Youtube zensiert meine Interviews mit Impf-Experten Frontalangriff auf Journalismus

Die Realität ist ein Schelm. Ich sitze gerade in der Bundespressekonferenz mit Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU), RKI-Chef Lothar Wieler und dem Virologen Christian Drosten und habe sie gefragt, ob man nicht einen öffentlichen Dialog mit den Kritikern der Corona-Politik wie Sucharit Bhakdi, Wolfgang Wodarg, Stefan Homburg und Stefan Hockertz führen sollte. Die Frage war explizit an Spahn und Drosten gerichtet. Drosten ignorierte sie. Spahn antwortete ausweichend dahingehend, dass generell Dialog notwendig sei.

Kaum hatte ich die Frage gestellt, sah ich im Computer, dass Youtube zwei meiner Videos mit Interviews mit Professor Hockertz gelöscht hat. In ihnen ging es um medizinische Bedenken gegen die zu schnelle Zulassung der Impfstoffe. Hockertz ist, wie er selbst sagt, generell ein Befürworter von Impfungen, hat aber große Bedenken gegen die konkreten Verfahren. Youtube schreibt nun: „Deine Inhalte wurden entfernt, weil sie gegen unsere Community-Richtlinien verstoßen. Da es dein erster Verstoß ist, hat dies keine Auswirkungen auf dein Konto. Du wirst nur einmal verwarnt und die Verwarnung wird in deinem Kanal dauerhaft vermerkt.“ Als Begründung wird genannt: „Medizinische Fehlinformationen“. In den verlinkten Informationen heißt es: „Auf Youtube sind keine Inhalte erlaubt, die medizinische Fehlinformationen zu COVID-19 verbreiten, die im Widerspruch zu medizinischen Informationen der Weltgesundheitsorganisation (WHO) oder lokaler Gesundheitsbehörden stehen.“

Das ist ein Rückfall in die Zeit vor der Aufklärung. Sinn von Journalismus ist es, den Informationen von Behörden zu widersprechen und diese zu hinterfragen. Youtube verbietet damit Journalismus auf seiner Plattform.

Bereits im Sommer hat die Plattform mein Interview mit Sucharit Bhakdi gelöscht. Mit der gleichen Begründung. Mein Konto wurde für eine Woche gesperrt. Das Landgericht Berlin hob die Sperrung und die Zensur in einer einstweiligen Verfügung als rechtswidrig auf.

Google bzw. Youtube setzen ganz offensichtlich darauf, dass normale Nutzer die Mittel und den Aufwand scheuen, gegen solch rechtswidrige Löschungen vorzugehen. Ich rechne nun damit, dass auch mein Kanal demnächst wieder gesperrt wird. Da laut Duden-Definition Zensur nicht nur vom Staat verübt werden kann, haben wir es hier eindeutig mit Zensur zu tun. Die zudem mindestens auf staatliche Anregung erfolgt – durch das Netzwerkdurchsetzungsgesetz. Mein Youtube-Kanal hat inzwischen mehr als 90.000 Abonnenten und ist damit ein wichtiges Medium. Selbst mein Ersatzkanal für Zensurfälle hat mehr als 13.000 Abonnenten (Sie können ihn hier abonnieren).

Parallel dazu bekam ich gestern vom Anwalt des linken Aktivisten und Pianisten Igor Levit eine Aufforderung, eine Unterlassungserklärung abzugeben. Ich halte sie für völlig haltlos. Aber dazu später mehr. Beim Generalangriff auf die Meinungsfreiheit wird immer mehr aufs Gas gedrückt.

Die beiden Interviews können Sie  unten ansehen. Die schriftliche Zusammenfassung finden Sie hier.

https://www.youtube.com/watch?v=PWRV73F-HSY

 



Bild: Lightspring/Shutterstock
Text: br


Abonnieren
Benachrichtigen Sie mich bei
265 Kommentare
Bewertung
Neueste Älteste
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
Andreas Pohl
1 Monat zuvor

Also Teil 2 des Interviews kann ich problemlos ansehen, aber bei Teil 1 fordert man die Eingabe eines Geburtsdatums…..welches ich eingeben kann und leider dennoch nichts passiert außer der Mitteilung in der Mitte des Videobildschirms „loading“.

Michael G.
Antwort an  Andreas Pohl
1 Monat zuvor

Loading…

Stimmt. Habe es mit verschiedenen Browsern getestet.

Fritz Wunderlich
1 Monat zuvor

Des Doktors Prozentzahlen sind mir unverständlich und er erklärt sie auch nicht schlüssig. Richtigerweise hinterfragen Sie das.  Anekdoten, die er da von den drei Ärzten als Beweis bringt, sind für mich ein Alarmzeichen, dass ein Scharlatan unterwegs ist. Da fallen mir Drostens Anekdoten ein. Manche Bedenken halte ich für richtig, aber imho schießt er über die Grenze der Seriösität hinaus, um seinen Standpunkt zu unterstützen. Ich als Österreicher entdecke da die typisch deutsche rechthaberische Arroganz.

Jutta Weitze
1 Monat zuvor

Mich erinnert das an das Punkte-System in China. Böse Bürger haben viele Punkte und werden irgendwann auf Großbildschirmen öffentlich angeprangert. Können den Bus nicht mehr benutzen, bekommen keinen Kredit oder Job…
Und, wie ein Befürworter dieses Systems sagte: Die „Schlechten“ leiden nicht an den Punkten, sondern am meisten unter der Ächtung der „braven“ Bürger… Welch ein verachtendes, menschenunwürdiges und perverses System.
Danke für Ihre tolle Arbeit und den Mut, sich gegen Wände zu stellen!

Bella Vo.
1 Monat zuvor

Und Bill Gates habe sich „gegen“ „Corona“ „impfen“ lassen.

Siehe https://uncut-news.ch/akademische-studien-haben-ergeben-dass-big-tech-eliten-in-ihrer-eigenen-klasse-sind-anders-als-der-rest-der-menschheit/

Es wurde nicht gesagt, welches Zeugs sich der Gates hat einflößen lassen.

Bei Gates bin ich sehr vorsichtig, ob das zu stimmen scheint, was er sagt.

Bella Vo.
Antwort an  Bella Vo.
1 Monat zuvor

Sorry, ich hab‘ den zum Thema „Gates habe sich „gegen“ „Corona“ „impfen“ lassen, gesendet. Hier der korrekte Link zu der entsprechenden Veröffentlichung:

https://www.corodok.de/wp-content/uploads/2021/01/2021-01-23_19-19-00.png

Der Name und das Duo Bill Gates sind in der Welt nicht mehr gern gesehen und haben einen sehr schlechten Ruf. Sonst würde Bill-the-killer nicht zu solchem PR-Getöse greifen, er, Bill Gates, habe sich „gegen“ „Corona 19“ „geimpft“.

 

Heidi Walter
1 Monat zuvor
Stephan Hoynatzky
1 Monat zuvor

Sehr geehrter Herr Reitschuster!

In einem Interview im Corona Ausschuss teilte Herr Hockertz mit, dass mit hoher Wahrscheinlichkeit geimpfte Personen bei einem anschließenden PCR Test positiv getestet werden.

Genau das geschieht offenbar gerade. In England und Israel stieg die Zahl der Fälle nach der Impfung stark an. Auch aus den deutschen Alten– und Pflegeheimen gibt es ständig Meldungen, dass geimpfte Bewohner positiv getestet wurden.

Man könnte den Verdacht haben, dass dies vorsätzlich geschieht. Warum testet man geimpfte Personen unmittelbar nach der Impfung ?

Hat sich Herr Hockertz Ihnen gegenüber Ähnlich geäußert? Falls das Thema nicht zur Sprache kam, wäre es interessant, wenn Sie ihn hierzu noch befragen könnten.

Mit freundlichen Grüßen

Stephan Hoynatzky

 

 

LuckyMoney
1 Monat zuvor

Ich halte es mittlerweile für Unerträglich was manche Menschen absondern Herr Levi:

Igor Levit twitterte 2015 in Bezug auf Mitglieder der AfD wörtlich: ‚Menschen, die ihr Menschsein verwirkt haben‘. Zu Gast in einer bekannten deutschen Talkshow im November 2019 verteidigte er diese Aussage erneut. Dass, der Bundespräsident ausgerechnet diesen Herrn mit dem Verdienstkreuz auszeichnen wird/ist.

Gerade Herr Levi sollte aufgrund seiner Herkunft genau wissen, was passiert, wenn man Individuen das „Mensch sein“ abspricht

Ein Herr Nawalny  hat Migranten als „Kakerlaken“ oder lesen Sie teile seines Blogs´:

Besser dokumentierte Nawalny selbst auf seinem eigenen Blog seine damalige Haltung. Bürgerrechtler nennt er dort: „Quasiliberale Wichser“, Homosexuelle: „Schwuchteln“, die weggesperrt gehörten. Und als Russland 2008 in Georgien einmarschierte, sprach er sich für die Deportation aller Georgier aus Russland aus. Und schrieb, dass „das Hauptquartier der Nagetiere“ (Tiflis) mit Marschflugkörpern zerstört gehöre.

Da setzt sich die Kanzlerin ans Bett und hofiert diesen Herren und ist anscheinend bereit einen „Krieg“ mit Russland einzutreten (Wirtschaftskrieg)

Ich verurteile die Vergiftung von Herrn Nawalny auf Schärfste!

Aber ebenso verurteile ich die Art und Weise wie sie sich äußern und mit den höchsten Ehren Deutschlands ausgezeichnet werden!

Eine wirklich verrückte Welt (im Wortsinn) es scheint den guten Rassisten, Homophoben und Menschenverächter zu geben und den bösen. Der böse ist und bleibt deutsch!

Franz Weserbach
1 Monat zuvor

Ein neuer Begriff für diese und ähnliche Aktivitäten wurde vor wenigen Tagen erschaffen: Neo-Stali steht für die neo-stalinistischen Herrschaftsmethoden im globalisierten Kapitalismus.

Ausführliche Beschreibungen hierzu finden sich in folgenden Texten:

https://www.fagulon.de/die-neo-stalis/teil-1/

https://www.fagulon.de/die-neo-stalis/teil-2/

https://www.fagulon.de/die-neo-stalis/teil-3/

Kürzere Zitate aus diesen Texten stehen unter:

https://www.fundus-fuer-3d-denker.net/blog/categories/die-neo-stalis

 

 

John
1 Monat zuvor

Scheiss auf Youtube, ich lass mich doch nicht erpressen, dann verzichten wir eben drauf und gehen zur Konkurenz. Und zu dem Quatsch der dann immer kommt: “ aber auf Yt erreicht man viel mehr Leute“ kann ich nur sagen, ach wirklich, wie machen Sie das denn mit einem gesperrten Kanal? Wenn die Leute alle zu Bitchute oder was auch immer gehen, kann der Rest sich von mir aus mit Schminktips und Katzenvideos die Birne wegstrahlen, es gibt immer eine Alternative, zu allem!  Das wäre jetzt die Gelegenheit für einen cleveren Geschäftsmann richtig abzuschottern, mit einer Zensurfreien Videoplattform und oder Fakebook Alternative!

Hermann
1 Monat zuvor

Zitat aus den  YouTube-RiLi:
„Behauptungen über Schutzimpfungen gegen COVID-19,
die der übereinstimmenden Expertenmeinung
lokaler Gesundheitsbehörden oder der Weltgesundheitsorganisation (WHO)
widersprechen“.
 
Bruno Giordano „behauptete“ gegenüber den „Experten“ der Kirche,
dass die Sonne Flecken hätte. Deshalb verbrannten man ihn
im Jahr 1600 dem Scheiterhaufen. „Ketzerei“!

„Experten“ behaupteten im Jahr 1939, dass blond besonders gut sei
und Universitäten wiesen garantiert nach, dass Variationen
mit längerer Nase „lebensunwürdig“ seien.
Was ist ein „Experte“?  Wer definiert das?
Also Merkel definiert, dass Drosten ein „Experte“ sei.
Wie will sie das wissen?