Von Youtube zensiert: Sehen Sie hier das verbotene Preradovic-Interview Mit Rechtsanwalt Dr. Reiner Fuellmich

Ein Gastbeitrag von Milena Preradovic

Als ich heute Vormittag dabei war, den alternativen Link zum gelöschten Video mit Dr. Reiner Fuellmich zu posten, sprach parallel EU-Kommissionspräsidentin von der Leyen auf dem World Economic Forum Davos über die künftige Kontrolle des Internets. „All das, was im echten Leben illegal ist, muss es auch online sein.“ Dazu brauche es einen rechtlichen Rahmen. Und zwar weltweit.

Für mich klingt das nach noch mehr Kontrolle und noch weniger Meinungsfreiheit. Das klingt nach dem globalen Big Brother. Und nach einer neuen Definition von „illegal“.

Und dann wird es wirklich eng. Denn jetzt schon löschen die Tec-Konzerne kritische Videos und Kanäle en masse. Interviews wie sie Boris Reitschuster mit Prof. Hockertz geführt hat, Videos mit Dr. Wodarg, Prof. Homburg oder Prof. Bhakdi. Allesamt hochkarätige Experten auf ihrem Gebiet und vor Corona auch hochangesehen.

Bevor sie zum Opfer diverser Diffamierungskampagnen von „Faktencheckern“ wurden, deren schlampig hingeschriebene Checks willfährig von den gewöhnlichen Medien übernommen wurden.

Und jetzt also auch Dr. Fuellmich bei Punkt.Preradovic. Worum ging es in dem Interview (das Sie unten ansehen können)? In erster Linie um die Klagen, die der Anwalt mit Kollegen gegen den umstrittenen PCR-Test, die Mutter aller Maßnahmen, weltweit platziert. Kippt der Test, kippen alle Maßnahmen, so die Strategie.

Selbst die WHO weist inzwischen darauf hin, daß die Tests nicht zur alleinigen Diagnose taugen, vor allem nicht bei Menschen ohne Symptome. Auch der Erfinder der PCR, Kary Mullis, hatte das zu Lebzeiten immer wieder betont. Und inzwischen zweifeln Wissenschaftler auf der ganzen Welt speziell den von Drosten entworfenen Corona-Test an.

Wissen das die Regierungen in Europa und den USA nicht? Natürlich wissen sie es. Aber solange die Medien mitspielen und in jeder Newssendung und jedem Update aus Testpositiven Infizierte machen, kommen sie damit durch.

Und Videos werden gelöscht.

Diffamierung, Sperrung, Löschung – so sollen kritische Wissenschaftler, Ärzte, Anwälte und Journalisten eingeschüchtert werden. Bis keiner mehr aufmuckt.

Aber das wird nicht passieren. Ich habe seit Beginn dieser unfassbaren Krise so viele unerschrockene, intelligente und empathische Menschen kennengelernt, für die Aufgeben keine Option ist. Weil es ja auch um was geht.

Um eine freie Gesellschaft, in der eine freie Presse Regierungen kontrolliert und nicht hofiert und Geld von Google kassiert. Und in der eine kluge Regierung in einer Krise die unterschiedlichsten Experten mit den unterschiedlichsten Meinungen zur Diskussion an einen Tisch holt. Denn so geht Wissenschaft. So geht Demokratie.

Hoffentlich bald wieder.

Milena Preradovic wurde als Tochter eines serbischen Vaters und einer österreichischen Mutter in Bochum geboren. Die Journalistin und Moderatorin wurde unter anderem im Fernsehen bei RTL bekannt. Heute betreibt sie den erfolgreichen Youtube-Kanal Punkt.Preradovic sowie die Plattform punkt-preradovic.com.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten] Bild:
Text: Gast

Abonnieren
Benachrichtigen Sie mich bei
186 Kommentare
Bewertung
Neueste Älteste
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
Mr. Majestyk
1 Monat zuvor

Schreibe ich nicht zum ersten Mal und wird nicht zum letzten Mal bestenfalls Entrüstung hervorrufen. YouTube zensiert nicht, YouTube übt sein Hausrecht aus. Mag sich wie Zensur anfühlen, ist aber keine, bestenfalls vorauseilender Gehorsam. Wenn dies medial wie Zensur wirkt, dann nur weil Millionen Menschen sich in eine Scheinabhängigkeit dieser Datenkraken begeben haben. Wenn niemand mehr YouTube konsumiert, wird ein Jahr später kein Mensch mehr wissen, was das überhaupt war. Darüber hinaus weiß ich aber auch nicht wieviele Videos und Texte Menschen noch brauchen, um zu erkennen was abläuft. Das hat ja was von betreutem Denken. Im Alltag wird eine Diktatur errichtet und die Menschen beschweren sich, daß man ihnen vorenthält, wie andere Menschen ihnen zu erklären versuchen was in Deutschland vor sich geht. Das toppt jede Satire.

Daniel
1 Monat zuvor

YT-Kanal Anwälte für Aufklärung

Alle Videos entfernt ?

https://www.youtube.com/channel/UCBFOCCmCrkKNE8KMNXboSog/videos

Dennis Voß
1 Monat zuvor

Zerstörung des Mittelstandes – Amazon wird der Gewinner sein und forciert diesen Prozess.

Wie kann das logisch sein? Amazon ist kein Produzent von den Waren, die er online verkauft! Der Mittestand ist der Produzent der Waren, die bei Amazon verkauft werden! Amazon ist „nur“ der Marktplatz – eine Waren-Konzentration aus Millionen Zulieferern! Wenn die zerstört werden, zerstört Amazon seine Geschäftsgrundlage! Es kann mir doch keiner erzählen, das Amazon die Zulieferer aufkauft und die Produktion selber übernimmt?! Amazon produziert doch nichts, Amazon ist nur DER globale Zwischenhändler!

Klärt mich da bitte jemand mal auf, wie der Hase läuft – ist mir da was entgangen?

Vielen Dank an Milena und Herrn Dr. Füllmich für dieses sehr informative Interview sowie an Boris Reitschuster für die Bereitstellung auf seiner Homepage – Ihr alle seid Helden!

Dennis Voß

Oliver Berendes
1 Monat zuvor

Was ich jetzt nicht verstehe ist, warum ist die Klage in New York denn nicht die seit langem angekündigte Sammelklage? Ich denke das geht schon bald los?

kiwibass
1 Monat zuvor

Vielen Dank für’s Einstellen dieses tollen Interviews!

Je mehr auf YouTube zensiert wird, desto größer ist die Angst vor der Wahrheit. Und gerade DAS gibt mir mehr Hoffnung und Zuversicht als alles Andere.

Wie verzweifelt müssen Diejenigen sein, die eine solche Praxis nötig haben? Wie wenig stichhaltig müssen ihre Argumente sein? Wie naiv müssen Diejenigen sein, die glauben, dass man dadurch den Einsturz dieses gigantischen Lügengebäudes verhindern kann?

Bernd Schneider
1 Monat zuvor

Mit diesen Tests sind die doch alle Millionäre geworden .Und eure DNA haben die jetzt auch im Sack ( falls so ein Milliardär irgendwann mal ein neues Organ braucht )

RaS
1 Monat zuvor

@“…Kontrolle des Internets. „All das, was im echten Leben illegal ist, muss es auch online sein.“ Dazu brauche es einen rechtlichen Rahmen. Und zwar weltweit.“

    1. Kritik wird zu „Hass“ umdefiniert, schon kann man alle Kritiker „einsperren“.

    2. „Pandemie“ wird von der WHO umdefiniert, schon kann man „jeden Furz“ zur Pandmie erklären.

    3. „(Herden-)Immunität“ wird von der WHO umdefiniert, schon ist man nur noch mit Impfung immun.

    ….

HeiGatt
1 Monat zuvor

Dr.Füllmich ist grandios…nur: stellt Euch vor, welchen Erfolg eine Klage gegen die NS-Regierung vor dem Volksgerichtshof oder der DDR vor dem Obersten Gericht gehabt hätte…

reiner
Antwort an  HeiGatt
1 Monat zuvor

solche extremen maßnahmen trauen sie sich noch nicht,gegner verschwinden zu lassen..wie in der ddr oder im 3 reich.da sind sind zu viele involviert..

Maria Lourdes
1 Monat zuvor

Es wird kein Zurück zur alten Normalität geben. Der Ausnahmezustand ist die neue Norm.

Zitat:Die Vereinten Nationen (einschließlich der WHO) führen mindestens zwei systemweite Trainings- und Simulationsübungen durch, einschließlich einer zur Abdeckung der absichtlichen Freisetzung eines tödlichen respiratorischen Pathogens.
Die Quelle können Sie jederzeit und ganz einfach nachprüfen. Der Jahresbericht mit dem gefährlich klingenden Namen „WORLD at RISK“ – ist  öffentlich und die Erklärung dazu, gibt es hier zu lesen!
Hier die Presseberichte dazu.

Gruss Maria

Eispickel
1 Monat zuvor

An dieser Stelle meinen Dank an Frau Preradovic für ihre YT-Beiträge, die mir bei der Informationsbeschaffung in den alternativen Medien sehr geholfen haben, die seriösen Gegenstimmen zu lokalisieren (und mich schließlich auch auf die hervorragende Arbeit von Herrn Reitschuster aufmerksam gemacht haben). Die jüngste Löschung ist einmal mehr ärgerlich, gleichzeitig aber wieder hervorragende Werbung für ein „verbotenes“ Video.