Katgeorie: Meinungsfreiheit

Regisseur Brüggemann und Corona: „Was ist mit meinem Land passiert?“ Heftige Vorwürfe gegen Medien: "Rufmordversuch fröhlich abgeschrieben"

Weil er federführend an der Aktion #allesdichtmachen beteiligt war, geriet der Regisseur Dietrich Brüggemann ins Visier der großen Medien. Innerhalb der Schmutzkampagnen noch einmal besonders schmutzig agierte dabei der „Tagesspiegel“. Jetzt gibt der Diffamierte Kontra – ausgerechnet auf den Seiten des Blattes. Von Ulrike Stockmann.

WEITERLESEN

Pfeifen im Dunkeln Jenseits von Eden. Fortsetzung

Die Menschlichkeit verschwindet in atemberaubendem Tempo. Es ist völlig irrelevant, dass wir heute nicht in einer Diktatur leben. Es geht um das grundlegende Menschenbild, das unserer Verfassung zugrunde liegt, und die Bedeutung von Menschenrechten. Und es geht darum, wohin sich der Staat entwickelt. Von Annette Heinisch.

WEITERLESEN

Jenseits von Eden Kritik verboten

Die Menschlichkeit verschwindet in atemberaubendem Tempo. Es gibt keine Mitmenschen mehr, sondern nur „die Guten“ und „die Bösen“ – und böse ist mittlerweile jede Form der Kritik. Kritiker vertreten eine Irrlehre. Existenzvernichtung liegt nahe oder erfolgt teilweise bereits. Von Annette Heinisch

WEITERLESEN