Zensur-Orgie geht weiter: Youtube sperrt mich schon wieder Erneut wegen Livestream von Demo

Es wird immer verrückter! Youtube hat mich schon wieder zensiert, und erneut für eine Woche gesperrt. Erneut dafür, dass ich das gemacht habe, was die Aufgabe von Journalisten ist: Live von einer Demonstration berichtet. Noch dazu in einer sehr ausgewogenen Form, wo etwa lange in einem Interview eine Kritikerin der Demo zu Wort kommt, und wo ich im Livestream mehrmals sage, dass viele Reden in meinen Augen zu radikal sind, aber ich es als meine Aufgabe als Journalist ansehe zu berichten. In den Kommentaren wurde mir sogar vorgeworfen, dass der Stream bzw. meine Moderation zu kritisch sei (was ich für einen Journalisten als Auszeichnung sehe). Am Abend habe ich auch noch eine Zusammenfassung von der Demonstration gemacht. Sie ist nicht gelöscht, sie ist hier anzusehen. Den gelöschten Livestream habe ich auf Rumble hochgeladen, hier können Sie sich selbst ein Bild machen. Man muss ganz klar sagen: Unter den Bedingungen einer solchen Zensur ist ein normales Arbeiten als kritischer Journalist in Deutschland nicht mehr möglich. Die Bundesregierung, die bei jeder Gelegenheit Einschränkungen der Meinungsfreiheit in anderen Ländern beklagt, sollte sich hier einmal an die eigene Nase fassen: Sie ist es, die mit ihrem Netzwerkdurchsetzungsgesetz den Anstoß für diese Zensur gegeben hat.

Naive und böswillige Beobachter verweisen auf das Hausrecht von Google. Als Quasi-Monopolist hat der Internet-Gigant dieses aber nicht, das haben die deutschen Gerichte wiederholt festgestellt. Google und mit ihm Youtube sind an die Grundrechte gebunden, insbesondere an die Meinungsfreiheit. Auch der Hinweis selbst von Kollegen, Zensur könnte nur der Staat machen, ist absurd. Ein Blick in die Duden-Definition reicht:

In diesem Fall hat der Staat Google quasi zur zuständigen Stelle gemacht. Outsourcing. Zensur wird auf private Konzerne verlagert. Das ist gespenstisch. Ebenso gespenstisch wie der Applaus, den diese Zensur auch in meinem Fall von Kollegen bekommt. Von ausbleibender Solidarität ganz zu schweigen.

Die Behinderung der Pressefreiheit durch Google ist massiv. Liveübertragungen von legalen Demonstrationen müssen in einer Demokratie möglich sein. Wenn das heute Youtube verbietet, kann es morgen auch die Telefongesellschaft verbieten. Youtube ist kein Medium, das die Inhalte selbst bestimmt. Es bietet Dienste an wie ein Internet-Provider. Dadurch hat es zahlreiche rechtliche Vorteile – aber es kann sich nicht nur die rauspicken und dann auf der anderen Seite wie ein Medium agieren, da wo es dem Konzern passt.

Die faktische Konsequenz der Zensur ist Zermürbung bzw. Ermattungsstrategie. Auch wenn die Sperre später zurückgenommen wurde wie beim letzten Mal am Wochenende: Als Journalist kann man nicht mehr frei berichten mit dem ständigen Damoklesschwert der Kanal-Sperrung im Hintergrund. Das färbt sowohl inhaltlich ab – weil man ständig Pirouetten drehen muss mit Warnhinweisen in den Videos, als auch bei der Entscheidung, worüber man berichtet – wie soll man noch einen Livestream machen, wenn der jedes Mal zu massiven Folgen führen kann? So kann ich nun etwa eine Woche lang nicht für meine mehr als 222.000 Abonnenten von der Bundespressekonferenz berichten. Das ist so, als wenn eine große Zeitung nicht mehr erscheinen kann. Weil die Druckerei sich querstellt auf Druck vom Staat.

Die Pressefreiheit in Deutschland wird gerade abgeschafft.

PS: Bitte abonnieren Sie meinen Rumble-Account, auf dem ich meine Videos künftig parallel hochladen werde wegen der Zensur bei Youtube (hier der Link).

PS: Es geht inzwischen soweit, dass Youtube das Video eines Gesprächs von Floridas Gouverneur DeSantis mit Wissenschaftlern entfernt (siehe hier).

PS: Hier der Wortlaut meiner Beschwerde an Youtube – es ist absurd genug, dass man als Journalist solche „Rechtfertigungen“ schreiben muss. Nach knapp einer Stunde wurde die Beschwerde zurückgewiesen (das Video selbst dauert knapp zwei Stunden – die Beschwerde-Instanz kann es also unmöglich ganz gesehen haben):
Es handelt sich um eine Liveübertragung von einer genehmigten Demonstration, das ist durch die Meinungsfreiheit gedeckt. Im Stream mache ich mehrmals deutlich, dass ich mir die Aussagen nicht zu eigen mache, distanziere mich mehrmals, es kommt sehr lange eine Gegendemonstration zu Wort, die die Demo in schärfsten Tönen kritisiert. Es handelt sich hier um ausgewogene journalistische Arbeit, was Sie hier betreiben ist Zensur und gegen das Gesetz! Nach den Maßstäben, die Sie hier anlegen, ist eine freie Pressearbeit in Deutschland nicht mehr möglich. Ich gehe davon aus, dass es ein Fehler Ihrerseits ist wie die letzte Sperrung meines Livestreams, und dass Sie auch diese Fehlentscheidung genauso korrigieren.

PS: Hier die Benachrichtigung über die Sperrung:

PS: Hier die Rücknahme der letzten Sperrung:

Bild: Shutterstock
Text: br
[themoneytizer id=“57085-2″]
[themoneytizer id=“57085-1″]
[themoneytizer id=“57085-28″]

Wer die Wahrheit sagt, braucht ein schnelles Pferd, besagt ein chinesisches Sprichwort. In Deutschland 2021 braucht man dafür eher einen guten Anwalt.

Meine Seite, erst im Dezember 2019 gestartet, hatte allein im Mai 2021  17,5 Millionen Klicks. Und sie hat mächtige Feinde. ARD-Chef-“Faktenfinder” Gensing hat mich verklagt. Immer wieder gibt es Abmahnungen, etwa von linken Aktivisten. Ihre Hilfe ist deshalb besonders wertvoll! Mit jedem Euro setzen Sie ein Zeichen, ärgern gebühren-gepolsterte “Haltungs-Journalisten” und leisten einen wichtigen Beitrag, Journalismus ohne Belehrung und ohne Ideologie zu fördern – und millionenfach zu verbreiten. Ganz herzlichen Dank!


Meine neue Bankverbindung: Bankhaus Bauer, DE70 6003 0100 0012 5710 24, BIC: BHBADES1XXX (das alte Konto bei N26 wurde gekündigt).


Mein Paypal-Konto: Paypal.me/breitschuster.


Bitcoin: Empfängerschlüssel auf Anfrage.


Möglichkeiten für eine Patenschaft finden Sie hier.

 

Unterstützen Sie meine Arbeit
Abonnieren
Benachrichtigen Sie mich bei
301 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
P3p3
3 Monate zuvor

Wie sieht es denn mit anderen Plattformen aus? Dailymotion, Bitchute, Dlive?
Youtube kann man ja nicht mehr nutzen, ist doch nur noch katastrophal

Werner Mattes
3 Monate zuvor

Damit muss man sich abfinden, wehklagen hilft nicht Herr Reitschuster! Ein anderes Medium suchen! Das ist erst der Anfang, bald wird nicht nur zensiert sondern die Kritiker werden ins Verlies geworfen. In keinem anderen Land wird mit so einer mörderischen Gründlichkeit gearbeitet wie in Deutschland. Bis zum Exzess wird jeder Furz an Verordnungen durchgeführt, bald auch mit Waffengewalt durch die Behörden und Ämter. Machen wir uns nichts vor, wenn es nicht gelingt dieses Verbrecherpack zu entmachten oder dass sich das Politbüro gegenseitig zerfleischt in deren Blutrausch, dann wird nur eines passieren, jeden Tag zieht sich die Schlinge ein wenig enger zu- und irgendwann steht unsere Halsweite auf Null!

Alexis
Antwort an  Werner Mattes
3 Monate zuvor

Ja, warte nur noch auf die Bundeswehr im Inneren um ehrlich zu sein, denn das Personal reicht ja nicht um bundesweite Augangssperren zu kontrollieren.

AnonNemo
Antwort an  Alexis
3 Monate zuvor

Heute ging der Heimatschutz an den Start.
https://www.tagesschau.de/inland/verteidigung-freiwilligendienst-101.html
https://www.bundeswehrkarriere.de/fwdl-heimatschutz/665830

By the way:
Text leicht geändert, damit BR keinen Streß mit der Zensur bekommt

Zuletzt bearbeitet 3 Monate zuvor von AnonNemo
tilobi
3 Monate zuvor

Daran sieht man, das dort schon Filter installiert sind, die automatisch sperren. Erst bei Beschwerde wird sich ein Video vom Menschen angeschaut und endweder freigegeben oder gesperrt.

Raoul
3 Monate zuvor

Es ist unfassbar. Es hilft wohl nur, ständig einen Anwalt parat zu haben, der wirklich jedes einzelne Mal sofort Klage einreicht. Anders ist dem wohl nicht beizukommen. Und eventuell noch durch die Leserschaft mit einer #TeamReitschuster-Unterstützung auf sozialen Kanälen, um darauf aufmerksam zu machen.

Fritz Frei
3 Monate zuvor

Wird Zeit die Monopole aufzulösen. Diese ganzen Plattformen LEBEN letztendlich von ihrem Monopol. Ohne ihr Monopol sind sie NICHTS. YOUTUBE,INSTAGRAM,FACEBOOK,WHATSAPP,TWITTER… nichts davon ist Alternativlos!

Alle diese sind FEINDE des freien Internets. Das Prinzip vom Internet ist dezentral. Einer der wenigen genutzten „Socialen“ Dienste die dieses Prinzip erfüllen ist die E-Mail.

Genauso Krank sind diese Appstores. Monopolartig agieren sie gleichzeitig als Zensurinfrastruktur, Zöllner und Finanzkontrolleur!

Matthias
3 Monate zuvor

Diese Zensur ist doch an Lächerlichkeit kaum noch zu übertreffen…!!!
Zeigt aber, wie panisch reagiert wird, wenn Meinungen sich ausserhalb von „Muttis Kosmos“ befinden.

Dr. Paul Christian Robert (PCR) Impfelmoser
3 Monate zuvor

Quod erat exspectandum – was zu erwarten bzw. zu befürchten war.

In Fortführung meines gestrigen Posts:

Interessant wäre zu wissen, warum und auf wessen Veranlassung hin der Stream abgeschaltet und wieder online gestellt wurde. – Und ob es jeweils dieselben oder andere sind, die das veranlasst haben.

Dass das vorübergehende Wiederanschalten vor konkreten außergerichtlichen Schritten geschah, dürfte ein Akt der Schadensbegrenzung gewesen sein, denn jeder Zensurschritt, der einer größeren Öffentlichkeit bekannt wird, schadet den Zensierenden. Insbesondere wenn es offensichtlich um freie Berichterstattung geht.

Offiziell geht es natürlich nicht darum, sondern angeblich um medizinische Falschinformationen. (A propos Falschinformationen: Vielleicht schaut das RKI mal, dass es seine 7-Tages-Inzidenzwerte korrekt ermittelt und berichtet.)

Da lenkt man lieber (zunächst) ein, als ein riskantes Verfahren in Kauf zu nehmen, nach dem Motto: Wenn du merkst, dass das Pferd, auf dem du reitest, tot ist (oder zwischenzeitlich schwächelt), steig (erst mal) ab.

Wobei diejenigen, die die Zensur ausüben, wahrscheinlich gerade erst richtig begonnen haben und sich offenbar auch im Recht fühlen – dies nach der neuen Gesetzgebung womöglich formal sogar sind, das wird zu prüfen sein.

Die wollen’s also wissen.

Zuletzt bearbeitet 3 Monate zuvor von Dr. Paul Christian Robert (PCR) Impfelmoser
bhe

Machen wir uns nicht vor: Es dauert nicht mehr lange, bis Herr Reitschuster von der BPK ausgeschlossen wird. Auch diese Seite sehe ich in Gefahr. Obwohl, oder gerade weil Herr Reitschuster sich vorbildlich verhält, muss er, müssen alle Veröffentlichungen, die kommentiert werden, weg. Das faschistische Spiel ist zu durchschaubar.

Dr. Paul Christian Robert (PCR) Impfelmoser
Antwort an  bhe
3 Monate zuvor

Das dürfte die politische Seite sein, wobei die Gerichte jeweils an das geltende Recht gebunden sind.

Ich wollte eigentlich noch was zu den RKI-Werten ergänzen, aber Sie waren zu schnell, @ bhe 🙂

Also, „Inzidenwerte“ sind natürlich als Gradmesser für das jeweilige regionale Infektionsgeschehen nur bedingt aussagekräftig. Es müsste zumindest Zahl und Art der Testungen sowie der jeweilige Ct-Wert mitgeteilt werden.

Testungen bei Asymptomatischen sind laut WHO zu unterlassen, positive Testungen dürfen nicht automatisch als „Infektionen“ gezählt werden, zumal diese ohne Ct-Wert nicht aussagefähig sind. Schon gar nicht dürfen darauf weitergehende Maßnahmen (freiheitsentziehende und grundrechtseinschränkende Maßnahmen, Ein- oder Ausschluss bei Restaurantbesuchen, Veranstaltungen etc.) basiert werden.

Konkret bezog sich die Äußerung auch darauf, dass z.T. noch „Infizierte“ aus dem Jahr 2020 sowie bereits vor dem 7-Tages-Zeitraum wieder Genesene zu den „Neuinfektionen“ gerechnet werden.

Von den positiven Tests bei Geimpften ganz zu schweigen, die müssen unbedingt gesondert erhoben und medizinisch begleitet werden!

Zuletzt bearbeitet 3 Monate zuvor von Dr. Paul Christian Robert (PCR) Impfelmoser
bhe

Das Faschistenregime kümmert sich nicht um evidenzbasiertes Material. Die WHO hat heute entgegen der Aussage des RKI und Spahn folgendes verlautbaren lassen: +++ 12:54 WHO gegen obligatorische Impfpässe +++
Die Weltgesundheitsorganisation WHO bekräftigt die Ablehnung einer Impfpass-Pflicht. Die Unsicherheit, ob Impfungen die Übertragung des Virus verhindern, sei der Grund dafür, teilt die WHO-Sprecherin Margaret Harris mit. Quelle:: ntv

Sibylle
Antwort an  bhe
3 Monate zuvor

Die haben sich doch nur anfangs an alles gehalten, was von der WHO kam. Jetzt interessiert es keinen mehr. Wie kommt das?

AnonNemo

Also, „Inzidenwerte“ sind natürlich als Gradmesser für das jeweilige regionale Infektionsgeschehen nur bedingt aussagekräftig.

Wenn der Inzidenzwert auf dem PCR- oder dem Antigen-Test beruht ist er nicht nur, nicht bedingt aussagekräftig, sondern komplett für den ArXch.

~> Der PCR-Test weist keine Infektion gemäß IfSG nach.
Zum Infektionsnachweis braucht es entweder eine medizinische Diagnose durch einen Arzt (d. h.: Symptome erkennen) und/oder den Labornachweis über die Infektiosität (aka Ansteckungsfähigkeit).

Grundvoraussetzung:
Sowohl die Symtome als auch genügend Viren (damit überhaupt eine Ansteckungsfähigkeit möglich ist) müssen vorhanden sein.

Gert Friederichs

Ich hab das schon auf anderen Foren wiederholt: In einem Land, wo der Krümmungsgrad der Salatgurken fest vorbestimmt ist, kommt es mir mehr, deutlich mehr als verdächtig vor, wenn die über 200 Testinstitute testen dürfen, wie es denen gerade gefällt. Ohne jegliche Rezeptur und Kontrolle! ct-Wert…. wat soll datt?

Frank Mayerl
Antwort an  bhe
3 Monate zuvor

Genau dieser Journalismus ist in einer Diktatur nicht gewünscht und da sind wir auf dem besten Weg dahin. Das ist jetzt erstmal nur der Vorgeschmack und einige viele Menschen in unserem Land schlafen immer noch!! Herr Reitschuster, erinnern Sie sich noch an Ihre Zeit in Moskau? Das haben Sie dort in dieser Art noch nicht kennengelernt, richtig?

AnonNemo
Antwort an  bhe
3 Monate zuvor

Auf diese Seite hat YouTube, Google usw. keinen Zugriff.
Deswegen sehe ich aus dieser Richtung keine Gefahr.
 
Wenn da etwas passieren sollte dann entweder über die Bundesnetzagentur oder das (erst kürzlich gegründete) CUII. https://cuii.info/ueber-uns/
 
By the way:
Die CUII, bzw. deren Mitglieder, spielen sich schon als Tugendwächter auf indem sie (bisher vereinzelte Streaming-)Seiten mit einer DNS-Sperre bedacht haben.

Zuletzt bearbeitet 3 Monate zuvor von AnonNemo
bhe
Antwort an  AnonNemo
3 Monate zuvor

Da ich google nicht nutze, ist mir das gar nicht aufgefallen. Der Wasserkopf des Faschoregimes bläht sich immer mehr auf, damit bloß keiner seine Meinung kundtut. Was mir aktuell Sorge bereitet, ist, dass Herr Reitschuster jetzt auch schon bei gmx durch üble Nachrede verunglimpft wird. Folgen Sie bitte diesem Link und lesen Sie, was noch gegen Deutsche verbrochen wird.

Zuletzt bearbeitet 3 Monate zuvor von bhe
Frank Mayerl

„Wobei diejenigen, die die Zensur ausüben, wahrscheinlich gerade erst richtig begonnen haben und sich offenbar auch im Recht fühlen – dies nach der neuen Gesetzgebung womöglich formal sogar sind, das wird zu prüfen sein.“ Die, die da zensieren, haben mit Sicherheit die gleichen Gene oder sind sogar Abkömmlinge von Angehörigen der früheren Gestapo oder Stasi.

Werner B.
3 Monate zuvor

Eine Frechheit. Es tut mir leid das Ihnen ständig versucht wird Steine in den Weg zu legen.
Vielleicht sollten Sie eine reine Website für Ihre Videos erstellen und nur noch die Links bei YouTube teilen.
Wenn das künftig alle machen würden, dann könnte YouTube einpacken.

Ich finde es wirklich schlimm.

Ich werde gleich noch eine Beschwerdemail an YouTube schreiben.

So geht das nicht weiter. Man muss da tätig werden und denen massiv auf den Sack gehen, und zwar täglich!

Bin sauer!

Liebe Grüße

Werner B.

A.W.
3 Monate zuvor

Steinhöfel ran und weg von Youtube. RT ist bekannt genug.

Alexis
Antwort an  A.W.
3 Monate zuvor

Russia Today? Die sind eher auf Spaltung denn auf Aufklärung aus. Wieso sage ich das? Mir wurden schon mehrerere rein faktische Kommentare gelöscht, während Trolle die mit Sachen wie „Mörder“ etc. um sich werfen bei denen willkommen sind. Deswegen auch solche Videos wie wo Leute Gold essen in Zeiten wo viele Menschen Not leiden. Immer schön spalten.

A.W.
Antwort an  Alexis
3 Monate zuvor

Sorry, ich meinte RT = reitschuster.de

Wilson
3 Monate zuvor

Zwei Dinge sind offensichtlich, zum einen wäre es, die Plattform zu wechseln. Ob der link zu einem youtube-Video oder auf eine andere Plattform geht, ist ja für den Klickenden erstmal nicht von Belang.

Zum anderen ist es gut aufzuzeigen, wie Zensur vorgenommen wird, ob es nun google, Zuckerberg, die Kahane-Denunzianten-Plattform, correktiv und all andere möglichen NGOs sind …..

War es nicht beeindruckend, wie schnell doch eine Vielzahl von Leuten von Whatsapp zu Signal, Telegram gewechselt haben?

Und „follower“ sind ja sicherlich bereit, auch woanders hin zu folgen 😉

Marion
Antwort an  Wilson
3 Monate zuvor

ja und genauso tut es weh, wenn alle einfach wechseln, der Verbraucher hat große Macht, er weiß es nur nicht

Christina
3 Monate zuvor

Lieber Herr Reitschuster,
es ist kaum noch zu ertragen, was hier passiert. Aber nach dem David gegen Goliath Erfolg werde ich auch jetzt nicht locker lassen und Beschwerde Mails schreiben und Sie unterstützen wo ich nur kann. Auch wenn es nur kleine Dinge sind.
Ich bewundere Ihre Arbeit und Ihre Kraft und freue mich über jeden neuen Artikel und jedes neue Video.
Beste Grüße aus Sachsen

Steffi
Antwort an  Christina
3 Monate zuvor

Ach ja! Ich hatte ja gedacht, dass Herr Reitschuster mit Youtube einfach sein ganz persönliches Ostern erlebt hat; also erst die Kreuzigung und dann die Wiederauferstehung. Aber was hier geschieht, ist ja wirklich Sabotage und Zermürbung und scheint sich langsam zu einer unendlichen Geschichte zu entwickeln.
Ich kenne mich da überhaupt nicht aus, aber ich nehme mal an für derlei Aktionen sind wohl gar keine Menschen mehr zuständig, sondern vermutlich eher Algorithmen oder? Was es natürlich auch nicht besser macht!

Gert Friederichs
Antwort an  Steffi
3 Monate zuvor

Ja, zuerst die Algorithmen. Wenn Beschwerden kommen oder es den Supervisern zu komisch vorkommt, schauen Faktenschätzer drüber. Den echten Rückzieher machen die erst, wenn so einer wie Steinhöfel eingeschaltet wird. Frage: Wieviel solche Rechtsanwälte haben wir? Wahrscheinlich weniger als dieser DUH-Verein, der Benziner und Diesel in den Tod geschickt hat!

Michael G.
3 Monate zuvor

Hallo Boris,
schon mal dein.tube ausprobiert?
Die werben mit „zensurfrei“.

Lutz Engelhardt
Antwort an  Michael G.
3 Monate zuvor

Interessanter Tipp. Habe mir diese Seite soeben angeschaut. Bei YouTube bin ich Gott sei Dank nicht angemeldet. Meine Videos poste ich auf Vimeo. Aber ich hebe den Eindruck, die sind nicht besser.

Guido Hermans
Antwort an  Michael G.
3 Monate zuvor

Habe das gerade mal gecheckt und wollte ein Video über die Demo in Kassel sehen. Da kam dann die Meldung, dass das Video entfernt wurde, da es gegen die YouTube-Nutzungsbedingungen verstoße. Kein Schreibfehler, es stand dort „YouTube“ und nicht „dein.tube“.

Michael Weinberger
Antwort an  Guido Hermans
3 Monate zuvor

Link? Für uns zum Nachvollziehen

AVT
Antwort an  Michael Weinberger
3 Monate zuvor

den hätte ich auch gern, bei mir gibt es nämlich solch einen Hinweis nicht, aber verbundene Domains sind google und youtube

Marlen
Antwort an  Michael G.
3 Monate zuvor

Davon würde ich abraten.Der Macher scheint psychische Probleme zu haben und wird wohl Polizeilich gesucht…deshalb hält er sich wohl auch in Griechenland auf.
Ansonsten wäre die Seite natürlich gut.
Gibt ja aber genügend andere wie bitchute,rumble,lbry.

Auf Copyrights müssen die allerdings auch achten,logisch.Bei youtube ist es ja jetzt so das ein Rechteinhaber entscheiden kann ob etwas gelöscht werden soll oder er die Werbeeinahmen bekommt.Wie das bei anderen Seiten ist weiss ich nicht.Am Ender werden wir wohl Iranische Seiten nutzen müssen..da solls kein Copyright geben(Waren darf jedenfalls jeder kopieren).

Енс
3 Monate zuvor

Das erinnert doch sehr an die unschönen Zeiten in Deutschland. Man soll keine Parallelen ziehen, aber die zeigen sich. Demokratie ist etwas anderes als das was wir gerade erleben.

F. Michael
Antwort an  Енс
3 Monate zuvor

@EHC genau diese Paralellen die zum fall der Weimarer Republik führten und die Nazis an die Macht kamen haben wir jetzt und wahrscheinlich erst wenn wieder der Reichstag brennt eskaliert es und die Bundeswehr kommt dann zum Zug.

Dagmar E.A.
3 Monate zuvor

Lieber Herr Reitschuster,

auch wenn es angesichts der unerhörten Zensur schwer fällt: Bitte lassen Sie sich nicht entmutigen. Sie haben einen ausgezeichneten Anwalt an Ihrer Seite. Und natürlich uns. Alles Gute und viel Erfolg gegen Krake Goliath!

Zuletzt bearbeitet 3 Monate zuvor von Dagmar E.A.
Nostradadamus
Antwort an  Dagmar E.A.
3 Monate zuvor

Wenn ich ein Auto habe, was alle zwei Kilometer liegen bleibt, dann verlasse ich mich doch nicht mehr darauf und steige auf ein anderes um. Auf YouTube kann man sich auch nicht mehr verlassen. Wenn es eine Alternative gibt, dann gehe ich aus Prinzip nicht mehr zu YouTube. YouTube ist ein Dienstleister mit einer absolut inakzeptablen, minderwertigen Produktqualität. Wir als Konsumenten können doch nur einen Schluss aus dieser Tatsache ziehen. Weg von denen.

JoTre
Antwort an  Nostradadamus
3 Monate zuvor

Natürlich gibt es Alternativen, leider kann zum jetzigen Zeitpunkt ausschliesslich über Youtube eine große Reichweite generiert werden und auch „neue“ Leser angesprochen werden.
Ich würde lieber heute als morgen aus Youtube raus….

Kätches Klee
Antwort an  JoTre
3 Monate zuvor

Ja, die Website hier hat mit 13 Millionen Klicks monatlich genügend Leser, um die Videos auf einer anderen Plattform zu promoten.
Besser wäre meines Erachtens jedoch, wenn sich denn mal alle Patrioten zusammentäten und direkt ein Konkurrenzprodukt aufbauten. Aber auch hier kocht jeder sein eigenes Süppchen.

Zuletzt bearbeitet 3 Monate zuvor von Kätches Klee
.TS.
Antwort an  JoTre
3 Monate zuvor

Was spricht dagegen auf Duzröhre & Co nur noch die (unproblematischen) Kurzbeiträge / Ausschnitte zu beelassen und als Werbung für den eigentlichen, unabhängigen Server zu nutzen?

Bernd
Antwort an  .TS.
3 Monate zuvor

Genau dies habe ich auch schon gedacht. YouTube nutzen, um für die eigenen Streams auf anderen Servern hinzuweisen.

Wolfgang
Antwort an  .TS.
3 Monate zuvor

Ich denke die Kosten dürften das Problem sein. Auch lange Beiträge sind auf YT kostenlos. Auf dem eigenen Server, könnten die Kosten für Videos in ausreichender Länge ziemlich in die Höhe gehen. Wenn die Einkünfte nicht so hoch sind und diese ggfs. aus Spenden generiert werden, kann das schnell zum Problem werden wenn der oder die Spender sich zurückziehen.

.TS.
Antwort an  Wolfgang
3 Monate zuvor

Jetzt sieht man ja was die wahren Kosten von Gockel, Duzröhre & Co. sind: Zuerst bezahlt man durch den Verlust an Angebotsvielfalt, mittlerweile schon durch den Verlust an Meinungsfreiheit und in Folge dessen auch der gesamten Freiheit. Ist es das wert?

Zuletzt bearbeitet 3 Monate zuvor von .TS.
Steve_Row
Antwort an  JoTre
3 Monate zuvor

Die Reichweite hat Herr Reitschuster. Ich bezweifle, dass er YT braucht, um größere Reichweite zu generieren. Man braucht sich ja nur mal 10000 Flies anzuschauen. Die beiden meistverlinkten Artikel der letzten Woche stammen von diesem Blog. Vor welt, Bild, Fokus, Spiegel etc.

Rapunzel
Antwort an  Steve_Row
3 Monate zuvor

Es geht nicht nur um die Reichweite. Es geht um die Zensur, Behinderung der Pressefreiheit. Man hat das beklemmende Gefühl nichts wird mehr richtig überprüft oder recherchiert. Beängstigend. Auch was manche seiner Kollegen oder Kolleginnen (wenn man sie noch so bezeichnen kann) auf ihren Plattformem daraufhin kommentieren lässt zu wünschen übrig. Vorallem nachdem Herr Reitschuster gestern den Einsatz von Meinungsfreiheit für seine Kollegen postete. Da ertappe ich mich beim Lesen von den Kommentaren der sogenannten Kollegen-Innen darunter, unter ihren Posts auf ihren Twitter-Accounts beim Schmunzeln und Freuen. Bei den männlichen wie den weiblichen Kommentatoren.

Eugen Richter
Antwort an  JoTre
3 Monate zuvor

Na und. Einfach die Giganten links liegen lassen und Alternativen suchen. So schwer ist das nicht. Der Wechsel ist anstrengend als das Gewohnter tau nutzen. Lieber bequem und unfrei?

Kätches Klee
Antwort an  Nostradadamus
3 Monate zuvor

Und der ekelhafte Seibert wusste das, sonst hätte er auf der Bundespressekonferenz nicht so süffisant gegrinst.
Allerdings Herr Seibert !!! – Wir können verzeihen. Aber vergessen, vergessen werden wir nichts!

Zuletzt bearbeitet 3 Monate zuvor von Kätches Klee
F. Michael
Antwort an  Kätches Klee
3 Monate zuvor

@Kätsces Klee schauen Sie sich bitte diese Video an, in diesem wird daraufhingewiesen wie gezielt in den Medien die CDU demontiert wird um rotrotgrün als Heilsbringer zu installieren.Dauer 38 Minuten, das CDU Thema ist circa ab der 14 Minute.
Der Corona-Film von Ovalmedia (Liberale Warte 55) (dein.tube)

Kätches Klee
Antwort an  F. Michael
3 Monate zuvor

Die CDU wird so lange demontiert, wie Laschet Spitzenkandidat ist.
Laschet ist für Gespräche mit Russland (geht gar nicht) und kein strammer Transatlantiker.
Sollte sich Mutti doch noch einmal für eine Kandidatur (aus reiner Verantwortung) entschließen, hat die CDU auch wieder bessere Presse.

Aber stimmt, Grün wird als die Zukunft gehandelt. Momentan wohl mehr als Zweitversicherung, wenn der CDU-Kandidat nicht nach amerikanischem Geschmack ist.

Zuletzt bearbeitet 3 Monate zuvor von Kätches Klee
Lumpazi
Antwort an  Kätches Klee
3 Monate zuvor

Die CDU hat fertig.
So oder so, sie wird/ hat sich Grün unterworfen und wird in Folge von GrünRot untergepflügt.
Auf C braucht niemand mehr zu setzten, wer eine konservative, den schon länger hier Lebenden zugewante Politik möchte.

Gert Friederichs
Antwort an  Kätches Klee
3 Monate zuvor

Kätches Klee – hab heftig gelacht, das mit dem Muhammed Ali hat mir den Tag gerettet. Was dem Cassius Clay da durch den Kopf gegangen ist, sich umzubenennen, ist mir schleierhaft. Der hatte damals alle normalen und auch aufsehenerregenden Mittel, sich als Retter der Schwarzen und Kämpfer für Allah zu präsentieren, aber einfach Familien- und Vornamen zu tilgen….. Selbsverleugnung? Martin Luther King hieß wenigstens wirklich King und hat den Martin Luther hinzugefügt. So o.k.!

Marlen
Antwort an  Gert Friederichs
3 Monate zuvor

Der grösste WItz ist er hatte vorher den Namen eines SKLAVENGEGNERS nahm dann aber den Namen eines SKLAVENHALTERS an!!!Je er kam immer symphatisch rüber,sehr klug war er wohl nicht.

Nostradadamus
Antwort an  Kätches Klee
3 Monate zuvor

Hat Steffen wieder geseibert? Der seibert doch immer, der Steffen. Und manchmal grinst er dazu. Vielleicht ist es ihm einfach peinlich …

Ruud Jarstein
Antwort an  Nostradadamus
3 Monate zuvor

Nur durch Youtube erreicht man viele Leute. Nur ein winziger Anteil von Youtube ist politisch, im Grunde ist es ein gigantischer Werbekanal: Die Model – Freundin von Mats – Hummels preist das neueste Haarshampoo an usw… Tut mir Leid das sagen zu müssen, aber diese Werbe – Kanäle haben oft eine zehn mal so hohe Reichweite wie ein Boris Reitschuster…

Kätches Klee
Antwort an  Ruud Jarstein
3 Monate zuvor

Nicht unbedingt. Die Videos der ARD haben im Schnitt weniger als 10.000 Klicks. Da hat ein Herr Reitschuster in den ersten 2 Minuten mehr.

Steve_Row
Antwort an  Nostradadamus
3 Monate zuvor

Es ist der Inbegriff des Wahnsinns, stets das gleiche zu tun und jedes Mal auf ein anderes Ergebnis zu hoffen (Albert Einstein)


Spastmex
Antwort an  Nostradadamus
3 Monate zuvor

Und trotzdem ist es die Verbannung,die Flucht unter die Erde,wir werden wie die Morlocks leben wie in dem Roman Die Zeitmaschine.

Narzissboris
Antwort an  Nostradadamus
3 Monate zuvor

Daumen hoch!

Harry
Antwort an  Nostradadamus
3 Monate zuvor

Youtube nur noch als Ankündigungsportal verwenden, Link unters Video setzen und Beitrag auf einer anderen Plattform hochladen. Machen andere Youtuber auch schon.

Frank Mayerl
Antwort an  Dagmar E.A.
3 Monate zuvor

Für mich persönlich stellt sich eine grundsätzliche Frage: Wann kapieren es jetzt endlich mal mehr Menschen in unserem Land was da abgeht? Viele sind schlecht informiert, da natürlich die Regime-Medien, genannt auch MSM, auf voller Fahrt sind, was Falschinformationen bzw. Desinformationen betrifft. Die noch ehrlichen Medien werden zum Teil gesperrt oder an ihrer Arbeit behindert. Wann wachen die Menschen endlich auf? Was braucht es noch? Ich denke mal persönlich, dass es die Menschen selbst erst hart treffen muss, bevor sie anfangen darüber nachzudenken und sich zu informieren.

beko
Antwort an  Frank Mayerl
3 Monate zuvor

Wenn an ihre Wohlfühlzone gerüttelt wird, tun sie es eventuell? Viele Menschen erkennen nicht, dass ein Sturm aufzieht. Sie gehen ihren, sagen wir, egoistisch angehauchten Zielen nach, reagieren auf Moralisierungen die von Medien und Politik in Umlauf gebracht werden, und das war es dann auch beinahe schon. Es gibt private Firmen, die genau diese PR-Aufgaben für die Politik sowie in ihrem Sinne, übernommen haben. Der Gedanke vom Ich zum Wir, der einmal nach Kriegsende vorhanden war, zumindest im Osten, wurde mittels Gehirnwäsche und Dauerkonsumangeboten immer mehr vom Wir zum Ich. Die Menschen glauben daran, diese Entwicklung, beinahe „ohne Hilfe“, im Alleingang bewältigt zu haben. Sie bemerkten nur selten, dass ihnen dieser Wohlstand und dieses stolze Gefühl zu Lasten anderer verordnet wurde. Womit ich nicht ausdrücken möchte, dass ihre Arbeit nicht dazu beigetragen hat, sondern dass es gesteuert wurde. Und in dieser Art „Scheinwelt“ sonnen sie sich noch heute – mit einer Prise verordneter Medien-Moralisierung und Ansprachen von Politikern, an ihr Volk, nehmen sie auch Einschnitte in Kauf – wie jetzt während Corona. Ja sie erledigen sogar als Freiwillige, ohne Bezahlung – als so genannte Helden – Arbeiten, die der Staat übernehmen und mehr als gerecht entlohnen müsste. Beispiele sind der Migrantenansturm 2015/16 und das Gesundheitswesen während Corona. Einige fühlen sich also angesprochen und verantwortlich, was auch gut und beispielhaft ist und werden zumeist nur ausgenutzt – mit dem Lobgesang im Kopf. Letztlich aber sehen viele von ihnen – egal nun ob aus der Wohlfühlzone oder der Heldenzone nicht, was sich um sie herum zusammenbraut. Und wenn sie es sehen, glauben sie es nicht weil nicht sein kann, was nicht sein darf – oder umgekehrt?! Nur einmal als Denkansatz von mir auf Ihren Weckschrei, den Sie verzweifelt auszustoßen versuchten.

Sibylle
Antwort an  Frank Mayerl
3 Monate zuvor

@Frank Mayerl: Vielen, leider noch zu vielen, geht es zu gut. Sie haben ihr Bier, ihre Zigaretten und den Kühlschrank noch voll und lassen sich berieseln von sinnentleerten Fernsehsendungen und Co. Denen ist doch alles scheißegal. Erst wenn das alles nicht mehr da ist, machen die sich bemerkbar. Falls es mal zu einem Blackout kommen sollte, schreien die hysterischen Smartphonezombies nach spätestens 10 Minuten laut auf und dann erst dämmert es denen. Wenn dann die Lebensmittel knapp werden, gibt es Mord und Totschlag.

Aufgefallen ist mir, dass z. B. bei Netflix in letzter Zeit sehr viele „Endzeit“-Filme oder Serien mit Viren oder ähnlichen Themen gezeigt werden. Sollen wir uns drauf vorbereiten?

Als Schuldige für den „harten“ Lockdown werden jetzt die Mallorca-Urlauber, dann die Kritiker, dann wieder die Leute ohne Maske ausgemacht, dann geht das ganze Theater wieder von vorne los. Wer es härter will, soll zu einer Domina gehen. Vielleicht peitschen sich Merkill und La(t)schet gegenseitig aus.

Gerne empfehle ich die Lektüre des Buches von Erich Fromm „Furcht vor der Freiheit“ (https://de.wikipedia.org/wiki/Die_Furcht_vor_der_Freiheit) empfehlen.

F. Michael
Antwort an  Dagmar E.A.
3 Monate zuvor

@Dagmar E.A. sehr gut und wir werden genau beobachten wie diese Diktaturen hier weiter mit den Grundrechten umgeht. Man will uns ausgrenzen, zensieren, entmutigen, verängstigen, demoralisieren, aber so erreicht ihr das Gegenteil.
Ihr wollt den totalen Lockdown, wir wollen unser Grundrechte zurück.
Wer kann mir helfen, ich wollte die 46. Sitzung des Corona-Ausschuss ansehen, YT hat das Video entfernt. Wo kann iches eventuell doch noch ansehen, gibt es allternative Seiten?
Danke für Euere Hilfe.

John
Antwort an  F. Michael
3 Monate zuvor

Na die werden es bestimmt bald auf eine andere Plattform hochladen und dann auf ihrer Seite verlinken! Da sieht man mal wie viel Angst man vor Reiner Füllmich und Freunden hat 😉 Wahrscheinlich ist der psychologische Part zu entlarvend und zu Augen öffnend, denn der Großteil der Menschen hat keine Ahnung wie er manipuliert wird, den ganzen Tag…

Yvonne Rom
Antwort an  John
3 Monate zuvor

Hab gerade geschaut!!! Erschreckende Nachricht- von den genannten Seiten Corona Ausschuss und auch Oval media wurden bei YT die Videos gelöscht!! Zitat“ Liebe Community, seit heute ist unser Hauptkanal “OVALmedia” nicht mehr auf YouTube auffindbar, weil YouTube diesen Kanal endgültig gelöscht hat. Die Begründung ist genau wie bei den vorherigen Sperren, dass unser Content gegen die Richtlinien der WHO verstößt.“  Sind da aber wieder zu finden – LBRY.tv 

Ulrich.Beltrup
Antwort an  F. Michael
3 Monate zuvor

Schau mal bei Bodo Schiffmann https://lbry.tv/@millenniumarts:b

Yvonne Rom
Antwort an  F. Michael
3 Monate zuvor

Hallo F. Michael. Es gibt die Möglichkeit direkt über die Seite von Stiftung Corona Ausschuss zu gehen oder Ovalmedia.

Zuletzt bearbeitet 3 Monate zuvor von Yvonne Rom
Yvonne Rom
Antwort an  F. Michael
3 Monate zuvor
didi
Antwort an  F. Michael
3 Monate zuvor

Es gibt immer Alternativen, auch für Suchmaschinen! Und zwar sehr gute. Metager ist nur ein Beispiel. Einfach den Titel der Sendung in eine alternative Suchmaschine, wie Quant oder DuckDuckGo eingeben und auf die Videosuche klicken. Man findet mit dieser einfachen Methode sowohl dieses Video, als auch viele andere, die von YouTube gelöscht wurden auf alternativen Platformen. Die 46. Sitzung vom Corona Ausschuss beispielweise auf BitChute. Google einfach generell nicht verwenden. Wenn das endlich alle mal machen würden, würde das auch Google bald spüren und vielleicht mal anfangen nachzudenken. Aber es liefern ja alle freiwillig ihre ganzen Daten bei Google ab. So wird sich nichts ändern.

karlo
Antwort an  didi
3 Monate zuvor

Du bist da weiter, die ganzen “normalos“ (nicht abwertend gemeint) müssen das erst lernen verstehen anwenden. Auch wenn der text dann hier im kommentarfeld mal etwas länger wird, infos raushauen, noch mehr infos raushauen, leak, leaks. Leute die nur 4 zeiler lesen, erreicht man mit infos eh‘ nicht. Und die zeit rennt….

Dagmar E.A.
Antwort an  F. Michael
3 Monate zuvor

Herr Michael, haben Sie schon auf die Website des Corona- Ausschusses geschaut? Oder auf die telegramkanäle von Dr Fuellmich und dem.Corona, Ausschuss? Oder auf der Website von Oval Media? Dort ist Nr. 46 hoffentlich zu finden. Falls noch nicht, wird es wieder auftauchen. Das ist nicht das erste Video, das zensiert wurde und wiederauferstand. Der Ausschuss lässt sich auch nicht mundtot machen.

Fribo
Antwort an  F. Michael
3 Monate zuvor

Das Video der 46. Sitzung befindet sich auf YouTube: https://www.youtube.com/watch?v=3sioHuH99_I

Henning Christof Weddig
Antwort an  F. Michael
3 Monate zuvor

ist auf telegram corona-ausschsuss herunterladbar

Mrs. Smith
Antwort an  F. Michael
3 Monate zuvor

In voller Länge bei facebook, hellwach.tv, Videos

Wutbürger
Antwort an  Dagmar E.A.
3 Monate zuvor

Wem gehört die Zensurtube? Dem Gockel. Und wem gehört der Gockel? Bei einer Marktkapitalisierung über 1000Mrd USD doch klar den Finanzoligarchen. Also den gleichen Leuten, die hinter den Kulissen mit Covid19 und anderem gegen die Menschheit Krieg führen. Noch Fragen Kienzle?

Gert Friederichs
Antwort an  Wutbürger
3 Monate zuvor

Wut Wut Wut !!!

Otto Fischer
Antwort an  Dagmar E.A.
3 Monate zuvor

Herr Reitschuster sie müssen es anders angehen. Sie müssen die Kaisern (Kartoffelsack aus der Uckermark) mindestens alle 2 Minuten loben und huldigen. Preisen und loben sie die Regierung, die ÖR-Medien und bringen sie ihren Hass auf die AfD zu Ausdruck.
Schon gibt es keine Zensur mehr.
Wir sind zu einem Schurkenstaat mutiert, da ist Putin und Urban ein lupenreiner Demokrat. Man hab ich die Schnauze voll von diesem Staat.
Was kommt noch? Knackiger-Lockdown, Harten-Lockdown, Wellenbrecher-Lockdown, Brücken-Lockdown, Light Lockdown, Teil-Lockdown aber dem Michel gefällt das alles. Schlaft schön weiter bis sie euch für immer einsperren und zum Füttern (nur für geimpfte) vorbei kommen. Glaubt ihr nicht?, abwarten, die haben noch ganz andere Verbrechen auf Lager.
Das ist kein Leben, das ist vegetieren.

Diana
Antwort an  Otto Fischer
3 Monate zuvor

Herr Otto Fischer, vollkommen richtig! Sehe es genauso wie Sie. Irgendwann werden die Leute gezwungen das zu tun, was die wollen, oder du darfst in diesem Land nichts mehr

Hannes
Antwort an  Dagmar E.A.
3 Monate zuvor

„Bitte lassen Sie sich nicht entmutigen““

Was hat das mit Mut haben zu tun, wenn ein Journalist zunehmend seine Texte und Videos nicht mehr veröffentlichen kann, wo er seine Zielgruppe erreicht. Wenn er keine Chance mehr hat, seine Informationen zu veröffentlichen, da hilft Mut auch nicht weiter.

Das wie wenn jemand eine Person verprügelt und ein Zuschauer sagt zu dem Verprügelten: „Lassen Sie sich nicht entmutigen“

indiansummer
Antwort an  Dagmar E.A.
3 Monate zuvor

Hier WIR alle sind geadelt und gehören jetzt zum REITSCHUSTER-Team, neuer Begriff “ reitschusterbesoffene “ es wird immer besser :o)

Der Frauenarzt von Bischofsbrück
Antwort an  Dagmar E.A.
3 Monate zuvor

Herr Reitschuster, das ist kein privater Konzern, das ist die CIA…

klaus
3 Monate zuvor

Nun ja, der Duden ist (nur) ’ne private Firma, die letztlich auch noch durch politische Ideologie aufgefallen ist. Die als „Beweis“ zu nehmen ist schwach.

Marco
3 Monate zuvor

Das System entlarvt sich früher oder später selbst. So war es in sämtlichen Unrechtsregimen weltweit. Nordkorea mal ausgeklammert.

Daniel
Antwort an  Marco
3 Monate zuvor

„PS: Es geht inzwischen so weit, dass YouTube das Video eines Gesprächs von Floridas Gouverneur DeSantis mit Wissenschaftlern entfernt

In den USA sind sie ja auch schon viel weiter mit dem Impfen, wie man in der deutschen
Presse lesen darf ….

https://www.youtube.com/watch?v=L0W-kVU1aqY

https://www.youtube.com/watch?v=kr9OjEnM33I

Zuletzt bearbeitet 3 Monate zuvor von Daniel
Alexis
Antwort an  Daniel
3 Monate zuvor

In den USA gehört das auch zur Fahnentreue sich impfen zu lassen…
Ein Hurra auf den fehlgeleiteten Patriotismus.
Das mit dem Impfen stimmt so. In den USA ist ein kein Problem sich impfen zu lassen. Selbst ohne KKV. Nur Formular ausfüllen laut Familie da drüben. Das Zeug wird hier künstlich verknappt.

Zuletzt bearbeitet 3 Monate zuvor von Alexis
Alexis
Antwort an  Marco
3 Monate zuvor

Wer sagt denn dass es ein Unrechtsregime ist in Nordkorea außer dieselbe Presse die dir jetzt den ganzen Mist erzählt? Ernsthafte Frage, kenne keine neutralen Bilder aus Nordkorea (nur Schrott von Influencern und Mainstream).

Zuletzt bearbeitet 3 Monate zuvor von Alexis
Frank Mayerl
Antwort an  Marco
3 Monate zuvor

Nordkorea klappt nur, weil China dahinter steht!!! Bei uns wird das auch nicht klappen, aber das alles wird trotzdem für uns noch sehr sehr hart werden in der nächsten Zeit!!! Hoffentlich sitzt Merkel und ihre Helfer bald in Den Haag vor dem Internationelen Strafgerichtshof auf der Anklagebank, dort wo schon Slobodan Milošević und die anderen gesessen hatte.

Jürgen S.
3 Monate zuvor

hat wohl diese ZONEN-Mutti, mittels ihrer direkten Verbindung zu Melinda Gates, eingefädelt!

John
3 Monate zuvor

Die wichtigste Erkenntnis für mich ist dass wir Dezentralisierung brauchen, damit nicht irgendwelche Großkonzerne und korrupte Räuberbanden über das Schicksal aller Menschen entscheiden können.
Unsere Macht = Boykott, Alternativen verwenden, Verzicht, Ungehorsam und Geldhahn zudrehen!

Reinhard
Antwort an  John
3 Monate zuvor

Genau, alles was Alphabet Inc.(Google ein Teil davon), Microsoft, Apple, Amazon sollte, wenn nur irgendwie möglich, verlassen werden. ZB Linux ist eine Möglichkeit – auch am Handy.

John
Antwort an  Reinhard
3 Monate zuvor

Huawei hat Smartphones ohne Google, mit Linux kenn ich keines, Fakebook ist ein Darpa Project, Gates hat vermutlich einen Deal ausgehandelt, als man ihm wegen Monopolmißbrauch ans Leder wollte und Win 10 ist deshalb das pure Spionage Betriebssystem direkt vom Geheimdienst übernommen vermutlich. Alleine schon die harmlos klingende „Telemetrie“ Funktion durchstöbert deine Daten und schickt sie zur Überprüfung an Dritte und kann außer in der Enterprise version nicht abgestellt werden…Das ist genau das Problem, was sich die Leute heute alles gefallen lassen von Firmen denen sie Geld und oder Daten geben ist unfassbar!

Manuela
Antwort an  Reinhard
3 Monate zuvor

Auf meinem Rechner ist dies alles schon vor Jahren geschehene.
Eine Kleiderlaus(Smartphone) habe ich mir garnicht erst zugelegt. Ist auch für die Psychohygiene besser
Linux, DuckDuckgo, Posteo. Youtube sehe ich mir noch gezwungener Maßen an.
Mein Amazonkonto habe ich vor Jahren gekündigt.

Gert Friederichs
Antwort an  Manuela
3 Monate zuvor

Ach, das mit Amazon kündigen hätte ich auch schon längst tun sollen. Geht nur nicht. Ich lebe in Katalonien und wenn man hier was Ausgefallenes unbedingt haben will, stößt man auf knappi-knappi Angebot. Das geht schon mit Matratzen los, wo einem der Verkäufer im Bettenladen (dem Dänischen) nichts zu meinen geforderten technischen Daten sagen kann. Und die Preislagen ab 300 €. Auch die anderen Spezis hier haben nur Matratzenmüll im Angebot. Muss ich dafür nach Barcelona (150-170 km) düsen?
Und mich dort durchkämpfen, wo die doch auf Touris und nicht auf Matratzeninteressierte eingestellt sind!
Matratzen sind dabei nur ein Beispiel. Habe gestern den örtlichen Händler für Fahrräder aufgesucht, weil ich ein Fahrradkörbchen brauchte. War nix. Nur draussen standen verkaufsbereite Fahrräder mit eben den gesuchten Körbchen. Diese Körbchen waren aber leider nur mit den zugehörigen Fahrrädern zu haben!
Also muss ich entweder 15 km nach Decathlon (für mich auch nicht gerade liebenswerter als Amazon) oder eben zu Bezos!
Ebay wäre was! In DE findet man da so gut wie alles, in Spanien nur Nieten im Angebot. Einfach zum Verzweifeln das ebay.es!
Aber auch bei Amazon.es ist das Angebot gegenüber dem Amazon.de ein Ramschladen! Und dann erst die Sucherei. Die spanische Bezeichnung für’s gesuchte findet ja mal ganz schnell.Aber was dann auf den Bildschirm drängt… Einengen die Suche, aber wie? In Spanisch!

Arne Borg
Antwort an  Gert Friederichs
3 Monate zuvor

comprar colchones online españa – vielleicht einfach mal mit dem Begriff suchen – kommen bei mir unzählige Ergebnisse und das ganz ohne Amazon. Also das Argument kann man so nicht gelten lassen. Auch bei Fahrradkörbchen finde ich unzählige Angebote – einfach den Begriff Comprar cesta de bicicleta online España eingeben. Und ich sprech kein spanisch und mache das mit deepl.com – also einfach mal was anderes ausprobieren.

Manuela
Antwort an  John
3 Monate zuvor

Dezentralisierung ist das Stichwort. Vorallem müssen wir uns klar machen, wen diese Gesellschaft so reich gemacht hat, daß sie sich ganze Staaten kaufen können. Wenn man sich nur das Vermögen von Jeff Bezos ansieht. Was kann man sich kaufen, wenn jeder dieser Schurken sagt, von meinen 175 Milliarden lege ich 5 Milliarden in die Schale und die 4 Anderen tun es ihm gleich. Mit 25 Milliarden läßt sich doch stemmen, die Regierungen Europas zu kaufen.

karlo
Antwort an  Manuela
3 Monate zuvor

Dezentrale vernetzung. Ausfall-redundant. Geld schafft an. Mach das mal mit bedingungslosem grundeinkommen. Troja hör‘ ich da ein pferd wiehern?

Kiri
Antwort an  John
3 Monate zuvor

Das stimmt, es pssiert aber seit 15 Jahren das Gegenteil. Alles immer zentralisierter und alles technisch überwachbar.

.TS.
Antwort an  Kiri
3 Monate zuvor

…solange die meisten mitmachen wird sich da auch nix ändern.

Montgelas
3 Monate zuvor

Auf die Dauer wird man wohl nicht umhin kommen, sich nach anderen Plattformen umzusehen! Es gibt ja einige…

Arne Borg
Antwort an  Montgelas
3 Monate zuvor

verstehe den ganzen Hype um FB, YT, Twitter usw. so oder so nicht. Kenne viele Leute, die sich nie auf solchen Plattformen begeben haben und ich spreche hier von Geschäftsleuten, da ihnen diese Medien als eine plumpe Darstellung von Mittagessen vorkam. Wie viel Geschwurbel man auf diesen Kanälen mitbekommt ist in vielen Fällen unerklärlich. Und das sowohl von der einen, als auch von der anderen Seite. Kommunikation besteht nun nicht aus 256 Zeichen und/oder Bilder von der Pizza in Rom. Auch viele Videos sind zum Teil sehr grenzwertig – wer will kann dort weiter bleiben, aber um sinnvolle Kommunikation zu betreiben, sind diese Medien nicht zu gebrauchen. Wenn man dies sinnvoll betreiben will, muss man wirklich Klarnamen benutzen und nicht Pricess123 heißen – sorry, aber so etwas kann ich beim besten Willen nicht unterstützen. Auch hier im Kommentarbereich vermisse ich das.

John
Antwort an  Arne Borg
3 Monate zuvor

Klarnamen gute Idee, am besten mit Wohnort, Anschrift und Tel-Nummer, kommt immer gut in der Diktatur und macht es dem Regime viel leichter „Aufmüpfige“ zu verräumen!

Arne Borg
Antwort an  John
3 Monate zuvor

Wenn jeder Klarnamen benutzt ist das eine wirkliche Debatte – dann kann ich mich auch nicht mehr als Princess123 verstecken und dann schreiben: Du bist ein Ar…loch, du Verschwörungstheoretiker. Bots werden dann fast unmöglich, die dann plötzlich tausende Princess123 und Princesupertuba11 auf einen wertvollen Kommentar darauf los lassen. Natürlich ist die Überwachung ein sehr, sehr wichtiges Thema – aber da müssen wir daran arbeiten, um genau so etwas zu verhindern – leider sind wir hier 20 Jahre zu spät dran. Aber die Hoffnung stirbt zuletzt. Meiner Meinung nach wird in allen Bereichen mit unsauberen Mitteln gearbeitet, aber irgendwo muss man ja mal das diskutieren anfangen. Und warum nicht mal auch mit solchen Themen. Die EU arbeitet hier strikt daran, die Überwachung noch massiver auszubauen. Man muss sich nur mal die Awards vom CCC vom letzten Jahr ansehen. Und noch was, meinen sie, sie sind hier nicht mit Wohnort, Telefonnummer, Mobilnummer und e-mail Adresse im Hintergrund gespeichert und voll auslesbar? Dann glauben sie auch das Zitronenfalter Zitronen falten. Da wir alles seit Jahrzehnten aufgezeichnet und mitgehört. So sieht leider die Realität aus.

karlo
Antwort an  Arne Borg
3 Monate zuvor

20 jahre zu spät? G10 gesetze, alliierte rechte, brandt hieß der buka damals. (Von prof. Poschenroth? Hört man auch nichts mehr)

Franz Marquardt
Antwort an  karlo
3 Monate zuvor

Meinen Sie ev. Prof. Dr. Josef Foschepoth? Wenn ja, dann kann Ihnen geholfen werden, z.B. hier:
https://kenfm.de/josef-foschepoth/
https://foschepoth.wordpress.com/

Zuletzt bearbeitet 3 Monate zuvor von Franz Marquardt
A.D.
Antwort an  Arne Borg
3 Monate zuvor

eblocker im Heimnetz nutzen. Effekt: Datenkraken blockiert.
https://eblocker.org/funktionsweise#eblocker-funktioniert

Marlen
Antwort an  A.D.
3 Monate zuvor

Mit Ublock Origin(alle Filter anklicken)können sie vermutlich das selber blocken.Gibts glaube ich für alle Browser.
Damit sehen sie auch KEINE WERBUNG auf youtube!
Auch Schadseiten(Malware)werden blockiert.

Frank Mayerl
Antwort an  Arne Borg
3 Monate zuvor

Ja, richtig. Name und Anschrift, am besten die kompletten Personalien angeben und noch eine beglaubigte Kopie des Personalausweises abdrucken. Das natürlich alles vorher amtlich oder notariell beglaubigt. Eine Frage an Sie Arne Borg, wie NAIV sind Sie eigentlich? Sollte Ihr Kommentar als Satire verstanden werden? Wenn ja, dann war der nicht schlecht!!

Arne Borg
Antwort an  Frank Mayerl
3 Monate zuvor

Hallo Herr Mayerl, glaube sie oder irgendwer anderes hier, das man hier nicht alles aufzeichnet – also nicht Herr Reitschuster oder sein Team – nein draussen in der schönen neuen Welt. Lesen sie mal dringend Snowden und schauen einfach mal ab und zu beim ChaosComputerClub vorbei. Dann werden sie Bauklötze staunen, was alles gemacht wird. Wir sind alle total durchsichtig, sobald wir ein digitales Gerät benutzen. Sorry, aber so ist das halt mal. Sollten wir nicht darüber diskutieren, wie man das wieder rückgängig machen kann?

AnderePerspektive
Antwort an  Arne Borg
3 Monate zuvor

Wie man das rückgängig machen kann?
Zehn digitale Schritte zurück und 20 analoge Schritte vorwärts.
Es ist egal, ob unter Pseudonym oder Klarnamen geschrieben wird! Jede Kommunikation im Netz kann und wird von KI ausgewertet. Die am langen Hebel haben dadurch ein präzises Bild von der öffentlichen Meinung und können ihre Propaganda entsprechend feintunen.
Das Gespräch in der Kneipe, im Restaurant, im Foyer des Theaters ist von denen nicht zu überwachen – darum ist es wohl auch verboten.

Gerd Wirtz
Antwort an  AnderePerspektive
3 Monate zuvor

Nicht zu vergessen, das ganz große Forum: Kneipe!
Hort der Meinungsvielfalt und Freiheit. Diskussionsstammtisch.
Erst mit Rauchverbot in die Knie gezwungen und jetzt folgt der Todesstoß.

Zuletzt bearbeitet 3 Monate zuvor von Gerd Wirtz
Arne Borg
Antwort an  AnderePerspektive
3 Monate zuvor

da gibt es schon gute Ansätze – wird sich auch in den nächsten Jahren durchsetzen – ist so etwas wie peer to peer mit blockchain – somit kann man den Backbone umgehen und Zugriff auf seine Kommunikation steuern oder zumindest nachverfolgen. Ist aber noch in der Betaphase. Aber die Hoffung stirbt zuletzt, wie schon oben erwähnt.

Arne Borg
Antwort an  Arne Borg
3 Monate zuvor

Das Gespräch in der Kneipe, im Restaurant, im Foyer des Theaters ist von denen nicht zu überwachen – übrigens das ist auch so eine Feststellung, die ich so nicht unterschreiben würde – also nur wenn sich keine digitalen Geräte in der Nähe befinden. Aber ich will hier nicht zu tief gehen. Schauen sie sich einfach ein paar Videos zu den Themen vom ChaosComputerClub an – sind zumindest ein guter Einstieg in die Materie.

Frank T.
Antwort an  Arne Borg
3 Monate zuvor

Der Klassiker für diese Form der Überwachung ist seit 5000 Jahren der Spitzel. Immer und überall gern eingesetzt,

karlo
Antwort an  AnderePerspektive
3 Monate zuvor

“Das gespräch in der“ falsch, solange du ein handy/smartphone mit akku drin dabei hast. Warum sabbeln behelmte mit (gleichen) nummern auf den rücken was von “das ist jetzt widerstand gegen..“ obwohl im video die leute schmerzgekrümmt mitgehen. Meinst du nicht das der codec fürs analoge mikrofon keinen vorlauf ring-puffer hat und der zwischenspeichert?
Und den speicher kann man nie nich auslesen?
Yt-tube videos in denen das wort corona(+ andere aus der liste) nicht vorkommt leben länger beim upload. Mach den test: schalte bei deutschsprachigen yt-video ohne vorhandene untertitel, die untertitel automatisch übersetzt ein und lies mit, wie die ki.
Was hält siri deines gesprächspartners eigentlich von dir? (Hey siri how old is the president)
In der kneipe geht es darum das menschen dinge/meinungen ohne technik austauschen und sich treffen können. Deswegen ist es verboten.

A.D.
Antwort an  AnderePerspektive
3 Monate zuvor

Tracker blockieren mit eblocker: https://eblocker.org/eblockeros-download#

John
Antwort an  Arne Borg
3 Monate zuvor

Dann muss man das aber erst rückgängig machen und dann kann man meinetwegen Klarnamen verwenden wenn man will, aber in einer feindlichen Umgebung sollte man nicht mit heruntergelassener Hose rumstehen.

Sibylle
Antwort an  Arne Borg
3 Monate zuvor

Die Leute sind aber auch ein Stück weit selbst schuld. Jedes Jahr (oder jedes zweite) ein neues Smartphone, immer mehr Funktionen, aber telefonieren geht ja kaum noch. Dann immer schön die Standortbestimmung zulassen, muss ja jeder sehen können, wo man gerade ist. Das Essen noch fotografieren und Hinz und Kunz schicken. Private Fotos der Kinder werden verschickt, ohne zu wissen, wer das alles sehen kann. Es tummeln sich genügend Verbrecher im Internet rum, das müsste doch inzwischen jedem klar sein.

Sie lassen sich alle mit Versprechungen ködern, das neue Smartphone kann dies, das neue Smartphone kann das und verplempern so ihr ganzes Leben, von denen uns allen mindestens schon 14 Monate genommen worden. Lebensqualität hat nichts damit zu tun, welchen Promi ich folge oder wieviele Likes ich erhalte, sondern mit Menschlichkeit, Wärme, Geborgenheit und sozialen Kontakten. Unsere Grundrechte gehen gerade vor die Hunde.

Arne Borg
Antwort an  Sibylle
3 Monate zuvor

Hallo Sibylle, die Anbieter und Hersteller bieten an – der Konsument konsumiert – es gibt nirgendwo ein Pflicht, so etwas zu benutzen und/oder zu bedienen. Das Anbieter und Hersteller ihre Konsumenten halten wollen ist selbstverständlich. Hier entscheidet niemand anderes als der Konsument. Wem es gefällt, der wird es auch weiterhin benutzen. Hier ist eigentlich der Gesetzgeber gefordert. Wir hatten einmal eine Behörde, die Marktdominanz verhindern sollte, aber hier sehe ich in letzter Zeit relativ wenig. Das wäre der Ansatzpunkt, den aber leider niemand beschreiten will, da die Macht schon zu groß geworden ist. Ist eigentlich ein Problem des Verbrauches, und nicht die des einen Anbieters oder Herstellers.

Mrs. Smith
Antwort an  Arne Borg
3 Monate zuvor

Kurzum: Nachfrage bestimmt das Angebot.

karlo
Antwort an  Arne Borg
3 Monate zuvor

Es geht um wissen. Viele deppen sind gar keine, die wissen nur zuwenig und können es nicht einordnen. Wer nie sein bewegungsprofil auf dem monitor gesehen hat oder nicht weis das handies sich in funkzellen einloggen und man sich dazwischenhängen kann, für den ist das ein tolles neues gerät. Das hat mit marktdominanz nix zu tun, google ists wurscht ob deine daten aus apple, android, pc, oder telex mit modem kommt.

Gert Friederichs
Antwort an  karlo
3 Monate zuvor

Mein Iphone (glaube wenigstens, das Ding ist so eines) liegt immer brav zuhause. Hoffe, dass da nicht tonmäßig gehorcht und ausgewertet wird wie bei alexa.
Ich hab da so ein Seniorenhandy für unterwegs, bin mir da wegen Aufsuchen meines Standorts auch nicht sicher. Das Ding sagt mir nur, wenn ich es benutzen will, da muss ich erstmal länger anhaltend links unten die * Taste drücken. Drückt die NSA da auch drauf?

Marlen
Antwort an  Gert Friederichs
3 Monate zuvor

Es gibt mehrere hhundert APPS die per Mikrofon mithören,z.b. was sie für Werbung im TV angucken,das wird dann ausgewertet.
Per Funkzelle weiss man wo sie ungefähr waren,wird bei schweren Verbrechen auch genutzt.Eine Freundin musste aussagen weil in der Nähe eine Vergewaltigung passierte,man hatte nur die Handydaten.

Die NSA schneidet ALLES MIT!Das berichtete das ZDF oder ARD schon vor 20 Jahren!

xandru
Antwort an  Arne Borg
3 Monate zuvor

@Arne Borg – Klarnamen sind nicht in Ordnung, solange die Moderation funktioniert. Denn ich möchte meine berufliche Rolle von meiner politischen Meinung trennen. Ein vernünftiger Chef will nicht seine Angestellten bevormunden, ein Lehrer nicht seine Schüler und ein Amtsleiter nicht seine Untergebenen. Bei Klarnamenpflicht wäre ein „Peter Müller“ im Vorteil und ein „Grzegorz Brzęczyszczykiewicz“ klar im Nachteil. Selbst in Polen…

Norbert Brausse
Antwort an  Arne Borg
3 Monate zuvor

Ich schreibe auch mit meinem Klarnamen, weil ich es mir leisten kann und will, aber ich kann jeden verstehen, der gewissen Abhängigkeiten unterliegt und das deswegen nicht tun will und kann.

F. Michael
Antwort an  Norbert Brausse
3 Monate zuvor

@Norbert Brausse dann schauen Sie sich diese Video an und hören gut zu, denn das führt dazu, dass Angst geschürt wird und nur der Staat noch seine Hetze via Staatsfernsehen und seiner Hetzblätter verbreiten darf.
Gesetzespaket gegen Hass und Hetze in Kraft getreten (Top-Thema AN 599) (dein.tube)

IchBins
Antwort an  Norbert Brausse
3 Monate zuvor

Und bestehen Sie dann wenigstens darauf, dass Sie erfahren, wer ihre Kommentare liest? Also den Klarnamen der Leser? Das wäre nämlich das nächste, der ausgleichenden Gerechtigkeit zuliebe.

IchBins
Antwort an  Arne Borg
3 Monate zuvor

Und auf der Straße sagen Sie auch immer erst Ihren Namen oder zeigen Ihren Perso vor, bevor Sie was sagen?

Arne Borg
Antwort an  IchBins
3 Monate zuvor

Auf der Straße stehen fünf Personen um mich herum, alle mit Smartphone. Oben am Dach eine Überwachungskamera. Tesla oder sonst ein Automobil mit Kameras fährt an mir vorbei. Den Namen benötigen niemand mehr – die wissen schon Bescheid, wohin ich als nächstes gehe – so sieht die Realität aus. Was wollen sie mir erzählen?

Jochen
Antwort an  Arne Borg
3 Monate zuvor

Klarnamen damit dann die Transatlantifa vor der Tür steht?
Ich bin schon namentlich mit zum Glück falscher Adresse in Psiram erwähnt, weil ich ein wenig Webdesign für Leute gemacht habe, die Märchen der Leidmedien widerlegen.
Gut das die Psiram Pisser völlig unfähig sind, was Recherche betrifft.

Gert Friederichs
Antwort an  Jochen
3 Monate zuvor

Transatlantifa hat mir gut gefallen!

Tom
Antwort an  Montgelas
3 Monate zuvor

Dieser Überwachungskapitalismus , angefeuert von linksgrünen „Journalisten“
und „Politikern“ , ist eine fundamentale
Zerreißprobe Deutschlands. Tatsächlich scheint mir nur der Protest auf den Straßen
eine letzte Chance zu sein . Aber was fehlt ,
ist die breite Basis , die große Mehrheit geht den Lügnern und Verleumdern auf den Leim . Fazit : große Demonstrationen ,
Boykott von publizistischen Großkonzernen und deren „Produkte“ , Unterstützung für
Journalisten wie Boris Reitschuster . Schöne Worte reichen nicht mehr um diese Demontage der Kultur und Quetschung der Lebensader Deutschlands durch dieses Regime aufzuhalten .

Manuela
Antwort an  Tom
3 Monate zuvor

Kleine Demostrationen überall und gleichzeitig vor den Rathäusern. Aber wirklich überall. Briefe zur gleichen Zeit an Bürgermeister, Landräte, Gesundheitsämter und Medien und Unternehmen. Damit alle wissen, was mit ihren Regionen passiert.
Erst schaut man auf die Welt, dann auf Europa, dann auf Deutschland und dann stellt man fest, wo sind die Zahnräder die Stellschrauben. In jeder Stadt, in jedem Landkreis also bei jedem vor der Tür. Hier mehrere Aktionen Deutschlandweit und das Regime geht in die Knie. Eben auch Lockstep erzeugen. Aber wir haben Anwälte für Aufklärung, Lehrer für Aufklärung, Schulen stehen auf, Eltern stehen auf usw. Wir müssen alles bündeln und gezielt Aktionen veranstalten. Das habe ich schon im Geschichtsunterricht begriffen, hätten SPD und KPD nicht gegeneinander gekämpft. Dann hätte es Hitler nicht gegeben. Aber jeder sieht nur seine Interessen. Obwohl wir mit dem Internet so ein Medium haben, mit dem wir auch Lockstep veranstalten könnten.

Tom
Antwort an  Manuela
3 Monate zuvor

Ja, das stimmt , konzertierte Aktion „,
aber selbst da muss man darauf achten , ob nicht Schläger und Faschisten von der AntiFa sich unter die Menge mischen .
Was sich mir auch nicht mehr erschließt , ist dass Herr Reitschuster diese linksgrünen Lügner des Mainstream noch „Kollegen“ nennt . Dann war Julius Streicher auch ein Kollege ?

Gerd Wirtz
Antwort an  Manuela
3 Monate zuvor

SPD und die anderen Blockflöten sind Teil des Regimes. Die AfD organisiert gar nichts um nicht doch verboten zu werden und lässt Opa Gauland „Impfen, Impfen, Impfen!“ plärren.
Hier hilft uns keiner. Die Organisation muss von uns selbst kommen!

Arne Borg
Antwort an  Gerd Wirtz
3 Monate zuvor

Das einfachste ist eine Nichtwählerpartei – und alle Nichtwähler gehen alle 4 Jahre einmal einen Spaziergang – damit wäre die Nichtwählerpartei die größte Partei mit den meisten Sitzen und die anderen müssten mal richtig arbeiten. Die Nichtwählerpartei überwacht nur die Demokratie in der Zukunft. Wäre das ein Vorschlag?

.TS.
Antwort an  Arne Borg
3 Monate zuvor

Gab es so ähnlich schon, hieß nein-idee: https://web.archive.org/web/20170129085454/http://nein-idee.de/
Wäre für eine Neuauflage gern zu haben.

Arne Borg
Antwort an  .TS.
3 Monate zuvor

Muss ich mir mal näher ansehen – dann habe ich noch diebasis auf dem Programm – mal sehen. Und vielen Dank für den Tip.

Agnes Ster
Antwort an  Gerd Wirtz
3 Monate zuvor

So ist es.

Norbert Brausse
Antwort an  Manuela
3 Monate zuvor

Manuela, die damalige SPD war eine demokratische Partei, die versucht hat, die Weimarer Republik zu bewahren, die KPD war eine marxistische Partei, die wie ihr großer Bruder in der,Sowjetunion eine Diktatur des Proletariats errichten wollte, was sie dann auch in der DDR erreicht hat. Hat man ihnen nicht erzählt, dass man in der damaligen DDR nur noch stolz auf das kommunistische Erbe der,46 zwangsvereinigten SED war und die Mitglieder dieser Partei sich ab Mitte der 70ger Jahre sogar selbst wieder ausschließlich Kommunisten genannt haben?

Gert Friederichs
Antwort an  Manuela
3 Monate zuvor

Briefe an Bürgermeister? Wäre schön, wenn die sich von den Queren beeinflussen lassen. Ich krieg das mit dem Beeinflussen ja nichtmal mit meinen Familienmitgliedern auch nur ansatzweise hin. Und Bürgermeister mit querem Denken versorgen, wo die noch nichtmal geradeaus denken können? Mit queeren Gedanken könnte das heutzutage vllt. gehen!

H. Heinz
3 Monate zuvor

Hallo Herr Reitschuster,
RA Steinhöfel hilft in solchen Fällen. Es bleibt ja sonst kein anderer Weg

1 2 3 7