„Arschlöcher“ in der ARD: Hass und Hetze gebührenfinanziert Propaganda-Tiefpunkt im Ersten

Sollten Sie sich jetzt fragen, ob mir die Kinderstube abhandengekommen ist und ich plötzlich zur Fäkalsprache neige, kann ich Sie beruhigen: nein. Es handelt sich bei der Überschrift lediglich um eine korrekte Beschreibung einer als „Satire“ getarnten Propaganda-Sendung in der ARD. Darin wird Til Schweiger als „Arschloch“ bezeichnet (haargenau so, auch wenn es mir schwerfällt, das so niederzuschreiben). Grund dafür, dass der Schauspieler in diese Kategorie fällt: Er postete ein Selfie mit mir. Wie groß muss die Nervosität in den Medien sein, wenn man darauf reagiert wie auf einen Stich in ein Wespennest – und daraus einen Skandal macht, der quer durch Zeitungen und Fernsehen geht?

Ich bin nach 16 Jahren Moskau einiges gewohnt. In diesem Fall wundert mich deshalb vor allem das abgrundtiefe Niveau, mit dem hier Hass und Hetze verbreitet wird. Selbst das kann man halbwegs geistreich machen oder zumindest, ohne einfach nur ordinär und geschmacklos zu sein. Was immer noch schlimm genug ist. Aber hier lautet das Fazit fast: Zu dumm und zu wenig Intellekt zum Hetzen. Was ja durchaus sein Gutes hat. Aber zu viel der Worte für diese Abgründe, die wir leider alle mit unseren Gebühren finanzieren müssen: Wenn Sie starke Nerven haben, sehen Sie sich die Szene an – mit meinen Kommentaren. Hier geht es zu meinem Video.

PS: Eine Mitarbeiterin schrieb mir gerade: „Frau Kebekus hat ja auch Werbung für die Maske in der Kölner Straßenbahn gemacht. Auch da schon mit drastischen Worten…“

Diejenigen, die selbst wenig haben, bitte ich ausdrücklich, das Wenige zu behalten. Umso mehr freut mich Unterstützung von allen, denen sie nicht weh tut! Bitte beachten Sie die neue Bankverbindung (wegen Konto- kündigung durch die N26): DE70 6003 0100 0012 5710 24.

 


Bild: Screenshot ARD
Text: br

Wer die Wahrheit sagt, braucht ein schnelles Pferd, besagt ein chinesisches Sprichwort. In Deutschland 2021 braucht man dafür eher einen guten Anwalt.

Meine Seite, erst im Dezember 2019 gestartet, hatte allein im Mai 2021  17,5 Millionen Klicks. Und sie hat mächtige Feinde. ARD-Chef-“Faktenfinder” Gensing hat mich verklagt. Immer wieder gibt es Abmahnungen, etwa von linken Aktivisten. Ihre Hilfe ist deshalb besonders wertvoll! Mit jedem Euro setzen Sie ein Zeichen, ärgern gebühren-gepolsterte “Haltungs-Journalisten” und leisten einen wichtigen Beitrag, Journalismus ohne Belehrung und ohne Ideologie zu fördern – und millionenfach zu verbreiten. Ganz herzlichen Dank!


Meine neue Bankverbindung: Bankhaus Bauer, DE70 6003 0100 0012 5710 24, BIC: BHBADES1XXX (das alte Konto bei N26 wurde gekündigt).


Mein Paypal-Konto: Paypal.me/breitschuster.


Bitcoin: Empfängerschlüssel auf Anfrage.


Möglichkeiten für eine Patenschaft finden Sie hier.

 

Unterstützen Sie meine Arbeit
Abonnieren
Benachrichtigen Sie mich bei
393 Kommentare
Bewertung
Neueste Älteste
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen