Gefälschte Impfausweise – ziviler Ungehorsam in Zeiten der heraufziehenden Diktatur? Unantastbare Würde nur noch für Geimpfte

Ein Gastbeitrag von Gudrun Löwenzahn

Dieser Tage hat der Bundestag, auf Betreiben von Jens Spahn, die Strafen für gefälschte Impfpässe erhöht. Bis zu zwei Jahre Haft drohen jetzt den Herstellern solcher Dokumente, bis zu ein Jahr Haft denen, die sie verwenden.

Aber ist es wirklich moralisch zu verurteilen, wenn jemand sich in diesen Zeiten im Internet einen gefälschten Impfpass kauft? Was bringt einen Menschen dazu, so eine Tat zu begehen? Und hat es nicht schon öfter in der Geschichte Zeiten und Situationen gegeben, in denen eine Gesetzesübertretung ein Zeichen von Menschlichkeit war?

Ich höre schon die Protestchöre, wenn ich jetzt das Dritte Reich anführe und Menschen, die sich dort nicht an die menschenverachtenden Gesetze gehalten haben. Aber, liebe Empörte, was das Thema Corona-Impfung angeht, da sind wir gar nicht mehr weit entfernt von Zwang – und ja, von Diktatur.

Eine Impfdiktatur zieht am Horizont herauf. Auch wenn es viele noch nicht wahrhaben wollen, auch wenn es vielen egal ist, weil sie sich sowieso alles spritzen lassen würden, wenn es die Regierung ihnen sagt.

Eine Impfdiktatur zieht herauf, da können Frau Merkel, Herr Spahn und Helge Braun noch so oft betonen, dass es eine Impfpflicht in Deutschland mit ihnen nicht geben werde. Erstens sind die drei im Herbst vielleicht nicht mehr im Amt. Und zweitens gibt es genügend andere Akteure, die eine Impfpflicht bei Corona wollen. Sie wird vielleicht nicht so heißen, aber was ist es denn sonst, wenn derjenige, der sich nicht impfen lässt, künftig kein Leben mehr hat, zumindest keines, was man bis vor 14 Monaten noch als Leben bezeichnet hätte?

Die Einschläge kommen schon seit geraumer Zeit näher.

Politiker wie Bayerns Ministerpräsident Markus Söder oder Susanne Eisenmann, damals baden-württembergische Kultusministerin, verkündeten schon im Frühjahr 2020 öffentlich, dass sie sich eine Impfpflicht bei Corona wünschen würden. Dann sagte Merkel zwar, eine Impfpflicht werde es mit ihr nicht geben. So etwas hatte sie allerdings auch mal über Euro-Bonds gesagt, 2020 wurde die EU dann zur Transfer- und Schuldenunion, unter kräftiger Mithilfe der Kanzlerin. Merkels Versprechen sind also nicht gerade das, was man als eisern bezeichnen würde.

Im Laufe der letzten Monate taten sich dann immer wieder Politiker, Wissenschaftler und Ärztevertreter mit verschiedenen Vorschlägen hervor, wie man die „uneinsichtigen Impfunwilligen“ zur Vernunft bringen könnte.

Der Chef des Instituts der Deutschen Wirtschaft, Michael Hüther, beispielsweise schlug vor, „Impfverweigerern“, die keine medizinischen Gründe haben, im Falle einer Covid-19-Erkrankung den Versicherungsschutz zu streichen. (Wie es Impfverweigerer überhaupt geben kann, wenn es gar keine Impfpflicht gibt, sagte Hüther nicht.)

Fast wöchentlich gibt es inzwischen Drohungen in Richtung derer, die nicht sehnsüchtig auf den „kleinen Pieks“ warten, sondern davon bitte schön verschont bleiben wollen. Mal heißt es, man sollte diesen Leuten die Grundrechte dauerhaft vorenthalten, sie sollten auch künftig nicht mehr in Kinos oder Theater reingelassen werden. Dann wird erwogen, auch Flugreisen künftig an den Impfpass zu koppeln. Ob die Ungeimpften in ein paar Monaten noch in Geschäften einkaufen dürfen, wir werden sehen…

Meine Vermutung ist sogar, dass der aktuelle Lockdown vor allem deshalb immer wieder verlängert wird, damit möglichst viele Menschen so genervt sind, dass sie sich impfen lassen, auch wenn sie es ursprünglich gar nicht vorhatten. Sie knicken einfach ein. Der Lockdown als Druckmittel: „Kommt schon, lasst Euch impfen, dann bekommt Ihr vielleicht auch wieder ein paar Freiheiten zurück.“

Die beiden jüngsten Attacken kamen von Ärzten. Der Deutsche Ärztetag plädierte kaum verhohlen für eine Impfpflicht für Schulkinder. Und das, obwohl Kinder durch Corona so gut wie gar nicht gefährdet sind. Die zweite Attacke ritt Jochen Werner, der Chef der Uniklinik Essen, im Videocast „19 – die Chefvisite“. Werner forderte ausdrücklich Bestrafungen für “Impfverweigerer“ wie etwa ein Urlaubsverbot. Die Politik müsse das jetzt schnell entscheiden, sagte Werner und begründete seine Forderung mit dem “Infektionsrisiko für andere“. Wenn er mit diesen „anderen“ die Geimpften meint, dann scheint deren Impfung ja nicht besonders verlässlich zu sein, sonst müssten sie ja vor Ungeimpften keine Angst haben…

Und letztlich wurde ja im Bundestag schon beschlossen, dass die Geimpften angeblich erste „Freiheiten“ zurückbekommen. Maske tragen müssen sie aber immer noch. Und Veranstaltungen gibt es für sie auch keine.

Für jeden, dessen Hirn nicht völlig benebelt ist, ist abzusehen, wohin sich dieses Land bewegt: Eine unantastbare Würde haben in Zukunft, wenn überhaupt, nur noch die Geimpften. Für alle, die sich die riskante Mixtur nicht spritzen lassen, wird das Leben in Zukunft ziemlich unerträglich sein. Immer öfter wird ganz offen von „Impfverweigerern“ gesprochen und davon, wie man sie doch noch bezwingen könnte.

Und dabei, das sollte man sich genau vor Augen halten, geht es um Impfstoffe, die mitnichten auf ihre Langzeitwirkung getestet sind.

Normalerweise dauert die Entwicklung eines Impfstoffs 8-10 Jahre. Die Corona-Impfstoffe wurden nach wenigen Monaten zugelassen und in die Impflinge hineingespritzt. Zwei der derzeit in Deutschland verimpften Vakzine sind von völlig neuer Wirkungsweise.

Experten wie beispielsweise der Immunologe und Toxikologe Prof. Stefan Hockertz sagen, die mRNA-Vakzine sind gar keine Impfung, sondern eine prophylaktische Gentherapie. Hockertz und andere warnen ausdrücklich davor, dass überhaupt nicht klar ist, was diese „Impfstoffe“ nach Monaten oder Jahren, in den Körpern der Menschen anrichten. Eine der Befürchtungen: Schwere Autoimmunerkrankungen könnten entstehen. Darüber gibt es keine Berichterstattung in den großen Medien. Man will ja die schöne „Wir-lassen-uns-impfen-Stimmung“ nicht trüben.

Schon jetzt übertreffen die Corona-Impfungen bei der Zahl der Toten in zeitlicher Nähe zur Impfung und der Zahl der unerwünschten schweren Nebenwirkungen andere Impfungen aus der Vor-Corona-Zeit um Längen. Das zeigen Zahlen des Paul-Ehrlich-Instituts. Auch darüber kaum Berichterstattung in den großen Medien.

Angesichts all dieser Unsicherheiten und Risiken sollte es selbstverständlich sein, dass jeder Mensch frei darüber entscheiden kann, ob er sich einen so riskanten Impfstoff (bzw. ein solches Gen-Therapeutikum) spritzen lassen will oder nicht. Im Deutschland des Jahres 2021 ist dies aber nicht selbstverständlich. Ganz im Gegenteil, hier wird Druck ausgeübt.

Und deshalb suchen Menschen verzweifelt nach einem Ausweg. Sie wollen ihren Körper oder den ihrer Kinder nicht für dieses Menschenexperiment zur Verfügung stellen und trotzdem künftig noch ein lebenswertes Leben haben.

Und so gehen sie ins Internet und besorgen sich eben einen gefälschten Impfpass. Ja, das ist Urkundenfälschung und strafbar. Aber: Wir leben in einer Zeit, in der die Regierenden das Volk durch Erpressung zur Teilnahme an einem Menschenexperiment zwingen wollen. Damit verstoßen sie gegen den Nürnberger Kodex. Das heißt, die Regierenden selbst brechen das Recht.

Da wird Widerstand zur Pflicht.

Der Kauf eines gefälschten Imfpasses ist dann in meinen Augen nichts anderes als Notwehr.

Diejenigen, die selbst wenig haben, bitte ich ausdrücklich darum, das Wenige zu behalten. Umso mehr freut mich Unterstützung von allen, denen sie nicht weh tut!

Gastbeiträge geben immer die Meinung des Autors wieder, nicht meine. Ich schätze meine Leser als erwachsene Menschen und will ihnen unterschiedliche Blickwinkel bieten, damit sie sich selbst eine Meinung bilden können. Ich mache mir Gastbeiträge ausdrücklich nicht zu eigen – will aber auch nicht Zensor meiner Gastautoren sein.

[themoneytizer id=“57085-3″]
Gudrun Löwenzahn ist Autorin und schreibt hier unter Pseudonym.

Bild: Shutterstock
Text: Gast

[themoneytizer id=“57085-2″]

[themoneytizer id=“57085-1″]

Wer die Wahrheit sagt, braucht ein schnelles Pferd, besagt ein chinesisches Sprichwort. In Deutschland 2021 braucht man dafür eher einen guten Anwalt.

Meine Seite, erst im Dezember 2019 gestartet, hatte allein im Mai 2021  17,5 Millionen Klicks. Und sie hat mächtige Feinde. ARD-Chef-“Faktenfinder” Gensing hat mich verklagt. Immer wieder gibt es Abmahnungen, etwa von linken Aktivisten. Ihre Hilfe ist deshalb besonders wertvoll! Mit jedem Euro setzen Sie ein Zeichen, ärgern gebühren-gepolsterte “Haltungs-Journalisten” und leisten einen wichtigen Beitrag, Journalismus ohne Belehrung und ohne Ideologie zu fördern – und millionenfach zu verbreiten. Ganz herzlichen Dank!


Meine neue Bankverbindung: Bankhaus Bauer, DE70 6003 0100 0012 5710 24, BIC: BHBADES1XXX (das alte Konto bei N26 wurde gekündigt).


Mein Paypal-Konto: Paypal.me/breitschuster.


Bitcoin: Empfängerschlüssel auf Anfrage.


Möglichkeiten für eine Patenschaft finden Sie hier.

 

Unterstützen Sie meine Arbeit
Abonnieren
Benachrichtigen Sie mich bei
680 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
madmax
2 Monate zuvor
Phantombürger
2 Monate zuvor

Der Kauf eines gefälschten Imfpasses ist dann in meinen Augen nichts anderes als Notwehr.“
Genau so sehe ich das auch !!

Bill
2 Monate zuvor

In diesem Zusammenhang erinnere ich nur an die Aussage von Jens Spahn: „Wo Freiwilligkeit zum Ziel führt, braucht es keinen Zwang.“

Es liegt also an der für eine Herdenimmunität willkürlich festgelegten Prozentzahl als „Ziel“. Wenn die nicht erreicht wird, dann – „leider“ – muss die Impfung zum Schutz aller angeordnet werden. Mir graut nur noch. Die Auswertung der momentanen Impfstudie muss Ende Dezember 2023 der EMA vorgelegt werden. Zu Wirkung und Sicherheit!!!! Auch das wird nicht kommuniziert.

Auch Habeck für Impfpflicht:

„Ich würde in diesem Fall ebenfalls dazu tendieren. Wenn alle Menschen sich freiwillig impfen ließen, wäre das natürlich immer besser. Doch sollte das unter den Erwartungen bleiben, müsste man eine Impfpflicht an dieser Stelle durchsetzen“, sagte Habeck am 22.04.2020

Quelle: https://www.spiegel.de/politik/deutschland/corona-krise-staerkt-robert-habecks-wunsch-nach-regierungsverantwortung-a-db7513a5-e0d1-44ca-9ff7-ed13299055ed

Zuletzt bearbeitet 2 Monate zuvor von Bill
Gänseblume
Antwort an  Bill
2 Monate zuvor

Vielleicht haben die Pharmakonzerne eine Vorgabe von der EMA bekommen, wie viele Studienmeldungen sie zurückreichen müssen, deshalb wird solch Druck auf die Bevölkerung ausgeübt. Wenn nicht mindestens 40 Millionen Probanden an der „Studie“ teilnehmen, kriegt Jens vielleicht den Arschtritt und keinen Posten mehr in der Pharmaindustrie nach seinem politischen Aus.
Was ich sagen will: Vielleicht isnd das alles Vorgaben von der EMA/Pharmalobby??

Eric
2 Monate zuvor

Seit 2015 werden Menschen mit teils gefälschten Papieren bzw. gar keinen Papieren in Deutschland vollversorgt. Ist dies strafbar? Ja, wird es geahndet? Nein.
Diese Maßstäbe stören mich gewaltig.

Liz
Antwort an  Eric
2 Monate zuvor

Stimmt. Da wird mit zweierlei Maß gemessen.

Horst Schimanski
Antwort an  Liz
2 Monate zuvor

Is halt in Bayern so. Unter zwei Ganze kommschde ohne Gesichtsverlust net raus aus ausm Biergartn. 😉

madmax
2 Monate zuvor

Ärzte wollen kein Impfpass-Amt sein
Nicht nur die Impfungen selbst sind eine logistische Leistung, sondern auch deren Dokumentation. Doch Hausärzte wehren sich dagegen, Millionen von Piksen aus den Impfzentren nachträglich im gelben Pass vermerken zu müssen. Eine Arztpraxis sei kein Bürgeramt, meinen die Mediziner.

https://www.n-tv.de/panorama/Arzte-wollen-kein-Impfpass-Amt-sein-article22559743.html

madmax
Antwort an  madmax
2 Monate zuvor

Das Ganze wird so oder so krachend scheitern ! Wann hat diese Regierung jemals IRGENDETWAS zu Stande gebracht ? Ausser der Vernichtung des Wohlstands und des Friedens.

Vor einem halben Jahr war es noch krude Verschwörungsschwurbelei das Einschränkungen für „Ungeimpfte“ geplant sind !! Haben die wohl alle vergessen,
jetzt ist es völlig normal.

ABSOLUT GEISTESKRANK IST DAS !!!

Zuletzt bearbeitet 2 Monate zuvor von madmax
Bill
Antwort an  madmax
2 Monate zuvor

Das Ganze wird so oder so krachend scheitern ! Wann hat diese Regierung jemals IRGENDETWAS zu Stande gebracht ?

Hoffentlich nicht ausgerechnet jetzt. 🙁

hansk89
Antwort an  Bill
2 Monate zuvor

Es wird nichts krachend scheitern. Dieses Szenario grasiert schon seit Jahrzehnten. Und? Etwas passiert bis jetzt? Nein! Wird es auch nicht, dazu lebt der Michel viel zu gerne in seiner Kompfortzone und diese ist noch sehr sehr gut gepolstert. 😉

S. Andersson
Antwort an  hansk89
2 Monate zuvor

Na warten wir noch ein wenig …. dauert nicht mehr lange und die Komfortzone driftet stark in die Armutszone …. für sehr viele.

Tjalfi
Antwort an  Bill
2 Monate zuvor

Ooch, im Umvolken, Verarmen, Verkommenlassen, Zerstören ist sie aber gut und erfolgreich…

hansk89
Antwort an  madmax
2 Monate zuvor

„Ausser der Vernichtung des Wohlstands…“

Wenn ich jeden Morgen über die Autobahn zur (Noch)Arbeit fahre, überholt mich Wohlstand auf vier Rädern ohne Ende. An dieser Theorie stimmt etwas nicht…

madmax
Antwort an  hansk89
2 Monate zuvor

warten sie mal noch ein paar Monate dann sehen sie was ich meine

hansk89
Antwort an  madmax
2 Monate zuvor

Ich gönne keinem etwas Schlechtes, aber ganz ehrlich? Viele arrogante Egoisten hätten es durchaus verdient, einmal blöd aus der Wäsche zu schauen. Ist das jetzt schlechtes Karma? Ich hoffe, dass ich bis dahin jobtechnisch noch durchhalten kann, bevor auch in unserem Bereich die Impfkampange startet. Meine Frau hat schon hingeschmiessen, Einzelhandel… 🙂

Tjalfi
Antwort an  hansk89
2 Monate zuvor

Denke ich auch immer. Aber: „die im Dunkeln sieht man nicht“, wie B. Brecht sagte. In unserer Gesellschaft hat die Armut die merkwürdige Eigenschaft, daß sie weitgehend unsichtbar bleibt bzw. zu übersehen ist, was viele ihre Existenz vergessen läßt.

.TS.
Antwort an  hansk89
2 Monate zuvor

Größtenteils Firmenwagen oder auf Pump finanziert. Wer wirklich Autobesitzer und nicht nur Abzahler bzw. Nutzer auf Zeit ist hat nimmt meist einen Gebraucht- oder Kleinwagen. Dazu noch massive Subvention, auch unter dem Vorwand der „Umweltschutzmaßnahme“.

hansk89
Antwort an  .TS.
2 Monate zuvor

Ok, Zustimmung, wird bei unserem türkischen Clan in der Nachbarschaft aber garantiert nicht zutreffen. Nichts gegen die, sind nette und hilfsbereite Leute, da könnte sich so mancher Deutsche ’ne Scheibe von abschneiden, aber keine Ahnung wie sie’s machen, wenn man die Fahzeuge vor der Tür stehen sieht und mitbekommt, was die alles für Immobilien aufkaufen. 😉

Bill
2 Monate zuvor

….. scheint deren Impfung ja nicht besonders verlässlich zu sein, sonst müssten sie ja vor Ungeimpften keine Angst haben…

So ist es. Wenn sie der Impfung vertrauen, können die Geimpften doch entspannen. Zumal sie ja auch alle paar Monate nachgeimpft werden. Die Ungeimpften sind doch selber schuld, wenn sie krank werden und vor „vollen Krankenhäusern abgewiesen werden müssen“. Was sollte es die Geimpften also kümmern? Das Vertrauen scheint nicht sehr groß zu sein.

Zuletzt bearbeitet 2 Monate zuvor von Bill
Britta
Antwort an  Bill
2 Monate zuvor

Die Krankenhäuser können ja nicht so voll sein. Die Geimpften sind ja alle so richtig gut geschützt. Bei 60 % Impfquote sind mindestens 60 % weniger hospitalisiert wegen Corona. Und Sinusvenenthrombosen, Herzmuskelentzündungen ezc. gehen mit Paracetamol von alleine weg.

Ingrid Kira
2 Monate zuvor

Ich stehe dem offen gegenüber….lieber so eine Fälschung als das Zeug gespritzt…..aber noch ist es eine Studie, und wo steht, dass man an Medikamenten Studien teilnehmen muss? Und diese Studien laufen noch bis mind. Ende 2022…..da läuft noch viel Wasser die Elbe runter….

Liz
Antwort an  Ingrid Kira
2 Monate zuvor

Und die Weser erst…

hansk89
Antwort an  Liz
2 Monate zuvor

Am Rhein auch… 🙂

pearl
Antwort an  Ingrid Kira
2 Monate zuvor

…solange wir nicht über die Wupper gehen. 🙂

wuwei
2 Monate zuvor

Ganz ruhig bleiben.

In Israel rudern sie bereits zurück. Die Impfquote stagniert dort bei 55%. Zwischenzeitlich hat auch die israelische Regierung eingesehen: Eine Wirtschaft, der dauerhaft die Einnahmen von fast der Hälfte der Bevölkerung entgehen, die wird scheitern!

Deshalb ist der Impfpass ab 1.6. vom Tisch.
https://www.corodok.de/gruener-pass-israel/#more-18449

Und die Impflicht bei uns? – Nicht solange es halbwegs freie Wahlen gibt! Denn sie werden die Reaktion der Wähler fürchten. Zu Recht,

Phantombürger
Antwort an  wuwei
2 Monate zuvor

Bloß was soll man in Deutschland noch wählen ?
Tierschutzpartei ??
Aber die impfen z.B. auch Tiere… – glaub ich !
AfD ?
Werden auch nich genug Menschen wählen wollen können, weil es zu viele sog. „Loser“, die auf Hartz4 und Grundsicherung etc, angewiesen sind, in Deutschland mittlerweile gibt.
Und die AfD will die Arbeitsagenturen und sog. „Jobcenter“ komplett privatisieren…
Irgendeine Kröte sitzt in jeder Partei mittlerweile drin !!

wuwei
Antwort an  Phantombürger
2 Monate zuvor

Bleiben Sie ganz entspannt. Allein der bloße Gedanke daran, wegen des Impfpasses Wählerstimmen zu verlieren wird die Verantwortlichen in den Parteizentralen zunehmend nervöser machen je näher der Wahl-Termin rückt.

Außerdem stimmen die Menschen neben dem Wahlzettel auch mit ihren Füßen und mit ihrem Geldbeutel ab. Geschäfte ohne Impfpass werden mehr Einnahmen generieren. Und sei es nur der Versandhandel.

Sie werden sehen: DAS wirkt!

karlo
Antwort an  wuwei
2 Monate zuvor

Haltung zeigen! Kein verkauf an geompfte, zutritt nur für ungeompfte. Ach neeh DAS ist ja rassistisch, obwohl köterrasse gibts doch gar nicht.

Renate Bahl
Antwort an  karlo
2 Monate zuvor

Kann nicht rassistisch sein, da weder Geimpfte noch Ungeimpfte eine Rasse sind. Wir sollten diese blöden Begriffe nicht auch noch verwenden.

Renate Bahl
Antwort an  wuwei
2 Monate zuvor

Habe ich vorhin schon gepostet: Testpflicht für Friseurbesuch gekippt. Hier ist es ja auch leicht mit Schwarzarbeit, man besucht halt jemanden Zuhause.

Rosi M.
Antwort an  Renate Bahl
2 Monate zuvor

Ich war jetzt seit über einem Jahr nicht mehr beim Frisör und was soll ich sagen. Ich hab so wenig Bock auf Haare schneiden wie noch nie. Ist mir mittlerweile nicht nur völlig wurscht, hab obendrein auch noch Geld gespart. Kriegt jetzt der Reitschuster nochmal was davon ab, denn der ist wirklich „systemrelevant“.

Renate Bahl
Antwort an  Phantombürger
2 Monate zuvor

Es gibt nun mal keine Partei, die es jedem recht machen kann. Aber man muss das Große und Ganze sehen. In Bezug auf Hartz IV: Kommen noch mehr Illegale Krimininelle wird es für keinen mehr Hartz IV geben, weil kein Geld mehr da ist. Und das ist z.B. ein wichtiger Punkt im Wahlprogramm der AfD, neben vielen anderen. Man sollte sich schon mal informarieren, damit man dann auch argumentieren kann!

Cato
Antwort an  wuwei
2 Monate zuvor

Es sei denn, die üblichen Mitglieder der Parteienoligarchie werden dann mal wieder einheitlich dafür sein. Nur massenhafte Verweigerung und Widerstand kann das Thema ohne Impflicht oder quasi erzwungene Impflicht erledigen. Impfverweigerung ist aktiver Widerstand.

Renate Bahl
Antwort an  Cato
2 Monate zuvor

Bitte auch nicht den Begriff Impfverweigerer benutzen, da es (offiziell) gar keine Impfpflicht gibt. Das kann man auch gut in Diskussionen anbringen. Die Reaktionen sind dann interessant, probieren Sie das mal.

Heinz Fröhlich
Antwort an  wuwei
2 Monate zuvor

Solange „Ruhe“ nicht heißt: ein paar Monate Sommerfrische und ansonsten Duldungsstarre. Vergesst nie das Grundprinzip nach EU-Juncker: Zwei Schritte vor, einen zurück, falls zu laut gejammert wird.

Letztes Jahr war laut Spahn eine Wiedereinsetzung von Lockdown-Wahnsinnsmaßnahmen noch ausgeschlossen. Dieses Jahr kündigt sie Herr Edelstein im Grunde schon an, denn der Virendreck wird bis zur nächsten Grippesaison mutiert haben.

Renate Bahl
Antwort an  wuwei
2 Monate zuvor

Habe gerade die Lügenschau um 20.00h gesehen, die bauen schon vor. Es gibt Bedenken, dass die Wahlen durch Cyberangriffe manipuliert werden könnten, dass es Falschinformationen im Netz geben wird und gezielt gegen Briefwahl aufgerufen werden soll. Dabei wird alles unternommen zur Sicherheit der BTW. Nachtigall ich hör dich trappsen.

W_R
2 Monate zuvor

Zitat aus dem Artikel: „Dieser Tage hat der Bundestag, auf Betreiben von Jens Spahn, die Strafen für gefälschte Impfpässe erhöht.“
Wie wäre es, wenn der Politbandit Spahn sich um seine eigenen (tatsächlichen) Straftaten kümmern würde, wie auch der Rest dieser Verbrecherbande?

karlo
Antwort an  W_R
2 Monate zuvor

Daran kann sehr schön erkennen was es bedeutet wenn ein einzelner durch das ermächtigungsgesetz seine diktatorischen vorstellungen umsetzen kann

Sabine Lotus
2 Monate zuvor

Gefälschte Impfausweise als Konsequenz von Angst vor Grippe.
Deutschland ein Sommermär..alptraum.

Idaho_x
2 Monate zuvor

Dann muss man Rauchern und Alkoholikern auch den Versicherungsschutz entziehen.
Dort nimmt man wissentlich eine gesundheitsschädliche Substanz zu sich, bei Impfungen entzieht man sich einem risikoreichen Impfstoff …
Abgesehen davon, dass ich gegen solche Aktionen bin … einfach unglaublich was manche Politiker und Experten von sich geben.

Julie Krefeld
Antwort an  Idaho_x
2 Monate zuvor

Lesen Sie bitte Juli Zeh – Corpus Delicti

Liz
Antwort an  Idaho_x
2 Monate zuvor

Definitiv.
Leider ist da die Lobby sehr stark.
Lohnenswert zum Thema ist das Buch „Mein Jahr ohne Alkohol“. Der Verfasser hat sich auch mit Lobbyismus beschäftigt.

Gänseblume
Antwort an  Idaho_x
2 Monate zuvor

Gibt es schon bei einer deutschen privaten KRankenversicherung: Dort gibt es einen Tarif, in dem Alkoholiker keinen Entzug bezahlt bekommen. Sowas ist menschenunwürdig, zumal bekannt ist, dass Alkoholismus eine schwere Erkrankung ist und niemand aus Jux zur Flasche greift. Da wird es auch schon lange so hingedreht, dass es den Kapitalgesellschaften dient und die GEsundheit des Menschen leidet. Mir tut jeder Mensch leid, der dort versichert ist und nicht mal einen Entzug bezahlt bekommt.

karlo
Antwort an  Gänseblume
2 Monate zuvor

Den namen der kv sollte man nennen. Kann eine wechselentscheidung ermöglichen.

elke grözinger
Antwort an  Idaho_x
2 Monate zuvor

ein unrecht durch ein anderes unrecht zum „recht“ zu machen, ist gesetzeswidrig. die separation, die diffamierung, die kriminalisierung von menschen aufgrund ihrer lebensart und selbstbestimmtheit ist unzulässig. wo fängt dieses spiel an und wo hört es auf? was ist mit workaholics? was ist mit hochleistungs-/extremsportlern, was ist mit übergewichtigen, was ist mit bewegungsmuffel und so weiter und so fort. wird jemandem mit einem impfschaden, da freiwillig genossen, auch der versicherungsschutz entzogen? hört auf, euch gegenseitig zu beschuldigen und zu bekriegen und steht gemeinsam auf gegen die eigentlichen verbrecher!

karlo
Antwort an  elke grözinger
2 Monate zuvor

Impfschäden werden nicht bezahlt. Die gesetzesänderungen gelten erst nach ablauf der versuchszeit (von 2020 gerechnet).

Fred Hotner
2 Monate zuvor

Ein Vergleich der Festlegungen der aktuellen Regierung mit denen des NS-Regimes ist keineswegs unzulässig. Entgegen den wenig durchdachten Bemerkungen von Opferverbänden wird damit auch keine Relativierung vorgenommen, sondern vielmehr eine zeitlose Kontrolle angestoßen.

Die deutschen Erfahrungen zeigen zweifelsfrei, dass keine Regierung per se für sich in Anspruch nehmen kann, ihr Handeln würde nicht mit dem der NS-Regierungen vergleichbar sein. Es gibt ihn einfach nicht, diesen selbstgewählten „Freispruch“.

Da es im 3. Reich nicht irgendwelche annonymen Außerirdischen waren, die verbrecherische Regelungen aufgestellt haben, sondern eine durch und durch naziverseuchte Regierung, und wir aus den Geschichte gelernt haben sollten, dass es nie wieder solche Verhältnisse geben darf, ist ein Vergleich des bisherigen, derzeitigen und künftigen Regierungshandeln immer geboten und legitim.

Der Umgang mit Impfung (Menschenversuche ohne Zustimmung), die Einschränkungen von Grundrechten, drakonische Strafen für eigentlich lapidare „Vergehen“ (Umarmung, Rodeln etc.), die Justizteinschüchterung („Hausdurchsuchung“ bei Richtern, wenn der Spruch nicht passt), Missbrauch von Polizei/Justiz, weitgehender Ausschluss der Bürger vom Rechtsschutz gegen den Staat, sind allemal geeignet, ein Abgleiten in Zustände wie von 1933 bis 1945 als Prüfgrundlage anzunehmen. Alles Andere wäre Schönfärberei, Propaganda und Verniedlichung von aktueller Regierungskriminalität.

Franz Marquardt
Antwort an  Fred Hotner
2 Monate zuvor

„… keine Relativierung vorgenommen, sondern vielmehr eine zeitlose Kontrolle angestoßen.“

Genau so ist es! Das war doch immer der Grund der vielen historischen Dokus, Diskussionen, Bücher etc. über das NS-Regime. Wir sollten uns doch immer an diese Zeiten erinnern und sie allzeit mit der jeweils aktuellen Situation vergleichen um solche Strukturen nie wieder zuzulassen. Getreu dem Motto: wehret den Anfängen.

Zuletzt bearbeitet 2 Monate zuvor von Franz Marquardt
Hans
Antwort an  Fred Hotner
2 Monate zuvor

War übrigens auch damals alles bestens „wissenschaftlich“ begründet (z.B. „Rassenlehre“). Wurde halt später widerlegt. Heutige „Wissenschaft“ ist allerdings (per Selbstakklamation) unfehlbar und wird niemals widerlegt werden. Genau wie 1933 – 45.

Hans
Antwort an  Hans
2 Monate zuvor

PS: die damaligen „Wissenschaftler“ waren übrigens genau wie heute Mediziner. Zufälle gibts!

LuckyMoney
Antwort an  Fred Hotner
2 Monate zuvor

Sehr gut!

Horst Schimanski
Antwort an  Fred Hotner
2 Monate zuvor

Wie, die Nazis waren keine Außerirdischen? Oh Mann, mein Weltbild bricht zusammen. Nein, im Ernst. So sehe ich das auch. Vergleiche sind sogar zwingend notwendig. Wie soll man sonst erkennen ob etwas anders oder ähnlich ist. Ohne Vergleiche geht gar nichts. Man muss vergleichen um zu erkennen: was ist gleich, was ähnlich, was ganz anders.

Ich denke die meisten verwechseln das mit Gleichsetzen. Das darf man nicht – jendenfalls nicht ohne vorherigen Vergleich um festzustellen ob alles 100% gleich ist oder nicht. Diese ganze Rethorik man könne x nicht der NS-Zeit vergleichen ist ja selbst schon ein Vergleich. Für mich nicht logisch. Wissensachftlich nicht logisch. Mathematisch nicht logisch. Biologisch nicht logisch. Nicht Vergleichen ist einfach nicht möglich und nicht Sinnvoll. Dass wir Bewegung erkennen ist einem Vergleich geschuldet, das Gehirn vergleicht das Bild mit dem Bild davor. Ist die Schlange ein paar cm weiter gekrochen, Erkennen wir: oh da bewegt sich was. Ohne Vergleich keine Differenz, ohne Differenz kein Gleicheit. Das ist wie mit Licht und Schatten.

Rosi M.
Antwort an  Fred Hotner
2 Monate zuvor

Für die des Englisch mächtigen, zu diesem Thema ein „schön“ passender Artikel, ganz aktuell von heute:
https://www.zerohedge.com/geopolitical/cj-hopkins-greetings-new-normal-germany

Martin1565
2 Monate zuvor

„Menschen“ (!), die so etwas in ihrer Verzweiflung machen, kann ich vollkommen verstehen.
Hätte ich Kinder, würde ich mich um so etwas bemühen.

Das hat schon nichts mehr mit „Widerstand“ zu tun.
Das ist Notwehr und Selbsterhaltungstrieb.

Und damit straffrei.
Allerdings nur in einem Rechtsstaat.

Monomond
2 Monate zuvor

Sehe ich genauso. Und außerdem sollen die Damen und Herren aus der moralisierenden Polit-Kaste mal schön den Ball flach halten angesichts der zahllosen Fälschungen ihrer akademischen Titel, Lebensläufe usw. sowie ihrer unerträglichen Doppelmoral (Söders Tochter, Steuernachzahlungen, Spendenpartys etc.).

Merlin
Antwort an  Monomond
2 Monate zuvor

Ha ha! Wie wahr!

Harry
Antwort an  Monomond
2 Monate zuvor

Wasser predigen, Wein saufen. So sind sie, die Politikerdarsteller in Berlin und dem Rest der Republik.

Martin1565
Antwort an  Monomond
2 Monate zuvor

Die zeigen doch nur zivilen Ungehorsam gegenüber dem Finanzamt und dem Bundestag!
Echte Widerstandskämpfer!
:-)))

Fritz
Antwort an  Monomond
2 Monate zuvor

Gibt es da eigentlich auch mehrere Jahre Gefängnis?

Renate Bahl
Antwort an  Monomond
2 Monate zuvor

Komisch, die müssen aber nicht in den Knast. Und Piepchen Giffey will auch noch OB in Berlin werden. Daran finden MSM nichts Verwerfliches. Ich stelle mir das mal von einem AfD Abgeordneten vor, der ja nicht mal in Regierungsverantwortung ist. Es ist eine widerliche, verlogene, durch und durch korrupte Brut.

Coronator
2 Monate zuvor

Es steht uns eine neue Art von „Rassentrennung“ bevor. Ähnlich wie damals in den USA, wo „Schwarze“ vieles nicht durften, oder nur abgesondert. Bzw. eigentlich sind wir gerade schon an diesem Punkt anbelangt.

Joerg Gerhard
Antwort an  Coronator
2 Monate zuvor

Ich habe meinen Freunden und Bekannten mitgeteilt, dass ich keinen zukuenftigen Kontakt mehr moechte mit jemandem der fuer de facto Covid Impfpflicht, Impfpass und Diskriminierung Ungeimpfter ist. Als Schwarzer kann ich ja auch nicht mit jemandem befreundet bleiben der zum KKK uebertritt.
Daraufhin sagten sie alle dass sie nicht dafuer sind, insb. bzgl. der Kinder sind sie sehr skeptisch, obwohl sie selber alle impfwillige Covidianer sind.Zusammen mit Israel’s Abschaffung des Green Pass gibt das vielleicht etwas Hoffnung.
In London ist am Samstag Grossdemo gegen Impfpaesse, wahrscheinlich wieder mit Medien Blackout.
They know they’re wrong!

Zuletzt bearbeitet 2 Monate zuvor von Joerg Gerhard
Gänseblume
Antwort an  Joerg Gerhard
2 Monate zuvor

Solche Antworten kenne ich auch: „eigentlich find ich das ja auch alles nicht gut, dass die Ungeimpften nun nicht mehr ins Kino dürfen usw.“… Wenn ich dann frage, aber wieso lässt du dich dann impfen???? Jaaaaaaaaaaa. Der Urlaub, die Nachbarn usw. :(( Das ist dann wichtiger.

opa-krempel
Antwort an  Coronator
2 Monate zuvor

Aufsicht!
AUFSICHT!!
Hier hat jemand „Rasse“ geschrieben!!!

Barbara Blume
Antwort an  opa-krempel
2 Monate zuvor

Tja, für mich ein Paradoxum: keine Rasse aber Rassismus … ? 😉

Liz
Antwort an  opa-krempel
2 Monate zuvor

Vielleicht ein Hundezüchter ????

Renate Bahl
Antwort an  Liz
2 Monate zuvor

????????????

Franz Marquardt
Antwort an  Coronator
2 Monate zuvor

„Es steht uns eine neue Art von „Rassentrennung“ bevor. Ähnlich wie damals in den USA …“

Das darf man doch nicht miteinander vergleichen, damit verharmlosen Sie doch die USA! Oder habe ich da jetzt etwas falsch verstanden …

Zuletzt bearbeitet 2 Monate zuvor von Franz Marquardt
Volker Abel
Antwort an  Coronator
2 Monate zuvor

Und wie willst Du die Ungeimpften umfärben? Na gut, die Geimpften werden ja bald so kalkig
aussehen wie mit Dash gewaschen. “ So weiß, weißer geht´s nicht „

.TS.
Antwort an  Volker Abel
2 Monate zuvor

Nö, die konsumsüchtigen Impflinge werden in wenigen Monaten alle brathähnchenbraun sein weil sie wieder ihre Urlaubs- und Solariums“freiheiten“ genießen dürfen. Und in drei Jahren erkennt man sie an der faltigen, verkrebsten Oberfläche. Wer zuletzt lacht…

karlo
Antwort an  Volker Abel
2 Monate zuvor

Weiß? Blass, blasser, leichenblass

Achim
2 Monate zuvor

Absolut treffend formuliert und geschlussfolgert! Wer unter Androhung von Gefahr für Leib und Leben zu einer Handlung gegen seinen Willen gezwungen wird hat das Recht zur Notwehr und bleibt straffrei. Hingegen ist der Nötigende strafrechtlich zu verfolgen und zu verurteilen.

Martin1565
Antwort an  Achim
2 Monate zuvor

Das galt, und so wurde ich erzogen und ausgebildet, bis zum Amtsantritt von BK A.M.

Wie das heute ist, kann ich ehrlich gesagt nicht mehr sagen.
Das Grundgesetz und alle anderen Gesetze werden inzwischen ja praktisch wöchentlich geändert.
Deshalb bin ich wohl nicht mehr auf dem neuesten Stand, was A.M. gerade will.

Liegt wohl daran, daß ich den Überblick verloren habe, weil ich alt und weiß und schon länger hier lebend bin und die Öffentlich-Rechtlichen (Muhaha!) Medien schon seit Jahren meide, wo es geht.

Nikolai
2 Monate zuvor

Ich bin immer wieder dankbar für solche Stimmen zu diesem Thema. Unaufgeregt und doch radikal. Danke, Frau Löwenzahn.

Günter Lindner
2 Monate zuvor

Eine Juristische Diktatur muß immer mit einem politischen Umsturz rechnen, besonders wenn noch freie und geheime Wahlen möglich sind. Sonst müssen wir mit solchen Politikern leben wie mit : https://www.eike-klima-energie.eu/2021/05/24/frau-baerbock-findet-die-einheitliche-normung-in-der-eu-toll/

Kris
2 Monate zuvor

Keine Sorge, Billy arbeitet gerade mit dem MIT daran, ein Quantum Dot Tattoo zu entwickeln, welches sichtbar auf der Haut ist und mittels Mikronadeln die Genbrühe verabreicht. Genau dieses Argument des Fälschens spielt jene in die Hände, die den Menschen chippen wollen und werden, damit man zweifelsfrei feststellen kann, wer gespritzt ist und wer nicht. Es wird so kommen! Und nein, ich werde mich niemals freiwillig spritzen/chippen lassen.

Zuletzt bearbeitet 2 Monate zuvor von Kris
Horst Schimasnki
Antwort an  Kris
2 Monate zuvor

Mal gespannt wann dann der erste Reader gespooft wird. Vermutlich mit irgendwas trivialem wie ein Sonnenbrand oder so. Je komplizierter und raffinierter die Technik, desto einfacher die Manipulation.

Liz
Antwort an  Horst Schimasnki
2 Monate zuvor

Und die möglichen Pannen. Beispiele gibt’s in der Autotechnik zuhauf.

Phantombürger
Antwort an  Liz
2 Monate zuvor

Die Pannen sind in Offenbarung 14; 9-11 (Bibel) beschrieben:
Und der dritte Engel folgte diesem nach und sprach mit großer Stimme: So jemand das Tier anbetet und sein Bild und nimmt sein Malzeichen an seine Stirn oder an seine Hand, der wird vom Wein des Zorns Gottes trinken, der lauter eingeschenkt ist in seines Zornes Kelch, und wird gequält werden mit Feuer und Schwefel vor den heiligen Engeln und vor dem Lamm; und der Rauch ihrer Qual wird aufsteigen von Ewigkeit zu Ewigkeit; und sie haben keine Ruhe Tag und Nacht, die das Tier haben angebetet und sein Bild, und so jemand hat das Malzeichen seines Namens angenommen.

Man bedenke – dieses mRNA-Mittel manipuliert auf genetischer Basis den Bauplan des Menschen, und damit Gottes Werk und Ordnung im menschlichen Körper !!

pearl
Antwort an  Horst Schimasnki
2 Monate zuvor

…*lach*… genau.

Phantombürger
Antwort an  Kris
2 Monate zuvor

Womit wir dann in Offenbarung 13; 16-17 (Bibel) wären !!

Phantombürger
Antwort an  Kris
2 Monate zuvor

Mit sowas gab es übrigens sogar schon mal vor noch gar nicht so langer Zeit einen Testversuch in Deutschland – rbb24.de:
Lebenslang umsonst ins Stadion-
Hertha verlost Dauerkarten-Tattoo
02.02.18 | 17:10 Uhr
Die BVG-Sneaker mit integrierter Jahreskarte haben einen Hype ausgelöst, nun startet Hertha eine ähnliche Aktion: Der Verein verlost eine lebenslange Dauerkarte – der Gewinner muss sich allerdings ein Hertha-Tattoo samt QR-Code stechen lassen.

Liz
Antwort an  Phantombürger
2 Monate zuvor

Ist jemand denn so dämlich und macht das? OK, jeden Morgen steht nicht nur ein Dummer auf.

Ilanit
Antwort an  Kris
2 Monate zuvor

Ob Billy jetzt noch dazu kommen wird, sich all seinen menschenbeglückenden Vorhaben zu widmen, ist mehr als fraglich. Der wird gerade in his own country messerscharf zerlegt.Und egal,ob seine Scheidung lanciert ist oder nicht, wird er total gerupft werden und weltweit an Ansehen verlieren. Und das nicht wegen der Scheidung, sondern wegen seiner vielen Verbindungen zu all diesen Sumpfblumen. Da wird so einiges offengelegt werden. Und wenn der Geldhahn zugedreht wird oder doch merklich schrumpft, wer sponsort denn weiter die korrupten Wissenschaftler oder die Presse. Und dass im Hintergrund mehr passiert, als uns bekannt ist, sieht man auch daran, dass das WEF erst verschoben und nun gänzlich abgesagt wurde. Hoffen wir, das diesen menschenverachtenden, selbsternannten „Eliten“ die Luft abgedreht wird.

Liz
Antwort an  Ilanit
2 Monate zuvor

Na hoffentlich!

Hans
Antwort an  Ilanit
2 Monate zuvor

Klassische Scheinbestrafung, seine ultrareichen Kumpane (und auch er selbst) lachen sich im Hintergrund schlapp, wie leicht sich die Öffentlichkeit abspeisen lässt: ein paar „unmoralische Verbindungen“ werden lautstark – und folgenlos – angeprangert, während veritable Verbrechen unbeachtet bleiben. So war es immer, so ist es auch jetzt.

Franz Marquardt
Antwort an  Kris
2 Monate zuvor

Tschuldigung, das gibt’s ja schon lange und Billy Boy hat das schon vor Jahren beim MIT mit finanziert. Ich hatte mich nur gewundert, dass diese Technik noch nicht bei den aktuellen „Impfungen“ eingesetzt wird. Aber was nicht ist, kann ja noch kommen …

Hans
Antwort an  Franz Marquardt
2 Monate zuvor

Liegt allein daran, dass Spahn am Anfang noch nicht klar war, wie weit er mit den vollverblödeten Deutschen gehen kann. Sonst hätten wir das längst. Für weitere dreistellige Steuermilliarden. Die Provisionsabrechnung für Spahn muss jetzt schon so aussehen wie der Staatshaushalt von Dubai…

Wahrheitsfinder
2 Monate zuvor

Auf gar keinen Fällen einen gefälschten Impfpass, damit unterstützt man die Politik. Ich werde in kein Geschäft gehen, das es als Eintrittskarte fördert.

Horst Schimasnki
Antwort an  Wahrheitsfinder
2 Monate zuvor

Ich freue mich schon auf die digitale Variante. Die werden noch einfacher zu manipulieren sein als gedruckte. Ich bin schon gespannt darauf wenn der erste „russische Hacker“ alle Nutzer in der Datenbank auf Ungeimpft setzt. LOL. Wenn dann auf einen Schlag keiner mehr irgendwo rein kommt, dann geht manchen vielleicht ein Lichtchen auf. Wenn dann der Nachweis einer Impfung komplett weg ist, müssen alle noch mal an die Spritze ran. Haha.

Zuletzt bearbeitet 2 Monate zuvor von Horst Schimasnki
Merlin
Antwort an  Horst Schimasnki
2 Monate zuvor

Die haben ja nicht mal die Krankenkassenkarten im Griff! Deutschland und Software, das bleibt immer ein Desaster. In diesem Fall zum Glück!!

Horst Schimanski
Antwort an  Merlin
2 Monate zuvor

Erinnere mich noch die Telefonkarten der Telekom in den 90ern. Man musste die nur ganz schnell ein paar mal reinstecken und rausziehen und schon konnte man ohne Limit telefonieren. LOL. Als sie das gefixt haben, konnte man einfach Blank-Karten von Conrad für eine Mark pro Stück nehmen und mit einem Schreibgerät das Bit für 250 Mark Guthaben setzen. Das konnte jeder ohne Vorkenntnise machen mit Anleitung aus dem Netz. Leider wurde da bis heute wenig bis nichts gelernt. Wenn die Deutschen eins nicht können, ist es Elektronik und IT. Industrielle Massenvernichtung ist aber immer drin.

sonja apeloig
Antwort an  Horst Schimanski
2 Monate zuvor

Hallo Horst Schimanski, ich gehöre zu denen die Elektronik und IT garnienicht können!
Ich würde mich gerne von dir couchen und inspieriren lassen , Grüsse aus Berlin

Mike
Antwort an  sonja apeloig
2 Monate zuvor

„Couchen“ ist sicher sehr gemütlich, nur denke ich in dem Zusammenhang an etwas anderes. „Coachen“ hingegen könnte in der Sache tatsächlich etwas bringen.

blue wave
Antwort an  Mike
2 Monate zuvor

mike–sei doch bitte nicht so pingelig und tu dem mädchen den gefallen–erst couchen–dann coachen- wir müssen doch zusammenhalten- das wäre dann“schönheit der Arbeit“

Gozo Alex
Antwort an  Mike
2 Monate zuvor

hahaha! sehr gut 😉

Merlin
Antwort an  sonja apeloig
2 Monate zuvor

Die Anleitungen sind in kürzester Zeit im web verfügbar. Das ist ja auch ein Grund für geplante Internetzensur wie in China. Nutzt aber auch da nichts. Wer will kommt auch von da an andere Seiten. Je blöder die werden, desto kreativer werden wir! 😉

Manfred Thöne
Antwort an  Horst Schimanski
2 Monate zuvor

Die Fälschung und Nutzung solcher sinnloser Papiere sind letztlich nach GG Art 20 Selbstverpflichtung. Viel schlimmer ist die Technik die in den Impfstoffen problemlos integriert werden können. Die Biotransponder gibt es jetzt so seit zwei Jahrzehnten und sie sind im aktiven Status Sender als auch Empfänger in Nanogröße. Verbunden mit Sensorik gibt es 1984 in Reinform. Man könnte unsere Hymne umschreiben in Kontrolle; Kontrolle über alles. Wenn sie das dann auch noch unseren Kindern verabreichen ist 1984 perfekt!

Angelika
Antwort an  Manfred Thöne
2 Monate zuvor

Und man soll es auch messen können mit einem Elektrosmog-Messgerät. Auch ziemlich ungesund, wenn man selbst zu einem Transmitter wird inklusive die damit verbundene Strahlenbelastung.
Mal sehen, ob ich das mal selbst bei Leuten gemessen bekomme.

Roland
Antwort an  Angelika
2 Monate zuvor

da fällt mir ein : 5G muß weg !!! ist unter falschen Grenzwerten genehmigt und inz. ja offen … Musk seine „Nachrichtensatelliten“ (40.000) können dann helfen uns zu drangsalieren … – nur mal am Rande

Richard
Antwort an  Merlin
2 Monate zuvor

Das wird – zum Unterschied zu allen anderen (auch vernünftigen Dingen) – unter Garantie funktionieren, lückenlos kontrolliert und natürlich drakonisch bestraft. Weiters wird das Fehlverhalten als Abschreckung (bestrafen einen, erziehe alle 80mio) medial breit getreten.

Liz
Antwort an  Richard
2 Monate zuvor

Es wird bereits zur Abschreckung breit getreten.
Ich frage mich inzwischen, ob diese idiotische Kampagne „D sucht den Impfpass“ bereits eine Art Vorbereitung war…

Richard
Antwort an  Liz
2 Monate zuvor

Es gibt keine Zufälle… nicht hier…

Claudia Hanssen
Antwort an  Liz
2 Monate zuvor

Genau das habe ich auch schon gedacht !!!! 100 pro war es das !!!

Frank Mayerl
Antwort an  Richard
2 Monate zuvor

Klar, einer wird erwischt und er bekommt dann 1 Jahr Haft ohne Bewährung und das wird dann in ALLEN deutschen Medien breitgetreten. Wahrscheinlich noch mit TV bis zum Gerichtssaal und selbstverständlich mit Gerichtsreportern.
In der Hoffnung, dass es keiner mehr nachmachen wird.
Willkommen in der Diktatur Deutschland.

Richard
Antwort an  Frank Mayerl
2 Monate zuvor

Es reicht eigentlich schon ein Zweizeiler in einem lokalen (heimeligen) Klopapier – zuviel (übertriebener Wind) könnte Mistrauen verursachen. Diese „Nachrichten“ öfters wiederholt wirken phänomenal – man denke zB an die Berichte der Geschäfte, Gasthäuser etc. die dem Wahn (kurz) entgegenstanden. Vielleicht waren diese teilweise sogar bezahlt…man weiß es nicht… – egal, Ziel 100% erreicht

Zuletzt bearbeitet 2 Monate zuvor von Richard
Susalie
Antwort an  Frank Mayerl
2 Monate zuvor

Lasst uns Haftanstalten und Klapsmühlen bauen.

F. Michael
Antwort an  Susalie
2 Monate zuvor

@Susalie nein wir müssen Klagen finanzieren gegen diese Hetze des Herrn Michael Hüther Institut Deutsche Wirtschaft und Herrn Jochen Werner Chef der UNI Essen. Wegen Volksverhetzung und Spaltung der Gesellschaft, dafür hat die BRD das Gesetz der Gleichbehandlung geschaffen und etliche andere, gegen Diskriminierung.

Franzl
Antwort an  Susalie
2 Monate zuvor

Plus Sanatorien für Impfgeschädigten und Crematorien für die Impftoten.

Marlies
Antwort an  Frank Mayerl
2 Monate zuvor

Fände ich aber gar nicht so schlimm, denn wenn man als Ungeimpfter sowieso nirgends mehr reinkommt, hat man eh nix zu verlieren.

OttoH
Antwort an  Marlies
2 Monate zuvor

„Nirgends mehr rein“, stimmt so nicht. Gefängnis, da kommste rein.

Navigator
Antwort an  Merlin
2 Monate zuvor

Die Wahrheit ist auf dem Wege, und nichts wird sie aufhalten. Wenn man die Wahrheit begräbt, ballt sie sich zusammen und gewinnt eine solche Sprenggewalt, dass sie an dem Tage, an welchem sie sich durchsetzt, alles mit sich in die Luft reißt. Man hüte sich, früher oder später diese fürchterlichste Katastrophe heraufzubeschwören.

Nostradadamus
Antwort an  Navigator
2 Monate zuvor

„Eine unantastbare Würde haben in Zukunft, wenn überhaupt, nur noch die Geimpften.“
Ein Mensch mit Würde und Verstand lässt sich unter diesen Umständen nicht impfen. Ein Mensch, der sich auf einen solchen „Deal“ einlässt, bekennt sich dazu, ein würdeloser Mensch zu sein. Menschen, die einen Impfzwang fordern, verstoßen nicht nur gegen Artikel 1 des Grundgesetzes, sie zertreten ihn mit ihren Absätzen und spucken noch darauf.

Van Doren
Antwort an  Nostradadamus
2 Monate zuvor

Nur die X-mal geimpften. Wobei die X alle 6 Monate erhöht wird.

Marion
Antwort an  Nostradadamus
2 Monate zuvor

ich habe lieber zeitweise wenig Grundrechte als lebenslang eine durch die Injektion verursachte Krankheit, und meine Würde kann mir sowieso keiner nehmen. Was die Politiker mal bedenken sollten – es ist verboten für Medizinprodukte zu werben – ach was freue ich mich auf Nürnberg II

HeikoH.
Antwort an  Marion
2 Monate zuvor

Sehe ich auch so . Man muss jetzt standhaft bleiben und sich nicht von den eigenen Überzeugungen abwenden.
Hoffentlich sind dazu genug Menschen bereit !

Marlies
Antwort an  HeikoH.
2 Monate zuvor

Je mehr sich impfen lassen (u. es werden Tag für Tag immer mehr), desto weniger werden bereit sein, das ist ja das Drama.

Georg Rubin
Antwort an  Marlies
2 Monate zuvor

So denke ich auch. Meine Frau hat sich ohne Not und Zwang impfen lassen und das genmodifiziertes Schimpansen-Adenovirus zu uns nach Hause gebracht. Seitdem sind wir auf Abstand. Was sie sich damit angetan hat, wird sich zeigen. Was mich betrifft, bin gespannt. Hab etwas Bange, da ich weiß, daß mein Immunsystem diese Affenvieren nicht kennt.

Erich Dressler
Antwort an  HeikoH.
2 Monate zuvor

leider nur ca. 20 Prozent…

Bella Vo.
Antwort an  Marion
2 Monate zuvor

Besonders die Merkel in Hand- und Fußschellen. Der Gates in Guantanamo einepfercht und jeden Tag seines Rest-Lebens mit Giftzeug abgespritzt werdend und eine ihn entstellenden Haube im Gesicht tragend..

Renate Bahl
Antwort an  Marion
2 Monate zuvor

Und ohne Zusatz: Zu Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie Ihre Arzt oder Apotheker. Was schon bei Lutschtabletten vorgeschrieben ist.

Mors
Antwort an  Marion
2 Monate zuvor

Baby lass uns impfen…“ein Leben wie im Traum“…Herr Mückstein und Herr Szekeres laden ein.

LuckyMoney
Antwort an  Nostradadamus
2 Monate zuvor

Ein Schwein im Stall das Zwangs-geimpft wurde hat seine Würde auf dem Weg zur Injektion verloren.

Chris
Antwort an  Nostradadamus
2 Monate zuvor

Genauso sehe ich das auch: wer sich spritzen läßt nur wegen ein wenig Reisefreiheit oder um“mal wieder shoppen“ bzw. in ein Restaurant gehen zu können, der verkauft seine Würde zum Nulltarif. Einzig ausschlaggebend sollten medizinische Gründe sein. Und wo das Risiko für die meisten Menschen unter 70 Jahren ohne Vorerkranung bei Covid19 liegt, sollte jedem Menschen mit ein wenig Verstand nun hinlänglich bekannt sein, nämlich bei unter 0,5% Sterblichkeitsrate. Also gibt es für 99,95% der Bevölkerung keinen MEDIZINISCHEN Grund, sich das Zeug spritzen zu lassen. Und diejenigen, die es aus o.g. Gründen tun, verraten ihre Grundrechte und unsere Grundrechte sowie ihre Würde. Sie wissen nicht, was Grundrechte sind und was Freiheit bedeutet. Wer seine elementare Entscheidungsfreiheit über sein Leben und seinen Körper, sowie seine Selbstbestimmung für ein bißchen vermeintliche Konsumfreiheit aufgibt, hat seinen Verstand an das Regime abgegeben.

Konrad
Antwort an  Chris
2 Monate zuvor

also wir dürfen ohne Impfung oder nachweisliche Genesung nicht mehr ins (Großraum-) Büro kommen und müssen im Home-Office arbeiten. Vorher konnten wir uns zumindest morgens testen und dann im Büro arbeiten.

Hier geht’s nicht mehr um ein bisschen Konsumfreiheit, sondern ggf. um den Lebensunterhalt.

Bella Vo.
Antwort an  Konrad
2 Monate zuvor

Die angeblich Geimüften im Großraumbüro werden’s in paar Jahren merken und aus gesundheitlichen Gründen („bis das der Tod sie von der Arbeit scheidet auf Grund des Abgespritzt-worden-Seins) nicht mehr (im Großraumbüro) arbeiten. Dann ist für Sie wieder Platz im Großraumbüro.

monika
Antwort an  Konrad
2 Monate zuvor

Da könnte Ihnen ein Rechtsanwalt sicher etwas zu sagen. Trotzdem verstehe ich die Zwickmühle. Aber vielleicht ist Home-Office gar nicht so schlecht? Auf die Dauer kann das eh kein Arbeitgeber durchziehen.

maria
Antwort an  Konrad
2 Monate zuvor

Dann soll sich das „Großraum – Büro“ und wer dahinter steckt mal anschauen was die tatsächliche Effektivität der Covid-19 „Impfstoffe“ ist:

1,3% bei AstraZeneca-Oxford
1,2% bei Moderna-NIH
1,2% bei Johnson&Johnson
0,93% bei Gamaleya und
0,84% bei Pfizer/BioNTech

Link zur Studie: https://doi.org/10.1016/S2666-5247(21)00069-0

Ich verstehe, dass es sehr schwierig für sie ist. Wir brauchen unsere Kollegen, den Austausch und und. Aber versuchen sie durchzuhalten, wie lange es geht. Ich glaube es wird sich lohnen.

Arne Ausländer
Antwort an  maria
2 Monate zuvor

Das ist ja das Seltsame: Das sie nicht einmal ernsthaft behaupten, das Spritzen hätten einen nennenswerten Nutzen. Warum? Ist es nötig, offenen Auges ins Verderben zu gehen? Aber wem ist das wichtig? Man lügt doch sonst hemmungslos.

Claudia
Antwort an  Konrad
2 Monate zuvor

Erschreckend.

Arne Ausländer
Antwort an  Konrad
2 Monate zuvor

Und da muß eben gekämpft werden, sonst kommt der längst angedachte Zwangs-Vollzug der Injektion.

Karl der Heinzi
Antwort an  Konrad
2 Monate zuvor

Das ist ein Zeichen das der Staat die Impfung mit allen Mitteln durchsetzen will .

jobah
Antwort an  Chris
2 Monate zuvor

Ich stimme Ihnen 100% zu, aber was wenn wie ich, Auswanderer bzw Einwanderer 3. Generation noch Familie & Hab und Gut in der Zweitheimat habe und dort hin muss ein zwei mal im Jahr „Urlaub“ machen? Und dann ist man plötzlich auch noch bilateralen Impfzwang ausgesetzt. Dieses Jahr machen wir es mit PCR Tests und Quarantäne. Fragt sich bloß wie lange das noch „erlaubt“ bleibt. Wir als Familie sind deswegen zusätzlich unter Druck, latente Angst hat sich schon bei uns eingenistet

Andre H.
Antwort an  Chris
2 Monate zuvor

Die Sterblichkeitsrate bei den unter 70 Jährigen liegt bei 0,05% laut Prof. Ioannidis. Wo haben Sie bitte die 0,5% also 10 mal so viel her?

Mir geht das tierisch auf den Wecker wenn die wenigen wesentlichen Zahlen nicht korrekt genannt werden. Das WHO-Bulletin vom Oktober 2020 ist frei runterladbar, da können Sie im Zweifel nachsehen.

Ein Fehler vom Faktor 10 ist NICHT vernachlässigbar, oder macht es keinen Unterschied ob man 300 oder 3.000 Euro verdient?

Wenn man mit Zahlen nicht richtig kann bitte ganz lassen, danke.

Chris
Antwort an  Andre H.
2 Monate zuvor

Hallo Andre, Sie haben natürlich Recht. Die 0,5% war ein Tippfehler, wie Sie leicht an der von mir genannten 99,95% später auch sehen können. Leider habe ich diesen nicht bemerkt, bevor ich auf senden geklickt habe. Also, bitte nicht direkt so „streng“ sein.

Fritz
Antwort an  Chris
2 Monate zuvor

„Am Ende werden wohl Erleichterungen, die für Geimpfte im Alltag vorgesehen sind, viele Unentschlossene von der Impfung überzeugen. «Wenn ich mich jedes Mal testen lassen muss, um ins Restaurant gehen zu können, wähle ich vielleicht doch lieber die Impfung», sagt Katja Rost. «Der grösste Anreiz kommt wahrscheinlich nicht aus der Schweiz selbst: Wenn andere Staaten nur noch Geimpfte ins Land lassen, dann entscheiden sich wohl viele dafür.» Reisen wollen schliesslich fast alle.“

Quelle:https://www.blick.ch/wirtschaft/wie-gefaehrlich-sind-ungeimpfte-so-viele-muessen-sich-impfen-lassen-damit-das-leben-normaler-wird-id16539471.html

Bella Vo.
Antwort an  schneid
2 Monate zuvor

Die sich selbst ausbreitenden „Impf“stoffe gehen auf die Idee des durchgeknallten Pädophilen und Schürzenjägers, des Massenverbrechers Bill-the-killer-Gates zurück. Wenn schon, müssen während Nürnberg 2 die Forscher/innen, die solche sogenannten „Impf“stoffe entwickelt haben und die Behörden, die für die öffentliche Verbreitung, Ausbreitung dieser „Impf“stoffe gesorgt haben, ebenso bei Nürnberg 2 mit angeklagt und hinter Gitter gebracht werden.

Chris der Zweite
Antwort an  schneid
2 Monate zuvor

einfach das Zeug ins GW kippen und fertig ist der sich selbst ausbreitende Impfstoff

tornado
Antwort an  Nostradadamus
2 Monate zuvor

hallo leute, merkt euch die nachfolgende info,(bitte archivieren) damit ich sie nicht ständig gebetsmühlenartig wiederholen muss:
:EUROPARATS-RESOLUTION Nr.2361/2021 vom 27.1.21 VERBOT VON IMPFZWANG-

je lauter die drohgebärden der Junta in berlin werden, desdo sicherer können wir sein, daß es auf unsicheren tönernen füssen stehende verzweiflungsrufe sind–die Wahl rückt näher, die warten anscheinend auf die schimmelgrün/rote götterdämmerung!
und sie werden sie bekommen-wenn wir einigkeit zeigen und gezielt richtig wählen.
und nicht vergessen: nichtimpfer sind ungefähr 25 MIO bürger–denkt an unsere kaufkraft-die müssen wir als waffe einsetzen.wer unseren willen nicht akzeptiert-bekommt auch nicht unser geld(geschäfte,Restaurants etc.)

Erika
Antwort an  tornado
2 Monate zuvor

Ja, das ist so. Meine Kaufkraft habe ich z. B. amazon entzogen und ich gehe nirgends mehr einkaufen. Gar nichts mehr. Das ist blöd für diejenigen Geschäfte, die als noch wirkliche Einzelhändler arbeiten. Ich war noch letztes Jahr in solchen Läden, aber nachdem ich dort wegen fehlender Maske angeschnauzt wurde, habe ich auch dort meine Einkäufe eingestellt. Online bestelle ich nicht. … Wie man es dreht, es hat immer irgendwer einen Nachteil, das ist das perfide daran …Aber es stimmt, das Geld überall abziehen, wo sie auf Linie sind. Ich habe bei zwei Vereinen meine Kündigung der monatlichen und jährlichen Spenden eingereicht mit jeweils entsprechenden Begründungen.

Johnny Guitar
Antwort an  Erika
2 Monate zuvor

Gut gemacht!

Albert Pflüger
Antwort an  Erika
2 Monate zuvor

1A Lösung, einfach gar nichts mehr kaufen. Das Atmen hört irgendwann von selbst auf. Dann sind Sie auch klimaneutral. Ziel erreicht.

bundschuh
Antwort an  Erika
2 Monate zuvor

erika: und nicht vergessen–MSM-medien–abo`s kündigen, keine anzeigen schalten-am kiosk liegen lassen-keine Journale kaufen–bei jedem sozialen kontakt auf die lügen-medien hinweisen-engagiert argumentieren–wir wirken immer– und flyer mit hinweis auf reitschuster.de–achgut–tichys einblick–rtde—unsere einzigen chancen auf massenwirkung–und teilen, teilen–jeder 20 flyer x 100000= 2 mio konterchancen!

Manja
Antwort an  Erika
2 Monate zuvor

Hab ich auch so gemacht, Bäcker, Dm, hier in der Ortschaft und wenn mir da noch ein paar mehr Einzelhändler blöd kommen, werde ich denen das gleiche sagen. Dann finde ich andere Wege, an die Sachen zu kommen, die mir wirklich wichtig sind und davon gibt es nicht mehr viele, für die ich Geld ausgeben muß.

Renate Bahl
Antwort an  Nostradadamus
2 Monate zuvor

Leider kenne ich ich einige in meinem engsten Umfeld und bin entsetzt und enttäuscht.

Marhilde
Antwort an  Nostradadamus
2 Monate zuvor

Aber eine befristete, unantastbare Würde, stellt sich die Frage- wie viele am Ende übrig bleiben?!..das Ende des Experiments wird es zeigen.????

MalcolmX
Antwort an  Nostradadamus
2 Monate zuvor

Die Würde des Menschen ist ein Konjunktiv !

Karl der Heinzi
Antwort an  Nostradadamus
2 Monate zuvor

Einen Impfzwang darf es nicht geben . Niemals !!!

Tom 1
Antwort an  Navigator
2 Monate zuvor

Man hofft , dass der ganze Schwindel auffliegt. Aber der Druck wird immer stärker . Ungeimpft wird man am öffentlichen Leben
sehr zeitnahe nicht mehr teilnehmen können . Merkel warnte gestern “ Nach der Pandemie ist vor der Pandemie“. Wer einmal Essen gehen möchte , muss sich in einer Schlange anstellen und testen lassen , alles auf andere Bereiche übertragbar . Ich persönlich werde laufend von Bekannten gefragt „und , schon geimpft ?“ Das lastet schwer auf der Seele.

Hans
Antwort an  Tom 1
2 Monate zuvor

Cool bleiben, der Druck wird deshalb dermaßen gesteigert, weil die ganze Sache bald auffliegt (eigentlich schon aufgeflogen ist). Nun wird versucht, schnell noch ein paar Wackelkandidaten abzuräumen. Man will einfach nicht noch einmal „Impfstoffe“ im „Wert“ von Millionen und Milliarden in die Müllverbrennungsanlage nach Magdeburg schicken müssen, wie 2009 bei der „Schweinegrippe“. Das könnte dem Steuerzahler übel aufstoßen und die Wiederwahl gefährden. Das Zeitfenster ist gut gewählt. Vor der Wahl wird man den „Impf“druck plötzlich beenden, die meisten „Impf“toten werden dann erst nach der Wahl anfallen.

Tom 1
Antwort an  Hans
2 Monate zuvor

Einige Juristen haben ja angekündigt , dass in den nächsten Wochen einiges offiziell auffliegen wird . Aber das bezieht sich auf die USA. Davon werden wir allenfalls hier etwas erfahren .Cool bleiben ist nicht einfach , aber sehr nett gemeint !????

LuckyMoney
Antwort an  Hans
2 Monate zuvor

genau so

Hermann
Antwort an  Hans
2 Monate zuvor

Hoffentlich haben Sie recht! Ich selbst habe auch keinen Bock darauf mir notfallzugelassene und wahrscheinlich gefährliche Impfstoffe spritzen zu lassen. Lieber darf ich eine Zeitlang als umgeimpfter nichts, als dass ich als geimpfter bald nichts mehr kann!

widerstand
Antwort an  Hans
2 Monate zuvor

Genauso denke ich auch und hoffe, dass es stimmt.

Kai I.
Antwort an  Hans
2 Monate zuvor

Eben – „eigentlich schon aufgeflogen ist“. Was soll denn jetzt noch kommen, was die Wende brächte? Nur noch das von den Kritikern befürchtete Massensterben. Das wird dann lt. Regierungsmedien von der Variante XYZ kommen, die die Ungeimpften ausgebrütet hätten.

Felizitas
Antwort an  Kai I.
2 Monate zuvor

Genau diese Gefahr sehe ich auch. Und es wird dann nicht schön für uns nicht Geimpfte.

Jürgen R.
Antwort an  Kai I.
2 Monate zuvor

Das wird man seitens der Regierung und ihrer Propagandamedien so darstellen. „Wir haben alles Menschenmögliche getan, aber leider ist diese Katastrophe eingetreten, an der allein die Ungeimpften Schuld haben.“ Und ein paar trotz der Impfung Übriggebliebene werden es glauben und dann wird es sehr eng werden für die Impfkritiker.

Zuletzt bearbeitet 2 Monate zuvor von Jürgen R.
tornado
Antwort an  Jürgen R.
2 Monate zuvor

..oder für die geimpften–ca.25mio menschen wollen sich nicht impfen lassen–vor wem soll ich mich fürchten–?

Ernst Lage
Antwort an  Hans
2 Monate zuvor

Sehe ich genau so, aussitzen die ganze Sache, dem Einzelhandel und der Gastronomie bleiben wegen der Testpflicht schon jetzt die Kunden weg, auch eine indirekte Impfpflicht wird sich nicht durchsetzen lassen – vielleicht, auch wenn das juristisch noch nicht geklärt ist, ein T-Zelltest – alles andere wird denen auf die Füße fallen, ich bin da felsenfest von überzeugt. Es liegen mittlerweile zuviele evidente Fakten auf dem Tisch, die lassen sich nicht unter den Teppich kehren. Wohl auf!

Renate Bahl
Antwort an  Ernst Lage
2 Monate zuvor

Und etwas wurde ja auch bereits wieder zurück genommen, man benötigt keinen Test mehr für den Friseurbesuch. Aus Richtung der Gastronomie müsste viel mehr Druck kommen. Ich jedenfalls lasse mich nicht testen, weil ich ein Bierchen trinken möchte, zumal das doch auch meistens Spontanentscheidungen sind. Wer mich Gesunden nicht möchte, muss halt auf meine Euro verzichten.

Sabine Schönfelder
Antwort an  Renate Bahl
2 Monate zuvor

Hallo Frau Bahl, wir bilden schöne neue deutsche Anti-Impf-Vereine und treffen uns regelmäßig zum Desinfizieren, köcheln gemütlich und bedauern alle Impfgeschädigten, die sich ihr Elend letztendlich selbst zufügten…..weil sie unbedingt inne Kneipe wollten! Wer schlechte Nerven hat, der lebt eben kürzer. Da fressen alle Nahrungsergänzungsmittel, vegan und lactosefrei, aber bei einer fakultativ tödlichen Genmanipulation mit mannigfaltigen Nebenwirkungen FÜR NICHTS wird mitgemacht. Damit die Pharmaindustrie überlebt? Damit ich, aber nur wenn ich regelmäßig „am Ball bleibe“ mit regelmäßiger Auffrischung, 14 Tage nach Malle darf? Leute, Leute, Leute….haltet den anderen Arm auch schon mal bereit, denn das ist noch lange nicht die letzte Pandemie, so spricht die Abrißbirne…

Renate Bahl
Antwort an  Sabine Schönfelder
2 Monate zuvor

Und keiner wuerde genmanipulierten Mais zu sich nehmen, obwohl der nicht lange im Koerper bleibt, daran sieht man doch schon die Blödheit. Andererseits: Waeren das jetzt Argumente, wieder reisen zu dürfen, würden sie das kiloweise fressen. Was für eine Bigotterie.

Johnny Guitar
Antwort an  Renate Bahl
2 Monate zuvor

Gute Entscheidung!

tornado
Antwort an  Renate Bahl
2 Monate zuvor

kühlboxen , 10 bierchen rein und hoch die tassen–die ringen mich nicht nieder. habe gerade mit nordspanien tel. keine test in hotels-restaurants etc., nur Merkel-maulkorb in supermärkten
.in fast allen nachbarländern kehrt der verstand zurück–nur merkel und chaotentruppe verbleiben in idiotie.

Manja
Antwort an  Renate Bahl
2 Monate zuvor

Seh ich genau so. Ich muß auch nicht im restaurant sitzen, nicht zu diesem Preis. Und im Kinowar ich seit Jahrzehnten nicht mehr, außer Open Air, einmal im Jahr. Kein Test mehr für den Friseur? das wusste icht gar nicht! danke 🙂

jos fritz
Antwort an  Renate Bahl
2 Monate zuvor

renate–und das ganze mal 25 Mio menschen, die werden schön blöd aus der wäsche gucken

Ursula Galling
Antwort an  Ernst Lage
2 Monate zuvor

So ist es. Aussitzen ist das Stichwort. Wir können doch sagen: klar lassen wir uns impfen, 2023 oder 2024, wenn eine „ordentliche“ Zulassung der Impfstoffe kommt! Solange durchhalten. Animap.de veröffentlicht Adressen von Läden, Restaurants, Dienstleister, die auch uns „nicht 3G“ bedienen!!

Arne Ausländer
Antwort an  Ursula Galling
2 Monate zuvor

Das sollte aber lieber dezentral und analog funktionieren, damit es nicht zentral abgewürgt werden kann.
Am besten natürlich, wenn es normal wird, sich um die bescheuerten Vorschriften nicht zu kümmern.

blue wave
Antwort an  Arne Ausländer
2 Monate zuvor

leute, die polizisten schieben 20.000.000 unbezahlte überstunden vor sich her, was glaubt ihr was in diesen familien los ist? frust und unglück. –dort wird der topf vielleicht sogar zuerst überkochen–je mehr sie durch die gegend schlabben- desto höher die überstunden, und höher der frust..

tornado
Antwort an  Ursula Galling
2 Monate zuvor

gute nachricht, merken.

jos fritz
Antwort an  Ernst Lage
2 Monate zuvor

ernst–wenn es wirklich um die erfassung kranker menschen ginge, genügte ein elektronischer fernthermometer,war auch einige zeit im einsatz,( verschwand dann spurlos)(sieht aus wie eine Pistole) dieser erfasst Temperaturen und damit fieber– oder eben nicht- dann ist man krank oder gesund -alles andere ist gequirlte Kacke–dem schwachsinn der politikmischpoke geschuldet.

Uwe Borchert
Antwort an  Hans
2 Monate zuvor

Prognosen über einen so langen Zeitraum wie die Wahlen in Kalenderwoche 38 zu treffen ist seher schwierig. Seit KW 20 haben wir Viruspause bis mindestens KW 40. Das wird zu einer Entspannung an der Coronaheimatfront führen. Jetzt muss durch Panikmache von exotischen Mutatenten und Muonkels sowie harte Restriktionen gearbeitet werden, um den Impfdruck aufrecht zu erhalten oder gar zu erhöhen.

Aber es ist zu beachten: In anderen Klimazonen sieht es anders aus und da weiß ich nicht was uns erwartet. Israel hat teilweise anderes Klima und eine sehr weltmeisterlich hohe Durchimpfungsquote. GB hat ein sehr ähnliches Klima und auch eine hohe Durchimpfung. Die Entwicklung in diesen und anderen Ländern wird sicherlich auch einen Einfluss haben.

Ursula Galling
Antwort an  Uwe Borchert
2 Monate zuvor

Israel hat die Vorteile für Geimpfte aufgegeben!!

Arne Ausländer
Antwort an  Uwe Borchert
2 Monate zuvor

„Viruspause“ – das u.a. klingt, als ginge es um Reales.
Das spielt aber allenfalls am Rand eine Rolle. Auckland (NZ) wurde wegen eines einzigen positiven Testergebnisses unter Lockdown gestellt, für zwei Wochen (o.ä.).

Der einzig wichtige Faktor ist die Gefügigkeit der MenschenSklaven.

tornado
Antwort an  Hans
2 Monate zuvor

sie beginnen gerade die plärre an die 3.welt zu verschenken–der krankheitsminister macht auch einen sehr blassen eindruck–vielleicht haben sie ihn tatsächlich geimpft.

Marhilde
Antwort an  Tom 1
2 Monate zuvor

Mir persönlich geht dieses Thema und die Fragerei auf die Nerven. Egal ob der Nachbar, oder der Vorgesetzte – ..die Welt dreht sich auch ohne diese ständige Fragerei und Thematisierung..Wir können doch unser Miteinander nicht nur auf sowas reduzieren, ..

Udo
Antwort an  Marhilde
2 Monate zuvor

Meine Antwort and die mich nach der Impfung fragen ist immer dieselbe: Ich bin bei diesem Experiment in der Kontrollgruppe!

Marhilde
Antwort an  Udo
2 Monate zuvor

Geil????den merke ich mir, werde ich beim nächsten Neugierigen direkt anwenden???? Merci..

Bella Vo.
Antwort an  Udo
2 Monate zuvor

Toll. Werde ich demnächst auch sagen. In welcher Kontrollgruppe, ist ja wutscht. Ich lasse mich immer mit Schokoladen-Eis „impfen“. Und ich kontrolliere mich selber, ob mir das Schoko-Eis bekömmlich ist. 🙂

Tom 1
Antwort an  Udo
2 Monate zuvor

Super Antwort !????????????

Heide
Antwort an  Udo
2 Monate zuvor

Genial ???????? diesen Spruch werde ich mir jetzt auch zu Eigen machen

Zuletzt bearbeitet 2 Monate zuvor von Heide
Melanie
Antwort an  Marhilde
2 Monate zuvor

Die fragerei nach der Impfung ist wirklich nervig. Inzwischen antworte ich mit einer Gegenfrage: Und welche Medikamente nimmst Du so? Und wenn es in der Arbeit um Tests und Impfung geht, poche ich derzeit immer auf Datenschutz. Bei uns gehen so nette Listen rum, wer nen test angenommen hat und wer nicht. Bei mir stand dort immer ein Fettes X. Ich habe die Verantwortlichen darum gebeten mich gar nicht mehr auf der Liste zu erwähnen. Es geht nämlich meine vorgesetzten gar nix an, was bei mir medizinisch los ist. Auf einer Krankmeldung steht ja auch nicht die Krankheit…..

Marhilde
Antwort an  Melanie
2 Monate zuvor

Meine Vorgesetzten haben sich impfen lassen..da kam die Frage auf – wann ich mich denn impfen lasse..daraufhin meine Antwort, ich warte erst wie es bei euch wirkt, so 2-4 Jahre – solltet ihr zum Zombie mutieren, sollte euch klar sein, ich muss euch töten????

Heide
Antwort an  Marhilde
2 Monate zuvor

Auch geil????????

DieSeuche
Antwort an  Marhilde
2 Monate zuvor

Sie könnten auf Fragen nach Ihrer Gesundheit mit weitschweifigen Ausführungen über Ihren Stuhlgang antworten, da flüchten bei mir immer alle. Kann ich nicht verstehen, ich hab mal in der Proktologie gearbeitet. War ein echter A-loch-Job, aber lauter nette Patienten.

Erika
Antwort an  DieSeuche
2 Monate zuvor

HaHaHa! Der ist auch gut. Grins.

Claudia Hanssen
Antwort an  Tom 1
2 Monate zuvor

Das stimmt ! Man muss stark sein.

LuckyMoney
Antwort an  Tom 1
2 Monate zuvor

Der Druck wird deshalb erhöht, weil das Ziel, Angst machen damit sich alle injizieren lassen nicht greift. Die Welt sperrt auf…. Nur Europa bleibt in der „Blase“

.TS.
Antwort an  Tom 1
2 Monate zuvor

Passende Antwort: „Und, schon Nebenwirkungen?“
Oder: „Und, schon Thrombose/Erblindung/Nervenschädigung?“
Oder: „Wieviel bekommt man so als Versuchsobjekt?“
Oder auch: „Wie war der Syphillis-Test?“
Generell geht der persönliche Gesundheitsstatus ohnehin niemand etwas an, da kann man dann gern auch mal nach dem Gehalt fragen. Oder sonstigen Tabuthemen.

Zuletzt bearbeitet 2 Monate zuvor von .TS.
widerstand
Antwort an  Tom 1
2 Monate zuvor

Halten Sie durch! Mir fällt es zwischendurch auch schwer mich nicht unterkriegen zu lassen. Aber ich lasse mich nicht erpressen und DIE kriegen mich nicht klein. Wenn so viel Werbung für die Impfungen gemacht werden muss, dann scheinen sie nicht ausreichend gefragt zu sein. Wer macht für Dinge Werbung, die einem sus den Händen gerissen wird? Lieber jetzt nichts dürfen, als später nichts mehr können, weil die Gesundheit Hinübermann ist.

AriaNe13
Antwort an  Tom 1
2 Monate zuvor

Tom, fragen Sie doch mal zurück: „Schon die Füße gewaschen…“ Und schauen Sie mal, was dann kommt.

Bella Vo.
Antwort an  Tom 1
2 Monate zuvor

Sagen Sie doch Ihren Verwandten, dass Sie es als Belästigung empfinden, wenn Sie sich zu dem Thema „Gegen-Corona-geimpft“-Sein äußern müssten. Solche Fragen zu beantworten, empfinge ich als höchste Nötigung.
So habe ich mal einer Frau letztens geantwortet. Im ruhigen Tonfall. Und dieser Satz hatte seine Wirkung entfaltet 🙂

Jürgen R.
Antwort an  Tom 1
2 Monate zuvor

Bei uns nicht, weil unsere Familie schon vorher eher auf das „Innen“ als das „Außen“ bezogen lebte. Wir gingen noch nie auf Massenveranstaltungen, selten in eine Gaststätte oder den Biergarten und unser Freundeskreis besteht aus ein bis zwei Menschen, die unserer Meinung sind. Reisen ist für uns nicht mehr notwendig, da wir schon einiges von der Welt kennen. Museen besuchen zu können, wäre zwar schön, aber dafür gibt es hervorragende Bildbände und Opernaufführungen kann man wunderbar (und immer wieder) auf DVD oder BluRay ansehen und muß sich dazu noch nicht einmal „in Schale werfen“. Unser Rucksack ist groß genug, um beim Wandern Brotzeit und Getränke mitzunehmen. Ich höre an dieser Stelle auf, um die Leser nicht zu langweilen. Fazit: Es geht auch anders!

Renate Bahl
Antwort an  Jürgen R.
2 Monate zuvor

Das mag ja für Sie in Ordnung sein. Was mir allerdings zusetzt ist die Tatsache, dass ich meiner Grundrechte und somit meiner Freiheit beraubt bin. Es geht nicht darum, ob ich auf dieses oder jenes verzichten kann. Es geht darum, dass der Staat versucht, über mein Leben zu bestimmen, und dagegen werde ich mich wehren. Ich will keine Diktatur, keinen Willkürstaat! Und man erinnere sich an die Frage der Wessis an die Ossis: Wie konntet ihr das nur zulassen. Und nun? Gerade von uns Wessis geht doch der geringste Widerstand aus. Man schaue sich die Wahlergebnisse der AfD im Osten und im Westen an, das spricht Baende. Und dann werden „meine“ Ossis noch als die ewig Gestrige, die Abgehängten etc. diffamiert. Die Dekadenz ist hier im Westen zu verorten.

Renate Bahl
Antwort an  Tom 1
2 Monate zuvor

Auf so eine dämliche Frage können Sie doch, ohne zu luegen, sicher mit „Ja“ antworten. Oder sind Sie i Ihrem Leben noch nie geimpft worden?????

.TS.
Antwort an  Renate Bahl
2 Monate zuvor

Zu wissen daß die Antwort falsch interpretiert wird ist genauso unehrlich wie eine echte Lüge. Und zudem Duckmäusertum was auch nichts anderes als willige Zustimmung bedeutet.

maria
Antwort an  Tom 1
2 Monate zuvor

Die Antwort lautet dann : selbstverständlich!
Wer hat denn als Kind keine Impfungen bekommen?
Damit lastet diese Frage auch nicht mehr auf der Seele.

Thomas
Antwort an  Tom 1
2 Monate zuvor

Auf die Frage antworten: natürlich! Für rationale Argumente sind diese Bekannten meist nicht zugänglich – eigene Erfahrung. Stur lächeln und winken.

Ursula Galling
Antwort an  Tom 1
2 Monate zuvor

Viele Restaurants machen da nicht mit. Man muss als Gast einfach nur sagen, jo, bin getestet, jo, hab mich registriert. Gut ist. Einfach ausprobieren. Wer von denen kann sich denn leisten, viele Gäste abzuweisen? Wer von denen kann denn die Kontrolle leisten, ob die Angaben wahr sind?

Charlott
Antwort an  Ursula Galling
2 Monate zuvor

Und damit hat man wieder das System unterstützt. Aber was soll man machen?

.TS.
Antwort an  Charlott
2 Monate zuvor

Wenn die Verfolgungsliste nur halb so voll ist wie sie sein sollte ist das auch schonmal besser als nix. Zumal der Wirt damit ein gewisses Risiko eingeht daß er nicht eingehen müsste – als Privatperson oder Freiberufler hat man leicht reden, als Gastrobetrieb möchte man hingegen eher weniger ins Visier der lokalen Behörden geraten.

Arne Ausländer
Antwort an  Charlott
2 Monate zuvor

Nein, wenn viele nur scheinbar gehorchen, läuft es ja auch nicht wie geplant. Und sie wissen nicht mal genau, was echt ist und was nicht.
Ich mag die direkte Verweigerung lieber. Aber der andere Weg ist auch nicht schlecht.

Albert Pflüger
Antwort an  Charlott
2 Monate zuvor

Finde ich nicht, daß es eine Unterstützung für das System ist, wenn man es mit den eigenen Waffen schlägt. Schließlich hat ja auch niemanden interessiert, ob die positiv Getesteten auch krank waren. Warum sollte es da interessant sein, ob einer auch wirklich geimpft ist, der das behauptet.

blue wave
Antwort an  Ursula Galling
2 Monate zuvor

und draussen ein grosses schild aufhängen“ Für Ordnungsamt und polizei zutritt verboten, geschlossenen gesellschaft–“ lol

Charlott
Antwort an  Tom 1
2 Monate zuvor

Antwort: Nein, ich bin noch nicht genmanipuliert. Punkt. Dann lastet vielleicht etwas auf deren Seele. Oder alternativ: Nein, das traue ich mich nicht, ist mir viel zu riskant. Oder: Nein, ich gehöre zur Placebo-Gruppe. Oder: Ich warte auf jeden Fall mindestens so lange, bis die Studien dieses Experiments abgeschlossen sind, also ca. 2024.

blue wave
Antwort an  Charlott
2 Monate zuvor

oder- die experimente mit ratten sind noch nicht abgeschlossen- da warte ich lieber noch.

bundschuh
Antwort an  Tom 1
2 Monate zuvor

Tom-mir lasten die geimpften freunde und verwandten auf der seele–wenn das ganze experiment schiefgeht?

Annle
Antwort an  Navigator
2 Monate zuvor

Da man bei uns kein Wort darüber erfährt, mal ein Blick in die USA. Ich glaube, das das Impfpass-/Lockdown-Getöse der deutschen vermeintlich gottgleichen Gespensterschaft demnächst zusammenbricht

25 US Bundesstaaten haben Corona-Maßnahmen vollständig aufgehoben

Alle US-Staaten, die die Maßnahmen aufgehoben haben, kamen zu einer gemeinsamen Feststellung:

Maskenpflicht, Lockdowns, Quarantäne und Kontaktverfolgung helfen nicht, schaden aber erheblich: der Gesundheit (insbesondere der Psyche) und der Wirtschaft.

https://www.hauke-verlag.de/blick-in-die-usa-die-entwicklung-nimmt-fahrt-auf-immer-mehr-bundesstaaten-heben-corona-massnahmen-vollstaendig-auf/

„Es werden nicht nur die Maßnahmen beendet, sondern es erfolgt auch eine Entschuldigung bei den Menschen und eine Amnestie für die verurteilten Bürger, die gegen die Regeln verstoßen hatten, wie sie Florida unlängst einführte. Darüber hinaus planen einige Staaten, einen Wiederholungsfall per Gesetz auszuschließen. Maskenpflicht und Lockdown werden dort für alle Zeit verboten.“

Annle
Antwort an  Annle
2 Monate zuvor

Israel hebt fast alle Corona-Maßnahmen auf

  • In Israel sollen die meisten Maßnahmen gegen das Coronavirus aufgehoben werden.
  • Der Zugang zu Sportclubs und bestimmten kulturellen Veranstaltungen war zuletzt nur Geimpften, Genesenen und negativ Getesteten erlaubt.
  • Ab dem ersten Juni soll nun jeder wieder Zutritt haben.

https://www.rnd.de/gesundheit/israel-will-ab-juni-fast-alle-corona-massnahmen-aufheben-DC5NLEQGD5GYVMTAD7EUQRZ2EE.html

Andre H.
Antwort an  Annle
2 Monate zuvor

„Einem Bericht der Israel Times zufolge sollen für sie aber weiterhin andere Regeln als für „Green Pass“-Inhaber gelten.“

Zuletzt bearbeitet 2 Monate zuvor von Andre H.
Annle
Antwort an  Andre H.
2 Monate zuvor

@ andre,

hast Du bei der Israel Times auf’s Datum geschaut?

Zdf hat’s auch gebracht. Scheint ganz neu zu sein

https://www.zdf.de/nachrichten/panorama/corona-israel-maskenpflicht-touristen-100.html

Es sind 24 Länder von 195 Ländern, die den great reset noch mitmachen wollen:

(und den globalen WHO Pandemie Pakt geschlossen haben)

J. V. Bainimarama, prime minister of Fiji;

António Luís Santos da Costa, prime minister of Portugal;

Klaus Iohannis, president of Romania;

Boris Johnson, prime minister of the United Kingdom;

Paul Kagame, president of Rwanda;

Uhuru Kenyatta, president of Kenya;

Emmanuel Macron, president of France;

Angela Merkel, chancellor of Germany;

Charles Michel, president of the European Council;

Kyriakos Mitsotakis, prime minister of Greece;

Moon Jae-in, president of the Republic of Korea;

Sebastián Piñera, president of Chile;

Carlos Alvarado Quesada, president of Costa Rica;

Edi Rama, prime minister of Albania;

Cyril Ramaphosa, president of South Africa;

Keith Rowley, prime minister of Trinidad and Tobago;

Mark Rutte, prime minister of the Netherlands;

Kais Saied, president of Tunisia;

Macky Sall, president of Senegal;

Pedro Sánchez, Prime Minister of Spain;

Erna Solberg, prime minister of Norway;

Aleksandar Vučić, president of Serbia;

Joko Widodo, president of Indonesia;

Volodymyr Zelensky, president of Ukraine;

(also aufpassen beim auswandern)!!

+++ Globaler WHO-Pandemie-Pakt: Merkel und Spahn ganz vorneweg +++

+++ 900 Millionen an WHO: Deutschland zahlt weltweit am meisten +++

:

Annle
Antwort an  Annle
2 Monate zuvor

die Quelle noch als Nachtrag :

#StabildurchdenWandel24-05-2021

Herman & Popp

https://www.eva-herman.net/offiziell/?hashtag=StabildurchdenWandel

Arne Ausländer
Antwort an  Annle
2 Monate zuvor

Die Liste habe ich vor einiger Zeit schon gesehen. Ein ziemliches Sammelsurium, quer durch die vermuteten Lager. Schwer zu sagen, was das zu sagen hat, wenn überhaupt.

Annle
Antwort an  Arne Ausländer
2 Monate zuvor

GB,IR sind nicht dabei

Ich werd auch nicht schlau aus der Liste. Egal wie man versucht einzuteilen, es sind immer Ausreißer dabei

Bei der Impfquote scheint es länderspezifische Wendepunkte zu geben.

https://ourworldindata.org/covid-vaccinations

Israel bei 60%, Ungarn 50%, Germany 40% . Fr. Polen und CZ ca 30% und eine Menge Ländern fahren ihre Impfquoten im Augenblick hoch

blue wave
Antwort an  Annle
2 Monate zuvor

Annle: da fehlt doch einer: „YETY“ himalaya

.TS.
Antwort an  Andre H.
2 Monate zuvor

Zitat aus obigem Bericht: „So sollen nur „Green Pass“-Inhaber Veranstaltungen ohne Teilnehmerbegrenzung besuchen können.“

Annle
Antwort an  Annle
2 Monate zuvor

Schweizer Farce: Digitaler Impfausweis scheitert
Aufgrund erheblicher Datensicherheitsmängel muss die Schweiz ihre einzige Plattform für digitale Impfnachweise endgültig schließen.

https://www.heise.de/news/Schweizer-Farce-Digitaler-Impfausweis-scheitert-in-Skandal-6047902.html

blue wave
Antwort an  Annle
2 Monate zuvor

antwort von sabbel-seibert- andere länder kommentieren wir nicht.

U H Th.
Antwort an  Merlin
2 Monate zuvor

& ! Familien_Mit-Genießer von AOK und anderen Karten, per BRD Verträge bis in den Orient, schon vor der „Anreise“ gesichert. Hat aber Gut_Mensch schon aus den Augen verloren, DIESE Steuergelder Aufwendungen, über ihn abgezogt ,den Souverän der noch BR-D!!!

Frank Mayerl
Antwort an  Merlin
2 Monate zuvor

Zeit für die Wahrheit – Impfen schadet und tötet ! ‼️30 Menschen „pro Tag“ sind von den Impfstoffen gestorben. Texas Senator berichtet die Wahrheit über die Vax stat’s !! http://www.trendsmap.com/twitter/tweet/1395740792803758082

IMPFUNG – DIE ENDLÖSUNG DER MENSCHHEITSFRAGE – Die Verschwörung
odysee.com/@KulturstudioTV:c/Impf-End:f

Achtung – Europäische Datenbank zu unerwünschten Reaktionen nach COVID-19-Impfstoffen: 10.570 Tote & 405.259 Verletzte – die Dunkelziffer bei beiden – dürfte viel höher sein – also bloß nicht Impfen lassen !!!
connectiv.events/europaeische-datenbank-zu-unerwuenschten-reaktionen-nach-covid-19-impfstoffen-10-570-tote-405-259-verletzte/

Stefan G.
Antwort an  Frank Mayerl
2 Monate zuvor

Das folgende passt zu Ihrem Beitrag:

Facebook unterdrückt „Fakten“ die Menschen von der Impfung abhalten könnten
https://uncutnews.ch/whistleblowers-facebook-unterdrueckt-fakten-die-menschen-von-der-impfung-abhalten-koennten/

Frank Mayerl
Antwort an  Stefan G.
2 Monate zuvor

Sehr sehr interessant! Danke fürs TEILEN!

marge
Antwort an  Stefan G.
2 Monate zuvor

oder auch dieser:
Neue Pfizer-Studie: Vier Fünftel aller geimpften Kinder ab 12 Jahre klagen über NebenwirkungenDie Studie wurde als Doppelblindstudie angesetzt. Neben den 1.127 mit der ersten Dosis und 1.097 mit der zweiten Dosis geimpften Kindern und Jugendlichen wurden auch 1.127 sowie 1.078 mit einer Kochsalzlösung als Placebo gespritzt. Die Unterschiede sind gravierend, von den mit echtem Impfstoff geimpften Kindern klagten über fünf Mal so viele innerhalb der ersten sieben Tage über Nebenwirkungen.
https://de.rt.com/nordamerika/118040-neue-pfizer-studie-vier-funftel/

blue wave
Antwort an  Stefan G.
2 Monate zuvor

der absolute hammer ist: Merkblatt an ärzte,“ bitte explizit risikohinweise vermeiden“

Ingrid Kira
Antwort an  Horst Schimasnki
2 Monate zuvor

Heute früh im Fernsehen, war eine von den Linken, als Gast da, die sagte, dass mit dem Digitalen Pass bekommen die nicht so schnell hin, weil weder die Impfzentren noch die Ärzte oder Apotheken an einem einheitlichen Computer Programm angeschlossen sind.Wie lange geht das schon mit der digitalen KV-Karte, digitale Krankenakte…..oder der viel beworbenen Warnapp? Darüber redet keiner mehr….nur Millionen in den Sand gesetzt.

Horst Schimanski
Antwort an  Ingrid Kira
2 Monate zuvor

Ja ich denke auch das scheitert schon an Bürokratie bevor es an der Technik scheitert. Oder zumindest dauert es Jahre, und dann stellt sich raus die Technik ist schrott. LOL. Siehe auch Maut-Desaster.

Frau Schwarz
Antwort an  Horst Schimanski
2 Monate zuvor

Freuen Sie sich nicht zu früh. Bei uns in Ö gibts den Pass seit Monaten schon verpflichtend für jeden! Impfzentren und Ärzten wurde eine einheitliche Software zur Verfügung gestellt, um alle Impfungen einzutragen. Die Daten existieren schon. Jeder Bürger und dessen Impfstatus ist pflicht-gespeichert. Jeder, der Zugriff auf diese Software hat, kann auch einfach durch Eingabe von Namen und Geburtsdatum sehen, ob jemand schon geimpft ist. Die Möglichkeit, mittels App auf seine eigenen Impfdaten zuzugreifen (jeder bekommt einen eigenen QR-Code, man könne ihn-falls kein Handy vorhanden auch im Amt ausdrucken lassen) um diesen bald beim Eintritt in Restaurants etc. vorzuzeigen, soll im Juni oder Juli kommen. Es geht schneller, als man denkt, ein Zurück gibt es nicht mehr, ich finde das dystopisch, während nahezu alle um mich herum jedoch davon begeistert sin, ein Wahnsinn.

Horst Schimanski
Antwort an  Frau Schwarz
2 Monate zuvor

Ja, nur Software ist prinzipiell nicht sicher. Hardware auch nicht. Man könnte das machen by design. Wird aber nicht gemacht, da wäre es nicht so einfach z.B. die Smart-TV Nutzer zu beobachten was die da vor dem TV machen. Das verstehen die meisten nicht weil Sie die technischen Grundlagen und Details nicht kennen (kann man auch keinem Vorwerfen). Insb. Smartphones sind offene Scheunentore, PCs/Macs z.G.T. mittlerweile auch – aber es gibt noch Optionen wie Risc-V o.ä. Wie einfach diese Consumer-Systeme eigentlich angreifbar sind ist vielen nicht bewusst. Diese Geschwätz um Verschlüsselung etc. alles Humbug. Ja das alles gibt’s aber wenn die privaten Schlüssel auf den Geräten liegen, und die Grundlage, die Hardware nicht sicher ist, und keiner weiss was das „zweite Betriebssystem“ das parallel läuft und ein anonymber blob ist (z.B. das SoC im broadband, komplette black box, teilweise noch mit code aus den90ern) macht… dann ist da nichts sicher. usw. usf.

Die Sicherheit der Smartphone-Kommunikation kann man sich mit folgender Analogie vorstellen: Eine Postkarte auf welcher an einer langen Seite oben ein Stück dickes Pergament-Papier geklebt mit einem Ausschnitt für die Adresse. Klappt man das Papier hoch, sieht man was da steht. Und kann es verändern. Das was da steht kann man verschlüsseln, gut. aber Es hilt nichts, wenn der Schlüssel mit der Postkarte mitgeschickt wird, auch nicht wenn er auf einer zweiten Postkarte versendet wird.

Ausserdem ist das alles abhängig vom Strom. Fällt der aus, geht nichts mehr. Und ich spreche nicht einmal von einem EMP. Das steht alles auf sehr schmalen Füßen – und da rede ich nur von der technische Seite (und der optimalen möglichen Funktion).

Es kann gut sein dass sich das alles durchsetzt, aber das heisst nicht dass es nicht unbemerkt unterwandert wird. Und das ist dann der Anfang vom Ende.

Mitdenker
Antwort an  Horst Schimanski
2 Monate zuvor

Da ich kein ,,Experte“ bin, liege ich vllt. mit meiner Einschätzung falsch, das ich mit Linux als BS, DuckDuckGo als Suchmaschine und Tor-Browser mit VPN doch relativ sicher bin??

Mitdenker
Antwort an  Mitdenker
2 Monate zuvor

Apropos, könnte sich jemand für Dich ausgegeben haben hier im Forum? Weiter oben iwo las ich was von einem Schimarnski, wenn ich nicht irre….oder so ähnlich..

Marhilde
Antwort an  Mitdenker
2 Monate zuvor

Mitdenker – hier gibt sich so manch einer mit dem Namen eines anderen aus, ist mir selber passiert, daher müsste ich es selbst auch ändern ????

Mitdenker
Antwort an  Mitdenker
2 Monate zuvor

Apropos, könnte sich jemand für Dich ausgegeben haben hier im Forum? Weiter oben iwo las ich was von einem Schimarnski, wenn ich nicht irre….oder so ähnlich..

Mitdenker
Antwort an  Mitdenker
2 Monate zuvor

Ingrid Kira

Antwort an 
Horst Schimasnki
 3 Stunden zuvor
Heute früh im Fernsehen, war eine von den Linken, als Gast da,.////.Ah.wird ein Tippfehler sein, die Dame beherrscht wohl kopieren nicht, schmunzel…

Horst Schimanski
Antwort an  Mitdenker
2 Monate zuvor

Es ist schon mal nicht verkehrt und viel besser als das was die meisten machen. Aber alles ist relativ. Auch Linux hat propertiäre blobls (z.B. Netzwerkkartentreiber wo man nicht weiss was da gemacht wird). Ubuntu z.B. tracked und traced den Nutzer – schlimmer als Amazon. Ich empfehle Debian oder noch besser OpenBSD das ist auf Security optimiertes Unix (allerdings laufen da viele Dinge nicht die auf Linux noch gehen, für Browsen, email, office etc. sollte es aber reichen). Wenn der Rencher eine MME (Managment Engine, ein Rechner im Rechner) hat, dann ist gar nichts mehr sicher. Auch Tor erzwingt mittlerweile Gateways in Deutschland. Es ist so oder Nachverfolgbar, nur eben etwas aufwendiger für den der’s macht. Und das ist nur eine Ebene das Thema „Sicherheit“ zu betrachten. Ich würde einfach so wenig wie möglich sensitive Sachen via Internet machen. Datensparsamkeit ist das A und O einzigstes probate Mittel. Ja, das hilft dann auch nur so lange man nicht z.B. Emails austauscht mit jemanden der bei Gmail seinen account hat 😉 Das ungewollte Tracing by Proxy sozusagen durch „Freunde“ ist auch eine Sache. So kann man sogar Profile von Leuten erstellen die noch nie einen Rechner oder Smartphone in der Hand hatten – eben nur weil der Kumpel alle Daten ins Smartphone eingibt und die PayPal-App alles was man auf dem Handy speichert abgereift (no shit, das machen die wirklich, und nicht nur PayPal). Am besten auch das Mirko in Videokamera physisch abkoppeln also Kabel ziehen, sofern das noch geht. Bei Smartphones kann man davon ausgehen dass dauern mitgezeichnet wird was gesagt wird (auch hier wieder Stimm-Profile von Leuten erstellt die gar kein Smartphone haben). Achso, und Tor nicht verwenden für Onlinebanking oder wenn man sich irgendwo anmelden muss, wo man sich sowieso idenfiziert. Es ist ein Fass ohne Boden oder wie eine Hydra der man einen Kopf abschlägt und auf der anderne Seite wachsen 3 nach. Daher am besten so wenig wie möglich Daten preisgeben.

Nur mal so als Anketode was alles geht: Man kann anhand der Spannungsschwankungen im Stromnetz die ein Rechner der dort angeschlossen ist verursacht (und ihc verwende Rechner allgemein, also PC, SmartTV, Smartphone, etc.) den privaten Schlüssel einer Verschlüsselungs-Routine rekonstruieren. Vielleicht ganz spannend für Leute die sich diese Smart-Zähler ins Haus holen. Oder dem Nachbarn in der Wohnung nebenan nicht trauen 😉 Wer WiFi nutzt hat auch keine Chance. Es hört nicht auf, egal wie man’s dreht und wendet. WPA, ja, gähn. Ist auch trivial auszutricksen.

Zuletzt bearbeitet 2 Monate zuvor von Horst Schimanski
AVT
Antwort an  Horst Schimanski
2 Monate zuvor

Was mir am meisten Sorge macht, sind die Hardwarekomponenten. Wenn da irgendwelche offenen Hintertüren eingebaut sind, ist man echt am A…. wie soll man sowas denn noch in Ordnung bringen.

Annle
Antwort an  Horst Schimanski
2 Monate zuvor

ich empfehle puppy linux. Alles was man als Lieschen Müller braucht, hat man und es läuft im ram

bundschuh
Antwort an  Horst Schimanski
2 Monate zuvor

wo eine kaufkräftige nachfrage entsteht, entsteht zwangsläufig ein markt, der lukrativ bedient werden kann, unsere sizilianischen freunde werden sich freuen!
eine regierung die noch nicht einmal den görlitz-park in den griff kriegt,? die mafia lacht sich tod

Annle
Antwort an  Mitdenker
2 Monate zuvor

auf jeden Fall bist Du sicherer, weil linux andes aufgebaut ist. Ich bin seit über 20J mit den unterschiedlichsten Distributionen unterwegs und hatte mir 1 x mit lubuntu was eingefangen.. Also auch nicht 100% sicher. Seit mehreren Jahren bin ich nur noch im ram mit einem puppy linux unterwegs und bin sehr zufrieden damit

Liz
Antwort an  Frau Schwarz
2 Monate zuvor

Datenschutz ade!
Sagte mir doch allem Ernstes ein Journalist, Gesundheitsschutz wäre wichtiger. ????‍♀️
Vor nicht allzu langer Zeit wurde die dsgvo hoch bejubelt. Fotos von Aktionen im Kindergarten waren ein Riesentheater für alle.

Charlott
Antwort an  Liz
2 Monate zuvor

Selbst am ersten Schultag, früher ein riesiges Photo-Event, musste auf den Datenschutz verwiesen werden.

DieSeuche
Antwort an  Liz
2 Monate zuvor

In einer Kita wurden auf allen Fotos jeweils alle anderen Kinder geschwärzt – tolle Erinnerungen ???? (Moment, Blackfacing ist doch verboten?!)

Arne Ausländer
Antwort an  DieSeuche
2 Monate zuvor

Schwarzmalen im allgemeinen geht noch.

bundschuh
Antwort an  DieSeuche
2 Monate zuvor

das sind rassisten,

Johannes
Antwort an  Liz
2 Monate zuvor

Was heißt Datenschutz ade?
Wer sich nicht impfen lässt, der ist auch nirgends gespeichert. Und wer sich impfen lässt, hat möglicherweise noch ganz andere Probleme und ist außerdem selber Schuld. Das nenne ich Eigenverantwortung.

Anno Nuehm
Antwort an  Johannes
2 Monate zuvor

Wer sich nicht impfen lässt,ist als nicht geimpft gespeichert.
Ist wie beim wählen,der eine wird abgehakt und der Nichtwähler halt nicht.
Schon weiß man etwas mehr über den braven Bürger,Kleinvieh ergibt auch nen großen
Misthaufen.

Horst Schimanski
Antwort an  Anno Nuehm
2 Monate zuvor

So sieht’s aus. Und diese Information („wer ist nichimpfer‘) ist mehr wert. Die verfolgt man ja.

Renate Bahl
Antwort an  Liz
2 Monate zuvor

Wirklich Journalist oder schreibende Systemhure?

fragolin
Antwort an  Renate Bahl
2 Monate zuvor

Aber bitte, warum immer dieses Hinhacken auf ehrbare Berufe? Das haben die Huren nun wirklich nicht verdient!

Renate Bahl
Antwort an  fragolin
2 Monate zuvor

???????? Es geht nur darum, dass diese Schreiberlinge eben auch alles für den Mammon machen. Ausserdem kann ich mir vorstellen, dass Huren tatsächlich anständiger sind, jeder Freier weiss, dass es deren Geschäft ist. Waehrend sich diese Schreiberlinge versuchen, sich moralisch zu erheben.

Uwe Borchert
Antwort an  Renate Bahl
2 Monate zuvor

Bitte nicht solche diskriminierenden Ausdrücke verwenden. Damit werden Nutten und Stricher beleidigt und abgewertet.

Johannes
Antwort an  Frau Schwarz
2 Monate zuvor

Zitat: „Bei uns in Ö gibts den Pass seit Monaten schon verpflichtend für jeden! 

Ach, was Sie nicht sagen. Was es gibt, ist eine elektronische Erfassung, wenn Sie sich impfen lassen. Sollte das mit ELGA zusammen hängen, könne Sie sich löschen lassen. ELGA ist NICHT verpflichtend! Wenn Sie sich nicht gegen Corona impfen lassen, sind Sie auch nirgends gespeichert. Also was soll die Panikmache?

Horst Schimanski
Antwort an  Johannes
2 Monate zuvor

Das Problem ist die Trennung zwischen nicht-Erfassung und Erfassung. Kein Problem wäre es nur wenn sich freiwillig keiner Erfassen lassen würde. Aber dann wäre das ganze System überflüssig. Je mehr sich erfassen, desto kleiner wird die Gruppe der nicht erfassten. Es ist dann einfacher die Gruppen zu identifizieren. Entscheidet sich nun ein zukünftiges Regime für die Verfolgung der nicht Konformen, hat sie leichtes Spiel. Werden alle Erfasst, dann hat sie ebenfalls leichtes Spiel. Wird keiner erfasst und der Impfstatus ist nur einem selbst bekannt werden alle gleich behandelt und Mißbrauch is fast ausgeschlossen.

bundschuh
Antwort an  Johannes
2 Monate zuvor

johannes: ja die tschoberl, die leisten widerstand in den bergen–wir brauchen einen neuen andreas hofer

monika
Antwort an  Frau Schwarz
2 Monate zuvor

Habt ihr in Österreich Impfpflicht ? Wenn nein, bedeutet dies, daß ihr ab Juni/Juli tatsächlich eine Zweiklassengesellschaft seid. Ist das mit EU-Recht vereinbar ? Oh mann, mir wird schlecht 🙁

siebert
Antwort an  Horst Schimanski
2 Monate zuvor

Bei dem katastrophalen Netzausbau, den wir haben, ist der Pass schon jetzt zum Scheitern verurteilt. Diese Regierung hat bis jetzt noch NICHTS auf die Reihe bekommen und das wird sich auch bis zur Wahl nicht ändern.

Horst Schimanski
Antwort an  siebert
2 Monate zuvor

Der Netzausbau wird hier immer als Posterboy:girl für Fortschritt (bzw. hier den mangeldnen) verwendet. Es gibt Länder die technisch wesentlich weiter sind und ein schlechteres Netz/ausbau haben. Australien zum Beispiel oder viele Teile Afrikas. Das ist ein Vorwand und Politiker-Geschwätz dass denen von BigTech ins Ohr gesetzt wird. Neuen Kram verkaufen ist immer besser als bewährte Technik optimal zu nutzen. Wir brauchen 5G dass die Autos autonom fahren, etc. technisch gesehen ist das quatsch. Gut wer 10 Filme gleichzeitig auf Volksflix mit 10K+ Auflösung etc. und andere Propaganda übers Internet schauen will, der braucht vielleicht mehr Bandbreite, aber für praktische, dem Menschen dienliche Funktionen, braucht es das einfach nicht. Frag die Australier.

AVT
Antwort an  Horst Schimanski
2 Monate zuvor

Aber ich brauche unbedingt 5G – ach was sag‘ ich 10G! – damit ich endlich autonom denken kann 🙂 🙂

Annle
Antwort an  AVT
2 Monate zuvor

nee, denken brauchst Du in Zukunft gar nicht mehr. Die Verschaltung des Gehirns mit dem PC ist doch der feuchte Traum der great reset Spinner

tsunami
Antwort an  siebert
2 Monate zuvor

siebert–kurz was zum lachen–in berlin wird ein neugeborenes baby im plenarsaal gefunden. alle fragen, wer ist der vater? merkel: das kann nicht von uns sein, wir haben doch noch nie etwas fertiggebracht was hand und fuss hat—und der grüssaugust gibt ihr pflichtschuldig recht: und noch nie in 9 monaten!
schönen feierabend.

Annle
Antwort an  siebert
2 Monate zuvor

genau. Und dazu kommen die Hackerangriffe.

Heute hab ich gelesen, dass der in Ungarn ausgegebene Pass in der EU nicht anerkannt wird. Das betrifft ja eine Menge Länder, die nicht eu konform gepümpft sind. Auch der Beitrittskandidat Serbien hat einen Großteil seiner Bevölkerung mit Sputnik gerümpft.

Die EU-BRD macht sich schlicht in der ganzen Welt lächerlich

bundschuh
Antwort an  Annle
2 Monate zuvor

annle–ich kenne eine menge leute, die mit namhaften beträgen bereit sind, eine Tophackergruppe finanziell zu unterstützen. der schwachsinn gehört im keim erstickt.

DieSeuche
Antwort an  Horst Schimanski
2 Monate zuvor

Und wenn es dann klappt, ist der Strom weg. Wir werden in den nächsten Jahren so viele Blackouts kriegen, da macht dann Homeoffice und E-Auto richtig Spaß. Und erst der Amazon-Einkauf … Wir liegen derzeit in der EU auf Platz 27 in Sachen Digitalisierung – von 27. Das schaffen wir auch in anderen Bereichen!

karlo
Antwort an  DieSeuche
2 Monate zuvor

Wer sagte noch „wir schaffen das“. Weltweit betrachtet ist platz 27 ein anfang, 190 muß doch auch zu schaffen sein.

bundschuh
Antwort an  DieSeuche
2 Monate zuvor

mit unterstützung der neudeutschen sind wir dann „pisa 112″ und vor jedem wohnblock 200 elektrokarren an der pipeline-wie heisst doch der alte deutsche schlager?“..dann gehn die lichter(und die computer) aus“-und bärböckchen saust auf dem tretroller vorbei und singt die internationale.

monika
Antwort an  Horst Schimanski
2 Monate zuvor

Und die Corona-Warn-App 😉

Barbara Blume
Antwort an  Ingrid Kira
2 Monate zuvor

Dürfte zumindest in diesem Fall von Vorteil sein. 😉

Florian
Antwort an  Ingrid Kira
2 Monate zuvor

Haha in Chemnitz wurden 11 oder 17 Personen versehentlich mit Astra geimpft und nicht mit moderna, so wie geplant. Als Erklärung „die Ampullen haben die gleichen Etiketten(Farbe). Sie konnten die Personen auf 250 einkreisen und haben allen einen Brief geschickt. Die wissen nichtmal wem sie welchen Stoff reinhauen ????????

DieSeuche
Antwort an  Florian
2 Monate zuvor

Geht ja auch nicht so genau, die wirken alle – todsicher

AVT
Antwort an  Florian
2 Monate zuvor

Ist das nicht völlig egal? Hauptsache irgendwas geimpft.

Renate Bahl
Antwort an  Florian
2 Monate zuvor

Ach, man muss nur Farben erkennen können? Und ich dachte immer, dass Lesenkönnen doch einige Vorteile mit sich bringt. Na ja, irren ist menschlich, habe ich wohl überbewertet.

Der Leerer
Antwort an  Ingrid Kira
2 Monate zuvor

Nein, die sind NICHT in den Sand gesetzt, sondern, düpp düpp düpp -ganz einfach (frei nach Smudo) bei jemand anderem !

Liz
Antwort an  Horst Schimasnki
2 Monate zuvor

Das fände ich sehr gut. Da freut sich zumindest mein tiefschwarzer Humor.

bettina
Antwort an  Horst Schimasnki
2 Monate zuvor

… mir tut es gerade richtig leid, dass ich kein IT-Experte geworden bin. Da gibt es jetzt viel zu tun. Ich hoffe, Deine lustige Idee wird von berufener Seite umgesetzt. To start with …

Horst Schimanski
Antwort an  bettina
2 Monate zuvor

Sie froh dass Du das nicht geworden bist. Die goldenen Zeiten sind vorbei. Da wimmelt’s nur so von Transhumanisten. Vor allem die letzten 10 Jahre sind echt schlimm geworden. Die können gar nicht drauf warten sich irgendwelche Chips einsetzen zu lassen und sind in einem Größenwahn davon überzeugt wie toll das alles ist und wie toll sie selbst alle sind. Das herrscht mittlerweile ein völlig eindimensionales und weltfremdes Denken. Wenn man sich mit dem Menschen unterhält, denkt man wirklich man „redet“ mit einer Maschine. Die sind nicht Schwingungsfähig als Mensch. Familie, Hobbies, Kultur, etc. ausserhalb dessen was per Computer möglich ist, das ist bei den jüngeren zumindest alles zu verachtender, altmodischer kram der weg muss. Ein trauriger Zustand. Dass es nur ums Geld geht, nicht um gute Lösungen, na ja gut, das ist eher weniger IT-spezifisch, trägt aber nicht zum positiven Klima bei.

Merlin
Antwort an  Horst Schimanski
2 Monate zuvor

Das ist genauso pauschales Diffamieren, wie das des Regimes! Ich arbeite in der Branche und kann diese Haltung bei den wenigsten feststellen. In unserem Betrieb ist nicht einer so drauf! Dass sich jeder von uns chippen lassen will ist dreiste Legende der MSM.

Horst Schimanski
Antwort an  Merlin
2 Monate zuvor

Das ist kein Diffamieren, das ist meine Erfahrung. Ich mache das seit 30 Jahren und zwar zu 99% in Internationalen Betrieben, sehr große, ja, genau die welche das große G, das A, das M, usw.. und nicht „IT“ wie das hier heisst, sonder Computer Sciene. Ihre Erfahrungen beschränken sich vermutlich auf deutsche Kleinbetriebe oder Unis wenn ich das so rauslese oder sowas wie Daimler, Siemens, Continental. Da muss ich nur schmunzlen, da herrscht Steinzeit… es ist leider so. Oder vielleicht gar nicht so schlecht – wie mann’s betrachtet.

Seit wann verbreiten die Massenmedien das Chippen? Ich dachte das ist hier Verschwörungstheorie?

Gänseblume
Antwort an  bettina
2 Monate zuvor

Es ist nie zu spät! Holen Sie sich LIteratur aus den Bibliotheken oder besuchen Sie Veranstaltungen an der Uni! In diesen Zeiten kann das Wissen zum Überlebensfaktor werden!

Frank Mayerl
Antwort an  Horst Schimasnki
2 Monate zuvor

Wenn das wirklich so käme, dann würde ich nur noch HURRRRRAAAAA schreien! 🙂

Horst Schimanski
Antwort an  Frank Mayerl
2 Monate zuvor

Daumen Drücken 🙂

Frank Mayerl
Antwort an  Horst Schimasnki
2 Monate zuvor

Zeit für die Wahrheit – Impfen schadet und tötet ! ‼️30 Menschen „pro Tag“ sind von den Impfstoffen gestorben. Texas Senator berichtet die Wahrheit über die Vax stat’s !! https://www.trendsmap.com/twitter/tweet/1395740792803758082

IMPFUNG – DIE ENDLÖSUNG DER MENSCHHEITSFRAGE – Die Verschwörung
https://odysee.com/@KulturstudioTV:c/Impf-End:f

Achtung – Europäische Datenbank zu unerwünschten Reaktionen nach COVID-19-Impfstoffen: 10.570 Tote & 405.259 Verletzte – die Dunkelziffer bei beiden – dürfte viel höher sein – also bloß nicht Impfen lassen !!!
https://connectiv.events/europaeische-datenbank-zu-unerwuenschten-reaktionen-nach-covid-19-impfstoffen-10-570-tote-405-259-verletzte/

Hauke
Antwort an  Horst Schimasnki
2 Monate zuvor

Erschreckend wie sich Deutschland entwickelt. Der Dumme hat aus der Geschichte nichts gelernt und wird das 3. Reich nun fortgesetzt?

Um so gespaltener das Land, desto einfacher haben es ausländische Geheimdienste und kriminelle Organisationen, Rekruten zu finden.

Tja, ihr Politiker. Wer die Ideale verkauft und das Volk als Feind sieht, der ist schneller Geschichte als er es sich wünscht.

Hannes
Antwort an  Horst Schimasnki
2 Monate zuvor

Als Autor eines Artikel Menschen zum Kauf eines gefälschten Impfpasses zu animieren, dessen Verwendung mit solch hohen Strafen zur Folge haben kann, halte ich für eine Unverschämtheit, es sei denn Artikelschreiber bzw. die Artikelschreiberin geht mit Beispiel voran und verwendet selber einen gefälschten Impfpass.

Horst Schimanski
Antwort an  Hannes
2 Monate zuvor

Die Frage ist ob man diesen Pass überhaupt fälschen kann. Es ist ein Wisch von einer privaten Vereinigung wo man alles mögliche eintragen kann. Handelt es sich wirklich um ein offizielles Dokument? Wer weiss ob das was a drin steht wirklich stimmt. Da sind bei mir einfach händische Eintragungen, z.B. aus der Zeit als Kind. Den Arzt gibt es lange nicht mehr. Die hälfte ist nicht lesbar. Wenn ich in meinen Röntgenpass Mist eintrage, oder auf meinem „NO MA’AM“ Clubausweis rumkritzle, ist das dann eine Fälschung oder freie Meinungsäußerung…? Ich denke das Ding taugt nicht als offizielles Dokument.

Zuletzt bearbeitet 2 Monate zuvor von Horst Schimanski
tsunami
Antwort an  Horst Schimanski
2 Monate zuvor

impfpass ist kein amtliches dokument–solche dokumente dürfen nur SIEGELFÜHRER erstellen- keiner der stichlinge führt ein amtliches siegel. es sei denn er hat sich einen kartoffelstempel gebastelt.

sonny
Antwort an  Hannes
2 Monate zuvor

nochmal, das gilt nur für Deutsche. Flüchtlinge zahlen gerade mal 200€ wenn sie mit einem falschen Pass erwischt werden.

Horst Schimanski
Antwort an  sonny
2 Monate zuvor

Vielleicht sollten wir Flüchtlingsstatus beantragen. Wäre mal ein Versuch wert. Alle Dokumente verbrennen und sagen: „politisch verfolgt“. Wäre jedenfalls mal ein Spass… Man muss nor sagen man kommt aus Florida: Keine Masken – Verbot des Impfzwangs. Wenn das mal kein politischen Gründe sind 😉

Cornelia
Antwort an  Hannes
2 Monate zuvor

Du meine Güte.

S.L.
Antwort an  Hannes
2 Monate zuvor

Wieso?
Es bleibt ja jedem selbst überlassen, was er macht. Die Freiheitsstrafen stehen ja im Raum, das weiß ja jeder.
Nichtsdestotrotz ist es eine Unverschämtheit mit Freiheitsstrafen zu drohen, wenn sich jemand nicht zur nicht auszuschließenden Selbstschädigung zwingen lässt und dann auch noch mit Grundrechtseinschränkungen erpresst wird, um es sich anders zu überlegen, sprich sich schädigen zu lassen – an Leib und womöglich Leben.

Da wird Widerstand zur Pflicht und nicht zum Straftatbestand.

Zuletzt bearbeitet 2 Monate zuvor von S.L.
Annle
Antwort an  S.L.
2 Monate zuvor

ja und außerdem lässt sich wahrscheinlich ganz gut Geschäft machen. Man geht zu einem dokter, reicht unter der Theke nen fiffie, dann kann der die Plörre anderweitig verwenden und das Doppelte an Einnahmen generieren und nix ist gefälscht. Diese potentiellen Stichgeberbetriebe wird’s überall geben.

Wenn’s nicht so schlimm wär, wär’s zum lachen. Vielleicht sollte man sich von den Horrorvorstellungen langsam lösen und sich an’s auslachen bewegen

Uwe Borchert
Antwort an  Horst Schimasnki
2 Monate zuvor

Genau hier liegt ein sehr vielversprechender Ansatzpunkt. Ein anderer ist das (Zer-) Stören der Datenbankanbindung bzw. der Datenbank direkt. Das sind sehr ähnliche Schwachstellen wir bei komplett bargeldlosem Zahlungsverkehr. Der Aufwand die digitale Infrastruktur zu sichern und aufrecht zu erhalten ist immens und das alles stellt eine „Einladung“ zum Angriff dar. Die Waffen des Staates gegen unliebsame Bürger können von Gegnern des Staates als Massenvernichtungswaffen gegen alle Bürger, inkl. systemrelevanter Blind-, Schein- und Wirkleistungsträger eingesetzt werden.

Horst Schimanski
Antwort an  Uwe Borchert
2 Monate zuvor

Super formuliert. Sehe ich genau so.

Claudia Schoene
Antwort an  Horst Schimasnki
2 Monate zuvor

Das wär doch mal ein schöner Spaß! 😉

Hat Herr Drosten nicht gerade gesagt, daß Un-Geimpfte nicht vor einer Ansteckungsgefahr durch Geimpfte geschützt sind?!
Damit fällt doch die moralische Begründung weg, sich aus Loyalität impfen zu lassen, und die Sinn- und Nutzlosigkeit der Impfung wird vom Staatsvirologen selbst entblößt und öffentlich gemacht.
Was wohl dazu dienen sollte, Un-Geimpfte dazu zu drängen, sich doch noch impfen zu lassen, stellt in Wirklichkeit den gesamten Menschenversuchs-Impfzirkus bloß.
Absicht oder Dummheit?!

Elke Dührßen
Antwort an  Claudia Schoene
2 Monate zuvor

Und von Herrn Wieler wurde gesagt, dass geimpfte Eltern eine Gefahr für ihre Kinder sind. Damit wollte er wohl auch
den Druck auf Eltern erhöhen, die Kinder impfen zu lassen. Aber so geht der Schuss nach hinten los.

S.L.
Antwort an  Elke Dührßen
2 Monate zuvor

Und von Herrn Wieler wurde gesagt, dass geimpfte Eltern eine Gefahr für ihre Kinder sind. Damit wollte er wohl auch den Druck auf Eltern erhöhen, die Kinder impfen zu lassen. 

Was sind das nur für Charaktere?

Merlin
Antwort an  Claudia Schoene
2 Monate zuvor

Was die sagen interessiert doch nicht. Man kann sie auch nicht drauf festnageln. Fakten und die Wahrheit zählen nichts!

Annle
Antwort an  Claudia Schoene
2 Monate zuvor

kam sogar im ersten deutschen fernsehen:

https://www.eva-herman.net/files/videos/file645811714_8199.mp4

indiansummer
Antwort an  Horst Schimasnki
2 Monate zuvor

sehr gut…genau so wird es kommen! Ich gehe einfach nirgends mehr hin wo ich gesund nicht eingelassen werde und gebe mein Geld anders aus – übrigens machen auch nicht alle Geschäfte diesen Irrsinn mit, in Halle schließen sich Geschäftsinhabe gegen diese „Ausgrenzung“ der Kundschaft zusammen! GUT so, es braucht mehr davon und viele Verweigerer…!

:D :D :D
Antwort an  Horst Schimasnki
2 Monate zuvor

Umgekehrt wäre es lustiger: alle auf geimpft. Dann ist doch die Inzidenz gleich null, wenn man Frau Merkels Aussage von neulich heranzieht muss man doch nur Ungeimpfte einbeziehen.
Instant Pandemieende…

Susalie
Antwort an  Horst Schimasnki
2 Monate zuvor

Es werde Licht? Und wovon träumen Sie nachts??? 😉

Horst Schimanski
Antwort an  Susalie
2 Monate zuvor

Wenn ich das sage, kann hier keiner mehr schlafen 😉

Bernd
Antwort an  Horst Schimasnki
2 Monate zuvor

Das wird schwer zu hacken sein. Die neuen digitalen Impfausweise basieren auf Blockchain.

Horst Schimanski
Antwort an  Bernd
2 Monate zuvor

Gähn, darauf hab ich nur gewartet. LOL. Das zeigt ganz deutlich dass Sie null Ahnung haben was das ist.

Roland
Antwort an  Horst Schimasnki
2 Monate zuvor

DAS wär`s!!! Wer kennt son Hacker?!!!

Grippe
Antwort an  Wahrheitsfinder
2 Monate zuvor

Das sehe ich auch so. Mal sehen wie sie mit 40% weniger Kunden in allen Branchen so klar kommen. Ich denke nämlich nicht, dass viel mehr Leute mitmachen. Siehe Israel die verharren seit Monaten irgendwo bei 55%. Mal sehen wer den längeren Atem hat.

Martin1565
Antwort an  Grippe
2 Monate zuvor

„Kein Impfpass, kein Einkauf!“

Ich wüßte nicht, wo für mich das Problem sein sollte, solange „die“ kein Handelsverbot für Amazon und Co. in Deutschland aussprechen. Kochen kann ich selber. Und wir haben uns inzwischen daran gewöhnt, daß bei unseren „illegalen“ privaten Treffen immer abwechselnd gekocht wird. Die Qualität wird immer besser! Und wir sparen jede Menge Geld!

Bloß weil Spahn, Söder, Lauterbach, Braun, Wieler, Seibert, Altmeier und Merkel (außer Kartoffelsuppe) nicht kochen können, glauben „die“, uns durch Aussprerrung von lokalem Handel und Gastronomie in die Knie zwingen zu können?

Come on! Give me a break!

Das halten WIR (!) länger durch als IHR.

„Wir schaffen Euch! Egal, wielange es dauert!“

Altschliff
Antwort an  Martin1565
2 Monate zuvor

Die Abhängigkeit von amazon und digitalem Einkauf als Lösung zu sehen ist wie den Teufel mit dem Beelzebub austreiben wollen.
Der Stecker zum Internet ist schnell gezogen, und dann wird’s nicht nur im Darknet zappenduster…

Bernhard Büter
Antwort an  Altschliff
2 Monate zuvor

Da steht dann aber auch die Merkelbande im Dunkeln..nix geht mehr..Wäre einen Versuch wert

Helge
Antwort an  Martin1565
2 Monate zuvor

Das sehe ich genauso. Wer das Geld der ungeimpften nicht haben will, hat halt Pech! Ich brauche auch keinen gefälschten Impf Nachweis. Ich bin stolz darauf nicht so bekloppt zu sein mich an diesem Experiment zu beteiligen. Und das kann auch jeder wissen!

Renate Bahl
Antwort an  Helge
2 Monate zuvor

D’accord!

Liz
Antwort an  Martin1565
2 Monate zuvor

Wie schön, dass Sie Freunde haben, die mitziehen. Hier sind die meisten zu feige.

.TS.
Antwort an  Liz
2 Monate zuvor

Zu feige zum Selberkochen?

Horst Schimanski
Antwort an  Martin1565
2 Monate zuvor

Wenn Sie jetzt noch Amazon on Co. mit dem lokalen Hofland (da gibt’s auch viele die liefern) ersetzen, dann ist das der Weg!

Horst Schimanski
Antwort an  Horst Schimanski
2 Monate zuvor

Und per Telefonat oder persönlich bestellen, nicht per App oder Website. Die nutzt dann potenziell wieder Amazon-Infrastruktur und man füttert die Krake weiter.

Hans
Antwort an  Martin1565
2 Monate zuvor

Bravo – damit tun Sie dann genau das, was die Drahtzieher im Hintergrund erreichen wollen. Oder was glauben Sie, wer im Hintergrund der „Pandemie“ die Fäden zieht? Es ist nicht nur Big Pharma, auch Konzerne wie Amazon verdienen sich dumm und dämlich, weil es – staatlich verordnet – keinen freien Markt mehr gibt. Amazon-Chef Bezos hat sein Vermögen aufgrund der „Pandemie“ (in einem Jahr) verdoppelt, auf über 160 Mrd. Dollar. Für ihn kann der Coronaterror endlos so weitergehen, er muss nur größere Tresorräume für das ergaunerte Geld suchen. Er wird Sie lieben, denn Sie tun genau das, was er und seine Angestellten Merkel, Spahn, vdLeyen usw. erreichen wollen…

Hans
Antwort an  Hans
2 Monate zuvor

PS: Amazon hat 2020 auf von 36 (2019) auf 44 Mrd. Euro gestiegenen Umsatz allein in Europa keinen Cent (!) Steuern gezahlt, aber 56 Mio. Euro vom Finanzamt „zurück“bekommen. Wer, glauben Sie, soll eigentlich künftig Ihre Sozialhilfe (wovon?) bezahlen? Amazon und Bezos ganz bestimmt nicht.

Horst Schimanski
Antwort an  Hans
2 Monate zuvor

Ich denke er liegt nicht so ganz falsch. Wenn er jetzt noch lokale Strukturen nutzt und das Internet durch das Gespräch und Kaffeetrinken, gemeinsam was bauen, usw. mit dem Nachbarn ersetzt, dann ist er doch auf einem guten Weg.

Gänseblume
Antwort an  Martin1565
2 Monate zuvor

Der Ausschluss von Kultur und Sport wiegt aber auch sehr schwer. Aufs Schwimmbad könnte ich noch Verzichten, dann gehe ich im See schwimmen, aber wahrscheinlich wird das dann auch alles abgesperrt. Wer dann auch keine Kultur mehr genießen darf, während die verblödete gespritze Masse, sich auf Veranstaltungen vergnügt, der kann dann schon schnell in schwere Depressionen bis hin zu Suizidgedanken abrutschen. Kultur ist ein Lebensgut. Sie sorgt dafür, dass man Lebensfreude hat und weiterleben möchte, dass das Leben lebenswert bleibt. Vom Essen allein werde ich nicht glücklich, aber ich werde wohl umdenken müssen.

tornado
Antwort an  Gänseblume
2 Monate zuvor

gänseblümchen fasse mut–wir haben noch nicht einmal 5 % an mützenträgern, die eine solche überwachung durchführen könnten– die schieben jetzt schon über 20 mio unbezahlte Überstunden vor sich her–wir müssen den denunzianten richtig“ „bedienen“, das ist die SED-merkill-truppe– es sind aber nur wenige, die kann man absorbieren.

Oliver
Antwort an  Martin1565
2 Monate zuvor

HERRLICH !!
🙂

Steffen
Antwort an  Martin1565
2 Monate zuvor

Hallo Martin, so denk ich auch. Die Gastwirte hätten mehr für ihr Geschäft getan, wenn sie zu Pfingsten nach Berlin gefahren wäre.

Astrid Habib
Antwort an  Martin1565
2 Monate zuvor

Einziger Kritikpunkt: Amazon ist Teil des Problems, nicht die Lösung.

tornado
Antwort an  Astrid Habib
2 Monate zuvor

habe in meinem ganzen leben noch nie etwas bei amazon bestellt–meine lieferanten atmen jedesmal auf, wenn ich telef/per e-mail oder persönlich bestelle. die lieben uns.
bisschen mehr arbeit, aber sehr befriedigend. und nun das ganze mal 25 Mio, das haut rein
.nicht jammern, handeln!

Cornelia
Antwort an  Martin1565
2 Monate zuvor

Frau Dr. Merkel kocht am Liebsten Rinderrouladen. Hat sie in einem Interview gesagt.????

tsunami
Antwort an  Cornelia
2 Monate zuvor

Cornelia–gott sei dank, jetzt habe ich es begriffen: RINDERWAHNSINN!

Horst Schimanski
Antwort an  tsunami
2 Monate zuvor

Hatten den Bhakdi damals nicht auch als Fake entlarvt?

bettina
Antwort an  Grippe
2 Monate zuvor

Ab Herbst werden wir – schrecklicherweise – sehr viele Impftote sehen. Und mit den Jahren Millionen von Autoimmunerkrankungen. Der Zusammenhang wird sich irgendwann nicht mehr leugnen lassen.
Wir müssen abwarten und gelassen bleiben – die Zukunft wird uns auf grausame Weise recht geben.

Leander
Antwort an  bettina
2 Monate zuvor

So ein Quatsch.

Horst Schimanski
Antwort an  Leander
2 Monate zuvor

Ich denke sie spielt auf die ADE an. Die ist real. Im Tierversuch mit einem ähnlichen Impfstoff (gegen SarsCov1) ging das nicht gut aus. Ein großer Teil ist gestorben. Musste abgebrochen werden, weil selbst für die Tiere zu grausam. Hoffen wir mal eindringlich dass das nicht passiert. Aber es ist eben nicht auszuschliessen, weil man die Langzeitztudien nicht gemacht hat (bzw. die läuft gerade).

Annle
Antwort an  Horst Schimanski
2 Monate zuvor

Ein neues Interview mit Bakhdi. Der Inhalt ist nicht neu, fasst aber nochmal schön in Schriftform all das Gesagte zusammen

https://report24.news/prof-dr-sucharit-bhakdi-zu-impfungen-wir-steuern-auf-eine-katastrophe-zu/

tsunami
Antwort an  bettina
2 Monate zuvor

wenn ihr einen unbedingt impfwilligen gut kennt:
helft ihm wenigstens in der beweisfrage: oft sind es nur verzweifelte alte menschen.
je höher der staatliche druck wird, desdo sicherer greift die staatshaftung für impfschäden- aber es ist eine beweisfrage!
nie allein zur impfung gehen lassen-zeuge! handelnde personen notieren, aussagen ebenfalls- ausführliche risikoberatung einfordern, impfplärre notieren (aufschrift auf der ampulle). schriftliche unterlagen archivieren-ort und datum-möglichst auch fotos–die glauben sich hinter der maske sicher.
das ist ein irrtum:.
schnell mal den stichling spielen ist eine sache–als zeuge in einem schwurgerichtsprozess unter eid namentlich in voller verantwortung aufgerufen werden–eine ganz andere.

Bea
Antwort an  tsunami
2 Monate zuvor

… das sind gute Ratschläge, werde ich so weitergeben und umsetzen…

Renate Bahl
Antwort an  bettina
2 Monate zuvor

Ich bin im betagteren Alter, aber ich hoffe, dass ich noch erlebe, wie dieses Lügenkonstrukt zusammenbricht und hoffentlich Viele zur Verantwortung gezogen werden. Zumindest werden ja die Bauernopfer schnell gefunden. Und da hoffe ich in erster Reihe auf Drosten und Wieler. Ob man an die Hauptdrahtzieher rankommt dürfte nicht so einfach werden, auch wegen deren Immunität.

Annle
Antwort an  Renate Bahl
2 Monate zuvor

wieso? Hauptdrahtzieher Fauci und Gates sind doch bereits unter Beschuss. Der U.S. Wahlbetrug scheint aufzufliegen, trump macht wieder rallies.

Wenn sie an die Kinder gehn, werden wir sie hängen sehen. Ganz sicher.

Astrid Habib
Antwort an  Grippe
2 Monate zuvor

Genau so denk ich mir das nämlich auch. Das regelt der freie Markt – oder was von ihm übrig ist. Nach dem monatelangen Lockdown hat doch kein Unternehmer genug finanzielles Polster, um mind. ein Drittel seiner potenziellen Kunden wegzuschicken.

horst
Antwort an  Wahrheitsfinder
2 Monate zuvor

Seit einem Jahr nur Aldi, REWE und Amazon für mich. Und bin nebenbei ein sehr guter Koch geworden. Das halte ich noch ein paar Jahre bis zum Regimewechsel durch…

Harry
Antwort an  horst
2 Monate zuvor

Ist bei mir ähnlich. Nur, dass ich versuche, Amazon weitesgehend zu meiden. Meiner Erfahrung nach findet man die gelisteten Artikel im Netz weitaus günstiger.

Altschliff
Antwort an  Harry
2 Monate zuvor

Genau. Amazon ist für mich aus diversen Gründen ein Quasi-No-Go (man füttert mit jedem Einkauf da nur das System).

Bosch
Antwort an  Altschliff
2 Monate zuvor

Toll das du es auch so machst. Ich bin seit einem Jahr weg von Amazon und habe erkannt, dass es auch ohne geht. Dann lieber 10 Sekunden länger umschauen, aber man findet was man will. Mit jedem Kauf bei Amazon und Co. rückt der Tag näher, dass man selbst bei denen am Fließband steht für ein paar Brotkrumen, weil alles andere totgemacht wurde.

bettina
Antwort an  Altschliff
2 Monate zuvor

Amazon nur für die Suche. Dann die eigentlichen Anbieter finden und dort bestellen!

Horst Schimanski
Antwort an  bettina
2 Monate zuvor

Auch da füttern Sie die Krake durch Ihre Suche. Am besten Amazon gar nicht verwenden. Man kann auch anders suchen. http://www.heise.de/preisvergleich z.B. für Technik. http://www.booklooker.de für Bücher (noch besser direkt in den Buchladen). Oder einfach eine alternative Suchmaschine z.B. duckduckgo verwenden. Wenn wir schon dabei sind, für Wikipedia gilt das gleiche. Aber da wird’s schon schwieriger. Immer mit Browser suchen, nicht mit dem Apps. Erstens wird dort stärker zensiert und genuged, zweitens kann man besser verfolgen wer was macht. Tor Browser oder Brave im private browsing mode (löscht am Ende die cookies). Kommt man schon weiter. Komplett anonym das geht per definition nicht, jede aktion liefert ein Datum. Aaber je weniger zuordenbar die Dati sind, desto schwieriger für die Algorithmen ein personalisiertes Muster abzuleiten.

tsunami
Antwort an  bettina
2 Monate zuvor

bettina: du hast es kapiert. nehmen wir die kostenlose info–und kaufen wir woanders.

Gänseblume
Antwort an  horst
2 Monate zuvor

Bestimmte Artikel aus dem Non-Food-Bereich (Geschirr, Spielzeug für Kinder, Haushaltsartikel) bekommen Sie auch bei real oder größeren Märkten, aber im Vergleich zu Amazon ist das vermutlich teurer. Ich versuche, so viel wie möglich im Haushalt umzustellen, z. B. elektronische Thermometer, für die ich Batterien brauche und die es im Lockdown nur noch teuer gab, weil die 1Euro-Shops zu hatten —> ich werde mir ein simples analoges Thermometer kaufen, was keine Batterie mehr braucht. Nur ein kleines Beispiel. Ein analoges Thermometer sollte ein paar Jahrzehnte halten. Das muss ich natürlich nun auch erstmal kaufen, aber man kann sowas auch über Ebay Kleinanzeigen tauschen, nur macht man sich mit diesen Plattformen auch abhängig. Im schlimmsten Fall einfach beim Supermarkt ans schwarze Brett einen Zettel hängen „suche Thermometer“. Es wird sich immer irgendwas finden.
Ich versuche momentan eher, von überflüssigem Wohlstandskram loszukommen.
Aber bestimmte Dinge wie Schuhe, Kleidung, Kochutensilien, Leuchtmittel braucht man dann doch zum Überleben. Man könnte auch lernen, diese Dinge selbst herzustellen.

Horst Schimanski
Antwort an  Gänseblume
2 Monate zuvor

Sehr gute Tipps. Das meiste von dem Non-Food Kram hält lange. Vor allem wenn man was gescheites kauft. Wie oft brauche ich neues Geschirr. Also 30 Jahre? Wenn dann das Thermometer nach 20 Jahren ersetzt werden muss und es lokal ein zwei Euro teurer ist, ja meine Güte davon wird niemand arm. Es ist der Einmal-Wegwerfkrempel und den überflüssigen Schrott der als Luxus verkauft wird. Genau der macht ja auch die ganzen Umweltprobleme. Da müssen sich die Leute halt mal zurückbesinnen auf ein menschliches Leben. Der frisch gemahlene und selbst aufgebrühte Filterkaffee schmeckt besser und ist gesünder als der aus dem Kaffeeautomat der der den Dampf erstmal durch ein Labyrinth an Plastikrohren schickt zur BPA-Anreicherung. Gut es dauert vielleicht 5minuten für eine Tasse, statt 30 Sekunden. Aber das realtiviert sich schnell wenn man eine Kanne kocht. Und man muss kein Wasser auffüllen, Trester ausschüten, Entkalken, etc. und dann alle paar Monate zum Service weil was nicht geht. Ausserdem gibt es Gelegenheit ein bisschen die Gedanken kreisen zu lassen während man aufbrüht. Mal nichts zu machen ist so wichtig wie dauernd auf 180. Nur so ein Beispiel.

Man muss auf Luxus nicht verzichten. Dann holt man sich eben öfter eine sehr gute Flasche Wein vom Winzer vor Ort. Oder ein gutes Stück Fleisch, oder macht mal eine Reise in die Toskana, gönnt sich eine Massage, etc. usw. anstatt die fünfzigste Nespresso Kapselmaschine in cobalt blue anzuschaffen weil die in racing green reicht ist ja nicht mehr aktuell.

Zuletzt bearbeitet 2 Monate zuvor von Horst Schimanski
Frank Mayerl
Antwort an  Wahrheitsfinder
2 Monate zuvor

Es wird definitiv, da bin ich mehr jetzt schon sehr sicher, keine Kinder geben, die nach der Impfung wegen der Impfung verstorben sind.
Das wird „von oben“ mit den Medien so gelenkt, dass dies wahrscheinlich sogar verboten wird, so etwas auch nur zu äußern.
Und wenn solch eine Meldung trotzdem durchkommen wird, dann wird sie damit abgetan werden, dass das Kinder eine schwere Vorerkrankung hatte und es schon alleine daran verstoben ist.
Deshalb wird offiziell das Impfen der Kinder ganz wunderbar verlaufen.
Ja, so ist das halt in einer Diktatur

Horst Schimanski
Antwort an  Frank Mayerl
2 Monate zuvor

Genau. „No child left behind“. Kinder sterben nicht. Schon gar nicht am heiligen Saft.

Rosi M.
Antwort an  Frank Mayerl
2 Monate zuvor

Wo es keinen Nutzen gibt, kann es nur Schäden geben.
Bei den Millionen von Kindern die geimpft werden sollen, steht aufgrund der schieren Zahl SCHON JETZT eindeutig fest, dass die Schäden durch die Impfung den „Nutzen“ (der bei Kindern theoretisch wie praktisch, NULL beträgt) UM EIN VIELFACHES übertreffen werden (sei der prozentuale Anteil an Schäden auch noch so klein, wovon aufgrund der bisherigen Fälle bei Erwachsenen nicht auszugehen ist).

Auch wenn das in den grossen L-Medien (ÖR u. sonstige un-„seriöse“) natürlich nicht thematisiert werden wird, die kleineren Lokalblätter werden das bringen (so wie bisher auch) u. die lesen sogar Oma und Opa. Das wird sich nicht unter den Teppich kehren lassen. Was die „sozialen“ Medien anbetrifft, so schnell könnten die gar nicht löschen wie so ein Lauffeuer umgehen würde.

Ich hoffe immer noch, dass es dazu nicht kommen wird und ich glaube immer noch, letztlich werden die sich das nicht trauen diesen völlig unverantwortlichen, jeglichen wissenschaftlichen u. ethischen Grundsätzen widersprechenden Irrsinn durchzupeitschen (geisteskrank genug wären sie, daran habe ich keinen Zweifel) aber wenn doch u. wenn die ersten Mütter und Familien mit toten oder schwer geschädigten Kindern konfrontiert werden, spätestens DANN BRENNT DIE HÜTTE. Auf evtl. „Verbote“ wird dann gepfiffen werden.

Lubosz Mosakowski
Antwort an  Wahrheitsfinder
2 Monate zuvor

Geschäfte interessieren mich nicht, Clubs und Veranstaltungen sind für mich wichtig.

Horst Schimanski
Antwort an  Lubosz Mosakowski
2 Monate zuvor

Vergiss es, so oder so, das wird nicht mehr wie früher. Es wird sich massiv was ändern in dem Bereich. Zumindest in DLand. Das mit den Clubs legt sich auch im Alter. Da werden andere Dinge relevant.

Zuletzt bearbeitet 2 Monate zuvor von Horst Schimanski
Renate Bahl
Antwort an  Horst Schimanski
2 Monate zuvor

Ja, aber junge Leute (alle Leute) haben ein Recht auf Spaß, Musik, Tanz etc.. Wo sollen die sich denn kennenlernen, man muss Menschen live erleben, Mimik, Gestik, Lachen usw.. Nicht umsonst gibt es doch auch den Spruch: Den kann ich gut riechen. Da ist auch skypen oder Parship keine Alternative. Obwohl Jahrzehnte her, kann ich mich noch an einige Parties und Discobesuche erinnern, und somit an zwischenmenschliche Begebenheiten. Das nennt man Leben.

Horst Schimanski
Antwort an  Renate Bahl
2 Monate zuvor

Volle Zustimmung. Ich finde es ist eine Katastrophe. Ich denke das wird in Untergrund-Privatparties gehen, illegale Clubs, Party-Reisen ins Ausland, etc. Wie zur Biedermeier-Zeit: rückzug ins Private. Leider wird das auch schon unterbunden. In der Schweiz werden schon Leute in Handschellen abgeführt weil sie zuhause musizieren. Wenn man nach Nordkorea schaut, die sterben auch nicht aus. Im allerschlimmsten Falle werden die Partner vom Staat zugeteilt.

Zuletzt bearbeitet 2 Monate zuvor von Horst Schimanski
Gäste
Antwort an  Wahrheitsfinder
2 Monate zuvor

Gut gebrüllt, aber was machst Du, wenn Discounter Dir den Zugang zu ihren Geschäften als
nicht mit dem Saft infizierten verweigert?
Verhungern oder andere für Dich einkaufen zu gehen?

Wer jetzt nicht im Kopf wach geworden ist, was diese unsägliche Regierung mit uns macht, dem ist nicht mehr zu helfen und alles, die noch Altparteien wählen haben einen Stich !

Horst Schimanski
Antwort an  Gäste
2 Monate zuvor

Na ja, es gibt noch andere Quellen als der Discounter. Dann halt raus aufs Land. Solawi machen. Einen Teil auf dem Balkon anbauen. Mit der „Biokiste“ liefern lassen aus dem Umland – oder einfach mit dem Fahhrad selbt abholen. Menschen leben nicht erst seit es seit den 80ern Discounter an jeder Ecke gibt. Internet war damals auch noch nicht brauchbar (für Ottonormalbürger) und Amazon gabs erst in den spuaten 90ern und da gab’s bis in die 2000er auch nur Bücher. Also, lokale Strukturen Nutzen. Die sind noch da, man muss sie nur nutzen – sonst sind die irgendwann auch outgesourced nach Indien unter Zwangsanwendung von Montesanto-Saatgut.

Zuletzt bearbeitet 2 Monate zuvor von Horst Schimanski
Astrid Habib
Antwort an  Gäste
2 Monate zuvor

Bevor ich einen Supermarkt fand, der mich wegen meines Attestes nicht drangasalierte, habe ich bei MyTime bestellt. Sehr günstig, top Verpackung, gute Produkte. Seither bin ich entspannt. Ansonsten: Wochenmarkt, Hofladen … Wir werden nicht verhungern, wir müssen uns nur vernetzen. In jeder Branche gibt es Freidenker wie uns!!!

LuckyMoney
Antwort an  Gäste
2 Monate zuvor

Dann gehe ich ab 22h „Einkaufen“, und zwar mit einem Ziegelstein 😉

Horst Schimanski
Antwort an  LuckyMoney
2 Monate zuvor

Harte Währung 😉

Arne Ausländer
Antwort an  LuckyMoney
2 Monate zuvor

In der Art, wenn die tatsächlich so was durchziehen sollten.
Geht auch in Arbeitsteilung: wer „öffnet“, geht da nicht rein. Für die andern war ja auf…

Renate Bahl
Antwort an  Gäste
2 Monate zuvor

Leider aber die Mehrheit.

fno
Antwort an  Wahrheitsfinder
2 Monate zuvor

Wenn ich mich spritzen lasse würde, werden die Pharmas reich.

Wenn ich nicht mehr im Supermarkt einkaufen darf, freut sich der Onlinehandel und Jeff Bezos wird noch reicher.

Das System funktioniert, egal was du machst …
mit Corona und Lockdown wird dick Reibach verdient und die Klein- und Mittelständler werden in die Tonne getreten.

Mit dem Überwachungssystem (Impfpass, Smartphone-Peronalausweis, digitale Identität) verdienen sich dann Google & Co noch dusseliger und das doofe Volk wird medial eingeschläfert.

Lockdown für immer … für die „Gesundheit“, für das Klima, für die Wirtschaft.

Dreckssystem !!! aber ich mach nicht mit, nicht freiwillig und nicht mit „freiwilligem Zwang“.
Spritzt euch selber ins Knie und lasst ja die Kinder in Ruhe !!!

Kai I.
Antwort an  Wahrheitsfinder
2 Monate zuvor

Auch wenn sie in Geschäfte nicht gehen, die von Ihnen den Impfpass fordern (müssen), unterstützen sie die Regierungspolitik. Deren Ziel ist offensichtlich die Zerstörung des Mittelstands zugunsten von Großkonzernen.

Arne Ausländer
Antwort an  Kai I.
2 Monate zuvor

Mittelstand, der kollaboriert, ist der was wert?

Kai I.
Antwort an  Arne Ausländer
2 Monate zuvor

Aus ökonomischer Sicht: Ja. Der Mittelstand ist der Wohlstandsmotor jeder Gesellschaft.
Aus der Sicht eines überzeugten Demokraten: Ja. Oligopolistische Wirtschaftsstrukturen machen Demokratie faktisch unmöglich.
Ist Ihre Frage jedoch moralisch gemeint, so müssen Sie sich diese selbst beantworten. Jedoch empfehle ich Ihnen, dabei gegen die Alternative abzuwägen.

tornado
Antwort an  Kai I.
2 Monate zuvor

kai–.versagt haben beim mittelstand in erster linie die standesvertretungen, die partei des mittelstandes, die FDP- anstatt auf den tisch zu hauen und druck, druck aufzubauen, haben sie ihr klientel jämmerlich im stich gelassen, der wärmliche schluchzer lindner ist des beste negativbeispiel dafür, die mittelstandsverbände sind feige duckmäuser, können weg.

Bella Vo.
Antwort an  Wahrheitsfinder
2 Monate zuvor

Die Geschäftsinhaber, die den neuen Nazi-Mimach-Ausweis von mir und anderen Menschen verlangen, dass ich den vorzeige, sollen von mir aus mit ihrem Geschäft und Unternehmen bankrottgehen, geschäftlich jämmerlich absaufen!

Michael
Antwort an  Wahrheitsfinder
2 Monate zuvor

Quelle: https://politikstube.com/indische-regierung-stellt-klar-es-gibt-keine-indische-corona-mutation/

Zum Thema Indien:

Indische Regierung stellt klar: Es gibt keine indische Corona-Mutation!
Die Indische Regierung hat das Märchen von der indischen Corona-Variante entzaubert. In einer offiziellen Erklärung fordert die Regierung insbesondere Social-Media-Plattformen auf, sämtliche Inhalte zu löschen, die über eine angebliche indische Corona-Variante berichten. Selbst die WHO führt keine sogenannte indische Variante mit der Bezeichnung B.1.617, so die indische Regierung.
Damit sind westliche Medien und Panikmacher wie Karl Lauterbach einmal mehr der Lüge überführt. Es ist unglaublich, welche dreisten Lügenmärchen uns aufgetischt werden, um uns Angst zu machen und uns unserer Grundrechte zu entrauben! Diese Kriminellen gehören vor Gericht!
Wer es nicht glaubt, findet das originale Dokument auf der Seite des indischen Ministeriums für Elektronik und Informationstechnologie.

https://www.meity.gov.in/writereaddata/files/Advisory_to_social_media_platforms_Corona%20variant_21May2021.pdf

Jörg-Ulrich Wölfel
Antwort an  Wahrheitsfinder
2 Monate zuvor

An den Geschäften wird dann stehen: „Ungeimpfte unerwünscht!“

Horst Schimanski
Antwort an  Jörg-Ulrich Wölfel
2 Monate zuvor

Bitte, sehr gern. Finde ich klasse, wenn sich die Händler so outen. Der Händler bekommt dann mein Geld ganz sicher nicht – und zwar unabhängig davon, wie ich selbst zur Impfung stehe.

Zuletzt bearbeitet 2 Monate zuvor von Horst Schimanski
F. Michael
Antwort an  Wahrheitsfinder
2 Monate zuvor

@Wahrheitsfinder, ja Sie haben Recht, aber ich verstehe diese Menschen, da die Grundrechte extrem eingeschrängt werden.
An Jochen Werner, Chef der Uniklinik Essen, Sie gehören vor Gericht wegen Hetze und Legalisierung des Mißbrauches des Nürnberger Codex.

Angelika
Antwort an  Wahrheitsfinder
2 Monate zuvor

Im Ernstfall geht es nicht um Shoppen, sondern darum, noch irgendwie aus dem Land zu kommen, falls man dafür dann einen Wisch braucht.
Vor Ort Shoppen ist mir z.B. in Anbetracht der Gesamtsituation sowas von egal….

Roland
Antwort an  Wahrheitsfinder
2 Monate zuvor

DAS ist genau meine Haltung – ALLE sollten so denken und handeln !!!!

Bernard
Antwort an  Wahrheitsfinder
2 Monate zuvor

Dann wirst du in kein Geschäft mehr gehen können.

War bei den (…) auch so.

Hagen Gebhards
Antwort an  Wahrheitsfinder
2 Monate zuvor

Wetten das doch? Der kleinwüchsige saarländische SPD-Politiker, der (angeblich) wegen Ausschwitz in die Politik ging, hat vor nicht allzulanger Zeit unverblümt kundgetan, daß auch Verweigerer, wenn ihnen der Zutritt zu elementaren Versorgungseinrichtungen (dazu zählt auch der Lebensmittelhandel) verwehr wird, Einsicht zeigen und mitmachen; wenn also die Not da ist. Die Berliner Banditen der GrünRoten Front erzwingen das. Und zwar mit Hilfe der Millionen Mitläufer, die jetzt schon seit 16 Jahren den Aufbau des Kommunismus hierzulande begleiten und freiwillig oder aus Furcht und/oder Bequemlichkeit mitmachen, und dadurch die Erreichung des Zieles der Gottgleichen, unterstützen.
Ich bin mir sicher, wenn wir beide wetten, haben Sie heute schon verloren.

Karl der Heinzi
Antwort an  Wahrheitsfinder
2 Monate zuvor

Ich auch nicht !

1 2 3 8