Häme nach Terror: Schande von Berlin Demütigung des trauernden Frankreichs auf offener Straße

Es sind Szenen, die an die Schmerzgrenze gehen. Mitten in Berlin. Der Stadt, für deren Freiheit einst auch französische Soldaten standen und bereit waren, ihr Leben zu riskieren. Im Bezirk Neukölln wurde dort am Samstag der französische Staatspräsident Emmanuel Macron bei einer arabisch geprägten Protestaktion massiv gedemütigt – in Tagen, in denen sein Land unter Schock steht nach einer ganzen Serie von islamistischen Terrorakten, die an Brutalität kaum zu überbieten waren – mit Enthauptungen von friedlichen Bürgern.

Macron hatte als Reaktion auf den Terror Schritte gegen islamistische Gefährder eingeleitet und die Bedeutung der Meinungsfreiheit betont. Die Reaktion im Berliner „Multikulti“-Bezirk Neukölln: Ein Mann im weißen arabischen Gewand zieht eine gefesselte Person mit Macron-Maske an einem Strick grob hinter sich her, eine Gruppe von rund 20 Protestierenden folgt ihm, ein Sympathisant filmt die Szene. Die Männer rufen „Yallah, Yallah“ („Auf geht’s“, „Auf geht’s“). Später wird der symbolische Macron laut Augenzeugen mit dem Gürtel geschlagen. Der Mann im Scheichgewand beschimpft seinen „Gefangenen“, also das französische Staatsoberhaupt, als „Ungeziefer“ und „Hund“.

All das geschah mitten in der deutschen Hauptstadt. Die Berliner Polizei, die Corona-Maßnahmen-Gegner teilweise brutal am Protestieren hindert, teilte am Sonntagabend zunächst mit, sie wisse nichts von dem Vorfall. Die Kundgebung war also offenbar nicht angemeldet und damit rechtswidrig. Später wurde die Polizei dann offenbar fündig, wie auf ihrem Twitter-Account zu lesen ist:

Auch in Kiel kam es zu antifranzösischen Protesten:

Die Aktionen gegen Deutschlands engsten Verbündeten kommen fast zeitgleich mit einer neuen mutmaßlichen Terror-Attacke in Frankreich: Ein griechisch-orthodoxer Priester wurde am Samstag in Lyon mit  einer Schusswaffe lebensgefährlich verletzt, als er seine Kirche schloss.

Macron hatte nach den jüngsten islamistischen Anschlägen nicht nur die Meinungsfreiheit verteidigt, sondern insbesondere auch die Freiheit, religionskritische Karikaturen zu veröffentlichen. Für das Zeigen solcher Karikaturen im Unterricht als Beispiel für Meinungsfreiheit war offenbar der Geschichtslehrer Samuel Paty von einem islamistischen Täter auf offener Straße geköpft worden. Macrons Aussagen führten zu Protesten von Muslimen auf der ganzen Welt.

Hier wird etwa der Täter gefeiert:

Genauso erschreckend wie diese Reaktionen auf den Terror ist, wie gering die Bestürzung und die Verurteilung in Deutschland ausfielen. Die sonst Dauerempörten in Medien und Politik sind auffallend still. Dass es statt Lichterketten und Solidaritätskundgebungen von islamischer Seite massive Attacken gegen die Opfer gibt, personifiziert durch Macron, und darüber hinaus auch Sympathien für die Täter, ist per se eine Ungeheuerlichkeit, die einen lauten Aufschrei aller echten Demokraten und freiheitlichen Menschen zwingend notwendig machen würde. Dass der ausbleibt, ist eine Schande. Und eine moralische Bankrotterklärung gerade derjenigen, die sonst ständig die Moral auf ihre Fahnen schreiben.

Beunruhigend ist ebenfalls, dass größere Aktionen wie Lichterketten und Mahnwachen, bei denen Moslems den Terror ihrer Glaubensbrüder verurteilen und Solidarität mit den Opfern zeigen, ganz offensichtlich kaum stattfinden.  Nicht weniger beunruhigend, dass dieses weitreichende Schweigen kaum thematisiert wird.

Bild: Sсreenshot twitter
Text: red

Kommentare sortieren

102 Kommentare zu Häme nach Terror: Schande von Berlin
    Karlo
    2 Nov 2020
    01:19
    Kommentar:

    Und die berliner polizei weiss von nixx. Keine anmeldung in der no-go-zone. Jetzt wirds zeit ohne anmeldung zu demonstrieren

    182
    1
      Karlo
      2 Nov 2020
      01:20
      Kommentar:

      Aber das ganze ist ja nur satire?

      27
      5
      Steffen Rascher
      2 Nov 2020
      08:36
      Kommentar:

      Wir müssen nur schnell noch die Spielregeln neu aushandeln und schon wird alles gut.

      26
      1
      H.Stolz
      2 Nov 2020
      10:15
      Kommentar:

      Völker dieser Welt. Schaut auf diesen Regierenden Bürgermeister. 1 Müller,  der neue Maßstab für Inkompetenz und Planlosigkeit. Der Wegbereiter für eine zunehmend zerfallende Gesellschaft. Maßnahmen gegen Corona werden knallhart und brutal gegen Kritiker durchgesetzt, gleichzeitig duldet man rechtsfreie Räume und

      weiterlesen
      75
      0
        Onkel Dapte
        2 Nov 2020
        17:36
        Kommentar:

        Eine Giffey wird es locker auf 10 Müller bringen. Deshalb behält sie ja auch den unter ominösen Umständen zustande gekommenen Dr., nachdem sie in einem der gelegentlichen Anfälle selektiver Bewußtseinseinschränkung gesagt hat, ohne werde sie nicht das Amt antreten. Danach

        weiterlesen
        17
        0
      asisi1
      2 Nov 2020
      19:43
      Kommentar:

      Die Polizei war mit 90 jährigen friedlichen Omas beschäftigt! Da wissen sie , das die sich nicht wehren können!

      25
      0
      RUDI
      3 Nov 2020
      02:00
      Kommentar:

      In Wien gab es ein Terroranschlag an mehreren Stellen !

      5
      0
      Karl Ungenannt
      4 Nov 2020
      00:40
      Kommentar:

      Zu Karlo - Was ist das für eine Polizei? Eine Vereinigung von FEIGLINGEN, Schwerhörigen und Vollzugsbeamten, welche Falschparker aufspüren müssen?

      3
      0
    Chris
    2 Nov 2020
    01:44
    Kommentar:

    Erinnert mich ein wenig an die 'Demonstration' von Moslems gegen den Terror vor ein paar Jahren. Ich glaube, es waren ganze fuenf (die, die den Banner hielten...). Der Rest waren Deutsche. Es gibt einen Grund, warum Moslems in jeder 'Integrationsstatistik'

    weiterlesen
    210
    2
      u.h.te.
      2 Nov 2020
      03:05
      Kommentar:

      in einem Moslim_ land würden Sie nicht soweit kommen mit Demo und westlichen Forderungen!! Würde  da sehr kopflos enden.Der Mama'_Asyl Albtraum geht noch toller,die Eröffung von Dr.Merkel das sie nicht anders konnte und nun abgestern per  Kanzler_ inn die Sharia

      weiterlesen
      86
      2
      Soisses
      2 Nov 2020
      05:11
      Kommentar:

      ... und genau darum sind sie ein Verlierer. Und die Moslems die Gewinner.

      12
      0
        Steffen Rascher
        2 Nov 2020
        12:13
        Kommentar:

        Dunkel ist der Rede Sinn.

        2
        0
        UN Hermann
        3 Nov 2020
        23:38
        Kommentar:

        soisses, na dann bleiben sie mal ON_BRD_BOARD,ihre Kindes_kinder werden noch Fragen haben an sie ! Antworten sollten schon mal mit IS-Center abgeklärt werden. Gottlose_Grü_Links sind dann nicht mehr da, durch "Glauben"_Hals -"FREI" .Amin...Ne oder?

        weiterlesen
        1
        0
      Michael
      2 Nov 2020
      07:52
      Kommentar:

      Ganz einfache Rechnung: über 50 Prozent der Neugeborenen in Muttiland haben Migrationshintergrund. In spätestens 18 Jahren werden sie wählen dürfen. Welche Partei werden sie wählen ? Logisch: Es wird hier eine Partei für muslimische Wähler gegtündet werden. Und dann ...

      weiterlesen
      119
      1
        Iris Anders
        2 Nov 2020
        08:38
        Kommentar:

        Lieber Michael      ich weiß nicht , wie es in Ihrer Gegend ist, aber bei uns gibt es bereits eine Moslem-Partei......

        27
        1
          Frank Danton
          2 Nov 2020
          11:18
          Kommentar:

          Im Ernst? Meinen sie die SPD oder so richtig mit Scharia?

          17
          0
        Hans-Hasso Stamer
        2 Nov 2020
        11:49
        Kommentar:

        Die linken Parteien tun alles, aber auch alles, um diesen demographischen Zusammenhang zu verdrängen. Deshalb wollen sie diese Leute ja zu Deutschen erklären. Dabei hassen sie selber alles Deutsche. Eben typisch linke Verlogenheit. Hoellebecq hat ja in seinen Roman gezeigt,

        weiterlesen
        34
        0
          Onkel Dapte
          2 Nov 2020
          17:39
          Kommentar:

          Herr Stamer, die linken Parteien tun alles, aber auch alles, um diesen demographischen Zustand herbeizuführen. Wie wir sehen, äußerst erfolgreich. Sie haben ja auch eine mächtige Helferin. Fast die gesamte Medienlandschaft steht stramm zu Diensten.

          16
          0
          Paule Champeimont
          3 Nov 2020
          07:15
          Kommentar:

          "kalte Machtübernahme durch den Islam"...... verursacht durch nicht stattgefundene Wahrnehmung der Bedürfnisse des eigenen Volkes. Hab das Buch auch gelesen. Und hab es einem "linken Freund" empfohlen, der es nichtssagend fand. Ich fand es sehr denklogisch. Bin damals schon aus

          weiterlesen
          8
          0
        Helmut Sandmann
        3 Nov 2020
        05:21
        Kommentar:

        Wie es dann weitergeht steht in dem Buch "Unterwerfung", sollte jeder Europaer lesen muessen damit er/sie weiss was auf ihn/sie zukommt.

        10
        0
      Dietmar Walther
      2 Nov 2020
      15:54
      Kommentar:

      Chris; sehr guter Kommentar, Respekt.! Leider werden wir von einer an Feigheit kaum zu überbietende Regierung vertreten, welche eher auf die eigenen Bürger eindrischt, als kriminellen und integrationsunwilligen Migranten die Grenzen aufzuzeigen.!

      22
      0
        Steffen Rascher
        3 Nov 2020
        12:19
        Kommentar:

        Die Gutmenschen werden sich in Säcke hüllen und auf Knien rutschen. Enden werden sie als ungläubige Sklaven oder am Kran. Schwule, Lesben und Diverse, die heute noch von Mullahs scheinbar hofiert werden und das sichtlich feiern, sollten die Zeit in

        weiterlesen
        5
        0
          D´oro
          3 Nov 2020
          18:03
          Kommentar:

          Warte nur balde ........ dann wird Freude sein in unserem Land

          1
          0
    Charlott
    2 Nov 2020
    01:45
    Kommentar:

    Dass bei den Deutschen die Sitten "verrohen" wurde doch schon oft thematisiert. Insbesondere bzgl. der AfD. Initiativen dagegen gibt es genug: z.B. Kein Kölsch für Nazis, usw. usf.

    34
    10
      Felizitas
      2 Nov 2020
      07:55
      Kommentar:

      Charlott: die AfD ist die einzige (!) Partei die vor den Folgen warnt. Immer wieder. Sie werden als "Nazi" verunglimpft und ausgegrenzt. Trotz ständiger schmähungen geben sie nicht auf die BT Abgeordneten zu warnen. Jegliches "Wachrütteln" scheint vergebens. Es muss

      weiterlesen
      115
      1
    Walther Dorsch
    2 Nov 2020
    01:45
    Kommentar:

    Man kann sich für "unsere" Politiker nur noch schämen, statt ein deutliches Zeichen der Solidarität an unsere französischen Freunde zu senden ducken sie sich weg und bewirken genau das Gegenteil von dem was nötig wäre und längst überfällig ist. Wie

    weiterlesen
    133
    2
      Paul J. Meier
      2 Nov 2020
      07:03
      Kommentar:

      Der geniale Denker Lindh von der SPD hat die Schuldigen oder Mitschuldigen bereits ausgemacht, die AfD hat diese Terrorangriffe mitzuverantworten! Madame sieht man auch nicht mehr händchenhaltend "Je suis..." mit Macron solidarisierend demonstrieren. Es wäre auch unglaubwürdig...

      89
      1
        Felizitas
        2 Nov 2020
        07:58
        Kommentar:

        Herr Helge Lindh hat ganz offen gezeigt wes Geistes Kind er ist. Es ist ein Trauerspiel , das solche Menschen sehr gut von unserem Steuergeld leben. Pfui Teufel!

        72
        0
      Steffen Rascher
      2 Nov 2020
      08:44
      Kommentar:

      Der Herr L***h hat was an der Klatsche und die Frau Murksel ist seit Jahren autistisch unterwegs. Lieber Gott, schmeiß schnell Hirn runter, es wird eng!

      35
      0
        Hein
        2 Nov 2020
        10:51
        Kommentar:

        Klare und wahre worte

        8
        0
        caesar
        2 Nov 2020
        14:56
        Kommentar:

        @

        Steffen Rascher:
        Hirn bräuchten die  Kartoffel.aber soviel gibt´s gar nicht.

        4
        5
          Steffen Rascher
          2 Nov 2020
          20:46
          Kommentar:

          Obala, hier bin ich auf einen Schlips getreten. Sellerie, so ist das Leben. Caesar, nicht persönlich nehmen, denn bei einem guten Streit wird das Übelnehmen übelgenommen und sonst gar nichts. Wieder gut? =:O.

          4
          0
      Martina Grundig
      3 Nov 2020
      18:02
      Kommentar:

      Wie sagte Monsieur de Voltaire schon im 17. Jahrhundert: "Dummköpfe zu ertragen, ist sicherlich der Gipfel der Toleranz." Da kann ich ihm nur recht geben.

      3
      0
      Karl Ungenannt
      3 Nov 2020
      23:28
      Kommentar:

      "Unsere Politiker"??????????? Das sind doch (außer ganz Wenigen mit Denke und Rest-Anstand und AFD-Kollegen, welche von dem gesamten links-grün-roten Politgesindel als NAZIs niedergeschrien werden, sofern sie nicht mit eigenem Kompetenzgerangelbeschäftigt sind!) nur außerordentliche HOSENSCHEISSER, KARRIEREKONZENTRIERTE und links-grüne DUMMFOTZEN!!!! Pfui Teufel

      weiterlesen
      3
      0
    Ingrid Bieger
    2 Nov 2020
    02:09
    Kommentar:

    Das schlimme ist die Spirale, die entstanden ist. Drohnenangriffe der westlichen Welt (USA, Obama), gegen Terroristen, quasi selbstherrlich außerhalb der Rechtsstaatlichkeit, bei denen hundertfach, vielleicht tausendfach, völlig Unschuldige auf grausame Weise mit ums Leben gekommen sind - davon gibt es

    weiterlesen
    54
    24
      Katharina
      2 Nov 2020
      07:11
      Kommentar:

      Moment. Drohnenangriffe sind nicht die Ursache des Terrors, sie sind eine, wenn auch hilflose Reaktion. Natürlich sterben dabei, auch wenn nicht gewollt, auch Unschuldige. Und für den, der es nicht wahrhaben will, wir sind im Krieg mit dem militanten Islam.

      weiterlesen
      63
      2
      Talkinghands
      2 Nov 2020
      08:47
      Kommentar:

      Die Moslems sind per Definition radikal, hat nichts mit Obama zu tun. Jene Moslems, die schon länger hier leben, wie z.B. die vielen Millionen Türken, werden auch immer radikaler und überheblicher seit sie durch Erdogan aufgeputscht wurden.

      23
      1
      Hans-Hasso Stamer
      2 Nov 2020
      11:45
      Kommentar:

      Und doch ist es ein gewaltiger unterschied, Die Drohnenangriffe werden so geplant, dass möglichst wenig Unbeteiligte ums Leben kommen. Diese versuchen, die Schuldigen daran zu hindern, weitere Verbrechen zu begehen. Die Terrorangriffe werden so geplant, dass möglichst vielE Unbeteiligte ums

      weiterlesen
      16
      1
        Ingrid Bieger
        2 Nov 2020
        13:08
        Kommentar:

        Zitat: " Die Drohnenangriffe werden so geplant, dass möglichst wenig Unbeteiligte ums Leben kommen." Aha - und das wissen Sie woher - weil Sie daneben sitzen bei der Einsatzplanung und bei der Ausführung?" Wie würden Sie es denn finden, wenn

        weiterlesen
        6
        11
          Steffen Rascher
          2 Nov 2020
          13:54
          Kommentar:

          Drohnen sollten dort eingesetzt werden, wo ein anwachsender Konflikt aus dem Ruder läuft. Es sollen so eben Kriege verhindert werden. Wie man mit dem Teufelszeug "vernünftig" umgehen soll, bleibt zentrale das Problem.

          3
          0
      Alexander Schilling
      2 Nov 2020
      12:16
      Kommentar:

      Keine weiteren Drohnenangriffe -- ja, aber eben auch in Artsakh, wo die hoffnungslos gegen das NATO-Mitglied Türkei unterlegenen Armenier mittlerweile Opfer einer Kriegführung mit weißem Phosphor werden; überhaupt: kein neuer Krieg -- weshalb sich Trump beim militärisch-industriellen Komplex und dessen 

      weiterlesen
      12
      0
    Petru Salmar
    2 Nov 2020
    02:18
    Kommentar:

    Hier in West-Schöneberg werden seit vorgestern mehrmals täglich ultralaute Böller innerhalb von Wohnblockhinterhöfen gezündet. Vorhin sah ich einen Hausbewohner einen Silvesterheuler absichtlich direkt hinter zwei Passanten werfen. Multikulti lebt!      

    28
    0
    Udo Schreck
    2 Nov 2020
    05:02
    Kommentar:

    Ich verstehe die Aufregung nicht. Wo ist das Problem? Nun sind sie halt da. Und was verboten ist, ist bekanntlich nicht erlaubt. Die Franzosen durften zuletzt ja auch (noch) wählen gehen. Also bekommen sie, was sie gewählt haben. Sie haben

    weiterlesen
    103
    5
      AntonL
      2 Nov 2020
      12:27
      Kommentar:

      hervorragend Udo, soweit bin ich auch, was Zynismus angeht, es ist bloß manchmal schwer, ihn gegen alle eigenen Grundüberzeugungen durchzuhalten :-(

      19
      0
      Onkel Dapte
      2 Nov 2020
      17:43
      Kommentar:

      Wer in dieser Welt nicht zynisch wird, hat sie nicht verstanden.

      12
      0
    Thomas Hechinger
    2 Nov 2020
    06:10
    Kommentar:

    Die Reaktion unserer Eliten in Politik, Medien, Kirchen und Verbänden, auch den islamischen, auf die Mordanschläge in Frankreich sind doch der eigentliche Skandal. Diese Kundgebung mit, laut Bericht, 20 Leuten in Neukölln war ja nun nicht gerade ein Massenauflauf. Fällt

    weiterlesen
    41
    0
      U. J. Gottlieb
      2 Nov 2020
      07:00
      Kommentar:

      Wahre Freunde erkennt man, wenn die Lage ernst ist. Was soll man also von der vielbeschworenen deutsch-französischen Freundschaft halten? Wie immer, wenn Madame Merkel rumschwurbelt, sind das blutleere Worthülsen, Sonntagsreden und Geschwafel. Jetzt müsste die deutsch-französische Freundschaft zählen, aber stattdessen

      weiterlesen
      51
      0
        Interessierter Leser
        2 Nov 2020
        08:11
        Kommentar:

        Immer und in jeder Situation?! Staaten verfolgen INTERESSEN, die sich ÄNDERN können. Bedingungslose Freundschaft kann es deshalb nicht geben. Im Übrigen erinnere ich daran, wie sich Frankreichs damaliger Präsident im Hinblick auf die erzwungene Preisgabe der Deutschen Mark durch Kohl

        weiterlesen
        20
        0
          Manfred Haas
          2 Nov 2020
          16:10
          Kommentar:

          Bekanntlich war selbst CHARLES DE GAULLE der Ansicht:  "Staaten haben keine Freunde, nur Interessen".

          8
          0
    Thorsten
    2 Nov 2020
    06:30
    Kommentar:

    Die da widerwärtige Häme und Hass gegen Macron zeigen, wissen genau, dass ihnen in Merkel-Deutschland _nichts_ passieren wird.

    74
    0
    D. E.
    2 Nov 2020
    06:32
    Kommentar:

    Ich denke, dass diese "Solidaritätsbekundungen" und Unruhen zu einem Teil finanziert und gesteuert sind, um die Lage zu "verschärfen" und dann mit dem Militär reingrätschen zu können. Das dann natürlich auch über die Coronaschäfchen wacht. It's just for your own

    weiterlesen
    25
    3
    Hein Noog
    2 Nov 2020
    06:43
    Kommentar:

    Wenn ich mir das so ansehe, unglaublich, ich bin sprachlos. Was hat "Mutti" aus unserem Land gemacht. Und das ist erst der Anfang der Spirale.  

    58
    0
      Frank Daarsten
      2 Nov 2020
      09:14
      Kommentar:

      Hat Honecker nicht mal gesagt: "Ich habe gesät"??

      10
      0
      Karl Ungenannt
      3 Nov 2020
      23:40
      Kommentar:

      Wir werden noch bittere - sehr bittere - Zeiten durchleben dürfen!

      1
      0
      Karl Ungenannt
      3 Nov 2020
      23:54
      Kommentar:

      Diese Ex-FDJ-Funktionärin hat unser Land - unsere Heimat! - zerstört, dafür müßte sie mit allen Konsequenzen zur Rechenschaft gezogen werden! Und ihre Schleimspurkriecher desgleichen! Mit Schaudern erinnere ich mich daran, wie diese Person vor wenigen Jahren auf einer Bühnen-Veranstaltung dem

      weiterlesen
      1
      0
    Markus Fritsche
    2 Nov 2020
    07:34
    Kommentar:

    Wenn man sich Hornissen ins Land holt, darf man sich nicht wundern wenn man gestochen wird.

    38
    0
    Hansgeorg Voigt
    2 Nov 2020
    07:37
    Kommentar:

    Wir werden mehr und mehr zu Geiseln (schickes Wortspiel) radikaler Moslems. Und es gibt genug Unterstützer in der linken Szene, die das auch richtig toll finden. Die europäische Politik hat es seit Jahrzehnten versäumt klare Regeln für Migration und Flüchtlinge

    weiterlesen
    66
    0
    Charlotte
    2 Nov 2020
    07:40
    Kommentar:

    Eine moralische Bankrotterklärung! Lautes Schweigen der linken Schreihälse! Wird als Schwäche bzw. Zustimmung interpretiert. Einfach nur noch zum Kotzen 🤮🤮🤮

    54
    0
    Markus Fritsche
    2 Nov 2020
    08:05
    Kommentar:

    Wie äußert sich eigentlich Herr Bedford-Strohm dazu, dass die "Schäfchen", die er aus dem Mittelmeer hat "retten" lassen, jetzt Christen umbringen und Priester angreifen?

    50
    0
      AW
      2 Nov 2020
      11:13
      Kommentar:

      Sein Kollege, Sea-Eye Oberschlepper Gorden Isler hat einen AfD-Politiker angezeigt, weil der ihm Mitschuld unterstellte. Hetzartikel in der Hamburger Morgenpost gestern: https://www.mopo.de/news/politik-wirtschaft/anschlag-in-nizza-afd-politiker-gibt-seenotrettern-mitschuld---ngo-klagt-37562440

      14
      0
      Johnny Guitar
      2 Nov 2020
      19:10
      Kommentar:

      Es wird ihm total egal sein! The (Seenotrettungs-) Show must go on!

      3
      0
      Karl Ungenannt
      4 Nov 2020
      00:07
      Kommentar:

      Dieser christliche Vornehmtuer, der aus Feigheit beim Besuch des Tempelbergs in Jerusalem sein Brustkreuz, mit dem er sich hierzulande zu schmücken pflegt, abgenommen und in einem Holzregal versteckt hatte! Solche erbärmlichen FEIGLINGE haben wir in unseren Reihen, wo sie es

      weiterlesen
      1
      0
    zdago
    2 Nov 2020
    08:14
    Kommentar:

    Hi, ich würde ja sagen : wie bestellt, so geliefert ! Aber das stimmt nicht so, wie es klingt. Bestellt haben die DeepStateUSA social engineers, die seit 1945 das unbedingte sagen in Europa haben - über ihre transatlantischen Handlanger, die

    weiterlesen
    11
    3
    Stefan Köhler
    2 Nov 2020
    08:40
    Kommentar:

    „Unsichtbar wird der Wahnsinn, wenn er genügend große Ausmaße angenommen hat.“ (Berthold Brecht, 1898-1956)

    25
    0
      Emil
      2 Nov 2020
      09:04
      Kommentar:

      Sie meinen Bertold Brecht und Berthold Brecht.

      0
      7
    Hagen
    2 Nov 2020
    08:50
    Kommentar:

    In den 90er Jahren habe ich in muslimischen Brennpunkbezirken, wie Wedding und Neukölln gewohnt. Beschimpfungen sowie deutsch feindliche Äußerungen von Muslimen gegen meine Person habe ich schon damals in der Öffentlichkeit erleben müssen. "Du deutsches Schwein", "Verschwinde aus unserem Bezirk",

    weiterlesen
    48
    0
      Hans Marner
      2 Nov 2020
      11:45
      Kommentar:

      es wird höchste Zeit für ein 2nd Amendment, sonst sind wir verloren. Die Polizei hat selber eine Heidenangt vor diesen zukünftigen Mordkommandos bzw. ist bereits von langbärtigen Männern  bevölkert, die ich überhaupt nicht einschätzen kann. Als einmal im Gleisdreieckspark eine

      weiterlesen
      20
      0
      HOTAI
      2 Nov 2020
      16:33
      Kommentar:

      Wie soll mit DENEN, die folgende Anweisungen für Gottes Wort halten, die Integration gelingen? Koran 3. Sure, 29: O, Gläubige, nehmt euch keine Ungläubigen zu Freunden, wenn Gläubige vorhanden sind. 3. Sure 119: Gläubige! Schließt keine Freundschaft mit solchen, die

      weiterlesen
      9
      0
        Hans Marner
        2 Nov 2020
        22:38
        Kommentar:

        Ich würde das nicht wörtlich nehmen bzw. was ich sagen will, ist, daß ich im neuen und natürlich alten Testament ebenfalls sehr brutale, nach heutigen Maßstäben unmenschliche Zeilen finde. Wer das heute, 2020, wörtlich nimmt, hat und bekommt auf jeden

        weiterlesen
        1
        1
          Karlo
          3 Nov 2020
          00:55
          Kommentar:

          @Hans: Entscheidend sind die auswirkungen: während das alte testament kaum noch einen interressiert, glauben & handeln(!) über 95% der muslime wortwörtlich nach den suren. Mit offensichtlichen taten, da nützt den toten relativieren nichts mehr.

          3
          0
      Karl Ungenannt
      4 Nov 2020
      00:18
      Kommentar:

      Herr Hagen - Es ist unfaßbar, daß man im eigenen Land von solchen Kreaturen beschimpft, beleidigt und bedroht wird, die von unserer Merkel-Clique ins Land geholt wurden . . . und man ist wehrlos, weil man in der Minderheit ist

      weiterlesen
      1
      0
    Ete
    2 Nov 2020
    08:55
    Kommentar:

    Weiß jemand was Islam übersetzt heißt ? Weder Politik , Medien noch Kirchen trauen sich die Täter beim Namen zu nennen. Aber jeder der von der Islamisierung Europas und einem Bevölkerungsaustausch spricht ist Nazi.

    24
    0
      Lange
      2 Nov 2020
      17:39
      Kommentar:

      Unterwerfung, Hingabe.

      3
      0
    Frank Daarsten
    2 Nov 2020
    09:02
    Kommentar:

    Johannes Boie, Chefredakteur der Welt am Sonntag kritisiert das Wegsehen und Verharmlosen dieser Morde in Medien und von Politikern in einem Kommentar scharf: "https://www.welt.de/debatte/kommentare/article219080800/Islamistischer-Terror-Die-Verharmlosung-ist-normal-geworden.html

    26
    0
      Frank Daarsten
      2 Nov 2020
      09:09
      Kommentar:

      Ich habe den Kommentar von Johannes Boie übrigens versucht bei schwäbische.de dem Portal der Schwäbischen Zeitung zu posten und bin zensiert worden. Nach Kritik wurde ich heute morgen gesperrt. Die Mainstream-Presse zensiert die Mainstream-Presse! Das muss man sich mal auf

      weiterlesen
      34
      0
    Johannes Lenke
    2 Nov 2020
    09:07
    Kommentar:

    Nun rächt es sich, dass man, um Böhmermann zu unterstützen und Erdogan zu ärgern den § 103 StGB gestrichen hat. Für mich unbegreiflich; denn er schützte nicht die persönliche Ehre der Beleidigten, sondern die außenpolitischen Beziehungen Deutschlands:  " 1) Wer

    weiterlesen
    12
    0
    Feninic
    2 Nov 2020
    09:35
    Kommentar:

    Guten Tag, Ich bin einfach nur noch erschüttert. Wir alle sind Menschen. Wir alle haben nur diese Erde auf der wir leben. Daher kann ich nicht mehr länger schweigen. Als Christin, die an den Inhalt der Bibel glaubt, kann ich

    weiterlesen
    5
    8
      Steffen Rascher
      2 Nov 2020
      14:21
      Kommentar:

      Das haben Sie aber nett geschrieben. Fanatismus kennt keine anderen Meinungen, er akzeptiert keine anderen Gesetze, Fanatiker wähnen sich ganz sicher im Besitz der allein selig machenden Wahrheit. Das war bei Katholiken und Protestanten zuletzt im Nordirlandkonflikt so und ist

      weiterlesen
      Das haben Sie aber nett geschrieben. Fanatismus kennt keine anderen Meinungen, er akzeptiert keine anderen Gesetze, Fanatiker wähnen sich ganz sicher im Besitz der allein selig machenden Wahrheit. Das war bei Katholiken und Protestanten zuletzt im Nordirlandkonflikt so und ist eben bei den Moslems auch zu finden. Das Morden liegt uns im Blut, so wie es bei Schimpansen zu finden ist. Es ist eine Frage der Kultur, wie man damit umgeht. Die muslimischen Länder haben genau da kulturelle Defizite und wir sollten uns vorsehen.
      Was ich hier aber glaube zu erkennen, ist das Benehmen einer Siegermacht über einen besiegten Feind. Willkommen zu Hause war ein schöner Traum. Nun gehört das Haus bald den Gästen. Danke an alle Gutmenschen und Kopf ab. Kopf hoch meine ich natürlich!

      12
      0
      Manfred Haas
      2 Nov 2020
      18:00
      Kommentar:

      Das Gebot ist: "Liebe deinen Nächsten ...".  Ich würde das etwas niedriger hängen und wäre mit einem einfacheren Gebot vollkommen zufrieden:"Hasse weder dich noch irgendeinen anderen!"

      3
      0
        Feninic
        2 Nov 2020
        19:06
        Kommentar:

        "Hasse weder dich noch irgendeinen anderen!" Ist genau entgegengesetzt formuliert und kommt fast aber auch nur fast auf das selbe hinaus. Bei sich selbst oder jemand anderen nicht zu hassen reicht es aus, völlig gleichgültig sich selbst oder den anderen

        weiterlesen
        "Hasse weder dich noch irgendeinen anderen!"
        Ist genau entgegengesetzt formuliert und kommt fast aber auch nur fast auf das selbe hinaus. Bei sich selbst oder jemand anderen nicht zu hassen reicht es aus, völlig gleichgültig sich selbst oder den anderen gegenüber zu sein. Doch das bringt noch lange nicht die Gedanken, die ich oben erwähnt habe in Gang.   Mal ganz davon abgesehen, dass es leider so ist, dass unser Gehirn die Vokabel "nicht" nicht verarbeiten kann. Das Wörtchen oder auch der Gedanke "nicht" wird somit vom Gehirn bei der Verarbeitung ignoriert. Somit würde dann übrig bleiben Hasse Dich und Deinen Nächsten und bei allem Respekt...an diesem Punkt sind wir leider in der Gesellschaft angelangt. Und das ist einfach nur noch schade.   Ein Beispiel zu meiner eben gemachten Aussage über das Wort "nicht": Bitte versuchen Sie jetzt mal nicht an einen rosa Elefanten zu denken. Und woran haben Sie dabei jetzt als Erstes gedacht? Ganz liebe und herzliche Grüße

        1
        1
    Hans Marner
    2 Nov 2020
    09:55
    Kommentar:

    Ein Freund aus Schöneberg erzählt, daß in seiner Umgebung am Wochenende bombenartige Knaller explodiert sind, die die ganze Gegend terrorisieren. Von Polizei oder deren Streifen-Präsenz keine Spur, allerdings hat er sie auch nicht gerufen.

    18
    0
    Tesla
    2 Nov 2020
    11:00
    Kommentar:

    Ich bin nicht der Meinung, dass diese "Szenen" an die Schmerzgrenze gehen. Ich bin der Meinung, dass sie diese überschreiten.

    19
    0
    Thorsten Maverick
    2 Nov 2020
    11:07
    Kommentar:

    Das wundert mich alles nicht. Wer den Islam oder den Prophet beleidigt, muß getötet werden. Genauso wer den Islam verläßt. Das hat schon Mohammed so gehandhabt. Das Nichtmuslime keine Menschen sind, sondern schlimmer als das Vieh, steht so im Koran.

    weiterlesen
    11
    1
    Wilfried Düring
    2 Nov 2020
    11:07
    Kommentar:

    Nicht vergessen: Herr Reitschuster beschreibt Zustände, auf die sich die Vorzeige-Gruene Katrin Göring-Eckard bereits vor einigen Jahren gefreut hat. '... Unser Land wird sich ändern - und ich freu mich drauf ... !' IS-Opfer. Viele Tote in einer Reih'. Katrin,

    weiterlesen
    18
    0
    macrotrader
    2 Nov 2020
    11:29
    Kommentar:

    Es ist beschämend, dass diese Leute die Greueltaten und den/die Mörder auch noch öffentlich feiern. Und das schlimmste ist, wir lassen das zu !!!  

    20
    0
      Ete
      2 Nov 2020
      11:46
      Kommentar:

      Nein, nicht wir lassen das zu, sondern der Linksstaat in dem wir mittlerweile leben.

      18
      0
    Nordlicht
    2 Nov 2020
    11:46
    Kommentar:

    Noch haben wir die Mehrheit, und die überlegene Intelligenz allemal. Allrdings fehlen der Mut und das Selbstbewusstsein, die unerwünschten Fremden zu verjagen.  

    14
    0
    Lavinia
    2 Nov 2020
    12:23
    Kommentar:

    Auch wenn ich mich jetzt unbeliebt mache: Ich sehe in diesem Video aus Berlin eine hochgradig bizarre, durchaus beunruhigende Szene, aber keinen Mann mit Macron-Maske. Oder hat Macron neuerdings lange blonde Haare?

    1
    2
      Steffen Rascher
      2 Nov 2020
      20:32
      Kommentar:

      Bei Moslems hat er offenbar lange blonde Haare. Wer weiß, was man uns damit sagen wollte.

      0
      0
        Klaus Heimann
        2 Nov 2020
        20:43
        Kommentar:

        Die blonden Haare sind mir auch aufgefallen. Habe das als Anspielung auf seine in Frankreich mehr oder weniger bekannte Homosexualität ( in der weiblichen Rolle, man denke an seinen ehemaligen Bodygard) interpretiert. Kann aber auch ganz daneben sein

        2
        0
    R. Tholen
    2 Nov 2020
    12:46
    Kommentar:

    Was muss noch alles passieren? Israel hat im Zuge der großzügigen Grenzöffnungen 2015 genau davor gewarnt, dass dieser Terror nach Europa kommt, wenn wir unkontrolliert zuwandern lassen. Wohin führt diese Entwicklung, wie sieht Europa in 2 Jahren aus? Wie Deutschland?

    weiterlesen
    12
    1
      Kritischer_Leser
      2 Nov 2020
      14:07
      Kommentar:

      Sehr geehrter Herr Tholen, Sie sollten aber auch folgende Haltungen und Aussagen zu Kenntnis nehmen. 1) https://www.politaia.org/israel-unterstuetzt-offiziell-die-invasion-aus-der-dritten-welt/ 2) http://www.hagalil.com/archiv/2006/07/europa.htm Darin äußert sich Herr Broder wie folgt: "Was ich völlig im Ernst gut finde, ist, dass die         

      weiterlesen
      2
      1
    Gonzo
    2 Nov 2020
    13:35
    Kommentar:

    Mittlerweile dürfte auch dem letzten aufgefallen sein, dass der Islam mit Sicherheit(!) nicht Frieden bedeutet. Er ist vielmehr eine Terrorvereinigung, sonst nichts. Auf dem Rücken der vermeindlichen Religionsfreiheit wird hier einer Terrororganisation der Anstrich von Religion gegeben. Wenn Religion Moden/Töten

    weiterlesen
    12
    0
    AW
    2 Nov 2020
    13:36
    Kommentar:

    Heute in der NZZ ein hervorragender Artikel: Ein Weltbild bröckelt – die Linke und der Islamismus Nach den Morden in Frankreich wird darüber diskutiert, ob Teile der Linken den Islamismus verharmlosten. Die Frage ist jedoch nicht, ob sie das tun,

    weiterlesen
    Ein Weltbild bröckelt – die Linke und der Islamismus
    Nach den Morden in Frankreich wird darüber diskutiert, ob Teile der Linken den Islamismus verharmlosten. Die Frage ist jedoch nicht, ob sie das tun, sondern, warum.
    https://www.nzz.ch/feuilleton/die-linke-und-der-islamismus-ld.1584248?mktcid=nled&mktcval=164_2020--11-02&kid=_2020-11-1&ga=1&trco=

    7
    0
    Oliver Graf
    2 Nov 2020
    13:44
    Kommentar:

    Der niederträchtigste aller Schurken ist der Heuchler, der dafür sorgt, daß er in dem Augenblick, wo er sich am fiesesten benimmt, am tugendhaftesten auftritt. Marcus Tullius Cicero   Mit der Heuchelei leben wir doch jetzt schon sehr lange in diesem

    weiterlesen
    Der niederträchtigste aller Schurken ist der Heuchler, der dafür sorgt, daß er in dem Augenblick, wo er sich am fiesesten benimmt, am tugendhaftesten auftritt. Marcus Tullius Cicero
      Mit der Heuchelei leben wir doch jetzt schon sehr lange in diesem Land. Wenn im Restaurant ein Zigeunerschnitzel bestellt oder ein Schwarzafrikaner im Discounter abgebrüllt wird ist die Empörung groß, Talkrunden, Hart aber fair mit dem Thema "Ist unsere Gesellschaft moralisch verkommen?", Spätnachrichten und Frühstücksfernsehen, Politiker bemühen sich mit Kniefall um Vergebung für diesen inakzeptablen Affront rechter Gesinnungsterroristen... Gerade jetzt werden Maskenverweigerer oder Menschen die den Mindestabstand nicht einhalten schon militant verfolgt, beleidigt, denunziert. ABER wenn Unschuldige auf offener Straße abgeschlachtet werden, wenn mit widerwärtige Parolen die Opfer verhöhnt und unsere freiheitliche Ordnung mit Füßen getreten wird, dann, ja dann ist Schweigen im Walde! Ich schäme mich zutiefst für dieses feige, erbärmliche Verhalten; unfassbar, dass so etwas auf unseren Straßen möglich ist. Ich bitte die Hinterbliebenen aller Opfer um Entschuldigung!

    14
    0
    Klaus Heimann
    2 Nov 2020
    18:44
    Kommentar:

    In Frankreich wird der Islam, nicht nur der "politische", schon seit einiger Zeit kritischer gesehen als in Deutschland. So riefen bereits 2018 dreihundert Personen des öffentlichen Lebens, darunter Sarkozy und Charles Aznavour dazu auf, aus dem Koran in Frankreich die

    weiterlesen
    4
    0
      Max
      2 Nov 2020
      21:21
      Kommentar:

      Guter Vorschlag, wenn man das auch mit der Bibel und der Tora/Talmud macht!

      2
      1
    Rüdiger Engelhardt
    2 Nov 2020
    18:47
    Kommentar:

    Das ist deutsch-französische Freundschaft auf links-islamistisch-terroristisch. Eine "starke" Aussprache. Nein, wir stehen nicht am Abgrund, wir befinden uns schon im freien Fall und niemand will die Reissleine ziehen.  

    3
    0
    Gabi
    2 Nov 2020
    19:12
    Kommentar:

    Ich möchte die Anschläge auf keinen Fall abtun oder beschönigen. Es sind furchtbare Verbrechen die begangen wurden und werden. Dennoch möchte ich meine Gedanken dazu einbringen: Ist es möglich, dass die Eskalation ebenso bewusst inszeniert wird, wie etwa der "Sturm"

    weiterlesen
    3
    2
    René Maçon
    2 Nov 2020
    19:17
    Kommentar:

    Alain Finkelkraut hat heute in einem Interview mit der Welt gesagt: "Eine erst kürzlich durchgeführte Umfrage ergab, dass 74 Prozent der Muslime unter 25 Jahren das Religionsrecht über die Gesetze der Republik stellen. " Es wäre einmal interessant, zu wissen,

    weiterlesen
    6
    0
    Max
    2 Nov 2020
    21:13
    Kommentar:

    Ich würde sagen: die Meinungsfreiheit gilt auch für die, die Mörder toll finden. Irgendwo ist es auch ein Ventil. Von wem kriegt Macron sonst Paroli? Welche Mittel haben die, die regelmässig von ihm verbal ins Gesicht geschlagen werden? Und ehrlich

    weiterlesen
    0
    2

Kommentar schreiben