„Kein Impfstoff im klassischen Sinne“ Dr. med. Paul Brandenburg im Interview

Droht den Menschen in Deutschland bald „Urlaub auf Staatskosten“ – eine Unterbringung in Quarantäne-Lagern? Was ist dran am offiziellen Corona-Narrativ? Darüber habe ich mit einem der prominentesten Maßnahmen-Kritiker unter den Ärzten gesprochen – dem Berliner Mediziner Dr. med. Paul Brandenburg. „Ich fürchte, dass die Impfpflicht auch auf Kinder erweitert wird, und die Jugendämter, wenn das geschehen ist, damit drohen, dass Sorgerechtsentziehungen stattfinden könnten.“ Der Notarzt erklärt auch ausführlich, wo er Kritikpunkte an der aktuellen Impfstrategie hat und warum er den bisher zugelassenen Impfstoffen mit Skepsis begegnet.

Eine Impfpflicht sei ebenso wie die 2G-Politik medizinisch ohne jede Basis: „Es werden Dinge immer weiter behauptet und propagandistisch belegt, die medizinisch längst widerlegt sind. Man muss kein Gegner der Corona-Maßnahmen sein, um zu sehen, dass dieser ‚Impfstoff‘ genannte Stoff, der ein Arzneimittel ist, keine Impfstoff-Wirkung hat. Wir wissen, dass er rund drei bis vier Monate eine Wirkung im Körper entfaltet, die wir messen können, dann muss ‚geboostert‘ werden. Das ist kein Impfstoff im klassischen Sinne. Ein solcher Impfstoff löst eine langfristige Immunreaktion aus. Trotzdem wird immer weiter propagiert: Lasst euch impfen. Gemeint ist dieser Stoff. Es wird die Lüge verbreitet, dass wir in einer Pandemie der Ungeimpften leben würden, dass also die Nichtgeimpften irgendwie schuld seien, dass hier weiterhin ein Problem existiert. All das ist nachweislich falsch. Aber es interessiert ja niemanden. Es interessiert offenbar die Mainstream-Medien nicht, wenn in Bayern die Zahlen so stark frisiert werden, dass es jedem auffällt. Das wird einfach nicht weiter erwähnt.“

Wie es weiter geht? „Ich bin mittlerweile Pessimist“, sagt Brandenburg: „Ich sehe eine Folge von vollkommen medizinisch unlogischen Maßnahmen, die ich nur rein politisch verstehen kann, sie sind ohne medizinische Basis. Wenn das eine politische Handlung ist, dann hat das mittlerweile faschistische Ausmaße. Menschen werden ja abgewertet als Tiere und als Krankheitsverursacher. Wir haben einen neuen Höhepunkt erlebt mit Karl Lauterbach, der in einer Talkshow sagte, dass Gegner seiner Politik keinerlei Respekt mehr verdienen und keine Achtung. Das hat er mehrfach bekräftigt. Wir lassen dem Gegner die Achtung absprechen. Es fehlt nur noch der letzte Schritt, die physische Bekämpfung des Feindes.“ 

Weil ein solches Interview auf der Zensur-Plattform Youtube nicht möglich wäre, finden Sie es im zensurfreien Internet hier bei Rumble oder hier bei Odysee.

 

 

 

Bild: Mario Martin/reitschuster.de
Text: br

mehr zum Thema auf reitschuster.de

Wer die Wahrheit sagt, braucht ein schnelles Pferd, besagt ein chinesisches Sprichwort. Meine Seite, erst im Dezember 2019 gestartet, hatte allein im Dezember 2021 mehr als 50 Millionen Klicks. Und sie hat mächtige Feinde. Ihre Hilfe ist deshalb besonders wertvoll! Mit jedem Euro setzen Sie ein Zeichen, ärgern gebühren-gepolsterte “Haltungs-Journalisten” und leisten einen wichtigen Beitrag, Journalismus ohne Belehrung und ohne Ideologie zu fördern – und millionenfach zu verbreiten. Ganz herzlichen Dank!  
Meine neue Bankverbindung: Bankhaus Bauer, DE70 6003 0100 0012 5710 24, BIC: BHBADES1XXX (das alte Konto bei N26 wurde gekündigt).
Mein Paypal-Konto: Paypal.me/breitschuster.
Bitcoin: Empfängerschlüssel auf Anfrage.
Möglichkeiten für eine Patenschaft finden Sie hier.   Unterstützen Sie meine Arbeit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.