„Kindeswohlgefährdung“ durch Corona-Politik? Wissenschaftler erhebt im Bundestag schwere Vorwürfe

Heftige Kritik an der Corona-Politik der Bundes- und Länderregierungen hat der Kindheitswissenschaftler Michael Klundt geübt. Bereits am 9. September stellte der Professor vom Fachbereich Angewandte Humanwissenschaften an der Hochschule Magdeburg-Stendal den Corona-Maßnahmen im Hinblick auf deren Auswirkungen auf Kinder ein vernichtendes Urteil aus. Er spricht bereits von einer „Form der Kindeswohlgefährdung.“ Solche Kritik aus der Wissenschaft hätte in einer funktionierenden Demokratie zu großen Schlagzeilen und zu einer breiten öffentlichen Debatte über das Thema führen müssen. In unseren Medien taucht sie dagegen so gut wie gar nicht auf (laut Google-News). Weswegen ich sie hier rückwirkend dokumentiere – zumal sie aktueller zu sein scheint denn je.

Kinderrechte seien im Zuge der Corona-Politik weitgehend ignoriert worden, sagte der Professor in der Kinderkommission des Deutschen Bundestages (KiKo), wo er seine Untersuchungsergebnisse zum Umgang mit Kindern und Jugendlichen in Zeiten der Pandemie vorstellte. Weder der Bund noch die Länder hätten ihre Verpflichtung zu Schutz und Fürsorge für 13 Millionen Kinder erfüllt. Stattdessen seien die Kinder von ihnen „wie Objekte behandelt“ worden.

„Meine Ergebnisse: Obgleich Bund, Länder und Kommunen auch in Zeiten der Corona-Pandemie zur vollumfänglichen Umsetzung der UN-Kinderrechtskonvention verpflichtet waren und sind, konnte mit dieser Untersuchung nachgewiesen werden, dass dies in der Praxis weitgehend versäumt wurde“, sagte der Professor, der von 2007 bis 2009 wissenschaftlicher Fachreferent für Kinder- und Jugendpolitik bei der Fraktion der „Linken“ im deutschen Bundestag war: „So sind nachweislich elementare Schutz-, Fürsorge– und Beteiligungsrechte von ca. 13 Millionen Kindern und Jugendlichen verletzt worden. Faktisch alle Entscheidungen und Maßnahmen der Politik seit März/April wurden somit völkerrechtsverstoßend und bundesgesetzwidrig ohne vorrangige Berücksichtigung des Kindeswohls vorgenommen. Die Kinder sind aus der Perspektive rausgefallen, die Familien sind aus der Perspektive rausgefallen.“

Man habe sich in relativ radikaler Form sehr lange Zeit nur noch auf ganz, ganz wenige Virologen konzentriert und dann erstmal alle anderen Virologen ausgeschlossen aus dem Mediendiskurs, aber vor allem auch alle anderen Wissenschafter, die sich auch hätten äußern können, so Klundt: Die Psychologen, die Kinderärzte, die Sozialwissenschaftler, die Pädagogen. Es könne doch nicht sein, dass man nur eine einzige Berufsgruppe nimmt und auch aus dieser nur eine Handvoll. Dies schaffe auch die Polarisierung in den Diskursen. Hier seien die Kinder und das Kindeswohl nicht nur ignoriert worden, aus dem  Schutz des Kindeswohls sei der „Schutz vor Kindern“ geworden. Denn sie galten als die einzigen „Super-Spreader“: „Sie wurden wie Objekte behandelt, die man nicht fragen muss, sondern sie müssen einfach nur weg.“ Hier müsse eine kritische Aufarbeitung geschehen: „Wie kann das sein, dass wir so mit unseren Kindern vorgegangen sind, mit den entsprechenden Begleiterscheinungen für unsere Familien. Es ist wichtig, das aufzuarbeiten.“

„Diese instrumentelle Form von Behandlung von Kindern betrachte ich auch als eine Form von Kindeswohlgefährdung. Diese besonderen Quarantäne-Regelungen für Kleinkinder, die nicht infiziert sind, aber zuhause in Quarantäne gehalten und abgeschieden werden sollen von ihrer Familie und anderen Familienmitgliedern“, mit Androhung, das Kind in Obhut zu nehmen, wenn es nicht isoliert werde, sei nach Ansicht des Kinderschutzbund-Präsidenten eine Form von psychischer Gewalt, machte Klundt geltend: „Hier stellt sich ganz konkret die Frage: Was haben wir für ein Verständnis von Gesundheit? Was haben wir für ein Verständnis von Kindeswohl? Und was meint an dieser Stelle die Verobjektivierung des Kindes? Denken wir noch daran, was da eigentlich passiert, wenn wir der Familie ein Schreiben schicken, wenn das nicht passiert, nehmen wir dir dein Kind morgen ab?“

Auch die sozialen Probleme würden sich durch die aktuelle Situation vergrößern, glaubt der frühere Mitarbeiter der „Linken“-Bundestagsfraktion: Kinder aus sozial schwachen Familien würden mehr Nachteile erleiden als diejenigen aus besser gestellten Haushalten.

Die gesamte Debatte der Kinderkommission des Deutschen Bundestages, in der auch von anderen Teilnehmern kritische Töne in Sachen Corona-Maßnahmen laut wurden, können Sie hier sehen, einen Zusammenschnitt von Klundts Äußerungen hier.


Bild: L Julia / Shutterstock
Text: red


Kommentare sortieren

143 Kommentare zu „Kindeswohlgefährdung“ durch Corona-Politik?
    quod natum est ex Deo
    11 Nov 2020
    05:19
    Kommentar:

    Ist das Ganze was die Kinder seit längerem mitbekommen nicht schon längst in allen Grenzen überschritten? Was wird das für eine Generation sein? Kinder haben doch ganz feine Antennen und hören Tag für Tag die Psychogeschichten der Politiker und deren

    weiterlesen
    94
    2
      Silva
      11 Nov 2020
      06:57
      Kommentar:

      qneeD Wir sind Deiner Meinung. Wie es scheint, sind die jungen Eltern mit momentaner Lage überfordert, raffen es nicht. Aber es gibt doch noch die Generationen davor ... man sollte sie unbedingt mit einbinden, weil noch nicht dermaßen verdreht sind,

      weiterlesen
      31
      3
        quod natum est ex Deo
        11 Nov 2020
        07:12
        Kommentar:

        Hallo Silva, ich habe bei A.F eine kleine Beschreibung gesetzt. Auch wenn es gerade enorm rüttelt und in einem extremen Tempo täglich viele Dinge geschehen kann ich dir schreiben,  dass alles gut wird.  Es ist halt nur der Blick auf

        weiterlesen
        16
        3
          Silva
          11 Nov 2020
          07:23
          Kommentar:

          qneeD:  Sehr schöne, letzte Bemerkung. Hab Dank.

          7
          3
            quod natum est ex Deo
            11 Nov 2020
            07:35
            Kommentar:

            Ich danke dir für dein Sein ☆

            3
            5
      Karin
      11 Nov 2020
      14:53
      Kommentar:

      Kinder werden für ihr zukünftiges Leben als Zombies konditioniert. Ich erinnere mich an frühere utopische Filme, deren Drehbücher wohl von Wahrsagern geschrieben wurden. Wer sowas will und fördert, wer da mitmacht, ist in meinen Augen kein Mensch mehr.

      weiterlesen
      12
      0
        quod natum est ex Deo
        11 Nov 2020
        15:23
        Kommentar:

        Zombies...... Das ist doch mal ein Beispiel..... Wenn man sich anschaut,  welche Bilder/Kostüme Kindern zu Halloween gezeigt werden..... In meiner Kindheit gab es das zum Glück nicht.  Ich will es auch heutzutage nicht sehen. Vieles wurde rein geschleppt was ein

        weiterlesen
        4
        1
      Markward
      11 Nov 2020
      23:21
      Kommentar:

      Ich kann nur sagen, dass ich heilfroh bin, in dieser dunklen Zeit weder Kinder noch Enkelkinder im schulpflichtigen Alter zu haben (mein Sohn ist 21 Jahre alt). Hätte ich sie, ich würde sie von der Schule nehmen. Jeder Lehrer -

      weiterlesen
      9
      0
    Fritz
    11 Nov 2020
    06:06
    Kommentar:

    Kinder leiden besonders darunter, aber im Prinzip werden alle vom System "wie Objekte behandelt" (selektiert, geggesperrt, durchgeimpft). Für das System ist das Leben/Menschsein ein Störfaktor. Der Transhumanismus ist eine logische Folge. Dieses (System-)Denken kann man wahlweise als Maya, Duhkha, Erbsünde

    weiterlesen
    34
    5
      Silva
      11 Nov 2020
      06:48
      Kommentar:

      Fritz: Bin nicht Deiner Meinung. Oder ich versteh es nicht, was genau Du damit meinst.

      3
      4
        Fritz
        11 Nov 2020
        08:37
        Kommentar:

        Silvia: Lassen wir das einfach so stehen. Ich müsste bei Adam und Eva oder vielleicht auch bei Hegel und Kirekegaard anfangen. Das sprengt diesen Rahmen und ich habe auch wiederholt die Erfahrung gemacht, dass Erklärungen meinerseits es nicht besser machen,

        weiterlesen
        12
        3
          Silva
          11 Nov 2020
          10:38
          Kommentar:

          Hallo Fritz: Ich werde daran arbeiten ... es zu verstehen. Von Hegel und Kirekegaard habe ich schon flüchtig gehört. Werde mal die Nase in entsprechenden Büchern stecken. Nun noch eine Frage auf Deinen obigen Beitrag: Muss man momentane Ereignisse als 

          weiterlesen
          6
          3
            Manfred Haas
            11 Nov 2020
            11:27
            Kommentar:

            SILVA, hier etwas von KIERKEGAARD aus seinem Tagebuch (1846) für Sie: "Alles Verderben wird zuletzt von den Naturwissenschaften kommen".

            6
            1
            Fritz
            11 Nov 2020
            11:54
            Kommentar:

            Silvia: Ich bin gespannt auf  Deine Antwort. Siehe bitte unten die Antwort auf deinen Kommentar von 06:44.   11 Stunden sind nun als Antwort wohl eine Zumutung. E.T. schafft das aber auch in 3 Minuten (s.u.). Ich versuch es nun aber

            weiterlesen
            1
            3
              Fritz
              11 Nov 2020
              12:12
              Kommentar:

              Silvia: E.T. schreibt: "Dies ist eine Zeit, in welcher der Ego-Modus des Bewusstseins und all die sozialen, politischen und ökonomischen Strukturen, die von ihm erschaffen wurden, in das letzte Stadium des Zusammenbruchs eintreten". Ich halte den "Great Reset" für die

              weiterlesen
              4
              3
                Silva
                11 Nov 2020
                13:21
                Kommentar:

                Dank an Dich Fritz

                3
                1
                quod natum est ex Deo
                11 Nov 2020
                13:45
                Kommentar:

                Ebenen..... UnbewusstSein UnterbewusstSein BewusstSein Etwas weiter unten in den Beiträgen ist ein Link zu einem kurzen Film gepostet.  Sehenswert.... Seit vielen Jahren werden den Menschen Filme gezeigt  ( Science-Fiction, Gewalt etc.pp ) Spiele werden auf den Markt gegeben in gleicher/ähnlicher

                weiterlesen
                3
                2
      Onkel Dapte
      11 Nov 2020
      14:20
      Kommentar:

      "Unser Überleben als Gattung hängt davon ab."   Das halte ich für Unsinn. Der durchschnittliche Mensch hat überhaupt nicht die Geistesgaben zu einem "evolutionären Sprung zu einer anderen Bewußtseinsebene". Das ist esoterischer Quark. Der Mensch kann mit einer Ideologie oder schlichter

      weiterlesen
      10
      3
        quod natum est ex Deo
        11 Nov 2020
        14:33
        Kommentar:

        Harte Worte  ...... Wer/Was ist der durchschnittliche Mensch  ??? Wenn man mag darf man über den Tellerrand hinaus sehen.  Schon mal davon gehört,  dass Menschen längere Zeit im Koma lagen oder Verletzungen hatten am Kopf und danach plötzlich Dinge  mehr

        weiterlesen
        5
        3
          Fritz
          11 Nov 2020
          16:11
          Kommentar:

          quod natum est ex Deo ... vincit mundum Und nur jene, die die Welt überwunden haben, können auch eine bessere Welt erschaffen. Die Kommunisten haben das verkannt. Und die Transhumanisten wohl auch. Nur so ein Gedanke :-)

          1
          3
        Fritz
        11 Nov 2020
        15:48
        Kommentar:

        @Onkel Dapte: Wenn Fische zu Vögeln, oder Raupen zu Schmetterlingen werden, hat das überhaupt nichts mit "Esoterik" zu tun. Wer das alte egoische Bewußtsein nicht überwindet, wird mit ihm untergehen. Die rigidesten Strukturen werden dabei als Erste zerfallen. Und selbstverständlich

        weiterlesen
        2
        6
    Iris Anders
    11 Nov 2020
    06:14
    Kommentar:

    Wir kriegen nicht nur eine Generation  " Dumm " , sondern auch eine Generation von depressiven,  mit gravierenden Angst- und Verhaltensstörungen behafteten Menschen, für die Hysterie, Aggressionen und Denunzieren normal sein wird.

    54
    3
      Thomas
      11 Nov 2020
      07:35
      Kommentar:

      "Dumm" weiß ich nicht. Meine Kinder sind es jedenfalls nicht. Viele andere in meinem Umfeld  auch nicht. Durch das Social Distancing werden aber wohl viele zu Egoisten oder Narzissten. Kein Vereinsleben mehr, kein zwangloses Freizeiterleben mehr. Nichts. Es gilt täglich,

      weiterlesen
      35
      0
        Heidi
        11 Nov 2020
        10:39
        Kommentar:

        Das "dumm" bezieht sich sicher nicht auf jeden Einzelnen. Ich habe auch Enkelkinder und würde die nicht als "dumm" bezeichnen, auch ohne die Familienbrille zu schauen. Aber wenn man beobachtet, wie seit Jahren die Anforderungen an die Schüler zurückgeschraubt werden,

        weiterlesen
        17
        0
          Sibylle
          11 Nov 2020
          15:16
          Kommentar:

          Die meisten jungen Erwachsenen können nicht mal mehr einen Fahrplan lesen, von Stadtplänen ganz zu schweigen, sie verlassen sich alle aufs Navi, sie geben alles an der Garderobe ab. Das nenn ich verweichlichen.

          5
          0
            Thomas
            11 Nov 2020
            19:26
            Kommentar:

            Nun ja. Das Navi musste ja erst erfunden werden, weil viele Erwachsene an Stadtplänen verzweifelt sind. Das mit den Frauen lassen wir jetzt. Die meisten Erwachsenen können übrigens auch keine Pferdekutsche lenken, sondern fahren Auto. Wie verweichlicht ist das denn!?

            weiterlesen
            1
            4
              Montem
              12 Nov 2020
              05:12
              Kommentar:

              Thomas: Ziemlich unreifer, dummen Quatsch, was Du da von Dir gibst.

              2
              0
                Thomas
                12 Nov 2020
                06:26
                Kommentar:

                ?? Bitte etwas genauer!

                0
                0
      Daniel
      11 Nov 2020
      13:48
      Kommentar:

      Meine Oma sagte immer: Der Klügere gibt nach. Ich sage heute immer: Wenn der Klügere immer nachgibt, dann regieren am Ende die Dummen die Welt! Heute sind wir soweit. Allerdings muss man das Attribut dumm um folgende erweitern: Skrupellos, Korrupt,

      weiterlesen
      12
      0
    A.F.
    11 Nov 2020
    06:34
    Kommentar:

    Es macht traurig und wütend, wie gerade mit den Ohnmächtigsten unserer Gesellschaft umgegangen wird. Und wie Eltern, Großeltern, Lehrer, Erzieher das befeuern und Kinder ständig ermahnen, Abstand zu halten, Maske zu tragen etc. Was ist mit unserer Gesellschaft los? Jedes

    weiterlesen
    50
    0
      quod natum est ex Deo
      11 Nov 2020
      06:57
      Kommentar:

      Das Spiel des Lebens Nun betrachte man sich das Ganze wie ein Fußballfeld. Auf der einen Seite sind viele, die keine guten Absichten haben.  Auf der anderen Seite erst mal wenige,  die sich der Situation trotz weniger Spieler stellen.  Auf

      weiterlesen
      12
      1
      Lara Berger
      11 Nov 2020
      09:46
      Kommentar:

      Antworten auf diese Fragen findet man in der psychologischen Erforschung des "Bösen". So wurde die Erforschung der psychologischen Ursachen und Grundlagen für die Nazi-Katastrophe in den USA genannt. Forscher wie Milgram und Zimbardo haben hier die Erkenntnislage sehr vergrößert. Sie

      weiterlesen
      12
      0
        Silke Bäuerle
        11 Nov 2020
        09:55
        Kommentar:

        Ich sehe es ein Stück weit anders. Die Coronazis sehen ihr Tun nicht als böse an sondern als notwendiges Übel um Schlimmeres zu vermeiden, ähnlich einem Polizisten der einen Attentäter erschießt. Wir halten ihr Tun für böse, sie halten es

        weiterlesen
        1
        6
          Manfred Haas
          11 Nov 2020
          11:46
          Kommentar:

          In der Mythologie des  alten Indiens findet sich folgende Vorstellung: Devas (Götter) und rakshasas (Dämonen) haben sich schon immer an der Gurgel gehabt. Zeitweise sind die Götter oben auf, dann wieder die Dämonen. Und beide Seiten haben ihren GRUND!! Das

          weiterlesen
          1
          0
            quod natum est ex Deo
            11 Nov 2020
            13:21
            Kommentar:

            Nun..... Ich stelle dir eine Kerze hin und lege dir einen Eiswürfel daneben.... Du kannst den Eiswürfel über die Kerze halten und ein Tropfen reicht,  damit sie erlischt.  Jedoch kann eine ganz kleine andere Kerze ihr Licht wieder entfachen.  Nun

            weiterlesen
            1
            1
          Sibylle
          11 Nov 2020
          15:20
          Kommentar:

          Covid19 ist nicht zwangsläufig tödlich, nur für einen Bruchteil der Menschheit. Kleinen Kindern aber so etwas einzureden, ist sowas von krank und die ganze Masse, die da mit macht, ebenfalls. Aber nicht krank im Sinne einer Erkrankung, Ihr wisst schon,

          weiterlesen
          6
          0
            willhoffmann
            11 Nov 2020
            22:23
            Kommentar:

            Das kann ich Ihnen glatt bestätigen: Vor 4 Wochen 3 Familienmitglieder positiv. War ein üblicher Influenza-Verlauf. Ich, mit 64, habs auch relativ problemlos weggesteckt. Was hier global und besonders in dieser Republik veranstaltet wird, ist ein Weltkrieg besonderen Formats.

            3
            0
    Silva
    11 Nov 2020
    06:44
    Kommentar:

    An Herrn Reitschuster und Mitglieder dieses Forums. Folgendes gehört zwar nicht direkt zum Thema , aber in gewisser Weise vielleicht doch. Auch für Kinder sehr gut geeignet. Es zeigt, dass es auch eine andere, eine schöne Welt gibt, geben könnte,

    weiterlesen
    11
    0
      quod natum est ex Deo
      11 Nov 2020
      07:06
      Kommentar:

      ♡☆♡   ..... bleibt in eurer Liebe dann können sie euch nicht sehen.  Die Liebe ist die größte Kraft.  Und die Frequenz geht ins ÜberAll...... Das ist das Weihwasser was diese Dunkelheit scheut. Die Wesen,  die in der Liebe sind,

      weiterlesen
      3
      0
      quod natum est ex Deo
      11 Nov 2020
      07:29
      Kommentar:

      In dem Film sind einzelne Bereiche aus dem Film: Awake - ein Reiseführer ins Erwachen. Und die wissen ja,  dass genau die Kinder des goldenen Zeitalters sind  - sein werden. Aus dem Grund kommen ihre Spiele des Wellenbrechens.... Aus dem

      weiterlesen
      5
      0
      Fritz
      11 Nov 2020
      09:25
      Kommentar:

      Silvia: "... dass es auch eine andere, eine schöne Welt gibt, geben könnte..." Das finde ich auch und das ist mein Weg ... Eckhart Tolle: Eine Neue Erde - Bewußtseinssprung anstelle von Selbstzerstörung https://www.youtube.com/watch?v=RPF3TXj1jdc

      weiterlesen
      5
      0
    Hansgeorg Voigt
    11 Nov 2020
    06:57
    Kommentar:

    Es gibt zwei Strömungen in der Gesellschaft. Da ist zum einen die Politik, die über eine Grundgesetzänderung die Elternrechte einschränkt und über weitere „gute“ Gesetze und Verordnungen Druck auf die Eltern ausübt. Beispiel dafür sind die Bescheide der Gesundheitsämter zu

    weiterlesen
    14
    0
      u.h.te.
      11 Nov 2020
      12:46
      Kommentar:

      die andere "Saite" die da klingen tut, ist die ,wir müssen andere Kulturen be_achten und sie respektieren bis zur Kindes_religiöser_ bescheidung ob Bub od. _Innen. Wird doch hoffe ich bei den eigenen Politiker_Kinder gestoppt werden..?? Obwohl das wäre voll crass

      weiterlesen
      1
      1
    Phantombürger
    11 Nov 2020
    07:31
    Kommentar:

    Und dabei wollen diese unsere Politik-Schranzen die Kinderrechte ja sogar noch erweitern ! Sie wollen sog. Exklusivrechte für Kinder extra zusätzlich ins Grundgesetz bringen. Haben Sie DAVON was mitbekommen ?? Diese Exklusiv-Kinderrechte sollen die Kinder in mehr Eigenverantwortung über ihr

    weiterlesen
    4
    0
      Karin
      11 Nov 2020
      15:06
      Kommentar:

      Und das kann heißen, dass ein achtjähriger Junge sich ohne Zustimmung der Eltern zum Mädchen oder irgendwas ummodeln lassen kann, wenn ich das neue Gesetz richtig verstehe. Der Staat greift nach unseren Kindern; bei Nichtbefolgung irgendwelcher staatlichen Anweisungen werden sie

      weiterlesen
      0
      0
        Phantombürger
        11 Nov 2020
        21:24
        Kommentar:

        Ja, genau so ist es. Sie verstehen es richtig. Außerdem wird durch diese erweiterten Kindergesetze denkbar, dass dadurch der alte Traum der Grünen (die Partei) mit einvernehmlicher (!) Pädophilie "endlich" wahr werden könnte. Nach dem Motto: Pädophilie ist halt auch

        weiterlesen
        1
        0
    Chrissie
    11 Nov 2020
    08:09
    Kommentar:

    Und Schweden kommt problemlos ohne diesen ganzen menschenverachtenden Wahnsinn aus. Und sie haben kaum Grippetote. Und "Langzeifolgen der Grippe" werden dort nicht dramatisiert. Deutschland ist eine kranke Gesellschaft geworden, physisch und psychisch.

    25
    0
      Montem
      11 Nov 2020
      08:32
      Kommentar:

      Chrissi: Du hats Recht. Aber die Schweden haben auch keine Feinde, die ihnen ihre Kultur rauben,- das gewachsene Volk zerstören will. Es ist schwer, in Germanien dagegen an zu kommen. Ein Teil unseres Volkes, es werden immer mehr, vielleicht gehörst

      weiterlesen
      12
      0
        Silke Bäuerle
        11 Nov 2020
        09:02
        Kommentar:

        LOL, doch die Schweden haben genauso innere Feinde, die sie abschaffen wollen.   <"Es gibt kein Zurück!" Neue schwedische Fernsehwerbung sagt, Schweden müssen Multikulturalismus akzeptieren. Den Schweden wird gesagt, dass sie ihre Identität, ihr Land, ihre Kultur und ihre Rasse aufgeben

        weiterlesen
        0
        0
        Chrissie
        11 Nov 2020
        09:12
        Kommentar:

        Aber die Engländer machen den Irrsinn doch auch. Und ausgerechnet Boris Johnson, den man für das Gegenteil gewählt hatte.

        7
        1
          querleser
          11 Nov 2020
          19:21
          Kommentar:

          Es gibt ein Gleichschrittszenario bei deren Entwicklung Rockefeller und Gates bzw. deren Stiftungen fehderführend sind. Deshalb machen (fast) alle Staaten das gleiche. Schweden ist eine Ausnahme, weil es meines Wissens das Bargeld schon weitestgehend abgeschafft hat und deshalb schon einen

          weiterlesen
          0
          0
        Silke Bäuerle
        11 Nov 2020
        09:15
        Kommentar:

        LOL, doch die Schweden haben genauso innere Feinde, die sie abschaffen wollen.   <"Es gibt kein Zurück!" Neue schwedische Fernsehwerbung sagt, Schweden müssen Multikulturalismus akzeptieren. Den Schweden wird gesagt, dass sie ihre Identität, ihr Land, ihre Kultur und ihre Rasse

        weiterlesen
        11
        0
          u.h.te.
          11 Nov 2020
          10:16
          Kommentar:

          unter der Grö_Kanzler_ inn mit dem Grü_linken idiologischen Suport wird der "hier_länger_lebende"doch auch seit 2015 ungefragt auf Schwedische Zukunft durch ÖRR Regierungs_ Medien "Gehirn massiert".Es klappt bei der Mehrheit mit dem Totschlag_argument ,wer dagegen ist muss ein Nazi_sein.Von der SED

          weiterlesen
          5
          2
      Phantombürger
      11 Nov 2020
      10:09
      Kommentar:

      Dafür haben die Schweden bereits weitestgehend das Bargeld abgeschafft, wenn ich mich da jetzt nicht irre  ! Haben die nicht sogar Corona-Apps flächendeckend in Benutzung, oder sowas ? Die Schweden haben doch da schon so einige andere Sachen, gegen die

      weiterlesen
      9
      0
    I.S.
    11 Nov 2020
    08:14
    Kommentar:

    Da es in Deutschland bisher Gang und Gaebe ist Menschenrechte zu missachten. Gehen sie mal zu Aemtern und Familiengerichten. Das Kind ist zur Handelsware geworden und die Justiz u. Staatliche Gutachter-Helferindustrie verdienen damit ne goldene Nase. Dies zieht sich bis

    weiterlesen
    4
    0
    Julia
    11 Nov 2020
    08:36
    Kommentar:

    Danke, dass Sie das Thema aufgreifen!

    3
    0
    Paulsen, Sönke
    11 Nov 2020
    08:43
    Kommentar:

    Die Einschätzung des Artikels teile ich. Gleichzeitig sollen die Kinderrechte im Grundgesetz festgeschrieben werden und das Wahlalter auf 16 jahre gesenkt werden.  Die Kinder aber unterliegen immer weniger dem Schutz der Familie und immer mehr der Willkür des Staates. Das

    weiterlesen
    21
    2
      Silke Bäuerle
      11 Nov 2020
      08:47
      Kommentar:

      LOL wenn Jugendliche schon ab 16 wie Erwachsene wählen dürfen sollen, weil sie die Folgen ihrer Wahl für die Zukunft ja absehen könnten, dann aber auch Verurteilung bei Straftaten nach Erwachsenenrecht!

      13
      0
        Ilanit
        11 Nov 2020
        10:25
        Kommentar:

        Ich denke, dass die Herabsetzung des Wahlalters auf 16 Jahre dazu dienen soll, damit aus den bereits durch die Schule sehr indoktrinierten Kinder die Grünen bei der Wahl noch genügend Stimmen bekommen. Welcher denkende Mensch würde die sonst noch wählen.

        weiterlesen
        23
        0
          Silke Bäuerle
          11 Nov 2020
          10:40
          Kommentar:

          Studien haben ja gezeigt, dass Linksgrünwähler höhere Bildungsabschlüsse besitzen als die Wähler der anderen Parteien. Das erscheint auf den ersten Blick widersprüchlich, erklärt sich aber so, dass sie durch ihre längere Schulzeit auch länger der linksgrünen Indoktrination sprich Verblödung ausgesetzt

          weiterlesen
          11
          0
            UN Hermann
            11 Nov 2020
            12:31
            Kommentar:

            Man kann mit Phantasie erahnen wie sich die allerhöchste Grün_Demokratieform einer Sozialistischen Anna_Robert Regierung am "Deutschen Wessen" mit Immigration beglückenden Gesetzten austoben würde. Selbst wenn die im Moment durch "einschneidende" Maßnahmen -gegen das Leben- "der hier Länger schon immer Lebenden"

            weiterlesen
            2
            1
              Ilanit
              11 Nov 2020
              19:30
              Kommentar:

              Auf Ihren fundierten Beitrag hätte ich gern mehr als ein "Like" gegeben. Besser kann man die Situation nicht ausdrücken.

              0
              0
      A.F.
      11 Nov 2020
      09:45
      Kommentar:

      Wahlalter mit 16? Pubertierende, die in keiner Hinsicht bereit sind, Verantwortung für Zukünftiges  zu übernehmen? Auf keinen Fall. Wenn schon Erwachsene nicht im Stande sind, klar zu denken, wie sollen das dann Jugendliche können? Die dürfen sich in dem Alter

      weiterlesen
      10
      0
      Paulsen, Sönke
      11 Nov 2020
      09:58
      Kommentar:

      Heftig ist auch, dass Schüler bei den getroffenen Maßnahmen keinerlei Mitspracherecht haben. Gerade beschwerte sich der Bundesschülersprecher darüber. https://www.zdf.de/nachrichten/politik/coronavirus-schule-religionsunterricht-100.html (zu sehen in dem verlinkten Video auf der Seite unten)

      6
      0
        Silke Bäuerle
        11 Nov 2020
        10:22
        Kommentar:

        Gleiches Recht für Alle! Die Schüler wollen wie Erwachsene behandelt werden und schon ab 16 wählen? Ok, dann werden sie eben wie Erwachsene behandelt und lernen eben jetzt schon, dass man nicht gefragt wird, sondern die Politiker machen was sie

        weiterlesen
        7
        0
        Facherfahrener
        11 Nov 2020
        11:10
        Kommentar:

        Herr Sönke, Kinder wollen nicht erwachsen sein, sondern lediglich Ihre kindliche Vorstellung/Vorteile/Willen  durchsetzen. Mir hat man noch beigebracht den Mund zu halten, wenn sich erwachsene unterhalten. = von Erwachsenen LERNEN bevor man den Mund aufmacht.

        5
        0
          Paulsen, Sönke
          11 Nov 2020
          14:10
          Kommentar:

          Na, in jedem Falle sind das sichere Wähler für Rot-Grün, die Teenis, was sie kommunal ja schon gezeigt haben. Zusammen mit den rot-grünen Medien eine hübsche Regierungsoption. Finden Sie nicht? Auf der anderen Seite wird über sie entschieden, als wären

          weiterlesen
          0
          0
            Karin
            11 Nov 2020
            15:19
            Kommentar:

            Herr Sönke, leider sind sie schon zu Objekten gemacht worden. Sie sind auf richtiges-Kreuzchen-machen programmiert. Für die Politiker ideales Material für ihre in meinen Augen verwerfliche Politik.

            1
            0
    Silke Bäuerle
    11 Nov 2020
    08:45
    Kommentar:

    Ich war gestern einkaufen. Nur zu diesem Zweck, wenn es unbedingt nötig ist, mische ich mich noch unter Menschen. Ich ging erst spät, um den Stoßzeiten mit den Coronazis zu entgehen. Ein Ehepaar mit einem kleinen Kind im Wagen lief

    weiterlesen
    15
    1
      Chrissie
      11 Nov 2020
      09:18
      Kommentar:

      Hab kürzlich junge Eltern mit 3 kleinen Kindern beobachtet, es gelang ihnen einfach nicht ihr schreiendes Baby im Kinderwagen zu beruhigen. Alle ausser Baby brav mit Maske natürlch. Mutter, mit Maske auf, redet dauernd auf das Baby ein. Vor März

      weiterlesen
      25
      1
        Silke Bäuerle
        11 Nov 2020
        09:22
        Kommentar:

        Mich wundert keine Dummheit der Menschen mehr. Die Mutter kann noch so lange mit der Maske im Gesicht auf das Baby einreden, das wird es nicht beruhigen, weil es noch keine Worte verstehen kann. Babys reagieren auf Mimik und nicht

        weiterlesen
        25
        0
      Onkel Dapte
      11 Nov 2020
      14:33
      Kommentar:

      Danke, daß Sie beide das Problem so treffend beschreiben. ich bin bei Prof. Bhakdi, der diesen Umgang mit Kindern ein Verbrechen genannt hat. Wird hier ganz gezielt die zukünftige Zombie-Generation erzeugt, willig, gefühllos, sozial deformiert und egozentrisch?

      7
      0
    Lara Berger
    11 Nov 2020
    08:45
    Kommentar:

    Tatsächlich werden Kinder in Deutschland in der Coronakrise genauso behandelt, wie man es von einem kinderfeindlichen Land erwarten würde: herzlos, lieblos und ignorant. Da gibt es Berichte von Eltern über sadistische Lehrer die ihre Schutzbefohlenen anschreien, ob sie etwa ihre

    weiterlesen
    29
    1
      Silke Bäuerle
      11 Nov 2020
      08:49
      Kommentar:

      Die Kinderschutzverbände haben bereits ihre Überflüssigkeit bewiesen, weil sie seit Monaten zu der Kindesmisshandlung schweigen.

      24
      0
      Chrissie
      11 Nov 2020
      09:30
      Kommentar:

      Man müsste Merkel, Spahn, Söder u.a. persönlich haftbar machen für die astronomischen Schäden die sie anrichten.

      14
      0
      querleser
      11 Nov 2020
      20:43
      Kommentar:

      Nein, Merkel und Co wissen ganz genau was sie tun. Und es gibt auch einen Plan ab Seite 8 in der Download-PDF: https://www.bmi.bund.de/SharedDocs/downloads/DE/veroeffentlichungen/2020/corona/szenarienpapier-covid-19.html

      0
      0
    Luke
    11 Nov 2020
    09:00
    Kommentar:

    Das hat der Professor bereits am 9. September so gesagt? Weiß man schon, wohin er versetzt wurde?

    9
    0
      Alois Fuchs
      11 Nov 2020
      10:42
      Kommentar:

      Gute Frage

      5
      0
    Agnes Ster
    11 Nov 2020
    09:05
    Kommentar:

    Die hochkriminellen Kindesmisshandler, Zwangsisolationsfolterer, Existenzvernichter, Gesundheitsvernichter, Wirtschaftsvernichter, Totalüberwacher, Menschendrangsalierer, Pandemieefinder, Massenmörder, die mit ihren verfassungswidrigen "Maßnahmen" jetzt schon Millionen Menschen in Krankheit, Verzweiflung und Tod getrieben haben, die demnächst ihr gegen die gesamte Menschheit gerichtetes Programm zur Bevölkerungsgsreduktion mit einer

    weiterlesen
    22
    1
      Josef Fischer
      11 Nov 2020
      10:54
      Kommentar:

      Hallo Agnes. Ich würde dir gerne 100 mal den Daumen hoch geben, leider geht nur einer. Deine Erlaubnis vorausgesetzt, werde ich diesen Text an alle meine Bekannten weitergeben.

      13
      0
      Montem
      11 Nov 2020
      12:04
      Kommentar:

      Hallo Agnes: Sagt uns nicht ein Naturgesetz, das, wo Licht ist, ist auch Schatten? Das Licht immer siegt, denn ohne ihm kann es keinen Schatten geben, der ja vom Licht abhängig ist. Will sagen, jeder Mensch sieht es, kann es

      weiterlesen
      6
      0
    Pawel Tscherkaschin
    11 Nov 2020
    09:16
    Kommentar:

    Danke für diesen Beitrag zum Thema Kindeswohl. Das Thema treibt mich und meine Frau bereits seit Monaten um. Wir haben 3 (noch) gesunde Kinder, die unter den Maßnahmen stark leiden müssen. Daher haben wir auch diverse Aktionen durchführen müssen damit

    weiterlesen
    9
    0
    Marion
    11 Nov 2020
    09:32
    Kommentar:

    Ein Staat, die Regierung, muss sich daran messen lassen, wie sie das Wertvollste behandelt, nämlich die Zukunft eines Staates, und das sind unsere Kinder und Jugendlichen. Jeder der derart misachtend und verachtend mit Kindern umgeht zeigt sein wahres Gesicht. Wir

    weiterlesen
    8
    0
    Karin c
    11 Nov 2020
    09:40
    Kommentar:

    Ich wäre freiwillig in Haft gegangen wenn auch nur Irgendjemand versucht hätte meinen Kindern irgendwelche Speichelproben zu entnehmen oder dubiose Injektionen zu verabreichen.Meinerseits völlige Inakzeptanz des Umganges mit Schulkindern egal welche Altersklasse.Dieses viele Gejammere der Erziehungsberechtigten kann ich nicht mehr

    weiterlesen
    7
    0
    Dagmar
    11 Nov 2020
    09:48
    Kommentar:

    Hier eine sehr interessante Sendung von ARTE über die Coronapolitik in Deutschland, Frankreich und Schweden, die auch kritische Stimmen zu Wort kommen lässt. Und Schweden als das einzige Land, das seine Kinder vor staatlichen Übergriffen und Kindeswohlgefährdung schützt, nicht verteufelt. 

    weiterlesen
    10
    0
      Silke Bäuerle
      11 Nov 2020
      10:02
      Kommentar:

      LOL es ist immer wieder interessant zu sehen, wie wenig Menschen wissen, wenn es nicht im Muttifunk kommt. Schweden ist in Sachen "staatliche Übergriffe" und Kindesentzug inzwischen sehr schlimm. <Kaum irgendwo werden so viele Kinder aus ihren Familien gerissen wie

      weiterlesen
      5
      2
        Dagmar
        11 Nov 2020
        11:30
        Kommentar:

        Liebe Frau Bäuerle, dem Tagesspiegel glaube ich kein Wort.

        7
        0
          Silke Bäuerle
          11 Nov 2020
          11:40
          Kommentar:

          Dann suche dir eine Quelle der du glaubst, der Fakt bleibt Fakt.

          0
          2
            Montem
            11 Nov 2020
            12:14
            Kommentar:

            S.B. Wir haben eine Quelle: Uns sehr gut bekannte Schweden mit Kind und Kegel. Die sind da ganz anderer Meinung als S.B. Ach, es ist ja nicht wirklich ihre, S.B. hat es von den Tagesthemen...denen hier kaum noch jemand Glauben

            weiterlesen
            4
            0
              Silke Bäuerle
              11 Nov 2020
              12:18
              Kommentar:

              :) ja genau, wenn irgendwelche Bekannte etwas meinen, dann ist das so. Und weil irgendwelche Deutsche behaupten, es herrsche Meinungsfreiheit in Deutschland, dann ist das auch so. ;)

              1
              3
      Alois Fuchs
      11 Nov 2020
      13:00
      Kommentar:

      Nachdem ich die Doku gesehen habe, bleibt mir nur EINE Erkenntnis: Unsere Einheitsfront-Politiker - Verbrecher aus Dummheit und Anmaßung. Die Doku ist übrigens, entgegen eines anderslautenden Posts hier im Forum, nach wie vor oder wieder (?) auf https://www.arte.tv/de/videos/098118-000-A/corona-sicherheit-kontra-freiheit/ zu sehen.

      weiterlesen
      4
      0
    Dagmar
    11 Nov 2020
    09:55
    Kommentar:

    P.S. Diese geradezu sensationelle Doku von Arte schnell ansehen, wenn möglich sichern. Sie wurde nämlich heute Nacht schon von Arte aus der Mediathek entfernt und kann nur noch unter dem o.g. Link aufgerufen werden. Woran das liegt, vermag ich nicht

    weiterlesen
    7
    0
      XTR4LOG
      11 Nov 2020
      10:42
      Kommentar:

      Ich habe das Video heruntergeladen und kann es auf Anfrage bei Bedarf zur Verfügung stellen, sollte es nicht mehr unter der original-location zu finden sein.

      5
      0
      lupe
      11 Nov 2020
      10:53
      Kommentar:

      Diese Doku ist nicht sensationell sondern macht eine eigentlich selbstverständliche Abwägung aller Seiten in der Corona-Krise. So weit sind wir gekommen, dass dies als sensationell angesehen wird.

      9
      0
    Peter Tanner
    11 Nov 2020
    10:20
    Kommentar:

    Ja, es ist leider so dass Kinder in unserer Gesellschaft schon lange der letzte Dreck sind (pardon my french). Sie werden wohl als kleine ineffiziennte Automaten gesehen die nicht richtig funktionieren. Ja, ich weiss nicht alle sehen das so -

    weiterlesen
    9
    0
      Chrissie
      11 Nov 2020
      10:38
      Kommentar:

      Kinder werden nur noch als kleine Virenschleudern betrachtet.

      7
      1
    Alois Fuchs
    11 Nov 2020
    10:49
    Kommentar:

    Und wieder einmal: Ein Skandal, der keine S.. aus den Lügenmedien interessiert, wird von einem einsamen Rufer in der Wüste thematisiert, von Herrn Reitschuster. Danke dafür!

    9
    0
    lupe66
    11 Nov 2020
    10:50
    Kommentar:

    In so einem Glaubenskrieg, die die Zeugen Coronas betreiben,  müssen eben Opfer gebracht werden. Deswegen ist es auch nicht verwunderlich das diese fundierte Kritik kein großes Aufsehen in Politik und Massenmedien fand.

    5
    0
    Lupus
    11 Nov 2020
    11:15
    Kommentar:

    Silke: Vor eine tödlichen Krankheit schützen!? Entschuldige, aber ich muss fragen, von welchem Stern Du gesandt wurdest. Erkundige Dich doch mal bei entsprechenden Fachleuten, Hochkarätige und Neutrale. Es gibt genug von ihnen, die uns sagen, welch verheerende Nebenwirkungen dieser nicht

    weiterlesen
    5
    0
      Silke Bäuerle
      11 Nov 2020
      11:34
      Kommentar:

      Ich weiß nicht warum du mich angreifst. Ich habe nur erklärt wie die Coronazis ticken. Sie tun es nicht aus Boshaftigkeit sondern weil sie fest an die Coronalüge glauben und sich als pflichtbewusster Gutmensch und Weltverbesserer mit aller Macht dafür

      weiterlesen
      3
      1
        Manfred Haas
        11 Nov 2020
        14:23
        Kommentar:

        ERWIN CHARGAFF: "Leider ist die Welt so bunt besetzt, dass es auch uneigennützige Fälscher und Lügner gibt, und die sind die allergefährlichsten".

        1
        0
    Charlott
    11 Nov 2020
    11:46
    Kommentar:

    Und die Kinder lernen endlich wieder, wie man Behinderte diskriminiert. Sagt unlängst neben mir im Baumarkt eine Frau zu ihrem gleichfalls maskenbewehrten 9-jährigen Sohn: „Halte Abstand, die Frau hat keine Maske auf.“ Obwohl ich als Behinderte mit Atemwegserkrankungen sogar mein

    weiterlesen
    10
    0
      Silke Bäuerle
      11 Nov 2020
      12:16
      Kommentar:

      Du siehst es als Diskriminierung behinderter, die Mutter sieht es als Schutz ihres Kindes vor einer tödlichen Krankheit. Um es mal krass zu sagen: du würdest dein Kind auch von einem Tuberkulosekranken fern halten und darauf pfeifen, ob er das

      weiterlesen
      4
      4
        Montem
        11 Nov 2020
        12:24
        Kommentar:

        S.B. Ein verstehender Coronahysteriker ... Meine Güte, was es nicht alles gibt.

        4
        0
        Charlott
        11 Nov 2020
        13:22
        Kommentar:

        @Silke Die Diskriminierung war für mich, dass sie in meiner Gegenwart zu ihrem Kind über mich, nicht zu oder mit mir, gesprochen hat. Der TBC-Kranke ist als solcher im Baumarkt nicht zu erkennen, der trägt sicher auch Maske. Aber ein

        weiterlesen
        9
        0
          Silke Bäuerle
          11 Nov 2020
          13:35
          Kommentar:

          Dass sie nicht mit dir sondern mit ihrem Kind über dich gesprochen hat ist keine Diskriminierung. Und nein, es ist auch keine Diskriminierung, wenn man jemanden vor einem anderen schützt, weil dieser eine Gefahr sein könnte. Oder haltet ihr es

          weiterlesen
          2
          4
            Agnes Ster
            11 Nov 2020
            14:09
            Kommentar:

            Ihre Beispiele und Winkelzüge sind unterirdisch und zutiefst infam. Charlott wollte mit diesem Kind weder in den Wald gehen, noch wollte sie mit dem Kind in Kontakt treten. Maskenlose Menschen mit Kinderschändern zu vergleichen, ist Sie das infamste, was mir

            weiterlesen
            3
            1
              Silke Bäuerle
              11 Nov 2020
              14:12
              Kommentar:

              Nein, Charlott wurde nicht wegen ihrer Behinderung diskriminiert sondern auf Abstand zu dem Kind gehalten weil sie in den Augen der Mutter eine Gesundheitsgefahr für ihr Kind darstellte.

              1
              1
                Agnes Ster
                11 Nov 2020
                14:45
                Kommentar:

                Es ist für den Sachverhalt der Diskriminierung vollkommen wurscht, aus welchen Gründen diese Dame Charlott diskriminiert hat. Diekriminierung ist eine Benachteilung oder Herabwürdigung von Menschen oder Menschengruppen aufgrund (beispielsweise) äußerlicher Merkmale (hier die nicht getragene Maske)infolge beispielsweise unreflektierter Einstellungen oder

                weiterlesen
                2
                1
                  Silke Bäuerle
                  11 Nov 2020
                  14:49
                  Kommentar:

                  Charlott wurde nicht benachteiligt und nicht herabgewürdigt es wurde ihr lediglich der Kontakt zu dem Kind von dessen Mutter verboten. Ob DU Menschen ohne Maske als Coronagefahr siehst oder nicht ist irrelevant, die Mutter sieht diese Menschen als Gefahr und

                  weiterlesen
                  1
                  1
          Agnes Ster
          11 Nov 2020
          14:00
          Kommentar:

          Wer sich rechtfertigt, macht sich klein - es gibt NICHTS, weswegen Sie sich rechtfertigen müssten. Menschen, die so etwas tun, wie diese Mutter, kennen weder Scham, noch Anstand und verfügen über kein Gewissen. Sonst würden Sie es ja nicht tun.

          weiterlesen
          3
          1
            Silke Bäuerle
            11 Nov 2020
            14:02
            Kommentar:

            @Agnes: Du würdest dein Kind also in die Nähe eines Tuberkulosekranken lassen?

            1
            0
              Agnes Ster
              11 Nov 2020
              14:18
              Kommentar:

              Charlott ist keine Tuberkulosekranke und auch kein Kinderschänder. Corona ist nicht Tuberkulose. Hören Sie auf mit Ihren infamen unterirdischen Vergleichen. Selbstverständlich würde ich mein Kind in die Nähe eines Tuberkulosekranken lassen, ich käme NIE IM LEBEN auf die Idee, mein

              weiterlesen
              2
              1
                Silke Bäuerle
                11 Nov 2020
                14:30
                Kommentar:

                Nun, da gehen unsere Meinungen auseinander, wer sich für seine Einstellung schämen sollte: du meinst, man solle sich schämen, wenn man sein Kind von einer Person fern hält, die eine schwere, ansteckende Krankheit hat, die tödlich verlaufen kann, ich meine,

                weiterlesen
                1
                1
                  Agnes Ster
                  11 Nov 2020
                  14:53
                  Kommentar:

                  Diese Krankheit ist zum Einen für Kinder UNGEFÄHRLICH, zum anderen ist, selbst dann, wenn Charlott ansteckend wäre, was sie zu 99,99999 % nicht ist, ein kurzer Kontakt im Vorbeigehen VOLLKOMMEN UNGEFÄHRLICH, auch für sogenannte "Risikopatienten".  Wer sein Kinde der Gefahr

                  weiterlesen
                  1
                  1
                    Silke Bäuerle
                    11 Nov 2020
                    15:04
                    Kommentar:

                    Also ich halte mich nicht für krank aber deine geistige Gesundheit scheint mir unter Corona Schaden genommen zu haben denn du argumentierst in einer rasenden Wut völlig am Thema vorbei. Nochmal: wie du oder ich über Corona denken ist irrelevant,

                    weiterlesen
                    1
                    1
                      Agnes Ster
                      11 Nov 2020
                      15:59
                      Kommentar:

                      Erstens denke ich nicht "über Corona", sondern orientiere mich ausschließlich an den Studien und Erkenntnissen der seriösen Wissenschaft, zweitens hat meine körperliche und psychische Gesundheit nicht unter "Corona", sondern unter den Terrormaßnahmen Schaden genommen, drittens ist mit meinem Verstand alles

                      weiterlesen
                      1
                      1
                        Silke Bäuerle
                        11 Nov 2020
                        16:11
                        Kommentar:

                        Ich beende jetzt die Diskussion mit dir weil du in deiner rasenden Wut auf die Coronazis nicht mehr fähig bist, klar zu denken. Ich habe NIE behautet, Charlott wäre eine Gefahr sondern habe stets gesagt, dass das NICHT MEINE Meinung

                        weiterlesen
                        0
                        1
                          Montem
                          12 Nov 2020
                          05:47
                          Kommentar:

                          Thomas: Ziemlich unreifer, dummen Quatsch, was Du da von Dir gibst.

                          0
                          0
        Agnes Ster
        11 Nov 2020
        13:27
        Kommentar:

        Charlott "sieht" das nicht als Diskriminierung, das IST Diskriminierung. Wie diese Mutter, die ihr Kind zum Diskriminieren kranker und behinderter Menschen drillt, das "sieht", ist völlig irrelevant. Jeder, der andere Menschen diskriminiert, findet dafür "Gründe", Diskriminierung bleibt trotzdem Diskriminierung. Wer

        weiterlesen
        4
        0
      Silva
      11 Nov 2020
      12:19
      Kommentar:

      Cherlott: Du brauchst Dich nicht so zu fühlen, wenn es auf die anderen zutrifft.

      4
      0
    Peter
    11 Nov 2020
    11:55
    Kommentar:

    Ich hatte gestern eine Gespräch mit einem Vertreter einer Versicherung. Er sagte mir,das ein positives Testergebnis beim PCR test ein Ausschluss Kriterium für eine Berufsunfähigkeit Versicherung sei. Also jeder der POSITIV getestet wurde, egal ob er Symptome hat oder nicht

    weiterlesen
    9
    0
    Dagmar
    11 Nov 2020
    12:04
    Kommentar:

    Hier eine wirklich gute Nachricht für unsere Kinder! Dr. Reiner Fuellmich und Kollegen reichen noch in dieser Woche in Deutschland die ersten Klagen ein. https://www.fuldaerzeitung.de/fulda/coronavirus-reiner-fuellmich-panikmache-attacke-lothar-wieler-rki-christian-drosten-charite-interview-fulda-90096522.html

    12
    0
      Silva
      11 Nov 2020
      12:26
      Kommentar:

      Dagmar: Ein wirklich gute Nachricht, schon lang warten wir auf die juristischen Hochkaräter

      6
      0
    Josef Hueber
    11 Nov 2020
    12:16
    Kommentar:

    Wo bleiben die Stimmen der Familienministerin Giffey, wo die Stimme der Kirchen? (Letztere hätten hier wohl mehr Anlass, sich zu äußern, statt in jedem grünen Thema mitzumischen! )

    8
    0
      Agnes Ster
      11 Nov 2020
      13:05
      Kommentar:

      Giffey ist mit Hetzen und Geifern voll beschäftigt und denkt sich neue, verschärfte Terrormaßnahmen gegen die Bürger aus, hier ist ein regelrechter Wettbewerb um den ersten Preis in Sachen Terror im Gange, bin schon gespannt, wann der erste Terrorist Kopf-ab

      weiterlesen
      7
      0
      Alois Fuchs
      11 Nov 2020
      13:11
      Kommentar:

      Die Kirchen? Da können Sie lange warten, die haben Wichtigeres zu tun: Migranten einschleppen und mit ihnen Steuergeld abkassieren.

      8
      0
    Diana
    11 Nov 2020
    12:18
    Kommentar:

    Eine Regierung, die bei positivem Testergebnis das Trennen kleiner Kinder von deren Familie als Kindeswohl definiert (das tut sie, indem sie den Infektionsschutz über eben das Wohlergehen des Kindes stellt), hat jegliche Menschlichkeit verloren.

    14
    0
    UN Hermann
    11 Nov 2020
    12:57
    Kommentar:

    Hoffe das EINE Partei für 2021 die richtigen Slogans PRO " länger schon immer hier Lebende" auf ihre Fahnen schreibt,sei es für einen Turnus nur um Deutschland etwas wieder von der Ge_Linkten_Seite auf die Mitte zu bekommen. Das dabei das

    weiterlesen
    2
    1
    Herbert Echzell
    11 Nov 2020
    13:20
    Kommentar:

    "...der Professor, der von 2007 bis 2009 wissenschaftlicher Fachreferent für Kinder- und Jugendpolitik bei der Fraktion der „Linken“ im deutschen Bundestag war." Ahso. Also das ist ein Fachmann von der Partei, die Sie Herr Reitschuster stets als "lediglich umbenannte SED"

    weiterlesen
    1
    9
      Dagmar
      11 Nov 2020
      13:43
      Kommentar:

      Ist doch ganz einfach, Herr Echzell. Wir schreiben das Jahr 2020. Wenn Sie wie Anno 2014, 15 was über Russland und den Putin lesen wollen, lesen und kommentieren Sie woanders.

      7
      0
      Alois Fuchs
      11 Nov 2020
      14:52
      Kommentar:

      Herr Reitschuster greift Themen auf, die 1. auf den Nägeln brennen und 2. von den anderen Medien, v.a. den großen, vernachlässigt oder unterschlagen werden. Wenn Sie da etwas vermissen, finden Sie mehr als genug andere, wo Sie sich informieren und

      weiterlesen
      4
      0
    Heidi
    11 Nov 2020
    14:50
    Kommentar:

    Ich frage mich die ganze Zeit, warum niemand über die UN-Kinderrechtskonvention spricht. Gilt die nicht mehr? Dort heißt es ganz klar: "Art. 3 Wohl des Kindes (1) Bei allen Maßnahmen, die Kinder betreffen, gleichviel ob sie von öffentlichen oder privaten

    weiterlesen
    (1) Bei allen Maßnahmen, die Kinder betreffen, gleichviel ob sie von öffentlichen oder privaten Einrichtungen der sozialen Fürsorge, Gerichten, Verwaltungsbehörden oder Gesetzgebungsorganen getroffen werden, ist das Wohl des Kindes ein Gesichtspunkt, der vorrangig zu berücksichtigen ist. (2) Die Vertragsstaaten verpflichten sich, dem Kind unter Berücksichtigung der Rechte und Pflichten seiner Eltern, seines Vormunds oder anderer für das Kind gesetzlich verantwortlicher Personen den Schutz und die Fürsorge zu gewährleisten, die. zu seinem Wohlergehen notwendig sind; zu diesem Zweck treffen sie alle geeigneten Gesetzgebungs- und Verwaltungsmaßnahmen. (3) Die Vertragsstaaten stellen sicher,. dass die für die Fürsorge für das Kind oder dessen Schutz verantwortlichen Institutionen, Dienste und Einrichtungen den von den zuständigen Behörden festgelegten Normen entsprechen, insbesondere im Bereich der Sicherheit und der Gesundheit sowie hinsichtlich der Zahl und der fachlichen Eignung des Personals und des Bestehens einer ausreichenden Aufsicht." Was ist davon übriggeblieben bzw. WER kümmert sich darum, dass diese Übereinkunft umgesetzt wird??? Offensichtlich gerade niemand! Jedenfalls in meiner Wahrnehmung nicht!

    3
    0
      Alois Fuchs
      11 Nov 2020
      14:56
      Kommentar:

      Frau Kittel redet als Expertin für den im Artikel verlinkten BT-Ausschuss fast über nichts anderes.

      0
      0
      Agnes Ster
      11 Nov 2020
      15:31
      Kommentar:

      Die wird ja umgesetzt - sie gewähren "Schutz und Fürsorge" (vor dem "Killervirus" und damit Kinder nicht Angst haben, ihre Mitschüler und Großeltern umzubringen) durch Masken und Sitzen in eiskalten Räumen, treffen Gesetzes- und Verwaltungsmaßnahme Sie stellen sicher, dass die

      weiterlesen
      2
      0
      Sibylle
      11 Nov 2020
      16:48
      Kommentar:

      https://www.unKnann.ohttps://www.un.org/Depts/german/menschenrechte/aemr.pdfrg/Depts/german/https://www.uKannKnhttps://www.un.org/Depts/german/menschenrechte/aemr.pdf.org/Depts/german/menschenrechte/aemr.pdfmenschenrechte/aemr.pdf   @Heidi: Daran hatte ich auch schon gedacht.

      weiterlesen
      0
      0
    Chrissie
    11 Nov 2020
    17:30
    Kommentar:

    Zu dem Thema unbedingt auch dieses lesen (die SZ liess eine Psychologin schwafeln, die Masken seien für Grundschüler kein Problem. Darauf eine heftige Replik von Psychologie-Prof. Kuhbandner): https://www.impf-info.de/82-coronoia/314-coronoia.html#ein-uns%C3%A4gliches-interview-und-eine-kluge-replik-11-11-2020

    weiterlesen
    3
    0
      Chrissie
      11 Nov 2020
      17:58
      Kommentar:

      Für mich steht die Jugendpsychiaterin die in der SZ sagt die Masken seien kein Problem für Grundschüler, auf einer Ebene mit Dr. Mengele. Sie hilft mit gigantische Gesundheitsschäden durch Menschenversuche zu verursachen. In sogar noch extrem viel grösserer Anzahl.

      weiterlesen
      5
      0
        Chrissie
        11 Nov 2020
        18:08
        Kommentar:

        Diese Kinderpsychiaterin Dr. Biskup-Meyer sagt entsetzlich naive Dinge, und diese werden in der SZ als selbstverständlicher Stand der Dinge verkauft. Sie ist eine Kinderpsychiaterin die gar nicht weiss was in Kindern vorgeht. Wir sind in der Hand von Idioten oder

        weiterlesen
        1
        0
          Chrissie
          11 Nov 2020
          18:13
          Kommentar:

          Prof. Kuhbandner in seiner Replik: "Selbst wenn ein Kind missbraucht wird, macht es nicht notwendigerweise eine Katastrophe daraus, weil einem Kind noch die rationalen Bewertungsmaßstäbe fehlen. Daraus zu schließen, dass das dann ja ok wäre, ist wirklich sehr problematisch. Genau

          weiterlesen
          2
          0
          Phantombürger
          12 Nov 2020
          10:32
          Kommentar:

          Tja, das ist ähnlich wie z.B. mit dieser "Sexualpädagogik der Vielfalt". Kinder sind nicht nur anpassungsfähig, sondern vor allen Dingen auch beeinflussbar, manipulierbar, und verführbar ! Es gibt zwar immer einige, die da "ausklinken" (die nicht anpassungsfähigen !?). Aber das

          weiterlesen
          0
          0
    Serenissima
    12 Nov 2020
    08:28
    Kommentar:

    Kinderherzen Die Menschen wissen nicht, wie schön es eigentlich in Kinderherzen aussieht, in denen die Liebe aufblüht. Sie wissen aber auch nicht, wie zart diese Pflanze ist in ihrem Frühling und wie leicht ein Frost sie lähmt oder tötet. Mit

    weiterlesen
    0
    0
      Phantombürger
      12 Nov 2020
      12:36
      Kommentar:

      Stimmt !!

      0
      0

Kommentar schreiben