Nüchterne Zahlen zu Corona, die Sie nicht kennen sollen Fakten statt Panikmache

In der Berichterstattung über Corona kann man leicht den Überblick und den Durchblick verlieren. Das geht so weit, dass etwa der Vorsitzende des Deutschen Netzwerks für evidenzbasierte Medizin, Prof. Dr. Andreas Sönnichsen beklagt, dass teilweise Medienkanäle, die sich auf die Fahnen schreiben, Fakenews zu bekämpfen, inzwischen selbst zu Verbreitern von Fakenews geworden sind. Manche Medienportale wie etwa Focus Online (bei dessen Verlag der Ehemann von Gesundheitsminister Jens Spahn das Berliner Büro leitet) lesen sich inzwischen, als sei das Motto dort: „Unsere tägliche Corona-Angst gibt uns heute“.

Dem will ich zwei Graphiken gegenüber stellen, die ein Leser anhand der offiziellen Statistiken für mich erstellt hat. Und zwei aus dem Deutschen Ärzteblatt. In der ersten Graphik sehen Sie die Entwicklung der Zahl der Patienten in intensivmedizinischer Behandlung – „geplottet ohne die sonst leider sehr verbreiteten Verzerrungen“, wie der Leser ergänzend schrieb. Quelle ist das offizielle Intensivregister
.
Bemerkenswert sind hier zweierlei Faktoren: Eine der wichtigsten Begründungen für den Lockdown ist, dass die Überlastung der Krankenhäuser vermieden werden soll. Die Graphik zeigt, dass die Zahl der belegten Intensivbetten fast gleich bleibt, also keine dramatische Entwicklung zu erkennen ist. Zwar steigt die Zahl der Patienten mit Covid-19, die in Intensivstationen liegen. Da allerdings die Gesamtbelegung gleich bleibt, liegt hier der Verdacht nahe, dass viele von ihnen nicht wegen, sondern mit Covid-19 dort behandelt werden. Zahlen dazu – ob mit oder wegen Covid-19 – liegen leider nicht vor.
Die zweite Graphik zeigt die Todesfälle in Deutschland im Vergleich zu den Vorjahren. Die Zahlen liegen nur bis Mitte Oktober aktuell vor. Auch hier ist eine drastische Übersterblichkeit nicht zu erkennen.
Hier noch zwei Graphiken aus dem Ärzteblatt, die den Zusammenhang zwischen Alter und Todesfällen aufzeigen. In vielen Medien wird ein Eindruck erweckt, der diesen Zahlen völlig entgegenläuft – dass auch jüngere Menschen sehr gefährdet seien. In Folge dieser Art der Berichterstattung haben auch sehr viele junge Menschen Angst. Bei 20-39-Jährigen liegt den Daten zufolge etwa das Risiko, an Covid-19 zu sterben, bei 0,00019 Prozent. In der Gruppe mit dem höchsten Risiko, Männern über 80, liegt das Risiko bei 0,1222 Prozent (alles anhand der Zahlen bis Mitte Mai, bezogen auf die Bevölkerungszahlen 2018 – aber dass sich an der Altersstruktur der Verstorbenen an einer bestimmten Krankheit binnen Monaten wesentliche Änderung ergeben, ist sehr unwahrscheinlich).
Quelle: Ärzteblatt
Interessant ist auch der prozentuale Anteil der Covid-19-Todesfälle bezogen auf die Gesamtsterberate in den jeweiligen Bevölkerungsgruppen.
Quelle: Ärzteblatt
Fazit des Ärzteblattes: „Die Inzidenz der Todesfälle im Zusammenhang mit COVID-19 geht im Wesentlichen parallel zur normalen Sterblichkeit in den jeweiligen Altersklassen“. Diese Erkenntnis und diese Daten müssten zumindest berücksichtigt werden bei der Abwägung zwischen Grundrechten auf der einen Seite und Gesundheitsschutz auf der anderen. Und bei der Frage nach der Strategie – weitgehender Lockdown, der alle betrifft, oder besonderer Schutz für die Risikogruppen.
Text: br
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am Corona und getaggt .

Kommentare sortieren

127 Kommentare zu Nüchterne Zahlen zu Corona, die Sie nicht kennen sollen
    caesar
    27 Nov 2020
    21:40
    Kommentar:

    Es lohnt sich die offiziellen Zahlen des RKI zu lesen : https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Daten/Altersverteilung.html Da hat die Gruppe der über 85 Jährigen die höchste Ansteckungsrate.Offensichtlich treiben sich diese überall rum und mißachten die regierungsamtlichen Regeln.Wer hätte das gedacht ?Dabei haben sie auch

    weiterlesen
    28
    1
      Sven Krause
      28 Nov 2020
      13:09
      Kommentar:

      Ich glaube nicht, dass sie sich herumtreiben. Es sind wohl eher die Ausbrüche in Pflege- und Alterheimen, die zu hohen Zahlen führen, weil wir es nicht schaffen ein sinnvolles Schutzkonzept für die Risikogruppen umzusetzen. Stattdessen werden alle mit teilweise unsinnigen

      weiterlesen
      17
      0
        sneu
        8 Dec 2020
        10:55
        Kommentar:

        Ich kenne Mitarbeiter also Pflegepersonal in den Altersheimen. Es ist normal mit über 80 Jahen zu sterben, viele von denen "betteln" sterben zu dürfen! Wir haben leider so einen Fall in der Familie.

        2
        0
        Franz Schmidt
        31 Dec 2020
        16:32
        Kommentar:

        Die werden da mit positiven PCR Tests infiziert. Die alten Leute kosten den Staat und die Rentenkasse nur Geld. Und deshalb wird da nichts unternommen oder verbessert.  

        0
        0
      Dr. Cadario Norbert
      29 Nov 2020
      10:22
      Kommentar:

      Ja, Ja , die Alten, je öller umso döller. grins,grins.  

      6
      0
    Aiki Uwe
    27 Nov 2020
    01:56
    Kommentar:

    Die Daten vom Ärzteblatt sind leider auf Basis von Daten bis Mai schon etwas "überholt". Vermutlich änderte eine Aktualisierung nichts an der Kernaussage, das Alter der Daten macht sie aber angreifbar. Aufgrund aktueller Bedrohungslage (durch Regierung/Lobbyvereine/..., nicht durch Viren .-))

    weiterlesen
    32
    3
      Agnes Ster
      27 Nov 2020
      13:02
      Kommentar:

      Nüchterne Studie zu Corona, die wir nicht kennen sollen: https://www.nature.com/articles/s41467-020-19802-w#MOESM1 Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die per Testung entdeckten "asymptomatischen" Fälle in Wuhan nach der Abriegelung mit 0,303/10.000 extrem niedrig waren und es gab nach der Studie keinerlei Hinweise, dass

      weiterlesen
      67
      3
        X
        27 Nov 2020
        14:04
        Kommentar:

        Liebe Agnes, ich bin keine Medizinerin, auch keine Aktivistin, sondern lediglich jemand mit persönlichen Erfahrungen in Sachen Tests und Covid. In meinem Familienumfeld wurden alle positiv Getesteten leider auch krank (oder waren es bereits), Verläufe leicht bis schwerst alles dabei.

        weiterlesen
        4
        21
          Vera
          27 Nov 2020
          20:59
          Kommentar:

          Vielleicht hatten die Leute Rhinovirus/Influenza/anderen Coronavirus. Die Symptome sind ja gleich. Oder sie wurden in einem besseren Labor getestet das keine unseriösen 35 Kopiedurchgänge zulässt wie so viele. Außerdem gibt es einen Nocebo-Effekt (Gegenteil vom Placebo). Wenn man erfährt, dass

          weiterlesen
          19
          1
            Charlott
            29 Nov 2020
            23:50
            Kommentar:

            Ja, ich glaube auch, dass der Nocebo-Effekt wirkt, man kann ja schon aus Angst krank werden ohne irgendeinen Befund, nur auf Grund der Pressemeldungen; ist mir bei der Schweinegrippe passiert, die Symptome waren genauso wie jetzt, ich laboriere jetzt noch

            weiterlesen
            2
            0
            Charlott
            30 Nov 2020
            00:01
            Kommentar:

            Ja, ich glaube auch, dass der Nocebo-Effekt wirkt, man kann ja schon aus Angst krank werden ohne irgendeinen Befund, nur auf Grund der Pressemeldungen; ist mir bei der Schweinegrippe passiert, die Symptome waren genauso wie jetzt, ich laboriere jetzt noch

            weiterlesen
            2
            0
            Charlott
            30 Nov 2020
            00:01
            Kommentar:

            Ja, ich glaube auch, dass der Nocebo-Effekt wirkt, man kann ja schon aus Angst krank werden ohne irgendeinen Befund, nur auf Grund der Pressemeldungen; ist mir bei der Schweinegrippe passiert, die Symptome waren genauso wie jetzt, ich laboriere jetzt noch

            weiterlesen
            0
            0
          Charlotte
          28 Nov 2020
          01:06
          Kommentar:

          Es geht explizit um Asymptomatische. Also diejenigen, die keinerlei Symptome haben, nichts bemerken und sich nur als Kontaktpersonen oder aus sonstigen Testgründen plötzlich mit einem positiven Testergebnis konfrontiert sehen. Dass diese Personen unbemerkt infektiös sind, wir uns doch stets erzählt.

          weiterlesen
          7
          0
          sneu
          8 Dec 2020
          10:59
          Kommentar:

          Welche Symptome hatten sie, die meisten wurden früher alle mit der Grippe aufgezählt! Heute C19, nach denken.

          0
          0
        oldman_2
        29 Nov 2020
        17:09
        Kommentar:

        Danke für den Link und die Zusammenfassung. Diese Studie ist natürlich "nicht hilfreich" für unsere voll auf Panikmache gebürstete Führung, die nicht einmal davor zurückschreckt, Ärzte mit Terror wie Praxisdurchsuchungen und Beschlagnahmung von PC`s wegen des läppischen "Verdachts auf Austellung

        weiterlesen
        4
        1
      info68
      27 Nov 2020
      16:04
      Kommentar:

      Der Ehemann von Spahn ist Leiter der Verlags-Agentur Burda in Berlin, aber nicht der Redaktion FOCUS (wie BUNTE im Burda-Verlag)!!

      0
      4
        27 Nov 2020
        16:11
        Kommentar:

        Burda ist keine Verlags-Agentur, sondern ein Verlag. Spahns Mann leitet deren Repräsentanz in Berlin.

        21
        0
      Sny Xei Lee
      1 Dec 2020
      10:35
      Kommentar:

      Bekanntlich ist Deutschland glimpflich weggekommen. Vermutlich dank geeigneter Maßnahmen. Anders als England: https://www.ons.gov.uk/visualisations/dvc1067/fig3/index.html Anders als Europa insgesamt: https://euromomo.eu/uploads/images/pooled_wk47-c89c4a46-ea1c-4005-8cce-554b6ee15f1f.png

      weiterlesen
      0
      0
    Stefan Stay
    27 Nov 2020
    02:16
    Kommentar:

    Vergleicht man die Daten des statistischen Bundesamtes bezüglich der Sterberate, der letzten 10 Jahre, müsste/könnte man hinsichtlich der Gesamtsterberaten in den verschiedenen Altersgruppen noch den Hinweis anbringen, dass gerade der Anteil in den Bevölkerungsgruppen der: über 80-jährigen - um etwa

    weiterlesen
    • über 80-jährigen - um etwa 1.200.000 - auf 5.389.106 gealtert und somit gestiegen ist
    • 60-79-jährigen - um knapp 1.000.000 - auf 17.988.340 gealtert und somit gestiegen ist
    Das bedeutet, dass genau diese beiden Altersgruppen in den letzten Jahren - bis 2020 - einen deutlichen Zuwachs hatten, wohingegen die jüngeren Altersgruppen insgesamt abnahmen. Samuel Eckert hat dazu sehr schöne Statistiken, die für diese genauere Betrachtung die Sterblichkeitsrate "pro 100.000" für diese Altersgruppen definieren. Pro 100.000 der Altersgruppen haben wir dieses Jahr - bis dato - im Vergleich zu den letzten 4 Jahren eine generelle Untersterblichkeit.

    35
    0
      Peter Tanner
      27 Nov 2020
      13:45
      Kommentar:

      Ein wichtiger Punkt. Die Sterbestatistik vom Statistischen Bundesamt ist also nicht Demografiebereinigt sonder zeigt absolute Zahlen. Daraus kann man dann aber keine ueber/untersterblichkeit ablesen - jedenfalls nur tendenziell. Die Nachkriegsjahrgänge sind ja eher Geburtenstark gewesen. Also wären die Zahlen dieses

      weiterlesen
      12
      0
      Dietmar
      28 Nov 2020
      10:26
      Kommentar:

      Deshalb kann man aus solchen statistiken sehr viel unsinn ableiten, z.b.: Medizinisch interessant sollte doch sein, daß über 100jährige kaum an oder mit corona sterben (!?!?!). Gruss aus sachsen!

      4
      0
    Aaron Clark
    27 Nov 2020
    02:45
    Kommentar:

    Ende Oktober hat Prof Dr. Christof Kuhbandner, seines Zeichens Inhaber des Lehrstuhls für pädagogische Psychologie an der Universität Regensburg, einen sehr aussagekräftigen Artikel mit dem Titel "Corona-Lockdown: Droht tatsächlich eine akute nationale Gesundheitsnotlage?" auf Telepolis veröffentlicht. Auch hier wird das

    weiterlesen
    43
    2
      Aaron Clark
      27 Nov 2020
      12:43
      Kommentar:

      Auf die Gefahr hin, dass der lezte - offenkundig scherzhaft gemeinte - Satz hier missverstanden wird: "Right" steht hier natürlich für "richtig, echt" und nicht für "rechts". Bin eben selbst ein wenig erschrocken, aber ich hoffe, das hiermit ausreichend geklärt

      weiterlesen
      20
      0
    Leon
    27 Nov 2020
    03:31
    Kommentar:

    Immer empfehlenswert ist auch der Blick in andere Länder in Europa. U.a. das berühmt-berüchtigte Schweden. Dort stiegen die Fallzahlen bis zum 19.11. und die deutschen Medien erklärten am 24.11. das schwedische Modell schon für gescheitert, als einzelne neue Regeln wie

    weiterlesen
    116
    2
      caesar
      27 Nov 2020
      21:30
      Kommentar:

      Nachdem das mittlere Todesalter der "Coronatoten" bei 82 Jahren liegt ,das gleichzeitig etwas dem Durchschnittsalter entspricht kann man davon ausgehen ,daß diese Menschen sowieso -mit oder ohne Corona -bald gestorben wären.Und sterben kann man nur einmal.

      5
      0
      Aaron Clark
      27 Nov 2020
      03:41
      Kommentar:

      Hi Leon, kleine Korrektur: die deutschen Medien erklärten am 24.11. das schwedische Modell zum siebenhundertachtundneunzigsten Mal für gescheitert... Und eine kleine Ergänzung: entgegen der landläüfigen Meinung ist Herdenimmunität keine Strategie, sondern eine Konsequenz. Und an der scheint Schweden tatsächlich näher

      weiterlesen
      102
      1
        Sverin Gerdenius
        27 Nov 2020
        11:06
        Kommentar:

        PS: Das ,,Scheitern" äußert sich in der erneuten Aktivierung von bereits im Frühjahr angewandten Maßnahmen (ähnliche Lage - ähnliche Maßnahmen). Ich danke allen, die uns über den Inhalt der ,,Qualitätsmedien" informieren. Ich selber habe keine Nerven mehr, diesen Schwachsinn zu

        weiterlesen
        28
        1
      Angela
      27 Nov 2020
      08:31
      Kommentar:

      Weitere Zahlen: - In Deutschland sterben jedes Jahr etwa 940.000 Menschen, das sind durchschnittlich 2575 Menschen täglich. https://de.statista.com/statistik/daten/studie/156902/umfrage/sterbefaelle-in-deutschland/ - 82 Jahre ist in Deutschland das Medianalter der mit Covid gestorbenen . (das durchschnittliche Sterbealter lag 2018 bei 79 Jahren)

      weiterlesen
      52
      0
        Paul J. Meier
        27 Nov 2020
        11:39
        Kommentar:

        Das größte Risiko an Covid zu sterben haben die 90 - 100 jährigen und vor allem die über 100 jährigen! Und die gilt es besonders zu beschützen, doch, kam in einem Bericht. Ich glaube auf Welt.de. Nun, auch wenn das

        weiterlesen
        33
        1
      Agnes Ster
      27 Nov 2020
      13:18
      Kommentar:

      Auch in Schweden wurde, wenn mich nicht alles täuscht, mit dem Drosten-Betrugstest getestet, somit weiß kein Mensch, welche "Fälle" da angeblich gestiegen sind. Gerade in Schweden waren die verstorbenen "Fälle" sehr alt, über dem üblichen Sterbealter. Und eine Übersterblichkeit hat

      weiterlesen
      14
      0
    Manuela
    27 Nov 2020
    05:30
    Kommentar:

    Einen kleinen Wehrmutstropfen gibt es allerdings bei den Intensivbetten. Die gleiche Belegung klappt nur, weil elektive OPs, teilweise auch Krebsoperationen verschoben werden müssen. Da Covidpatienten im Durchschnitt länger ein Intensivbett benötigen, wird sich in der nächsten Zeit diese Situation weiter

    weiterlesen
    8
    16
      Martin
      27 Nov 2020
      09:15
      Kommentar:

      Guten Morgen Manuela, ich verstehe ihre Anmerkung nicht genau. Was meinen Sie konkret damit? Meinen Sie damit, dass durch Verschiebung elektiver Eingriffe die Intensivkapazitäten geschont werden, da Patienten mit solchen OP´s nicht auf eine ICU/IMC müssen? Wenn ja, dann möchte

      weiterlesen
      9
      1
      Heidi
      27 Nov 2020
      09:34
      Kommentar:

      Dann darf man aber schon mal die Frage stellen, warum seit dem Sommer deutlich sichtbar kontinuierlich IS-Betten abgebaut wurden. Schon klar, argumentiert wird mit fehlendem Personal - auch hier wurde der Engpass noch künstlich verstärkt, weil der Personalschlüssel geändert wurde.

      weiterlesen
      70
      1
        Peter Meyer
        27 Nov 2020
        09:59
        Kommentar:

        Die aktuelle Regierung (Kanzler + 15 Minister) hat genau den Wert von 4,00 €. Sollte das Flaschenpfand zu Gunsten der Rentner zum 01.01.2021 erhöht werden, dann vielleicht ab diesem Zeitpunkt etwas mehr...

        41
        1
        Dietmar Walther
        27 Nov 2020
        14:37
        Kommentar:

        Heidi;  sehr gut erkannt, ich bin völlig Ihrer Meinung.!  Aber leider befinden sich in unserem Land immer noch zu viele Menschen, die man "mit dem Nachttopf zum Milchholen schicken kann". Einige werden vieleicht sogar lebensgroße Poster von Merkel, Spahn oder

        weiterlesen
        14
        0
      Elisabetta
      27 Nov 2020
      10:05
      Kommentar:

      Den Wermutstropfen gibt es in der Tat! Allerdings könnten an der Wahrheit interessierte Ärzte durchaus auch mal erklären, ob und in welchem Ausmaß derzeit noch Operationen verschoben werden, die intensivpflichtige Patienten nach sich ziehen. Im Frühjahr hat das stattgefunden, mit

      weiterlesen
      17
      0
      Sverin Gerdenius
      27 Nov 2020
      11:09
      Kommentar:

      Ein wichtiger Punkt.Gerade die längeren Liegezeiten von ,,echten" Covid-Patienten sind ein Problem. Trotzdem bleibt anzumerken, dass die Überlegung in Khs:ern in den Jahren davor niemanden beunruhigt. Da sind Notfallpatienten auf der Suche nach einer offenen Notannahme im Krankenwagen verstorben, viele

      weiterlesen
      8
      0
        Onkel Dapte
        27 Nov 2020
        15:05
        Kommentar:

        Die Regierung gewiß nicht, die geht buchstäblich über Leichen. Und ich denke, es werden noch Berge werden.

        6
        0
      Agnes Ster
      27 Nov 2020
      13:48
      Kommentar:

      "Da Covidpatienten im Durchschnitt länger ein Intensivbett benötigen, wird sich in der nächsten Zeit diese Situation weiter verschärfen." Woher wollen Sie das "wissen"? Was das Coronaregime behauptet, hat sich regelmäßig als falsch herausgestellt. Im Übrigen: Es wurden in angeblicher Erwartung

      weiterlesen
      11
      0
        Onkel Dapte
        27 Nov 2020
        15:08
        Kommentar:

        Es ist doch sonnenklar: Wenn die Regierung ständig von neu Infizierten spricht, dann ist das nachweislich eine Lüge, es sind nämlich positiv Getestete, und selbst das ist zu hinterfragen. Warum sollten dann die Zahlen richtig sein? Wer ständig lügt, auch

        weiterlesen
        11
        0
    Ingo
    27 Nov 2020
    05:32
    Kommentar:

    Was Drosten 2014 über den PCR Test sagte: "Ja, aber die Methode ist so empfindlich, dass sie ein einzelnes Erbmolekül dieses Virus nachweisen kann. Wenn ein solcher Erreger zum Beispiel bei einer Krankenschwester mal eben einen Tag lang über die

    weiterlesen
    51
    1
    Hansgeorg Voigt
    27 Nov 2020
    05:52
    Kommentar:

    Diese Zahlen sind mir seit längerem bekannt, da öffentlich - im Internet - zugänglich und wäre für Politik und Medien jederzeit darstellbar. Leider geht es nicht wirklich um Covid-19, sondern um eine Veränderung der Gesellschaft. Die Energie aus der Klimahysterie

    weiterlesen
    102
    3
      Petra Stüben
      27 Nov 2020
      06:26
      Kommentar:

      Man wehre sich mit einer humorvollen Zurücksendung allen Wahnsinns. Ich werde anfangen ausversehen Sozialist Dancing statt Social Distancing zu sagen und mich dann -auf Englisch- rausreden mit schlechten Sprach Kenntnissen.

      31
      1
      querleser
      27 Nov 2020
      19:34
      Kommentar:

      (zu Hansgeorg Voigt) /// Ja, genau so ist es!

      0
      0
    T
    27 Nov 2020
    06:41
    Kommentar:

    Zahlen des Ärzteblatts aus Mai zu Jahreszahlen ins Verhältnis gesetzt, das verzerrt... Kernaussage bleibt jedoch

    2
    1
      Boris Reitschuster
      27 Nov 2020
      15:39
      Kommentar:

      Ich denke nicht, dass sich bei einer Krankheit wie Covid-19 die Altersstruktur der Verstorbenen binnen weniger Monate wesentlich ändert.

      9
      0
    Boris Büche
    27 Nov 2020
    06:50
    Kommentar:

    "Wem man allerdings das „Sapere aude!“ in drohender, von mir aus auch in flehender Flammenschrift entgegenzuhalten hat, das sind die Journalisten. Sie müssten es besser wissen, ja, sie müssten es besser wollen. Sie sind voll schuldfähig. Sie haben sich sehenden

    weiterlesen
    53
    4
    Hoffmann
    27 Nov 2020
    06:53
    Kommentar:

    "Bei 20-39-Jährigen liegt den Daten zufolge etwa das Risiko, an Covid-19 zu sterben, bei 0,00019 Prozent." - ich denke "bei den 20-39-jährigen Männern" müsste es heißen.

    5
    1
    Unbekannter
    27 Nov 2020
    07:02
    Kommentar:

    Kanzleramtsminister Braun gestern bei Maischberger; "Derjenige, der sich nicht impfen lässt, muss dann sein Ansteckungsrisiko eben auch in eigener Selbstverantwortung tragen" Was soll das denn heißen? Wird dann die Krankenkasse nicht mehr beteiligt oder wird die Ansteckung unter Strafe gestellt?

    weiterlesen
    66
    0
      kritik2020
      27 Nov 2020
      07:21
      Kommentar:

      Zitat Kanzleramtsminister Braun: "Derjenige, der sich nicht impfen lässt, muss dann sein Ansteckungsrisiko eben auch in eigener Selbstverantwortung tragen". Gegenfragen: Wer trägt die Verantwortung für Impfschäden von Vakzinen, die nicht ausreichend getestet wurden (konnten)? Welche rechtliche Absicherung erhalten Patienten, die

      weiterlesen
      89
      1
        D.F.
        27 Nov 2020
        08:35
        Kommentar:

        Lasse ich mich nicht impfen, trage ich das Risiko.Also impfen , dann trage ich das Risiko schwere Impfschäden davon zu tragen .Ich bevorzuge die erste Möglichkeit. Zur Zeit ist auch das Risiko sehr gross in ein Messer zu laufen ,warum

        weiterlesen
        55
        0
          Dietmar Walther
          27 Nov 2020
          14:49
          Kommentar:

          D.F.;  eine sehr gute Frage, welche aber weiterhin von der "besten Kanzlerin aller Zeiten" unbeantwortet bleiben wird.!  Hoffentlich werden ihr diese und weitere Fragen einmal in  Den Haag gestellt.!

          12
          0
        Heidi
        27 Nov 2020
        09:51
        Kommentar:

        Man muss ja gar nicht so weit zurückschauen: Schweinegrippe! Die 700 lebenslang Geschädigten mit Narkolepsie! Oder der Contergan- Skandal. Zwar keine Impfung, aber fast noch schlimmer: ein Medikament! Wie lange und wie hart mussten die Opfer kämpfen? Wie wurde da

        weiterlesen
        45
        0
      Ozrob
      27 Nov 2020
      07:27
      Kommentar:

      Keine Impfpflicht mit einem großen ABER. Bei uns in Australien braucht man bspw. in New South Wales, mit Hauptstadt Sydney, jetzt eine App auf seinem Phone, um ins Pub oder Restaurant zu gehen, um beim Friseur bedient zu werden. Die

      weiterlesen
      48
      1
        Charlott
        29 Nov 2020
        23:59
        Kommentar:

        Ja, ich glaube auch, dass der Nocebo-Effekt wirkt, man kann ja schon aus Angst krank werden ohne irgendeinen Befund, nur auf Grund der Pressemeldungen; ist mir bei der Schweinegrippe passiert, die Symptome waren genauso wie jetzt, ich laboriere jetzt noch

        weiterlesen
        0
        0
      Thomas
      27 Nov 2020
      07:36
      Kommentar:

      Ja, die Nichtimpfung wird unter Strafe gestellt durch gesellschaftliche Stigmatisierung: kein Job mehr, keine Freizeitaktivitäten wie Kino oder Volksfeste mehr etc. Weil keiner mehr das Risiko für ein erhöhtes Infektionsgeschehen tragen kann oder will. Mal angenommen, in einem Großraumbüro entsteht

      weiterlesen
      36
      1
      Michel
      27 Nov 2020
      07:55
      Kommentar:

      Muss dann auch der Raucher künftig sein "Risiko selbst tragen" (nein, ich bin Nichtraucher); und der Viertelesschlotzer? (Für Nichtschwaben: Der Weintrinker...) Der "Risikosportler" (Radfahrer, Bergwanderer, Schwimmer,...) Wie ist's mit Nachtschwärmern? (Könnte ja zu einer neuerdings anscheinend öfter vorkommenden Bewegung mit

      weiterlesen
      45
      0
        Margit Kästner
        27 Nov 2020
        09:15
        Kommentar:

        Die Raucher haben eine eventuelle Behandlung doch schon vorfinanziert!

        15
        0
          Peter Meyer
          27 Nov 2020
          10:03
          Kommentar:

          Dafür wird das Geld aber leider nicht eingesetzt...

          5
          1
          Nixnutzia
          27 Nov 2020
          10:11
          Kommentar:

          Ja, sooo gesehen:  Pro verkauftem normalgroßen Päckchen Zigaretten gehen z.B. 3,85€  an Tabaksteuern "an die schwarze Null"! ;-)

          3
          0
      Miriam Wolf
      27 Nov 2020
      08:17
      Kommentar:

      So viel Getöse und das obwohl bisher noch gar nicht erwiesen ist, dass der Impfstoff „steril“ macht, sprich ein Geimpfter als Überträger ausscheidet. Es tut dringend Not, dass mehr Menschen sich mit den Fakten rund um diese Impfung auseinander setzen.

      weiterlesen
      25
      0
        Hermann
        27 Nov 2020
        11:16
        Kommentar:

        Doch doch! Die Impfung macht steril. Ist schon bei der Grippeimpfung so. Die gibt es erst seit 80 Jahren. Hat bisher auch vorzüglich funktioniert. 100% Durchsatzwirkung habe ich gehört. Von einer Angela. Auch dass das Virus schon von Wirt zu

        weiterlesen
        12
        0
      unbekannter
      27 Nov 2020
      08:59
      Kommentar:

      kleine Korrektur in eigener Sache: Er sagte das bei Illner, nicht bei Maischberger, aber dass ist eh eine Soße.... https://www.zdf.de/nachrichten/politik/corona-maybrit-illner-impfung-schwellenwert-100.html

      8
      0
      Heidi
      27 Nov 2020
      09:43
      Kommentar:

      Ich trage auch das Risiko, mich mit anderen Erregern, von denen Dutzende in der Luft liegen, zu infizieren. Und es war schon immer in meiner Verantwortung, mich im Winter vor Grippe-Kranken zu schützen. Es war bislang auch so, dass ich

      weiterlesen
      20
      0
      Adam
      27 Nov 2020
      11:01
      Kommentar:

      Nach Logik der Impfbefürworter sind diese doch nach einer Impfung geschützt. Was geht es also diese etwas an, ob ICH geimpft bin? Ich kann sie doch gar nicht gefährden! Da steckt doch nicht etwa mehr dahinter?

      17
      0
        Dietmar Walther
        27 Nov 2020
        14:59
        Kommentar:

        Adam;  sehr gutes Argument.!  Diese Frage müsste dem Lauterbach mal öffentlich gestellt werden, ich vermute mal er würde hyperventilieren und in seiner Reaktion von  seinem sympathischen Parteigenossen Stegner kaum noch zu unterscheiden sein. Eine Antwort von Drosten zu dieser Frage,

        weiterlesen
        8
        0
    xandru
    27 Nov 2020
    07:25
    Kommentar:

    Im Lande der Gefühlsduselei können viele mit nüchternen Zahlen nichts anfangen. Die Herzen schlagen vielmehr für Schauermärchen und für Katzenbilder. Und nun weiter in der Welt von Power Shopping, Schnäppchenjagd, Treuepunkten und Geiz ist Geil.

    weiterlesen
    44
    0
      Dietmar Walther
      27 Nov 2020
      15:00
      Kommentar:

      Adam;  sehr gutes Argument.!  Diese Frage müsste dem Lauterbach mal öffentlich gestellt werden, ich vermute mal er würde hyperventilieren und in seiner Reaktion von  seinem sympathischen Parteigenossen Stegner kaum noch zu unterscheiden sein. Eine Antwort von Drosten zu dieser Frage,

      weiterlesen
      0
      0
    Lupo
    27 Nov 2020
    07:42
    Kommentar:

    Man muss natürlich auch berücksichtigen, dass Covid-Patienten ca. 1,5x so viel Arbeitsaufwand wie andere Intensivpatienten benötigen, da die erhöhten Hygienemaßnahmen dies erfordert. Umgekehrt frage ich mich, warum in Erwartung einer 2. Welle nicht im Schnellkurs Fachkräfte nachgeschult wurden, um den

    weiterlesen
    12
    7
      Norbert Brausse
      27 Nov 2020
      08:42
      Kommentar:

      Wichtig ist doch die Ehrlichkeit beim Umgang der Politik mit der Bevölkerung. Zuerst wurde uns gesagt, dass Corona große Teile der Bevölkerung hinwegraffen kann, daraufhin wurde die Maskenpflicht eingeführt, obwohl ein Großteil der Masken nicht wirklich schützt, denn sonst wäre

      weiterlesen
      22
      0
        Veky M.
        27 Nov 2020
        09:55
        Kommentar:

        Den ehrlichen Umgang mit der Bevölkerung scheint es nur noch bei einigen Journalisten zu geben.

        14
        0
        P
        27 Nov 2020
        10:08
        Kommentar:

        Herr Brause, die Zahlen der positiv Getesteten ist gestiegen, nicht die Zahl der Infizierten. Bei einer Fehlerquote von ca. 1,5% bedeuten 100.000 Getestete eben 1.500 falsch Positive - und dann guckt man sich die Zahl der Tests und die Fallzahlen

        weiterlesen
        4
        0
        HOTAI
        27 Nov 2020
        11:53
        Kommentar:

        ... und sich halt auch darauf einstellen, dass wir krank werden können und unsere Lebenszeit endlich ist.

        5
        0
      Walter Zach
      27 Nov 2020
      09:46
      Kommentar:

      Unvorbereitet ohne Schaffung zusätzlicher Intensivbetten bzw. Personalausbildung ist man in die 2te Welle geschlittert, da es ja viel wichtiger war der DLH 9 Mia., der DB 5 Mia. usw. in den Rachen zu schieben. Das Gesundheitspersonal hat wie erwartet zwar

      weiterlesen
      14
      0
        SK
        27 Nov 2020
        12:30
        Kommentar:

        Es gibt keine 2. Welle. Weder haben wir eine Übersterblichkeit, noch sind die Krankenhäuser überfüllt. Das Einzige, was wir haben, ist eine 2. Welle von Diktatur-Bestrebungen unserer Regierung. Von Schlittern kann keine Rede sein. Das nennt man geplante totalitäre Macht-Struktur.

        weiterlesen
        15
        1
          Karl Ungenannt
          28 Nov 2020
          01:23
          Kommentar:

          @ SK - vor einiger Zeit wurde doch noch öffentlich darüber spekuliert, daß es keine 2. Welle geben solle - während diese bereits in vollem Gange war. Nun habe ich vor zwei Tagen aus mehreren Medien erfahren, daß darüber emsig

          weiterlesen
          1
          0
    Michael H.
    27 Nov 2020
    07:45
    Kommentar:

    Interessant ist, dass in diesem Jahr die normale Influenza anscheinend nicht mehr existiert. Offenbar ist es so, dass sie einfach von Corona ersetzt wurde, weil auch nur darauf getestet wird.  

    41
    0
    Serenissima
    27 Nov 2020
    07:48
    Kommentar:

    Info aus einer mittelhessischen Uniklinik: 8 Corona-Patienten auf Intensiv. 4 Franzosen, 2 Belgier, 2 Deutsche. Noch Fragen?

    49
    1
    Anna N.
    27 Nov 2020
    08:12
    Kommentar:

    Lieber Herr Reitschuster, Ihre Artikel und Ihre Live-Videos von den Demonstrationen sind der Grund jeden Tag nicht zu resignieren , sondern mutig weiterzumachen. Vielen Dank! Ich arbeite in einer öffentlichen Bibliothek und auch wir sind im Alltag dort von immer

    weiterlesen
    45
    0
      Boris Reitschuster
      27 Nov 2020
      15:40
      Kommentar:

      1000 Dank, liebe Anna, das ist sehr motivierend! Herzliche Grüße zurück!

      4
      0
      Anjolina
      29 Nov 2020
      21:44
      Kommentar:

      Ja, das kenne ich auch. Ich bin trotzdem dazu übergegangen meine Haltung zu den Maßnahmen zu behaupten. Ich beschimpfe oder missioniere niemand der anders denkt, an den ganzen Spuk glauben will, aber ich stehe nicht mehr ängstlich, schweigend daneben, wenn

      weiterlesen
      0
      0
    Naschkönigin
    27 Nov 2020
    08:13
    Kommentar:

    Was kann man nur gegen den Wahnsinn tun, der hier passiert?Die Gesellschaft ist tief gespalten, wir werden eingesperrt und das schlimmste ist doch die Akzeptanz der meisten Menschen. Ich bekomme das täglich in meinem Laden mit. Es macht mich tief

    weiterlesen
    33
    2
    Norbert Brausse
    27 Nov 2020
    08:26
    Kommentar:

    Über Söders Panikzahlen ist bei „Tichys Einblick“ ein interessanter Artikel zu finden, angefangen bei den täglichen Todeszahlen von 2.400-2600, heruntergebrochen auf 7 Großraumflugzeuge ...    

    28
    0
    Philipp
    27 Nov 2020
    09:08
    Kommentar:

    Wie soll man eigentlich "mit" Covid auf der Intensivstation liegen? Covid-19 verursacht nun mal Versagen von Organen oder Herzinfarkt, so dass man immer an etwas anderem stirbt als an dem Virus. Die Ursache war allerdings Covid-19. Natürlich hat sich die

    weiterlesen
    1
    5
      SK
      27 Nov 2020
      12:38
      Kommentar:

      Persönliches Beispiel: ein Vater einer Kollegin (84 Jahre alt, Endstadium Krebs),  wollte in Ruhe zu Hause im Kreise seiner Familie seine letzten Wochen verbringen, bevor er stirbt. Jetzt musste er in´s Krankenhaus, wurde da natürlich getestet, Ergebnis: positiv (und wir

      weiterlesen
      13
      0
    Jens Jacob
    27 Nov 2020
    09:56
    Kommentar:

    Man könnte laut schreien über diese Fehlinformationen und die daraus gewünschte Angst bei dem Großteil der Bevölkerung. Was wir hier erleben scheint die live Version der göttlichen Komödie. Nur sind wir gerade erst am Anfang. Der nächste große Krach wird

    weiterlesen
    22
    0
    Stefan Köhler
    27 Nov 2020
    10:05
    Kommentar:

    Was ich einfach nicht verstehen kann: Bisher war es bei jeder Krise (Hochwasser, Brand, Schneekatastrophe, was-auch-immer) doch so, dass die Bevölkerung von der Regierung zu Ruhe und Besonnenheit aufgefordert wurde. Aber dieses Mal ertönt pausenlos der Ruf: Ihr werdet alle

    weiterlesen
    25
    0
      Peter Meyer
      27 Nov 2020
      10:16
      Kommentar:

      Und das Beste: noch letztes Jahr war es noch so, daß man den "Rechten" pauschal vorgeworfen hat, Sie würden unberechtigt "Angst" (wovor auch immer) verbreiten, mit dem Ziel, das unbeschwerte Leben der bunten Gesellschaft zu stören; noch im Januar meldete

      weiterlesen
      24
      0
      Johnny Guitar
      27 Nov 2020
      12:42
      Kommentar:

      Wie sprach der Pferdedoktor noch? Die Maßnahmen (des RKI bzw. der Regierung) dürfen NIE hinterfragt werden. So geht Demokratie 2020!

      7
      0
    Heidi
    27 Nov 2020
    10:07
    Kommentar:

    Eine sehr schöne Recherche bietet auch der heutige Beitrag auf der Achse des Guten (Achgut.com) https://www.achgut.com/artikel/Vorsicht_recherche__corona_tohuwabohu_in_sachsen

    5
    0
    Hans
    27 Nov 2020
    10:30
    Kommentar:

    Ich finde, zu den wirklich wichtigen Themen sollte man auch mal die Experten zu Wort kommen lassen (bitte ansehen, vorsicht! kann ohne Impfung Lachkrampf auslösen): https://m.youtube.com/watch?v=fKBsMZs3miE

    7
    0
      Steve Row
      27 Nov 2020
      12:35
      Kommentar:

      Das Video wurde mir auch gerade geschickt. Zu einem Lachkrampf hat es bei mir leider nicht gereicht, denn Typen wie Karlchen sind für unsere Lage ganz entscheidend mitverantwortlich und selbst ein derartiger Nonsens wird vermutlich noch als sinnvoller Beitrag zum

      weiterlesen
      7
      0
      Johnny Guitar
      27 Nov 2020
      12:59
      Kommentar:

      Danke für den Hinweis! Habe trotz allen Elends schon lange nicht mehr so gelacht. Das gilt auch für die Kommentare in YouTube zu dieser Vorstellung von Herrn Klabauterbach. Sehr zu empfehlen!

      6
      0
    Ein Leser
    27 Nov 2020
    10:31
    Kommentar:

    Die Argumente für eine Pandemie und den daraus erzwungenen Maßnahmen stehen und fallen mit dem dem Beweis, daß es keine asymtomatischen Infektionen gibt, als auch mit der klinischen Untauglichkeit des PCR Test. Das werden Gerichte feststellen müssen. Klagen sind bereits

    weiterlesen
    • Die Argumente für eine Pandemie und den daraus erzwungenen Maßnahmen stehen und fallen mit dem dem Beweis, daß es keine asymtomatischen Infektionen gibt, als auch mit der klinischen Untauglichkeit des PCR Test. Das werden Gerichte feststellen müssen. Klagen sind bereits vorbereitet bzw. anhängig.

    10
    0
      Gert Friederichs
      27 Nov 2020
      11:24
      Kommentar:

      Genau darauf bin ich gespannt! Insb. wen RKI und Charité als Gutachter laden und was die dann von sich geben. Immerhin, wenn das so kommt, wäre das ein Erstlingsauftritt bisher verfolgter/gelöschter Medizinwissenschaftler ausserhalb der alternativen Medien.

      7
      0
      Mr. Majestyk
      27 Nov 2020
      11:29
      Kommentar:

      Nach Ihrer Logik sollen Parteibuchinhaber an Gerichten nachweisen, daß ihre Parteigenossen in der Regierung gelogen haben. Mein Gedächnis mag mich trügen, aber mit ist kein Fall bekannt wo sich Gerichte offen gegen eine Regierung stellen, die ihren Staat renovieren möchte.

      weiterlesen
      5
      1
        Ein Leser
        27 Nov 2020
        19:23
        Kommentar:

        Rechtsanwalt Dr. Reiner Füllmich und Kollegen bereiten eine Class Action in den USA und Kanada vor.

        0
        0
    Karl Ranseier
    27 Nov 2020
    10:36
    Kommentar:

    Vergessen Sie nicht, andere Krankheiten wie die (normale) Grippe, Magen-Darm-Infekte usw. werden durch die Covid-19-Maßnahmen massiv zurückgedrängt, d.h. sie treten kaum auf. Aber mit diesen verbindet sich halt auch eine "normale" Sterblichkeit. Die Corona-Sterblichkeit ersetzt gewissermaßen die Summe der Sterblichkeit

    weiterlesen
    7
    1
      SK
      27 Nov 2020
      12:44
      Kommentar:

      Nein, hätten wir nicht. Hier findet einfach eine Umbenennung der Krankheiten fest. Wobei die Zahl der als Corona-Tote ausgegebenen Verstorbenen (Unfall-Opfer werden da auch mit eingerechnet!!) ja interessanterweise etwa bis Jahresende die Zahl ergibt, die ansonsten bei einer milden Grippe-Welle

      weiterlesen
      4
      2
    Stefan Stay
    27 Nov 2020
    10:53
    Kommentar:

    Vergleicht man die Daten des statistischen Bundesamtes bezüglich der Sterberate, der letzten 10 Jahre, müsste/könnte man hinsichtlich der Gesamtsterberaten in den verschiedenen Altersgruppen noch den Hinweis anbringen, dass gerade der Anteil in den Bevölkerungsgruppen der: über 80-jährigen - um etwa

    weiterlesen
    • über 80-jährigen - um etwa 1.200.000 - auf 5.389.106 gealtert und somit gestiegen ist
    • 60-79-jährigen - um knapp 1.000.000 - auf 17.988.340 gealtert und somit gestiegen ist
    Das bedeutet, dass genau diese beiden Altersgruppen in den letzten Jahren - bis 2020 - einen deutlichen Zuwachs hatten, wohingegen die jüngeren Altersgruppen insgesamt abnahmen. Samuel Eckert hat dazu sehr schöne Statistiken, die für diese genauere Betrachtung die Sterblichkeitsrate "pro 100.000" für diese Altersgruppen definieren. Pro 100.000 hat Deutschland in den entsprechenden Altersgruppen - 2020 bis dato - im Vergleich mit den letzten 4 Jahren generell eine Untersterblichkeit.

    2
    0
    macrotrader
    27 Nov 2020
    11:09
    Kommentar:

    Wahrscheinlich ist die Dunkelziffer der sog. Infizierten (Faktor 10 bis 20) viel höher, somit ist der Anteil der tatsächlich Kranken oder Verstorbenen noch extrem viel kleiner. Es gibt vermutlich andere Krankheiten, die wir in unseren Alltag eingebaut haben, die viel

    weiterlesen
    9
    1
    Mr. Majestyk
    27 Nov 2020
    11:24
    Kommentar:

    Die Sache ist eigentlich recht einfach. Entweder die Regierung hat recht und es gibt eine bedrohliche epidemische Lage. Dann ist jede Kritik an den Maßnahmen in der Dimension unsinnig und kontraproduktiv. Wenn man zu dem Schluß kommt, daß es diese

    weiterlesen
    3
    5
    Petra Stüben
    27 Nov 2020
    11:35
    Kommentar:

    Youtube hat übrigends Videos zu den Corona Untersuchungsausschüssen. Das  hier läuft gerade https://www.youtube.com/watch?v=EbSXV7rzxtE

    4
    0
    Max Mustermann
    27 Nov 2020
    11:39
    Kommentar:

    „Die wahrscheinlichste Erklärung ist unseres Erachtens nach, dass in Anbetracht der medialen Präsenz des Themas und der damit einhergehenden Aufmerksamkeit Fälle mit passender Symptomatik selbst dann als Covid-Verdacht behandelt wurden, wenn die PCR negativ blieb.“ https://www.nachdenkseiten.de/?p=67419

    weiterlesen
    5
    0
      Max Mustermann
      27 Nov 2020
      12:24
      Kommentar:

      Dazu muss ich ergänzen: ich würde die Aussage für recht fragwürdig halten, wenn wir bei uns nicht mit dem Gesundheitsamt den selben Spass gehabt hätten. Da wurde nämlich angeordnet, dass Kinder mit Schnupfen selbst mit negativem PCR Test nicht in

      weiterlesen
      2
      0
    Ulrich Jarzina
    27 Nov 2020
    12:44
    Kommentar:

    Wenn wir schon bei Zahlen sind, sollten wir uns auch einmal die Studie anschauen, die chinesische Forscher vor kurzem in "nature communications" veröffentlicht haben. Darin beschreiben sie, wie sie nach dem Lockdown in Wuhan ein Corona-Massenscreening veranstaltet haben. 92, 9

    weiterlesen
    2
    0
      Velofuchs
      27 Nov 2020
      14:22
      Kommentar:

      Die Chinesen haben wahrscheinlich nicht den fehlerhaften Drosten-PCR-Test, sondern ihren eigenen, weit überlegenen verwendet. Den gravierenden Qualitätsunterschied hat im ACU bereits Frau Prof. Kämmerer aufgedeckt. Dass die WHO trotzdem den Drosten-Test für den weltweiten Testwahn auserkoren hat, bleibt hoffentlich nicht

      weiterlesen
      2
      0
    Kausalitätenjäger
    27 Nov 2020
    13:13
    Kommentar:

    Sehr geehrter Herr Reitschuster, zunächst möchte ich Ihnen herzlich für diesen ausgezeichnet recherchierten Artikel danken. Sie haben mich damit heute als weiteren Fan gewonnen, der ich bisher explizit nicht war. Sie wissen selbstverständlich, wie das mit der kognitiven Dissonanzreduktion funktioniert:

    weiterlesen
    3
    0
      27 Nov 2020
      13:19
      Kommentar:

      Besten Dank für die netten Zeilen! Gerne schenke ich Ihnen "Putins Demokratur"! Ich sehe als Journalist meine Aufgabe darin, die Regierung zu kritisieren – als ich für Russland zuständig war, die russische, in Deutschland die deutsche. Übrigens ist die Meinung, dass

      weiterlesen
      7
      1
    Rolf Meis
    27 Nov 2020
    13:21
    Kommentar:

    Das Covid 19 eine Gefahr für die Gesundheit ist, ist m.E. keine Frage. Ich denke diese Krankheit ist gefährlicher als eine Grippe und diese ist für kranke Menschen schon gefährlich genug. Sich und Andere mit dem Tragen einer Maske zu

    weiterlesen
    0
    3
    Gonzo
    27 Nov 2020
    13:40
    Kommentar:

    Was für eine geile Wissenschaft: Die Grippe ist offiziell ausgerottet, dafür haben wir jetzt Corona! Toll was?? Einfach super! Nutznießer: Big Pharma. Wie immer werden bestimmte (durch Lobbyisten gepushte) Firmen auf Kosten der Bürger bevorteilt: War es in der Vergangenheit

    weiterlesen
    1
    0
      macrotrader
      27 Nov 2020
      13:50
      Kommentar:

      Ich fürchte, die höchsten Strompreise werden durch die höchsten KV Beiträge ergänzt, nicht ersetzt.

      4
      0
        Gonzo
        27 Nov 2020
        14:03
        Kommentar:

        @macrotrader: Nein, nicht ergänzt! Ersetzt in seiner Höhe der Beträge.

        0
        0
    Kausalitätenjäger
    27 Nov 2020
    15:05
    Kommentar:

    Sehr geehrter Herr Reitschuster, bitte verzeihen Sie meinen Missbrauch dieses Kommentarbereiches für ein weiteres Abweichen vom Coronabezug. Aufgrund Ihrer Empfehlung werde ich gern mit der Lektüre von "Putins Demokratur" beginnen. Ich hoffe allerdings, dass im Gegensatz zu Ihrem Artikel auf

    weiterlesen
    0
    0
      Boris Reitschuster
      27 Nov 2020
      15:38
      Kommentar:

      Besten Dank nochmals! Meinungsverschiedenheiten gehören zur Demokratie, und ich schätze alle ungemein, die damit leben können.  Insofern sollte es dem konstruktiven Austausch auch keinen Abbruch tun, wenn Sie nach Lektüre meines Buches bei Ihrer Meinung bleiben, was Ihr gutes Recht

      weiterlesen
      2
      0
        Serenissima
        27 Nov 2020
        16:17
        Kommentar:

        Kennt man nur seine Reden, kann man wahrlich begeistert von ihm sein. Was ja bei Merkel auch so ist.
        Wer von Merkel begeistert ist, sollte zum Psychotherapeuten gehen. Heute noch!

        1
        1
    Stefan P.
    27 Nov 2020
    15:49
    Kommentar:

    Wieso sollten wir die Zahlen nicht kennen? Aktuell sterben ca. 400 Personen pro Tag mit Corona. Bei normalerweise durchschnittlich 2.600 Toten pro Tag entspricht der Anteil von Corona Toten ca. 15%. Dies gilt selbstverständlich bei massiven Schutzmaßnahmen. Wie brutal hoch

    weiterlesen
    1
    6
      Christian
      28 Nov 2020
      11:56
      Kommentar:

      Ähm, nach meiner Logik müssten dann täglich 3000 Menschen sterben. Ohne Corona 2600 und jetzt kommt ja neu Corona dazu also + 400 täglich mehr = 3000, oder? Ausgehend davon, dass wir die vergangenen Jahre eine durchschnittliche Todesrate von 2600

      weiterlesen
      1
      0
    Kausalitätenjäger
    27 Nov 2020
    17:32
    Kommentar:

    @ Stefan P. Womöglich würden sich ohne jeden Schutz die 400 (mit)Corona-Toten zu den durchschnittlich 2600 Toten pro Tag auf 3000 pro Tag addieren und nicht wie bisher in den durchschnittlich 2600 Toten enthalten sein bzw. u.a. die nicht mehr

    weiterlesen
    1
    0
    Jens Happel
    27 Nov 2020
    18:05
    Kommentar:

    Ich habe den Eindruck, den investigativen Journalismus findet man heute in den alternativen Medien und zunhemend in den, ich nennen sie mal, Randmedien. z.B. Ärzteblatt oder Apotherker-Zeitung https://www.deutsche-apotheker-zeitung.de/daz-az/2020/daz-33-2020/hauptsache-maske oder deutsche Welle https://www.dw.com/de/meinung-merkels-corona-politik-ist-ignorant-und-arrogant/a-55440185 https://www.dw.com/de/impf-kontroverse-biologe-arvay-beklagt-diffamierungskampagne-gegen-kritiker/a-55272971 Oder wie auch früher üblich in den

    weiterlesen
    0
    0
      27 Nov 2020
      18:40
      Kommentar:

      Lieber Herr Happel, genau so ist es. Noch mehr: Ich habe bei den meisten großen Sendern Kollegen, die vertraulich im Kontakt mit mir sind und mich mit Interna versorgen – weil sie mit dem Geschehen dort nicht einverstanden sind. Hier ein

      weiterlesen
      3
      0
    bernd schranner
    27 Nov 2020
    18:09
    Kommentar:

    Jetzt wird's peinlich: Das stat. Risiko, an COVID zu sterben, bezieht sich in gezeigter Statistik auf ALLE Menschen im Land, egal ob infiziert oder nicht! Was soll das? Wenn ich nicht  infiziert bin, werde ich nicht daran sterben? EBEN! Alles

    weiterlesen
    0
    0
    Mit Vorsicht
    27 Nov 2020
    20:35
    Kommentar:

    Nun. Was nützt das alles solange die Leitmedien alles kritische unterdrücken und die kritischen Kanäle auf YouTube systematisch gelöscht werden nachdem man schon zuvor alles unternommen hat um deren Reichweite maximal einzuschränken? An die Breite Masse dringt die Wahrheit nur

    weiterlesen
    0
    0
    Charlott
    27 Nov 2020
    23:06
    Kommentar:

    Fazit des Ärzteblattes: „Die Inzidenz der Todesfälle im Zusammenhang mit COVID-19 geht im Wesentlichen parallel zur normalen Sterblichkeit in den jeweiligen Altersklassen“. Wenn die alten Menschen also ganz normal sterben, ob mit oder an Corona oder eben wegen des erreichten

    weiterlesen
    0
    0
    Norbert Höfs
    28 Nov 2020
    09:52
    Kommentar:

    Ich kann nur sagen, macht Euch für die Impfung bereit, wenn der Impfstoff erst auf dem Schwarzmarkt angeboten wird ist es zu spät. Das BKA verbreitet schon einmal Szenarien was passieren könnte, allerdings liegen dem BKA bisher keine „Konkreten gefährdungsrelevante

    weiterlesen
    0
    0
    Katja Triebel
    28 Nov 2020
    12:17
    Kommentar:

    Lauterbach fordert Herdenimmunität durch Impfung, lehnt aber Herdenimmunität für Nicht-Risiko-Gruppen (z.B. die Jüngeren) per Kontakt ab (schwedischer Weg). Lauterbach will uns bis Ende 2021 das Feiern (Begegnen) verbieten. Lauterbach glaubt, wir könnten den Virus aussterben lassen, weil wir demnächst impfen

    weiterlesen
    0
    0

Kommentar schreiben