Viele Fragen bei Impf-Nebenwirkungen – und zu wenige Antworten "Genetische Information eingespritzt"

Kurz vor der vorübergehenden Aussetzung der Impfungen mit AstraZeneca habe ich ein Interview mit dem Arzt, früheren Bundestagsabgeordneten und Corona-Politik-Kritiker Wolfgang Wodarg geführt, in dem er ausführlich die Wirkungsweise der Corona-Impfungen sowie der Nebenwirkungen durch diese erklärt. Unter anderem erläutert er auch für Laien wie mich sehr anschaulich die „unstrittigen Wirkungen von Spike-Proteinen“, aber auch deren Risiken, wie etwa die Bildung von Thrombosen. Wer wissen will, wie die Corona-Impfungen funktionieren und was genau die Risiken sind, dem sei das Interview wärmstens empfohlen – mir als medizinischem Laien hat es geholfen, viele Zusammenhänge zu verstehen. Gespenstisch war für mich, wie man sich inzwischen in einem Interview gegen die Zensur absichern muss – so als lebe man nicht mehr in einer freiheitlichen Gesellschaft. Aber sehen Sie selbst: Hier geht es zum Video.

Wie immer rate ich Ihnen dazu, liebe Leserinnen und Leser, sich aus unterschiedlichen Quellen zu informieren, alles zu hinterfragen und sich selbst ein Urteil zu bilden! Ich bitte um Verständnis, dass ich diesen Rat so oft wiederhole, obwohl ich überzeugt bin, dass Sie alle das ohnehin so halten und dazu nicht meines Rates bedürfen. Aber ich finde es wichtig, diese Aufforderung zu dokumentieren – und damit auch einen Gegenakzent zu setzen zum Anspruch vieler Kollegen, die für sich in Anspruch nehmen, die „Wahrheit“ zu verkünden. Wie etwa die zahlreichen Faktenfinder, die mich längst an eine Art privatisiertes „Wahrheitsministerium“ im Orwell’schen Sinne erinnern – und an die Funktionen, die in autoritär regierten Ländern staatliche Stellen haben. Nur dass sie eben im „Outsourcing“ agieren, vielfach direkt oder indirekt über Steuermittel finanziert werden oder direkt über Gebühren, die wir alle bezahlen müssen.

Diejenigen, die selbst wenig haben, bitte ich ausdrücklich darum, das Wenige zu behalten. Umso mehr freut mich Unterstützung von allen, denen sie nicht weh tut!

[themoneytizer id=“57085-3″]

Bild: Alexanderstock23/Shutterstock
Text: red


[themoneytizer id=“57085-2″]
[themoneytizer id=“57085-28″]
[themoneytizer id=“57085-19″]
[themoneytizer id=“57085-16″]

Wer die Wahrheit sagt, braucht ein schnelles Pferd, besagt ein chinesisches Sprichwort. In Deutschland 2021 braucht man dafür eher einen guten Anwalt.

Meine Seite, erst im Dezember 2019 gestartet, hatte allein im Mai 2021  17,5 Millionen Klicks. Und sie hat mächtige Feinde. ARD-Chef-“Faktenfinder” Gensing hat mich verklagt. Immer wieder gibt es Abmahnungen, etwa von linken Aktivisten. Ihre Hilfe ist deshalb besonders wertvoll! Mit jedem Euro setzen Sie ein Zeichen, ärgern gebühren-gepolsterte “Haltungs-Journalisten” und leisten einen wichtigen Beitrag, Journalismus ohne Belehrung und ohne Ideologie zu fördern – und millionenfach zu verbreiten. Ganz herzlichen Dank!


Meine neue Bankverbindung: Bankhaus Bauer, DE70 6003 0100 0012 5710 24, BIC: BHBADES1XXX (das alte Konto bei N26 wurde gekündigt).


Mein Paypal-Konto: Paypal.me/breitschuster.


Bitcoin: Empfängerschlüssel auf Anfrage.


Möglichkeiten für eine Patenschaft finden Sie hier.

 

Unterstützen Sie meine Arbeit
Abonnieren
Benachrichtigen Sie mich bei
203 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
Heidi M.
4 Monate zuvor

Danke für das Interview mit glasklaren Erläuterungen für jedermann – und ja, man hat das Impfdesaster kommen sehen, wenn man aufmerksam dem Corona Ausschuss gefolgt ist, in dem das alles schon thematisiert wurde. Boris‘ Reichweite wird hoffentlich dazu beitragen, noch mehr Schlafende aufzuwecken, zumal es jetzt endlich auch im Mainstream angekommen ist, dass nicht alles so Gold ist, wie es uns verkauft wird!

pandemic exercise
4 Monate zuvor

Dr. Wodarg verfügt über alle Eigenschaften für einen Gesundheitsminister, wie wir Deutsche jetzt dringend in einer Expertenregierung brauchen würden:

Transparent, standhaft ehrlich, ganzheitlich denkend, bestens vernetzt, gesundheitspolitische Expertise, internationale Erfahrung – und hochkompetent.

Seine Erkenntnisse bringt er so fesselnd und auf den Punkt gebracht herüber – es ist jedes Mal eine Freude ihm zu zuhören. Ein gesundheitspolitisches Urgestein.

Arne Ausländer
Antwort an  pandemic exercise
4 Monate zuvor

Ein Minister, der sein Amt wirklich verantwortungsvoll ausübt, hat einen sehr stressigen Job, vieles davon besteht aus Routine. Dr. Wodarg hat auch etwas Ruhe verdient. Als Berater, so er denn auch gehört würde, stünde er einem vertrauenswürdigen Minister wohl zur Verfügung.

D.D.
Antwort an  Arne Ausländer
4 Monate zuvor

Der Spahn hat seinen Stress im Amt flach gehalten, weil er kein Engagement hat… Dr. Wodarg würde das anders angehen; dennoch traue ich ihm das Amt als Einzigem zu und er würde es wahrscheinlich auch machen!!!

Birte
4 Monate zuvor

Es ist wirklich zum Haareausraufen. Eigentlich sollten die Menschen doch froh über die Entscheidung und vorläufige Aussetzung sein. Aber nein, in vielen Kommentaren lese ich Frust, Wut und Unverständnis. Und natürlich sind die Aluhutträger, Querdenker , Covidioten schuld. Die haben dafür gesorgt, dass sie nicht geimpft werden und das dann viele, viele Menschen sterben werden.
Ich kann es einfach nicht mehr verstehen, auch wenn ich immer wieder Erklärungen von Psychiatern über dieses Phänomen höre. Wie können Menschen nur so verbohrt sein. Nein, nein, nein!

Birte
Antwort an  Birte
4 Monate zuvor

diesen Kommentar habe ich versehentlich hier gepostet, gehört aber eigentlich zum beitrag“Eilmeldung“. Sorry.
Meinen Dank an DR. wodarg und Herrn Reitschuster für den unermüdlichen Einsatz und Kampf.

Xiaoxia
Antwort an  Birte
4 Monate zuvor

Ich kann es auch nicht verstehen. Bei der „Welt“, die inzwischen sehr kritisch schreibt, und beim „Focus“ gibt es Kommentatoren, die sagen „na und. Gehört eben zur Impfung dazu. Hilfe, Hilfe keine Impfung mehr.“ Denen soll man doch bitte das „Zeug“ literweise spritzen. Null Erbarmen meinerseits mit allen Nebenwirkungen und auch bis zur letzten Konsequenz. Sie sollen es in vollen Zügen auskosten. Die Verblödung der Massen macht nur noch fassungslos.

Barbara H.
Antwort an  Xiaoxia
4 Monate zuvor

False flag? – Man kann solchen Stimmen nicht mehr glauben. Die schwirren überall rum.

Kai I.
Antwort an  Barbara H.
4 Monate zuvor

Nein, die Leute ticken wirklich so. Die haben einfach die Schnauze voll vom Lockdown und glauben, der Armshot wäre das Ticket in Freiheit. Ob sie dabei draufgehen oder nicht, ist denen inzwischen sch… egal. Und sie beruhigen sich damit, daß das ja immerhin ein schönerer Tod wäre als dieses furchtbare Covid.

Naomi
Antwort an  Xiaoxia
4 Monate zuvor

Auch hier wieder- würden die Massenmedien die anhängige Klage gegen die israelische Regierung und Pfizer nur im Ansatz erwähnen, so würde das Kartenhaus Corona auch hier in D schnell zusammenbrechen.
Wach sind die, die bereits vor Corona wach waren.Aber es kommen hoffentlich etliche andere hinzu.

Facherfahrener
Antwort an  Birte
4 Monate zuvor

Birte, es sind dumme Menschen, die meinen sie stehen in der kirchlichen Schlange um die ……….
abzuholen.
Die älteste Diktatur der Neuzeit – macht gute Arbeit die Menschen dumm zu halten.

Markus G
Antwort an  Birte
4 Monate zuvor

Richtig. Die Menschen sind so sehr zermürbt.. die alten sind alleine und wollen wieder ihre Familien. Die noch arbeitenden möchten wieder einen geregelten Ablauf ohne Kinderbetreuuung und Freizeitaktivitäten. Die Kinder wollen wieder in die Schule..

Das sind Folterwerkzeuge laut Amnesty International (siehe auch Biedermanns Diagramm des Zwangs). Den Menschen kann man also nicht böse sein, sie werden von unserer Regierung einer Folter ausgesetzt ohne es zu merken. und die Flucht daraus sehen sie eben in der Impfung, da damit gelockt wurde.

Arno Nowak
4 Monate zuvor

Ich nochmal.! Ein sehr aufklärendes Gespräch, zwischen Ihnen > Herr Wodarg hat die Abläufe sehr gut und verständlich erklärt.
Erschreckend die Zensur, wie vorsichtig man sein muss und zuletzt stirbt die Hoffnung ???? Vielen Dank und bis bald ????????‍♂️

Stephan Maillot
4 Monate zuvor

Super informatives Interview. Wodarg kann das wirklich sehr gut erklären. Und auch sehr überlegt, wie Sie das juristisch absichern, Herr Reitschuster (wenn es nicht so krass wäre, dass das notwendig ist, wär es fast ein bisschen lustig). – Es ist doch wirklich der Hammer, dass all die Virologen, die als „Verschwörungstheoretiker“ gehandelt werden, *exakt* vor den Folgen gewarnt haben, wegen denen AstraZeneca jetzt ausgesetzt worden ist.

Fluffy
4 Monate zuvor

Hab heute das Kontaktformular bei biontech ausgefüllt und gefragt, welcher Typ unserer Körperzellen denn das „Virusmerkmal“, wie es heißt, produziert. Wir haben ja ganz viele Körperzellen.
Oder weiß das hier jemand?

Reinhard Westphal
4 Monate zuvor

Großartig, dass Sie so schnell einen der kompetentesten Experten, Herrn Dr. Wodarg, mit einer Bewertung dieser erschreckenden Nebenwirkungen bei den Corona-Impfungen zu Wort lassen kommen können. Die Gegenseite wird zur selben Zeit heiß laufen, um diese entsetzlichen Erkrankungen und Todesfälle zu verharmlosen, sekundiert von den korrupten Schleimern der verkommenen „Qualitätsmedien“. Wem nach diesen vielen Komplikationen, die seit langem von aufrichtigen Kritikern wie Herrn Dr. Wodarg vorhergesagt wurden, noch immer nicht klar ist, dass hier Verbrecher am Werk sind, dem ist wirklich nicht zu helfen.

Paul J. Meier
4 Monate zuvor

Wenn diese Verschwörung nicht fällt, dann verstehe ich die Welt nicht mehr! Es können und werden doch nicht alle direkt oder indirekt Beteiligten darin involviert sein!? Und der aufrechte Teil davon und diejenigen denen klar ist, wie das ausgehen wird und welche Verantwortung sie dann übernehmen müssen, können und müssen endlich Farbe bekennen, aufstehen und sich widersetzen und seien es nur Wendehälse, das würde man vielleicht noch verzeihen.

epilog2021
Antwort an  Paul J. Meier
4 Monate zuvor

und seien es nur Wendehälse, das würde man vielleicht noch verzeihen….“. Das Verzeihen ohne Einsicht der „Gewendeten“ war eine der Ursachen nach 89 die ihre Auswirkung bis heute haben.

Paul J. Meier
Antwort an  epilog2021
4 Monate zuvor

Das stimmt, aber hier geht es um aufdecken und beenden, ein solches Szenario könnte schwerlich noch einmal inszeniert werden. Merkels Umbau mit ihren Vasallen fand so sukzessive statt dass das die Gemeinschaft nut allmählich merkte. Corona aber war eine Explosion gewissermaßen.

Flore
Antwort an  epilog2021
4 Monate zuvor

nach dem 2. Weltkrieg war das nicht anders.

Nostradadamus
Antwort an  Paul J. Meier
4 Monate zuvor

Sie kennen doch vielleicht das berühmte Zitat von Bertolt Brecht „Wer die Wahrheit nicht kennt, und sie eine Lüge nennt, der ist bloß ein Dummkopf. Aber wer die Wahrheit kennt, und sie eine Lüge nennt, der ist ein Verbrecher“. Wir, die wir den Corona- Maßnahmen kritisch betrachten, stehen einer Gruppe von Gegnern gegenüber, die aus Verbrechern und Dummköpfen besteht. Diejenigen, die wissen dass sie täuschen, die Verbrecher, sind eine winzige Minderheit. Sie brauchen die vielen, vielen Dummköpfe, die das Spiel auf ihrer Seite mitspielen. Jede Aufklärung dezimiert die Anzahl dieser Mitstreiter, deshalb wird so massiv versucht, jede Aufklärung zu verhindern.

Paul J. Meier
Antwort an  Nostradadamus
4 Monate zuvor

Es müsste aber doch ein ganzes Heer von Leuten geben, welche erpresst werden, die um ihre Existenz fürchten, seien es Polizisten, Justizbeamte, Mitarbeiter der Parteien oder Politik, Ärzte welche Totenscheine ausfüllen, Mitarbeiter der Pharma, der Medien, Fb, yt, google, Amazon etc. Bei Füllmich kommen immer wieder solche Whistleblower und genau die meine ich, die brauchen wir um die Köpfe zu kriegen. Und diesen muss der Prozess gemacht werden. Ich denke da sind wir uns einig, mit den Dummköpfen muss man leben, die können auch nichts dafür.

reiner
Antwort an  Paul J. Meier
4 Monate zuvor

da gebe ich ihnern recht,was die massen der mitverschwörer angeht,kaum zu verstehen,wie das gehen soll,oder doch ,massenpanik,dann denkt keiner mehr logisch. dazu braucht es einen sicherheitsapparat,der willlig alles durchsetzt ,weil an befehle gebunden und einige im fernsehen bezahlte trolle,wie lauterbach oder bestatter wie gestern bei rtl um 2015 bei der sendung von blome, wo sich die särge stapelten in meissen.. was denken sie,warum wodarg oder bhakdi so verteufelt werden? die sind ne gefahr für gates und die pharmalobby.. wir hatten schonmal solche kreaturen am werke vor 80 jahren..

Freitag
Antwort an  Paul J. Meier
4 Monate zuvor

Die Globalisten haben den Krieg gegen die freien Völker begonnen. Und die werden sich vorher vorbereitet haben. Im Prinzip kämpfen wir nicht nur gegen Köpfe sondern auch gegen deren Machtstrukturen. Im Prinzip gegen deren Konzept „Hierarchie“ gegen unsere Konzepte sind Lokalität, Basisdemokratie und die Macht der vielen. In gewisser Weise ist das auch ein Krieg der Konzepte.

Die Globalisten sind nicht dumm, im Gegenteil, die haben das hier alles vorbereitet, die alten Strukturen unterwandert, unsere Schwächen analysiert und wie man uns manipulieren kann. Dennoch denke ich deren Strategie inzwischen sehr gut verstanden zu haben und kann sagen, sie haben mehrere Dinge übersehen. Das sind Dinge die versteht man dort oben nicht, man ist blind dafür. Das ist die Krux wenn man Pläne macht: Man kann zwar alles Bedachte auf Erfolg prüfen, aber man weiß nie was man alles übersieht.

Alleine die Morde die sie bisher schon auf dem Gewissen haben brandmarkt sie, ihre Kinder und ihr System. Letzten Endes, deren System wird niemals Frieden bringen, sondern nur kontinuierliche Tyrannei.

Barbara H.
Antwort an  Freitag
4 Monate zuvor

Sie werden versuchen, uns zu töten, sobald sie keinen Ausweg mehr finden. Für sie steht zu viel auf dem Spiel – nämlich alles inkl. der Privatvermögen, an die sie nicht mehr kommen, wenn der Oberste Gerichtshof für Menschenrechte für Recht befindet, was Recht ist. ntv: “ +++ 21:47 Söder will Astrazeneca nach Prüfung für alle freigeben +++
Nach einer Wiederzulassung von Astrazeneca sollte der Impfstoff Bayerns Ministerpräsident Markus Söder zufolge für alle freigegeben werden. Es mache dann „überhaupt keinen Sinn mehr, endlos lange Prioritätenlisten anzufertigen“, sagt er der ARD. „Da muss man dann echt freigeben. Ich kenne so viele Menschen, die sich sofort mit Astrazeneca impfen lassen würden. Ich würde mich auch sofort hinstellen.““ Spahns Rücktritt mache keinen Sinn, argumentiert der Schwerverbrecher, man müsse einfach nur besser werden.

Paul J. Meier
Antwort an  Freitag
4 Monate zuvor

Das sehe ich auch so und das perfide daran ist, dass diese Globalisten ihren Plan schon lange Zeit vorbereitet haben, sie haben einen immensen Vorsprung. Und natürlich sind sie schlau, aber das sind wir oder zumindest Teile von uns auch. Vor allem aber sind wir in der Mehrheit und sie wissen nicht wie wir reagieren oder agieren werden. Es sind inzwischen viele Widerstandsgruppen entstanden, welche individuell und sehr kreativ arbeiten. Wir werden sie zur Strecke kriegen.

Flore
Antwort an  Paul J. Meier
4 Monate zuvor

Ich wünschte nur zu sehr, dass Sie mit Ihrer Einschätzung richtig liegen. Sonst wären wir alle verloren.

Flore
Antwort an  Freitag
4 Monate zuvor

Ich wünschte, Sie hätten Recht. Was haben die Psychopathen, wie ich sie nenne (oft sind es auch einfach „nur“ Autisten) denn Ihrer Meinung nach übersehen? Die ureigenen menschlichen Reaktionen ihrer Opfer? Die Strippenzieher sind ja nicht empathisch, können sich aber auf rationale Art in andere „hineinversetzen“, sie deshalb manipulieren und Reaktionen vorhersehen.
Die bisherigen Morde oder seit einem Jahr auch „plötzlichen Tode“ von kritischen Maßnahmenkritikern – Wirtschaftsvertreter und Politiker – wurden ja übrigens so gut wie nicht thematisiert. Könnte beim ehemaligen Mittelstandspräsident Mario Ohoven, beim SPD-Politiker Thomas Oppermann und dem ehemaligen DEHOGA-Chef Franz J. Klein nicht mal ein Jurist/Gericht Obduktionen bewirken?

Auflösung des Rätsels
4 Monate zuvor

„Es ist zum Steinerweichen: die glauben tatsächlich immer noch, dass die WHO eine demokratische Einrichtung ist, die mit Menschenrechten zu tun hat. 
Dabei ist es eine Behörde, die stur und unangefochten durch jede Realität, die nicht in Ihren Vorgaben vorkommt, vor sich hin agiert und die Immunization Agenda 2030 von 2019 – 2023 https://www.who.int/teams/immunization-vaccines-and-biologicals/strategies/ia2030 blind durchzieht. bei einem Director General, der eine Stabsstelle für Impfstoffe und Immunisierung unterhält in einer Organisation, die ohne den parasitären Befall von NGOs und Industrien jeder Art nicht lebensfähig wäre.
Impfschäden werden auf eine Weise abgewimmelt, die im dafür aufgelegten Handbuch beschrieben ist https://www.who.int/vaccine_safety/publications/CausalityAssessmentAEFI_EN.pdf und einer Logik folgt, die Kennedy 2017 treffend so beschreibt:
Sie beschreiben eine Orwellsche Catch-22-Situation, in der es fast unmöglich ist, Todesfälle nach einer Impfung als impfbedingt zu kategorisieren. Dies liegt daran, dass der überarbeitete Algorithmus den Anwendern nicht erlaubt, eine AEFI als „konsistent mit kausalem Zusammenhang mit dem Impfstoff“ zu klassifizieren, es sei denn, es gibt Beweise, die zeigen, dass der Impfstoff einen statistisch signifikanten Anstieg der Todesfälle während der klinischen Studien der Phase III verursacht hat. Per Definition kann jedoch ein Impfstoff, der in Phase-III-Studien nicht als „sicher“ befunden wurde, nicht in Phase IV (Zulassung und Anwendungsbeobachtung) übergehen. Das Ergebnis der verworrenen Anforderungen des Algorithmus ist, dass alle Todesfälle, die nach der Zulassung auftreten, „zufällig“ oder „nicht klassifizierbar“ werden.“

„Analysieren, und zwar gründlich und schonungslos – das ist die Voraussetzung und wichtiger als alles andere!!!
Ich nehme niemandem Naivität übel, zu Anfang geglaubt zu haben, das sei ein nationales politisches Problem. Aber spätestens nach der WHO-Sitzung hätten die Alarmglocken schrillen müssen dahingehend, dass es NICHT um Herrn Gates und GAVI geht, sondern dass und wie der Fisch tatsächlich rundum faul ist.
Das Problem ist die Tatsache, dass sie alle rauf und runter derartig mit der Pharma- und anderen Industrien verfilzt sind, dass es einen umhaut – auch vor Bewunderung, denn dass Bill Gates ein brillanter Stratege bezüglich Abhängigkeiten ist, das hat er schon mit Mikkisoft bewiesen.
DANN erst kann man fragen, was zu tun ist – wenn man das Problem in seinem Ausmaß erkennt. Es bleibt gerade auch dann schwierig, denn es bleiben nicht viele Instanzen übrig, die nicht selbst mit drin hängen. Man kann: 1. in juristische Schneisen stoßen, die es GIBT, am besten auf Ebene EU wie Holzeisen es tut, um immerhin Zeit zu gewinnen und die EU zum Nachjustieren zu bringen, 2. sich auf eine Klage beim IStGH konzentriert und – ohne Kekse – vorbereiten, 3. zu Gott beten!
Mehr Instanzen gibt es nicht, klar ist nur, dass eine nationale Strategie oder eine, die nur auf den PCR geht, machtlos ist. Die WHO und das RKI stellen ja schon längst ihre PCR-Disclaimer offen dar – da ist kein Blumentopf mehr zu gewinnen! Die PHEIC bleibt ja trotzdem bestehen, wer mag sie bei dem Datenmaterial denn widerlegen können? Das schafft nicht mal Jeschke, weil der mit denselben Daten rechnen muss, der hat auch keine anderen.
Ich würde mir sehr wünschen, dass Füllmich&Co. die Sache ernster nehmen und die Zeit nicht mit der Suche nach „Werten“ verbringen. Ich verstehe, dass einem nach Tröstungen zumute sein kann, aber dafür ist eigentlich keine Zeit.
Im Prinzip ist es fortgesetzter Amtsmissbrauch in allen beteiligten Behörden im Verbund mit fahrlässiger Tötung. Es gibt Millionen von Argumente und eine Menge denkbarer Strategien. Aber eben noch kein Nürnberg Verfahren in Sicht. Dennoch: je mehr man versteht, desto wirksamer können die Gegenmaßnahmen sein.
Demos, Aufklärung sind als Begleitmaßnahmen sinnvoll, auch um ggf. weitere Juristen aufzuwecken – alleine aber werden die es nicht richten, sondern am Ende womöglich Militär auf den Straßen provozieren – das ist nicht mehr so fern m.E..
Insgesamt empfehle ich Wodargs Strategie: sachlich und hartnäckig bleiben und flexibel mit den jeweils neusten Erkenntnissen immer und immer wieder nachsetzen … Füllmichs Lieblingsidee mit dem PCR halte ich jedenfalls für gegessen. Es ist tatsächlich Krieg, das sollte der Leuten klar werden.“

https://www.corodok.de/dringender-offener-brief/

Sagrotanfee
Antwort an  Auflösung des Rätsels
4 Monate zuvor

An alle Disliker. Augen auf im Straßenverkehr. Und, es war und ist schwierig, gar fast unmöglich, Impfschäden mit was auch immer, so zu beweisen, dass diese als solche anerkannt und entschädigt werden. Das ist ein nicht enden wollender Weg durch die Wüste.

D.D.
Antwort an  Auflösung des Rätsels
4 Monate zuvor

Jeder soll tun, was er kann, um dem Spuk ein Ende zu bereiten und Dr. Füllmichs Corona- Untersuchungs- Ausschuss hat seine Berechtigung, genauso wie andere gute Initiativen!
Allein die Sammlung von Beweisen und Indizien, die hier akribisch aufgenommen wurden und dass die Sitzungen gleichzeitig öffentlich waren, ist eine großartige Sache. Er verfolgt eben seine eigene juristische Strategie, die andere Rechtswege gleichzeitig offen lässt! Die Schwarmintelligenz ist nun gefragt! Das macht jedenfalls allen Interessierten Mut, die das regelmäßig schauen und regt zu weiteren Ideen an.
Eine Klage in Den Haag läuft ja bereits. Weitere werden folgen und sind bereits in Vorbereitung!!

Flore
Antwort an  Auflösung des Rätsels
4 Monate zuvor

Ich fürchte inzwischen auch, dass die Klage gegen den PCR-Test inzwischen nicht am Hauptproblem ansetzt. Als Füllmich die Klage initiierte, war ihm und dem Corona Ausschuss aber auch noch nicht das wahre Ausmaß der tatsächlichen Verschwörung klar, insofern möchte ich Füllmichs Einsatz nicht kleinreden.

reiner
Antwort an  Auflösung des Rätsels
4 Monate zuvor

sie sind verdammt gut informiert. das mit dem krieg untemauer ich sofort..

xandru
4 Monate zuvor

Der Internationale Strafgerichthof hat die Klage wegen Menschenrechtsverletzung durch Experimente angenommen; Stichwort Nürnberg 2. Das wird nun spannend. Denn über diese Richter haben die deutschen Behörden keine Macht.

Naomi
Antwort an  xandru
4 Monate zuvor

Gibt es dazu irgendwelche Quellen, die die Annahme der Klage belegen ?
Ein weiterleiten wäre sinnvoll und zumindest von mir gewünscht.
Lieber Gruss Naomi

epilog2021
Antwort an  Naomi
4 Monate zuvor

Das wäre auch meine Frage. Konnte dazu nichts finden.

Naomi
Antwort an  Marion
4 Monate zuvor

Danke, zumindest spannend bezüglich Israel und ihrem “ gewollten“ 2 .Holocaust 🙁

Naomi
Antwort an  Naomi
4 Monate zuvor

Irre, wer hier bei diesen Themen den Daumen runterdrückt-im Schwabenland sagt man dazu -nicht ganz bachet…..

Uwe Borchert
Antwort an  Naomi
4 Monate zuvor

Da geht es um die Innenpolitik. Die aktuelle Regierung hat gewisse Probleme mit einigen Ermittlungen wegen Korruption. Davon sollte mit einer erfolgreichen Impfkampagne angelenkt werden, denn am 23.03.2021 sind Wahlen in Israel. Gewollt ist das sich nun abzeichnende Debakel sicherlich nicht … aber Dummheit schützt vor Strafe nicht … hoffe ich zumindest.

D.D.
Antwort an  Naomi
4 Monate zuvor

Wenn das Netanjahu- Regime solche Verträge macht, wird das Volk nicht gefragt! Also von wegen „gewollt“, das ist relativ. Die Genmanipulation per Impfung wurde den Menschen, so wie bei uns, als einzige Rettung vor einer zur tödlichen Pandemie erklärten, aber in Wahrheit mittelschweren Grippe (- was nun selbst die WHO bestätigte) verkauft, die mittlerweile medikamentös behandelt werden kann, ohne dass auch über 80 -jährige dran sterben müssen. (siehe Links!)
Das wird allerdings nicht an die große Glocke gehängt, um die Impfbereitschaft weiter hoch zu halten; sonst könnten ja die ganzen Pharma-Aktien abstürzen!
Kein Mensch wird sich mehr freiwillig impfen lassen, wenn das Panik- Kartenhaus einstürzt!

https://swprs.org/zur-behandlung-von-covid-19/

https://uncutnews.ch/ein-weiterer-arzt-meldet-sich-im-tv-zu-wort-die-bedrohung-durch-corona-ist-uebertrieben-wir-sind-in-einem-gigantischen-experiment-beteiligt/

https://corona-transition.org/geimpfte-in-israel-haben-eine-40-mal-hohere-mortalitat-als-ungeimpfte

Naomi
Antwort an  D.D.
4 Monate zuvor

Ich hatte mein gewollt, nicht umsonst in Anführungszeichen gesetzt.
Aber die 40x höhere Mortalität bei Geimpften ist schon mehr als perfide und zynisch angesichts der Vergangenheit…….

P.M
Antwort an  Marion
4 Monate zuvor

Zudem was der israelische Ministerpräsident Netanjahu und weitere Personen (und Medien) mit der Bevölkerung mit der Zwangs-Impfung antut, kann man im aktuellen Corona-Ausschuss Video „Einmal Faschismus und zurück“ ab 25. Min. 30 von einer betroffenen Israelin erfahren: https://corona-ausschuss.de/sitzungen/

reiner
Antwort an  Marion
4 Monate zuvor

ein ,,impfstoff,, aus deutschland der in israel zur zwangsimpfung benutzt wird..das müßte zu einem aufschrei erster güte kommen aber anscheinend sehen die israelis deutschland anders als wir uns selbst..

Lisa
Antwort an  Naomi
4 Monate zuvor

Auf uncut-news.ch wurde schon gestern ein Artikel zu dieser Klage veröffentlicht.

Bella Vo.
Antwort an  xandru
4 Monate zuvor

Das ist die positive Nachricht überhaupt des heutigen Tages.
Gates, Merkel und Consort/inen haben somit verloren und dürfen ab jetzt gern ihren Gerichtsprozessen (Verurteilungen) freudig 🙂 entgegenfibern.

Gerd Wirtz
Antwort an  Bella Vo.
4 Monate zuvor

Wenn sich hier unser Staat erledigt und wir in einem EU-Reich, das der späteren Weltregierung der Eliten übergeben werden soll, aufgehen, könnte das erhoffte Ergebnis der Klage auch ausbleiben. Was, wenn die EU Richter feststellen, dass das alles super gelaufen ist und der Great Reset weiterläuft??
Ich vertrau in der EU keinem!!!

Zuletzt bearbeitet 4 Monate zuvor von Gerd Wirtz
D.D.
Antwort an  Gerd Wirtz
4 Monate zuvor

Befürchte eher, dass den Richtern entweder was passieren könnte oder sie erpresst werden, beim Leben ihrer Liebsten! Wir haben es mit der Welt- Mafiabande zu tun, die jeden Handlanger kaufen und jedes Verbrechen ungesühnt verüben kann.
John Magufuli, Präsident von Tansania, ist verschwunden! Er hatte der Gates- Angstpropaganda die Stirn geboten und den unbrauchbaren Drostentest „vorgeführt.“
https://uncutnews.ch/tansania-der-zweite-covid-putsch-wo-ist-der-praesident/

Gruss aus Spanien
4 Monate zuvor

AZ als Bauernopfer um die restlichen als bessere Lösung zu plazieren

Bella Vo.
Antwort an  Gruss aus Spanien
4 Monate zuvor

Wer ist AZ?

Gruss aus Spanien
Antwort an  Bella Vo.
4 Monate zuvor

AstraZ..

katharina
4 Monate zuvor

Super Interview.Danke. Die Frage,die sich mir jetzt stellt, warum man nicht mit Thrombozytenaggretationshemmer primär arbeitet, wenn man schon impft ?

Peter Schreiber
4 Monate zuvor

Dr. Wodarg gehört für mich zu glaubwürdigsten Beteiligten am Corona-Diskurs. Ich freue mich jedes Mal, wenn er im Corona-Ausschuss das Wort ergreift. Man merkt immer, dass dieser Mann weiß, wovon er spricht. Dass er aufgrund langjähriger Erfahrung viele detaillierte Kenntnisse hat und diese in einfacher und klarer Sprache auch für Laien verständlich rüberbringt. Immer spürt man auch, dass es ihm darauf ankommt, Themen friedlich und ohne Beleidigung anderer zu besprechen.
So einen fähigen und sympathischen Fachmann so zu diskreditieren und vom Diskurs in den Mainstreammedien auszuschließen, ist eine der vielen Schanden dieses Corona-Verbrechens.
Respekt, Herr Wodarg, dass Sie sich nicht haben unterkriegen lassen und z.B. im letzten Corona-Ausschuss das gesagt haben, was viele auch schon gedacht haben: Dass viele Ärzte und Krankenhäuser korrupt in Sachen Corona agiert und für Geld ihre Seele verkauft haben. Auch eine der vielen Schanden des Corona-Verbrechens.
Danke Herr Reitschuster, dass Sie solchen Leuten Gelegenheit geben, sich öffentlich äußern zu können.

Arne Ausländer
Antwort an  Peter Schreiber
4 Monate zuvor

Ich möchte auch daran erinnern, daß wir alle Dr. Wodarg schon deshalb zu großem Dank verpflichtet sind, weil er zu den wenigen Menschen gehörte, die es vor 11 Jahren geschafft haben, den ersten Durchlauf dieses Wahnsinnsprogramms zu stoppen. Wieviel Leid ist uns damit erspart worden! Nicht zu vergessen – ein Jahrzehnt des (trotz all der anderen Probleme) eher unbeschwerten Lebens.

Denn wie Jane Burgermeister 2009 – als noch nicht klar war, daß es zunächst nochmal halbwegs gut ausgehen würde – beschrieb, war schon damals aus Anlaß der „Schweinegrippe“ fast alles vorgesehen, was wir heute erleben. Bis in viele Einzelheiten.

querleser
Antwort an  Arne Ausländer
4 Monate zuvor

Arne Ausländer: /// Ja, das war ein Versuch. Die Klimahysterie ist ein weiterer.

Bernie Rath
Antwort an  querleser
4 Monate zuvor

Ja, leider wurde das damalig Kyoto Protokoll nicht richtig geschrieben. Ich erinnere mich daran das die Wissenschaftler keine Probleme sahen. Nur die Politik… Also wurde es geschrieben.

Uwe Borchert
Antwort an  querleser
4 Monate zuvor

Da gibt es sogar eine Querverbindung. Beide Endzeitsekten, also sowohl die Holy Church of Climatology“ und die „Zeugen Coronas“, verkünden Narrative die im Widerspruch zur Physik in der Atmosphäre stehen, also nach aktuellem Wissenstand unmöglich sind, um damit eine bestehende, aber noch relativ geringe Gefahr maßlos zu übertreiben. Und beide Sekten verkünden Enderlösungsvorschläge deren Schäden die zu Grunde liegenden Probleme um ein vielfaches übersteigen.

Flore
Antwort an  Uwe Borchert
4 Monate zuvor

Die Klima-Lockdowns werden die Corona-Lockdowns ablösen, das geht sicher nahtlos ineinander über. Wo kann man noch leben auf dieser Erde?

Volksteufel
Antwort an  Flore
4 Monate zuvor

Im Urwald, ……oder als Kosmopolitischer Anti-Patriotischer Idiot ohne Heimat und Identität, oder als Super reicher Arbeitsloser im Luxus! (und inninenen*)!?

Tabascoman
Antwort an  Uwe Borchert
4 Monate zuvor

Das ist wie im Mittelalter, als die Kirche die Forschungserbenisse von namhaften Wissenschaftlern bekanntgab: das Beten eines Rosenkranzes bewahrt mit Sicherheit vor dem Höllenfeuer. Außerdem wird die Welt viel besser, wenn man alle Hexen verbrennt.

Marion
Antwort an  Arne Ausländer
4 Monate zuvor
Henriette
Antwort an  Marion
4 Monate zuvor

Muss jeder lesen!

reiner
Antwort an  Marion
4 Monate zuvor

die ,,aluhüte,, werden immer größer,satire ende.. orwell dreht sich im grabe um bei dieser,,realität,,.

Sagrotanfee
Antwort an  Arne Ausländer
4 Monate zuvor

Genau.

D.D.
Antwort an  Arne Ausländer
4 Monate zuvor

Als ob sie darauf gewartet hätten, bis Wolfgang Wodarg im Ruhestand ist und dann „außen vor“ zu halten sei. IST ER ABER NICHT, ZUM GLÜCK!!!!! Er ist einer der wenigen Aufrechten, die wir haben, ihm gebührt der aller größte Respekt und eine Auszeichnung für Zivilcourage!!!!!!
Wenn wir es schaffen, dass das Verbrechen dieser Weltmafia radikal aufgedeckt wird und alle zur Rechenschaft gezogen werden, sollte man ihn – falls er dazu bereit ist – in ein hohes Amt erheben: mindestens als Gesundheitsminister oder als Bundespräsident!

Spahn, Wieler, Drosten, Lauterbach für Jahre in den Knast, Merkel + Söder unehrenhaft aus dem Amt und ohne Pensionsansprüche entlassen! Sie werden ja genug Vermögen in Pharma- Aktien angelegt haben, dass sie nicht verhungern.

Zuletzt bearbeitet 4 Monate zuvor von D.D.
wiwei
Antwort an  D.D.
4 Monate zuvor

……MERKEL unehrenhaft…… oh NEIN!!!
Für das unendlich tiefe und große Leid, das diese inkompetente, bösartige, gefühllose Person allein verursacht hat und für die Folgeschäden die erst noch in den nächsten Jahren sichtbar werden gibt es nur ein Urteil: SCHULDIG!!! SIE hat keinen Schaden vom deutschen Volke abgewendet, ( Amtseid!) nein SIE ist der wahre VERURSACHER dieser Tragödie durch ein , wie SIE selber nebenbei sagte , teilweise diktatorisches Verhalten. Deshalb
L E B E N S L Ä N G L I C H BEI TÄGLICHER KÖRPERLICHER ARBEIT !!!

DerBiber
Antwort an  Peter Schreiber
4 Monate zuvor

Ja, Herr Schreiber, das sehe ich auch so. Neben Herrn Wodarg tut es mir auch um Herrn Bhakdi leid – denn jedes Wort von vor etwa einem Jahr von ihm ist wahr. Was wir erlebt haben, war etwa ein Jahr respektlose Diffamierung. Leider: fast kollektiv. Das ist vergleichsweise so, als würde man behaupten, Mozart hätte die ganze Klassik versaut. IRRSINN! Respekt Leute, Respekt.

Bernd
Antwort an  DerBiber
4 Monate zuvor

Die Professoren Bhakdi und Hockertz und alle Unterzeichner des DRINGENDEN BRIEFES an die EMA haben meinen größten Respekt. Es ist sicher ein komisches Gefühl, sein Wissen über die mögliche Gefährung durch die „Impfstoffe“ so bestätigt zu sehen, aber eine gewisse Genugtuung möchten ich ihnen zubilligen.
Und auch Dank an Boris Reitschuster, der ihnen die Plattform für ihre Gedanken bot trotz der Widerstände durch sog. Social Media.

Marion
Antwort an  Bernd
4 Monate zuvor

ich möchte gar nicht wissen, was es für ein Gefühl ist, das Wissen zu haben und nicht gehört zu werden, oder besser mundtot, und damit umgehen zu müssen, dass unschuldige Menschen sterben, denen sie gerne geholfen hätten, es wird eine bittersüße Genugtuung sein, wenn überhaupt

Sagrotanfee
Antwort an  Marion
4 Monate zuvor

Es muss sich furchtbar anfühlen, ja fast schon lähmend. Leider erging dies vielen klugen Köpfen der Menschheitsgeschichte schon so. Ich erinnere an die Anfänge der Medizin, Robert Koch z.b. Der würde sich im Grabe umdrehen, was Institute in seinem Namen tun.

Flore
Antwort an  Sagrotanfee
4 Monate zuvor

Es geht ja schon Nicht-Fachleuten so. Auf meinem Blog habe ich fast sämtliche „Freunde“ verloren, seit ich kritisch über die Maßnahmen schreibe und Fragen stelle. Für die echten Experten muss es sich wirklich noch schlimmer anfühlen.

Charlott
Antwort an  DerBiber
4 Monate zuvor

Das mit Mozart kommt sicher auch noch. Man sägt ja schon an Goethe und Schiller.

Flore
Antwort an  DerBiber
4 Monate zuvor

Ja, diese beiden und andere bösen „Verschwörungstheoretiker“ wurden auf übelste Weise diffamiert. Ob die Schafe langsam aufwachen? Aber die lesen hier und in anderen alternativen Medien ja nicht mit. In einem Interview von Gunnar Kaiser mit einem Studenten kam als Quintessenz raus, dass sich auch und gerade die Jungakademiker nur über die Tagesschau informieren. Soll ich jetzt froh sein, dass ich Mitte 60 bin und doch ein schönes freies Leben hatte oder soll ich es bedauern, dass meine Perspektiven ausgerechnet für die nächsten 20 „geplanten“ Jahre übel aussehen, jedenfalls nicht mehr lebenswert? Ich hoffe aber immer noch auf ein Wunder.

Arno Nowak
Antwort an  Peter Schreiber
4 Monate zuvor

Ich teile die Gedanken > Respekt und Dankbarkeit ‼️

Naomi
Antwort an  Arno Nowak
4 Monate zuvor

dto…sehe ich auch so

Jürgen R.
Antwort an  Arno Nowak
4 Monate zuvor

Auch ich bin Prof. em. Dr. Bhakdi zu großem Dank verpflichtet. Am Anfang der Covid-19-Geschichte habe ich, nicht zuletzt durch die Fake-Fotos aus Italien und die Schilderung eines angeblich daran erkrankten jungen Mannes, noch an die hohe Gefährlichkeit des Virus geglaubt. Das erste Interview mit Prof. Bhakdi auf Servus TV im April 2020 hat mir die Angst genommen.

Flore
Antwort an  Jürgen R.
4 Monate zuvor

Ich war anfangs auch total in Angst gefangen und habe es verurteilt, dass der Karneval noch zugelassen wurde. Dann kam mir einiges unlogisch und widersprüchlich vor und ich stieß auf Dr. Wodarg. Ab da schwankte ich zwischen Virusangst und Hoffnung, es möge doch nicht so schlimm sein, hinundher und etwa ab Mai glaubte ich den Massenmedien kaum noch ein Wort. Seitdem hatte ich keine Angst mehr vor Corona, sondern vor der Diktatur, die wir ja im Grunde schon haben.

Ruud Jarstein
Antwort an  Peter Schreiber
4 Monate zuvor

Sehe ich genau so. Der Füllmich dagegen ist mir ziemlich suspekt. Seine Klage in den USA wird im Sande verlaufen. Füllmich führt als Beispiel für eine erfolgreiche Klage ja immer das Urteil gegen VW an in den USA. Da rollen sich bei mir die Fußnägel hoch. Dort hat nämlich der Deep State im Gesicht einer demokratisch nicht legitimierten NGO zugeschlagen, und einen Skandal erfunden der keiner war…

Reinhard Benditte
Antwort an  Ruud Jarstein
4 Monate zuvor

Ihr Aussage, daß sich bei der Thematik VW der Deep State im Gesicht einer demokratisch nicht legitimierten NGO zugeschlagen hätte, ist schlicht weg falsch! Falls ich Ihre Aussage richtig verstehe, dann halten Sie die „Enviromental Protection Agency“ (kurz EPA) fuer eine demokratisch nicht legitimierte NGO, obwohl die Etablierung der EPA vom US Kongress 1970 ratifiziert wurde. Zu VW: VW hat in den USA getrickst, weil VW die Abgasvorschriften nicht einhalten konnten, und man deshalb bei den Fragen der EPA vernebeln wollte gelogen hat, und das ist schlicht weg daneben gegangen.
Wenn Sie sich ueber den Vorgang intensiv informieren wollen, dann würde ich empfehlen, das Buch „Faster, Higher, Farther : The Volkswagen Scandal“, geschrieben von Jack Ewing, zu lesen. Eine Kurzfassung in Englisch bringt Sie oder andere Leser der Seite von Hr. Reitschuster vielleicht auf den Geschmack.
Zu dem Author: Ewing hat als Journalist seit 1994 in Deutschland gearbeitet. Er ist Europäischer Wirtschaftskorrespondenz für die New York Times mit Standort Frankfurt und hat vor seiner Zeit bei der New York Times über ein Jahrzehnt als Korrespondent für BusinessWeek Magazine in Frankfurt gearbeitet.

Die Kurzfassung: „In Faster, Higher, Farther, Jack Ewing rips the lid off the conspiracy. He describes VW’s rise from ‚the people’s car‘ during the Nazi era to one of Germany’s most prestigious and important global brands, touted for being ‚green.‘ He paints vivid portraits of Volkswagen chairman Ferdinand Piëch and chief executive Martin Winterkorn, arguing that the corporate culture they fostered drove employees, working feverishly in pursuit of impossible sales targets, to illegal methods. Unable to build cars that could meet emissions standards in the United States honestly, engineers were left with no choice but to cheat. Volkswagen then compounded the fraud by spending millions marketing ‚clean diesel, ‚ only to have the lie exposed by a handful of researchers on a shoestring budget, resulting in a guilty plea to criminal charges in a landmark Department of Justice case. Faster, Higher, Farther reveals how the succeed-at-all-costs mentality prevalent in modern boardrooms led to one of corporate history’s farthest-reaching cases of fraud–with potentially devastating consequences.“. Quelle: https://catalog.libraries.psu.edu/catalog/22860875
MfG

reiner
Antwort an  Ruud Jarstein
4 Monate zuvor

warten wir doch erstmal ab,was fuellmichs klage bewirkt.. auf jeden fall,gab es in new york einen erfolg,wo schulkinder nicht mehr getest werden müssen..wenn der pcr test durchfällt und das muß er,wenn ich the lancet https://www.thelancet.com/journals/lanres/article/PIIS2213-2600(20)30453-7/fulltext richtig verstehe,dann fällt der ganze coronaspuk..in sich zusammen..wunder mich,dass sie das kritisieren ..

Steffi Thiemig
Antwort an  reiner
4 Monate zuvor

Das wäre super!! Ansonsten zeichnet sich eine Verlängerung bis ins nächste Jahr ab. Das ist nicht hinnehmbar.

Reveillez
Antwort an  Ruud Jarstein
4 Monate zuvor

Fmich soll ca. 1,5 Mio für seine Klagen eingesackt haben – noch Fragen? Zudem redet er sehr viel, leider nicht darüber, was er erfolgreich bewältigt hat. Mein Geld kriegt der nicht.

reiner
Antwort an  Reveillez
4 Monate zuvor

und was kostet solch eine klage? fakten mein lieber..und dann soll eingesackt haben.außerdem hörst du nicht zu oder hast nier die sendungen dort gesehen..

Dagmar E.A.
Antwort an  Peter Schreiber
4 Monate zuvor

Volle Zustimmung, Peter!

Oliver
Antwort an  Peter Schreiber
4 Monate zuvor

Lieber Boris, es kann nicht sein das du nun versuchst „Journalismus“ Youtube“ konform zu machen und die wirklich brisanten Details besser aus Angst vor Kanal Löschung auslässt. Früher oder später werden Sie diesen eh löschen, alleine schon weil du ihnen nicht genehm bist.
Journalismus ist für mich auch Warheit die weh tut, egal gegen wen, und wenn es gegen meine Fraktion der Querdenker ist. Es gibt genung Platformen auf denen „noch“ Meinungsfreiheit herrscht und ich mag keinen kastrierten Journalismus hören, ich mag die volle Information. Übrigens machen wir uns auch schuldig wenn wir nach der Pfeife von Youtube tanzen denn dann können eventuell wirklich wichte ja lebensrettende Informationen nicht in die Welt kommen… Also ich setze gerne meine monatliche Spende für dich etwas höher aber bitte sei so lieb und bleib dir treu, und nicht YouTube. Danke!!! Ansonsten natürlich super Interview.

Sagrotanfee
Antwort an  Oliver
4 Monate zuvor

Och komm, es wahr von ihm ein Versuch, auch die breite Schlafmichel Masse zu erreichen. Wir wissen doch gut, diesen Beitrag einzuordnen.

Steffi Thiemig
Antwort an  Oliver
4 Monate zuvor

Ich denke das war ein Versuch, dass nicht gleich wieder alles nach 10 Minuten verschwindet. Ich kenne das aus eigener Erfahrung. Die sind schneller als der Wind.
Eine andere Frage: Weiß denn jemand was mit den Telegram Kanälen von Dr. Bhakdi, Bodo Schiffmann und Dr. Füllmich etc. passiert ist? Die waren alle zur gleichen Zeit tot.

impfschaden
Antwort an  Peter Schreiber
4 Monate zuvor

Lieber B.R. liebe Leser ihr scheint wohl eine Bildungslücke zu haben ?

Es war einmal Das Leben dringend empfohlen sich das bis zum Ende anzuschauen.

youtube.com/watch?v=4ivTMPVNscs

Besonders in solch dunklen Zeiten braucht es Humor, also nichts für ungut Leute. 😉

Zuletzt bearbeitet 4 Monate zuvor von impfschaden
Reinhard Benditte
Antwort an  impfschaden
4 Monate zuvor

Hi impfschaden, danke fuer den Link. Hervorragendes Video. Schade, daß es nicht in Englisch verfügbar ist, hätte ich gerne meinen Enkelkindern zugesandt.

Lucius
Antwort an  Peter Schreiber
4 Monate zuvor

Sehr guter Kommentar. Dem ist meinerseits nichts mehr hinzuzufügen, außer, dass Herr Dr. Wodarg den Prozess gegen die http://www.volksverpetzter.de gewinnt, damit wenigstens da die Hetze ein Ende nimmt.

Arno Nowak
4 Monate zuvor

Moin Herr Reitschuster,
ich habe am Wochenende das Interview mit Preradovic/Wodarg gesehen und es hat mich gefesselt und viele Fragen beantwortet, nun bin ich gespannt auf euch, aber ich denke es wird wieder Aufklärung und mir die Ängste weiter nehmen.
Ich war auch lange ein Schlafschaf, erst Mitte 2020 habe ich die rosarote Brille abgelegt und mich informiert > es hat mir die Kraft und Zuversicht gegeben, die Impfung abzulehnen und neuerdings besuche ich Demos, um persönlich meine Meinung kundzutun.!
Mein Telegram-Kanal @ nowaks_blog gibt mir die Möglichkeit zu teilen.
Bei Reitschuster und andere kritische Seiten (auch Mainstream ????) habe ich gelernt, für mich ein anderes Denken zu entwickeln und das ist ein wunderbares Gefühl.
Dafür möchte ich einfach mal Danke sagen/schreiben, auch an Dr. Wodarg, Dr. Hockertz uva. Schön, dass es euch gibt > beste Grüße aus Hamburg ⚓ ????‍♂️

Lisa
Antwort an  Arno Nowak
4 Monate zuvor

Moin, kaufen Sie noch das aktuelle Buch des Biologen Clemens C. Arvay. Es kostet nur 10€ und könnte Menschenleben retten !! Titel des Buches: Corona Impfstoffe, Rettung oder Risiko

Arno Nowak
Antwort an  Lisa
4 Monate zuvor

Dankeschön Lisa, werde ich kaufen, von Herrn Arvay finde ich auch die Videos immer interessant.! Beste Grüße ⚓????‍♂️

Diana
Antwort an  Arno Nowak
4 Monate zuvor

Ich kann das Buch von Arvay (alle, aber besonders das über die Corona-Impfstoffe) ebenfalls absolut empfehlen! Sehr anschaulich geschrieben und alles gut mit Quellenangaben belegt und nachprüfbar.

Arno Nowak
Antwort an  Diana
4 Monate zuvor

Moin Diana, ich habe das Buch gekauft (@Lisa) und die ersten Seiten schon gelesen. Ich kann nur bestätigen was du schreibst, vielen Dank und liebe Grüße aus Hamburg ⚓ ????‍♂️

Bernhard Büter
4 Monate zuvor

Das ist Ärztepfusch, Impfärztepfusch und sonst nichts. Zumal wenn der Impfstoff eine nur vorläufig Zulassung hat und schon massenhaft Todesfälle bekannt sind und diverse Länder Impfstopps verfügt haben.
Wer hier weiter impft und impfen lässt, begeht Körperverletzung, tötet bzw nimmt Tötungsfälle vorsätzlich in Kauf.
Die weisungsgebundenen deutschen Staatsanwaltschaften liefern ein Trauerspiel des Versagens und des Duldens dieser unsäglichen Vorgänge ab wo Menschen zu Schaden und zu Tode kommen.
Sonst beim kleinsten Verdacht auf unnatürlichen Tod mit Obduktionen nicht zu bremsen und hier aktives Versagen in einer ihrer Kernaufgaben: Gefahrenabwehr.
Denn Gefahrenabwehr durch Verfolgung von ( auch möglichen) Straftaten ist Sache der Staatsanwaltschaft und nicht die Mithilfe beim Machenlassen eines Merkelregimes mit seinen rein politischen Entscheidungen ( Zitat Merkel) zum Schaden von Gesundheit und Leben.
Wo sind zudem die Ermittlungen zur betrügerischen Verwendung des PCR- Tests beim “ Nachweis“ von Infektionen und den damit massenhaft zusammenhängenden Betrugsverkäufen von untauglichen Masken und Selbsttests?
Gibt es da nicht zudem was mit Bedarfsgegenständegesetz, Produkthaftungsgesetz, Kindeswohl, Mißhandlung, KV, Folter usw?
So ein bißchen Lebenssachverhalt mit Gesetzen zu subsumieren dürfte doch auch Juristen mit 2. Staatsexamen noch möglich sein oder? Dazu die Soße des Legalitätszwanges ( öfftl. Interesse) und den Menschen wäre geholfen.

Kai I.
Antwort an  Bernhard Büter
4 Monate zuvor

Viele Staatsanwälte würden vielleicht gerne anders. Nur leider sind sie in Deutschland nicht unabhängig, sondern weisungsgebunden an den jeweiligen Justizminister des Bundeslandes.

Flore
Antwort an  Kai I.
4 Monate zuvor

Was an sich schon ein Skandal ist.

Pat Mair
4 Monate zuvor

Was passiert denn mit mir, wenn ich eine Blutspende von einem mit mRNA (Biontech oder Moderna) „Geimpften“ bekomme??
Das weiß ich doch auch nicht einmal, bis….

Naomi
Antwort an  Pat Mair
4 Monate zuvor

Die Frage finde ich wirklich spannend und sollte mal Dr. Wodarg und anderen gestellt werden.

Barbara H.
Antwort an  Pat Mair
4 Monate zuvor

Ich hätte auch noch eine Frage an Herrn Dr. Wodarg: Es wurde, als die Impfstoffe noch nicht offiziell eingesetzt wurden, über atypische Merkmale bei an Corona-Erkrankten berichtet. Wenn ich es recht erinnere, ging es um innere Ausblutungen oder spricht man von Einblutungen? in den Organen wie in der Leber z.B. Auch über andere Erkrankungen in Hirn und Venen wurde berichtet. Seitdem ich von den Thromben erfahren hatte, habe ich mich gefragt, ob es möglich sein könnte, dass es sich um freiwillige Testpersonen für die Impfungen gehandelt haben könnte. Herr Dr. Wodarg, wäre das abwegig oder kann eine schwere Infektion dieselben Nebenwirkungen wie nach erfolgter Impfung auslösen? Vielen Dank an Sie und an Herrn Reitschuster.

Zuletzt bearbeitet 4 Monate zuvor von Barbara H.
Arne Ausländer
Antwort an  Barbara H.
4 Monate zuvor

Was ich dazu sagen kann:
Im letzten Frühjahr hatte jemand einen Beitrag aus einer medizinischen Zeitschrift 1969/70 zur damaligen Grippesaison gepostet (als Scan): Es waren 12 Patienten unerwartet verstorben, nach Obduktion war klar: Trombose, nachfolgend Lungenembolie. Daraufhin gab man entsprechende Medikamente, und es gab in der Saison (dort) keine Toten mehr.
(Soviel zur Neuheit von Covid, hatte ich mir damals gedacht.)

Also können auch Grippe und ähnliche Krankheiten wohl die Blutgerinnung verändern. Und gute Ärzte könnten davon wissen.

Barbara H.
Antwort an  Arne Ausländer
4 Monate zuvor

Wie Sie meiner Frage entnehmen können, Arne, geht es nicht ausschließlich um Thrombosen mit anschließender Lungenembolie. Es geht hier um weitere Organversagen. Aus diesem Grund hatte ich die Frage an Herrn Dr. Wodarg gerichtet. Es gab ja auch einige Obduktionen im Frühjahr oder Sommer 2020, die evtl. Aufschluss geben könnten.

Sagrotanfee
Antwort an  Arne Ausländer
4 Monate zuvor

Es erklärt auch, warum ich bei meiner Corona Erkrankung prophylaktisch gerinnungshemmende Medikamente erhalten habe. Atypische Viruspneumonien machen Thrombosen, schon vor Sars cov 2. Und das Merkmal noch in ne Impfung zu packen….na aber.???? ein Schelm der übles dabei denkt…..

katharina
Antwort an  Barbara H.
4 Monate zuvor

Wenn man die Berichte verfolgt hat, wurde ganz zu Beginn berichtet, das die Covid Erkrankten eben u.a. auch an massiven Mikroembolien litten. Darauf wurde dann verkündet, das eben auch auf der Intensivstation Blutgerinnungsmittel eingesetzt werden (übrigens durchaus bei Langliegern üblich). Macht natürlich mit der Erklärng Sinn. Nun ahmt ja die Impfung eine Covid Erkrankung im weitesten Sinne nach.Natürlich kann es dann zu den entsprechenden Ausfällen kommen. Je nachdem, wo die Thrombose oder die Embolie stattfindet kommt es zu den verschiedensten Ausfällen,peripher an den Extremitäten, an inneren Organen, an Hirn und Herzinfarkten, da so ein Embolus eben Gefäße verstopft. Und je nach Vorschädigung und Größe des Gefäßes wird der Körper damit fertig oder nicht.Bei den Impfungen und den heftigen Nebenwirkungen, mit hohem Fieber ( Flüssigkeitsverlust-das Blut wird dicker, fließt langsamer,Thrombusgefahr,gleiches gilt für Durchfälle, Erbrechen), dazu kommt möglicherweise die direkte Beeinflussung des Spike Proteine an den Thrombozyten mit Verklumpung kann das ursächlich für eine massive Thrombose/Embolie sein.Hier passt natürlich, das Norwegen sehr früh sagte, keine gebrechlichen, sehr alten Leute zu impfen, da sie die Nebenwirkungen nicht überleben.Aber ist nur meine unmaßgebliche Meinung 🙂

Barbara H.
Antwort an  katharina
4 Monate zuvor

Danke, liebe Katharina, diese „unmaßgebliche Meinung“ hört sich für mich ziemlich professionell an 🙂

Charlott
Antwort an  katharina
4 Monate zuvor

Zuerst wurde Ibuprofen gegeben, und schnell als kontraproduktiv erkannt. Die Lungefachkliniken habe nicht nur Blutgerinnungsmittel wie bei Langliegern eingesetzt, sondern diese extrem hochdosiert. Das hatte Erfolg.

Sagrotanfee
Antwort an  katharina
4 Monate zuvor

Genau so isses

reiner
Antwort an  katharina
4 Monate zuvor

bekomme seit jahren marcumar ,bin dann besser geschützt lasse mich aber trotzdem nicht ,,verseuchen,,.

sergeant1class
Antwort an  Pat Mair
4 Monate zuvor

Du heilige Zeit, dieses Genexperiment könnte also auch Wirkung haben auf Leute, welche sich dem Irrsinn widersetzen.
Von wegen „trifft nur die unkritischen Corona-Jünger“!
Das zieht ungeahnte Kreise…

Barbara H.
Antwort an  sergeant1class
4 Monate zuvor

Spermien und andere Körperflüssigkeiten?

Dieter
Antwort an  sergeant1class
4 Monate zuvor

wie Passivrauchen

Bernd
Antwort an  Dieter
4 Monate zuvor

@ Dieter
weitaus schlimmer ! einmaliges Passivrauchen erhöht keinesfalls das Todesrisiko. Wenn man sich nicht immer wieder dem Rauchen auch passiv aussetzt, „verflüchtigt“ sich das Risiko.
Nach dieser Impfung ist es aber dauerhaft im Körper vorhanden.

Charlott
Antwort an  Bernd
4 Monate zuvor

nicht nur dauerhaft, sonder irreversibel, es gibt noch kein Gerät oder Medikament, mit dem man das Gift ausleiten kann. Es verändert die Zellen von innen, man ist zu einem GVO geworden.

Charlott
Antwort an  Pat Mair
4 Monate zuvor

Interessant wäre auch noch zu wissen, was langfristig bei Zeugungen passiert. Wird diese genetische Zellveränderung von den Eltern auf das Kind übertragen, also vom Vater durch Zeugung, oder durch die Mutter im Mutterleib?

Sagrotanfee
Antwort an  Pat Mair
4 Monate zuvor

Gute Frage.

Naomi
4 Monate zuvor

Super und Volltreffer
.Es gibt schon ca. 50.000 Aufrufe innerhalb von knapp 2 Stunden.
Wieviele lesen hier tatsächlich mit und das freut mich für Boris Reitschuster, aber auch für das angeblich schlafende Kollektiv.
Oder hat die ganze Regierungsmeschpoke mal zusätzlich kurz reingeschaut 🙂 und erhöht mit ihrem „Reinhören“ die Aufrufe ?

epilog2021
Antwort an  Naomi
4 Monate zuvor

Wieviele lesen hier tatsächlich mit…“. Was denken Sie…. Auch die nichts daraus lernen, außer dass sie mitlesen müssen.

Naomi
Antwort an  epilog2021
4 Monate zuvor

Ich stand ein wenig auf der „Leitung“ bis ich es verstanden habe :)Tja, wirklich schlimm wenn mitgelesen werden muss…..

Steffi Thiemig
Antwort an  epilog2021
4 Monate zuvor

Das sind die wenigen mit dem Daumen nach unten.

querleser
Antwort an  Naomi
4 Monate zuvor

@Nnaomi: /// Die Geheimdienste haben auf jeden Fall auch mitgelesen. Eventuell gibt es da auch paar wenige, die begreifen, dass sie selbst bzw. Ihre Familien von den Auswirkungen betroffen sein werden.

Freitag
Antwort an  querleser
4 Monate zuvor

Warten wir’s mal ab ob die merken, dass man sie in einer Technokratie nicht mehr brauchen wird.

Flore
Antwort an  querleser
4 Monate zuvor

Diese Frage stelle ich mir auch immer. Oder leben die alle auf geschützten Inseln? Das gälte auch für sämtliche Regierende, Journalisten, Ärzte, Wissenschaftler etc.

inken
Antwort an  Naomi
4 Monate zuvor

Nach 10 Stunden bereits 112.855 Aufrufe und 2.334 Kommentare mit vielen positiven Reaktionen.
Das freut mich besonders für Herrn Dr. Wodarg, der im letzten Jahr so übel durch den Kakao gezogen wurde.

inken
Antwort an  inken
4 Monate zuvor

Wie steht es eigentlich um die Klage von Herrn Dr. Wodarg gegen den „Volksverpetzer“?
Auf der Seite von RA Fuellmich ist die Klage vom 23.11.2020 zu lesen.
Weitere Infos fand ich dort nicht.
Der „Volksverpetzer“ erzählt viel, wenn der Tag lang ist.
Ansonsten schweigt sich das WWW seit diesem Jahr aus.
Gibt es schon etwas Neues?

reiner
Antwort an  inken
4 Monate zuvor

hatte den fuellmich angeschrieben ,weil die volksverhetzer ja geprahlt haben auf ihrer internetseite,die klage von wodarg sei nicht begründet und wurde vom gericht gerügt .als antwort kam von einer frau behm,,ist uns nicht bekannt…prozess soll im november beginnen sind wohl hunderte klageseiten dabei. wenn die volkverhetzer so in die offensive gehen,ist da was dran an fuellmichs klage aber man höre auf den wortlaut von diesem schmierfink laschyk… auch wenn der prozesswahrscheinlich gar nicht kommt,so brauchen wir aber spendengelder für diese sache?ach nee.. was der da von sich gab über wodarg,deckt aus meiner sicht keine pressefreiheit mehr,der muß völlig verstrahlt sein,der gartenzwerg mit bart..

inken
Antwort an  reiner
4 Monate zuvor

Danke für die Info, Reiner!
Die Klage von Herrn Dr. Wodarg zielt zwar auf Unterlassung falscher Behauptungen ab, doch die dort genannten Sachverhalte erfüllen auch mehrfach den Tatbestand der Beleidigung.
Natürlich leugnen die jetzt alles, aber der „Gartenzwerg“ wird sich noch umschauen.

Ulla
4 Monate zuvor

Ein ganz, ganz tolles sachliches und informatives Interview! So soll es sein, geradezu ein Lehrstück für aufklärenden Journalismus. Vielen Dank Ihnen Beiden!

Rainer Gläsel
4 Monate zuvor

Google/YouTube hat massiv in Impfstoffhersteller investiert. Wundert es da, wenn Videos, die Argumente gegen die Impfung enthalten, gesperrt werden?

epilog2021
Antwort an  Rainer Gläsel
4 Monate zuvor

Nö!

Maria
Antwort an  Rainer Gläsel
4 Monate zuvor

Gibt es da ne Quelle, wie und wo die investiert sind ?

Ralf
4 Monate zuvor

Bevor die Problematik mit den Blutgerinnseln hochkochte, hat Prof. Sucharit Bhakdi mit anderen die EMA (Europäische Arzneimittel-Agentur) zur Aufklärung aufgefordert, Antworten hatte die EMA nicht nötig:
https://doctors4covidethics.medium.com/urgent-open-letter-from-doctors-and-scientists-to-the-european-medicines-agency-regarding-covid-19-f6e17c311595

Zuletzt bearbeitet 4 Monate zuvor von Ralf
epilog2021
Antwort an  Ralf
4 Monate zuvor

Die Zustellung des Dokuments ging u.a. an:

This email is copied to:
Charles Michel, President of the Council of Europe
Ursula von der Leyen, President of the European Commission.

Velofuchs
Antwort an  epilog2021
4 Monate zuvor

Wenn externe Expertise nicht mindestens 100 Millionen kostet, kann unsere Geldvernichtungs-Uschi nichts damit anfangen, befürchte ich.
Immerhin gelesen haben wird sie das Dokument. Ein späteres Weglächeln wird nicht mehr funktionieren.

P.M
Antwort an  Velofuchs
4 Monate zuvor

Mit der EU-Datenplattform COVID19 werden Forscher in der Lage sein, viel neues Wissen über das Coronavirus zentral zu speichern, auszutauschen und zu analysieren, von Erkenntnissen auf dem Feld der Genetik bis hin zu Mikroskopie- und klinischen Daten
https://ec.europa.eu/germany/news/20200421-coronavirusforschung_de

Naomi
Antwort an  Ralf
4 Monate zuvor

Danke Ralf,
ich hab das jetzt mal zweisprachig ausgedruckt und werde das ordentlich verteilen 🙂

Bernd
Antwort an  Naomi
4 Monate zuvor

sehr gute Idee ! eben schon auch ausgeführt

Andreas Adler
Antwort an  Ralf
4 Monate zuvor

Antworten haben die nicht nötig, tatsächlich. Sie werden sich aber hinterher nicht rausreden können, sie „hätten von nichts gewusst“, wenn ja nun dutzendweise mahnende und warnende Zwischenrufe von 10000en von internationalen Experten in der Beweissicherung sind.

Barbara H.
Antwort an  Andreas Adler
4 Monate zuvor

Spahn hatte die mehrmalige Warnung der WHO im Januar/Februar 2020 wie er auf Nachfrage antwortete, auch nicht gelesen. Wurde einfach mit einem Satz weggewischt. Konsequenzen? – Keine. Das Virus sollte ja genau das tun: sich ausbreiten. Den Erfolg sehen wir ja.

Hans
Antwort an  Andreas Adler
4 Monate zuvor

Ich hoffe sehr, dass sie vor dem Internationalen Gerichtshof antworten werden. Eine erste Klage gegen die Impf-Experimente (in Israel) hat der Gerichtshof soeben zur Verhandlung angenommen.

reiner
Antwort an  Hans
4 Monate zuvor

habe ich gerade gelesen,wird von einigen,,medien,, als unsinn zurück gewiesen.. wie immer abwarten…

Steffi Thiemig
Antwort an  Ralf
4 Monate zuvor

Die stecken alle unter einer Decke!