2020: Trotz Corona weit über 100.000 neue Asylanträge Behörden: „Familien-Zusammenführungen“ bleiben unerwähnt

Ein Gastbeitrag von Dr. Manfred Schwarz

Im Kampf gegen Corona wurden 2020 vielerorts Grenzen geschlossen, viele Flüge gestrichen, etliche Reisen verboten und die Kontaktmöglichkeiten der Bürger generell arg beschnitten.

Was die meisten Menschen hierzulande nicht wissen: Diese extremen Einschränkungen der Mobilität gelten nicht für Zuwanderer aus dem Ausland, wenn sie über die Grenze kommen und sich „Flüchtlinge“ nennen. Geflüchtete – ob ohne oder mit Corona – kommen weiterhin massenhaft nach Deutschland. Es geht dabei:

  • um „grenzüberschreitende Asylanträge“ (so heißt das neuerdings im Behördendeutsch),
  • um „Folge-Anträge“ (Wiederholungsanträge),
  • um Babys unter zwölf Monate
  • und um nachträgliche Familien-Zusammenführungen.

Sogar aus dem NATO-Land Türkei kommen viele 'Geflüchtete'

Selbst im harten „Lockdown“ im Dezember 2020 wurden noch 5.858 grenzüberschreitende Asyl-Erstanträge gestellt. 

Insgesamt ist die Zahl der neu gestellten Asylanträge 2020 zurückgegangen. Das Bundesinnenministerium teilte am Sonntag mit, dass im vergangenen Jahr 76.061 „grenzüberschreitende Asylanträge“ gestellt worden sind. Das waren 31,5 Prozent (35.033) weniger als im Vorjahr.

Hinzu kamen 6.520 Asyl-Erstanträge für in Deutschland geborene Kinder im Alter von unter zwölf Monaten sowie 19.589 Asyl-Folgeanträge (meist Wiederholungsanträge auch von solchen Asylsuchenden, die zuvor abgelehnt worden waren und wieder eingereist sind). Die Gesamtzahl der Asylgesuche lag damit im vergangenen Jahr bei 122.170.

Die Hauptherkunftsländer waren Syrien (25.373), Afghanistan (8.051) und der Irak (7.355), gefolgt von der Türkei (5.196). Wobei insbesondere die hohe Zahl der türkischen „Flüchtlinge“ überrascht – ist doch die Türkei sogar Mitglied der NATO, die nach ihrem Selbstverständnis weltweit Demokratien stützt oder gar verteidigt.

Über 145.071 Asylanträge hat das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) im vergangenen Jahr entschieden. 37.818 von den Antragstellern erhielten „Flüchtlingsschutz“. Weitere 18.950 bekamen sogenannten „subsidiären Schutz“, außerdem dürfen 5.702 Antragsteller aus persönlichen (Krankheits-)Gründen offiziell nicht abgeschoben werden.

Mehr als der Hälfte der Asylbewerber wird also weder direkt noch indirekt ein „Flüchtlingsstatus“ zuerkannt. Die sehr wichtige Frage ist, was mit den nicht als „Flüchtlinge“ anerkannten Zuwanderern anschließend geschieht.

Medien verschweigen pikante Fakten

„Subsidiär Schutzberechtigte“ sind nach der Richtlinie 2011/95/EU beziehungsweise § 1 des Asylgesetzes solche Personen, bei denen zwar keine „Flüchtlingseigenschaft“ im Sinne der Genfer Flüchtlingskonvention von 1951 festgestellt werden konnte, denen jedoch im Falle der Rückkehr in den Herkunftsstaat ein „ernsthafter Schaden“ drohen würde.

Das sind bei Lichte gesehen natürlich „Gummiparagrafen“, die man so – oder auch ganz anders auslegen kann. Auf diese Weise ist die „Gesamtschutzquote“ im vorigen Jahr auf 43 Prozent gestiegen (2019: 38 Prozent). Diese Fakten hat als erste Zeitung die „Welt“ herausgearbeitet.

Was die „Welt“ und auch alle anderen Medien des Mainstreams geflissentlich in ihren Artikeln zu den neuesten Asylbewerber-Zahlen verschweigen, ist die Tatsache, dass selbst die vielen abgelehnten Asylbewerber in aller Regel in Deutschland auf unbestimmte Zeit „geduldet“ werden, wenn sie sich weigern, auszureisen.

Damit verbleiben die „Geflüchteten“ auf Wunsch de facto unbegrenzt im hiesigen Sozialstaat. Auch dann, wenn sie hierzulande mehrfach und schwer kriminell geworden sind. Abgeschoben wird – gegen den Willen der betreffenden Ausländer – nur in extrem wenigen Ausnahmefällen. Auch darüber berichten die Mainstream-Medien leider kaum oder gar nicht.

Regierung unterschlägt massenhafte Familien-Zusammenführungen

Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) zeigte sich im Januar zufrieden. „Die Zahl der Asylbewerber ist erneut stark gesunken. Der Rückgang der Asylanträge in 2020 ist aber nicht allein auf die Corona-Pandemie zurückzuführen, denn die Zahlen sinken schon das vierte Jahr in Folge.“ Er wertete die Entwicklung als Beleg für die gelungene Steuerung der Migration.

Was freilich – wenn überhaupt – auch nur die halbe Wahrheit ist. Unerwähnt bleiben nämlich generell die „Familien-Zusammenführungen“: Hier lassen schon hier wohnende „Flüchtlinge“ – relativ problemlos – engere Verwandte aus dem Ausland nachkommen. Beispielsweise „unbegleitete Jugendliche“ stellen sehr oft den Antrag, dass ihre Eltern und ebenfalls Geschwister nachreisen können.

Mittlerweile dürfen sogar „Subsidiär Schutzberechtigte“ – die hier gar keinen vollen „Flüchtlingsstatus“ haben – Angehörige nachziehen: Offiziell monatlich maximal insgesamt 1.000 solcher Anträge werden auf dieser Schiene genehmigt. Doch wer hat hier auf Dauer noch die Übersicht?

Angaben zum Familienstatus – auch aus dem Ausland –, die die Familien-Zusammenführung ermöglichen sollen, können hierzulande in aller Regel nicht ernsthaft überprüft werden, Missbrauch wird damit Tür und Tor geöffnet.

Allein in den Jahren 2015 bis 2018 hat es im Schnitt jährlich etwa 100.000 zusätzliche Zuwanderer über die Familien-Zusammenführung gegeben. Das berichteten grundsätzlich übereinstimmend die „Welt“, die „Bild-Zeitung“ und das Portal „Achgut.com“, das einen Artikel der Islam-Expertin Necla Kelek veröffentlichte.

Im Zeichen von Corona dürften wohl gegenwärtig „nur“ noch etwa 60.000 „Familien-Zuwanderer“ ins Land kommen. Zählt man diese freilich den klassischen „Asylbewerbern“ hinzu, kommt man auf eine Einwanderung in Höhe von rund 180.000 Menschen pro Jahr.

Das sind extrem hohe Zahlen, die in der Regel nirgendwo mehr veröffentlicht werden. Der Bürger könnte ja ob dieser Daten – was die künftigen demografischen Entwicklungen angeht – ins Grübeln kommen.

Das Land braucht Arbeitswillige – keine massenweise Einwanderung in den Sozialstaat

Jüngst hat der Chef der Bundesagentur für Arbeit, Detlef Scheele (SPD), dem „Hamburger Abendblatt“ vollmundig erklärt, Deutschland brauche jedes Jahr eine „Zuwanderung von 400.000 Menschen“ aus dem Ausland, nur so könne auf Dauer der Arbeitskräftebedarf in Deutschland gedeckt werden.

Eine steile These. Was Scheele wohlweislich unterschlägt: Die Bundesrepublik braucht eine Einwanderung von Arbeitswilligen und Arbeitsfähigen – aber nicht von Hunderttausenden vermeintlich „Geflüchteten“, die zu einem ganz großen Teil nicht fähig oder bereit sind, hierzulande sozialversicherungspflichtig zu arbeiten.

Die Mediokratie lässt grüßen

Menschen, „die schon länger hier leben“ (Angela Merkel), ist es kaum noch möglich, sich ein realistisches Bild von der Massen-Zuwanderung aus dem Ausland zu machen. Das ist auch schon deswegen nicht akzeptabel, weil Experten davon ausgehen, dass rund 50 bis 80 Prozent aller dieser Zugewanderten dauerhaft Sozialleistungen erhalten, weil diese „Flüchtlinge“ nicht willens oder in der Lage sind, offiziell einer Beschäftigung nachzugehen.

Anders formuliert: Die große Mehrheit der „Geflüchteten“ lebt dauerhaft von den Steuergeldern, die von der hiesigen arbeitenden Bevölkerung entrichtet werden. Solche Entwicklungen wären auf Dauer politisch gar nicht durchzusetzen, wenn die Medien ihrer Aufgabe, kritisch zu informieren, nachkämen. Sie tun es aber nicht.

Im Gegenteil: Häufig gewinnt man den Eindruck, dass der linke Medien-Mainstream die illegale Zuwanderung sogar noch befeuert. Die Journaille gibt vielfach sogar die Leitplanken künftiger verhängnisvoller politischer Entwicklungen vor. Wenn Politiker diesen Leitlinien folgen, können sie sicher sein, in den Massenmedien positive Schlagzeilen zu bekommen. Das befördert die politische Karriere.

Manche Beobachter sprechen längst von einer mächtigen Mediokratie. Die sieht unsere Verfassung allerdings nicht vor.

Gastbeiträge geben immer die Meinung des Autors wieder, nicht meine. Ich schätze meine Leser als erwachsene Menschen und will ihnen unterschiedliche Blickwinkel bieten, damit sie sich selbst eine Meinung bilden können.

[themoneytizer id=“57085-3″]

Dr. Manfred Schwarz (Politologe): Zivillehrer an der Hamburger Landespolizeischule, dann etliche Jahre Berufsschullehrer und Dozent in der staatlichen Lehrerfortbildung (Bereich: Politik); jeweils acht Jahre Medienreferent in der Hamburger Senatsverwaltung und (nebenamtlich) Vizepräsident des nationalen Radsportverbandes BDR (verantwortlich für die bundesweite Medienarbeit / Herausgeber einer Internet-Radsportzeitung). CDU-Mitglied, sechs Jahre Mitglied des Hamburger CDU-Landesvorstands. Heute Autor für verschiedene Internetportale mit den Schwerpunkt-Themen Politik und Medien.

Bild: Seita/Shutterstock
Text: Gast 

[themoneytizer id=“57085-2″]

Mehr von Manfred Schwarz auf reitschuster.de

[themoneytizer id=“57085-1″]

Wer die Wahrheit sagt, braucht ein schnelles Pferd, besagt ein chinesisches Sprichwort. In Deutschland 2021 braucht man dafür eher einen guten Anwalt.

Meine Seite, erst im Dezember 2019 gestartet, hatte allein im Mai 2021  17,5 Millionen Klicks. Und sie hat mächtige Feinde. ARD-Chef-“Faktenfinder” Gensing hat mich verklagt. Immer wieder gibt es Abmahnungen, etwa von linken Aktivisten. Ihre Hilfe ist deshalb besonders wertvoll! Mit jedem Euro setzen Sie ein Zeichen, ärgern gebühren-gepolsterte “Haltungs-Journalisten” und leisten einen wichtigen Beitrag, Journalismus ohne Belehrung und ohne Ideologie zu fördern – und millionenfach zu verbreiten. Ganz herzlichen Dank!


Meine neue Bankverbindung: Bankhaus Bauer, DE70 6003 0100 0012 5710 24, BIC: BHBADES1XXX (das alte Konto bei N26 wurde gekündigt).


Mein Paypal-Konto: Paypal.me/breitschuster.


Bitcoin: Empfängerschlüssel auf Anfrage.


Möglichkeiten für eine Patenschaft finden Sie hier.

 

Unterstützen Sie meine Arbeit
Abonnieren
Benachrichtigen Sie mich bei
89 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
John
6 Monate zuvor

All diese Aktionen zeigen uns jeden Tag dass es keine Pandemie gibt, nie gegeben hat! Das Virus existiert nur in Köpfen und als Modell auf Computern. Also kann es höchstens auf Computern oder als Idee verbreitet werden. Es kann also unseren Geist befallen und dort Angst erzeugen, aber es kann nicht physisch durch eine“ Impfung“ bezwungen werden, wenn es physisch garnicht existiert! Darum ist es auch nicht gelungen einen wissenschaftlichen Beweis zu erbringen trotz hunderttausenden Dollars an Finderlohn, und darum kann der alberne PCR Test auch nix nachweisen, das es nachzuweisen gäbe. Alles basiert auf Glaubenssätzen, Vermutungen, Behauptungen, Simulationen.  Doch auch das spielt eigentlich keine Rolle. Wenn ihr Frei sein wollt, dann lebt frei denn es ist euer Recht. Freiheit ist ein Geschenk Gottes und nicht der Regierung und NIEMAND! hat as Recht euch diese wegzunehmen. Ihr seid auf einen großen Schwindel reingefallen, einen Aberglauben den man euch eingepflanzt hat, mit den man euch „infiziert“ hat. Denn man hat euch gesagt die sogenannten AUTORITÄTEN hätten mehr Rechte als alle Anderen und vor allem Rechte die ihr nicht habt. Aber das stimmt nicht! Niemand hat das Recht euch vorzuschreiben wie ihr euer Leben zu leben habt, Niemand! Man erpresst euch mit Angst vor Bestrafung und vor allem vor dem Tod. Letzteres ist besonder albern, weil ein Leben in Angst den Tod nicht verhindern kann, sondern höchstens das Leben selbst! Wir alle müssen irgendwann sterben, bis dahin sollten wir unser Leben so leben wie wir es für richtig halten. Wir sind nicht auf diese Welt gekommen um die Erwartungen anderer zu erfüllen! Und schon garnicht um die Machtgelüste und Wahnvorstellungen von ein paar Wenigen zu bedienen. Sie haben euch erzählt ihr braucht sie, in Wirklichkeit brauchen sie euch, weil sie ohne das Geld das sie euch ständig mit der Erpressung durch Angst abknöpfen garnicht überleben würden. Schaut sie euch doch an diese traurigen Gestalten! Wir sind Millionen, die nur ein paar und wir Leben frei und selbstbestimmt, jetzt! ÜBERWINDE DIE ANGST UND LEBE DEIN LEBEN!

 

Wyatt
Antwort an  John
6 Monate zuvor

wie Familiennachzug geht hat eine Dame aus Lauf b. Nbg. bewiesen. Es kam 1 einziger Syrer nach Lauf und die Dame nahm sich dessen an. Sie bombardierte CSU Politiker in München und in Berlin damit die sich für den Familiennachzug dieses Syrers einsetzen. Das Ende vom Lied es wurden insgesamt 40 aus der Familien aus Syrien, also nix mit engster Familienkreis. Und das schönste, das Land Bayern mietete für diese Familie unter anderem ein Haus für 12000 EUR monatlich zu Lasten des Steuerdeppen und dann waren die noch in München sauer nicht auf die Höhe der Miete, sondern dass das noch raus kam und öffentlich wurde

Stefan A.
6 Monate zuvor

Jährlich kosten uns die nutzlosen, gewaltaffinen Neubürger aus der dritten Welt zwischen 30 und 40 Mrd. €. Klar, daß die linksgrünen, migrationsfreudigen Mainstreammedien diese Zahlen verschweigen. Auf der anderen Seite verfällt die Infrastruktur, müssen viele Rentner mit weniger als 500 € monatlich auskommen. Aber für Merkels Lieblinge aus islamischen Staaten, die zumeist illegal hier sind und auch nicht wirklich bereit sind zu arbeiten, ist immer genügend Geld vorhanden. Und die Bürger scheint das wenig zu bekümmern. Warum nur ? Weil sie es nicht wissen, weil es sie nicht interessiert oder weil es ihnen einfach egal ist, weil es ihnen noch so gut geht ? Lange geht das nicht mehr gut, besonders jetzt im Hinblick einer drohenden Wirtschaftskrise und einbrechenden Steuereinnahmen. Letztes Jahr 220 Mrd. neue Schulden, dieses Jahr bereits 180 Mrd., und da kommt noch wesentlich mehr. Die Schulden wachsen so schnell wie seit Kriegsende nicht mehr. Das hat nicht nur mit den Folgen der Coronapandemie zu tun, bei deren Bewältigung die Regierung auch versagt, sondern auch mit der Daueralimentierung unserer kulturfremden Neubürger, die sich hauptsächlich ein sorgenfreies Leben bei uns erhoffen und dafür noch ausgesprochen undankbar sind. Die Coronakrise geht irgendwann vorüber, die Migrationskrise wird bleiben.

Wyatt
Antwort an  Stefan A.
6 Monate zuvor

wenns denn nur 30 bis 40 Milliarden wären… die Niederländische Regierung wurde gezwungen die richtigen Zahlen auf den Tisch zu legen (in Deutschland weigert sich die Regierung das zu tun) un da kamen pro Flüchtling 40.000 EUR jährlich, bei 3 Millionen mindestens seit 2015 sind das mindestens 120 Milliarden EUR jährlich. Denn die Kosten in Deutschland sind doch nicht nur 30% der niederländischen Kosten sondern mindestens die Gleichen

Stefan A.
Antwort an  Wyatt
6 Monate zuvor

40 Mrd pro Jahr ist schon extrem viel, aber 120 Mrd. wäre der absolute Wahnsinn, wenn es stimmt. Da würden sich selbst sämtliche soziale Zusatzausgaben wie etwa die Rente mit 63 oder die Mütterrente relativ bescheiden ausnehmen.

Burt Brennholz
6 Monate zuvor

„Menschen die schon länger hier leben“… Danke für weniger als nichts Merkel. Ich hoffe Sie landen noch dieses Jahr auf dem Müllhaufen der Geschichte!!! (Wo sie schon zum Ende der DDR hingehört hätten, Ihr Zittern verrät, das sie das schon wissen, freut mich…). Statt Nationalismus Egoismus, statt Landesgrenzen MSM-ÖR geframte Grenzen im Kopf. Narrative, Nudging, Story-Telling, Sprechverbote und Meinungskorridor…. FDJ-Propaganda. Das Wort des Jahres: Corona-Diktatur, das Unwort des Jahres: Impfnationalismus

Lavinia
6 Monate zuvor

Passt ins Gesamtbild.

Onkel Dapte
6 Monate zuvor

Die Zahl der Asylanträge ist nur ein kleiner Teil der Migration von außerhalb der EU. Da ist noch der Familiennachzug, derjenige der subsidiär Geduldeten (es war mal von 1000 Härtefällen die Rede) und die „legal“ Gekommenen, wer auch immer das sein mag (Merkel-Air). Die alle brauchen kein Asyl beantragen. Die Zahl von 100.000 ist also nichts als eine politische Lüge (was ist das nicht?).                                          Und nun fordert ein gewisser Manfred Weber (wer war das noch mal?) von der CSU, noch nächste Woche den Impf-Reisepaß einzuführen, mit dem Geimpfte doch tatsächlich innerhalb des Schengen-Raums reisen können dürfen. Ich bin zwar alt, aber ich habe doch noch einige Reisen vor, sogar in meine Heimat, doch das wird nun unmöglich gemacht.      PS. Es ist in einer veröffentlichten Studie von ganz massiven Nebenwirkungen der Biontech-Impfung die Rede. Frage: Gibt es Tote? Werden die dann als Corona-Tote geführt? Wie viele schwere Fälle von Nebenwirkungen gibt es überhaupt? Gibt es da ein Staatsgeheimnis?

Charlott
Antwort an  Onkel Dapte
6 Monate zuvor

Natürlich werden die Toten als an oder mit Corona geführt. So wie die Impfung konzipiert ist, müssten die Geimpften tatsächlich alle zu Virenausscheidern werden. Wer sich dann wundert, dass die Zahlen trotz Impfung immer höher werden, wird natürlich auf die diversen multimorbiden Vorerkrankungen oder das hohe Alter der Verstorbenen verwiesen. Wo bleibt die verbindliche Meldung, welcher Verstorbene vorher diese Corona-Impfung bekommen hat?

Alex Chara
6 Monate zuvor

Als grosses Problem sehe ich , wie schon oft hier von vielen beschrieben, den extremen links-ruck der CDU / CSU… ich glaube immer noch, dass viele, viele Wähler die CDU immer noch so sehen , wir sie einmal war und für was sie stand. Bei vielen hat sich auch eine Art kognitive Dissonanz bzgl. der CDU Realität und der tatsächlichen CDU 2021 entwickelt.. denn wenn sie eingestehen würden , dass die CDU 2021 eine Mischung aus SPD / Grünen geworden ist, die doch noch vor nichtmal 15 Jahren der bekämpfte politische Gegner war. Dann , ja dann müssten sie ja die AFD wählen und an diesem Punkt leisten die Medien wirklich ganze Arbeit…und ich kann es nicht oft genung betonen , die MEDIEN tragen die Hauptschuld , oder anders gesagt , alle Politiker sind immer nur so stark wie die Medien das zulassen.

Onkel Dapte
Antwort an  Alex Chara
6 Monate zuvor

Klar doch. Die CDU ist die politische Mitte. Die CSU steht rechts davon. Mooooment, der Söder wirkt tatsächlich ziemlich naziesk. Ich bin verwirrt.

Bernhard Büter
Antwort an  Alex Chara
6 Monate zuvor

Ich habe bei uns im LK Cloppenburg noch keinen CDU Wähler ( was anderes wählt man hier nicht) getroffen, der die Vita und ideologische Ausrichtung von Merkel kannte und noch schlimmer, sich überhaupt dafür interessierte.

Die denken alle es noch mit der Alt- CDU zu tun zu haben.

Die sind alle Opfer eines gigantischen politischen Enkeltrickbetruges mit ihrer Gutgläubigkeit.

Merkel und Mitmacher geben sich als Kohls Enkel aus, dabei sind sie nur sozialistische Betrüger .

Und die ÖR + Medien machen fleissig mit. Gibt ja viel Knete zu holen ( Steuergeld).

 

 

Charlott
Antwort an  Bernhard Büter
6 Monate zuvor

Genauso, wie auch der aus der Wirtschaftswunderzeit entstandene Alete-Trick schon seit Jahrzehnten von Mütter auf Töchter und immer so weiter tradiert wird. Nämlich, um den Frauen die Berufstätigkeit zu ermöglichen, wurde ein Vier-Stunden-Still-Rhythmus ins Volk gepusht. Da kamen sog. Altete-Schwestern als Krankenschwester „verkleidet“ in die Entbindungsstationen, um den Frauen die Ersatznahrung anzudienen. Der neue Rhythmus führte natürlich dazu, dass Stillen immer weniger funktioniert, der Zeitraum zwischen den Mahlzeiten zu lang ist, deshalb zugefüttert werden muss – so wird quasi ein Teufelskreis in Gang gesetzt. Und 1976 bereits stand im Stern ein großer Artikel mit dem Titel: Ich bin doch keine Kuh. Und darin wurden dann die Vorteile des Nicht-Stillens herausgearbeitet. Heute nennt man das Framing.

Reveillez
Antwort an  Bernhard Büter
6 Monate zuvor

All dies in Zeiten des Internets! Unglaublich.

Steve Row
Antwort an  Alex Chara
6 Monate zuvor

Der eigentliche Witz ist, dass sich Leute wie Olaf Scholz oder Siggi Pop mittlerweile im rechten Flügel der Union befinden würden. Steinbrück eh.

Tom007
Antwort an  Alex Chara
6 Monate zuvor

Sehr treffend bilanziert!

Ralf Neitzel
6 Monate zuvor

Solange der (die…) deutsche Michel weiterhin die jetzige Politik wählt, wird sich nichts ändern.

Alles für Migranten, GEZ, Europa, Afrika, Klima, Umwelt, etc., nichts für den deutschen Michel.

 

Alex Chara
6 Monate zuvor

Es ist immer wieder schön, zu sehen dass wir / ich nicht allein sind… habe heute Nacht nich den Asyl- artikel auf WO und die Kindergeburtstagsparty stürmung gelesen und schwuoos erscheinen bei RTS wenig spater 2 Artikel dazu… zum Glück !!! Allerdings waren auf WO 80% der Kommentare denen hier in ihrer Kritik ebenbürtig.. Gott sei dank..

Bernhard Büter
6 Monate zuvor

Sehr geehrter Herr Reitschuster.

Hier und auch bei Ihren Mitstreitern lese  ich permanent vom Versagen der 4. Gewalt, den Medien, insbesondere den ÖR  zwangsbezahlten.

Daher nochmals meine Bitte.

Stellen Sie mit uns diese fehlende 4. Gewalt wieder her.

Reitschuster – Zeitung für Deutschland

Crowdfunding. Sie glauben gar nicht, wieviele Abonnenten Sie schlagartig zusammen hätten.

Das Geld für eine Redaktion und Reichweite.

Das Zeug dazu haben Sie – das Geld kommt von uns!

 

 

 

 

 

Alex Chara
Antwort an  Bernhard Büter
6 Monate zuvor

Bin dabei

kdm
Antwort an  Bernhard Büter
6 Monate zuvor

Reitschuster gibt’s doch schon. Hier. Wieso soll das auch noch auf Papier gedruckt werden? Man bedenke den Aufwand von Druck, Vertrieb, Verwaltung.

…um dann denselben Tod zu sterben wie die anderen Gazetten!?

Will sagen: ganz schlechte Idee.

Bernhard Büter
Antwort an  kdm
6 Monate zuvor

Wenn dem so wäre gäbe es keine Zeitungen mehr.
Tichys Einblick auch nicht.
Haben Sie Angst das an DDVG- SPD/ RND und DPA usw. vorbei das merkelsche Medienkartell unterlaufen wird?
Leser einer Zeitung „Reitschuster“ kaufen diese um informiert zu werden und zu sein

Eine Presse ohne von der Regierung bezahlte Mietmäuler ist genau das was diesem Land fehlt.
Diese Klebers,Lügels, Locus und Seiberts braucht kein Mensch.
Sozialismus- Lügen- Lücken- Weglass- Haltungspresse wie derzeit beleidigt den Verstand.
Warum wohl hat Reitschuster u.a. diesen Zulauf.
Genau deshalb.

Tom007
Antwort an  Bernhard Büter
6 Monate zuvor

Sehr guter und auch praktikabler Vorschlag. Herr Reitschuster….denken Sie bitte unbedingt darüber nach. Ich bin einer der ersten Abonnenten!

Kommentarschreiber
6 Monate zuvor

Eine Frage beschäftigt mich schon seit längerem: Wie wird der Familiennachzug eigentlich organisiert bzw. wie läuft der ab?
Meine Grübelei hat mich zu diversen Vermutungen und weiteren Fragen geführt:
1. Übergibt der Flüchtling eine Liste seiner Familie?
2. Prüft das jemand? Oder bestimmt das jemand vom BAMF wer alles zur Famile gehört und vor allem einreisen darf?
3. Wie werden die Angehörigen benachrichtigt? Es ist ja Krieg und allen droht Folter und Tod. Da hocken die Familienangehörigen bestimmt nicht in der eigenen Wohnung und warten auf Nachricht aus Deutschland, oder doch?
4. Wer sucht die Familienanghörigen?
5. Werden die Familienanghörigen abgeholt? Wenn ja, wie werden die abgeholt?
6. Haben die dann Pässe oder andere gültige Dokumente?
7. Braucht es dafür eigentlich eine Genehmigung des jeweiligen Staates, dass deren Einwohner einfach so umgesiedelt werden?

Wer kann mir helfen???

Katharina
6 Monate zuvor

Was mich jetzt wirklich ehrlich interessiert- die, die Ablehungen haben und eigentlich ausreisepflichtig sind- was bekommen die noch an Leistungen?

Ich mein so nach meinem Verständnis,das sie ja keinerlei Anspruch auf irgendwelche Leistungen haben,dürften sie doch Geld oder entsprechende Gegenleistung mehr bekommen ?. Hartz4 auch nicht,da sie ja eigentlich nicht mehr hierher gehören. Auch Wohnung wird doch nicht etwa weiterbezahlt ? Respektive die Wohnung müßte entmietet werden.

Eileen
Antwort an  Katharina
6 Monate zuvor

Solange sie im Land sind, bekommen sie auch Leistungen, ja auch die Wohnung (Grundsicherung)

Reveillez
Antwort an  Eileen
6 Monate zuvor

Wieso-wo ist das nieder gelegt?

Frank Z.
Antwort an  Katharina
6 Monate zuvor

@Katarina: gehen Sie bitte davon aus, dass die sämtliche Leistungen 1:1 weiter bekommen. Was auch sonst in Germoney.

 

Maria Z.
Antwort an  Frank Z.
6 Monate zuvor

Der Schlag hat mich ja fast getroffen, als ich die Zahl der Rückkehrer gelesen habe, die auch noch erneut einen Asylantrag stellen können. Unfassbar!!! Das kann doch kein normaler Mensch befürworten! Warum kann zudem in Deutschland ein Asylantrag ohne gültige Ausweispapiere gestellt werden? Ich kann es nicht nachvollziehen! Und wenn es unsere Gesetze nicht hergeben, dann wird es Zeit, dass diese Gesetze geändert werden.

Was wäre dabei, wenn wir endlich unsere Pflegekräfte ordentlich bezahlen würden? Was wäre dabei, wenn wir für diese Leistungsträger endlich bessere Arbeitsbedingungen schaffen würden?

Ich kann es nicht verstehen, dass Politiker immer wieder gewählt werden, die unser Land bewusst gegen die Wand fahren.

Romi
Antwort an  Katharina
6 Monate zuvor

Genau das ist der Knackpunkt. Wenn es vom Zeitpunkt der Ablehnung an kein Geld mehr gäbe, wären die Scheinasylanten bald weg – und nur die echten politisch Verfolgten noch hier. Ein Unding ist ja auch, daß auf Kosten des deutschen Steuerzahlers endlos geklagt werden kann. Das müßte unterbunden werden, ebenso die erneute Einreise nach Abschiebung. Wieso ist das keine kriminelle Handlung, nämlich unerlaubter Grenzübertritt?

Axel Himmelhaus
6 Monate zuvor

Erinnert mich an den Rückgang der Arbeitslosenzahlen, den man dadurch bewerkstelligte, dass z.B. Leute in Maßnahmen nicht mehr als arbeitslos gezählt wurden.
Ob das alles auch umgekehrt funktioniert, d.h. die Zahl der Corona Toten steigt, weil jetzt jeder an Corona stirbt, auch die, welche eigentlich an was anderem sterben?

Tina M.
6 Monate zuvor

In Berlin durften 2020,Wohlfahrtsorganisationen 500 minderjährige Geflüchtete begrüßen(auf dass der Geldfluss nicht enden möge) .Und man lese und staune „Sogar Babys gelangen ohne Mutter und Vater hierher“    https://www.tagesspiegel.de/berlin/jahresbilanz-2020-zu-jungen-gefluechteten-familien-schickten-500-kinder-nach-berlin-sogar-babys-und-saeuglinge/26774804.html

Alex Chara
Antwort an  Tina M.
6 Monate zuvor

Die Pedos freut`s und davon gibts mehr als genug

Ete
6 Monate zuvor

Sie tun wirklich alles um dieses Land und seine Kultur zu zerstören. Was Corona nicht schafft, wird dann die Islamisierung vollenden. Was ist das Ziel dieser Politverbrecher ?

Tobi
Antwort an  Ete
6 Monate zuvor

Auslöschung der Völker mit geplanter Durchmischung verschiedenster Ethnien. Wenn das so weiter geht, kann sich in paar Jahren kein westliches Land mehr auf das Völkerrecht beziehen, weil es dann keine Völker mehr im eigentlichen Sinne gibt. Und die Auflösung der Nationalstaaten ist ja bereits ein nicht bestreitbarer Fakt, der auf deren Agenda steht.

inken
6 Monate zuvor

Vielen Dank für die klaren und verständlichen Zahlen…erschreckend! Ein weiterer Grund, der Abschiebungen vereitelt: Die Staatsangehörigkeit der „Flüchtlinge“ kann oft nicht gesichert festgestellt werden. Außerdem wollen viele Staaten ihre „Flüchtlinge“ gar nicht wiederhaben…dabei sind das doch die besten frischen Arbeitskräfte, nicht wahr?

u.h.te.
Antwort an  inken
6 Monate zuvor

@ Inken     Und die kennen „IHRE“ Rechte durch Grünlinke „Beratung“ besser als einige Minister, die immer wieder gaaanz Überrascht aus der Asyl_(Ungewaschenen) Wäsche schauen. Das war SOO nicht Vorhersehbar…?!….naja wer so viel Zeit in Fake Doktor_spiele steckt blickt nimmer durch!!

Reinhard
6 Monate zuvor

Dies alles, also die extreme Zuwanderung, geht von den gleichen Personen/Konzernen aus, von denen auch die Coronamaßnahmen ausgehen, von denen auch Erdwärmung ausgeht.

Sumulationen für das, was jetzt läuft, begannen schon Ende der 90er. Durch 9/11 dann einige Zeit Pause und als Trump an die Macht kam, wurde es intensiviert. Er ist eine Gefahr für die geplante NWO und den anderen Plänen.

Dies zeigt ein Teil davon sehr gut:

Soros, Gates, Schwab mit Kurz und Merkel

https://www.youtube.com/watch?v=BD-WCbKnlCw

Klaus Schwarz
6 Monate zuvor

Hooton-Plan! Ganz einfach.

Eileen
Antwort an  Klaus Schwarz
6 Monate zuvor

sorry, das ist Quatsch, allein schon, weil es nicht nur Deutschland betrifft. 1943 war die Welt eben noch eine andere, und es handelt sich, so wie auch der Morgenthauplan um alleinstehende Ansichten, die auch zu keinem Zeitpunkt Bestandteil der US-amerikanischen Nachkriegsplanung für Deutschland war.

Reveillez
Antwort an  Eileen
6 Monate zuvor

U.a. Kalergi,Nizer, Kaufman, Churchill widerlegen Sie!

Jens Frisch
6 Monate zuvor

Was hier abläuft, ist ein Völkermord in „slow motion“: (Zur Erinnerung!)

UN Art. 6

„Jegliche Praxis oder Politik, die das Ziel oder den Effekt hat, die demographische Zusammensetzung einer Region, in der eine nationale, ethnische, sprachliche oder andere Minderheit oder eine autochthone Bevölkerung ansässig ist, zu ändern, sei es durch Vertreibung, Umsiedlung und/oder durch die Sesshaftmachung von Siedlern oder eine Kombination davon, ist rechtswidrig.“

(Entschließung der Menschenrechtskommission der Vereinten Nationen vom 17.4.1998)

Jasmin
Antwort an  Jens Frisch
6 Monate zuvor

Die UN steckt doch selbst mit hinter diesen Entwicklungen und intensiviert diese „Krise“, denn wer hat doch noch gleich den Migrationspakt ins Leben gerufen?

Romi
Antwort an  Jasmin
6 Monate zuvor

Ja, aber unsere Kanzleuse hat ihn doch jubelnd unterschrieben! Hätten wir einen Kanzler (oder eine Kanzlerin, das ist mir sowas von egal), der sich FÜR dieses Land einsetzt, könnten die UN entwerfen, was sie wollen. Ein Regierungschef, der die Folgen bedenkt, würde sich mit aller Kraft gegen einen solchen Blankoscheck aussprechen.

Jasmin
Antwort an  Romi
6 Monate zuvor

Romi, insgesamt waren 192 Staaten daran beteiligt, doch einige lehnten den Pakt (Pakt klingt äußerst negativ) ab, dazu zählen unter anderem die USA. Der Donald ist halt ein ganz, ganz schlimmer Finger. Dass Merkel hingegen begeistert ist dürfte nicht verwundern, sie ist sogar persönlich nach Marrakesch geflogen, um „ein Zeiche zu setzten“. Ohne alternative Medien wüssten wir höchstwahrscheinlich gar nichts von dem Migrationspakt, da unsere Mainstream-Journaille ihn so gut sie konnte vertuschte. Erst nachdem er nicht mehr zu verheimlichen war erwähnten einige ihn, allerdings voller Ungenauigkeiten und Lücken. Er steht öffentlich im Internet und kann gelesen werden, bei vielen Passagen und Bestimmungen kommt man aus dem Staunen nicht mehr raus.

 

Der Frauenarzt von Bischofsbrück
Antwort an  Jasmin
6 Monate zuvor

Ich les‘ da immer nur „Migrationspack“  Muss ein Freudscher Verleser sein…

Jasmin
Antwort an  Der Frauenarzt von Bischofsbrück
6 Monate zuvor

Ne, nicht Migranten sind das Pack. Als solches können aber diejenigen bezeichnet werden, denen es in Wahrheit nicht um die Menschen geht, sondern sie unter dem Vorwand der Humanität für ihre Zwecke und eigentlichen Ziele missbrauchen.

 

Der Frauenarzt von Bischofsbrück
Antwort an  Jens Frisch
6 Monate zuvor

Danke, Jens, kannte ich noch nicht! Fügt sich aber suppi in das Sammelsurium der verbrecherischen Merkel-Bande ein!

u.h.te.
Antwort an  Jens Frisch
6 Monate zuvor

@J.F.   Na, wir können sicher sein das Bundesangela bei einer Sitzung der UN in NY ihren Amtseid auf Deutschland und Grund-Gesetz, aufatmend endlich nieder legen „durfte“ und auf UN? Vereidigt wurde. (Wohl nicht auf Art.6″ der UN !!) Nach dem Presse dienlichen an weinen an Merkel, eines Orientalen Mädchens, war ja auch durch GEZ_Presse gestylte BRD auf Welcome geschaltet. Da der Steuerzahler brutalst_demokratisch möglichst, vom Steuern_Erzeugen abgehalten wird, ist die Frage wo sind BRD & Menschen-Rechte für Menschen aus Deutschland mal wieder auf der Tagesordnung ?? Klar das da „unsere“ Linke Stadt Guerillera sofort bei Gefahr für ihre Klientel (Brüder zum Terror, zur Sonne, im Mittleren Osten!)-Rechte & Nazis brüllen. Sind aber seltenste am Steuern Erzeugen für Asylrufer bekannt. Die ersten LT-Wahlen werden verschoben, nicht mal Brief Wahl, es sind die anderen LT. zu erwarten. Der Bürger Gut_Mensch WILL ES nicht anders. Er will Welt-weit, vor allen die LinksGrünen mit IHREM Omni_Schuld Komplex  für Deutschen, bitte auch Genrationen_ Schuld, doch geliebt werden.  Am besten mit Nachweis des BRD kompletten Privat Bankrottes !! Natürlich nicht Groko/Industrie ++ Endscheidung’s Träger, die müssen das nun kaputte BRD_lein leiten durch die schlimme Zeit !! Aber dafür wurden die ja gewählt, vom Deutschen Volk, in freier Geheimer Wahl!! Wieso nicht in Offener Wahl..?..bei der schei..e  die da Re-giert wird. Wäre doch mal eine Zäsur !? Was mir zu Asyl und Sozialsaat noch einfällt, vor 20 ++ Jahren hatte ich Orientale Mitarbeiter die besser über das Sozial-System bescheid wussten als wir. Einmal bei einem Asyl-MA. aus Südamerika fragte ich nach seinem „Politvergehen“ er druckste herum, so im Spaß sagte ich, hast wohl absichtlich- Politisch einer „Amtsperson“ vor das Bein gedrehten ? Er zornig ,fuhr herum :wer hat die das verraten ?? Musste später wg „Vergehen“ gegen Firmen Eigentum von der Mitarbeit „freigestellt“ werden, war richtig politisch, das überhaupt angehen zu können!! Aber wir haben es ja. Denke bei „Unserem“  Reich_tum könnten wir alle auf 3 Tage Woche gehen mit voller  Lohn „Ergänzung“ wie ein Schutzsuchender!! Wer Steuern erwirtschaftet als“ hier schon immer Lebender ,seit Generationen“ sollte nicht schlechter da stehen, als ein „kürzer_hier_Lebender“ ,der von uns Lebt. Aber das muss eine „Neue hier Regierende, Deutsche Regierung“ regeln.

Demolator
6 Monate zuvor

Ist doch gut, dann füllen wir die hunderttausenden Corona-Toten wieder auf! Sonst sinken vielleicht irgendwann die Mieterlöse…

Tobi
Antwort an  Demolator
6 Monate zuvor

Eher die Erlöse der Asylindustrie …

Der Frauenarzt von Bischofsbrück
Antwort an  Demolator
6 Monate zuvor

Der kürzeste Witz der Welt: „Flüchtlinge“ 🙂 Vor was man heutzutage alles flüchten kann… Vor dem Militärdienst, vor der Polizei, vor der Armut… Meine Vorfahren flüchteten noch vor den anrückenden Russen ins Kernreich, von wo auch meine Urvorfahren herstammen, und mussten notgedrungen all ihr Hab und Gut zurücklassen, um ihr Leben zu retten, um nicht nach Sibirien verschleppt zu werden, so wie es dann vielen geschah, die im Osten geblieben sind, das waren echte Flüchtlinge, nicht solche Pseudo-Flüchtlinge mit Handy und Nike-Latschen wie derzeit, die in die beste Sozialsystem-Hängematte aller Zeiten „flüchten“, um sich dort von ihrem „Trauma“ lebenslang erholen zu können. Nicht alle, aber es betrifft doch viele!

Maserung
Antwort an  Der Frauenarzt von Bischofsbrück
6 Monate zuvor

Nennen wir es ruhig beim Namen: Die Flüchtlinge damals waren Deutsche. Immer schon.

Der Frauenarzt von Bischofsbrück
Antwort an  Demolator
6 Monate zuvor

122.170  …sind 20.000 zuviel im Text, 102.170 ist richtig, Herr Reitschuster, ist mir gleich aufgefallen, da ich ein Zahlenfetischist bin. Außer man rechnet die ganzen Illegalen mit, dann könnte wiederum Ihre Rechnung stimmen 😉

Der Frauenarzt von Bischofsbrück
Antwort an  Demolator
6 Monate zuvor

Mir droht auch ein „ernsthafter Schaden“, wenn die Bundesidiotin nicht umgehend ihres Amtes enthoben wird! Ist das jetzt ein Fluchtgrund, um hier einen Asylantrag stellen zu können???

Christine
Antwort an  Der Frauenarzt von Bischofsbrück
6 Monate zuvor

Sind Sie sicher, dass, wenn die BI weg ist, das Migrantendilemma beendet würde? Ich nicht!! Leider gibt’s  noch genug andere Idioten, die genau die Politik fortführen. Es geht weiter bis zum bitteren Ende.

Der Frauenarzt von Bischofsbrück
Antwort an  Demolator
6 Monate zuvor

„Damit verbleiben die „Geflüchteten“ auf Wunsch de facto unbegrenzt im hiesigen Sozialstaat. Auch dann, wenn sie hierzulande mehrfach und schwer kriminell geworden sind. Abgeschoben wird – gegen den Willen der betreffenden Ausländer – nur in extrem wenigen Ausnahmefällen. Auch darüber berichten die Mainstream-Medien leider kaum oder gar nicht.“ Aber, aber, Herr Reitschuster, dafür berichten dann alle Systemstrichermedien und die Tagessau rund um die Uhr, wenn ein authentischer Nicht-Pass-Deutscher einen frechen „Schutzbedürftigen“ geschubst hat. Ich finde das als Ausgleich mehr als fair…

Der Frauenarzt von Bischofsbrück
Antwort an  Demolator
6 Monate zuvor

„Er wertete die Entwicklung als Beleg für die gelungene Steuerung der Migration. „Wir sind auf dem richtigen Weg“, betonte Seehofer.“ Oooooooh, bitte, nicht auch noch den Bundesvollhorst zitieren!!! Auch meine psychische Aufnahmekapazität kennt Grenzen! Vollhorsti!: Eine gelungene Steuerung der Migration zeigt Richtung Morgenland! Und was ist der richtige Weg, meinst du den Weg zum Schafott??? 😉

Der Frauenarzt von Bischofsbrück
Antwort an  Demolator
6 Monate zuvor

„Er wertete die Entwicklung als Beleg für die gelungene Steuerung der Migration. „Wir sind auf dem richtigen Weg“, betonte Seehofer.“ Oooooooh, bitte, nicht auch noch den Bundesvollhorst zitieren!!! Auch meine psychische Aufnahmekapazität kennt Grenzen! Vollhorsti!: Eine gelungene Steuerung der Migration zeigt Richtung Morgenland und sonst nirgendwo hin! Und was ist der richtige Weg, meinst du den Weg zum Schafott??? 😉

Der Frauenarzt von Bischofsbrück
Antwort an  Demolator
6 Monate zuvor

Meine letzte Frage für heute: Warum gibt es bis heute kein Amtsenthebungsverfahren gegen diese Bundesgeisteskranke??? Gegen einen fähigen U.S.-Präsidenten gibt es insgesamt zwei? Und gegen eine komplette Idiotin nicht mal eines??? Ist die westliche Welt in guten Teilen bereits komplett dem Schwachsinn verfallen???

Arthur
Antwort an  Der Frauenarzt von Bischofsbrück
6 Monate zuvor

Wer sollte diese Verfahren denn in Gang bringen? Die eine Krähe hackt der anderen kein Auge aus und wen die AfD das macht, kugeln sich alle anderen vor Lachen am Boden.

Der Frauenarzt von Bischofsbrück
Antwort an  Arthur
6 Monate zuvor

Tja, Arthur, was soll man da widersprechen… Es ist nur noch mit Gewalt zu ändern…

Liz
Antwort an  Der Frauenarzt von Bischofsbrück
6 Monate zuvor

Wohin kann man denn bloß vor dem Bundesirrsinn flüchten? Dauerhafte Schäden durch deren Einschränkungen sind bereits vorhanden.

Reveillez
Antwort an  Der Frauenarzt von Bischofsbrück
6 Monate zuvor

Keine Amtsenthebung, aber: Ein Richter zeigte das M. wg. des Gutheißens von Angriffkriegen u. Straftaten an. Was daraus wurde? Fragen Sie bei der Bundestaatsanwaltschaft, o. ä., nach. Versuchte über FragdenStaat, Anzeigen u. deren Resultat zu ermitteln, wieviele Anzeigen mit welchem Ergebnis gg. die zitternd-nägelkauende Kriminelle im Hosenanzug gestellt wurde. Leider lief die Frage ins Nirwana. FdS ist wahrscheinlich nur eine Gummizelle für missliebige Fragesteller.

Silverager
Antwort an  Reveillez
6 Monate zuvor

Weiß jemand zufällig, wer das geschworen hat?

„Ich schwöre, dass ich meine Kraft dem Wohle des deutschen Volkes widmen, seinen Nutzen mehren, Schaden von ihm wenden, das Grundgesetz und die Gesetze des Bundes wahren und verteidigen, meine Pflichten gewissenhaft erfüllen und Gerechtigkeit gegen jedermann üben werde. So wahr mir Gott helfe.“

Dazu schreib Wikipedia schlicht: „Der Amtseid hat keinerlei rechtliche Bedeutung, gegen Verletzungen des Amtseides kann nicht juristisch vorgegangen werden.“

Ja, wenn das natürlich so ist …

Daniel
6 Monate zuvor

Das ist doch alles völlig verrückt…

Der Frauenarzt von Bischofsbrück
Antwort an  Daniel
6 Monate zuvor

Ja, und Herr Reitschuster sagte, dass er eigentlich Sozialdemokrat sei (…oder gewesen ist, je nachdem…). Dabei vertritt er in großen Teilen nur die Ansichten der AfD, oder anders ausgedrückt, des gesunden Menschenverstandes aufgeklärter, intelligenter und vorausschauender Bildungsbürger!