Die Maske als Gesslerhut? Eklat im Bundestag

Man kann über die Maske unterschiedlicher Meinung sein. Genauer gesagt: Es müsste in einer Demokratie eigentlich möglich sein, über Maßnahmen wie die Maskenpflicht unterschiedlicher Meinung zu sein. Was bei uns leider nur sehr begrenzt der Fall ist. In jedem Fall sollte, wie bei jeder Vorschrift, auch bei der Maskenpflicht die Verhältnismäßigkeit gewahrt sein. Im Bundestag muss ein Abgeordneter weder am Rednerpult noch auf seinem Platz eine Maske tragen. Maskenpflicht gilt nur für die wenigen Meter, die er zwischen beiden zurücklegt, bzw. beim Betreten und Verlassen des Plenarsaals und außerhalb von diesem.

Bundestagsvizepräsidentin Claudia Roth von den Grünen wurde offenbar während der Rede des Abgeordneten Thomas Seitz von der AfD am Freitag darauf aufmerksam gemacht, dass seine Maske nur ein löchriges Tuch war. Jedenfalls scheint sie keine Adleraugen zu haben und ihr war das entgangen, als Seitz zum Rednerpult schritt und dieses in Beschlag nahm. Dennoch war es ihr aufgefallen, als er dieses verließ. Da er während der Rede mit dem Rücken zu ihr stand und das Textil auch nicht sichtbar in der Tasche trug, ist klar: Da hat sich wohl jemand durch besondere Beobachtungsgabe und Dienstbeflissenheit um die Volks- bzw. Volksvertreter-Gesundheit verdient gemacht und den Abgeordneten gemeldet (was man laut Duden übrigens auch mit dem Synonym „denunzieren“ bezeichnen könnte).

Man kann zu der Aktion von Seitz stehen, wie man will. Mit der löchrigen Maske hat er klar gegen die Intention der Maskenpflicht im Bundestag verstoßen. Aber auch gegen deren Buchstaben? In der entsprechenden“Anordnung“ ist nur ganz allgemein von „Mund- und Nasenbedeckung“ die Rede. Nicht von deren Beschaffenheit (nachzulesen hier). Und Unklarheiten in Vorschriften gehen zu Gunsten der Betroffenen. Wenn die Verwaltung nicht in der Lage ist, klare Regeln zu erlassen, muss sie mit den Konsequenzen leben. Zudem sind Provokationen von jeher Teil des parlamentarischen Betriebs. Man erinnere sich nur an Joschka Fischers Ausspruch: „Herr Präsident, mit Verlaub, Sie sind ein Arschloch“. Ob es von Roth klug war, die Provokation nicht einfach zu übersehen, sei dahingestellt.

Präsidiales Eigentor

Die amtierende Präsidentin, selbst ohne Maske, obwohl sie den Mindestabstand an ihrem Platz kaum einhalten kann, zwang den Abgeordneten, einen den Regeln entsprechenden Mund- und Nasenschutz anzulegen – und überreichte ihm diesen mit einer graziösen Handgeste: „Ich fordere Sie auf, diese Maske zu tragen!“ Die Abgeordneten applaudierten. Dabei entlarvte sich die Grünen-Politikerin selbst: Ganz offensichtlich ist sie mit den Hygiene-Vorschriften für Masken nicht vertraut. Denn tatsächlich sollte niemand eine solche anziehen, die zuvor jemand anderes angefasst hat, erst recht nicht mit ungewaschenen Händen (und Frau Roth hat kein Waschbecken auf dem Rednerpult). Zudem verwendete sie einen benutzten Stift, um die Maske auszupacken – auch das hygienetechnisch ein GAU. Und bei der Auspack-Aktion verletzte sie massiv den Mindestabstand zur Schriftführerin – wohlgemerkt ohne Maske.

Dass ausgerechnet die Grünen, die früher die Verletzung von Konventionen und den Bruch von Regeln als ihr Markenzeichen sahen, sich heute gebärden, als seien sie die Reinkarnation ihres Intimfeindes von einst, des reaktionären Spießers, hat schon etwas Tragikomisches. Früher war ihr Motto: „Legal, illegal, scheißegal“. Heute agieren viele von ihnen wie geborene Hilfspolizisten – Beifall für Wasserwerfer-Einsätze inklusive, wenn es gegen die Richtigen geht. Roth empörte sich: „Ein Theater, was hier abgeht.“ Ja, dieser Vorwurf trifft auf Seitz durchaus zu. Aber genauso auf die Grünen-Politikerin selbst. Zumal erst sie Seitz die Tribüne für das „Theater“ bot.

Mein erster Eindruck, als ich die Szene sah: Ich fühlte mich an den „Gesslerhut“ erinnert. Das mag überzogen sein. Doch es war meine erste Assoziation, und daran kann ich nichts ändern. Nach der Legende ließ der Landvogt Hermann Gessler in Altdorf einen Hut aufstellen, den jeder Vorbeikommende zu grüßen hatte. Wilhelm Tell weigerte sich, diese Unterwerfungsgeste auszuführen. Deshalb wurde er zum berühmten „Apfelschuss“ auf seinen eigenen Sohn gezwungen. Wenigstens gibt es heute keine Apfelschüsse mehr.

Hier sehen Sie die Szene.

PS.: Sehr empfehlenswert in diesem Zusammenhang ist dieser Artikel des Psychiaters und Bestseller-Autors Hans-Joachim Maaz: „Kotau für die Maskenpflicht – ‘Zusammenspiel von Unterwerfung und Gehorchen‘“.

[themoneytizer id=“57085-1″] Bild: Deutscher Bundestag/Youtube/Screenshot
Text: br

[themoneytizer id=“57085-2″]
[themoneytizer id=“57085-16″]

 

 

 

 

Wer die Wahrheit sagt, braucht ein schnelles Pferd, besagt ein chinesisches Sprichwort. In Deutschland 2021 braucht man dafür eher einen guten Anwalt.

Meine Seite, erst im Dezember 2019 gestartet, hatte allein im Mai 2021  17,5 Millionen Klicks. Und sie hat mächtige Feinde. ARD-Chef-“Faktenfinder” Gensing hat mich verklagt. Immer wieder gibt es Abmahnungen, etwa von linken Aktivisten. Ihre Hilfe ist deshalb besonders wertvoll! Mit jedem Euro setzen Sie ein Zeichen, ärgern gebühren-gepolsterte “Haltungs-Journalisten” und leisten einen wichtigen Beitrag, Journalismus ohne Belehrung und ohne Ideologie zu fördern – und millionenfach zu verbreiten. Ganz herzlichen Dank!


Meine neue Bankverbindung: Bankhaus Bauer, DE70 6003 0100 0012 5710 24, BIC: BHBADES1XXX (das alte Konto bei N26 wurde gekündigt).


Mein Paypal-Konto: Paypal.me/breitschuster.


Bitcoin: Empfängerschlüssel auf Anfrage.


Möglichkeiten für eine Patenschaft finden Sie hier.

 

Unterstützen Sie meine Arbeit
Abonnieren
Benachrichtigen Sie mich bei
120 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
quod natum est ex Deo
8 Monate zuvor

Das ist ein riesen Haufen der sich zu etwas entwickelt was gar nicht mehr gut ist. 

IIc kann nur noch mal die Worte schreiben,  die das Licht der Finsternis von sich gab: Corona bestraft Halbherzigkeit…..

Es ist doch schon Strafe wenn man sich so verhält! Nur noch das Gehirn auf Corona fixiert! Die Menschen,  die vieles nicht nachvollziehen können als CoronaLeugner abstempeln. 

Die Gesellschaft ist regelrecht erkrankt  !!! Die Einen weil sie aus Angst vor Corona morgens nicht mehr vom Klo kommen ! Mit ihrer dunklen Energie alles versiffen….

Und die Anderen weil sie von denen dauerhaft fertig gemacht werden.

Für Menschen mit Vorerkrankungen ist jeder Fall von Corona oder auch andere Erkrankungen tatsächlich schwierig.  Trauen die sich eigentlich noch aus dem Haus…?

  • Corona  = Grippe   – SARS  — SARS Cov2

… nun kann man wieder anfangen bei: Jedes Jahr haben wir die Grippewelle… ne, ich spare es mir  !

Viele Menschen werden leider  „danach“ Probleme bekommen.  Dadurch,  dass überall,  auch draußen,  eine Maskenpflicht eingeführt wurde,  wird der Körper hochgradig entwöhnt! D.h das,  was er am Tag durch die Natur mitbekam ist weg. Bei Menschen,  die in der Stadt wohnen wird es noch etwas mehr.  Sobald es heißt: Maske weg bekommt der Körper den ganzen Schub mit.

Aber das muss jeder für sich selbst entscheiden….

Was den BT betrifft und diese herzhaften Ansagen… Es ist nicht schön. Ganz im Gegenteil! Der Ort mit all den Politikern…. Ich würde heulen da rein zu müssen….! Für kein Geld der Welt. Das ist kein guter Ort…. Menschlichkeit? ….?

xandru
Antwort an  quod natum est ex Deo
8 Monate zuvor

Die hysterischen Alten haben kein Problem damit, die Wirtschaft zu zerstören. Sie werden die Folgen ja nicht ausbaden müssen. Und die erstaunlich vielen kinderlosen Top-Politiker denken auch nur an ihre eigene Wellness. Oder an ihren Geldbeutel.

Alois Fuchs
Antwort an  xandru
8 Monate zuvor

Wen meinen Sie jetzt mit den „hysterischen Alten“? Ich sehe keine Alten,  Vorerkrankten unter denen, die das Alles zu verantworten haben. Mit Verlaub, Sie schreiben Unsinn

xandru
Antwort an  Alois Fuchs
8 Monate zuvor

Rund ein Drittel der Wähler sind 60 Jahre oder älter. Das ist die Altersgruppe, die ich auf der Straße und im Auto mit dem Lappen rumlaufen sehe und die für satte Umfragen zugunsten der GroKo sorgen. Auch Lehrer, Gewerkschafter und sonstige Beamte, die mit vollem Lohnausgleich ins Homeoffice gehen, sind gerne bereit, den Mittelstand in ein zweistelliges Minus zu schicken. Merkel und Co reagieren nur auf die Meinungsbilder.

Alois Fuchs
Antwort an  xandru
8 Monate zuvor

Ca. 26% der Wahlberechtigten sind 65+. Die Blockparteien wurden aber 2017 von 82,2 % gewählt. Finden Sie den Fehler in Ihrer  Verallgemeinerung?

Karl Ungenannt
Antwort an  xandru
8 Monate zuvor

@ Xandru – was meinen Sie mit „die hysterischen Alten“??? Ich zähle mich mit 82+ leider zu den Alten – aber niemals zu hysterischen Alten!

Bitte, unterlassen Sie ab sofort solche beleidigenden Anzüglichkeiten! Oder haben Sie mit Ihrem Geschriebsel sonst nichts vernünftigeres auf der Pfanne?

Karl Ungenannt
Antwort an  xandru
8 Monate zuvor

@ Xandru – was meinen Sie mit „die hysterischen Alten“??? Ich zähle mich mit 82+ leider zu den Alten – aber niemals zu hysterischen Alten!

Bitte, unterlassen Sie solche beleidigenden Anzüglichkeiten! Oder haben Sie mit Ihrem Geschriebsel sonst nichts vernünftigeres auf der Pfanne?

Carlo
8 Monate zuvor

Kindergarten

quod natum est ex Deo
Antwort an  Carlo
8 Monate zuvor

 

Dem stimme ich zu…..

Wie weit Kindergarten geht / gehen kann  …. Kommt es hier als nächstes?

 

https://www.n-tv.de/politik/Schraenkt-Frankreich-die-Pressefreiheit-ein-article22184853.html

Manfred Haas
Antwort an  Carlo
8 Monate zuvor

CARLO. Unterschätzen  Sie bitte nicht das Spiel der Kinder und die Konsequenzen daraus!! ERWIN CHARGAFF: „Es gibt keinen größeren Ernst auf der Welt als das Spiel von Kindern“.

bernd schranner
8 Monate zuvor

Der Unterschied: Joschka Fischers köstlicher Satz hat damals niemanden qua Aerosol- und Tröpfchenverbreitung gefährdet. Und ob die textile Beschaffenheit des MNS nun expliziert wurde oder nicht, ist natürlich unerheblich, weiß doch jeder, was der Sinn der  Vorschrift ist. Das Tröstliche: Ein erheblicher Teil der AfD-Wählerschaft wünscht sich sogar strengere Gesetze und gehört psychogrammatisch zu jenen „Autoritären Charakteren“ (Erich Fromm), die als Allererste Verstöße an die Polizei melden. Mit dem zeitgeistigen Anbiedern an die Covidioten und ihre konformistische (weil antiaufklärerische und autoritäre) (Möchtegern)Revolte setzt sich die AfD zwischen die Stühle. Dieses Abgleiten eines Teils der Partei ins Obskurantistische und Realitätsnegierende wird der AfD noch sehr zu schaffen machen.

Ana D.
8 Monate zuvor

Ich habe heute beim Supermarkt den richtigen Umgang mit der Maskenpflicht gesehen: ein BW-Soldat, komplett im grünen Tarnanzug, hatte sich einen 10cm- Schlauch aus einer Damen-Feinstrumpfhose rausgeschnitten und das über Mund und Nase gezogen. Das sah erstmal bescheuert aus, weil seine Nase ganz plattgedrückt war und es war so durchsichtig dass man jedes Barthaar sah. Aber der Pflicht hatte er Genüge getan, denn die Verordnung präzisiert ja nicht  wie die Bedeckung auszusehen hat.

fragolin
Antwort an  Ana D.
8 Monate zuvor

Da auch die Maschenweite des Materials nicht definiert und auch das Material selbst nicht genau beschrieben ist, eignen sich auch Fliegengitter aus Gaze. Man kann sehr frei darin atmen und genügt der sinnlosen Vorschrift.

Facherfahrener
8 Monate zuvor

Wie Kekule meint, die Maskenzwang dient dazu die Impfbereitschaft zu erhöhen, und darüber hinaus Schnelltest massenhaft einzusetzen =              VOLLEN ZUGRIFF AUF EIN MILLIARDENGESCHÄFT  SICHERN.  UND VOR ALLEM ALTE MENSCHE VERGIFTEN .

X
Antwort an  Facherfahrener
8 Monate zuvor

Wieso alte Menschen vergiften? Durch die Maske oder durch die Impfung?

Phantombürger
Antwort an  X
8 Monate zuvor

Durch die Impfung (so wie alle Menschen jeden alters)!

Die Maske ist zur Erkrankungsförderung, um die Menschen dem „Russisch-Roulette-PCR-Test“ zu führen zu können.

Thomas Reißner
8 Monate zuvor

Na ja, so ein kindisches Verhalten hätte sich der AfD-Abgeordnete sparen können.

fragolin
Antwort an  Thomas Reißner
8 Monate zuvor

Nein, denn es zeigt in aller Deutlichkeit, was da läuft. Man muss die Lächerlichkeit und himmelschreiende Dummheit dieses zur Muppet-Show degradierten einstmaligen mächtigen Parlamentes jeden Tag zelebrieren, bis auch der letzte kapiert, wer sich da gerade selbst zur absurden Kasperbühne degradiert und per Ermächtigungsgesetz selbst entmachtet hat.

Diese „Parlamentarier“ sehen sich selbst doch nur noch als Theater-Laienspieltruppe, deren einziger Zweck darin besteht, bei eingeschalteter Live-Übertragung zumindest in halber Stärke zu erscheinen, sonst bleiben die Reihen eh leer, und entweder eine Show am Rednerpult abzuziehen oder als johlendes, blökendes, schenkelklopfendes Jahrmarktspublikum das Theaterstück brüllend zu kommentieren.

Es wäre zum Lachen, wenn es nicht zum Heulen wäre.

Theresia Zimmermann
Antwort an  fragolin
8 Monate zuvor

…und der dumme deutsche Michel finanziert diese Affengruppe mit seinen Steuern!

Armin Reichert
Antwort an  Thomas Reißner
8 Monate zuvor

Er hätte sich vor allem nicht am Ende seiner Rede so devot gegenüber der Vizepräsidentenwarze verhalten dürfen.

Alex P.
Antwort an  Armin Reichert
8 Monate zuvor

Unbedingt!

Karl Ungenannt
Antwort an  Armin Reichert
8 Monate zuvor

@ Armin Reichert – richtig! Nach der Ermahnung durch diese Wichtigtuerin hätte ich ihr geanztwortet, daß ich als einfacher Redner es einfach einer so hohen „Vorbilddame“ nachgemacht habe und meine durchlöcherte Maske immerhin mehr Schutzhülle aufweist als die Nullmaske Roth! Dann hätte ich evtl. noch den Zusatz gebracht, daß meine Schutzmaske immerhin mit einem Bikini im Freibad des BT gegenüber einer FKK-BT-Vizepräsidentin zu vergleichen ist!

Alex P.
Antwort an  Thomas Reißner
8 Monate zuvor

Im Gegenteil!

Er hätte sich keinesfalls in dieser Art demütigen lassen sollen.

Einfach erbärmlich!

Facherfahrener
8 Monate zuvor

Für die paar Statisten – Maske tragen??   Bei  ZDF und ARD oder Jauch sind mehr Anwesende,  und diese tragen auch keine Maske  – ohne  Abstand mit einer mini-Trennsscheibe. THEATERSPIEL     –    und diese werden auch Ihre gerechte Strafe erhalten.

Wanda
8 Monate zuvor

Es wird langsam mehr als lächerlich. Wo soll dieser Wahnsinn enden? Die Politkaste  ist völlig abgehoben, lediglich die AFD steĺlt eine gewisse Alternative dar, aber das wird nicht reichen. Ich dürfte nicht an Stelle vom Herrn Seitz gewesen sein, dann hätten die Medien einen Skandal! Und icb glaube das wäre gut so, das brachen diese abgehobenen Kasper.

Erdmaennchen
Antwort an  Wanda
8 Monate zuvor

Die AFD ist im Moment nur das demokratische Feigenblatt, solange die meisten Wähler hoffen, dass andere sie wählen und sie nicht aus der Deckung müssen.

Marie
Antwort an  Wanda
6 Monate zuvor

oh ja, ich hätte auch nicht so verhalten reagiert, von wegen Maske, hätte die Claudia Fatima Roth darauf hingewiesen, dass es sich um eine Nötigung handelt, einen  Maulkorb zu tragen. Was ist das doch für eine struppelblöde Zosse, und sowas bezieht auch noch ihr Gehalt vom Steuerzahler.

Arne Borg
8 Monate zuvor

Sehr geehrte Frau Roth, lesen hilft: https://www.acpjournals.org/doi/10.7326/M20-6817 – denkt hilft noch mehr – verstehen hilft auch – falls sie Probleme mit Englisch haben, nutzen Sie einfach ein Übersetzungsprogramm. Ohne freundliche Grüße an den Bundesverband betreutes Denken

Arne Borg
Antwort an  Arne Borg
8 Monate zuvor

Und noch was für Frau Roth: To maintain international peace and security, and to that end: to take effective collective measures for the prevention and removal of threats to the peace, and for the suppression of acts of aggression or other breaches of the peace, and to bring about by peaceful means, and in conformity with the principles of justice and international law, adjustment or settlement of international disputes or situations which might lead to a breach of the peace;

To develop friendly relations among nations based on respect for the principle of equal rights and self-determination of peoples, and to take other appropriate measures to strengthen universal peace;

To achieve international co-operation in solving international problems of an economic, social, cultural, or humanitarian character, and in promoting and encouraging respect for human rights and for fundamental freedoms for all without distinction as to race, sex, language, or religion; and

To be a centre for harmonizing the actions of nations in the attainment of these common ends.

Whereas recognition of the inherent dignity and of the equal and inalienable rights of all members of the human family is the foundation of freedom, justice and peace in the world,

Whereas disregard and contempt for human rights have resulted in barbarous acts which have outraged the conscience of mankind, and the advent of a world in which human beings shall enjoy freedom of speech and belief and freedom from fear and want has been proclaimed as the highest aspiration of the common people,

Whereas it is essential, if man is not to be compelled to have recourse, as a last resort, to rebellion against tyranny and oppression, that human rights should be protected by the rule of law,

Whereas it is essential to promote the development of friendly relations between nations,

Whereas the peoples of the United Nations have in the Charter reaffirmed their faith in fundamental human rights, in the dignity and worth of the human person and in the equal rights of men and women and have determined to promote social progress and better standards of life in larger freedom,

Whereas Member States have pledged themselves to achieve, in co-operation with the United Nations, the promotion of universal respect for and observance of human rights and fundamental freedoms,

Whereas a common understanding of these rights and freedoms is of the greatest importance for the full realization of this pledge,

Now, Therefore THE GENERAL ASSEMBLY proclaims THIS UNIVERSAL DECLARATION OF HUMAN RIGHTS as a common standard of achievement for all peoples and all nations, to the end that every individual and every organ of society, keeping this Declaration constantly in mind, shall strive by teaching and education to promote respect for these rights and freedoms and by progressive measures, national and international, to secure their universal and effective recognition and observance, both among the peoples of Member States themselves and among the peoples of territories under their jurisdiction. – wahrscheinlich auch Verschwörungstheortiker.

Karl Ungenannt
Antwort an  Arne Borg
8 Monate zuvor

Wow -der habense’s aber jetzt gezeigt, wie gut Sie Englisch können! Sollten Sie unbedingt auch in Französich, Spanish und Brasilianisch verfassen, damit es besser zur Geltung kommt!

Ich könnte mich biegen vor Lachen.

Arne Borg
Antwort an  Karl Ungenannt
8 Monate zuvor

Wissen Sie was das ist?

Theresia Zimmermann
Antwort an  Karl Ungenannt
8 Monate zuvor

..unbedingt noch in Latein.

Lavinia
8 Monate zuvor

Natürlich war es Theater, was Herr Seitz gemacht hat. Da das Ganze aber ein einziges großes Theaterstück ist, dessen Schlussakt wir nicht kennen, ist das nur passend. Wie kommt Frau Roth übrigens dazu, mit Erwachsenen, die noch dazu gewählte Abgeordnete sind, in so einem Ton zu reden?

fragolin
Antwort an  Lavinia
8 Monate zuvor

Typisch grünes Dunning-Kruger im Endstadium. Diese Frau brüllte ja auch vor laufender Kamera einen Verfassungsrechtler nieder, der ihr den Artikel 16a(2) im Wortlaut zitiert, das stünde nicht im Grundgesetz. Die lebt in einer Parallelwelt.

Frank Z.
Antwort an  fragolin
8 Monate zuvor

@fragolin: nur der Vollständigkeit halber: es war kein Verfassungsrechtler, sondern Alexander Kissler, Journalist des Cicero und jetzt der NZZ; und er hatte sogar einen Auszug des GG dabei, aus dem er der – dann ziehmlich wortkargen – Frau Roth genüsslich vorlas 😉

 

Karl Ungenannt
Antwort an  fragolin
8 Monate zuvor

@fragolin – . . . aber auch in einer Paralellwelt haben sich Rotzgören anständig zu benehmen!

Wilhelm Tell
Antwort an  Lavinia
8 Monate zuvor

Oh doch, wir kennen den Schlussakt des Theaterstücks: Durch diese hohle Gasse muss er kommen …

Johann Trifuss
8 Monate zuvor

Solche Scharmützel sind für Claudia Roth wie die Luft zum Atmen. Auf dem normalen Arbeitsmarkt wäre Sie definitiv unvermittelbar. Sie besitzt schlicht keine berufliche Qualifikation. Ein solches Verhalten ist daher eindeutig als Überkompensation, als Ausgleich der eigenen Schwäche zu bewerten. Dass eine Linksextremistin wie Frau Roth ernsthaft Bundestagsvizepräsident spielen darf ist eine unglaubliche Schande, geradezu ein Menetekel für Deutschland als Nation. Wenn die Feinde des Landes das Parlament leiten ist das Land verloren. P.S. Die Regelung bezgl. Masken im Bundestag ist noch bescheuerter als beschrieben. Es reicht aus auf dem Weg zum Rednerpult einen Schal um den Mund zu wickeln und diesen dann auf dem Pult abzulegen. Das hat Karsten Hilse von der AFD gemacht, ohne ermahnt zu werden, scheint also erlaubt zu sein. Deutschland ist ein Irrenhaus.

fragolin
Antwort an  Johann Trifuss
8 Monate zuvor

Das Pult muss ja auch zwischen allen Reden immer wieder von einem Diener der Herrschaften desifiziert werden. Das Alles ist nur eine riesige Posse, da fühlt sich die theatralische Kompetenzallergikerin Roth natürlich wie ein Fisch im Wasser.

Mario
8 Monate zuvor

Boris R. schreibt: „Man kann zu der Aktion von Seitz stehen, wie man will. Mit der löchrigen Maske hat er klar gegen die Regeln im Bundestag verstoßen.“

Ist das so? Haben Sie das selbst nachrecherchiert, oder ist der Satz einfach Ihrem Glauben wie es ggf. sein könnte?

Herr Reitschuster, als kritischer Medienkonsument würde ich mich gerne selbst davon überzeugen. Gibt es die Regeln des Bundestages zur Beschaffenheit der Mund-Nase-Bedeckung die die Abgeordneten tragen müssen irgendwo schriftlich für das „gemeine Volk“ zum Nachlesen?
Immerhin gibt es Bildmaterial wo da bspw. nur ein langer Schal von Abgeordneten getragen wird was nicht beanstandet wurde.

AW
Antwort an  Mario
8 Monate zuvor
Steffen L.
Antwort an  AW
8 Monate zuvor

Leider finde ich in der Anordnung keine qualitativen Anforderungen an eine Mund- Nasenbedeckung. Laut den allgemeinen Regeln kann es auch ein Tuch oder Schal sein. Bei den in der Apotheke erhältlichen wird darauf verwiesen , daß sie keinen Schutz vor Viren bieten. Gefährlicher sind nicht geprüfte, die Gifte oder lose Faserbestandteile enthalten. Noch gefährlicher sind nicht zertifizierte, die aus so dichten Materialien bestehen, das sie keine ausreichende Sauerstoffversorgung bzw. Kohlendioxidabfuhr ermöglichen. Wer besonders vorsichtig sein will, kann sich auch besonders gefährden. Normalerweise sollte persönliche Schutzausrüstung zertifiziert sein und man sollte die entsprechenden  maximalen Tragezeiten und Tragepausen berücksichtigen.

Mario
Antwort an  AW
8 Monate zuvor

@AW Danke für den Link.
Herr Reitschuster hat zwischenzeitlich den Text da ja auch schon leicht umformuliert und einen Link zur Quelle gesetzt.
Danke dafür Herr Reitschuster!

(Sie können ja nix für Kommentarscheiber*innen wie „Tut nix zur Sache“!) *zwinkersmiley*

Tut nix zur Sache
Antwort an  Mario
8 Monate zuvor

In der entsprechenden “Anordnung“ ist nur ganz allgemein von „Mund- und Nasenbedeckung“ die Rede. Nicht von deren Beschaffenheit (nachzulesen hier).

Was genau verstehen Sie jetzt nicht???

Mario
Antwort an  Tut nix zur Sache
8 Monate zuvor

wert/e/r/s Tut nix zur Sache

Schon mal davon gehört das da ggf. unterschiedliche Textinhalte zu unterschiedlichen Zeitpunkten hier veröffentlicht sein könnten?!
Aber schön das Ihnen da 80 Minuten nach meinem Kommentar da ein Link ebenfalls aufgefallen ist!
MfG
Mario

Peter Tanner
8 Monate zuvor

Was erlaubt er sich auch ohne Parteiabzeichen…

Otto Fischer
Antwort an  Peter Tanner
8 Monate zuvor

Weil, „Die Partei, die Partei hat immer recht“, nur er ist in der falschen Partei!!

match90
8 Monate zuvor

Lächerlich, aber es passt zu Claudia Roth.
Aber das ganze Lügengebäude wird jetzt bald in sich zusammenfallen wie ein Kartenhaus, siehe https://www.youtube.com/watch?v=1aa1ypctUZI

 

Phantombürger
Antwort an  match90
8 Monate zuvor

WENN wir bis dahin nicht ganz hastich bereits sowieso schon durch geimpft sind… !?

Erhard Puttlitz
Antwort an  match90
8 Monate zuvor

….ich hätte im Leben nie gedacht,das man mit leerem Oberstübchen soviel Kohle verdienen kann.

u.h.te.
Antwort an  Erhard Puttlitz
8 Monate zuvor

„MAN“ musste sie aus_sortieren peinlich nur noch,aber die DORTHIN zusetzten ist Peinlich für „Gesamt-Deutschland“ ,unter der SED vielleicht Heimleiterin für schwer Erziehbare-Ablehnende  Antifa_Dumme.

Marie
Antwort an  Erhard Puttlitz
6 Monate zuvor

Das Trampel brauchte nur mal wieder ihre dümmliche Show, um jemanden von der AFD zurechtzuweisen, auch wenn es nur um einen unnützen Maulkorb ging, lachhaft.

Rose Franck
Antwort an  match90
8 Monate zuvor

Wo ist denn der Frau Roth die Maske?

Phantombürger
Antwort an  Rose Franck
8 Monate zuvor

Die brauch an DER Stelle nich, weil sie als Vorsitzende da ab und zu was sagen muss/darf (aufrufen, abrufen, anweisen, etc.).

Herr Schäuble übrigens auch nicht, wenn er da sitzt !

Andreas aus E.
Antwort an  Rose Franck
8 Monate zuvor

Trägt Roth noch IMMER eine Maske?

Steve Row
8 Monate zuvor

Wir wissen doch mittlerweile alle, wie schlau dieses Virus ist – und das obwohl Viren nicht mal leben.

Auf bestimmten Demos ist es komplett irrelevant, auf anderen Demos ist es Auflösungsgrund. 8 Stunden mit den selben Menschen in einem Großraumbüro sitzen – kein Problem. Abends mit zwei von ihnen ein Bier trinken – gemeingefährlich. Bei Schülern ist es noch extremer. Im Klassenzimmer ist es unter Kontrolle, sofern bei Frost gelüftet wird, nach der Schule aber, im komplett Freien, besteht akute Gefahr. Natürlich ist man am Rednerpult vor dem Virus geschützt, aber am Weg zum oder vom Rednerpult nicht. Man ist vermutlich am Rednerpult dichter an anderen Menschen als auf dem Weg vom Pult weg, aber das Virus weiß schon, wann es zuschlägt. Das Virus ist in Wirklichkeit nämlich kein Virus, sondern eine außerordentlich intelligente, fremde Lebensform. Aber wenn das erstmal bekannt werden würde, hätten wir ja eine Massenpanik.

Das hätte doch eine Szene von Monty Python zu ihrer Blütezeit sein können.

THIS IS AN EX-MASK. I’m a qualified brain surgeon! I only do this job because I like being your  boss!

Irgendwie so. Das kann doch alles kein Mensch mehr ernst nehmen. Möchte man meinen.

Paul J. Meier
Antwort an  Steve Row
8 Monate zuvor

Eigentlich bräuchte auch Roth keine Maske, denn so ein intelligentes Virus sollte auch Charakter haben und sich seinen Wirt aussuchen.

altersblond
Antwort an  Paul J. Meier
8 Monate zuvor

Auch ein intelligentes Virus hat mal einen faulen Tag. Bevor es einen Riesenumweg um diesen hirnlosen Fleischberg macht, wählt es den kürzesten Weg.

Frank Z.
Antwort an  AW
8 Monate zuvor

@AW: Danke!

 

Ralf Berger
Antwort an  AW
8 Monate zuvor

Gefakte Doktortitel und abgebrochene Studiengänge. Dazu eine exorbitante Selbstüberschätzung und Doppelmoral. Ein ehemaliger? Pharmalobbyist als Gesundheitsminister! Berufspolitiker in ihrer Wohlfühlblase mit unverschämten, selbstbestimmten Bezügen und zahlreichen Privilegien mit viel Verantwortung, jedoch ohne Haftung, selbst für vorsätzliche Fehlleistungen. Anschlussverwendung als „Berater“ in einem völlig überbezahlten Minijob. Das funktioniert auch in umgekehrter Reihenfolge wie Jens Spahn eindrucksvoll demonstriert.  Eine gewissenlose Negativauslese die völlig unbekümmert Millardenschäden für Generationen verursacht.

Theresia Zimmermann
Antwort an  Ralf Berger
8 Monate zuvor

Hervorragend, Herr Berger,  besser kann man diesen „Haufen“ nicht charakterisieren.

Alois Fuchs
8 Monate zuvor

Ja früher, Herr Reitschuster! Da hatten sie auch noch keine Diäten. Früher sagte man auch: „Setz einen Bettler auf ein Pferd und du kannst ihn nicht mehr halten.“

Gonzo
8 Monate zuvor

Wo ist denn die Maske der Matrone? Von anderen Maske verlangen aber selber keine Tragen. Genau mein Humor….. So sind sie schon immer gewesen, die grünen Khmer.

fragolin
Antwort an  Gonzo
8 Monate zuvor

Der Herr Schäuble hat angeordnet, dass die Präsidenten der Veranstaltung keine Maske tragen müssen. All animals are equal…

Alois Fuchs
Antwort an  fragolin
8 Monate zuvor

Warum eigentlich? Meint er, dass um diese Gestalten sogar das Corona-Virus einen Bogen macht?

Krufi
8 Monate zuvor
  1. Es ist alles nur noch lächerlich. Hier  müssten doch die letzten Schlafmichel aufwachen. Wieso trägt Frau Roth keine Maske?? Übrigens gibt es eine aktuelle dänische Studie, die besagt, dass die Maske nichts bringt. Hat ja Herr Drosten Anfang des Jahres auch schon gesagt.
Arne Borg
Antwort an  Krufi
8 Monate zuvor

Der Herr sprach aber über FFP2 und FFP3.

AW
8 Monate zuvor

Diese ungebildete (zwei Semester Theaterwissenschaften) Wanderwarze ist ein Zumutung!

Tobi
Antwort an  AW
8 Monate zuvor

Immerhin macht sie ihr Äußeres immun gegen alles. Oder glaubt jemand ernsthaft, Bakterien und Viren würden sich freiwillig in die Nähe von Frau Roth trauen? Da haben selbst die größten A****lochviren ihren Stolz ????

Paul J. Meier
Antwort an  Tobi
8 Monate zuvor

Da hatten wir denselben Gedanken. 🙂

u.h.te.
Antwort an  AW
8 Monate zuvor

Dümmliche Türkei_Politikerin wie die selbst sagte. E_stätische Beleidigung selbst für Tiefgrüne, bei dem Job müssen die sie nicht so eng ertragen,nur der BT…. !

AW
Antwort an  u.h.te.
8 Monate zuvor

Ja, ihr Türken-Kuscheln sorgte auch mit für die Doppelpass-Probleme. Deutscher Pass cool: viele Vorteile mit Geld – aber türkischer Pass dazu: besser. Erdogan wählen. Scheiss EU.

Don Johnson
Antwort an  AW
8 Monate zuvor

Wanderwarze, köstlich! …oder gar die Inszenierung der transgenderten Inkarnation eines Hermann Göring? Wen beleidigt das jetzt mehr?

Karl Ungenannt
Antwort an  AW
8 Monate zuvor

Eigentlich ein häßliches Weib, nicht wahr! Ich möchte die nicht ungeschminkt sehen . . .! Das widert sogar ein Coronalein an, deshalb braucht diese Wanderwarze auch keine Maske.