„Man will uns die Immunität aberkennen!“ Viren sind nicht das Problem – bleiben Sie besonnen!

Ein Gastbeitrag von Dr. Wolfgang Wodarg

Am 31.Oktober 2020 veröffentlichte die WHO in Genf:

What is ‘herd immunity’? Herd immunity’, also known as ‘population immunity’, is a concept used for vaccination, in which a population can be protected from a certain virus if a threshold of vaccination is reached. Herd immunity is achieved by protecting people from a virus, not by exposing them to it.
[Was ist „Herdenimmunität“? Herdenimmunität “, auch als „Populationsimmunität“ bezeichnet, ist ein Konzept für eine Impfung, bei der eine Bevölkerung vor einem bestimmten Virus geschützt werden kann, wenn eine Impfschwelle erreicht wird. Die Herdenimmunität wird erreicht, indem Menschen vor einem Virus geschützt werden, nicht indem sie diesem ausgesetzt werden.“ – d. Red.]


Es hat den Impfstoff-Investoren, den Strategen des Global Pandemic Monitoring Board (GPMB) und den mit der WHO kooperierenden Beratungsfirmen anscheinend große Kopfschmerzen bereitet, dass so viele Menschen – wohl weit über 90 % – offenbar eine mehr oder weniger starke natürlich erworbene Immunität gegen die meisten zirkulierenden Atemwegsviren besitzen.

Ja, und das ist auch gut so, denn wir trainieren ja schließlich auch in jeder Grippewelle! Die „Herde“ – dass sind wir alle – ist offenbar so immun, dass immer nur ein kleiner Teil etwas davon spürt, wenn wir jedes Jahr ein kostenloses Anti-Viren-Update verpasst bekommen: Hatschi, Rotznase, etwas Glieder- oder Halsschmerz und wir sind wieder gegen die neuesten Viren geschützt. Das ist bisher die „Herdenimmunität“ und das versteht selbst jeder Nerd. Nur bei Immun-Hardwareschäden, überalterten Systemen oder medikamentöser Malware drohen Komplikationen.

Nach den Wünschen der vom Microsoft-Boss und Haupt-Impf-Investor gesteuerten WHO versuchen seine Helfer in Genf jetzt, ein neues Framing, ein Umdenken einzuführen, welches die Verantwortung für unsere Immunität in seine Cloud verlagern soll. Herdenimmunität soll anscheinend im elektronischen Impfausweis definiert werden. Wer die Pandemie neu definiert hat, der kann das ja mit anderen Begriffen nach Belieben auch so machen. Jedenfalls solange wir dem Unsinn weiter folgen.

Die WHO hat uns also jetzt eröffnet, was „Herdenimmunität“ in Zukunft bedeuten soll. Die Herdenimmunität hat bei der WHO nichts mehr mit natürlich erworbener Abwehrkraft zu tun. Biologische, natürliche Immunabwehrkraft zählt für die Impflobby in Genf nicht mehr. Das Wort soll jetzt synonym mit dem bisher in Gesundheitsbehörden gängigen und an alte Karteikartenzeiten erinnernden Begriff „Durchimpfungsgrad“ gebraucht werden.

Die WHO sagt: Immunität = Impfstatus!

Die WHO ignoriert damit tatsächlich unsere Biologie, unsere immunologische Identität, unser Immungedächtnis! Sie tut das zugunsten der Definition von Marktlücken für die Impfindustrie.

Damit würde dann natürlich auch ein Immunitätsausweis möglich, denn er wäre ja nur noch ein Impfausweis oder nichts weiter als eine Quittung für erduldeten Impfstoff.

Und was passiert, wenn unser Immunsystem sich wehrt? Wenn die künstlichen Stimuli unser System durcheinanderbringen? Viele Experten beobachten voller Sorge die laufenden Impfungen. Wird es System-Abstürze geben? Wann und wie reagiert die alte Herdenimmunität mit der Beta-Version aus der Spritze? Bekanntlich ist die noch extrem unsicher. Wenn die Transhumanisten so weiterpfuschen, dann kommen sie nicht weit.



Gastbeiträge geben immer die Meinung des Autors wieder, nicht meine. Ich schätze meine Leser als erwachsene Menschen und will ihnen unterschiedliche Blickwinkel bieten, damit sie sich selbst eine Meinung bilden können.


Dr. Wolfgang Wodarg, geboren 1947 in Itzehoe, ist ein Mediziner und SPD-Politiker. Er war lange Abgeordneter des Deutschen Bundestages und der Parlamentarischen Versammlung des Europarates. Unter anderem war er Initiator der Untersuchungen des Europarates zur Pandemie H1N1 2009/10, in der es um die Rolle der Impfstoff-Hersteller und der WHO ging. Er war ein heftiger Gegner der Schweinegrippe-Impfung, die sich später als fatal herausstellte. Wodarg gilt als einer der bekanntesten und lautesten Kritiker der Corona-Politik der Bundesregierung und wird wegen dieser stark angefeindet. Wodarg betreibt den Blog wodarg.com, auf dem auch dieser Beitrag erschienen ist.


Bild: John Carnemolla/Shutterstock
Text: Gast


Abonnieren
Benachrichtigen Sie mich bei
207 Kommentare
Bewertung
Neueste Älteste
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
Bella Vo.
2 Monate zuvor

Die, die sich „gegen Corona“ „impfen“ lassen wollen (derer kenne ich genug, die sich mir mit ihrem Impf-Willen brüsteten), sollen sich ruhig „impfen“ lassen. Alles Unbeirrbare, von sich und ihrem Handeln höchst Überzeugte. Und vorerkrankt (künstliche Herzklappe, alt und klapprig). Das, was ich mir an kritischen Veröffentlichungen zu dem „Corona“-„Impfstoff“ angelesen habe, da dürften diese vorerkrankten Impfwilligen die Impfung nicht überleben. Das sind jedoch auch die, die zu mir immer hochnäsig und als Charakterschweine bisher aufgetreten sind. Da bewahrheitet sich der Sastz: „Hochmut kommt vor dem Fall.“ Da diese hochmütigen Charakterschweine Studierte sind und also keine Mühe haben dürften, sich im Internet über die Folgen der Anti-„Corona“-„Impfung“ hinreichend sachkundig zu machen, würde ich (als Staat) jegliche Haftung für persönliches Tun ablehnen. Die „Impfungen“ sind freiwillig, außer bei Anstaltsbewohner/innen, die werden mit den „Impfungen“ mehr als belästigt. Aber alle anderen Menschen sind frei, selber zu entscheiden, was sie mit ihrem Körper machen lassen und nicht machen lassen wollen.

Ich habe kein Mitleid mit den Menschen, wie den mir bekannten Menschen die sich „gegen Corona“ „impfen“ lassen wollen. Ausnahmslos Menschen im höheren Lebensalter, aus der DDR, haben allesamt jeder ein Diplom als Ingenieur in der Tasche. An der Stelle  muss ich schreiben: „Jede/r ist ihres / seines Glückes Schmied“.

Innerer Emigrant
2 Monate zuvor

Der Knalleffekt wäre sicher noch größer gewesen, wenn Herr Dr Wodarg drastisch herausgearbeitet hätte, daß sich die WHO vor dem genannten Oktobertermin sehr wohl zur Erlangung der Herdenimmunität auch per auf natürlichem Wege überwundener Infektion bekannt hat. Die vorherige Textfassung, die neben Impfungen auch diese Möglichkeit erwähnt, ist ja links abgebildet. – Näheres bei Jeffrey TUCKER, ‚WHO Deletes Naturally Acquired Immunity From Its Website‘, am 24. Dezember 2020 auf zerohedge.com

ee
2 Monate zuvor

Kennt eigentlich noch jemand Reinhard Mey? Ich war nie ein besonderer Fan von ihm, aber diesen Song „Das Narrenschiff“ war geradezu hellsichtig:

https://www.youtube.com/watch?v=mLWO1F9ivl0

Auszug:

Sie rüsten gegen den Feind, doch der Feind ist längst hier.
Er hat die Hand an deiner Gurgel, er steht hinter dir.
Im Schutz der Paragraphen mischt er die gezinkten Karten.
Jeder kann es sehen, aber alle sehen weg,
Und der Dunkelmann kommt aus seinem Versteck
Und dealt unter aller Augen vor dem Kindergarten.
Der Ausguck ruft vom höchsten Mast: Endzeit in Sicht!
Doch sie sind wie versteinert und sie hören ihn nicht.
Sie zieh‘n wie Lemminge in willenlosen Horden.
Es ist, als hätten alle den Verstand verlor‘n,
Sich zum Niedergang und zum Verfall verschwor‘n,
Und ein Irrlicht ist ihr Leuchtfeuer geworden.

 

Der Steuermann lügt, der Kapitän ist betrunken
Und der Maschinist in dumpfe Lethargie versunken,
Die Mannschaft lauter meineidige Halunken,
Der Funker zu feig‘ um SOS zu funken.
Klabautermann führt das Narrenschiff
Volle Fahrt voraus und Kurs auf‘s Riff.“

Respektgoldextra
2 Monate zuvor

Wodarg ist der Anti-Lauserbach.
Geachtet, kompetent, symphatisch. Aufklärung statt Panikmache.

Danke für ihren Einsatz. Das kann gar nicht hoch genug geschätzt werden. Danke auch im Namen aller, die unter den gesundheitlichen Folgen einer Schweinegrippeimpfung leiden würden, wenn Sie sich nciht durchgesetzt hätten, sondern Herr Brosten, dem Profiteur der Angst wie Arte ihn nannte.

 

Erwin Koscholke
2 Monate zuvor

Nun, damit hat die WHO sich selbst abgeschafft. Derartige Interessenkonflikte schaffen den Status einer Werbe- und Verkaufsorganisation für Impfstoffe/Medikamente und deren Nutzung ist bekanntlich unverbindlich, bzw. sollte so sein.
Es wird daher eine zuverlässige neue Organisation gebraucht, die das entstandene Vakuum ausfüllt, finanziert aus einem Promille des Verteidigungshaushaltes jedes Landes: World Health Forum (WHF)

Dort sehe ich Fachleute wie z.B. Dr. Wodarg, Prof. Bhakti, Prof. Kämmerer, aber auch „die andere Seite“, bei Interessenkonfliktfreiheit…

Einfach mal gründen und die Dienste anbieten, das wären Taten nach so vielen (nahezu fruchtlos gebliebenen) Worten. Bitte übernehmen, Herr Dr. Wodarg !

ee
Antwort an  Erwin Koscholke
2 Monate zuvor

Bezahlen Sie die Leute und das Equipment?^^

Watchdog
2 Monate zuvor

Kennen Sie diese kleinen „Stell dir mal vor….“-Gespräche die man in jungen Jahren untereinander im Suff so hatte?
Ich erinnere mich an eines:
Stell dir mal vor du könntest in die Vergangenheit reisen mit all dem Wissen und den handwerklichen Fähigkeiten von Heute. Für den Pöbel und auch den Adel von damals wärst du Gott. Du könntest sie manipulieren wie du willst indem du zB weisst wann eine Sonnenfinsternis kommt und ihnen verklickern dass Gott böse auf sie ist weil sie dir nicht dienen oder Kohle geben. Du könntest sie mit kleinen Tricks aus der Chemie, Physik und Biologie ständig erstaunen und sie würden am Ende alles machen was du willst.

Tja, heute stelle ich mit Entsetzen fest dass sich weder der Pöbel, noch der Adel merklich weiterentwickelt hat. Pandemie, Pandemie!!! Stirbt keiner um einen herum, man weiss nichtmal um die Definition des Wortes oder auch des Wortes „Infektion“ aber scheisst sich so sehr in die Hose dass man sogar mit Nachbarn und Familie Stress darüber anfängt weil die „Experten“ (= „Götter“) sich ja einig sind.
Was für eine kranke Welt…

Ben
2 Monate zuvor

„Man will uns die Immunität aberkennen!“
Na das ist doch prima! Nehme mal an, es geht um die Immunität von BT + LT Abgeordneten, damit man mal in Ruhe so Geschäfte und Lobbyismus durchleuchten kann, aktuell würde ich gerne mal mehr zu den Immobiliengeschäften der Familie Spahn wissen! Oder hab ich da etwas falsch verstanden?

ee
Antwort an  Ben
2 Monate zuvor

@Ben.

Ich muss Ihnen eine traurige Mitteilung machen: ihr Wunsch wurde bereits vor 3 Monaten erfüllt:

https://www.heise.de/tp/features/Corona-Recht-Wenn-Abgeordnete-nicht-mehr-immun-sein-sollen-4911295.html

Wegen holy Corona allerdings, damit man die Abtrünningen der offizielle Sekte dingfest machen und sie wie jeden ihrer Grundrechte berauben kann.

Ben
Antwort an  ee
2 Monate zuvor

Ach hab ich nicht mitbekommen, war zu sehr mit dem Infektionsschutzgesetz oder wie es auch immer genau heisst, beschäftigt, weil mich das so an die Weimarer Republik erinnerte…

Lukas H.
2 Monate zuvor

Vielen vielen Dank für ihre super Aufklärungsarbeit Herr Reitschuster!

Für alle, die meine „Seite“ noch nicht kennen:

http://www.t1p.de/corona-infos

Ich habe dort viele interessante und wichtige Informationen zusammengefasst
(Dokumente + Videos)

Eignet sich hervorragend zum weiterleiten an Neulinge 😉

ee
Antwort an  Lukas H.
2 Monate zuvor

Ich habe etwas, was dort noch fehlt:

Mitglieder des Internationalen Beratergremiums sind:

  1. Vorsitz: Prof. Dr. Ilona Kickbusch, Direktorin des Global Health Centre, Graduate Institute of International and Development Studies in Genf
  2. Prof. Dr. Christian Drosten, Direktor des Instituts für Virologie Charité
  3. Dr. Christopher Elias, Präsident des Global Development Program, Bill & Melinda Gates Stiftung
  4. Prof. Jeremy Farrar, Direktor des Wellcome Trusts
  5. Prof. Dr. Jörg Hacker, Präsident der Deutschen Akademie der Naturforscher Leopoldina – Nationale Akademie der Wissenschaften
  6. Dr. Matshidiso Rebecca Moeti, WHO Regionaldirektorin für Afrika

Das neu gegründete Internationale Beratergremium wird das Bundesgesundheitsministerium bei der Neuausrichtung der Strategie zur internationalen Gesundheitspolitik beraten. Dafür ist ein umfangreicher Austausch aller Ressorts der Bundesregierung mit Vertreterinnen und Vertretern von Nichtregierungsorganisationen, Wissenschaft, privater Wirtschaft und Politik geplant. Dabei stehen die Gestaltungsmöglichkeiten Deutschlands in der internationalen Gemeinschaft im Mittelpunkt.

https://www.bundesgesundheitsministerium.de/ministerium/meldungen/2017/august/internationales-beratergremium.html

Arnt
2 Monate zuvor

,,Impf-Priorität der Bundesregierung – Asylbewerber vor Lehrern, Feuerwehrmännern und Polizisten“
(Stefan Schubert)

„Nein, die Überschrift ist leider keine Fake News und auch keine populistische Zuspitzung, sondern exakt die Vorgabe der Bundesregierung zur Vergabe-Reihenfolge des noch raren Impfstoffes. Spätestens jetzt weiß jeder Lehrer, Feuerwehrmann und Polizist, welche Wertschätzung die Merkel-Regierung ihnen wirklich entgegenbringt. Sie haben sich hinter Asylbewerbern anzustellen.“
„Weil, wie geschildert, der Impfstoff in Deutschland knapp ist, hat das Bundesgesundheitsministerium von Jens Spahn eine Liste von Personen erstellt, die zuerst geimpft werden sollen. Impf-Priorisierung nennt sich diese Selektion im politischen Berlin. Zuerst sollen Bewohner von Pflegeheimen, Menschen über 80 und besonders gefährdete Mitarbeiter des Gesundheitswesens geimpft werden. Allein in diese Kategorie fallen 8,6 Millionen Menschen. Dann folgen Senioren zwischen 75 und 80 und Menschen mit Demenz und/oder geistiger Behinderung. Dann folgen unter anderem »… Menschen in Asylbewerber- und Obdachlosenunterkünfte.«“
„Erst danach folgt der breite Rest der Bevölkerung, oder wie es beim Staatsfunk br.de umschrieben wird:“
»45 Millionen Menschen mit niedriger Impf-Priorität
Als nächstes sollten laut Entwurf rund 6,9 Millionen Menschen mit ›erhöhter‹ Priorität folgen, darunter Menschen zwischen 65 und 70, Lehrkräfte, Erzieherinnen und Erzieher sowie Menschen mit prekären Arbeits- oder Lebensbedingungen wie Saisonarbeiter, Beschäftigte in Verteilzentren oder in der fleischverarbeitenden Industrie. Nächste Stufe sind 9 Millionen Menschen mit ›gering erhöhter‹ Priorität, etwa Menschen von 60 bis 65 Jahre, Personal in ›Schlüsselpositionen‹ der Landes- und Bundesregierungen, Beschäftigte im Einzelhandel sowie in der ›kritischen Infrastruktur‹ wie Feuerwehr, Bundeswehr, Polizei, Öffentlicher Personennahverkehr (ÖPNV) und Abfallwirtschaft.«
„Jeder Betroffene kann also beim Bayerischen Rundfunk problemlos nachlesen, wie sehr der Bundesregierung sein Einsatz für Kinder und/oder die Gesellschaft wirklich wert ist.“

„Nach leiser und nur intern verbreiteter Kritik an dieser Priorisierung wurden noch »gefährdete Bereitschaftspolizisten« auf eine Stufe mit Asylbewerbern gestellt, das war es dann aber auch. Wie sich das in der Praxis auswirken wird, wenn überhaupt, bleibt abzuwarten.“

„Nicht nur Angela Merkel, sondern die gesamten Altparteien, die nahezu alle Entscheidungen des totalitären Corona-Staates mitgetragen haben, haben in der Krise wieder einmal versagt. Deutsch zu sein ist diesen Eliten seit Jahren ein Graus. Europäisch. Moralweltmeister. Dahinter hat die deutsche Bevölkerung zurückzustehen, auch wenn es jetzt ans Sterben geht.“ (Quelle: kopp-report.de/impfprioritaet-der-bundesregierung……….. , 29.12.2020)
»Eine Gesellschaft von Schafen muss mit der Zeit eine Regierung von Wölfen hervorbringen.« (Juvenal, römischer Satiriker und Sittenrichter)
»Ein Haus, das gegen sich selbst gespalten ist, wird nicht bestehen« (Abraham Lincoln)

,,Jedes Volk hat die Regierung, die es verdient.“
(Joseph de Maistre)

 

 

 

 

 

 

 

Bella Vo.
Antwort an  Arnt
2 Monate zuvor

Die Oberterroristin Merkel lässt sich wohl nicht „impfen“? Hat diese Frau Angst oder Bedenken, dass sie nach dem „Impfen“ tot umfällt und überlässt diese „Prozedur“ lieber Dritten, von ihr als das Erweisen von „Solidarität“ gegenüber Dritten boshaft deklariert?

Eisvogel
2 Monate zuvor

Lieber Herr Wodarg,

herzlichen Dank auch für diesen Artikel und Ihren unermüdlichen Einsatz, diesen Wahnsinn zu stoppen! Ich „verfolge“ Sie schon sehr lange 🙂 Ihre Beiträge bauen mich immer wieder auf. Ohne Menschen wie Sie hätte ich schon längst die Hoffnung aufgegeben, jemals wieder als mündiger Bürger in diesem Land leben zu können. Ich habe es so satt, hinters Licht geführt zu werden, mich einschüchtern und schikanieren zu lassen.

Ich wünsche Ihnen alles Gute für das neue Jahr!