Lockdown trotz WHO-Warnungen Ignoriert Bundesregierung Ratschläge?

Angela Merkel fordert einen neuen, harten Lockdown. Sie stützt sich dabei auf ein Papier der Akademie der Wissenschaften Leopoldina, für die auch ihr Mann tätig ist, und das heftig kritisiert wird (siehe hier). „Diese Stellungnahme verletzt die Prinzipien wissenschaftlicher und ethischer Redlichkeit“ – so die vernichtende Kritik eines Leopoldina-Wissenschaftlers an dem Papier aus dem eigenen Haus, das nur viereinhalb Seiten Inhalt umfasst und das Schicksal von 83 Millionen Menschen in Deutschland bestimmen könnte, wenn es nach der Kanzlerin geht (siehe hier).

Was nicht vorkommt in diesem Papier und was auch die Kanzlerin und die Ministerpräsidenten vergessen zu haben scheinen, wie auch die Presse: Offizielle Vertreter der Weltgesundheitsorganisation WHO warnen vor genau solch einem Lockdown. So etwa Dr. David Nabarro in einem Interview mit Spectator TV. Nabarro ist Arzt und einer von sechs Sonderberichterstattern der WHO, die anlässlich der SARS-CoV-2-Pandemie ernannt wurden. Nabarro sagt in dem Gespräch: „Wir müssen lernen, einen Weg zu finden, mit diesem Virus zu koexistieren, und zwar einen, der nicht in großem Maß mit Leiden und Tod verbunden ist. Das heißt, wir brauchen einen Mittelweg: Das Virus in Schach halten und gleichzeitig die Wirtschaft und das soziale Leben am Laufen zu halten. Wir denken, das ist machbar.“

Weiter führte der Arzt aus: „Wir bei der Weltgesundheitsorganisation befürworten Lockdowns nicht als Hauptmittel, um das Virus zu kontrollieren. In unseren Augen sind Lockdowns nur dafür gerechtfertigt, um Zeit zu gewinnen. Und zwar Zeit, um umzuorganisieren, um sich neu aufzustellen, um die eigenen Ressourcen neu auszutarieren, und um medizinisches Personal zu schützen, das erschöpft ist. Aber im Großen und Ganzen raten wir von Lockdowns ab.“

Ich habe am 28. Oktober auf der Bundespressekonferenz Merkels Sprecherin Martina Fietz, mit der ich früher gemeinsam beim Focus gearbeitet habe, das Zitat des WHO-Mannes vorgetragen und gefragt, wie die Bundesregierung zu diesen Empfehlungen der Weltgesundheitsorganisation steht. Und vor allem, ob diese vier Punkte, die Nabarro aufzählte, in Deutschland zutreffen. Fietz sagte, sie kenne die Aussage im Einzelnen nicht. Sie führte aus: „Wir sind in keiner Situation, in der unser Gesundheitswesen schlecht aufgestellt wäre. Im Gegenteil!“ Jeder könne angemessen behandelt werden. Es sei wichtig, dies auch bei steigenden Corona-Zahlen zu gewährleisten. Alle Wissenschaftler seien sich einig, dass zur Eindämmung der Neuinfektionen eine Reduzierung der persönlichen Kontakte notwendig sei. Ich fragte nochmals nach, ob ich ihre Aussage dahingehend werten kann, dass keiner der vier Punkte, die laut WHO für einen Lockdown sprechen, in Deutschland erfüllt sei. Fietz antwortete erneut ausweichend: „Ich möchte jetzt nicht auf diese Äußerung eingehen, weil ich sie nicht genau kenne. Ich habe Ihnen dazu gesagt, was ich dazu sagen kann“ (Anzusehen ist die Szene hier.).

Das ist bemerkenswert. Hier taucht zwangsläufig die Frage auf: Wollen Bundesregierung und Landesregierungen gegen eine Empfehlung der WHO handeln? Oder verschweigen sie uns, dass doch einer der Punkte, welche die WHO als Legitimation für einen Lockdown sieht, in Deutschland zutreffen? Wäre dies der Fall – und ein Lockdown nötig, um Zeit zu gewinnen, „um umzuorganisieren, um sich neu aufzustellen, um die eigenen Ressourcen neu auszutarieren, und um medizinisches Personal zu schützen, das erschöpft ist“, würde dies die Frage nach einem möglichen Regierungsversagen aufwerfen: Denn warum wurde all dies nicht in den vergleichsweise ruhigen Sommermonaten getan?

Warum greifen die Medien nicht die Empfehlung der WHO auf und konfrontieren unsere Regierungen damit?

Unter anderem warnt Nabarro auch vor einem starken Anstieg der Armut in Folge der Anti-Virus-Maßnahmen. Weltweit könne die Armut rasant zunehmen, so der Mediziner. Insbesondere die Unterernährung von Kindern werde sich verdoppeln wegen ausfallender Schulmahlzeiten: „Das ist eine schreckliche weltweite Katastrophe. Deshalb appellieren wir an alle Regierungschefs: Hört auf damit, Lockdowns als Hauptmittel einzusetzen, um das Virus zu kontrollieren. Entwickelt ein besseres System, um dies zu tun. Arbeitet zusammen und lernt voneinander”. Weiter sagt der Mediziner: „Denken Sie daran, Lockdowns haben vor allem eine Folge, die man nie unterschätzen darf: Sie machen die Armen noch ärmer!“

Netzfund

Faszinierend, dass dies in unserer Politik und unseren Medien, für die Armut sonst regelmäßig ein zentrales Thema ist, heute eher eine untergeordnete Rolle spielt. Corona hat die politischen Maßstäbe neu gesetzt. Je hilfloser, ja chaotischer das Handeln der Regierung wirkt, umso mehr scheint ein striktes Einhalten ihrer Linie heute über allem zu stehen.


Bild: Stuart Miles/Shutterstock
Text: red


[themoneytizer id=“57085-2″]

 

[themoneytizer id=“57085-3″]
[themoneytizer id=“57085-19″]
[themoneytizer id=“57085-16″]

 

 

 

Wer die Wahrheit sagt, braucht ein schnelles Pferd, besagt ein chinesisches Sprichwort. In Deutschland 2021 braucht man dafür eher einen guten Anwalt.

Meine Seite, erst im Dezember 2019 gestartet, hatte allein im Mai 2021  17,5 Millionen Klicks. Und sie hat mächtige Feinde. ARD-Chef-“Faktenfinder” Gensing hat mich verklagt. Immer wieder gibt es Abmahnungen, etwa von linken Aktivisten. Ihre Hilfe ist deshalb besonders wertvoll! Mit jedem Euro setzen Sie ein Zeichen, ärgern gebühren-gepolsterte “Haltungs-Journalisten” und leisten einen wichtigen Beitrag, Journalismus ohne Belehrung und ohne Ideologie zu fördern – und millionenfach zu verbreiten. Ganz herzlichen Dank!


Meine neue Bankverbindung: Bankhaus Bauer, DE70 6003 0100 0012 5710 24, BIC: BHBADES1XXX (das alte Konto bei N26 wurde gekündigt).


Mein Paypal-Konto: Paypal.me/breitschuster.


Bitcoin: Empfängerschlüssel auf Anfrage.


Möglichkeiten für eine Patenschaft finden Sie hier.

 

Unterstützen Sie meine Arbeit
Abonnieren
Benachrichtigen Sie mich bei
107 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
xandru
7 Monate zuvor

Eine Politik, die sich an den klimakterischen Gefühlswallungen der 280-Zeichen-Universität orientiert, hat jede Gestaltungskraft verloren. Hinter dem Zeitgeist herhecheln, das nennt man Ochlokratie. – Aber egal, liebe Schwestern, wenn alles kaputt ist, werden es die Männer schon wieder aufbauen. Denn sie brauchen ja unsere Dienstleistungen.

Mechthild
7 Monate zuvor

Ich finde, das Virus ist sogar ein ausgesprochen erfolgreiches. Es infiziert viele, bringt aber zum Beispiel im Gegensatz zu Ebola statistisch nur wenige Menschen um. Damit ist es in etwa genauso gefährlich wie eine richtige Grippe, im Gegensatz zum grippalen Infekt (Schnupfen). Anscheinend kann man sich relativ schnell nochmals anstecken. Als Diabetikerin gehöre ich mit meinen 63 Jahren zur Risikogruppe, bin also vorsichtig. Wenn ich tagsüber in meiner Stadt oder in Nachbarstädten zum einkaufen gegangen bin, sehe ich niemanden, ich wiederhole niemanden, der unvernünftig ist. Und in eine Kantine für Politiker oder eine Feier der Grünen komme ich gar nicht. Auch im Bundestag sehe ich bei den Debatten viele ohne Maske sitzen.

Gonzo
Antwort an  Mechthild
7 Monate zuvor
@Mechthild: Sie haben recht…. Es bringt wenige um, vor allem Politiker. Sitzen diese zusammen ohne Maske (Parteitag, beim Essen etc., wie vielfach geschehen), passiert diesen Politiksprossen nichts. Geht hingegen eine Schar von Querdenkern auf die Strasse, sind die diejenigen, welche als „Superspreader“ (es scheint die deutsche Sprache verloren zu gehen) an den Pranger gesetzt werden. Ich wünsche mir viel mehr infizierte (auch Ablebende!), aber nur in einem bestimmten Kreis. Man möge meine Gedanken fortführen.
Werner Roth
7 Monate zuvor

Frau Merkel ist fertig. Das sieht man, bei jedem ihrer Auftritte ein bisschen mehr. Die macht es nicht mehr lange. Frau Merkel muss weg, und sie wird bald weg sein!

Das Mutzelchen
Antwort an  Werner Roth
7 Monate zuvor

Hallo Herr Roth, Ihren Glauben möchte ich haben, dann würde es mir derzeit besser gehen. Die Frau schafft es noch als Zombie weiterhin alternativlos zu herrschen.

Ilona
Antwort an  Werner Roth
7 Monate zuvor

Wenn die Zonenwachtel weg ist, steht schon der Ersatz am Start. Ganz unter dem Motto „same shit, different arseholes“

Alex Chara
Antwort an  Ilona
7 Monate zuvor

Zonenwachtel , ich schmeiß mich weg :-)))))

Sibylle
Antwort an  Alex Chara
7 Monate zuvor

@Alex: War ein gern genommener Ausdruck kurz nach der Wende für DDR-Bürger.

BD
Antwort an  Werner Roth
7 Monate zuvor

Ich habe noch nie jemandem intensiv den Tod gewünscht.

Mir noch nie die passende BLÖD-Schlagzeile mit bekanzeltem Trauerflor vorgestellt.

Bis gestern.

Charlotte
Antwort an  BD
7 Monate zuvor

Bei mir geht das schon viel länger mit dem Wünschen ! Ich habe eine Flasche Champagner in petto, wenn es denn so weit ist. Ich trinke sonst keinen Alkohol, aber in diesem Fall werde / würde ich gerne eine Ausnahme machen.

Roland
Antwort an  Werner Roth
7 Monate zuvor

Was soll besser sein, wenn die Gottkanzlerin nicht mehr da ist? Natürlich nichts, denn wir haben es mit einer weltweiten Verschwörung gegen die Menschheit zu tun. Die Lockdowns sind für Vereinsamung, Verarmung und Entwurzelung der Menschen geschaffen. Mit Corona kann man alles begründen, doch das Kind ist schon viel eher in den Brunnen gefallen. Ich sage nur, willkommen in der schönen Neuen Weltordnung. Herr Schwab vom Weltwirtschaftsforum hat doch erst wieder einmal sehr plastisch die Dinge mit dem ‚ Great Reset ‚ erklärt. Wir sollten schon genau hinhören, was uns diese Leute so zu sagen haben.

Gonzo
7 Monate zuvor

Bin gespannt, wieviele „Lockdown`s“ es in Zukunft noch geben wird. Der erste hat nichts gebracht, so wird es auch beim 2ten sein. Nur: Die merke(l)n das nicht, wie so vieles. Alles läuft nach irgendeinem bestimmten Plan, da habe ich schon meine eigene „Verschwörungstheorie“. Aber ich bin gerne ein Verschwörungstheoretiker als ein Verschwörungspraktiker wie Merkel/Spahn & wie sie alle heissen mögen.

reiner
Antwort an  Gonzo
7 Monate zuvor

es geht nicht um corona,sonst würde in einem diskurs mit mehreren wissenschaftlern eine lösung gefunden werden. nur auf das rki zu hören,zeigt mitr gewollte ignoranz mit anderen zielen..

kann nur hoffen,dass der spruch von th. körner oder untergeschoben..

„Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten,
vom Feinde bezahlt und dem Volke zum Spott.
Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten,
dann richtet das Volk und es gnade euch Gott.“

Bella Vo
Antwort an  Gonzo
7 Monate zuvor

Hoffentlich haben die Menschen ein supergutes Gedächtnis und wählen die Hanswürst/innen (aka Abgeordnete) nie mehr wieder. Das sind Verbrecher/innen und die rennen alle der „Führerin“ Merkel, A. hinterher.

Frau Merkel, A. gehört für Zeit ihres Rest-Lebens in die Forensik, die Länderministerpräsident/innen gehören ebenso für die Zeit ihres Rest-Lebens in die Forensik gesperrt, gechippt und ge“impft“. Was diese Idiot/innen uns verpassen wollen, müssen sie zuerst und nur sie und nur sie selber sich verpassen lassen.

Sibylle
Antwort an  Bella Vo
7 Monate zuvor

@Bella Vo: Nicht in die Forensik, sondern in den stinknormalen Knast bei Wasser und Brot.

Roland
Antwort an  Bella Vo
7 Monate zuvor

Herr Schäuble will tatsächlich zuerst alle Bundestagsabgeordneten, sicherlich vielfach öffentlichkeitswirksam, impfen lassen. Nun, Salzwasser für die Ampullen wird sicher genügend da sein. Doch was wird die Mehrheit der Deutschen daraus schließen? Natürlich, die Impfung ist sicher, die Impfgegner sind gefährlich und gehören zwangsgeimpft. Spätestens bei Ausrufung der jetzt schon angekündigten 3. Welle wird es dann die Zwangsimpfung und den Impfausweis, ob nun in Papierform oder digital geben. Machen wir uns nichts vor.

WFBeck
Antwort an  Bella Vo
7 Monate zuvor

Wetten dass! Diese politischen Totalversager werden wiedergewählt! Der zweite Lockdown ist das Ergebnis eines Todsparens der Krankenhausversorgung und der Gesundheitsindustrie. Die großmäulig verkündete Zahl von Intensivbetten gibt es ja gar nicht. Nichts scheut das hirnlose Politikerkasperletheater mehr als eine Auswahl der Patienten die behandelt werden und solche denen man den Todesstoß gibt. Dann passiert es wie im Elsass. Alte wurden einfach in Zelten vor dem Krankenhaus vergessen. Sie sind dann nicht an Covid gestorben. Sondern verdurstet. In der Statistik der Covidtoten wurden sie aber mitgezählt! Ja und was kann alles politisch ohne großen Widerstand durchgesetzt werden. 1,8 Billiarden für kranke Hirngespinsten von vergrünten Deppen.

Timitrios Baihl
Antwort an  Bella Vo
7 Monate zuvor

ich gehe eher davon aus das Mutti bzw. cdu/csu wieder gewählt werden. Warum? Weil wir eh alle verarscht werden

Schnatterente
Antwort an  Bella Vo
7 Monate zuvor

Leider vergessen die Menschen viel zu schnell!

Werner
Antwort an  Gonzo
7 Monate zuvor

Wie es aussieht, wird es einen dritten Lockdown geben. Politik und Banken haben sich offenbar bei Gelddrucken ohne Ende jetzt endgültig verzockt, was normal jeder „schwäbischen Hausfrau“ klar ist, ohne dass sie Banker oder Wirtschaft studiert hat.Die Meinung der WHO ist dabei völlig egal und wird ignoriert bzw. unterdrückt.

Interview RA Dr. Reiner Fuellmich 12.12.2020

Werner
Antwort an  Werner
7 Monate zuvor

Hier noch der Link: Interview RA Dr. Reiner Fuellmich 12.12.2020

https://www.youtube.com/watch?v=ZZ0hSLO_sXs

Steve Row
Antwort an  Werner
7 Monate zuvor

Sehr hörenswertes Statement von Herrn Fuellmich. Nur seinen Restoptimismus vermag ich nicht ohne weiteres zu teilen.

M.C.P.
Antwort an  Werner
7 Monate zuvor

Die Zensur hat bereits zugeschlagen, das Video wurde gelöscht.

Beate Fischer
Antwort an  Werner
7 Monate zuvor

Video wurde gelöscht…

Montem
Antwort an  Gonzo
7 Monate zuvor

Gonzo;

COVID-19-Lockdowns – Mittel zum Zweck des „Great Reset“

COVID-19-Lockdowns – Mittel zum Zweck des „Great Reset“ (epochtimes.de)

Montem
Antwort an  Montem
7 Monate zuvor

Nächster Versuch. Bitte um Nachsicht

COVID-19-Lockdowns – Mittel zum Zweck des „Great Reset“

COVID-19-Lockdowns – Mittel zum Zweck des „Great Reset“ (epochtimes.de)

Montem
Antwort an  Gonzo
7 Monate zuvor

„Jahrhundert-Pandemie“? Kliniken melden weniger Lungenentzündungen und Beatmungsfälle als im Vorjahr

 

„Jahrhundert-Pandemie“? Kliniken melden weniger Lungenentzündungen und Beatmungsfälle als im Vorjahr — RT DE

 

Montem
Antwort an  Gonzo
7 Monate zuvor

Unten eine bemerkenswerte Ansicht, die ein Überlegen wert ist.
Corona-Lockdown: „Ich“ ist tot – Es lebe „Wir“!

                von Michael van Laack

Startseite – Philosophia Perennis (philosophia-perennis.com)

Fritz Wunderlich
7 Monate zuvor

Unser Ziel ist die Inzidenz zu senken, sagt gerade Frau Merkel. Was ist das für ein Ziel? Die Merkel Regierung hätte doch schon vor Monaten alles zur Verfügung stellen müssen, damit Alten- und Pflegeheime ein Maximum an Freiheit und Kontakten genießen können. Stattdessen sperrt sie die gesamte Bevölkerung ein, die sich das auch noch gefallen läßt. Speziell den Alten verpaßt sie ein Leben und Sterben in Isolationsfolter, von Zombies umgeben, Unmenschlichkeit hoch zehn. Die personifizierte Inkompetenz und Alternativ- und Gedankenlosigkeit steht an der Spitze der deutschen Regierung. Ihre Adlaten eifern ihr nach.

Thomas
Antwort an  Fritz Wunderlich
7 Monate zuvor

Unter den aktuellen Rahmenbedingungen ist es kein Ziel, die Inzidenz bei Covid19 zu senken, sondern ein Narrativ. Die Berechnungsgrundlage dieser ominösen Inzidenz sind positive, nicht standardisierte PCR-Tests und nicht tatsächlich Erkrankte. Das dieser Betrug durch die Akademie Leopoldina gedeckt wird ist ein wissenschaftlicher Skandal und macht mich fassungslos.

Bernd Eck
Antwort an  Thomas
7 Monate zuvor

Viele glauben es ja trotzdem. Wenn sich die Quote der Ungläubigen erhöht, wird es interessant…

Lars
7 Monate zuvor

Ich glaube, die Regierung unterschätzt die Auswirkungen ihres nun beschlossenen Verbots einer freien Gesellschaft. Es hat durchaus eine massive psychische Auswirkung, wenn nur noch Lebensmittelhandel, Tankstellen aufhaben und es zu Sylvester verboten ist, zu feiern und zu böllern.

Sämtliche Parteien, die dies vorantreiben, werden massive Verluste bei den Wahlstimmen erleben. Die unterscheidet ja nichts mehr von den Taliban, die verbieten auch alles, aber sperren nur die Hälfte der Bevölkerung (Frauen) ein, während die Bundesregierung das ganze Land knechtet.

Und auch die, die jetzt noch frohlocken, dass der Lockdown endlich kommt, werden an Sylvester, wenn das seit Jahrhunderten gewohnte Bild der ausgelassenen Feierstimmung plötzlich komplett fehlt, noch umschauen. Auch die trostlose Vorweihnachtszeit geht nicht ohne Spuren vorbei.

Wenn dann im neuen Jahr die ganzen Firmenpleiten durchschlagen, dazu die Arbeitslosigkeit steigt, und bald auch fraglich ist, wer denn eigentlich die ganzen Ausgaben schultern soll, die gerade mit der Gießkanne verteilt wurden, dann knallt es womöglich.

Dann werden die Leute aufwachen und merken, dass sie ihre gesamte Lebensrealität, ihre Grundrechte, ihre Freiheit und ihre Lebensfreude der Psychose einer alternden Kanzlerin geopfert haben. Wir bewegen uns auf stürmische Zeiten zu.

Alex Chara
Antwort an  Lars
7 Monate zuvor

@Lars , bin zwar Ihrer Meinung, aber über 65 % der Blöden fordern und unterstützen diese Maßnahmen . leider

Lars
Antwort an  Alex Chara
7 Monate zuvor

Ja, aber nur, weil es bisher in ihrer Vorstellung passiert ist. Wenn diese Leute mit der Realität konfrontiert werden, und sowohl Weihnachten, als auch der Jahreswechsel faktisch nicht stattfinden, dann wird dieser Zusammenprall so brutal sein, dass sehr viele aufwachen werden. Der Dezember ist psychisch ein wichtiger Monat, man schließt das Jahr ab, man gönnt sich was, man kommt zusammen mit Menschen, die einem wichtig sind und erlebt Freude gemeinsam. Das ist dieses Jahr komplett weg, dazu kommen die wirtschaftlichen Probleme, unzählige Familien haben kleine Selbstständige in ihrem Kreis, die nun vermutlich in die Insolvenz gehen müssen. Denken Sie mal an die Friseure, das Weihnachtsgeschäft fehlt nun komplett, die Gastronomie kann die Weihnachts- und Sylvesterumsätze komplett vergessen, und so weiter. Das wird zu Sylvester wie in einem Zombiefilm, leere Straßen, alles ruhig. Selbst im Krieg hat man noch Sylvester gefeiert! Das wird sich einbrennen, egal, ob die Zahlen runter gehen oder nicht, die Regierung hat gezeigt, dass sie notfalls den Wähler opfert, wenn es ihr gefällt. Das werden die Leute verinnerlichen und sich denen zuwenden, die Lebensfreude und Freiheit versprechen. Zumindest SPD/CDU/Grüne haben dunkle Zeiten vor sich, denn die verbindet nun jeder mit Verbotsdiktatur und dem Gang über Leichen.

Ian C.
Antwort an  Lars
7 Monate zuvor

„Wenn diese Leute mit der Realität konfrontiert werden, und sowohl Weihnachten, als auch der Jahreswechsel faktisch nicht stattfinden, dann wird dieser Zusammenprall so brutal sein, dass sehr viele aufwachen werden“ — Ich lasse mich gerne positiv überraschen. Allerdings traue ich einem nicht unerheblichen Anteil meiner Mitmenschen diese Lernfähigkeit nicht zu. — Es greift „Der letzte Mensch“ von Nietzsche.

reiner
Antwort an  Lars
7 Monate zuvor

richtig krachen wird es dann,wenn sich rausstellt pcr test  nicht so wie dargestellt,impfungen führen zu vielen toten und das ein whistleblower daten aufdeckt,die wir nicht wissen sollen. die blöden gesichter im fernsehen möchte ich sehen.es gibt ja schon anzeichen für so etwas.

Mike
Antwort an  Lars
7 Monate zuvor

Ich wünschte mir so sehr ,Sie hätten recht !!!!!!!!!!

Allein  mir fehlt der Glaube .

Ich sehe es täglich an meinem Umfeld. Die Umerziehung ist fast völlig gelungen.

 

aufklärer20
Antwort an  Lars
7 Monate zuvor

@Lars: „Sämtliche Parteien, die dies vorantreiben, werden massive Verluste bei den Wahlstimmen erleben.“. So weit denken die nicht. Und was Wahlen wert sind, haben gerade die USA eindrucksvoll belegt. Vielleicht kommt es auch nicht mehr dazu…

xandru
Antwort an  Lars
7 Monate zuvor

Meine bessere Hälfte versteht meine Empörung über die Ausgangssperre überhaupt nicht: „Wir kaufen sowieso nie nach 20 Uhr ein.“ – Frauen haben offenbar eine ungeheure Bereitschaft, auch bei der massivsten Unterdrückung noch mit den Mächtigen zu fraternisieren. Wer die Frauen auf seine Seite bekommt, könnte hier einmarschieren und das Land besetzen, und sie würden sich noch über die feschen Mannsbilder freuen. Mal rein hypothetisch.

BD
Antwort an  xandru
7 Monate zuvor

Ich glaube, Sie haben bei der Auswahl ihrer Gattin einfach eine sehr unglückliche Hand gehabt. Die meisten Frauen sind nämlich durchaus des Denkens, sogar des kritischen Denkens, fähig.

TS
Antwort an  BD
7 Monate zuvor

Was bringt kritisches Denken wenn dem kein praktisches Handeln folgt? Die Angst vor Strafe oder gesellschaftlicher Ächtung ist groß genug daß jeder Unfug mitgemacht wird und man sich noch über die Vorschriften hinaus in den eigenen 4 Wänden einsperrt.

Michael Weinberger
7 Monate zuvor

Was auch komplett ignoriert wird, ist das Konzept, das die Professoren Gupta, Kulldorff und Bhattacharya in der Great Barrington Declaration vorgestellt haben. Ebenso die Bewertung der ‚Pandemie‘ durch John Ioannidis. Alles Kapazitäten in ihren Fachgebieten, gegen die unser (Führungs-)Personal vom RKI und Charité wie die Kreisliga aussehen. Die Konzepte der GBD werden ignoriert oder lächerlich gemacht und im eigenen Land läuft ein erfolgreicher Feldversuch, der genau das Vorgeschlagene umsetzt, nämlich in Tübingen durch Oberbürgermeister Palmer.

Bella Vo
Antwort an  Michael Weinberger
7 Monate zuvor

Konsequenterweise müssten die US-Gerichte sofort die Rockefeller-Stiftung, die Gates-Stiftung abwickeln und das Eigentum der Stiftungen in Gemeinwohleigentum überführen und das in den beiden Stiftungen widerrechtlich gehortete Geld an die armen Menschen verteilen.

Die Stiftungs“eigentümer“ müssten ebenfalls Zeit ihres Lebens ins Gefängnis gesteckt werden.

 

Sylvia
Antwort an  Bella Vo
7 Monate zuvor

Den Soros nicht vergessen

Heidi
7 Monate zuvor

Mehr als 2/3 der Bevölkerung befürworten den harten Lockdown, am besten schon ab heute Nacht. Das Geschrei nach mehr nimmt nicht ab. Noch Fragen, warum die auf allen Ohren tauben und mit allen Augen blinden Politiker sich in ihrer Entscheidung suhlen?

reiner
Antwort an  Heidi
7 Monate zuvor

die im fernsehen befragten werden ausgesiebt,weiß ich aus erster hand. selbst der michel ist nicht so blöd. treffe immer öfters ältere leute(oh wunder bin auch schon 62) die sich darüber aufregen..

meine tante geboren 1920 ja richtig ,sie lebt noch sagte einst als ihr mann in russland fiel,nach stalingrad konnte auch göbbels die hiobsbotschaften von den fronten nicht mehr glaubwürdig verkaufen.habe deshalb noch hoffnung .

Heidi
Antwort an  reiner
7 Monate zuvor

Dann schaun Sie mal auf die Beifallsstürme in den sozialen Medien oder auch auf die Kommentare der Online-Zeitungen. Auch wenn da sicher massenweise bezahlte Trolle ihre Kommentare abgeben – aus eigenem Erleben weiß ich z.B., wie Eltern jetzt aufatmen, dass ihre Kinder endlich aus der „Todeszone“ Schule raus sind, wenigstens bis Mitte Januar!  🙁

Gonzo
7 Monate zuvor

01.09.2020: Spahn verkündete vollmundig: „Mit dem Wissen heute, das kann ich Ihnen sagen, müssen keine Friseure mehr schließen und kein Einzelhandel“. Sein Geschwätz von damals nach nur 3 Monaten heute lediglich Makulatur. Für mich ist er (natürlich neben den anderen Politikdarstellern) das grösste Grossmaul in dessen Riege. Aber das scheint ja seinem gelernten Beruf geschuldet: Bankangestellter. Bekanntlich wollen Banken ja nur unser bestes: Unser Geld. Blenden konnten die Banken ja nicht erst seit der „Bankenkrise“. Lügner, Dummschwätzer und Doppelmoraler finden in der Politik stets einen Platz, Können muss keiner mehr etwas, ausser seinen Kontoauszug mit den fetten Diäten überprüfen. Aber Abwarten, Leute: Sollten bei der nächsten Wahl dir roten & grünen in die Regierung kommen, dann waren diese beiden Lockdown ein Kindergeburtstag, dann darf man sich auf noch radikalere Methoden „freuen“. Ich muss unbedingt noch Bier und Popcorn besorgen…..

Leonhard
Antwort an  Gonzo
7 Monate zuvor

Bin ganz bei ihnen. Das ist nur noch Wahnsinn. Alles Lügenbarone, falsche Hunde, Heuchler. Das könnte man jetzt fortführen. Aber da reicht der Platz nicht mehr. Ich kann nur hoffen, dass sich jeder bei der nächsten Wahl genau überlegt, wo er sein Kreuz setzt. Mir graust es schon, wenn die alte weiter kandidiert.

R. Syring
7 Monate zuvor

Laut RKI infizieren sich pro Jahr ca. 500.000 und 600.000 Menschen an Krankenhauskeimen, wobei die Todesrate zwischen 10.000 und 20.000 liegt.

https://www.rki.de/DE/Content/Service/Presse/Pressemitteilungen/2019/14_2019.html

Ist in diesem Zusammenhang jemals gehört worden, die Krankenhäuser zu schließen ???

Die Wahrscheinlichkeit sich in einem Krankenhaus zu infizieren ist vielmals höher, als sich mit dem Coronavirus zu infizieren, wobei festzustellen ist, dass Testmethode mittels PCR Test, mehr als fraglich ist und die Infizierten welche sich in einem Krankenhaus angesteckt haben, auch tatsächlich krank geworden sind.

Wo liegt der Fehler ?????

 

Steffen L.
Antwort an  R. Syring
7 Monate zuvor

und wenn der zweite (harte) Lockdown nicht hilft, versuchen wir einen dritten, bei dem die Arztpraxen und Krankenhäuser geschlossen werden. Ironie off. Ich hoffe der gegenwärtige Zustand ist eine Verschwörung, sollte er auf Dummheit und Ignoranz beruhen, habe ich Angst meinen Lebensmut zu verlieren.

Liese BUnte
7 Monate zuvor

Aus einem Gedicht von Arthur Schnitzler 1862-1931, letzter Satz aus “ Ohnmacht“:

Und wenn ich mich gemartert von dir wende,

Spielt um die Lippen dir ein müder Zug-

Der lächelt stumm: ich kenn ja auch das Ende,

Wies immer kommt-mit Ekel und Betrug.

 

Wie passend !

 

Peter Tanner
7 Monate zuvor

Ich kann mir das nur noch so erklären, dass die Menschen in Schlüsselpositionen in allen relevanten Bereiche massiv bestochen und/oder erpresst werden diesem Kurs zu folgen. Normale Menschen machen das auf Dauer nicht so lange mit.

Tobi
Antwort an  Peter Tanner
7 Monate zuvor

Die haben alle eine Leiche im Keller, mit der sie sich erpressbar machen.

Paul J. Meier
Antwort an  Peter Tanner
7 Monate zuvor

Frei nach Maos Maxime, bestrafe einen erziehe hunderte, wird das wohl von oben der Pyramide bis zur Basis durchexerziert. (Z.B. die Ärztin, der Gefängnis droht) Daraus entwickelt sich eine Massenhysterie und Hexenjagden, wie man sie sich bei uns nicht mehr vorstellen konnte!

Fritz Wunderlich
Antwort an  Peter Tanner
7 Monate zuvor

Jeder, der kann, beschummelt das Finanzamt. Wer brav ist, wird nicht aufgeblattelt. Das ist einer der wichtigsten Machthebel. Öffentliche Ächtung, Inhaftierung und Amtsverlust, also Existenzverlust, sind zwei weitere Pfeile in der Hand der Regierenden.

Fritz Wunderlich
Antwort an  Fritz Wunderlich
7 Monate zuvor

……drei Pfeile ….

Ian C.
Antwort an  Peter Tanner
7 Monate zuvor

Bestechung, Erpressung, Unterwanderung … diese Gedanken habe ich auch seit geraumer Zeit. Wozu die aktuellen Nachrichten aus Australien passen:

 

Mich wundert jedenfalls gar nichts mehr, und ich halte alles für möglich.
Paul J. Meier
Antwort an  Ian C.
7 Monate zuvor

@Ian: Auch bei uns kann ich mir einige Kollaborateure vorstellen, manche machen aus ihrer Neigung noch nicht einmal einen Hehl. China wird mittel-,  langfristig die Weltmacht Nr. 1.

 

reiner
Antwort an  Peter Tanner
7 Monate zuvor

könnte sein aber eine befehlskette ist einfach. merkel und ihre 16 vasallen plus rki  beschließen was und sämtliche untergeordneten ämter machen mit ,ebenso die polizei..

um das zu garantieren ,die täglich infizierten und schon glauben es 80% der michel. das da zweifel aufkommen sieht man an einigen polzisten und amtsleitern aber die meisten möchte ihre pension bekommen ,egal in welcher staatsform,hatten wir doch schon,oder?

Alex Chara
7 Monate zuvor

Zitat aus obigem Artikel : „Je hilfloser, ja chaotischer das Handeln der Regierung wirkt, umso mehr scheint ein striktes Einhalten ihrer Linie heute über allem zu stehen.“——————

Da wir hier  ja alle auch etwas im Dunklen tappen , bzgl.  NWO, Great Reset vs. Unfähigkeit unserer ( und ein paar anderer Länder) Regierung. 

Habe  dazu folgende 2 Thesen :

1. die einfache : Die globale Welt – Elite verfolgt mit Nachdruck Ihren Traum von der NWO, des GREAT RESET, der eine Weltregierung ( kenne diese Pläne seit ca. 2006 ) . Die Politiker der Staaten fungieren als Marionetten , mit freundlicher Unterstützung der Medien , sowie den Eliten eigenen NGO`s ( WHO, UNO, John Hopkins , etc. ) . als nächstes käm es dann zu gewaltigen Aufständen , der Bargeldabschaffung und was halt sonst noch so geplant ist.

————————————————————————————————————–

 

2. die Machtstrategische ; Da Merkel , Spahn und co im Feb. 2020 anfangs noch recht gelassen waren, kamen dann “ die Toten von Bergamo“ ( egal ob diese Bilder echt oder ein fake waren ) , sie kamen zur primetime im Fernsehen. Nun können wir uns also noch die Frage stellen, was war zuerst ( ist so ein bischen wie Huhn & Ei) die Angst und die damit verbundene Unruhe in weiten Teilen der Bevölkerung vor Corona, oder das strategische Angstschüren der Medien und der Politik ? Für Stand heute fast egal- Fakt ist aber, dass immer noch weit mehr als die Hälfte der Bevölkerung die Maßnahmen nicht ablehnt und sogar ein nicht unbeträchtlicher Teil dieser die Maßnahmen ausdrücklich begrüßt oder sogar noch gerne verschärft hätte. ( Angst essen Seele). Da Frau Merkel ausnahmelos machtstrategisch denkt, wurde im Kanzleramt festgestellt, dass die potentiellen Wähler der CDU/CSU , SPD & Grüne in einer satten Mehrheit, zu oben genannten gehören. Also ….. bis jetzt in 15 Jahren hat Merkel in 90 aller Entscheidungen immer nur ragiert und nie agiert, warum soll sie das jetzt ändern ? Es hat ihr immerhin 4 Wahlsiege eingebracht. Und eins ist auch klar, CDU/CSU , SPD & Grüne bringen noch immer eine Mehrheit. Also warum sollen sie dann versuchen , uns hier oder die Querdenker als Wähler zu gewinnen , ist doch gar nicht nötig. Dann wird die AFD noch diffamiert, dass man so manche ins Nichtwähler Spektrum schickt und das kommt am Ende auch wieder den Wahlsiegern zugute.——————–

 

Und um diesen Status Quo aufrecht zu erhalten , müssen eben auch ein paar Exemple statuiert werden um Abweichler / Kritiker in Zaum zu halten. Man hat sich in der Lüge soweit verrannt, dass man objktive Fakten mit allen Mitteln verhindern muss, da sonst  die Zustimmungswerte errodieren würden und dies zum totalen Machtverlust führen würde. ( so bei der Democrazia Cristiana in Italien )

———————————————————————————————————-

Falls noch jemand eine 3. plausible Theorie hat , gerne nur her damit.Würde hier gerne eine lebhafte , faire Diskussion mit unterschiedlichen Blickwinkeln anstossen.

.der Buntschnabel
Antwort an  Alex Chara
7 Monate zuvor

Dazu fällt mir dieses Zitat ein:

Nur die Lüge braucht die Stütze der Staatsgewalt,
die Wahrheit kann von alleine Aufrecht stehen

Zitat von Thomas Jefferson

 

Steve Row
Antwort an  Alex Chara
7 Monate zuvor

Vielleicht schließt sich das nicht mal gegenseitig aus.

Ich werfe noch eine Ergänzung in den Spekulatius:
Da das ganze weltweit abläuft, dürfte es um mehr gehen als allein um unsere Regierung (Spekulatius 0.9 : Es gibt eine Geheiminformation über das Virus, welches nur die Regierenden kennen um eine Massenpanik – ECHTE Panik zu verhindern. Halte ich für extrem unwahrscheinlich, aber nicht für komplett ausgeschlossen).

Wir erleben auf jeden Fall, wie sich die Staaten in aller Welt gegenseitig bei den Maßnahmen überbieten. Und wir erleben es auf nationaler Ebene bei den Bundesländern. Möglicherweise will sich jeder schlicht als „Macher“ profilieren, der die Gefahr am ernstesten nahm. Wie groß jene Gefahr auch immer sein mag.

Und nun die „echte“ Ergänzung: Vielleicht treiben die Medien die Politik vor sich her – und nicht umgekehrt. Vielleicht sitzen an den Lenkrädern der weltweiten Leitmedien Menschen, die davon überzeugt sind, dass man im Zweifel eher zu viel als zu wenig machen sollte – oder es sitzen dort Leute, die von NGOs finanziert werden (das ist wiederum unstrittig der Fall).

Unterm Strich gewinnen so oder so alle. Die Medien, die NGOs, die ja nun wirklich einen Great Reset wollen – und möglicherweise auch brauchen, um ihr eigenes Finanzversagen einerseits zu kaschieren und andererseits ihren Status zu zementieren – vielleicht wollen sie also gar keine neue Weltordnung, sondern unbedingt die alte verteidigen. Und die Regierungen gewinnen, weil klassischerweise Regierungen als „Krisenmanager“ beim Volk immer gut ankommen.

Ach so. Es gewinnen doch nicht alle. Wer nicht zu den NGOs, Regierenden, Supermächtigen oder Medienbesitzern gehört, verliert. Aber was solls. Diese 99,9 % haben doch eh nie was zu melden.

Wenn man also mal den leichten Sarkasmus am Ende überliest und das „Es gewinnen alle“ nicht wörtlich nimmt, sondern eben auf die Entscheidungsträger reduziert, klingt es vergleichsweise sinnvoll, finde ich. Auf jeden Fall klingt es gut möglich.

Und da sich die Bevölkerung eben mit Strom, Wasser, im Winter vermutlich Heizung, Telekommunikation, Essen, Trinken und Klopapier zufrieden gibt, gewinnt die Illusion von Sicherheit über die Bedenken mangelnder Freiheiten – bei der Mehrheit, was das ganze Lockdown-Spielchen letztlich für die Entscheidungsträger zu einer sicheren Sache macht.

„Wir machen was wir können. Ihr haltet Euch nicht an die Regeln, also müssen wir härter werden. Aber wir lassen Euch nicht allein. Zusammen schaffen wir das. Die nächsten Wochen werden entscheidend und die härtesten … “ Läuft in Dauerschleife seit … März?

Alex Chara
Antwort an  Steve Row
7 Monate zuvor

@Steve, danke für die gute Antwort, über diese Synthese aus — größter Maßnahmen macker und Vorteile für die NWO dachte ich auch schon nach. Was mir auch gut gefällt :

Die alte Ordnung erhalten, denn die ist dank des Zinses- Zins – FIAT systems wirklich am Ende ( turnusmäßig mathem. bedingt) , deshablb nochmal das große “ Gelddrucken „

Steve Row
Antwort an  Alex Chara
7 Monate zuvor

Ja. Dass es generelle „Umwandlungstendenzen“ gibt, Abschaffung von Bargeld, Digitale Identitätsnachweise etc – dürfte unbestritten sein. Die gibt es aber mit Sicherheit unabhängig von Corona. Auch hier hilft Corona freilich.

Ansonsten könnte die „Große Transformation“, der Great Reset aber auch nur darin bestehen, dem Volk ein paar sättigende Krumen hinzuwerfen und es mit ein paar Spielchen zu unterhalten – um sicherzustellen, dass alles bleibt, wie es ist.

Wenn ich meinen PC resette, ist er hinterher ja eigentlich auch wieder so wie vor dem Reset ^^

Gonzo
7 Monate zuvor

Analysieren wir mal die „Gefährlichkeit“ des Virus: Erst ab Mittwoch (Lockdown) ist dieser Virus gefährlich. Ebenso zwischen 22:00 Uhr und 05:00 Uhr. Ebenso ist dieser erst ab eine bestimmten Menschenanzahl gefährlich. Erstaunlich, wie anpassungsfähig der Virus ist und dies Politiker auch just erkennen. WOW, von solchen Figuren bin ich beeindruck. Ich bin gespannt, wenn es mal einen Wirklichen Virus gibt, der sich nicht an Zeiten, Tage oder Menschenanzahl hält….. Was machen diese Scharlatane dann?

Amadeus
Antwort an  Gonzo
7 Monate zuvor

Ja, es ist superschlau. Es trinkt Cola und Glühwein, erkennt Toiletten in Restaurants, weiß wann es im Auto, oder beim Friseur ist, und auch draußen, weiss es immer genau, wo es gerade gefährlich sein muss…. Sonst würden doch nicht so viele Dummdeutsche mit Masken auf der Nase mit dem Rad durch die Gegend fahren.

TS
Antwort an  Amadeus
7 Monate zuvor

Selbst der Virus folgt lokalen Klischees: Im Ländle ist er schon ab 20 Uhr gefährlich am schaffen! Und im Lederhosenfreistaat ist er häuslicher, da ist er in egal welchen geschlossenen Räumen weniger gefährlich als im Freien!

Frank Daarsten
7 Monate zuvor

Müller-Drogerie ruft vergiftete Schutzmasken zurück die Atemnot und Krebs auslösen – https://www.compact-online.de/174298-2/

Tom
Antwort an  Frank Daarsten
7 Monate zuvor
Sylvia
Antwort an  Frank Daarsten
7 Monate zuvor

Also werden wir nicht nur durch rückgeatmetes CO2, sondern auch noch durch Gift in den Masken krank gemacht!!!

H. Buchholz
7 Monate zuvor

Hierzu einmal folgendes, sehr anspruchsvolles Quiz. Zu gewinnen gibt es eine exklusive vierstündige Rektaluntersuchung durch den Weißkittel ihres Vertrauens: Dr. Osten.

1. Dass es lt. dem Statistischen Bundesamt keine Übersterblichkeit in Deutschland gibt, bedeutet…

A. Meldungen über eine Situation pandemischen Ausmaßes sind stark übertrieben.
B. Es ist alles wie immer, nur die Medien und Politiker drehen vollkommen durch.
C. Die doofe Bevölkerung gehorcht nicht der Politik und weigert sich an dem C. Virus zu verrecken.
D. … (hysterisch keifend) aber die Bilder aus Bergamo!!!

2. Die Aussage ‘Jeder Tote ist einer zu viel!‘ bezieht sich…

A. Auf vermeidbare Krebserkrankungen durch Rauchen, fettiges Essen, Sportverweigerung etc.
B. 30.000 Tote hierzulande im Jahr durch Ärztepfusch und Krankenhauskeime.
C. Tausende zusätzlicher Hungertote durch die Coronamaßnahmen, da ‘Solidarität‘ schließlich ‘international‘ ist (fragt doch mal die Antifanten).
D. … (hysterisch kreischend) aber die Bilder aus Bergamo!!!

3. Einschränkungen der Freiheitsrechte bringen mit sich…

A. Einschleichende diktatorische Verhältnisse
B. Die Frage ob die BRD eigentlich die DDR überdauert hat, oder umgekehrt.
C. Arbeitslosigkeit, Vereinsamung, Familienentzweiungen, Armut, psychische Krankheiten etc.
D. … (hysterisch schreiend) aber die Bilder aus Bergamo!!!

Als kleiner Tipp: die richtige Antwort beginnt natürlich immer mit D wie Dr. Osten.

Die Antworten schicken Sie bitte an:
Kanzler*innenwürfel
Willy-Branntwein-Straße 1
1111 Berlin

H. Buchholz
Antwort an  H. Buchholz
7 Monate zuvor

Eine weitere offene Frage: warum geht eigentlich meine Formatierung immer flöten, nachdem sie anfänglich noch zu sehen war..?

Barbara Blume
7 Monate zuvor

Ich habe gerade die Pressekonferenz mit Merkel & Co. gesehen. Es wird immer vom Handel/Geschäften u. Schulen/Kitas geredet, aber es gibt ja noch andere Dinge. Hat jemand eine Idee o. Erinnerung an den 1. Lockdown, wie es sich z.B. bei organisierten (professionellen) Umzügen steht ? Ist vielleicht generell kurz vor Weihnachten etwas unüblich, aber wenn es um den Umzug ins neue eigene Haus geht und man sich darauf freut und alles organisiert ist, dann wäre das ziemlich enttäuschend und u.U. auch schwierig, wenn das alles gecancelt werden muss und bis wann ?

Lutz Schröder
Antwort an  Barbara Blume
7 Monate zuvor

Sehr gut Barbara Blume. Heute habe ich erfahren, dass eine Familie in einem kalten Haus sitzt, weil der Klempner, wegen des Lockdowns, kein Ersatrzteil für die kaputte Heizung beschaffen kann. In normalen Zeiten ist per Express solch ein Teil bald gelieft. Solche allgemeinen Probleme vergessen anscheinend die Entscheider.

Alex Chara
Antwort an  Lutz Schröder
7 Monate zuvor

Solche allgemeinen Probleme vergessen anscheinend die Entscheider…… nein vergessen sie nicht… jeder muss Opfer bringen , sparch die Göttliche…..

quod natum est ex Deo
7 Monate zuvor

Die Strategie erkennen  😉

Guter Bulle böser Bulle  ????

Harri
7 Monate zuvor

es ist, wie in dem o.g. Artikel ersichtlich, gut zu sehen, daß die vielen Maßnahmen wenig/nichts mit der Bekämpfung einer schlimmen Krankheit zu tun haben.     Zum sehen ist es aber natürlich gut, die Augen aufzumachen:-)

Onkel Dapte
Antwort an  Harri
7 Monate zuvor

In Österreich / Burgenland wurden über 18.000 Menschen getestet. Ergebnis: 18 positive Fälle, das ist gerade mal ein Promille. Andere Städte melden 0,15 und 0,38 Prozent Positive. Nehmen wir einfach mal einen Mittelwert von 0,2 Prozent, also ein Fall pro 500 Getesteten. Nehmen wir zusätzlich an, dieser Wert gilt auch in Deutschland. Wenn dann 20.000 positive Tests an einem einzigen Tag behauptet werden, müßte man nicht weniger als 10 Millionen Menschen an diesem Tag getestet haben. Ich sehe das als eines der vielen Indizien an, daß wir nur noch belogen werden. Übrigens hat die Regierung Kurz die Mittel für die Krankenhäuser 2021 um 310 Millionen gekürzt, so die Krone.

Hansgeorg Voigt
7 Monate zuvor

Mit diesem erneuten Lockdown würde die Politik selbst die Verschwörungstheorie nähren, wenn, ja wenn, sich die Bevölkerung unabhängig informieren würde. Das Gutachten der Leopoldina ist ein Gefälligkeitsgutachten, gesteuert von Merkels Gatten, der, so behaupten böse Zungen, Merkels Doktorarbeit befördert hat. Es scheint so zu sein, dass je größer der Widerstand wird, die Maßnahmen umso härter werden – wie in einer Diktatur!

D.F.
Antwort an  Hansgeorg Voigt
7 Monate zuvor

Wer das Papier der
Rockefellerbande aus dem Jahr 2010 ( Lockstep ,im Internet zu finden unter Lockstep Rockefeller Foundation 2010 )gelesen hat, wird feststellen , dass alles nach Plan läuft.
Unsere korrupten Politiker tun alles dafür, dass diese Verschwörungstheorie genauso WAHR wird , wie bisher alle vorhergehenden.

Tobi
Antwort an  Hansgeorg Voigt
7 Monate zuvor

Aber sie werden eines Tages ALLE dafür bezahlen. Denn was hier passiert, sind nicht nur simple politische Fehlentscheidungen, sondern das ist das geplante, vorsätzliche Zerstören eines ganzes Landes samt seiner Wirtschaft und Bevölkerung. Das wird definitiv NICHT folgenlos bleiben. Ich hoffe ganz ehrlich, dass wir am Tag X noch ein Rechtsstaat sind, wo Gerichte über diese Leute urteilen werden und nicht der Mob der Straße. Doch wenn Regierung und Medien weiter so den Druck im Kessel erhöhen, wird keiner mehr eine Garantie dafür übernehmen.

Alex Chara
Antwort an  Tobi
7 Monate zuvor

@Tobi, ich befürchte beides wird nicht passieren…..Stichworte : Systemjustiz, Schlafmichel

Dani
Antwort an  Tobi
7 Monate zuvor

Deshalb ist die politische Vernichtung von Donald T. Auch so wichtig.

nicht dass noch einer auf die Idee käme, die USA als unparteiische Richter hinzuzuziehen.

Sibylle
Antwort an  Tobi
7 Monate zuvor

@Tobi: Nicht nur eines Landes.

elgatorojo
Antwort an  Hansgeorg Voigt
7 Monate zuvor

Ja, so ist es. Es ist eine Machtdemonstration, und die Politik braucht dringend ein Ausstiegsszenario, um ungeschoren aus der Sache herauszukommen, und dies soll der versprochene Sieg über das Virus mittels Impfung werden. Dummerweise ist die Impfbereitschaft aber nicht hoch genug. Deshalb sollen wir nun mit immer härteren Maßnahmen „weichgekocht“ werden, bis wir alles akzeptieren, um nur noch irgendwann wieder ein normales Leben führen zu können. Skrupel hinsichtlich der Gefahren eines völlig übereilt entwickelten Impfstoffes: Fehlanzeige.

quod natum est ex Deo
Antwort an  Hansgeorg Voigt
7 Monate zuvor

???? Frau Merkel sollte mal schauen was sie hat….. Die Stimme war angeSchlagen….

Sie wird doch wohl nicht etwa…. ?

  • Und bald hört ihr wieder das Klatschen!!!!!

Wenn die Beschäftigung gesucht wird…. Und plötzlich wieder an die Pflegekräfte gedacht wird oder auch an die Leute im EZH !!!!!

Die,  die für viel zu kleine Löhne seit Jahren ackern!!!

  • Bitte den Applaus ????  nicht vergessen!

Oh, du arme Welt,  denken sie doch nur an dich wenn sie plötzlich still wurden!

 

Bella Vo.
Antwort an  Hansgeorg Voigt
7 Monate zuvor

„… Merkels Doktorarbeit befördert hat. …“

Hierzu gibt es in einem der Zeitschriften „Zeit“ (gedruckte Ausgabe) von vor etwa zehn Jahren eine Fotoserie mit Portraits der „Führerin“. Auf einem der Fotos sind Merkel und Sauer, auf einem Sofa in der Studentengemeinde in Leipzig, abgebildet. Die Foto-Betitelung lautete so (ungefähr von mir wiedergegeben werdend, da ich mir leider die Zeitungsseiten nicht kopiert habe): „Angela Merkel zusammen mit ihrem späteren Mann, Joachim Sauer. Joachim Sauer hat Angela Merkel bei der Erstellung ihrer Doktorarbeit geholfen.“

 

 

Das Mutzelchen
Antwort an  Hansgeorg Voigt
7 Monate zuvor

War gestern mal unterwegs auf der Internetseite der Leopoldina. Ziemlich viele Wissenschaftler da – wie die es wohl geschafft haben, in einer dermaßen kurzen Zeitspanne alle kompetent nach ihrer Einschätzung zu brfragen…? Aber immerhin sind ja die Kernthemen dieser „Eliteinstitution“ Pandemien – Biodiversität u.a. und na klar: Klimawandel und Energiewende. Ich habe auch noch gelesen, dass an diesem Papier mal wieder unser kleiner Drostie mitgewirkt habe.

Roland
Antwort an  Hansgeorg Voigt
7 Monate zuvor

Genauso ist es, Herr Voigt, und dies geschieht nicht nur in Deutschland.