Die Wicherts: Flucht nach Ungarn Chronik einer Krankheit

Corona macht krank, Corona kann töten.

Corona ist schlimm, verändert die Gesellschaft und das Leben. Darüber berichten wir. Geschichten, die Corona schreibt. Geschichten, die es nicht in die Medien schaffen. Wir geben Zahlen einen Namen und eine Seele. Die Serie „Kollateralschaden“ basiert auf Berichten Betroffener der Coronapolitik, damit keiner sagen kann: „Das haben wir nicht gewusst!“

Wir schreiben auf: Johanna Wahlig (Politologin, Journalistin, Unternehmerin) und Frank Wahlig (Historiker und 30 Jahre ARD-Hauptstadtkorrespondent) recherchieren für reitschuster.de. Wer aus seinem beruflichen oder privaten Leben einen „Kollateralschaden“ melden möchte: Vertraulich und persönlich, per E-Mail an [email protected]

Von Johanna und Frank Wahlig

Die Wicherts ...

…wohnen nicht mehr nebenan.

Herr Wichert kam im Sommer in einer Nacht- und Nebelaktion nach Ungarn. Der Hund auf dem Beifahrersitz. Das Auto vollgestopft mit Kram und Akten und Computern. Die Wohnung in Sachsen wurde von den erwachsenen Kindern aufgelöst. Die Möbel sind eingelagert. Das war kurz vor dem Lockdown in Tschechien.

Die Wicherts sind abgehauen. Für immer. Im Süden Ungarns haben sie ein Haus gekauft. Jetzt wird renoviert. Der Immobilienmarkt in der Gegend ist in Bewegung. Die Nachfrage steigt.

„Corona war der letzte Tropfen, der das Fass zum Überlaufen brachte“, sagt Frau Wichert. „Wir haben uns in Deutschland nicht mehr zu Hause gefühlt, deshalb sind wir weg.“ Masken, Vorschriften, übergriffiger Staat, keine Perspektive. Die Entwicklung machte Angst. „Auch wenn Sie mich als hysterisch bezeichnen wollen,“ sagt Frau Wichert, „es hat mich an die Spätphase der DDR erinnert. Ich will das nicht mehr.“ Flucht nach Ungarn, rückwärts sozusagen.

Die Wicherts leben jetzt in einem Dorf, unweit der Donau. Das Leben ist einfach, die Menschen freundlich. Der Mann ist IT-Spezialist. „Wir zahlen bereits Steuern in Ungarn und integrieren tun wir uns selbst.“

Im nächsten Dorf wohnt eine andere deutsche Familie, seit zwei Jahren. Haus in Norddeutschland verkauft, abgemeldet. Die Tochter geht in die Dorfschule. Dritte Klasse. Deutsch und Geschichte sind Unterrichtsfach. Das Kind spreche bereits gut ungarisch. Es habe keine Schwierigkeiten in der Schule.

Es gibt immer mehr Wicherts in der Gegend. Sie sind gut ausgebildet, haben ein finanzielles Polster. „Wir eignen uns nicht für eine RTL-Auswanderer-Soap, dazu sind wir zu normal, zu bürgerlich, zu leistungsorientiert.“ Die Familien haben einen Ungarischlehrer engagiert. In der Öffentlichkeit versuchen wir nur ungarisch zu reden, sagt der deutsche Steuerberater aus der Nachbarschaft. In einem Jahr will er soweit sein, arbeiten zu können. Wir sind ja „Schaffer“, sagt er.

1,2 Millionen „Wicherts“ verlassen jedes Jahr das Land, so das Statistische Bundesamt. Tendenz steigend. Seit Corona ist das Interesse an Ungarn groß. Dorffeste, Schulausflüge, Sportveranstaltungen gibt es dort. Bekannte von Bekannten rufen an: „Wir beraten, wir erzählen, was wir tun. Wir vermitteln Kontakte zu Behörden.“

Vergangene Woche erst haben wieder zwei Deutsche nachgefragt. Eine Familie mit Kindern kommt noch vor Weihnachten an. Zehn weitere „Wichert-Familien“ wollen nach Ungarn. Ärzte, Architekten, Handwerker, Unternehmer. „Corona gibt den letzten Anschub“, sagt der Steuerberater.

Die Wicherts werden in Deutschland nie mehr nebenan wohnen. Die „Wicherts“ werden immer mehr und zahlen Steuern in Ungarn. Der Sohn der Familie Wichert wird seine Zimmermannslehre in Deutschland beenden. Einen Arbeitsplatz in Ungarn hat er schon.

Anm. d. Red.: Die Geschichte der Wicherts ist so interessant, dass ein Besuch im Frühling in Ungarn vorgemerkt ist …


Johanna Wahlig ist Politologin, Journalistin und Unternehmerin. Frank Wahlig ist Historiker und war 30 Jahre lang ARD-Hauptstadtkorrespondent.

Bild: privat
Text: Johanna und Frank Wahlig


Kommentare sortieren

184 Kommentare zu Die Wicherts: Flucht nach Ungarn
    Tjalfi
    7 Dec 2020
    10:03
    Kommentar:

    Glücklich, wer die beruflichen und finanziellen Möglichkeiten hat um auszuwandern und nicht auf Arbeit in Doofland angewiesen ist.  Es ist das einzig Vernünftige. In den nächsten Jahren erwarten uns hier neben der Corona - Tyrannei noch der Zusammenbruch der Energieversorgung, 

    weiterlesen
    211
    6
      Gertrud Hoffmann
      7 Dec 2020
      11:25
      Kommentar:

      Die Coronaleugner, die von Angstmache und Terror reden, sind keinen Deut besser als diejenigen, denen sie das vorwerfen. Geht es vielleicht auch ein kleines bißchen kleiner?  

      0
      117
        Bernd Eck
        7 Dec 2020
        21:41
        Kommentar:

        Soso Frau Hoffmann, dann nennen Sie doch mal Ross und Reiter, wen Sie hier als Leugner bezeichnen möchten. Und wie beurteilen Sie Söders Auftritt von heute denn, wohlwollend und angemessen? Geht es vielleicht auch ein kleines bisschen differenzierter? Mich treibt

        weiterlesen
        21
        0
        Georg
        7 Dec 2020
        11:30
        Kommentar:

        Und was wollten Sie jetzt koonkret kritisieren?

        21
        0
        Norbert Brausse
        7 Dec 2020
        11:49
        Kommentar:

        Frau Hoffmann, aber Sie verstehen schon den Unterschied zwischen denen, die Corona leugnen, und denen, die die Maßnahmen zur Bekämpfung, ja nennen wir es schon Freiheitseinschränkung, für überzogen halten? Und was glauben Sie, wie das Verhältnis von Leugnern zu Kritikern

        weiterlesen
        79
        1
        Xiaoxia
        7 Dec 2020
        13:37
        Kommentar:

        Mir ist nicht bekannt, dass die Leugner, Lügner und wie sie alle genannt werden, das Virus leugnen. Sie kritisieren die Massnahmen, die täglich aufs neue gepusht werden. Bis dato wurden diese Massnahmen weder nachvollziehbar noch überzeugend erklärt. Und wenn die

        weiterlesen
        75
        0
        Roland K.
        7 Dec 2020
        15:03
        Kommentar:

        Liebe Gertrud, es wird also nicht seit neun Monaten täglich in allen Medien Angst und Hysterie verbreitet ob der entsetzlich tödlichen Krankheit? Es überbieten sich nicht Politiker mit immer mehr und schlimmeren Maßnahmen? Nein? Dann leben Sie hier in D

        weiterlesen
        12
        0
        Silke Bäuerle
        7 Dec 2020
        15:33
        Kommentar:

        Hallo Gertrud, du machst eigentlich den Eindruck, ein wenig intelligent zu sein. Erkläre mir bitte wie es die Regierung geschafft hat, dir völlig blödsinnige Maßnahmen gegen Corona als nötigen Schutz einzureden.

        18
        0
        Hans
        25 Jan 2021
        12:18
        Kommentar:

        Nein Frau Hoffmann, es geht nicht kleiner, im Gegenteil, es muss noch viel größer. Woher Sie Ihr (Un-) Wissen beziehen, ist an  einem einzigen Wort festzumachen. Coronaleugner. Auch für Sie noch einmal in aller Deutlichkeit, es gibt KEINE Coronaleugenr. Aber

        weiterlesen
        0
        0
    Andreas
    7 Dec 2020
    10:06
    Kommentar:

    Es sind nicht die ersten und auch nicht die letzten. Viele planen aktuell den Lebensmittelpunkt zu verlagern. Nicht nur nach Ungarn auch Skandinavien speziell Schweden und Norwegen oder Polen und Tchechien stehen zur Disposition. Anscheinend sind da viele nicht der

    weiterlesen
    96
    1
      Corinne Henker
      7 Dec 2020
      12:23
      Kommentar:

      Laut einem heutigen Artikel auf welt.de sind die beliebtesten Ausreiseländer für Deutsche die Schweiz, Österreich, UK und USA. Wobei man Österreich mittlerweile auch abhaken kann (Kurz und Söder nehmen sich in Sachen Corona-Diktatur nicht viel) und in die USA und

      weiterlesen
      21
      1
      Onkel Dapte
      7 Dec 2020
      18:22
      Kommentar:

      Man sollte sich die Emigration gut überlegen. Ungarn ist prinzipiell deutschfreundlich, doch das kann sich ändern, wenn immer mehr kommen. Nicht selten gibt es Ressentiments gegen Deutsche, auch bei Behörden, das ist aber die Ausnahme. Die Sprache ist äußerst schwierig

      weiterlesen
      5
      0
    Karl
    7 Dec 2020
    10:07
    Kommentar:

    Ist es möglich, zu erfahren, wo die Familie oder andere jetzt in Ungarn leben? Damit man sich nicht ganz so fremd fühlt in dem neuen Land. Wir wollen ebenfalls weg, weg.

    70
    1
      Alois Fuchs
      7 Dec 2020
      12:43
      Kommentar:

      In Südungarn, zwischen Pécs und Mohács, lebt eine ziemlich große deutsche Minderheit, an der Universität Pécs gibt es deutsche Fakultäten für Human- und Zahnmedizin, deutsche Kindergärten und Deutsch als Unterrichtssprache an einem Gymnasium. Ich war schon mehrfach in und um

      weiterlesen
      18
      1
      Katharina
      7 Dec 2020
      13:50
      Kommentar:

      Es leben auch ganz viele am Balaton, so richtig als Fremder unter Fremden" werden sie sich da niemals fühlen

      13
      1
      Aldo B
      7 Dec 2020
      14:13
      Kommentar:

      Hallo Karl, wir sind vor 5 Jahren nach Ungarn ausgewandert und wir bereuen keinen einzigen Tag. Sie werden nicht nur in den Hotspots, wie Budapest oder am Plattensee deutschsprachige Menschen (Deutsche, Österreicher oder Schweitzer) finden, selbst auf kleinen Dörfern mitten

      weiterlesen
      13
      1
        Karl
        8 Dec 2020
        11:28
        Kommentar:

        Danke, Ihr Lieben.

        1
        0
      I.B.
      27 Dec 2020
      09:36
      Kommentar:

      Ich leide auch sehr unter den unterdrückenden Maßnahmen. Der Gedanke auszuwandern kam in mir inzwischen auch schon öfter auf. Allerdings habe ich kein Geld auf der hohen Kante, bin "einfache Arbeiterin" (zahnmed. Prophylaxeassistentin) mit allg. Hochschulreife (wovon man aber auch

      weiterlesen
      1
      0
    Peter Backfisch
    7 Dec 2020
    10:19
    Kommentar:

    Gratuliere Familie Wichert👍👍👍👍. Ich bin kein neidischer Mensch, aber da kommt er schon auf. Viel Glück in Ungarn, versucht zu bleiben und nicht mehr zurückzukehren! In Deutschland können freie Menschen dieses nicht finden.

    71
    1
    andreas skrziepietz
    7 Dec 2020
    10:21
    Kommentar:

    Dann kriegt Herr Wahlig ja eine fette Rente von den Zwangsgeührenzahlern, oder?

    2
    27
    Felizitas
    7 Dec 2020
    10:23
    Kommentar:

    Ich wundere mich über die "Daumen" runter. Auch ich habe diese Gedanken. Mich nervt der Gender * die "Prüfung" ob ich mich an den "Neudprech" halte. Die nervenzehrende Ungewissheit : was und wie wird sich hier alles verändern? Wo führt

    weiterlesen
    56
    2
      X
      7 Dec 2020
      13:50
      Kommentar:

      In welchem Bericht mussten in Polen Leute in ein Ghetto ziehen? Haben Sie eine Quelle?

      0
      1
    John Farson
    7 Dec 2020
    10:25
    Kommentar:

    Ich bin auch gerade dabei, meine Familie zu überzeugen, dieses Land zu verlassen. Meine Ziele liegen aber außerhalb der EU, denn ich möchte nicht vom Regen in die Traufe kommen und in ein paar Jahren wieder fliehen müssen. Sofern es

    weiterlesen
    51
    1
      Friedelhain
      7 Dec 2020
      13:02
      Kommentar:

      Da die Politik hier für weltweit konzipiert ist, damit wir in chinesische Verhältnisse geschoben werden und alle auf gleich niedrigem Level verarmen, wird es die Leute überall ähnlich treffen. Es gibt nur die Lösung, sich zu wehren. Denen, die frühzeit

      weiterlesen
      10
      0
      Die Unbeugsame
      7 Dec 2020
      14:01
      Kommentar:

      John Farson: Vielleicht lesen Sie das hier: Krieg gegen das Volk | Rubikon Ob Sie dann noch Lust haben, nach Neuseeland auszuwandern...

      9
      1
    Mark
    7 Dec 2020
    10:26
    Kommentar:

    Ich war auch der Meinung, dass Ungarn unter Victor Orban sich zunehmend von demokratischen, rechtsstaatlichen Prinzipien entfernt. Auf dem sogenannten Demokratie-Index steht Ungarn allerdings noch auf Platz 56. Ich meinte aber auch gelesen zu haben, dass gerade Ungarn in Sachen

    weiterlesen
    6
    13
      jo walter
      7 Dec 2020
      11:57
      Kommentar:

      Eine zeitlich fest limitierte Ermächtigung. Das ist was anderes als die gleitende Verlängerungsautomatik bei uns.

      27
      0
      Klaus Jacobi
      7 Dec 2020
      12:44
      Kommentar:

      Orban hat seine Sonerrechte längst zurück gegeben, im Gegensatz zu Merkel, Spahn, Söder und Co.

      22
      0
      Peter Tanner
      7 Dec 2020
      13:01
      Kommentar:

      Ich denke es kommt auch viel auf die Lebensqualität ist und die Mitmenschen an. Weniger wie eine Staat genau organisiert ist. Das ist schon wichtig, aber nicht das allerwichtigste im Leben. Mit den Menschen und dem Miteinander, das ist es

      weiterlesen
      9
      0
    match90
    7 Dec 2020
    10:27
    Kommentar:

    Ich ertappe mich auch immer häufiger bei dem Gedanken, wieder aus Deutschland wegzugehen. Ich bin froh, dass meine Kinder zweisprachig aufwachsen und sie später einmal nicht unbedingt darauf angewiesen sein werden, in diesem verlotterten Staat leben zu müssen. Dass ich

    weiterlesen
    49
    1
      John Farson
      7 Dec 2020
      10:46
      Kommentar:

      So habe ich es mit meinem Kind auch gehalten. Durch die Mutter spricht sie bereits eine asiatische Sprache und meine derzeitige Lebensgefährtin spricht mit ihr viel Mandarin und Englisch. Bildung ist uns immer sehr wichtig gewesen, weswegen ich sie irgendwann

      weiterlesen
      40
      1
    Norbert Brausse
    7 Dec 2020
    10:27
    Kommentar:

    Neu ist für mich (oder habe ich da etwas verpasst?), dass jedes 1,2 Millionen „Wicherts“ Deutschland verlassen sollen. Ich habe mehrfach gelesen, dass ca. 180.000 Menschen jedes Jahr Deutschland verlassen und dass aktuell in etwa genauso viele einwandern, was dazu

    weiterlesen
    31
    0
      Reinhard Westphal
      7 Dec 2020
      10:57
      Kommentar:

      Sie können das selber ganz schnell bei statista.com überprüfen: https://de.statista.com/statistik/daten/studie/157440/umfrage/auswanderung-aus-deutschland/ Dort findet man auch die Zahlen der Einwanderer, in 2019 waren es 1.558.612. Sowohl Einwanderer- als auch Auswandererzahlen haben sich in den letzten 10 Jahren verdoppelt. Wieviele Herzspezialisten darunter waren,

      weiterlesen
      13
      0
      Heidi Walter
      7 Dec 2020
      11:30
      Kommentar:

      Einfach mal schauen und schon erklärt sich das Auswanderung aus Deutschland bis 2019 | Statista

      5
      0
        Phil Hippus
        7 Dec 2020
        12:46
        Kommentar:

        Vielen Dank, interessanter Link.  Auf Statista steht jedoch auch die Zahl 270.294: "Anzahl der deutschen Auswanderer aus Deutschland bis 2019 Veröffentlicht von Statista Research Department, 29.06.2020 Die Statistik zeigt die Anzahl der deutschen Auswanderer aus Deutschland in den Jahren von

        weiterlesen
        Die Statistik zeigt die Anzahl der deutschen Auswanderer aus Deutschland in den Jahren von 1991 bis 2019. Die Anzahl deutscher Staatsangehöriger, die im Jahr 2019 auswanderten, betrug 270.294. Auswanderung wird auch als Emigration bezeichnet und ist das Verlassen eines Heimatlandes auf Dauer. "
        Das war die mir geläufige Zahl. Ich nehme an, dass dort die Rückkehrer, "Durchreisende" und Menschen anderer Nationalitäten herausgerechnet sind. Bedeutsam finde ich eben nur jene Zahl schon länger hier lebender Deutscher, die sich trotz kultureller und sozialer Verwurzelung entschlossen haben DAUERHAFT die alte Heimat zu verlassen. Für die Richtigkeit dieser Statista-Angabe kann ich natürlich nicht bürgen.Ich fand das hier: https://de.statista.com/statistik/daten/studie/2534/umfrage/entwicklung-der-anzahl-deutscher-auswanderer/

        5
        0
      Katharina
      7 Dec 2020
      13:53
      Kommentar:

      Auswanderer: Vor allem Hochqualifizierte kehren Deutschland den Rücken - WELT Leider hinter der Bezahlschranke

      3
      0
        Reinhard Westphal
        7 Dec 2020
        14:49
        Kommentar:

        @Katharina - Hartz4-Empfänger werden das Schlaraffenland, in dem man so schön jammern kann, sicherlich nicht verlassen. Egal, in welches Land man auswandert, es werden solide finanzielle Grundlagen bzw. Berufsausbildung verlangt. Oder um es Peter Scholl-Latour zu sagen: «Wer halb Kalkutta

        weiterlesen
        8
        0
    Werner Mattes
    7 Dec 2020
    10:29
    Kommentar:

    In D kann der Normalo seit langem schon nichts mehr bewegen, Bürokratische Hindernisse, Behördenschikane und Staatswillkür, ganz zu Schweigen von Ausbeutung großer Bevölkerungsteile per Mindest.- und Billiglöhne, prekäre Arbeitsverhältnisse landauf-landab, Altersarmut vorprogrammiert. In D kannst du nur noch etwas bewegen

    weiterlesen
    4
    0
    Ete
    7 Dec 2020
    10:31
    Kommentar:

    Ich möchte meine Heimat eigentlich nicht aufgeben, kann aber jeden verstehen der das Weite sucht, weil er sich zunehmend fremd im eigenen Land fühlt. Noch ist es nicht die Masse, aber man merkt immer mehr Menschen spüren wie die Demokratie

    weiterlesen
    54
    0
      Jo Walter
      7 Dec 2020
      12:12
      Kommentar:

      Das Sprachniveau sinkt. Unsere Politiker sind allenfalls noch mittelmäßig, als Beispiel sei das EEG genannt, dessen Ziel die Umstellung auf Erneuerbare Energie sein soll, tatsächlich aber die Versorgung zunehmend instabiler werden läßt und die Nachbarländer schon Vorkehrungen treffen, damit sie

      weiterlesen
      15
      0
        Peter Tanner
        7 Dec 2020
        13:09
        Kommentar:

        Spätestens seit ich mir mal ernsthaft ein paar Debatten im Bundestag angeschaut habe (glaube das war in 2017 oder 16) wurde mir klar dass das nichts mehr wird.

        12
        0
    Demolator
    7 Dec 2020
    10:33
    Kommentar:

    ... erstaunlich. So wie ich das lese, sind die Corona-Beschränkungen in Ungarn zur Zeit doch noch schlimmer als in Deutschland... ;) Hat nicht jemand ein Land zur Hand (außer China und Schweden), das keine besonderen Corona-Beschränkungen hat und Deutsche "Flüchtlinge"

    weiterlesen
    11
    2
      Pelegrino
      7 Dec 2020
      10:50
      Kommentar:

      ...es schmeckt alles irgendwie bitter wenn sie's lang genug kauen. Wie ich in meinem Kommentar schon andeutete: Thailand, Cambodia, Vietnam sowie Laos koennten Optionen sein. Allein brauchen sie berufliche oder familiaere Beziehungen dorthin und diese zu bekommen ist auch nicht

      weiterlesen
      12
      1
        Johannes
        7 Dec 2020
        13:57
        Kommentar:

        Wenn Sie Kambodscha als Alternative sehen, dann können Sie genau so gut in Deutschland bleiben. Dort beginnt die Korruption bereits beim Grenzübertritt. Die Leute sind nett, das System durch und durch korrupt.

        6
        0
      Christoph
      7 Dec 2020
      18:04
      Kommentar:

      Hab mich auch gewundert. In Ungarn gibt es den lästigen Maskenzwang, genauso wie in Deutschland. Hab ein Video von einem deutschen Auswanderer in Ungarn gesehen, worin er berichtet, dass er beim Einkaufen von Ungarn mehrfach angegangen wurde, weil er keine

      weiterlesen
      5
      2
    Pelegrino
    7 Dec 2020
    10:40
    Kommentar:

    Die Wiecherts sind nicht allein mit ihrer Entscheidung. Urspruenglich hatte ich geplant Mitte April nach Deutschland zu fliegen um mein, von staatlich alimentierten Mietnomaden verwuestetes Haus zur Eigennutzung zu renovieren. Da kam der Lockdown der uns in Suedostasien genauso oder

    weiterlesen
    29
    1
      Christoph
      7 Dec 2020
      18:32
      Kommentar:

      Die Frage ist, was passiert, wenn die Rentenzahlungen aus Deutschland aufhören. Die meisten Rentner im Ausland bekommen dann ernste Probleme. Über die thailändische Ehefrau will ich gar nicht nachdenken. Wenn die merkt, dass der deutsche Mann kein Geld mehr bringt,

      weiterlesen
      5
      1
        Stefan
        10 Dec 2020
        01:04
        Kommentar:

        Na sie sind ja ein Herzchen-wenn die Rentenzahlungen aus Deutschland aufhören, dann dürften sie auch in Deutschland aufhören. Dann heißt es "Pobacken" zusammenreißen, wie auch schon in D gefordert und auf die treue Ehefrau vertrauen. Ja es gibt auch Asiatinnen

        weiterlesen
        1
        1
    Amadeus
    7 Dec 2020
    10:48
    Kommentar:

    Dito, unser Flug ist gebucht, adios.... Viel Spaß in der "Diktatur light", zukünftig dann mit ÖKÖ-Talibanen in der Regierung. Werde mit die "Verbotsorgien" und die alternativlosen, ohne Parlament gefällten Verordnungen u.a. in Sachen Mobilität, Energie, Zuwanderung, "Corona-Pandemie", Ernährung dann aus

    weiterlesen
    32
    1
    Micha
    7 Dec 2020
    11:04
    Kommentar:

    Wäre mal interessant zu wissen, in welchen Ländern im Vergleich zu D es wesentlich sanftere Maßnahmen gibt und die C-Zahlen "trotzdem" niedriger sind als hier. Bisher habe ich fast nur Vergleiche gesehen, in denen D im Vergleich zu anderen Ländern

    weiterlesen
    2
    14
      Norbert Brausse
      7 Dec 2020
      13:23
      Kommentar:

      In einigen nordischen Ländern läuft es etwas besser. In Schweden, wo es fast keine Beschränkungen gibt, sieht es aktuell bzgl. Todesrate nicht so gut wie in Deutschland aus. Warum? Schweden ist urbaner, obwohl das auf den ersten Blick kaum zu

      weiterlesen
      2
      5
    StefanH
    7 Dec 2020
    11:13
    Kommentar:

    "Anm. d. Red.: Die Geschichte der Wicherts ist so interessant, dass ein Besuch im Frühling in Ungarn vorgemerkt ist…" Lust auf eine Weltreise? Sie sind jederzeit bei mir willkommen ... Bin allerdings schon seit gut 4 Jahren weg.

    9
    1
    Mario Rocko
    7 Dec 2020
    11:23
    Kommentar:

    @Giorgio, Sie klingen von ihrem sprachlichen Duktus, wie ein staatlich alimentierter Unruheherd!!! Typus BENGT. Auf Stänkerer wie Sie, können wir Foristen gerne verzichten. Und anscheinend haben Sie noch keine Diktatur erlebt ?!! Ansonsten können Sie sich ihre dümmlichen Bemerkungen über

    weiterlesen
    34
    2
    Eugen Richter
    7 Dec 2020
    11:34
    Kommentar:

    Ganz ehrlich? Ich will schon seit 2003 weg. Denn seit 1998 (rotgrün) war mir intuitiv klar was auf uns zu kommen wird. Aber meine Ehefrau ist absolut dagegen, bis heute. Vor gut 4 Wochen habe ich von einem Breslauer Lehrer

    weiterlesen
    15
    0
    Stefan
    7 Dec 2020
    11:44
    Kommentar:

    Herzlich Willkommen hier im schönen Ungarn - wo der Strom 11 Cent kostet, die Polizisten noch breit wie Kleiderschränke sind und der letzte Terroranschlag anno dazumal war . Ebenso beschränken wir uns hier noch auf 2 Geschlechter...das muss einfach reichen.

    weiterlesen
    34
    1
    Georg
    7 Dec 2020
    11:47
    Kommentar:

    Interessant ist die Analyse der Statistik der deutschen Auswanderer: zwischen 2007 (ca. 637 000) und 2015 (ca. 997 500) gab es in acht Jahren eine Steigerung um ca. 50 % Auswanderer. 2016 gab es in nur einem Jahr zum Vorjahr

    weiterlesen
    • zwischen 2007 (ca. 637 000) und 2015 (ca. 997 500) gab es in acht Jahren eine Steigerung um ca. 50 % Auswanderer.
    • 2016 gab es in nur einem Jahr zum Vorjahr 2015 eine Steigerung um über 40 %
    • Seit 2016 blieb die Zahl der Auswanderer stabil über eine Million Auswanderer / Jahr
    https://de.statista.com/statistik/daten/studie/157440/umfrage/auswanderung-aus-deutschland/ Insbesondere der sehr stabile Anstieg der Auswanderer seit 2015 mit über 1 Million Auswanderer / Jahr zeigt einen stabilen Trend der Auswanderung und wie wir wissen gibt es seit auch einen stabilen Trend der Einwanderung, meist nicht im "Hochqualifiziertenbereich". Nun mag sich Jeder seine Gedanken machen und Schlußfolgereungen ziehen für die wirtschaftliche Basis unserer Gemeinschaft.

    13
    1
    Iris Anders
    7 Dec 2020
    12:11
    Kommentar:

    " Ich lebe lieber in einer Demokratie und einem Rechtsstaat. "   Ja lieber Georgio, genau DAS würden wir auch sehr gerne und darum Tschüß und Hallo liebe Wicherts.... bis bald !!

    22
    1
    Daniel
    7 Dec 2020
    12:11
    Kommentar:

    Herzlich Willkommen, Ihr Wicherts! Ich habe den Schritt bereits vor acht Jahren gewagt und nicht bereut. Wir sind quasi jetzt Nachbarn (ich lebe in einem kleinen Dorf in Bács-Kiskun, Süd-Ungarn… unweit der Donau ;-) ).   Im kommenden Jahr strebe

    weiterlesen
    17
    1
    Alex Chara
    7 Dec 2020
    12:42
    Kommentar:

    @Gertrud Hoffmann & Giorgio , sehen Sie, Menschen sterben. Punkt. Aber nur sehr, sehr wenige an Corona = FAKT !!!  Es geht aber um die völlig zweifelhaften Maßnahmen die allen aufgezwungen werden. Sie können von mir aus 3 Masken übereinander

    weiterlesen
    32
    0
    Christof
    7 Dec 2020
    12:44
    Kommentar:

    Der Artikel irritiert mich, er beschädigt mein Vertrauen in diese Site; da geht etwas nicht auf. Ich habe seit Jahren einen schönen Wohnsitz in Südungarn, in einem ganz kleinen Dorf. Ich bin dort zu Hause, bestens integriert, rede selbstverständlich ungarisch

    weiterlesen
    9
    6
      Otto Fischer
      7 Dec 2020
      13:05
      Kommentar:

      Lieber das alles in hinnehmen als nur noch Migranten sehen, Kopftücher, Schwarze usw. Nein Danke, dann bin ich in Ungarn besser aufgehoben.

      19
      2
      Eugen Richter
      7 Dec 2020
      13:24
      Kommentar:

      Die Coronapolitik der meisten europäischen Länder ist mittlerweile gruselig, auch im Osten. Ich vermute andere Absichten und Interessen dahinter. Welche das sind will ich nicht verraten. Ich habe keine Beweise.

      7
      2
      Jolantos
      7 Dec 2020
      16:41
      Kommentar:

      Was verstehen Sie nicht an „Corona war der letzte Tropfen, der das Fass zum Überlaufen brachte“? Wenn die Wicherts verständlicherweise den Untergang der rechtsstaatlichen Demokratie und der inneren Sicherheit in Deutschland befürchten, dann verliert in ihrer Abwägung Deutschland eben gewichtige

      weiterlesen
      3
      2
      Silke Bäuerle
      7 Dec 2020
      17:02
      Kommentar:

      Du redest von der Schweiz, das mag immer noch das Land der (einigermaßen) Glückseligen sein, Deutschland ist es nicht. Wenn in der Schweiz die Presse nicht gleichgeschaltet ist, SCHÖN!, in Deutschland ist sie es und nicht umsonst betrachten wir die

      weiterlesen
      3
      1
      Christoph
      7 Dec 2020
      18:49
      Kommentar:

      Könnte sein, dass die Schweiz am Ende, wenn in der ganzen EU die NWO herrscht, um Nuancen besser dasteht.

      4
      1
    Otto Fischer
    7 Dec 2020
    13:01
    Kommentar:

    Kohl hat einmal gesagt :"Ich mache aus Deutschland kein Freizeitpark" Merkel hat das mit der Massenimmigration geschafft, nur wer es bezahlen soll, das hat sie nicht gesagt? Deutschland fährt mit Volldampf gegen die Wand. Wir sind auch am Überleben hier

    weiterlesen
    7
    1
      aufklärer20
      7 Dec 2020
      15:35
      Kommentar:

      @Otto Fischer... "nur wer es bezahlen soll, das hat sie nicht gesagt..." Doch das hat sie: Der deutsche Steuerzahler!

      7
      0
    Martin Fischer
    7 Dec 2020
    13:11
    Kommentar:

    Ich bin auch vom deutschen Staat schrecklich enttäuscht und möchte eigentlich nicht mehr hier leben. Mich würde interessieren welche Länder sich als Alternativen anbieten. Vielleicht kann man ja mal irgendwo eine Liste aufmachen. Ungarn? Guatemala? Ecuador?

    3
    1
      Gonzo
      7 Dec 2020
      13:57
      Kommentar:

      @Martin Fischer: Afrika würde sich empfehlen: Menschenleer (sind ja mittlerweile alle hier in Deutschland), stets warm und ständig Südfrüchte in der Nähe.

      2
      2
        kritik2020
        7 Dec 2020
        15:33
        Kommentar:

        @Gonzo. Nun ja, ganz leer ist Afrika noch nicht... Aber eines Tages ist es sicher für viele Europäer interessant. Wenn man sich mit den neuen "Machern" aus China einig wird, die Afrika für sich entdeckt haben...

        weiterlesen
        2
        1
    X
    7 Dec 2020
    13:15
    Kommentar:

    Das ist nach den bisherigen traurigen Geschichten (in meinen Augen) mal eine erbauliche. Schade für Sachsen, aber schön für Ungarn, wenn solche Leute einwandern. In Osteuropa kann man als Ossi auch heimisch werden.

    11
    2
    Garten81
    7 Dec 2020
    13:27
    Kommentar:

    Frage an die Autorin: Die abgebildete Tracht ist eine Schwälmer Tracht. Da die Wicherts laut Text aus dem Osten kommen ,wüsste ich gerne ,ob es diese Tracht in Ungarn durch deutsche Auswanderer gibt und ob jemand  darüber etwas weiß.

    weiterlesen
    5
    0
    Alice
    7 Dec 2020
    13:29
    Kommentar:

    In Zukunft hat das globale Impf-Imperium um Bill Gates das Sagen Offiziell heißt es von der Außenstelle des WHO-Zentralkommandos, vom RKI in der BRD: “Und bis alle den Ärmel hochgekrempelt und eine Spritze bekommen haben, werden Monate, wenn nicht Jahre

    weiterlesen
    “Und bis alle den Ärmel hochgekrempelt und eine Spritze bekommen haben, werden Monate, wenn nicht Jahre vergehen. So lange werden die Deutschen weiter Masken tragen müssen. Die Fachleute, die das sagen, sind Mitglieder der Ständigen Impfkommission des RKI. Sobald ein Impfstoff zugelassen wird, hat die Impfkommission das Sagen.” FAZ, 04.10.2020, S. 4
    Das sind klare Worte, die Gates-Rothschild-WHO hat also das Sagen, nicht mehr unsere sog. gewählten Politiker. Es handelt sich also um jene Kräfte, die wir nicht kennen, die wir nicht wählen, die aber darüber entscheiden, ob wir leben oder sterben werden. Hallo, Herr Seehofer, Sie haben Wort gehalten, Sie handeln so, wie es die nicht gewählten “Entscheider” im Hintergrund von ihnen verlangen. 11. Die medizinisch sinnlose Maskenpflicht dient allein unserer Ent-Menschlichung Die Corona-Maske dient einmal unserer totalen Entmenschung, nämlich kein Gesicht mehr zu haben, nicht mit anderen kommunizieren zu können, und dann auch zur gezielten Krankmachung mit fatalen Folgen. Zahlreiche Kinder sind bislang grausam unter der Maske gestorben. Die Zahl der Erwachsenen, die an der Maske sterben, vor allem die Alten, muss gewaltig sein. Und das alles, obwohl es weder eine Pandemie, noch ein tödliches Virus gibt, wie sämtliche freie Experten wissenschaftlich unumstößlich ermittelt haben. Die Systeme, wie das Merkel-System, haben nur die medizinischen Fälscher und Lügner auf ihrer Seite, um unser Schicksal tödlich zu beeinflussen. Eine Überprüfung zahlreicher Studien der Weltgesundheitsorganisation im Jahr 2019, in denen die Wirksamkeit von Gesichtsbedeckungen getestet wurde, um die Übertragung von Influenza zu stoppen, ergab “keine Hinweise darauf, dass das Tragen einer Maske die Übertragung des Virus wirksam verringert”. Die WHO hat ja sogar die Menschen davon abgehalten, bei Pandemien Stoffmasken zu verwenden, um ihre Gesichter zu bedecken, obwohl sich dieser Rat zuweilen den politischen Zielen anpasst. Die Überprüfung der Studien zu Gesichtsmasken von 2019 war Teil einer größeren Untersuchung, bei der
    “nichtpharmazeutische Maßnahmen im Bereich der öffentlichen Gesundheit zur Minderung des Risikos und der Auswirkungen von epidemischer und pandemischer Influenza untersucht wurden. Es wurde eine systematische Überprüfung des Nachweises zur Wirksamkeit von nicht-pharmazeutischen Interventionen überprüft, einschließlich persönlicher Schutzmaßnahmen, Umweltmaßnahmen, sozialer Distanzierungsmaßnahmen und reisebezogener Maßnahmen. Zu den Maßnahmen, die in der Studie überprüft wurden, gehörten Händewaschen, Quarantäneprotokolle, Schulschließungen, Atemetikette und Gesichtsmasken. Es wurden 10 Zufallsstudien erstellt, in denen die Wirksamkeit von Gesichtsmasken bei der Beendigung der Grippeübertragung untersucht wurde. Es gab keinerlei Beweise dafür, dass Gesichtsmasken die Übertragung der im Labor bestätigten Grippeviren wirksam reduzieren können”. – https://justthenews.com/politics-policy/coronavirus/2019-world-health-org-review-mask-studies-found-no-evidence-they – https://drive.google.com/file/d/1-bQve-xvNnXBpyASzTfSKW4SLzYHz1_p/view – https://www.bitchute.com/video/iDnh2HL13Lgb/
    12. Merkel beruft sich auf die WHO nur dann, wenn WHO-Studien in ihr Konzept passen Ja, wir sprechen hier von WHO-Studien, also von Studien der Hauptzentrale der neuen Weltregierung, WHO. Das Merkel-Regime beruft sich bei allem auf die WHO. Nicht aber, wenn dieselbe WHO in zehn Studien zu dem Ergebnis gelangt, dass die Gesichtsmasken in keinem Fall ein Infektionsrisiko mindern können. Damit ist der endgültige Beweis erbracht, dass die Masken das Siegessymbol der Globalisten über uns als unterjochte Menschen darstellt. Wenn sie uns zuschauen, wie wir mit Masken entmenscht herumlaufen, verspüren sie ein beispielloses Glücksgefühl. Sie haben die Massen des Planeten unter totaler Kontrolle. Sie können uns töten oder leben lassen, sie können alles mit uns machen. Quelle: https://michael-mannheimer.net/2020/12/07/der-corona-terror-soll-ewig-waehren-um-das-erwachen-der-voelker-zu-verhindern/

    4
    1
    Arturo Mester
    7 Dec 2020
    14:22
    Kommentar:

    Nun, ich wohne auch nicht mehr in Dschland. Schon mal was von 'Globalisierung' gehört? Jetzt kommen noch die globalen Corona-Maßnahmen dazu. Was meint ihr wohl hat mich skeptisch werden lassen, schon im März, dass das hier nicht um ein Virus

    weiterlesen
    11
    0
      aufklärer20
      7 Dec 2020
      15:31
      Kommentar:

      Ist die Insel wenigstens lebenswert...?

      3
      1
      Stefan
      10 Dec 2020
      01:22
      Kommentar:

      Es ist natürlich richtig und auch ein wenig beängstigend, das im Zusammenhang mit "Globalisierung" auch weltweit von "neuer Normalität" u.ä. gesprochen wird und die Wirtschaft oder der Tourismus( als ein wesentlicher Wirtschaftsfaktor)runtergefahren wird.Ich meine allersings, das in einer schon absehbaren

      weiterlesen
      0
      0
    Werner Mattes
    7 Dec 2020
    14:26
    Kommentar:

    Ja – es gehen die Leistungsträger, bis auf jene Konzerne, Vorstände - die hier unter staatlicher Protektion ihre Mega-Deals laufen haben, grandios absahnen und zum Hohn des Lohnsteuerbeabzugten Arbeitnehmers ihre immensen Gewinne in den entsprechenden Oasen außerhalb Deutschlands versteuern! Der

    weiterlesen
    1
    0
    o.bolliger
    7 Dec 2020
    14:56
    Kommentar:

    gerade habe ich ein haus in ungarn zu verkaufen. 18 000 euro https://www.facebook.com/leben.in.ungarn

    2
    4
    kritik2020
    7 Dec 2020
    15:29
    Kommentar:

    „Auch wenn Sie mich als hysterisch bezeichnen wollen,“ sagt Frau Wichert, „es hat mich an die Spätphase der DDR erinnert. Ich will das nicht mehr.“. Das erinnert nicht nur diese Familie an die Spätphase der DDR! Und Ungarn ist eine

    weiterlesen
    10
    3
    Volker
    7 Dec 2020
    15:42
    Kommentar:

    Mich würde mal interessieren, was konkret die Vorzüge Ungarns in der momentanen Situation gegenüber Deutschland sind. Ich habe seit über 2 Jahren ein Häuschen mit Grundstück an der Westgrenze in Ungarn, eigentlich genau aus solchen Überlegungen heraus, und mittlerweile weiß

    weiterlesen
    1
    4
      Facherfahrener
      8 Dec 2020
      00:25
      Kommentar:

      Volker, wenn sie solche Zweifel haben, dann gehören sie auch nicht dahin. Österreicher sind noch viel schlimmere Angsthasn, oder einfach dem Grünschnabel treu. Ihre Klasse verlässt auch CRO    tauschen die Andria mit dem heimischem Knast. Sie sind auch das beste

      weiterlesen
      3
      2
        MFink
        8 Dec 2020
        11:38
        Kommentar:

        Bei ihrer Diskkussionskultur möchte ich aber auch nicht in ihre Gegend!

        0
        0
    Klaus
    7 Dec 2020
    18:03
    Kommentar:

    Ich glaube nicht, dass diese Leute immer NPD gewählt hatten, sondern eine der Regierungsparteien oder die Grünen. Jetzt hauen sie ab, und vielleicht sind sie dann in Ungarn auch bald für Multikulti und Afa.

    2
    2
      Silke Bäuerle
      7 Dec 2020
      18:36
      Kommentar:

      So eine Konversation hatte ich vor ca. 3 Jahren mit einer Ungarin auf Twitter. Ich bat um Entschuldigung für das was Merkel Ungarn antut und fragte, ob Deutsche in Ungarn überhaupt noch willkommen wären oder ob man uns inzwischen hassen

      weiterlesen
      4
      1
    Silke Bäuerle
    7 Dec 2020
    18:45
    Kommentar:

    Wenn man mit dem Gedanken spielt, auszuwandern, sollte man tief in sich gehen und gut überlegen, was einem wichtig ist im Leben. Es gibt kein Land das absolut perfekt ist, jedes hat seine Nachteile. Hier ein paar Punkte über die

    weiterlesen
    3
    3
    Jens
    7 Dec 2020
    18:56
    Kommentar:

    Ein Augen öffnendes Video, wie leicht sich Menschen konditionieren lassen: https://dein.tube/watch/2hEZJv3H4EeQFTD

    1
    1
    Erwin Obermaier
    7 Dec 2020
    19:55
    Kommentar:

    Natürlich wandern nur die Leistungträger aus. Wohin sollen die Leistungsempfänger denn auswandern, außer nach Deutschland?

    8
    1
    Selbstversorger Böhmerwald
    7 Dec 2020
    22:03
    Kommentar:

    Wir sind auch gerade dabei das Land zu verlassen. Noch switchen wir zwischen Tschechien und Deutschland. Aber die Zukunft findet definitiv nicht mehr in Deutschland statt. Ob Ungarn, Tschechien, etc. jetzt das Paradies sein wird? Auch hier wird nur mit

    weiterlesen
    7
    1
    D. E.
    8 Dec 2020
    10:47
    Kommentar:

    Ich kaue schon seit Monaten auf dem Thema herum. Fremdsprachen lernen ist für mich nicht so ein großes Problem, die wichtigsten spreche ich schon, Russisch lerne ich seit 2 Jahren. Mit etwas mehr Fleiß habe ich die Grundlagen auch schnell.

    weiterlesen
    2
    0
    indigoartshop
    8 Dec 2020
    13:37
    Kommentar:

    Der Schritt will gut überlegt sein. Was wenn Orban verschwindet? Wenn sich die Krake des Landes bemächtigt, Soros und EU den längeren Atem haben? Nichts ist von Dauer. Das gilt auch für das Merkelregime. Hierbleiben und den Kampf aufnehmen ist

    weiterlesen
    0
    0
    Albert
    9 Dec 2020
    13:18
    Kommentar:

    Ich wundere mich allerdings, wenn Ungarn als demokratischere Alternative zu Deutschland betrachtet wird.

    0
    1

Kommentar schreiben