Fehlende Obduktionen und potentielle Probleme der Impfung Prof. Dr. Johann Missliwetz im Gespräch mit Milena Preradovic

Ein Gastbeitrag von Milena Preradovic

Ist Myokarditis als Nebenwirkung von Impfungen wirklich harmlos? In den Altmedien wird die Herzmuskelentzündung häufig mit dem Prädikat „mild“ versehen. Absurd, findet der erfahrene Gerichtsmediziner Prof. Dr. Johann Missliwetz. „Eine Myokarditis schädigt den Herzmuskel und verkürzt das Leben“, so Missliwetz über die Krankheit, die nach Impfung vor allem Kinder und junge Menschen treffen kann. „Diese Spätschäden treten oft erst nach 10 oder 20 Jahren auf.“

Der Pathologe vermisst außerdem klärende Obduktionen bei Todesfällen in zeitlichem Zusammenhang mit der Impfung. Ein Gespräch über mögliche Schäden für das Immunsystem, das Phänomen Turbokrebs und das Versäumnis, Nebenwirkungen und Impfschäden bei den Behörden zu melden.

Hier gibt’s den ganzen Talk bei Punkt. Preradovic:

Diejenigen, die selbst wenig haben, bitte ich ausdrücklich darum, das Wenige zu behalten. Umso mehr freut mich Unterstützung von allen, denen sie nicht weh tut!

Namentlich gekennzeichnete Beiträge geben immer die Meinung des Autors wieder, nicht meine. Ich schätze meine Leser als erwachsene Menschen und will ihnen unterschiedliche Blickwinkel bieten, damit sie sich selbst eine Meinung bilden können.

Milena Preradovic wurde als Tochter eines serbischen Vaters und einer österreichischen Mutter in Bochum geboren. Die Journalistin und Moderatorin wurde unter anderem im Fernsehen bei RTL bekannt. Heute betreibt sie den erfolgreichen Youtube-Kanal Punkt.Preradovic sowie die Plattform punkt-preradovic.com.

Bild: Screenshot Video
Text: Gast

mehr von Milena Preradovic auf reitschuster.de

Wer die Wahrheit sagt, braucht ein schnelles Pferd, besagt ein chinesisches Sprichwort. Meine Seite, erst im Dezember 2019 gestartet, hat inzwischen bis zu 53,7 Millionen Aufrufe – im Monat. Und sie hat mächtige Feinde. Ihre Hilfe ist deshalb besonders wertvoll! Mit jedem Euro setzen Sie ein Zeichen, ärgern gebühren-gepolsterte “Haltungs-Journalisten” und leisten einen wichtigen Beitrag, Journalismus ohne Belehrung und ohne Ideologie zu fördern – und millionenfach zu verbreiten. Ganz herzlichen Dank!
Meine Bankverbindung: Empfänger Boris Reitschuster, Verwendungszweck: Zuwendung, IBAN: DE30 6805 1207 0000 3701 71 (alternativ: LT18 3190 0201 0000 1014, BIC: TEUALT22XXX).
Bitcoin: Empfängerschlüssel auf Anfrage.
Möglichkeiten für eine Patenschaft: Via Dauerauftrag auf die obige Bankverbindung. Unterstützen Sie meine Arbeit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert