Kriegs-Kult

„Es ist ein regelrechter Kult des Krieges entstanden, der den Charakter einer neuen Religion hat“, sagt Igor Eidman. In Anspielung an die russische Abkürzung für den Zweiten Weltkrieg – „WOW“- spricht der russische Soziologe von „Wowismus“. Was dessen wichtigstes Dogma ist, welche absurden Blüten er treibt und warum er an islamischen Extremismus erinnert – mehr dazu in meinem aktuellen Artikel zum „Siegeskult“ um den heutigen 9. Mai und seinen Auswüchsen – auch mitten in Berlin: http://www.huffingtonpost.de/2017/05/08/tag-des-sieges-russland-organisiert-pomposes-propaganda-konzert-in-berlin_n_16488698.html

 

 

Abonnieren
Benachrichtigen Sie mich bei
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen