Sachsen will ganze Gemeinden absperren Hammer-Corona-Pläne

Wann kommt der Schießbefehl? Mit diesem bösen Kommentar hat ein Twitter-Nutzer die neueste Nachricht aus Sachsen kommentiert: Die schwarz-rot-grüne Landesregierung des Freistaates bereitet die Abriegelung ganzer Gemeinden vor. Die Anspielung auf die DDR und die Mauer mag polemisch und übertrieben sein. Doch es ist erschreckend, was jetzt in Sachsen droht. Die Internet-Zeitung Chemnitz.24 malt bereits ein Schreckensszenario an die Wand: „Bewaffnete Polizisten patrouillieren an den Ortsausgängen, Polizeiwagen versperren die Durchfahrtsstraßen – wer nicht in der Gemeinde wohnt, darf nicht rein, wer dort wohnt, kommt nicht mehr raus. Dieses düstere Zukunftszenario könnte schon bald bittere Wirklichkeit werden“.

Betroffen sein dürften laut Chemnitz24 vor allem kleinere Städte und Dörfer, wenn der dortige Inzidenzwert eine bestimmte Höhe erreicht: „Für die Bewohner soll es dann generelle Ausgangssperren geben, selbst das Verlassen der häuslichen Unterkunft mit einem ,triftigen Grund‘ könnte dann abgeschafft werden. Insgesamt erinnert das Szenario an Kriegszeiten – es wird sogar davon gesprochen, feste Einkaufszeiten zu verfügen, außerhalb derer die Unterkunft nicht mehr verlassen werden darf. Und: Es soll wohl schnell gehen, schon am Donnerstag (17. Dezember) könnten die ersten Gemeinden abgeriegelt werden!“

mvgDie Hoffnung, dass es sich bei der Nachricht um eine Medien-Ente handelt, ist leider gering. Auch die „Bild“, traditionell gut vernetzt, bestätigt entsprechende Pläne: „Liste wird gerade erstellt: Sachsen will Corona-Dörfer abriegeln.“ In dem Beitrag heißt es: „Auch alle Firmen und Betriebe in den betroffenen Arealen müssten schließen und die Arbeit einstellen. Vorbild seien die Maßnahmen in Jessen (Sachsen-Anhalt) im Frühjahr.“

Solche Pläne sind umso erstaunlicher, als etwa Christian Kleber vom Uniklinikum in Dresden, gerade noch beteuerte: „Ich möchte mit Nachdruck deutlich machen, dass es aktuell noch freie Intensivbetten in Sachsen gibt und Patienten über die Krankenhausleitstellen dementsprechend verteilt werden. Bis heute wurden alle Anfragen bezüglich eines Intensivbettes an die Krankenhausleitstellen erfolgreich bearbeitet und zugewiesen.“

Verlegungen von Patienten innerhalb ganz Deutschlands seien möglich, teilten laut Welt auch die Deutsche Interdisziplinäre Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (Divi) und die zuständige Fachgruppe beim Robert-Koch-Institut mit: „Bereits seit Wochen existierten Pläne für den Fall möglicher Überbelastungen einzelner Regionen. Im sogenannten Kleeblattkonzept sei Deutschland in fünf Regionen eingeteilt worden, um Patienten innerhalb dieser zu verlegen.“ Divi-Präsident Uwe Janssens betonte zudem, dass die Kliniken in der Bundesrepublik spätestens ab Montag wegen der bevorstehenden Feiertage keine elektiven Operationen mehr vornehmen würden, also keine nicht dringenden. Das sei „ein wichtiger Fakt, der uns Entlastung auf den Intensivstationen verschaffen wird“, so Janssen laut Welt.

Laut Divi-Intensivregister waren am 16.12.2020 22.535 Betten auf den Intensivstationen belegt, etwas mehr als Mitte September: Am 17.9. waren laut DIVI 22.304 Intensivbetten belegt. Bundesweit waren am Mittwoch 4.546 Intensivbetten frei; dazu kommt eine Sieben-Tage-Notfall-Reserve von 11.251 Betten.

Insofern ist der Schritt Sachsens, ganze Gemeinden abzuriegeln und ihre Bewohner zu Gefangenen zu machen – hier ist Klartext geboten – etwas schwer zu verstehen.

PS: Ein Chefarzt aus Zittau beklagte laut Deutschlandfunk am Dienstagabend in einem Online-Bürgerforum, in seinem Krankenhaus habe man schon mehrfach vor der Entscheidung gestanden, welcher Corona-Patient Zugang zu den begrenzt vorhandenen Sauerstoffgeräten erhalte und wer nicht. Es sei „vielfach um die Entscheidung gegangen, welcher Patient für eine Verlegung infrage komme und eine Chance habe, einen Transport zu überstehen.“ Die Meldung ging groß durch die Medien. Der Träger des Krankenhauses, des Klinikums Oberlausitzer Bergland, bestritt diese Aussage des Chefarztes. Demnach habe es keine Fälle von so genannter „Triage“ gegeben, also der Auswahl zwischen Kranken: „Eine Situation, wo wir abwägen mussten, hat es bei uns noch nicht gegeben.“

Auch andere Mediziner kritisierten die Aussage des Chefarztes. Demzufolge ist dank moderner Technik eine Verlegung bzw. Einweisung auch in eine entfernte Klinik im Regelfall möglich, etwa durch die Deutsche Luftrettung, die über spezielle Technik auch für Covid-19-Patienten verfügt und etwa im Frühjahr Intensivpatienten aus Nachbarländern nach Deutschland flog. Auch das Klinkum in Zittau betonte, bei Bedarf würden Patienten ausgeflogen. Der Fall zeigt anschaulich, wie in Medien ein irreführendes Bild entstehen kann.


[themoneytizer id=“57085-1″]

Bild: Kodda/Shutterstock
Text: br


[themoneytizer id=“57085-2″]

[themoneytizer id=“57085-3″]

[themoneytizer id=“57085-19″]

 

Wer die Wahrheit sagt, braucht ein schnelles Pferd, besagt ein chinesisches Sprichwort. In Deutschland 2021 braucht man dafür eher einen guten Anwalt.

Meine Seite, erst im Dezember 2019 gestartet, hatte allein im Mai 2021  17,5 Millionen Klicks. Und sie hat mächtige Feinde. ARD-Chef-“Faktenfinder” Gensing hat mich verklagt. Immer wieder gibt es Abmahnungen, etwa von linken Aktivisten. Ihre Hilfe ist deshalb besonders wertvoll! Mit jedem Euro setzen Sie ein Zeichen, ärgern gebühren-gepolsterte “Haltungs-Journalisten” und leisten einen wichtigen Beitrag, Journalismus ohne Belehrung und ohne Ideologie zu fördern – und millionenfach zu verbreiten. Ganz herzlichen Dank!


Meine neue Bankverbindung: Bankhaus Bauer, DE70 6003 0100 0012 5710 24, BIC: BHBADES1XXX (das alte Konto bei N26 wurde gekündigt).


Mein Paypal-Konto: Paypal.me/breitschuster.


Bitcoin: Empfängerschlüssel auf Anfrage.


Möglichkeiten für eine Patenschaft finden Sie hier.

 

Unterstützen Sie meine Arbeit
Abonnieren
Benachrichtigen Sie mich bei
201 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
Felizitas
7 Monate zuvor

Ich habe gestern einen Blumenstrauß gekauft.Die Inhaberin des Ladens stand kurz vor einem Tränenausbruch. Wieder das Geschäft schließen…Je länger diese Bevormundung und Erziehungsmaßnahme dauert, je mehr Geschäfte und kleine -mittlere Firmen werden pleite gehen.Diese Firmen die nicht überleben, werden dann wohl von „Staatswegen“wieder eröffnet.Gekauft von der Regierung….so könnte Sozialismus gemacht werden. Eine Fluglinie ist ja schon staatlich.

Artuto Mester
Antwort an  Felizitas
7 Monate zuvor

Wir kaufen nur noch in den kleinsten Läden ein. Keine Handelsketten, keine Kaufhäuser …

Karl
Antwort an  Felizitas
7 Monate zuvor
  1. Ich denke, Großketten werden kommen und alles wird überall gleich aussehen mit genormten, perfekt stapelbaren Einheitskisten, gefüllt mit normierter Ware und begrenzter Auswahl. Kunstfleisch und Turbogemüse im Einheitspack. Vielfalt gibt’s woanders.
Gonzo
Antwort an  Karl
7 Monate zuvor
@Karl: Das hat aber weniger mit Corona zu tun, als mit dem deutschen Sparhansel. Jeder will sparen, kauft nur billig ein, Lebensmittel können noch so verseucht sein, hauptsache sie sind billig. Wieviel Bäckereien sind denn mittlerweile Pleite, weil jeder nur noch billiges Fabrikbrot kauft, weil es eben billig ist? Der deutsche Konsumdepp drückt sich lieber mit Bachtriebmittel & Konservierungsstoffe in seinen fetten Körper: „Bin ich billig `drangekommen“. Oder Speiseöl: Das teuerste Öl kommt in`s Auto, das billigste in den Salat. Kurzum: Corona hat damit nicht viel zu tun, einfach mal das eigene Kaufverhalten überprüfen.
Ian C.
Antwort an  Felizitas
7 Monate zuvor

So traurig es für die Besitzerin des Blumenladens auch ist, so sei auch hier die Frage in den Raum gestellt, wen sie wohl in den letzten 15 Jahren gewählt hat. — Geliefert wie bestellt.

Tjalfi
7 Monate zuvor

Der Vergleich mit der Mauer und DDR ist keineswegs „polemisch und übertrieben!“ In der DDR ging es, zumindest in den 80er Jahren freier und entspannter zu als in der heutigen Hygiene – Tyrannei.

Dr. Rotkohl
Antwort an  Tjalfi
7 Monate zuvor

Kretschmer ist gelernter DDR-Bürger, der weiß wie Diktatur funktioniert.

Herman
Antwort an  Tjalfi
7 Monate zuvor

als nächstes kommt dann: alle nichtgeimpften haben sich am bahnhof einzufinden und den zug nach oswiecim zu nehmen

 

und wie ich michel kenne, wird er artig einsteigen, während sich Ali, Otumbu, wladimir und antek kaputt lachen

caesar
Antwort an  Herman
7 Monate zuvor

„…während sich Ali, Otumbu, wladimir und antek kaputt lachen“

und die freigewordenen Wohnungen und Häuser samt Einrichtung und Auto übernehmen ,wie es ihnen versprochen wurde.

Ole R.
7 Monate zuvor

Solche Maßnahmen wären höchstens gerechtfertigt, wenn in einer einzelnen Stadt Fälle auftreten würden und man einen Ausbruch einer Seuche im Keim ersticken wollen würde. Aber laut PCR Massentests haben wir Corona ja überall und zuhauf, also ist eine Eindämmung nicht möglich. Ich möchte gern einmal an die Aussagen im letzten Winter erinnern, als es überall hieß, Maßnahmen wie in China wären in Deutschland undenkbar. Heute sind sie nicht nur denkbar sondern werden Realität. Man kann erschrocken sein, obwohl man nicht mehr überrascht ist. Mit Corona kann das eigentlich nichts mehr zu tun haben, die Verhältnismäßigkeit vor allem unter Berücksichtigung anderer dadurch ausgelößter Schäden und ja, Todesopfern, wurde schon mit schwächeren Maßnahmen ad absurdum geführt. Und es gibt Leute die diese Politiker dafür auchnoch bejubeln. Ich bin dabei zu resignieren.

Steve Row
Antwort an  Ole R.
7 Monate zuvor

Und Schweden kommt auf einem ganz „falschen unethischen weg“ ohne Maskenpflicht, ohne Lockdown und ohne Übersterblichkeit durch das Jahr 2020. Da gibt es fürwahr viele Fragen. Und keine Antworten. Gibt ja auch keine echten Diskussionen über unseren angeblich alternativlosen Weg.

 

Herman
Antwort an  Ole R.
7 Monate zuvor

und durch die massnahmen wird eine herdenimmunität auch erfolgreich vermieden. So kann man dann mit der NWO einrichtung erfolgreich weiter machen

Ilanit
Antwort an  Herman
7 Monate zuvor

Und  n u r  darum geht es. Die Bevölkerung soll solange in Angst und Schrecken gehalten und eingesperrt werden, damit die „neue Normalität“ des WEF ohne Störungen durchgesetzt werden kann.

Steve Row
7 Monate zuvor

Anfang August geisterte eine „Verschwörungstheorie“ durchs Netz, die natürlich auch von diversen „Faktencheckern“ auseinander genommen wurde.
https://www.tagesschau.de/faktenfinder/geruechte-lockdown-101.html
Er sollte am 28. August beginnen, viel länger als der erste Lockdown sein, noch härter und zudem würde man die Abriegelung bestimmter Gebiete planen.

Da mittlerweile ja ausgesprochen offen davon gesprochen wird, dass der harte Lockdown bis Ostern dauern könnte, das sind noch 108 Tage, dazu die bisher überstandenen 7 Wochen Lockdown light – wäre das ein knappes halbes Jahr. Schärfer als der erste Lockdown, mit Ausgangsbeschränkungen. Mit abgeriegelten Orten. Natürlich mit ausufernder Maskenpflicht – während wir durch den ersten Lockdown ohne Ausgangsbeschränkungen, ohne abgeriegelte Ortschaften – und insbesondere ohne jede Maskenpflicht kamen.
Manchmal ist es echt schwer, den „Verschwörungstheorien“ nicht zu glauben. Auch wenn natürlich der 28. August nicht stimmte, sondern das ganze 2 Monate später passierte. Wer weiß, ob der 28. August gestimmt hätte, wenn nicht Ihr spezieller „Freund“. Herr Gensing, das ganze im ÖR-Bereich so vehement in den Bereich der Fabel verwiesen hätte.

„Weiterhin stellt sich die Frage, warum die Politik ein Interesse an solchen drastischen Einschränkungen haben sollte. Die Bundesregierung hat Milliarden von Euro bereitgestellt, um Bürger und Wirtschaft zu unterstützen. Bei einem Lockdown würden weite Teile des wirtschaftlichen Lebens mutmaßlich kollabieren.“

Tjaja. Zumindest damit hat Herr Gensing wohl recht. Und natürlich ist der Lockdown streng an Zahlen gekoppelt. Ausschließlich auf positive PCR Tests, alles andere interessiert ja nicht.
Was hat die Regierung eigentlich zwischen April und Oktober gemacht, um ein weitestgehend normales Leben zu ermöglichen? Was haben sie im November und Dezember gemacht? Was planen sie außer dem Einsatz von neuartigen Impfstoffen mit unklaren Risiken?
Gebiete abriegeln? Das ist der totale Spahnsinn. Auch wenn die Idee nicht von Spahn, sondern von Kretschmer kommt. „Einkaufsfenster von einer Stunde“. Abgeriegelte Gemeinden. Ausgangssperren. Das ist absurd. Kontraproduktiv eh. Menschen müssen raus, wann immer es möglich ist. Und zwar ohne Masken. Das kann doch wohl in ländlichen Gebieten Sachsens nicht schwierig sein, dabei keine Massenzusammenkünfte zu produzieren.
Klar. Das geht rein um den Infektionsschutz. Alles zu unserem Besten. Was auch sonst.
Mit der Abriegelung von Gemeinden und Regionen hatte man ja auch in Italien so sensationell „Gute“ Erfahrungen gemacht. Wieso macht man also das nach, was kolossal schief geht – und nicht das, was im Frühjahr bei uns gut funktionierte – wenn man denn schon unbedingt einen Lockdown macht, weil der Regierung nichts anderes einfällt.
Ob es es im Jahr 2021 in Deutschland auch nur eine einzige der angedachten Wahlen geben wird? Ich fange an daran zu zweifeln. Mir ist schlecht.

Boris Büche
Antwort an  Steve Row
7 Monate zuvor

@Steve Row: „Wieso macht man also das nach, was kolossal schief geht?“ *** Schief geht? Je nach Sichtweise. Man könnte auch denken, so klappt das: Zur Panikstimmung die passende Zahl von Sterbefällen zu bekommen. Münchhausen-Stellvertreter-Syndrom . . .

Sebastian Bauer
7 Monate zuvor

Dieses Schmierentheater ist einfach nur noch verlogen und schäbig. Ob diese ganzen Akteure überhaupt noch einen Funken an Gewissen haben, bezweifle ich. Das ist ein Schmierentheater, das mit Kranken, Toten und vielen Kollateralschäden spielt. Dass sich die Politik sofort darauf stürzt, sagt eigentlich auch schon alles.

Tjalfi
Antwort an  Sebastian Bauer
7 Monate zuvor

Nee, ein Gewissen haben die nicht. Es sind empathielose, machtgierige Psychopathen.

Aaron Clark
7 Monate zuvor

Dieser Hinweis auf die begrenzt zur Verfügung stehenden Beatmungsgeräte ist vor dem Hintergrund des seit Jahres bekannten Pflegepersonalmangels umso erschreckender, als dass Bund und Länder 17.000 bereits vor der Jahresmitte bestellte Beatmungsgeräte bei den Herstellern belassen wollen – aus Gründen mangelnden Bedarfs. Das klingt für mich, als wüsste da die eine Hand nicht, was die andere tut…

Leon
Antwort an  Aaron Clark
7 Monate zuvor

Tatsächlich sind Beatmungsgeräte ein wenig überbewertet. Eine zu frühe invasive Beatmung senkt das Überlebensrisiko massiv, wohingegen Krankenhäuser, die so weit wie möglich auf eine solche Beatmung verzichten, z.B. Moers, die geringsten Sterbefallzahlen haben. Siehe auch: https://www.t-online.de/gesundheit/krankheiten-symptome/id_88996712/corona-arzt-diese-behandlungsmethode-koennte-patienten-das-leben-retten.html

Aaron Clark
Antwort an  Leon
7 Monate zuvor

N’Abend Leon, Dein Einwand ist stichhaltig und mir auch bekannt – im Gegensatz zur „ersten Welle“ haben wir derzeit ein weitaus geringeres Verältnis von invasiv beatmeten zu nicht-invasiv beatmeten Corona-Intensivpatienten. Da gab es im Frühjahr ja richtig scharfe Kontroversen, z.B. mit Thomas Vorhaar, dem Vorsitzenden des Verbandes pneumologischer Kliniken. Ich hätte jetzt gerne einen Link gepostet, aber es ist kaum zu glauben, was YouTube alles löscht… Mein Einwand ging eher in Richtung dieser Aussage des Zittauer Arztes zur Triage, die ja wohl in den Leitmedien – wie sollte es auch anders sein – für viel Aufsehen gesorgt hat. Da darf man sich schon wundern: dass wir zu wenig Personal haben, wissen wir, dass wir Beatmungsgeräte bestellt und nicht abgeholt haben, wissen wir anscheinend nicht (alle) 😉

Aaron Clark
Antwort an  Aaron Clark
7 Monate zuvor

Ich sehe gerade, der Voshaar IST ja der aus Moers – ich kannte den bisher nur als Vorsitzenden des Verbandes pneumologischer Kliniken. Unud hier ist ein gutes Interview mit ihm: https://www.youtube.com/watch?v=2KBt6WdLYEI

Felizitas
Antwort an  Aaron Clark
7 Monate zuvor

Ich habe bei YT gelesen, das Herr Spahn-Bundesregierung 170 Beatmungsgeräte an andere Länder verschenkt haben soll. Noch Fragen????

Lemmi
Antwort an  Felizitas
7 Monate zuvor

https://www.ruhr24.de/service/corona-behandlung-teuer-kosten-krankenhaus-beatmung-lauterbach-deutschland-krankenkasse-90073028.html

Da sieht man, dass die Gesundheit ein feines Geschäft ist und beatmete, sowie infolge der Beatmung schwer erkrankte Patienten noch viel mehr Geld bringen. Da gegen bringen die nicht intensiv behandelten Erkrankten nicht viel ein.

Honi soit qui mal y pense

Übrigens ist dass auch die Zeitung, die Corona-Übertragung durch Pupsen publik machte…

 

Alex Chara
7 Monate zuvor

Deutsche Poltitiker können übrigens gar kein CORONA mehr bekommen, wußßten sie nicht ? Doch es stimmt, sie sind nämlich von dem alles vernichteten Killervirus Namens “ “ Größenwahn “ befallen und dieser Virus tötet alle andern Viren im Körper und ernährt sich zusätzlich von den wenigen noch vorhandenen Gehirnzellen, das ist die einige , absolute Wahrheit auf Erden…. ohhh Mist , ich glaube ich hab ihn auch schon …… und bin nicht mal Politiker …. aaaahhhhhhh

Marc
7 Monate zuvor

Heute wurde gemeldet das Ärzte in Zittau7Sachsen zu Triage greifen mussten. Also die Patienten auswählen die Beatmet werden sollen/können. Wie kann das Sein bei 160 freien Betten laut RKI? Heute die Meldung mit 952 Toten. Es sterben jeden Tag in Deutschland ca. 2500 Menschen +-. Hier wird die nächste Panikattacke aufgebaut. Um noch mehr und länger Angst zu erzeugen und Einschränkungen durch zusetzen. Das RKI wird vom Gesundheitsministerium finanziert also Spahn. Die Sagen und Verbreiten was die Regierung will ob das Real ist ? Ich glaube nicht.

Felizitas
Antwort an  Marc
7 Monate zuvor

Im Bundestag hat ein Politiker der AfD dieses Lügengebäude angeprangert. Im Hintergrund hört man dann die „Qouten Frauen“ schreien und schimpfen….  diese Zustände werden bisher nur von der AfD angesprochen und verurteilt. Ganz zaghaft meldet sich auch mal die FDP zu Wort….

Elke
Antwort an  Marc
7 Monate zuvor

Das ist mit Triage in Zittau ist bereits dementiert worden.

Agnes Ster
Antwort an  Marc
7 Monate zuvor

„Heute wurde gemeldet das Ärzte in Zittau7Sachsen zu Triage greifen mussten. Also die Patienten auswählen die Beatmet werden sollen/können. Wie kann das Sein bei 160 freien Betten laut RKI?“

Wie das sein kann? Es ist, wie die gesamte Lügenpropaganda, gelogen und einzig dem Zweck geschuldet, die Bevölkerung in Panik zu versetzen, damit die Sklaven folgsam die Terrormaßnahmen des Regimes befolgen und in Scharen „freiwillig“ zu den Impfzapfsäulen rennen. Sich „freiwillig“ ein hochgefährliches ungetestetes Vaccin in den Körper spritzen lassen, in dem von dem korrupten staatlichen Impfkartell vorsätzlich erregten Irrtum, sie würden mit einem sicheren Impfstoff ihr Leben retten und ohne dieses Vaccin aus Frankensteins Küche, dass die Berufsbetrüger wie einen Sechser im Lotto anpreisen, weil es angeblich sauknapp sei, einen qualvollen Tod sterben. Für diese Propaganda benötigt das Betrugskartell die Betrugszahlen an „Coronatoten“, „Fällen“, und die Lügen über coronabedingte Notstände auf deutschen Intensivstationen nebst der Lügen angebliche erforderlicher Triange. Diesem Ziel dienen auch der „harte“ Shutdown, das Verbot von Weihnachtseinkäufen, Familientreffen, Absperrungen und Ausgangssperren. Je größer die Panik, umso einfacher kann man die Panikopfer wie eine Schafherde zu den Impfzentren treiben. Die Entwicklung des hochgefährlichen Rettungsserums haben die Steiuerzahler bezahlt, den Profit streicht das organisierte Verbrechen ein. Dass die Pharmamafia organisiertes Verbrechen betreibt, ist durch zahlreiche Gerichtsentscheidungen nachgewiesen. Für den Schaden haftet keiner, das staatliche korrupte Impfkartell hat das organisierte Verbrechen von der Haftung befreit. Mit den Vaccinen aus Frankensteins Küche wird die Impfmafia Multimilliarden verdienen und noch lukrativer ist die lebenslängliche Behandlung der Impfopfer mit hochtoxischen Chemieprodukten aus den Giftküchen der Pharmaindustrie. An Gesunden kann das organisierte Verbrechen nichts verdienen, deshalb hat Impfpapst Gates das nächste Killervirus und das nächste Vaccin bereits angekündigt. Das Programm dient dem Profit des organisierten Verbrechens durch Massenimpfungen und Erzeugung chronisch kranker Menschen und Schwerbehinderter, der Bevölkerungsreduktion als „Nebenwirkung“, der digitalen Totalüberwachung versklavter Menschen, die laut den Plänen von Schwab und anderen zu einer Einheit aus Mensch und Maschine verschmelzen sollen, kontrolliert und gesteuert von einer nicht gewählten faschistischen Finanzmafia, die nach ihren Beteuerungen nur das Beste für die Menschheit will. Der dezimierten Menschheit steht eine glänzende Zukunft als Einheit von Mensch und Maschine bevor.

Peter Tanner
Antwort an  Marc
7 Monate zuvor

Maschine oder nicht Maschine – Alltag bei Intensiv- und Notfallärzten. Egal wie voll die Station ist.

Eispickel
Antwort an  Marc
7 Monate zuvor

Ausgerechnet Zittau? Was für ein Zufall. Dort sind doch seit Monaten Steffen Golembiewski et al. unterwegs, u.a. mit deren Totenzug. Hört sich fast so an als ob man mit dieser Triage die Aktionen zum Verstummen bringen wollte.

Stephan
7 Monate zuvor

Sehr geehrter Herr Reitschuster, wie wäre es, diese Dinge im Lichte der Thesen von Gustave Le Bon und Rainer Mausfeld zu betrachten? Vielleicht geht es ja oft garnicht um die einzelne Sache sondern mehr die stetige Wirkung in der Kommunikation? Wie sehen Sie das? Herzliche Grüße!

Pelegrino
7 Monate zuvor

Lieber Herr Reitschuster,

Ihre urspruengliche Frage war: „dreht Deutschland durch?“Mein Arzt und ich antworten ihnen aus Thailand: “ das muss so gesehen werden“.

Mein Rat: beantragen sie medizinisch politisches Asyl. 14 Tage Quarantaene bei der Einreise sind ein geringer Preis um den deutschen Irrsinn zu entkommen.

Wir freuen uns auf Ihr kommen.

Mit besten Gruessen

Pelegrino

 

 

Margit Kästner
Antwort an  Pelegrino
7 Monate zuvor

Bei Danisch habe ich heute gelesen , dass die Grenze zu Tschechien offen ist ,was sich auch eventuell auf Bayern auswirkt . Vielleicht kann jemand diesbezüglich weiter helfen .

Peter Tanner
Antwort an  Pelegrino
7 Monate zuvor

Bald wird „Landflucht“ eine ganz andere Bedeutung bekommen 😉

Ilanit
Antwort an  Peter Tanner
7 Monate zuvor

Man kann doch den bewährten Begriff „Republikflucht“ wieder beleben.

Maskenball
Antwort an  Ilanit
7 Monate zuvor

Meine Nachbarn zogen gerade nach Schweden.

 

Stefan
Antwort an  Pelegrino
7 Monate zuvor

Sie wissen doch aber, daß gut gemachter politischer Journalismus in Thailand auch nicht ungefährlich ist und der Reitschuster wird eben dringendst in Deutschland gebraucht.Aber wenn das mal ( hoffentlich in nicht allzu langer Zeit)hier zu Ende gegangen ist, dann würde ich mich auch über einen Besuch von Herrn Reitschuster in meiner 2. Heimat freuen.( Ist ja dann eher meine erste Heimat- weil“….wenn man in diesem Land(D) nicht mehr lächeln kann- dann ist das nicht mehr mein Land“).

Marion
7 Monate zuvor

tja, warum hört man nichts in der Presse über die Abmahnung an Drosten und die Klage in Österreich gegen Kurz und Minister? Das sollte helfen das Ganze zu beenden. Zuminest hoffen darf man. Leider hat mein Post mit den Links dazu nicht funktioniert

Marion
Antwort an  Marion
7 Monate zuvor

Mainstream-Presse ist gemeint, nicht Sie Herr Reitschuster

Agnes Ster
Antwort an  Marion
7 Monate zuvor

Bei mir hat es problemlos funktioniert. Ich hoffe und bete jeden Tag, dass der  Wissenschaftsbetrüger, notorische Lügner und Wiederholungstäter Drosten in nicht allzu ferner Zukunft zur Verantwortung gezogen wird. Er hat mit seinem Betrugstest und seinen dreisten Lügen weltweit Millionen von Toten und noch viel mehr zerstörte Existenzen zu verantworten. Hunderttausende maßnahmenbedingte Hungertote allein in Afrika, weltweit Suizide, Tote durch nicht behandelte Krankheiten, Isolationsfolter, unterlassene Operationen, vernichtete Existenzen, ermordete Seelen. Maßgebliche Beihilfe zum Massenmord und durch die Massenimpfungen werden noch viel mehr Menschen krank werden und sterben. Die Verwaltungsgerichte haben sich zum Komplizen gemacht und die Lügen des Herrn Dosten und des Viehdoktors zu einem unantastbaren Evangelium erhoben, den Vortrag der Kläger zum PCR-Test, und allen anderen Lügen vollständig ignoriert. Das Terrorregime musste bis heute noch nie die Erforderlichkeit, Wirksamkeit, Verhältnismäßigkeit der Terrormaßnahmen belegen. Auch das BVerfG in DL hat mit dem Verbot regierungskritischer Demonstrationen unter vollständigem Ignorieren des Vortrags der Kläger Rechtsbeugung betrieben. Es bleiben nur noch die Zivilgerichte und die Strafgerichte. In Österreich scheint die Justiz noch besser zu funktionieren, das Verfassungsgericht hat fast alle Maßnahmen des ersten Shutdown für verfassungswidrig erklärt, und es besteht Hoffnung, dass auf dieser Basis die Strafanzeige gegen die Täter Erfolg haben könnte – in DL ist die Staatsanwaltschaft der Regierung weisungsgebunden, ein ungeheuerlicher Justizskandal. In DL sitzt eine von der Regierung bestellte Merkel-CDU-Marionette an des Spitze des Verfassungsgerichts – Deutschland war schon vor Corona kein Rechtsstaat mit einer unabhängigen Justiz. Gewaltenteilung von Exekutive und Judikative existierte schon vor Corona in DL nur auf dem Papier.  Dasselbe betrifft die „Gewaltenteilung“ zwischen Exekutive und Legislative –  die meisten Gesetze werden von Lobbyisten diktiert und von den Parlamentariern der Einheitspartei ungeprüft und gewissenlos abgenickt. Gewissensentscheidungen weitestgehend Fehlanzeige, in der Parteiendiktatur herrscht bei vielen Abstimmungen Fraktionszwang und wer nicht „richtig“ abstimmt, dessen Karriere ist beendet. Eine Opposition existiert nicht, allenfalls die AfD bildet noch ein Gegengewicht zur Allparteienkoalition der Einheitspartei. Jeder Antrag der AfD, und möge er auch noch so vernünftig sein, wird von der Allparteienkoalition abgelehnt, das ist Gesetz im Parlament. Deren Wähler werden als Nazis beschimpft, ebenso alle bisherigen Wähler der Einheitsparteien, die den Terror des Regimes kritisieren. Mit Demokratie und einem Rechtsstaat hat das schon lange nichts mehr zu tun, das Regime beschimpft die Bürger, die es vorgibt, zu vertreten, hetzt gegen jeden, der kein gehorsamer Untertan ist, regiert mit immer mehr Gewalt, Betrug und dreisten Lügen. Dass Merkel die Demokratie zutiefst verachtet ist ihrem angewiderten, gelangweilten  Gesichtsaudruck, ihren zusammengekniffenen Lippen, ihren von tiefem Missmut kündenden tief nach unten gezogenen Mundwinkeln bei jeder Debatte im Parlament und bei ihren Ansprachen deutlich anzusehen. Sie bekämpft ihr eigenes Volk, sie hasst demokratischen Diskurs, sie hasst demokratische Debatten, sie hasst ihr Volk, wenn es nicht untertänig und gehorsam ist, sie hasst die Demokratie und jedes positive menschliche Gefühl ist ihr vollkommen fremd.
Ich habe mich mit meiner Zeugenaussage der beabsichtigten Strafanzeige vor dem Internationalen Strafgerichtshof in Den Haag angeschlossen. Ich bin von den Foltermaßnahmen des Terrorregimes schwer geschädigt und pfeife psychisch und körperlich aus dem letzten Loch. Das Terrorregime hetzt gegen die traumatisierten Folteropfer, die sich in großer Zahl an den Querdenkerdemos beteiligen, verzweifelt um ihre Integrität und ihr Überleben kämpfen, als Nazis, Coronaleugner, Antisemiten, setzt sie vorsätzlich Hass und Gewalt aus und traumatisiert die Folteropfer aufs Neue. Was mich am Leben hält, ist die verzweifelte Hoffnung auf Gerechtigkeit und dass ich meinen schwer impfgeschädigten Sohn nicht im Stich lassen kann. Ohne meinen Sohn hätte ich aufgegeben und diese unerträgliche Folterhölle verlassen. Ich hoffe, dass ich es noch erlebe, dass die Menschheitsverbrecher zur Verantwortung gezogen werden. Es ist eine der schwersten Formen psychischer Gewalt, Impfopfer, behinderte Menschen, die keine Maske tragen können, Folteropfer als Nazis, Antisemiten, Covidioten, Antisemiten, potentielle asoziale Mörder zu beschimpfen und sie der Gewalt ihrer aufgehetzten  Blockwarte zusätzlich und vorsätzlich auszusetzen.

Marion
Antwort an  Agnes Ster
7 Monate zuvor

ja, versteh ich gut, es ist nicht einfach sich immer wieder aufzuraffen, und heute kam diese Meldung

https://www.lifesitenews.com/news/founder-of-vaccine-safety-website-ex-pharma-insider-found-dead

Salzsäule
Antwort an  Agnes Ster
7 Monate zuvor

@Agnes Ster, machen Sie unbedingt auch mal eine Pause von dem ganzen Ärger! Es gibt noch immer ein paar gute und schöne Dinge im Leben. Mir hat eine Wanderung gerade sehr gut getan. Menschen und Tiere waren freundlich und entspannt. Nicht fertig machen lassen!

Christiane
Antwort an  Agnes Ster
7 Monate zuvor

@Agner Ster: ich stimme Ihnen uneingeschränkt zu. Genauso sehe ich die Entwicklung auch. Die meisten Bürger sind mittlerweile so verängstigt, dass sie offenbar glauben, schon die frische Luft sei virusverpestet. Wenn ich mit meinem Hund spazierengehe, an der frischen Luft, außerhalb der Innenstadt und selbstverständlich ohne Maske, werde ich manchmal angesehen wie ein Einhorn… von Menschen die auf dem Fahrrad durch die frische Luft fahren oder auf der anderen Straßenseite völlig alleine dahergehen und Maske tragen! Da ist nichts mehr zu machen, die Gehirnwäsche ist komplett, leider.

Erst ging der Drosten-Test ab Januar um die Welt und machte das Virus „erkennbar“ und nun geht vom deutschen Hersteller BioNTech (zus. mit Pfizer) das „Heilmittel“ in Form eines Gen-Imstoffes um die Welt – was will man mehr (*Ironie aus*)

Heidi
Antwort an  Marion
7 Monate zuvor

In den Telegram-Gruppen der Anwälte für Aufklärung findet man das pdf zum Runterladen

Achim
Antwort an  Marion
7 Monate zuvor

Danke für die PDF-Download-Links! Hochinteressant – gespannt, was aus der Abmahnung gegen Herrn Drosten und der Strafanzeige in AT werden wird.

Ich frage mich ohnehin, warum hier niemand gegen die Regierung klagt, dass die Anwendung des PCR-Tests untersagt wird und damit das Ende der Panikmache eingeläutet werden kann, bevor es noch mehr Suizide in diesem Zusammenhang zu verzeichnen gibt!

Jochen
Antwort an  Achim
7 Monate zuvor

Die Abmahnung gegen Drosten ist doch zunächst einmal ein taktisches Vorgehen. Zahlt Drosten, gesteht er seine Schuld ein und danach kommen große Klagen, weil die Basis stimmt. Zahlt er nicht, wird es mindestens genauso spannend, so zumindest sehe ich das.

caesar
Antwort an  Marion
7 Monate zuvor

Liebe Marion ,

zur  Durchsetzung solcher Klagen brauchen Sie unabhängige Richter.

Petra Stüben
7 Monate zuvor

müssen dann auch Amazon und Zanlando-Schrei Lieferfahrzeuge draussen bleiben? Dann gehts ganz schnell mit die Dorfgemeindsschaftsrevival. Und falls dort Zugezogene dabei sind, sind das die ersten die bewaffnet auf die Barrikaden gehen. Die wissen wie’s geht, die wissen wie’s läuft, die wissen wie’s aussieht im Bürgerkrieg und wehe unseren Menschenschiffern wenn die Zugezogenen die Bedeutung von „Deutsche Religionsfreiheit“ begreifen.

indiansummer
Antwort an  Petra Stüben
7 Monate zuvor

…die „Zugezogenen“ wird man schon bei Laune halten – hatten wir doch schon mal als ein paar in Quarantäne waren im Frühjahr, da wurden extra Rationen Schokolade und Tabak geliefert. Nur um die eigenen Leute kümmert sich MUTT Iiii nicht!

Peter Tanner
Antwort an  Petra Stüben
7 Monate zuvor

Na wenn da mal bloß keiner auf die Idee kommt den Strom dort abzustellen.

Charlott
Antwort an  Peter Tanner
7 Monate zuvor

Man kann auch Internet und Telefon abschalten, da ist man ganz schön „hilflos“, vor allem alte Leute. Hatten wir kürzlich drei Tage lang.

Marion
Antwort an  Marion
7 Monate zuvor
Sapere aude!
7 Monate zuvor

1h Einkauf pro Tag. Auf kürzestem Weg. Abriegelung ohne Vorwarnung. Immer noch sprachlos…

Peter Tanner
Antwort an  Sapere aude!
7 Monate zuvor

Und das ist erst der Anfang. Mal gespannt was kommt wenn die angekündigten „autoritären Maßnahmen“ kommen.

Heidi
Antwort an  Sapere aude!
7 Monate zuvor

Man munkelt bereits von bundesweiter Ausgangssperre noch vor Weihnachten… so ca. 19 Uhr… Macht dann alle Weihnachtsbesuche sinnlos, und man hätte, was man wollte…

Ist aber sicher wieder so ne doofe VT…

Alexander Heller
7 Monate zuvor

Sie scheinen keinen Schlaf mehr zu bekommen, Herr Reitschuster. Die Bevölkerung muss sich selbst fragen: Was ist noch akzeptierbar und wo sind die Grenzen? Wir alle müssen uns das fragen. Heute ist es in Sachsen, schon morgen in ganz Deutschland. Wann ist das Maß an massivsten Einschränkungen der Grundrechte für den Bürger voll? Wer glaubt jetzt noch, dass es hier um eine falsch-positive PCR-Test – Pandemie geht. Es werden Maßnahmen getroffen, wie in einem Kriegsfall. Warum? Das ist die entscheidende Frage, und dies muss öffentlich und breit diskutiert werden. Sie tragen mit Ihrer Website zum Glück dazu bei.

Peter Tanner
Antwort an  Alexander Heller
7 Monate zuvor

Durch die Salami-Taktik bei der Einführung von Maßnahmen und das Propaganda-Sperrfeuer wird es schwer für die Menschen das einzuschätzen was noch angemessen ist. Selbst wenn sie den Schritt gehen würden, alles zu hinterfragen. Die Menschen sind ein unkontrollierter Schwerlastzug undifferenzierter Biomasse ohne Lockführer und Ziel geworden der ungebremst und unbremsbar auf Gleisen, welche Regierung und Medien ad-hoc vor ihm auslegt bewegt und sich nicht mehr stoppen lässt — ausser durch eine Wand. Und wenn das passiert, wird die kinetische Energie in massiver Zerstörung enden. Wenn nicht, dann enden wir ein Mischung aus Nord-Korea mit HighTech (in der Literatur glaube ich „HighTech/LowLive“ Dystopie genannt).

Heidi
Antwort an  Peter Tanner
7 Monate zuvor

@Peter Tanner

Das Schlimme ist, dass man sich augenblicklich auch keinen Rückzug vorstellen kann. Die Gehirnwäsche ist so tief in die Bevölkerung eingedrungen, dass ganz viele eine Umkehr auch gar nicht verstehen würden. Wenn ich mir vorstelle, morgen würde man plötzlich beginnen, die Positionen der „Querdenker“ – und hier meine ich alle Maßnahmenkritiker – medial zu verbreiten, würde doch ein Shitstorm über alle hereinbrechen. So ein Weltbild stürzt ja nicht von heut‘ auf morgen ein.

Dann sind wir alle Psychopathen… Gruselig, wenn man spürt, dass uns eigentlich der Boden unter den Füßen weggezogen wird.

Georg
Antwort an  Alexander Heller
7 Monate zuvor

Sehr geehrter Herr Heller, vielleicht sind wir bereits in einem Krieg? In einem „gegen die Bürher Krieg“,  der geführt wird von Politikern, Mulitimilliardären und der kommunistischen Partei Chinas gegen die westliche Demokratie? Vielleicht ist das Ziel dieses „Krieges“ eine globale Weltherrschaft, die dem chinesischen Modell entspricht? Iich weiß es nicht, aber ich weiß, dass die offizielle Corona-Geschichte nicht stimmen kann und ich habe gelesen wie das World Economic Forum sich die „neue Normalität“ vorstellt. Mit Demokratie, Freiheit und Selbstsbestimmung des Einzelnen hat das nichts mehr zu tun. Und passenderweise ist der Shooting Star der Grünen, Frau Annalena Baerbock) in die „Class 2020“ im Forum of Young Global Leaders auserwählt worden – welches vom Gründer des Weltwirtschaftsforums, Klaus Schwab, initiiert wurde. (siehe Epoch Times.de)

Sapere aude!
7 Monate zuvor

Unfassbar. Da fällt mir nichts mehr ein. Als nächstes kommen die Lager…

Alexander Heller
Antwort an  Sapere aude!
7 Monate zuvor

Wenn eine Kanzlerin öffentlich davon spricht, dass legitime Kritiker an der Corona-Regierungspolitik ein Fall für den Psychologen sind und medial, und zwar in allen Medien, kein Aufschrei erfolgt, im Gegenteil, dieser Kanzlerin auch noch in einem Regierungssender, hier ZDF, gehuldigt wird, dann ist der Weg zu Lagern nicht mehr weit.

Heidi
Antwort an  Alexander Heller
7 Monate zuvor

@Alexander Heller

Eine Zitate-Sammlung der Kanzlerin aus den letzten 8 Monaten wäre sicher interessant. Diese vielen Drohungen „Wenn nicht, … dann!“ sind bezeichnend.

Erst gestern wieder gehört: „wenn sich nicht genug impfen lassen, werden wir eben auf ewig Masken tragen!“ – so in etwa. Das Niveau einer Regierungschefin, die in Dauerschleife befiehlt, droht, fleht, die Apokalypse ausruft, statt zur Besonnenheit aufzurufen. Das Erbe dieser Politik wird ein Fürchterliches sein!

else legne
Antwort an  Alexander Heller
7 Monate zuvor

 

Frau Merkel war Mitglied der Freien Deutschen Jugend FDJ,  nach eigenen Angaben  hatte sie die Tätigkeit als Kulturreferentin in der DDR inne. Unter anderem  war sie für Agitation und Propaganda zuständig und das alles ohne ein Mitglied der SED zu sein. (alles nach zu lesen in Wikipedia) Wie kommt ein nicht SED Mitglied zu einem Studium an eine sowjetische Kader-Universität? Dort hat sie auf jeden Fall gut aufgepasst.

Stefan
Antwort an  else legne
7 Monate zuvor

ich wäre jetzt geneigt, Ihnen ein dislike zu geben-ziehe es aber vor,meine Meinung dazu zu formulieren.Die von Ihnen gemachten Feststellungen sind schon sehr altbacken und dürften zumindest den „Diensten“ auch bereits bei Dienstantritt der Drallen bekannt gewesen sein. Interessanter als ihre Fragen, wäre wohl die- wie es passieren konnte, daß diese Person in eben diese Position gekommen ist und warum es nach 3 vielleicht auch 4 Wahlperioden es nicht gelungen ist ,diese unmögliche Person durch ein Kreuzchen an anderer Stelle, durch eine Abwahl oder einen Putsch aus dem Verkehr zu ziehen.Daraus dürften Sie erkennen, daß es an uns selber liegt, daß es so gekommen ist, wie es eben ist.

o.a. wie kann es sein, daß eine IM Victoria als bekannterweise Spitzel der Stasi heute wieder als Denunziantin in vorderster Position tätig ist oder wie ist es möglich, daß Erzkommunisten wie Borchardt heute wieder am Verfassungsgericht tätig sind usw.

Otto Fischer
Antwort an  Sapere aude!
7 Monate zuvor

Neues Krankheitsbild entdeckt: „symptomlos Erkrankten“. Früher nannte man die einfach „Gesunde“. Und die will man nun einsperren. Verbrecherbande unter Merkels Gnaden.

Harri
Antwort an  Sapere aude!
7 Monate zuvor

Sapere aude! Die Lagen sind doch schon am entstehen! zB St Blasien im Schwarzwald.

https://www.swp.de/suedwesten/landespolitik/strobl-will-quarantaeneverweigerer-in-klinik-einweisen-lassen-52928740.html

R. Syring
Antwort an  Sapere aude!
7 Monate zuvor

Die gibt es schon, in Amerika heißen diese FEMA

Ilanit
Antwort an  R. Syring
7 Monate zuvor

Fema-Camps kenne ich eher aus Australien.

 

 

Mike B.
7 Monate zuvor

In Sachsen sind aktuell noch 158 Betten frei.

Jetzt könnte man auf die Idee kommen, man könnte die Leute nach Berlin verlegen, aber dort sind noch 105 Betten frei.

Vielleicht auch nach Brandenburg, da haben wir noch 148 Betten.

10.000.000 Menschen und 411 freie Betten.

Finde ich jetzt nicht viel.

Aktuell werden Personen von Ost-Sachsen nach Leipzig verteilt und auf dem Transport sind bereits 8 Leute gestorben.

Arne Borg
Antwort an  Boris Reitschuster
7 Monate zuvor

Wie jedes Jahr zur Vorweihnachtszeit – die Alten werden abgeschoben ins Krankenhaus, da keine Kurzzeitpflege mehr zu bekommen ist.

Arne Borg
Antwort an  Arne Borg
7 Monate zuvor

In Sachsen sind Stand 16.12.2020 210 Intensivbetten frei und 1432 belegt, trotz Abbau seit August 2020 von fast 200 Betten.

Arne Borg
Antwort an  Arne Borg
7 Monate zuvor

Im übrigen stimmen die Zahlen zu Berlin und Brandenburg auch nicht – Fakten kann man leicht überprüfen – Faktenchecker können das leider nicht.

Heidi
Antwort an  Arne Borg
7 Monate zuvor

@Arne Borg

Die sollen das auch gar nicht, die sollen nur propagandawirksam zerreißen und in die Irre führen.

Arne Borg
Antwort an  Heidi
7 Monate zuvor

Also wenn man schon was schreibt und das sogar für einen Schüler in der sechsten Klasse ersichtlich ist, dann zweifle ich stark. DNS und RNS ist dann unergründlich. Kann auch zum Bäcker gehen und mir die Relativitätstheorie erklären lassen.

Ilanit
Antwort an  Arne Borg
7 Monate zuvor

Man kann sich die  Inbee-App über Google herunterladen. Dort kann man – täglich aktualisiert  – die Auslastung der Intensivbetten nach Bundesländern getrennt mit und ohne Covid verfolgen.

 

Felizitas
Antwort an  Boris Reitschuster
7 Monate zuvor

Herr Reitschuster, es ist ein sehr „ausgefeiltes“ System! Wer TV sieht hat bei JEDEM Werbeblock die Warnungen vor C. Jetzt sind sie dazu übergegangen Menschen sprechen zu lassen, die (angeblich) Corona hatten und im KH bzw auf der Intensiv Station lagen.Das wirkt!!! Keine Nachrichtensendung OHNE C  Zahlen die immer höher gehen. Dank Massentestungen. Wenn Sie einkaufen gehen, berieselt Sie der Supermarkt mit den AHA Regeln. Schlagen Sie die Zeitung auf egal welche das Gleiche.Die Möglichkeit Sie stumpfen ab…, Sie ärgern sie über die permanente Gehirnwäsche oder Ihr Angstfaktor steigt ins Unermessliche. Dies passiert bei den Menschen die denken lassen. Lock doun hört sich nett und sanft an. Die Wirklichkeit sieht anders aus. Wir sind entmündigt. Wir dürfen nur noch das Lebensnotwendige kaufen, alle anderen Geschäfte sind geschlossen. Kultur ist verboten. Sport ist verboten. Und wenn wir nicht „artig“ sind, dürfen wir vielleicht gar nicht mehr raus. Den Bringdienst für Pizza e.t.c. gibt es ,also werden wir vorab noch nicht verhungern. Ich frage mich wirklich wie weit die Regierung noch gehen wird? Der Gedanke an Polizei Kräfte ausgstattet mit Waffen ist vielleicht gar nicht so illosorisch wie viele denken.

 

 

Norbert Höfs
Antwort an  Boris Reitschuster
7 Monate zuvor

Sehr geehrter Herr Reitschuster

Sie sollten Kommentatoren wie Mike P. hier keine Aufmerksamkeit widmen geben. Diese dienen lediglich dem System und sind somit Teil des Systems.

 

Stefan
Antwort an  Boris Reitschuster
7 Monate zuvor

Sehr geehrter Herr Reitschuster- ich glaube es wäre unredlich, wenn man allein die Betten zählen würde. Ich habe keine med. Ausbildung und weiß nicht, wie der „Betreuungsschlüssel“  für so ein Intensivbett sein sollte. Aber ich denke, man kommt gut und gern auf einen Bedarf im niedrigen 2-stelligen Bereich, wenn man die Rund-um-die-Uhr-Betreuung als Grundlage nimmt. Und dann rechnen sie mal hoch – dann weiß man, wo das eigentliche Problem liegt.Hinzu kommt weiterhin ein zumindest in den LK Görlitz und Bautzen spezielles Problem hinzu:Aus eigener Erfahrung weiß ich, daß in den Krankenhäusern und auch Pflegestationen ein hoher Anteil des Personals

( bis hin zu Fachärzten)aus dem Tschechischen und Polen kommt. Man kann annehmen, daß es da auf Grund der eigenen Probleme in ihrer Heimat zu hohen Ausfallzahlen kommen kann.Nebenbei bemerkt  finde ich den Zusammenhang zwischen Wahlergebnis pro AfD und Infiziertenzahl als das schäbigstewas man den Menschen dort unterstellen kann.In einer Demokratie würde es zu einer parteiübergreifenden Kritik an diesem Unsinn kommen- mit strafrechtlichen Konsequenzen für die Initiatoren.

Kai
Antwort an  Mike B.
7 Monate zuvor

Jahahaaa, lieber Mike B., wenn wir nicht alle hübsch brav sind, dann müssen wir morgen alle in die Intensivstation! ;o))
Aber keine Sorge: Dann dürfen Sie gerne mein Bett haben. Ich ziehe, qualifiziert als Covidiot, dann lieber die Psycho-Option und lass mir in der geschlossenen die Leck-mich-Spritze geben!

Detlef Drabe
Antwort an  Mike B.
7 Monate zuvor

@Mike B.

Kompletter Blödsinn was Sie da schreiben, zumindest die Auslastung betreffend. Um etwas Licht in die herrschende, propagandistische Dunkelheit zu bringen: Einfach mal nach der App „Inbee“ suchen, installieren und aktuelle Belegung des gewünschten Bundeslandes, oder ganz Deutschlands, abfragen.

Bernd Eck
Antwort an  Mike B.
7 Monate zuvor

Hallo mike b., bengt, giorgio, wenn die Bettenbelegung wie in anderen Jahren auch oder wie vor zwei Monaten ist, warum schwafeln Sie hier eigentlich rum, was für eine Notsituation wir haben?Erklären Sie uns doch mal, warum in Erwartung der zweiten Welle mehrere tausend Intensivbetten aus der Statistik verschwunden sind.

StefanH
Antwort an  Mike B.
7 Monate zuvor

Was mich jetzt mal interessieren würde: Zahlt die Bundesregierung eigentlich nur Mindestlohn oder zahlt die mehr?

Reinhard Westphal
7 Monate zuvor

Es ist wie im Krieg. Was noch fehlt ist, dass defätistische, abwehrkräftezersetzende Covidioten standrechtlich erschossen werden. Ich bin sicher, Merkel schafft auch das noch. Ist sie doch so bemüht um unser aller Gesundheit, die Feine!

Mike B.
Antwort an  Reinhard Westphal
7 Monate zuvor

Ah, Sie haben schon einmal einen Krieg miterlebt?

Arne Borg
Antwort an  Boris Reitschuster
7 Monate zuvor

Mike B. kennen sie den Begriff Kalter Krieg? Ich habe keine Ahnung, wie alt sie sind. Allerdings nehme ich an, das die meisten hier in der ALtersklasse sind.

Bernd Eck
Antwort an  Mike B.
7 Monate zuvor

Hallo bengt, mike b., giorgio etc., was soll die mit Verlaub dämliche Frage? Muss man auch erst mal einen Arm gebrochen haben, um das nicht gut zu finden. Mich würde ja mal interessieren, was Ihre Motivation ist, hier den ständigen Dummfrager zu geben.

Ilanit
Antwort an  Bernd Eck
7 Monate zuvor

…der Miguel wurde vergessen.

StefanH
Antwort an  Mike B.
7 Monate zuvor

Gegenfrage: Was haben Sie in Ihrem großartigen Leben bisher denn so erlebt? Mir fehlt noch Tsunami und Bürgerkrieg. Von Erdbeben Stärke 7.0 bis Terroranschlag hab ich alles durch. Na, wie schaut’s bei Ihnen aus?

Charlott
Antwort an  StefanH
7 Monate zuvor

Und ich hab eine vergewaltigungsfreie Zeit, in der junge Frauen nachts nach der Disco noch unbehelligt quer durch München mit dem ÖPNV, dem Rad fahren oder zu Fuß gehen konnten hinter mir.

Joachim R.
Antwort an  Charlott
7 Monate zuvor

Charlott,

Das hast Du noch erlebt ?

Aber keine Angst.Frau Merkel holt noch ein paar ins Land.

Die passen dann auf Dich auf !

Max Media
Antwort an  Mike B.
7 Monate zuvor

Es gibt genug Menschen in der Bundesrepublik die gedient haben und ihre

Sicherheit am Hindukusch verteidigten, wie ein SPD-Verteidigungsminister einst

erklärte. Wenn sie nie in einem Auslandseinsatz waren, seien sie dankbar.

Es kam auch mehr als ein Kamerad verletzt oder gar tot zurück in die Heimat.

Ja…es gibt hier Menschen die den Krieg miterlebt haben.

Montem
Antwort an  Max Media
7 Monate zuvor

Max Media; Hatte einen Kameraden -, Gott Lob nur am Berg -, der vor seiner Laufbahn als Soldat, u. A. in Afrika stationiert war, ‚um Deutschlands Interessen zu schützen‘. Ein besonders erschütterndes Erlebnis dort, macht ihn heute noch, viele Jahre später, sehr zu schaffen. Es hat lang gedauert, bis er mir nach vielen Mühen, diese wirklich abscheuliche Geschichte preis gab. Das werde ich hier auch nicht tun. Erschreckend, wie das diesen lebensfrohen, jungen mutigen Bergsteiger verändert hat.

Joachim R.
Antwort an  Max Media
7 Monate zuvor

Max Media

In den 50 er Jahren wurde im Rahmen der NATO die Bundeswehr gegründet.

Gegen den erklärten Willen der SPD.

Ich habe mal meine Pflicht dort ableisten müssen.Dabei habe ich 2 Dinge gelernt:

Die Aufgabe der Bundeswehr ist,einzugreifen,wenn

1.ein fremdes Land es wagt,deutsche Grenzen zu verletzen oder unser Land

anzugreifen.

2.einer unserer NATO-Partner mit irgendjemand einen militärischen Konflikt hat.

Ich kann mich nicht erinnern,jemals von Afghanistan,Mali,Irak oder anderen angegriffen

worden zu sein.Was machen heute unsere Soldaten in den Ländern ?(Mit Billigung

der SPD !)

 

Agnes Ster
Antwort an  Reinhard Westphal
7 Monate zuvor

Die Versklavung ist schlimmer, als im Krieg – im Krieg wurden keine Gemeinden abgeriegelt, waren die Bewohner von Dörfern, Städten, Gemeinden keine Gefangenen des Regimes, wurden nicht alle Geschäfte geschlossen, war das Atmen frischer Luft und der Kontakt mit anderen Menschen nicht verboten.  Den Krieg gegen das Virus kann das Coronaterrorregime nur gewinnen, wenn es die Wirte ausrottet. Das Ausrottungsprogramm ist in vollem Gang, der nächste Schritt ist die Massenimpfung. Der schrecklichste aller Schrecken ist ein Terrorregime im Virenwahn.
„Wann kommt der Schießbefehl? Mit diesem bösen Kommentar hat ein Twitter-Nutzer die neueste Nachricht aus Sachsen kommentiert: Die schwarz-rot-grüne Landesregierung des Freistaates bereitet die Abriegelung ganzer Gemeinden vor. Die Anspielung auf die DDR und die Mauer mag polemisch und übertrieben sein.“ Die Anspielung auf Mauer und Schießbefehl als übertrieben und polemisch zu bezeichnen, mag politisch korrekt sein – polemisch und übertrieben ist sie nicht. Wer friedliche Demonstranten bis in die Bewusstlosigkeit niederknüppelt, die Bewohner ganzer Dörfer und Gemeinden zu Gefangenen macht, Menschen in Altenheimen zwangsisolationsfoltert und in den Tod treibt und immer mehr Menschen in den Selbstmord treibt, wer die gesamte Bevölkerung durch Großaufgebote an Polizeisturmtruppen kontrolliert, in Privatwohnungen und Arztpraxen einbricht, wer Kinder misshandelt, Kritiker verhaftet, Räumungspanzer, Wasserwerfer, Pfefferspray gegen friedliche Demonstranten auffährt usw. der schreckt auch nicht vor dem Schießbefehl zurück. Es ist m.E. nur noch eine Frage der Zeit. Dieses Terrorregime führt ohne jeden vernünftigen Zweifel Krieg gegen die Bevölkerung -. als Vorwand benutzt es eine per Betrugstest, Massentestungen, politisch motivierter „Inzidenz“ gesteuerte Plandemie mit einem Coronavirus. Mit dem bisherigen Vorgehen, mit Maskenzwang, Zwangsisolation, Psychoterror, Polizeigewalt usw. hat das Regime getestet, wie weit sie gehen können und den Gehorsam der Untertanen durch Umfragen abgefragt. Der Test ist erfolgreich verlaufen, der Masochismus der Untertanen gegenüber einer vollkommen außer Kontrolle geratene Obrigkeit ist grenzenlos und nun lassen sie sämtliche Masken von Demokratie, Verfassung, Rechtsstaatlichkeit, Zivilisation vollständig fallen. Wer noch immer nicht realisiert, dass sie in ihrem Terror gegen die Bevölkerung immer weiter gehen, dass Gewaltenteilung nicht mehr funktioniert, nicht einmal mehr ansatzweise, das Medien, Parlament, Justiz Marionetten und Gehilfen eines vollständig außer Kontrolle geratenen Gewaltregimes sind, verschließt m. E. die Augen vor der Realität. M. E. gibt es nichts mehr zu relativieren, zu beschönigen, wegzureden. Der faschistische Putsch gegen die Bevölkerung ist gelungen, die Untertanen haben mehrheitlich gehorsam mitgemacht. Alle Dämme sind gebrochen, die Masken von Demokratie, Rechtsstaatlichkeit, Menschenwürde sind vollständig gefallen.       

Andre
Antwort an  Reinhard Westphal
7 Monate zuvor

Warum ist es wie im Krieg? Es ist der Krieg der Denunzianten und Proganda gegen das eigene Volk. Die Regierung, und große Teile des Parlaments, haben total versagt.
Wir müssen auf die Straße und für unsere Rechte demonstrieren, sonst ziehen sie die Schlinge um unsereb Hals immer enger.

Charlott
7 Monate zuvor

Warum lassen sich Menschen ohne Symptome oder allenfalls mit Schnupfen freiwillig testen? Das ist mir schleierhaft.

Alexander Heller
Antwort an  Charlott
7 Monate zuvor

Warum gehen Lämmer schweigend zur Schlachtbank?

caesar
Antwort an  Alexander Heller
7 Monate zuvor

Wenn sie mal beobachtet haben wie sich Lämmer oder auch andere Tiere verhalten wenn sie zum Schlachten gefahren werden ,wüßten Sie daß diese sich laut brüllend wehren.

Leon
Antwort an  Charlott
7 Monate zuvor

Mit den Tests hat man eine Illusion der Kontrolle. Als könne man vorhersagen, ob man krank wird. In Kombination mit dem Mythos der „symptomlosen Infektion“ wurde daraus die Idee gestrickt, jeden, auch wenn er noch so gesund ist, unter Generalverdacht zu stellen, er könne ja ansteckend sein. Das wiederum ist Grundlage für den Maskenwahn, Lockdowns und praktisch allen anderen unspezifischen Einschränkunen.

Werner Mattes
Antwort an  Leon
7 Monate zuvor

Ja – die Schlinge zieht sich zu, mal kieken- was man mit den Leuten -noch so alles-anstellen kann, wa? Als nächstes wird der Kriechgang verordnet! Apropos Maskenwahn, .. immer wieder erinnere ich mich.. dass Michael Jackson schon vor langer Zeit – .. seiner Zeit -Weit-Voraus- war..!!

Manfred Haas
Antwort an  Leon
7 Monate zuvor

Leon. KARL VALENTIN: „Gar nicht krank ist auch nicht gesund“.

Brigitte Caspary
Antwort an  Leon
7 Monate zuvor

Früher ist man einfach von sich aus daheim geblieben, wenn man krank war. Da ist nie einer auf die Idee gekommen, sich testen zu lassen, welchen Erreger er gerade hat. War ja auch nebensächlich.

S.L.
Antwort an  Leon
7 Monate zuvor

Und genau das bestreitet Herr Bakhdi. Wer symptomlos ist, ist kaum bis gar nicht ansteckend.

Hört sich für mich plausibel an.

quod natum est ex Deo
Antwort an  Charlott
7 Monate zuvor

@Charlott: Ich verstehe die,  die sich nicht testen lassen wollen ! Der ganze Haufen sammelt die DNA im Auftrag der Strippenzieher für die Labore (nur die Tests die abgeliefert werden nicht dieser Schnelltest der danach in die Tonne kann). Sinn und Zweck ist: Sie können forschen um passende weitere Krankheiten zu bauen und sie wollen die Herkunft der Wesen genau wissen!

Wenn du dich jetzt fragst was mit Herkunft gemeint ist:   Die Tiefen / der Ursprung! Da die ja nicht ganz auf die Zwiebel gefallen sind,  ist man auf dem Step: woher kommt Mensch? Findet man Spuren  / Verbindung  etc.pp  ????

Hinzu kommt,  dass man leider bei dem ganzen üblen Vorhaben keinen dieser Leute trauen kann!

Je irrer die Idee um so weniger glaubt es die breite Masse!

Fakt ist,  dass gerade weniger nette Leute ihr Werk verrichten möchten.  ! Es gibt sehr viele,  die deren Vorhaben raus geplaudert haben,  die als Verschwörungstheoretiker den Stempel bekommen.  Das Problem ist eben weil es unglaublich klingt und die Menschen sich das alles nicht vorstellen können,  bekommen die,  die gewarnt haben oftmals ein Kopfschütteln….

Diese Leute machen sich ja noch lustig über die!

So, wie eine Frau Merkel die plötzlich behauptet,  dass man deren Alltag einschränken würde…. oder auch die Menschen,  die anders über die Sache denken,  einen Fall für den Psychologen wären…. Die dreht den Spieß gerade um…. Weil diese  „Verschwörungstheoretiker“ ihr in die Suppe spucken! Die wollen nicht,  dass sowas mit den Menschen gemacht wird…. Darum fängt die Blüte des Kommunismus gerade an zu blühen und    <>   wird jetzt immer schlimmer!

Manche Arten bekommt man scheinbar nie raus! Und den Verrat an den Menschen auch nicht…. !

Norbert Höfs
Antwort an  Charlott
7 Monate zuvor

Warum ? Nur Marionetten machen jeden Theater mit.

quod natum est ex Deo
Antwort an  Norbert Höfs
7 Monate zuvor

Leider ist es nicht so einfach! Da steckt einiges mehr hinter! Was passiert wenn….

  • Du widersetzt dich dem

Wenn man jetzt einfach so da durch gehen will greifen die ein !

D.h es wurde Anlass gegeben damit die tätig werden dürfen! 

Ich werde zu passendem Thema noch mal die nächsten Steps was die tun was geplant ist schreiben! Schön ist anders aber Tatsache!

Steffi Thiemig
Antwort an  Charlott
7 Monate zuvor

Mir auch. Das ist die Angstmache der Regierung.

Thomas
Antwort an  Charlott
7 Monate zuvor

Nicht wenige Arbeitgeber, gerade mit Produktion, testen regelmäßig flächendeckend, um den Laden am Laufen halten zu können. Wenn auf einmal das Gesundheitsamt auf der Matte steht und man schlecht vorbereitet ist, ist Holland verloren.

Herman
Antwort an  Charlott
7 Monate zuvor

weil die meisten glauben das sie bald an einem mörderischen virus sterben könnten….

Und rein theoretisch ist das auch praktisch möglich. Das ist ja das geniale an dem Hoax, das er in einer wahrheit verpackt ist.

quod natum est ex Deo
Antwort an  Herman
7 Monate zuvor

@Herman: Es gab mal einen König… dessen Kind so krank war,  dass es sterben sollte…..

Wenn ihr die Zeichen und Wunder nicht seht so glaubt ihr nicht!

Und so wird es  „denen“ ein leichtes ihrer Spiele!

Georg
Antwort an  Charlott
7 Monate zuvor

Aus Angst vor der Regierung und der Polizei. Der wahre Grund für die Einsperrungen der Bürger ist vermutlich die Angst der Politiker vor den Demonstrationen.

In Switzerland darf man noch demonstrieren. Auch dort müsste der Virus ja sein. Noch Fragen?

Georg
Antwort an  Georg
7 Monate zuvor

Ich hatte gemeint: in Weissrussland darf man noch demontrieren…..

quod natum est ex Deo
Antwort an  Georg
7 Monate zuvor

@Georg:  das Virus ist schlau  !

  • Rätsel:

Was ist geschehen: Zu einem Höhepunkt eines Virus… Es war in China zu einer bestimmten Zeit ein bestimmtes Fest!

  • Reisen quer durchs Land!

Wo waren sie alle? Es hätte unzählig viele geben müssen die gefallen wären!!!!

????

Tja….. Nun komme ich ins Grübeln was geschehen ist!

 

Georg
Antwort an  quod natum est ex Deo
7 Monate zuvor

Schlaue Erfindung das Virus. Etwas, was immer schon da war, wird mit einem Test „sichtbar“ gemacht und zur Gefahr erklärt. Jetzt kann man über den Test das gesamte Geschehen in fer Gesellschaft steuern: mehr Testen = mehr „Fälle“; weniger Testen = der Lock Down wirkt, deswegen noch mehr davon.

Man kann auch ungeliebte Konkurrenten mit „demokratischen“ Mitteln einsperren lassen, man muss sie nur mit dem richtigen Test testen.

Wirklich schlau….das wird nie aufhören. Wirkt zu gut.

Heidi
Antwort an  Georg
7 Monate zuvor

Jetzt hat auch die WHO das Thema der CT-Werte in den Mittelpunkt gerückt:

https://www.who.int/news/item/14-12-2020-who-information-notice-for-ivd-users#.X9pjhnAOs2Y.twitter

Ein Informationshinweis mit Aufforderung, die CT-Werte mitzuteilen, da diese unabdingbar für die Einschätzung der eventuellen Virenlast wären…

Wie sagt Ralf Ludwig? „Exakt das, worauf wir seit Wochen hinweisen, und was wir schon immer – bisher – erfolglos einfordern. „

Georg
Antwort an  Heidi
7 Monate zuvor

Wenn die Regierung und das RKI dies nicht endlich zu Kenntnis nehmen, dann haben sie ganz offen zugegeben, dass ihnen das reale „Infektionsgeschehen“ komplett egal ist und sie selbst mit „alternativen Fakten“ ein virtuelles „Infektionsgeschehen“ weiter „orchestrieren“ wollen. Das wäre dann eine echte Selbstoffenbarung!

quod natum est ex Deo
Antwort an  Georg
7 Monate zuvor

@Georg: man will fluten!

  • ALLE Bereiche

Ich werde die Steps bei Reitschuster schreiben allerdings jetzt nur Themen bezogen. Was die nächsten Steps für das Virus sind… Allerdings habe ich es schon vor ein paar Wochen hier geschrieben,  dass noch der kleine Mutant aus der Büchse hoppst….

???? das Fluten kommt auf vielen Ebenen….

Montem
Antwort an  Charlott
7 Monate zuvor

Fuellmich mahnt Drosten ab: 50.000 Euro Schadenersatz und Richtigstellung der Fakten gefordert

Fuellmich mahnt Drosten ab: 50.000 Euro Schadenersatz und Richtigstellung der Fakten gefordert (epochtimes.de)

Montem
Antwort an  Montem
7 Monate zuvor

Korrektur;

read://https_www.epochtimes.de/?url=https%3A%2F%2Fwww.epochtimes.de%2Fpolitik%2Fdeutschland%2Ffuellmich-mahnt-drosten-ab-50-000-euro-schadenersatz-und-richtigstellung-der-fakten-gefordert-a3405244.html

Montem
Antwort an  Montem
7 Monate zuvor

Irgendwie hakt’s heute mir… ich schalt‘ das Teil hier aus, und habe fertig

Heidi
Antwort an  Montem
7 Monate zuvor

@Montem

Das pdf der Abmahnung (18 Seiten) hat R. Fuellmich auf seinem Telegram-Kanal bereitgestellt. Es liest sich wie ein Krimi.

Montem
Antwort an  Heidi
7 Monate zuvor

Heidi; Recht herzlichen Dank.

Karl
Antwort an  Charlott
7 Monate zuvor

Was sagt der Test, wenn er denn zuverlässig wäre, darüber aus, was morgen oder in drei Tagen ist? Sind die Menschen nicht mehr in der Lage, auch nur die leichtesten Fragen zu stellen? Eigentlich müüten sie sich stündlich testen lassen oder gleich im Testzentrum bleiben – bevor der lebensbedrohliche Schnupfen kommt. Vielleicht kommt der tägliche Test für zuhause, damit sich die Taschen der Profiteure noch mehr füllen.

Wilfried Schröder
Antwort an  Charlott
7 Monate zuvor

mir auch

Erhard Puttlitz
Antwort an  Charlott
7 Monate zuvor

…man braucht einen Anstieg in der Statistik.Es werden einfach mal so Fallzahlen verbreitet,nachweisen kann die niemand.Stirbt jemand an einem Herzinfarkt,war es halt ein an Corvid Verstorbener.

 

Reveillez
Antwort an  Charlott
7 Monate zuvor

In einer Arztpraxis mit 3 Medizinern, wird der sinnlose PCR-„Test“ für 60€ offeriert! Tiefstpegel von Anstand u. Ethik. Geschäftsbeziehung beendet!