"Tut endlich was!"

„Spätestens jetzt sollten die Politiker und Journalisten im Westen das tun, was wir schon nach dem Mord an meinem Mann hätten tun müssen: Sie sollten umdenken.“ Ein bewegender Aufruf von Marina Litwinenko, deren Mann 2006 in London mit radioaktivem Polonium ermordet wurde – laut Richterspruch im Auftrag des Kremls: „Wer dieses Regime verteidigt wie einige westliche Politiker und Journalisten, gerade auch in Deutschland, macht sich mitverantwortlich für seine Verbrechen.“

http://www.huffingtonpost.de/entry/marina-litwinenko-russland-putin-skripal_de_5aa97f2ee4b0004c0406d1a3?utm_hp_ref=de-homepage

 

 

 

Wer die Wahrheit sagt, braucht ein schnelles Pferd, besagt ein chinesisches Sprichwort. Meine Seite, erst im Dezember 2019 gestartet, hat inzwischen bis zu 53,7 Millionen Aufrufe – im Monat Und sie hat mächtige Feinde. Ihre Hilfe ist deshalb besonders wertvoll! Mit jedem Euro setzen Sie ein Zeichen, ärgern gebühren-gepolsterte “Haltungs-Journalisten” und leisten einen wichtigen Beitrag, Journalismus ohne Belehrung und ohne Ideologie zu fördern – und millionenfach zu verbreiten. Ganz herzlichen Dank!
Meine Bankverbindung (kostenlos und ohne jede Gebühr): Boris Reitschuster, IBAN  LT18 3190 0201 0000 1014, BIC: TEUALT22XXX (TeslaPay) oder IBAN DE70 6003 0100 0012 5710 24, BIC: BHBADES1XXX
Bitcoin: Empfängerschlüssel auf Anfrage.
Möglichkeiten für eine Patenschaft: Via Dauerauftrag auf die obige Bankverbindung. Unterstützen Sie meine Arbeit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.