Youtube – hört auf mit Eurer Zensur!

Wie in einem Roman von Kafka: Weil ich eine Audioaufzeichnung von einem Polizisten, der den Stuttgarter Terror beschreibt, hier bei youtube hochgeladen habe, wurde ich binnen 24 Stunden gesperrt. Der Vorwurf: Hassrede. So wird es heute genannt, wenn man unbequeme Realitäten öffentlich macht. Hier mein Aufruf an youtube gegen die Zensur. Bin gespannt, ob der zensiert wird. Link hier oder über das Bild:

PS: Fürs Autofahren gibt´s den Idiotentest, für youtube den Zensur-Test: Auf anwaltlichen Rat habe ich das gelöschte Video mit dem Polizisten-Augenzeugenbericht aus Stuttgart („Das ist Krieg“) noch mal hochgeladen, ohne das K-Wort. Ich bin gespannt, wie „Big brother“ reagiert. Das Risiko einer zweiten Verwarnung und damit Sperrung ist die Meinungsfreiheit allemal wert. Hier geht es zu dem Video – oder eben auch nicht. PPS.: Als Ergänzung noch ein paar hochinteressante Zitate aus dem Brief eines Bekannten aus dem Ausland, den er mir nach der Sperrung sandte:

„In Deutschland herrscht längst ein Sumpf aus linksradikalen ‘Faktencheckern‘ (wie etwa Correctiv), linken Melde-Gruppen, ‘Berufszivilgesellschaftlern‘ (wie Frau Kahane), notleidenden freien Journalisten, Blogger-Netzwerken, der Antifa, dem CCC, alten Stasi-Seilschaften etc. über das Sagbare.

Daher auch kein Zufall, dass der Chaos Computer Club die Corona-Warn-App bejubelt. Er ist längst eingemeindet. Ich kenne mehrere Fälle, in denen politische und wirtschaftliche Existenzen in Deutschland durch sozialen Mord (irreversible Reputationsvernichtung) ausgelöscht wurden. In mindestens einem Fall endete es in einem (Frei)tod. Insofern wäre ich mit der Aussage vorsichtig, nur in Moskau, Teheran oder Caracas wache man morgens tot auf, wenn man der ‘Macht‘ zu heftig auf die Füße gestiegen ist.In der DDR nannte man es ‘Zersetzung‘, im wiedervereinten Deutschland wurde es unter Frau Merkel verfeinert und wieder neu belebt.

Es gibt im deutschen Web ein Netzwerk aus freien Journalisten, Aktivisten, Verfassungsschützern (die evtl. auf doppeltem Ticket fahren), Antifa-Gruppen, Bloggern, Weltanschauungsgruppen etc., die wie auf Bestellung zur rechten Zeit jemandem das bürgerliche Licht ausknipsen. Das ‘Schwarzbuch Wikipedia‘ ist da eine ganz gute Einstiegslektüre.

Ich für meinen Teil hätte Angst, wieder in Deutschland arbeiten zu müssen!“


Bilder: Pixabay

Wer die Wahrheit sagt, braucht ein schnelles Pferd, besagt ein chinesisches Sprichwort. In Deutschland 2021 braucht man dafür eher einen guten Anwalt.

Meine Seite, erst im Dezember 2019 gestartet, hatte allein im Mai 2021  17,5 Millionen Klicks. Und sie hat mächtige Feinde. ARD-Chef-“Faktenfinder” Gensing hat mich verklagt. Immer wieder gibt es Abmahnungen, etwa von linken Aktivisten. Ihre Hilfe ist deshalb besonders wertvoll! Mit jedem Euro setzen Sie ein Zeichen, ärgern gebühren-gepolsterte “Haltungs-Journalisten” und leisten einen wichtigen Beitrag, Journalismus ohne Belehrung und ohne Ideologie zu fördern – und millionenfach zu verbreiten. Ganz herzlichen Dank!


Meine neue Bankverbindung: Bankhaus Bauer, DE70 6003 0100 0012 5710 24, BIC: BHBADES1XXX (das alte Konto bei N26 wurde gekündigt).


Mein Paypal-Konto: Paypal.me/breitschuster.


Bitcoin: Empfängerschlüssel auf Anfrage.


Möglichkeiten für eine Patenschaft finden Sie hier.

 

Unterstützen Sie meine Arbeit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.