Absurdes Impf-Theater: Faktischer Zwang durch Arbeitgeber "Impf-Druck" trotz fehlender Kenntnisse

Die vermeintliche „Freiwilligkeit“ beim Impfen erweist sich immer mehr als Potemkinsches Dorf. Lange hat die Bundesregierung beteuert, dass Geimpfte nicht schneller von den freiheitsbeschränkenden Maßnahmen befreit werden als Nicht-Geimpfte (was mit dem Euphemismus „Sonderrechte“ bezeichnet wurde). Dann wurde bekannt, dass eine Musterverordnung eben dieser Bundesregierung vorsieht, Geimpfte von dem „Absonderung“ genannten Hausarrest und dem Zwangstest nach Reisen in Risikogebiete zu verschonen (siehe hier). Und das, obwohl Regierungssprecherin Ulrike Demmer noch kurz vorher in der Bundespressekonferenz auf meine Frage hin bedeutete, es gebe keine Erkenntnisse dafür, dass Geimpfte nicht ansteckend sind (siehe hier).

Und obwohl es genau diese Erkenntnisse offiziell nicht gibt, wird so gehandelt, als gäbe es sie. Auch auf dem Arbeitsmarkt. Ein Pflegedienst aus dem Norden von Berlin etwa verschickte an seine Mitarbeiter vor wenigen Tagen folgendes Schreiben:

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

zunächst wünsche ich allen ein gesegnetes neues Jahr mit viel Mut und Kraft für alle vor uns liegenden Herausforderungen. Ich möchte gleich zum wichtigsten aktuellen Thema kommen.

Wie Sie wissen, ist in Deutschland am 27.12.2020 die Impfkampagne der Bundesregierung 7.1.21 Corona-Schutzimpfung angelaufen. Insbesondere wird hier an Beschäftigte der Kranken- und Altenpflege appelliert, sich und die zu pflegenden Kunden durch eine Impfung zu schützen. Wir haben hierzu bereits eine erste Umfrage unter euch gestartet, um eine Namensliste zu erarbeiten, die die Basis für eine Impfung aller Mitarbeiter (in erster Linie die mit WG-Bezug) und unserer Pflegekunden (in erster Linie die Kunden der WGs) bilden soll. Die Rückmeldungen von euch sind zum Teil sehr enttäuschend. Natürlich besteht keine Pflicht zur Impfung, da diese freiwillig ist. Jedoch haben wir als Pflegedienst eine besondere Sorgfaltspflicht gegenüber unseren Pflegekunden zu erfüllen, die es verhindert, Personal, welches nicht die Möglichkeit einer Schutzimpfung nutzt, einzusetzen. Das Arbeitsrecht sieht hier vor, dass der Arbeitgeber in solchen Fällen zu prüfen hat, ob die betreffenden Mitarbeiter an anderer Stelle im Unternehmen ohne Kundenkontakt weiterbeschäftigt werden können. Dies muss ich mit einem eindeutigen NEIN beantworten. Diese Möglichkeit besteht nicht. Und da ungeimpfte Beschäftigte eine Gesundheitsgefahr für die Kunden bedeutet, sind arbeitsrechtliche Konsequenzen möglich. Wir wollen unter allen Umständen personenbedingte Kündigungen vermeiden und appellieren an eure Vernunft. Ich persönlich werde vorangehen und mich ebenfalls impfen lassen. Folgen Sie meinem Beispiel und schützen Sie sich selbst und unsere pflegebedürftigen Kunden ! ! !

Ich zähle auf euch ! ! !
Mit herzlichen Grüßen
XXXXX XXXXXX

Faktisch läuft das auf eine Erpressung der Mitarbeiter hinaus, nur in schöne Worte verpackt: Lasst Euch impfen, oder Ihr fliegt!

Ganz ähnlich in Thüringen. Für die „ERFURTER PSYCHOTHERAPIEWOCHE“ gibt es unter den „Organisatorischen Hinweisen“ folgenden Punkt:

„4. Die EPW kann gegebenenfalls auf dem Nachweis einer Impfung oder eines Antikörpertests als Voraussetzung für die Teilnahme bestehen.“

In Bayern zwingt parallel ein Zahnarzt seine Mitarbeiter, sich impfen zu lassen, wie der Münchner Merkur mittels: Corona-Impfung: Bayerischer Chef knallhart – Wer sich nicht impft, bekommt kein Gehalt – „Ich ziehe das durch“. Der Stomatologe vereinbarte auch gleich den Impftermin: „Es werden alle Mitarbeiter und Zahnärzte gegen Corona* geimpft. Wer die Impfung nicht möchte, wird ohne Gehalt von der Arbeit freigestellt, heißt es in einer Nachricht, mit der die Praxismanagerin den Termin an die Mitarbeiter verschickt haben soll.“

Angeheizt wird solcher Impf-Fatalismus auch von Journalisten. Im Spiegel schrieb Alexander Neubacher, Absolvent der Kölner Journalistenschule in einem Beitrag unter der Überschrift „Querdenker in Weiß“: „Erschreckend viele Menschen in Gesundheitsberufen wollen sich nicht gegen Corona impfen lassen. Da hilft nur Zwang.“ Weiter schreibt der Spiegel-Mann: „Weil aber die »Querdenker« in Weiß nicht nur ihr eigenes Leben aufs Spiel setzen, sondern auch das Leben anderer, wird mir mulmig. Wer zur Entbindung oder für eine Knie-OP ins Krankenhaus geht, will nicht mit Corona herauskommen.“

Damit ist er entweder ahnungslos oder hat schlecht recherchiert. Oder er manipuliert. Denn noch am 28. Dezember sagte Regierungssprecherin Ulrike Demmer wie eingangs erwähnt auf meine Frage hin in der Bundespressekonferenz, dass „wir eben nicht wissen, ob ein Impfstoff allein die geimpfte Person schützt oder auch vor der Ansteckung anderer schützt“. Weiter führte Demmer aus, dass sich „die Geimpften zunächst ohnehin weiterhin an die allgemeingültigen Regeln, wie zum Beispiel die Abstandsregeln, halten müssen; denn wir müssen ja überhaupt erst einmal herausfinden, in welchem Maße eine Impfung nur die geimpfte Person schützt oder eben auch vor dem Ausbruch der Krankheit schützt“ (anzusehen hier).

Wir sind hier also Augenzeugen eines absurden Theaters, das die Intelligenz jedes nüchternen Beobachters beleidigt. Denn entweder lügt die Regierung, wenn sie sagt, dass sie keine Belege hat, dass die Impfung vor der Übertragung der Krankheit schützt. Was in diesem Fall kaum anzunehmen ist. Viel wahrscheinlicher ist, dass hier Journalisten und mit ihnen viele Menschen aus Dummheit, Ignoranz oder Absicht auf Grundlage falscher Fakten zu absurden Maßnahmen wie einem Zwang zum Impfen aufrufen oder diesen sogar auf Machtpositionen durchsetzen.

Fakt ist: Das Virus scheint völlig unabhängig vom Vorliegen einer Infektion aufs Hirn zu schlagen. Was wohl vor allem an dem massiven Schüren von Angst liegt. Denn solange unklar ist, ob die Impfung vor Übertragung schützt, dafür aber klar, dass Menschen außerhalb der Risikogruppen in der Regel nicht allzu viel von ihm zu befürchten haben, wirkt all das, was wir hier gerade in Sachen Impf-Zwang bzw. Impf-Druck erleben, wie absurdes Theater.




 
Bild: DesignRage/DesignRage
Text: br 

 

 

Kommentare sortieren

208 Kommentare zu Absurdes Impf-Theater: Faktischer Zwang durch Arbeitgeber
    Bella Vo.
    13 Jan 2021
    21:55
    Kommentar:

    Rechtsanwalt Dr. Oliver Tolmein ruft bei Twitter zum "freiwilligen Impfen" auf. Der Stuss könnt' nicht größer sein. Ich nehme stark an, RA Tolmein übernimmt auch die persönliche Haftung bei aufgetretenen Impfschäden durch eine "Impfung" "gegen" "Corona"(?) Link zu dem Stuss:

    weiterlesen
    0
    0
    Marcel
    11 Jan 2021
    02:51
    Kommentar:

    Boris, ich ziehe meinen Hut. Kein anderer Journalist ist so nah dran an aktuellen Themen, so treffsicher mit der Auswahl der Themen und so klar mit seinen Worten. Wie Sie es immer wieder schaffen den Finger in die Wunde zu

    weiterlesen
    Boris, ich ziehe meinen Hut. Kein anderer Journalist ist so nah dran an aktuellen Themen, so treffsicher mit der Auswahl der Themen und so klar mit seinen Worten. Wie Sie es immer wieder schaffen den Finger in die Wunde zu legen und mit gezielter Wortakrobatik die Regierung vorzuführen, Chapeau! Könnte man Sie klonen, der deutsche Medien-Einheitsbrei wäre angereichert mit Nährstoffen, von denen die Leser gesunden würden.    

    252
    0
      11 Jan 2021
      11:41
      Kommentar:

      Da werde ich ja ganz rot....vielen Dank, sehr motivierend!

      30
      0
        Anthea
        11 Jan 2021
        22:39
        Kommentar:

        Sie machen doch alle  so, ob das alles spontan wäre. Wir wissen doch alle seit April, dass es so kommt. Alles was die Greta Fans sich wünschen, bringt Corona..Was für Zufälle. Wann bekommen die Schweine Corona ? Die Nerzen hatten

        weiterlesen
        2
        0
    Steve Row
    11 Jan 2021
    02:53
    Kommentar:

    Sehr geehrter Herr Seibert und alle Angehörigen oder Angestellten der Bundesregierung, die hier mitlesen. Setzen Sie diesem Irrsinn ein Ende. Die Bundesregierung ist erfahren darin, das Leben seiner Bürger, das Leben von uns allen, einzuschränken, zu sanktionieren, zu beeinflussen. Sanktionieren

    weiterlesen
    213
    3
      Karlo
      11 Jan 2021
      04:47
      Kommentar:

      Bürger sollst du bleiben, steuern zahlen wie zu kaisers zeiten (10%) aber wählen sollst du das pack nicht. Ich empfehle den angesprochenen mitlesern es dem beamten im hessischen finanzministerium gleichzutun.

      75
      4
        Bella Vo.
        11 Jan 2021
        08:20
        Kommentar:

        Es dem ehrlichen hessischen Finanzminister nachzutun, der sich wegen seines Vorwissens, was die BundesreGIERung und die LandesreGIERungen wegen der Corona-Lügen und der Corona-Lügnereien machen würden, das Leben genommen hatte, dazu sind die Corona-Lüge-Mitläufer/innen, wie ihre Vor"kasper" aus der Nazizeit, zu

        weiterlesen
        49
        3
        u.h.te.
        11 Jan 2021
        12:24
        Kommentar:

        Ja der Bürger,wie in staattreuen Medien zu lesen ist , muss bei "..freien.." Medien, die ohne GEZ Abhängigkeit aus kommen, ja der wahre Beelzebub die Regie führen. Gar in der T.-O Medium Tages_Kommentar  wird klar gesprochen was Hr. Siebert in

        weiterlesen
        6
        2
        D.F.
        13 Jan 2021
        09:20
        Kommentar:

        Für alle , die vor die Wahl gestellt werden , Impfung oder kein Geld. Ihr habt doch Eure Hausärzte , 4 Wochen krank ( Und zwar alle Gleichzeitig) und der Diktatorchef kann seinen Laden zumachen.Nach zwei Wochen wird er keine

        weiterlesen
        0
        0
      Georg
      11 Jan 2021
      05:57
      Kommentar:

      Und Herr Seibert, ich liefere Ihnen noch einen Fakt: gemäß RKI- Bericht vom 05.01. 2021 sind bis zu diesem Zeitpunkt in Deutschland während des gesamten Pandemiezeitraums 354 Menschen "mit oder an" Corona verstorben. Das "Medianalter" der Verstorbenen lag bei 84

      weiterlesen
      159
      2
        Georg
        11 Jan 2021
        05:59
        Kommentar:

        354 Menschen mit oder an Corona unter 50 sollte es heißen......

        55
        0
          Michael D.
          11 Jan 2021
          07:46
          Kommentar:

          84 unter 35 Jahre.....

          26
          0
            Georg
            11 Jan 2021
            10:02
            Kommentar:

            Pandemie beenden durch: Sofortiges Einstellen der Testung von Gesunden, Zählen von tatsächlich Erkrankten und WEGEN Corona Verstorbenen Einstellung der staatlichen Propaganda Stärkung des Immunsystems der Bürger durch Bereitstellung von immunstärkenden Präparaten wie Vitamin D, Zink, Selen usw. Konzentration auf Schutz

            weiterlesen
            • Sofortiges Einstellen der Testung von Gesunden, Zählen von tatsächlich Erkrankten und WEGEN Corona Verstorbenen
            • Einstellung der staatlichen Propaganda
            • Stärkung des Immunsystems der Bürger durch Bereitstellung von immunstärkenden Präparaten wie Vitamin D, Zink, Selen usw.
            • Konzentration auf Schutz der Gefährdeten
            • Konzentration auf Medikamentenforschung für Schwererkrankte
            • Sofortiges Beenden aller "Maßnahmen". Nur ein normales gesellschaftliches Leben schafft Resilienz.

            76
            0
              Lutz E.
              11 Jan 2021
              11:26
              Kommentar:

              Das ist einer der besten Kommentare den ich dazu gelesen habe. Hier wurde alles nachvollziehbar auf den Punkt gebracht. Nur leider nimmt die Regierung davon nichts an und ignoriert arrogant jegliche seriöse Kritik und Vorschläge anderer Wissenschaftler, wie z.B. außerhalb

              weiterlesen
              27
              0
        Facherfahrener
        11 Jan 2021
        10:56
        Kommentar:

        Georg, das wissen die selber, sogar noch besser als sie oder ich.   Wie sagte Rammloch gestern   " wir haben kein Medikament gegen das Virus, aber wir haben ein Impfstoff"   Ich mag zwar etwas in die Jahre gekommen sein, aber was

        weiterlesen
        36
        0
          Georg
          11 Jan 2021
          11:34
          Kommentar:

          @Facherfahrener "Georg, das wissen die selber, sogar noch besser als sie oder ich." Ich stimme ihnen zu. Wir müssen dieses falsche Spiel aus meiner Sicht aber leider mitspielen, um der Politik öffentlich die falschen Argumente zu rauben und dadurch soviele

          weiterlesen
          18
          0
            Facherfahrener
            11 Jan 2021
            13:10
            Kommentar:

            Georg, denen ein Spiegel vorzuhalten? Prallt mit sicherheit an derem EGO ab. Mehrgleisig zu fahren o.k.    Ich habe in meinem Leben die  Erfahrung gemacht (nicht nur als Schachspieler) mich nicht auf das Spiel der anderen einzulassen, wenn man gewinnen will. 

            weiterlesen
            17
            0
              Georg
              11 Jan 2021
              13:25
              Kommentar:

              @Facherfahrener Möglich, dass Sie Recht haben. Aber lassen Sie mich ein Zitat von Ihnen aufgreifen."...Ich habe als Kampfsportler gelernt die Kraft/Energie des anderen zu nutzen - führt zum Sieg. AUFLAUFEN ZU LASSEN..." In meinen Augen entspricht das Entlarven des Narrativs

              weiterlesen
              11
              0
          Liz
          11 Jan 2021
          16:18
          Kommentar:

          @Facherfahrener: beherrscht dieser Rammloch etwa nicht einmal den Akkusativ?

          0
          0
      Fritz Frei
      11 Jan 2021
      08:03
      Kommentar:

      Ja Bitte, sie können auch gerne Herrn Drosten opfern und als einzigen Schuldigen präsentieren und behaupten sie wurden alle falsch Beraten. Glauben sie mir das klappt, die Bürger werden ihnen die Geschichte abnehmen, die sind so unglaublich vergesslich und vertrauensselig

      weiterlesen
      61
      0
        Georg
        11 Jan 2021
        08:59
        Kommentar:

        Diejenigen, die am Lautesten "...leugner" schreien, sind die eigentlichen Lügner.

        66
        0
      Ahmed
      11 Jan 2021
      09:38
      Kommentar:

      Ich vermute, die Bundesregierung ist selbst kein großer Fan davon, dass Arbeitgeber über eine Zwangspflicht vorgehen. Die Bundesregierung setzt auf das Prinzip der Freiwilligkeit. Wenn sich aber nur wenige in der Pflege, in Kliniken etc freiwillig impfen lassen, stünde die

      weiterlesen
      5
      25
        Ingrid
        11 Jan 2021
        10:24
        Kommentar:

        Welchen Weg , die Pandemie einzudämmen? Welche Pandemie?

        46
        0
          Ahmed
          11 Jan 2021
          10:30
          Kommentar:

          Für diejenigen, die an keine Pandemie glauben: Welchen Weg seht ihr denn als realistisch an, um wieder in den "alten" Normalzustand (also vor Corona) zu kommen?

          7
          67
            Georg
            11 Jan 2021
            11:39
            Kommentar:

            @Ahmed Pandemie beenden durch: Sofortiges Einstellen der Testung von Gesunden, Zählen von tatsächlich Erkrankten und WEGEN Corona Verstorbenen Einstellung der staatlichen Propaganda Stärkung des Immunsystems der Bürger durch Bereitstellung von immunstärkenden Präparaten wie Vitamin D, Zink, Selen usw. Konzentration auf

            weiterlesen
            • Sofortiges Einstellen der Testung von Gesunden, Zählen von tatsächlich Erkrankten und WEGEN Corona Verstorbenen
            • Einstellung der staatlichen Propaganda
            • Stärkung des Immunsystems der Bürger durch Bereitstellung von immunstärkenden Präparaten wie Vitamin D, Zink, Selen usw. Konzentration auf SchutzEinstellung der staatlichen Propaganda
            • Konzentration auf Medikamentenforschung für Schwererkrankte
            • Sofortiges Beenden aller "Maßnahmen". Nur ein normales gesellschaftliches Leben schafft Resilienz.

            36
            0
            ee
            11 Jan 2021
            11:41
            Kommentar:

            @Ahmed Sie sprechen von "glauben". Ist es denn tatsächlich eine Glaubensfrage? Ich pflege nicht leichtgläubig zu sein, sondern Sachverhalte genau zu hinterfragen und mir ein eigenes Bild zu machen, auch wenn die WHO eine Pandemie ausruft. Also habe ich begonnen,

            weiterlesen
            • Sie sprechen von "glauben". Ist es denn tatsächlich eine Glaubensfrage? Ich pflege nicht leichtgläubig zu sein, sondern Sachverhalte genau zu hinterfragen und mir ein eigenes Bild zu machen, auch wenn die WHO eine Pandemie ausruft. Also habe ich begonnen, mir die offiziellen Livemeldungen anzusehen und Informationen über Pandemie und deren Feststellung zu sammeln und zu verstehen. Das habe ich mit meinen Beobachtungen abgeglichen: Immer wieder erkrankten Leute an Covid und waren schnell wieder gesund. Von einigen weiß ich, dass sie schwer erkrankten und vielleicht den Krankenhäusern ihr Leben verdanken. Insgesamt waren es jedoch wenige Fälle. Dann sah ich mir die ständig wechselnden Maßnahmen an, die nie zufriedenstellend gerechtfertigt worden sind. Nun ist ein Jahr vergangen, und all die seltsamen Bräuche die im Namens Corona eingeführt wurden, scheinen nichts zu bringen - verglichen mit China, wo sie immer noch Ausbrüche schnell abschotten und vorsichtig sind, aber ansonsten - auch wirtschaftlich - längst wieder im Normalbetrieb sind. Ich schließe daraus, dass diese Regierung Grundlegendes falsch macht, denn es gelingt ihr nicht, die Seuche einzudämmen. Auch China hat inzwischen einen (konventionellen) Impfstoff, aber eingedämmt waren die Ausbrüche schon zuvor, während man hier auf die Erlösung durch einen Impfstoff wartet und eine völlig neue Technologie verteidigt, obgleich noch nicht einmal klar ist, ob der Impfstoff überhaupt "impft", also Ansteckung verhindert - oder  ob es einfach eine willkommene Gelegenheit ist, die neue Technologie am Menschen zu testen.
            • Aus Versagen von Maßnahmen und "Impf"Stoff schließe ich, dass diese Regierung entweder vollkommen unfähig ist oder selbst nicht an eine Pandemie glaubt - oder beides.
            • Sie fragen nach einem Normalzustand wie vor Corona. Den wird es nicht mehr geben. Hinter den Billionen, die in Hilfsgelder gesteckt werden, verbirgt sich die Tatsache, das wir längst krachend pleite sind - ein Umstand, der sich nun zunehmend zeigen wird. Die Aktienmärkte sind aufgeblasen wie nie und die Relation zur Realwirtschaft beträgt 7:1. D.h. es ist Spielgeld, und eine Frage der Zeit, wann das aufkommt.
            • Und Sie fragen nach einem Weg.  Denken und prüfen statt glauben wäre ein guter Anfang. Lösungen finden in einer völlig neuen Welt ist nichts, was man in appetitlichen Häppchen nach wohlbekannten Maßnahmen ordnen kann. Vieles wird zu Beginn Improvisation sein, so, wie man nach einem Krieg immer erst aufräumen muss um zu sehen, was man tun kann, um Lösungen zu finden.
            • Ach ja, die Pandemie ... genau: wie wichtig wird die wohl noch sein, wenn die Leute ihren Lebensunterhalt verloren haben und sehen müssen, dass sie das Nötigste haben? Wir waren verwöhnt, das ist nicht einfach. Und vielleicht auch ganz gut, sicher wieder des wertvollen und wichtigen abseits der Spiele bewusst zu werden. Dazu gehört, Kranke zu heilen und in Quarantäne zu halten. die Gesunden werden keine Zeit mehr für Tests haben, die ihnen vorgaukeln, sie seien krank, sondern wieder aufbauen, was aufzubauen sich lohnt.
            • Ich kann Ihnen nicht sagen, wie lange das dauert und ob es gelingt. Wenn es scheitert, würde es bedeuten, dass die digitalen Player das nach ihren Vorstellungen managen, wie man eben eine Viehherde managt. Das ist selbst dann nicht meine Vorstellung von Leben, wenn es ihnen gelingt.

            31
            0
              Montem
              11 Jan 2021
              13:00
              Kommentar:

              ee; Die moderne Form von Herrschaft ist eine von Sklaven über Sklaven. Friedrich Nietzsche Gedanken eines Milliardärs. Es gibt aktuell 2.095 Milliardäre auf der Welt. Ich gehören dazu! Wir schlagen aus wirklich allem unseren Profit. Durch unsere Fernsehsender und andere

              weiterlesen
              7
              0
                Anthea
                11 Jan 2021
                22:47
                Kommentar:

                Dann müssen mehr die MM lesen. sie haben das fast , zwischen den Zeilen, empfohlen. Heute muss man , wie in den Diktaturen , zwischen den Zeilen lesen....so ungefähr: Wenn Sie lesen , dass die Gemeinden Stromgeneratoren auf einmal bekommen,

                weiterlesen
                1
                0
            Georg
            11 Jan 2021
            11:42
            Kommentar:

            @Ahmed Nachsatz: Ich empfinde Ihre Frage übrigens als sehr berechtigt und als konstruktiven Beitrag hier in diesem Forum, deswegen gebe ich Ihnen jetzt einen Daumen hoch:-)) Vielen Dank für die ehrliche Frage.

            13
            0
            Frau C.
            11 Jan 2021
            12:06
            Kommentar:

            @Ahmed - Sich einfach wieder an die Vorgehensweise halten, wie sie all die Jahre zuvor bei einer Grippe oder sonstigen Infektion üblich waren. Zuerst einmal kranke Menschen zum Arzt oder ins Krankenhaus kommen lassen. Erst mit deutlichen Symptomen und entsprechendem

            weiterlesen
            15
            0
            Pelegrino
            11 Jan 2021
            12:18
            Kommentar:

            ...Zahlen, nuechterne Fakten... - ...danach ist der Zirkus ganz schnell rum. Ich leb' in zwei Laendern in denen die durchschnittliche Lebenserwartung einmal 67 und einmal 76 Jahre betraegt. Das erstere Land hat offiziell null Todesfaelle das zweitere 60 Todesfaelle. Selbst

            weiterlesen
            16
            1
            Bichler
            11 Jan 2021
            13:07
            Kommentar:

            Ahmed schrieb: Für diejenigen, die an keine Pandemie glauben: Welchen Weg seht ihr denn als realistisch an, um wieder in den "alten" Normalzustand (also vor Corona) zu kommen? Glauben ? Handelt es sich um eine Religion bei Corona ? Wie

            weiterlesen
            Für diejenigen, die an keine Pandemie glauben: Welchen Weg seht ihr denn als realistisch an, um wieder in den "alten" Normalzustand (also vor Corona) zu kommen?
            Glauben ? Handelt es sich um eine Religion bei Corona ? Wie wird "Pandemie" definiert ?  Darauf kommt es an. Trotzdem meine Antwort:  Ich denke (oder glaube ?), daß SARS-CoV-2 ein Virus ist, das ähnlich tödlich ist als Influenza. Mein "Denken" basiert auf unzähligen wissenschaftlichen Studien. Frage an Ahmet: Wurde ein Lockdown bei den jährlichen Grippe-Wellen gemacht ? Maskenpflicht ? Tägliche Todesmeldungen ? Tägliche Anzahl von Fake-Infizierten (der PCR-Test kann keine Infektion nachweisen, es handelt sich um Betrug, wenn er als Grundlage für angebliche "Neu-Infektionen" genommen wird) ? Nun das Wichtigste: Wie können wir zurückkehren in ein Leben gemäß der Verfassung, ohne Diktatur einer Clique von Ministerpräsidenten und der Bundeskanzlerin ? Das geht ganz einfach: Es gibt ein Heilmittel für Covid-19.  Dieses Heilmittel schützt vor Covid-19 = es kann präventiv eingenommen werden und wer das macht, wird nicht krank durch SARS-CoV-2, egal, mit wievielen Infizierten oder Schwerstkranken er in Kontakt kommt. Die Beweise dafür finden Sie in den links, die ich weiter unten poste. Dieses Heilmittel heilt alle, die an Covid-19 erkrankt sind. Zuverlässig. Nebenwirkungsfrei. Innerhalb von wenigen Tagen. Selbst Schwerstkranke, die auf der Intensivstation landen, weil sie keine Luft mehr bekommen, weil sie kurz vor dem Tod durch multiplem Organversagen stehen. Bei diesen Schwerstkranken gibt man das Heilmittel nicht oral, sondern per Infusion. Innerhalb von wenigen Tagen sind diese Schwerstkranken vollständig von Covid-19 geheilt. Dieses Heilmittel heilt auch alle, die bereits Covid hatten und zu den Unglücklichen gehören, die das sogenannte "Long-Covid" bekommen = monatelange Kopfschmerzen, Gliederschmerzen, Erschöpfungszustände. Googeln Sie "Long-Covid", dann finden Sie es. Auch diese Kranken heilt dieses Heilmittel. Das Heilmittel ist preiswert, jeder kann es sogar selbst zuhause herstellen. Das ist der Grund, weshalb es von allen Regierungen (bis auf die Regierung von Bolivien) bekämpft, verboten und unterdrückt wird. Denn die Pharma-Konzerne, die Impf-Konzerne und deren geschmierte Politiker verdienen daran nichts. Da geht es um Milliarden-Investitionen, um Milliarden-Profite und um Hunderte Millionen Schmiergelder für politische Parteien und deren Anführer weltweit. Diese Profiteure von Covid tun alles, um das Heilmittel zu unterdrücken. Ein deutscher Zahnarzt klärt auf seinem Blog über dieses Heilmittel auf. Er benutzt es zur Prävention in seiner Zahnarztpraxis und auch als Desinfektionsmittel für seine Geräte. Es hilft bei der schnelleren Wundheilung und dient so den Patienten und Mitarbeitern. https://www.freizahn.de/2021/01/corona-therapie-mit-clo2/ Also, Ahmet. Sofortige Aufklärung über dieses Heilmittel. Jeder soll es sofort in der Apotheke kaufen können (die Apotheker könnten es herstellen und so die bestmögliche Qualität garantieren). Jeder Arzt soll es sofort verschreiben und empfehlen dürfen. Die Universitäten sollen sofort mit der Grundlagenforschung beginnen (in Bolivien tun sie es bereits und stellen das Heilmittel selbst her). Und alle, welche dieses Heilmittel bekämpft haben, verschwiegen haben, unterdrückt haben, sollen vor ordentliche Gerichte gestellt werden. Die Delikte, die in Frage kommen, sind bekannt. Viel Arbeit für Rechtsanwälte und Staatsanwälte, aber Merkel und Co. müssen für die Unterdrückung und damit für jeden Corona-Toten in Deutschland zur Verantwortung gezogen werden. Dafür gibt es langjährige Gefängnisstrafen. In Südamerika haben Ärzte eine Organisation gegründet, welche über das Heilmittel aufklärt. Innerhalb von Monaten sind aus 400 Ärzten mehr als 4.000 Ärzte aus mehr als 20 Ländern geworden, die sich angeschlossen haben. Darunter viele Intensiv-Mediziner. Sie alle heilen täglich Covid-19-Patienten mit dem Heilmittel. Diese gute Botschaft würde in einer gerechten und wahrheitsliebenden Welt auf jeder Titelseite jeder Zeitung stehen, würde rund um die Uhr über TV-Sender verbreitet werden. Anstatt Milliardenbeträge für gefährliche und unnütze Impfstoffe auszugeben, könnten die Regierungen das Heilmittel für jeden kostenfrei zur Verfügung stellen. Für winzige Bruchteile der Kosten, die für die Impfstoff-Forschung und Impfstoff-Beschaffung zum Fenster hinausgeworfen werden.

            6
            0
            reiner
            11 Jan 2021
            14:32
            Kommentar:

            ganz einfach pcr test vor gericht,mal sehen was bei fuellmich rauskommt und ins verhältnis gesetzte tote. wie kann es sein,dass jeden tag rund um die uhr der gleiche mist behauptet wird? fuellmich hat beim letzten coronaausschuss gesagt,angeblich habe drosten seinen

            weiterlesen
            4
            0
        Heidi
        11 Jan 2021
        10:34
        Kommentar:

        @Ahmed Diese Pandemie ist beendet, wenn die sinn- und ziellose Testerei aufhört. Warum testet man in China auf (mind.) 3 Gene und verwendet nicht den berüchtigten Drosten-Test? Und warum unterscheidet man dort die Getesteten in solche mit Krankheitssymptomen und solche,

        weiterlesen
        36
        0
          D. Kammerer
          11 Jan 2021
          11:13
          Kommentar:

          Ahmed.  Die ANGST muss nachlassen und letztlich verschwinden. Das ist Wurzel.  Die Angst vor Krankheit, Tod, Machtverlust, Strafen usw. Dafür habe ich kein Rezept. Möglicherweise ist Wissen, Aufklärung dazu erforderlich. Wo Angst regiert, ist keine Intelligenz. Es gibt aber  so

          weiterlesen
          11
          0
          Hollie
          11 Jan 2021
          13:24
          Kommentar:

          Danke für Hinweis auf diese Studie. Aber ganz so einfach ist es offenbar nicht von wegen asymptitisch und nicht ansteckend. https://www.bmj.com/content/371/bmj.m4695

          0
          2
            Heidi
            11 Jan 2021
            14:16
            Kommentar:

            @Hollie "Die Forscher fanden in Kulturen aus asymptomatischen Proben kein 'lebensfähiges Virus'." Das sagt alles. Die Relativierungen, man könne dies nicht auf dies und jenes anwenden, finden sie in jeder Studie. Es bestätigt jedenfalls das, was die erfahrenen Wissenschaftler wie

            weiterlesen
            6
            0
        Hugo
        11 Jan 2021
        11:41
        Kommentar:

        Definieren Sie, bitte, den Begtiff "Pandemie" und den Begriff "freiwillig". Wenn diese Grundlagen für alle klar sind, können wir Ihre Frage nach Wegen der Beendigung der Pandemie weiter behandeln. Ihren ersten Satz können Sie wohl getrost unter "Witz" oder wahlweise

        weiterlesen
        1
        1
        Indigoartshop
        11 Jan 2021
        12:06
        Kommentar:

        Leute, was sollen diese Negativbewertungen? Das ist doch unwürdig. Hier hat jemand eine Frage gestellt - und was ist daran so schlimm?  Ich bin zwar kein Fan von Sahra Wagenknecht, aber die Frau ist klug. Und sie hat neulich auf

        weiterlesen
        15
        1
          Bella Vo.
          11 Jan 2021
          14:41
          Kommentar:

          Ich habe die Wagenknechtsche Veröffentlichung ebenfalls gelesen. Leider schreibt Frau Wagenknecht in der Veröffentlichung von steigenden Corona-Infektionszahlen. Und ist somit wohl dem Hoax der Corona-Pandemie aufgesessen. Denn von einer Corona-Pandemie schreibt Frau Wagenknecht ebenfalls in derselben Veröffentlichung.

          4
          0
        Charlott
        11 Jan 2021
        12:17
        Kommentar:

        Pandemie beenden? Ganz einfach: Mir dem Testen mittels PCR-Test aufhören. Und die jetzige Definition von Pandemie wieder rückgängig machen. Damit könnte unsere Kanzlerin gleich anfangen, die ist doch so gut im rückgängig machen.

        9
        0
        Peter
        11 Jan 2021
        13:46
        Kommentar:

        welche Pandemie ? Man kann nix beenden was nicht existiert. Man muss die Subjekte eliminieren die behaupten es gäbe eine.

        1
        0
          Ahmed
          12 Jan 2021
          11:31
          Kommentar:

          Danke für die vielen Beiträge. Ich lese verschiedene Typen an Antworten auf meine Frage heraus. - Leugnen. Eine Pandemie gibt es nicht. Die Auflagen der Regierung sind daher überzogen und brauchen wir deshalb nicht. - Das Akzeptieren von PCR-Tests bildet

          weiterlesen
          0
          1
        reiner
        11 Jan 2021
        14:55
        Kommentar:

        die bundesregierung hat wohl im hinterkopf,dass vor 90 jahren auch viele hurra schrien als ein ,,großer retter,, auf die bühne trat. und die glauben,dass markige worte von söder genau so fruchten.sorry für den vergleich aber wenn ich manche äußerungen von

        weiterlesen
        1
        0
        Dietmar Walther
        11 Jan 2021
        17:22
        Kommentar:

        Ahmed;  Ganz einfach, sofort diese  PCR Test einstellen und dann die Gesamt-Todeszahlen von 2020 mit denen der letzten Jahre vergleichen und schon ist diese sogenannte Pandemie beendet.!  Das in 2020 noch reichlich Intensiv Betten und das dazugehörige Personal abgebaut wurden

        weiterlesen
        3
        0
      Andreas Adler
      11 Jan 2021
      12:46
      Kommentar:

      Nett gemeinter Apell. Leider naiv. Im Corona-Regime geht es nicht um Gesundheit, sondern um die Umwandlung in eine Orwell-Diktatur plus die Zerstörung der mittelständischen Wirtschaft, unter dem Tarnmantel einer Virus-Bedrohung, die sich bei sachlicher Betrachtung weitgehend als Schimäre entpuppt.

      weiterlesen
      11
      1
    Werner Lieb
    11 Jan 2021
    03:15
    Kommentar:

    "Nicht schimpfen, lasst euch impfen.." Todta Grabe, Bestattungsunternehmerin

    90
    3
      Karlo
      11 Jan 2021
      03:32
      Kommentar:

      Praktisch denken, särge schenken. Lieferadresse am kupfergraben in berlin ?

      72
      0
      Reinhard
      11 Jan 2021
      09:03
      Kommentar:

      Nachvollziehbar, denn die Impfungen werden ihr Geschäft fördern. Manchen geht Geld über alles.

      15
      0
    L.
    11 Jan 2021
    03:25
    Kommentar:

    Hallo Bundesregierung, Ideologien sind in sich abgeschlossene Denksysteme, die sich auf ihrem Wirt festbeißen und jeglichen Angriff von außen abwehren. Überwinden Sie Ihre Selbstsicherheit und überprüfen Sie Ihr Vermögen, sich Ihrer selbst bewußt zu werden, um zu erkennen, welchen monumentalen

    weiterlesen
    34
    1
      Montem
      11 Jan 2021
      08:42
      Kommentar:

      Kant: "Entscheidend ist, dass der Mensch zwar vollständig verantwortlich ist, sich pflichtgemäß zu verhalten, dass aber niemand anders diese Pflicht zu setzen vermag, weil nur das Individuum darüber zu entscheiden vermag, was es selbst als Kraft der eigenen Vernunft als

      weiterlesen
      21
      0
    spam
    11 Jan 2021
    03:26
    Kommentar:

    Meine 78jährige Mutter ging ins Krankenhaus  und kam mit dem Norovirus heraus. Sie wäre fast daran gestorben. Es steht ein experimenteller Impfstoff dagegen zur Verfügung.  Darf ich jetzt auch das ganze Krankenhauspersonal  moralisch zur Impfung zwingen? Es wäre ziemlich heuchlerisch

    weiterlesen
    131
    0
      Karlo
      11 Jan 2021
      03:36
      Kommentar:

      Das führt dazu daß man das militär einsetzen kann ("muss") um durchzuimpfen. Gewollte körperverletzung

      79
      0
        Kosinus
        11 Jan 2021
        13:02
        Kommentar:

        Anscheinend hält sich ja gerade das Pflegepersonal zumehmend zurück, sich impfen zu lassen. Da, wie schon beschrieben, wir hier notorisch unterbesetzt sind, wäre es ein fatales Zeichen der ReGIERung, die Daumenschrauben anzuziehen und die Pflicht einzuführen. Vielleicht ist das aber

        weiterlesen
        0
        0
    Boris Büche
    11 Jan 2021
    04:19
    Kommentar:

    "Und obwohl es genau diese Erkenntnisse offiziell nicht gibt . . ." ***  Sowas von offiziell nicht gibt, teilweise: "Bei den verschärften Quarantäne-Regeln für Reiserückkehrer ist Niedersachsen strenger, als es der Bund-Länder-Beschluss vorsieht. Auch Menschen, die eine zweifache Impfung gegen

    weiterlesen
    "Bei den verschärften Quarantäne-Regeln für Reiserückkehrer ist Niedersachsen strenger, als es der Bund-Länder-Beschluss vorsieht. Auch Menschen, die eine zweifache Impfung gegen eine Corona-Infektion nachweisen können und solche, die bereits eine Corona-Infektion durchgemacht haben, müssen in Quarantäne."
    (Quelle: https://www.corodok.de/lockdown-mit-loechern-was-wo-gilt/)

    24
    0
      Karlo
      11 Jan 2021
      04:36
      Kommentar:

      "Bei den Schulen geht Niedersachsen einen eige­nen Weg: An Grundschulen gibt es in der ers­ten Woche nach den Ferien Distanzunterricht, anschlie­ßend bis zum Halbjahresende Unterricht im Wechselmodel."  Wann ist denn das halbjahr zuende? Im juni etwa? Na dann wissen wir

      weiterlesen
      47
      0
        Boris Büche
        11 Jan 2021
        09:08
        Kommentar:

        @Karlo : Das Schulhalbjahr endet mit Beginn der Winterferien (nicht verwechseln mit: Weihnachtsferien)

        3
        0
    FreiMut
    11 Jan 2021
    04:58
    Kommentar:

    Und wieder mal freizahn.de. Ganz aktuell mit dem Titel: "Impfen und Corona-Stop-Drink". Eine sehr unkonventionelle Methode, die er vorschlägt. Aber eine ohne Nebenwirkungen. Mehr noch. Völlig ungefährlich. Empfehlenswert.  

    19
    2
      Die Unbeugsame
      11 Jan 2021
      11:52
      Kommentar:

      Vielen Dank für den Link, hab ich noch nicht gekannt. Arbeite seit Jahren mit cdl.

      0
      0
    STella
    11 Jan 2021
    05:02
    Kommentar:

    Wenn sich die ganzen Angestellten im medizinischen Bereich zusammen tun und sich eben nicht erpressen lassen. Was wollen die AGs tun? Wir haben Fachkräftemangel. Die AGs können sich weitreichende Kündigungen oder ähnliches doch gar nicht leisten.

    96
    1
      Achim
      11 Jan 2021
      05:26
      Kommentar:

      Es braucht nur - endlich mal(!) - Menschen mit Rückgrat, die angemessen HANDELN und nicht nur klug daher reden! Exakt os muss es sein: Niemand, der von der Impfung nicht überzeugt ist, lässt sich impfen, sondern im Falle des Falles

      weiterlesen
      80
      0
        Iris Anders
        11 Jan 2021
        06:29
        Kommentar:

        Genauso sieht es nämlich aus ! Beispiel: Ein Pflegeheim hat 50 Beschäftigte und 40 verweigern eine Impfung. Beispiel Polizei/ Feuerwehr/ Krankenhaus: Von 1000 Beschäftigten lassen sich 950 nicht impfen ...   usw.  Meine Kollegin und ich werden diesem Beispiel folgen.

        91
        0
          Bella Vo.
          11 Jan 2021
          06:55
          Kommentar:

          Cool! Ich werde mich auch nicht mit dem Gift vollstopfen lassen. Wenn das die Meisten machen, wird die Bundesregierung und werden sich die Unternehmen umgucken, wer noch die Arbeit machen will. Die Erpressungsmöglichkeit liegt demnach deutlich bei den abhängig Beschäftigten.

          weiterlesen
          40
          0
        Boris Büche
        11 Jan 2021
        09:11
        Kommentar:

        Nein. Im Falle des Falles kündigen LASSEN. (ALG ! ) Wird bei "Hartbleiben" nicht passieren. Keine Einrichtung kann sich ein Minus von mehr als 10% in der Personaldecke leisten.

        36
        0
        Facherfahrener
        11 Jan 2021
        11:02
        Kommentar:

        Achim  - JA  wenn diese nicht von dem mit den 13 Silberlingen abstammen würden.

        1
        0
      Charlott
      11 Jan 2021
      12:22
      Kommentar:

      Irrtum, die haben bald keinen Fachkräftemangel mehr, siehe England, wo die Todeszahlen nach dem Impfbeginn um 20% gestiegen sind.

      1
      0
    Hilde
    11 Jan 2021
    05:22
    Kommentar:

    Als Zahnarzt oder als Helferin kann man wirklich keinen Sicherheitsabstand wahren. Dazu müssen sie auch noch den ganzen Tag im Mund der Patienten hantieren. Da kann ich den Arzt sogar ein wenig verstehen. Ich weiß, dass ich jetzt viele Dislikes

    weiterlesen
    9
    50
      Achim
      11 Jan 2021
      05:28
      Kommentar:

      Er kann nach geltendem Arbeitsrecht ordentlich kündigen. Das Gehalt einbehalten, wie hier angedroht, kann, darf er aber nicht.

      82
      0
        Hilde
        11 Jan 2021
        06:19
        Kommentar:

        Danke für die Info!

        13
        0
        Pepe0812
        12 Jan 2021
        17:04
        Kommentar:

        @achim: mit welcher arbeitsrechtlichen Begründung?

        0
        0
      Bella Vo.
      11 Jan 2021
      06:58
      Kommentar:

      Sorry, Sie sitzen der Lüge namens Corona-Virus ebenfalls auf. Vielleicht sollten Sie sich erst einmal informieren, bevor Sie mittels Aussprechen eines "Impf"zwanges gegenüber Ihren Mitarbeiter/innen loslegen und hierbei Ihre Mitarbeiter/innen nötigen. Denken Sie daran, dass Sie! Ihre Mitarbeiter/innen zum Arbeiten

      weiterlesen
      39
      2
      Stephan S.
      11 Jan 2021
      07:17
      Kommentar:

      Hallo Hilde, ein Zahnarzt trägt bei der Behandlung eine Maske, wird sicher nicht bei eigener Erkrankung behandeln und befolgt auch ansonsten die Grundlagen der Hygiene (regelmäßiges Händewaschen, Desinfizieren der Geräte etc.). Zudem ist, siehe Artikel, nicht bewiesen, dass eine Impfung

      weiterlesen
      11
      0
        Wolle
        13 Jan 2021
        00:40
        Kommentar:

        Der NRW-Gesundheitsverwalter Laumann hat um Weihnachten in einem Interview von sich gegeben, daß diese (sog.) Impfung nur den Infizierten vor dem schweren Verlauf einer Corona-Erkrankung schützen würde (Anm. von mir, sofern sie überhaupt einepositive Wirkung haben sollte), nicht vor der

        weiterlesen
        0
        0
      Alexander
      11 Jan 2021
      07:53
      Kommentar:

      Nochmal: der Nachweis vor Schutz auf Übertragung fehlt. Damit ist egal, mit wem der Mitarbeiter den Tag über in Berührung kommt. Und ob es ihn selbst schützt oder nicht, ist seine eigene Sache - zumal wir gerade gehört haben, dass

      weiterlesen
      33
      1
        Georg
        11 Jan 2021
        09:14
        Kommentar:

        Bei einer gesamten Todesrate von 354 Toten bei unter 50- jährigen während der gesamten "Pandemie" in Deutschland stellen die potenziellen Impfschäden für diese Altersgruppe eine größere Gefahr dar als die Viruserkrankung. Damit ist eine Pflichtimpfung ethisch nicht gerechtfertigt. Selbst im

        weiterlesen
        45
        1
      Thomas Hunger
      11 Jan 2021
      07:57
      Kommentar:

      Gutes Beispiel, die zahnärztliche Behandlung: wieviele Zahnärzte und Helfer haben sich im letzten halben Jahr im Job angesteckt oder vice versa Patienten?

      4
      0
      Ian C.
      11 Jan 2021
      08:18
      Kommentar:

      Den Gehaltseinbehalt kann er gerne versuchen. Dann bekäme er von mir neben der Kündigungsschutzklage auch gleich eine Strafanzeige wegen Unterschlagung und Nötigung.

      39
      0
      Eispickel
      11 Jan 2021
      10:29
      Kommentar:

      Hatte schon bei Klagepaten vor ein paar Wochen angeregt, dass man sich dort des Themas annimmt, bisher dort aber nur auf deren YT-Kanal: https://www.youtube.com/watch?v=ahBX1deFi4I

      3
      0
      Facherfahrener
      11 Jan 2021
      11:09
      Kommentar:

      Hilde, Ihre Aussagen  " ein wenig verstehen"  aber nur weil sie nichts wissen, sondern nur glauben. Die Kassiererin beim "Aldi" müsste schon an tausenden Tode gestorben sein - nicht nur infiziert.  Lesen sie bitte den Unterschied zwischen einer ECHTEN PANDEMIE

      weiterlesen
      11
      1
      Heidi
      11 Jan 2021
      11:45
      Kommentar:

      @Hilde Was haben Sie denn das gesamte letzte Jahr gemacht? Ungeimpft. Nicht gearbeitet? Bin ich froh, dass ich einen Zahnarzt habe, dem das ganze Theater auch bis oben hin steht und der nicht im Ansatz daran denkt, sich und seine

      weiterlesen
      8
      0
      Frau C.
      11 Jan 2021
      12:17
      Kommentar:

      Der gedankliche Fehler ist doch ein anderer - der Geimpfte hat angeblich erhöhten Schutz, aber man weiß nicht, ob er nicht weiterhin Virusüberträger ist. Somit ist der Wunsch des besagten Zahnarztes nicht der, seine Patienten zu schützen, sondern seine Angestellten

      weiterlesen
      4
      0
      Nemesia
      11 Jan 2021
      14:39
      Kommentar:

      @Hilde Der Impfstoff schützt einen selbst, aber man weiß nicht, ob er die Weiterverbreitung verhindert. Es kann im Extremfall daher absolut gefährlich sein, wenn alle Zahnärzte und Helferinnen geimpft sind- die sind dann nämlich alle scheinbar gesund- aber stecken Sie

      weiterlesen
      1
      0
        hardmod1
        11 Jan 2021
        17:34
        Kommentar:

        Nicht ganz @Nemesia, "scheinbar gesund" ist irreführend und bedient nur das gängige C-Narrativ von der Gefahr einer "symptomlosen Übertragung". Jeder kann sich überlegen, ob er sich von einem offensichtlich kranken Arzt oder einem kranken Helfer behandeln lässt. Im Umkehrschluß kann

        weiterlesen
        0
        1
    Jasmin Gerigk
    11 Jan 2021
    05:40
    Kommentar:

    Herr Spahn hat im Rahmen der Änderungen des Infektionsschutzgesetzes bereits im Februar 2020 durchgesetzt, dass bei Impfverweigerung mit beruflichen Sanktionen zu rechnen ist (vgl. einen entsprechenden Artikel im 'Rubikon' zum "freiwilligen Impfzwang"). Die Masernimpfpflicht war und ist der Türöffner für

    weiterlesen
    51
    0
      Katharina
      11 Jan 2021
      06:31
      Kommentar:

      Na ja, das ist so eine Sache.Ich habe gestern in einer Österreichischen Zeitung gelesen, das Patienten mit Krebs nicht mit Biontech geimpft werden sollen- soweit so gut. In Deutschland, meine ich, gibt es solche Ausschlußkriterien nicht-oder doch ? Bin aber

      weiterlesen
      12
      1
        Jasmin Gerigk
        11 Jan 2021
        14:14
        Kommentar:

        Doch, es gibt noch (!) Ausnahmen. Menschen durch Krankheit, z.B. Krebs und Herzerkrankungen, immungeschwächt sind, sind zzt. noch ausgenommen. Die Liste des Gesetzgebers wurde, da sie nur sehr rudimentär ist, von einigen Medizinern und Fachverbänden kritisiert. Daraus ergeben sich für

        weiterlesen
        2
        0
    Hansgeorg Voigt
    11 Jan 2021
    05:45
    Kommentar:

    Auf dem letzten Meeting unseres Bereichsleiters hat er mit Stolz verkündet, dass wir wieder in Präsenzmeetings einsteigen, wenn alle Mitarbeiter geimpft sind. Da unser CEO regelmäßig im Berlin ist, kann man sehen, wo das her kommt. Bereits die letzte anstehende

    weiterlesen
    65
    0
      Eugen Richter
      11 Jan 2021
      07:49
      Kommentar:

      Ein Abgrund tut sich durch Coronaimpfung noch nicht auf. Spannend sind hierbei die Reaktionen des Körpers auf die zweite Impfung. Hier erwarte ich mehr und deutlichere Nebenwirkungen. Das ist bereits bekannt. Es soll auch so sein, dass eine Infektion durch

      weiterlesen
      44
      1
        P.M
        11 Jan 2021
        10:08
        Kommentar:

        1. Von 2015 aus dem Fachblatt British Medical Journal : Bis zu 50 Prozent der Menschen verfügen SARS-CoV-2 gegen sogenannte reaktive T-Zellen, die den Erreger aus früheren Jahren bereits kennen und im Falle einer Covid-19 Infektion die Immunabwehr anwerfen. Doch

        weiterlesen
        8
        0
        Bella Vo.
        11 Jan 2021
        14:37
        Kommentar:

        "... Ich vermute hier eine Mischung unterschiedlicher Verteilung und Ausprägung aus: Fachidotie, Macht-, Geldgier, Narzismus, Minderwertigkeitskomplexe, autoritärem Charakter, Unterwürfigkeit, Empathielosigkeit, übersteigerter Ehrgeiz, Maßlosigkeit, Überheblichkeit, Feigheit, Verlogenheit, Ängstlichkeit, Unsicherheit, Ideologie und kognitiver Dissonanzen...." Diese Beschreibung des Charakters Einiger passt auf die

        weiterlesen
        1
        0
    Marion
    11 Jan 2021
    05:56
    Kommentar:

    Sowas ist einfach nur dumm, diese Arbeitgeber machen sich der Körperverletzung strafbar, auf jeden Fall moralisch. Sie sollten sich besser informieren. Was hier unter dem Namen Impfung daher kommt ist nicht das, was eine Impfung ist, es ist eine Gentherapie.

    weiterlesen
    57
    1
      Andre H.
      11 Jan 2021
      07:50
      Kommentar:

      Der Chef ist auch in einer schwierigen Lage. Auch wenn er noch keine gesetzliche Pflicht hat nur geimpfte Angestellte zu beschäftigen so ist er doch einem gewissen Druck ausgesetzt. Es geht um den Ruf seiner Einrichtung. Wenn da Menschen versterben,

      weiterlesen
      3
      27
        Marion
        11 Jan 2021
        09:33
        Kommentar:

        Und das rechtfertigt vsoloche Briefe? Ist das wirklich Ihre Meinung? Idealerweise sollte er sich informieren und besorgte Angehörige (im Fall eines Altenwohnheimes, der Zahnarzt hat wohl keine "Bewohner") aufklären was diese sogennate Impfung ist. ER wird verantwortlich sein, wenn diese

        weiterlesen
        14
        0
        Eispickel
        11 Jan 2021
        10:40
        Kommentar:

        @Andre H. - Das ist zwar einerseits nachvollziehbar, aber zuallererst müsste erst einmal objektiv und evidenzbasiert nachgewiesen werden, wie und dass der Impfstoff überhaupt schützt bzw. einen Mehrwert bringt und das natürlich ohne Langzeit-Nebenwirkungen. Sollen Chefs müsste man in Dauerschleife

        weiterlesen
        4
        0
        Barbara H.
        11 Jan 2021
        13:49
        Kommentar:

        @André H.: Wer kommt denn auf die Idee, eine Arztpraxis nach Impfungen zu befragen? Geimpfte Patienten vielleicht, die nicht einmal wissen, ob sie selbst immun sind, ggf. Überträger des Virus sein können? Außerdem, falls sie davon ausgehen, immun zu sein,

        weiterlesen
        2
        0
      Charlott
      11 Jan 2021
      12:31
      Kommentar:

      M. E. passt hier das Wort „Therapie“ nicht, das würde ja bedeuten, dass man davon geheilt werde. Dem ist aber sicher nicht so, davon kann man getrost ausgehen.

      1
      0
      hermann sattler
      11 Jan 2021
      15:33
      Kommentar:

      Marion bin bei dir! deutsche scheuen ohne grund den gang zum staatsanwalt--erpressung--nötigung--und  ähnliche verbrechen müssen sofort angezeigt werden--staatsanwaltbüro aufsuchen und strafanzeige stellen--kostet nichts!!--braucht man nicht einmal zu schreiben-kann  auch dort einfach zu protokoll  gegeben werden. wenn dort dann einige 1000

      weiterlesen
      3
      0
    Katharina
    11 Jan 2021
    06:27
    Kommentar:

    Also kurz und Knapp: Ich hätte jetzt den berühmten gelben Schein für genau 6 Wochen,danach gehe ich wieder arbeiten und habe , mit anderer Krankheit wieder einen gelben Schein für 6 Wochen.. Sie wollen es nicht anders Ich weiß nicht,

    weiterlesen
    45
    2
      Iris Anders
      11 Jan 2021
      06:35
      Kommentar:

      Diese Impfung wird genauso laufen wie seinerzeit die Schweinegrippe. Viel Gekreische, in den ersten 3 Tg. viel Zulauf, dann abruptes Ende. Wie viele Dosen mußten entsorgt werden ??

      33
      2
      Sylvia
      11 Jan 2021
      07:31
      Kommentar:

      So muss das jeder machen, einfach krank daheim bleiben.  Und wenn die Krankheit psychisch ist, das dauert. Mal sehen, wer dann zuerst einknickt, wenn das mehr als 40% der Arbeitnehmer machen!

      32
      0
      Velofuchs
      11 Jan 2021
      08:02
      Kommentar:

      Die irreführende Behauptung "Etwa 95 von 100 Personen sind nach der Impfung vor einer Erkrankung mit Covid-19 geschützt" (Merkblatt zur Schutzimpfung) wird hier wissenschaftlich fundiert mit Quellenverweisen geradegerückt: https://www.hausarzt-kenzingen.de/aktuelles/ (BioNTech-Impfstoff: 95% Effektiviät - was heißt das eigentlich?) "Die absolute Impfeffektivität

      weiterlesen
      2
      0
      Boris Büche
      11 Jan 2021
      09:24
      Kommentar:

      @Katharina : "Es ist nun mal so, das selbst Mediziner die Erlösung in der Impfung sehen." ***  ALLE, die die Selbsterkenntnis vermeiden wollen (und die mögliche Bewertung dieser Erkenntnis von außen), dass sie einer Massenhysterie erlegen sind, können nur über

      weiterlesen
      5
      2
      Eispickel
      11 Jan 2021
      10:50
      Kommentar:

      Dass mit dem "95%igen Schutz" ist auch so eine Augenwischerei, wo die meisten gar nicht richtig verstehen, wie diese Prozentangabe überhaupt zu verstehen ist. In einem Beitrag unter der Headline "Vorsicht!" hatte das schon vor ein paar Wochen Prof. Dr.

      weiterlesen
      5
      0
    Chris
    11 Jan 2021
    06:28
    Kommentar:

    Mich würde interessieren, wie jetzt die Mitarbeiter der besagten Ärzte auf diese Aufforderung reagieren. Lassen sie sich impfen? Und wie wäre es, wenn jemand durch diese "Zwangsimpfung" geschädigt wird? Haftet dann der Arzt (Arbeitgeber) bzw. die Unfallkasse oder Berufsgenossenschaft?

    weiterlesen
    33
    0
      Felizitas
      11 Jan 2021
      07:36
      Kommentar:

      Chris, so viel mir aus dem Netz bekannt ist( unsere MSM schweigen sich dort aus) haben es sich die Impfstoff Hersteller einen FReibrief geben lassen und übernehmen keine Kosten für evt. schwere Impfschäden. Die Regierung scheint ebenfalls außen vor zu

      weiterlesen
      28
      0
        Chris
        11 Jan 2021
        08:00
        Kommentar:

        Felizitas: Die Regierung und die Hersteller sind sicherlich erst einmal raus. Sie üben ja auch nur den indirekten Druck aus. Aber wenn mein Arbeitgeber mich quasi zwingt und Sanktionen anordnet, wenn ich mich nicht impfen lasse, wäre er meines Erachtens

        weiterlesen
        14
        0
      Thomas
      11 Jan 2021
      08:00
      Kommentar:

      @Chris: Niemand haftet, denn die Geschädigten werden es nicht nachweisen können, dass die Impfung ursächlich für Schäden ist.

      14
      1
      Ian C.
      11 Jan 2021
      08:22
      Kommentar:

      "Und wie wäre es, wenn jemand durch diese "Zwangsimpfung" geschädigt wird? Haftet dann der Arzt (Arbeitgeber) bzw. die Unfallkasse oder Berufsgenossenschaft?" --- Es gilt der alte deutsche Rechtsgrundsatz - das Opfer ist immer schuld. Vergessen Sie es. --- Das einzige

      weiterlesen
      8
      0
        Ingrid
        11 Jan 2021
        10:02
        Kommentar:

        Wenn die Geschädigten klagen, wird das ein endloser, jahrelanger Prozess. Darüber wird der Geschädigte noch kranker, benötigt dann zu Gunsten der Pharmaindustrie natürlich noch mehr Medikamente. Was für eine Goldgrube für diese Verbrecher. Die Anwälte verdienen sich ihr Luxusleben an

        weiterlesen
        8
        1
          reiner
          11 Jan 2021
          15:00
          Kommentar:

          übrigens die strasse wo biotech sitzt trägt den namen  ,,an der goldgrube,, zufälle gibt es.

          1
          0
      Eispickel
      11 Jan 2021
      11:07
      Kommentar:

      War ein großes Thema im 30. Corona-Untersuchungsausschuss bei "Oval Media Ausschuss" (sehe gerade, dass der Beitrag bei YT nicht mehr verfügbar ist...). Abgesehen von den Schwierigkeiten etwaige Schädigungen durch Nebenwirkungen im Rahmen des Infektionsschutzgesetzes gegen den Bund geltend zu machen,

      weiterlesen
      2
      0
        Die Unbeugsame
        11 Jan 2021
        12:08
        Kommentar:

        Wenn ich mich recht erinnere, wurde im Corona-Untersuchungsausschuß erklärt, daß eben aus diesem Grund - um nicht in die Haftung genommen zu werden - niemand, auch die Impfkommision,  eine offizielle Empfehlung aussprechen wird. Wenn die Arbeitgeber ihre Angestellten zur Impfung

        weiterlesen
        3
        0
        Mesut
        11 Jan 2021
        22:12
        Kommentar:

        Hier sind alle Sitzungen : https://corona-ausschuss.de/sitzungen/

        0
        0
    ee
    11 Jan 2021
    06:31
    Kommentar:

    Jetzt wäre ein Mahatma Gandhi vonnöten und Leute, die morgen nicht mehr zur Arbeit gehen.  Solche, die sich nicht gentechnisch behandeln lassen wollen, aber auch solche, die dazu bereit sind, aber dennoch anderen die Freiheit lassen wollen, weil sie wissen,

    weiterlesen
    47
    0
    Iris Anders
    11 Jan 2021
    06:43
    Kommentar:

    Mal ´ne ganz doofe Frage..... müssen die neu zugereisten Herzchirurgen/ Raketenforscher/ Atomphysiker/....  auch eine Impfung nachweisen, damit sie Sozialhilfe usw. kriegen ?

    39
    2
      Thomas
      11 Jan 2021
      08:03
      Kommentar:

      Nö! Die behaupten einfach, kurz vor der Flucht noch geimpft worden zu sein. Nachweis ist auf der Flucht verloren gegangen. Funktioniert ja sonst auch.....

      34
      2
      ee
      11 Jan 2021
      09:33
      Kommentar:

      Das ist nun schon ein wenig schäbig, finden Sie nicht? "Die" müssen zur Feststellung, ob sie TBC haben, sogar heute schon ein völlig ungeeignetes, aber schädliches Verfahren ertragen. Ich bin auch überzeugt, dass bei "denen" gar nicht erst Tests gemacht,

      weiterlesen
      11
      6
    Daniel
    11 Jan 2021
    06:47
    Kommentar:

    https://www.corodok.de/riesen-empoerung-impf/

    Morddrohungen gegen den Familienvater dürfen da nicht fehlen

    7
    0
      Bella Vo.
      11 Jan 2021
      07:35
      Kommentar:

      Kein Wunder. Ein "Impf"gläubiger. Wie er auf anderen alternativen Internet-Seiten zitiert wird, habe er seinen Mitarbeiter/innen einen Befehl erteilt, sich "gegen" den "Virus" namens "Corona" "impfen" zu lassen. Der Zahnarzt vergisst, dass ER abhängig ist, Mitarbeiter/innen in seiner Zahnarzt-Praxis zu

      weiterlesen
      28
      0
    Bella Vo.
    11 Jan 2021
    06:51
    Kommentar:

    "Faktischer Zwang durch Arbeitgeber "Impfdruck" trotz fehlender Kenntnisse ..." War doch klar. Die Pharma-"Industrie" muss auf jeden Fall gerettet werden. Die Spinner/innen und Psychisch stark Beeinträchtigten, wie Musk, die Gurkentruppe aus dem Silicon Valley, die ebensolchen systemkonformen IT-ler, die müssen

    weiterlesen
    12
    0
    Stefano
    11 Jan 2021
    06:57
    Kommentar:

    Der letzte Absatz bestätigt abermals die These, dass schon viel mehr Menschen an Corona verblödet als gestorben sind. Deutschland ist ein Irrenhaus.

    49
    0
      Carlos Redder
      11 Jan 2021
      09:37
      Kommentar:

      "...dass schon viel mehr Menschen an Corona verblödet...sind". Bestes Beispiel die voll COVIDIOTIN der ersten Stunde Saskia"58 und Antifa"Eskens.

      10
      0
    Peter Tanner
    11 Jan 2021
    06:58
    Kommentar:

    Unabhängig von der Wirksamkeit/Schädlichkeit eines Impfstoffes. Man muss sich mal klar machen zu was da gezwungen werden soll. Vorsätzliche Körperverletzung von gesunden, rein auf Verdacht hin man könnte an einer seltenen Krankheit erkranken, die für unter 80-jährige in 99.9991 der

    weiterlesen
    47
    0
    Johann Mengele
    11 Jan 2021
    07:08
    Kommentar:

    Es ist wirklich alles ein völlig absurdes Theater um diese Corona- Geschichte.Schwer verlaufende Fälle gibt es auch bei jeder "normalen" Grippe.Menschen mit Vorerkrankungen, Menschen die gerade Chemo bekommen, Transplantationspatienten usw. sie alle müssen jetzt besonders auf sich aufpassen.Aber was machen

    weiterlesen
    40
    0
      Sylvia
      11 Jan 2021
      07:41
      Kommentar:

      Stimme Ihnen in allem zu.  ErgänzenD möchte ich hinzufügen, dass auch seit Beginn der Coronakrise mindestens 20 Kliniken in Deutschland geschlossen wurden und Tausende Intensivbetten abgebaut wurden. SIch Jürgen Höller, neuestes YouTube Video.

      22
      0
    Wilhelm Jans
    11 Jan 2021
    07:11
    Kommentar:

    Es müsste doch zu denken geben, dass überwiegend ältere Menschen durch Corona betroffen sind. Könnte es vielleicht daran liegen, dass vor allem ältere Menschen auf bestimmte Medikamente angewiesen sind, die das Immunsystem schwächen? Ich persönlich musst einmal Cortison nehmen und

    weiterlesen
    30
    0
      Georg
      11 Jan 2021
      09:26
      Kommentar:

      In einer sachorientierten Atmospäre und einer evidezbasierten wissenschsftlichen Vorgehensweise würden Argumente wie die Ihrigen eine wesentliche Rolle spielen. Man würde dann auch eher auf eine geeignete Medizin für die wenigen tatsächlich Erkrankten setzen als alle Bürge durchzuimpfen.

      weiterlesen
      11
      0
      Albert Pflüger
      11 Jan 2021
      10:57
      Kommentar:

      Das Sterberisiko steigt mit dem Alter steil an. Auslöser des Sterbeprozesses gibt es viele. Der Tod gehört zum Leben dazu. Wer das in hohem Alter nicht akzeptieren kann und aufgrund seiner Überzeugung auch keinen Trost in einer Religion finden kann,

      weiterlesen
      3
      0
    Eugen Richter
    11 Jan 2021
    07:15
    Kommentar:

    Impfzwang in Firmen. Es erinnert mich an Greenwashing. Unbeliebte Sparmaßnahmen (z. B. Erstattung von Dienstreisen nur noch mit dem Zug) werden den Mitarbeitern als Klimaschutzmaßnahmen verkauft. Wer sich nicht impfen lässt wird „freigestellt“ und belastet das Geschäftskonto nicht mehr, ohne

    weiterlesen
    23
    0
    Felizitas
    11 Jan 2021
    07:53
    Kommentar:

    Hallo Regierung!Leider wird immer offenkundiger, was Sie von der Bevölkerung denken! Die dummen Deutschen werden jetzt erst einmal durchgeimpft! Wie verwerflich: Pflegepersonal und etliche Ärzte wollen das nicht....unmoralisch...egoistisch! Was glauben Sie wohl warum wir uns nicht impfen lassen? Aus Protest???

    weiterlesen
    34
    0
      Heidi
      11 Jan 2021
      10:51
      Kommentar:

      Das gesamte Impfszenario ist ein Menschenexperiment und somit unethisch - quasi wird Phase 3, die sonst Jahre dauert, jetzt unter Beobachtung am Menschen vollzogen. Die Menschen nehmen also an einer Studie teil. Muss ich nicht bislang immer einwilligen, wenn ich

      weiterlesen
      10
      0
    Mechthild
    11 Jan 2021
    08:01
    Kommentar:

    Ehrlich gesagt sind die Arbeitgeber in einem Dilemma. Gemäß §618 BGB haben sie eine Fürsorgepflicht gegenüber ihren Arbeitnehmern. Das bedeutet, dass sie die Arbeitsplätze so herrichten müssen, dass ein vernünftiges Arbeiten möglich ist und Unfallgefahren vermieden werden. Dazu gehört auch,

    weiterlesen
    4
    11
      Reiner
      11 Jan 2021
      08:53
      Kommentar:

      Das mag stimmen aber medialer Dauerbeschuss  übelster Form führt zu solchen Reaktionen. Das zieht sich alles wie Gummi und so lange kein Gericht oder das Volk dem einen Riegel vorschiebt,geht die Unsicherheit weiter.

      6
      1
      Marion
      11 Jan 2021
      09:44
      Kommentar:

      Das ist Unsinn - eine Viruserkrankung ist kein Unfall - den Arbeitgeber geht und ging es nichts an, wer gegen was geimpft ist. Schon gar nicht in diesem Fall - wo ist das Virusisolat? Aufforderungen zum Impfen sind Eingriffe in

      weiterlesen
      11
      1
    u.h.te.
    11 Jan 2021
    08:03
    Kommentar:

    Hiess er nicht Mielke der Alle liebte ,aber nach dem Motto des : seid ihr nicht willig so gebrauche ich Gewalt ,sein ganzes "Berufsleben" ausfüllte? Habe da so Wählergefühl das sich die von Merkels Gnaden groko ,über den nie so

    weiterlesen
    12
    2
    Krufi
    11 Jan 2021
    08:07
    Kommentar:

    Zum letzten Absatz: ich habe schon am 24. April in einem Leserbrief (Spaet-Nachrichten) geschrieben, dass das Virus das Gehirn angreift und ganz sicher mutiert.

    12
    0
    F.Binninger
    11 Jan 2021
    08:44
    Kommentar:

    Kein vernünftig denkender Mensch kann die Augen vor den vielen ungeklärten Fragen im Zusammenhang mit dieser Impfung verschließen. Trotzdem wird genau das gemacht. Nach dem Motto "Augen zu und durch" wird versucht das Ganze durch zu ziehen. Wo dem die

    weiterlesen
    31
    0
      Heidi
      11 Jan 2021
      11:23
      Kommentar:

      Jeder mit einigermaßen gesundem Menschenverstand müsste sich all diese Fragen stellen. Und da es darauf keine Antworten gibt, liegt doch offen vor einem, dass es hier nicht mit rechten Dingen zugehen kann. Also entweder ist der Verstand ohnehin nicht vorhanden

      weiterlesen
      5
      0
        reiner
        11 Jan 2021
        15:08
        Kommentar:

        daran kann man sehen,was die entweder von uns halten oder gerne hätten. stelle mir vor ich verkaufe ein auto mit 3 rädern und sage dem käufer,ab einer gewissen geschwindigkeit  hebt sich die karosse und sie merken das nicht mehr. die

        weiterlesen
        0
        0
    Chrissie
    11 Jan 2021
    08:50
    Kommentar:

    Die Impfung senkt das Risiko einer Erkrankung nur um etwa 0.8%. Laut Hersteller. 99.9% der nichtgeimpften Studiengruppe erkrankten NICHT an Corona.... Hingegen gibt es durchaus schon unerklärliche Todesfälle kurz nach der Impfung (jung und topfit): " EXCLUSIVE: Wife of 'perfectly

    weiterlesen
    14
    0
      Eispickel
      11 Jan 2021
      11:43
      Kommentar:

      Der von Herrn Reitschuster zitierte Herr Neubacher vom Spiegel behauptete drei Tage später weiterhin "Von Tag zu Tag schwindet die Angst vor möglichen Nebenwirkungen." Ich glaube die einzige Angst, die von Tag zu Tag schwindet, ist die Angst, dass uns Medien

      weiterlesen
      3
      0
    Indigoartshop
    11 Jan 2021
    08:50
    Kommentar:

    Lustig was den Rohrkrepierer der Demokratie so umtreibt. Man hat also Angst, nach einer Knie-OP mit irgendwas nach Hause zu kommen. Die Angst ist in der Tat berechtigt, aber nicht vor Pflegekräften und Ärzten, die noch bei Verstand sind und

    weiterlesen
    14
    0
      Chrissie
      11 Jan 2021
      09:22
      Kommentar:

      Nosokomiale Infektionen: 20000 ist etwa die Zahl der Toten pro Jahr. Infektionen gibt es viel mehr.

      13
      0
      Heidi
      11 Jan 2021
      11:05
      Kommentar:

      Richtig, das Risiko, sich bei einer Knie-OP einen Keim einzufangen, ist nicht zu unterschätzen. Darüber wird man seitenlang aufgeklärt. Aber über die Krankenhauskeime, die sich Menschen bei Krankenhausaufenthalten immer noch reihenweise einfangen, wird tunlichst hinweggeschwiegen. Wurden sie zuvor positiv getestet,

      weiterlesen
      8
      0
        Indigoartshop
        11 Jan 2021
        11:45
        Kommentar:

        Ja, wer jetzt ins Krankenhaus muß, ist geschlagen. Mir tun die Kinder leid, die allein und ohne Besuch der Eltern dem Horror ausgesetzt sind.  Ich habe Neujahr meine Tante verloren. 90 Jahre alt. Bei der Aufnahme wurde Corona diagnostiziert. Allerdings

        weiterlesen
        7
        0
          Heidi
          11 Jan 2021
          11:53
          Kommentar:

          @Indigoartshop Alles Fälle von Menschenverachtung und vor allem grobe Verstöße gegen die Würde des Menschen, die angeblich unantastbar sein soll - oder gilt das auch nicht mehr? Alles Fälle, die vor den EGH müssen! Jeden einzelnen von diesen müsste man

          weiterlesen
          5
          0
    Matthias
    11 Jan 2021
    09:10
    Kommentar:

    Ich habe diesen Artikel auch gelesen und sag mich genötigt, diesem Herrn Neubacher auch eine Email zu schreiben. "Guten Abend Herr Neubacher, Ihren Artikel im Spiegel „Querdenker in Weiß“ darf ich, gelinde ausgedrückt, als den Gipfel der absoluten Dummheit bezeichnen.

    weiterlesen
    4
    0
    Reinhard
    11 Jan 2021
    09:11
    Kommentar:

    Wenn es doch nur ein absurdes Theater wäre, hätte ich weniger Sorgen. Aber da nicht wenige Beteiligte, wie zB Bill Gates, meinen, dass zu viele Menschen auf der Erde, bin ich überzeugt, dass .... Man sehe sich an, was dem

    weiterlesen
    14
    0
    Klaus Harjes
    11 Jan 2021
    09:14
    Kommentar:

    Sehr geehrter Herr Reitschuster, ich hoffe inständig, dass niemand auf die Idee kommt, Ihnen den Hanns-Joachim-Friedrichs-Preis zu verleihen! Angesichts der Liste der bisherigen Preisträger, vorwiegend aus dem öffentlich-lächerlichen-Rundfunk, die sich wechselseitig als "Qualitätsjounalisten" krönen, wäre das ein erster ernsthafter Versuch,

    weiterlesen
    14
    0
    Diana
    11 Jan 2021
    09:31
    Kommentar:

    Bei einer "etablierten" Impfung, also mit langjährig eindeutig extrem seltenen und daher nachgewiesen niedrigen Risiken würde ich für bestimmte Berufsgruppen so eine Art Impfzwang völlig einsehen. Das ist ja heute z. B. bei Arzthelfern auch schon so. Aber bei einem

    weiterlesen
    7
    0
    Ukelele
    11 Jan 2021
    09:32
    Kommentar:

    Dem Arbeitgeber unbedingt ein Gegenangebot machen, was die Haftung für Schäden angeht im Zuge der Impfung für die nächsten 10 Jahre. Mal schauen,.ob da jemand Bock drauf hat. Eine absolute Schweinerei. Verschwörungstheorie haben sie es genannt. Jetzt ist sie da,

    weiterlesen
    20
    0
    Ian C.
    11 Jan 2021
    09:36
    Kommentar:

    Ich hätte es niemals für möglich gehalten, mich von diesem Staat und den Auswirkungen seiner "Entscheidungen" bedroht zu fühlen. Jetzt ist es soweit.

    21
    0
    Demolator
    11 Jan 2021
    09:37
    Kommentar:

    Die Rechtslage zum "Kündigen von Ungeimpften" hat die Bundesregierung überhaupt erst Mitte Mai stark verklausuliert mit dem zweiten Infektionsschutzgesetz geschaffen: "Soweit es zur Erfüllung von Verpflichtungen aus § 23 Absatz 3 in Bezug auf übertragbare Krankheiten erforderlich ist, darf der

    weiterlesen
    21
    0
      M. Illoinen
      11 Jan 2021
      09:48
      Kommentar:

      Was erst einmal zu beweisen wäre, bis heute können die PCR das nicht. Die sind in der Beweispflicht, nicht ich.

      2
      0
      Diana
      11 Jan 2021
      10:52
      Kommentar:

      Das wird den Pflegenotstand ja unglaublich "verbessern" :-(. Es ist nur noch unglaublich, was hier abläuft! Wenn alle Pflegekräfte, die sich nicht impfen lassen wollen (was ich absolut verstehe bei einem Experimentalimpfstoff) kündigen oder gekündigt werden, hm... ist dann die

      weiterlesen
      8
      0
        Salzsäule
        11 Jan 2021
        11:01
        Kommentar:

        Ja. Wer von staatlicher Förderung abhängig ist, ist unter anderem auch dem Arbeits- und Impfzwang ausgeliefert. Ist ein netter Nebeneffekt des wirtschaftlichen Zusammenbruchs, den man gerade herbeiführt.

        4
        0
    M. Illoinen
    11 Jan 2021
    09:46
    Kommentar:

    Entschuldigung, es sind keine "Impfungen" sondern Menschenversuche.  Arbeitgeber, der das von seinen Mitarbeitern verlangt, würde ich wegen Nötigung anzeigen. ALLE UNTER DRUCK ENTSTANDENEN "EINWILLIGUNGEN" SIND UNWIRKSAM" Kommt endlich aus eurer Opferhaltung raus und wehrt euch!!!!!

    6
    0
    Aaronh Clark
    11 Jan 2021
    10:10
    Kommentar:

    Laut eines bereits am 31.12.2020 verfassten Beitrags auf Anwalt.de mit dem Titel "Impfpflicht im Arbeitsverhältnis?" besteht zunächst einmnal keine arbeitsvertraglich ableitbare Pflicht zum Impfen. Ausnahmefälle sind lediglich in bestimmten Beschäftigungsverhältnissen denkar, beispielsweise bei Beschäftigten auf Corona-Stationen im Krankenhaus oder in

    weiterlesen
    2
    0
      Eispickel
      11 Jan 2021
      12:46
      Kommentar:

      Was heißt das jetzt konkret für die Betroffenen? Als ob Pflegekräfte und medizinisches Personal nicht schon genug um die Ohren haben, muss jetzt jede/r Einzelne nachsehen, ob die Rechtsschutzversicherung Arbeitsrecht beinhaltet und gegen den Arbeitgeber vorgehen? Wäre hilfreich, wenn es

      weiterlesen
      1
      0
        Marion
        11 Jan 2021
        13:03
        Kommentar:

        "Was heißt das jetzt konkret für die Betroffenen?" - Mund aufmachen und NEIN sagen und raus aus der Opferhaltung. Man kann nicht alles und jedes im Leben vorher absichern, aber man kann SEIN Leben schützen

        5
        0
    Macrohedge
    11 Jan 2021
    10:11
    Kommentar:

    Eine solche Zwangsanordnung durch den Arbeitgeber bei Verwendung einer nicht hinreichend verstandenen Impftechnik sollte dann aber die Risiken einer möglichen Körperverletzung, bzw. die Haftung dem Arbeitgeber gegenüber einleiten. Da aktuell das Gesundheitsrisiko und das Risiko der Nebenwirkungen beim Geimpften verwahrt

    weiterlesen
    1
    0