Der alte Mann Chronik einer Krankheit

Corona macht krank, Corona kann töten.

Corona ist schlimm, verändert die Gesellschaft und das Leben. Darüber berichten wir. Geschichten, die Corona schreibt. Geschichten, die es nicht in die Medien schaffen. Wir geben Zahlen einen Namen und eine Seele. Die Serie „Kollateralschaden“ basiert auf Berichten Betroffener der Coronapolitik, damit keiner sagen kann: „Das haben wir nicht gewusst!“

Wir schreiben auf: Johanna Wahlig (Politologin, Journalistin, Unternehmerin) und Frank Wahlig (Historiker und 30 Jahre ARD-Hauptstadtkorrespondent) recherchieren für reitschuster.de. Wer aus seinem beruflichen oder privaten Leben einen „Kollateralschaden“ melden möchte: Vertraulich und persönlich, per E-Mail an [email protected]

Der alte Mann

 

Von Johanna und Frank Wahlig

Der alte Mann ruft an. Er ist kaum zu verstehen. Seine Stimme klingt tränenerstickt. Immer wieder macht er Pausen, um sich zu sammeln. „Können Sie sich an mich erinnern?“, fragt er. „Vor nicht allzu langer Zeit haben Sie meinen Bruder beerdigt,“ sagt er. „Jetzt ist meine Frau verstorben.“ Annette fährt zu ihm.

Annette

Annette ist „Trauerrednerin“. Annette sieht nicht aus, wie man sich eine „Trauerrednerin“ vorstellt. Annette ist Pianistin, Kampfsportlerin, Trainerin und … Trauerrednerin. Seit achtzehn Jahren begleitet sie Kinder, Eltern, Angehörige auf dem letzten Weg. „Nicht jedes Begräbnis kann man sich merken“, sagt sie. Die Geschichte vom alten Mann aber würde sie nicht vergessen.

Der alte Mann öffnet Annette die Tür. „Als ich in seine Augen sah, traf mich die Verzweiflung, die daraus sprach, mit voller Wucht“, erinnert sich Annette. Sie folgt ihm ins Wohnzimmer. Der alte Mann fängt leise an zu erzählen.

Vor 57 Jahren heiratet er seine Frau. Es ist Liebe auf den ersten Blick. Beide sind jung. Sie schaffen es, „aus ganz wenig“ ein bescheidenes, doch schönes Leben aufzubauen. Gemeinsam schicken sie Sohn und Tochter auf einen guten Lebensweg. Sie leben vor, wie wichtig es ist, füreinander da zu sein, sich hilfsbereit zur Seite zu stehen. Sich immer aufeinander verlassen zu können. Niemals habe der eine den anderen fallen gelassen. Hand in Hand seien sie durch die Zeit gegangen und haben es geschafft, sich ihre Liebe zueinander zu bewahren, erzählt der alte Mann. 57 Jahre lang.

Sie versprechen sich, den anderen auf keinen Fall allein zu lassen, sollte einer gehen müssen.

Die Frau wird krank. Ein Krankenhausaufenthalt ist erforderlich.

Der alte Mann wird gezwungen, sein Versprechen zu brechen. Er lässt seine Frau auf dem Sterbebett allein. Die Frau ruft immer wieder nach ihm, erzählt eine Schwester im Krankenhaus. Doch er darf nicht zu ihr. Die Coronabestimmungen untersagen ihm, das Krankenhaus zu betreten. Am Telefon sagt der Arzt, dass es nicht gut um seine Frau stehe. Er müsse sich auf das Schlimmste gefasst machen.

„Das Schlimmste“ für den alten Mann war nicht, dass sie sterben muss; das Schlimmste für ihn war, dass er sie nicht begleiten durfte. Das hatte er ihr doch versprochen!

„Der Mann weinte und konnte nicht mehr aufhören,“ erinnert sich Annette.

Am Tag der Beisetzung ist er ganz ruhig und schweigsam. Der alte Mann erscheint gefasst und entschlossen.

Zwei Tage später ruft der Bestatter bei Annette an. Der alte Mann hatte sich erhängt. Der alte Mann hieß Wolfgang. Er wurde 82 Jahre alt.

PS: Die Berliner Feuerwehr hat im aktuellen Jahr einen massiven Anstieg bei Einsätzen unter dem Einsatzpunkt „Beinahe Strangulierung/ Erhängen, jetzt wach mit Atembeschwerden“ zu verzeichnen. Während es 2018 sieben solcher Einsätze und 2019 drei gab, waren es 2020 allein bis Oktober 294 Einsätze. Auf Nachfrage in der Bundespressekonferenz von reitschuster.de nach aktuellen Suizid-Zahlen in Deutschland teilte das Gesundheitsministerium mit, solche lägen derzeit nicht vor.

Wir haben uns in diesem Fall entschieden, über das Thema Suizid zu berichten – insbesondere, weil eine große gesellschaftliche und politische Relevanz vorhanden ist. Leider kann es passieren, dass depressiv veranlagte Menschen sich nach Berichten dieser Art in der Ansicht bestärkt sehen, dass das Leben wenig Sinn habe. Sollte es Ihnen so ergehen, kontaktieren Sie bitte umgehend die Telefonseelsorge. Hilfe finden Sie bei kostenlosen Hotlines wie 0800-1110111oder 0800 1110222.

 
Johanna Wahlig ist Politologin, Journalistin und Unternehmerin. Frank Wahlig ist Historiker und war 30 Jahre lang ARD-Hauptstadtkorrespondent.
 
Bild: Sergey Furtaev/Shutterstock

Text: Johanna und Frank Wahlig

 

 

Kommentare sortieren

127 Kommentare zu Der alte Mann
    Thomas Banholzer
    17 Dec 2020
    09:47
    Kommentar:

    Tieftraurige und wichtige Geschichte,aber am falschen Platz veröffentlicht. Reitschuster.de sollte die nüchterne und distanzierte Seite bleiben, die "echten" Journalismus bietet sine ira et studio im Angedenken an Hajo Friedrichs. Thomas Banholzer  

    7
    154
      ML Anders
      17 Dec 2020
      09:53
      Kommentar:

      Besser am "falschen" (?) Platz veröffentlicht, als gar nicht. Was sich in diesem Land inzwischen für Tragödien abspielen aufgrund der unmenschlichen Politik ist einfach ungeheuerlich.

      264
      3
        jantiff
        17 Dec 2020
        19:32
        Kommentar:

        Diese Tragödien scheinen sich aber nicht herzumzusprechen. Heute titelt die Welt: „Harter Lockdown trifft auf große Zustimmung“. Die Mehrheit in diesem Land steht auf die harte Variante noch mehr als auf die leichte im November. Zumindest erweckt dieser Artikel den

        weiterlesen
        26
        3
          Reveillez
          18 Dec 2020
          07:07
          Kommentar:

          Wahl '17-das Ergebnis ist mir immer noch rätselhaft, Wahlbetrug aussen vor gelassen.

          8
          0
            Hans K.
            19 Dec 2020
            13:13
            Kommentar:

            Mit Dominik o.ä. nachgeholfen?   Ich  frage mich schon lange,  wer die Eingaben in das Auswertungsprogramm überwacht und ob da nicht ein ,Korrekturfaktor' im Programm eingebaut ist. Denden Sie an die BTWAHL 2013. Die AfD hätte fast die 5% Hürde

            weiterlesen
            0
            0
            mandi
            21 Dec 2020
            09:44
            Kommentar:

            Dminian Wahlsysteme werden auch in allen EU Staaten seit mind. 2014 benutzt. Das was in Amerika soeben aufgedeckt wird, betrifft die gesamte Welt, angeblich wurde dieses System an mehr als 100 Staaten weltweit verkauft

            1
            0
          ANDRE
          18 Dec 2020
          12:26
          Kommentar:

          Die Wahl 2017 hat gezeigt, dass Manipulationen in diesem Land offensichtlich sind, die Mehrheit dieses Bild der Realität allerdings gerne verdrängt. Klar gibt es immer wieder ein paar Leute, die tatsächlich DAS M. gewählt hatten, in meinem Umkreis allerdings niemand...

          weiterlesen
          14
          0
          Andreas Donath
          19 Dec 2020
          03:22
          Kommentar:

          "Zumindest erweckt dieser Artikel den Eindruck."   Für mich ist das der entscheidende Satz in Ihrem Kommentar. Ich muss ganz ehrlich sagen, ohne jemanden beleidigen zu wollen: Wer im alternativen Milieu unterwegs ist, also beste Chancen hat, mit gutem Quellenmaterial

          weiterlesen
          3
          0
      Alex Chara
      17 Dec 2020
      09:56
      Kommentar:

      @Thomas Banholzer, kann Ihre Sichtweise nicht ganz nachvollziehen, in JEDER grossen Zeitung liesst man Geschichten über menschliche Schicksale ( in den letzten Jahren) allerdings welche mit " Haltung " also über Flüchtlinge. Und wann hat Herr Reitschuster jemals verkündet, dass

      weiterlesen
      186
      3
        Hans K.
        19 Dec 2020
        14:33
        Kommentar:

        Tja.  Ich lese keine grossen Zeitungen mehr, schon lange nicht. 

        1
        0
      Joachim Winklmeier
      17 Dec 2020
      10:13
      Kommentar:

      @Thomas Banholzer Wo finden Sie, wäre der richtige Platz, diese Geschichte zu veröffentlichen? In der Bild-Zeitung? Vielleicht haben Sie genügend Einfluss dies zu erreichen....

      149
      1
        Erhard Puttlitz
        17 Dec 2020
        11:37
        Kommentar:

        ....ja,eine traurige Geschichte.Noch trauriger ist es, das Gäste die Kinder ihrer Gastgeber ermorden,Kinder,die gerade mal in der Blüte ihres Lebens......

        61
        4
          Agnes Ster
          17 Dec 2020
          12:14
          Kommentar:

          Wie bitte? Welche Gäste ermorden welche Kinder? Ich verstehe nur Bahnhof.

          10
          46
            Agnes Ster
            17 Dec 2020
            13:52
            Kommentar:

            Was gibt es auszusetzen? Ich verstehe wirklich nur Bahnhof. Welche Gäste ermorden welche Kinder? Die Daumensenker mögen mich aufklären.

            2
            25
            Alois Fuchs
            17 Dec 2020
            15:04
            Kommentar:

            Ich nehme an, Herr Puttlitz schreibt von denen, die "noch nicht so lang da" sind und die Töchter derer umbringen, die "schon länger hier" sind, also von denen die Kanzlerin sagt, "ist mir doch egal, ob ich daran schuld bin,

            weiterlesen
            49
            0
              Ana D.
              18 Dec 2020
              21:02
              Kommentar:

              @Alois Fuchs:  oder "ist mir doch egal, ob ich schuld bin, jetzt sind sie halt tot."

              3
              0
            Alex Chara
            17 Dec 2020
            16:14
            Kommentar:

            @Agnes ... mit " Gästen " sind unsere neuen Goldstücke, wahlweise auch Messermänner genannt, gemeint....

            38
            2
            Frank Scholz
            17 Dec 2020
            16:54
            Kommentar:

            Das war ein Gedankensprung. Vermutlich, weil auch diese Schicksale menschengemacht sind und ohne unsere Politik des Reseattlements (Umsiedlung) nie geschehen wären.  

            13
            0
            Erhard Puttlitz
            17 Dec 2020
            19:00
            Kommentar:

            ....Agnes Ster,sind Sie wirklich so naiv oder tun sie nur so ? Ich hätte auch schreiben können: "Die Gäste unserer Großen Vorsitzenden" ,aber die Milliarden zu deren Wohlergehen bezahlt die ja nicht aus ihrer Privatschatulle, sondern die ungefragten  Gastgeber......

            weiterlesen
            21
            2
      fibbo
      17 Dec 2020
      10:20
      Kommentar:

      Herr Reitschuster kann und darf sich auch mal eine rührende Geschichte erlauben, wie ich meine.  Natürlich wäre diese Geschichte noch besser auf dem Titel von SPEIGEL , LOCUS, STERN und anderen Boulevard- und Propagandablättern aufgehoben, aber da wird man so

      weiterlesen
      32
      0
        Charlott
        17 Dec 2020
        16:23
        Kommentar:

        @fibbo: Natürlich findet man solche "Geschichten" im SPIEGEL, haben Sie den armen ertrunkenen Jungen vergessen, der aufs Meer musste, weil sein Vater sich das Gebiss sanieren lassen wollte, vielleicht stand es auch woanders, aber zumindest der hoch dekorierte Journalist Relotius

        weiterlesen
        12
        0
      Agnes Ster
      17 Dec 2020
      10:26
      Kommentar:

      Ach ja, und was verstehen Sie unter "nüchternem" Journalismus, des Verschweigen der "Kollateralschäden" eines verbrecherischen Regimes? Ich bin Herrn Reitschuster und dem Ehepaar Wahlig zutiefst dankbar, dass sie einigen der unzähligen Opfer dieses Menschheitsverbrechens einen Namen und eine Stimme geben,

      weiterlesen
      139
      0
        Tobi
        17 Dec 2020
        10:34
        Kommentar:

        Agnes, die Täter werden auch zur Verantwortung gezogen werden. Alle! Und Politiker wie der sächsische Ministerpräsident Kretschmer, der jetzt den harten Söder macht, wird seine politische Immunität nichts mehr nützen. Die wird eines Tages niemanden von denen da oben schützen,

        weiterlesen
        85
        0
          Roswitha Ripke
          17 Dec 2020
          11:20
          Kommentar:

          Der Glaube das die Verbrecher zur Verantwortung gezogen werden fehlt mir. Zeigt uns h die Geschichte doch das viele aus dem Hitlerregieme nach dem Krieg in unsere Regierung saßen und noch sitzen. Auch viele ehemalige Stasimitarbeiter sind wieder groß in

          weiterlesen
          63
          3
            Schnatterente
            17 Dec 2020
            11:32
            Kommentar:

            Roswitha,Sie haben völlig Recht. Keiner von denen wird je für seine Taten bestraft werden,dass war auch bei Honecker so. Und was die Stasimitarbeiter angeht,gut,dass Sie da auch Frau M. Erwähnen,aber es sind derzeit noch immer 17 000 ehemalige Spitzel um

            weiterlesen
            48
            1
              Andre
              18 Dec 2020
              12:36
              Kommentar:

              Dann darf sich das Volk (Souverän) eben nicht damit abspeisen lassen.... Ich sage mal, die Franzosen haben vor gut 200 Jahren auch erstmal für Ruhe gesorgt... Eigentlich bin ich komplett pazifistisch eingestellt, aber eine Aktion seitens der ReGIERung, die Leben

              weiterlesen
              2
              0
            Emmaw.
            17 Dec 2020
            14:11
            Kommentar:

            Es stimmt das viele aus dem Hitlerregime nach dem 2. Weltkrieg in Regierungs- oder hohen Ämter sassen. Hauptsächlich CDU-Parteimitglieder Allerdings wird man heute niemand mehr aus diese Zeit in Regierungsverantwortung finden. Immerhin ist das dritte Reich schon vor 75 Jahren

            weiterlesen
            18
            0
          Hannes
          17 Dec 2020
          11:48
          Kommentar:

          Oh je, dann müsse Sie aber geduldig sein und noch jung sein wenn Sie das noch erleben wollen.      -    Es wird sicher ein paar Jahrzehnte dauern, bis - falls überhaupt - wieder eine politische Umkehr kommen wird. Wir haben doch

          weiterlesen
          19
          3
          Karl Stülpner
          17 Dec 2020
          13:09
          Kommentar:

          Herr Kretschmer dürfte sich wohl jetzt schon nicht mehr ungeschoren einfach unter das Volk begeben. Vielleicht unter seinesgleichen gut abgeschirmt, falls er das Erzgebirge besuchen würde, dann käme er wohl nur noch geteert und gefedert zurück in die Staatskanzlei oder

          weiterlesen
          13
          1
          Indigoartshop
          17 Dec 2020
          16:42
          Kommentar:

          Freuen Sie sich nicht zu früh. Die Abrechnung wird kommen; sie wird brutal und unbarmherzig sein. Denn die nächsten Richter werden noch konsequenter das Recht brechen als ihre Vorgänger und sie werden wie diese einen Scheiß darauf geben, was nach

          weiterlesen
          5
          0
        Peter Schreiber
        17 Dec 2020
        11:05
        Kommentar:

        Danke, Agnes, für Ihre immer wieder klaren Worte hier. Auch ich rede mittlerweile nur noch von Verbrechern, wenn ich von den Corona-Politikern und den regierungstreuen Corona-Medien rede. Gestern haben diese Verbrecher wieder voll auf Panik und Angst gemacht: "Fast 1000

        weiterlesen
        57
        1
          Agnes Ster
          17 Dec 2020
          13:40
          Kommentar:

          Vielen Dank, Herr Schreiber, m. E. ist es von elementarer Wichtigkeit, die Waffen/Methoden der Menschheitsverbrecher richtig einzuschätzen und ihre Menschheitsverbrechen nicht als Irrtum, Unfähigkeit, Dummheit, unabsichtliche Fehler, falschen Fehlalarm zu bagatellisieren. Nur wer die Waffen der Menschheitsverbrecher richtig einschätzt, die

          weiterlesen
          36
          1
            Agnes Ster
            17 Dec 2020
            14:10
            Kommentar:

            Der große Betrug geht weiter - Daten und Fakten: http://www.nrhz.de/flyer/beitrag.php?id=27167

            12
            0
            Silva
            17 Dec 2020
            14:27
            Kommentar:

            Agnes; Dank, für diese eindringliche Aufklärung. 

            10
            0
            Johannes
            17 Dec 2020
            15:28
            Kommentar:

            @Agnes Ster Wenn nur mehr den Mut hätten, die Dinge beim Namen zu nennen.

            9
            0
            Marie-Luise Volk
            17 Dec 2020
            22:27
            Kommentar:

            Ja, liebe Agnes Ster, es ist mehr als genug! Merkel, Spahn, Drosten, Wieler & Co.  irren nicht, sie lügen! Was mir heute wieder Auftrieb gegeben hat, ist die Abmahnung an Christian Drosten von Rechtsanwalt Reiner Fuellmich vom 15.12.2020. Danke, Herr

            weiterlesen
            7
            0
      reiner
      17 Dec 2020
      10:32
      Kommentar:

      kommerntare , wie ihrer hier ,lassen mich lamgsam  am geisteszustand dieser gesellschaft zweifeln..  wo lesen sie den was zu randschäden? nirgendswo.

      31
      1
      Bernard
      17 Dec 2020
      10:40
      Kommentar:

      Niemand soll später sagen können, er hätte nichts gewusst. Das haben wir aus der Vergangenheit gelernt.

      47
      0
      Reinhard Westphal
      17 Dec 2020
      10:48
      Kommentar:

      Es ist ganz wichtig, dass solche emotionalen Geschichten auch hier auf reitschuster.de veröffentlicht werden, denn sie helfen, die eigene Erschütterung zu spüren und zu erleben. Und in der Folge sich dadurch ein wenig zu befreien von dem psychischen Druck, den

      weiterlesen
      46
      1
      Agnes Ster
      17 Dec 2020
      10:49
      Kommentar:

      Und noch ein Nachtrag - mir sind Journalisten, wie Herr Reitschuster, die ihr Geschäft mit Leidenschaft und Empathie betreiben, deutlich näher, als abgehobene Kommentatoren, die mit lateinischen Floskeln ihren herausragenden Intellekt zu unterstreichen trachten und offensichtlich ein Problem mit menschlicher

      weiterlesen
      61
      0
      Andre
      17 Dec 2020
      10:58
      Kommentar:

      Wichtig ist es über die Kollateralschäden zu berichten. Es sind menschliche Schicksale, die in den MSM verschwiegen werden. Ich danke Herrn Reitschuster für diese Berichterstattung. Wie unmenschlich muss dieser Staat erst werden, dass die Bürger endlich wach werden. In Trauer

      weiterlesen
      50
      0
      quod natum est ex Deo
      17 Dec 2020
      11:12
      Kommentar:

      Totgeschwiegen? @ Thomas Banholzer Nüchtern und distanziert? Drum sei es einem jeden Selbst welche Dinge gesehen! Drum sei es auch einem jedem Selbst die Augen zu verschließen! Lukas 22 ! Nun kann man nüchtern den Kelch heben! Diese Seele darf

      weiterlesen
      • Nüchtern und distanziert?
      Drum sei es einem jeden Selbst welche Dinge gesehen! Drum sei es auch einem jedem Selbst die Augen zu verschließen! Lukas 22 ! Nun kann man nüchtern den Kelch heben! Diese Seele darf nicht vergessen werden! Durch die Maßnahmen wurde ihm verwehrt dort zu sein wo er wollte! Was sie sich als Wort gaben! Das Elend was vom Mensch gemacht hat sie mehr zerstört als das Wissen,  dass der Tag eh irgendwann kommt an dem die Seele wieder heimkehrt. Ist das harte Wort denn angenehmer als das  MitGefühl?  Jeder Platz für diese Seelen ist der Richtige! Du hast weder da noch dort den falschen Platz! So ist der richtige Platz da wo er gegeben wird!
      • Man danke dem  ECHTEN  Journalismus!
      Für das Gefühl! Denn diese Journalisten können es und tun es! Was an anderen Stellen vergessen wurde oder schon gestorben ist.

      26
      0
        Veky M.
        17 Dec 2020
        11:14
        Kommentar:

        und noch 200 👍 dazu

        14
        2
      Norbert Brausse
      17 Dec 2020
      11:15
      Kommentar:

      Ich, der ich an sich immer fleißig gearbeitet oder auch geschafft habe, um mir etwas leisten zu können und zu wollen, tue mich schwer mit dieser Art von Artikeln. Deswegen kann ich durchaus Ihre kontroverse Sicht, die von den meisten

      weiterlesen
      3
      11
        Phantombürger
        17 Dec 2020
        12:13
        Kommentar:

        Glückwunsch !

        1
        2
        quod natum est ex Deo
        17 Dec 2020
        13:25
        Kommentar:

        @Norbert Brausse: https://m.youtube.com/watch?v=nvvFNzfXLFE ❤ Möge das Herz erwärmt werden, der Fleiß mal hinten anstehen.... Kurz vergessen was man sich leisten kann oder nicht.... Souls never die! Ich persönlich finde es wunderschön,  dass in dem Beitrag das Wort: Seele steht.... Ich

        weiterlesen
        • https://m.youtube.com/watch?v=nvvFNzfXLFE
        ❤ Möge das Herz erwärmt werden, der Fleiß mal hinten anstehen.... Kurz vergessen was man sich leisten kann oder nicht.... Souls never die! Ich persönlich finde es wunderschön,  dass in dem Beitrag das Wort: Seele steht.... Ich persönlich finde es ist Stärke,  wenn die Menschen ihre Herzenswärme zeigen! Denn DAS ist Nahrung! Wo die Schwäche, das Verbergen hin geführt hat sieht man doch jetzt! 😉 siehst du es nicht? Dann schau hin .... Ich kam nicht nackt auf die Welt! Ich trug das Kleid eines Menschen!

        11
        0
        Charlott
        17 Dec 2020
        16:42
        Kommentar:

        @ Norbert Brause: Ich denke, es geht hier nicht darum, sich etwas leisten zu können, sondern darum, dass das System es dem alten Mann unmöglich gemacht hat, sein Versprechen zu erfüllen. Ich glaube, dass er deshalb Selbstmord begangen hat, weil

        weiterlesen
        6
        0
      aufklärer20
      17 Dec 2020
      11:20
      Kommentar:

      @Thomas Banholzer. Diese Beiträge haben sehr wohl ihre Berechtigung, um denen öffentliches Gehör zu geben, denen es verweigert wird. Das passt sicher nicht allen, wie viele Artikel und Kommentare hier. Die Trolle und Disliker belegen es fortwährend.

      29
      0
      Jens Tiefschneider
      17 Dec 2020
      11:23
      Kommentar:

      Was der richtige und der falsche Platz ist, bestimmt wer?

      14
      0
      Phil Hippus
      17 Dec 2020
      11:23
      Kommentar:

      An T.Banholzer: Sie sehen das völlig falsch ! Dass reitschuster.de über diese Fälle berichtet ist völlig richtig und dringend nötig. Die Geschichte ist sachlich beschrieben.  Dass sie starke Emotionen beim Leser auslöst, einschliesslich bei mir eine schwellenden Faust in der

      weiterlesen
      34
      0
      Frank Daarsten
      17 Dec 2020
      11:34
      Kommentar:

      @Herr Banholzer wo wollen Sie diese Geschichte veröffentlichen??? Merkel hat am Sonntag den Lockdown verkündet. Und dann die Ausgangssperre. Mit der Ausnahme Sterbende transportieren oder begleiten zu müssen. Ich habe dann in einem Kommentar bei schwäbische.de davor gewarnt, denn bei

      weiterlesen
      46
      1
      Die Unbeugsame
      17 Dec 2020
      12:01
      Kommentar:

      Allem Anschein nach ertragen Sie diese Geschichten  als Ausdruck innerer Abwehr nicht.  So verlangen Sie nach Nüchternheit und Distanz, die gehen nicht unter die Haut. So bleibt die Betroffenheit draußen. Sind Sie schon so herzlos?

      20
      0
        Ilanit
        17 Dec 2020
        12:31
        Kommentar:

        @die Unbeugsame: Sie sprechen genau meine Empfindungen aus. Dafür danke ich Ihnen. Corona spaltet nicht die Menschen, sondern offenbart ihren wahren Charakter, und das kann sehr schmerzhaft sein.    

        21
        0
      Knutschfleck
      17 Dec 2020
      12:02
      Kommentar:

      Ich find's nur witzig wie alle gegen ein menschenverachtendes Regime (unmenschliche Politik) sprechen und dabei selber in ihrem Leben noch nicht gemerkt haben, dass die Menschen hauptsächlich nur an sich selbst denken. Vielleicht nicht alle, ich kenne die Fakten nicht,

      weiterlesen
      2
      22
        Obst in AC
        18 Dec 2020
        22:16
        Kommentar:

        Warum ist wohl der Mensch, der an sich denkt, relativ stark vertreten? Zum einen, weil ihn die Umgebung prägt - das Egoistische System - welches hier angeprangert wird. Oh das ist ja merkwürdig - im Wortsinne. Zum Anderen, weil sich

        weiterlesen
        0
        0
      Montem
      17 Dec 2020
      12:18
      Kommentar:

      Holzer; Der Mensch ist kein Baum. Wenn er am falschen Platz steht, sollte er sich einen anderen suchen. Buddha

      7
      0
      Erdmaennchen
      17 Dec 2020
      13:10
      Kommentar:

      Wie kann man bitte heute nüchtern und distanziert bleiben und  die tatsächlichen realen Opfer von Corona-Maßnahmen ignorieren ? Alte und kranke Menschen in den Heimen haben leider keine Lobby und auch nicht die Selbständigen, Freiberufler und Mittelständler, deren Existenz den

      weiterlesen
      17
      0
      Indigoartshop
      17 Dec 2020
      15:00
      Kommentar:

      @ Banholzer. Seltsamer Einlass. Die Geschichte ist weder konstruiert noch ergreifen die Autoren Partei oder sind Ankläger in der Sache. Ich fürchte Sie haben Hajo Friedrichs bis heute nicht verstanden. Und was die nüchterne und distanzierte Seite anlangt, so sehe

      weiterlesen
      6
      0
      Andreas
      17 Dec 2020
      15:08
      Kommentar:

      Inzwischen machen mich die scheinheiligen "Lebensretter" , die zynisch über Leichen gehen extrem wütend. Das betrifft nicht nur die Haupttäer sondern besonders die Mitläufer. In diesem Fall fehlt mir auch für das Krankenhaus Personal das Verständnis. Ab welchem Punkt würde

      weiterlesen
      6
      0
      Alois Fuchs
      17 Dec 2020
      15:09
      Kommentar:

      Herr Banholzer, "nüchtern und distanziert", also kalt und emopathielos, ist schon die Kanzlerin. Mehr, als unserer Gesellschaft gut tut. Das reicht für alle.

      14
      0
      Johannes
      17 Dec 2020
      15:26
      Kommentar:

      @Thomas Banholzer Wenn dieser Artikel hier falsch ist, dann hat auch der Name "Alan Kurdi" am Rumpf eines Schiffes nichts zu suchen! Oder dürfen nur bestimmte Opfer einen Namen haben?

      3
      1
      Frank Scholz
      17 Dec 2020
      16:49
      Kommentar:

      Das sehe ich nicht so. Im Gegenteil. Es ist gerade in diesen Zeiten so wichtig, auch den "Kollateralschäden" dieser mörderischen Politik ein Gesicht zu geben. In dieser sogenannten Corona-Krise fällt nämlich eines ganz besonders auf. Das schwindende Mitgefühl der Menschen

      weiterlesen
      5
      0
      Lavinia
      17 Dec 2020
      16:58
      Kommentar:

      Was wäre denn Ihrer Ansicht nach der richtige Platz für diesen Bericht? All diese Schicksale, ob es nun um den 82-jährigen Wolfgang geht oder um die kleine Matilda, die gerade einmal ein paar Monate alt wurde, sind Folgen der Corona-Maßnahmen

      weiterlesen
      3
      0
      Fritz Wunderlich
      17 Dec 2020
      18:31
      Kommentar:

      Ohne Mitgefühl zu schreiben ist nicht notwendig, um objektiv zu bleiben. gerade sah ich im TV, wie Menschen leiden, weil sie die an Schläuchen angeschlossenen sterbenden Verwandten nicht besuchen durften. Was ich als besondere Grausamkeit ansehe ist, dass die Ärzte

      weiterlesen
      4
      0
        quod natum est ex Deo
        17 Dec 2020
        21:12
        Kommentar:

        @Fritz Wunderlich: Wenn keine Patientenverfügung vorliegt ist es eh schwierig! Die müssen alles dafür tun,  dass der Mensch lebt! Wenn der Mensch nicht in der Lage wäre selbständig zu atmen und hat eine Patientenverfügung wo es ausdrücklich unerwünscht ist,  tun

        weiterlesen
        0
        0
      Reveillez
      18 Dec 2020
      07:05
      Kommentar:

      Der richtige Platz wäre eine Projektion des Artikels an den Himmel, sowie als laufende Meldung im ÖR (da kommt lfd. Covid!), damit alle das kriminelle Regime erkennen. Darauf können Sie lange warten-wetten?

      0
      0
    Alex Chara
    17 Dec 2020
    09:49
    Kommentar:

    "Die Coronabestimmungen untersagen ihm, das Krankenhaus zu betreten." Sie schießen mit Kanonen auf Spatzen !!!! .... Liebe Johanna & Frank Wahlig, Eure Beiträge sind jedesmal herzzereissend, danke dass Ihr Sie hier teilt.... würde mir wünschen, dass auch mal große Zeitungen

    weiterlesen
    87
    1
      Otto Fischer
      17 Dec 2020
      13:10
      Kommentar:

      Wie viel Blut klebt an Merkels Händen? Wie viele Mütter trauern um ihre Kinder und Töchter die von Alimentierungssuchenden seit 2015 geschändet oder ermordet worden? Wie viele Menschen sterben einsam ohne Beistand in Heimen und Krankenhäusern? Wie lange wollen wir

      weiterlesen
      27
      2
        Reinhard Westphal
        17 Dec 2020
        13:44
        Kommentar:

        @Otto Fischer - es liegt nur am Wähler, diese skrupellose alte FdJ-Sekretärin für Agitation und Propaganda der Mauermörderpartei SED dahin zu schicken, wo sie hingehört.

        6
        0
          Johannes
          17 Dec 2020
          15:32
          Kommentar:

          Ich glaub, der Zeitpunkt, wo Wahlen in D noch etwas ändern könnten, der ist überschritten. Man muß sich, glaub ich, mit dem Gedanken abfinden, daß man unschöne Bilder nicht vermeiden können wird, wenn sich (rechtzeitig) noch etwas ändern soll.

          weiterlesen
          4
          0
      Onkel Dapte
      17 Dec 2020
      18:14
      Kommentar:

      Das kalte Herz ist ein Meister aus Deutschland. Ich klage nicht nur Merkel an, sondern auch das Krankenhaus, das ergeben und unbeirrbar trotz medizinischem Wissen so unglaublich herzlos gehandelt hat. Nicht einmal im Mikrokosmos findet sich ein Fühlender, geschweige denn

      weiterlesen
      5
      0
    Bernard
    17 Dec 2020
    10:31
    Kommentar:

    Zur Zeit gibt es FFP2-Gratismasken für 27 Millionen Bürger. Allerdings gibt es keinen Beipackzettel. Schaut man dann bei der Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege in die Broschüre DGUV Regel 112-190, findet man folgende Angaben: Die maximale Tragezeit (für FFP2-Masken) beträgt

    weiterlesen
    66
    0
      Erdmaennchen
      17 Dec 2020
      10:58
      Kommentar:

      @Bernard: Völlig richtig! Außerdem handelt es sich um Einmal-Masken und  Staubschutz-Masken. Wegen etwaiger Nebenwirkungen und Verwendungsvorschriften  fragen Sie bitte nicht Ihren Arzt oder Apotheker! Höchstens dann, wenn dies unter 4 Augen geschieht und ein vertrauensvolles Verhältnis existiert. Ein fehlender Beipackzettel 

      weiterlesen
      33
      1
        Schnatterente
        17 Dec 2020
        11:35
        Kommentar:

        Nach meinen Informationen kommen diese Masken auch aus China.

        8
        0
      Alois Fuchs
      17 Dec 2020
      15:11
      Kommentar:

      Was macht die Regierung aus uns Menschen? Versuchskaninchen.

      7
      0
        Onkel Dapte
        18 Dec 2020
        13:52
        Kommentar:

        Was macht die Regierung aus uns Menschen? Willenlose Arbeitsameisen.

        1
        0
      Karl Stülpner
      17 Dec 2020
      15:44
      Kommentar:

      Stimmt genau was auf dem Beipackzettel steht. Außerdem benötigt der Träger solch einer Maske vorher eine arbeitsmedizinische Untersuchung damit sie überhaupt benutzt werden darf. Ich habe selbst im Kernkraftwerk und in der chemischen Industrie gearbeitet, im KKW hätte man gar

      weiterlesen
      3
      0
    Walter Roth
    17 Dec 2020
    10:32
    Kommentar:

    Nun ja, vielleicht hätte er sich bei Lebzeiten auch einfach mal entsprechend "ausrüsten" sollen. Legal, Illegal, Scheissegal.......... sagen die Linken ja dazu. Jedenfalls würde keiner es schaffen ....MIR.... den letzten Besuch bei meiner Frau zu verwehren, keiner...... Wer den Politikern

    weiterlesen
    20
    10
      Charlotte
      17 Dec 2020
      11:14
      Kommentar:

      @Walter Roth : Mitverschuldet ? Wir wissen nicht, was der Mann gewählt hat. Ob er überhaupt gewählt hat. Ich glaube schon lange nicht mehr an die Redlichkeit der Wahlen. Und an "demokratische" Wahlen schon gar nicht. Wie leicht ist es,

      weiterlesen
      33
      0
        Walter Roth
        17 Dec 2020
        16:05
        Kommentar:

        Nun ja, Wählen gehen ist das erste was man tun muss .....und im Augenblick noch kann. Wer das nicht tut, begeht der grundlegendsten aller Fehler........... sogar dann wenn er allerhand andere Möglichkeiten des Widerstandes nutzt. Wahlen die so verlaufen wie

        weiterlesen
        1
        0
      Petra
      17 Dec 2020
      11:26
      Kommentar:

      ... selber mit-verschuldet...  Ich glaube, so einfach kann man sich`s nun auch wieder nicht machen! Es gibt ein sehr gutes und interessantes Interview bei "Punkt.Preradovic" mit Prof. Bolz. Schauen und hören Sie sich das mal an.

      11
      0
    Werner Mattes
    17 Dec 2020
    10:33
    Kommentar:

    Grausam, echt grausam, ..solche Schicksale juckt die Regierung überhaupt nicht- die unbeeindruckt ihrem täglichen dreckigen Geschäft nachgeht, das hauptsächlich auf Lüge und Täuschung, zumindest aber auf Halbwahrheiten aufgebaut ist. Ich meine, jeder von uns lügt mal, aber ein Business das

    weiterlesen
    26
    0
      Charlotte
      17 Dec 2020
      11:35
      Kommentar:

      @Werner Mattes : Volle Zustimmung ! Der olle Nuschel-Barde wird den Teufel tun und die Oberindianerin behelligen. Er ist froh, eine kuschelige Nische gefunden zu haben, in der er seine alten Tage wegdämmern kann. Wie aggressiv ist er auf andere

      weiterlesen
      18
      0
    Veky M.
    17 Dec 2020
    10:41
    Kommentar:

    Wo soll denn der Platz für "solche Geschichten" sein? "Solche Geschichten" sind ereilte Schicksale von MENSCHEN, die momentan fast täglich geschehen und niemandem zu wünschen sind. Sie sind erschütternd, lähmend, machen sprachlos, sind zutiefst traurig und...sie füllen einen mit Wut.

    weiterlesen
    27
    0
    Armin Reichert
    17 Dec 2020
    10:51
    Kommentar:

    Das lässt Angela Merkel völlig kalt. So wie vieles, das sie völlig kalt lässt. Denn sie hat ein kaltes Herz, sie ist eine eiskalte Psychopathin.

    42
    0
      Tobi
      17 Dec 2020
      11:36
      Kommentar:

      Sie ist ein lupenreiner Margot-Honecker-Verschnitt. Je mehr sie sich in die Enge getrieben fühlt, umso hinterhältiger und bösartiger wird sie. Die wird noch auf dem eigenen Sterbebett glauben, alles richtig gemacht zu haben. Solche Leute gehören weggesperrt.

      weiterlesen
      40
      0
      Phil Hippus
      17 Dec 2020
      11:46
      Kommentar:

      @Armin Reichert: Ich teile Ihre Einschätzung absolut und mache mir diesbezüglich auch Gedanken über mögliche Ähnlichkeiten zu Kishons Blaumilchkanal. Speziell in Bezug zur Hauptrolle von Kasimir Blaumilch. Wer weiss, vielleicht ist unseren Nachfahren in 100 Jahren klar, dass mit einer

      weiterlesen
      7
      0
    nlanla
    17 Dec 2020
    10:52
    Kommentar:

    Für diese Schande gibt es Verantwortliche.

    27
    0
      Klaus
      17 Dec 2020
      11:02
      Kommentar:

      Verantwortliche? Ja, die Millionen Mitbürger, die "Mutti" Merkel und Sozialisten/Grüne immer noch und immer mehr wählen und gutheißen. Nicht anders als in Deutschland vor über 80 Jahren.

      30
      0
        Charlotte
        17 Dec 2020
        11:39
        Kommentar:

        @Klaus : Wahlen ändern NICHTS !!! Wer am Machthebel sitzt, der wird ALLES tun, um sich das nicht nehmen zu lassen. Kollateralschäden ? Geschenkt !

        9
        0
          Johannes
          17 Dec 2020
          15:46
          Kommentar:

          @Charlotte Das kann an nicht pauschal so sagen. In einem Staat, in dem Parteien wirklich unterschiedliche Ideen verfolgen, kann man mit Wahlen sehr wohl etwas ändern. In D gibt es aber nur zwei Parteien, die eine andere Ansicht vertreten als

          weiterlesen
          3
          0
            TS
            17 Dec 2020
            19:27
            Kommentar:

            Man stelle sich vor bei der nächsten Wahl wären mindestens 50% der Stimmzettel ungültig (zerrissen, "großes X", etc) abgegeben oder Parteien/Einzelkandidaten unter der 5%-Hürde gegeben worden: Genug unabhängige Wahl- und Auszählungsbeobachter dazu, dann wäre Schluß mit der Fiktion repräsentativer Demokratie

            weiterlesen
            0
            0
    Große
    17 Dec 2020
    11:00
    Kommentar:

    Fast in der Form erlebe ich beinahe jeden Tag. Bin selbst in der Notfallmedizin tätig und muss jedes Mal den Angehörigen mitteilen, dass diese bitte nicht ins Krankenhaus fahren, weil derzeit Besuchsverbot herrscht und sie bitte später einmal anrufen möchten,

    weiterlesen
    28
    0
      Charlotte
      17 Dec 2020
      11:42
      Kommentar:

      @Große : Wie halten Sie das aus ? Ich könnte das nicht ! Mein Respekt für Sie !

      11
      1
        Bernard
        17 Dec 2020
        11:49
        Kommentar:

        Ich frage mich eher, warum diese Ärzte nicht einfach einmal über ihren Schatten springen und absurde Gesetze übertreten. Zivilcourage zeigen.

        23
        1
          Georg
          17 Dec 2020
          12:08
          Kommentar:

          Weil Ärzte schwer bestraft werden wenn sie "über ihren Schatten springen",  bis hin zu Anklagen wegen fahrlässiger oder sogar vorsätzlicher Tötung wenn ein Mensch an/mit Corona im Krankenhaus verstirbt nachdem sie "über den Schatten gesprungen" sind. Die Regierung hat ein

          weiterlesen
          20
          1
            Bernard
            17 Dec 2020
            12:18
            Kommentar:

            Hallo Georg, danke für die Auskunft. Ich wusste gar nicht, dass es so schlimm geworden ist. Klar, man muss auch immer übereifrige Denunzianten fürchten.

            7
            0
    Frank Daarsten
    17 Dec 2020
    11:17
    Kommentar:

    die Frau meines Arbeitskollegen ist Krankenschwester an einer grossen Kreis-Klinik. Sie hat dieses Jahr 43 Euro Weihnachtsgeld bekommen und 0 Euro Sonderprämie wie von Merkel versprochen und von der Lügenpresse verbreitet! Da die Klinik seit Oktober keine Zahlungen mehr für

    weiterlesen
    48
    0
      Veky M.
      17 Dec 2020
      11:53
      Kommentar:

      Fast nicht zu glauben! Aber der Corona-Zuschuss auf die Diäten war sicher pünktlich da.

      15
      0
        Armin Reichert
        17 Dec 2020
        12:54
        Kommentar:

        Mitarbeiter von Bundestagsabgeordneten haben in der Tat einen Bonus erhalten: https://www.welt.de/politik/article221658908/Bundestag-zahlt-Tausenden-Abgeordnetenmitarbeitern-Corona-Bonus.html   Aber es geht noch besser: Große Unternehmen wie Starbucks oder McDonalds erhalten 75% des Umsatzes des Vorjahres und das, obwohl sie fast kaum Umsatzsteuer in Deutschland zahlen. In

        weiterlesen
        15
        0
          Ulrich Hermann
          17 Dec 2020
          16:53
          Kommentar:

          Danke für den Hinweis! Ich hatte mir wegen dieser Nummer mit Starbucks die Lanz-Sendung heute runtergeladen (nachdem ich den beschriebenen Ausschnitt gesehen hatte), aber nicht kontrolliert ob die Geschichte noch darin enthalten ist. Den kritischen Ausschnitt habe ich dann unter

          weiterlesen
          0
          0
      Bernard
      17 Dec 2020
      12:20
      Kommentar:

      Je weniger man an Lohn und Gehalt bekommt, desto weniger Weihnachtsgeld bekommt man. Ich z.B. bekomme gar kein Weihnachtsgeld. Traurig nur, dass die Abgeordneten all diese Dinge einfach so bekommen, obwohl sie im Parlament sogar darauf verzichten, als Abgeordnete tätit

      weiterlesen
      10
      0
    Georg
    17 Dec 2020
    11:18
    Kommentar:

    Herr Reitschuster, danke für Ihren Mut. Und, diese traurige Geschichte ist in meinen Augen NICHT am  falschen Platz veröffentlicht worden wie @Thomas Banholzer schreib. Sie ist genau richtig, sie MUSS veröffentlicht werden, warum: Die Mainstreammedien berichten ständig über emotinale Geschichten

    weiterlesen
    • Die Mainstreammedien berichten ständig über emotinale Geschichten der Coronakranbken, um bei uns Stimmung zu machen. Sie schreiben aber NICHT Über die unglaublichen "Kollateralschäden", die massenhaft Opfer wie dieses alte Ehepaar erzeugen.
    • Es ist eine Frechheit und ein Verbrechen in den intimsten und persönlichsten Bereich des Menschen hinein zu regieren, humanes und christliche Verhalten per Gesetz zu verbieten und die geringsten Standards der Mitmenschlichkeit und der Selbstbestimmung des Einzelnen mit staatlicher Gewalt brutal zu unterdrücken.
    • Diese Beispiele müssen für die Nachwwelt erhalten bleiben. So brutal handeln Politiker  wegen eines Krankheitsgeschehens im Bereich der Atemwehgserkrankungen, das dem saisoaneln Geschehen der Vorjahre hinsichtlich der Anzahl der schwer Erkrankten und Toten vergleichbar ist.
    Geschichten wie diese sind eine wichtige Mahnung, die die unmenschliche Regierungspolitik entzaubert als das was sie ist: zutiefst inhuman und unchristlich und unverhältnismäßig!

    41
    0
      Armin Reichert
      17 Dec 2020
      12:58
      Kommentar:

      Die Mainstream-Haltungsmedien veröffentlichen ja auch ständig Kinderleichenpornos wie das Bild dieses Alan Kurdi oder die gestellten "Kinderleichen" der syrischen "Weißhelme". Wenn aber Aufnahmen von Verbrechen durch Migranten veröffentlicht werden, steht der "Staatsschutz" vor der Tür und macht eine Hausdurchsuchung, so

      weiterlesen
      13
      0
    Fritz
    17 Dec 2020
    11:19
    Kommentar:

    Doofland lässt sich von einer Horde durchgeknallter garstiger Gartenzwerge tyrannisieren, denen eine ebensolche Presse täglich attestiert, sie seien die Schönsten im ganzen Land. Sind sie nicht!

    25
    0
    Marc
    17 Dec 2020
    11:37
    Kommentar:

    Es wird noch mehr Walther geben. So etwas macht mich Traurig und sehr Wütend. Vor 12 Jahren hatte ich ein Unfall. Miese Ärzte haben mich zum Krüppel gemacht. Seit 10 Jahren habe ich fast alle Kontakte abgebrochen. Ich komme mit

    weiterlesen
    27
    1
    Frank
    17 Dec 2020
    11:38
    Kommentar:

    Schicksal meines Vaters (89) im Berliner Pflegeheim am 29.11.: Anruf vom Pflegeheim 1: Sie können Ihren Vater trotz Besuchsverbot besuchen- er wird wohl bald sterben. So konnte ich 1h lang Abschied nehmen. Anruf vom Pflegeheim 2 nach dem Besuch: Wir

    weiterlesen
    17
    1
    Phantombürger
    17 Dec 2020
    11:54
    Kommentar:

    Na die Telefonseelsorge kann in solchen Fällen auch nicht viel helfen. Die raten einem dann höchstens die Polizei zu rufen. Und die bringen dann einen in eine geschlossene Psychiatrie. Man muss dabei wissen, dass Selbstmordabsichten (oder halt Suizid) polizeilich wie

    weiterlesen
    20
    0
    Bella Vo.
    17 Dec 2020
    14:02
    Kommentar:

    Ich habe, als ich den oben stehenden Bericht zu dem alten Mann gelesen hatte, sofort diesen Bericht (Link) an die Büroleiterin des Linken-Fraktion-Bundestagsabgeordneten Herrn Andrej Hunko gesandt. Ich will, dass "die" im Deutschen Bundestag sich mit diesen Verbrechen der BundesreGIERung

    weiterlesen
    7
    0
      Ian C.
      17 Dec 2020
      15:29
      Kommentar:

      "Der Täter muss über die Folgen seiner Tunichtgut-Taten unbedingt schriftlich in Dauer-Kenntnis gesetzt werden." --- Das werden die Täter allerdings als Erfolgsnachweise verstehen.

      2
      0
    Peter Tanner
    17 Dec 2020
    14:10
    Kommentar:

    Es ist kaum zu ertragen. Und dann muss man sich von den Mainstreamern so Kommentare anhören "ja aber das sind doch nur Einzelfälle".  Abartiges Völkchen diese Deutschen (also die Gruppe, hier und da gibt's ja einzelnen Personen die echt Knorke

    weiterlesen
    11
    0
      X
      17 Dec 2020
      20:27
      Kommentar:

      Das kann ich sehr gut nachvollziehen. Aber was dann? Ausland? Widerstand(-skampf)? Zurückziehen in den "Innenhof"? Durchwurschteln/schlängeln?

      0
      0
        Peter Tanner
        17 Dec 2020
        22:04
        Kommentar:

        Alles sehr gute Fragen. Eine definitive Antwort habe ich bisher für mich noch nicht gefunden. Passiver Widerstand und Rückzug ins Private für's Erste. Den Rest muss ich noch ausklabustern.

        1
        0
    Fritz Wunderlich
    17 Dec 2020
    14:10
    Kommentar:

    Die Opfer richten ihre Aggression gegen sich. Das ist traurig und verständlich, aber leider ändert es nichts.

    4
    0
      Phantombürger
      17 Dec 2020
      14:48
      Kommentar:

      Nur - in diesem Fall des "alten Mannes" in der Geschichte oben, ist es aber keine Aggression, sondern schlechtes Gewissen ! Er hat seine Frau im Stich gelassen. Er hat sie quasi (gefühlt) "verraten" - ähnlich übrigens wie tatsächlich z.B.

      weiterlesen
      8
      0
    Andreas
    17 Dec 2020
    14:17
    Kommentar:

    Ich habe diese Geschichte gelesen und sie bewegt mich zutiefst. Trotzdem steigt in mir eine große Wut auf: Was wird den Menschen mit dieser rücksichtslosen Politik angetan?Ich hoffe ja, dass es noch Gerechtigkeit in dieser Welt gibt und die Verantwortlichen

    weiterlesen
    11
    0
      Peter Tanner
      17 Dec 2020
      14:47
      Kommentar:

      Wer sich noch mehr Leid antuen möchte: https://kollateral.news/ Aber lest nicht so lange auf diesen Seiten und geht danach ein paar rundem um den Block. Das kann einem echt depressiv machen.

      weiterlesen
      3
      0
      M. Marut
      17 Dec 2020
      16:22
      Kommentar:

      Andreas. FRIEDRICH SCHILLER: "Der Schein regiert die Welt und die Gerechtigkeit ist nur auf der Bühne".

      2
      0
    Harald Büring
    17 Dec 2020
    15:02
    Kommentar:

    Diese Geschichte berührt mich sehr. Dass hier ein Mann seine sterbenskranke Frau nicht besuchen durfte, das ist unmenschlich und verstößt gegen die Würde des Menschen nach Art. 1 des Grundgesetzes. Ich habe Verständnis dafür, dass wegen Corona normalerweise Besuchsverbote bestehen.

    weiterlesen
    7
    0
    AK
    17 Dec 2020
    16:03
    Kommentar:

    Da ist jemand unwiderruflich dem Tode geweiht, und man denkt, demjenigen kann ja nichts Schlimmeres  mehr passieren . IRRTUM !  Die eigene Regierung hat ihre Folterknechte auf die Todgeweihten losgelassen und diese müssen alleine sterben. Anders kann ich es nicht

    weiterlesen
    5
    0
    Maria
    17 Dec 2020
    16:22
    Kommentar:

    Ich kann so etwas einfach nicht fassen! Warum machen die Ärzte und das Pflegepersonal so etwas mit? Ich könnte mir nicht mehr im Spiegel begegnen! Das ist unmenschlich und derart pervers, dass mir regelrecht die Spucke wegbleibt. Ich würde mich

    weiterlesen
    6
    0
    Steve Row
    17 Dec 2020
    16:38
    Kommentar:

    Ich weiß nicht, ob ich vorrangig traurig oder wütend bin, wenn ich einen solchen Bericht lese. Natürlich nicht darüber, dass er hier steht - sondern über den Inhalt. Es ist vielleicht so, wie bei einem Federweißer. Teils schon Wein, teils

    weiterlesen
    3
    0
    Emmaw.
    17 Dec 2020
    16:48
    Kommentar:

    Zu diesem Thema, möchte ich, da ich in Schweden lebe, folgendes sagen: Heute gab es in der Welt einen Bezahlartikel mit dem Titel: "König erklärt Schwedens Kampf gegen die Pandemie für gescheitert" WAS der König ZU RECHT beklagt hat ist

    weiterlesen
    11
    0
      Peter Tanner
      17 Dec 2020
      17:09
      Kommentar:

      Unfassbar wie die alles verdrehen. Ich habe mich lange gegen den Terminus Lügenpresse/Lückenpresse verwehrt. Seit Anfang diesen Jahres wurde mir bewusst dass das ein Fehler war. Nicht ganz passend, aber doch irgendwie habe ich heute folgendes Zitat gelesen: „Der Mensch

      weiterlesen
      „Der Mensch verschwindet heute, wie ein Antlitz aus Sand am Strand weggewaschen wird. Das aber, was an seine Stelle tritt, hat keine Welt mehr, es ist nur nacktes Leben, stumm und ohne Geschichte, den Kalkülen der Macht und der Wissenschaft ausgeliefert. Vielleicht kann nur aus dieser Zerstörung eines Tages allmählich oder mit einem Mal etwas Neues erscheinen — gewiss kein Gott, aber auch kein anderer Mensch — ein neues Tier vielleicht, eine in anderer Weise lebende Seele …“ -- Georgio Agamben

      5
      0
    H.Milde
    17 Dec 2020
    17:31
    Kommentar:

    Ein Patient und seine Frau -auch inzwischen ca. 60Jahre verheiratet- berichteten mir kürzlich, daß er wegen einer Herzerkrankung, eingewiesen durch einen NA  in einem KH der hessichen Landeshaupstadt,  fast 3 Wochen vollständig allein abgesondert trotz negativen CoVid19 Test,  dahinliegend leiden

    weiterlesen
    3
    0
    Selbstversorger Böhmerwald
    17 Dec 2020
    20:14
    Kommentar:

    Das ist genau das Thema, welches ich verschiedenen "Pflegekräften" schon vorgeworfen habe. Die fühlen sich als Helden. Sind sie aber nicht! Sie müssten das so machen, es sei ja Vorschrift. Meine Antwort darauf lautet immer: Auschwitz war auch eine Vorschrift.

    weiterlesen
    7
    0
    Wo bleibt die Menschenwürde
    18 Dec 2020
    08:35
    Kommentar:

    Aus eigener Erfahrung kann ich bestätigen, dass es sehr, sehr schlimm und eine traumatische Erfahrung ist, wenn man dem kranken Partner nicht beistehen darf und durfte. Umso schlimmer, wenn er stirbt. Die Vorstellung, keinen Beistand leisten zu können, den Kranken

    weiterlesen
    2
    0

Kommentar schreiben