Die Angst als Begleiter

 

Es war eines der bewegendsten Treffen in meinem Leben: Unter abenteuerlichen, konspirativen Umständen, wie in einem Thriller, habe ich unweit von Kiew Arkadij Babtschenko sehen können. Er wird seit seinem inszenierten „Tod“ streng abgeschirmt. Herausgekommen ist eine Reportage, die heute in der Frankfurter Allgemeinen erschienen ist (Print-Ausgabe – online nur hinter Bezahlschranke).

 

Über Arkadij, der ein Schatten seiner selbst ist, über seinen guten Freund Ayder, einen Journalisten, dessen ganzes Leben auf den Kopf gestellt ist, und darüber, wie falsch der Narrativ der ganzen Causa Babtschenko im Westen angekommen ist – denn die eigentlichen Opfer sind er und seine Kollegen, die jetzt kein normales Leben mehr führen können. 

 

Link zu dem Artikel in der FAZ (ganz zu lesen nur bei Abschluss eines kostenlosen Probe-Abos): http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/debatten/arkadi-babtschenko-und-ayder-muschdabajew-kremlkritische-journalisten-15644700.html

Wer die Wahrheit sagt, braucht ein schnelles Pferd, besagt ein chinesisches Sprichwort. Meine Seite, erst im Dezember 2019 gestartet, hat inzwischen bis zu 53,7 Millionen Aufrufe – im Monat. Und sie hat mächtige Feinde. Ihre Hilfe ist deshalb besonders wertvoll! Mit jedem Euro setzen Sie ein Zeichen, ärgern gebühren-gepolsterte “Haltungs-Journalisten” und leisten einen wichtigen Beitrag, Journalismus ohne Belehrung und ohne Ideologie zu fördern – und millionenfach zu verbreiten. Ganz herzlichen Dank!
Meine Bankverbindung: Empfänger Boris Reitschuster, Verwendungszweck: Zuwendung, IBAN: DE30 6805 1207 0000 3701 71 (alternativ: LT18 3190 0201 0000 1014, BIC: TEUALT22XXX).
Bitcoin: Empfängerschlüssel auf Anfrage.
Möglichkeiten für eine Patenschaft: Via Dauerauftrag auf die obige Bankverbindung. Unterstützen Sie meine Arbeit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert