Drosten ohrfeigt Lauterbach und Wieler vor laufender Kamera Das neue Dechiffriert-Video – direkt von der Bundespressekonferenz

Hier geht es direkt zum Video.

Nachdem ich Annalena Baerbock, Jens Spahn, Markus Söder und Armin Laschet für Sie dechiffriert habe, legte ich eine Dechiffrier-Pause ein – denn solche Videos sind recht aufwändig zu machen. Dafür werden sie gerne gesehen – bis zu 250.000 Mal. Und nach der Bundespressekonferenz mit Spahn-Nachfolger Karl Lauterbach, RKI-Chef Lothar Wieler und dem Hofvirologen Christian Drosten konnte ich mich nicht zurückhalten. Die Veranstaltung schrie geradezu danach, „dechiffriert“ zu werden. Umso mehr, als der wendige Virologe dabei die beiden Herren aus der Regierung faktisch ohrfeigt – und die versammelte Hauptstadtpresse das entweder gar nicht bemerkt oder schamhaft verschweigt (bis auf einige wenige löbliche Ausnahmen). Dabei habe ich mich diesmal in dem Video darauf konzentriert, das zu tun, was eigentlich die Aufgabe jedes Journalisten wäre: Die Widersprüche in den Aussagen herauszuarbeiten.

Offen gestanden war ich selbst baff – denn beim ersten Ansehen stechen sie weitaus weniger ins Auge, als beim gründlichen Bearbeiten für das „Dechiffrieren“. Bemerkenswert wie immer auch die Einseitigkeit der Fragen. Den Kollegen kann es offenbar nicht streng genug sein. Ein Kollege klagte sogar, man gehe viel zu mild mit den „Ungeimpften“ um – surreale Szenen in der Bundespressekonferenz. Ich darf nicht nur wegen der 2G-Regel nicht in den Saal – meine Fragen werden auch im Online-Tool schlicht ignoriert. Dabei bin ich trotz meines Rauswurfs aus der Bundespressekonferenz noch Mitglied mit allen Rechten, weil mein Widerspruch aufschiebende Wirkung hat.

Sehen Sie sich hier das Video an.

Wichtiger Hinweis: Berichte wie dieser sind immer auch durch die Sichtweise des Autors subjektiv gefärbt. Ich bitte daher meine Leser wie immer, sich auch aus anderen Quellen mit anderer Herangehensweise zu informieren, um dann in Kenntnis verschiedener Sichtweisen selbst ein Urteil zu fällen.

david

Bild; Shutterstock
Text: br

mehr zum Thema auf reitschuster.de

Wer die Wahrheit sagt, braucht ein schnelles Pferd, besagt ein chinesisches Sprichwort. Meine Seite, erst im Dezember 2019 gestartet, hatte allein im Dezember 2021 mehr als 50 Millionen Klicks. Und sie hat mächtige Feinde. Ihre Hilfe ist deshalb besonders wertvoll! Mit jedem Euro setzen Sie ein Zeichen, ärgern gebühren-gepolsterte “Haltungs-Journalisten” und leisten einen wichtigen Beitrag, Journalismus ohne Belehrung und ohne Ideologie zu fördern – und millionenfach zu verbreiten. Ganz herzlichen Dank!  
Meine Bankverbindung: DE70 6003 0100 0012 5710 24, BIC: BHBADES1XXX.
Mein Paypal-Konto: Paypal.me/breitschuster.
Bitcoin: Empfängerschlüssel auf Anfrage.
Möglichkeiten für eine Patenschaft finden Sie hier. Unterstützen Sie meine Arbeit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.