Flammender Appell von Chef-Kinderarzt gegen Schulschließungen Mediziner spricht Klartext

Mit einem kritischen Video und einem flammenden Appell, die Schulen nicht zu schließen, hat Sven Armbrust, der Chef der Neubrandenburger Kinderklinik, deutschlandweit für Wirbel gesorgt. Binnen weniger Tage haben Hunderttausende seinen Corona-Vortrag bei einer Veranstaltung des Kreiselternrates angesehen. Kinder seien keine Treiber der Pandemie, so eine seiner Kernthesen. Und sowohl Masken als auch Tests würden vor allem an Grundschulen mehr Schaden anrichten als Nutzen bringen, so Armbrust. Gestützt auf Daten, Studien und Erfahrungen aus seiner Berufspraxis in der Klinik, gab der Mediziner in dem Streifen seine ganz persönlichen Ratschläge. Dazu, wie man an Schulen am besten mit Corona umgeht. Armbrust sparte auch nicht mit Kritik daran, wie die Politik in der Krise agiert. Anzusehen ist das Video hier:

Nach seinem Video wurde der Mediziner heftig attackiert. In einem Interview mit dem „Nordkurier“ holte er jetzt zur Gegenattacke aus. Die Regionalzeitung aus Neubrandenburg fällt nicht zuletzt jetzt in der Krise dadurch auf, dass sie Journalismus vom Feinsten betreibt statt Framing und ausgewogen und kritisch berichtet – so wie man sich das von vielen anderen Medien vergebens wünscht.

„Das Echo ist gewaltig. In den sozialen Netzwerken verteilte sich das Video wie ein Lauffeuer – nicht immer zur Freude des Kinderarztes“, schreibt die Zeitung: „Während auch renommierte Forscher wie der Virologe Klaus Stöhr auf Armbrust verwiesen, kursieren willkürliche Aus- und Zusammenschnitte des Videos auch in Kreisen von Verschwörungstheoretikern.“ Armbrust fühlt sich hier missbräuchlich zitiert und prüft laut Nordkurier auch juristische Schritte.

Von Kollegen gab es dem Bericht zufolge viel Lob für den Kinderarzt. Aber auch heftige Angriffe. Der Greifswalder Kindermediziner Dr. Andreas Michel, Vorsitzender des Berufsverbandes der Kinder- und Jugendärzte in MV (BVKJ) sprach angesichts von Armbrusts Aussagen von „Wahnsinn”. Er prognostizierte, dass eine dritte Corona-Welle maßgeblich von Kindern ausgehen könne und verwies auf vier positive Tests bei Kindergartenkindern in seiner eigenen Praxis. Wie er daraus Verallgemeinerungen ableitet, blieb jedoch nicht schlüssig. Michel verwies darauf, dass auch Kinder von schweren Verläufen der Covid19-Erkrankung betroffen sein könnten. Auch das ist unbestritten. Blickt man aber in die Zahlen von „Statista“, so sieht man, dass in Deutschland seit Beginn der Pandemie acht Kinder im Alter von unter 10 Jahren verstorben sind. Bei den 10- bis 19-Jährigen sind es drei. Das heißt, insgesamt sind 11 Kinder und Jugendliche an oder mit Corona gestorben. So tragisch jeder einzelne Fall ist – statistisch ist das nicht relevant. (Stand: 23. März 2021)

Kein Anstieg

Klinik-Chef Armbrust widersprach seinem Kollegen im Interview mit dem Nordkurier denn auch entschieden. Auf Basis der vorliegenden Studien und Daten könne er Michels Position nicht nachvollziehen und bleibe bei seiner Einschätzung, so der Chefarzt: „Wir sehen keinen Anstieg von schwer erkrankten Kindern in den Kinderkliniken.” Er räumt ein, dass die Zahl der gemeldeten Infektionen zuletzt gestiegen sei. Das sei aber auch darauf zurückzuführen, dass seit zwei Wochen eine Massen-Test-Strategie an Schulen im Land ausgerollt werde.

In seinem Vortrag hatte Armbrust gewarnt, man dürfe sich von der „Macht der kleinen Zahlen” nicht täuschen lassen. Trotz massiv gesteigerter Testzahlen seien im Kreis Mecklenburgische Seenplatte in den vergangenen zwei Wochen gerade einmal 15 Kinder positiv getestet worden, so der Arzt im Nordkurier: „Ein einzelner positiver Test gibt aber keine Auskunft über die Infektiosität des einzelnen Betroffenen. Weder ist es, meines Wissens, in den letzten zwei Wochen im Zusammenhang mit Schulkindern zu einem relevanten Cluster oder einem daraus resultierenden Hotspot an den Schulen oder in einer bestimmten Region in Mecklenburg-Vorpommern gekommen.” Die verwendeten Schnelltests können laut dem Chefarzt zwar dazu beitragen, dass solche Cluster erkannt werden, doch selbst das Robert-Koch-Institut (RKI) verweist auf ihre geringe Aussagekraft für den Einzelfall. „… wenn unter den Getesteten nur wenige Personen tatsächlich infiziert sind, dann sind positive Testresultate unzuverlässig”, heißt es in einem Papier des Instituts.

Armbrust beharrt in dem Zeitungsinterview auf seiner Meinung, dass Grundschulen im Präsenzunterricht bleiben sollten. Und zwar ohne Zwang zur Maske und ohne Massentests. „Aufgrund der weiterhin geringen Inzidenz von Corona-positiven Kindern, bezogen auf die Gesamtzahl der Kinder in Mecklenburg-Vorpommern, ist damit zu rechnen, dass viele Kinder ohne Not falsch positiv getestet werden. Mit den entsprechenden Konsequenzen: Absonderung, Quarantänisierung und nachfolgend auch Stigmatisierung. Die Auswirkungen dieser Konsequenzen sehe ich in meiner Klinik täglich”, sagte Armbrust dem Nordkurier.

Sollte die Politik dennoch an ihrer Strategie mit Massentests festhalten, müssten Eltern die Möglichkeit erhalten, ihre Kinder zu Hause zu testen, damit es nicht sofort in der ganzen Klasse bekannt werde, wenn bei jemandem der Test positiv ausfalle. Da bei Schnelltests 50 Prozent der positiven Ergebnisse falsch ausfallen, wie RKI-Chef Wieler am Freitag auf der Bundespressekonferenz auf meine Frage hin einräumte, müsste nach Ansicht von Armbrust nach einem positiven Schnelltest schnellstmöglich ein PCR-Test folgen, „um ein sicheres Ergebnis zu haben, damit das Kind bei Negativtestung am nächsten Tag sofort wieder die Schule besuchen kann.” Aus den Reaktionen von Eltern wisse er aber, so Armbrust zum Nordkurier, dass dies nicht klappe.


[themoneytizer id=“57085-3″]

Bild: eMVau100/Screenshot/Youtube
Text: br

[themoneytizer id=“57085-2″]

[themoneytizer id=“57085-1″]

Wer die Wahrheit sagt, braucht ein schnelles Pferd, besagt ein chinesisches Sprichwort. In Deutschland 2021 braucht man dafür eher einen guten Anwalt.

Meine Seite, erst im Dezember 2019 gestartet, hatte allein im Mai 2021  17,5 Millionen Klicks. Und sie hat mächtige Feinde. ARD-Chef-“Faktenfinder” Gensing hat mich verklagt. Immer wieder gibt es Abmahnungen, etwa von linken Aktivisten. Ihre Hilfe ist deshalb besonders wertvoll! Mit jedem Euro setzen Sie ein Zeichen, ärgern gebühren-gepolsterte “Haltungs-Journalisten” und leisten einen wichtigen Beitrag, Journalismus ohne Belehrung und ohne Ideologie zu fördern – und millionenfach zu verbreiten. Ganz herzlichen Dank!


Meine neue Bankverbindung: Bankhaus Bauer, DE70 6003 0100 0012 5710 24, BIC: BHBADES1XXX (das alte Konto bei N26 wurde gekündigt).


Mein Paypal-Konto: Paypal.me/breitschuster.


Bitcoin: Empfängerschlüssel auf Anfrage.


Möglichkeiten für eine Patenschaft finden Sie hier.

 

Unterstützen Sie meine Arbeit
Abonnieren
Benachrichtigen Sie mich bei
75 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
STEFFEN Hahn
4 Monate zuvor

Bravo, sehe ich als Mediziner genau so.
Unterm Strich was Prof. Bhakdi seit einem Jahr versucht zu erklären .
Der Kollateralschaden wird unermesslich sein.

Reinhard Benditte
4 Monate zuvor

Hervorragender Beitrag – vielen Dank. Meine Tochter lebt in Florida und Gott sei Dank koennen unser Enkelsohn (Grundschule) und unsere Enkeltochter (Kindergarten) seit Oktober 2020 regelmaessig zum Unterricht bzw. Kindergarten gehen!

Martin
4 Monate zuvor

Ich glaube es ist mittlerweile viel zu spät für solche Vorträge. Er erzählt ja nix neues ( Bhakdi, Wodarg …). Für mich sieht das nach dem verzweifelten Versuch aus sich noch ehrlich zu machen. Er geht ja nicht mal auf die eigentlichen Probleme ein. Falsche Tests, falsche Totenscheine, falsche Inzidenz. Wenn der ganze Schwindel öffentlich gemacht wird geht kein Mensch mehr zum Arzt. Hätte Sven seinen Vortrag vor 10 Monaten gehalten dann hätte ich Ihn vielleicht ernst nehmen können!

Hans-Hasso Stamer
Antwort an  Martin
4 Monate zuvor

Das sehe ich differenzierter. Sicher, alle Zahlen sind falsch. Sicher, mit Angst wird Politik gemacht. Aber: es gibt viele Infizierte, wenn auch weniger. Es gibt Tote, es gibt Langzeitschäden, wenn auch weniger als behauptet. Es ist eine instrumentalisierte, aber nichts desto trotz ernste Pandemie.

Dem Volk, dem großen Lümmel, wird mal wieder nichts zugetraut. Es wird vera.. wie immer. Man verlässt sich lieber auf die Lüge anstatt auf die Wahrheit. Aber das ist keine Grippe mit ein paar Toten bei stark Vorgeschädigten. Es gibt große Personengruppen, bei denen kann man sagen: wenn die Corona bekommen, sind sie tot. Ältere Asthmatiker, Zuckerkranke. Allein in Brandenburg gibt es jedes Jahr 15400 neue Krebskranke. Zwei Drittel von Ihnen dürften älter als 65 sein. Wenn die Corona bekommen, ist es aus – mit hoher Wahrscheinlichkeit.

Die Regierung macht Panik, hier wird oft verharmlost. Ich bin gegen beide Extreme. Für einen jungen Menschen mag Corona nicht sehr bedrohlich sein und es ist gar keine Frage, dass der Lockdown nicht nur nutzlos, sondern kontraproduktiv ist und die Maskenpflicht teilweise übertrieben. Die Maßnahmen sind insgesamt eine Katastrophe. Aber trotzdem ist Corona gefährlich. Long Covid ist keine Medienerfindung und auch keine Ausnahme, eta 20% der Erkrankten leider später daran.

Der eigentliche Skandal ist, dass die Entscheider immer noch nicht begriffen haben, dass man mit der Erkrankung leben muss. Das muss die Gesellschaft lernen. Aber unser Regierung begreift es nicht.

Arne Ausländer
Antwort an  Hans-Hasso Stamer
4 Monate zuvor

„Long Covid ist keine Medienerfindung“ – nach einem Jahr der „neuen Krankheit“? Welche verläßlichen Nachrichten aus der Zukunft gibt es dazu? Oder bezieht es sich auf die banale Tatsache, daß es manchmal Wochen oder Monate dauert, bis eine schwere Krankheit völlig ausgeheilt ist? Denn dann wäre es ja eben doch eine „Medienerfindung“ – dies mit einem solchen Label zu versehen.

Es geht nicht um Gesundheit.

Es mag sehr wohl Gesundheitsaspekte geben, die ernstgenommen werden müssen. Dafür haben wir – seit langem – ein Gesundheitswesen, das trotz aller Bemühungen noch nicht vollständig ruiniert ist.

Auch wegen unserer Gesundheit brauchen wir die Rückkehr zu Normalität.
Möglichst bald. Und ohne faule Kompromisse.

Werner Mattes
4 Monate zuvor

Anstieg, 3te Welle, ..sofort aufhören, da ist nichts da draußen wirklich nichts, höchstens eine kriminelle Verbrecherbande die uns entrechten und und entmenschlichen wollen- um dann anschließend über weitere Nano-Bot-Impfungen und Gehirnchips uns fernsteuern wollen wie ein Kinderspielzeug mit Batteriebetrieb und Funkfernsteuerung! Alles andere – wenn wir mit offenen Augen durch die Welt gehen ist unlogisch, eine derart gefährliche Viruserkrankung die völlig unsichtbar für uns alle abläuft kann es nicht geben. Aber Augen auf und Nachdenken ist nicht mehr geläufig in unserer Gesellschaft, wenn ich diese Pseudomütter mit ihren Kinderwägen die sie durch die Gegend schieben sehe und dass sie die ganze Zeit nur auf ihr „Kästchen“ starren ist schon ein Zeugnis des Geistigen Verfalls. Oder gestern in Sinsheim, als diese doofe Polizeibürschchen Herrn Haintz gegenüber aufmuckte dass das Maskentragen in der Stadt vorgeschrieben sei wobei belegt werden konnte dass diese Verordnung bereits mit 31.01.21 ausgelaufen war. Es grassiert nur noch die Blödheit und die Primitivität! Wir werden versklavt, gechippt, dressiert, unser Antlitz wird 24h unter Masken verborgen werden, und das nur weil immer noch Dreiviertel der Gliederpuppen die da draußen herumschwirren ihr Hirn wahrscheinlich mit Fastfood vergiftet haben. Da hat der Rest von Vernünftigen wohl keine Chance mehr, wenn nicht noch ein Wunder geschieht!?

Manfred Schuermann
4 Monate zuvor

Es fehlt noch an Menschen, die den Familiengerichten einheizen:
https://vimeo.com/528113098
Dazu das Material in der Infobox zum Video: https://filehorst.de/d/dCroehbg
Mit freundlichen Grüßen

Cato
4 Monate zuvor

Natürlich sind Kinder keine Pandemietreiber. Ja, es mag das Virus geben. Ja, es mag auch für manche tödlich sein, wie dies bei anderen Viren auch der Fall ist. Ja, es mag auch aus einem Labor stammen. Es ändert aber nichts daran, dass dieses Virus bleiben wird. Die Disussion muss sich vielmehr auf die versuchte Nutzung der herbeigetesteten Corona-Krise zwecks Errichtung einer Hygiene- und ökofaschisten Diktatur mit grünem Etikett richten. Kindner ohne Maske und ein Ende des Testwahnsinns kann es nicht mehr geben, wenn dieser weltweite Putsch nicht jetzt beendet wird. Und Deutschland spielt eine Schlüssetolle.

Cato
Antwort an  Cato
4 Monate zuvor

Edit Typo: Schlüsserolle

Christian M
Antwort an  Cato
4 Monate zuvor
Jogi Sonnenschein
4 Monate zuvor

Einige haben es immer noch nicht begriffen. Es kann sich zu Wort melden, wer will. Einwohner können demonstrieren oder unzufrieden mit den chaotischen Reglungen sein, die CDU/CSU unter 20 % sein, die ziehen das Ding durch. Wenn die Wahlprozente nicht reichen, werden sie den nächsten Joker ziehen. Im Gegenteil, wenn du denkst, es geht nicht mehr, kommt die nächste verrücktere Anordnung her. Solange die Kaiserin noch kaisert wird sich nichts ändern. Nun macht sie ja schon „nackt“ weiter.

Zuletzt bearbeitet 4 Monate zuvor von Jogi Sonnenschein
Gerd Wirtz
Antwort an  Jogi Sonnenschein
4 Monate zuvor

Treffer! Schade, dass ich dafür nur einen Daumen geben kann!

Facherfahrener
Antwort an  Jogi Sonnenschein
4 Monate zuvor

Wenn Söder kommt, wirds besser (kleiner Scherz).
Ist jemandem aufgefallen?
Vor einigen Tagen wurden die Zahlen von Wieler nachgerechnet, und festgestellt, dass die Zahlen
exakt den 5% Falschtestungen entspricht.

Nicht mal 24h später fing Wieler an die Zahlen anzuheben.
Nach vier Monaten (Hausarrest) steigen die Zahlen höher als – vor Hausarrest. WIE GEHT DAS ??

Haben die Infektionszahlen gar nichts mit dem gesellschaftlichem Zusammenleben zu tun ????
Es scheint so!!

karlo
Antwort an  Jogi Sonnenschein
4 Monate zuvor

Nur merkels ende bringt die wende

unwichtige Person
4 Monate zuvor

Scheinbar sind die normal denkenden Menschen,wie dieser nette Kinderarzt ,eine ernste Bedrohung für die Politik?

Ete
4 Monate zuvor

Coronaleugner und Nazi – mindestens. Das wird man diesem Mann wieder andichten. Dieser Vortrag hat nochmal sehr anschaulich gezeigt, wie schwachsinnig diese ganzen Maßnahmen sind.

Otto Fischer
4 Monate zuvor

Roth und Merkel haben nur ein Ziel: Deutschland verrecke. Die deutsche Bevölkerung ist mittlerweile so blöd, das man denen alles erzählen kann.
Merkel ist Göttlich und unantastbar, das glaubte Honecker und Hitler auch.
Wann kommt der Scheiterhaufen für diese Person? Ich liefere das Holz, weil bei Kindern hört der „Spaß“ auf, es reicht!!

e.p.
4 Monate zuvor

….früher galt der Slogan von Staat und Kirche :Ihr haltet sie dumm,wir halten sie arm.Nun hat der Staat den Part der Kirche mit übernommen.Mit dem Land der Dichter und Denker ist es nun entgültig vorbei.
Wir sind nun bald auf dem intellektuellen Niveau der Bundestagsabgeordneten mit Studienabbrüchen und falschen Doktortiteln und hängen uns bei den PISA-Studien die roten Laternen an die Ärsche……

….

Birgit Düsseldorf
4 Monate zuvor

Ob die Maske Kinder vor Viren oder Infektionen schützt wird bezweifelt. Offensichtlich ist, dass die Maske bei Kindern physische und psychische Schäden verursacht. Physisch: sie erschwert die Atmung, sie schränkt die Sicht ein, das vermindert die Bewegungsfreude. Die Kommunikation mit Lehrer oder Schülern ist erschwert, da man kaum etwas versteht. Erstklässler lernen kaum die Aussprache (daher sind schon Sozialarbeiter und Logopäden in Schulen). Das reduziert den Wortschatz und das Ausdrucksvermögen. Und psychisch: die Kinder fühlen sich als Gefahr für sämtliche Mitmenschen und ihre Großeltern. Kinder mobben / denunzieren sich „XY hat keine Maske auf“. Das ist das Gegenteil von Empathie, Mitgefühl, Sozialkompetenz. Weitere Folge: die Kinder werden aggressiver verbal und körperlich. Das ist Kindeswohlgefährdung seit 12 Monaten. Die Testerei wird es verschlimmern.

Karl
Antwort an  Birgit Düsseldorf
4 Monate zuvor

Das sind die Kinder,die ein totalitäres System braucht. Die sollen kein Hinterfragen mehr lernen. Es gab einmal ein System, in dem Kinder ihre Eltern töteten.

Arne Ausländer
Antwort an  Birgit Düsseldorf
4 Monate zuvor

Vorwärts auf dem Weg zum Transhumanismus, zur Abschaffung des „alten“ Menschen!
Maschinen sind die Vorbilder der Zukunft!

Zack
4 Monate zuvor

Nicht auszudenken: Kinder, die von anderen Kindern gemieden, von fremden Eltern möglicherweise beschimpft werden! Der Schule verwiesen, von ihren Freunden für „Mörder“ gehalten werden! Diese Kleinen erholen sich nie wieder von ihrem Trauma!!

Brigitte R.
Antwort an  Zack
4 Monate zuvor

Die Kinder sind wirklich zu bedauern. Erst vor kurzem beim Einkaufen habe ich erlebt wie eine Mutter ihr Kind ständig anhielt zum Abstand halten, den Sitz der Maske kontrollierte und dem Kind eingeredet hat, dass es eine Gefahr darstellt. Dieses Kind ist später bestimmt Patient beim Psychotherapeuten.

Exfunktionär
Antwort an  Zack
4 Monate zuvor

Unserer Tochter wurde von der Mutter ihrer besten Freundin (eigentlich sind wir mit Mutter und Vater der kleinen auch befreundet) verboten, diese zur Begrüßung zu umarmen. Beide Kinder verstanden es nicht. Antwort der Mutter: „Ihr wollt doch nicht, dass Oma und Opa sterben!“ — Und wieder ein regierungsamtlicher Keil in Freundschaften getrieben.

reiner
4 Monate zuvor

komisch ist,dass alle vernünftigen argumente oder personen,die diesen wahnsinn nicht mehr mit machen wollen als verschwörer tituliert werden.ganz sicher wird es so sein,dass ausschließlich entweder lobbyisten von der pharmaindustrie oder deren handlanger die ärzte daran beteiligt sein müssen. rationale entscheidungen gibt es weder aus dem kanzleramt mit ihren 16 vasallen oder den hofschranzen aus dem fernsehen,wie lauterbach,ullrich oder janssens zu hören.es kann doch nicht angehen,dass nur die ärzte recht haben sollen,die im fernsehen dauerschleifen drehen.das stinkt zum himmel und müßte selbst den dümmsten michel auffallen.hoffe,dass es ein dauerbombademont gegen diese kanalien gibt,die ruinieren sich und die gesellschaft mit ihren unsinnigen thesen.

Zack
Antwort an  reiner
4 Monate zuvor

Wir sind die“Verschwörungstheoretiker“, DIE sind die Verschwörer! ????

MaZe
Antwort an  Zack
4 Monate zuvor

Schön auf den Punkt gebracht!
Wenn ich von Klaus Schwab erzähle, denken erst alle er wäre ein Verschwörungstheoretiker. Ich sage dann immer, nein er ist der Verschwörer! Und..
„Schauen Sie sich sein Buch the great reset an, dass ist fast schon mein Kampf in Neuzeit!“ Ich glaube aber die wenigsten schauen dann wirklich nach. Meinen Mund es zu verbreiten werde ich nie halten!

Gabriele
4 Monate zuvor

Armbrust fühlt sich hier missbräuchlich zitiert und prüft laut Nordkurier auch juristische Schritte.“

Ich will es dem Doktor nicht verübeln, denn scheinbar ist es schon für Ärzte in seiner Position gefährlich, Lob von der falschen Seite zu bekommen.

Michel, der ihn kritisiert, fordert das hier:

https://www.ndr.de/nachrichten/mecklenburg-vorpommern/Kinderaerzte-in-MV-fordern-verpflichtende-Corona-Tests-an-Schulen,coronavirus4726.html

Gabriele
Antwort an  Gabriele
4 Monate zuvor

auch der Norden hat so seine Scharfmacher aus der UNI, Berater der Landesregierung. Mir graut vor den Leuten:

https://www.nordkurier.de/mecklenburg-vorpommern/greifswalder-experte-sieht-grosse-gefahr-fuer-dritte-corona-welle-2442543802

Zack
Antwort an  Gabriele
4 Monate zuvor

Dass es schädlich ist, Lob von der “ falschen Seite “ zu bekommen, ist jetzt nun wirklich nichts neues..

John
4 Monate zuvor

Man sollte einfach das Kanzleramt schließen, den Schlüssel wegwerfen, die Penner einmauern oder in Beton gießen wie den Reaktor in Tschernobyl und dann zum Alltag zurückkehren. Dürfte die effektivste „Schließung“ sein um den Wahnsinn zu beenden 😉

Kristin
Antwort an  John
4 Monate zuvor

Jetzt verstehe ich warum ein Teil der Bevölkerung nach Lockdown schreit. 😀

Georg Bauer
4 Monate zuvor

Selbst hier wird der PCR- Test nicht kritisch unter die Lupe genommen. Die Politik benutzt diesen, um ein ganzes Land ohne Not in Angst zu versetzen. Wehe den Verantwortlichen, wenn sich der Wind dreht. Und damit meine ich nicht allein Merkel, Spahn, Söder, Eskens, Lauterbach u.s.w., sondern die ganze ergebene Medienmeute, die ohne Sinn und Verstand ein totalitäres Deutschland herbeischreibt und berichtet.

John
Antwort an  Georg Bauer
4 Monate zuvor

Ja die Schmierfinken und Moderationspuppen dürften wohl keinen „Burggraben“ als Schutz um ihr bescheidenes Anwesen haben und ein leichtes Ziel abgeben. Eigentlich müsste man so wie in „Sie leben“die Sender zerstören und der Spuk wäre vorbei, oder so wie bei „V wie Vendetta“ einen Sender kapern…

Frank Mayerl
Antwort an  John
4 Monate zuvor

Die reden sich dann alle fleißig raus, so nach dem Motto „wir alle sind böse getäuscht worden und wir konnten das ja nicht wissen, wir sind ja keine Wissentschaftler“. Politiker können gut reden, auch wenn das nur großer Mist und Lüge ist was da aus deren Mund kommt. Das Problem ist, dass der einfache Bürger immer wieder auf die Idioten hereinfällt.

Manne G.
Antwort an  Georg Bauer
4 Monate zuvor

Einfacher kommt man nicht zu Testzahlen – und die „Kleinen“ gewöhnen sich schon mal an die Dauerüberwachung! Der Coronatest in der Zahnpasta – mit den gelben Streifen! Was letztlich das Ziel ist – der digitale Gesundheitspass! Es ist so irre – man findet keine Worte mehr dafür!

Sybille
Antwort an  Georg Bauer
4 Monate zuvor

Wehe den Verantwortlichen…..die Zeit danach wird kommen und dann muss nicht nur die sogenannte erste Garde abgesetzt werden wie bei Ceausescu sondern es müssen ALLE Verantwortlichen dieses Wahnsinns zur Rechenschaft gezogen werden: Schulleiter, Ministerialdirigenten, Landräte, furchtbare Juristen, ach da fallen uns sicherlich noch mehr ein.

querleser
Antwort an  Georg Bauer
4 Monate zuvor

Georg Bauer: /// Durch die Nicht-Hinterfragung des PCR-Tests wird die Lüge wird immer mehr zur Wahrheit. Deshalb muss immer wieder darauf hingewiesen werden, dass ein positiver PCR-Test NICHT mit „infiziert“ gleichzusetzen ist und schon gar nicht krank bedeutet.

Grippe
Antwort an  Georg Bauer
4 Monate zuvor

Diese so genannten Repressetanten sollten sich nicht in Sicherheit wiegen. Es könnte gefährlich werden. Wie lange wird dir Bevölkerung noch mit gehen?

Zuletzt bearbeitet 4 Monate zuvor von Grippe
Marion
4 Monate zuvor

ich habe seinen Vortrag schon gehört und auch an zwei befreundete Lehrereinnen weiter geleitet. Exzellent. Warum der Mann so nieder gemacht wird ist klar, es passt nicht ins Narrativ. Wenn die Menschen begreifen müssen, dass sie einer Lüge aufsitzen, dann schlagen sie umn sich, so wie neulich der alte Mann im ALDI, der auch vehemt bei seiner Meinung bleiben wollte, dass die Kinder an allem schuld sind- manche wollen es einfach nicht begreifen

Manuela
Antwort an  Marion
4 Monate zuvor

Es ist doch ganz deutlich zu erkennen, daß nachdem die alten Menschen in den Heimen abgespritzt worden sind, jetzt der Focus auf die Kinder gelegt wird. Im Sommer werden die Imfungen für Kinder für unumgänglich dargestellt. „Ohne Impfungen an Kindern, so wird das Narrativ lauten, könne es kein Zurück zur Normalität geben.“ Dann ist bei mir endgültig Schluss, wenn diese Bande sich an den Kindern vergreift und die Generation Smartphone die Kinder persönlich mit dem SUV zum Impfen fährt, weil man doch so gerne nach Malle fliegen möchte.

Zack
Antwort an  Manuela
4 Monate zuvor

Normalerweise brauchen Sie die Kinder noch zum arbeiten… ????

karlo
Antwort an  Zack
4 Monate zuvor

Nicht bei industrie 4.0. Frag klaus schwab

Velofuchs
Antwort an  Marion
4 Monate zuvor

Ich fand seinen besonnenen Beitrag ebenfalls sehr gut. Habe ihn heute früh gesehen und dachte, der könnte so etwas wie ein Türöffner sein. U.a. verweist er auch auf Schweden.

Ärzte und Politiker, hört euch diese Rede an und schaut unvoreingenommen auf die Skandinavier und andere mutige Länder und verschont uns endlich mit euren vollkommen verirrten Panikstrategien.
Ihr fahrt unser Land und den gesellschaftlichen Zusammenhalt ansonsten endgültig an die Wand.

Heidi M.
Antwort an  Velofuchs
4 Monate zuvor

Ich fand seinen Vortrag auch wohltuend sachlich und unaufgeregt. Es sind diese Leute, die trotz ihrer Kompetenz und ihrer Argumente nicht gehört werden „da ganz oben“ – warum, wissen wir alle: sie passen nicht ins Narrativ, schüren keine Angst, wollen mit Fakten die Augen öffnen. Das ist ganz klar nicht gewollt. Stattdessen setzt man lieber auf Panik-Artikel im Spiegel! In den Kommunen findet man sehr viele solcher klugen Köpfe, leider behalten dennoch viele ihr Wissen und ihre Meinung für sich. Eben aus Angst, weil die auch in der Weise geschürt wird, diffamiert und ausgegrenzt zu werden. Ein Teufelskreis!

Velofuchs
Antwort an  Heidi M.
4 Monate zuvor

Ich kann mich erinnern, dass Lindner vor ein paar Monaten sagte: „Der schwedische Weg ist verbrannt.“
Warum hat er das gesagt? Aus Angst davor, dass er am nächsten Tag in der Presse verprügelt wird. Trotz Kenntnis der Zahlen. Wie rückgratlos!
Manchmal wünsche ich mir kantige, selbstdenkende Staatsmänner wie Helmut Schmidt zurück. Ich kann mir vorstellen, der hätte schon ganz am Anfang zu seinen Mitarbeitern geknurrt: „Wieso liegen nicht alle(!) Studien und Stellungnahmen unserer besten Wissenschaftler auf meinem Tisch? Auch von Wodarg, Bhakdi und die anderen. Ist mir egal, was die Presse plärrt, her damit!“
Auch autoritär, aber von der besseren Art.

matthias
4 Monate zuvor

In der heutigen Zeit bewundere ich den Mut des Chefarztes.

Der Censor
Antwort an  matthias
4 Monate zuvor

Mal sehen, wie lange er noch ChA sein darf.

Tom
Antwort an  matthias
4 Monate zuvor

Ich auch – aber „Flammende Appelle“ interessieren das Regime nicht . Die Zeit der Appelle ist vorbei . Nur die Straße , wie 1989
könnte Freiheit bringen . Aber auch das ist vorbei : Demoverbot und Dauerlockdown , Tierarzt als Berater über Menschen , Desinformation und Treibjagd“gegen Rechts“, Game over . Rette sich wer kann !
Onkel Erich grüßt seine treuste Genossin von oben .

Exfunktionär
Antwort an  Tom
4 Monate zuvor

In Hannover wird mit massiver Androhung von Geldstrafen ein Versammlungsverbot über Ostern durchgesetzt. In der „DDR“ nannte man das „Verbot der Zusammenrottung“. Krönung: Es endet am 12.04. = Beginn des Ramadan!

Tom
Antwort an  Exfunktionär
4 Monate zuvor

Macht fassungslos !

Gabriele
4 Monate zuvor

Erst die dritte Welle herbeitesten – und ab in den Hardcore-Lockdown!

https://www.journalistenwatch.com/2021/03/29/erst-welle-hardcore/

Heidi M.
Antwort an  Gabriele
4 Monate zuvor

Klartext! Danke für den link!