Hurra! Die Seite ist wieder da! Umzug auf neuen Server

1000 Dank für Ihre Geduld! Heute Nacht ist mein Server endlich umgezogen! Trotz mehrerer Aufrüstungen ist er in den vergangenen Monaten immer wieder dem Ansturm nicht mehr Herr geworden und zusammengebrochen, Leser bekamen Fehlermeldung und die Ladezeiten der Seite waren manchmal eine Zumutung. Beim alten Provider war leider eine weitere „Aufrüstung“ nicht mehr möglich, der war an seine Grenzen gestoßen. Die einzige Alternative war der komplette Wechsel zu einem neuen Anbieter, der auch die millionenfachen Anrufe (allein im Oktober 3,2 Millionen) bewältigt. Ein erster Umzugsversuch in der Nacht auf Montag scheiterte – der „automatische Umzug“ funktionierte nicht.

Heute Nacht dann der manuelle Versuch. Mein Webmaster bat, auch ihn nicht anzukündigen – da auch hier ein Scheitern nicht ausgeschlossen war. Gegen 5.00 Uhr gab ich auf und meldete mich ab, während mein Webmaster, der unermüdliche und unglaublich kompetente Denis Kussmann von Kussmann & Kussmann, noch am Ball blieb: Er warnte, dass der Umzug bis 9 Uhr dauern könne. Um 7 Uhr dann der Wecker – und ich sah, dass mein Webmaster bereits um 5.48 Uhr den Umzug geschafft hatte – aber ohne die Aktivierungsmail an mein Postfach nicht weiterkam. Er hatte offenbar Mitleid mit mir und klingelte mich nicht aus den Federn um 5.48 Uhr, wie erbeten. Und schlief dann seinerseits ein. So stand ich um 7 Uhr vor dem fast fertigen Umzug – und vor der Aufgabe, die DNS-Einträge selbst zu modifizieren, oder Sie noch ein paar Stunden offline zu lassen. Ich entschied mich für die Operation am offenen Herzen. Wenn Sie diese Zeilen lesen können, hat es geklappt. Und ich kann ganz, ganz, aber wirklich ganz tief aufatmen! Zumindest die Anspannung ist wirklich so groß wie bei einer Operation!

Olympia-Gefühl

Ich bitte um Entschuldigung, dass ich Sie mit dieser Technik-Erzählung nerve. Aber es fühlt sich an wie ein kleiner Olympia-Sieg, wieder online zu sein, und noch dazu aus eigener Kraft. 1000 Dank allen, die mit Ihrem Interesse und Ihrer Unterstützung ermöglicht haben, dass die Seite erstens so viel gelesen wird und die Technik jetzt standhalten kann.

Morgen feiert die Seite ihren 1. Geburtstag. Den will ich mit Ihnen feiern! Lassen Sie sich überraschen! Und sehen Sie Rechtschreibfehler angesichts der sehr kurzen Nacht bitte nach. Ich bin dann mal wieder weg, muss schnell die Mail-Postfächer neu konfigurieren – sonst kommt Ihre Post nicht mehr an. Also nicht böse sein, wenn heute vielleicht weniger Artikel von mir erscheinen!

Herzlich
Ihr
Boris Reitschuster

PS: Als die Seite heute offline war, fühlte ich mich fast ein wenig wie amputiert. Die Seite und damit Sie, liebe Leserinnen und Leser, sind mir ans Herz gewachsen. Und ich habe von den vielen, vielen Zuschriften das Gefühl, dass das auch auf Gegenseitigkeit beruht! Das ist sehr motivierend und auch tröstlich in diesen Zeiten, in denen man sich zuweilen fragt, ob man selbst verrückt geworden ist oder die Welt. Ich bin sehr froh, dass sich so eine große, beeindruckende Lesergemeinschaft gebildet hat! Jedem von Ihnen ein herzliches Dankeschön!

PS: Als ich dachte, alles sei erledigt, stellte sich heraus, dass der Krimi weiterging. Der alte Server und der neue führten noch eine Weile ein Doppelleben, viele Leser kamen deshalb heute Vormittag gar nicht auf die Seite oder auf die alte. Das wurde klar, als ich gerade versuchte, noch zwei Stunden Schlaf nachzuholen. 1000 Dank meinem Web-Administrator Denis Kussmann und Ekaterina Quehl, die die Kuh vom Eis gebracht haben.

Bild: Yuliya Evstratenko/Shutterstock
Text: br

 

 

Abonnieren
Benachrichtigen Sie mich bei
106 Kommentare
Bewertung
Neueste Älteste
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
Hermann
3 Monate zuvor

Hallo Herr Reitschuster!

Irgendwie lässt mich ein Firefox nicht auf Ihre Seite, weil sie angeblich „unsicher“ ist.
Da kann ich nicht mal in der Mittagspause lesen…
Hier der klappt.

Frank Z.
3 Monate zuvor

Gott sei Dank!

Und, lieber Herr Reitschuster: auch wenn ich nicht weiß, wie Sie das alles hinkriegen: machen Sie bloß so weiter!

 

Rossi
3 Monate zuvor

Nein, was bin ich froh, dass Sie da sind. Lese seit Monaten keine andere Informationen, als die Ihrige. Versuche immer wieder Nachrichten über Fernseher und Radio. Leider muss ich immer wieder wegschalten. Auch die Mittagsgespräche in Radio B2. Könnte eigentlich nur heulen, wie einseitig und unkritisch informiert wird. Ganz schlimm ist es, bei Moderatoren, die ich für herausragende Persönlichkeiten gehalten habe, überhaupt keine kritische Stimme oder auch nur das kleinste Hinterfragen zu hören. Sievers, K.Klever, P.Gerster, Hayjali – selbst bei den Comediens wie Nuhr und Konsorten. Unfassbar, haben die alle eine einsame Insel im Mittelmeer? Aber dafür trennt sich die Spreu vom Weizen. Ein Hoch auf Lisa Fitz und Monika Gruber. Meine Hochachtung! So bin ich Ihnen sehr dankbar. Hoffe doch, dass auch weiter die finanzielle Unterstützung gewährleistet bleibt. Und wenn es auch nur regelmäßig kleine Beträge sind. Mach ich gerne. Mut und Weisheit und Gottes Segen.

Thomas Meyer
3 Monate zuvor

Guten Morgen Herr Reitsschuster,

ich hatte schon die Befürchtung, ihre Seite sei ‚angegriffen‘ worden, weil sie sicher einigen ein Dorn im Auge ist. Insofern habe ich mit den technischen Widrigkeiten durch den Umzug kein Problem, und hoffe, das Sie mir und allen anderen interessierten Lesern erhalten bleiben. Vielen Dank für ihre wertvolle Arbeit.

paul ehrlich
3 Monate zuvor

Lieber Boris,

heute scheint etwas nicht zu stimmen mit der Seite, u.a. wohl auch ein Problem mit dem Zertifikat.

Grüße aus Potsdam

Franz
3 Monate zuvor

Ganz großen Glueckwunsch. Machen Sie bitte weiter so. Es gibt kaum noch Journalismus, der den Namen verdient!

Rico
3 Monate zuvor

Hallo Herr Reitschuster,

erst einmal vielen Dank für Ihre unermüdliche Arbeit!

Da es hier im Beitrag um technische Sachen geht möchte ich hier noch etwas ergänzen.

Seit der Umstellung funktioniert der Referer, der von http auf https umleitet nicht mehr richtig. Das drückt sich so aus, dass bei der Eingabe von zB http://www.reitschuster.de oder nur reitschuster.de in der Adressleiste des Browsers man auf dieser Seite lande: https://www.rapidmail.de/servicedomain/www.reitschuster.de.

So, wie Sie das beschreiben, rocken Sie das alles selbst. Hut ab! Wenn Sie Hilfe benötigen, schreiben Sie mir eine Nachricht.

Cosmoslight Lotus
3 Monate zuvor

Viel Freude zum Geburtstag eurer Seite hier. Ich höre von der Korrespondenz bei euch auf den Sprachen Russisch und Hochdeutsch. Immer spannend sind eure Themen mit Erklärungen. Ich lese auch über andere Themen wie z.B. Die Bücher über WEDEN und über ca. 40 000 Jahre geschätzt werden Wissensquellen der Geschichte. Die uralten Wedische  Textschriften bilden die Grundlagen der indischen Veden , griechischen und römischen sowie germanischen Mythologien.

Hildegard Hardt
3 Monate zuvor

Herzlich Glückwunsch, lieber Herr Reitschuster. Jetzt wird mir auch klar, weshalb ich heute Vormittag einige Male die Meldung 404 erhielt und keinen Zugang hatte.

Viel Erfolg weiterhin und alles nur erdenklich Gute!
Ihre Hildegard Hardt

Holger Kammel
3 Monate zuvor

Ich bin von dem Bild über ihrem Beitrag fasziniert. Ein Ausdruck purer Lebensfreude. Das wünsche ich Ihnen, Herr Reitschuster,  und allen hiesigen Forenusern allen widrigen Umständen zum Trotz. Viel Erfolg weiterhin. Ich hoffe, der neue Server steht in Island.