Hurra! Die Seite ist wieder da! Umzug auf neuen Server

1000 Dank für Ihre Geduld! Heute Nacht ist mein Server endlich umgezogen! Trotz mehrerer Aufrüstungen ist er in den vergangenen Monaten immer wieder dem Ansturm nicht mehr Herr geworden und zusammengebrochen, Leser bekamen Fehlermeldung und die Ladezeiten der Seite waren manchmal eine Zumutung. Beim alten Provider war leider eine weitere „Aufrüstung“ nicht mehr möglich, der war an seine Grenzen gestoßen. Die einzige Alternative war der komplette Wechsel zu einem neuen Anbieter, der auch die millionenfachen Anrufe (allein im Oktober 3,2 Millionen) bewältigt. Ein erster Umzugsversuch in der Nacht auf Montag scheiterte – der „automatische Umzug“ funktionierte nicht.

Heute Nacht dann der manuelle Versuch. Mein Webmaster bat, auch ihn nicht anzukündigen – da auch hier ein Scheitern nicht ausgeschlossen war. Gegen 5.00 Uhr gab ich auf und meldete mich ab, während mein Webmaster, der unermüdliche und unglaublich kompetente Denis Kussmann von Kussmann & Kussmann, noch am Ball blieb: Er warnte, dass der Umzug bis 9 Uhr dauern könne. Um 7 Uhr dann der Wecker – und ich sah, dass mein Webmaster bereits um 5.48 Uhr den Umzug geschafft hatte – aber ohne die Aktivierungsmail an mein Postfach nicht weiterkam. Er hatte offenbar Mitleid mit mir und klingelte mich nicht aus den Federn um 5.48 Uhr, wie erbeten. Und schlief dann seinerseits ein. So stand ich um 7 Uhr vor dem fast fertigen Umzug – und vor der Aufgabe, die DNS-Einträge selbst zu modifizieren, oder Sie noch ein paar Stunden offline zu lassen. Ich entschied mich für die Operation am offenen Herzen. Wenn Sie diese Zeilen lesen können, hat es geklappt. Und ich kann ganz, ganz, aber wirklich ganz tief aufatmen! Zumindest die Anspannung ist wirklich so groß wie bei einer Operation!

Olympia-Gefühl

Ich bitte um Entschuldigung, dass ich Sie mit dieser Technik-Erzählung nerve. Aber es fühlt sich an wie ein kleiner Olympia-Sieg, wieder online zu sein, und noch dazu aus eigener Kraft. 1000 Dank allen, die mit Ihrem Interesse und Ihrer Unterstützung ermöglicht haben, dass die Seite erstens so viel gelesen wird und die Technik jetzt standhalten kann.

Morgen feiert die Seite ihren 1. Geburtstag. Den will ich mit Ihnen feiern! Lassen Sie sich überraschen! Und sehen Sie Rechtschreibfehler angesichts der sehr kurzen Nacht bitte nach. Ich bin dann mal wieder weg, muss schnell die Mail-Postfächer neu konfigurieren – sonst kommt Ihre Post nicht mehr an. Also nicht böse sein, wenn heute vielleicht weniger Artikel von mir erscheinen!

Herzlich
Ihr
Boris Reitschuster

PS: Als die Seite heute offline war, fühlte ich mich fast ein wenig wie amputiert. Die Seite und damit Sie, liebe Leserinnen und Leser, sind mir ans Herz gewachsen. Und ich habe von den vielen, vielen Zuschriften das Gefühl, dass das auch auf Gegenseitigkeit beruht! Das ist sehr motivierend und auch tröstlich in diesen Zeiten, in denen man sich zuweilen fragt, ob man selbst verrückt geworden ist oder die Welt. Ich bin sehr froh, dass sich so eine große, beeindruckende Lesergemeinschaft gebildet hat! Jedem von Ihnen ein herzliches Dankeschön!

PS: Als ich dachte, alles sei erledigt, stellte sich heraus, dass der Krimi weiterging. Der alte Server und der neue führten noch eine Weile ein Doppelleben, viele Leser kamen deshalb heute Vormittag gar nicht auf die Seite oder auf die alte. Das wurde klar, als ich gerade versuchte, noch zwei Stunden Schlaf nachzuholen. 1000 Dank meinem Web-Administrator Denis Kussmann und Ekaterina Quehl, die die Kuh vom Eis gebracht haben.

Bild: Yuliya Evstratenko/Shutterstock
Text: br
[themoneytizer id=“57085-1″]
[themoneytizer id=“57085-2″]
[themoneytizer id=“57085-3″]

 

 

Wer die Wahrheit sagt, braucht ein schnelles Pferd, besagt ein chinesisches Sprichwort. Meine Seite, erst im Dezember 2019 gestartet, hat inzwischen bis zu 53,7 Millionen Aufrufe – im Monat Und sie hat mächtige Feinde. Ihre Hilfe ist deshalb besonders wertvoll! Mit jedem Euro setzen Sie ein Zeichen, ärgern gebühren-gepolsterte “Haltungs-Journalisten” und leisten einen wichtigen Beitrag, Journalismus ohne Belehrung und ohne Ideologie zu fördern – und millionenfach zu verbreiten. Ganz herzlichen Dank!
Meine Bankverbindung (kostenlos und ohne jede Gebühr): Boris Reitschuster, IBAN  LT18 3190 0201 0000 1014, BIC: TEUALT22XXX (TeslaPay) oder IBAN DE70 6003 0100 0012 5710 24, BIC: BHBADES1XXX
Bitcoin: Empfängerschlüssel auf Anfrage.
Möglichkeiten für eine Patenschaft: Via Dauerauftrag auf die obige Bankverbindung. Unterstützen Sie meine Arbeit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.