Impfunfähigkeit? Die kann fast jeder für sich in Anspruch nehmen Unternehmer findet pfiffigen Ausweg

Der Unternehmer Markus Bönig will Menschen, die sich nicht impfen lassen möchten, aber auch nicht auf ihre im Grundgesetz eigentlich als „unveräußerlich“ verbrieften Grundrechte verzichten wollen, ein Schlupfloch aus dem Corona-Verordnungs-Dschungel anbieten: Weil offiziell niemand, der auch nur gegen einen der vielen Inhaltsstoffe der Vakzine allergisch ist, mit diesen geimpft werden kann, stellen Ärzte im Auftrag seiner Firma allen, die hier Bedenken haben, eine vorläufige Impfunfähigkeitsbescheinigung aus: Weil für Termine bei Allergologen heute lange Wartezeiten gelten, und nur diese mögliche Allergiegefahren zuverlässig ausschließen, sei eine solche vorläufige Bescheinigung geradezu geboten, so der findige Unternehmer. Und wer aus medizinischen Gründen nicht geimpft werden könne, der müsse nach den geltenden Regeln behandelt werden wie ein Geimpfter. Auf dieser Grundlage bekommt der Kunde, der eine solche Bescheinigung beantragt, dann auch Hinweise darauf, wie er sie verwenden könne und welche Rechtsgrundlage sie habe. So soll der Umgang mit 2G-Kontrolleuren oder etwa Arbeitgebern erleichtert werden, wenn diese Bedenken gegenüber der Bescheinigung haben.

Die Details finden Sie hier in meinem Interview mit Bönig – wie immer im zensurfreien Internet, statt auf den Zensur-Plattformen:

 

 

Bild: Mircea Moira/Shutterstock
Text: br

mehr zum Thema aus reitschuster.de

Wer die Wahrheit sagt, braucht ein schnelles Pferd, besagt ein chinesisches Sprichwort. Meine Seite, erst im Dezember 2019 gestartet, hat inzwischen bis zu 53,7 Millionen Aufrufe – im Monat. Und sie hat mächtige Feinde. Ihre Hilfe ist deshalb besonders wertvoll! Mit jedem Euro setzen Sie ein Zeichen, ärgern gebühren-gepolsterte “Haltungs-Journalisten” und leisten einen wichtigen Beitrag, Journalismus ohne Belehrung und ohne Ideologie zu fördern – und millionenfach zu verbreiten. Ganz herzlichen Dank!
Meine Bankverbindung (kostenlos und ohne jede Gebühr): Boris Reitschuster, IBAN  LT18 3190 0201 0000 1014, BIC: TEUALT22XXX (TeslaPay) oder IBAN DE30 6805 1207 0000 3701 71 Die alte Kontonummer, die auf 1024 endete, ist nur noch bis Dezember aktiv, da das Bankhaus Bauer das Konto leider kündigte (Details hier).
Bitcoin: Empfängerschlüssel auf Anfrage.
Möglichkeiten für eine Patenschaft: Via Dauerauftrag auf die obige Bankverbindung. Unterstützen Sie meine Arbeit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.