Ist das System Putin eine Alternative? Wie lebt es sich dort? INNENANSICHTEN AUS RUSSLAND

Manche Menschen in Deutschland sehen Wladimir Putin und sein System als eine Alternative zum westlichen – das, ohne jeden Zweifel, aktuell in vielerlei Hinsicht im Argen liegt. Beachtlich ist, dass diese Sympathien zeitgleich von ganz links kommen – gerade aus der Partei „Die Linke“ – und zugleich aus dem konservativen Lager. Auch unter Kritikern der Corona-Maßnahmen liebäugeln einige mit dem Kreml-Herren.

Umso wichtiger ist es, sich genauer anzusehen, was in Russland geschieht, und für welches Gesellschaftsmodell Putin steht. Ich will Ihnen mit einer Video-Reihe das System-Putin verständlicher machen. Und Ihnen auch interne Einblicke gewähren. Nach 16 Jahren in Moskau ist Russland und Osteuropa meine Kernkompetenz – weitaus mehr als alles, was mit Corona zu tun hat, wo ich nur ein kritischer Laie bin.

Im ersten Video der neuen Reihe erzähle ich von drei bewegenden Schicksalen von drei Frauen, die direkt mit dem System konfrontiert waren. So sehr ich die Zustände in Deutschland kritisiere und die deutsche Politik, so schlimm die Übergriffe von Behörden und die Aushöhlung der Grundrechte bei uns sind – so schockierend ist das Maß an Willkür und Gewalt, das in Russland vom eigenen Staat gegen die Bürger ausgeht. Ich finde es schrecklich, dass immer noch Menschen Unrecht gegen Unrecht aufwiegen. Kein Misstand in einem Land kann einen Missstand in einem anderen Land rechtfertigen.

Aber jetzt möchte ich Sie mitnehmen auf diese kurze und in meinen Augen sehr bewegende kurze Reise in die russische Realität – die so fern von unserer ist, dass man sie sich oft nicht vorstellen kann, wenn man sie nicht selbst erlebt hat. Hier geht es zu dem Video.

Das Leid in der Ukraine ist unermesslich. Es trifft auch viele Freunde von mir, weswegen es mich ganz besonders bewegt. Bitte helfen Sie den Menschen dort – hier finden Sie eine Übersicht, wie Sie helfen können. Einen guten Hinweis für Ihre Hilfe, die direkt bei konkreten Menschen ankommt, finden Sie in dem oben erwähnten Artikel von kath.net (ganz am Schluss, über diesen Link hier).

Bild: IRINA SHI/Shutterstock
Text: br

mehr zum Thema aus reitschuster.de

 

 

Wer die Wahrheit sagt, braucht ein schnelles Pferd, besagt ein chinesisches Sprichwort. Meine Seite, erst im Dezember 2019 gestartet, hat inzwischen bis zu 53,7 Millionen Aufrufe – im Monat Und sie hat mächtige Feinde. Ihre Hilfe ist deshalb besonders wertvoll! Mit jedem Euro setzen Sie ein Zeichen, ärgern gebühren-gepolsterte “Haltungs-Journalisten” und leisten einen wichtigen Beitrag, Journalismus ohne Belehrung und ohne Ideologie zu fördern – und millionenfach zu verbreiten. Ganz herzlichen Dank!
Meine Bankverbindung (kostenlos und ohne jede Gebühr): Boris Reitschuster, IBAN  LT18 3190 0201 0000 1014, BIC: TEUALT22XXX (TeslaPay) oder IBAN DE70 6003 0100 0012 5710 24, BIC: BHBADES1XXX
Bitcoin: Empfängerschlüssel auf Anfrage.
Möglichkeiten für eine Patenschaft: Via Dauerauftrag auf die obige Bankverbindung. Unterstützen Sie meine Arbeit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.