„Merkel hat Deutschland bewusst in eine Abhängigkeit von Russland und China geführt“ Schwere Vorwürfe von Ex-Verfassungsschutz-Chef

Es ist ein beunruhigender Text, den der ehemalige oberste Verfassungsschützer der Bundesrepublik, Hans-Georg Maaßen, auf Gettr, der zensurfreien Alternative zu Twitter, Facebook & Co., veröffentlicht hat:

Merkel hat Deutschland bewusst in eine Abhängigkeit von Russland und China geführt. Ganz besonders deutlich wurde es, wie sie wider alle Vernunft im Alleingang Huawei beim 5G-Netz beauftragen wollte. Wenn es zu einer Taiwan-Krise kommen sollte, werden wir die Konsequenzen aus der chinesischen Abhängigkeit spüren. Es zeugt von radikaler Realitätsverweigerung, dass es bis vor kurzem noch CDU-Funktionäre gab, die dieser Frau huldigten, sie zur Ehrenvorsitzenden machen oder eine Stiftung nach ihr benennen wollten. Es wäre gut, wenn Merkel aus der CDU austreten würde, sie hat die Partei nur für ihre eigenen politischen Zwecke missbraucht.

Details zu Merkels verheerendem Wirken zugunsten Moskaus zählte erst kürzlich der frühere Vize-Chef der Unions-Bundestagsfraktion Arnold Vaatz auf (siehe hier).

Merkel sagt ja von sich selbst, dass sie alles vom Ende her denkt. Wenn man nun betrachtet, wie sehr sie die Bundesrepublik abhängig machte von Russland, in dem ein ehemaliger KGB-Offizier Staatschef ist, und vom kommunistischen China, stellt sich die Frage: Wie konnte es so weit kommen? Ein Schelm, wer Böses dabei denkt, dass Merkels Vater Horst Kasner eng mit einer KGB-Vorfeldorganisation verbunden war. Kasner, der als überzeugter Kommunist aus der Bundesrepublik in die DDR übersiedelte, war zwar Pfarrer, aber eng mit dem DDR-System verbandelt. Er galt als einer der Begründer der systemtreuen „Kirche im Sozialismus“.

Der Cicero schrieb über Kasner: „Sosehr er alles, was er beruflich wurde, der Kirche zu verdanken hatte, so sehr wurde seitens der DDR-Obrigkeit versucht, ihn als Mann des Staates in der Kirche zu instrumentalisieren. Dafür sprechen viele Belege, nicht nur die Tatsache, dass Horst Kasner dem Führungskreis des offensichtlich auch von der Stasi stark beeinflussten ‚Weißenseer Arbeitskreises‘ angehörte, der theologisch und kirchenpolitisch ‚linke‘ Positionen vertrat: Als führender Mann dieser ‚Bruderschaft‘ wirkte er innerkirchlich stark auf die Spaltung der Evangelischen Kirche in Deutschland und der Berlin-Brandenburgischen Kirche hin.“ Weiter steht da: „So hat er auf Synoden mit Vehemenz Positionen vertreten, die im machtpolitischen Interesse der SED waren“. Und: „Begünstigt wurde Kasners Spagat dadurch, dass er viele Privilegien genoss, die letztlich auch seiner Tochter Angela zugutekamen.“

Wikipedia, die sonst keine glaubwürdige Quelle ist, im Fall Kasner aber eher verharmlost als zuspitzt, schreibt: „Der Gesellschaftsordnung der Bundesrepublik Deutschland stand Kasner spätestens seit den 1960er-Jahren kritisch gegenüber, er unterstützte die Wiedervereinigung nicht.“

Nun ist jede Form von Sippenhaft abwegig, und Angela Merkel ist nicht verantwortlich für ihren Vater. Fakt ist aber auch, dass in ihrem Elternhaus Männer mit engen Verbindungen zu den sozialistischen Geheimdiensten ein und aus gingen. Mit Gregor Gysi, der bei Kritikern als Mann Moskaus in (Ost)-Berlin galt und gilt, ist Merkel bis heute eng. Alles deutet darauf hin, dass sie zu DDR-Zeiten nah mit dem System war, auch die Tatsache, dass ausgerechnet zu ihrer Person so gut wie alle Akten aus den DDR-Archiven verschwunden sind – teilweise wurde dort ganz zielgenau gesäubert.

Merkels Rolle und ihr Hintergrund müssen endlich schonungslos aufgearbeitet werden. Es darf keine Tabus geben.

Das Leid in der Ukraine ist unermesslich. Es trifft auch viele Freunde von mir, weswegen es mich ganz besonders bewegt. Bitte helfen Sie den Menschen dort – hier finden Sie eine Übersicht, wie Sie helfen können.

Die Bundespressekonferenz vom Mittwoch (direkt zu meiner Frage zur Impfpflicht geht es über diesen Link hier):

YouTube player

Bild: Shutterstock
Text: br

mehr zum Thema aus reitschuster.de

Wer die Wahrheit sagt, braucht ein schnelles Pferd, besagt ein chinesisches Sprichwort. Meine Seite, erst im Dezember 2019 gestartet, hat inzwischen bis zu 53,7 Millionen Aufrufe – im Monat Und sie hat mächtige Feinde. Ihre Hilfe ist deshalb besonders wertvoll! Mit jedem Euro setzen Sie ein Zeichen, ärgern gebühren-gepolsterte “Haltungs-Journalisten” und leisten einen wichtigen Beitrag, Journalismus ohne Belehrung und ohne Ideologie zu fördern – und millionenfach zu verbreiten. Ganz herzlichen Dank!
Meine Bankverbindung (kostenlos und ohne jede Gebühr): Boris Reitschuster, IBAN  LT18 3190 0201 0000 1014, BIC: TEUALT22XXX (TeslaPay) oder IBAN DE70 6003 0100 0012 5710 24, BIC: BHBADES1XXX
Bitcoin: Empfängerschlüssel auf Anfrage.
Möglichkeiten für eine Patenschaft: Via Dauerauftrag auf die obige Bankverbindung. Unterstützen Sie meine Arbeit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.