„Über den Umgang mit Skeptikern und Leugnern“ Ketzerverfolgung unter Medizinern?

„Andersdenkende Ärzte sollten nicht ausgegrenzt (…) werden“, schreibt die Ärztekammer Schleswig-Holstein in einer Pressemitteilung von Anfang November, die mir jetzt ein Leser – ein Arzt –  zuschickte. Ein paar Zeilen weiter droht die Kammer dann noch mit viel mehr als dem „Ausgrenzen“, wie mir der Arzt schrieb, in Reaktion auf meinen Bericht über Durchsuchungsaktionen in den Praxen Bayerischer Ärzte, die Masken-Befreiungsatteste ausstellten: 

Zur Einschüchterung passt die Presseerklärung der Ärztekammer, die Kritikern der Coronapolitik durch Herauswurf die Existenz nehmen will.

Da ich die Pressemitteilung, in der auch durch die Blume zur Denunziation kritischer Ärzte aufgefordert wird, für ein Dokument der Zeitgeschichte halte, dokumentiere ich sie hier in voller Länge. Allein die Überschrift erinnert mich an eher unaufgeklärte Zeiten in unserer Geschichte. Schon das „kritische Gegenüberstehen“ in Bezug auf staatliche Maßnahmen – für eine Demokratie eine Selbstverständlichkeit – wird in dem Schriftstück gebrandmarkt.

AUF EINER LINIE

ÜBER DEN UMGANG MIT SKEPTIKERN UND LEUGNERN IN DEN EIGENEN REIHEN

Bad Segeberg – Masken bringen nichts, Impfen sowieso nicht und eine Pandemie gibt es gar nicht – Meinungen, die nicht nur gewisse Bürgerinnen und Bürger dieser Tage laut vertreten. Auch einzelne Ärztinnen und Ärzte stehen den Corona-Maßnahmen kritisch gegenüber oder leugnen gar die Pandemie. Bei der Ärztekammer Schleswig-Holstein (ÄKSH) stößt das auf Unverständnis. Fest steht: andersdenkende Ärzte sollten nicht ausgegrenzt, gefährliches ärztliches Handeln aber nicht toleriert werden. Um gemeinsame Lösungen im Umgang mit Skeptikern und Leugnern zu finden, brachte die ÄKSH Vertreter anderer ärztlicher Institutionen und der Wissenschaft in Bad Segeberg unter Einhaltung der Hygienevorschriften an einen Tisch.

Besondere Rolle des Arztes

„Ärztinnen und Ärzte sind freie Bürgerinnen und Bürger, wie Sie und ich. Sie dürfen daher ihre Meinung frei äußern und vertreten“, so Prof. Henrik Herrmann, Präsident der ÄKSH. „Im Patientenkontakt in der Praxis wie im Krankenhaus hat die persönliche Meinung allerdings nichts verloren. Hier muss das ärztliche Handeln auf wissenschaftliche Erfahrung gestützt sein“, so Herrmann. Die Verknüpfung von persönlicher Anschauung und ärztlicher Tätigkeit kann gefährlich sein.

Zwischen Verständnislosigkeit und Besorgnis

„Die besondere, vertrauensvolle Position des Arztes, die im Gespräch so wichtig ist und dem Patienten viel Kraft schenken kann, wird durch die unhaltbaren Äußerungen eines verschwindend kleinen Teils der Ärzteschaft nachhaltig gestört“, so der Kammerpräsident aus Schleswig-Holstein. Zudem tragen einzelne Ärzte nicht nur aktiv dazu bei, die Bevölkerung zu verunsichern, sondern können mit Falschaussagen auch die Gesundheit von Menschen aufs Spiel setzen. „Diese Handvoll Ärzte fällt zudem denjenigen Kolleginnen und Kollegen in den Rücken, die täglich im direkten Patientenkontakt versuchen, Überzeugungsarbeit zu leisten und das Schlimmste zu verhindern. Das treibt den allergrößten Anteil der Ärzte in Schleswig-Holstein um“, bringt Herrmann seine Verständnislosigkeit zum Ausdruck.

Zum Umgang mit Skeptikern und Leugnern

Gesprächsbereite Skeptiker ließen sich durch wissenschaftliche Argumente überzeugen, so Herrmann, wie aber mit Leugnern umgehen? Hier bleiben ein öffentlicher Widerspruch zu Falschinformationen und berufsrechtliche Prüfungen in bestimmten Fällen. „Wir dürfen nicht müde werden, Fehlinformationen durch Evidenz zu entkräften“, mahnt Herrmann. Berufsrechtsverstöße würden zudem von der Ärztekammer geahndet, sobald ihr konkrete Sachverhalte mitgeteilt werden.

Eine Allianz gegen Corona-Leugner

Auf Einladung der ÄKSH trafen sich die Spitzen der ärztlichen Selbstverwaltung und Vertreter der Wissenschaft an einem Runden Tisch in Bad Segeberg. „Nur gemeinsam können wir diesen Kraftakt leisten und den Pandemieverlauf positiv beeinflussen. Als Ärzteschaft und als Bürgerinnen und Bürger“, fasst Herrmann den Grundtenor des Treffens zusammen. „Lassen Sie uns gemeinsam Abstand halten, Hygieneregeln beachten, Alltagsmasken tragen, die Corona-Warn-App nutzen sowie regelmäßig lüften.“ Neben dem Ärztekammerpräsidenten, Prof. Henrik Herrmann, der Vorstandsvorsitzenden der Kassenärztlichen Vereinigung Schleswig-Holstein, Dr. Monika Schliffke und dem Vorsitzenden des Hausärzteverbandes, Dr. Thomas Maurer, nahmen auch der Virologe Prof. Helmut Fickenscher (Christian-Albrechts-Universität zu Kiel) und der Infektiologe Prof. Jan Rupp (Universität zu Lübeck) an dem Treffen teil.

Die „Allianz gegen Corona-Leugner“ ist Titelthema der Novemberausgabe des Schleswig-Holsteinischen Ärzteblattes (Erscheinungsdatum: 15. November 2020). Der Artikel ist bereits auf unserer Homepage unter dem folgenden Link zu finden: https://www.aeksh.de/allianz-gegen-corona-leugner

In einer neuen Folge des Ärzteblatt-Podcasts sprechen Prof. Henrik Herrmann und Dr. Carsten Leffmann zusammen mit Dirk Schnack über das Treffen von Vertretern ärztlicher Institutionen und Wissenschaft in der Ärztekammer in Bad Segeberg.
Hören Sie rein: https://www.aeksh.de/schleswig-holsteinisches-aerzteblattpage1image50528256

Ärztekammer Schleswig-Holstein, KdöR, Bismarckallee 8-12, 23795 Bad Segeberg, Telefon 04551 803 0, Fax 04551 803 101, [email protected], www.aeksh.de

Schon die Überschrift des Schreibens – „Über den Umgang mit Skeptikern und Leugnern“ klingt in meinen Ohren nach nach Mittelalter und totalitären Regimen.
Skepsis ist DIE Errungenschaft der Aufklärung.
Ohne Skepsis kein Fortschritt und Freiheit.
Skeptiker als Leugner zu diffamieren ist totalitär.

Bild:
Text: red

 

Kommentare sortieren

108 Kommentare zu „Über den Umgang mit Skeptikern und Leugnern“
    Agnes Ster
    2 Dec 2020
    00:12
    Kommentar:

    Das Mastermind des “Great Reset” Klaus Schwab schlägt eine Reihe drakonischer Maßnahmen zur Kontrolle der Bevölkerung unter dem Dach der “4. industriellen Revolution” vor, darunter risikobewertende Hirnscans, um Grenzen zu überschreiten, und implantierbare Chips, um die Gedanken der Menschen zu

    weiterlesen
    37
    1
      Chrissie
      2 Dec 2020
      11:31
      Kommentar:

      Ich kann einfach nicht glauben dass er diese Perversitäten gesagt, oder auch nur gedacht hat?

      4
      1
        Hildegard Hardt
        2 Dec 2020
        11:52
        Kommentar:

        Oh doch, das hat Klaus Schwab gesagt. Suchen Sie mal unter WEF und Great Reset, Ihnen kann es nur übel werden. - Mir ging es jedenfalls so, als ich vor ca. 6 Wochen erstmals auf die Grundzüge seiner Ideologie stieß.

        weiterlesen
        22
        0
        Smichel
        2 Dec 2020
        12:21
        Kommentar:

        jetzt für alle auch als Buch erhältlich! : https://www.amazon.de/COVID-19-Great-Reset-Klaus-Schwab/dp/2940631123

        3
        0
          Reveillez
          3 Dec 2020
          05:18
          Kommentar:

          Wozu Bezos fördern, wenns das Buch kostenlos, gibt. Oder aus Papier im lokalen Buchhandel!

          0
          0
      Andreas Donath
      2 Dec 2020
      11:38
      Kommentar:

      Sie sagen es, das sind irre Soziopathen, keine Retter der Menschheit, wie sie sich selbst gerne sehen. Ich denke bei solchen Figuren, die leider mächtig sind und hinter denen fast alle westlichen Regierungen stehen, immer an die Experimente im Labor

      weiterlesen
      19
      0
      Ilona Grimm
      2 Dec 2020
      13:03
      Kommentar:

      Klasse Kommentar, werte Agnes Ster! Was das Schlimmste ist: Es ist alles wahr! Interessant in dem Zusammenhang ist auch dieser Beitrag bei sciencefiles, in den ein aufschlussreiches knackiges WEF-Video aus dem Jahr 2016(!) über die schöne neue Welt der Milliarden

      weiterlesen
      5
      0
      Onkel Dapte
      2 Dec 2020
      14:26
      Kommentar:

      .....und uns zwingen, “zu hinterfragen, was es bedeutet, Mensch zu sein”       Er will also den freien Willen, ja die freien Gedanken abschaffen und danach hinterfragen, was es bedeutet, Mensch zu sein! Gibt es noch eine perversere Vorstellung als

      weiterlesen
      6
      0
    Andreas Ackermann
    1 Dec 2020
    23:47
    Kommentar:

    Ich erlaube mir, hier einfach einmal ein „Faß aufzumachen“, völlig zu überzeichnen, weil ich mich als mittlerweile nicht mehr ganz junger Star-War’s-Fan fühle wie der kleine Yoda: Es gibt eine dunkle Seite der Macht, die seit März 2020 auf uns

    weiterlesen
    33
    0
      Sny
      2 Dec 2020
      13:41
      Kommentar:

      Bei komplexen Sachverhalten sehen bekanntlich viele den Wald vor lauter Bäumen nicht. Während der Jahrhundertgrippe 17/18 sind in New York City kaum mehr Menschen gestorben als in grippefreien Zeiten. Durch Corona hat sich im Frühjahr 20 die Zahl der Toten

      weiterlesen
      1
      6
        sny
        3 Dec 2020
        21:28
        Kommentar:

        Es ist schon verblüffend. ;) Nüchterne Fakten werden mit thumbs down bewertet. Klar, sowas will der geneigte Leser hier lieber nicht lesen. Ein Tag ohne in die eigene Opferrolle zu schlüpfen und ohne Empörung über die da oben, ist ein

        weiterlesen
        3
        1
        Thomas
        3 Dec 2020
        06:28
        Kommentar:

        @sny/Bengt: Wissen Sie auch, wie viele dieser Menschen heute noch leben könnten, wenn Sie nicht falsch behandelt worden wären? Gerade in NYC. Wenn sie nicht durch übertriebene Panik in die Hospitäler getrieben worden wären?

        2
        1
      Iris Anders
      2 Dec 2020
      09:29
      Kommentar:

      Ich kenne mittlerweile etliche Leute, die sich aus Europa verabschiedet haben bzw. in den nächsten 6 Mo. verabschieden werden. Und raten Sie mal , welche Berufe diese Leute ausüben.... richtig..... Arzt/ Heilpraktiker/ Krankenschwester-Pfleger/ Altenpflege/  Physio- und Ergotherapie . Die Katastrophe

      weiterlesen
      13
      1
      Dr. med. Lothar Löser
      2 Dec 2020
      10:04
      Kommentar:

      Ein recht guter Vergleich! Und diese "Dunkle Seite" sehe ich wie eine riesengroße Walze auf Deutschland und letztlich auf große Teile Europas zurollen. Für mich ist es beängstigend - verbunden mit einer unglaublichen Wut auf die skrupellosen Akteure um "das

      weiterlesen
      24
      0
        Onkel Dapte
        2 Dec 2020
        14:31
        Kommentar:

        Nicht das Virus verbreitet sich exponentiell, sondern die Dummheit.

        14
        0
      Corinne Henker
      2 Dec 2020
      20:26
      Kommentar:

      Volle Zustimmung. Auch wir gehören zu den Mittfünfzigern, die sich durch eigene Arbeit (als niedergelassene Fachärzte) etwas ansparen konnten. Auch wir suchen verzweifelt nach Möglichkeiten, unsere Ersparnisse vor staatlichen Übergriffen zu schützen. Auch wir haben so Einiges in die Ausbildung

      weiterlesen
      2
      1
      Reveillez
      3 Dec 2020
      05:23
      Kommentar:

      Die genannten Länder, evtl. von CH abgesehen, sind ebenfalls eine Katastrophe.

      0
      0
    Der Censor
    1 Dec 2020
    23:27
    Kommentar:

    Ärztliches Handeln muss auf wissenschaftliche Erfahrung gestützt sein, schreibt Prof. Hermann. Warum beherzigen er und alle, die seines Sinnes sind, diesen Satz dann nicht selbst ? Täten sie es, hätten sie längst begriffen, dass  Corona kein superneues Killervirus, sondern mit

    weiterlesen
    40
    0
      sny
      3 Dec 2020
      21:32
      Kommentar:

      Wie kommt es dann bei COVID 19 unter gleichen Bedingungen wie bei Grippe zu viel mehr Todesfällen?

      0
      0
      Tom
      2 Dec 2020
      10:19
      Kommentar:

      "Als verlässliche Quelle empfahl Fickenscher den Faktencheck durch das Recherche-Portal correctiv (www.correctiv.org)." Steht da wirklich: https://www.aeksh.de/allianz-gegen-corona-leugnerIn Beantwortet das Ihre Fragen? ;-)

      14
      0
    Anton
    1 Dec 2020
    21:54
    Kommentar:

    Zum Thema "Umgang mit Skeptikern und Leugnern“ passt dieser Artikel: Mein Onkel, der Corona-Leugner https://www.stimmt.de/news/webreporter/diesunddas/2020/dezember/mein-onkel-der-corona-leugner;art7187,117267 und (hinter Bezahlschranke)  https://www.stimme.de/heilbronn/nachrichten/region/mein-onkel-der-corona-leugner-wie-man-in-der-familie-ueber-verschwoerungstheorien-sprechen-kann;art140897,4420350  

    13
    0
      Der Censor
      1 Dec 2020
      23:39
      Kommentar:

      @Anton, letztes Jahr, als der Klimawandel noch ganz großes Thema war, wurde bei zeit-online behandelt, wie man reagiert, wenn der Opa sich an der Weihnachtstafel als Klimaleugner betätigt. Diesmal also der coronaleugnende Onkel. Zufälle gibts. ;-)

      29
      0
        Anthea
        2 Dec 2020
        20:24
        Kommentar:

        Die selbe Regie gestern und heute. nur, dass Greta nicht überzeugend war...und Trump drohte auch noch zu gewinnen. sie mussten schnell sein

        2
        0
      Bernd
      1 Dec 2020
      22:32
      Kommentar:

      Der, dessen Meinung im ersten Artikel referiert wird, ist:    Benjamin Winkler, Leiter des Büros der Amadeu Antonio Stiftung in Sachsen und Experte für Verschwörungsideologie und Antisemitismus. Er hat noch vergessen, von Zöpfen zu reden. Ob da die 1,1 Milliarden gut

      weiterlesen
      34
      0
    Dr. med. Lothar Löser
    1 Dec 2020
    21:55
    Kommentar:

    Das Spielchen mit dieser Ärztekammer habe ich bereits durch. Man drohte mir mit dem Ausschluss aus der Ärztegemeinschaft bzw. dem Entzug der Approbation, falls ich mich weiterhin auf den Seiten der Social Media mit der Veröffentlichung von Wahrheiten zu Corona

    weiterlesen
    91
    4
      Der Censor
      1 Dec 2020
      23:42
      Kommentar:

      Meine Hochachtung. Sie werden dermaleinst etwas tun dürfen, was anderen verwehrt sein wird: ohne Scham in den Spiegel zu schauen.

      43
      0
        Michel
        2 Dec 2020
        09:02
        Kommentar:

        Meinen Se wirklich, denen würde was auffallen, wenn sie in den Spiegel schauen? Und schon wieder geöre ich zu den "Skeptikern" ;-)

        5
        1
      Schnatterente
      1 Dec 2020
      23:28
      Kommentar:

      Danke für Ihren Mut!

      31
      0
        Dr. med. Lothar Löser
        2 Dec 2020
        09:53
        Kommentar:

        Das ist sehr freundlich! Aber so mutig ist es eigentlich nicht, denn ich habe nach 40 Jahren ärztlicher Tätigkeit - davon 38 Jahre als Notarzt im Rettungsdienst - den Versuch gemacht, auszusteigen und bin nach Madeira umgesiedelt. Jetzt muss ich

        weiterlesen
        20
        1
      Dozoern
      2 Dec 2020
      12:06
      Kommentar:

      Danke für Ihren Mut! Leider wird denen nichts um die Ohren fliegen... Das System, das System hat immer recht! Obwohl die Masse fast immer daneben liegt. Und der Fortschritt fast immer nur von Außenseitern kommt. Aber in hundert Jahren wird

      weiterlesen
      1
      0
      Frankwalterfischfilet
      2 Dec 2020
      12:26
      Kommentar:

      Warum ist es notwendig tief in der Nase nach dem Virus zu suchen?.....Wäre es nicht ausreichend, auf das Stäbchen zu spucken, wenn doch angeblich das Virus auf einem Meter ansteckend sein soll? Herr Doktor können Sie mir das erklären?

      weiterlesen
      6
      0
      sny
      2 Dec 2020
      14:00
      Kommentar:

      Sie verharmlosen Covid19, während nachweislich zeitweise bis zu 7 mal mehr Menschen gestorben sind als an allen anderen Todesarten zusammen genommen?  

      1
      14
        Felizitas
        2 Dec 2020
        16:17
        Kommentar:

        sny : sind Sie ein Troll? Nach gewiesener Maßen sterben an der "normalen" Grippe jährlich um die 20.000 Menschen. Dazu kommen Herzinfarkte, Schlaganfälle, MRSA infizierte die ein langes Leiden hinter sich haben. Nicht zu vergessen Menschen die an einer Lungenembolie

        weiterlesen
        7
        1
          sny
          2 Dec 2020
          19:42
          Kommentar:

          Sind sie ein Mensch, der guten, leicht überprüfbaren Argumenten gegenüber offen ist? Mich hat lange die Frage beschäftigt, inwiefern Covid19 anders zu beurteilen und behandeln ist als Grippe. Egal ob Politiker oder selbsternannte Experten – jeder schien mir nur die

          weiterlesen
          1
          4
        Anthea
        2 Dec 2020
        20:25
        Kommentar:

        quelle ?

        1
        0
          sny
          3 Dec 2020
          10:15
          Kommentar:

          Quelle: cdc.gov

          2
          0
        Corinne Henker
        2 Dec 2020
        20:48
        Kommentar:

        Sny: Ich verstehe Ihre Art von Mathematik nicht. In Deutschland sterben pro Jahr etwa 950.000 Menschen, also etwa 2.600 pro Tag. Bisher sind 17.611 Menschen mit positivem SARS-CoV-2 Test in Deutschland gestorben - die meisten vermutlich eher mit als an

        weiterlesen
        3
        0
          sny
          2 Dec 2020
          21:40
          Kommentar:

          Wenn man weiß, dass in NYC mit 8 Mio Einwohner 25.000 als Folge der laxen Handhabung gestorben sind, wären das 250.000 in Deutschland, wenn man es ähnlich hanhaben würde.  Es wären 10 mal mehr als in schlimmen Grippejahren. In nur

          weiterlesen
          2
          1
            Michael Bucher
            3 Dec 2020
            00:33
            Kommentar:

            @sny Selten so einen Stuss gelesen, muss man leider so deutlich schreiben. Allein diese "Hochrechnungen"..Ihr Beiträg strotzt nur so von "wäre..", "wären..". Was soll das? Sie verweisen auf diverse Quellen wie das CDC, und deuten da in irgendeine Statistik irgendwas

            weiterlesen
            1
            1
              sny
              3 Dec 2020
              09:52
              Kommentar:

              Da Sie 10x besser informiert sind, interpretieren Sie bitte die Daten, die Basis für meinen angeblichen Stuss sind. Ich habe offizielle Daten aus Deutschland, Italien, Spanien, Belgien, Schweden und USA ausgewertet. Wie kam es im Frühjahr in New York zu

              weiterlesen
              2
              2
    Peter Tanner
    1 Dec 2020
    22:00
    Kommentar:

    Keiner hat die absolute Wahrheit gepachtet. Die andere Seite kann immer auch "recht" haben. Gute Wissenschaft erkennt dies, nein, basiert sogar darauf. Die Spalterei und absoluten Wahrheitsanspruch der Zeitschrift ist unerträglich. Ich jedenfalls habe für mich entschieden mein Kontakt mit

    weiterlesen
    54
    1
      Karin Stevens Thelen
      1 Dec 2020
      23:06
      Kommentar:

      Das mache ich schon seit 25 Jahren, gerade weil ich das System von innen kenne. Es hat meiner Gesundheit sehr gutgetan...

      28
      1
      Iris Anders
      2 Dec 2020
      09:32
      Kommentar:

      auch wenn es mich ein paar Jahre kostet ? Falsche Sichtweise. Sie haben dann Jahre erfolgreich versucht, sich den Mordversuchen Ihres Arzt zu entziehen

      8
      1
        Agnes Ster
        2 Dec 2020
        10:37
        Kommentar:

        Ich verhindere schon seit fast 30 Jahren, dass Ärzte und Kliniken mich, meinen Sohn und meine hochbetagten Verwandten umbringen. Sehr erfolgreich und in einigen Fällen buchstäblich in letzter Minute. Eine Tante war schon als Palliativfall eingestuft und erfreut sich nach

        weiterlesen
        6
        1
    Karl
    1 Dec 2020
    22:03
    Kommentar:

    Dr. Wodarg und Dr. Yeadon beantragen den Stopp sämtlicher Corona-Impfstudien und rufen zum Mitzeichnen der Petition auf

    57
    0
      Der Censor
      1 Dec 2020
      23:43
      Kommentar:

      Dr. Wodarg hat schon einmal eine Impfkampagne gestoppt. Wenn es jemand schaffen kann, dann er.

      30
      0
      Michel
      2 Dec 2020
      09:06
      Kommentar:

      Jetzt mal ganz zynisch: Soll sich doch jeder impfen lassen, der das für das Gebot der Stunde hält! Wenn's nicht zu Nebenwirkungen kommt - prima. Falls doch wachen vielleicht (vielleicht!) wieder ein paar Schlafschafe auf. Der Preis ist hoch -

      weiterlesen
      14
      0
        Agnes Ster
        2 Dec 2020
        10:41
        Kommentar:

        Dass die Impfbereitschaft so hoch ist, wie uns die Medien und das Coronaregime uns weismachen wollen, wage ich, zu bezweifeln. Ich kenne im weiten Umkreis außer einer ehemaligen Geschäftskollegin keine(n) Einzige(n), der sich "freiwillig" impfen lassen will. Und ich habe

        weiterlesen
        4
        1
    Ete
    1 Dec 2020
    22:06
    Kommentar:

    Na, was wird der gute Herr Herrmann erst sagen, wenn sich bestätigt, dass Herr Drosten gar nicht promoviert hat und der PCR Test gerichtlich als nicht tauglich eingestuft wird ? Für mich ist das der typische Systemling im Merkelregime.

    51
    1
      H.F.
      1 Dec 2020
      22:33
      Kommentar:

      Ob die Richter soviel Mut haben? Ich bezweifle das mittlerweilen - siehe Portugal!

      15
      0
    Paulsen, Sönke
    1 Dec 2020
    22:13
    Kommentar:

    Ich komme aus Schleswig Holstein und möchte dazu zwei Dinge sagen. Erstens handelt es sich hier um ein Land voller Rentner, die Angst um ihr Leben haben und deshalb sehr obrigkeitskonform sind. Ärzte, die das nicht sind, werden dann leicht

    weiterlesen
    24
    8
      Der Censor
      1 Dec 2020
      23:47
      Kommentar:

      Sachsen ist auch ein Land voller Rentner, aber die sind beileibe nicht alle obrigkeitskonform. Im Gegenteil. Bei uns sind die Rentner auf den Anti-Coronademos sehr gut vertreten mit ihren Demo-Erfahrungen von 1989. De Sachsn sin ehmd helle. ;-)

      26
      1
      Heidi
      2 Dec 2020
      13:21
      Kommentar:

      Ich gehöre seit kurzem auch zu der Gruppe, bin aber deshalb nicht obrigheitshörig. War ich noch nie - vielleicht deshalb. Ich sehe das Problem in dieser Gruppe eher in der mangelnden Aufgeklärtheit dieser Menschen, die in der Regel noch nicht

      weiterlesen
      1
      0
      Felizitas
      2 Dec 2020
      16:20
      Kommentar:

      Herr Paulsen! Zumindest leben Sie im einem sehr schönen Bundesland, man kann nicht Alles haben! Zwinker!!!

      0
      0
      Das Mutzelchen
      2 Dec 2020
      17:19
      Kommentar:

      Schleswig-Holstein ist auch eine Heimat. Ich weiß ja nicht, wo Sie hier leben, werter Herr Paulsen, aber Ihren Rundumschag hier, indem Sie mich und meine "Landsleute" diskreditieren, wirft am wohl eher ein erhellendes Licht auf Sie. Schade, bisher fand ich

      weiterlesen
      0
      0
    Manfred Thöne
    1 Dec 2020
    22:14
    Kommentar:

    Es ist schon erstaunlich was sich so im Wirrwarr der Ärztekammern tut und mit welcher Scheinheiligkeit ihre profanen Anklagen gegen Kollegen vorgenommen werden. Es löst wirklich Unverständnis aus, wenn diese Personen ihre Kollegen als "Leugner" bezeichnen.. Diese üble Art mit

    weiterlesen
    40
    1
      H.F.
      1 Dec 2020
      22:38
      Kommentar:

      " ... und sich an den Eid erinnern ... "? Erinnern viellleicht schon - aber gleich wieder verdrängen im Angesicht der Repressionen, die ihnen drohen dürften.

      9
      0
    Der Ingenieur
    1 Dec 2020
    22:37
    Kommentar:

    Leidet die Ärztekammer Schleswig-Holstein an Amnesie? Gerade zur "Corona-Hoch-Zeit" im März und April wurden die Mitarbeiter in vielen schleswig-holsteinischen Krankenhäusern aufgrund von Unterauslastung in Kurzarbeit geschickt. – Das war ja auch keine Wunder, denn während in West- und Süddeutschland viele

    weiterlesen
    61
    0
      sny
      3 Dec 2020
      21:41
      Kommentar:

      Was ist das für eine Logik? Massnahmen gegen Corona sind schlecht, weil sie die Sterberaten niedrig halten? Anders gefragt: Wäre es Ihnen lieber, Corona Maßnahmen zu reduzieren, bis alles so aus dem Ruder läuft wie in Italien, Spanien, Belgien, USA?

      weiterlesen
      0
      0
    Paul J. Meier
    1 Dec 2020
    22:43
    Kommentar:

    Skeptizismus ist der Grundtenor jedes wissenschaftlich Denkendens und Forschendens. Die Geschichte steckt voll von Irrtümern. Sei es der Fallibilismus eines Peirce oder der modifizierte, kritische Rationalismus eines Sir Popper, welche hier wissenschftstheoretische, fundamentale Klarheiten schufen. Wenn die Prämisse falsch ist,

    weiterlesen
    19
    0
    Dete
    1 Dec 2020
    23:13
    Kommentar:

    Die Maßnahmen  sind selbstverständlich völlig unangemessen.die Pandemie wird klar benutzt um Probleme zu verschleiern.Die Exekutive hat sich klar vom demokratischem Ansatz verabschiedet und das Parlament dient nur um alles abzunicken.  

    11
    2
    Nick Schneider
    1 Dec 2020
    23:19
    Kommentar:

    So fühlt es sich also an, wenn man dem Ende der Aufklärung beiwohnen darf.   Ich erwarte ja wirklich nicht, dass jeder zum Revoluzzer wird. Es würde schon reichen, wenn man nicht jeden solchen Scheiß mitmachen würde.   Auf so

    weiterlesen
    20
    1
    spam
    1 Dec 2020
    21:53
    Kommentar:

    "Gesprächsbereite Skeptiker ließen sich durch wissenschaftliche Argumente überzeugen, so Herrmann" Sind damit "wissenschaftliche Argumente" wie Rücktrittsforderungen gemeint (wie z.B. beim Präsidenten der Ärztekammer)?  Interessant, wie immer wieder betont wird, dass es sich ja nur um "eine verschwindend kleine Minderheit" handle.

    weiterlesen
    "Gesprächsbereite Skeptiker ließen sich durch wissenschaftliche Argumente überzeugen, so Herrmann"
    Sind damit "wissenschaftliche Argumente" wie Rücktrittsforderungen gemeint (wie z.B. beim Präsidenten der Ärztekammer)?  Interessant, wie immer wieder betont wird, dass es sich ja nur um "eine verschwindend kleine Minderheit" handle. Das klingt bald schon nach verzweifelter Selbstüberzeugung.

    24
    0
      Boris Büche
      2 Dec 2020
      12:39
      Kommentar:

      "Gesprächsbereite Skeptiker ließen sich durch wissenschaftliche Argumente überzeugen", so Herrmann, ( . . .) „Wir dürfen nicht müde werden, Fehlinformationen durch Evidenz zu entkräften“ *** Evidenz, nicht Eminenz - Dr. Herrmann verwechselt das wohl!

      0
      0
    Rolf
    1 Dec 2020
    21:43
    Kommentar:

    Zitat: "Wir dürfen nicht müde werden, Fehlinformationen durch Evidenz zu entkräften.". Würde ich zu 100% unterschreiben. Nur sind es die Skeptiker, die sich darum bemühen und nicht die Befürworter der Massnahmen. Kann ja eingentlich nur bedeuten, dass die Evidenz auf

    weiterlesen
    49
    1
      Steve Row
      1 Dec 2020
      21:51
      Kommentar:

      Im Prinzip ja - aber denken Sie an Orwell und Neusprech. Krieg ist Frieden Freiheit ist Sklaverei Unwissenheit ist Stärke Maske ist Freiheit Und in dem Kontext stellt die Anschauung des Arztes dann eine Gefahr für die Gesellschaft dar.

      weiterlesen
      • Krieg ist Frieden
      • Freiheit ist Sklaverei
      • Unwissenheit ist Stärke
      • Maske ist Freiheit
      Und in dem Kontext stellt die Anschauung des Arztes dann eine Gefahr für die Gesellschaft dar.

      21
      0
        Agnes Ster
        2 Dec 2020
        08:44
        Kommentar:

        Maulkorbtragen heißt Verantwortung übernehmen. Kontakt vermeiden ist solidarisch. Isolationsfolter rettet Menschenleben. Sauerstoffmangel schützt vor Killerviren. Frische Luft ist gefährlich. Kindesmisshandlung bietet Sicherheit. Angst und Panik erhöhen Ihre Lebenserwartung. Freiheit gefährdet die Demokratie. Menschenrechte gefährden Ihr Leben. Genmanipulation rettet Menschenleben. Hungern

        weiterlesen
        1. Maulkorbtragen heißt Verantwortung übernehmen.
        2. Kontakt vermeiden ist solidarisch.
        3. Isolationsfolter rettet Menschenleben.
        4. Sauerstoffmangel schützt vor Killerviren.
        5. Frische Luft ist gefährlich.
        6. Kindesmisshandlung bietet Sicherheit.
        7. Angst und Panik erhöhen Ihre Lebenserwartung.
        8. Freiheit gefährdet die Demokratie.
        9. Menschenrechte gefährden Ihr Leben.
        10. Genmanipulation rettet Menschenleben.
        11. Hungern durch Shutdown ist gesund.
        12. Nur Einzelhaft bringt Sicherheit.
        13. Ihre Nachbarn sind gefährlich.
        14. Die Natur wird Sie umbringen.
        15. Nur Genmanipulation und Toxine können Sie retten.
        16. Ihr Arzt gefährdet Ihr Leben, vertrauen Sie nur den Impfzentren der Regierung.
        17. Regierungskritiker sind Nazis.
        18. Hart durchgreifen ist Sicherheit.
        19. Kinder sind gefährlich, sie bringen Elten und Großeltern um.
        20. Menschen allein sterben lassen ist sicher.
        21. Nur Einsamkeit ist Sicherheit.
        22. Denunziation ist solidarisch.
        23. Ihre Eltern und Großeltern allein Sterben lassen ist Nächstenliebe.
        24. Bleiben Sie gesund, Ihre Führerin

        21
        2
          Michel
          2 Dec 2020
          09:11
          Kommentar:

          Den ersten Halbsatz von Punkt 16 würde ich allerdings nach mehreren Erfahrungen in der Familie - nicht "im Zusammenhang mit Corona" - bedenkenlos unterschreiben. Das trifft selbstverständlich nicht auf die gesmte Ärzteschaft zu, aber auf die Exemplare, um die es

          weiterlesen
          1
          0
      Diana
      1 Dec 2020
      21:46
      Kommentar:

      Exakt so ist es.

      17
      0
        Karl
        1 Dec 2020
        22:07
        Kommentar:

        Dr. Wodarg und Dr. Yeadon beantragen den Stopp sämtlicher Corona-Impfstudien und rufen zum Mitzeichnen der Petition auf

        0
        0
    Bernd
    3 Dec 2020
    22:32
    Kommentar:

    Auf der Website von Dr. Wodarg https://www.wodarg.com/impfen/ habe ich in einem ärztlichen Leserbrief im British Medical Journal folgenden Satz gefunden: The Number Needed To Vaccine (NNTV) = 256 (1/0,0039), was bedeutet, dass zur Vorbeugung von nur einem Covid-19-Fall 256 Personen

    weiterlesen
    https://www.wodarg.com/impfen/
    habe ich in einem ärztlichen Leserbrief im British Medical Journal folgenden Satz gefunden:
    The Number Needed To Vaccine (NNTV) = 256 (1/0,0039), was bedeutet, dass zur Vorbeugung von nur einem Covid-19-Fall 256 Personen geimpft werden müssen; die anderen 255 Personen haben keinen Nutzen, sind aber den unerwünschten Wirkungen des Impfstoffs ausgesetzt, wie auch immer diese sein mögen und wann immer wir von ihnen erfahren......
    Ich werde keiner der 255 "Dummen" sein.....

    0
    0
    Mesut
    2 Dec 2020
    00:18
    Kommentar:

    Kommt das aus derselben Familie wie das hier?: "Das Ziel muss die Umwandlung aller Gesunden in Kranke sein", so im Deutschen Ärzteblatt von 2002 https://www.youtube.com/watch?v=-t20mOlN998 https://www.aerzteblatt.de/archiv/33941/Gesundheitssystem-In-der-Fortschrittsfalle   Na, dann wundert einen garnichts mehr!  

    weiterlesen
    3
    0
      Heidi
      2 Dec 2020
      13:23
      Kommentar:

      Das wurde schon mal irgendwo veröffentlicht und hat mir echt die Schuhe ausgezogen. das war ja wohl kein Aprilscherz.

      0
      0
      Burkard Schwab
      2 Dec 2020
      08:52
      Kommentar:

      Das Zitat stammt aber aus einem kritischen Artikel, der genau die Probleme aufzeigt, die die zunehmende Kommerzialisierung der Gesundheitswesens mit sich bringt. "DAS ZIEL..." ist also nicht die Meinung des Autors sondern entspringt der Analyse des Ist-Zustandes (also aus Sicht

      weiterlesen
      2
      0
    Arthur
    2 Dec 2020
    10:37
    Kommentar:

    So, die persönliche Meinung hat in der Praxis nichts verloren? Warum? Erstens sollte sich ein Arzt auch immer von seinem Gewissen steuern lassen und dahinter steht nun mal eine persönliche Meinung: wie weit kann ich gehen, was kann ich jemandem

    weiterlesen
    12
    0
      Heidi
      2 Dec 2020
      13:54
      Kommentar:

      Genau das - es schafft Vertrauen. Und das ist mir das Wichtigste bei einem Arzt. Und natürlich frage ich da auch schon mal: Was würden Sie tun? Ein Arzt, der darauf nicht ausweichend antwortet (und er darf darauf hinweisen, dass

      weiterlesen
      0
      0
      TS
      3 Dec 2020
      01:32
      Kommentar:

      Gut erkannt. Da fragt man sich doch gleich warum für die Impfung gegen Covid19 mit speziell eingerichteten Impfzentren durchgeführt werden soll - ein Arzt der noch auf sein eigenes Urteilsvermögen und Einschätzung vertraut stört in einem "Gesundheits"system daß auf Effizienz

      weiterlesen
      0
      0
    분석
    2 Dec 2020
    11:33
    Kommentar:

    In den USA wurde gerade der Drosten Americas, Prof. Fauci, dazu genötigt, zuzugeben, dass die Entscheidung, die Schulen zu schließen, ein großer Fehler war. (Nicht der einzige ...) https://www.youtube.com/watch?v=vpxmUrYe0rs Das Lügengebäude stürtzt an allen Ecken ein und wird alleine durch

    weiterlesen
    12
    0
    kritik2020
    2 Dec 2020
    11:41
    Kommentar:

    „Im Patientenkontakt in der Praxis wie im Krankenhaus hat die persönliche Meinung allerdings nichts verloren. Hier muss das ärztliche Handeln auf wissenschaftliche Erfahrung gestützt sein“. Ja, eben! Wo ist denn die "wissenschaftliche Erfahrung", wenn der Diskurs verhindert wird? Und wo

    weiterlesen
    7
    1
    Veronika Deutsch
    2 Dec 2020
    11:42
    Kommentar:

    https://youtu.be/D8N7Fe_K_34 Bitte den Vortrag anhören , dann sind Sie ein bischen schlauer wohin die Reise geht. Wer sich noch Hoffnungen macht das es besser wird der irrt gewaltig . Davos und Herr Schwab macht das schon, Boris in England ist

    weiterlesen
    5
    0
    Chrissie
    2 Dec 2020
    11:42
    Kommentar:

    "Skeptiker als Leugner zu diffamieren ist totalitär." "Maske ist Freiheit." Es kommt der totalitären Bundesregierung sehr zu Pass, dass die "Massnahmen" allesamt perfekt geeignet sind, demokratische Regungen des Volkes zu unterdrücken. Ginge es irgendwem tatsächlich um Demokratie, dann hätte man

    weiterlesen
    6
    0
    nix
    2 Dec 2020
    11:53
    Kommentar:

    Es macht einem Angst, wie willfährig meine Mitmenschen sich einem durch und durch totalitärem System unterwerfen. Diesen Schlag Menschen werden wir wohl niemals los.

    7
    0
    Frank
    2 Dec 2020
    11:53
    Kommentar:

    Bad Segeberg ist schon länger bemerkenswert. Die Chefin des Gesundheitsamtes veranstaltet sogenannte "Impfspiele" an den Schulen. Alle Kinder wurden aufgefordert ihre Impfbücher mitzubringen und dann wurde Ihnen eine Impfempfehlung gegeben und nur, wenn alle Kinder den Empfehlungen Folge geleistet haben

    weiterlesen
    6
    0
      Bernd
      2 Dec 2020
      12:26
      Kommentar:

      Danke Ihnen für diese beiden Informationen. Fand sich denn unter den Eltern der Kinder kein Jurist oder Juristin, die dieses Ansinnen des Gesundheitsamtes (inkl. des perfiden Gruppen-Bonus) als widerrechtlich bezeichnete ? Floss der Bonus ? Schlimm auch, dass von seiten

      weiterlesen
      • Fand sich denn unter den Eltern der Kinder kein Jurist oder Juristin, die dieses Ansinnen des Gesundheitsamtes (inkl. des perfiden Gruppen-Bonus) als widerrechtlich bezeichnete ?
      • Floss der Bonus ?
      • Schlimm auch, dass von seiten der Kollegen noch Unterstützung für dieses "Impfspiel" geäußert wurde. ---  Weiterleitung der Daten aus den Impfauseisen ans Gesundheitsamt ?
      • Danke auch für das ausführliche Zitat aus dem Nürnberger Kodec betr. Versuche am Menschen.

      0
      0
    Hannes
    2 Dec 2020
    12:07
    Kommentar:

    „Prof. Henrik Herrmann, Präsident der ÄKSH: Im Patientenkontakt in der Praxis wie im Krankenhaus hat die persönliche Meinung allerdings nichts verloren. Hier muss das ärztliche Handeln auf wissenschaftliche Erfahrung gestützt sein“.    ——-   Völlig falsche Aussage. Im ärztlichen Alltag

    weiterlesen
    3
    0
    Dr. Cadario Norbert
    2 Dec 2020
    12:09
    Kommentar:

    Ärztekammern ( außer  BÄK) und KVen sind Körperschaften des öffentlichen Rechts und somit weisungsgebunden an jeden noch so goßen politischen Schwachsinn.  

    5
    0
    Stefan Köhler
    2 Dec 2020
    13:50
    Kommentar:

    Man kennt das Muster ja mittlerweile, es ist immer dasselbe: Wer die „falsche“ Meinung hat, ist ein Idiot, ein Verschwörungstheoretiker, ein Aluhutträger, ein Klima- oder Sonstwasleugner, ein Menschenfeind, xenophob, frauen- und islamfeindlich, homophob, ein Rassist und natürlich ein Nazi. Und

    weiterlesen
    3
    0
    Michel
    2 Dec 2020
    08:57
    Kommentar:

    "Ärztinnen und Ärzte", "Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler", "Bieninnen und Bienen", "Reitschusterinnen und Reitschuster" ... Warum heißt es dann eigentlich nicht auch "Leugnerinnen und Leugner", "Skeptikerinnen und Skeptiker"? Gibt's unter denen nur Männlein? Im Ernst: Diese Verballhornung unserer Sprache ist einfach nur

    weiterlesen
    9
    0
    Agnes Ster
    2 Dec 2020
    08:58
    Kommentar:

    Das Mastermind des “Great Reset” Klaus Schwab schlägt eine Reihe drakonischer Maßnahmen zur Kontrolle der Bevölkerung unter dem Dach der “4. industriellen Revolution” vor, darunter risikobewertende Hirnscans, um Grenzen zu überschreiten, und implantierbare Chips, um die Gedanken der Menschen zu

    weiterlesen
    3
    0
      Werner
      2 Dec 2020
      21:56
      Kommentar:

      @ Hey Forum, ich vermute das Herr Schwab,  zu viel Lektüre von Dr. Mabuse gelesen hat. Seinen  Verständnis nach, ist es möglich.  Gruß

      0
      0
      Iris Anders
      2 Dec 2020
      09:40
      Kommentar:

      Und wenn dann der 65. Geburtstag gefeiert ist, setzt dieses Teilchen zwecks sozialverträglichem Ableben dann automatisch irgendein Gift frei

      4
      0
    Astrid
    2 Dec 2020
    09:30
    Kommentar:

    Gesprächsbereite Skeptiker ließen sich durch wissenschaftliche Argumente überzeugen, so Herrmann, wie aber mit Leugnern umgehen?..... Es gibt genügend Wissenschaftler die anderer Meinung sind, die müssen nicht überzeugt werden! Aber was nicht sein kann, nicht sein darf. Deshalb sind sie dann

    weiterlesen
    6
    0
    Susanne Bloetz
    2 Dec 2020
    10:26
    Kommentar:

    Sehr geehrter Herr Reitschuster, der Artikel ist gut geschrieben und er ist auch wichtig. Was mir aber aufstößt ist der Begriff Corona Leugner oder Leugner. Die Übernahme dieser Begriffe von den ÖR ist Ihrer eigentlich nicht würdig. Ich kenne keinen

    weiterlesen
    4
    0
    G.W.
    2 Dec 2020
    10:37
    Kommentar:

    " Eine Gruppe von Wissenschaftlern hat am 27. November ein externes Gutachten bei der Publikation Eurosurveillance eingebracht und veröffentlicht, in dem der Rückzug der Corman-Drosten-Studie gefordert wird, die die Grundlage für den PCR Test ist, der auf Empfehlung der WHO

    weiterlesen
    2
    0
    Hannes
    2 Dec 2020
    14:03
    Kommentar:

    Ärzte sind eine Art von Beamten. Einmal Arzt, immer Arzt. Schlechte Ärzte, von denen es ja viele gibt, werden nicht aussortiert, wie es in der Wirtschaft sonst fast automatisch passiert. Das ganze berufliche Umfeld der Ärzte ist wie bei Beamten

    weiterlesen
    0
    0
    else legne
    2 Dec 2020
    14:29
    Kommentar:

    Im Volksmund betitelte man die Ärzte früher als "Götter in Weiss"  heute gibt es zwei Götter, die Guten und die Bösen, Frage: ist es eigentlich von unserer Regierung gewünscht oder will man  unliebsame kritische Bürgern mundtot machen? Werden willige Ärzte als

    weiterlesen
    1
    0
    Mario Rocko
    2 Dec 2020
    17:27
    Kommentar:

    Freunde, ich glaube, hier braut sich mit Freaks wie Klaus Schwab und anderen, etwas ganz ungeheuerliches zusammen !!! Habe von seinen geistigen Ergüssen auch schon gelesen. Wenn es solche KAPUTTEN anders sind Die nicht zu bezeichnen, schaffen, die Menschheit so

    weiterlesen
    0
    0
    Leon
    2 Dec 2020
    19:30
    Kommentar:

    Diesen Absatz fand ich amüsant: "Gesprächsbereite Skeptiker ließen sich durch wissenschaftliche Argumente überzeugen, so Herrmann, [...] „Wir dürfen nicht müde werden, Fehlinformationen durch Evidenz zu entkräften“, mahnt Herrmann. [...]" Es gibt mittlerweile dutzende Studien und Daten, die zeigen, dass Maßnahmen

    weiterlesen
    "Gesprächsbereite Skeptiker ließen sich durch wissenschaftliche Argumente überzeugen, so Herrmann, [...] „Wir dürfen nicht müde werden, Fehlinformationen durch Evidenz zu entkräften“, mahnt Herrmann. [...]"

    Es gibt mittlerweile dutzende Studien und Daten, die zeigen, dass Maßnahmen wie Masken tragen in der Öffentlichkeit oder Schließungen von Geschäften oder Gastronomie im Grunde völlig nutzlos sind. Dass Länder mit besonders strengen Maßnahmen teils schlechtere Zahlen haben als Länder, die wenig machen und der Verlauf der Wellen überall fast identisch ist. (Siehe Deutschland, Österreich oder auch Belgien vs. Schweiz und Schweden.) Dass die Auslastung der Intensivstationen in Deutschland seit Monaten ziemlich exakt gleich ist und sich nur die Verteilung mit/ohne Corona ändert. Dass die Sterblichkeit an Corona ständig nach unten korrigiert wird und mittlerweile bei ca. 0,1-0,2% liegt, für Personen unter 70 unter 0,04%. Dass von 22 von Euromomo erhobenen Ländern 13 im Frühjahr keine Übersterblichkeit hatten, jetzt im Herbst noch weitere. Dass über 90% der PCR-positiv getesteten Personen weder krank noch infektiös sind. Dass (je nach Studie) 50-80% der Bevölkerung eine Grundimmunität gegen Corona hat, die nicht schlechter als das Ergebnis hypothetischen Impfung ist. Dass bei der aktuell zusammengewurstelten Impfung keinerlei Daten zum tatsächlichen Schutz gegen eine Infektion oder Langzeitfolgen verfügbar sind. Und viele weitere Dinge.
    Die "wissenschaftlichen Argumente" bzw. "Evidenz", dass diese ganzen Daten allesamt falsch sind, möchte ich gerne sehen. Ich habe das Gefühl, dass hierbei mit "Wissenschaft" wie üblich nur wieder ein Sammelsurium an dogmatischen Todschlagargumenten gemeint ist, in der Form von "Aber es sterben Menschen." oder "Das RKI hat gesagt...", was mit "echter" Wissenschaft so ziemlich gar nichts gemein hat.

    0
    0
    sny
    2 Dec 2020
    19:32
    Kommentar:

    Sind sie ein Mensch, der guten, leicht überprüfbaren Argumenten gegenüber offen ist? Mich hat lange die Frage beschäftigt, inwiefern Covid19 anders zu beurteilen und behandeln ist als Grippe. Egal ob Politiker oder selbsternannte Experten – jeder schien mir nur die

    weiterlesen
    0
    1
      Leon
      3 Dec 2020
      23:17
      Kommentar:

      Sie erwähnen Übersterblichkeits-Statistiken und das Beispiel von New York. Die Vorgänge dort wren chaotisch und teils wurden auch massive Behandlungsfehler begangen wie eine viel zu leichtsinnige Beatmung. Die Lage in einer Großstadt ist niemals auf ein ganzes Land übertragbar. Wenn

      weiterlesen
      0
      0
        sny
        4 Dec 2020
        00:10
        Kommentar:

        Sie schreiben, es habe keine Übersterblichkeit in USA gegeben. Die Darstellung der CDC sagt etwas anderes: https://www.cdc.gov/nchs/nvss/vsrr/covid19/excess_deaths.htm Die Grafik macht den dramatischen Unterschied zwischen der Mega-Grippe 17/18 und COVID 19 deutlich und zeigt die erhebliche Übersterblichkeit durch letzteres. Wenn USA

        weiterlesen
        0
        0
          sny
          4 Dec 2020
          00:20
          Kommentar:

          Ergänzend: Europa: - Massiver Anstieg Übersterblichkeit COVID 19 - Erheblich geringere Auswirkungen Grippe https://www.euromomo.eu/graphs-and-maps/

          0
          0
        sny
        4 Dec 2020
        11:18
        Kommentar:

        Bitte nennen Sie Ihre Quellen für Ihre Darstellungen. Laut den mir gesammelten Informationen gibt es Länder, in denen es keine Übersterblichkeit gibt. Dies scheint auf besonnenes Verhalten der Bevölkerung und geeignete Maßnahmen zurückzuführen zu sein. Dort, wo das nicht gilt,

        weiterlesen
        0
        0
    Catwoman
    3 Dec 2020
    08:06
    Kommentar:

    ... wie hier ja schon, als sich die Uni Kiel von Prof. Dr. Karina Reiss distanzierte: https://www.uni-kiel.de/fileadmin/user_upload/universitaet/newsportal/corona/Stellungnahme_Fachschaft.pdf

    0
    0
      Leon
      3 Dec 2020
      23:41
      Kommentar:

      Die Distanzierung mag es geben, auch weil diese medial erzwungen wurde, aber dieses Buch ist nicht einfach eine runtergeschriebene Meinung, sondern enthält über 200 Quellenangaben, sowohl wissenschaftliche Publikationen als auch Texte von Fachinstituten und aus der Presse. In der Stellungname

      weiterlesen
      1
      0
        Catwoman
        4 Dec 2020
        07:55
        Kommentar:

        richtig, das sage ich damit ja.

        0
        0
    Eispickel
    3 Dec 2020
    18:54
    Kommentar:

    „Ohne die Politik hätte sich die Wissenschaft vielleicht bis heute nicht zu einer Empfehlung für Masken durchgerungen“, gab Fickenscher zu bedenken. Diesen vielsagenden Satz aus der Mobilmachung gegen skeptische Ärzte, sollte man sich auf der Zunge zergehen lassen.

    weiterlesen
    1
    0
      Köhnke
      6 Dec 2020
      22:43
      Kommentar:

      Der Arzt von dem die Rede ist,der keine Maske tragen will(kann) bin ich. Vielleicht interessiert Sie die Geschichte?

      0
      0

Kommentar schreiben