Wie kritische Ärzte zensiert werden Stimmen gegen die Panik unerwünscht?

In diesen Tagen erreichen mich sehr, sehr viele Leserbriefe. So viele, dass ich leider nur noch einen Bruchteil beantworten kann – sonst käme ich weder zum Lesen der anderen noch zum Schreiben von Artikeln. Viele Briefe bewegen mich sehr. Aus vielen machen Frank und Johanna Wahlig inzwischen im Rahmen ihrer Kolumne „Kollateralschaden“ eigene Artikel (siehe hier). Der beiliegende Brief eines Arztes im Ruhestand hat mich so berührt, dass ich mich entschlossen habe, ihn abzudrucken und mit Ihnen zu teilen. Auch auf die Gefahr hin, dafür von den sogenannten „Faktenfindern“ zerrissen zu werden, von denen viele agieren wie eine Corona-Hilfspolizei der Regierung: Demokratie lebt von Widerspruch, Diskurs und Zweifel. Voilà:

Verehrter Herr Reitschuster, bin 42 Jahre Arzt, davon 35 Jahre Hausarzt, seit 1,5 Jahren im Ruhestand, Schulmediziner und Impfbefürworter, nicht Notfallzulassungsimpfstoffbefürworter.

Als Arzt, der nicht mehr „an der Front“ arbeitet, versuche ich mir ein Bild zu machen, was wirklich los ist in unserem Land. Ich lese eifrig Ärzteforen und die offiziellen, wohl auch gleichgeschalteten, Ärzteorgane. Man ist hin und her gerissen. Da man den allgemein veröffentlichten Zahlen nicht trauen kann, so mein persönliches Wissen mittlerweile, versuche ich den Ernst der Lage, der von Kollegen teils auch drastisch geschildert wird, selbst zu beurteilen.

Für mich ist die Belegung der Krankenhausbetten, intensiv und „normal“, mein Kriterium. Ich kann bis heute keine bundesweite Überforderung auch nur ansatzweise erkennen. Seit Ende Oktober sind die Zahlen des Helioskonzerns einzusehen. Regionale Unterschiede sind vorhanden, in den Hotspots sind die Betten oft nicht mit zahlreichen Coronafällen belegt. Diese Zahlen und andere Zahlen, so solche des RKI „nur für den Dienstgebrauch“, auch Dokumente, die beim Club der klaren Worte einzusehen sind, tragen auch nicht zu meiner Beunruhigung bei, da nirgends auch nur annäherungsweise eine Gefährdung zu erkennen ist, wenn man die verfügbaren Betten der Region und die echten Belegungen einsieht. Als ehemaliger Notarzt (zu Land und Luft) weiß ich seit Jahren, dass sich Intensivstationen regelmäßig abmelden, da nicht aufnahmefähig oder ‑willig. Patienten mussten ganz schön durch die Gegend transportiert werden, bis sich ein Intensivbett fand. Somit habe ich die genannten Daten gelegentlich ängstlichen oder skeptischen Bekannten zur Verfügung gestellt. Die waren stets erleichtert, wenn ihr kommunizierter „Hotspot“ dann doch noch aufnahmefähig war, zumindest überregional.

Meine persönlichen Kontakte ins hiesige Kreiskrankenhaus, Klinikum Ingolstadt, Zentralklinikum Augsburg bestätigten „Business as usual“, keine Dramatik, aber verordneter Maulkorb, je stärker in Abhängigkeit vom Staat. So ist das Zentralklinikum Augsburg nunmehr eine Universitätsklinik, erklärt für mich einiges.

Maskenpflicht demütigend

Die noch arbeitenden Kollegen haben nicht die Zeit, nachzudenken und zu hinterfragen. Habe damals als Impfbefürworter nicht gegen die Schweinegrippe geimpft, mehr aus einem Bauchgefühl heraus. War nicht so verkehrt. Wenn wir in Bayern besonders hart beschnitten werden, dann ärgert mich das. Die Maskenpflicht finde ich demütigend, denn noch im August 2020 gab es eine Fortbildung des Thiemeverlages für Ärzte (Dokumente Club der klaren Worte) von Frau Professor Kappstein, Klinikum Passau, in der das Tragen von Alltagsmasken als eher schädlich bezeichnet wurde. Diese und andere Informationen übergab ich unserem CSU- Bundestagsabgeordneten Irlstorfer in einem einstündigen Bürgergespräch, er ist CSU-Gesundheitsfachmann. Er gab keine Stimme am 18.11.20 ab, er bedankte sich schriftlich für das Gespräch und die Infos. Ich hatte die Verhältnismäßigkeit der Maßnahmen friedlichst angezweifelt und ihm auch die Thiemefortbildung ausgedruckt. Die kann jeder Laie verstehen.

So leide ich halt ein wenig vor mich hin, durfte meine Mutter an ihrem 96. Geburtstag am 27.11.20 (in geistiger Frische, aber sich zur monatelangen Isolation äußernd: „ich glaube, ich werde depressiv“) nicht besuchen: Es war ein Besucher im Seniorenheim für eine Stunde erlaubt. Somit veranstalteten wir eine FaceTime- und Telefonkonferenz – traurig. Aber das Heim muss wohl so restriktiv sein, selbst bereits registriert habend, dass die dementen Insassen zunehmend dekompensieren. Ich versuche unabhängigen Journalismus zu unterstützen, muss meine Valenzen derzeit etwas steuern, da es doch (Gott sei Dank) mehrere unterstützenswerte Leute und Institutionen gibt. Übrigens wurde ein kritischer Leserbrief an den Donaukurier schlicht zensiert. Dort hatte ich kritische Fakten des Ärzteblattes und andere Stimmen zitiert, auch die Wertigkeit des PCR-Testes hinterfragt. Letzteres vermutlich war der Todesstoß für die Veröffentlichung, da gegen die Meinung von „Correctiv“. Der Brief ging dennoch an viele, durchaus prominente Leute. Ich erhielt ermutigende Resonanz, auch von Irlstorfer.

Meinen Namen, bitte ich Sie, nicht zu veröffentlichen, meine Familie befürchtet mittlerweile Anfeindungen, drum wollte ich meinen Leserbrief zunächst zurückhalten, musste ihn dann aber loslassen, da das Framing und die kritiklose Regierungslinie des Donaukuriers an Dummheit nicht mehr zu überbieten und nicht mehr zu tolerieren war. Dann wird halt zensiert. „q.e.d.“, „quod errat demonstrandum“, „was zu beweisen war“. Nur versuchen zu lesen, erwarte natürlich keine Antwort.

Ich danke dem Arzt, der diesen Leserbrief schrieb, sehr für die Mühe und die Zeit, die er sich nahm. Ich bekomme viele Briefe mit ähnlichem Inhalt, ähnlichen Sorgen, ähnlichen Gedanken. Und finde es wichtig, den Skeptikern eine Plattform zu bieten. Auch wenn man selbst dafür heute schon angefeindet wird von Kollegen, die sich als Gralshüter staatlich verkündeter Wahrheit sehen statt als deren Hinterfrager.

Bild: fizkes/Shutterstock
Text: red

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am Corona und getaggt .

Kommentare sortieren

101 Kommentare zu Wie kritische Ärzte zensiert werden
    Fritz - Ulrich Hein
    1 Dec 2020
    22:29
    Kommentar:

    Die getätigten Vorwürfe des zitierten Arztes und seine Erfahrung kann ich nur nachvollziehen. Ich habe mit der Rheinpost die gleichen Erfahrungen gemacht. Nachdem mein Kommentar schon 2x abgelehnt wurde, schrieb ich den 3. mit dem Text: " Es handelt sich

    weiterlesen
    14
    1
      1 Dec 2020
      22:49
      Kommentar:

      Unglaublich! Wenn Sie möchten, schreibe ich denen öffentlich, warum sie das zensieren. Etwa auf Twitter.

      14
      0
    Paulsen, Sönke
    1 Dec 2020
    21:30
    Kommentar:

    Wichtig, dass der Arzt das zur Sprache bringt und dass es gebracht wird. Ich kenne allerdings auch andere Kliniken, die sich mit dem RKI anlegen, kritisch eingestellt sind und den Kollegen reinen Wein einschenken. Dass dann eine Klinik, die in

    weiterlesen
    14
    0
    Barbara Blume
    1 Dec 2020
    03:36
    Kommentar:

    Lieber Herr Reitschuster, ich glaube beim Alter des Arztes ist Ihnen ein kleiner  Tippsel-Fehler unterlaufen... "bin 42 Jahre Arzt, 35 Jahre Hausarzt, seit 1,5 Jahren in Ruhestand"  - Danke für Ihre tolle engagierte Arbeit!

    10
    31
      Gert Friederichs
      1 Dec 2020
      08:27
      Kommentar:

      Er war wohl vor Gründung seiner Hausarztpraxis 7 Jahre angestellter Arzt!

      27
      6
      Frohmund Wiedmann
      1 Dec 2020
      08:29
      Kommentar:

      Dort steht nicht, dass der Arzt 42 ist, sondern dass der Arzt 42 Jahre lang praktiziert hat, davon 35 Jahre als Hausarzt. Das Alter des Arztes wird NICHT kommuniziert!

      99
      1
      Uli Völker
      1 Dec 2020
      08:33
      Kommentar:

      Sein Alter hat er nicht verraten, nur seine beruflichen Laufzeiten.

      39
      0
      Heidi
      1 Dec 2020
      10:01
      Kommentar:

      Der "Tippsel-Fehler" liegt nicht dort, sondern in der Headline... Lieber Herr Reitschuster - es sollte doch wahrscheinlich "WIE kritische Ärzte zensiert werden" heißen, oder?

      5
      0
      Karin Stevens Thelen
      1 Dec 2020
      11:52
      Kommentar:

      Ist das jetzt sooo wichtig?? Ich dachte, es geht um den Inhalt. Und der beschreibt den gegenwärtigen Wahnsinn! Vielen Dank an den Arzt - ja, da habe ich auch schon einiges gelesen.

      23
      0
        1 Dec 2020
        16:06
        Kommentar:

        Es ist kein Fehler. Der Arzt hat sich so ausgedrückt: Dass er 42 Jahre als Arzt arbeitet. 35 Jahre von als Hausarzt. Ich habe das "davon" noch eingefügt. Obwohl man normalerweise nicht in Leserbriefe rein redigieren darf, habe ich in

        weiterlesen
        22
        1
          Barbara Blume
          1 Dec 2020
          21:18
          Kommentar:

          OMG, sorry,sorry,sorry! Da hatte ich wohl einen "Balken" im Auge, der sich als Komma "vor den Arzt" in mein Blickfeld eingeschlichen hat. Vermutlich der Uhrzeit geschuldet... :-( - Herr Reitschuster, ich bitte um Entschuldigung!

          4
          0
            1 Dec 2020
            21:36
            Kommentar:

            Liebe Frau Blume, Sie brauchen sich absolut nicht zu entschuldigen! Mir unterlaufen so oft Flüchtigkeitsfehler, dass ich selbst da sonst aus dem Entschuldigen gar nicht mehr heraus käme :-)))

            4
            0
      Barbara Blume
      1 Dec 2020
      21:22
      Kommentar:

      OMG, sorry,sorry,sorry! Da hatte ich wohl einen "Balken" im Auge, der sich als Komma "vor den Arzt" in mein Blickfeld eingeschlichen hat. Vermutlich der Uhrzeit geschuldet... :-( Herr Reitschuster, ich bitte um Entschuldigung! War kein "Tippselfehler" - war ein "Augenfehler"

      weiterlesen
      1
      0
    Reitschuster Ultras
    1 Dec 2020
    04:02
    Kommentar:

    Es kann eben nicht sein - was nicht sein darf.   Die "Hygiene-Fanatiker" sind leider unbelehrbar.   Eigentlich ein Fall für den Verfassungsschutz :-)  

    99
    1
      Reinhard
      1 Dec 2020
      08:55
      Kommentar:

      Fast in der gesamten westlichen Welt! Länder, die schon Diktaturen waren, ... Wie sagte eine Weißrussin bei einer Demo in Berlin: "Weißrussland ist schon demokratischer (oder vielleicht sagte sie auch freier o.Ä. (kann mich nicht mehr erinnern)) als Deutschland" Weißrussland

      weiterlesen
      31
      1
      Pierre
      1 Dec 2020
      11:54
      Kommentar:

      Hallo ! Nee, nicht (nur) für den Verfassungsschutz ! Ich sage eher für die Psychiatrie !!! Denn wenn man Argumentationen von solchen "Hygiene- und Maulkorb-Fanatiker" anhören muss, dann muss man sich schon fragen auf welchem Planet man lebt !!

      15
      0
        Manuel Dias
        10 Dec 2020
        19:13
        Kommentar:

        Auf dem Planet der Affen 🦧

        0
        0
    Frank Daarsten
    1 Dec 2020
    05:00
    Kommentar:

    DANKE Herr Reitschuster, dass Sie Menschen wie diesem Arzt eine Stimme geben.

    135
    0
    Rainer Gläsel
    1 Dec 2020
    05:01
    Kommentar:

    Glaubt die Menschheit noch immer, es geht um Corona? Klaus Schwab hat es doch in seinem Buch Great Reset alles veröffentlicht. In Amerika stehen seit 2014 Monolithen mit den 10 Geboten der neuen Weltordnung. Die Bevölkerung der Erde soll auf

    weiterlesen
    109
    8
      Schnatterente
      1 Dec 2020
      05:50
      Kommentar:

      Mich erschrecken diese,mir bekannten Aussagen zutiefst. Ich will nicht wahrhaben,dass gewisse Kreise zu verbrecherisch handeln können,wobei der Grundstein längst gelegt wurde. Ich bin Ü60 und hoffe inständig,dass dieser Kelch an mir und meinem Mann vorrüber geht. Kinder sind nicht vorhanden.

      weiterlesen
      42
      3
      Felizitas
      1 Dec 2020
      06:50
      Kommentar:

      Da wäre doch die Impfung gegen C die beste Möglichkeit gleich aus er Ampulle etwas mit zu injezieren. In der Zwischenzeit halte ich rein gar nichts für unmöglich....

      44
      2
      Hansgeorg Voigt
      1 Dec 2020
      07:26
      Kommentar:

      Ich halte solche Theorien für etwas abwegig, da die Welt komplexer ist, als sich ggf. eine Gruppe das vorstellt. Die Weltbevölkerung wächst derzeit noch stetig und ich sehe keine Anstalten, dagegen etwas zu unternehmen. Im Gegenteil, die Migrationspolitik beginnt Menschen

      weiterlesen
      17
      14
        Ruedi Haug
        1 Dec 2020
        11:30
        Kommentar:

        Lieber Herr Voigt Ich kann Ihnen nur empfehlen die ExpressZeitung "Globaler Pakt für Migration; Schwarz auf Weiss: Es gibt kein Zurück" zu lesen. Dann stellen Sie vielleicht Ihre Äusserung zur Migrationspolitik und der optimaleren Verteilung der Menschen in Frage. Liebe

        weiterlesen
        9
        0
        Der Dumme
        1 Dec 2020
        15:11
        Kommentar:

        Lieber Her Voigt, Da Sie in der Coronazeit sicher genug Zeit haben bitte ich Ihnen ein paar Stichworte zur Horizonterweiterung an, bzw. mein Ansatz zu beschreiben warum es ist wie es ist auf der Welt, halt kein Reichtum ohne Armut!

        weiterlesen
        0
        0
          Hansgeorg Voigt
          1 Dec 2020
          22:27
          Kommentar:

          Vielleicht ist ihr Nickname ja Programm, wer weiß das schon. Ich freue mich immer über derart belesene Menschen, da ich seit Corona mit meinen Kollegen alle Hände voll zu tun habe, Menschen in ihrem Homeoffice und Kommentatoren und Diskutanten am

          weiterlesen
          0
          0
        Thomas Pönisch
        1 Dec 2020
        15:57
        Kommentar:

        ich will sie ja nicht beunruhigen, aber jeden Tag sterben bereits weltweit mindestens 200.000 Menschen ohne das es ihnen  jemals aufgefallen wäre. Alleine in Deutschland knapp 1 Mio pro Jahr...Da sind die 1 Mio pro Tag nicht mehr so rießig

        weiterlesen
        3
        0
        Charlott
        1 Dec 2020
        21:17
        Kommentar:

        @ Hansgeorg Voigt: Was ist denn an der Verteilung der Migrationspolitik optimal, wenn man Millionen von Dunkelhäutigen, die seit Jahrhunderttausenden an den afrikanischen Kontinent angepasst sind, in den Norden bringt. Allen schon das Thema Vitamin-D-Aufnahme zeigt den Aberwitz einer solchen

        weiterlesen
        3
        0
      A.F.
      1 Dec 2020
      08:23
      Kommentar:

      Nein, es geht nicht um Corona. Es geht um Bevölkerungsreduktion und Transhumanismus einer technokratischen Bewegung, der Klaus Schwab, Elon Musk, Marc Zuckerberg und andere aus dem Silicon Valley und weltweit angehören. Bitte die Sitzung 29 des Corona-Ausschuss anhören und sich

      weiterlesen
      45
      1
      Reinhard
      1 Dec 2020
      09:23
      Kommentar:

      Noch was: WHO: https://apps.who.int/flumart/Default?ReportNo=10 Seit KW 17 Heuer keine Grippetoten mehr. Gab es noch nie! Nun, ... Oder bzgl. Impfung zB: Prof. Hockertz bzgl. mRNA-Impfung: Wo sind die validen Studien? https://www.youtube.com/watch?v=0uuOqDy4TEo Österreich hat schon fast die doppelte Menge der Einwohnerzahl

      weiterlesen
      16
      0
      Johnny Guitar
      1 Dec 2020
      13:23
      Kommentar:

      Da muß sich Herr Schwab aber dringend noch mal mit der EU unterhalten. Nach meiner Kenntnis liegen dort Umsiedlungspläne in der Schublade nach denen bis zu ca. 280 Millionen Menschen in Deutschland leben könnten. Die wenigstens von ihnen natürlich Deutsche.

      weiterlesen
      5
      0
      Stefan Hohm
      1 Dec 2020
      14:40
      Kommentar:

      Anm: Die Guidestones stehen seit 1980

      2
      0
      Onkel Dapte
      1 Dec 2020
      17:45
      Kommentar:

      Meine Prophezeiung: Das größte Verbrechen auf diesem Planeten wurde noch nicht begangen. Zu dem Arzt frei nach Monty Python: Werft den Pürger auf den Poden und impft ihn!

      1
      0
    fragolin
    1 Dec 2020
    05:46
    Kommentar:

    Extrem bedenklich finde ich die Entwicklung, dass inzwischen das Denunzieren von Ärzten als Aussteller von Maskenbefreiungen ausreicht, dass staatliche Rollkommandos die Praxis plündern und Computer samt empfindlichen und der Schweigepflicht unterliegenden Daten über alle Patienten dieses Arztes zur Auswertung in

    weiterlesen
    129
    2
      Benjamin
      1 Dec 2020
      07:23
      Kommentar:

      Will dich ja nicht weiter beunruhigen, aber hast du schon mal was von Peer Eifler gehört? Ein österreichischer Arzt aus Bad Aussee. Google den mal...

      15
      1
      Reinhard
      1 Dec 2020
      09:08
      Kommentar:

      Offensichtlich von Österreich nur die Hälfte mitbekommen. Informirst Dich nur über Mainstream? Der ist gelenkt - auf von der Regierung. ZB wurde die sogenannte Pressförderung Heuer vermehrfacht. Nun eine Frage: Unterschied zwischen Presseförderung und Bestechung? Prof. Mausfeld bzgl. Massenmedien: "Massenmedien

      weiterlesen
      11
      0
        Johannes
        1 Dec 2020
        18:23
        Kommentar:

        @Reinhard " Österreich hat bereits fast die doppelt so viel Impfstoffe bestellt, wie wir Bevölkerung haben. " 1. Weil man davon ausgeht, daß zwei Durchgänge nötig sind und 2. Weil unserem Gesundheitsministerium bei noch keiner verhergegangenen Pandemie (die zwar vorhergesagt

        weiterlesen
        5
        0
    Schnatterente
    1 Dec 2020
    05:54
    Kommentar:

    Guten Morgen,Herr Reitschuster,vielen Dank für das Abdrucken des Arztbriefes. Da ich lange Jahre im Gesundheitswesen gearbeitet habe,kann ich fast alles aus eigener Erfahrung bestätigen.vorallem ,das mit den nicht freigegebenen Intensivbetten durch permanenten Personalmangel. Herzliche Grüße.

    weiterlesen
    64
    2
      Reinhard Westphal
      1 Dec 2020
      12:22
      Kommentar:

      Ich kann das nur bestätigen, liebe Schnatterente: bin jahrelang im Rettungsdienst einer Landeshaupstadt gefahren und es war normaler Alltag, dass die Leitstelle sagte: 'Krankenhaus XY ist zu' und also wurde uns dann ein anderes KH angeboten, welches manchmal viele Kilometer

      weiterlesen
      13
      0
    Armin Reichert
    1 Dec 2020
    06:08
    Kommentar:

    Na dann erzählen Sie mal Ihrem biederen,"anständigen" Nachbarn oder Arbeitskollegen oder Ihren Eltern, die Zeit ihres Lebens immer CDU oder SPD gewählt haben, dass wir mit Vollgas in eine neue DDR bzw. in ein China auf europäischem Boden zusteuern. Die

    weiterlesen
    99
    1
      Zumsel
      1 Dec 2020
      08:17
      Kommentar:

      Ich denke eher, wir steuern auf einen Faschismus zu, der dem kollektiven Wahnsinn von 33 in nichts nachsteht. Die DDR war ein Schlaraffenland und Hort des Friedens dagegen. Ich werde wohl bald als Ungeimpfter einen Stern tragen müssen......

      58
      0
      Reinhard Westphal
      1 Dec 2020
      12:08
      Kommentar:

      Da widerspreche ich Ihnen, @Armin Reichert: tatsächlich werden es täglich immer mehr, die den Wahnsinn durchschauen! Heute zum Beispiel äußert sich der Vorsitzende der Arzneimittelkammer Prof. Dr. Wolf-Dieter Ludwig wie folgt: "Eine Impfpflicht ist in keiner Weise akzeptabel!" - was

      weiterlesen
      20
      0
        Johnny Guitar
        1 Dec 2020
        13:09
        Kommentar:

        Ich befürchte, daß die Meinung von Prof. Ludwig dieses Regime mit seiner zunehmend totalitären Gesinnung genau so wenig interessiert wie die Meinung anderer Kritiker der Regierungslinie. Ggf. werden die Medien dafür sorgen, daß er mit den üblichen Kampfbegriffen diskreditiert und

        weiterlesen
        9
        0
    Armin Reichert
    1 Dec 2020
    06:12
    Kommentar:

    Servicekommentar

    • Überschrift: "Wir" -> "Wie"
    • Ist der Arzt mit 35 Jahren Berufserfahrung nicht eher 62 als 42 Jahre alt?

    1
    24
      Thomas
      1 Dec 2020
      06:30
      Kommentar:

      42 Jahre Arzt, davon 35 Jahre Hausarzt.

      29
      1
        Armin Reichert
        1 Dec 2020
        07:27
        Kommentar:

        Das stand aber heute morgen nicht so da, Mr. Schlaumeier.

        0
        24
          Armin Reichert
          1 Dec 2020
          09:06
          Kommentar:

          Wenn ich mir die Abwertung meiner Korrekturhinweise von heute Morgen hier ansehe, werde ich mir sowas in Zukunft sparen. Da wird man, nachdem der Text korrigiert wurde, angepflaumt, man sei zu  blöd zum Lesen. Habt ihr sie noch alle?

          weiterlesen
          11
          13
        D.F.
        1 Dec 2020
        08:30
        Kommentar:

        Genau , im Vorteil ist , wer lesen kann 😷

        9
        1
      Horst Gregor
      1 Dec 2020
      06:36
      Kommentar:

      Bitte richtig lesen: "Verehrter Herr Reitschuster, bin 42 Jahre Arzt, ..." nicht "... bin 42, Arzt, ..."  

      16
      1
        Armin Reichert
        1 Dec 2020
        09:14
        Kommentar:

        Na wie gut, dass wenigstens Sie richtig lesen können (nachdem der Text korrigiert wurde).

        1
        4
      Felizitas
      1 Dec 2020
      06:53
      Kommentar:

      Er hat nach seiner Ausbildung einige Jahre im KH gearbeitet und hat sich dann in einer Praxis nieder gelassen..! Ich lebe auf dem Land , hier arbeiten die Ärzte zum Teil noch mit über 70!!!

      11
      0
      Frohmund Wiedmann
      1 Dec 2020
      08:32
      Kommentar:

      Dort steht nicht, dass der Arzt 42 ist, sondern dass der Arzt 42 Jahre lang praktiziert hat, davon 35 Jahre als Hausarzt. Das Alter des Arztes wird NICHT kommuniziert!

      10
      1
      Alex Chara
      1 Dec 2020
      08:50
      Kommentar:

      Wenn das , dass größte Problem an dem Artikel ist , dann gute Nacht im Forum, ich habe immer gehofft , dass sie Leute hier etwas schlauer sind.... Erbsenzählerei !!!!

      25
      2
        Armin Reichert
        1 Dec 2020
        09:17
        Kommentar:

        Wer, außer Ihnen, hat denn behauptet, dass "das das größte Problem an dem Artikel" sei? Und nur weil ich den geschätzten Herrn Reitschuster freundlich auf ein paar flüchtige Tippfehler hinweise, muss ich mich noch lange nicht von Ihnen als "Erbsenzähler"

        weiterlesen
        0
        13
      Wolfgang Traupe
      1 Dec 2020
      09:37
      Kommentar:

      Nein Herr Reichert, 42 Jahre Arzt, davon 35 Jahre Hausarzt.Jetzt 1 1/2 Jahre Ruhestand. Bei vollständiger Nutzung seines als Arzt zulässigen Alters von 70 Jahren dürfte der gute Mann jetzt etwa 72 Jahre alt sein. Da passt alles zusammen.

      3
      1
        Armin Reichert
        1 Dec 2020
        11:52
        Kommentar:

        Mein letzter Kommentar zu meinem Kommentar:   Heute morgen, kurz vor 6 Uhr, als ich den Artikel zum ersten Mal gelesen habe, stand da: "42, 35 Jahre Hausarzt", was entweder "42 Jahre Arzt, davon 35 Jahre Hausarzt" oder auch "62

        weiterlesen
        "42, 35 Jahre Hausarzt",
        was entweder "42 Jahre Arzt, davon 35 Jahre Hausarzt" oder auch "62 bzw. 72 Jahre alt, 35 Jahre Hausarzt" hätte bedeuten können.   Wie auch immer, in jedem Fall wollte ich den Herrn Reitschuster vor dümmlichen Twitter-Kommentaren seiner linken Freunde der Art "Der Reitschuster hat einen Arzt ausgegraben, der mit 7 Jahren schon Hausarzt war" oder ähnlichem dumpfen linken Geblubber bewahren und habe daher auf diebeiden Fehler hingewiesen.   Und nachdem dann die Sache mit dem Alter in dem Artikel korrigiert war, kamen dann hier die ganzen Schlaumeier um die Ecke und blafften mich von der Seite an, ich sei  zu blöd zum Lesen oder ich würde lieber Erbsen zählen als den Inhalt des Artikels zur Kenntnis zu nehmen.   Und jetzt können diese ganzen Superbrains mich mal hintenrum...

        5
        1
          Reinhard Westphal
          1 Dec 2020
          12:16
          Kommentar:

          Michael Klonovsky hat gestern in seinen Acta diurna ein großartiges Zitat gebracht: "Was ist für Sie das Böse?" "Die Überzeugung, recht zu haben." (Der Physiker Edward Teller 1989 in einem Interview.)" Das Leben ist reich voll großartiger Schätze von klugen,

          weiterlesen
          4
          1
          Bernd
          1 Dec 2020
          13:15
          Kommentar:

          Ich bevorzuge es, zur Vermeidung von solchen Diskussionen, Herrn Reitschuster auf einer seiner Email-Adressen im Hintegrund auf solche Flüchtigskeitsfehler  hinzuweisen. Dann brauch ich mich wenigsten nicht nach der Verbesserung für den Hinweis zu entschuldigen, obwohl ich recht hatte. Dank an

          weiterlesen
          4
          1
    Claudia
    1 Dec 2020
    06:33
    Kommentar:

    Er ist 42 Jahre lang Arzt, davon 35 Jahre Hausarzt.

    5
    0
      Karl Ungenannt
      2 Dec 2020
      14:47
      Kommentar:

      Meine Güte, nun lese ich schon eine außerordentlich lange Zeit immer dasselbe! Haben es jetzt endlich alle begriffen, daß der betreffende Arzt 42 Jahre lang Arzt und davon 35 Jahre lang Hausarzt gewesn ist! Man könnte manchmal den Eindruck erhalten,

      weiterlesen
      1
      0
    Leonhard
    1 Dec 2020
    06:49
    Kommentar:

    Vielen Dank für diesen Leserbrief. Wo solch eine Zensierung stattfindet, wie jetzt gerade, der hat etwas zu verbergen. Dieser Arzt hat genau das gemacht, wie es sein muss. Zahlen in Relation setzen. Ich bin gespannt wo das alles noch endet😢

    weiterlesen
    39
    0
    xandru
    1 Dec 2020
    07:06
    Kommentar:

    Das Schlimmste ist, dass die Teilnehmer der Twitter-Universität sich von Tausenden von zentral gesteuerten stromlinienförmigen Mietmäulern Typ Bengt™ mehr beeinflussen lassen als von kritischen Beiträgen à la Ivor Cummins, Michael Senger oder Lidiya Angelova. – Aber so ist das in

    weiterlesen
    28
    0
      Ilanit
      1 Dec 2020
      07:46
      Kommentar:

      Dem Beitrag von Xandru kann ich mich vollinhaltlich anschliessen. Diese Mietmäuler sind unter den verschiedensten Namen in vielen Foren unterwegs. Es ist einfach nur noch widerlich!

      23
      0
    Al A. Dente
    1 Dec 2020
    07:37
    Kommentar:

    Sehr wohltuend, Herr Reitschuster, dass Sie über Vorgänge berichten die tatsächlich passieren. Im Gegensatz zu div. regierungstreuen Medien. Ich lag im Okt. als Patient 2 Wochen in 2 Krankenhäusern (Kreiskrankenhaus+Uniklinik). In beiden gab es eine sichtbare Unterbelegung, z.T. waren Stationen

    weiterlesen
    37
    0
    Christian
    1 Dec 2020
    07:41
    Kommentar:

    Ich bin inzwischen nur noch frustriert von der unsäglichen Pandemietrommelei! Und es macht mich wahnsinnig, daß jene, die eigentlich für Ordnung und Ruhe sorgen sollten, genau das Gegenteil tun! Ständig Angst und Panik geschürt! Will man denn das Land/Europa tatsächlich

    weiterlesen
    20
    0
    Lupo
    1 Dec 2020
    09:18
    Kommentar:

    Hier ab ca. 55:19 (insbes. ab ca. 56:18)  spricht Frau Dorn das Problem von Unterdrückung von Meinungen an und Herr Steinmeier gibt ihr grundsätzlich Recht ohne die Argumente zu akzeptieren und behauptet abschließend hinsichtlich des Hörens von mehreren Stimmen bei

    weiterlesen
    13
    0
    indiansummer
    1 Dec 2020
    09:19
    Kommentar:

    Lieber Herr Reitschuster, vielleicht einer Sache der Sie auch auf den Grund gehen könnten... Ich dachte gestern Abend bei einem Interview des Vorsitzenden der Stiko ich höre nicht richtig. www.tagesschau.de/newsticker/liveblog-coronavirus-montag-161.html Mertens sagt dort doch tatsächlich "...wir haben die Impfempfehlung schon

    weiterlesen
    24
    0
      Norbert Brausse
      1 Dec 2020
      12:40
      Kommentar:

      Es mag richtig sein, dass die injizierte mRNA, die zur Aktivierung des Immunsystems beitragen soll, keine schädlichen Nebenwirkungen hat, so weit ich das als Laie beurteilen kann. Allerdings frage mich dann, wieso Befürworter dieser Impfmethode vehement dagegen sind, wenn gentechnisch

      weiterlesen
      9
      0
        Bernd
        1 Dec 2020
        13:21
        Kommentar:

        Ja, dieser "Frontenwechsel" der Grünen, Linken und Antifa vom Regierungsgegner zum Regierungsunterstützer, vom Gentechnik-Ablehner zum -Unterstützer ist bemerkenswert. Wer hat sich da mehr geändert:  diese Gruppen oder die Regierung ?

        5
        0
    Corinne Henker
    1 Dec 2020
    09:29
    Kommentar:

    Ich bin selbst seit 1993 Ärztin, zwar in einer etwas exotischeren Fachrichtung, aber durchaus in der Lage, Zahlen und Studien zu lesen und zu interpretieren. Ich sehe die Sache ganz genauso wie der oben zitierte Kollege, äußere mich aber diesbezüglich

    weiterlesen
    31
    0
      Armin Reichert
      1 Dec 2020
      09:46
      Kommentar:

      Willkommen in der zweiten Deutschen Demokratischen Republik!

      8
      0
    Heidi
    1 Dec 2020
    09:36
    Kommentar:

    https://youtu.be/GT4n0PCp7Zk Das unter dem obigen Link aufzufindende Video mit dem Gespräch von Milena Preradovoc mit Dr. Paul Brandenburg ist höchst aufschlussreich, was unser Gesundheitswesen betrifft. Ergänzend kann man sich auch bei OVAL media das Gespräch unter Narrative #28 (Verdrängung unserer

    weiterlesen
    17
    0
    Boris Büche
    1 Dec 2020
    10:19
    Kommentar:

    Achtung: In Überschrift "Wie" statt "Wir" . . .

    2
    0
    Viktoria
    1 Dec 2020
    10:23
    Kommentar:

    "Dekompensieren" musste ich nachschlagen. Laut Wikipedia: "Als Dekompensation bezeichnet man den Zustand eines Patienten, wenn dessen Körper oder Psyche übermäßige Belastungen nicht mehr ausgleichen, das heißt kompensieren kann, so dass Symptome offen zu Tage treten." Aus dem Bekanntenkreis weiß ich,

    weiterlesen
    10
    0
    Wolfgang Huber
    1 Dec 2020
    10:31
    Kommentar:

    S.g. Herr Reitschuster, für den Arzt ist die Belegung der Krankenhausbetten, intensiv und „normal“,  Kriterium zur Beurteilung der Spitalsüberlastung. Nun gut, das ist aber ein grundsätzliches Problem der deutschen Gesundheitsversorgung.. Mich würde viel mehr interessieren, wie der Arzt die "Pandemie"

    weiterlesen
    6
    0
    Georg
    1 Dec 2020
    10:50
    Kommentar:

    Bis zum Mai/Juni konnte man mit einem gewissen "Urvertrauen" noch daran glauben, dass die Politik aus Angst und Panik überreagiert hat. Diese Schlußfolgerung ist heute nicht mehr möglich, sonst würde der Umgang mit kritischen Experten ein anderer sein. Die ungeheure

    weiterlesen
    13
    0
    Rudi
    1 Dec 2020
    10:52
    Kommentar:

    Kleiner Insidertip aus meiner Zeit als Zivi im Sanka an alle Neulinge im Rettungsdienst die ihre Patienten nicht los werden. Beim Zauberwort "Aurum" als synonym für "der Patient ist privatversichert"  am Funk werden zunächst abgemeldete Notaufnahmebetten plötzlich schnell wieder freigemeldet.

    weiterlesen
    7
    0
    Georg
    1 Dec 2020
    10:58
    Kommentar:

    Eine Regierung, die es nötig hat, in Sachthemen Andersdenkende bis hin zur Zensur auszugrenzen und einen gigantischen Etat für PR-Zwecke (Gesundheitsministerium) benötigt, um für die eigene Sache zu werben, eine solche Regierung hat die Argumente nicht auf ihrer Seite!  

    weiterlesen
    15
    1
      Ian C.
      1 Dec 2020
      13:53
      Kommentar:

      Die Argumente nicht, aber die Gewalt, wie es gestern in Hildburghausen zu sehen war (siehe auch hier https://www.insuedthueringen.de/inhalt.versammlungsverbot-im-lockdown-polizei-bereitet-sich-mit-wasserwerfern-auf-moegliche-demo-vor.fe89c8c3-c057-4380-a00a-3658ea8a4b7e.html).   Zwei Wasserwerfer und ein Räumpanzer ... wenn man schon Außengrenzen nicht schützen kann, sollte man sich wenigstens im Inneren austoben dürfen

      weiterlesen
      6
      0
    Hildegard Hardt
    1 Dec 2020
    12:06
    Kommentar:

    Es ist erschreckend, wie die Menschen mit bewußt falschen Angaben hinters Licht geführt werden! Wagt dann jemand, die Wahrheit zu sagen, muß er Angst vor Anfeindung und Ausgrenzung haben. Ich muß leider immer wieder feststellen, daß wir in einer Demokratur

    weiterlesen
    10
    0
    Norbert Brausse
    1 Dec 2020
    12:19
    Kommentar:

    Auch für den CSU-Bundestagsabgeordneten gilt das, was schon Karl Valentin gesagt hat: " Mögen hätt ich schon wollen, aber dürfen hab ich mich nicht getraut." Dabei muss man bedenken, dass er erst 50 Jahre alt ist und beim nächsten Mal

    weiterlesen
    4
    0
    Zweistein
    1 Dec 2020
    12:36
    Kommentar:

    Eine sehr interessante und aufschlussreiche Abhandlung. In diesem Zusammenhang möchte ich ein Gespräch empfehlen, das der Intendant des Staatstheaters Wiesbaden mit der ehemaligen Stellvertretenden Leiterin des Gesundheitsamtes Frankfurt, Prof. Dr. med. Ursel Heudorf, geführt hat. Besonders interessant fand ich die

    weiterlesen
    2
    0
    Zweistein
    1 Dec 2020
    12:38
    Kommentar:

    Noch eine kleine Korrektur: am Ende des Artikels hat sich in „quod errat demonstrandum“ ein r zu viel eingeschlichen, es muss heißen „quod erat demonstrandum“.

    2
    0
      Armin Reichert
      1 Dec 2020
      13:25
      Kommentar:

      Esse humanum est ;-)

      1
      0
      NB
      1 Dec 2020
      14:57
      Kommentar:

      Das kann nicht passieren, wenn man wie in der Mathematik üblich,nur kurz und bündig „qed“ schreibt.

      0
      0
        NB
        1 Dec 2020
        15:01
        Kommentar:

        ... und das kann wiederum nicht passieren, wenn man genau hinschaut und schreibt, ... wenn man „Komma“ wie in der Mathematik üblich „Komma“ „Leerzeichen“ kurz und bündig ...

        1
        0
    Lupo
    1 Dec 2020
    12:50
    Kommentar:

    Dieser Peer Review von einer größeren Anzahl von nicht unbedeutenden Ärzten und Wissenschaftlern wird sicher auch wieder unter den Teppich gekehrt: https://cormandrostenreview.com/report/ und https://cormandrostenreview.com/retraction-request-letter-to-eurosurveillance-editorial-board/  

    0
    0
    Lupo
    1 Dec 2020
    12:54
    Kommentar:

    Dieser Peer Review von nicht unbedeutenden Ärzten und Wissenschaftlern wird sicher auch wieder unter den Teppich gekehrt: https://cormandrostenreview.com/report/ und https://cormandrostenreview.com/retraction-request-letter-to-eurosurveillance-editorial-board/

    0
    0
    Dietmar Walther
    1 Dec 2020
    13:19
    Kommentar:

    Hier ein interessanter Bericht von der FAZ, in dem Dr. Bhakdi gemäß Auftrag als durchgedrehter Spinner abgestempelt werden soll. Hoffe mal, die Redaktion wird sich dafür im Kanzleramt ein Fleißkärtchen abholen können, oder gibts dafür vieleicht sogar mehr.? Da müssen

    weiterlesen
    12
    0
      Armin Reichert
      1 Dec 2020
      13:28
      Kommentar:

      Wo die durchgedrehten (links-grünen) Spinner wirklich sitzen, dürfte ja inzwischen allgemein bekannt sein. Die FAZ ist längst nicht mehr satisfaktionsfähig.

      7
      0
        Dietmar Walther
        1 Dec 2020
        15:54
        Kommentar:

        " Die FAZ ist längst nicht mehr satisfaktionsfähig."  Stimmt und viele andere dieser Spezies ebenfalls nicht.! Trotzdem ziehen die ihr Ding gnadenlos durch, dass diese Blätter (welche unmengen an Abos verloren haben), den Verlust auffangen wollen ist schon verständlich, ich

        weiterlesen
        4
        0
      Johnny Guitar
      1 Dec 2020
      13:43
      Kommentar:

      So ist das im besten Deutschland, das wir je hatten...

      4
      0
      T-Alpha
      1 Dec 2020
      16:22
      Kommentar:

      Auch wenn die FAZ natürlich und nicht überraschend den Daumen über Dr. Bhakdi senkt, so ist doch etwas festzustellen: die Tatsache, dass die FAZ einen solch ausführlichen Bericht über Dr. Bhakdi bringt zeigt zumindest, dass sie ihn nicht mehr ignorieren

      weiterlesen
      1
      0
    Oliver Graf
    1 Dec 2020
    13:22
    Kommentar:

    Für mich ist der Inhalt des mutigen (dass man heutzutage tatsächlich von Mut und Courage reden muss, weil jemand die Wahrheit ausspricht, ist an sich schon verstörend) Leserbriefs jetzt keine Überraschung. "Noch" existiert ja der unabhängige Journalismus und noch kann

    weiterlesen
    10
    0
      Armin Reichert
      1 Dec 2020
      13:30
      Kommentar:

      Es gibt einen Ausspruch, ich weiß nicht, von wem er stammt, der mich seit dem gesamten Pandemie-Gedöns begleitet:  

      Jetzt kann jeder sehen, wer er in der DDR gewesen wäre.

      6
      0
    Michel
    1 Dec 2020
    13:31
    Kommentar:

    Zu diesem CSU-Politiker: Genau das ist es, was mich am Gratismut solcer Gestalten so wahnsinnnig nervt: Warme Worte, aber kneifen, wenn's drauf ankommt. Wer braucht solche Typen?

    5
    0
    Smudo
    1 Dec 2020
    13:41
    Kommentar:

    Wenn es doch so unwahrscheinlich ist, dass man sich ansteckt, " Face to Face länger als 15 Minuten", so das die Masken nicht wirksam sind, dann frage ich mich immer wo kommen den dann die ganzen Infektionen her? Nicht falsch

    weiterlesen
    1
    0
      Katharina
      1 Dec 2020
      14:05
      Kommentar:

      Tja,gute Frage. Ich mein es war auf ET, da wurde ein Versuch der amerikanischen Armee beschrieben. Eine Gruppe Soldaten wurde isoliert, von morgens bis abends mit Maske traktiert, strenge Hygienevorschriften bis hin zur Desinfektion der Toilette nach Benutzung, keinerlei Außenkontakte,Abstandsregeln

      weiterlesen
      1
      0
        Karl Ungenannt
        2 Dec 2020
        14:58
        Kommentar:

        Sehr erstaunlich, dieser Versuch. Doch wie ist das Ergebnis erklärbar?

        1
        0
    Der Censor
    1 Dec 2020
    14:35
    Kommentar:

    Vielen Dank für die Veröffentlichung dieses Beitrages. Es ist immer wieder wohltuend zu erfahren, dass es auch noch Ärzte gibt, die sich kritische Gedanken machen um all das, was gerade mit uns passiert. Im Alltag scheint es, als seien die

    weiterlesen
    4
    0
    Lupo
    1 Dec 2020
    15:50
    Kommentar:

    Doch nicht unter den Teppich gekehrt (s.o.), denn reitschuster.de bringt es schon...nur nicht die Mainstreamer. https://www.reitschuster.de/post/wissenschaftler-pcr-test-unbrauchbar/ Bitte oben 1x löschen. Danke!  

    1
    0
    Robert Leubner
    1 Dec 2020
    20:18
    Kommentar:

    Ein Leserbrrief der wirklich ins Herz geht und zum Nachdenken anregt. Vielen Dank

    0
    0

Kommentar schreiben