„Wir machen auf – kein Lockdown mehr” Widerstand gegen Corona-Maßnahmen

Im Handel regt sich Widerstand gegen den Lockdown, wie die Ausgangssperre neudeutsch beschönigend genannt wird, und gegen die Schließung der Geschäfte. Selbstständige organisieren sich im Internet mit dem Ziel, ab dem 11. Januar auch dann ihre Läden zu öffnen, wenn die strikten Corona-Maßnahmen verlängert werden – was abzusehen ist. Die Aktion stößt auf großes Interesse. Dass der Lockdown, der bislang offiziell bis zum 10. Januar befristet ist, verlängert wird, gilt seitens der Politik als ausgemacht.

„Gewerbetreiber, Gastro, Einzelhandel, Kosmetik, Friseur … Ab dem 11. Januar öffne ich die Türen. Eine weitere Verlängerung wird nicht mehr akzeptiert” – so der Text in der Beschreibung einer neuen Gruppe mit dem Namen „Wir machen auf – kein Lockdown mehr”, die am Wochenende im Messenger-Dienst „Telegram“ gegründet wurde und der binnen kurzer Zeit fast 36.500 Menschen beitraten. „Telegram“ hat russische Wurzeln und ist anders als etwa Facebook oder Youtube in Deutschland dafür bekannt, dass dort nicht zensiert wird. Deshalb sind auf dem Messenger-Dienst vermehrt Kritiker der Corona-Maßnahmen unterwegs. Für viele von denen gilt „Telegram“ als letzter zensurfreier Raum in den sozialen Netzwerken – für ihre Widersacher dagegen als „Tummelplatz der Corona-Leugner und Verschwörungstheoretiker“.

Auch auf Twitter schlug das Thema sofort hohe Wellen. Unterstützer forderten unter dem Hashtag #WirMachenAuf Solidarität mit den aufmüpfigen Unternehmern; der Hashtag kam schnell in die Deutschland-Trends. Sofort bildete sich eine Gegenbewegung mit dem Hashtag „#WirMachenEuchDicht“, die es ebenfalls in die Trends schaffte.

In der neuen Gruppe wird teilweise auch sehr emotional über einen „wilden“ Ausstieg aus dem Lockdown gesprochen. Also eine Art „zivilen Ungehorsams.“ Parallel entstand unter der Adresse „coronapedia.de” eine Internet-Plattform für die Protestaktion. Auf „Telegram“ entstanden auch schnell Ableger wie „Wir machen auf – Ableger Ö“, „Wir machen auf – Schweiz“ oder „Wir machen auf – Sachsen.“

Die Beiträge bieten ein bewegendes Bild von der Situation vieler Gewerbetreibender. Viele Texte sind von Verzweiflung geprägt, aber auch von Wut über die harte Haltung der Regierung und die neuen Ausgangssperren. So ist etwa zu lesen: „Die Rechtslage sollte und darf kein Grund sein, bei dieser Aktion nicht mitzumachen. Was wäre die Alternative? Konkurs durch Verbote und Einschränkungen? Sollte man da nicht lieber das Risiko einer Geldstrafe eingehen, die auch noch rechtlich angefochten werden kann?”


Bild: Halfpoint/Shutterstock
Text: br

Kommentare sortieren

241 Kommentare zu „Wir machen auf – kein Lockdown mehr”
    Der Frauenarzt von Bischofsbrück
    3 Jan 2021
    22:35
    Kommentar:

    Wie lange will sich der DEUTSCHE SOUVERÄN, dem dieses Land gehört, eigentlich noch an der Nase von unterbelichteten StaatsDIENERN herumführen lassen, deren kognitiven Talente nicht mal von 12 bis Mittag reichen?

    430
    5
      Der Frauenarzt von Bischofsbrück
      3 Jan 2021
      23:05
      Kommentar:

      In fast allen hohen Ämtern hierzulande sitzen Personen, die fachlich weder qualifiziert für diese Position sind noch sich darum verdient gemacht haben, selbst der Kanzleramtsminister "Kevin" Braun, Arzt!, ist nicht mal in der Lage, seinen vollgefressenen Körper unter Kontrolle zu

      weiterlesen
      341
      19
        Der Frauenarzt von Bischofsbrück
        3 Jan 2021
        23:23
        Kommentar:

        Hallo Helge, danke für das Dislike :-)

        97
        7
        XY
        4 Jan 2021
        05:30
        Kommentar:

        Vorab: Ich lese hier bei Reitschuster schon lange mit und ich kann die Verbitterung mancher Kommentatoren durchaus nachvollziehen. Dennoch, bei allem Verständnis: Sollte man sich nicht etwas mäßigen mit den Begrifflichkeiten zur Beschreibung des "Gegners"? Immer wieder, wenn auch nicht

        weiterlesen
        102
        74
          reiner
          4 Jan 2021
          09:56
          Kommentar:

          im grunde stimmt das aber gehen die andere seite fair mit den leuten um? nein..diffamierungen und hetzte ,irgendwann kann man einfach nicht mehr sachlich bleiben,vor alle dingen dann nicht,wenn so gelogen wird.  wie wollen sie mit jemanden sachlich reden,wenn der

          weiterlesen
          154
          1
            Alice Spatz
            4 Jan 2021
            10:28
            Kommentar:

            Und die Lösung soll dann sein, sich auf dieselbe niedere Kommunikationsebene zu begeben? Sich gegen Verunglimpfungen mit Verunglimpfungen zur Wehr zu setzen, ist völlig ineffektiv. Stille Mitleser, die Interesse daran haben, sich ein kompkexeres Bild zu machen, ereicht man auf

            weiterlesen
            72
            33
              Onkel Dapte
              4 Jan 2021
              17:48
              Kommentar:

              Zitat Spatz: "Und die Lösung soll dann sein, sich auf dieselbe niedere Kommunikationsebene zu begeben?"        Ganz herzlichen Dank für diese Beschreibung unserer Regierung. Wie recht Sie doch haben, es ist eine niedere, eine unterirdische, ja verlogene Kommunikation! 

              weiterlesen
              32
              1
              G.P.M
              4 Jan 2021
              22:27
              Kommentar:

              @Alice Mir sind persönliche Angriffe statt Sachargumenten auch zuwider, insbesondere wenn der so Angegriffene dadurch massive Nachteile erfährt. Aber andererseits: Auf einen groben Klotz gehört ein grober Keil, diese verunglimpft jegliche Kritiker an ihren Machenschaften völlig hemmungslos. Der Mitkommentator macht

              weiterlesen
              11
              0
          M. Marut
          4 Jan 2021
          10:35
          Kommentar:

          XY  Ich stimme Ihnen grundsätzlich zu. Man sollte auch bei berechtigter Verbitterung verbale Grenzen beachten.  Gelingt das nicht, so verlieren die eigenen Argumente an Überzeugungskraft.  Kräftiger Sarkasmus und Ironie darf und soll - wo es passt - ruhig sein.

          weiterlesen
          61
          4
          Anne
          4 Jan 2021
          10:49
          Kommentar:

          Danke, sehr gut zusammengefasst und für mich auch wünschenswert. Kritik ja, aber immer ohne Verunglimpfungen und Beleidigungen.

          36
          5
          Doris Hörner
          4 Jan 2021
          14:26
          Kommentar:

          "Letztlich ein wirklich trauriges Bild der inneren Verfasstheit und dem eigenen Verhältnis zu Recht und Gesetz. Recht und Gesetz gelten nämlich, wenn sie überhaupt einen Sinn haben sollen, grundsätzlich für alle." Für alle? Tatsächlich? Das ist mir in den letzten

          weiterlesen
          28
          4
          Montem
          4 Jan 2021
          15:20
          Kommentar:

          XY "Damit der Mensch vor sich Achtung haben kann, muss er fähig sein, auch böse zu sein." (Friedrich Nietzsche)

          39
          3
            Manfred Haas
            4 Jan 2021
            18:05
            Kommentar:

            Montem.  Ich schätze F. Nietzsche, aber es trifft m. E. auch zu, was ERWIN CHARGAFF über ihn sagt: "Nietzsche ist der Meister des Dichtdanebentreffens". Quelle; E. Chargaff, Bemerkungen, 2.Aufl.1982.  Übrigens muss "böse sein" doch nicht unbedingt zu schweren Beleidigungen führen.

            weiterlesen
            9
            9
              Corinne Henker
              4 Jan 2021
              19:41
              Kommentar:

              Manfred Haas: Sie haben recht - für die Sache bringen Beleidigungen des Gegenübers gar nichts. Aber manchmal bringen sie etwas für's eigene Seelenheil. Auch wenn ich hier nicht öffentlich beleidigen würde, haben mein Mann und ich doch gewisse private "Kosenamen"

              weiterlesen
              21
              0
                Manfred Haas
                4 Jan 2021
                20:23
                Kommentar:

                Liebe Frau Henker, dass Beleidigungen für das "Seelenheil" gut sein können, da stimme ich Ihnen völlig zu. Was glauben Sie, was ich mir da manchmal denke und auch gelegentlich zu meiner Frau über bestimmte politische Protagonisten der Coronakrise äußere! Seelenhygiene

                weiterlesen
                12
                3
                  Der Frauenarzt von Bischofsbrück
                  4 Jan 2021
                  23:14
                  Kommentar:

                  Jemandes Körper, der so fett ist, dass er beinahe platzt, als vollgefressen zu bezeichnen, ist eine schwere Beleidigung in ihren Augen?!... Also entweder sind Sie auch diesem Club zugehörig und fühlen sich deshalb getroffen oder auf welchem Planeten leben Sie

                  weiterlesen
                  7
                  5
                  Der Frauenarzt von Bischofsbrück
                  4 Jan 2021
                  23:30
                  Kommentar:

                  Ich kapituliere... Ein feist wohlgeformter, ästhetisch adipöser, vollschlanker & konvexer David-Korpus à la Michelangelo Buonarroti, zufrieden?

                  7
                  0
            M. Marut
            4 Jan 2021
            18:31
            Kommentar:

            Selbstverständlich darf der Mensch auch 'böse sein'. Das ist zeitweise ein völlig natürliches Gefühl.  Aber schwere Beleidigungen als Folge? Da sollte man schon die Konsequenzen auch in Betracht ziehen.

            7
            7
              Der Frauenarzt von Bischofsbrück
              4 Jan 2021
              19:42
              Kommentar:

              Lieber Marut... Tatsachenbehauptungen fallen noch... unter die freie Meinungsäußerung, auch wenn sie derbe ausgedückt sind! Ich hätte anstatt vollgefressem Körper natürlich auch "leicht adipös" oder "vollschlank" schreiben können, Hätte... ;-) Hier ein Bild des "vollschlanken" und "leicht adipösen" kulinarischen Herren

              weiterlesen
              13
              4
                M. Marut
                4 Jan 2021
                20:34
                Kommentar:

                F. v. Bischofsbrück.  Ich bin ganz und gar kein Freund von Euphemismen. Da bin ich bei Ihnen. Es geht auch nicht um freie Meinungsäußerung, sondern letztlich einfach darum, wie sinnvoll Beleidigungen sind. Herzlichen Gruß.

                7
                7
              Der Frauenarzt von Bischofsbrück
              4 Jan 2021
              23:45
              Kommentar:

              M. Marut alias Manfred Haas ;-) Wenn dies eine "schwere Beleidigung" für Sie darstellt, gut, das Wörtchen "schwer" lasse ich mal gelten :-) ... dann gehe ich richtig in der Annahme, dass Sie diese Bezeichnung nicht nur einmal in Ihrem

              weiterlesen
              6
              2
          Tjalfi
          4 Jan 2021
          16:06
          Kommentar:

          Einen unanständigen Feind kann man nicht mit anständigen Mitteln bekämpfen! Die grünlinken Herrscher sind Todfeinde und planen unsere Enteignung und Versklavung, und Sie jammern, daß man zu den Verbrechern nicht nett genug ist?

          58
          0
            M. Marut
            4 Jan 2021
            23:24
            Kommentar:

            Tjalfi.   Ich weiß nicht, ob Ihre Antwort sich auf meinen Beitrag bezieht. Wenn ja, so möchte ich sagen,  dass ich erstens nicht 'jammere' und zweitens nicht der Meinung bin, dass man zu politischen Gegegnern immer 'nett' sein müsste. Ich

            weiterlesen
            2
            1
          Der Frauenarzt von Bischofsbrück
          4 Jan 2021
          18:04
          Kommentar:

          Speziell bei Herrn Braun bleibe ich dabei. Wenn jemand Arzt! von Beruf ist und aussieht wie der kugelrunde Dicke in einem Monty-Python-Film, der nach einem Oblädchen platzt, dann habe ich jeglichen Respekt vor dieser Person verloren! Ohne jegliche Kontrolle über

          weiterlesen
          25
          3
          Facherfahrener
          5 Jan 2021
          00:34
          Kommentar:

          XY , Ihr Kommentar ist genau so geistreich, wie ihr name.  Ein Mensch hat bei mir mehr  Achtung der Klartext redet. Aber sie haben Recht von den gebildeten werden die Bürger    ausgepresst wie eine Zitrone-Missbraucht ........ und am Ende mit

          weiterlesen
          3
          2
      Flora
      3 Jan 2021
      23:10
      Kommentar:

      Seit ein paar Tagen habe ich erstmals das Gefühl, dass ich was tut und sowas wie einen Hoffnungsschimmer, dass sie ihre menschenfeindliche Agenda nicht durchsetzen können. Bravo an alle Gehorsamsverweigerer!

      262
      2
      u.h.te.
      3 Jan 2021
      23:43
      Kommentar:

      Ja ,wau, bei den "Ordnungswidrigkeiten" Zu_Namis, werden wohl Bundesweit Gefängnisse geleert werden müssen!! Alle Terroristen/Straftäter  müssen raus ,um Covid-Merkel Kritisierer der Erschwerten Strafe( Steinbruch??) zu zuführen!! Ach das wäre doch der Augen-Öffner für den Schlaf-Michel...:-))!

      weiterlesen
      84
      5
      u.h.te.
      3 Jan 2021
      23:55
      Kommentar:

      Eine Ankündigung für Folgetag tags vorher offen im Schaufenster, und schon rennen Denunzianten zur Polimerkelzei! Die muss jeder Anzeige nach kommen, weil ist Staatstragende Arbeit, Steuerzahler runter zumachen!! Am morgen erst öffnen wenn standby Ordnungskräfte die Füße einschlafen und zur

      weiterlesen
      80
      3
        Boris Büche
        4 Jan 2021
        08:51
        Kommentar:

        @u.h.te. : Zum Glück ist das Vortäuschen von Ordnungswidrigkeiten (und Straftaten im Rang eines Vergehens) KOMPLETT LEGAL. Man kann daher an Maskenbürgerleins Lieblingscafé am Fenster anbringen was man will, und sich sogar erwischen lassen!

        27
        0
          Boris Büche
          4 Jan 2021
          08:54
          Kommentar:

          p.s.: Auch der VERSUCH von Ordnungswidrigkeiten ist nichts, was bestraft werden kann. Planung, Aufruf - alles legal!

          30
          0
          Corinne Henker
          4 Jan 2021
          19:45
          Kommentar:

          Boris Büche: In manchen Regionen muss man allerdings bei derartigen Ankündigungen mit Entglasungs-Aktionen der Merkel-Jugend (aka Antifa) rechnen.

          11
          0
      Ana D.
      3 Jan 2021
      23:58
      Kommentar:

      Was maßen diese Staatsdeppen sich eigentlich an. Führen sich auf, als wären die Bürger dieses Landes ihr Besitz, den sie einsperren können wie sie gerade lustig sind. Das sind DIENER, Staatsdiener, die haben UNSEREN WILLEN auszuführen !! Alles andere ist

      weiterlesen
      145
      1
      Agnes Ster
      4 Jan 2021
      02:29
      Kommentar:

      Ich hoffe sehr, die Gewerbetreiben wachen endlich auf und widersetzen sich massenweise dem existenzvernichtenden Coronaterror, bevor die alle pleite sind. Um zu retten, was noch zu retten ist. Je mehr Menschen sich dem Shutdown-Ausgangssperren-Hausarrest-Isolationsfolter-Abstands-Masken-Reiseverbot-Berufsverbot-Versammlungsverbot-Impfzwang-durch-die-Hintertür-Singverbot-Tanzverbot-Besuchsverbot-Faschoterror gewaltfrei widersetzen, umso schneller wir der

      weiterlesen
      143
      4
        Der Frauenarzt von Bischofsbrück
        4 Jan 2021
        03:32
        Kommentar:

        In einem realen und nicht fiktiven Rechtsstaat würde die gesamte Bande wegen Hoch-, Landes- und Volksverrates vor einen Volksgerichtshof gestellt werden und ihre gerechte Strafe bekommen, so wie sie jahrtausendelang effektiv praktiziert & vollzogen wurde.

        112
        6
      carmi
      4 Jan 2021
      10:35
      Kommentar:

      Markus Krall bezeichnete unsere Politiker hinsichtlich ihrer Fähigkeiten/Ausbildung als Menschen, die - säßen sie nicht in der Politik - in der Wirtschaft noch nicht einmal einen 450-Euro-Job bekommen würden.

      81
      0
      Onkel Dapte
      4 Jan 2021
      17:58
      Kommentar:

      Einigen wir uns doch darauf, daß Widerstand noch nie so dringend gebraucht wurde als heute. Ich begrüße daher alles, was Sand ins Staatsgetriebe streut.

      29
      0
      lovealwayswins
      4 Jan 2021
      18:56
      Kommentar:

      Wer beschert den "Staatsdienern" (die nur dem "großen Geld" dienen) ihre prächtigen Apanagen? Natürlich der sehr geehrte Steuerzahler - der sein Einkommen nicht so bequem verdient, wie diese gutgenährten und großmäuligen Herrschaften in Berlin. STIMME ABGEGEBEN? NEHMT SIE EUCH ZURÜCK..UND

      weiterlesen
      4
      2
      Lothar
      4 Jan 2021
      22:16
      Kommentar:

      Hallo, die ersten Masken werden auch schon zurückgerufen, weil diese nichts taugen. Das passt zu dem Chaos-Club. 4. Januar 2021: Zu wenig Schutz bei bestimmten Masken Mehrere Masken werden zurückgerufen oder es wird eine Warnung für sie ausgesprochen. Laut Bundesanstalt

      weiterlesen
      2
      0
    Klaus Kabel
    3 Jan 2021
    22:34
    Kommentar:

    Und der Kommunist Ramelow droht in Thüringen mit Ausgangssperren am Tag und einem Bewegungsradius von höchstens 15km.

    208
    0
      Günter Leidig
      3 Jan 2021
      22:46
      Kommentar:

      Im Landkreis Eichsfeld gab / gibt es das schon!

      60
      0
        Schnatterente
        4 Jan 2021
        07:01
        Kommentar:

        In Görlitz,Sachsen auch!

        27
        0
        altersblond
        4 Jan 2021
        10:40
        Kommentar:

        @Günter Leidig ...... Stimmt, ich wohne direkt an der neuen alten Zonengrenze und kann in die Ex-DDR reinschauen, vom Dachfenster aus.

        10
        0
      Flora
      3 Jan 2021
      23:13
      Kommentar:

      Wie armselig. Auch er gehört zu jenen, die für ihre Taten einmal zur Rechenschaft gezogen werden, hoffentlich.

      132
      0
        Schnuppi
        3 Jan 2021
        23:46
        Kommentar:

        Standrechtlich vielleicht ? Da wir noch immer keinen Friedensschluß haben herrscht Kriegrecht. Steht so in der HKL

        27
        13
          Indigoartshop
          4 Jan 2021
          10:40
          Kommentar:

          Das geht zu schnell. Ich bin für die japanische Art für unsere Kandidaten und Kandidatinnen.  In der Zelle auf den Moment warten, bis der Henker die Tür aufschließt. Das kann Jahre dauern, sogar Jahrzehnte. Doch bei jedem Schritt im Flur

          weiterlesen
          25
          4
        caesar
        4 Jan 2021
        17:29
        Kommentar:

        Hoffen dürfen sie ,sogar beten,

        3
        0
      Georg
      4 Jan 2021
      00:08
      Kommentar:

      Die einzige Pandemie-Maßnahme die diese Regierung kennt ist es die Bürger einzusperren und zu gängeln. Habe bis jetzt noch nicht gehört, dass dadurch auch nur einem einzigen wirklich Kranken geholfen worden wäre. Anstatt an die Solidarität in der Krise zu

      weiterlesen
      143
      2
      Peter
      4 Jan 2021
      01:29
      Kommentar:

      Ramelow ist kein Kommunist. Beleidigt nicht Marx und Engels

      24
      25
        Karlo
        4 Jan 2021
        04:55
        Kommentar:

        @peter: was ist er denn

        19
        2
          Zumsel
          4 Jan 2021
          07:45
          Kommentar:

          Ein Faschist.

          38
          2
          Facherfahrener
          5 Jan 2021
          00:40
          Kommentar:

          KArlo,  ein gieriger Kapitalist, der sogar seine Mutter verkaufen würde. Gab es auch bei der SPD   vor Jahren H4.

          4
          0
        Johannes
        4 Jan 2021
        12:39
        Kommentar:

        @Peter Diesen Schmarotzer Marx brauchen Sie nicht verteidigen. Der ist es nicht Wert! Marxismus ist ein Schmarotzersystem.

        17
        4
          Onkel Dapte
          4 Jan 2021
          17:54
          Kommentar:

          Richtig! Und wer sich mal kurz mit Marx beschäftigt hat, weiß, daß der selbst ein schmarotzerhaftes und parasitäres Leben geführt hat. Er hat sogar den Tod eines Erblassers in einem Brief herbeigewünscht. Ich betrachte Ramelow, und nicht nur den, als

          weiterlesen
          11
          2
      Tjalfi
      4 Jan 2021
      04:51
      Kommentar:

      In Sachsen gibt es das sowieso schon. Andere Bundesländer werden nachziehen. Die Schlinge, die unsere Freiheit abwürgt, zieht sich immer enger zusammen. Agender der Regierungsverbrecher ab 2021: Wegnahme der privaten PKW, Stromrationierung, Bargelsbschaffung, Enteignung privater Immobliien, immerwährende Ausgangssperren, außer zum

      weiterlesen
      47
      6
        Schnatterente
        4 Jan 2021
        07:04
        Kommentar:

        Wo haben Sie denn dieses Horror-Szenario her?? Gut,in diesem Regime ist wirklich nichts unmöglich,aber hab ich so noch nicht gelesen.

        6
        16
          Tjalfi
          4 Jan 2021
          09:53
          Kommentar:

          @Schnatterente: alles, was in den letzten Jahren abläuft, vor Corona die Klima - und Co2 - Hysterie, weist doch in diese Richtung. Und der "Great Reset", die "Große Transformation", fordert in der Konsequenz genau die von mir aufgezählten Verbote. Natürlich

          weiterlesen
          45
          1
        reiner
        4 Jan 2021
        10:00
        Kommentar:

        sehe ich auch so und der beweis ist ,masken bringen nichts der lockdown auch nichts ebenso gibt es nicht genug ,,heilbringende impfdosen,,. widersprüche bei der bundespressekonferenz oder leugnung des nichtwissens, unterdrückung von anderen experten,was benötigen wir noch für beweise,dass es

        weiterlesen
        29
        0
      D.F.
      4 Jan 2021
      09:25
      Kommentar:

      Aber Thüringen darf bald wieder wählen und dann wird man sehen ob die Thüringer das so wollen.Diesmal werden sie Merkel mit ihrem Diktat eine demokratische Wahl für ungültig zu erklären , hoffentlich in den Arsch treten.

      weiterlesen
      41
      2
      Heidi
      4 Jan 2021
      10:28
      Kommentar:

      Die 15km gelten nur für private Bewegung. Zur Arbeit fahren gehört nicht dazu. Merkt ihr was???

      43
      1
      Peter Tanner
      4 Jan 2021
      11:47
      Kommentar:

      Elektronische Fußfessel kommt!

      8
      0
      Peter Tanner
      4 Jan 2021
      11:51
      Kommentar:

      Bei Ramelow muss ich irgendwie immer an "Rammler" denken. Das war früher in unserer Jugendsprache ein Schimpfwort. Im ernst, so eine Maßnahme kann man nur als faschistisch bezeichnen. Genau wie das mit der Maske beim Sport unter freiem Himmel. Das

      weiterlesen
      14
      0
        Tjalfi
        4 Jan 2021
        16:10
        Kommentar:

        @Peter Tanner Dabei ist dieser Ramelow eine ausgesprochen kindische, läppische Person. Lesen Sie mal bei Twitter seine Statements zu seinem Hund; der Mann ist infantil und ausgesprochen kindisch.

        11
        1
          Peter Tanner
          4 Jan 2021
          17:56
          Kommentar:

          Scheinbar ist heute das Kriterium für Erfolg in der Politik. Wenn dann noch absolute Dummheit und Psychopathie dazu kommen ist die Mischung perfekt :(

          9
          0
          Der Frauenarzt von Bischofsbrück
          4 Jan 2021
          19:50
          Kommentar:

          @Tjalfi RameLow gehört definitiv nicht zum Club der hellsten Kerzen im Kronleuchter. Kongo-Müller.. ;-) ie bekommt man so ein Profilbild rein? Bei mir geht das nicht...

          0
          3
      G.P.M
      4 Jan 2021
      22:36
      Kommentar:

      In Augsburg müssen nun Jogger, Nordic-Walker und Radfahrer sich mit dem Merkellappen ausstatten, sonst Bußgeld.

      1
      0
    Gast
    3 Jan 2021
    22:33
    Kommentar:

    Hoffentlich ziehen da möglichst viele mit und wehren sich dann gerichtlich gegen die Bussgelder. Und hoffentlich werden die Richter dann endlich mal wach und verlangen die Begründungen für die Gesetze und die Verordnungen mit den darin enthaltenen massiven Grundrechtseinschränkungen. Dann

    weiterlesen
    231
    3
      Heidi
      4 Jan 2021
      10:31
      Kommentar:

      Das gleiche gilt für's Maske tragen. Nehmen wir sie alle ab - was wollen sie machen??? Aber leider gibt's zu viele Untertanen und die gehirngewaschenen Maskenfetischisten.

      60
      1
        querleser
        4 Jan 2021
        18:41
        Kommentar:

        @Heidi "Maske tragen": So ist es. /// Da fällt mir noch ein: Bis 03/2020 waren wir alle gesund. Und da wir dann zum Schutz vor der Ansteckung anderer eine Gesichtslappen tragen mussten/sollten, waren wir alle auf einmal krank, ü. 80

        weiterlesen
        11
        1
    Ber nd
    3 Jan 2021
    22:31
    Kommentar:

    Endlich passiert was! lasst es beginnen! es reicht!

    191
    0
      Iris Anders
      4 Jan 2021
      07:42
      Kommentar:

      Im privaten Bereich passiert schon lange was:  Ich hatte mit einer Kollegin Kaffee getrunken, als ihre Freundin mal eben vorbeikam. Zufällig ist Diese Friseurin und gaaaanz zufällig hatte sie eine Schere in der Tasche . Von einer anderen Kollegin weiß

      weiterlesen
      63
      2
        Felizitas
        4 Jan 2021
        08:39
        Kommentar:

        Toll zu lesen das es ihn noch gibt: den zivilen Ungehorsam!!!!

        49
        0
    Franz Meier
    3 Jan 2021
    22:28
    Kommentar:

    Müssten ALLE aufmachen, solidarisch, zusammen! Protest jetzt!!!

    205
    0
      Flora
      3 Jan 2021
      23:05
      Kommentar:

      Ich hoffe, das Beispiel macht vielen anderen Mut!

      96
      0
      u.h.te.
      3 Jan 2021
      23:46
      Kommentar:

      Lasst uns Lebensmittel kaufen gehen, im Keller ist bestimmt Platz für "Haltbares" Trocken Futter ect.!!Händler bevorzugen die aus Protest öffnen ,wir sind mit offenen Augen unterwegs.!!!!!

      76
      3
      Heidi
      4 Jan 2021
      10:32
      Kommentar:

      Wenn diese Läden dann die Leute auch ohne Maske reinlassen, wäre der Ansturm noch größer.

      32
      0
    Daniela
    3 Jan 2021
    22:30
    Kommentar:

    ENDLICH!🙏💚

    152
    0
    Werner Mattes
    3 Jan 2021
    22:23
    Kommentar:

    Na endlich, es tut sich was, ..tiefes Durchatmen. Im Forum von Coronapedia wurde angeregt, Leitlinien für alle Unternehmen die sich beteiligen zu erarbeiten z.B. was sage ich wenn die "Schmier(e)" in mein Geschäft herein kommt (stürmt). Was dürfen die Polizisten

    weiterlesen
    138
    0
    Boris Büche
    3 Jan 2021
    22:13
    Kommentar:

    Habe grade frisch "Feindlektüre" betrieben - Höchste Zeit für Widerstand. Ungehorsam, massenweise, anarchisch oder organisiert. Erster Schritt: Tragt ein öffentliches Zeichen, Bürger! *** (Ich hänge einen aktuellen Ausschnitt an. Welche Zeitung ist es wohl?)

    84
    0
      Paul J. Meier
      3 Jan 2021
      22:32
      Kommentar:

      TAZ oder so ein linkes Schmierenblatt nehme ich an. Der Alpenprawda würde man so etwas auch zutrauen, aber die schreiben nicht so "normativ". ;-)

      30
      2
        Boris Büche
        3 Jan 2021
        23:32
        Kommentar:

        @Paul J. Meier: TAZ nicht, Alpenprawda nicht,  . . .

        7
        2
          Paul J. Meier
          3 Jan 2021
          23:52
          Kommentar:

          Oh ich ahne es, Neues Deutschland, sponsered by IM-Erika? Da waren sie aber tief im Feindesland! :-)

          11
          0
            Boris Büche
            4 Jan 2021
            08:56
            Kommentar:

            Jau, die.

            6
            0
      Boris Büche
      3 Jan 2021
      22:13
      Kommentar:

      " . . . Wer nicht von einer durchdachten Diagnose der Gegenwart und einem Paradigma des guten Lebens ausgeht, verbleibt häufig in einem formellen Willen zur Kritik: Ich bin kritisch, also muss ich irgendetwas finden, was ich an jedem einzelnen

      weiterlesen
      29
      2
      Amadeus
      3 Jan 2021
      23:22
      Kommentar:

      Super....

      10
      0
      Flora
      3 Jan 2021
      23:25
      Kommentar:

      Na, welche denn? Kenne gerade keine, der ich mich anschließen könnte. Stattdessen trage ich beim Einkaufen Masken mit Aufschriften à la " Ich trage das Ding nicht freiwillig", "Bürger-Maulkorb" oder "Covid-1984". Effekt: quasi gleich null, nur einige Kassiereinnen kichern, was

      weiterlesen
      33
      3
        Boris Büche
        3 Jan 2021
        23:34
        Kommentar:

        @Flora: Ich trage Strohhut, mit Alu umwickelt - außer im Sommer, als es heiß war.

        14
        0
        Sibylle
        4 Jan 2021
        12:49
        Kommentar:

        Ein rotes Kreuz quer über die Maske lässt die Kritiker untereinander erkennen.

        4
        0
      X
      3 Jan 2021
      23:37
      Kommentar:

      Zeit?

      7
      0
    Nemesia
    3 Jan 2021
    22:10
    Kommentar:

    Neulich las ich irgendwo, dass in den Anfängen der DDR die letzten "widerständigen" Gewerbetreibenden mit übertriebenen Hygieneanforderungen zum Aufgeben ihrer Betriebe gezwungen wurden...Wie sich die Bilder gleichen. Niemand weiß das mehr- ich schließe mich nicht aus, unser Geschichtsunterricht war höchst

    weiterlesen
    189
    4
      Peter
      3 Jan 2021
      22:32
      Kommentar:

      Meine Mutter war in der DDR in Ende 60er bis in die 80er als Ärtzin in der Hygiene tätig, bzw. diesem Bereich zugeteilt worden, und einmal wurde einem Bäcker der Laden geschlossen, weil er eine Katze gegen die Mäuse in

      weiterlesen
      73
      2
        Roswitha Ripke
        3 Jan 2021
        22:52
        Kommentar:

        Diese unerfüllbaren Hyginemassnahmen waren in den 60 Jahren dazu gedacht die Selbstständigen in die Pleite zu treiben um dann ihre Läden oder Firmen zu verstaatlichen. Und genau das will man jetzt wieder erreichen. Da aber kaum einer noch die Geschichte

        weiterlesen
        93
        0
          Flora
          4 Jan 2021
          00:22
          Kommentar:

          Und hier im Westen wurden Bauern in den Ruin getrieben, es sei denn, sie wurden zu  großen Landwirtschaftsbetrieben, um von EU-Subentionen zu profitieren und überleben zu können. Ich habe das in einem kleinen ostwestälischen Dorf hautnah mitbekommen in den 60er-/70er-Jahren.

          weiterlesen
          38
          0
            Dörte
            4 Jan 2021
            08:44
            Kommentar:

            Ähnlich bei den Schlachthöfen. Die "Kleinen" wurden mit utopischen nicht finanzierbaren Hygieneauflagen zum  Aufgeben gezwungen. Du kannst deine Kuh also nicht mehr im Nachbardorf zum Schlachten bringen. Hausschlachtungen sind selbstverständlich auch verboten. Man transportiert die armen Kreaturen lieber in riesigen

            weiterlesen
            27
            0
              N. N.
              4 Jan 2021
              16:43
              Kommentar:

              Hast Du dazu noch irgendwie Dokumente oder Belege oder irgendwas? Ich würde gerne mehr darüber erfahren, nachlesen, recherchieren. Danke!!!

              2
              0
        N. N.
        3 Jan 2021
        23:26
        Kommentar:

        Danke für diese Info!

        26
        0
        Ilanit
        4 Jan 2021
        01:09
        Kommentar:

        Da gabs noch mehr Beispiele in der DDR, nach dem Krieg wurde Bauern Land gegeben, schon ein paar Jahre mehr erfolgte die Zwangskollektivierung - Eintritt in die LPG. Dann gab es bis in die 80er Jahre noch KG (Kommanditgesellschaften). Auch

        weiterlesen
        24
        0
      Dagmar
      3 Jan 2021
      22:44
      Kommentar:

      Genau das werde ich auch tun, Nemesia! Es ist allerhöchste Zeit, dass sich im Mittelstand Widerstand regt. Denn es ist ganz klar zu erkennen, dass der Staat es auf dessen Vernichtung abgesehen hat. Von hohlen Versprechungen von irgendwann möglicherweise aufgespannten 

      weiterlesen
      81
      0
      Agnes Ster
      4 Jan 2021
      02:39
      Kommentar:

      Der Unterschied zur DDR ist: Unter dem Merkelterrorregime werden ALLE Gewerbetreibenden mit völlig irren Volkshygieneterror in die Insolvenz getrieben. Diesen Terror gab es nicht mal in der DDR.

      33
      0
        Ralf Weidl
        4 Jan 2021
        13:56
        Kommentar:

        @Anes Ster: nicht ALLE! Ich habe eine Zimmerei und hier ist es noch "Normal", mal sehen, wann Sie sich für das Baugewerbe was ausdenken. Grüße RW

        7
        0
      Tjalfi
      4 Jan 2021
      04:42
      Kommentar:

      Gegen Einzelhändler und Kleingewerbe ging man, bisweilen sehr subtil, schon in den 50ern vor. Das große Enteignen der vielen kleinen Betriebe der Leichtindustrie setzte dagegen eigentlich erst nach 1970 ein, mit dem Machtantritt Honeckers. Ulbricht, obwohl ein brutaler Stalinist, hatte

      weiterlesen
      19
      0
    StefanH
    3 Jan 2021
    22:41
    Kommentar:

    Nun, wenn man eh schon kurz vor der Insolvenz bzw. Existenzvernichtung steht, dürften Geldstrafen etc. immer weniger abschrecken. Und Ertrinkende reißen oft sogar noch ihre Helfer mit in die Tiefen. Wäre ich einer der Mächtigen, würde ich allmählich sehr große

    weiterlesen
    115
    0
      Der Frauenarzt von Bischofsbrück
      3 Jan 2021
      22:51
      Kommentar:

      Man schaue sich nur diese feiste, bauernschlaue und durchtriebene Visage eines Herrn Blöder an... Würde mich nicht wundern, wenn das, was da von Seiten der retardierten Systemheinis veranstaltet wird, bald heftige Gegenreaktionen hervorruft bei Leuten, die ruiniert sind und aus

      weiterlesen
      84
      5
    Ingrid Bieger
    3 Jan 2021
    22:42
    Kommentar:

    Einkaufen vergangenen Samstag: Beim Real sind alle "Non Food" Bereiche mit Absperrband abgsperrt - ich darf werder eine CD, eine Tasse oder eine Gabel oder eine Schraubenzieher dort einkaufen. DDR 2.0. Die Ware ist zwar da, aber ich darf sie

    weiterlesen
    1. Einkaufen vergangenen Samstag:
    2. Beim Real sind alle "Non Food" Bereiche mit Absperrband abgsperrt - ich darf werder eine CD, eine Tasse oder eine Gabel oder eine Schraubenzieher dort einkaufen. DDR 2.0. Die Ware ist zwar da, aber ich darf sie nur anschauen - aber kaufen darf ich sie nicht.
    3. Unser kleines Malergeschäft um die Ecke mit vielleicht 15 Kunden am Tag musste zumachen
    4.  Den Inhaber "treffe" ich dafür jetzt ab und an im überfüllten Supermarkt - wobei man beim Edeka am Eingang eine scheckkartengroße Plastikkarte mit reinnehmen muß, die wohl schon an diesem Tag hundert andere Menschen angefasst hatten, werde aber gleichzetig dazu aufgefordert, nur Waren anzufassen, die ich auch wirklich kaufen möchte.
    5. Bei Norma gibt es dahingegen weiterhin als Aktionsware Werkzeug und Farben zu kaufen.
    Diese Liste der Absurditäten läßt sich lange fortsetzen - völlig kafkaesk.

    145
    0
      Der Frauenarzt von Bischofsbrück
      3 Jan 2021
      23:32
      Kommentar:

      Es ist erschreckend, inwieweit bereits große Teile der Bevölkerung verblödet sind. Die schlimmste Propagandakiste ist der Flimmerkasten, habe ich bereits vor 8 Jahren entsorgt!

      65
      4
      Roswitha Ripke
      3 Jan 2021
      23:33
      Kommentar:

      Das ist gewollt die kleinen Privaten sollen wie in den 60 Jahren in der DDR eingehen. Nur die Konzerne solle bleiben. Daher durftest du im Norma alles kaufen.

      45
      0
      Flora
      4 Jan 2021
      00:01
      Kommentar:

      à propos Edeka: https://www.nachrichtenspiegel.de/2021/01/03/edeka-verspottet-kunden-mit-hausverstand-kunden-antworten/  

      9
      0
      Frank Daarsten
      4 Jan 2021
      00:24
      Kommentar:

      Douglas musste seine Filialen dichtmachen, während im Radio (SWR3) Parfum-Werbung von Müller-Drogerie rauf und runter läuft...

      25
      0
      Katharina
      4 Jan 2021
      07:23
      Kommentar:

      Welches Bundesland ?

      6
      0
        Frank Daarsten
        4 Jan 2021
        09:47
        Kommentar:

        BaWü

        5
        0
        Hagen
        4 Jan 2021
        14:26
        Kommentar:

        Douglas ist auch in Berlin geschlossen.

        3
        0
      Boris Büche
      4 Jan 2021
      08:59
      Kommentar:

      Nehmen was man will, Geld abgezählt auf die Kasse legen, und es auf die gerichtliche Klärung anlegen, ob DAS nun Diebstahl ist.

      7
      1
      Hagen
      4 Jan 2021
      14:24
      Kommentar:

      Vor Weihnachten wollte ich noch eine Rolle Geschenkpapier kaufen. Als ich einen Laden der "McGeiz" Kette betrat, sind mir sofort die vielen abgeklebten Regale aufgefallen. Dazu gehörte leider auch das Regal mit Schreibwaren und Papier. Eine Bratpfanne, Knoblauchpresse etc. hätte

      weiterlesen
      12
      0
    Grischa
    3 Jan 2021
    22:46
    Kommentar:

    Interessanter Artikel, da ich Inhaber eines Geschäftes in Deutschland bin, habe ich auch schon mit dem Gedanken gespielt, was ist wenn man einfach auf lässt? Werde mich in den nächsten Tagen mal mit der rechtlichen Lage befassen. Eines ist klar

    weiterlesen
    141
    2
      Leonhard
      3 Jan 2021
      23:00
      Kommentar:

      Bin ich ganz deiner Meinung. Mir reicht‘s auch. Die verarschen uns. Die Fixkosten gehen vom Konto runter und man darf nicht arbeiten. Das kotzt mich an. Und Formulare für Unterstützung, gibt es noch gar nicht. Das ist ein Sauladen, dass

      weiterlesen
      95
      0
        Phantombürger
        3 Jan 2021
        23:35
        Kommentar:

        Diese Unterstützungen muss man Übrigens, so wie ich mal gehört habe, nachher noch versteuern !

        28
        0
          Charlott
          4 Jan 2021
          00:55
          Kommentar:

          Ja stimmt, als steuerbare Betriebseinnahme bei der Gewinnermittlung. Umsatzsteuer fällt nich an.

          12
          0
      Barbara H.
      3 Jan 2021
      23:55
      Kommentar:

      @Grischa: Berufen Sie sich doch einfach auf die Unternehmer in Berlins Görlitzer Park :) Und damit Ihnen wegen der Öffnung im Geschäft nichts widerfährt, engagieren Sie einige Remmos und Miris und etwas Buntes, dann wird Ihnen auch ohne vorherige Klärung

      weiterlesen
      50
      0
        Der Frauenarzt von Bischofsbrück
        4 Jan 2021
        03:38
        Kommentar:

        Hahahahahahaha! Top! :-)

        13
        3
      Ana D.
      4 Jan 2021
      00:49
      Kommentar:

      @Grischa:   Jede Anordnung, jeder Verwaltungsakt muss nachvollziehbar und gut begründet sein, sonst ist er nichtig. Und da fällt das Kartenhaus schon in sich zusammen. Angefangen von dem betrügerischen Drosten-Test, bis zu der schwachsinnigen Begründung für den neuerlichen Lockdown, die auf

      weiterlesen
      49
      0
        Petra Stüben
        4 Jan 2021
        05:52
        Kommentar:

        Grischa: es ist angeblich nicht verboten eigene Münzen herauszugeben, wenn sie ein Geschäft haben, könnten Sie es daran koppeln.  Stichwort Minuto https://minutocash.org/

        7
        2
    Armin Kuhn
    3 Jan 2021
    22:49
    Kommentar:

    Richtig so! Nur so und nicht anders geht es. Seit einem Jahr eiern die rum, und haben Null Erfolg. Und warum? Weil unfähige Politiker an der Weltrealität vorbei regieren. Warum auch immer, es sieht verdammt nach Verschwörungstheorie aus. Wer dahinter

    weiterlesen
    60
    4
    Marion
    3 Jan 2021
    22:55
    Kommentar:

    Sehr gut, ich hoffe in meiner Stadt sind auch viele dabei, ich werde jeden mit einem Einkauf unterstützen. Wir sind viele, das muss jeder begreifen - wenn nicht jetzt, wird es zu spät sein

    88
    2
      Amadeus
      3 Jan 2021
      23:12
      Kommentar:

      Bin dabei, öffne...

      60
      2
        Ana D.
        4 Jan 2021
        00:52
        Kommentar:

        @Amadeus:  Wie ich schon in meiner Antwort auf Grischa schrieb: "Und falls Polizisten und Ordnungsamt bei Ihnen aufkreuzen, können Sie die darauf aufmerksam machen, dass sie dem Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland verpflichtet sind, und nicht dem Machterhalt der Frau Merkel.

        weiterlesen
        35
        0
    Bettina
    3 Jan 2021
    22:57
    Kommentar:

    Die meisten Selbständigen begreifen offenbar endlich, dass es hier NIE um die "Gesundheit" der Bevölkerung ging. Zur Erinnerung: 410.000 !!!! Kurzarbeiteranträge für Ärzte und Pfleger in 2020. Weil in den Kliniken nix zu tun ist (s. DIVI). 35 Kliniken wurden

    weiterlesen
    133
    2
    Nostradadamus
    3 Jan 2021
    22:58
    Kommentar:

    Es dämmert immer mehr Menschen, dass unter dem Deckmantel einer erfundenen "Pandemie" die elementarsten Grundrechte abgeschafft wurden, und ein autoritäres Regime installiert wurde. Wir müssen uns alle gemeinsam dagegen wehren, und das oben beschriebene ist ein guter Anfang.

    weiterlesen
    81
    2
      Flora
      3 Jan 2021
      23:41
      Kommentar:

      Ich könnte heulen vor Freude, dass es nun endlich losgeht. Nein, ich muss heulen.

      42
      3
        N. N.
        4 Jan 2021
        00:04
        Kommentar:

        Ich auch!

        22
        0
        Ana D.
        4 Jan 2021
        01:02
        Kommentar:

        Nicht zu früh freuen. Das ist erst der Anfang, und der Kampf wird lang, hart und blutig.    Letztes Jahr war nur der Testlauf, die echte Pandemie kommt dieses Jahr. Verursacht entweder durch ein Virus, das erst noch frei gesetzt

        weiterlesen
        28
        6
          Petra Stüben
          5 Jan 2021
          00:50
          Kommentar:

          Ana D: Die Unterbrechung von Menschlichen Kontakten wird für sich genommen für  einen Verlust an Imunsystemen führen mit dem ergebniss der spontanen Ausbreitung von Krankheiten nach dem Lockdown. Je länger der Lockdown ist, desto schlimmer

          2
          0
    Der Censor
    3 Jan 2021
    22:59
    Kommentar:

    Ginge es nach den (willkürlich festgelegten) Inzidenzwerten der Regierung, müsste der Lockdown ewig dauern und künftig bei jeder Erkältungswelle mit Schnupfen wiederholt werden. -------------------------------Die Regeln, Grenzwerte und Maßnahmen haben sich schon lange von der Realität abgekoppelt, basieren auf einem zweifelhaften

    weiterlesen
    79
    0
      hermann sattler
      4 Jan 2021
      14:07
      Kommentar:

      censor richtig getroffen-bei jeder grippewelle hatten wir geschätzt 20-30 mio infizierte mit symptomen( Niesen bis fieber)meist dauerte sie 4-6 monate.welcher vollpfosten der berliner junta kann leugnen dass es in corona -zeiten weniger sind (nach 9 monaten)? d.h.wir haben mit an

      weiterlesen
      6
      0
    Flore
    3 Jan 2021
    23:00
    Kommentar:

    Endlich, ein Anzeichen von zivilem Ungehorsam, bravo!  Wenn das - zusätzlich zu geringer Impfbereitschaf als Beispiel für deutschlandweite Aktionen - diente, könnten Schwb & Co. mit ihren grausamen menschenfeindlichen Plänen zum Great Reset vielleicht scheitern. Allmählich tauche ich aus meiner

    weiterlesen
    72
    0
      Der Censor
      3 Jan 2021
      23:25
      Kommentar:

      Sie werden scheitern. Es darf einfach nicht sein, dass sowas siegt, weil es menschenverachtend ist.

      37
      0
      Eva
      4 Jan 2021
      00:58
      Kommentar:

      Flore, ich bin mit jedem einzelnen Wort Deines Kommentars einverstanden!

      14
      0
    Klaus Kabel
    3 Jan 2021
    23:03
    Kommentar:

    Macht das Tor auf!

    37
    0
      Tobi
      3 Jan 2021
      23:30
      Kommentar:

      Und hinter den Schuldigen das Tor zu und schmeißt den Schlüssel weg!

      23
      0
    Barbara H.
    3 Jan 2021
    23:04
    Kommentar:

    Hoffentlich werden sich diese 'Unverbesserlichen, das Virus leugnenden, gefährlichen, zynisch und grausamen Verschwörungstheoretiker' nicht in psychologischen ('Impf'-)Anstalten wiederfinden. Ich empfehle schon jetzt, sich gegen ein plötzliches Verschwinden sehr sehr gut zu organisieren, damit hier der Putsch, der von der Regierung

    weiterlesen
    45
    2
    Sümpartisand
    3 Jan 2021
    23:04
    Kommentar:

    !Hurrah! !Ganz viel Erfolg!

    38
    0
    Birgit
    3 Jan 2021
    23:06
    Kommentar:

    Finde ich gut, dass sich da Widerstand regt. Man kann nicht das gesamte Land ruinieren ohne Sinn und Verstand.

    56
    0
    Gonzo
    3 Jan 2021
    23:07
    Kommentar:

    Super, der Widerstand formiert sich langsam.... "...dass dort nicht zensiert wird...." Da gibt es auch noch GAB.COM, auch dort wird nicht zensiert. Bin gespannt, wie Merkel & Co. da reagieren.

    39
    0
    U. Jablonsky
    3 Jan 2021
    23:10
    Kommentar:

    Es gehört zu dieser tollen Aktion noch ein deutschlandweiter Aufruf von der Konsumentenseite dazu. "Wir wollen einkaufen!" - als Onlinepetition einfach gestaffelt nach Bundesländern oder Landkreisen. Dann wird der Unmut der Bevölkerung wenigstens in die Öffentlichkeit getragen.  

    weiterlesen
    48
    2
      Winter Anton
      3 Jan 2021
      23:37
      Kommentar:

      Auch die Gaststaetten sollten aufsperren, mit Freibier, ich bin sicher, dass auch das Freibier von den meisten Besuchern bezahlt wird! Natuerlich ohne Maulkorb beim Stammtisch!

      38
      0
      Frohmund Wiedmann
      3 Jan 2021
      23:58
      Kommentar:

      Diesen Jahr hat mich dazu beschworen - ich bin schon länger damit schwanger gegangen - mich NIE MEHR an irgendeiner Petition zu beteiligen! Das ist menschenverachtendes Sklavenrecht! Das ist Bitteln und Betteln und auf den Knien hin und her schlurfen!

      weiterlesen
      24
      0
        Tjalfi
        4 Jan 2021
        04:23
        Kommentar:

        @Frohmund Wiedmann Ich gebe Ihnen völlig recht. Das Petitionieren erinnert an den Absolutismus, als man untertänigst ersterbend eine Petition oder ein Gesuch an den Monarchen richtete. Der Petitierende bittetum eine Gnade und beruft sich nicht auf ein Recht. Individuelle Petitionen,

        weiterlesen
        11
        0
      Sümpartisand
      4 Jan 2021
      00:30
      Kommentar:

      Oder: Ihr macht auf - Wir kommen!

      15
      0
    Fritz Frei
    3 Jan 2021
    23:20
    Kommentar:

    Wenn man als verzweifelter Ladeninhaber bereits kurz vor der Insolvenz steht, dann ist einen so ein mögliches Bußgeld erst mal egal, vor allem da dies erst später in einem Verfahren tatsächlich erhoben wird. Und da gibt es dann zwei Möglichkeiten,

    weiterlesen
    51
    0
      Der Censor
      3 Jan 2021
      23:29
      Kommentar:

      In der Lehre des Kommunismus hieß es:"Der Proletarier hat nichts zu verlieren als seine Ketten".  

      38
      2
        Tjalfi
        4 Jan 2021
        04:18
        Kommentar:

        Und heute haben sie fast immer mehr zu verlieren als ihre Ketten - das eben macht Widerstand und zivilen Ungehorsam für viele so schwierig.

        12
        0
      Cornelia198
      4 Jan 2021
      06:44
      Kommentar:

      So ist es. Wenn die Menschen nichts mehr zu verlieren haben, womit will die Staatsmacht denn noch drohen? Polizei macht den Laden zu? Sobald die weg ist, wird wieder aufgesperrt! Sie können nicht vor jedem Geschäft Polizisten platzieren, um die

      weiterlesen
      13
      0
        Wieland
        4 Jan 2021
        13:15
        Kommentar:

        An dieser Stellungnahme erkennt man das Dilemma sehr gut, dass in der Corona-Politik bisher ein zu enger Fokus für den Erhalt einer stabilen Gesellschaftsstruktur gesetzt wurde. Das Volk hat m.E. zu lange zu viel Verständnis gezeigt und Vertrauen in die

        weiterlesen
        5
        0
    Frank Daarsten
    3 Jan 2021
    23:21
    Kommentar:

    An dieser Stelle möchten wir einmal unseren besonderen Dank an die Grüne Landesregierung in Baden-Württemberg aussprechen, durch die es uns möglich war, dass wir an Silvester ein 30-minütiges Mega-Feuerwerk zünden konnten und so überaus deutlich unser Missfallen und unseren Widerstand

    weiterlesen
    66
    0
    ee
    3 Jan 2021
    23:27
    Kommentar:

    Ich denke nicht, dass die Regierung das  dauerhaft überleben kann. Das war von Anfang an eine Art politischen Selbstmordattentats, was verübt wurde. Für die Planer wie Schwab und Attali, deren Vision nur mit einem schwachen Deutschland funktioniert, geht der Plan

    weiterlesen
    33
    0
      Ilanit
      4 Jan 2021
      01:29
      Kommentar:

      Na zumindest ist diesen Drecksäcken der Davosclique schon der europäische Boden zu heiß geworden, und sie haben ihr diesjähriges Bilderbergtreffen nach Singapore verlegt. Die Schweizer sollten Schwab nicht mehr ins Land zurück kehren lassen und seinen gesamten Besitz konfiszieren. Aber

      weiterlesen
      22
      0
    Thomas Hechinger
    3 Jan 2021
    23:28
    Kommentar:

    Wie bei allen Herrschaftssystemen kommt es auf die Anzahl der Aufständischen an. Zwei oder drei Aufsässige in der Klasse - damit wird ein Lehrer, gegebenenfalls die Schulleitung, fertig (meistens). Und die Aufsässigen bekommen ein Problem. Eine ganze Klasse aufsässig -

    weiterlesen
    56
    0
      Der Censor
      3 Jan 2021
      23:34
      Kommentar:

      Ich habe kürzlich irgendwo gelesen, es brauche nur 3-4% der Bevölkerung für eine Wende von der Straße aus. Das wären 2,5 bis 3 Mio. Menschen in D. Im Herbst 1989 gingen in der DDR in Spitzen 500.000 Menschen gleichzeitig auf

      weiterlesen
      49
      0
        Boris Büche
        3 Jan 2021
        23:45
        Kommentar:

        @der Censor: Das ist realistisch, solange ein System vor extremer Gewalt zurückschreckt - wovon ich bei uns mal ausgehen würde. Denn: Die Maskenbürger sind Feiglinge; wenn man nur bereit ist die Faust zu zeigen, und die sehen es, dann schwabbelt

        weiterlesen
        16
        26
          Tjalfi
          4 Jan 2021
          04:12
          Kommentar:

          Begreifen Sie doch, daß ein großer Teil, allerdings nicht alle, der Polizeifritzen willenlose Büttel sind, die Sie und mich ohne mit der Wimper zu zucken einfach niederschießen oder totschlagen würden, sobald sie den Befehl dazu erhalten! Maches Sie sich doch

          weiterlesen
          16
          2
            Maru
            8 Jan 2021
            03:46
            Kommentar:

            Zumal immer mehr "bunte" Moslems bei der Polizei eingestellt werden. Die haben noch weniger Skrupel, brutal gegen "Ungläubige" vorzugehen.

            0
            0
          Ian C.
          4 Jan 2021
          10:43
          Kommentar:

          "Das ist realistisch, solange ein System vor extremer Gewalt zurückschreckt - wovon ich bei uns mal ausgehen würde." --- Davon gehe ich in absehbarer Zukunft nicht mehr aus. Diesem Staat traue ich mittlerweile alles zu. Es ist nur eine Frage

          weiterlesen
          10
          0
        Der Frauenarzt von Bischofsbrück
        4 Jan 2021
        03:47
        Kommentar:

        @Der Censor   Richtig, dazu gibt es eine Studie, 95% folgen 5%, die die Richtung vorgeben.

        10
        3
        Tjalfi
        4 Jan 2021
        04:15
        Kommentar:

        @Censor Das ist wahr. Um grundsätzliche Veränderungen zu erreichen, genügt stets eine kleine, aber entschlossene Minderheit. Der große Haufen ist willenlos und läßt sich ziehen von denen, die die Richtung voegeben.

        14
        0
        HeikeN.
        4 Jan 2021
        11:45
        Kommentar:

        Aber heute denkt ein Großteil der Bevölkerung nur noch an sich... da wird keine Einigkeit zu verzeichnen sein. Ich finde es großartig, das sich endlich Widerstand formiert, werde auch definitiv alle offenen Läden unterstützen.... aber in meinem Bekanntenkreis bin ich

        weiterlesen
        6
        0
    Uwe
    3 Jan 2021
    23:28
    Kommentar:

    Jetzt bin ich mal gespannt, ob das der ersehnte Zündfunke wird, der das Fass zur Explosion und den Menschen den Verstand zurück bringt. Ich hoffe nur, dass die sich nicht wieder von der Regierung mit Geldgeschenken beruhigen lassen. Europa muss

    weiterlesen
    51
    0
      Der Censor
      3 Jan 2021
      23:37
      Kommentar:

      Genau, und wenn das nicht bald geschieht, werden die Eliten den Sack zuschnüren. Noch ein paar Wochen Lockdown, und die Umverteilung des Wohlstandes, den 3 Generationen in D erarbeitet haben, ist unwiederbringlich in den Taschen von Imperialisten und wir finden

      weiterlesen
      35
      0
        Der Frauenarzt von Bischofsbrück
        3 Jan 2021
        23:43
        Kommentar:

        Abwarten, auch der Donald ist noch im Amt und kämpft gegen die korrupte Systemmafia in seinem Land! Noch ist das Spiel nicht aus...

        44
        3
    David Hartmann
    3 Jan 2021
    23:42
    Kommentar:

    Die Dänen haben schon Erfolge erzielt, die Niederländer machen auch mit. https://demokratieliebe.de/blog/wie-leisten-deutsche-demokratischen-widerstand/

    43
    0
    herbert binder
    3 Jan 2021
    23:50
    Kommentar:

    Ist das etwa der Beginn einer "wunderbaren Freundschaft"? Ach, was sage ich in meiner ganzen Bescheidenheit - warum nicht gleich unendlich viele davon? Dirk Maxeiner beschließt seinen heutigen "Sonntagsfahrer" auf achgut mit dem hoffnungsfrohen Satz: "Vielleicht wird 2021 ja ein

    weiterlesen
    31
    2
    Elisabetta
    4 Jan 2021
    00:00
    Kommentar:

    Vielleicht geht der 11.1.21 als Loxit in die Geschichte ein...! Bin dabei und werde shoppen gehen!

    35
    0
    Gonzo
    4 Jan 2021
    00:20
    Kommentar:

    Was ich mir noch wünsche: Handwerker, welche bei den Corona-Verantwortlichen kein verstopftes Klo mehr in Gang bringt, kein Bäcker, der denen Brot verkauft, Läden, welche denen Hausverbot erteilt, Tankstellen die denen kein Sprit verkauft, Vermieter die denen die Bleibe kündigt

    weiterlesen
    42
    3
      Barbara H.
      4 Jan 2021
      01:28
      Kommentar:

      Würmer im Hintern und die Arme im Jäckchen, das nur von hinten zu öffnen oder zu schließen ist, das fällt mir ad hoc als nachträglicher Neujahrswunsch für diese Attentäter auf die Freiheit für die Beschneidung der Grundrechte und Menschenwürde ein,

      weiterlesen
      23
      0
      Boris Büche
      4 Jan 2021
      09:11
      Kommentar:

      "Corona-Verantwortliche" sind sämtliche Maskenfreunde, und damit kann jeder gleich anfangen. Einfach fragen: "Wie steh'n Sie zur Regierung?" - und dann nicht bedienen. Vertragsfreiheit. Hausrecht.

      5
      3
    Marion
    4 Jan 2021
    00:29
    Kommentar:

    Ich wünsche ganz vielen Gewerbetreibenden den Mut durchzuhalten und tatsächlich zu öffnen, denn es werden in den nächsten Tagen viel Gegenwind und massive Androhungen kommen. Die Twitter-Kommentare auf #wirmachenauf lassen schon mal schlimmes erahnen. Anfeindungen auf Seiten der Coronamaßnahmenfans lassen

    weiterlesen
    32
    0
      Marion
      4 Jan 2021
      01:12
      Kommentar:

      ich poste schon eine Weile als Marion, kannst du deinem Namen etwas anhängen, zur Unterscheidung?

      6
      5
      Ilanit
      4 Jan 2021
      01:37
      Kommentar:

      Könnte dann so kommen wie am 01. April 1933 der Tag des Judenboykotts. Die Geschäfte wurden beschmiert, an den Litfaßsäulen klebten Plakate: Kauft nicht beim Juden und vor dem Geschäften standen SA-Leute, die die Bürger beim Eintritt drangsalierten.

      weiterlesen
      18
      2
    Charlott
    4 Jan 2021
    00:39
    Kommentar:

    Bis zum 11. fließt noch viel Wasser die Isar runter, bis dahin sind die wieder sooo klein, da passen die mit Zylinder unter einen Fingerhut. Zumindest werden sie wieder mit Geld zuge..... wie die Künstler, von denen hört keiner mehr irgendein

    weiterlesen
    14
    2
    Der Ingenieur
    4 Jan 2021
    00:40
    Kommentar:

    Diese Bewegung wird ruck-zuck zerschlagen werden. Man hat doch aus den Fehlern der Vergangenheit (DDR 1989) gelernt.  – Vermutlich liegen bereits Pläne vor, wie man bei "Zivilem Ungehorsam" vorgehen wird: Gegen "Aufrührer" Exempel statuieren: sie mit Bußgeldern aus allen möglichen

    weiterlesen
    • Gegen "Aufrührer" Exempel statuieren:
    • sie mit Bußgeldern aus allen möglichen Bereichen (nicht nur Corona) überziehen
    • sie mit Gerichtsverfahren überziehen
    • gewährte staatliche Corona-Hilfen streichen/wieder zurück verlangen
    • sie öffentlich als "Volksschädlinge" brandmarken
    • sie als "Corona-Leugner" diskreditieren
    • Hausdurchsuchungen durchführen (ist ja sofort ohne richterlichen Beschluss möglich)
    • sie wg. "Krankheitsverdacht" internieren (ist ja ebenfalls sofort ohne richterlichen Beschluss möglich)
    • Computer, Handys etc. beschlagnahmen
    • Internet abdrehen
    • Kraftfahrzeuge stilllegen
    • Gewerbescheine einziehen
    • Läden durch Gewerbeaufsicht schließen lassen
    • sie in die Psychatrie zwangeinweisen
    • ansonsten stehen ja auch noch Bundespolizei und Bundeswehr zur Verfügung …
    Sonst noch Ideen? – Wie würde man das in Rußland machen, Herr Reitschuster? :-)

    26
    3
      Steve Row
      4 Jan 2021
      01:05
      Kommentar:

      Ich befürchte auch etwas ähnliches :o( Vielleicht wäre es sinnvoller, wenn alle zu den Häusern ihrer Abgeordneten, Landtage und Bundestage marschieren. Friedlich, selbstverständlich. Aber man stelle sich mal vor, wenn erst 100.000 - und später vielleicht mehr - bundesweit vor

      weiterlesen
      24
      3
        Tjalfi
        4 Jan 2021
        04:04
        Kommentar:

        Das von Ihnen intendierte Vorgehen verlangt eine zentrale Koordinierung und einen umfangreichen, fast generalstabsmäßigen Operationsplan. Solche Strukturen gibt es zur Zeit gar nicht.

        9
        0
      ee
      4 Jan 2021
      01:37
      Kommentar:

      @Der Ingenieur Ausgezeichnet. Es ist wichtig, die Strategie des Gegners nüchtern zu betrachten, bevor man dumm in was reinläuft! Ich bin allerdings der begründeten Auffassung, dass alle Punkte, die mit behördlichem gezielten Aufwand einher gehen wie Bußgelder, Gewerbescheine, Gerichtsverfahren, Psychiatrie,

      weiterlesen
      14
      2
      Barbara H.
      4 Jan 2021
      02:05
      Kommentar:

      Warum so weit weg? Das alles passiert/e doch bereits in Deutschland und die Forderungen danach werden wieder lauter: - Enteignung - Entmündigung - Verwirkung des Menschseins (Aussage des russ. bundesverdienstbekreuzigten Pianisten) - Entzug v. ärztlichen Behandlungen, außer? - Impfungen. -

      weiterlesen
      13
      2
        Ana D.
        4 Jan 2021
        15:57
        Kommentar:

        @Barbara H.: Armbinde !! Im Skigebiet Laax für diejenigen, die per Attest von der Maske befreit sind.

        2
        0