Abstandsregeln für alle – außer Merkel Fauxpas bei Pressekonferenz

Was für ein symbolkräftiges Bild! Ausgerechnet in dem Moment, in dem Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) einen harten Lockdown verkündet, Einschränkungen für 83 Millionen Menschen in ihrem privatesten Bereich, die ihnen Grundrechte entziehen, ausgerechnet in diesem Moment kommt von links ihre Sprecherin Martina Fietz ins Bild, ohne Maske, ohne Mindestabstand und stellt der Kanzlerin ein neues Wasser hin. Das ist wie eine Ohrfeige für Millionen Menschen, denen inzwischen die Polizei schon beim Essen von Äpfeln und Trinken von Kaffee auf die Pelle rückt, wenn es nicht schnell genug geht (siehe hier). Nicht mal in dem Moment, in dem sie strikte Einschränkungen verkündet, hält es die Kanzlerin für nötig, sich selbst an die Mindestregeln zu halten.

Als Journalist soll man Emotionen zurückhalten. Aber auch als Journalist bleibt man Mensch. Und deshalb gebe ich meine Emotionen lieber zu, als sie zu verbergen: Was im Moment geschieht, macht mich wütend. Noch im Frühjahr gab Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) zu, dass etwa die Schließung der Frisör-Läden und Einzelhandel beim ersten Lockdown ein Fehler war (siehe hier). Jetzt wird genau das erneut gemacht, ohne dass irgendwelche Begründungen für diesen plötzlichen Sinneswandel geliefert werden. Die Regierung kann nicht einmal erklären, warum sie gegen den Rat der Weltgesundheitsorganisation WHO erneut auf einen harten Lockdown setzt (siehe hier).

Als Begründung für die drastischen Schritte kurz vor Weihnachten wird ein viereinhalbseitiges Papier der Leopoldina angeführt, das laut einem Abtrünnigen innerhalb der Akademie „die Prinzipien wissenschaftlicher und ethischer Redlichkeit“ verletzt (siehe hier und hier).

Die Regierungen verhängen den Lockdown ab Mittwoch – was zu einem massiven Ansturm auf die Läden und damit zu massiven Kontakten am Montag und Dienstag führen wird. Sie verbieten regierungskritische Demonstrationen, erlauben dagegen regierungsfreundliche Gegendemonstrationen (siehe hier). In Bayern, wo Ministerpräsident Markus Söder die härtesten Corona-Maßnahmen durchsetzt und die schlechtesten Corona-Zahlen hat (ein Widerspruch, den die Medien sorgsam übersehen), scheren sich CSU-Politiker nicht um Corona-Regeln, die mitregierenden „Freien Wähler“ feiern Party mit den Grünen. Im Landtagsrestaurant sitzt man eng zusammen. Ausgerechnet da, wo die Gesetze erlassen werden, werden die Verordnungen missachtet (siehe hier). Schon jetzt werden unter Abgeordneten unter der Hand die Telefonnummern von Friseuren und Masseuren herumgereicht, mit denen man, anders als der gemeine Pöbel, auch während des Lockdowns in Form bleiben kann (weiß ich aus erster Hand). Eine nächtliche Ausgangssperre wirft die Frage auf, warum das Virus ausgerechnet im Winter auf leeren Straßen nachts besonders gefährlich sein soll.

Den Bundestagsmitarbeitern wurde eine großzügige Corona-Prämie gezahlt, während Selbstständige bis heute auf die November-Entschädigung warten müssen. Sigmar Gabriel brüstet sich auf Twitter, Weihnachtsmarkt sei doch auch zu Hause toll. Zu sehen ist ein schönes Luxus-Eigenheim. Klar, da lässt sich der Lockdown schöner überstehen als beim typischen (Ex-)Stammwähler der SPD in der engen Mietskaserne.

Valide Zahlen? Wissenschaftliche Begründungen? Die konnte die Bundesregierung nicht einmal für die Schließung von Restaurants und Hotels seit 1. November liefern (siehe hier). Ct-Werte bei den Tests? Fehlerquoten? Corona-Infektionen vor oder nach der Einlieferung in die Krankenhäuser? Nichts Genaues weiß man nicht in der Bundesregierung (siehe hier und hier). Im Blindflug geht es in den harten Lockdown – ohne dass irgendwelche aussagekräftigen Bestätigungen für die Wirksamkeit des „sanften Lockdowns“ seit Anfang November vorliegen. Die massivsten Grundrechts-Einschränkungen in der Geschichte der Bundesregierung – einfach auf Verdacht. Und die Medien jubeln und fordern noch mehr davon.

Ich halte Covid-19 für gefährlich und bin dafür, alles Nötige zu tun, um die Risikogruppen zu schützen. Den aktuellen Kurs der Bundesregierung und der Länderregierungen halte ich jedoch für fatal. Sie beleidigen die Intelligenz des aufgeklärten Teils der Bevölkerung, schüren und instrumentalisieren auf unerträgliche Weise die Ängste der Menschen, spalten die Gesellschaft auf beinahe irreversible Art und Weise und fügen Demokratie und Freiheit einen Schaden zu, der wohl auf absehbare Zeit nicht zu beheben ist. Und selbst neigen sie dazu, sich nicht an die eigenen Regeln und die eigene Medizin zu halten. Angela Merkels Sprecherin antwortete in der Bundespressekonferenz ausweichend auf die Frage, ob die Bundeskanzlerin sich als eine der ersten gegen Corona-Impfen lassen wolle (siehe hier).

In der schlimmsten Krise der Bundesrepublik seit ihrem Bestehen stehen Süßwassermatrosen auf der Kommandobrücke unseres Staatsschiffes. Schön-Wetter-Politiker, die sich gegenseitig und im Wechselspiel mit den Medien aufstacheln in Ängsten und in einem Überbietungs-Wettbewerb an autoritären Maßnahmen, die bis heute den Drogenhandel etwa im Görlitzer Park in Berlin dulden und ausreisepflichtige Gefährder nicht abschieben, aber jetzt die Apfel-Ess-Zeit von friedliebenden Bürgern überwachen lassen. Die von einem Extrem – dem völligen Pfeifen auf Regeln – zum anderen Extrem gewechselt sind – Kadavergehorsam und Durchsetzen unsinnigster Regeln bis zum Umfallen. Die jahrelang predigten, man könne Staatsgrenzen nicht schließen und jetzt sogar Bundesländer absperren. Statt die Ängste und überbordenden Emotionen der Menschen zu kanalisieren, ihnen Halt zu bieten, stacheln sie sie an. Bauen Feindbilder auf, hetzen Menschen auf Andersdenkende, die zu Sündenböcken gemacht werden. Alles zur eigenen Machtsicherung. Wer noch rational analysieren kann und nicht der um sich greifenden, geschürten Angstneurose erliegt, dem kann nur angst und bange werden in diesen finsteren Adventstagen.


Bild: Screenshot ARD/Tagesschau
Text: br


[themoneytizer id=“57085-2″]

 

[themoneytizer id=“57085-3″]
[themoneytizer id=“57085-19″]
[themoneytizer id=“57085-16″]

 

 

 

Wer die Wahrheit sagt, braucht ein schnelles Pferd, besagt ein chinesisches Sprichwort. In Deutschland 2021 braucht man dafür eher einen guten Anwalt.

Meine Seite, erst im Dezember 2019 gestartet, hatte allein im Mai 2021  17,5 Millionen Klicks. Und sie hat mächtige Feinde. ARD-Chef-“Faktenfinder” Gensing hat mich verklagt. Immer wieder gibt es Abmahnungen, etwa von linken Aktivisten. Ihre Hilfe ist deshalb besonders wertvoll! Mit jedem Euro setzen Sie ein Zeichen, ärgern gebühren-gepolsterte “Haltungs-Journalisten” und leisten einen wichtigen Beitrag, Journalismus ohne Belehrung und ohne Ideologie zu fördern – und millionenfach zu verbreiten. Ganz herzlichen Dank!


Meine neue Bankverbindung: Bankhaus Bauer, DE70 6003 0100 0012 5710 24, BIC: BHBADES1XXX (das alte Konto bei N26 wurde gekündigt).


Mein Paypal-Konto: Paypal.me/breitschuster.


Bitcoin: Empfängerschlüssel auf Anfrage.


Möglichkeiten für eine Patenschaft finden Sie hier.

 

Unterstützen Sie meine Arbeit
Abonnieren
Benachrichtigen Sie mich bei
146 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
Steve Row
7 Monate zuvor

Wir erleben doch nicht zum ersten Mal, wie „ernst“ die Politiker die Vorschriften, die sie erlassen, selbst nehmen. Spahn und Bouffier im Fahrstuhl, Steinmeier in Österreich, Laschet im Flugzeug und so weiter und so fort. Sind halt kleine Fehler, die können ja passieren. Aber wehe, ein nicht-Politiker isst im Freien einen Apfel zu langsam.

Aber sich wundern, dass Menschen gegen die Maßnahmen demonstrieren und dem mit Demonstrationsverboten begegnen.

Just do as I say, don’t do as I do

Ich habe keinen großen Nationalstolz, aber ich war zeitlebens froh, ein Deutscher zu sein. Es war kein Stolz, denn ich habe ja nichts dafür getan, in Deutschland geboren worden zu sein. Es wurde mir halt im wahrsten Wortsinn in die Wiege gelegt.

Ach so, es zweifelt doch wohl niemand daran, dass am 10.1. _allenfalls_ der Lockdown auf den jetzigen Stand zurückgefahren wird und die Bürger dann gefälligst dankbar zu sein haben, dass wir wieder so milde Maßnahmen haben. Bis Ostern. Oder wie lange man es von uns erwartet. Das kann noch verflixt lang sein.

Karlo
Antwort an  Steve Row
7 Monate zuvor

Evtl. Bis 31.03.2021 dieser termin steht m.m.n. an mehreren stellen in verordnungen & gesetzen als auslauftermin. Also die woche vorher gucken ob wieder verlängert wird. (Gibt es eigtl. Kurse für mistgabel-schmieden an volkshochschulen?)

Anne
7 Monate zuvor

Hallo Herr Reitschuster, erst einmal vielen Dank für Ihre unermüdliche und wichtige Arbeit. Ich kann ihre Wut voll verstehen. Auch mir geht es so und ich glaube, dass es inzwischen vielen so geht. „Wasser predigen und Wein trinken.“Dieses Gehabe kenne ich noch aus DDR Zeiten, in der die Regierung fürstlich gespeist und gefeiert hat.

 

Udo Grabowy
7 Monate zuvor

Was schert mich das Geschwätz von gestern. Das ist das Motto der Regierungen seit 20 Jahren.

Ein letztes Aufbäumen, dann versinken sie alle im eigenen Sumpf. Nehmen aber noch ein paar zig Tausend Impfwillige mit.

Ein Trauerspiel oder eine Komödie ?

Jedenfalls sehr oft Realsatire.

Wenn es nicht so zum kotzen wäre.

 

PK
7 Monate zuvor

Die Politikkaste hat offenbar ein Problem mit dem Realitätsbezug und weiß daher anscheinend nicht, was sie tun soll. Dann macht sie das, was uneinsichtig Überforderte kennzeichnet: Sobald sie glauben, verstanden zu haben, wohin die Reise geht, setzen sie sich die Kapitänsmütze auf und verfallen in dümmlichen Aktionismus. Ein Schmierentheater von Operettenpolitikern, die der Bevölkerung Kompetenz vorgaukeln wollen…. Wenn der Wind das Schiff dann irgendwann an Land geblasen hat, werden sie die Chuzpe haben, das Stranden als eigenen Erfolg zu verkaufen. Wenn die Bevölkerung darauf reinfällt, wandere ich aus.

Ruth
Antwort an  PK
7 Monate zuvor

„Wenn die Bevölkerung darauf reinfällt, wandere ich aus“  – entschuldigen Sie bitte eine Frage: wo waren Sie in den letzten Jahren ?

aufklärer20
7 Monate zuvor
Sigmar Gabriel
@sigmargabriel
„Weihnachtsmarkt zuhause ist auch cool…“
Na klar, besser als mit den Bürgern – gern auch als Pack bezeichnet, zusammen sein zu müssen!
Steve Row
Antwort an  aufklärer20
7 Monate zuvor

Unsere Armut kotzt sie an – und sie zeigen es gern.

Leah
7 Monate zuvor

Es gibt genug Bilder und Videomaterial, die beweisen, dass sich das Merkelsche Panikorchester nicht an die Regeln hält, die sie dem Fußvolk auferlegen. Fakt: Wäre das Virus so gefährlich, wie jederzeit getrommelt wird, würde diese Wächerliga einen Eigenschutz vornehmen, der mit dem, wie sie sich derzeit verhalten, nicht das geringste zu tun hat. Somit dürfte klar sein, was hier für eine Show abgezogen wird.

Beispielhaft lässt sich das auch daran festmachen, die Befehlsempfänger nun bis zum 10.01.21 in den Heimknast zu schicken, dessen Ende politisch willkürliche Zahlen bestimmen sollen, um den Hofgang wieder zu lockern: „Gelingt das nicht, weil die Zahl der Leichtsinnigen, der Unbelehrbaren oder auch nur der Verhaltensmuffel zu groß bleibt, dann werden die Maßnahmen zwangsläufig weiter in das neue Jahr hineinreichen„. (Tagesspiegel)

An dieser Stelle wird dann wohl jedem klar, wohin die Reise geht und warum am 10.01.2020 erst noch einmal richtig nachgelegt werden wird.

Heidi
Antwort an  Leah
7 Monate zuvor

Man hat es bereits zu Ostern gesehen, dass es nicht die Kontaktbeschränkungen waren, die das Virus zurückdrängten. In Berlin wurde hinter verschlossenen Türen und in zahlreichen Gartenanlagen fröhlich Ostern im Kreise der Familien gefeiert. Nichts ist passiert, obwohl man es permanent beschwor. Das Virus verhält sich wie ein Atemwegsvirus. Wenn die Zeit vorbei ist, ist sie vorbei! Das hat mit Kontaktbeschränkungen wenig zu tun!

m.eich
7 Monate zuvor

Danke Herr Reitschuster ,alles gesagt.Ihren Kommentar sollte man millionenfach drucken lassen und öffentlich an Litfassäulen anschlagen .Die Frage, die viele umtreibt.Wie lange wollen wir dem Treiben in dieser Form noch zusehen?Bis dieses Land in Trümmern liegt?Sind bisher Zahlen genannt worden über Menschen,die sich aus Angst vor der Zukunft ,das Leben nahmen?Oder Menschen ,die aus Vereinsamung starben,weil man ihre Verwandten nicht ins Altenheim liess?Beschämend, was man aus diesem Land gemacht hat.Und noch beschämender ist es ,wie der Grossteil der Bevölkerung ,das alles so gutgläubig hinnimmt und geschehen lässt.

susalie
Antwort an  m.eich
7 Monate zuvor

Sie haben es erfasst. Der Trümmerhaufen ist gewollt für den großen Neustart. Aber vorher sollte die BRD intellektuelle Insolvenz anmelden. Sorry, bis auf wenige Ausnahmen ????

Hans-Hasso Stamer
7 Monate zuvor

Jetzt zeigt sich, dass die Tendenz des geleakten Papiers aus dem Spahnministerium vom Frühjahr stimmt: Egal was passiert, egal welche Maßnahmen wir als notwendig propagieren, egal, welches Szenario eintritt, unser eigenes Wohl, unser eigenes Ansehen bei der Bevölkerung, unsere eigenen Wahlergebnisse, unsere eigene Macht sind das Wichtigste. So war es jedenfalls auch in der DDR und so ist es jetzt wieder. Es ist die alte Arroganz der Mächtigen, nicht auszurotten über Jahrtausende.

M. Marut
Antwort an  Hans-Hasso Stamer
7 Monate zuvor

Macht verführt immer zu Machtmissbrauch und das ist der Anfang von ihrem Untergang. Es kann aber dauern bis zum Untergang.

Das Mutzelchen
Antwort an  Hans-Hasso Stamer
7 Monate zuvor

Stimmt! Hatte ich schon wieder vergessen in dem Irrsinn! Damals haben wir es noch noch nicht für möglich gehalten, zum einen, dass sowas real werden sollte und zum anderen, dass führende Beamte so schlechte Schriftstücke verfassen könnten. Gut nochmal daran zu erinnern, werter Herr Stamer!

Bernd Eck
Antwort an  Hans-Hasso Stamer
7 Monate zuvor

Macht brauchst Du nur, wenn Du etwas Böses vor hast. Für alles andere genügt Liebe (Charlie Chaplin)

Erich Dressler
7 Monate zuvor

Gegen unsinnige Verordnungen hilft nur passiver Widerstand. Nächtliche Ausgangssperre? Nicht mit mir. Nach 21 Uhr bin ich selbstverständlich nur deshalb unterwegs, weil ich in einer Nachtdienst-habenden Notfallapotheke ein dringend benötigtes Medikament besorgen will. Nach Details dürfen die Bullen nicht fragen. Aber selbst wenn, dann habe ich halt gerade nahezu unerträgliche Schmerzen. 😉

Möglicherweise ist es nicht verkehrt, sich vor dem Betreten öffentlichen Raumes zu informieren, welche Apotheken gerade geöffnet haben, um den Weg dorthin schlüssig erklären zu können. Natürlich kann man auch auf dem Weg zur nächstgelegenen Apotheke sein, um dort im Aushang die Adressen der diensthabenden Apotheken zu erurieren.

Heidi
Antwort an  Erich Dressler
7 Monate zuvor

Die können ja fragen, was sie wollen – man muss ihnen nicht antworten. Das Einzige, worauf sie ein Recht haben, ist die Angabe der Personalien. Und da muss man noch nicht mal einen Perso vorweisen, sondern wahrheitsgetreu antworten – das müssen sie dann geg.falls überprüfen. Zu allem anderen hält man einfach den Mund und wartet den Gang der Dinge ab… Owi, und dann schaun mer mal… auch dagegen Einspruch einlegen, ohne Begründung, und dann schaun mer noch mal…

SK
Antwort an  Heidi
7 Monate zuvor

Genau! Die Beweislast liegt tatsächlich nicht bei Ihnen. Ist so ähnlich beim Tatort und den vielen anschaulichen Morden: Die Beweislast liegt bei der Polizei bzw. dem Ordnungsamt bzw. dem Gericht. Viel Freude beim Spaziergang! Frische Luft ist was Wunderbares.

Bella Vo.
Antwort an  Erich Dressler
7 Monate zuvor

Selbstverständlich werde auch ich auf der Straße sein. Vielleicht sollten wir untersuchen, ob Frau Hit…, ähm Frau Merkel zu Hause hockt oder nur die Bevölkerung im offenen Vollzug hält. Dieser Psychopathin traue ich alle Gemeinheiten dieser Welt zu.

Harald Wellmann
7 Monate zuvor

Die Maßnahmen sind, wie Frau Merkel richtig sagt, eine demokratische Zumutung.

Vor allem aber sind sie eine intellektuelle und auch eine emotionale Zumutung.

N. N.
Antwort an  Harald Wellmann
7 Monate zuvor

Vor allem eine intellektuelle – denn es ist mit dem Verstand nicht mehr zu fassen, was die Menschen in Deutschland mit sich machen lassen. Selig sind die Armen im Geiste. Und die größte Dreistigkeit, das alles wird mit einem vierseitigen Fetzen als „wissenschaftlich“ begründet ausgegeben. Und die Dummköpfe blöken immer noch „mehr, mehr“ dazu.

Heidi
Antwort an  Harald Wellmann
7 Monate zuvor

Die intellektuelle Zumutung ist Fr. Merkel selbst, nur von demokratisch würde ich hier nicht reden!

Cornelius Pielach
7 Monate zuvor

Bitte genau differenzieren: Wer in der WHO hat von Lockdowns abgeraten, wann, wie hat derjenige sich zu anderen Zeitpunkten geäußert und wie haben andere in der WHO seine Aussage kommentiert?

Dieser Laden ist mindestens so widersprüchlich wie das RKI und gehört genauso einmal auseinandergenommen.

Boris Reitschuster
Antwort an  Cornelius Pielach
7 Monate zuvor

Das steht alles in dem verlinkten Artikel!

Heidi
Antwort an  Boris Reitschuster
7 Monate zuvor

Wie kann man hier einen „Daumen runter“ geben??? Seltsame Zeitgenossen gibt es…

Alois Fuchs
Antwort an  Heidi
7 Monate zuvor

Das sind die Amateur-Schlapphüte, die sich nur noch wortlos durch das Forum schleichen, weil sie sonst wieder auf die Mütze kriegen (verbal natürlich).

Frank Daarsten
7 Monate zuvor

Und dann noch ein Böllerverbot zu Silvester, man könnte ja seinen Nachbarn auf der Strasse treffen und ihm per Handschlag ein gutes neues Jahr wünschen! Wann wird die Unverletzbarkeit der Wohnung abgeschafft und tägliche Razzien stattfinden?????

N. N.
Antwort an  Frank Daarsten
7 Monate zuvor

Wurde die nicht schon abgeschafft? Am 31.12., ab 20 Uhr, Ausgangssperre – war doch schon die Forderung von Lauterbach, glaub ich? Die Böller sind bestimmt voll ansteckend. Bleibt nur noch zu wünschen und das wünsche ich mir seit Monaten, vielleicht geht es zu Weihnachten ja in Erfüllung: Herr, lass Hirn vom Himmel!

Alex Chara
Antwort an  Frank Daarsten
7 Monate zuvor

Das mit dem Böllerverbot ist doch super fürs REGIME , da schlagen die gleich 2 Fliegen mit einer Klappe, klar Corona und noch viel besser, keine Übergriffe unserer liebgewonnenen Goldstückchen auf junge Frauen, dann kann man gleich verkünden , die Integration klappt…. Merkel denk sich nur……. läuft ;- ))))

BD
Antwort an  Alex Chara
7 Monate zuvor

Das habe ich mich auch schon gefragt … die invadierten Herr-Schaften werden nicht begeistert sein von MamaMörkels Verkündigung – schließlich geben sie in Interviews zu, dass sie eigentlich (neben Hartz, money for nothing …) wegen des freien Lebens mit „Weibern“ und Alkohol eingereist sind:

das Dealen wird nicht mehr so gut laufen, wenn Clubs etc. zu sind, es laufen oder radeln abends keine jungen Mädchen frei herum, die man überfallen kann, es sind keine testosterongesteuerten Zusammenrottungen von „Männern“ auf den Plätzen der Städte drin, illegale Autorennen in der Innenstadt machen auch nicht wirklich Spaß, wenn man niemanden totfahren kann. Aber das Positive: Hartz fliesst unbegrenzt und die Familienzusammenführungen laufen weiterhin wie am Schnürchen. Corona, das betrifft nur Kartoffeln. Schön auch: man wird nicht mehr mit diesen sinnlosen Sprachkursen oder Terminen beim „Amt“ behelligt …

Paul J. Meier
Antwort an  Frank Daarsten
7 Monate zuvor

Daran ist man bei uns langsam gewöhnt, man hat uns 2015/16 gebeten auf Böller und Feuerwerk zu verzichten, weil die traumatisierten Flüchtlinge seelischen Schaden nehmen könnten. Allerdings musste dann die Feuerwehr anrücken, um den Türstock zu löschen, den die Flüchtlinge mit ihrem Feuerwerk verursacht haben.

Stefan
Antwort an  Paul J. Meier
7 Monate zuvor

Wo leben Sie denn ?- Fand sich kein Nazi in Ihrem Kral, dem man wegen des Ankokelns einer Moschee-Tür mal so roundabout 1o Jahre aufbrummen konnte. Tssss !

 

Paul J. Meier
Antwort an  Stefan
7 Monate zuvor

„Stefan“ Sie verwechseln das mit den Kirchen, die Moscheen nehmen doch keine Flüchtlinge auf.

Heidi
Antwort an  Frank Daarsten
7 Monate zuvor

Ich sehe schon, wie die Leute dann (und jetzt erst recht!) in Berlin z. B. die Dinger von ihren Balkons oder aus’m Fenster schmeißen. Das machen viele Irre auch so schon zu häufig, aber jetzt kann ich mir das lebhaft vorstellen.

Dass man auf das Böllern verzichtet, glaubt auch nur, wer die Hosen mit der Kneifzange anzieht…

Sylvia
Antwort an  Frank Daarsten
7 Monate zuvor

Kommt noch, nur Geduld

Karlo
7 Monate zuvor

Merkel muß weg.

Frank Daarsten
Antwort an  Karlo
7 Monate zuvor

Merkel muss weg.

Paul J. Meier
Antwort an  Frank Daarsten
7 Monate zuvor

Merkel müsste schon lange weg sein!

xandru
Antwort an  Paul J. Meier
7 Monate zuvor

Das Problem ist nicht Merkel. Das Problem sind spießige Wähler und harmoniesüchtige Wählerinnen. Hauptsache Eisbein, Fußball und billiger Türkei-Urlaub. „Mich stört das nicht, wir kaufen sowieso nie nach 20 Uhr ein.“ Submission pur.

Frohmund Wiedmann
7 Monate zuvor

Wieso sehe ich wohl seit heute Nachmittag immer und immer wieder vor meinem geistigen Auge die Fernsehbilder aus 1989:

– Ceausceau auf seinem Regierungsbalkon und unten Hunderttausende, die sich nicht mehr beschwichtigen lassen;

– seine Flucht im Militärhubschrauber;

– seine Gesundheitsprüfung;

– sein Volksgericht mit Blitzurteil

– und sein und seiner Frau Ende vor der Mauer…

Merkill wird schon länger als UNO-Generalsekretärin gehandelt – so weit fliegt – meines Wissens – kein Hubschrabschrab!

aufklärer20
Antwort an  Frohmund Wiedmann
7 Monate zuvor

Offenbar haben die Menschen (eine immer noch große Mehrheit) heute nicht mehr die geistige und politische Reife von 89.

xandru
Antwort an  Frohmund Wiedmann
7 Monate zuvor

Sie wollen doch unsere begnadete Physikerin nicht mit Elena Ceaușescu vergleichen. Das war eine begnadete Chemikerin. Oder denken Sie die Sache vom Ende her?

Stefan
Antwort an  Frohmund Wiedmann
7 Monate zuvor

Gemach, gemach sehr geehrter @Frohmund-ich erwarte da eher diese Bilder von Saigon in 1972. Das bedingt aber schon noch, daß der Führerbunker II mit Hubschrauberlandeplatz fertiggestellt wird.Hoffen wir mal nicht, daß daraus ein BER II wird ( und vielleicht die Chinesen den Zuschlag dafür bekommen).

Ana D.
Antwort an  Stefan
7 Monate zuvor

Es kursieren im i-net schon die Lagepläne, wo die unterirdischen Tunnel vom Reichstag und Kanzleramt ans Tageslicht treten. Damit man beizeiten dort Stellung beziehen kann.

Lavinia
7 Monate zuvor

„Noch im Frühjahr gab Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) zu, dass etwa die Schließung der Frisör-Läden beim ersten Lockdown ein Fehler war.“ Hat er das nicht sogar noch im Oktober gesagt?

Stefan
Antwort an  Lavinia
7 Monate zuvor

1.9.2020 in der Blöd

Andreas Fritzsch
Antwort an  Lavinia
7 Monate zuvor

„Man würde mit dem Wissen von heute eher den Bock zum Gärtner machen als einen Banker zum Gesundheitsminister.“

Inoffizielles Zitat  😉

Tobi
Antwort an  Andreas Fritzsch
7 Monate zuvor

Dieser Kasper hätte es nicht einmal in das Politbüro unter Honecker geschafft. Aber das sind halt Leute, mit denen sich Merkel am liebsten umgibt. Und Spahn wird auch seine Leiche im (Neuspahnstein-)Keller haben. Der macht alles, was man von ihm erwartet.

Heidi
Antwort an  Lavinia
7 Monate zuvor

Na, so lange ist das noch nicht her… War Ende August erst… Aber das  macht es ja nicht besser…  Doch wir kennen das ja mit dem Geschwätz von gestern… Schämt sich auch keiner dafür! Warum auch? Denen geht es ja weiterhin gut!

Aber ich habe meine Hoffnung noch nicht aufgegeben, dass der Lügner über seine Villa stolpert…

Stefan
Antwort an  Lavinia
7 Monate zuvor

Nein, denn im Oktober(21.10.) hatte er plätzlich Mig…(ähm Verdacht auf CoVID). Das kam wahrscheinlich gerade recht, weil sich da die Handwerker in Neu-Spahnstein angesagt hatten. Jedenfalls war er ein paar Tage später schon wieder putzmunter auf der Jagd nach Masken oder CoVid-Leugnern oder so unterwegs !

Ete
7 Monate zuvor

Diese Frau ist nach Hitler und DDR – Diktatur dass schlimmste was diesem Land je passiert ist.

Reinhard Westphal
Antwort an  Ete
7 Monate zuvor

Leider liebt die große Mehrheit der Wahlberechtigten diese totalitäre Rechtbrecherin bedingungslos und folgt ihr wohl bis in den ….

Leah
Antwort an  Reinhard Westphal
7 Monate zuvor

Ja sie lieben und verehren ihre Betriebsleiterin für Agitation und Propaganda.  Sie ist „ein Licht in der Finsternis“; der „Fels in der Coronabrandung“ , „beliebt wie nie zuvor“ und „die ARD meldet sogar Rekordwerte,  denn die Bürger sind mit der Merkel-Regierung so zufrieden wie noch nie. “ Na also,  darauf dann erst mal einen Dujardin ????

Eugen Richter
Antwort an  Reinhard Westphal
7 Monate zuvor

Noch knapp 6 Monate bis 8. Mai. Geduld. Die Fuehrerin wird schon wissen was sie tut.

H.
Antwort an  Reinhard Westphal
7 Monate zuvor

@Reinhard Westphal

Danke für ihren Beitrag. Genau das ist der Punkt. Die Mehrheit der Wahlberichtigten stehen hinter der Regierung und auch hinter den Maßnahmen!  Es ist eine kleine Minderheit, die dafür kein Verständnis hat und von Diktatur etc. redet, aber so tut, als würde hier gegen den Willen der Bevölkerung regiert- Dem ist aber genau nicht so!

 

BD
Antwort an  H.
7 Monate zuvor

Diese „Minderheit“ entspricht etwa 10 % der Bevölkerung, die über einge gewisse Intelligenz und Bildung verfügt.

Die Masse der Deutschen und auch all die Millionen Invadierten, denen man die deutsche Staatsbürgerschaft und das Wahlrecht hinterhergeworfen hat, ist leider so dumm wie Brot.

 

Ana D.
Antwort an  H.
7 Monate zuvor

@H. Bullshit, das ist doch genauso eine glatte Lüge wie der ganze Rest. Das deutsche Volk liebt die Gottkanzlerin genauso, wie das rumänische Volk Ceausescu geliebt hat, das chilenische Pinochet und das nordkoreanische seine Kims. Wenn man den Umfragen und den Medien glaubt.

Bella Vo.
Antwort an  Ete
7 Monate zuvor

Eine ältere Dame aus der Ex-DDR berichtete mir, wie toll ihre Freunde aus der Nähe von Freiburg im Breisgau den politischen Kurs der Merkel fänden. Dit sind Leute, die bereits 90 Jahre alt sind. Frage: Haben diese Leute die Hitlerzeit vergessen? Oder sind diese Leute noch immer auf Autoritätsgläubigkeit getrimmt? So viele Jahre nach der Hitlerei – in einer Merkel-Hitl*ei?

Wobei ja die Anschieber/innen und die Ur-Verbrecher/innen, wie das Ehepaar Gates und die Rockefellers in den usa sitzen und dort die Verbrechen, die sie nun an der Bevölkerung weltweit exerzieren (wollen). Merkel ist ihre Neo-Fascho-Vasallin in der BRD und bringt, wie Hitler bis 1945 das getan hat, gerade nun Unglück und Chaos über Deutschland und Europa.

Steffen L.
Antwort an  Bella Vo.
7 Monate zuvor

Hallo Bella, ich erlebe dasselbe. Ältere Damen (ca. 85) nehmen diese Kanzlerin in Schutz, es gibt doch niemanden der es besser kann. Ich kann es nicht nachvollziehen. Ich erlebe das bei Menschen, die selbst Angst vor Verantwortung haben, verwechseln sie das mit der Familienältesten oder ist das eine verkappte Huldigung der Gleichstellung? Ich wünsche mir, das eine integere Person die die Interessen der Bürger vertritt, die das Vertrauen des Großteils der Bürger genießt an diese Stelle gehört. Aber das ist bei vielen Parteien nicht zu erwarten, da sie Spitzenkanidaten zur Erhöhung ihres Stimmenanteil betrügerisch vorgaukeln. Ich hoffe die gegenwärtige Situation ist eine Verschwörung, denn soviel Versagen kann ich mir nicht vorstellen.

Bella Vo.
Antwort an  Steffen L.
7 Monate zuvor

Man kann sich nur wundern, wie fest noch der Gehorsam und dessen „Pflege“ in den alten Menschen verwurzelt zu sein scheint. Dieses Mal wurde mir nun von der alten Dame die Aussagen einer ebenfalls alten Dame (ü 80) berichtet, die gesagt habe, die Merkel mache doch alles so gut und so richtig. Diese Dame, die die Merkeln in den höchsten Tönen gelobt hatte, ist sogar eine ehemalige DDR-Bürgerin, die lange nach der „Wende“ „rübergemacht“ (nach Rhl.-Pfalz) gezogen war und sehr christlich ist. Na gut, vielleicht Merkel-Gläubige.

Dass sich die Bevölkerung gegen die Betrüger aus ReGIERung, LandesreGIERungen und „Abgeordneten“ auflehnen wird, halte ich für illusorisch. Die, die sich mit den „Impfungen“ vrgiften lassen wollen, sollen dies, bitteschön, tun. Dann bleiben diejenigen von den Mordanschlägen der Merkel-Pharma-Connection verschont, die sich diesen Mörder/innen nicht andienen wollen.

Stefan
Antwort an  Bella Vo.
7 Monate zuvor

Täte mir ja echt leid, wenn ich hier einem zu Nahe treten würde, aber meine Erkenntnis als Ossie ist nunmal die- daß mit größerer Entfernung zum Objekt- hier mal die ehemalige DDR- auch über dreissig Jahre nach dem Fall der Mauer, das Wissen über die lieben Brüder und Schwestern im Osten geradezu unterirdisch ist – besonders bei Bewohnern des Saarlandes und im tiefsten Südosten der bunten Republik.

Otto Fischer
Antwort an  Ete
7 Monate zuvor

Wichtig ist nur eines, das zu Ramadan alles wieder offen ist, damit Ali und Mohamet flanieren können. Das ist nicht mehr mein Land, das ist eine lupenreine Diktatur. Der Hass auf diese Regierung wird immer größer werden. Mal sehen bis der Knall kommt Frau Merkel, dann rate ich ihnen zu rennen. Schnell, sehr schnell….. Wir wollen selbst entscheiden, was wir zu tun haben und brauchen kein betreutes denken, wie bei einen Baby. Scheinbar wissen die Menschen nicht mehr was Freiheit bedeutet. Frei = in allen Entscheidungen, alles andere ist eine Regime, ein Merkel-Regime.

Stefan
Antwort an  Otto Fischer
7 Monate zuvor

Ich halte es deshalb für ungerecht , unsozial und irgendwie auch menschenverachtend, daß man durch den behördlich verordneten Shutdown der Einheimischen, dem gemeinen Vergewaltiger, Messerstecher und auch dem Brieftaschen-Finder die Arbeits-(Erwerbs)grundlage entzieht.Gerade in Zeiten der kuschlichen Weihnachtszeit gehört es sich schon aus reiner Nächstenliebe, daß genügend Frischfleisch(halal)dem geneigtem Neuankömmling geboten wird- Ironie off !

Reinhard Kreis
Antwort an  Ete
7 Monate zuvor

Aber Merkel arbeitet am Aufstieg.

Charlott
Antwort an  Ete
7 Monate zuvor

@ Ete: Wann gab es in Deutschland zuletzt eine Ausgangssperre?

Bella Vo.
Antwort an  Charlott
7 Monate zuvor

Unter Hitler.

Und jetzt sitzt Eine ganz oben an der Macht in Deutschland, die wieder eine Ausgangssperre befiehlt.

Terroristisch eben. Oder wie ein Kleinkind, dass seinen Willen in jedem Fall durchdrücken will.

Ja, viellieicht ist die Merkel noch in ihrer infantilen Phase ihres Lebens. Es gibt Behinderte, die können nichts dafür, dass sie so sind, wie sie sind. Vielleicht gehört Merkel dazu, doch dann wäre die Fördergruppe in einer Behindertenwerkstatt die richtige Tagesbetreuung für die Merkel und nicht die obere Spitze des Staatswesens.

In einer Fördergruppe in einer Behindertenwerkstatt erführe die Merkel dann die richtige Förderung und könnte ihren infantilen „Spielchen“ nachgehen. Merkel hätte dann einen Betreuer für alle wichtigen Bereiche ihres Lebens, wie Gesundheit, Wohnen, Finanzen. Ich finde, die Frau hat diese Fremdbestimmung ihres Lebens sich redlich verdient. 🙂

Stefan
Antwort an  Charlott
7 Monate zuvor

Also seitens meiner Frau war das für mich genau bei der Eröffnung der letzten „Venus“ in Berlin !Au weia !!!

Liese Bunte
7 Monate zuvor

 

 

Das Volk, das lebt, weiß nit wie lang,

es stirbt, man weiß schon wann.

Ich gebs Geld, weiß nicht wohin,

mich wundert, dass ich fröhlich bin

 

oder :

Es kommt ein Svhiff geladen

Es kommt ein Schiff geladen,

Unrecht auf dem höchsten Bord,

Es bringt uns die Kanzlerin der Linken,

das ewig (un) wahre Wort.

Auf einem stillen Wage,

kommt uns das Schiffelin

es  nahm uns reichlich Freiheit,

Die hehre Kanzlerin.

Angela ,du falsche Rose,

Aller Saelden ein Zwy,

du hässlich Zeitenlose,

mach dich von Sünden fry.

Das Schifflein das gaht stille,

Und bringt uns reichlich Last,

Das BMI ist die Minne,

Das helig Corona der Mast

 

Alex Chara
7 Monate zuvor

Daran merkt man eindeutig, dass Merkel mal wieder nur reagiert, anstatt zu agieren !!!!

Da aber eine nicht unbedeutende Mehrheit ihrer Wählerklientel den Aktuellen Kurs für gut heißt, fährt amn diesen zum eigenen Machterhalt weiter und baut ihn noch aus. Natütlich glauben die den Mist selbst nicht, da sieht man bei solchen Sachen deutlich. Man sollte also nicht nur Merkel & Co. ( und ich verachte Merkel wirklich schon seit Jahren) die Schuld geben , sondern auch allen panisch, ängstlichen Mitbürgern die die Politik auffordern “ SIE “ zu schützen, koste es was es wolle. —–

Heiner Bremer hat übrigens auf NTV heute Mittag die Regierung ebenfalls scharf kritisiert.

Alex Chara
Antwort an  Alex Chara
7 Monate zuvor

Hurra , hurra der kleine “ Daumen runter DEPP “ ist wieder da , Sie sind schon ein armes bedauerliches kleines Würstchen…..  ;- ))))) auslach

aufklärer20
Antwort an  Alex Chara
7 Monate zuvor

@Alex Chara Ja, die Disliker hier sind erbärmlich. Sie weichen dem Diskurs aus. Ich gdenke, dass sie die Kommentare nicht mal richtig lesen, geschweige verstehen!

Alex Chara
Antwort an  aufklärer20
7 Monate zuvor

@aufklärer, deswegen bin ja ausnamsweise ja auch so frech, bin eignetlich sonst ganz nett, aber genau das ärgert mich so. Wenn einem was nicht gefällt was ich schreibe , sags mir und begründe es , dann haben wir genau das , was ich derzeit in D so vermisse : EINE Debatte und wenn sie gut lernen alle neue Blickwinkel kennen = win – win

altersblond
Antwort an  Alex Chara
7 Monate zuvor

@Alex …… Es macht keinen Sinn sich drüber aufzuregen. Einfach ignoriren, das ärgert die Disliker mehr. Auf hessisch: Bevor isch mich uffreesch is mer’s liewer egal!

Paul J. Meier
Antwort an  Alex Chara
7 Monate zuvor

Ist doch nicht schlecht so ein dislike, das bedeutet es hat gesessen!

querleser
Antwort an  Paul J. Meier
7 Monate zuvor

@Alex Chara:
Kein Daumen runter und trotzdem ein NEIN zu „Merkel reagiert“. /// Sie setzt ihre Agenda mit aller Macht und gegen alle Widerstände um, sofern es überhaupt parlamentarische Widerstände gibt.

Stefan
Antwort an  Alex Chara
7 Monate zuvor

nun gönnen sie sich – respektive Herrn Reitschuster- auch mal die Aufmerksamkeit, die er/Sie auch mal von der unsäglichen „Stasi“ erhält. Die armen Jungen lungern jetzt 24/7 auch  hier im Blog rum und suchen Nazies(„Ghost-Busters“). UNd 3s dürfte ein langer und mühsamer Weg sein, bis sie zu „Ehren“kommen- dann wohl eher schon belobigt werden mit einem „Blick ins Mündungsfeuer“aufgeweckter selbstbewußter Staatsbürger.

Gönnen wir ihnen das bisschen Anonymität , welches sich in einem kleinen unbedeutendem „dislike“ als Arbeitsnachweis für IM „Vicoria“ manifestiert.

Charlott
Antwort an  aufklärer20
7 Monate zuvor

Die, wenn’s die sind, können nur Blabla rufen, hat man in dem einen Film gesehen, ich glaube Frankfurt. Und was sie Herrn Reitschuster gegenüber auf der Berlin-Demo geäußert haben, da denkt man, die sind alle total bekifft. Aber irgendwer muss ja den PISA-Schnitt so runter gedrückt haben.

Peter Tanner
7 Monate zuvor

Das Virus weiss, dass es in der Alten nicht vermehrungsfähig ist. Der Host muss lebendig sein, sonst funktioniert’s die Replikation nicht.

Ted
Antwort an  Peter Tanner
7 Monate zuvor

Da muss ich direkt an die alten Mantawitze denken… Also frei in die Neuzeit übersetzt: Warum werden Merkel, Söder und Co. nie an Corona erkranken?
…auch Viren haben ihren Stolz…

Jürgen
Antwort an  Ted
7 Monate zuvor

Merkel sollte sich täglich testen lassen, nicht dass sie noch bei ihrem Lebenswandel ein Superspreader ist.

aufklärer20
7 Monate zuvor

„Die gestern noch den Drogenhandel etwa im Görlitzer Park in Berlin duldeten…“. Daran hat sich auch heute nichts geändert.

Boris Reitschuster
Antwort an  aufklärer20
7 Monate zuvor

Wichtiger und richtiger Hinweis, vielen Dank, habe ich ergänzt!

SK
Antwort an  Boris Reitschuster
7 Monate zuvor

Hallo, Herr Reitschuster.

Hier ein Link von https://t.me/MiriamHope (auf Telegram). Angeblich sollen schon vorab gekennzeichnete positive und negative PCR-Tests in Apotheken zum Verkauf geliefert worden sein. Würde die vielen positiven Ergebnisse erklären.

P.S.: Immer wenn ich denke, tiefer kann diese Regierung nicht mehr sinken – kommt so was…

quod natum est ex Deo
Antwort an  aufklärer20
7 Monate zuvor

Die Läden zu

Die Merkel strahlt 

So hatte sie es sich ausgemalt

 

Am Tische gab es etwas Krach

Es triumphiert der Lauterbach!

 

Die Bürger bleiben nun zuhaus

Der Staat gibt ihr Erspartes aus!

 

Doch das Eine sei gewiss 

Das Ganze grenzt doch an Beschiss

 

Wird der Lockdown nun ein langer

Stellt die Politik die Bürger dafür an den Pranger!

 

Die Politik selbst will auf nichts verzichten 

Völlen, vögeln, Feste feiern

Dafür wird das Volk sie richten 

????????

Alex Chara
Antwort an  quod natum est ex Deo
7 Monate zuvor

@quod natum est ex Deo , klasse mal wieder , Ihre Reime erinnern mich immer an früher, als es bei “ Mainz wie es singt und lacht “  herr Diez ( gfaube ich) als der “ Bote vom Bundestag der damaligen “ Politprominenz “ mit Intelligenz und Wortwitz die levithen gelesen hat. , danke dafür und weiter so

quod natum est ex Deo
Antwort an  Alex Chara
7 Monate zuvor

@Alex Chara: ???? Das Hütchen anhebt und sich verneigt 😉 Ich bin nun mal ein fröhliches Wesen! Sorry aber ich kann die ja nicht für ernst nehmen! Mir würden vor Lachen die Pfützen aus den Augen laufen wenn die mich zulabern würden.  Ich weiß ja,  dass die ganze Sache auf etwas anderes hinaus laufen soll….

Es ist wie eine Maschine: Das eine Zahnrad geht ins Nächste… Es wird wirklich ein Mal alles komplett zerlegt.  Die Thematik Gesundheit kann man zwar mit auf den Haufen tun aber alles was noch kommt….

Denen selbst ist auch nicht mehr wohl im Pelz….

Stell dir vor du weißt ganz genau was du mit den Leuten machst und musst die Nummer durchziehen… Wie fühlst du dich?

Oder der Gesundheitsminister…. Der nicht ganz auf die Mütze gefallen ist… Er hat Internet! Er kann ebenfalls alles lesen was aufgedeckt wird…

Das ist schon seeeeehr mutig! So einen krassen Mist kannst du nur tun wenn du den Ort zum Flüchten incl. Fluchtplan liegen hast! Und zwar immer zu jeder Zeit!!!

Aaaaber: Da haben schon einige ein Auge drauf!!!! Die kommen nicht mehr weg…

Die Frage ist nun…. Wer ist der „tatsächliche“ Auftraggeber ???? ……!

Und wenn du nicht machst dann……… ????

Geben wir den Film den Titel: Ich weiß was du letzten Sommer getan hast…! 

:-)))))

m.eich
Antwort an  quod natum est ex Deo
7 Monate zuvor

Einen hab ich auch noch zum schönsten aller Feste gekrönt durch Kontakt und Ausgehverbote.

Von draussen vom Walde komm ich her
ich muss euch sagen es coronart sehr
All überall auf den Tannenspitzen
sah ich böse Con Vid sitzen
und draussen durchs Regierungstor
schaut Murkel mit grossen Augen hervor
und wie ich so strolcht durch finsteren Tann
rief sie mich mit böser Stimme an
Bürger Bürger schlampiger Gesell
setzt endlich die Maske auf,und spute dich schnell
das Con Vid fängt zu wirken an
Das Lockdowntor weit aufgetan
Alt und Jung sollen nun von der Pandemie ausruh’n
drum flieg ich morgen nicht hinab auf Erden
denn es soll noch schlimmer werden
Es sprach :Oh liebe Angi Zwist
Corona bald zu Ende ist?
Ich will nur noch schnell in diese Stadt,die gute heilende Impfzentren hat.
Hast du den Schnelltest auch bei dir?
Sie sprach.Der Schnelltest, der ist hier

denn Schnelltest und die PCR’n

die hat der Drobsen doch so gern.

Doch nur für Infizierte,die schlechten

triffst auf PCR,den Rechten
das Coronaorakel sprach.
So ist es recht nun geh ganz flott

du treue Knecht im gleichen Trott

Von draußen vom Walde komm ich her

ich muss euch sagen es corinart sehr.

Nun sprecht ,wie ich s hier innen find,

obs gute oder schlechte Murkel  sind ?

Michael König
Antwort an  aufklärer20
7 Monate zuvor

Merkel liebt das sich durchzusetzen. Und sie zieht eine Mega-Show ab: Alternativen ? Meine findet man unter http://www.rote-nase.com ! Demos waren gestern …

Margit Kästner
Antwort an  Michael König
7 Monate zuvor

DIE GROSSE SELBSTZERSTÖRUNG : Gunnar Kaiser TV auf You Tube

quod natum est ex Deo
Antwort an  Michael König
7 Monate zuvor

Wenn Merkel und Co auf den Weg sind zu den Kameras summen die fröhlich das Lied der Schlümpfe  *laaalaaalalalala…

Papa Schlumpf hockt in Schloss Bellevue,  sie macht auf Schlumpfine,Karl… Karl darf ja nicht fehlen.. Ich glaube man hat hier schon gemerkt,  dass ich den echt Giga finde ???????? er zieht als Schlaubischlumpf durch… najaaa … Und bei Söder…lande ich schon irgendwie bei Torti! Aber ich denke es bezieht sich da so auf den Namen…

Alles in Allem ein lustiges Völkchen 

Ich weiß nicht wie viel ich mal zahlen musste… Aber der Eintrittspreis für das Leben hat sich echt gelohnt! Das Beste kommt zum Schluss….

WFBeck
Antwort an  aufklärer20
7 Monate zuvor

Der Markt muss offen bleiben. Metadon kriegst du nur beim Arzt. Also Stoff besorgen und weiter Drogen konsumieren. Die kannst du nicht bei ALDI, LIDL, Kaufland usw. erwerben. Es soll ja auch Politiker geben, die das Zeug brauchen, oder irre ich da?

Johannes Schumann
Antwort an  aufklärer20
7 Monate zuvor

Politiker, die den Kindern einreden wollen, sie seien eine Lebensgefahr für ihre Großeltern, aber die Drogendealer gewähren lassen und damit ganz konkret die Jugend gefährden, denn die sind gefährdet. Die sind zynisch. Die Politiker sind, die Drogendealer gewähren lassen, sind eine größere Lebensgefahr als Kinder, die das Corona-Virus zu den Großeltern schleppen könnten.

Ana D.
Antwort an  Johannes Schumann
7 Monate zuvor

@Johannes Schumann: vor allem Politiker, die 5 G durchwinken, sämtliche warnenden Stimmen unter den Teppich kehren, 28.000 Studien zu den verheerenden Schädigungen durch Mikrowellen ignorieren; Politiker, die Haarp (z.B. in Rostock) gewähren lassen, die Chemtrails in die Luft blasen lassen, die schädigende Impfungen verpflichtend machen – die sind nicht nur zynisch, die sind Verbrecher.

Ana D.
Antwort an  Ana D.
7 Monate zuvor

Ich vergaß: wer so was Irrsinniges wie CERN finanziert, gehört in die Hölle, aber nicht in eine verantwortliche Position.