Er kann es nicht lassen: Lauterbachs neue Panikmache "Sehr deutliche Einschränkungen der Denkfähigkeit"

Karl Lauterbach kann es nicht lassen. Wo immer es geht, verbreitet der Gesundheitsminister Angst. Er wirkt wie in einer Corona-Schleife gefangen – und mit ihm viele andere Politiker und Journalisten. Auf Twitter verbreitete er jetzt folgende Nachricht:

Schwere COVID Erkrankungen gehen oft mit sehr deutlichen Einschränkungen der Denkfähigkeit einher. In Tagen kann das Gehirn um 20 Jahre altern. 4. Impfung schützt zuverlässig vor schweren Verläufen. Ältere und Menschen mit Risikofaktoren sollten sie nutzen.

Zu dem Text verlinkte er eine Studie, die Sie hier nachlesen können.

Für seine Verhältnisse – Lauterbach hat auf Twitter fast eine Million Follower – fand der Tweet mit knapp 1.900 Likes nur wenig Unterstützung. Dafür löste er umso heftigere Proteste aus.

Lauterbach legte dann noch nach:

Jeder, der sich Sorgen um seine Eltern, Freunde und Partner in dieser Altersgruppe macht, sollte das ansprechen. Obwohl der Beweis noch aussteht ist es überwältigend wahrscheinlich, dass eine überstandene schwere COVID Erkrankung im Alter das Demenzrisiko erhöht. Impfen schützt.

Der legendäre Blogger „Argonerd“ schrieb in einem Kommentar, der mehr als 1.100 Likes auf sich sammelte – also fast zwei Drittel von Lauterbachs Originalpost:

Denken Sie nicht, daß es wichtig wäre zu erwähnen, daß hier nur 46 Menschen in der „ersten Welle“ untersucht wurden? „46 individuals who received critical care for COVID-19 at Addenbrooke’s hospital between 10th March 2020 and 31st July 2020“

Sofort gab es Gegenfeuer aus der Lauterbach-Fangemeinde – wie etwa ein anonymer und unflätiger Nutzer mit dem Nicknamen „HeckiPateng“ und einem schrägen Vogel als Profilbild:

Ha! Argonerd hält sich wieder für einen Experten, weil er bis 46 zählen kann, 😂 aber nicht annähernd die Methodik und Virusverbindungen analysieren kann. Da seine Follower aber nur bis 10 zählen können, glauben sie eh jeden Scheiß.

Erkläre mal bitte den Abschnitt „Results“ und welche Zuverlässigkeit die Ergebnisse anhand der dort präsentierten Daten deiner Expertise nach haben.

Der große Unterschied: Herr Lauterbach kann das aus dem Effeff.

Du Blender!

Lauterbachs Kritiker zerfleischten den Tweet des Ministers regelrecht. „Tom“ schreibt:

Diese wohl bewusst selektiven Interpretationen und sein permanentes Cherry Picking machen diesen Mann so gefährlich, da ein Großteil der Bevölkerung seinen Mist glaubt und das weiß er…

Milena Preradovic kommentiert kurz und knackig:

Im Übrigen hat auch die Mär vom salzlosen Essen enorme Auswirkungen auf die kognitiven Fähigkeiten. Aber das wissen Sie bestimmt 🙂

Ein Nutzer mit den Nicknamen „Professor Normal“ schreibt:

Die Impfung schützt zuverlässig.
Die 2. Impfung schützt zuverlässig.
Die 3. Impfung schützt zuverlässig.
Die 4. Impfung schützt zuverlässig.
Manchmal weiß ich nicht, ob ich weinen oder lachen soll.

Jack Kabey schreibt:

Irgendwie empfinde ich Mitleid mit Ihnen. Sie klammern sich an Covid wie sich ein Kleinkind an seine Mutter klammert. Verständlich und traurig, denn sie haben sonst nichts. Ihr pathologisches Leiden machen sie zur Bürde der ganzen Nation. Lassen sie es endlich gut sein.

Der Kommentar von Maximilian Harovic:

Sie sollten so ehrlich sein und dazu sagen, dass 1. diese nur ein paar Wochen schützt, wenn überhaupt 2. die meisten Personen bereits einen guten Antikörperschutz aufgebaut haben Bei einem hohen Antikörperspiegel ist eine weitere Impfung sogar kontraindiziert.

Manchen kann aber auch gar nicht genug geimpft werden, wie eine Nutzerin mit dem Nicknamen „Königin.der.Nacht“, einer Katze als Profilbild und einem „Stay with Ukraine“ im Namen:

Es wird von Kindern berichtet, die als genesen gelten und nach 5 Minuten Dauerlauf zusammen brechen Kinder in der Schule, die nicht mehr wissen, was das Wort „Überschrift“ bedeutet Wir ziehen eine Generation von schwer Kranken auf Kinder bekommen keine Booster.

Zumindest eines kann Lauterbach also noch – polarisieren.

Sehen Sie sich hier mein Interview mit Paul Brandenburg an:

David
Diejenigen, die selbst wenig haben, bitte ich ausdrücklich darum, das Wenige zu behalten. Umso mehr freut mich Unterstützung von allen, denen sie nicht weh tut!

Bild: Boris Reitschuster
Text: br

mehr zum Thema auf reitschuster.de

Wer die Wahrheit sagt, braucht ein schnelles Pferd, besagt ein chinesisches Sprichwort. Meine Seite, erst im Dezember 2019 gestartet, hatte allein im Dezember 2021 mehr als 50 Millionen Klicks. Und sie hat mächtige Feinde. Ihre Hilfe ist deshalb besonders wertvoll! Mit jedem Euro setzen Sie ein Zeichen, ärgern gebühren-gepolsterte “Haltungs-Journalisten” und leisten einen wichtigen Beitrag, Journalismus ohne Belehrung und ohne Ideologie zu fördern – und millionenfach zu verbreiten. Ganz herzlichen Dank!  
Meine Bankverbindung: DE70 6003 0100 0012 5710 24, BIC: BHBADES1XXX.
Mein Paypal-Konto: Paypal.me/breitschuster.
Bitcoin: Empfängerschlüssel auf Anfrage.
Möglichkeiten für eine Patenschaft finden Sie hier. Unterstützen Sie meine Arbeit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.