„Impfschäden kommen nicht vom Impfstoff“ Wie beim „Bankrott“-Zitat: Stiko macht den Habeck

Hier mein Video zum Text

Ich traute meinen Augen nicht, als ich einen Ausspruch aus den Reihen der Stiko las, der völlig im Kleingedruckten der großen Medien verschwunden ist – und an die legendäre Aussage von Vize-Kanzler Robert Habeck erinnert, wenn Bäckereien aufhören müssten zu produzieren, seien sie nicht pleite. „Die aktuelle Debatte um das sogenannte Post-Vac-Syndrom habe keinen Einfluss auf die jetzige Empfehlung der Stiko gehabt“, betonten die Stiko-Mitglieder Professor Christian Bogdan und sein Kollege Martin Terhardt laut „MDR“: „Es könne zwar durchaus dazu kommen, dass Menschen schwere Reaktionen auf eine Impfung entwickelten, die mitunter zu langanhaltenden, manchmal sogar bleibenden Schäden führten. ‚Das hat aber oft weniger mit dem Impfstoff zu tun, sondern mit immunologischen Effekten, die ungewöhnlich, aber bekannt sind‘, sagte Bogdan.“

Auf so eine dreiste Formulierung muss man erst einmal kommen! Das ist in etwa so, wie wenn man sagen würde: „Wenn jemand nach einer Vergiftung Vergiftungserscheinungen hat, hat das weniger mit dem Gift zu tun, als mit den Reaktionsabläufen im Körper“.

Bogdan würde das so nicht gelten lassen. Seine Begründung für seine Aussage ist aber ein logischer und medizinischer Winkelzug von höchst zweifelhafter Qualität. Zu den Impfreaktionen zähle, „wenn jemand sogenannte Autoantikörper entwickle, die eine Überreaktion des Immunsystems darstellten“, so Bogdan laut „MDR“: Solche Überreaktionen seien aber nach Infektionen deutlich häufiger als nach Impfungen.

Wie bitte? Was soll das daran ändern, dass Impfschäden Impfschäden sind?

Professor Christian Bogdan

Schwierig sei zudem zu unterscheiden, so Bogdan weiter, welche Komplikationen tatsächlich durch die Impfung ausgelöst wurden und welche nur zufällig zur gleichen Zeit auftraten.

Auch das ist an Dreistigkeit kaum zu überbieten. Um das zu veranschaulichen, reicht ein Gedankenexperiment. Was würden Bogdan & Co. sagen, wenn man das umdrehen würde – und behaupten, es sei unklar, welche vermeintlichen Folgen einer Corona-Infektion gar keine seien, sondern nur zufällig zur gleichen Zeit auftreten?

Bogdan geht noch weiter: „Wir haben über 200 Millionen Dosen verimpft. Da ist es praktisch unvermeidlich, dass Impfungen zeitlich gemeinsam auftreten mit einem neuen klinischen Gesundheitsbild.“

Auch das ist schlicht dreist und widerspricht jeder Logik. Denn auch hier würde das im Umkehrschluss bedeuten, dass ein neues „klinisches Gesundheitsbild“ auch ohne die Impfungen aufgetreten wäre.

Mit welcher Dreistigkeit und Pervertierung der Logik vehemente Impf-Verfechter auftreten, ist geradezu faszinierend. Eine Ärztin, die ich mit den Aussagen von Stiko-Mann Bogdan konfrontierte und bat, mir zu sagen, ob meine harsche Kritik vielleicht auf Dummheit meinerseits oder mangelnden Sachverstand beruhe, beruhigte mich: „Das ist wirklich unfassbar. Der Impfstoff löst bei manchen Menschen eine schwere Überstimulation des Immunsystems aus. Ohne die Impfung würde es ja gar nicht dazu kommen. Die Verfechter der Impfung argumentieren halt immer, dass das auch durch die Infektion selbst ausgelöst werden kann. Und da fast die gesamte Bevölkerung geimpft und erkrankt ist, ist das ein Totschlagargument. Der Satan selbst kann sich sowas nicht vorstellen. Es ist eine Habeck Aussage. Ich glaube, die haben Angst, dass der Schwindel langsam auffliegt. Wie nennt man diese Sprechweise? Hat das eine Bezeichnung? Ich bin nicht tot, ich lebe nur nicht mehr. Es ist zum kotzen. Wir müssen immer weiter bohren!“

Hier mein Video zum Text

Für meine Arbeit bekomme ich keine GEZ-Gebühren, keine Steuergelder, und es steht auch kein Milliardär hinter mir. Und das ist gut so. Denn so bin ich nur Ihnen verpflichtet. Umso dankbarer bin ich für Ihre Unterstützung! Sie sichern damit nicht nur millionenfach gelesenen kritischen Journalismus – sondern auch den öffentlich-rechtlichen Anstalten die gelb-rote Karte!
Via Kreditkarte, Apple Pay etc. über diesen Link. Alternativ via Banküberweisung, IBAN: DE30 6805 1207 0000 3701 71. Diejenigen, die selbst wenig haben, bitte ich ausdrücklich darum, das Wenige zu behalten. Umso mehr freut mich Unterstützung von allen, denen sie nicht weh tut.

Mein aktuelles Video

Kaum zu glauben: „Impfschäden kommen nicht vom Impfstoff“ – völlig absurde Aussage aus der Stiko.

YouTube player

Bild: Shutterstock / Screenshot RKI

Mehr zum Thema auf reitschuster.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert