Ohne Framing: Was an Silvester wirklich los war Berlin Wie die Medien beschwichtigen

Von Mitternacht bis kurz vor fünf Uhr war ich gestern durch Berlin unterwegs, um mir mit eigenen Augen anzusehen: Wird es wirklich ruhig bleiben in der Hauptstadt und werden sich die Berliner an den faktischen Hausarrest halten – denn die Corona-Verordnung erlaubt nur bei triftigem Grund das Verlassen der eigenen Wohnung. Heute früh las ich Schlagzeilen wie diese: „Ruhiger Start ins neue Jahr“ titelte die Tagesschau, „Deutschland feiert einen weitgehend ruhigen Jahreswechsel“ die Süddeutsche Zeitung („Leergefegte Städte, wenig Licht am Himmel: Die Menschen hielten sich überwiegend an die Kontakt- und Ausgangsbeschränkungen“), und der öffentlich-rechtliche RBB titelte: „Berlin erlebt einen ruhigen Jahreswechsel“ und schrieb dann: „Der Jahreswechsel in Berlin ist ruhig verlaufen. Böllerverbote sorgten für weniger Menschen auf den Straßen. Über der Stadt war deutlich weniger Feuerwerk zu sehen, als in den Vorjahren. Auch die Feuerwehr hatte weniger zu tun.“ All das ist formal völlig richtig. Aber doch irreführend, ja manipulativ.

Warum? Ganz klar war in der Hauptstadt sehr viel weniger los als an Silvester an normalen Jahreswechseln. Die Aktivitäten auf den Straßen, wo es sonst regelrecht rund geht in der Feier-Hauptstadt der Republik, waren nicht zu vergleichen. Aber das konnte auch niemand erwarten. Der Maßstab war ein ganz anderer: Würden sich die Menschen an das Verbot halten, die eigene Wohnung zu verlassen? Und genau das haben sie nicht. Sie haben mit den Füßen abgestimmt über die Corona-Politik, könnte man salopp sagen. Das hat schon Züge von zivilem Ungehorsam, wenn Menschen in großer Zahl demonstrativ gegen staatliche Verordnungen verstoßen. Es herrschte durchaus reges Treiben auf den Straßen, Menschen feierten, teilweise in kleinen, teilweise auch in größeren Gruppen. Von Familien mit Kindern bis hin zu dem, was man neudeutsch „Partyszene“ nennt. Die journalistisch korrekten Überschriften hätten deshalb lauten müssen: „Viele Berliner ignorieren Ausgangsverbot – Party auf der Straße“.

Doch zu so einer Entlarvung, dass die Verbote der Regierung von einer großen Zahl von Bürgern ignoriert werden, fehlt den von den vielen zu Regierungs-Verlautbarungs-Organen degradierten Medien ganz offensichtlich der Mut. Man macht lieber das zur Schlagzeile, was eigentlich gar keine ist, und verschiebt das journalistisch Relevante im besten Fall ins Kleingedruckte. Der Tagesspiegel spürt offenbar das Dilemma und drückt sich schon in der Überschrift weg vor einer journalistischen Einordnung: „862 Einsätze, 43 in Böllerverbotszonen – so lief die Nacht für die Feuerwehr“. Damit kann kein Leser etwas anfangen.

In Charlottenburg und Moabit etwa wurde kräftig gefeiert. Nicht an jeder Ecke wie sonst an Silvester, aber es waren überall Menschen, und geballert wurde auch viel. Die Polizei nahm es teilweise nicht so genau – etwa am Ku‘damm, wo eine Gruppe junger Männer mit Alkohol zusammenstand und ein Streifenwagen länger am Straßenrand hielt, ohne dass die Polizisten eingriffen. Bei der ganzen Fahrt durch Charlottenburg war nur eine Szene zu sehen, in der die Polizei zu einer größeren Gruppe kam. Zwei der jungen Männer dort wurden dann von den Beamten nach Hause begleitet, während die anderen weiter feierten.

Ganz anders in Problemgebieten wie etwa der Pallasstraße in Schöneberg. Hier errichtete die Polizei weitläufige Absperrungen, die Präsenz war enorm, es durften nur Anwohner passieren, und auch bei diesen wurden teilweise Leibesvisitationen vorgenommen wie am Flughafen. An der U-Bahn-Station Kleistpark wurde ich Zeuge, wie mehrere Gruppen junger Männer von der Polizei festgehalten wurden, für längere Zeit. Zur Feststellung der Personalien, wegen des Verdachts des Verstoßes gegen die Corona-Verordnung, so die Beamten.

Berlins rot-rot-grüne Stadtregierung hatte ihre Bürger bis ins Detail gegängelt: So wurde selbst der Verkauf von Wunderkerzen, Knallerbsen oder Tischfeuerwerk extra verboten. Ob die wirklich so eine große Ansteckungsgefahr mit sich bringen? Bei so viel Drangsalierungs-Klein-Klein fehlte der Stadtregierung offenbar Zeit für anderes: Denn auch innerhalb der Polizei herrschte Verwirrung. Innensenator Andreas Geisel (früher SED, heute SPD) und seiner getreuen Polizeiführung war es offenbar nicht gelungen, in den eigenen Reihen das Regelwerk verständlich zu machen. So erklärte ein Polizist an einer Absperrung, Feuerwerkskörper zu zünden sei legal, wenn es sich um Altbestände handle – während etwa „Polen-Böller“ nicht legal seien. Warum auch immer. Auf die Frage, wie dies unterschieden werde, antwortete der Polizist, am Geruch sei es zu erkennen, wie Haschisch.

Ein anderer Beamter beklagte seinerseits die Verwirrung – weil es einerseits heiße, das Abschießen von Feuerwerkskörpern außerhalb der ausgewiesenen Verbotszonen sei legal. Andererseits dies aber durch die Ausgangssperre konterkariert werde: „Das Abbrennen von Raketen oder Böllerschießen ist eindeutig kein triftiger Grund, um die Wohnung zu verlassen.“ Insgesamt sei es sehr viel ruhiger gewesen als an normalen Jahreswechseln, so der Beamte: Allerdings sei es auch nicht gelungen, die Corona-Verordnung durchzusetzen, weil eben immer noch sehr viele Menschen auf die Straße gegangen seien zum Feiern. Anders als sonst üblich an Silvester wurde es aber sehr schnell sehr viel ruhiger, schon ab 1 Uhr, gegen 2 Uhr waren nicht mehr viele Feiernde auf den Straßen.

Interessant war ein Abstecher in den Drogen-Hotspot Görlitzer Park, wo quasi vor den Augen der Polizei seit Jahren frei mit Drogen gehandelt wird. Auch in der Silvesternacht wurde man bereits nach wenigen Minuten von diversen Drogenhändlern angesprochen. Ob der Drogenhandel ein „triftiger Grund“ ist, um die Wohnung zu verlassen? Als Gewerbe quasi? Von der Polizei war an Silvester am Görlitzer Park nichts zu sehen.

Interessant dann auf der Rückfahrt die Szenen am Brandenburger Tor. Obwohl es schon weit nach vier Uhr war, war die Tribüne des ZDF und seiner Silvesterparty immer noch auf das hellste ausgeleuchtet (Klimaschutz Fehlanzeige). Die „Nebenzelte“, im Volksmund inzwischen Partyzelte genannt, abgeschirmt durch riesige Sichtschutz-Zäune. Damit niemand mitbekommt, was dahinter passiert. Offiziell waren die Zelte ja nur Umkleiden – auf Bildern sind aber Tische und Stühle dort zu sehen (mehr zur ZDF-Silvester-Party hier und zu den beispiellosen Absperrungen und Sicherheitsmaßnahmen im Regierungsviertel und im Bereich Brandenburger Tor/Tiergarten hier).

Eine ukrainische Bekannte erzählte aus Pankow, dass dort sehr viel los war. Polizei und Feuerwehr hätten dort zwar Bereiche abgesperrt, aber dann sei direkt vor den Beamten in großem Umfang Feuerwerk gezündet worden: „Das Feuerwerk war so stark, dass die Nachbarhunde die ganze Zeit jaulten“. Auch am Lietzensee bzw. dem umliegenden Park in der City West war laut Augenzeugen „normaler Silvesterbetrieb“.

Dass die Nacht nicht wirklich ruhig war, zeigen auch die Daten der Feuerwehr: Sie rückte zu 862 Einsätzen aus. 43 davon waren in Böllerverbotszonen. Im Vorjahr rückte die Feuerwehr in der Neujahrsnacht 1523 Mal an. Also trotz Ausgangssperre eine Verringerung der Einsätze um nur 43 Prozent. Im Mauerpark feierten laut Polizei 350 Menschen. In Gesundbrunnen wurden Polizisten mit Pflastersteinen beworfen und aus einer Schreckschusspistole beschossen; sie mussten sich zurückziehen. Insgesamt gab es in Berlin 700 Festnahmen, sieben Beamte wurden verletzt. Die Zahl der Notrufe unterschied sich nur geringfügig von der vor einem Jahr (2765 Notrufe gegenüber 3065). Eine „überwiegende Einhaltung der Kontakt- und Ausgangsbeschränkungen“, wie sie die Süddeutsche beschreibt, hätte sich eigentlich anders in Zahlen ausdrücken müssen.

Dies auf die Schnelle nach einer sehr kurzen Nacht. Zudem finden Sie als Ergänzung zu diesem Artikel noch ein Kurz-Video auf meinem Youtube-Kanal. Die gesamte nächtliche Fahrt gemeinsam mit Carolin Matthie durch Berlin können Sie sich hier im Livestream ansehen – (zeitweise war er leider aus technischen Gründen nicht abrufbar, weil noch Bild und Ton von Polizeibeamten herausgeschnitten werden mussten aus Datenschutzgründen, aber jetzt funktioniert es).   

Wie jeder Artikel ist auch dieser subjektiv. Es hängt alles immer auch von der Sichtweise des Betrachters ab. Aber ich denke, in dem mehrstündigen Livestream können Sie sich, sobald dieser wieder online ist, auch sehr gut mit eigenen Augen ein Bild machen, so als ob Sie selbst durch Berlin gefahren wären. Dann können Sie selbst ein Urteil fällen.

PS Kommentar von Aaron Clark: „Um 17 Uhr vermeldet der Tagesspiegel, dass in Berlin letzte Nacht insgesamt 700 Festnahmen durchgeführt wurden – knapp jeder fünftausendste Berliner. Das nenne ich eine Hausnummer angesichts des Ammenmärchens von der verantwortungsvollen, linientreuen und maskenliebhabenden Kampf-gegen-Corona-Bevölkerung.“



https://youtu.be/F1nJ5FDaz3Y

Bild: oatawa/Shutterstock
Text: br


Kommentare sortieren

170 Kommentare zu Ohne Framing: Was an Silvester wirklich los war Berlin
    Gonzo
    1 Jan 2021
    14:43
    Kommentar:

    Böllerverbot.... Na ja, bei uns hier hat es ab und an schon gekracht. Letztendlich hat die regierung auch ihren Kotau vor der sog. "Umwelthilfe" gemacht, die sich ja wegen des "Feinstaub`s" sorgen um die Welt machte (deren Staub zuhause möchte

    weiterlesen
    140
    2
      Bella Vo.
      1 Jan 2021
      14:50
      Kommentar:

      Es kommt von der verbiesterten Merkel in Zusammen"arbeit" mit den Grünen ein Lach-Verbot, Verbot, Witze zu erzählen. Die Frau (Merkel, A.) ist für mich die personifizierte Spaßbremse. Na, die anderen Figuren (Marionetten-Politiker/innen) sind für mich ebenfalls personifizierte Spaßbremsen. :-(

      weiterlesen
      118
      2
        Agnes Ster
        1 Jan 2021
        18:11
        Kommentar:

        Merkel als Spaßbremse zu bezeichnen, halte ich für eine Bagatellisierung - diese Frau ist eine vollkommen empathie- und gewissenlose Technokratin, die über Leichen geht. Zu Merkels unerträglicher Neujahrsansprache ein m.E. hervorragender Kommentar des ehemaligen Beraters des Bundestags, Sebastian Friebel, der

        weiterlesen
        176
        5
          Bella Vo.
          1 Jan 2021
          21:37
          Kommentar:

          @ Agnes Ster: Ja, Sie haben es korrekt auf den Punkt gebracht (ins Schwarze getroffen). Ich ergänze: Merkel ist extrem behindertenfeindlich, aber (Ironie der Geschichte) die Behinderten (Verbands- und Vereinsfürst/innen und Behinderte, die studiert haben) jubeln dieser Frau Merkel zu

          weiterlesen
          17
          0
          M. Pfeiffer
          2 Jan 2021
          01:24
          Kommentar:

          @Agnes Ster: WOW, so klingt 30 Jahre nach dem Untergang des Sozialismus in der DDR eine stramme Linke heute! Da wird eisern gegen "Großkonzerne" und die "Finanzmafia" gehetzt und das Märchen verbreitet, in der Dritten Wellt würden "massenweise" die Menschen

          weiterlesen
          9
          27
            Dietmar Walther
            2 Jan 2021
            17:31
            Kommentar:

            M. Pfeife;   Ihr Begriff  "Hetzzuschriften" trifft einzig und allein auf Ihre Antwort an Frau Ster zu. Ihr erstes Fleißkärtchen in diesem Jahr, können Sie sich an gewohnter Stelle abholen.!

            7
            1
            reiner
            2 Jan 2021
            19:02
            Kommentar:

            der nächste troll.

            5
            0
          Reveillez
          2 Jan 2021
          04:19
          Kommentar:

          Fehlen nur die zahllosen Angriffskriege im weit entfernten Ausland.

          5
          1
          Biff
          2 Jan 2021
          07:51
          Kommentar:

          Ich stimme in jedem Punkt 100%ig zu. Leider geht nicht daraus hervor, wo das Zitat von Friebel endet. Da, wo Sie vom "Sie" zur 3. Person wechseln?

          1
          0
          Jens Becker
          2 Jan 2021
          23:24
          Kommentar:

          Sie haben Recht: "Bleiben Sie gesund ist!" ist das "Heil Hitler!" von heute. Jeder der es benutzt offenbart seine Gesinnung.

          1
          0
      Joerg Gerhard
      1 Jan 2021
      15:09
      Kommentar:

      Kann ich aus 2 kleinen Orten im Rheinland und Hessen nur bestaetigen. Es wurde durchaus heftig geböllert. Es gibt also noch, ein bisschen, Hoffnung....

      157
      0
        RUDI
        1 Jan 2021
        15:23
        Kommentar:

        In Frankfurt/Main wurde gut geböllert, nicht wie sonst aber doch schon gut, von 0 bis 1 Uhr . War schön anzusehen wie die Bürger Feiern .

        112
        0
        Corinna
        1 Jan 2021
        16:00
        Kommentar:

        ...Ganz Gallien? Nein! Im Nordosten ist die Lage stabil resistent :-) Viel schönes Feuerwerk zu sehen. Nur der NDR war mal wieder nicht dabei. Da Merkel dies liest: schreibt alle, wo es letzte Nacht gekracht hat!

        90
        0
          Corinne Henker
          1 Jan 2021
          16:40
          Kommentar:

          Auch hier in Bergisch Gladbach wurde geböllert wie immer. Meine Tochter war in Köln und berichtet ähnliches. Ich persönlich bin eigentlich kein Böller-Fan, aber als Protestaktion gegen die Regierungsversager finde ich es durchaus geeignet.

          120
          0
      u.h.te.
      1 Jan 2021
      16:05
      Kommentar:

      q G. Der Schlafwähler kann wenn er sensibel wäre, ahnen was hier von berufener Seite trainiert wurde, Planspielen_chen, wie bekomme ich eine Konditionierte Bevölkerung langsam in den "Griff"! Das unseren Grünlinken "Weltenrettern" da eine japdapdu Pandemie gerufen kam, auch ihrer

      weiterlesen
      44
      2
      WFBeck
      1 Jan 2021
      18:55
      Kommentar:

      Ja, in meinem Wohnort wurde auch richtig gefeiert. Raketen, Böller alles dabei. Bin richtig stolz auf die Bewohner, die diesen linksrotgrünenschwarzen Verbotswahn nicht mitmachten. Tolle Feuerwerke, dass man fast glaubte Profis seien am Werk. Und das alles in Napoleon-Söder-Land, ganz

      weiterlesen
      55
      0
      Michel
      1 Jan 2021
      20:00
      Kommentar:

      Jeder Knall ein Tritt in den Allerwertesten unserer Bundeskartoffel!

      39
      0
        Irene Rabe
        1 Jan 2021
        23:00
        Kommentar:

        Ich bin sonst überhaupt nicht fürs Böllern. Kann den Krach nicht ausstehen. Aber dieses Mal habe ich mich als Verbündeter gefühlt.

        25
        0
          SK
          2 Jan 2021
          06:03
          Kommentar:

          Frau Rabe, mir ging es genau so wie Ihnen. Ich bin so stolz auf die Kölner. Chapeau!! Böller, Krach und lautes Singen bis zum Abwinken. Von wegen ganz still Licht an uns aus mit einer Armlänge Abstand. Geht doch!!

          weiterlesen
          16
          0
      Agnes Ster
      1 Jan 2021
      20:09
      Kommentar:

      Während sie den Untertanen Party- und Böllerverbot anordnen, um sie angeblich vor Corona zu schützen, wurde ja bekanntermaßen kräftig geschunkelt und gefeiert beim ZDF mit unseren Gebührenzwangsgeldern. Störender Beobachter aus dem gemeinen Volk der Untertanen und Zwangsgebührenzahler hatte man sich

      weiterlesen
      44
      2
      A. H.
      1 Jan 2021
      23:21
      Kommentar:

      Im öffentlich-rechtlichen Funk wurde das Sylvester-Feuerwerk heruntergeredet. Sie lügen und lügen!

      15
      0
    B
    1 Jan 2021
    14:45
    Kommentar:

    Kann ich aus Bremen bestätigen. 300 (oder mehr) Strafanzeigen sprechen ja dafür

    90
    1
      Pfifficus
      1 Jan 2021
      15:16
      Kommentar:

      Ja, trotz diktatorschen Maßnahmen der rotrotgrünen Bremer Regierung haben Wir uns das Böllern nicht verbieten lassen!!! ☝️

      117
      1
    Bella Vo.
    1 Jan 2021
    14:46
    Kommentar:

    Sehr geehrter Herr Reitschuster, ich wünsche Ihnen alles Gute für das und im Neuen Jahr <2021>. Vielen Dank für Ihre Silvester-Reportage. Zum Glück! hielten sich in der Silvester-Nacht 2020 bis 2021 viele Menschen _nicht_ an den offenen Vollzug (Merkel-und-Marionetten-Senat-von-Berlin-Befehl in

    weiterlesen
    148
    2
      Pfifficus
      1 Jan 2021
      15:19
      Kommentar:

      Der Berliner Senat ist noch grössenwahnsinniger als der Bremer :bei uns wurden jedenfalls nicht Wunderkerzen und Tischfeuerwerk verboten....

      62
      0
        WFBeck
        1 Jan 2021
        19:04
        Kommentar:

        Es könnte ja einer auf die Idee kommen, mit Wunderkerzen die besten Freunde der Berliner Regierung, die Clans, anzugreifen. Dann wären gemeinsame Kaffeekränzchen nicht mehr möglich. Und wie heißt die Wechselqualle Geisel oder so? Ja dieser Herr ist eine Geisel

        weiterlesen
        15
        0
          Bella Vo.
          1 Jan 2021
          21:42
          Kommentar:

          Anders wird ein Schuh draus: Der Innensenator, früher SED, hat sich die Berliner Bevölkerung, außer die Bonzen und Bonzinnen, als Geisel für seine Corona-Polit-Dauer-Geisterfahrt genommen. Der Mann muss ebenfalls mal auf seinen Geist hin untersucht und schnellstens in die Forensik

          weiterlesen
          9
          0
      Corinna
      1 Jan 2021
      16:05
      Kommentar:

      Offener Vollzug ist gut :-)

      33
      0
        Bella Vo.
        1 Jan 2021
        21:43
        Kommentar:

        @ Corinna: Was gesagt werden muss, muss gesagt werden.

        2
        0
    Christina Marie
    1 Jan 2021
    14:49
    Kommentar:

    Ein besseres neues Jahr, und alles Gute für Sie + Ihr Team! Hier ein paar Kleinigkeiten: um mir mit eigenen anzusehen: –> eigenen Augen dass nur bei triftigem Grund das Verlassen der eigenen Wohnung erlaubt ist. Ganz klar war in

    weiterlesen
    21
    1
    Wird schon wieder
    1 Jan 2021
    14:49
    Kommentar:

    Oh, war doch Ausgangssperre gestern Nacht im dicken B? Mir war, als wäre Bewegung im Freien eine von 14 ausdrücklichen Ausnahmen, zu denen man trotz der allgemeinen Sophie-Schollisierung der Deutschen vollkommen unbehelligt vor die Tür darf. Schlimm.

    44
    2
    epilog2021
    1 Jan 2021
    14:50
    Kommentar:

    Bin auf die Videos gespannt...

    0
    0
      3 Jan 2021
      15:35
      Kommentar:

      Voila: https://youtu.be/EsOVkr1ie5w?t=6532

      0
      0
        Daniel
        3 Jan 2021
        16:07
        Kommentar:

        Händeschütteln, Umarmen .... POLIZEI !!!!!!!!!!!!!

        0
        0
    epilog2021
    1 Jan 2021
    14:52
    Kommentar:

    Bin auf die Videos gespannt...

    27
    0
      Daniel
      1 Jan 2021
      15:25
      Kommentar:

      Es gab Livestream BerlinLive oder auch Berlin2020 https://www.youtube.com/watch?v=twvZU_EpkiM

      10
      0
        epilog2021
        1 Jan 2021
        15:30
        Kommentar:

        Danke!

        11
        0
    match90
    1 Jan 2021
    14:53
    Kommentar:

    Wir haben auch mit den Füßen abgestimmt heute Nacht. Die ganze Straße hat sich nicht an den Blödsinn gehalten. Und genug Feuerwerk ist auch abgeschossen worden, das war bei uns allerdings auch nicht verboten.

    92
    0
      Tobi
      1 Jan 2021
      15:07
      Kommentar:

      Wir haben auch wie immer unsere Silvesterparty mit Familie, Freunden und Bekannten durchgezogen. In der Spitze waren bestimmt 40 Leute von jung bis alt und völlig maskenbefreit im beheizten Partyzelt, die fröhlich und laut ins neues Jahr gefeiert haben. Feuerwerk

      weiterlesen
      144
      1
    4 Jan 2021
    21:58
    Kommentar:

    Mit Dein Artikel hast Du eine große und Interessante Resonanz von Akommentare erreicht. Viele sind sehr ausführlich und sehr gut geschrieben Grüße von Michael aus Hamburg

    0
    0
    N. B.
    1 Jan 2021
    14:54
    Kommentar:

    Ich war in Hamburg Norden unterwegs. Da haben die Nachbarn alles explodieren lassen was die irgendwie kaufen könnten. Es waren auch nicht weniger Menschen draußen als letztes Jahr. Ich komme selbst aus dem Iran und da versuchen Menschen alle Regels

    weiterlesen
    147
    1
    Clows
    1 Jan 2021
    14:55
    Kommentar:

    1 : https://www.staatenlos.info/images/Urkunde146-1/Urkunde_zur_%D0%95ntnazifizierung.pdf 2:https://www.staatenlos.info/images/Antrag_Rehabilitation_Heimat/Antrag_Rehabilitation_Heimat.pdf 3: https://www.staatenlos.info/images/Schutzantrag/Schutzantrag_Russische_Botschaft_Berlin.pdf Artikel 139 GG darf von den Poltikern nicht behindert werden und deswegen gibt es die suborganisierten Gruppen wie Antifa - Anatonio Stiftung - CORONA - Querdenker - Polizei und andere Organisationen, die das Volk

    weiterlesen
    29
    4
      Werner Mattes
      1 Jan 2021
      18:44
      Kommentar:

      Also @Clows, wenn das alles auf uns zu kommt dann wäre ja Onkel Adis Buch Mein Kampf dagegen bloß ein Mickeymouse Heft gewesen. Aber selbst dann wenn es der Öffentlichkeit bewußt wäre, würden wohl trotzdem noch etwa 60% der Bürger

      weiterlesen
      22
      1
    Stefan
    1 Jan 2021
    15:03
    Kommentar:

    Vom Mitternacht bis kurz vor fünf Uhr war ich gestern durch Berlin unterwegs, um mir mit eigenen ("Augen") anzusehen: LG

    29
    0
    Wird schon wieder
    1 Jan 2021
    15:05
    Kommentar:

    P.S.: Nur weil man darüberschreibt, dass kein Framing vorgenommen wird, ist das noch lange nicht richtig. Das Framing kommt hier nur aus der Gegenrichtung.

    3
    80
      epilog2021
      1 Jan 2021
      15:19
      Kommentar:

      Vielleicht erklären Sie den Lesern hier mal das "Framing aus der Gegenrichtung". Danke!

      35
      2
      epilog2021
      1 Jan 2021
      15:21
      Kommentar:

      Vielleicht erklären Sie einmal den Lesern das "Framing aus der Gegenrichtung". Danke!

      22
      1
      kritik2020
      1 Jan 2021
      15:25
      Kommentar:

      Vielleicht erklären Sie den Lesern hier einmal das "Framing aus der Gegenrichtung". Danke!

      30
      3
        Wird schon wieder
        1 Jan 2021
        15:54
        Kommentar:

        Das darf gerne Wikipedia übernehmen: „Framing ist der Prozess einer Einbettung von Ereignissen und Themen in Deutungsraster. Komplexe Informationen werden dadurch selektiert und strukturiert aufbereitet, sodass eine bestimmte Problemdefinition, Ursachenzuschreibung, moralische Bewertung und/oder Handlungsempfehlung in der jeweiligen Thematik betont wird.“

        weiterlesen
        3
        57
          1 Jan 2021
          16:22
          Kommentar:

          "Wird schon wieder": Lesen Sie doch mal den letzten Absatz. Jeder Mensch und damit auch jeder Text ist subjektiv, selbst wenn man sich um Objektivität bemüht. Zum "Framing" wird es, wenn es in großen Medien fast ausschließlich in die eine

          weiterlesen
          115
          0
            C.Brunner
            1 Jan 2021
            20:01
            Kommentar:

            OT Zur Info, in Wien gings richtig rund. Wie üblich, keine Benennung der Herkunft in den MSM und bis auf einen, alle wieder frei. https://www.krone.at/2309546 https://philosophia-perennis.com/2021/01/01/silversternacht-islamistische-mobs-hinterlassen-spur-der-verwuestung/ https://www.oe24.at/oesterreich/chronik/wien/30-personen-randalierten-an-silvester-am-reumannplatz/459539768  

            weiterlesen
            9
            0
          reiner
          2 Jan 2021
          19:06
          Kommentar:

          dummes zeug,mehr gibt es dazu nicht zu sagen,satire eben..

          0
          0
          reiner
          3 Jan 2021
          20:24
          Kommentar:

          der nächste troll,die werden immer mehr,bekommt merkel kalte füße in dem sie tomaten hier schreiben läßt?

          0
          0
        mocking bird
        1 Jan 2021
        17:17
        Kommentar:

        Ich vermute mal das "kritik 2020" der selbe ist wie "epilog 2021" ;-)   Dreimal der gleiche Text ist schon auffällig.

        14
        0
      Peter Tanner
      1 Jan 2021
      16:21
      Kommentar:

      Vielleicht sollte der Begriff Framing mal richtig von einem Profi erklärt werden. Meiner Auffassung nach bedeutet Framing nicht Subjektivität. Ist mir schon aufgefallen dass der Begriff dahingehend oft falsch verstanden wird. Ich verstehe unter Framing grob gesagt, die Kontrolle des

      weiterlesen
      37
      1
      Maru
      1 Jan 2021
      16:25
      Kommentar:

      Hä??

      1
      8
        Burt Brennholz
        1 Jan 2021
        17:25
        Kommentar:

        Diese Unterstellung von "@Wird schon wieder" kann als "Paranoia aus der zweiten Reihe" betrachtet werden und ist ein Kniff aus der Konflikt-Theorie. Das nicht vorhandene Framing wird hier mittels des Kommentars suggeriert und ist eigentlich wohl eher ein Argumentum ad

        weiterlesen
        34
        0
    Max Otto
    1 Jan 2021
    15:05
    Kommentar:

    Also hier hat es richtig gerumst. Und keiner hat sich an irgendwas gehalten, die meisten schauen auch gar nicht mehr nach irgendwelchen neuen Verboten, will keiner mehr wissen. Und die Polizei hat auch mehr oder weniger 'Dienst nach Vorschrift' geschoben.

    weiterlesen
    90
    1
      Nachdenkerin
      1 Jan 2021
      15:24
      Kommentar:

      Wo ist denn Ihr "hier"? In meinem Ort (Speckgürtel Frankfurt/ M.) war es genauso, Lassen Sie uns doch mal ein Stimmungsbild sammeln, das macht Mut zu sehen, dass immer mehr Menschen von den Repressalien die Nase voll haben und die

      weiterlesen
      78
      0
    Rita Holzkamp
    1 Jan 2021
    15:06
    Kommentar:

    Nun leider hatte der Staat mal wieder nicht an die Kinder gedacht und die Discounter gleich noch das nicht verbotene Feuerwerk der Kategorie K1 zurück in die Lager geschickt. Hätte ohnehin in Berlin nichts genützt, da war ja sogar Tischfeuerwerk

    weiterlesen
    67
    1
      Daniel
      1 Jan 2021
      15:32
      Kommentar:

      Das stellt sich einem aber die Frage, wenn es verboten war, wie kommt es zu diesem Scenario: "Laut der Feuerwehr waren offenbar im hinteren Bereich des Markts Feuerwerkskörper gelagert worden, die explodierten und während der Löscharbeiten durch die Gegend flogen.

      weiterlesen
      16
      0
    about.koeln
    1 Jan 2021
    15:11
    Kommentar:

    Sämtliche Artikel wurden schon am 31. 12 geschrieben. Die Damen und Herren von der vollversorgten Medienbeamtenschaft des Ministeriums für Wahrheit liegen noch mit Schnittchenplauze im Bett, nach dem rauschenden ZDF-Fest. Nachher dann noch kurz in den Zentralrat für Verbotskultur in

    weiterlesen
    121
    1
    Ernst Lage
    1 Jan 2021
    15:13
    Kommentar:

    Wäre ja nett, kollegial und auch ein wenig Förderung gewesen, wenn Boris in seinem Artikel kurz erwähnt hätte, dass er mit seiner jungen "Kollegin" Carolin Matthie im nächtlichen Berlin unterwegs war, die mit ihrem Auto ja durchaus ein umfassendes Bild

    weiterlesen
    3
    35
      1 Jan 2021
      16:28
      Kommentar:

      Der Stream von Carolin Matthie ist explizit unten verlinkt und empfohlen, und auch in meinem Kurzvideo wird ausdrücklich darauf hingewiesen. Man kann auch mit der Lupe nach Gründen suchen, etwas zu beanstanden :-)))

      89
      0
        Daniel
        1 Jan 2021
        17:23
        Kommentar:

        @Boris Reitschuster Leider wurde das Video auf privat gestellt, nicht aufrufbar :-(

        1
        1
          mocking bird
          1 Jan 2021
          17:51
          Kommentar:

          Lesen und verstehen hilft unnötige Kommentare zu schreiben ;-) aktuell aus technischen Gründen allerdings nicht abrufbar, weil noch Bild und Ton von Polizeibeamten herausgeschnitten werden müssen aus Datenschutzgründen, aber in Kürze müsste es funktionieren.

          weiterlesen
          aktuell aus technischen Gründen allerdings nicht abrufbar, weil noch Bild und Ton von Polizeibeamten herausgeschnitten werden müssen aus Datenschutzgründen, aber in Kürze müsste es funktionieren.

          7
          5
        Daniel
        1 Jan 2021
        18:11
        Kommentar:

        https://youtu.be/HCz3_zzs-XE?t=24828 Live Friedensbustour Stuttgart Silvester Polizeigewalt gegen eine Fraun

        3
        0
      Peter Tanner
      1 Jan 2021
      17:25
      Kommentar:

      Es ist doch recht offensichtlich wenn man sich den Live-Stream anschaut. Zweitens bin ich mir sicher Frau Matthie ist alt genug um sich nicht in einem Forum-Kommentar hinsichtlich ihrer Lizenz-, Attributions- oder fair-use Rechte usw. bevormunden lassen muss.  Auch wenn's

      weiterlesen
      8
      1
        Veky M.
        2 Jan 2021
        09:30
        Kommentar:

        Bis auf die brenzlige Situation nach dem Spaziergang im Park (ich dachte jetzt ist alles aus), fand ich den Stream sehr unterhaltsam. Habe ihn mir später angeschaut, da ich nebenher Stuttgart Demo Hopping verfolgte. Beides 100 x interessanter als irgendwelche

        weiterlesen
        2
        0
    Paul J. Meier
    1 Jan 2021
    15:15
    Kommentar:

    Sagt uns was ihr uns verbietet und wir sagen euch, was ihr uns könnt! ;-)

    86
    0
      Wird schon wieder
      1 Jan 2021
      15:27
      Kommentar:

      @Paul J. Meier Hab ich zu meinem Hausarzt auch immer gesagt - und was soll ich sagen? Selbst nach der sechsten Bypass-Operation geht es mir immer noch prächtig! Ich lasse mir von niemandem etwas sagen, schon gar nicht von so

      weiterlesen
      21
      19
        Paul J. Meier
        1 Jan 2021
        15:36
        Kommentar:

        Auch wenn sie damit überfordert sind, sich etwas verbieten lassen oder sich etwas sagen/raten lassen ist ein Unterschied.

        22
        2
    Amadeus
    1 Jan 2021
    15:17
    Kommentar:

    Glücklicherweise auch hier in Münster, Leute auf den Strassen, Getränke, Raketen und Böller in der Hand... Polizei Fehlanzeige, waren wohl alle beim ZDF in Berlin.  

    73
    1
    Nachdenkerin
    1 Jan 2021
    15:21
    Kommentar:

    Hallo Herr Reitschuster, ich wohne in einem kleinen Ort im Speckgürtel von Frankfurt, in einem bürgerlichen Neubaugebiet, wo viele Familien leben. Hier wurde auch ordentlich geballert - es gab allerdings weniger Raketen. Die Menschen standen in Gruppen feiernd zusammen, und

    weiterlesen
    81
    1
      Dagmar
      1 Jan 2021
      16:09
      Kommentar:

      Auch ich hasse die Ballerei, Nachdenkerin. Aber genau wie Sie habe ich mich an diesem Silvester über jeden Böller und jede Rakete als Zeichen des zivilen Ungehorsams gegen diese irrwitzigen staatlichen Repressalien gefreut. Bei uns in einer sehr ruhigen Großstadtsiedlung

      weiterlesen
      61
      0
        WFBeck
        1 Jan 2021
        19:22
        Kommentar:

        Der zivile Ungehorsam muss jetzt aber weitergeführt werden. Machen wir den Böller Donner zum "Donner"stag gegen die links grünen Ökoverbotsfaschisten. Flugblätter anfertigen und in der Nachbarschaft verteilen oder am PKW anbringen. Seit kreativ. Themen gibts wie Sand am Meer.

        weiterlesen
        16
        0
      Jens Becker
      1 Jan 2021
      22:04
      Kommentar:

      Auch ich habe dieses Jahr nur aus Aufmüpfigkeit geböllert und kann ihnen für meinen Bezirk in Berlin berichten, dass unglaublich viele Nachbarn genauso handelten! :-) Trotz Verboten war das Feuerwerk im Umkreis von ca. 3 km deutlich intensiver und doppelt

      weiterlesen
      12
      0
        1 Jan 2021
        23:50
        Kommentar:

        Sehr, sehr interessanter Gedanke ("es war ein Riesenfehler des Regimes ausgerechnet Feuerwerk zu verbieten, weil die ganze Stadt sehen konnte, dass sie im Widerstand nicht allein sind!"). Danke!

        17
        0
      Rorange
      2 Jan 2021
      12:04
      Kommentar:

      Kann ich ebenfalls bestätigen: hier (mittelgroße Stadt in Süddeutschland) wurde ebenfalls deutlich mehr geballert, als ich aufgrund der Verordnungen erwartet hatte. Auch standen vereinzelt Nachbarn auf der Straße zusammen (wie jedes Jahr). Und mir kam tatsächlich auch spontan der Gedanke:

      weiterlesen
      2
      0
    Stefan
    1 Jan 2021
    15:22
    Kommentar:

    Hier gibt es übrigens zu sehen, was "Alltagsmasken" in Bezug auf Aeorsole können: https://twitter.com/BB12_DE/status/1344843640389177344?s=09 Vor dem Brandenburger Tor im ZDF gestern Abend.  

    30
    1
      Daniel
      1 Jan 2021
      15:42
      Kommentar:

      Dieses Erlebnis hatte ich auch kürzlich auf einer Baustelle, wo man eigentlich noch keine Maske trägt. Baustelle nicht geheizt und draußen waren es vielleicht 3°C morgens früh, drinnen, da keine Heizung nicht viel wärmer. Irgendwann kam der Kunde selbst vorbei,

      weiterlesen
      48
      1
    Dackelfan
    1 Jan 2021
    15:24
    Kommentar:

    Danke für diesen Bericht, lieber Herr Reitschuster. Aber bitte, schlafen Sie sich mal richtig aus. Sie werden noch gebraucht. Alles Gute für 2021 Ihrem gesamten Team. Sie können sicher sein, daß Ihre Leser hinter Ihnen stehen.

    62
    0
    Iris Anders
    1 Jan 2021
    15:24
    Kommentar:

    Von ganz Unartigen gab es in meiner Nachbarschaft ( BHV ) ein 15minütiges Feuerwerk vom Feinsten  :-)

    55
    0
    Michael
    1 Jan 2021
    15:26
    Kommentar:

    Silvester in Odessa, Ukraine. Offene Bars, Restaurants und Nachtclubs und oh Schreck: Menschen ohne Maske! Komplettes Kontrastprogramm zu Berlin. https://michael.loeffler.io/blog/2021/01/01/silvester-in-normalistan/

    51
    0
      Daniel
      1 Jan 2021
      15:50
      Kommentar:

      Na, das wundert mich jetzt aber nicht, wenn ich mir das Bild ansehe. Die waren dich alle verhext ;-)

      9
      0
      Dagmar
      1 Jan 2021
      16:20
      Kommentar:

      Hallo Michael, vielen Dank für das herrliche Kontrastprogramm aus der Ukraine! Ich wünschte, wir hätten auch einen klugen und verantwortungsbewussten Dr. Komarovskij, der die Menschen mit vernünftigen Empfehlungen begleitet. 10 Millonen Abonnenten sprechen für sich.  Hier heulen leider nur die

      weiterlesen
      27
      0
    Gonzo
    1 Jan 2021
    15:29
    Kommentar:

    In Brandenburg gab es einen Toten: Selbstgebasteltes Feuerwerk. Sowas passiert, wenn man Böller verbietet. Man darf beruhigt behaupten: Dieses Böllerverbot hat direkt mit diesem Toten zu tun! Verbote sind auch immer wieder Herausforderungen, da wird dann eben gebastelt. In meiner

    weiterlesen
    33
    0
      Daniel
      1 Jan 2021
      15:53
      Kommentar:

      Auch das gibt es jedes Jahr. Leute, denen das Normale nicht ausreicht. Youtube ist voll von diesen Spreng-Helden.

      7
      2
    kritik2020
    1 Jan 2021
    15:37
    Kommentar:

    Bereits am 20.12.20 hat sich "Berlin" von seinen Bürgern so "verabschiedet", wie man es das ganze Jahr "erleben" musste: https://www.youtube.com/watch?v=pC0i5b6-9a8&feature=emb_logo

    5
    3
      Daniel
      1 Jan 2021
      16:36
      Kommentar:

      Sollte wohl 30.12.2020 heißen :) Abschreckende Beispiele in Uniform

      2
      0
    Novembersonne
    1 Jan 2021
    15:47
    Kommentar:

    Die Kölner Silvesternacht 2015 haben die Medien auch als friedlich beschrieben. Wie sich dann doch (nach Tagen) herausstellte, war das Gegenteil der Fall. Vielleicht dauert es 2020 auch ein paar Tage ......

    47
    0
    Fritz Wunderlich
    1 Jan 2021
    16:12
    Kommentar:

    Der  Görlitzer Park steht wahrscheinlich unter dem Schutz der Polizeipräsidentin, so wie die terroristischen Hausbesetzerbagage. Hat die eigentlich einen Drogentest machen müssen, bevor sie Polizeipräsidentin wurde?

    36
    0
      P.M
      1 Jan 2021
      17:32
      Kommentar:

      Spätestens seit den PCR-Tests ist bekannt, dass man keinem trauen kann....

      9
      0
    Hannes
    1 Jan 2021
    16:15
    Kommentar:

    In der Provinz leben die treuesten Untertanen:   Ich lebe und wohne am Ortsrand in einem kleinen Provinzstädtchen am Oberrhein (Oberkirch) in einem Wohngebiet mit ausschließlich von Eigentümern bewohnten Einfamilienhäusern. In diesem Provinznest und erst recht in meinem Wohngebiet ist grundsätzlich

    weiterlesen
    49
    1
      Nachdenkerin
      1 Jan 2021
      16:54
      Kommentar:

      Lieber Hannes, in der Umfrage zu Landtagswahlen in Ba-Wü am 17.12.2020 kamen die Grünen auf 35%. Noch Fragen?

      27
      0
        Nachdenkerin
        1 Jan 2021
        16:57
        Kommentar:

        Ich möchte noch ergänzen, dass die Grünen in meinem Umkreis von Bekannten und Kollegen die Linien-Treuesten sind. Die sind komplett faktenresistent und immer auf Regierungslinie. Schließlich ist Merkel am beliebtesten bei Grünen-Wählern, noch vor den CDU/CSU-Wählern. Obrigkeitshörig und kollektivistisch sind

        weiterlesen
        41
        0
          Ian C.
          1 Jan 2021
          17:06
          Kommentar:

          "Obrigkeitshörig und kollektivistisch sind sie, die ehemals ach so progressiven Grünen." --- Grüne waren NOCH NIE progressiv, sondern übelste Hetzer und Zersetzer. Das fiel mir schon Anfang der 80er in der Grundschule auf.

          26
          0
          1 Jan 2021
          17:07
          Kommentar:

          Das ist in der Tag eine unglaubliche Entwicklung. Standen die Grünen doch früher mal für ein antiautoritäres Herangehen an alles, was vom Staat kommt. Und jetzt genau umgekehrt. Zumindest tendenziell, ich will natürlich nicht alle über einen Schaum kehren.

          weiterlesen
          36
          0
            Dagmar
            1 Jan 2021
            21:46
            Kommentar:

            Tatsächlich habe ich einmal, vor langer Zeit, sehr mit den Grünen sympathisiert. Und sie sogar mal gewählt, weil mir die Natur und Umweltschutz am Herzen liegen. Das wird mir NIE mehr passieren. Die Grünen, aktuell mit ihrem sich an das

            weiterlesen
            11
            0
            StefanH
            1 Jan 2021
            22:08
            Kommentar:

            "Über einen Schaum kehren" - nanunana, sind das die Nachwirkungen von Schaumwein an Neujahr oder die Rechtschreibhilfe am Handy? 😜

            1
            0
        Karl Ungenannt
        2 Jan 2021
        01:08
        Kommentar:

        @Nachdenkerin -35% -  ist das nicht schrecklich? Diese losgelösten Grün-Furzer mit diesem ungepflegten Habeck und dieser Plaudertasche Bock - will sagen Baerbock! Und das nur, weil e so viele Blödlinge gibt, welche aus Hirnlähmung diesen Links-Grün-Roten Mob wählen! Mir wird

        weiterlesen
        6
        0
          Karl Ungenannt
          2 Jan 2021
          01:15
          Kommentar:

          @ Nachdenkerin - Fortsetzung meiner Spuckpause - Entschuldigung: Gegen dieses grüne Giftzeug ist ja diese "Noch-Verführerin" die reinste unbefleckte MfA (Mutti für Alle).

          1
          0
      P.M
      1 Jan 2021
      17:39
      Kommentar:

      Partei-Übergreifend. An ihren Un-Taten werdet ihr sie erkennen.....

      13
      0
    Katharina
    1 Jan 2021
    16:59
    Kommentar:

    Ein Schönes Neues Jahr Allen. Möge es ein Besseres werden. Wann schlafen Sie eigentlich Herr Reitschuster ? „Das Abbrennen von Raketen oder Böllerschießen ist eindeutig kein triftiger Grund, um die Wohnung zu verlassen.“ Und ob das ein Grund ist, man

    weiterlesen
    46
    1
      1 Jan 2021
      17:06
      Kommentar:

      You made my day ;-) Genial, Ihre Bemerkung im letzten Satz ;-))) Und zum Schlafen – das frage ich ich auch oft. Wobei ich jemand bin der viel Schlaf braucht und mir der Schlafmangel wirklich zusetzt. Aber im Moment ist einfach

      weiterlesen
      36
      0
        Charlott
        1 Jan 2021
        17:36
        Kommentar:

        Seien Sie nicht beunruhigt, Herr Reitschuster, ich hätte da zwei altbewährte Erfahrungen. Mein Opa sagte immer: Wer länger schläft als sieben Stund', verschläft sein Leben wie ein Hund. Und die zweite: Bei Untersuchungen von Hochbegabten fiel auf, dass diese überwiegend

        weiterlesen
        9
        0
          P.M
          1 Jan 2021
          17:46
          Kommentar:

          Da habe ich Langschläfer nochmals Glück gehabt....bzw. nutze die wache Zeit um mich u.a. hier weiter zu bilden ;-) 'Den Seinen gibt's der Herr im Schlaf',  Psalm 127

          11
          0
      Peter Tanner
      1 Jan 2021
      17:30
      Kommentar:

      Erinnert mich jetzt irgendwie an die Warn-Werbung früher. Der angetrunken Opa der mit der Böllerkiste neben dem Sessel einschläft und die Weihnachtsbaumkerze (aus Wachs) den Kasten in Brand setzt. Good ole times...

      9
      0
      Hannes
      1 Jan 2021
      17:31
      Kommentar:

      .... Möge es ein Besseres werden ....     Schöner frommer Wunsch, der mit Sicherheit nicht in Erfüllung geht.      -     Das Jahr 2021 wird für den größten Teil unserer Bevölkerung noch viel schlimmer werden, als das

      weiterlesen
      8
      0
    Robert Leubner
    1 Jan 2021
    17:03
    Kommentar:

    Lagebericht tief aus dem Süden. Ich habe mich gewundert, wo die Nachbarn aus Böller Material ausgegraben haben 🤣

    23
    0
    Maru
    1 Jan 2021
    17:05
    Kommentar:

    Diese ganzen Ausgeh- und Versammlungsverbote und der Hausarrest sind wie M i l i t ä r - M a n ö v e r. Man will austesten wie weit die Bevölkerung sich gängeln lässt und ob sie im Ernstfall

    weiterlesen
    31
    1
      Daniel
      1 Jan 2021
      17:12
      Kommentar:

      Der Erstfall ist schon Tagesordnung Silvesterparty mit 18 Personen – Polizei stürmt Wohnung Die Polizei in Oldenburg hat in der Neujahrsnacht eine Silvesterparty in einer Wohnung mit 18 Feiernden wegen Verstößen gegen die Coronaregelungen beendet. Die Wohnungstür wurde zwangsweise geöffnet,

      weiterlesen
      22
      0
        Marsupilami
        1 Jan 2021
        18:33
        Kommentar:

        Die Bevölkerung macht gut mit. Ich bin Polizist in OL und hatte gestern Nachtdienst. Uns erreichten maßenhaft Hinweise auf "illegale Versammlungen", wobei die meisten sich als falscher Alarm herausstellten. Zumindest gilt das hier für das Stadtgebiet. Im großen und ganzen

        weiterlesen
        4
        21
          PelleohneMaske
          1 Jan 2021
          19:50
          Kommentar:

          Damit war es das ja wohl mit der Unverletzlichkeit der Wohnung...

          22
          0
          Dagmar
          1 Jan 2021
          22:00
          Kommentar:

          Na, Marsupilami. Hauptsache, der Schlackstockeinsatz war erfolgreich. Und die maßenhaften Hinweise auf definitiv grammatikalisch falsche Alarmen haben Sie und andere Polizisten in OL nicht über Gebühr in Lebensgefahr gebracht! Frohes Neues, wie man so sagt, wenn man grade keinen Maulkorb

          weiterlesen
          14
          0
            Jens Becker
            1 Jan 2021
            22:17
            Kommentar:

            Ich musste genau wie Sie über "Marsipulami" lachen! :-D Ein Bildungsabbrecher und Vollidiot, der uns erzählen will, dass er Polizist ist... Man sieht, das Regime findet einfach nicht genug Propagandatrolle mehr,  die nehmen wirklich jeden Legastheniker den sie kriegen können,

            weiterlesen
            4
            0
          Maru
          1 Jan 2021
          23:21
          Kommentar:

          Und? Fleissig mitgeknüppelt? Hat s Spass gemacht?

          2
          1
          reiner
          2 Jan 2021
          19:18
          Kommentar:

          schleich sie sich  einfach vor allem vor dem hintergrund ,dass die ganzen verbote für die katz sind,gegen geltendes recht verstoßen aber von merkels schoßhündchen harbarth und konsorten für legal erklärt wurden. legalität hatten wir mit freisler auch.. finden sie das

          weiterlesen
          0
          0
      P.M
      1 Jan 2021
      18:30
      Kommentar:

      Diese Video bestätigt ihre Aussagen: https://lbry.tv/@Marc_van_Josten:7/GB-5-Paul-Schreyer--Pandemie-Planspiele-%E2%80%93-Vorbereitung-einer-neuen-%C3%84ra-:8

      5
      0
    Aaron Clark
    1 Jan 2021
    17:10
    Kommentar:

    Um 17 Uhr vermeldet der Tagesspiegel, dass in Berlin letzte Nacht insgesamt 700 Festnahmen durchgeführt wurden - knapp jeder fünftausendste Berliner. Das nenne ich eine Hausnummer angesichts des Ammenmärchens von der verantwortungsvollen, linientreuen und maskenliebhabenden Kampf-gegen-Corona-Bevlkerung. Uns und euch allen

    weiterlesen
    30
    1
      1 Jan 2021
      17:12
      Kommentar:

      Wichtiger Hinweis, so wichtig, dass ich ihn sogar in den Text mit aufgenommen habe! Vielen Dank! Und ein gutes neues Jahr, bzw. ein besseres!

      17
      1
        Aaron Clark
        1 Jan 2021
        17:44
        Kommentar:

        Wer die Zusammenfassung des Tagesspiegels im Original der Berliner Polizei gerne nachlesen möchte, kann das hier tun: https://www.berlin.de/polizei/polizeimeldungen/pressemitteilung.1035518.php

        5
        1
    Burckhard
    1 Jan 2021
    17:11
    Kommentar:

    In Schleswig-Holstein wurde geböllert wie noch nie. Sowas hab ich noch nie erlebt und ich bin 70 Jahre alt. Wir waren hier schon immer widerständler

    47
    1
      Burt Brennholz
      1 Jan 2021
      18:40
      Kommentar:

      ...und dann "Märchen Habeck" und der "linke Günther"???

      8
      0
      Frank Daarsten
      1 Jan 2021
      19:17
      Kommentar:

      Auch hier im Ort wurde herrlich geböllert und das Neue Jahr ordentlich mit Feuerwerk begrüßt. Trotz Ausgangssperre waren unzählige Menschen bei Nachtspaziergängen unterwegs! Und die örtliche Lückenpresse berichtet das genaue Gegenteil...

      22
      0
      Dagmar
      1 Jan 2021
      22:06
      Kommentar:

      Lieber Burckhard, dazu fällt mir ein (als nicht Nordlicht, aber Sympathisantin): Lever dod als Slav.Entschuldigung, wenn ich das Plattdeutsch nicht korrekt wiedergegeben habe und alles Gute fürs neue Jahr!

      10
      0
      Jens Becker
      1 Jan 2021
      22:22
      Kommentar:

      Ein Riesenfehler ausgerechnet Feuerwerk zu verbieten, wo alle sehen können, wie groß der Widerstand bereits geworden ist! :-D

      9
      0
    Der Censor
    1 Jan 2021
    17:20
    Kommentar:

    Bei uns (Mittelsachsen) hat es auch ordentlich geknallt. In den Wohnvierteln war es lauter als andere Jahre, weil die, welche sonst zu Silvester in die Gaststätten gegangen sind, zu Hause gefeiert haben - und das so richtig trotzig mit "jetzt-erst-recht-Einstellung".

    weiterlesen
    40
    1
    don
    1 Jan 2021
    17:55
    Kommentar:

    Kuhdamm..... Hallo Herr Reitschuster, Sie hatten ja kürzlich schon Probleme das KaDeWe richtig zu adressieren, jetzt spucken Sie dem West-Berliner ein "Kuhdamm" ins Gesicht. Die Straße ist nach den Kurfürsten benannt, Kurfürstendamm, und nicht nach Tieren. Die korrekte Schreibweise ist

    weiterlesen
    4
    22
      Der Censor
      1 Jan 2021
      19:04
      Kommentar:

      Nichts für ungut, aber das kann man auch anders schreiben. Wie wäre es damit: Kleiner Hinweis für Zugereiste........... der Ton macht die Musik, auch in Berlin.

      22
      0
        don
        1 Jan 2021
        22:08
        Kommentar:

        Tut mir leid das ich Dich getriggert habe, Schneeflöckchen. Nicht. Im Übrigen ist die jetzt gewählte Schreibweise -Ku'Damm- zwar grammatikalisch korrekter, entspricht aber, frei nach "Mene Aze ihre Ische", nicht der Berliner Tradition. Allerdings sagt sagt der Großteil der Bewohner

        weiterlesen
        1
        7
          reiner
          2 Jan 2021
          19:21
          Kommentar:

          die trolle werden mehr,denn sonst würdest du mein freund solch einen mist gar nicht schreiben.

          1
          0
      Bernd Eck
      1 Jan 2021
      22:18
      Kommentar:

      Gleich das Jahr so unhöflich beginnen... Ich werde solche Besserwisser-Seelen wie Sie nie verstehen. Soweit ich das beurteilen kann, sind wir alle auf diesem Blog auch nur Zugereiste... Der Betreiber hier steht im Dauerstress mit Schlafmangel und Sie kommen so

      weiterlesen
      7
      0
      Karl Ungenannt
      2 Jan 2021
      01:34
      Kommentar:

      @ don - sonst haben'se keine Sorgen oder? Man hätte statt "Kuhdamm" auch "Rindviehdamm" sagen können! Da wir aber großenteils höfliche Menschen sind, sagen wir zu den Berlinern auch nicht "Rindviecher". Abschließend noch: ich mag die Berliner und deren "Berliner

      weiterlesen
      4
      0
      Dagmar
      2 Jan 2021
      09:30
      Kommentar:

      Also, mir gefällt "Kuhdamm" ausgesprochen gut! Ich plädiere dafür, die Straße umzubenennen. Darin ist der Berliner Senat ja ganz groß, also rechne ich mit einer baldigen Realisierung.  

      4
      0
    Daniel
    1 Jan 2021
    18:12
    Kommentar:

    https://youtu.be/HCz3_zzs-XE?t=24828 Live Friedensbustour Stuttgart Silvester Polizeigewalt gegen eine Frau

    9
    0
    Reto Confetti
    1 Jan 2021
    18:23
    Kommentar:

    In der Ostschweiz erstaunlich viele Protestfeuerwerke ab 21.00. Fast wie 2019. Kein Wort darüber in den Medien. Berichtet wurde die Auflösung grosser Privatparties in verschiedenen Landesteilen. Wie hier: https://www.20min.ch/story/die-partybesucher-flohen-aus-den-fenstern-vor-der-polizei-235114871630  

    17
    0
    P. Munk
    1 Jan 2021
    18:38
    Kommentar:

    Um kurz nach zwei in der Tram von Pankow nach Mitte: Eine Gruppe Jugendlicher, etliche mit Bierpullen oder Sektflaschen, aus denen sie tranken. Sie waren guter Dinge, "frohes neues Jahr " wünschten sie den übrigen Fahrgästen. Ich war froh, mal

    weiterlesen
    33
    0
    Frank Daarsten
    1 Jan 2021
    18:56
    Kommentar:

    Lieber Herr Reitschuster, während andere 7 Stunden vor ihrem PC in ihrer Redaktion sitzen und über Dinge schreiben, von denen sie nichts verstehn, sind Sie wieder stundenlang für Ihre Leser vor Ort und unmittelbar am Geschehen. 1000 Dank dafür! Ich

    weiterlesen
    24
    0
      tommy
      1 Jan 2021
      19:13
      Kommentar:

      Hunderte Polizisten in Berlin Silvester im Einsatz. EIN Journalist. Die Anderen, die diese Berufsbezeichnung missbrauchen, haben den Polizeibericht abgeschrieben oder auf der ZDF-Sause Häppchen geschaufelt.

      34
      0
    Ulrich Hermann
    1 Jan 2021
    19:02
    Kommentar:

    Wahrscheinlich waren die Pressemeldungen schon am 31.12.2020 um 12:00 Uhr mittags fertig geschrieben, eventuell noch mit dem einen oder anderen Platzhalter für Zahlen. Wie das halt in Volksdemokratien so üblich ist, das Reichspresseamt muss noch drüberschauen aber dann können die

    weiterlesen
    22
    0
    Agnes Ster
    1 Jan 2021
    19:08
    Kommentar:

    In meiner Kleinstadt am Rande von Frankfurt kann ich über Leben auf den Straßen leider nicht berichten - in größerer Entfernung wurde zwar ein wenig geböllert, aber ich habe NIEMANDEN auf der Straße gesehen. Ein einziger Bewohner einer Nachbarwohnung war

    weiterlesen
    8
    0
    xandru
    1 Jan 2021
    19:20
    Kommentar:

    In den 80ern war die DDR sehr viel spießiger als die BRD. Jetzt, 35 Jahre später, sind in Ost und West nur noch uralte und scheinrote Spießer am Drücker. Für D habe ich also wenig Hoffnung auf zuvielen Ungehorsam. –

    weiterlesen
    14
    1
    Watchdog
    1 Jan 2021
    19:23
    Kommentar:

    Hier in der Pfalz war auch verhältnismäßig wenig an Feuerwerk und Party draußen zu erleben. Das lag aber zum einen daran das viele Discounter dieses Jahr keine Feuerwerke verkauften und zum anderen an einem wirklichen Sauwetter (Schneeregen). Wir selber haben

    weiterlesen
    10
    0
    E. L
    1 Jan 2021
    19:56
    Kommentar:

    Auch in unserem Stadtteil in Dresden wurde kräftig geböllert, bin um 0. 30 Uhr fast aus dem Bett gefallen. Von Kontrollen keine Spur!

    12
    0
    Wyatt
    1 Jan 2021
    20:04
    Kommentar:

    ich habe von 23 Uhr bis 24 Uhr von meinem Fenster aus "Wunschkonzert" mit Lautsprechern für alle 83 Millionen unschuldige Gefangene gemacht die nur von 5 bis 21 Uhr Ausgang haben (Bayern) ansonsten einsitzen müssen, so wie oft kriminelle Clan

    weiterlesen
    16
    1
    Landei
    1 Jan 2021
    20:06
    Kommentar:

    Hier im tiefen Süden, kleines Nest auf dem platten Land, tatsächlich Feuerwerk, teils laute Musik, Menschen, vor allem Junge , auf der Strasse, wegen erbärmlich schlechtem Wetter nicht so viele, aber Party war deutlich an allen Ecken. Polizei keine gesehen,

    weiterlesen
    15
    0
    Taps
    1 Jan 2021
    21:57
    Kommentar:

    Auch ein schöner Moment als fast unser ganzes Mietshaus beim Feiern draußen stand und 4x Busfahrer gehupt und sogar Happy New year geschriehen hatten (aus dem Seitenfenster).

    11
    0
    Lisa Müller
    1 Jan 2021
    22:29
    Kommentar:

    Sehr geehrter Herr Reitschuster, ich wünsche Ihnen ein gutes Neues Jahr! Bleiben Sie uns erhalten! Ich kann bestätigen, was viele schon schrieben: Auch bei uns in einem hessischen Dorf wurde das Neue Jahr gefeiert mit Böllern und Feuerwerk. Und nie

    weiterlesen
    9
    0
    B.B.
    1 Jan 2021
    22:45
    Kommentar:

    Das war hier in Berlin definitiv ziviler Ungehorsam at its best. Von 23:00 bis min 01:00 richtig schönes Feuerwerk, Raketen, Batterien, Böller alles dabei. Leute haben auf der Straße angestoßen und auch in den Wohnungen war so manche Party zu

    weiterlesen
    7
    0
    Nemesia
    1 Jan 2021
    23:02
    Kommentar:

    Relativ ruhig aber nicht böllerfrei hier die Silvesternacht, aber ein weiser Spruch des maßlos enttäuschten Juniors zeigt, dass Kinder manchmal besseren Durchblick haben, als Erwachsene. Man wolle, so der Junior, mit dem Böllern doch die bösen Geister vertreiben. Also müssten

    weiterlesen
    16
    0
      Bella Vo.
      1 Jan 2021
      23:59
      Kommentar:

      Der Junior hats erkannt, wer hier wen drangsaliert. Danke an den Junior.

      10
      0
    Bella Vo.
    1 Jan 2021
    23:56
    Kommentar:

    Dor Sachse lässtssch Feiern un Reisen ne vormiesn, siehe "Sing' mei Sachse sing" (Jürgen Hart) https://www.youtube.com/watch?v=KufHcoRVOTs :-))))

    6
    1
      M. Pfeiffer
      2 Jan 2021
      01:10
      Kommentar:

      @Bella Vo: Dor Sachse lässtssch vor allem gerne infizieren, siehe die extrem hohen Infektionsraten im "tollen" Sachsen! Aber klar, für Sachsen ist Corona ja bloß 'ne kleine Grippe...

      0
      6
        SK
        2 Jan 2021
        19:15
        Kommentar:

        Reden Sie von den PCR-Test´s mit einer Fehler-Quote von 97 Prozent. Oder meinen Sie, dass die Sachsen mit dem Freiheits-Virus stark infiziert sind? Das letztere kann ich bestätigen. Waren schon immer kluge Leute, die Sachsen!

        1
        0
    Bella Vo.
    2 Jan 2021
    00:03
    Kommentar:

    In Memoriam Sylvester von Donnerstag, den 31.12.2020 bis Freitag-Morgen 01.01.2021: Lied "Ich bin der letzte Kunde" (von und mit Silly :-)), siehe https://www.youtube.com/watch?v=C_X-G-dw_MA

    2
    0
    Bella Vo.
    2 Jan 2021
    00:14
    Kommentar:

    Harte Druchgriffe der Polizei in Chemnitz in der Sylvesternacht. Die Polizei in Chemnitz = Spaßbremsen. https://www.freiepresse.de/chemnitz/polizei-zieht-silvester-bilanz-mehrere-personen-mit-nicht-zugelassener-pyrotechnik-erwischt-artikel11274958

    1
    0
    Hans
    2 Jan 2021
    00:51
    Kommentar:

    Im südöstlichen Berliner Speckgürtel heftiges Geböller, sehr erstaunlich angesichts des kurzfristigen Verkaufsverbotes, die Straßen voll UND: Die Menschen haben nicht nur vor sich her geböllert, sondern sich auch gegenseitig bestätigt, dass sie es aus WIDERSTAND tun. Das kriminelle Regime wird

    weiterlesen
    15
    1
    Norbert
    2 Jan 2021
    01:09
    Kommentar:

    Hier in einem kleinen schwäbischen Ort ein herzerwärmender Start ins Neue Jahr: Die Nachbarn waren, wie wir auch, draußen und deren Jungs haben nett mit Kleinfeuerwerk "geböllert". Ringsum und von der naheliegenden Stadt war reichlich Feuerwerk zu sehen und zu

    weiterlesen
    8
    0
    Karl Ungenannt
    2 Jan 2021
    02:24
    Kommentar:

    Na, wenn dr Norbert aus em Schwobaländle berichtet, na muß'e mi a'hänga! Also - i wohn em'a kloine Dörfle em Schwäbischen Schurwald, wo früher d'Räuber auf Beute g'lauert hend! En mainer Stroß 'Am Eichhölzle', direkt am Wald, wo Reh' Hasa,

    weiterlesen
    9
    0
      Norbert
      2 Jan 2021
      11:50
      Kommentar:

      Ungenannter Karle, i dank dr recht schee fir dain Berichd aus´m Schurwald. Des frait mi jetzd abr saumäßich, dass bei eich no so viel gsonder Menschavrschdand vorhanda isch. Ond i hoff, dass die Tierla em Wald ond auf dr Heide

      weiterlesen
      2
      0
        Karl Ungenannt
        5 Jan 2021
        15:45
        Kommentar:

        @ Norbert - eieiei, han i grensa miaßa ieber den Witz mit dem Schwäbischa Cleverle! Aber Recht hatter g'handelt, onser schwäbischer Landsmann - muß i mir merka, falls i mal oim auf'd haxa dapp ond der overschämt wird, obwohl i

        weiterlesen
        1
        0
    D. E.
    2 Jan 2021
    09:17
    Kommentar:

    Im grünierenden Freiburg wurde auch geböllert und - soweit wir das sehen konnten - nicht zu knapp. Wir haben uns unglaublich darüber gefreut, wirkt die Stadt doch sonst wie das Hauptzentrum der Schlafschafe.

    5
    0
    Lara Berger
    2 Jan 2021
    09:18
    Kommentar:

    Meine Heimatstadt Berlin, in der meine Familie seit ca. 400 Jahren lebt, ist aktuell (mal wieder) in einem erbärmlichen Zustand! Von der alten Pracht und Würde ist kaum etwas übriggeblieben. Die Stadt ist zur Beute zerstörerischer Kräfte geworden, die außer

    weiterlesen
    5
    0
    Hans Marner
    2 Jan 2021
    10:40
    Kommentar:

    Frohes neues 2021, Herr Reitschuster! Danke für Ihr Engagement und Ihre Unerschrockenheit im Umgang mit Politik, Medien und Mitmenschen! Das ist mir ein Vorbild! Zum livestream mit C. Matthie ist mir aufgefalken, daß Sie, mit Verlaub, noch nie am Görli

    weiterlesen
    1
    0
    u.h.te.
    2 Jan 2021
    17:06
    Kommentar:

    Der BRD-Gemeine Standard_Deutsche_inne auf der Grünlinken-Antifa_braunfarbigen Denunzianten Spur, hat sich nun mal per GEZ ÖRR_Gehirn_Konditionierung angewöhnt nichts mehr zu mer(k)len! Ist so "lieb-gut-menschlich", wird auch durch die GEZ-Presse ge_liket, fühlt sich welcome im eigenen "noch" Land. Der ge-likte "Schutzsuchende" der

    weiterlesen
    2
    1
    Phantombürger
    2 Jan 2021
    19:02
    Kommentar:

    Der Grund, warum der halbe 17. Juni und der Große Stern abgesperrt waren, war meines Erachtens die Angst der Regierenden, dass die Demonstranten von Querdenken etc. trotz Verbot da auflaufen könnten/würden. DESHALB haben sich da auch der Innensenator Geisel und

    weiterlesen
    3
    0
      reiner
      2 Jan 2021
      19:28
      Kommentar:

      bei allem staatlich verordnetem unsinn ,gehen die vögel davon aus,dass der brave michel kuscht,was ist wenn nicht mehr? auch 250000 polizisten zusammen mit der gesamten bundeswehr könnten ein wirkliches aufbäumen der bevölkerung nicht verhindern. 500000 gegen millionen,wollen die alle über

      weiterlesen
      2
      1
    Bernet Kurt
    3 Jan 2021
    14:15
    Kommentar:

    Die Eliten, sind die Superreichen die sich immer schön im Hintergrund aufhalten, in keinem Ranking oder sonst in die Öffentlichkeit erscheinen, der andere teil der sich in Silicon Valley und im Online Geschäft ihre Milliarden scheffeln, die 3% besitzen zusammen

    weiterlesen
    1
    1
    Buchbinder
    3 Jan 2021
    16:35
    Kommentar:

    Dachte, dass der Beitrag der Bild, diesen Artikel gut ergänzt, sofern nicht schon geschehen. Der Beitrag zeigt, dass zu mindestens etwas in Berlin zu Silvester ging. Gott sei dank haben wir die Partyszene.  Großbrand in Berlin: Supermarkt Norma steht in

    weiterlesen
    1
    1

Kommentar schreiben