Polizei: Mit Fäusten gegen die Pressefreiheit Wie mich die Polizei heute attackierte

Nach 16 Jahren Russland ist man hart im Nehmen, was die Polizei angeht. Was ich heute im Herzen Berlins am S-Bahnhof Jannowitzbrücke auf dem Weg zum Schweigemarsch gegen die Corona-Maßnahmen erlebt habe, hat mich dennoch so erschüttert, dass jetzt noch meine Knie weich sind. Immer, wenn man denkt, es könne eigentlich kaum noch schlimmer kommen, wird man in diesen Tagen vom Gegenteil überzeugt. Was die Bundespolizei da mit mir machte, hätte ich noch heute Mittag für unmöglich gehalten. Berlins Polizei haut schon mal fest zu und langt auch öfter brutal hin. Doch bei all dem hielt sie sich in meiner Erfahrung bisher an das demokratische Mindestgebot, dass man dabei freie Berichterstattung zulässt. Beamte stellten sich mir schon mal in den Weg, damit ich sie bei brutalen Festnahmen nicht filmen konnte, oder schubsten und schoben mich weg. Aber nie gingen sie mich frontal an, rissen mir mit Fausteinsatz die Kamera aus der Hand, schüchterten mich massiv ein und setzten mich fest.

Heute mit der Bundespolizei war das ganz anders. Mein „Verbrechen“: Ich filmte ein Gespräch von Bundespolizisten mit einer Frau – eine Leserin meiner Seite, die gerade mit mir im Gespräch war, als sie die Polizei rabiat herausriss, weil sie keine Maske trug (sie hat ein Befreiungs-Attest). Ich hatte mich als Journalist ausgewiesen, explizit, und auch einen Presseausweis umhängen. Das hinderte einen der Beamten nicht, auf mich zuzugehen und mir schnurstracks mit Fausteinsatz das Telefon zu entreißen. Die Szene sehen Sie hier:

Als ich mich beschwerte, schrie mich der Beamte im Beisein seiner Kollegen wiederholt an, und nahm mir Presseausweis und Personalausweis ab. Als ich daraufhin bemerkte, ich werde dieses Verhalten am Montag bei der Bundespressekonferenz thematisieren, weil es nicht angehe, dass Journalisten die Arbeit untersagt werde, schrie der Beamte, ich würde ihm drohen. Später sagte er, ich würde ihn nötigen. Mein Hinweis, eine Ankündigung, zu seinem Verhalten bei der Bundespressekonferenz eine Frage an seinen Dienstherren zu stellen, sei keine Nötigung, sondern ein Hinweis auf meine demokratischen Rechte als Journalist, brachte den Beamten noch mehr in Rage. Er schrie mich wiederholt weiter an, ließ mich nicht ausreden, ging in Drohpose, schüchterte mich auf eine Weise ein, die ich bei der Polizei in einem Rechtsstaat für unmöglich gehalten hätte. Und die mich bis jetzt massiv aufwühlt. Keiner der anderen Beamten machte Anstalten, ihn in seiner – in meinen Augen – völlig haltlosen Rage zu bremsen.

Eine Augenzeugin schrieb mir: „Wir haben heute gemeinsam die Situation im S-Bahnhof Jannowitzbrücke erlebt. Ich habe deutlich gesehen und gehört, wie er Sie quasi angesprungen ist und dabei gebrüllt hat, sie würden ihm drohen. Und das hat er brüllend mehrfach wiederholt und dabei auch Ihren Namen benutzt. Ich hatte Angst, er würde Sie gleich tätlich angreifen. Ob er auch von Nötigung gesprochen hat, als es etwas leiser wurde, kann ich nicht sagen, dafür stand ich zu weit weg, denn ich hatte kurz danach angefangen von etwas weiter weg ebenfalls zu filmen, woraufhin eben dieser brüllende Polizist auch zu mir kam und mich angegangen ist, während Sie schon den Livestream angefangen hatten. Allerdings war die krasse Situation bereits vorbei, so dass auf meinen Aufnahmen leider nichts zu sehen ist. Der Polizist hat mir gedroht, wenn ich ihm nicht meine Aufnahme zeige, würde er mir mein Handy abnehmen, woraufhin dieses für mehrere Monate weg wäre.“

Ich wurde sodann festgehalten und durfte mich nicht mehr bewegen. Nebenan wurde die Frau, deren Festhalten wegen fehlender Maske der Anlass für die ganze Szene war, weiter vernommen. Sie fing an zu weinen. Zu sehen ist die bizarre Szene im Beginn meines Livestreams hier:

Mein Vertrauen in den Rechtsstaat hat in den vergangenen Monaten enormen Schaden erlitten. Zugespitzt ausgedrückt ist es heute implodiert. Mein erster Gedanke war, dass ich lieber wieder nach Russland zurückkehre. Die Polizisten dort sind alles andere als Waisenknaben. Aber sie würden wohl kaum kontrollieren, wie lange Menschen Äpfel essen und ihren Kaffee trinken, wie das in Deutschland mittlerweile passiert (siehe hier). Dieses Ausführen und Übererfüllen von Befehlen bis zum Exzess hat für mich etwas zutiefst Beängstigendes. Bei meinen jüdischen Freunden hier in Deutschland weckt es teilweise Urängste – in Kombination mit einem Corona- und Impf-Hurra-Patriotismus, den sie noch vor kurzem in so fanatischer, totalitärer Form für unmöglich gehalten hätten. Hätte mir vor einem Jahr jemand vorausgesagt, dass ich auch nur mit dem Gedanken einer Rückkehr nach Russland spielen würde, dass dort weitaus mehr Freiheiten im Alltag herrschen als in Deutschland, ich hätte ihn für verrückt erklärt.

Wie die Polizei inzwischen hier in Deutschland auftritt, erinnert teilweise an autokratische Staaten bzw. Polizeistaaten. Eine gezielte Einschüchterung von friedlichen Bürgern und Journalisten hat in einer Demokratie keinen Platz. Sie ist heute aber fast Alltag. Und ganz offenbar von der politischen Führung gewollt – sonst müsste sie sie unterbinden. Die gleiche Polizei, die seit Jahren nichts gegen den Drogenhandel etwa im Görlitzer Park in Berlin unternehmen kann oder will, greift gegen Maskensünder rabiat durch und kontrolliert die Abstände bei der Ausgabe von Essen in Restaurants.

Auch auf dem Rückweg erlebte ich ein absichtlich bedrohliches, rabiates Auftreten der Bundespolizei etwa am Berliner Hauptbahnhof. In martialischer Stärke wurde dort in meinen Augen ganz gezielt versucht, die Menschen einzuschüchtern. So jedenfalls meine Beobachtung.

Das Verrückte an meinen Eindrücken heute: Nachdem meine Berichterstattung vom Schweigemarsch gegen die Corona-Maßnahmen in Berlin (anzusehen hier) so schrecklich anfing, verlief der Marsch „gegen Diskriminierung und für Menschenrechte“ von der Holzmarktstraße in Berlin-Mitte bis zum Washingtonplatz am Hauptbahnhof überaus friedlich. Die Berliner Polizei, die ihn begleitete, verhielt sich im Gegensatz zur Bundespolizei am S-Bahnhof ausgesprochen zurückhaltend, kooperativ und korrekt. So, als hätte sie die Aufgabe bekommen, keine negativen Schlagzeilen zu erzeugen. Die laut Schätzung der Organisatoren rund 1000 Teilnehmer hielten sich im Wesentlichen an die sogenannten Hygienevorschriften. Auch nennenswerte Gegendemonstrationen waren, anders als etwa noch Ende November, nicht zu sehen. Selbst die sonst im Livestream obligatorischen Trolle fehlten.

Es wirkte so, als habe da irgend jemand einen Hebel umgelegt. Wenn es wirklich der Volkszorn wäre, wie in vielen Medien dargestellt, der Gegner der Corona-Demonstranten auf die Straße bringt – wieso war dann heute kaum eine Handvoll da, während sie sonst in erheblicher Anzahl die Querstraßen füllen und oft die Demonstranten rüde beschimpfen? Dass der plötzliche Schmusekurs der Polizei synchron erfolgt mit dem Fehlen von Gegendemonstranten ist zumindest merkwürdig.

Willkür bei Verboten?

Die Organisatoren bedankten sich am Ende ausdrücklich bei der Polizei. Und bemerkten, es sei Willkür und in einem Rechtsstaat nicht erklärbar, dass Schweigemärsche in einigen Fällen, wie heute in Berlin, erlaubt und in anderen, wie an diesem Wochenende in zahlreichen anderen Städten, verboten würden. Auch das gleichzeitige Verbot von Anti-Corona-Maßnahmen-Demos und das Gestatten von Gegendemos gegen diese sei mit rechtsstaatlichen Grundsätzen nicht vereinbar.

mvg

Der Tagesspiegel hatte über die heutige Kundgebung berichtet mit der Überschrift: „Impfgegner protestieren mit „Schweigemarsch“ gegen Corona-Maßnahmen.“ Einer der Veranstalter bezeichnete das im Interview als Irreführung: Man habe nichts gegen Impfungen, nur gegen eine mögliche Impfpflicht. Weiter hieß es im Tagesspiegel, der selbst bei kleinen linken Demos schnell verbal zu hohen Teilnehmerzahlen greift: „In der Nähe der Berliner Jannowitzbrücke hatten sich am Sonntag mehrere Menschen zu einer Demonstration gegen die Einschränkungen in der Corona-Pandemie versammelt.“ Erst weiter unten erfährt der ausdauernde Leser, dass es sich bei den „mehreren Menschen“ selbst nach Polizei-Einschätzung um 600 bis 800 handelte. Hier werden eilige Leser mit sprachlichen Tricks in die Irre geführt.

Wer gewohnt ist, zwischen den Zeilen zu lesen, findet noch mehr Erstaunliches. Etwa im Vorspann des Tagesspiegels: „Impfgegner haben sich für Sonntag in Berlin zu einem „Schweigemarsch“ gegen die Corona-Politik vor dem Holzmarkt verabredet. Die Betreiber distanzieren sich.“ In Staaten mit funktionierender Demokratie und Meinungsfreiheit wird kaum ein Betreiber eines Marktes auf die Idee kommen, sich von Demonstranten zu distanzieren, nur weil die zufällig die Straße vor seinem Markt als Treffpunkt für einen Marsch wählen.

PS: Am 19. Dezember wurde in Berlin der Dramaturg Anselm Lenz, einer der Initiatoren der „Hygienedemos“, beim Joggen festgenommen (siehe hier).



Bild: Boris Reitschuster 
Text: red


Kommentare sortieren

256 Kommentare zu Polizei: Mit Fäusten gegen die Pressefreiheit
    Arnt
    20 Dec 2020
    21:50
    Kommentar:

    Das ist erst der Anfang von dem was noch kommen wird ! „Warum seid ihr damals nicht aufgestanden?“ „Im Zeitraum eines Lebenszeitalters machte der deutschsprachige Raum bereits mehrere totalitäre Diktaturen durch. Nachfolgende Generationen an Historikern, Journalisten und Meinungsmachern deuteten dann

    weiterlesen
    166
    2
      Margit Kästner
      20 Dec 2020
      22:08
      Kommentar:

      Von diesem Barbarossa Polizist in ihrem Video geht wahrscheinlich eine größere Virenbelastung aus , weshalb wird so etwas im Polizeidienst toleriert?  Das Verhalten der Staatsmacht , einfach erbärmlich!

      137
      2
        Facherfahrener
        20 Dec 2020
        22:23
        Kommentar:

        Margit, es ist keine "STAATSMACHT" es sind bezahlte Schläger!! Belügt euch weiter selbst. Herr Reitschuster - nur UNWISSENDE kann man überraschen/Vertrauen  erschüttern. Ich schreibe schon seit 20J über diese DIKTATUR namens EU. Und böse  Zungen behaupten sogar, dass die Deutschen

        weiterlesen
        75
        3
          Ana D.
          21 Dec 2020
          00:54
          Kommentar:

          @Facherfahrener: Welcher Deutsche? Die Deutschen gibt's bald nicht mehr, die stehen komplett auf der Abschussliste. Was 1. und 2. WK nicht geschafft haben, erledigt der Migrationspakt.

          85
          5
            Facherfahrener
            21 Dec 2020
            13:15
            Kommentar:

            NEIN, das erledigen Sie selbst. In dem Sie immer nur die Schuld bei anderen suchen. Diese (Migranten) können auch nicht Ihre (Schlachter) wählen.

            7
            8
            Minzhu Nüshen
            21 Dec 2020
            17:42
            Kommentar:

            Unser aktuelles Problem ist also der Migrationspakt? Und noch ne Frage: Seit wann genau gibt es eigentlich Deutsche?

            1
            20
              Maru
              21 Dec 2020
              23:12
              Kommentar:

              Seit ca. 1000 Jahren gibt es Deutsche

              6
              0
        Frager
        21 Dec 2020
        09:41
        Kommentar:

        Ich sehe da "nur" ein Zuhalten bzw. Herabdrücken um die Aufnahme zu unterbinden, kein "Wegreissen". Von den weiteren Behauptungen im Text ist nichts Weiteres zu hören oder zu sehen.

        2
        28
          21 Dec 2020
          13:55
          Kommentar:

          Das Wegreißen ist durch Zeugen belegt, und wäre die Kamera nur weggedrückt worden, hätte ich weiter gefilmt. Auch das aggressive Verhalten des Polizisten bestätigen Zeugen. Und in der Aufnahme ist deutlich zu erkennen, dass es kein "Zuhalten" oder "Herabdrücken ist".

          weiterlesen
          54
          1
            Andreas Donath
            22 Dec 2020
            00:29
            Kommentar:

            Danke für diese vorzügliche Klarstellung, Herr Reitschuster! Ich frage mich, was in Menschen wie "Frager" vorgeht, die selbst solche brutalen Eingriffe in den Rechtsstaat und in die Pressefreiheit kleinreden und verniedlichen möchten. Offenbar haben solche Personen eine Affinität zu Diktatur

            weiterlesen
            10
            1
            Jürgi
            22 Dec 2020
            04:28
            Kommentar:

            Hallo Herr Reitschuster das ist wirklich heftig und ich empfinde tiefste Verachtung für diesen Bundespolizisten ob er einem Clan Mitglied auch so forsch begegnet wäre? Meine Vermutung ist dass die Antifa bereits Einzug bei der Polizei gehalten hat, eine andere

            weiterlesen
            5
            0
        1984
        21 Dec 2020
        13:27
        Kommentar:

        Mit schwarzer Hautfarbe wäre das nicht passiert. Polizei und Justiz waren immer tragende Säulen des Systems,das war im dritten Reich so, ebenso in der DDR. Warum sollte es heute anders sein ?

        30
        0
          Frank
          22 Dec 2020
          00:07
          Kommentar:

          Richtig, bei uns ist es entgegengesetzt zu den USA. Bist Du hier mit deiner Hautfarbe weiss, so mußt du dich vor unserer Polizei sehr in acht nehmen, für andere Hautfarben ist es inzwischen einfacher, die werden von der Politik und

          weiterlesen
          4
          0
        1984
        21 Dec 2020
        14:21
        Kommentar:

        Man beachte zusätzlich : Diese gut alimentierten Schläger sind überwiegend der Jahrgänge 90 und aufwärts zugehörig.

        24
        0
      fragolin
      21 Dec 2020
      06:20
      Kommentar:

      Geschichte wiederholt sich nicht. Aber sie reimt sich.

      16
      0
    Ingenieur
    20 Dec 2020
    21:42
    Kommentar:

    Es ist halt leider so: der Polizeiberuf lockt Charaktere an, die in keiner Firma Vorgesetzte würden wegen charakterlicher Mängel. Im Polizeiberuf fühlen diese sich aber Kraft ihrer Uniform wie Vorgesetzte aller Bürger ohne Uniform und führen sich dann wie hier

    weiterlesen
    145
    1
      Arnt
      20 Dec 2020
      21:55
      Kommentar:

      Es gibt aber Bevölkerungsgruppen die man mit Samthandschuhen anfasst !

      102
      2
        Klaus Schwarz
        21 Dec 2020
        13:11
        Kommentar:

        ...wenn überhaupt!

        21
        0
        Witha
        21 Dec 2020
        19:42
        Kommentar:

        Dieser Meinung bin ich auch! Ich hatte in einem anderen Forum kritisiert 2x,dass im Fall von Stephan Balliet die Höchststrafe verhängt wurde,bei den vielen Morden,Vergewaltigungen,Körperverletzungen,schwerem Raub etc.nur extrem milde Strafen verhängt werden,selbst bei Mehrfachtätern,die dann eventuell noch zur Bewährung ausgesetzt

        weiterlesen
        8
        0
      Frickler
      20 Dec 2020
      22:23
      Kommentar:

      Eine Uniform tragen diese Polizeibediensteten schon lange nicht mehr. Es wird jetzt offiziell Dienstkleidung genannt! Vielleicht ist es dem ein oder Anderen schon einmal aufgefallen, dass viele der Polizei-Bediensteten überhaupt keine Kopfbedeckung mehr tragen, so wie es bei einer Uniform

      weiterlesen
      53
      1
      Hannes
      20 Dec 2020
      23:48
      Kommentar:

      Wie sagte schon Tucholsky: "es gibt nichts Schlimmeres für einen Deutschen als vor dem Schalter zu stehen aber nichts Schöneres als hinter dem Schalter zu sitzen"

      58
      0
      Tjalfi
      21 Dec 2020
      05:01
      Kommentar:

      Diese Beobachtung habe ich auch oft gemacht: man findet unter den Polizisten, besonders bei der Bereitschaftspolizei, eine charakterliche und soziale Negativauslese.

      58
      1
        Stefan
        21 Dec 2020
        12:34
        Kommentar:

        Genau- es erinnerte mich sehr stark an Oktober '89, ebenfalls in dieser Gegend Holzmarktstr.- Alex-Karl-Marx-Allee, als die Einsatzkräfte der Bereitschaftspolizei knüppelschwingend mit Unterstützung junger Stasi-Komparsen in Zivil den Pöbel jagte. Für viele endete dieser Tag  in den Kasernen der BePo

        weiterlesen
        9
        0
      Erhard Puttlitz
      21 Dec 2020
      17:03
      Kommentar:

      ....die Polizei,wie hat sie sich gewandelt ! Vom Freund und Helfer zu gewaltbereiten Freaks.Wenn man Normalos zeigt wie zuckersüß doch Macht schmecken kann.

      13
      0
      Andreas Donath
      22 Dec 2020
      00:33
      Kommentar:

      "Wer von denen es zu weit treibt, bekommt die unehrenhafte Entlassung. Der darf dann bei den Firmen ihrem Werkschutz anheuern..." Ich fürchte aber, dass der, der es zu weit treibt, sich in Berlin auf eine ausdrückliche Belobigung durch Herrn Geisel

      weiterlesen
      1
      0
        MaggieBentele
        22 Dec 2020
        07:40
        Kommentar:

        Nichts ist unmöglich!

        1
        0
    X
    20 Dec 2020
    21:32
    Kommentar:

    O je. Ich weine fast. Ehrlich. Weil ich trotz der lange empfundenen, ähm, Nicht-Freundschaft mit der Polizei, die mir auch schon einmal aus einem nicht ersichtlichen Grund eine schwere Verletzung zugefügt hat und sich dann in überlegener Pose entfernt hat

    weiterlesen
    90
    0
    Paulsen, Sönke
    20 Dec 2020
    21:29
    Kommentar:

    Das war ein richtig fieser Typ. Guckt so harmlos zur Seite (ob jemand guckt und um das Opfer abzulenken) und reisst ihm dann das Handy aus der Hand...erinnert mich eher an einen Bandenkriminellen beim Taschenraub, als an einen Polizisten. Aus

    weiterlesen
    173
    3
      Paulsen, Sönke
      20 Dec 2020
      21:45
      Kommentar:

      Außerdem vermute ich mal folgendes: Impulsiv, autoritäre Grundhaltung, ständige Selbstüberschätzung und geringe Achtung von Regeln und Vorschriften. Als Pilot würde er jedes Verkehrsflugzeug zum Absturz bringen. Ob das nun eine besondere Eignung für die Polizeit (und sei es nur die

      weiterlesen
      96
      1
        Phantombürger
        21 Dec 2020
        17:45
        Kommentar:

        @Paulsen, Sönke Ich glaube eher, er ist ein verkleideter Soldat, der zudem einen Crashkurs in Polizeimaßnahmen verpasst bekommen hat !

        1
        0
      Peter Tanner
      20 Dec 2020
      21:57
      Kommentar:

      Jup. So isses. Der Typ ist aber nur eine Seite der Medallie. Durchgedrehter krimineller. Aber der kann nur so agieren weil seine Kollegen es billigen. Die Gleichgültigkeit der Mitläufer. Das ist die wirkliche Gefahr.

      104
      0
        Paulsen, Sönke
        20 Dec 2020
        22:02
        Kommentar:

        Na ick weeß nich...der Typ links auf dem Video sah auch nicht so harmlos aus, ich fürchte die sind aus dem gleichen Holz geschnitzt....vielleicht sind sie im gleichen Kampfsport-Club?

        48
        2
          Peter Tanner
          20 Dec 2020
          22:06
          Kommentar:

          Um so schlimmer... :/

          21
          0
      20 Dec 2020
      22:12
      Kommentar:

      Inzwischen hat sich noch eine der Augenzeuginnen gemeldet, und folgendes geschrieben – was ich oben ergänzt habe: "Wir haben heute gemeinsam die Situation im S-Bahnhof Jannowitzbrücke erlebt. Ich habe deutlich gesehen und gehört, wie er Sie quasi angesprungen ist und dabei

      weiterlesen
      83
      1
        Paulsen, Sönke
        20 Dec 2020
        22:21
        Kommentar:

        Ich vermute wirklich, dass es richtig ist, die Sache bei der Staatsanwaltschaft anzuzeigen, mit den Zeugenaussagen. Das ist ja keine Kleinigkeit mehr und auch nicht aus der Not oder irgendeinem Gerangel entstanden. Es sieht aus, wie ein vorsätzlich begangener Übergiff

        weiterlesen
        85
        1
          Facherfahrener
          20 Dec 2020
          22:28
          Kommentar:

          Herr Sönke, schlafen Sie weiter. Die StA wird nichts tun!!!!  Im Gegenteil - Herr R. kann von Glück reden, wenn er keine Anzeige wegen Nötigung/widerst. gegen Vollstreckungsbeamte - man kann ja vergessen, dass es KEINE BEAMTE sind.

          weiterlesen
          26
          4
            Paulsen, Sönke
            20 Dec 2020
            22:45
            Kommentar:

            Nee, ich schlafe noch nich..aber demnächst dann. Ich habe hier den Vorschlag von Gonzo (unten stehend) aufgegriffen, weil ich ihn für schlüssig halte. Ein Rechtsexperte bin ich natürlich nicht. Aber wer kann sich bitte vorstellen, dass aus dem Video eine

            weiterlesen
            54
            0
              Hermann
              20 Dec 2020
              23:18
              Kommentar:

              Herr Sönke: Schon vor 41 Jahren habe ich als 16-Jähriger(!) einen 23-jährigen zurückgehalten, sich in einer Kneipe zu prügeln. Hessischer Schiverband, in der Nähe von Obertauern. Er war im Privatleben Polizist. Als Reagan zu Besuch war in M bei Stoiber:

              weiterlesen
              15
              1
                Paulsen, Sönke
                20 Dec 2020
                23:42
                Kommentar:

                Ich bin mal als Student mit meinem alten Käfer bei rot über ne Ampel gefahren und war dabei angetrunken, ich konnte mich nicht mehr so genau an mein Geburtsdatum erinnern...aber die Polizisten haben mich laufen lassen. Nur den Käfer sollte

                weiterlesen
                24
                0
                  Silverager
                  21 Dec 2020
                  05:42
                  Kommentar:

                  Ja, Herr Sönke, das war noch die Zeit, als Polizisten paarweise in grüner Uniform durch die Straßen patroullierten und "Freund und Helfer" waren und nicht in schwarzer, martialischer Kampfausrüstung die Bürger schikanierten.

                  40
                  0
                  Felizitas
                  21 Dec 2020
                  07:36
                  Kommentar:

                  Meine eigenen ,wenn auch wenigen Erfahrungen mit der Polizei sind durch weg positiv. Umso entsetzter bin ich über ihr Verhalten in der letzten Zeit  bei Demos, sprich wenn das Volk für das Grundgesetz auf die Straße geht. Ich ahne ....es

                  weiterlesen
                  16
                  0
              Indigoartshop
              21 Dec 2020
              09:59
              Kommentar:

              Leute, hört auf gegen Windmühlenflügel anzugreifen. Die Anzeige gegen diesen Proleten in Uniform bringt absolut nichts. Selbst wenn das Verfahren eröffnet wird, womit nicht zu rechnen ist, bietet es keine Satisfaktion. Wer ist schon diese Nullnummer.

              5
              2
            Reveillez
            21 Dec 2020
            11:07
            Kommentar:

            Meine Anzeige, ich war nicht betroffen, aber jemand anders, wurde  mit den seit '33 üblichen, erbärmlichen Floskeln, abgelehnt. Jedoch ohne eine Widerlegung der Beweise! "Klagepaten" geschrieben, außer einem "Ticket" kam nichts! Evtl. ein Ubootverein.....alles ca. 6 Monate her. Werde die

            weiterlesen
            6
            0
              MaggieBentele
              22 Dec 2020
              07:50
              Kommentar:

              Das Endergebnis würde mich auch interessieren!

              0
              0
          Tjalfi
          21 Dec 2020
          05:04
          Kommentar:

          Anzeigen dieser Art bringen selten was. Eine Krähe hackt der anderen kein Auge aus, und die Vorstellung, in der BRD gäbe es so was wie eine unabhängige Justiz, ist absolut weltfremd.

          22
          0
            Simone
            21 Dec 2020
            13:30
            Kommentar:

            Genau so ist es, die Justiz ist in D nicht unabhängig. Vorlage aus Wiesbaden an den EuGH - VG-Richter zwei­felt an Unab­hän­gig­keit seines Gericht Quelle: https://www.lto.de/recht/justiz/j/vg-wiesbaden-6k101615-vorabentscheidung-eugh-vorlage-unabhaengigkeit-gerichte-justiz/ Handelt es sich bei dem vorlegenden Gericht um ein unabhängiges und unparteiisches Gericht im

            weiterlesen
            Vorlage aus Wiesbaden an den EuGH - VG-Richter zwei­felt an Unab­hän­gig­keit seines Gericht
            Quelle: https://www.lto.de/recht/justiz/j/vg-wiesbaden-6k101615-vorabentscheidung-eugh-vorlage-unabhaengigkeit-gerichte-justiz/
            Handelt es sich bei dem vorlegenden Gericht um ein unabhängiges und unparteiisches Gericht im Sinne von Art. 267 AEUV i.V.m. Art. 47 Abs. 2 der Charta der Grundrechte der Europäischen Union?
            Quelle: http://curia.europa.eu/juris/document/document.jsf?text=Beh%25C3%25B6rde&docid=214638&pageIndex=0&doclang=DE&mode=req&dir=&occ=first&part=1&cid=9242563#ctx1

            2
            0
          Marc
          21 Dec 2020
          08:55
          Kommentar:

          Hazardous Attitudes, Herr Paulsen...Hasardeur kommt auch daher! :-)

          1
          0
      Frank Daarsten
      20 Dec 2020
      22:51
      Kommentar:

      Würde mich nicht wundern, wenn aus solchen Kreisen Polizeianwärter rekrutiert werden!!

      16
      0
        Paulsen, Sönke
        20 Dec 2020
        23:04
        Kommentar:

        Ja, leider wird die Gewaltaffinität der Polizei ja nicht untersucht, sondern nur die Frage ob es sich um eine ideologisch korrekte Gewaltaffinität handelt. Aber natürlich gibt es in der Polizei ein bestimmtes Persönlichkeitsspektrum. Autoritäre Grundhaltung und Gewaltaffinität gehören mit Sicherheit

        weiterlesen
        25
        0
      u.h.te.
      21 Dec 2020
      00:32
      Kommentar:

      Freuen wir uns auf die Bundespresse-Show heute ,bitte zum "Genießen schriftlich sowieso, dann in Zeitlupe für die ganze BRD Genieser_Fangruppe "Reitschuster. Früh ins Bett jetzt, für das Journalisten Zuckerstückchen nachher.. Drücke alle 20 "Finger".... :-)))

      weiterlesen
      16
      1
      X
      21 Dec 2020
      08:43
      Kommentar:

      @SP: so sind sie, unsere Freunde und Helfer. Also manche. Anzeigen den Lump - und darauf gefaßt sein, dass die Polizei dreistfrech reagiert mit ausgedachten Vorwürfen an BR und sich die Beamten gegenseitig als Zeugen decken.

      3
      0
    Martin Seiler
    20 Dec 2020
    21:26
    Kommentar:

    Folgender Artikel beschreibt die Grenzen von möglichen Änderungen in Systemen. Ich stimme zwar bezüglich der Ableitungen nicht überein,  aber die Analyse, warum das was gerade passiert, so passiert,  hat leider ein paar Punkte, die ich für richtig halte.   Leider, 

    weiterlesen
    13
    1
    Max Media
    20 Dec 2020
    19:42
    Kommentar:

    Ich hoffe sie werden zeitnah einen Zusammenschnitt posten, am besten in einem kurzen Filmchen mit Tatbestand, kurzen Zeilen was sie dazu denken und vielleicht sogar schon mit den Fragen und Antworten der Bundespressekonferenz. Das könnte man spitzenmässig teilen! Kurz und

    weiterlesen
    102
    1
      Ana D.
      20 Dec 2020
      20:35
      Kommentar:

      Das ist noch gar nichts. Es ist doch fest eingeplant, dass Ausnahmezustand herrscht, damit die endlich auf unbewaffnete Bürger schießen dürfen. Wieso bitte hat man denn sonst in den Lissabonner Verträgen ermöglicht, dass auch ausländische Kräfte herbeigerufen werden können? Das

      weiterlesen
      74
      2
        Ana D.
        20 Dec 2020
        21:54
        Kommentar:

        Update:  in Polen hat die Polizei einen Priester während der Messe verhaftet und fortgetragen.  Und in Belgien setzen sie jetzt Drohnen mit Wärmebildkameras ein, um festzustellen, ob jemand abends die Ausgangssperre verletzt. In welchem Film war das nochmal, wo in

        weiterlesen
        24
        0
          Daniel
          20 Dec 2020
          22:15
          Kommentar:

          Polizei löst Gottesdienstmit 86 Personen auf https://www.bild.de/regional/ruhrgebiet/ruhrgebiet-aktuell/essen-corona-verstoss-polizei-loest-gottesdienst-mit-86-personen-auf-74555320.bild.html

          12
          0
          Boris Büche
          21 Dec 2020
          00:00
          Kommentar:

          Frau @Ana D. : Auf die Drohnen warte ich schon. Holen wir sie runter! Bisschen Bindfaden, drei mittlere Kieselsteine, oder was sonst zur Hand ist - schnell gebastelt!   https://de.wikipedia.org/wiki/Bola

          10
          0
            Ana D.
            21 Dec 2020
            01:36
            Kommentar:

            @Boris Büche: Drohnen die einen verschleppen können, sind wohl schon etwas größer, aber ein Baseball-Schläger sollte es tun. Was aber, wenn man mit Slaughterbots attackiert wird? Drohnen so groß wie eine Hornisse, aber hunderte davon. Und alle sind auf mein

            weiterlesen
            3
            3
          Andreas Donath
          22 Dec 2020
          00:56
          Kommentar:

          Gottseidank läuft das bei uns in Nordhessen (= Mordhessen), zumindest auf dem flachen Land, noch sehr viel moderater ab. Hier mal mein aktueller Kurzbericht von der Front: Es herrscht hier in meinem ländlichen Kreis ja Ausgangsverbot ab 21 Uhr. Mich

          weiterlesen
          0
          0
        Janny
        20 Dec 2020
        20:59
        Kommentar:

        Da brauchen die keine Migranten dafür. Mir hat mein langjähriger Nachbar - von Beruf Polizist und seit Jugendtagen bekannt, Mann einer Freundin - im August ins Gesicht gesagt, er und seine Kollegen würden JEDEN Befehl von oben befolgen. Und das

        weiterlesen
        42
        0
          JOACHIM
          21 Dec 2020
          01:51
          Kommentar:

          Lieber Boris, Bleib bitte so wie du bist, wir brauchen dich. Viele liebe Grüsse aus Brasilien, Joachim

          7
          0
            L. Bridges
            21 Dec 2020
            12:40
            Kommentar:

            Grüße aus Brasilien? Von wo? Ich lebe in Nova Friburgo

            1
            0
        WFBeck
        20 Dec 2020
        21:01
        Kommentar:

        Aber hallo Herr Breitschuster, wie naiv sind Sie denn? Diese Land regiert eine Kommunistin, Autokratin und Demokratiefeindin. Jeder Bundespolizist, der Karriere machen will, folgt dem Aufruf der obersten Dienstherrin und zeigt Haltung. Es geht doch nicht an, dass Jouralisten ihre

        weiterlesen
        64
        7
          Facherfahrener
          20 Dec 2020
          22:32
          Kommentar:

          WFBeck - Kapitalismus und Kommunismuss sind GESCHWISTER !!!! VERGESSEN SIE DDR

          9
          1
          Andreas Donath
          22 Dec 2020
          01:05
          Kommentar:

          Inhaltlich zutreffend, doch ich mag keine Kommentare, die mit einer Herabwürdigung des Gesprächspartners beginnen ("wie naiv sind Sie denn?). Gehen Sie mal davon aus, dass Herr Reitschuster alles andere als naiv ist, aber noch die Einhaltung rechtsstaatlicher Prinzipien voraussetzt. Und

          weiterlesen
          2
          0
            22 Dec 2020
            01:18
            Kommentar:

            Danke, Lieber Herr Donath! Wenn ich die Einhaltung rechtsstaatlicher Prinzipien nicht mehr voraussetzen würde, wäre ich keinen Deut besser als diejenigen, die gegen sie verstoßen. In dem Moment, wo man sich über Unrecht nicht mehr empört, wird man Teil davon.

            weiterlesen
            2
            0
        Tjalfi
        21 Dec 2020
        05:07
        Kommentar:

        Ihre Prognose ist heftig, aber leider Gottes wahrscheinlich zutreffend.

        3
        0
      Reveillez
      21 Dec 2020
      11:16
      Kommentar:

      Das ist Deutschland: Feige, deutsche Polizisten, Absolventen der berüchtigten Polizeischule, schlagen einer Journalistin die Zähne mit verbotenem Handschuh-raus-das klappt! Merkelbüttel trauen sich auf einer Clanveranstaltung nichts! Aber eine harmlose Demo kriminalisieren. Wunderte micht über die Massen von Gesindel ohne Namensschilder.

      weiterlesen
      5
      0
    quod natum est ex Deo
    20 Dec 2020
    19:43
    Kommentar:

    Dienstaufsichtsbeschwerde an B Pol Potsdam und die weiteren Behörden!

    98
    23
      Cadario
      20 Dec 2020
      19:54
      Kommentar:

      s.auch kenFM Anselm Lenz. Es ist nicht zu fassen. Seien Sie bitte vorsichtig. Cadario

      55
      0
        quod natum est ex Deo
        20 Dec 2020
        20:00
        Kommentar:

        ? Wer hat was wo ?

        2
        36
          Cadario
          20 Dec 2020
          20:05
          Kommentar:

          Video bei KenFM.de Verhafung von Anselm Lenz Anselm Lenz wird beim Joggen verhaftet – Berlin am 19.12.2020

          39
          0
            quod natum est ex Deo
            20 Dec 2020
            20:24
            Kommentar:

            https://kenfm.de/anselm-lenz-wird-beim-joggen-verhaftet-berlin-am-19-12-2020/ Um dieses Video geht es wohl. Was iichschon komisch finde: Warum lässt der sich beim Joggen filmen? Exakt der Weg rüber... denen in die Arme! Wie dem auch sei... keine Ahnung was der alles postet.   @Herr Reitschuster: Das

            weiterlesen
            • https://kenfm.de/anselm-lenz-wird-beim-joggen-verhaftet-berlin-am-19-12-2020/
            Um dieses Video geht es wohl. Was iichschon komisch finde: Warum lässt der sich beim Joggen filmen? Exakt der Weg rüber... denen in die Arme! Wie dem auch sei... keine Ahnung was der alles postet.   @Herr Reitschuster: Das solche Seiten nicht gerne gesehen sind und sie der Merkel in die Suppe spucken ist klar  ! Die fliegen mit ihren Lügen immer mehr auf! Es sind einige die ihr ein Dorn im Auge sind.....  Für die ist es aber komplett vorbei! Nur das frühzeitige Veröffentlichen kann den Menschen zeigen, dass es eine geplante Sache ist! Das was schon veröffentlicht wurde ist raus und nicht mehr aufzuhalten! JEDEN Schritt kennt man!  Ja, es sind einige Menschen schon auf merkwürdige Art aus dem Leben gegangen...  Nicht nur bei Menschen,  die Dinge ans Licht bringen sondern auch Politik etc...    

            17
            18
              Daniel
              20 Dec 2020
              21:35
              Kommentar:

              https://www.rationalgalerie.de/home/merkel-laesst-verhaften 2 Beamtinnen kamen mit in den Transporter rein, die Tür wurde von außen zugeschoben, die Beamtin mit den abrasierten Schläfen boxte mich in den Oberkörper und gemeinsam drückten sie mich dann mit massiver Gewalt in die kleine Zelle, die

              weiterlesen
              16
              0
      August Klose
      20 Dec 2020
      20:03
      Kommentar:

      Die drei F's der Dienstaufsichtsbeschwerde: Formlos, fristlos, fruchtlos!

      26
      3
        Rita Holzkamp
        20 Dec 2020
        20:27
        Kommentar:

        Dann haben Sie was falsch gemacht

        6
        0
        quod natum est ex Deo
        20 Dec 2020
        20:27
        Kommentar:

        BMI/BMVI ein mal guten Tach sagen!  Die sollen mal ihre Rotzlöffel besser erziehen! Die können vernünftig reden ! Ich denke,  dass die lernen auch in schwierigen Situationen vernünftig zu handeln  😉 oder züchten die sich Prügelknaben wie aus Adolfs Zeiten?

        weiterlesen
        10
        7
      Reveillez
      21 Dec 2020
      11:17
      Kommentar:

      SED-Geisels Drecksbüttel fallen lieber über Schwächere her, statt Kriminelle zu verhaften-passt! Wie immer, inkognito in Kriegsuniform. Erbärmlich, feige!

      3
      0
      Otto Fischer
      21 Dec 2020
      11:29
      Kommentar:

      Es wird im linken Berlin keinen Zweck haben, vertane Zeit. Es reicht aus, wenn wir es wissen wie es in diesem Land aussieht. Meine Großmutter sagte immer, "Wer sich mit Dreck wäscht, wird nicht sauber". Ich gebe diesem Staat kein

      weiterlesen
      7
      0
        Ana D.
        21 Dec 2020
        21:02
        Kommentar:

        "dann stehen die Menschen auf, wie 1989"  - ich glaube weder, dass diese "Revolution" damals aus dem Volk heraus kam, noch dass es ein Beleg dafür ist, dass das Volk sich durchsetzt.  Ich glaube eher, es war eine von oben

        weiterlesen
        0
        2
    u.h.te.
    20 Dec 2020
    19:54
    Kommentar:

    Immer mehr erfreue ich mich an einen Gedanken, ein hier schreibender Journalist ruf zu ein Euro Spenden auf, das ein Sperrkontonr:.... mit Hinweis "Angelas Freiticket" zur Kur nach Paraguay dann ein_weg Ticketkauf ermöglicht.(Millionen Leser sind da bestimmt nicht knauserig)Kann DA

    weiterlesen
    26
    10
      Bella Vo.
      20 Dec 2020
      20:29
      Kommentar:

      Gute Reise Frau Merkel! Und nehmen Sie bitte Drosten, Wiehler, Andreas Geisel, vdL und noch viele ihrer Mitquäler/innen mit. Und vielleicht gefällt es Ihnen, Frau Merkel und ihrer Polit-Sippschaft in Guantanamo besser, als in Paraguay?

      30
      1
      RalfB
      20 Dec 2020
      20:31
      Kommentar:

      ne, find ich nicht gut. Paraguay ist eines der wenigen Länder, wo wir (schon länger in Deutschland lebende) noch für kleines Geld auswandern können. Für 10.000 € gibt es da (soweit ich mich nicht irre) eine dauerhafte Aufenthaltsgenehmigung.  Wenn wir

      weiterlesen
      34
      2
        StefanH
        21 Dec 2020
        01:53
        Kommentar:

        In Paraguay würde ich Ihro Majestät nicht empfehlen zu kuren. Gewisse Dienste sind da recht günstig und einfach zu buchen ... In diesem Sinne: keine Angst. Und Honeckers Platz der letzten Tage war übrigens Chile.

        7
        0
        StefanH
        21 Dec 2020
        03:20
        Kommentar:

        Das liegt dem gemeinen Deutschen eben im Blut. Das war im Kaiserreich nicht anders, unterm Adolf auch nicht und in der besten Täteräää aller Zeiten ebenso wenig. Das kann er, der gemeine Deutsche: "Jawoll, meine Führerin" brüllen und die Hacken

        weiterlesen
        9
        1
      Tabascoman
      20 Dec 2020
      22:43
      Kommentar:

      Nein: es war falsch die Honneckers entkommen zu lassen. Es ist falsch Merkel entkommen zu lassen.

      21
      0
    Mechthild
    20 Dec 2020
    19:54
    Kommentar:

    Ich habe von Bayern aus Ihren livestream teilweise mit verfolgt und war entsetzt. Aber Ihr Mut und Ihre Besonnenheit habe ich sehr bewundert. Auf der Pressekonferenz wird sich dann wieder der Seibert auf seinem Stuhl arrogant herumwälzen und patzige Antworten

    weiterlesen
    116
    1
    Stefan
    20 Dec 2020
    19:54
    Kommentar:

    Danke Hr. Reitschuster für Ihren unermütlichen Einsatz für Rechtsstaatlichkeit.

    104
    0
    Jürgen
    20 Dec 2020
    19:54
    Kommentar:

    Ich erinnere mich gut, als man die Bundespolizei gründete sprachen auch einige Menschen ihre Ängste aus, man würde mit dieser Bundesbehörde ein Staatsorgan schaffen, was zu Repressialien der Bundesbürger verwendet würde. Heute erfüllen sich diese Ängste. wie sich  in nicht

    weiterlesen
    92
    0
      Hermann
      20 Dec 2020
      22:58
      Kommentar:

      Das sehe ich persönlich als das GRUNDPROBLEM: Das Vertrauen in diese eigenartige Regierung ist weg. Was sie machen, ist falsch. Details sind dann natürlich zufällig korrekt- reine Statistik. Von der Leyen, Dr. Merkel, Kramp-Karrenbauer. Söder, der Mitläufer. Seehofer, den man

      weiterlesen
      17
      0
    Angeli
    20 Dec 2020
    19:55
    Kommentar:

    Anzeige erstatten.

    65
    0
      Hannes
      20 Dec 2020
      20:30
      Kommentar:

      Sie glückliche Person, Sie haben (Gott sei Dank) noch keine Erfahrungen mit der Polizei und den deutschen Richtern machen dürfen.

      35
      0
      Tjalfi
      21 Dec 2020
      05:15
      Kommentar:

      Wenn Sie wirklich ernsthaft daran glauben, daß das in diesem System irgendetwas bringt, sind Sie zu bemitleiden.

      9
      0
    Manfred Thöne
    20 Dec 2020
    19:56
    Kommentar:

    Wenn es die Bundespolize auf sie abgesehen hat greift ein Faktum: Sie werden durch ihren Erfolg zu unbequem für die Herrschaften und nun wird es Zeit ihnen klar zu machen, dass sie nur ein kleines Pressewürstchen sind. Die Bundespolizei gibt

    weiterlesen
    104
    1
      Bernhard Büter
      20 Dec 2020
      20:17
      Kommentar:

      Hund dabei haben   groß und selbstbewusst  

      21
      0
        Gonzo
        20 Dec 2020
        20:26
        Kommentar:

        @Bernhard Büter: Vorsicht! So etwas kann sehr leicht als Waffe deklariert werden, egal, welche Ausrede man dabei auch hat! Sehr schnell kann man seinen Hund verlieren, denn rechtlich gesehen ist ein Hund eine Sache, welche jederzeit beschlagnahmt werden kann.

        26
        0
        Salzsäule
        20 Dec 2020
        20:41
        Kommentar:

        Bitte keine Hunde und Kinder für diese ganzen Auseinandersetzungen missbrauchen! Hunde könnten erschossen werden und für Kinder ist das erst recht ein Schock, siehe hier das Mädchen auf den Schultern des Vaters. In den Kommentaren steht, er wollte nach dem

        weiterlesen
        18
        2
      Rita Holzkamp
      20 Dec 2020
      20:30
      Kommentar:

      Es ist ganz klar, man muss sich erst einmal unbeliebt machen, dann wird man auch wahrgenommen. Alles richtig gemacht, Herr Reitschuster !

      31
      0
      Tabascoman
      20 Dec 2020
      22:56
      Kommentar:

      Die wirksamste Waffe ist nicht ein Knüppel sondern eine spitze Feder und Publizität. Da hat sich die selbstherrliche Merkel-Obrigkeit wohl verschätzt. Wie sagte Mahatma Gandi: Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann

      weiterlesen
      18
      0
      Tjalfi
      21 Dec 2020
      05:19
      Kommentar:

      Das ist wahr: Oppositionelle und Unbequeme werden in der BRD nur so lange toleriert und in Ruhe gelassen, wie sie keine große Sesonanz finden und ein Winkeldasein führen. Mit der öffentlichen Aufmerksamkeit setzen zuverlässig die Repressionen ein; so ist es

      weiterlesen
      6
      0
    Peter Tanner
    20 Dec 2020
    20:01
    Kommentar:

    Das ist leider erst der Anfang. Zu was dieser Staat und die Befehlsempfänger fähig sind, kennen wir aus der Geschichte. Es wird wieder passieren, weil es immer wieder passiert ist. Es gibt genug willige Befehlsempfänger und "Idealisten" (Eichmänner). Wir sind

    weiterlesen
    68
    2
      Tjalfi
      21 Dec 2020
      05:21
      Kommentar:

      Das sehe ich auch so. "Was einmal in der Welt geschehen ist, kann immer wieder geschehen". Friedrich Wilhelm I., preußischer König

      6
      0
    Reinhard
    20 Dec 2020
    20:02
    Kommentar:

    Tja, der Faschismus ist wieder zurück gekehrt. Ein typisches Merkmal für ihn und von heute: Der Staat bestimmt über den Körper der Bürger.

    74
    0
    Hannes
    20 Dec 2020
    20:04
    Kommentar:

    Die Polizisten sind Teil des jeweiligen politischen Systems (wes Brot ich ess des Lied ich sing). Das politische System ist derzeit bei den letzten Schritten zur Umbildung in ein sozialistisches, autokratisches System. In einem solchen System ist absolute Linientreue die

    weiterlesen
    55
    1
      Peter Tanner
      20 Dec 2020
      22:03
      Kommentar:

      Sehe ich auch so. Auf die Polizei wird man sich nicht verlassen können. Die wenigen die Rebellieren melden sich krank, steigen aus oder werden im Innendienst oder Frühpension kalt gestellt. Die Vorgesetztenpositionen werden besetzt mit Systemtreuen Psychopathen und Gewaltbereite. Unsere

      weiterlesen
      18
      0
    Wolfgang D
    20 Dec 2020
    20:04
    Kommentar:

    Herr Reitschuster, in mir hat sich der Eindruck gefestigt: die Berliner Polizei ist (wie die Regierung) wie ein tollwütiger Hund, der sich im ersten Moment auch nicht als gefährlich zeigt, doch er ist es. Recht und Gesetz ist derzeit eine

    weiterlesen
    58
    0
      Facherfahrener
      20 Dec 2020
      22:40
      Kommentar:

      Ich habe noch russ.-Freunde. Andere haben versch.....sen.

      6
      0
    Paul J. Meier
    20 Dec 2020
    20:07
    Kommentar:

    Unrecht hat eine kurze Halbwertszeit, jedenfalls in Systemen, in denen einmal Recht geherrscht hat. Dieses wird sich wieder installieren, die Rechtsbrecher werden zu Kreuze kriechen und das wird nicht so lange dauern, wie manche befürchten.

    41
    1
      Bella Vo.
      20 Dec 2020
      20:53
      Kommentar:

      Ich erwarte, sodann das Merkel-Regime abgetreten worden sein wird und die Merkel-Regime-treuen Beamt/innen ebenfalls abgetreten worden sind, von denjenigen die mich in der Corona-Hysterie-Zeit diskriminiert haben, weil ich ohne Stoffwisch-im-Gesicht-Tragen herumlaufe, mehrere Entschuldigungen. Obwohl den Ostdeutschen pauschal nachgesagt wird, sie

      weiterlesen
      16
      1
      Frank Z.
      20 Dec 2020
      22:59
      Kommentar:

      @Paul: Ihren Glauben möchte ich haben - das letzte Mal hat das 12 Jahre gedauert und ein schlimmes Ende genommen.  

      4
      0
        Paul J. Meier
        20 Dec 2020
        23:40
        Kommentar:

        12 Jahre sind nicht viel für ein tausendjähriges Reich! ;-) Aber im Ernst, es sind jetzt ganz andere Voraussetzungen. Der Widerstand, auch juristisch, nimmt mehr und mehr Konturen an. Italien, Frankreich, USA, Canada...die Mächtigen haben sich überschätzt. Ich weiß, dass

        weiterlesen
        9
        0
        StefanH
        21 Dec 2020
        01:57
        Kommentar:

        Sie irren sich, Franz Z. Das letzte Mal hat es 40 Jahre gedauert.

        6
        0
          Paul J. Meier
          21 Dec 2020
          10:24
          Kommentar:

          Von einem Unrecht in ein anderes Unrecht. Der Ansatz war nur, von Recht zu Unrecht.

          2
          0
      Tabascoman
      20 Dec 2020
      23:01
      Kommentar:

      ein frommer Wunsch

      0
      0
        Paul J. Meier
        20 Dec 2020
        23:50
        Kommentar:

        Eine durchaus realistische Analyse. Natürlich ist aber jede Prognose keine Sicherheit. Wir werden sehen...

        2
        0
    Udo Grabowy
    20 Dec 2020
    20:08
    Kommentar:

    Der Polizist hat doch eine Rückennummer. Da ist er also bekannt. Anzeige erstatten. Namen veröffentliche, den wird man sicherlich rauskriegen können.

    47
    1
      Max Media
      21 Dec 2020
      00:26
      Kommentar:

      Bitte NICHT namentlich veröffentlichen. Dann machen sie nichts anderes als Linksradikale. Anzeige bin ich zu 100 % dabei, aber keine Veröffentlichung der Namen, der Großteil der Polizei ist immernoch für die Grundrechte und wird sich nicht mehr lange alles von

      weiterlesen
      8
      8
        Iris Anders
        21 Dec 2020
        07:54
        Kommentar:

        Anzeige ja, Veröffentlichung von Namen und Anschrift - NEIn . Dabei denke ich an die Familien der Leute. Im Übrigen kann ich aus langjähriger Erfahrung nur sagen, daß 9 von 10 Polizisten sehr wohl wissen, in welche Richtung die Reise

        weiterlesen
        3
        2
          Chris
          21 Dec 2020
          12:06
          Kommentar:

          Also ganz ehrlich. WO sind denn diese anderen 9 Polizisten? Ich sehe und erlebe diese nicht mehr!!! Ich verstehe ja das diese ihre Pflicht ausüben müssen - aber wo bitte bleibt die Menschlichkeit und Empathie dieser Menschen? Polizist zu sein

          weiterlesen
          5
          0
    Ines Wegener
    20 Dec 2020
    20:08
    Kommentar:

    Was sie schon alles mitmachen mussten. Vielen Dank für ihre tolle und aufschlussreiche Berichterstattung. Ich hoffe, dass sie für diesen Vorfall gehör bekommen. Ich wünsche Ihnen alles Gute und bleiben sie uns bitte erhalten.

    42
    0
    Fritz Frei
    20 Dec 2020
    20:09
    Kommentar:

    Der Druck von "Oben" steigt gewaltig! Und zwar überall, entweder durch Vorschriften für Polizei, Pflegepersonal, Schulen(sind geschlossen), Geschäfte(auch zu) und dann für alle die noch nicht betroffen sind durch die Medien.   Bei mir ist der Punkt endgültig erreicht, dass

    weiterlesen
    48
    2
      Cadario
      20 Dec 2020
      20:15
      Kommentar:

      Es geht schon lange nicht mehr um Corona! Cadario

      32
      1
      Der Censor
      20 Dec 2020
      20:42
      Kommentar:

      Im Zusammenhang mit der Impfung hieß es noch vor kurzem, dass Coronaviren gar nicht oder selten mutieren. Es ging dabei um die Frage, ob eine Impfung überhaupt Sinn macht, wenn ein Virus mutiert. - Jetzt eine solche Mutation "auf den

      weiterlesen
      30
      0
        Heidi
        20 Dec 2020
        22:15
        Kommentar:

        Siehe dazu hier: https://sciencefiles.org/2020/12/20/der-siebte-stamm-covids-absurder-unfug-uber-eine-neue-sars-cov-2-variante/ Der Siebte Stamm COVIDS – Absurder Unfug über eine “neue SARS-CoV-2 Variante”    

        8
        0
        X
        20 Dec 2020
        23:54
        Kommentar:

        Was haben die Nerze damit zu tun?

        0
        3
      xandru
      20 Dec 2020
      22:56
      Kommentar:

      Ja, es sieht nach einem Finale Furioso aus, einer Engführung aller Themen: Brexit, Corona, Kraken. Merkwürdig ist die Synchronizität der Klimax in Europa und USA. Geschichte hat eben nicht nur individuelle Akteure, sondern auch eine kollektive Dimension. – Doch auch

      weiterlesen
      8
      0
    Marion
    20 Dec 2020
    20:16
    Kommentar:

    ach herrje. Danke Herr Reitschuster für Ihren unermüdlichen Einsatz, ich hoffe Sie konnten sich von dem Schreck etwas erholen, aber so etwas steckt tief und wird Sie wahrscheinlich bei den nächsten Demonstrationen begleiten. Anzeige sollte erstattet werden, so etwas darf

    weiterlesen
    52
    1
      Salzsäule
      20 Dec 2020
      21:19
      Kommentar:

      Was ist denn aus der weinenden Frau geworden? Hatte sie jemanden dabei, der sich um sie gekümmert hat?

      12
      0
    N.N.
    20 Dec 2020
    20:20
    Kommentar:

    Und meinereiner dachte, die unsäglichen Zeiten wiederholen sich bei der, jetzt offensichtlich instrumentalisierten, Polizei nicht. Alles schon einmal dagewesen, siehe "Weimarer Republik"!

    42
    1
    match90
    20 Dec 2020
    20:22
    Kommentar:

    Wenn das die Methoden sind, dann sind die mit ihrem Latein schon ziemlich am Ende. Souverän schaut anders aus. Das Gute daran ist, dieses Video geht durchs Internet, jeder wird es sehen, jeder wird solche Polizisten sehen. Ganz schlechte Reklame,

    weiterlesen
    46
    1
    Reinhard Kreis
    20 Dec 2020
    20:23
    Kommentar:

    Bei der Beurteilung der deutschen Diktaturen müssen wir uns ehrlich machen. Meine Großeltern sind 1936 mit ihren Kindern in die Sowjetunion geflogen, in den Stalinismus. Auch für sie war damals der deutsche Faschismus viel bedrohlicher. Von anderen auch von Russland

    weiterlesen
    13
    4
      Der Censor
      20 Dec 2020
      20:38
      Kommentar:

      Reinhard Kreis, das ist ein wichtiger Aspekt. Von einer westlichen Gesellschaft darf man eher die Pflege demokratischer Werte erwarten als ausgerechnet von einem Land wie Russland, das bekanntlich nach dem feudalistischen Zarenreich ohne Übergang in die bolschewistische Diktatur des Proletariats

      weiterlesen
      19
      0
        Gert
        20 Dec 2020
        21:11
        Kommentar:

        Leider bietet Herr Reitschuster keine Gesprächsmöglichkeit zu dem Thema an. Ist ja schon mehrfach angeregt worden

        3
        4
        X
        20 Dec 2020
        23:52
        Kommentar:

        Censor, die ewigen Forderungen deutscher Politiker nach mehr Demokratie in Russland sind doch ein Machtspiel, ein Versuch, Einfluß zu nehmen und zu wahren. Es geht doch nicht um Menschenrechte. Sicher ist in Russland auch vieles verbesserungswürdig, aber das können nur

        weiterlesen
        8
        0
        Tjalfi
        21 Dec 2020
        05:31
        Kommentar:

        Glauben Sie wirklich, daß die parlamentarisch - repräsentative Demokratie, wie sie sich in Westeuropa darstellt, auch für Rußland der Weisheit letzter Schluß ist? Russland hat andere historische Erfahrungen und Traditionen, keine besseren oder schlechteren, nur andere. Ihm unser System überstülpen

        weiterlesen
        8
        0
    Heike Werner
    20 Dec 2020
    20:24
    Kommentar:

    Lieber Herr Reitschuster, diese widerwärtigen Kreaturen würden allenfalls nur mit der Schulter zucken wenn Sie bei einem Einsatz zu Tode kommen. Ich bin erschüttert und wirklich um Sorge um Sie. Dieses menschenverachtende Regime ist schlimmer als Ihre "Russland-Erfahrungen" - Hr.

    weiterlesen
    Lieber Herr Reitschuster, diese widerwärtigen Kreaturen würden allenfalls nur mit der Schulter zucken wenn Sie bei einem Einsatz zu Tode kommen. Ich bin erschüttert und wirklich um Sorge um Sie. Dieses menschenverachtende Regime ist schlimmer als Ihre "Russland-Erfahrungen" - Hr. Reitschuster, wir sind im neuen Faschismus! Menschen, Leben, Würde, Recht, Achtung....sind in den Augen dieser neuen Faschisten nur Dreck!

    35
    0
    Der Censor
    20 Dec 2020
    20:25
    Kommentar:

    Es fällt wirklich auf, wie viel Polizei wir auf einmal haben, die nichts anderes zu tun zu haben scheint, als friedliche Bürger und Presseleute an der Wahrnehmung  ihrer Grundrechte zu hindern. Und diese "Einsatzkräfte" tragen nicht mehr die gewohnte, fast

    weiterlesen
    54
    0
      Frank Daarsten
      20 Dec 2020
      22:40
      Kommentar:

      Sie haben vollkommen recht! Woher kommen plötzlich die ganzen Polizisten her?? Man hat doch nur gejammert über Jahre hinweg es fehlen in Deutschland zigtausende Polizisten!!

      14
      0
      Ian C.
      20 Dec 2020
      23:09
      Kommentar:

      Wenn schon Außengrenzen nicht geschützt werden können, muß die ungenutzte Energie eben gegen andere Ziele gerichtet werden. Zum Beispiel gegen die eigenen Bürger.

      12
      0
      Steve Row
      20 Dec 2020
      23:22
      Kommentar:

      Ergänzend dazu die Horden Mitarbeiter des Ordnungsamtes, die patrouillieren, nahezu überall. Bundeswehrsoldaten wäre grundsätzlich vorstellbar - aber falls man Tausende oder Zehntausende Soldaten auf die Weise einsetzen würde, gäbe es Whisteblower, das ließe sich nicht geheim halten, denke ich zumindest

      weiterlesen
      6
      0
        Iris Anders
        21 Dec 2020
        07:59
        Kommentar:

        Ein derartiges Polizei-Aufgebot zeigt nur Eines ....  bei der Obrigkeit liegen die Nerven blank !

        8
        0
    Viva
    20 Dec 2020
    20:30
    Kommentar:

    Berliner Polizei hat, dank ihren Berichten, genug negativen Bilder gelifert, die überall in der Welt gezeigt werden. Die Bundespolizei ist da ein Nummer härter, die stellen sich über dem Gesetz, erst schiessen, danach fragen. Alleine kann man gegen die gar

    weiterlesen
    34
    1
    Gonzo
    20 Dec 2020
    20:31
    Kommentar:

    Hr. Reitschuster: Anzeige gegen den/die Beanten erstatten! Nicht bei der Polizei, sondern bei der Staatsanwaltschaft. Ein Staatsanwalt MUSS wegen solch einer Anzeige tätig werde. Solange die Sache nicht geklärt ist, ist der/die Beamte/n von einer Beförderung oder höherer Besoldung ausgeschlossen.

    weiterlesen
    31
    1
      Chronist
      20 Dec 2020
      21:11
      Kommentar:

      Anzeige UND Strafantrag. Damit der Staatsanwalt nicht wegen "fehlendem öffentlichen Interesse" ohne weiteres einstellen kann, sondern die Einstellung näher begründen muß.  Der Täter mit der Rückennummer "BP / BLU 4151" sollte sich namhaft machen lassen.

      28
      0
        Polizeigeschädigter
        21 Dec 2020
        01:52
        Kommentar:

        Das ist ja KEINE Individualnummer! Denn der Dienstherr der Bundespolizei ist genau wie der Innenminister in NRW da der Meinung das da ggf. rechtswidrig agierende Beamte da nicht individuell zu ermitteln sein müssen. Und weil eine Individualnummer ja eine Generalverdächtigung

        weiterlesen
        0
        0
    Ete
    20 Dec 2020
    20:35
    Kommentar:

    Ich habe den Glauben an eine funktionierende Demokratie in Deutschland bereits verloren. Beim lesen dieses Artikel merke ich aber, dass Herr Reitschuster immer noch der Meinung ist grundsätzlich würde alles gut sein, das ist es aber schon lange nicht mehr.

    weiterlesen
    37
    0
      Ana D.
      20 Dec 2020
      20:42
      Kommentar:

      Na, genau das ist doch gewollt. Die wollen doch Bürgerkrieg, damit ihre über 600 FEMA-Camps, die Viehwaggons mit den Fußfesseln und die Massensärge endlich zum Einsatz kommen. Solange haben sie geübt und geprobt dafür (siehe Manöver Jade Helms), jetzt kann's

      weiterlesen
      15
      0
    Günter R
    20 Dec 2020
    20:37
    Kommentar:

    Herr Reitschuster. Sie haben vergangene Woche den deutschen Rechtstaat, den es aus meiner Sicht gar nicht mehr gibt, verteidigt. Aber Sie sind ja lernfähig.  Müssen es leider sein.

    15
    0
    Auchentoshan
    20 Dec 2020
    20:40
    Kommentar:

    Ich denke die (Bundes-) Polizei hat ein schwerwiegendes Problem mit Linksideologen.

    24
    1
      Ian C.
      20 Dec 2020
      23:06
      Kommentar:

      Genauso wie die Lehrerschaft, weite Teile der Verwaltung, die nahezu komplette Presse und die Regierung. --- Dieses Land hat einen ideologischen und intellektuellen Totalschaden erlitten. Sollte es tatsächlich noch zu einer dringend notwendigen Entgrünifizierung kommen, müssen wirklich ALLE ideologisch kontaminierten

      weiterlesen
      13
      0
    Steffen Langhof
    20 Dec 2020
    20:42
    Kommentar:

    Lieber Boris, auch ich habe mich dieser Tage daran erinnert, dass ich einmal ziemlich gut russisch gesprochen habe und habe mich schon einmal prophylaktisch auf dem Immobilienmarkt in Russland umgeschaut. Sollte nicht bald ein DT vereidigt und eine AM in

    weiterlesen
    12
    0
    Silke Bäuerle
    20 Dec 2020
    20:45
    Kommentar:

    Es zeigt sich immer eindeutiger: die Maske dient nicht zum Schutz von Menschenleben (sonst würden Polizisten Drogendealer im Görlitzer Park genauso vehement bekämpfen) sondern die Maske ist ein Zeichen der Unterwürfigkeit gegenüber dem Staat und Rebellen sind mit aller Macht

    weiterlesen
    35
    0
      Salzsäule
      20 Dec 2020
      22:30
      Kommentar:

      Deshalb auch der ganze Neusprech u.a. mit dem Genderzwang. Wer die Verstümmelung seiner Sprache konsequent verweigert, wird sofort als angeblicher Regierungsfeind "entlarvt". Das ist die gleiche Strategie wie beim Hitlergruß oder den Blockwarten, die das Hören von Feindsendern meldeten (s.

      weiterlesen
      7
      0
    AR Göhring
    20 Dec 2020
    20:45
    Kommentar:

    Tja, die meisten (?) Polizisten sind auch nur Politikbüttel. Die machen ihren Job nach Vorschrift; und wenn jemand quer kommt, werden gerade junge Männer testosterongesteuert aggressiv. Was die Sache unterstützt, ist der Frust, daß echte Kriminelle nur noch mit Samthandschuhen

    weiterlesen
    8
    0
      Ingenieur
      20 Dec 2020
      21:59
      Kommentar:

      Ob denen wohl in solchen Augenblicken wirklich alle Vorschriften einfallen, die sie zu beachten haben? Vielleicht dem viel besser ausgebildeten Zugführer, der dann aber, weil zu weit weg, nicht schnell genug eingreifen kann.

      1
      0
    Andreas Fritzsch
    20 Dec 2020
    20:47
    Kommentar:

    Boris Reitschuster II // (mit herzlichstem Dank!) // Ich haue immer wieder gerne in die Tasten, / Um euch zu sagen, wie die Welt sich heute dreht, / Ich quäl mich schlaflos, durstend und mit vielem Fasten, / Dass meine

    weiterlesen
    14
    0
    Petra Nickel
    20 Dec 2020
    20:50
    Kommentar:

    Lieber Herr Reitschuster, das ist ungeheuerlich. Sie sollten in Zukunft auf jeden Fall zu zweit losgehen, damit jemand Außenstehendes diese Zustände, wie man mit Ihnen umgeht, filmen kann. Zudem hätten Sie dann Zeugen. Zweitens würde ich Anzeige erstatten gegen diesen

    weiterlesen
    18
    1
    Karl Stülpner
    20 Dec 2020
    20:52
    Kommentar:

    Sehr geehrter Herr Reitschuster, Das was Ihnen heute geschehen ist haben sich selbst damals in der DDR die Angestellten von Erich Mielke & Co. nicht mit Journalisten bzw. Teams vom damaligen Westfernsehen getraut. ( z.B. Michael Schmitz u.a. )  Bitte

    weiterlesen
    33
    0
      Norbert Brausse
      20 Dec 2020
      21:15
      Kommentar:

      Mit westdeutschen Journalisten haben sie sich das nicht getraut, denn es wäre ja im Westfernsehen gesendet worden und diese Blöße wollte sich die DDR doch nicht geben. Aber heute sind die meisten Westjournalisten Ostjournalisten und die berichten nicht über so

      weiterlesen
      6
      0
    Aaron Clark
    20 Dec 2020
    20:52
    Kommentar:

    Im Zusammenhang mit der in diesem Artikel genannten Berichterstattung im Tagesspiegel kann ich von einer sehr interessanten Beobachtung berichten: noch heute Nachmittag um kurz nach 18 Uhr war auf der Seite mit diesem Bericht eine Umfrage zur Grippeschutzimpfung "Lassen Sie

    weiterlesen
    30
    0
      Petra Nickel
      20 Dec 2020
      21:00
      Kommentar:

      Wieso machen hier so viele mit? Fließt Geld oder warum gibt es keine kritischen Berichte, Kommentare mehr. Irgendwie gespenstisch.

      7
      0
      Bella Vo.
      20 Dec 2020
      21:05
      Kommentar:

      Meines Wissens wird der Tsp. auch von der Gates-Stiftung finanziell gepampert. Der Tsp. war vielleich mal ne herausragende Tageszeitung. Ist es aber nicht mehr. Und nicht vergessen: Die Regierung braucht die Corona-Toten, ebenso wie die große Anzahl von zu "Impfenden".

      weiterlesen
      15
      0
      Heidi
      20 Dec 2020
      22:21
      Kommentar:

      Das liest man nicht das erste Mal, dass Umfragen blitzartig verschwinden, wenn sie nicht das gewünschte Ergebnis bringen.

      9
      0
      Aaron Clark
      20 Dec 2020
      23:11
      Kommentar:

      Aktuell ist die Umfrage noch zu finden in dem Artikel "Johnson nutzt die Corona-Mutationen politisch – das ist schäbig"  - mittlerweile wurde über 281.000 Mal abgestimmt, und das Verhältnis ist jetzt 46 zu 44 für die Impfgegner. Wer noch mitstimmen

      weiterlesen
      3
      0
    Karina Gleiss
    20 Dec 2020
    20:53
    Kommentar:

    Und immer noch gibt es genug Zeitgenossen, die sagen, dass die derzeitigen Zustände mit 1933 nicht vergleichbar seien. Nun, damals trugen die Schläger hellbraune Uniformen, aber sonst... Ansonsten bin ich nur noch sprachlos.

    28
    0
      Der Censor
      20 Dec 2020
      21:08
      Kommentar:

      Diese Zeitgenossen kennen den Unterschied zwischen Vergleichen und Gleichsetzen nicht. Vergleichen kann man alles miteinander, selbst Äpfel und Eier - und ja, es gibt Parallelen zur Zeit am Ende der Weimarer Republik. Nur mit dem Unterschied, dass damals zwei rivalisierende

      weiterlesen
      11
      1
    Petra Nickel
    20 Dec 2020
    20:54
    Kommentar:

    Sehr geehrter Herr Reitschuster, das ist ungeheuerlich! Erstens wäre es vermutlich hilfreich und sicherer für Sie, wenn Sie mit mindestens einer weiteren Person zu solchen Veranstaltungen gehen in Zukunft, die dann in solchen Fällen diese Vorgänge aus der Distanz weiterfilmen

    weiterlesen
    8
    0
    michael_m
    20 Dec 2020
    21:01
    Kommentar:

    lieber herr reitschuster, ich hoffe sie gehen straf- und zivilrechtlich dagegen vor. reichen sie den klingelbeutel rum, suchen sie sich nen garstigen anwalt und schießen sie scharf zurück. am geld wird es sicherlich nicht scheitern 👍

    14
    0
    Asmodeus
    20 Dec 2020
    21:03
    Kommentar:

    Lieber Herr Reitschuster, bei ihren Artikeln in der Welt vor einigen Jahren hatte ich sie noch als russophob abgetan. Vielleicht hatte ich auch aber nur vieles (meine Frau kommt von der Krim ;-) in Russland zu rosig gesehen. Umso mehr

    weiterlesen
    23
    0
      20 Dec 2020
      21:40
      Kommentar:

      Vielen Dank! Genau so ist es – ich sehe als als wichtig an, die Regierung zu kritisieren. In Russland die russische, in Deutschland die deutsche. Und genauso wie Sie vielleicht, wie Sie selbst schreiben, Russland aus der Ferne etwas zu rosig

      weiterlesen
      24
      0
        Frank Daarsten
        20 Dec 2020
        23:07
        Kommentar:

        Das Tempo, wie schnell sich Deutschland negativ verändert und wie rasend schnell es bergab geht ist unfassbar!! In meinen schlimmsten Träumen hätte ich mir sowas nicht vorstellen können!! Es ist schrecklich zuschauen zu müssen, wie Werte, die wir über Jahrzehnte

        weiterlesen
        13
        0
      X
      20 Dec 2020
      23:27
      Kommentar:

      @Asmodeus: die Krim ist wunderbar! Grüße an Ihre Frau!

      2
      0
    Norbert Brausse
    20 Dec 2020
    21:06
    Kommentar:

    Ich bin gespannt auf die BPK. Was wird wohl der Dienstherr des übereifrigen Polizisten, der ja zum „harten“ Durchgreifen angehalten war und Sie, Herr Reitschuster, offenbar nicht kannte, wohl dazu sagen? Ich vermute Ausreden und Beschwichtigungen. Aber ich kann mir

    weiterlesen
    14
    0
      Der Censor
      20 Dec 2020
      21:10
      Kommentar:

      Ich vermute, man wird folgendes antworten: "Zu diesem Vorgang liegen uns keine Informationen vor. Dazu können wir nichts sagen."

      25
      0
      Das Mutzelchen
      21 Dec 2020