Demo in Berlin: Der linke Hass auf Regierungskritiker Fazit aus meinen drei Stunden Livestream

Die gute Nachricht vorneweg: Es blieb alles ruhig beim heutigen Schweigemarsch in Berlin, die Teilnehmer hielten sich weitgehend an die neuen Regeln, die Polizei agierte bis auf wenige Ausnahmen korrekt und selbst das sonst übliche Framing in den großen Medien war diesmal eher gemäßigt. Von den öffentlich-rechtlichen Sendern habe ich niemanden gesehen, dafür ausländische Fernsehteams, etwa das italienische RAI. Der Tagesspiegel titelte: „Corona-Skeptiker in Berlin: ‘Schweigemarsch‘ beendet – Hygieneregeln weitgehend eingehalten.“ Auch das Wort Corona-Skeptiker ist zwar etwas irreführend, aber zumindest nicht so manipulierend wie „Corona-Leugner“, wie es früher regelmäßig hieß. Weiter steht in dem Bericht: „In Berlin gingen an diesem Sonntag wieder rund 1000 Gegner der Corona-Politik von Bund und Ländern auf die Straße. Unter dem Namen ‘Schweigemarsch gegen Diskriminierung und für Menschenrechte‘ hatte eine Privatperson die Demonstration mit 5000 Teilnehmern in Prenzlauer Berg angemeldet. Zum Beginn gegen 12.30 Uhr trafen nur schätzungsweise 400 Personen am Startpunkt an der Bornholmer Straße ein.“

Ich war ab 12 Uhr vor Ort und habe dreieinhalb Stunden live gestreamt (die Zusammenfassung der wichtigsten Momente sehen Sie hier). Ich bin nicht gut im Schätzen von Teilnehmerzahlen, aber dass es gegen 12.30 Uhr nur 400 Personen waren, widerlegen in meinen Augen die Bilder, die ich um diese Zeit aufgenommen habe. Auch 1000 Teilnehmer halte ich tendenziell eher für untertrieben. Die Zahl, die die Organisatoren nannten, war 2000. Vielleicht lag die tatsächliche Teilnehmerzahl in der Mitte.

War es das schon, was den Nachrichtenwert angeht? Leider nein.

Ich bin heute mit schlotternden Beinen nach Hause gekommen. Das Maß an Hass, das ich während des Demonstrationszugs und danach erlebte, ist etwas, woran ich mich nicht gewöhnen kann. Und nicht möchte. Gegendemonstranten spielten das „Hase und Igel“-Spiel und begleiteten den Demonstrationszug auf Schritt und Tritt. An immer neuen Straßenecken warteten sie und beschimpften die Teilnehmer. Verbale Aggression auf höchster Ebene. „Nazi“-Rufe, Beleidigungen als „Arschlöcher“, Mittelfinger überall. Ich selbst wurde mehrfach beleidigt, einmal absichtlich angerempelt, verbal bedroht.

Seitens der Kundgebungsteilnehmer habe ich keinerlei Aggressionen gegenüber den Gegendemonstranten erlebt. Teilweise antworteten sie mit Winken und mit Herz-Zeichen auf die ausgestreckten Mittelfinger. Im Demonstrationszug war nach meiner Beobachtung ein bunter Querschnitt der Bevölkerung, von alternden Hippies über junge Familien mit Kindern bis hin zu vielen Rentnern. Gewaltbereite oder Rechtsextreme konnte ich nicht ausmachen – soweit das anhand von Äußerlichkeiten möglich ist. Ich habe extra den ganzen Demonstrationszug an mir vorbeiziehen lassen, damit auch Sie sich anhand der Aufnahmen ein eigenes Bild machen können.

Vorwiegend linkes Spektrum

Bei den Gegendemonstranten war das Bild durchwachsen. Auch hier gab es ein breites Spektrum, auch hier teilweise die Mitte der Gesellschaft, auch hier Eltern mit Kindern, aber deutlich mehr als die Hälfte Personen, die eher dem militant wirkenden linken Spektrum zuzurechnen sind.

Ich fragte mich immer wieder im Livestream: Woher kommt der Hass? Wie konnte es geschehen, dass Medien und Politik unsere Gesellschaft so gegeneinander aufgehetzt haben, dass heute Familien mit Kindern andere Familien als Nazis diffamieren und ihnen so viel Hass entgegenbringen? Würde man sie auf der Straße sehen, könnte man sie ansonsten nicht voneinander unterscheiden. Wie konnte es geschehen, dass eine Kommunikation nicht mehr möglich ist? Mehrere Versuche, mit Gegendemonstranten ins Gespräch zu kommen, scheiterten. Nur einmal gelang es mit einer Frau mittleren Alters, die dann aber ebenfalls das Gespräch abbrach, als ich ihrer Argumentation, dass hier Nazis unterwegs seien, nicht folgte.

Als ich mich schon fast auf den Heimweg machen wollte, gab es auf dem Alexanderplatz noch eine linke Demonstration mit vielen Antifa-Fahnen. Hier wurde ich mehrfach verbal attackiert, teilweise gab es eine regelrechte Jagd, als Leute auf mich gehetzt wurden, die mich dann am Filmen hindern wollten – obwohl ich mich ohnehin in großem Abstand zur Veranstaltung befand. Zweimal zeigte die Polizei bei solchen Versuchen nur sehr, sehr wenig Bereitschaft, mich zu schützen. Dass bei der linken Demonstration massiv die Mindestabstände verletzt wurden, schien die Polizei völlig kalt zu lassen. Dieselbe Polizei, die Demonstrationen von Kritikern der Corona-Maßnahmen auflöst, weil gegen die Hygieneregeln verstoßen wird. Hier wird ganz offen mit zweierlei Maß gemessen und die Polizei agiert politisch – offenbar unter dem Druck ihrer politischen Führung.

Auf jeden Zentimeter kommt es an

Während auf der linken Demo die Regeln ignoriert wurden und auch meine Behinderung bei der journalistischen Arbeit nicht einmal halbherzig verhindert wurde, waren gleich mehrere Beamte damit beschäftigt, einzelne Personen wegen Nicht-Tragen der Masken zu maßregeln. Auch beim Demonstrationszug wurde ich mehrfach Zeuge, wie Beamte Teilnehmern mit dem Ausschluss drohten, weil ihre Masken nicht fest genug auf der Nase ansetzten. Beim linken Demonstrationszug waren die Mindestabstände den Beamten egal. So unersetzlich die Polizei einerseits an diesem Nachmittag war, da ohne sie, so zumindest mein Bauchgefühl, die verbale Gewalt der Gegendemonstranten in körperliche hätte umschlagen können, so sehr zeigten einzelne Beamte eine Voreingenommenheit, ja unterschwellige Aggression, die mich erschreckte.

In den Berichten der großen Zeitungen, die ich gelesen habe, wird die Aggression gegen die Teilnehmer des Demonstrationszuges kaum wiedergegeben. Der Tagesspiegel schreibt etwa, es habe „massive Proteste von Seiten der Anwohner gegen die Demonstranten“ gegeben. Wie kommen die Kollegen darauf, dass es sich bei den Gegendemonstranten vornehmlich um Anwohner handelte? Bis auf einige Szenen, in denen von Balkons gegen den Zug protestiert wurde, habe ich dafür keine Anhaltspunkte gefunden. Die Tagesspiegel-Reporterin fragte einen Teilnehmer laut Bericht, was er davon halte, dass auch Reichsbürger und Rechtsextreme an diesen Demos teilnehmen. Hier wäre meine Frage an die Kollegin: Wo hat sie diese gesehen?

Mein Fazit des Tages: Unsere Gesellschaft befindet sich in einem mentalen Bürgerkrieg, Teile von ihr werden massiv aufeinandergehetzt. Dazu werden auf völlig unverantwortliche Weise die Verbrechen der Nationalsozialisten instrumentalisiert. Man kann für oder gegen die aktuellen, weitreichenden Corona-Maßnahmen sein. Für beide Positionen finden sich Argumente, die man zumindest ernst nehmen muss. Aber man kann nicht mit völlig haltlosen Gleichsetzungen Öl ins Feuer gießen. Das gilt übrigens für beide Seiten. So sehr ich das Corona-Gesetz kritisiere – es mit dem Ermächtigungsgesetz der Nationalsozialisten gleichzusetzen, ist absurd und verharmlost dieses.

Doppelmoral von Maas

Die Zeit schreibt: „In Hannover hatte sich am Samstag eine Teilnehmerin der Protestbewegung mit der von den Nationalsozialisten ermordeten Widerstandskämpferin Sophie Scholl verglichen. Bundesaußenminister Heiko Maas (SPD) reagierte mit Empörung auf den Vergleich. ‘Das verharmlost den Holocaust und zeigt eine unerträgliche Geschichtsvergessenheit‘, schrieb Maas auf Twitter. ‘Nichts verbindet Corona-Proteste mit Widerstandskämpfer*Innen‘, fügte er hinzu. ‘Nichts!‘“

Wo ist der Protest von Maas und großen Teilen von Politik und Medien, wenn friedliche Demonstranten aus der Mitte der Gesellschaft regelmäßig in den großen Medien als Nazis diffamiert werden? Dafür gilt das gleiche, was Maas zum Scholl-Vergleich äußerte. Wobei es durchaus einen Unterschied macht, ob eine Privatperson sich selbst mit Nazi-Opfern vergleicht oder Menschen anderer Meinung im großen Stil als Nazi-Täter stigmatisiert werden.

Ob der gewaltige Riss, ja Graben, den Politik und Medien in unserer Gesellschaft aufgerissen haben, noch ohne größere Ausbrüche zu kitten ist, bezweifle ich nach meinen Erlebnissen von heute mehr denn je.

Aber es gibt auch Momente, die Hoffnung machen. Auf der Bornholmer Straße kam ein junger Mann auf mich zu, und warf mir vor, ich würde Gülle reden. Er hatte Zuhause meinen Livestream gesehen und war auf die Straße gekommen, um mir ins Gewissen zu reden. Es entwickelte sich ein konstruktives Gespräch, an dessen Ende wir übereinkamen, dass keiner von uns Gülle redet. Und der junge Mann half mir dann sogar noch mit technischen Problemen mit der Kamera. Dieses Erlebnis macht zumindest ein bisschen Hoffnung. Nur schade, dass so viele eben schon so aufgehetzt sind, dass sie sich gar nicht mehr auf Gespräche einlassen.

PS: Ein Leser schrieb: Ich war auf dem Schweigemarsch. Neben mir lief zeitweise ein älterer Herr. Er war ca. 70 Jahre alt und augenscheinlich aus der Türkei oder vielleicht dem Iran stammend. Ich habe ihn nicht gefragt woher. Er sprach mich empört an und sagte: „Jetzt muss ich mich hier als Nazi beschimpfen lassen. Als ich nach Deutschland kam, dachte ich, die Deutschen seien gebildet. Dichter und Denker usw.“

Hier finden Sie einen Video-Zusammenschnitt des Livestreams.

PS: Wenn Sie alternativ einige Momente einzeln anschauen wollen, finden Sie diese hier:

Ein Herr, der mich den ganzen Tag verfolgte und als „Nazi“ beschimpfte, hetzt eine junge Gegendemonstranten-Familie gegen mich auf. 

Übersicht über den gesamten Demonstrationszug, so dass Sie sich selbst ein Bild machen können, wer mitläuft.

Demonstrantin im Interview über die „Nazi-„Vorwürfe.

Versuch des Dialogs mit einem Gegendemonstranten.

Interview mit einem Demo-Teilnehmer.

Aggressive Gegendemonstranten („Reitschuster, raus du Arschloch“).

Diskussion Demonstrant–Gegendemonstrant.

Beschimpfung durch Gegendemonstranten.

Gegendemonstranten mit dem Plakat „Impfen ist Liebe“.

Anrempler“ durch linken Aktivisten.

Die Begegnung mit dem jungen Mann („Sie labern Gülle“).

Gespräch mit Gegendemonstrantin.

Versuch eines Polizisten, einen Maskenmuffel (Captain Future) zu stellen – und mich nicht filmen zu lassen.

„Ein Zentimeter zu tief“ – Ermahnung wegen falschen Masken-Sitzes.

„Geht nach Hause, Kinder“ – eine Frau verschlägt Gegendemonstranten die Sprache.

Interview mit einem der Veranstalter.

Ein Gegendemonstrant pöbelt mich an – und die Polizei sperrt mich als Reaktion aus.

Gewalt auf der linken Demo – „Ganz Berlin hasst die Polizei“ und „Deutsche Polizisten schützen die Faschisten“.

Festnahme von linkem Demonstranten

„Reitschuster, der Nazi-Youtuber ist da“ – linke Demonstranten werden auf mich aufgehetzt, die Polizei hat wenig Eifer, mich zu schützen.

Linke Demonstranten versuchen, mich am filmen zu hindern – der Polizei scheint das eher egal zu sein.

Behinderung der Presse  – kein großes Problem für Berliner Polizei. Keine Maske – großes Problem für die Berliner Polizei.

Mit Verletzung des Mindestabstands hat die Polizei kein Problem – solange die Regelbrecher links sind.

 

Bild: Boris Reitschuster
Text: br

Kommentare sortieren

244 Kommentare zu Demo in Berlin: Der linke Hass auf Regierungskritiker
    AW
    22 Nov 2020
    21:37
    Kommentar:

    Natürlich wollen sie das, ohne die Konsequenzen zu kennen. MINT-freie selbst-erhöhte Besserwissi-Laberer mit Gewalt-Potential. Weg damit.

    11
    1
      AW
      22 Nov 2020
      22:09
      Kommentar:

      Sorry: war Antwort auf

      Petra Stüben
      22 Nov 2020 21:18

      0
      0
    Thomas
    22 Nov 2020
    21:37
    Kommentar:

    Die Spaltung wird immer tiefer.  Hass,  Abwertung und Gewalt als "Diskussionsbeitrag".  Gibt es wirklich große Unterschiede zwischen den ideologisch verblendeten Personen auf der Strasse und den Politikdarstellern in den Parlamenten? Das eine ist doch fast genau so schlimm, wie das

    weiterlesen
    37
    1
    Phantombürger
    22 Nov 2020
    21:31
    Kommentar:

    "Impfen ist Liebe" ist genau so en Spruch von denen, wie "Eure Kinder werden wie wir" !

    26
    0
      Ana D.
      23 Nov 2020
      01:37
      Kommentar:

      Das ist Orwellscher "Doublethink": Krieg ist Frieden - Freiheit ist Sklaverei - Unwissenheit ist Stärke. Immer das Gegenteil von dem behaupten, was Sache ist oder was man wirklich will. Das verunsichert und destabilisiert die Bevölkerung. Und wenn wir schon bei

      weiterlesen
      25
      0
        Christian H.
        23 Nov 2020
        03:09
        Kommentar:

        Dafür braucht es kein 5G, das läuft schon und nennt sich M-K-Ultra. Die Leute verstehen es nur nicht. https://www.youtube.com/watch?v=0xxyKSsCFZs

        4
        0
          G. Gernot
          23 Nov 2020
          15:48
          Kommentar:

          Ja, sollte man gesehen haben. Trifft die Realität sehr genau.   Sehen auch Sie sich das mal an, Herr Reitschuster.

          0
          0
    Tobi
    22 Nov 2020
    19:10
    Kommentar:

    Die gesamte linke Blase bekommt es mit der Angst zu tun. Sie begreifen langsam, dass sie nicht die Mehrheit, sondern eine ideologisch bekloppte Minderheit sind. Daher auch die wütenden Gegenreaktionen in Politik, Medien und auf der Straße. Merkel, Spahn, Södolf

    weiterlesen
    124
    2
      Mike
      22 Nov 2020
      19:33
      Kommentar:

      Lieber Tobi, da stimme ich Ihnen völlig zu. Wenn Politiker wie Schmidt, Strauß, Wehner oder Adenauer sich die heutige politische Landschaft ansehen könnten, wären selbst sie sprachlos. Die schlimmste  Pandemie in diesem Lande ist die Verlogenheit und Dummheit ihrer Regierenden

      weiterlesen
      80
      1
        Johnny Guitar
        23 Nov 2020
        16:03
        Kommentar:

        Video ist offensichtlich der YouTube-Zensur zum Opfer gefallen!!

        2
        0
      Silke Bäuerle
      22 Nov 2020
      19:46
      Kommentar:

      Sehe ich ganz anders. Die Linksgrünen meinen sich im Besitz der absoluten Wahrheit und jeder, der anderer Meinung ist, ist ein Nazi und muss bekämpft werden, bis aufs Blut. Den einzigen denen die Düse geht sind die Strippenzieher und Machthaber

      weiterlesen
      71
      1
        Alois Fuchs
        22 Nov 2020
        20:29
        Kommentar:

        Ich bin da auch wesentlich weniger optimistisch. Angenommen, diese "Angezählten" würden fallen - was ich ebensosehr wünsche wie Sie, Tobi -, was bleibt, ist die tiefgehende Spaltung unserer Gesellschaft. Und ich sehe niemanden, dem man zutrauen könnte, sie zu beseitigen,

        weiterlesen
        48
        0
        Margit Kästner
        22 Nov 2020
        21:55
        Kommentar:

        Habe mich heute auch in einen verbotenen Schweigemarsch eingereiht , der zu einem versprengten Haufen unter Spaziergängern mutierte . Am Ziel wurden Kerzen aufgestellt unter der OBHUT VON12 PÖLIZEIFAHRZEUGEN  ! Ich fragte die Polizei vor wem sie solche Angst haben

        weiterlesen
        35
        0
          Mack
          23 Nov 2020
          16:34
          Kommentar:

          Verehrte Margit Ich bin ein Klempner und kann Ihnen versichern, daß solche Figuren für unseren Beruf denkbar ungeeignet sind. Zum einen zweifle ich deren physische Belastbarkeit an, dann werden sie bestimmt Hemmungen haben, sich schmutzig zu machen und zuletzt sind

          weiterlesen
          2
          0
            Margit Kästner
            23 Nov 2020
            22:51
            Kommentar:

            Ich habe größte Hochachtung vor Handwerkern , stamme selbst aus einer Handwerksfamilie .

            0
            0
        u.h.te.
        23 Nov 2020
        01:01
        Kommentar:

        Die Rede von F. J. Strauss vom 07.10.1986 BR.kann ge_googelt werden. I mog in ned,aber man was hat der für ein Polit-Gespür gehabt,da kann dem Bürger Angst werden. Rede mal genießen, egal wie man zu dem Erz_Bayern stand,da muss der

        weiterlesen
        4
        0
      Investigation
      22 Nov 2020
      21:59
      Kommentar:

      Was an Söder links sein soll erschließt sich mir nicht. Der verhält sich autoritär von daher eben rechts, aber es scheint das die alte Einteilung in links und rechts der komplexen Lage nicht mehr gerecht wird. Wenn die Politik die

      weiterlesen
      15
      4
        Agnes Ster
        22 Nov 2020
        22:26
        Kommentar:

        So sehe ich das auch - für mich ist an der Antifa nichts links, sondern faschistisch und das trifft auch auf Merkel und ihre Einheitspartei zu. Auf den Demos, auf denen Bürger für das GG, die Grundrechte, gegen Zwangsisolationsfolter, Maulkorbzwang

        weiterlesen
        34
        0
        Alois Fuchs
        22 Nov 2020
        23:39
        Kommentar:

        Söder ist machtgeil, sonst nichts. Und machtversessen waren und sind Linke und Rechte. Das ist noch nicht unbedingt verwerflich, bis zu einem gewissen Grad sogar normal. Gefährlich wird es da, wo die Machtgier größer wird, als das Rechtsbewusstsein; wo die

        weiterlesen
        8
        0
        Dietmar Walther
        23 Nov 2020
        10:55
        Kommentar:

        Völlig richtig.!   "Links" ist ja schon als Begriff negativ besetzt und kommt von "Link", darum heisst es ja z.B. auch:                "Linker Vogel", "Linke Tour", "Linke Bazille",  usw. Bei "Rechts" fällt mir ein: " Rechtso", "Recht und Gesetz", "Recht und Ordnung"

        weiterlesen
        5
        1
      Paul J. Meier
      22 Nov 2020
      22:30
      Kommentar:

      Morgen beginnt ja endlich der Prozess des Corona-Ausschusses. Ich hoffe sehr, dass das Team um Dr. Füllmich Licht in diese Geschichte bringt. Wenn die Bevölkerung mit der Wirklichkeit oder zumindest Teilen davon konfrontiert wird, ist der Drops gelutscht, dann lösen

      weiterlesen
      17
      0
        Heidi
        23 Nov 2020
        10:55
        Kommentar:

        Bevor ein Prozess beginnt, kann es noch lange dauern. Herr Füllmich und seine Kollegen haben zunächst Klage eingereicht, heute in D, und in den nächsten Tagen wird das in Kalifornien passieren. Wo man sich aufgrund der noch existierenden Unabhängigkeit der

        weiterlesen
        11
        0
          Paul J. Meier
          23 Nov 2020
          17:41
          Kommentar:

          @Heidi. Danke für die Info. Ich dachte die Klage wäre schon länger eingereicht. Die Mühlen der Justiz mahlen bekanntlich langsam, vor allem dann wenn man darauf wartet.

          0
          0
      Elke
      23 Nov 2020
      09:29
      Kommentar:

      Dass die "linken" Angst bekommen, bezweifle ich. Mir fällt sogar auf, sie werden mehr. Vll auch durch solche Videos wie das von Rezo? Überwiegend junge Leute, die offenbar nie ein Gefühl für Gefahr entwickelt haben, weil Mama und Papa (gut

      weiterlesen
      4
      0
        G. Gernot
        23 Nov 2020
        16:15
        Kommentar:

        Gute Zeiten...weiche Menschen Weiche Menschen...schlechte Zeiten Schlechte Zeiten...harte Menschen Harte Menschen...gute Zeiten   Dummerweise sind wir gerade in der ersten Zeile und ich gehe schon auf die 70. Nicht gut.

        0
        0
    Michael
    22 Nov 2020
    19:14
    Kommentar:

    Hallo Herr Reitschuster, anbei ein kleines Video, welches Ihnen das einspannen und das ausbalancieren des Gimbal erklärt :-) Wäre ich Berliner, würde ich gerne mal eben vorbei kommen und Ihnen die Grundlagen zeigen - aus NRW ist der Weg ein

    weiterlesen
    12
    0
      Boris Reitschuster
      22 Nov 2020
      19:42
      Kommentar:

      1000 Dank! Sehe es mir an, versprochen!!

      11
      0
        AW
        22 Nov 2020
        19:55
        Kommentar:

        Gimbal (Affenschaukel) ist Physik pur und super! Benutze ich auch zur Fotografie. In Verbindung mit der shake-reduction des Sensors gelingen sonst nicht mögliche Aufnahmen.

        3
        0
          Boris Reitschuster
          22 Nov 2020
          23:21
          Kommentar:

          Das Problem ist bei mir, dass der Gimbal problemlos mit der Gimbal-App funktioniert, aber nicht im Youtube-Livestream.

          0
          0
    Michael
    22 Nov 2020
    19:15
    Kommentar:

    Hallo Herr Reitschuster, anbei ein kleines Video, welches Ihnen das einspannen und das ausbalancieren des Gimbal erklärt :-) Wäre ich Berliner, würde ich gerne mal eben vorbei kommen und Ihnen die Grundlagen zeigen - aus NRW ist der Weg ein

    weiterlesen
    3
    1
    Peter Tanner
    22 Nov 2020
    19:17
    Kommentar:

    Ich haben den Stream live verfolgt und ich war erstaunt ob dem Hass welcher auch von den eher gutbürgerlich aussehenden Gegendemonstranten ausging (bei den Autonome erwartet man das ja).

    30
    0
      Peter Tanner
      22 Nov 2020
      19:20
      Kommentar:

      Fand übrigens den O-Ton bzw. das Gespräch mit dem Passanten der zu Beginn sagte dass Sie "Müll" reden hervorragend. Prima deeskaliert und gutes Gespräch. Das gibt Hoffnung, dass man sich doch noch unterhalten kann.

      38
      0
        Boris Reitschuster
        22 Nov 2020
        19:46
        Kommentar:

        Das sehe ich haargenau so! Allerdings war es ja ein Passant, mit den Gegendemonstranten klappte das Gespräch nicht! Ich denke, der Dialog mit dem Passanten zeigt, wie schnell die Argumentation, die aus den großen Medien übernommen wird, bei klugen Menschen

        weiterlesen
        54
        0
          Peter Tanner
          23 Nov 2020
          13:01
          Kommentar:

          Mit Demonstranten in der Demo-Situation vernünftig zu diskutieren ist vermutlich auch zu viel verlangt. Die Situationen sind zu aufgeladen. Wenn man dann geübt ist auch in so einer Situation ruhig zu bleiben und auf eine rationale Ebene kommen, dann drängt

          weiterlesen
          0
          0
      Das Mutzelchen
      23 Nov 2020
      10:23
      Kommentar:

      Hallo Peter, das fällt mir auch auf. Wenn ich die Homepage vom NDR anklicke, dann schreiben da - zumindest meine ich das an der Sprache ableiten zu können - viele , auch ältere Menschen in einem derartig beleidigenden, aggressiven Tonfall,

      weiterlesen
      6
      0
    Ingrid Bieger
    22 Nov 2020
    19:17
    Kommentar:

    Um zu sehen wie klasse der Reitschuster ist, muß man sich mal im Livestream ab Min. 27 anschauen, als er den Herrn Wunderlich - der heißt wirklich so -  von der Polizei trifft, der sich nicht mehr an das Gespräch

    weiterlesen
    47
    1
      Alois Fuchs
      22 Nov 2020
      19:40
      Kommentar:

      Volle Zustimmung, Frau Bieger: Man braucht solche Seiten, nicht nur, um sich umfassend zu informieren, sondern auch, um sich zu versichern, dass man nicht selbst der Geisterfahrer ist, sonst könnte man wirklich  verzweifeln. Es gibt aber schon noch ein paar

      weiterlesen
      56
      0
    Sabine L.
    22 Nov 2020
    19:17
    Kommentar:

    Lieber Boris, wieder einmal bin ich sooooo dankbar über Ihre Live-Beobachtungen in Wort und Bild. Sie sind wirklich einer meiner Felsen in dieser schlimmen Brandung. Danke Ihnen dafür und weiter so. Herzliche Grüße,

    51
    0
      Boris Reitschuster
      22 Nov 2020
      20:02
      Kommentar:

      1000 Dank, das ist sehr motivierend! Solche Rückmeldungen geben einem auch die Energie, am Ball zu bleiben!

      38
      0
        Markus Neumann
        22 Nov 2020
        22:16
        Kommentar:

        Geben Sie bitte nie auf! Ihre Objektivität und Sachlichkeit ist bitter notwendig. Ab und an gibt es Äußerungen von Ihnen die ich im ersten Moment nicht annehmen kann, da mein Empfinden anders lautet. Doch einen Moment darüber sinniert zeigt sich

        weiterlesen
        12
        0
          22 Nov 2020
          22:39
          Kommentar:

          Das sind sehr bewegende Worte, Herr Neumann, das ist ein großer Ansporn für mich! Danke auch für die Selbstreflexion – da ziehe ich den Hut! Ich finde eben auch, dass es ganz wichtig ist, nicht einseitig zu sein, und gegenüber allein

          weiterlesen
          13
          0
        Adalbert Adlerhorst
        23 Nov 2020
        01:57
        Kommentar:

        Wenn anerkennende Worte Sie motivieren und Energie für Ihren "Akku" liefern, dann schließe ich mich dem Vorredner sehr gerne an. Es ist kaum zu glauben, was Sie hier in wechselnder Rolle als Intendant, Chefredakteur, schreibender Journalist, rasender Reporter, Kameramann und

        weiterlesen
        9
        0
          23 Nov 2020
          01:58
          Kommentar:

          Antwort an Adalbert Adlerhorst Vielen herzlichen Dank, das ist sehr lieb! Und sie haben Recht, ich muss ein paar Gänge zurückschalten!

          3
          0
      u.h.te.
      23 Nov 2020
      02:08
      Kommentar:

      dachte bis vor 3-4 Monaten auch wäre alleine mit meiner Auffassung das linksGrün und gemerkelter Groko niemant etwas entgegen setzt.Das der Von uns bezahlter örr gekappert durch den langen Marsch durch die Institutionen der 1968 Roten,die 90 unter den Grünen

      weiterlesen
      3
      0
    Alois Fuchs
    22 Nov 2020
    19:18
    Kommentar:

    Ich habe Ihren Livestream zu einem guten Teil verfolgt und auch die Kommentare darunter gelesen. So wie Sie frage ich mich, wie diese Spaltung wieder beseitigt werden soll, wer diese verhetzte Gesellschaft wieder zusammenbringen kann. Vom derzeitigen Führungspersonal in Politik

    weiterlesen
    30
    0
      Charlott
      22 Nov 2020
      21:29
      Kommentar:

      OOOch, das hat nach dem Krieg und der N...-Zeit auch ein paar Jahrzehnte geklappt. Das Pendel schwingt auch immer wieder zurück.

      8
      0
        Alois Fuchs
        23 Nov 2020
        00:15
        Kommentar:

        Aber Sie schreiben es ja: erst nach einem totalen Zusammenbruch.

        0
        0
      SK
      22 Nov 2020
      21:25
      Kommentar:

      Das wird unser Job sein. Und das werden wir schaffen, so bald unser aller Gehirn nicht mehr mit Angst torpediert wird. Angst macht dumm. Und es macht keinen Unterschied, ob es Angst vor einem Virus oder Angst vor einer Diktatur

      weiterlesen
      10
      0
      Boris Reitschuster
      22 Nov 2020
      20:27
      Kommentar:

      Ich sehe leider auch keinen Ausweg...

      9
      0
      Meta Morfoss
      23 Nov 2020
      00:51
      Kommentar:

      Ich beobachte Reitschuster schon ne Weile, weil der eben da ist, wo die MSM nicht hingucken (wollen). Mitunter mache ich mir ernsthaft Sorgen, wie der Boris da alleine unterwegs ist. Dieser eine rempelnde Typ war doch am Mittwoch schon da...

      weiterlesen
      18
      0
        Norbert Brausse
        23 Nov 2020
        08:09
        Kommentar:

        Frau Morfoss, Spaltung ist in meinen Augen auch ein Kunstwort, welches Abweichler von der vorgegebenen Meinung stigmatisieren soll. Man kann und sollte seine eigene Meinung haben und diese frei äußern dürfen. Dazu bedarf es keiner Gegendemonstranten. Wenn die ihre Meinung

        weiterlesen
        1
        0
          Meta Morfoss
          23 Nov 2020
          12:13
          Kommentar:

          "Meinung äußern dürfen" - wie großzügig! Wenn jetzt da noch irgendwer wäre, der interessiert zuhört und die (berechtigten) Sorgen der Menschen ernst nimmt, dann wären keine Demonstrationen notwendig.  

          0
          0
    Markward
    22 Nov 2020
    19:19
    Kommentar:

    Hochgeschätzter Herr Reitschuster, lieber Boris, ehrlich gesagt fühle ich mich dermaßen mit Dir verbunden, dass ich Dir hiermit als bekennender Wertkonservativer und als Gegenteil von einem Kampfduzer, das freundschaftliche "Du" anbiete. Du bringst es wieder einmal auf den Punkt: "Hass"

    weiterlesen
    52
    0
      Alois Fuchs
      22 Nov 2020
      19:49
      Kommentar:

      Sie haben das politische "Spitzenpersonal" anzuführen vergessen, allen voran den, dessen wichtigste und vornehmste Aufgabe es wäre, zu mäßigen, zu einen: den Bundespräsidenten. Nicht genug damit,  dass sie zuerst diesen Hass gesät haben, befeuern sie ihn auch noch jeden Tag.

      weiterlesen
      34
      1
      Boris Reitschuster
      22 Nov 2020
      23:23
      Kommentar:

      1000 Dank, lieber Markward, das ist sehr bewegend und motivierend, freut mich sehr, ein ganz herzliches Dankeschön!!

      3
      0
    Sabine L.
    22 Nov 2020
    19:21
    Kommentar:

    Hallo lieber Boris, tausend Dank für einen erneuten, stundenlangen und erstklassigen Livestream und den dazugehörigen Artikel. Sie gehören zu meinen Felsen in der aktuell tosenden Brandung. 1000 Dank hierfür!

    28
    0
      Sabine L.
      22 Nov 2020
      20:14
      Kommentar:

      Sorry, doppelt. Ich bekam beim ersten Versuch dauernd Fehlermeldungen. Aber doppelt gemoppelt hält ja bekanntlich besser. ;)

      6
      0
      Boris Reitschuster
      22 Nov 2020
      23:23
      Kommentar:

      1000 Dank! Und sorry für den technischen Fehler, der die Fehlermeldungen brachte!!

      2
      0
    Fred
    22 Nov 2020
    19:25
    Kommentar:

    Hallo, 4. Zeile: Tippfehler: rechtlcihen Sendern Ansonsten: Ich spende jedes Monat mehrmals. Habe den Stream live verfolgt. Vielen Dank Hr. Reitschuster. Sie sind aktuell eine große Hoffnung. LG

    17
    0
    Andreas Fritzsch
    22 Nov 2020
    19:27
    Kommentar:

    Wenn Herr Maas tatsächlich von "Verharmlosung des Holocaust" und "unerträglicher Geschichtsvergessenheit" geredet haben sollte, dann sollte man ihn höflich, aber bestimmt fragen, ob er weiss, dass Sophie Scholl und der Holocaust zwei verschiedene Dinge sind. Sophie Scholl hat mit der

    weiterlesen
    33
    0
      Silke Bäuerle
      22 Nov 2020
      19:51
      Kommentar:

      Die junge Frau hat gesagt, dass sie sich wie Sophie Scholl fühle und das ist völlig legitim. Ich fühle mich seit der Maskenpflicht als Nicht-Maskenträger wie Deutsche während der Hitlerzeit wenn sie sich weigerten, eine Hakenkreuzarmbinde zu tragen und den

      weiterlesen
      47
      1
        altersblond
        22 Nov 2020
        20:53
        Kommentar:

        @Silke Bäuerle ...... Maas ist ja angeblich wegen Auschwitz in die Politik gegangen, wobei er das nie genau erklärt hat. Mal überlegen: Wollte er vielleicht der neue Lagerkommandant werden, wenn im 21. Jahrhundert die "Nazis der Neuzeit" dort eingesperrt werden?

        weiterlesen
        13
        0
      Alois Fuchs
      22 Nov 2020
      19:52
      Kommentar:

      "Geschichtsvergessenheit" - der hat nichts vergessen, der hat noch nie etwas gewusst.

      34
      0
      Klaus
      22 Nov 2020
      19:59
      Kommentar:

      Habe Sie die Rednerin "Jana aus Kassel" auf der Veranstaltung in Hannover gehört?  Sorry, das war ja zum Fremdschämen. Sich mit Sophie Scholl zu vergleichen, weil man gegen umstrittene Maßnahmen demonstriert- völlig grotesk! Sogar der eigene Ordner hat gemeint, daß

      weiterlesen
      2
      29
      Klaus S.
      22 Nov 2020
      19:59
      Kommentar:

      Habe Sie die Rednerin "Jana aus Kassel" auf der Veranstaltung in Hannover gehört?  Sorry, das war ja zum Fremdschämen. Sich mit Sophie Scholl zu vergleichen, weil man gegen umstrittene Maßnahmen demonstriert- völlig grotesk! Sogar der eigene Ordner hat gemeint, daß

      weiterlesen
      0
      18
        Silke Bäuerle
        22 Nov 2020
        20:03
        Kommentar:

        Nein, das war nicht zum Fremdschämen!!! Und sie hat völlig recht! Man kann sich heute auch wie in der DDR FÜHLEN auch wenn uns keine Haft in Zellen mit stehendem kalten Wasser drohen! Jana könnte sogar noch weiter aufdrehen und

        weiterlesen
        28
        1
      Sapere aude!
      23 Nov 2020
      10:39
      Kommentar:

      Der Auftritt als Sophie Scholl und der darauf folgende "Wutausbruch" eines Querdenken-Ordners könnte nach meinen Informationen eine False-Flag-Operation gewesen sein. Der genannte Ordner war wohl vorher eher auf den Anti-Querdenker-Demos zugange. VG

      4
      0
        Silke Bäuerle
        23 Nov 2020
        10:48
        Kommentar:

        "Empörung über „Sophie Scholl“-Vergleich - Ordner soll aus linksextremer Szene stammen" https://www.rnd.de/politik/sophie-scholl-vergleich-auf-querdenker-demo-in-hannover-ordner-soll-aus-linker-szene-stammen-PIJE24YETJVZKLFC43RFJTR46U.html

        1
        0
    Hans Marner
    22 Nov 2020
    19:40
    Kommentar:

    Vielen dank, daß Sie dabei waren. Ich habe damit gehadert, zu kommen. Ehrlich gesagt war mir heute gar nicht danach, mich schweigend anschreien zu lassen. Das singen und miteinander laut für Demokratie rufen waren am Mittwoch eher mein Ding. Ich

    weiterlesen
    27
    0
    H.
    22 Nov 2020
    19:44
    Kommentar:

    @ Boris Reitschuster Schöner ausgeglichener Text. Ihr Fazit des Tages unterstütze ich voll und ganz: Man kann für oder gegen die aktuellen, weit reichenden Corona-Maßnahmen sein. Für beide Positionen finden sich Argumente, die man zumindest ernst nehmen muss. Aber man

    weiterlesen
    Man kann für oder gegen die aktuellen, weit reichenden Corona-Maßnahmen sein. Für beide Positionen finden sich Argumente, die man zumindest ernst nehmen muss. Aber man kann nicht mit völlig haltlosen Gleichsetzungen Öl ins Feuer gießen. Das gilt übrigens für beide Seiten. So sehr ich das Corona-Gesetz kritisiere – es mit dem Ermächtigungsgesetz der Nationalsozialisten gleich zu setzen ist absurd und verharmlost dieses. Das sind Worte, die wir uns ALLE mal genau durchlesen und darauf auch unseren eigenen Wertekompass ausrichten sollten. Danke Herr Reitschuster für die deutlichen Worte! Insbesondere auch zum absurden Ermächtigungsgesetzvergleich. Gerade dieser nahm ja teilweise bizarre Züge an, die ja mit der Realität tatsächlich nichts zutun haben. Auch Andersdenkende zu beschimpfen, zu diskreditieren, zu Bedrohen oder Gewalt auszuüben ist ein Unding.  Mit Argumenten setzt man sich sachlich auseinander - und das gilt für alle Seiten!
    Freue mich auch weiterhin über solch sachliche Beiträge!

    8
    7
      Joachim R.
      22 Nov 2020
      23:44
      Kommentar:

      Ich habe im (guten) Reitschuster-Bericht das Gegenteil gelesen: Ermächtigungsbericht - absurd ! Ich glaube auch nicht,etwas falsch verstanden zu haben.

      0
      0
      Joachim R.
      22 Nov 2020
      23:56
      Kommentar:

      Ich habe im (guten)Reitschuster-Bericht das Gegenteil rausgelesen: Ermächtigungsgesetz - absurd ! Ich glaube auch nicht,etwas falsch verstanden zu haben. ( Kleine Korrektur )

      0
      0
      Agnes Ster
      23 Nov 2020
      01:57
      Kommentar:

      Sorry, aber ich halte es nicht für sachlich, sondern für maximal unsachlich, begründete Vergleiche ohne Begründung als absurd und bizarr zu bezeichnen - und meinen Wertekompass richte ich ganz gewiss nicht an Ihren Vorgaben aus. Von autoritären  Geboten ala "wir

      weiterlesen
      4
      0
    Suri
    22 Nov 2020
    19:46
    Kommentar:

    Ich bin tatsächlich erst spät auf die Querdenker gestoßen (Lifestream der Demo am 29.8.) und erinnere mehrfach laut in meinen Garten „da bin ich raus“ gerufen zu haben. Nach längeren Recherchen und teilweisem Verfolgen der Streams der Corona Info Tour

    weiterlesen
    22
    0
      Charlott
      22 Nov 2020
      21:36
      Kommentar:

      Kennen Sie die Bedeutung des Kürzels Pegida? Inwiefern war damit Ausgrenzung von Andersdenkenden gemeint?

      0
      0
        Agnes Ster
        23 Nov 2020
        02:02
        Kommentar:

        Das haben Sie falsch verstanden - gemeint war nicht, dass Pegida ausgrenzte, sondern dass Pegida ausgegrenzt wurde.

        1
        0
    Hans-Hasso Stamer
    22 Nov 2020
    19:47
    Kommentar:

    Lieber Herr Reitschuster, vielen Dank für diesen Bericht. Ich muss Ihnen nur in einem Punkt widersprechen: sucht man im Gesetzestext (Entwurf, der aber beschlossen wurde) nach der Vokabel "Ermächtigung", so findet man 44 Stellen. Es geht also durchaus um Ermächtigung.

    weiterlesen
    24
    1
      H.
      22 Nov 2020
      20:06
      Kommentar:

      Nur weil das Wort "Ermächtigung" mehrmals in einem Gesetzestext vorkommt, hat es doch nun wirklich NICHTS mit dem "Ermächtigungsgesetz" von 1933 zu tun! Das sind doch genau diese absurden Vergleiche, die Herr Reitschuster zu Recht anspricht! P.S. Das Wort "Ermächtigung"

      weiterlesen
      4
      23
        Silke Bäuerle
        22 Nov 2020
        20:08
        Kommentar:

        Entweder bist du ein Troll oder du hast keine Ahnung, was inzwischen in Deutschland los ist. Das neue Ermächtigungsgesetz hat schon zu mehreren Hausstürmungen geführt weil Menschen aus mehr als zwei Haushalten sich getroffen haben.

        24
        3
        H.
        22 Nov 2020
        21:16
        Kommentar:

        @ Silke Bäuerle Bestimmt unterschreibt ein Richter einen Durchsuchungsbefehl aufgrund des Infektionsschutzgesetzes... Gestürmt wurde in ihrem Beispiel mit der GSG9? Wage zu bezweifeln, daß die geschilderte Situation stattgefunden hat. Bitte überprüfbare Fakten. Ansonsten wohl eher geschwurbel!

        0
        20
          niki
          22 Nov 2020
          21:52
          Kommentar:

          muss ein Richter denn nach dem neuen Gesetz überhaupt noch eine Durchsuchungsbefehl ausstellen? ich dachte dass wird gerade durch das Gesetz ausgehebelt

          6
          0
            Alois Fuchs
            23 Nov 2020
            00:19
            Kommentar:

            Eben, niki,  genau das ist der springende Punkt!

            2
            0
          Agnes Ster
          23 Nov 2020
          02:16
          Kommentar:

          Dass mit GSG 9 gestürmt wurde, hat Frau Bäuerle nicht geschrieben. Dass Sie nicht im Bilde sind, was in diesem Land abgeht, dafür kann Frau Bäuerle nichts. Machen Sie sich besser mal sachkundig, anstatt andere Kommentatoren anzupöbeln. Es ist sehr

          weiterlesen
          7
          0
        Charlott
        22 Nov 2020
        21:43
        Kommentar:

        Kommt darauf an, wie das neue Gesetz angewendet wird. Bei dem von 1933 kennen wir den Ausgang, bei dem von 2020 nicht. Wir können erst in der Nachschau darüber urteilen. Aber was wir aus der Geschichte lernen könnten ist: Wehret

        weiterlesen
        11
        1
      Alois Fuchs
      22 Nov 2020
      20:11
      Kommentar:

      Auch wenn ich mich wiederhole: Man muss 1933 von 1933 aus betrachten. Wer 1933 dem Ermächtigungsgesetz zustimmte, hatte (außer den Nazis natürlich) keine Vorstellung davon, was er mit seiner Zustimmung anrichtete. Man kann ihm nur vorwerfen, dass er seine legislative

      weiterlesen
      32
      1
      Hans-Hasso Stamer
      22 Nov 2020
      20:37
      Kommentar:

      Nein, ich bin kein Troll, sondern ein vorwiegend politisch orientierter Blogger aus Fleisch und Blut unter seinen Realnamen mit inzwischen mehr als 600 Artikeln. Vor allem aber schätze ich eine sachliche Auseinandersetzung, gerade, wenn man unterschiedlicher Meinung ist. Das sollte

      weiterlesen
      8
      2
        H.
        22 Nov 2020
        21:07
        Kommentar:

        Man muss das Infektionsschutzgesetz ja nicht mögen, man kann über die Maßnahmen sicherlich auch verschiedener Meinung sein. Nur: Der Vergleich des Infektionsschutzgesetzes mit dem Ermächtigungsgesetz ist blanker Unsinn! Daher freue ich mich auch über diese klare Einordnung von Herrn Reitschuster.

        weiterlesen
        3
        14
          Agnes Ster
          22 Nov 2020
          21:38
          Kommentar:

          Über die Blauäugigkeit der Verharmloser dieses Ermächtigungsgesetzes und ja, es IST EIN ERMÄCHTIGUNGDGESETZ, und nein, es ist nicht harmloser, als das im Dritten Reich,kann ich mich nur wundern. Mit diesem Gesetz kann der Gesundheitsminister nach Gusto Menschen totalüberwachen lassen, sie

          weiterlesen
          12
          0
          Agnes Ster
          22 Nov 2020
          23:28
          Kommentar:

          "Der Vergleich des Infektionsschutzgesetzes mit dem Ermächtigungsgesetz ist blanker Unsinn!" Aha. können Sie diese steile These auch belegen? Anders gefragt - wo genau sehen Sie den gravierenden Unterschied? KONKRET. Das Ermächtigungsgesetz 1933 hat auch nicht direkt in Vernichtungslager geführt. Das

          weiterlesen
          11
          0
        Charlott
        22 Nov 2020
        21:45
        Kommentar:

        100 Millionen georderte Impfdosen!!! Die Millionen werden über kurz oder lang schon noch kommen.

        5
        0
          Charlott
          22 Nov 2020
          21:48
          Kommentar:

          @ Hans-Hasso Stamer, Toten fehlt leider. Die Millionen Toten ....

          2
          0
        Agnes Ster
        23 Nov 2020
        02:46
        Kommentar:

        Wie viele Tote das neue Ermächtigungsgesetz verursachen wird, insbesondere im Hinblick auf die Impflicht durch die Hintertür, die Impfung wehrloser Bevölkerungsgruppen, die  shutdownbedingte Zerstörung des Mittelstandes, die weltweite Zerstörung der Wirtschaft, die infolge der Ermächtigung ein Dauerzustand werden wird, ist

        weiterlesen
        5
        0
      Markus
      23 Nov 2020
      10:14
      Kommentar:

      Gerade weil die Ermächtigungen Einschränkungen bzw. Aufhebungen vieler Teile des GG legitimieren sollen ist das "Ermächtigungsgesetz" (IfSG3) mit dem von 1933 vergleichbar! Man muss diesen Vergleich sogar ziehen, da sonst das sehr hohe Missbrauchspotential nicht offengelegt wird. Genau diese Missbrauchsmöglichkeiten

      weiterlesen
      6
      0
      Peter Tanner
      23 Nov 2020
      15:38
      Kommentar:

      Man kann die Gesetze schon vergleichen. Was man nicht vergleichen kann, sind die Folgen. Denn diese kennen wir schlicht weg noch nicht. Und denke das was die Leute bei dem Vergleich aufregt. Sie halten Folgen wie 1933+ für unmöglich und

      weiterlesen
      2
      0
    Chrissie
    22 Nov 2020
    19:47
    Kommentar:

    Dass die Linken so heftig Gegendemonstrieren kann doch nur mit ihrer Finanzierung durch Regierungsparteien zu tun haben?

    22
    1
      altersblond
      22 Nov 2020
      22:19
      Kommentar:

      Stimmt, bei dem Scheisswetter gehen die sonst nicht vor die Tür. Wenn aber die Kohle stimmt, dann bewegt sogar die Antifa ihren faulen Arsch.

      4
      0
    Adelheid Mulfinger-Katnawatos
    22 Nov 2020
    19:47
    Kommentar:

    Was das so  genannte Infektionsschutzgesetz an Grausamkeiten hervorbringt, werden wir ja bald sehen. Auch das Ermächtigungsgesetz  wurde damals VERHARMLOST. Kein Mensch konnte glauben, dass eine Regierung zu solchen Grausamkeiten fähig wäre. Allein das HERVORBRINGEN eines solchen Gesetztes hat nur den

    weiterlesen
    21
    0
      altersblond
      22 Nov 2020
      22:20
      Kommentar:

      Warum leckt sich ein Hund die Eier? WEIL ER ES KANN!

      0
      0
      Agnes Ster
      22 Nov 2020
      23:45
      Kommentar:

      "Auch das Ermächtigungsgesetz  wurde damals VERHARMLOST." Genauso ist es- es gibt keinen wesentlichen Unterschied. Alles ist 1933 so schon mal so dagewesen. Dieselbe Hetze, dieselbe Polizeigewalt, dieselben Blockwarte und Denunzianten, anstatt Bücherverbrennung werden heute Videos und Seiten verfemter Autoren und

      weiterlesen
      7
      0
    Chrissie
    22 Nov 2020
    19:51
    Kommentar:

    Dass die Linken so heftig Gegendemonstrieren kann doch nur mit ihrer Finanzierung durch Regierungsparteien zu tun haben? "Impfen ist Liebe". Wer hält solch ein Plakat? Angestellte der Impfstoffhertseller?

    28
    1
      Paul J. Meier
      22 Nov 2020
      20:11
      Kommentar:

      Impfidioten?

      19
      0
        Charlott
        22 Nov 2020
        21:50
        Kommentar:

        Die Zeugen des Impfglauben. Das ist mittlerweile auch zu einer Religion geworden. Jeden Satz dafür beginnen sie mit: "Ich glaube....".

        3
        0
      Max Media
      22 Nov 2020
      20:13
      Kommentar:

      Die selben Menschen, die bezahlt auch Gretaplakate halten, mit der Antifa feiern, Grüne und Linke Ziele propagieren, Hamburg in Schutt und Asche legten und die selben Musikgruppen wie ein Patrick Gensing Bachstage treffen.

      19
      0
      Heidi
      23 Nov 2020
      11:05
      Kommentar:

      Unlängst war von den linken Gegendemonstranten zu vernehmen: Wir lassen euch alle zuerst impfen! Was impliziert dies? Dass es mit den Impfungen wohl doch nicht so harmlos zugehen könnte. Denn warum wohl sonst will man die Maßnahmen-Kritiker mit einer Impfung

      weiterlesen
      4
      0
    Paul J. Meier
    22 Nov 2020
    19:58
    Kommentar:

    Was ihre Aussage zu den "Ermächtigungsgesetzen" angeht, teile ich ihre Verharmlosung nicht. Denken sie an Junckers Worte, sinngemäß: wir machen das einmal und wenn keine großen Widerstände kommen, kann man weitermachen. Die nächsten Schritte wird man mit gesteigerter Bedrohung begründen

    weiterlesen
    32
    0
      Ana D.
      22 Nov 2020
      20:13
      Kommentar:

      Dito. Auch ich finde den Vergleich des Infektionsschutzgesetzes mit dem Ermächtigungsgesetz absolut nicht absurd, denn es dient den gleichen Zielen. Absurd finden das nur diejenigen, die der Meinung sind, dass die herbeigelogene Pandemie nur der Profitgier der Pharmaindustrie und der

      weiterlesen
      17
      2
    Gast
    22 Nov 2020
    20:01
    Kommentar:

    Man sollte vielleicht die gemäßigten Gegendemonstranten fragen, warum sie mit Linksextremisten demonstrieren und warum sie sich nicht selber von diesen distanzieren. Vielen Dank mal wieder für den Livestream und für die kleinen Nebenbemerkungen, das mit den Trollen hat mir da

    weiterlesen
    21
    0
      Ete
      22 Nov 2020
      20:18
      Kommentar:

      Sehr gut. Schlagt sie mit ihren eigenen Waffen.

      8
      0
    Udo Grabowy
    22 Nov 2020
    20:03
    Kommentar:

    Nazi ist heute kein Schimpfwort mehr, da es ja für alle gilt, die nicht die eigene Meinung vertreten. Dass unser Außenminister bekannt ist für seine Geschichtskenntnisse würde mich wundern. Der plappert doch nur nach was ihm der Redenschreiber diktiert. Es

    weiterlesen
    18
    0
    Facherfahrener
    22 Nov 2020
    20:05
    Kommentar:

    Instrumentalisieren?????? ich bin der Überzeugung - es wird Wiederauferstehung zellebriert.

    4
    0
    Johannes Schumann
    22 Nov 2020
    20:06
    Kommentar:

    Heiko Maas wirft anderen vor, den Nationalsozialismus zu instrumentalisiert. Nach eigener Aussage ist er ja wegen Auschwitz in die Politik gegangen. Mehr muss man über diesen Mann nicht wissen.

    22
    0
    Ete
    22 Nov 2020
    20:09
    Kommentar:

    Was bin ich froh nicht in Berlin leben zu müssen, dieses linke Gesocks ist ja furchtbar. Die Polizei kann man auch nicht mehr erst nehmen, seitdem sie zumindest in Berlin politisch instrumentalisiert wurde. Bei linken Gegendemonstrationen hat man das Gefühl,

    weiterlesen
    30
    0
      Heidi
      23 Nov 2020
      11:09
      Kommentar:

      Man muss nur mal Ken Jepsen zuhören, warum der aus Berlin weggeht. Dann weiß man, was aus Berlin und was aus diesem Land geworden ist. Das, was er beschreibt, ist gruselig. Wenn man nicht so hautnah dran ist, mag man

      weiterlesen
      2
      0
    Grischa
    22 Nov 2020
    20:16
    Kommentar:

    Ich finde es schon recht merkwürdig, dass ausgerechnet die Linken sich gegen Menschen stellen die für ihre Grundrechte auf die Straße gehen. Auf der einen Seite bin ich froh, daß diese endlich ihre häßliche Fratze zeigen, auf der anderen Seite

    weiterlesen
    19
    0
      Markus
      23 Nov 2020
      10:31
      Kommentar:

      Auf dem Marsch gab es im letzten Drittel der Strecke eine Stelle wo plötzlich beide Seiten (Demonstranten und Gegendemonstranten) "Alle gegen Faschismus!" riefen - gemeinsam in einem Sprechchor.

      1
      0
      Tabascoman
      20 Dec 2020
      15:10
      Kommentar:

      Teile und herrsche. DAS ist im Staat von Frau Merkel wichtig. Ihre Macht um jeden Preis. Deshalb handelt ihre Regierung so, deutlich sichtbar an der Berliner Polizei. Leider auch gestützt durch die LLL-Medien. Diese Demo zeigte es wieder.

      weiterlesen
      0
      0
    Erhard Puttlitz
    22 Nov 2020
    20:19
    Kommentar:

    ....besonders pefide:In den ersten Jahrzehnten waren größtenteils alte braune Kameraden in Parteispitzen,als Spitzenbeamte,in Regierungsveranwortung tätig und jetzt tun sie so, als hätten sie den wahren Antifaschismus erfunden.Von diesen Zeiten spricht keine Sau mehr.    

    weiterlesen
    9
    0
      Tabascoman
      20 Dec 2020
      15:26
      Kommentar:

      Das mag sein und sollte künftig vermieden werden. Genau wie heute Millionen an Steuergeldern an exStasi-Mitarbeiter gezahlt wurden. So erhielt die ohnehin steinreiche Amadeu-Antonio-Stiftung mehrere Millionen aus den Steuergeldern vom Familienministerium unter der exMinisterin Schwesig/SPD. Ja, Ideologie und Parteien hetzen

      weiterlesen
      0
      0
    P. Munk
    22 Nov 2020
    20:23
    Kommentar:

    Ich kann Ihre Beobachtung nicht teilen, dass beide Seiten aufgehetzt würden. Von welcher Seite und wie werden die Demonstranten des Schweigemarsches aufgehetzt? Es wird stets vor den Demos von Seiten der Querdenker zu absoluter Gewaltfreiheit gemahnt, vor jedem Extremismus. Das

    weiterlesen
    16
    1
      Boris Büche
      23 Nov 2020
      08:14
      Kommentar:

      @P. Munk: "Sie dürfen aber laut Demonstrationsgesetz wohl gar niemanden von einer Demo ausschließen." *** Doch, sehr wohl! Schon vorab (§ 6), sowie situationsbezogen (§§ 10, 11, vgl. §18 hinsichtlich der Gültigkeit auch bei Aufzügen). https://www.gesetze-im-internet.de/versammlg/BJNR006840953.html

      0
      0
    AW
    22 Nov 2020
    20:24
    Kommentar:

    Ich hoffe, die AfD bekommt nächstes Jahr Verantwortung und legt den Antifanten-Finanzierungssumpf trocken. Wenn die normale Jobs annehmen müssen, werden die ruhiger.

    17
    1
      Tabascoman
      20 Dec 2020
      15:29
      Kommentar:

      ... dann haben wir mehr Arbeitslose ... ;-)

      0
      0
    Rainer Gläsel
    22 Nov 2020
    20:36
    Kommentar:

    Viele Linke wissen, dass sie eigentlich keine überzeugenden Argumente haben. Aus diesem Grund werden dann Debatten abgewürgt, um den eigenen Irrtum nicht zugeben zu müssen. Denn wenn man einen Linken findet, der sich auf eine sachliche Diskussion einlässt, auch wenn

    weiterlesen
    12
    0
      AW
      22 Nov 2020
      21:21
      Kommentar:

      Es ist so. Früher hatte D nur einen Rohstoff: hervorragend ausgebildete Schüler und Studenten, d.h. unideologisch, pur fachlich geschult. Die 68er haben es versaut. In einer Generation sind wir im Ranking zwischen 10 und 20 oder noch tiefer. 2050 wird

      weiterlesen
      12
      0
    Frank Daarsten
    22 Nov 2020
    20:45
    Kommentar:

    Hallo Herr Reitschuster, falls Sie es zeitlich schaffen, würde ich Sie bitten, sich einmal einen Überblick zu verschaffen, welche Hass- und Hetzkommentare die Schwäbische Zeitung auf ihrem Online-Portal schwaebische.de veröffentlicht. Es ist unfassbar, welche widerlichen und zutiefst beleidigenden Kommentare da

    weiterlesen
    13
    0
      lupe66
      22 Nov 2020
      21:16
      Kommentar:

      Da braucht Herr Reitschuster nicht hinzugehen. Seit vielen Monaten werden im Tagesspiegel-Forum absolut menschenverachtende Kommentare veröffentlicht zu  Kritikern der Regierungslinie.

      15
      0
    Karl-Heinz Stock
    22 Nov 2020
    20:55
    Kommentar:

    Hallo, Herre Reitschuster. Sorry, dass ich Ihnen widersprechen muss. Ich kann immer wieder nur darauf hinweisen, dass das Infektionsschutzgesetz, das je nach Gusto der Exekutive in Vollziehung gesetzt werden kann. Ermächtigungsgesetze, wie es dieses Gesetz eindeutig ist, sind das Ende

    weiterlesen
    1
    0
    Leon
    22 Nov 2020
    21:00
    Kommentar:

    Ich finde es ungünstig, Vergleiche mit der NS-Zeit zu machen, auch wenn das nun mal das näheste Beispiel ist, wo ein demokratischer Staat in eine Diktatur abdriftete. Diese Zeit ist aber einfach zu vorbelastet, gerade für hypersensitive Leute, die in

    weiterlesen
    6
    0
      SK
      22 Nov 2020
      21:37
      Kommentar:

      Das da so ungute Gefühle aufkommen, kann ich verstehen. Kommt aber davon, dass im Geschichtsunterricht die Weimarer Republik und der schleichende Übergang von einer jungen Demokratie zu einer Diktatur maximal knapp gestreift wird. Es wurde sich - übrigens für alle

      weiterlesen
      6
      0
      Charlott
      22 Nov 2020
      23:00
      Kommentar:

      Das geht nicht anders, weil die DDR nur ein kleiner Teil der Deutschen erlebt hat. In der Theorie schaut das ganz anders aus, als vom direkten Erleben oder zumindest Erzählen. Ich, aus Bayern,  habe zum ersten Mal 1990 einen "Ossi"

      weiterlesen
      1
      0
      Agnes Ster
      23 Nov 2020
      01:20
      Kommentar:

      Was soll an Vergleichen, die nicht zu übersehen sind "ungünstig" sein? Nur wer die erschreckenden Parallelen erkennt, kann den Anfängen wehren.  Eine Gesellschaft, die das kollektiv verdrängt, weil "zu belastet", ist zur Wiederholung verdammt.

      3
      0
        Klaus S.
        23 Nov 2020
        21:06
        Kommentar:

        Welche erschreckenden Parallelen denn?   Die kann man sicherlich mit einer gewissen Paranoia über Umwegen konstruieren, einer wissenschaftlichen Überprüfung halten die aber nicht stand! Wie auch Herr Reitschuster treffend feststellt, sind diese Vergleiche "absurd".  Auch wenn man Blödsinn immer wieder und

        weiterlesen
        0
        1
    Thorsten
    22 Nov 2020
    21:12
    Kommentar:

    Der Filz der sich in 15 Jahren Merkel aufgetürmt hat, ist unbeschreiblich. Je genauer man hinschaut, desto mehr entdeckt man davon. Nur ein Bespiel von sehr, sehr vielen: Sie haben sich gewundert, warum man schon lange nichts mehr vom Bundesrechnungshof

    weiterlesen
    15
    0
    Petra Stüben
    22 Nov 2020
    21:18
    Kommentar:

    Argument an die linke Blase: ............................................................................................................... Wenn Amerika nicht sozialistisch wird, ist Deutschland dann eine allein stehende Nation mit Sozialismus im Westen. Dann seid ihr Nationale Sozialisten. Wollt ihr das?

    4
    0
    Ian C.
    22 Nov 2020
    21:41
    Kommentar:

    Jahrzehntelange Hirnwäsche, Unterwanderung und auch Wohlstandsverblödung haben zum jetzigen Zustand geführt, der die mentale Grunddisposition sehr vieler Mitmenschen schonungslos offenlegt. Da gibt es nichts zu beschönigen. Der erste Schritt zu einer Veränderung wird der Verlust des Wohlstandes sein, der in

    weiterlesen
    9
    0
    Markus
    22 Nov 2020
    21:47
    Kommentar:

    Ich bin den gesamten Marsch mit gegangen und hatte genau die gleichen beklemmenden Gefühle wie Sie, Herr Reitschutser. Danke für Ihre Arbeit! Erstmals auf diesem Marsch hatte ich auch die Erkenntnis, dass der herrschende Merkel Faschismuns uns diesen tiefen Graben

    weiterlesen
    23
    0
      22 Nov 2020
      21:50
      Kommentar:

      Das deckt sich haargenau mit meinen Eindrücken, vielen Dank, dass Sie Ihre schildern. Und genau das wird in den Medien nicht wiedergegeben.

      11
      0
        Markus Neumann
        22 Nov 2020
        22:45
        Kommentar:

        Die MSM werden wir nicht auf unsere Seite bekommen, die rennen nur dem Geld hinterher! Eine objeltive Berichterstattung wei Ihre und die Herzen die heute auf dem Schweigemasrsch (-gegen-) für die Agressionen verteilt wurden entwaffnen meiner Einschätzung nach alles. Kompromisslos!

        weiterlesen
        3
        0
        Markus Neumann
        23 Nov 2020
        00:26
        Kommentar:

        Übrigens ist bei 19:11 und bei 1:10:48 beide Male der gleiche freundliche Herr im Beleidigungsmodus zu sehen. Das haben Sie zwei Mal auf Video :-) Lässt sich verwerten.

        0
        0
        Markus
        23 Nov 2020
        00:38
        Kommentar:

        1:03:39 Mimikry = Inszenierung? Wie verblendet ist das denn?

        0
        0
        Markus
        23 Nov 2020
        01:07
        Kommentar:

        Das schöne an den Querdenken Demos ist: Jeder steht offen und Gesicht zeigend hinter seiner Meinung. Hier, vor allem auf Seiten der Gegendemo ist es sehr leicht Beleidigungen und Beschimpfungen zu entlagen - sich aber hinter eine Vollvermummung zu verstecken.

        weiterlesen
        4
        0
          u.h.te.
          23 Nov 2020
          06:31
          Kommentar:

          mir kam bei all den Schilderungen ob der Agros der Gedanke seit die Liga mit den Randfeld Ballaioten am Wochenenden kein "Schlachtfeld" mehr hat ,sind da doch herrliche  "Sportfelder" den Schrei u. Gewaltfan_Stau ab zubauen.Genau so wie sich Schlachtenfans zu

          weiterlesen
          1
          0
    Watchdog
    22 Nov 2020
    21:56
    Kommentar:

    Antifa und Konsorten sind die abgehängten der Gesellschaft und in einigen Fällen andere Transferleistungsempfänger wie Lehrer und evtl. Beamte. Dass das Gewaltpotential fast ausschliesslich aus der linken Ecke kommt ist letztlich auch leicht zu erklären. Normale oder Konservative haben sich

    weiterlesen
    9
    0
      Agnes Ster
      23 Nov 2020
      01:10
      Kommentar:

      Nun ja - auch manch ein(e) Linke(r) hat sich auch Einiges an Wohlstand erarbeitet. Und hat nichts, aber rein gar nichts mit linken Faschisten am Hut. Für mich sind das staatlich geförderte Krawallmacher und Gewalttäter mit Spatzenhirn.

      weiterlesen
      3
      1
        Watchdog
        23 Nov 2020
        08:42
        Kommentar:

        Ich schrieb nicht dass jeder linke zur Antifa oder BLM gehört.

        0
        0
    Niels
    22 Nov 2020
    22:01
    Kommentar:

    Lieber Boris Reitschuster, vielen Dank für Ihre objektive Berichterstattung. Ich war heute ebenfalls dort. Ich bin weder mit den Demonstranten gelaufen noch mit den Gegendemonstranten, sondern habe einfach beobachtet. Ihr Bericht spiegelt exakt meine Wahrnehmung wider. Ich habe mich auch

    weiterlesen
    6
    0
    Alois Fuchs
    22 Nov 2020
    22:06
    Kommentar:

    Woanders nennt man das "deep state": Die immer weiter getriebene Durchsetzung der Verwaltung mit willfährigen Beamten von ganz oben beginnend. Es dauert Jahre, wenn nicht Jahrzehnte, diese Seilschaften wieder aufzulösen.

    10
    0
      Alois Fuchs
      22 Nov 2020
      22:11
      Kommentar:

      Sorry - eigentlich als Antwort zu "Thorsten" 21.12 h gedacht

      0
      0
      AW
      22 Nov 2020
      22:19
      Kommentar:

      Wenn man sich die Geschichte der Entnazifizierung anguckt, wird es wohl so werden. Manchmal wünscht man sich öffentliche Strafen zurück.

      6
      0
        Alois Fuchs
        22 Nov 2020
        23:57
        Kommentar:

        Und jetzt kommt zum "deep state" noch die Gegenbewegung von unten nach oben dazu: der "Marsch durch die Institutionen" seit den 80er Jahren.

        0
        0
    RicardoThorsen
    22 Nov 2020
    22:17
    Kommentar:

    "Wie konnte es geschehen, dass Medien und Politik unsere Gesellschaft so gegeneinander aufgehetzt haben, dass heute Familien mit Kindern andere Familien als Nazis diffamieren und ihnen so viel Hass entgegenbringen?" Das suggeriert, dass der Hass von beiden Seiten ausgeht. Das

    weiterlesen
    9
    1
      22 Nov 2020
      22:38
      Kommentar:

      Ich denke, in dem Artikel wird schon deutlich, woher der Hass kommt, zumindest der, den ich heute beobachtet habe.

      8
      1
        Agnes Ster
        23 Nov 2020
        00:57
        Kommentar:

        Den Hass, lieber Herr Reitschuster, haben Sie nun doch schon des Öfteren beobachtet, keineswegs nur heute.

        2
        0
    Steffen Hennermann
    22 Nov 2020
    22:19
    Kommentar:

    Herr Biedermann Reitschuster: Sie wundern sich über die Spaltung der Gesellschaft die Sie selbst mit Ihren tendenziösen Artikel voran treiben? Selten so gelacht, wie üblich entlarven Sie sich wieder selbst.

    2
    25
      Agnes Ster
      23 Nov 2020
      00:54
      Kommentar:

      Der Einzige, der sich hier entlarvt und dummes Zeug plappert, das sind Sie.

      7
      1
    Weissmans?
    22 Nov 2020
    22:21
    Kommentar:

    Der "sympathische Herr", der Sie angerempelt hat (1:41:) ("Tut mir leid, tut mir leid Herr Reitschuster") - ist augenscheinlich Fuad Musa / WestBerlinerJunx https://www.youtube.com/watch?v=8Y5CpsH5ALc Seine Videos geben einen Einblick in die gestörte Weltsicht von Antifa&CoKG PS: vielleicht hätten Sie doch

    weiterlesen
    8
    0
      22 Nov 2020
      22:37
      Kommentar:

      Ja, genau der war es!!! Aber ich fürchte, er ist die Zeit und die Nerven für eine Anzeige nicht wert, da schreibe ich lieber einen Artikel in der Zeit!

      13
      0
      Phantombürger
      23 Nov 2020
      00:18
      Kommentar:

      Sehr interessant an der Rempelszene für MICH ist: da rempelt jemand Herr Reitschuster an - und kenn ihn (den Herrn Reitschuster) sogar namentlich - und tut dies in seinen "Entschuldigungen" auch noch kund ! Also da rempelt jemand fremdes jemand

      weiterlesen
      2
      0
    Jasmin
    22 Nov 2020
    22:22
    Kommentar:

    "Impfen ist Liebe". Du meine Güte, deren obere Festplatte müsste wirklich defragmentiert werden um dann ein Update durch zu führen. Früher gab es den links- extremistischen Schwarzen Block, der sich gegen das "Schweinesystem" auflehnte und inzwischen werden die jungen Leute

    weiterlesen
    15
    0
      Norbert Brausse
      22 Nov 2020
      23:06
      Kommentar:

      Versuchen wir es, objektiv zu sehen: Erprobte Impfstoffe können das Leben schützen. Zweifel habe ich allerdings, wenn ich lese, dass ein ungenügend erprobter Impfstoff in die mRNA in menschliche Zellen eingeschleust werden soll. Welche Folgeschäden kann das verursachen? Am meisten

      weiterlesen
      8
      1
        Jasmin
        23 Nov 2020
        00:31
        Kommentar:

        Ich bin keine Impfgegnerin, allerdings hat Impfung, erst recht wenn der Impfstoff nicht wirklich erprobt wurde und die Nebenwirkungen nicht bekannt sind, nichts mit Liebe zu tun. Leute, die so ein Plakat hoch halten und sich noch dahinter verstecken, haben

        weiterlesen
        6
        0
    Hildegard Hardt
    22 Nov 2020
    22:30
    Kommentar:

    Lieber Herr Reitschuster, nein, der Riß, der durch unsere Gesellschaft geht, ist nicht mehr zu kitten und. Er wird weiter vertieft durch die unverhältnismäßigen Verschärfungen, die uns in den kommenden Monaten noch bevorstehen, zumal jeder einigermaßen normal denkende Mensch begriffen

    weiterlesen
    15
    0
      Johnny Guitar
      23 Nov 2020
      15:11
      Kommentar:

      Prima Kommentar! Genau das ist es, was hier und in anderen westlichen Ländern abläuft: der Kampf gegen die bürgerlich-freiheitliche Gesellschaft.

      4
      0
    Markus Neumann
    22 Nov 2020
    22:30
    Kommentar:

    Ihr lieben Kommentatoren, Ich finde es großartig, dass viele noch ihren gesunden Menschenverstand nutzen und offen zu ihrer Meinung stehen - wie auch immer diese aussehen mag. Es ist wichtig die Gesprächsbereitschaft anzubieten und aufrecht zu erhalten - egal wie

    weiterlesen
    5
    0
    Paulsen, Sönke
    22 Nov 2020
    22:30
    Kommentar:

    Lieber Boris, je normaler die Corona-Kritiker sind, desto aggressiver werden die Gegendemonstranten. Die Logik, die dahinter steht, ist überwältigend. Wenn jemand einen verhassten Standpunkt vertritt und ich ihn nicht ausschließen kann, weil er zu meiner Gruppe gehört (sich also kaum

    weiterlesen
    13
    1
      Max Media
      22 Nov 2020
      23:15
      Kommentar:

      Da gebe ich Ihnen Recht, Herr Paulsen. Noch einfacher ist es so auf den Punkt gebracht: Die Linke versammelt sich stets um Personen wie einen Heiko Maas, sozusagen dem Jarjar Bings der Bundesregierung.

      7
      2
      X
      22 Nov 2020
      23:20
      Kommentar:

      Pubertär ist der Wunsch nach Provokation-Bruch-Revolution um jeden Preis vs. dem erwachsenen Bewahren von funktionierenden Systemen oder bewährten Werten. Ich glaube aber nicht, dass man diese alterstypischen Verhaltensmuster auf die politischen Strömungen links-rechts ernsthaft anwenden kann. Bei der Aggressivität der

      weiterlesen
      2
      0
        Paulsen, Sönke
        23 Nov 2020
        20:29
        Kommentar:

        ...die Leute waren vorher auch schon so...Ja stimmt, aber wenn sie ihre Feindbilder nicht richtig bedienen können, werden sie noch schlimmer. Ich kenne die Szene in Berlin aus den Achtzigern ganz gut von innen und kann nur sagen, dass da

        weiterlesen
        1
        0