Zufriedenheit mit Corona-Politik stark gesunken Exklusive Umfrage

Hier finden Sie mein aktuelles „reitschuster.live“, in dem ich mit Ihnen den Lockdown diskutiert habe.

Liest man die großen Medien und hört und schaut man die öffentlich-rechtlichen Sender, kommt man zu der Überzeugung, dass die Menschen in Deutschland fest zur Regierung und ihrer Politik stehen und die Zufriedenheit auch jetzt noch auf der gleichen Ebene ist wie im Frühjahr. Weil mir dieses Narrativ merkwürdig erschien, habe ich beim Meinungsforschungsinstitut INSA eine Umfrage in Auftrag gegeben – die erste in diesem Jahr, weitere werden folgen (das Ergebnis einer zweiten liegt mir schon vor, in Kürze mehr). Dabei war folgende These vorgegeben, und die mehr als 2000 via Telefon und online repräsentativ Befragten konnten ihr zustimmen oder sie verneinen: „Mit dem Handeln der Regierung während der zweiten Welle der Corona-Welle bin ich (noch) weniger zufrieden als ich das während der ersten Welle war.“

Es ging also explizit nur um die Veränderung der Einschätzung gegenüber dem Frühjahr – nicht um die Einschätzung insgesamt. Deutschlandweit ist den Ergebnissen zufolge eine relative Mehrheit der Befragten mit dem Handeln der Regierung während der zweiten Corona-Welle (noch) weniger zufrieden als während der ersten: Dies geben 44 Prozent der Befragten an, während 39 Prozent diese Aussage ablehnen.

Hierbei ergibt sich ein deutliches Ost-West-Gefälle:

Fast die Hälfte (48 Prozent) der Befragten aus dem Osten Deutschlands sind mit dem Handeln der Regierung während der zweiten Corona-Welle im Vergleich zur ersten (noch) weniger zufrieden. Befragte aus dem Westen Deutschlands geben dies indes etwas weniger häufig an (43 Prozent).

Auch die Aufschlüsselung nach Erwerbstätigkeit ist interessant:

Erwerbstätige Befragte sind mit dem Handeln der Regierung während der zweiten Corona-Welle im Vergleich zur ersten häufiger (noch) unzufriedener, als dies nicht-erwerbstätige Befragte sind (46 zu 40 Prozent). Dabei geben nicht erwerbstätige Befragte allerdings häufiger an, es nicht zu wissen oder möchten keine Angabe machen, als dies erwerbstätige Befragte tun (21 zu 15 Prozent kumuliert).

Und hier noch das Ergebnis nach Parteipräferenzen aufgeschlüsselt:

Von den Wählern der Regierungsparteien Union und SPD ist eine absolute Mehrheit nicht unzufriedener geworden mit dem Handeln ihrer Regierung im Zuge der Bekämpfung der Corona-Pandemie (54 bzw. 53 zu jeweils 34 Prozent). Wähler der Grünen sind in dieser Frage gespalten: So stimmen 45 Prozent dieser Wählergruppe der Aussage zu und genauso viele lehnen diese ab. Wähler der anderen Oppositionsparteien sind mehrheitlich unzufriedener geworden, wobei dieser Anteil unter den Wählern der AfD deutlich am höchsten ist (67 Prozent gegenüber 50 bis 54 Prozent).

Wie bei allen Umfragen ist es auch bei dieser so, dass Fragestellung und Interpretation ganz wesentlich sind für die Schlussfolgerungen, zu denen man kommt. Aber gerade weil die großen Medien ganz überwiegend den Eindruck erwecken, es gebe keine wachsende Unzufriedenheit, ist es legitim, wichtig und geradezu zwingend, genau das nachzuprüfen. Und hier darzulegen, dass sehr viel für eine andere Sichtweise spricht. Wenn immerhin 44 Prozent der Menschen in Deutschland, also fast jeder zweite, (noch) weniger zufrieden sind mit der Corona-Politik in der zweiten Welle als mit der in der ersten, kann man mit Fug und Recht die These aufstellen, die hier in der Überschrift steht, und die man in vielen Medien wohl auf keinen Fall hören will: „Zufriedenheit mit Corona-Politik stark gesunken“.

Wetten, dass auch diese Umfrage nicht wie „politisch passende“ breit in allen Medien zitiert wird? Warum wohl?

Bitte machen Sie noch mit bei der Leser-Umfrage unten, wie Sie selbst als Befragter geantwortet hätten.

Diese Umfrage haben Sie, liebe Leserinnen und Leser, mit Ihrer Unterstützung ermöglicht. Sie haben damit mitgeholfen, dass Framing der Öffentlich-Rechtlichen zu entlarven. Möglich ist dieses Gegenhalten gegen die Meinungs-Monokultur und das betreute Informieren in den großen Medien nur mit Ihrer Unterstützung! Helfen Sie mit, setzen Sie einen Akzent gegen das Framing: direkt hier via Paypal oder Überweisung (IBAN DE92 1001 1001 2629 8468 32, N26 Berlin). Verwendungszweck: Meinung ohne Framing.


Bild: Axel Bueckert/Shutterstock
Text: br


Kommentare sortieren

105 Kommentare zu Zufriedenheit mit Corona-Politik stark gesunken
    W. Ulbricht
    5 Jan 2021
    22:59
    Kommentar:

    Damals in der DDR Vor Ulbrichts Staatspalast in Berlin versuchen zwei Volkspolizisten, einen Fahnenmast einzugraben. Als der Mast im Loch steht, bleibt logischerweise Erde übrig. Sie graben daraufhin ein zweites Loch, um die Erde dort hinein zu schaufeln. Aber es

    weiterlesen
    Damals in der DDR Vor Ulbrichts Staatspalast in Berlin versuchen zwei Volkspolizisten, einen Fahnenmast einzugraben. Als der Mast im Loch steht, bleibt logischerweise Erde übrig.
    Sie graben daraufhin ein zweites Loch, um die Erde dort hinein zu schaufeln. Aber es bleibt wieder Erde übrig. Also graben sie ein drittes und ein viertes Loch. Aber es bleibt jedesmal Erde übrig. Walter Ulbricht hat das Treiben schon eine Weile beobachtet und ruft aus dem Fenster: "Ihr müsst tiefer graben, Genossen!" Lieber Herr Reitschuster, bitte teilen Sie Frau Merkel in der BPR mit, daß es nichts bringt, immer neue Löcher zu graben, d.h. immer neue Lockdowns anzuordnen. Sie ist so eine nette Frau. Niemand hat die Absicht, diesen DDR-Witz mit Corona, Lockdown und Frau Merkel aus dem Fenster rufend, neu zu erzählen...

    53
    0
    Stefan Köhler
    5 Jan 2021
    22:42
    Kommentar:

    Als ich gerade abgestimmt habe, waren es 98,22% unzufriedene Stimmen. Hm, woher kommen dann die (angeblich) so guten Bewertungen für die Regierung, die in den Massenverblödungsmedien immer verkündet werden? Dabei dreht der Staatsfunk derzeit mit Propaganda so richtig auf, seine

    weiterlesen
    54
    0
      Jörg Huber
      5 Jan 2021
      23:26
      Kommentar:

      Sie sollten mal über Google folgendes eingeben: Corona, Umfrage, Prozent von 83% bis 87% 😉

      4
      0
      Watchdog
      6 Jan 2021
      00:13
      Kommentar:

      Naja, hier muss man natürlich zugeben dass wir uns in einer Filterblase befinden. Reitschuster lesen jetzt nicht unbedingt alle. Stellen Sie die gleiche Frage mal z.B. im Stern, Spiegel, Welt oder dergleichen. Um ein wirklich klares Bild zu bekommen eignen

      weiterlesen
      20
      0
    Sophie
    5 Jan 2021
    21:46
    Kommentar:

    Ich möchte wieder frei sein. Ich würde auch demonstrieren gehen, aber wann, wo, wie? Ich selbst würde die Existenz von Familienmitgliedern riskieren, wenn ich eine Demo anmelde. Gibt es einen Demonstrationskalender für Baden-Württemberg? (Gerne Link als Antwort posten.) Wir müssen

    weiterlesen
    45
    2
      Frau C.
      5 Jan 2021
      22:53
      Kommentar:

      https://demo.terminkalender.top/pc.php Sie können auch selbst anmelden. Suchen Sie auf den Internet-Seiten Ihrer Stadt mit den passenden Stichworten und Sie werden sicherlich alle Informationen für eine ordentliche Anmeldung finden. Ein Anmeldeformular wird Ihnen wahrscheinlich auch angeboten.

      weiterlesen
      3
      0
    Norbert
    5 Jan 2021
    21:34
    Kommentar:

    Ich finde die Fragestellung „Mit dem Handeln der Regierung während der zweiten Welle der Corona-Welle bin ich (noch) weniger zufrieden als ich das während der ersten Welle war.“ unglücklich gewählt. Es können dabei ja auch diejenigen zustimmen, die die Maßnahmen

    weiterlesen
    29
    2
      Agnes Ster
      5 Jan 2021
      22:25
      Kommentar:

      Genau das war auch mein erster Gedanke. Die Frage impliziert außerdem, in der ersten Welle seien alle unzufrieden gewesen, denn noch unzufriedener kann man nur sein, wenn man schon in der ersten Welle unzufrieden war. In der zweiten Gruppe (nicht

      weiterlesen
      14
      0
        Stefan
        6 Jan 2021
        00:36
        Kommentar:

        Das Wort "unzufrieden" kommt doch in der Frage gar nicht vor. Die Funktion der Klammern um "noch" sollte auch bekannt sein. Und jetzt einfach noch mal lesen! "... bin ich (noch) weniger zufrieden als ..." Weniger zufrieden (ohne "noch") kann

        weiterlesen
        5
        0
        Cornelius Angermann
        6 Jan 2021
        11:51
        Kommentar:

        Nein, in der zweiten Welle kann man unzufriedener sein, während man bei der ersten Welle noch zufrieden war. Aus meiner sicht hätte die Frage gesplittet und anders gestellt werden müssen: a) Wie zufrieden waren Sie auf einer Skala von 1

        weiterlesen
        0
        0
    Thomas
    5 Jan 2021
    18:00
    Kommentar:

    Da ich mit dem Handeln der Regierung während der sogenannten ersten Corona-Welle absolut - also voll und ganz und nicht mehr steigerbar - unzufrieden war, bin ich jetzt nicht (noch) weniger zufrieden.

    93
    0
      Dagmar
      5 Jan 2021
      23:15
      Kommentar:

      Dazu kommt, Thomas, dass es überhaupt keine "2. Welle" gibt. "2. Wellen"gehören ins Reich der ... ??  Es existiert schlicht ein in jedem Winter völlig normales Atemwegsinfektgeschehen. In 2020 und in der Grippe-Saison 2020/21 kommt allerdings ein extrem katastrophales Lügen

      weiterlesen
      36
      0
        Cornelius Angermann
        6 Jan 2021
        12:09
        Kommentar:

        Coronaviren waren neben den Rhinoviren seit eh und je Ursache für die winterlichen grippalen Infekte (vulgo "Grippe" oder "Erkältung"). Das ist nichts Neues. Die "Neuartigkeit des SARS-COV2-Virus" ist herbeifantasiert, um die Instrumentalisierung besser durchziehen zu können. Denn es suggeriert, dass

        weiterlesen
        11
        0
    Alex Chara
    5 Jan 2021
    18:02
    Kommentar:

    Lieber Herr Reitschuster, nur eine Sache... sind die Befragten nicht zufrieden weil a) die Maßnahmen und der Schutz vor dem Killervirus nicht weit geng gehen ... oder b ) die Maßnahmen und der Lockdown zu weit gehen und unverhältnismäßig erscheinen....

    weiterlesen
    67
    2
      Achim
      5 Jan 2021
      22:05
      Kommentar:

      Die Differenzierung der Frage ist eine weitere Umfrage wert (Mehrfachnennung möglich): Ich bin mit den Maßnahmen unzufrieden, weil ich der Auffassung bin, dass: keine Evidenz für die verordneten einschränkenden Maßnahmen vorliegen PCR-Tests bei Ct > 30 keine Evidenz haben "Fall-"Zahlen

      weiterlesen
      • keine Evidenz für die verordneten einschränkenden Maßnahmen vorliegen
      • PCR-Tests bei Ct > 30 keine Evidenz haben
      • "Fall-"Zahlen irreführend publiziert werden
      • die Maßnahmen unverhältnismäßig sind
      • Grundrechte widerrechtlich demontiert werden
      • jeder Virus"-Ausbruch" ab sofort als Pandemie bezeichnet werden kann
      • mRNA und Impfstoffe it Notfallzulassung keine üblichen Phasen in gewohnter Dauer absolviert haben
      • keine Langzeiterfahrungen über Dosis, Wirkung und Nebenwirkung(en) vorliegen
      • ...

      13
      1
      Margit Kästner
      5 Jan 2021
      18:08
      Kommentar:

      Der ANTI SPIEGEL von Thomas Röper erklärt euch die Impfstrategie unserer Regierung . Sputnik V !

      6
      2
      JI
      5 Jan 2021
      18:44
      Kommentar:

      Genau das wäre auch mein Hinweis zur Fragestellung gewesen. Ehrlich gesagt finde ich die Fragestellung nicht sehr eindeutig formuliert, was aber gerade bei einer erwünschten, schnellen Entscheidung des Befragten zu Missverständnissen führen kann. Vermutlich gilt dieser Umstand allerdings auch für

      weiterlesen
      19
      1
      Onkel Dapte
      5 Jan 2021
      18:51
      Kommentar:

      Alex Chara, darauf wollte ich auch gerade hinweisen. Die Frage bezieht sich nur auf die Zufriedenheit, wer aber noch brutaleren Freiheitsentzug will oder eine Impfpflicht, ist dann auch unzufrieden.   Schade, denn so ist das Ergebnis wenig aussagefähig.

      16
      1
      Steve Row
      5 Jan 2021
      20:06
      Kommentar:

      Ich möchte Ihnen energisch widersprechen! Aber mir fehlen die Argumente, denn ich sehe in der Tat auch immer mehr Leute, denen die Maßnahmen nicht weit genug gehen und die deshalb unzufrieden sind. So bekloppt das auch wirkt. Ganz viele wollen

      weiterlesen
      28
      0
      Watchdog
      6 Jan 2021
      00:39
      Kommentar:

      Ich stimme vollkommen zu. Die Frage ist schlichtweg zu indirekt. Sie sollten unmissverständlich formuliert sein: https://www.p-trend.net/crowdpoll/poll/poll.php?poll=18

      1
      0
        Boris Büche
        6 Jan 2021
        09:42
        Kommentar:

        "Die Frage ist schlichtweg zu indirekt" - Oder eben genau geeignet, massenweise Maskenschafe in die "unzufrieden!"-Kategorie zu locken und damit eine Wunschvorstellung zu bestätigen.

        2
        0
    Georg
    5 Jan 2021
    18:02
    Kommentar:

    Unabhängig vom Zustimmungsgrad der Bevölkerung muss immer wieder betont werden: Grundrechte dürfen nicht nur wegen der Zustimmung einer Mehrheit der Bevölkerung außer Kraft gesetzt werden. Deswegen nennt man diese Rechte "Grundrechte". Nicht die Bürger müssen begründen, warum sie ihre Grundrechte

    weiterlesen
    • Grundrechte dürfen nicht nur wegen der Zustimmung einer Mehrheit der Bevölkerung außer Kraft gesetzt werden. Deswegen nennt man diese Rechte "Grundrechte".
    • Nicht die Bürger müssen begründen, warum sie ihre Grundrechte zurück wollen. Die Regierung muss ständig evidenzbasiert begründen, warum es keine andere Möglichkeit des Handelns gibt als die Grundrechte einzuschränken.
    • Der Sinn der Grundrechte ist es, die Bürger vor willkürlichem staatlichen Handeln zu bewahren. Daher ist es geradezu BürgerPFLICHT das Regierungshandeln bei Grundrechtseinschränkungen ständig zu hinterfragen.
    Es ist wichtig keine Detailfragen zu stellen, sondern die grundsätzlichen Fragen zu stellen. Ich hatte schon an anderer Stelle geschrieben welche Fragen ich an die Regierung habe:
    • Wieso hat die Regierung nicht zur Kenntnis genommen, dass der PCR Test KEINE Infektion feststellen kann und fehlerhaft ist?
    • Wieso macht die Regierung weiterhin "Fallzahlen" basierend auf einem fehlerhaften Test und nicht "Erkrankte" zur Grundlage allen Handelns?
    • Wieso hat das RKI nicht längst eine repräsentative Statistik vorgelegt wieviel Prozent der Bevölkerung bereits Antikörper gebildet haben?
    • Kann die Regierung Zahlen der "Kollateralschäden" des Ausnahmezustandes vorlegen in Bezug auf Tod von Bürgern in Folge fehlender Behandlung, Gewalttaten, Selbstmorde?
    • Kann die Regierung beziffern wieviele Arbeitsplätz und kleine Unternehmen vernichtet werden durch den Ausnahmezustand?
    • Welche Evidenz kann die Regierung in konkreten Zahlen vorlegen, dass der Ausnahmezustand in dieser brutalen Form auch nur irgendeine positive Auswirkung hat auf die Gesamtanzahl der ERKRANKUNGEN der Bürger und die GESAMTANZAHL der Todesfälle? Verlorene Lebensjahre durch Selbstmorde  oder nicht stattgefundene Operationen müssen selbstverständlich gegengerechnet werden durch eventuell gewonnene Lebensjahre bei einer Coronaerkrankung durch diesen Ausnahmezustand.

    164
    1
      Alex Chara
      5 Jan 2021
      18:09
      Kommentar:

      @Georg , bin zwar ganz Ihrer Meinung, aber leider fehlen bislang wohl die juristischen oder gewaltätigen Mittel , die Regierung dazu zu zwingen, dann wäre der Spuk innerhalb von wenigen Tagen vorbei,weil sie es nicht können, aber solange die Presse,

      weiterlesen
      75
      0
        Michael B.
        5 Jan 2021
        18:27
        Kommentar:

        solange die Presse, die Generäle und der Verfassungsschutz nicht aktiv werden Wer fehlt? Der eigene Hintern. Nehmen Sie es als beides - als Kritik und Nichtkritik. Ich weiss, dass das schwer ist. Aber jemand anders richtet es nicht.  

        weiterlesen
        solange die Presse, die Generäle und der Verfassungsschutz nicht aktiv werden
        Wer fehlt? Der eigene Hintern. Nehmen Sie es als beides - als Kritik und Nichtkritik. Ich weiss, dass das schwer ist. Aber jemand anders richtet es nicht.
         

        19
        1
          Gonzo
          5 Jan 2021
          18:42
          Kommentar:

          @Michael B.: Die Generäle?? Sie wollen allen ernstes einen Militärputsch in Deutschland?? Ist das Ihr Ernst? Sagen Sie, wenn ich da was falsch gelesen habe.

          2
          21
            Bella Vo.
            5 Jan 2021
            18:51
            Kommentar:

            Lieber das, als das "tausendjährige Merkel-Faschismus-Terror-Reich"! Freiwillig geht die Terroristin Merkel, A. nicht aus dem Amt.

            35
            1
            Michael B.
            5 Jan 2021
            18:54
            Kommentar:

            Sagen Sie, wenn ich da was falsch gelesen habe.
            Sie haben. Aber eigentlich steht alles da, keine Ahnung wie ich das eindeutiger ausdruecken sollte.  

            25
            0
            xandru
            5 Jan 2021
            19:35
            Kommentar:

            @Gonzo – In manchen historischen Situationen ist es unerheblich, was die einzelnen Akteure wollen. Manchmal hat die Geschichte ihre eigene Logik. Nehmen Sie den Ersten Weltkrieg. – Allein wer eine Situation herbeiführt, welche einzelne Hasardeure in Versuchung bringen könnten, trägt

            weiterlesen
            12
            0
        Georg
        5 Jan 2021
        18:31
        Kommentar:

        Die Regierung hatte mit ihrer brutalen und bewußten "Schockstrategie" zunächst Erfolg. Inzwischen wachsen die Zweifel, auch weil immer mehr Menschen persönliche Erfahrungen gemacht haben mit so genannten "asymptomischen Kranken", die man bislang "gesund" nannte und die plötzlich als Gesunde für

        weiterlesen
        44
        0
          Frank Z.
          5 Jan 2021
          19:01
          Kommentar:

          @Georg: Schweden ist doch gekippt, bzw. hat von Anfang an einen anderen Weg gewählt. Demensprechend verleumderisch wird ja über Schweden in unserer Systempresse auch berichtet. she. hierzu: https://www.achgut.com/artikel/panikt_ihr_noch_oder_lebt_ihr_wieder_ein_brief_aus_schweden  

          weiterlesen
          19
          0
          Bastian
          5 Jan 2021
          20:07
          Kommentar:

          Wir brauchen den ersten kleinen "Riss", dann kann es schnell zum großen Durchbruch kommen. Vielleicht nicht unbedingt in Deutschland. Aber wenn nur ein Land in der EU "kippt" weil die Bevölkerung nicht mehr mitspielt dann kippen die anderen Länder auch.

          weiterlesen
          Wir brauchen den ersten kleinen "Riss", dann kann es schnell zum großen Durchbruch kommen. Vielleicht nicht unbedingt in Deutschland. Aber wenn nur ein Land in der EU "kippt" weil die Bevölkerung nicht mehr mitspielt dann kippen die anderen Länder auch.
          @Georg: Der kleine Riss wird in Deutschland nie kommen. Ich möchte an dieser Stelle eine Hypothese dazu anführen. Sicher gibt es weitere - Pro und Contra. Alle Daten aus Statista.de. Ich habe einmal folgende grobe Rechnung angestellt: Bevölkerung D 83,4Mio. Davon ziehen wir ab: ca. 21Mio Rentner, 15Mio Minderjährige, 5Mio Beamte + ÖDienst, 2,5Mio Arbeitslose, 4,0Mio Hartz4, 1,3Mio Azubis, 6,7Mio Mini-Jobber, 8,0Mio Hausfrauen, 3,0Mio Studenten, 0,5Mio Abiturienten. Danach habe ich aufgehört. Mir ist bewusst, dass sich einige Gruppen (leicht) überschneiden. Die Tendenz und Aussage wird klar. Wir kommen auf einen Rest von 16,4Mio im Vergleich zu 67Mio. Wie wir diese 16,4Mio jetzt benennen, Aktive oder Erwerbstätige oder wie auch immer, können wir diskutieren. Sicher finden sich viele von uns in dieser Gruppe. Gerundet etwa 80% in Deutschland sind mehr oder weniger abhängig von Mutti Merkels Rockzipfel. Tendenz durch Demographie in den kommenden 10 Jahren extrem steigend. Ich wette auch, dass die meisten der Existenzen, die derzeit wirtschaftlich zerstört wurden, sich in der Gruppe der 16,4Mio wiederfinden. Soweit meine Einschätzung zu der Aussage, "der Riss wird kommen" oder "muss nur jeder einzelne seinen Hintern hochbekommen." Wird er nicht, weil Mutti Merkel ihm dann schön kräftig eins auf die Backen knallt. Das ironische an der Deutschen Mentalität, viele - nicht alle - findens auch noch geil und rufen härter.

          8
          1
            Marie
            6 Jan 2021
            00:07
            Kommentar:

            ... Die Geschichte widerholt sich, die Deutschen haben nichts draus gelernt,  dann muss es noch härter kommen, bis zu einer Hungersnot. Alles ist möglich, wahrscheinlich stimmt es, und den Deutschen geht es schon seit langem vielzu gut. Sollen doch die

            weiterlesen
            5
            0
        xandru
        5 Jan 2021
        19:25
        Kommentar:

        Es hat keinen Sinn, auf einen Gesinnungswandel bei den Gerichten zu hoffen, solange die Hysterie anhält. Richter sind auch nicht klüger oder informierter als andere; und mancher hat sich, wie schon Ludwig Thoma weiß, nicht gerade wegen seines überragenden Verstandes

        weiterlesen
        21
        0
      Peter Thomas
      5 Jan 2021
      18:37
      Kommentar:

      Das sind die zentralen Fragen im ganzen Corona-Wahn! Allein die Beantwortung der ersten beiden Fragen müßte, erfolgte sie wahrhaftig, den sofortigen Rücktritt der gesamten Regierung zur Folge haben. // Heute haben unsere selbstermächtigten Herrscher weitere Zwangsmaßnahmen beschlossen. Wähnen die sich

      weiterlesen
      23
      0
        Georg
        5 Jan 2021
        19:01
        Kommentar:

        Für die immer enger gefassten Ausgangsbeschränkungen und das Versammlungsverbot gibt es eigentlich nur eine einzige rationale Erklärung: Die Regierung hat Angst vor ihren Bürgern. Eine andere rationale Erklärung habe ich nicht. Das gilt natürlich auch für Frankreich (Stichwort Gelbwesten) und

        weiterlesen
        37
        1
          Chrissie
          5 Jan 2021
          19:51
          Kommentar:

          Das war auch mein Gedanke, dass Macron irre froh ist, dass die Gelbwestenproteste unterbrochen sind. Aber sobald die Massnahmen weg sind, werden die mit noch viel grösserer Wucht zurückkommen. Davor haben die Angst.

          17
          0
          Chrissie
          5 Jan 2021
          19:58
          Kommentar:

          @Georg Die haben schon beim BER desaströs versagt, aber die meinen sie können das Klima auf 2 Grad genau einstellen :-) Haben die Atomkraft angeschafft, und kaufen den Atomstrom jetzt im Ausland ein. Holen hunderttausende Menschen rein von denen nach

          weiterlesen
          22
          0
      Himmel hilf
      5 Jan 2021
      18:55
      Kommentar:

      1. Diese Fragen wollte ich gerade "meinem" Bundestagsabgeordneten stellen. Aber, oh Schreck!! Es ist Karl Lauterbach!

      19
      0
        caesar
        5 Jan 2021
        21:24
        Kommentar:

        "Aber, oh Schreck!! Es ist Karl Lauterbach!" Na ,dann sollten Sie die Fragen auf jeden Fall stellen.Berichten Sie uns über die Antwort. "

        8
        0
      Gero
      5 Jan 2021
      19:00
      Kommentar:

      @Georg: Wie schaffst Du es, hier so einen sauber formatierten Text einzustellen? Bei mir klappt noch nicht mal ein Zeilenumbruch.

      5
      0
        Georg
        5 Jan 2021
        19:04
        Kommentar:

        @Gero Ich nutze die Formatierungsmöglichkeiten oberhalb der Texteingabe.

        4
        0
      Archi.medes
      5 Jan 2021
      20:12
      Kommentar:

      Ich stimme Georgs Kommentar voll zu und möchte die Liste der Fragen ergänzen, wie schon in meinem Kommentar bei https://reitschuster.de/post/covid-19-infektion-bei-zwei-dritteln-der-toten-wegdenkbar/ aufgeführt. Als Physiker vertraue ich auf Zahlen, die lügen nicht, im Gegensatz zu vielen Politikern, Propagandamedien und inkompetenten Wichtigtuern, die

      weiterlesen
      • --- korrekte Unterscheidung, ob an oder nur mit Corona verstorben, sowie Einordnung der an (und nicht nur mit) Corona Verstorbenen im Vergleich zur Gesamtzahl der anderen Sterbefälle und zur Gesamtbevölkerung (auch in Relation zu früheren Grippewellen und zu Problemen durch Krankenhauskeime)
      • --- wieviele der positiv PCR-getesteten erkranken tatsächlich symptomatisch? Insbesondere aufgeschlüsselt nach der PCR-Zykelanzahl Ct, und dem Schweregrad der Erkrankung
      • --- Anteil der bereits Genesenen und nun immunen Personen in der Bevölkerung durch repräsentative Stichprobe, s. z.B. die geforderte Baseline-Studie
      • --- Vergleich der aktuellen monatlichen Kranken- und Sterbefallzahlen im Zeitverlauf mehrerer Jahre
      • --- Erfolge der existierenden erfolgreichen medikamentösen Prophylaxe- und Behandlungsvarianten auf besserer statistischer Basis
      • --- wissenschaftliche Beweise, ob die politischen Symbolmaßnahmen Masken, Kontaktbeschränkungen und Lockdown überhaupt wirken (außer zur Vermeidung von Bußgeldern)

      19
      0
        Georg
        6 Jan 2021
        01:35
        Kommentar:

        @Archi.medes Im Kern könnte es so leicht sein das angeblich zu Grunde liegende Virusproblem zumindest gedanklich zu erfassen wenn man denn die Fakten erfassen wollte. Eine abgewogene Problemlösung wäre dann eine leichte Aufgabe. Wir erleben leider das Gegenteil: verwirrende Detailinformationen

        weiterlesen
        8
        0
      Agnes Ster
      5 Jan 2021
      23:15
      Kommentar:

      Die ersten drei Punkte stehen ausschließlich und nur noch auf dem Papier und haben defakto keinerlei Bedeutung mehr. Zu den Fragen an die Regierung: Inzwischen sollte m.E. jeder Beobachter des Spektakels realisiert haben, dass die Regierung keine Fragen beantwortet. Alles,

      weiterlesen
      5
      0
      Dagmar
      5 Jan 2021
      23:21
      Kommentar:

      Sehr schön auf den Punkt gebracht, Georg.

      4
      0
      Tabascoman
      5 Jan 2021
      23:37
      Kommentar:

      Wer lesen kann, kann sich ja mal am Artikel 19 probieren: Grundrechte dürfen nicht verbogen werden, sie dürfen nicht einmal angetastet werden. Aber seit wann ist das für die Regierung Merkel relevant?

      7
      0
      Silverager
      6 Jan 2021
      14:56
      Kommentar:

      @ Georg, die Fragen sind gut. Aber glauben Sie im Ernst, dass ein Herr Seibert diese Fragen beantworten würde. Es gäbe ein diffuses Wortgeklingel, ein Geplapper,  an dessen Ende Sie so klug sind als wie zuvor.

      2
      0
    epilog2021
    5 Jan 2021
    18:02
    Kommentar:

    98% Zustimmung der Leser... Ähnliches habe ich erwartet. Bei aller Unterschiedlichkeit der Leser hier, ist es doch eine große Mehrheit, die politische Entscheidungen hinterfragt und in der Lage ist, zu eigenen Erkenntnissen zu kommen.

    54
    1
      Frank Z.
      5 Jan 2021
      18:39
      Kommentar:

      @epilog2021: ja, HIER schon...  

      13
      0
    Sylvia
    5 Jan 2021
    18:03
    Kommentar:

    Dem ist nichts hinzuzufügen . Entspricht dem was in meinem Umfeld sich seit Frühling abspielt .. es kippt die Stimmung

    40
    1
      STella
      5 Jan 2021
      18:46
      Kommentar:

      In meinem Umfeld gibt es leider viele, die gern härtere Maßnahmen gegen die sogenannten Corona-Leugner hätten. Die sind voll im Panikmodus gefangen.

      18
      0
        Georg
        5 Jan 2021
        18:53
        Kommentar:

        Auch das gilt es zu kommunizieren: Jeder DARF sich isolieren wenn er Angst hat, allerdings gibt es kein Recht den Rest der Bevölkerung wegen der eigenen Angst in "Geiselhaft" zu nehmen. Deswegen haben wir Grundrechte. Selbst wenn die Freiheitsliebenden eine

        weiterlesen
        42
        0
          Alex Chara
          5 Jan 2021
          20:07
          Kommentar:

          @ georg... das tun Sie ja auch nicht wirklich, SIE drohen nur damit, aber wenn sich natürlich alle vor einem willkürlichen Bussgeld einscheißen , kann ich denen auch nicht helfen,,, ich mache eignetlich was ich will.... sollte ich von den

          weiterlesen
          15
          0
        Alex Chara
        5 Jan 2021
        19:47
        Kommentar:

        @Stella... das Felhen Ihres Umfeldes wurde von Merkel und den 16 Lakaien gerade erhört...

        7
        0
          Alex Chara
          5 Jan 2021
          19:47
          Kommentar:

          mist... soll Flehen heissen

          4
          0
    Eispickel
    5 Jan 2021
    18:09
    Kommentar:

    Das Ergebnis nach Parteipräferenzen suggeriert für meinen Geschmack einen Kadavergehorsam bei den Anhängern der GROKO, wo CDU/CSU- und SPD-Wähler gleichauf liegen (und mehrheitlich mit den Maßnahmen zufrieden sind). Interessant auch, dass bei den Oppositionsparteien (GRÜNE mal außen vor) die Unzufriedenheit

    weiterlesen
    13
    1
    querleser
    5 Jan 2021
    18:12
    Kommentar:

    Die "zweite Welle" ist künstlich erzeugt: Art und Weise des PCR-Test (Nachweis, dass man gesund ist - warum?), Art und Weise der Zählung der Toten: an/mit Corona, postmortem getestete (auch Unfallopfer).

    27
    0
    Agnes Ster
    5 Jan 2021
    18:15
    Kommentar:

    Was uns erwartet, wenn wir uns nicht rechtzeitig und in Massen erheben, ist in dem Werk des WEF, in dem das teuflische Projekt beschrieben wird: Resetting the Future of Work Agenda -Disruption and Renewal in a Post-Covid World nachzulesen. Die

    weiterlesen
    17
    1
      querleser
      5 Jan 2021
      18:24
      Kommentar:

      @Agnes Ster: Paul Schreyer hier ohne Werbung: https://www.bitchute.com/video/1kdQ7qBMuXqK/

      4
      1
      querleser
      5 Jan 2021
      18:37
      Kommentar:

      @Agnes Ster: /// Ich habe noch einen Nachtrag, der passt auch ins Bild der grausamen Zukunft: https://uncut-news.ch/es-wurde-2015-schon-angekuendigt-ray-kurzweil-menschen-werden-bis-2030-hybride-sein/

      5
      1
        Bella Vo.
        5 Jan 2021
        18:58
        Kommentar:

        Ganz Google gehörte sofort abgewickelt.

        9
        1
    Sümpartisand
    5 Jan 2021
    18:16
    Kommentar:

    Ein anderer Punkt: Wenn man vorher schon sehr unzufrieden war, und jetzt mehr oder weniger genauso sehr unzufrieden ist, dann wäre man jetzt NICHT unzufriedener, aber eben immer noch genauso sehr unzufrieden - hab das für mich mal als Zustimmung

    weiterlesen
    7
    0
      Eispickel
      5 Jan 2021
      18:27
      Kommentar:

      Nichts für ungut, aber nach der von der GROKO vollzogenen Selbstentmachtung des Parlaments, Verabschiedung der Neufassung des Infektionsschutzgesetzes und der damit einhergehenden Rest-Verstümmelung der Unabhängigkeit der Gerichte bei gleichzeitig gestiegener Ordnungswut, nicht mehr nachvollziehbaren Einschränkungen angesichts der Herabstufung der Pandemie

      weiterlesen
      7
      0
        Agnes Ster
        6 Jan 2021
        00:07
        Kommentar:

        Doch, kann ich. Ich jedenfalls bin genauso unzufrieden. Unzufriedener geht nicht. Un Unzufrieden ist auch nicht der passende Begriff. Mir war von Anfang an klar, wohin sie es treiben werden und mir war von Anfang an klar, dass die 2.

        weiterlesen
        3
        0
    Daniel
    5 Jan 2021
    18:24
    Kommentar:

    Die Umfrage läßt sich manipulieren, ist das gewollt ?

    7
    1
      Watchdog
      6 Jan 2021
      01:02
      Kommentar:

      Ich denke gewollt nicht aber das Thema Umfragen auf Online-Portalen oder Wahlen generell ist ein weites Feld. Nur wenige haben sich darüber wirklich ernsthafte Gedanken gemacht. Beispiel: https://www.p-trend.net/crowdpoll/faq/faq.php

      weiterlesen
      0
      0
    Peter Thomas
    5 Jan 2021
    18:25
    Kommentar:

    Sehr geehrter Herr Reitschuster, Ihr journalistischer Anspruch und Mut haben meinen höchsten Respekt! Umfragen, deren Ergebnisse nicht der Regierungserwartung angeformt werden, sind eine Super-Sache und können, methodisch sauber durchgeführt, wichtige Erkenntnisse bringen. So ist das Ergebnis in vorliegender Umfrage ohne

    weiterlesen
    23
    1
    Erhard Puttlitz
    5 Jan 2021
    18:28
    Kommentar:

    ....es sind immer mehr unzufrieden.Logisch,bis dato schliefen ja alle recht friedlich,aber jetzt wo es an ihre Kohle geht....

    15
    0
    Der Censor
    5 Jan 2021
    18:33
    Kommentar:

    Alles schön und gut, wenn die Stimmung (endlich) kippt - aber solange das nicht öffentlich sichtbar ist, nützt es leider nicht viel. Hinter vorgehaltener Hand haben wir auch zu DDR-Zeiten viel zu lange geschimpft und gehadert. Die Gesellschaft muss aktiver

    weiterlesen
    29
    0
    Burt Brennholz
    5 Jan 2021
    18:38
    Kommentar:

    nöööööööööööööö, glaub ich nich, da hat der Boris nur nicht richtig geframt!

    1
    7
    Alex Chara
    5 Jan 2021
    18:45
    Kommentar:

    Ein Riesenspass wird es, wenn sich Millionen von Leuten an den ganzen Ausgangs- und Radiusscheiß nicht halten, die Strafe in kauf nehmen, dann mit Rechtsbehelf klausel widersprechen und das Ganze vor Gericht bringen, dann muss das Ornungsamt beweisen, dass DU

    weiterlesen
    26
    0
      caesar
      5 Jan 2021
      21:38
      Kommentar:

      Es wäre jedenfalls sehr angebracht wenn sich die AfD der Situation annehmen würde und die Menschen über ihre Rechte aufklären würde und Gruppen organisieren würde ,die entsprechende Sammel- oder Musterklagen vorbereiten.Ich höre da allerdings  nichts davon.Meuthen will ja mit der

      weiterlesen
      2
      0
        Eispickel
        6 Jan 2021
        11:37
        Kommentar:

        @caesar - Sowohl AfD als auch FDP verspielen meines Erachtens die historische Chance hier klare Kante zu zeigen und hinterlassen eher einen Trittbrettfahrer-Eindruck. Bei der FDP äußert Wolfgang Kubicki klare Kritik, die dann bei nächster Gelegenheit von Herrn Lindner und/oder

        weiterlesen
        1
        0
      Der Censor
      5 Jan 2021
      18:52
      Kommentar:

      @Alex, dessen müssen sich die Menschen erstmal BEWUSST werden. Ich erlebe es jeden Tag: die Maske wird vorschriftsmäßig getragen, weil man Angst vor Bußgeld hat. Wer weiß schon, dass man dagegen Widerspruch einlegen kann? Der gehorsame Untertan stützt das System.

      weiterlesen
      20
      0
    A.J.
    5 Jan 2021
    18:56
    Kommentar:

    Leider kann ich diese Entwicklung im persönlichen Umfeld nicht bestätigen. Ganz im Gegenteil: selbst diejenigen, die ich bisher als neutral und nicht ganz so verängstigt und gehirngedrillt wahrgenommen habe, blasen jetzt mit ins Panikhorn. Alle Hoffnung liegt dort bei/in der

    weiterlesen
    21
    1
      STella
      5 Jan 2021
      19:58
      Kommentar:

      So erlebe ich es in meinem Umfeld leider auch, vor allem nachdem der WDR wegen Weihnachten und der Skigebiete hier in NRW heftig Stimmung gemacht hat.

      6
      0
        Agnes Ster
        6 Jan 2021
        00:22
        Kommentar:

        Ich kann das in meinem Umfeld nicht bestätigen, im Gegenteil, die Menschen, die ich kenne, haben immer mehr die Schnauze aber sowas von gestrichen voll. Und die Bereitschaft, sich impfen zu lassen, ist selbst nach den Umfragen immer weiter zurück

        weiterlesen
        3
        0
    Der Censor
    5 Jan 2021
    19:02
    Kommentar:

    Aktuelle Bayernumfrage: 72% der Befragten rechnen nicht mit einer Lockerung nach dem 11.1.21.------- 67% d.B. haben den Überblick über die Maßnahmen verloren (keine rationale Bewertung mehr, sondern nur noch emotional - aus der Angst heraus;  vor Strafen und/oder Infektion.----------- 1/3

    weiterlesen
    12
    1
    Kausalitätenjäger
    5 Jan 2021
    19:21
    Kommentar:

    @ B. Reitschuster: Insbesondere das Ergebnis der Umfrage unter den Lesern des Blogs stimmt doch recht zuversichtlich. Ich hätte folgende Anregung: Was mich und bestimmt viele Andere sehr interessieren würde, wäre eine Erhebung zu den Erwartungshaltungen in der Bevölkerung gegenüber

    weiterlesen
    6
    2
    Deutscher Michel
    5 Jan 2021
    19:34
    Kommentar:

    Wird man dieser Regierung, die offenbar wider allen wissenschaftlichen Erkenntnissen handelt, noch weiter vertrauen? Es mag jedenfalls durchaus Leute geben, die im Fall einer Infektion erstmal telefonieren, bevor sie "Kontakte" denunzieren. Vor allem, wenn für die Quarantäne von Markus Söder

    weiterlesen
    12
    0
      xx.xx
      5 Jan 2021
      20:40
      Kommentar:

      Ja, ich habe einer Kontaktperson, die sich wegen leichtem Fieber ohne weitere Symptome testen lies, sofort tel. verboten, meinen Namen einer Behörde zu nennen, denn ich lasse mich nicht grundlos 2 Wochen einsperren. Der Test war dann negativ, aber der

      weiterlesen
      6
      0
        Agnes Ster
        6 Jan 2021
        00:50
        Kommentar:

        In meinem Umfeld lässt sich niemand testen. Und ich würde auch nie im Leben in Restaurants zur Rückverfolgung meine Adresse hinterlassen. Sie dürfen von mir aus gerne Straftäter verfolgen. Ich lehne die Verfolgung von rechtstreuen, gesunden Menschen vollständig ab. Schon

        weiterlesen
        5
        0
    Leonhard
    5 Jan 2021
    19:52
    Kommentar:

    Jetzt ist es raus, was wir noch dürfen und was nicht. Diese Politik gehört in die Wüste geschickt und die ganzen Berater hinterher. Die reden sich leicht. Ich darf jetzt wieder nicht arbeiten (Friseur) und die hohen Herren, haben noch

    weiterlesen
    20
    0
    xandru
    5 Jan 2021
    19:57
    Kommentar:

    Die Regierung kommuniziert mit uns wie es die Waschmittelwerbung tut, und oft sind es die gleichen Agenturen. Sie hantieren nicht mit Zahlen und Statistiken, sondern betreiben Storytelling: der röchelnde Sportler, die tote Oma, das erstickte Kind. Zeitgleich wachsen Millionen an

    weiterlesen
    18
    0
      Alex Chara
      5 Jan 2021
      20:18
      Kommentar:

      @xandru... wieder mal voll den Punkt gebracht , danke !!!!

      5
      0
      Watchdog
      6 Jan 2021
      01:09
      Kommentar:

      Saugut =D!

      1
      0
    MSF
    5 Jan 2021
    20:00
    Kommentar:

      Existiert irgendwo eine Analyse, die Regionen mit hohem (z.B. 500), übrigens völlig willkürlich festgelegtem, Indizwert bzw. der Grenze, ab der Maßnahmen gelten (50 v. 100.000) mit Regionen vergleicht, deren Wert z.B. 100 ist. Sind in Regionen mit Wert 500*

    weiterlesen
    2
    1
    Werner Mattes
    5 Jan 2021
    20:03
    Kommentar:

    Zufriedenheit hin - Zufriedenheit her, an der Gesamtsituation wird sich nix ändern! Die ziehen ihr Ding durch, soviel steht fest!  Natürlich sind wir alle hier auf diesem Blog verzweifelt und klammern uns an jeden Hoffnungsschimmer, nur - der "Deutsche-Frühling" in

    weiterlesen
    4
    0
      Velofuchs
      5 Jan 2021
      20:24
      Kommentar:

      Die Seite ist (wieder) erreichbar.

      5
      0
        Werner Mattes
        5 Jan 2021
        20:29
        Kommentar:

        Achja danke, waren ein paar Stunden nicht mehr aufrufbar!

        1
        0
    Wutwichtel
    5 Jan 2021
    20:11
    Kommentar:

    It needs not, nor it boots thee not, proud queen, Unless the adage must be verified That beggars mounted run their horse to death. Shakespear Henry VI, Part 3 Act 1, scene 4

    1
    0
      Archi.medes
      6 Jan 2021
      09:01
      Kommentar:

      In einem Shakespeare Drama wird der arme schottische König MacBeth von drei Hexen heimgesucht; Realität heute: Deutschland und Europa werden willkürlich gequält von M. , VdL und LG und in USA ist zu befürchten, daß H das Team bald ergänzt

      weiterlesen
      2
      0
    Ice-Man
    5 Jan 2021
    20:17
    Kommentar:

    Nach dem heutigen Tag, sollte man mal schauen ob die "Bundestagskantine" und die "Landtagskantinen" auch geschlossen sind nachdem die normalen Kantinen zusperren müssen. Das wäre schön, wenn das jemand mal überprüfen könnte , denn Wasser predigen und Wein saufen kennen

    weiterlesen
    8
    0
      Daniel
      5 Jan 2021
      20:26
      Kommentar:

      Und selbst wenn heraus kommt, dass die alle in der Kantine nackig im Kreis vor Freude tanzen und singen würden, was würde sich dann ändern ? Wer würde was ändern ? So lange da "oben" stur ohne Gegenwind durchgezogen wird,

      weiterlesen
      7
      0
        Karlo
        5 Jan 2021
        21:17
        Kommentar:

        Qdaniel: steter tropfen höhlt den stein. Wenn es so ist und das rauskommt, schön mit foto/video, geht wieder einigen mehr ein licht auf. Der weg wird ein steiniger sein - wer nicht losgeht kommt nicht ans ziel.

        2
        0
    Aus der Geschichte gelernt
    5 Jan 2021
    20:59
    Kommentar:

    Wohin die Unzufriedenheit führt: Gerade lässt sich die Polit-Elite und ihre Entourage noch feiern – trotz landesweiter Proteste gegen das Regime und dann dies: Entmachtung, Haftbefehl, Flucht, Auslieferung, Gefängnis und Anklage wegen Hochverrats. So geschehen zwischen Oktober 1989 und Januar

    weiterlesen
    7
    0
    michael
    5 Jan 2021
    23:52
    Kommentar:

    lieber Herr Reitschuster, interessant wäre noch gewesen, abzufragen worin denn diese jetzt so geringere Zufriedenheit besteht. Sind sie unzufriedener, weil sie die Maßnahmen kritisch bzw. als nicht alternativlos betrachten? Oder vielleicht sogar deshalb, weil sie sich noch härte Maßnahmen wünschen?

    weiterlesen
    0
    0
    Westdeutscher Linksliberaler
    5 Jan 2021
    23:58
    Kommentar:

    Es gibt auch eine andere Lesart des Gipfels: Scheinbar scheren sich Länder wie Hessen und BW einen Teufel um die Schulbeschlüssse, kündigen bereits für 11.1. bzw. 18.1. eine Teilöffnung an. Die mediale Hetzjagd auf Rodler verbuchen wir mal als Scheingefecht.

    weiterlesen
    2
    1
    Tobias
    6 Jan 2021
    05:14
    Kommentar:

    Hmmm... Das Ergebnis der Umfrage mit dieser Fragestellung ("weniger zufrieden als beim ersten Lockdown") ist natürlich auch nur eine Bestätigung dessen, dass das Ergebnis einer Umfrage prima durch die Fragestellung gesteuert werden kann. Dass die Menschen beim ersten Lockdown noch

    weiterlesen
    1
    0
      Watchdog
      6 Jan 2021
      08:40
      Kommentar:

      Die Probleme bei Umfragen sind vielschichtig. Die politische Verordnung der Stammleser eines Magazins wird sich in der Umfrage widerspiegeln wenn die Umfrage in einem Magazin gestartet wird. Bei 1. besteht somit auch die Gefahr dass der Betreiber die Umfrage löscht

      weiterlesen
      1. Die politische Verordnung der Stammleser eines Magazins wird sich in der Umfrage widerspiegeln wenn die Umfrage in einem Magazin gestartet wird.
      2. Bei 1. besteht somit auch die Gefahr dass der Betreiber die Umfrage löscht oder manipuliert falls das Ergebnis nicht passt. Das ist keine Unterstellung jedoch ist dies  schon oft geschehen und die Gründe dafür teilweise auch nachvollziehbar.
      3. Fragen sollten, ja müssen eigentlich immer so klar wie möglich und politisch neutral formuliert werden. Sie dürfen auf keinen Fall schon eine Antwort implizieren, ansonsten gibt es Freiraum für Spekulationen.
      4. Umfragen/Abstimmungen sollten schwer, am besten jedoch gar nicht manipulierbar sein - auch nicht vom Betreiber.
      5. Umfragen müssen lange genug zugänglich sein ansonsten werden nur diejenigen daran teilnehmen die kurzfristig Wind davon bekommen (wo wir wieder bei den Lesern der jeweiligen Magazine wären)
      Sowas hier: https://www.p-trend.net/crowdpoll/poll/poll.php?poll=18  

      0
      0
    John
    6 Jan 2021
    15:14
    Kommentar:

    Ich würde  ja mal folgende Umfragen starten wollen : Glauben Sie dass Selbstmord geeignet ist die Angst vor dem Tod zu überwinden? Oder wussten Sie schon dass das Leben eine "Krankheit" mit tödlichem Ausgang ist? Oder glauben Sie dass es

    weiterlesen
    4
    0
    Denkender Deutscher
    6 Jan 2021
    17:49
    Kommentar:

    Die Leserumfrage zu beantworten fiel mir schwer. Mit dem Handeln der Regierung im Frühjahr war ich schon zu 100 % unzufrieden. Deshalb hätte die logisch korrekte Antwort eigentlich Nein sein müssen, denn weniger als 100%ige Unzufriedenheit gibt es nicht. Da

    weiterlesen
    3
    0
    Niemand
    8 Jan 2021
    03:43
    Kommentar:

    1. Öffentlich-rechtliche des Framings bezichtigen 2. Selbst Umfrage in Auftrag geben 3. Mit eigener Fragestellung selbst framen 4. ??? 5. Profit Da haben Sie, Herr Reitschuster, den Demagogen in unserem Land ja toll zugearbeitet (und sich selbst). Slow clap. Bitte

    weiterlesen
    0
    1
      Stefan
      8 Jan 2021
      16:24
      Kommentar:

      Welche Art von Umfragedesign soll denn bitte KEINEN Frame vorgeben?

      1
      0

Kommentar schreiben