Armin Laschet – ein Kandidat mit Handicap Was bedeutet die Kandidatenkür für unser Land?

Selten war ein Kanzlerkandidat schon vor dem Start in den Wahlkampf so beschädigt wie jetzt Armin Laschet. Allen ist klar: Der Ministerpräsident aus Nordrhein-Westfalen ist nur die zweite Wahl. Wie bei der Quotenregelung setzte er sich nur durch, weil die institutionalisierten Regeln der Partei keine andere Wahl ließen. Markus Söder – aktiv durch Angriff – und Angela Merkel – passiv durch Schweigen – ließen keine Möglichkeit aus, den wackeren Karnevals-Jecken zu beschädigen. Jetzt ist die große Frage: Kann er das Wunder vollbringen und sich von Merkels politischem Bettvorleger zum Tiger wandeln? Schafft er die Emanzipation von der Kanzlerin oder geht er in Mutterliebe unter – und damit möglicherweise als Juniorpartner in eine grünrote Koalition unter Annalena Baerbock? Und was bedeutet das für Deutschland? Hier meine Video-Analyse:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Hier noch ein Auszug aus meinem aktuellen Wochenbriefing – Sie können es hier kostenlos und jederzeit widerrufbar:

Hand aufs Herz: Glauben Sie wirklich, dass in ein paar Monaten die Grundrechte wieder gelten werden? Überall kann man in diesen Tagen Sätze lesen, die Grundrechte sollten teilweise an Geimpfte wieder „zurückgegeben“ werden. Ich habe es noch so gelernt, dass Grundrechte unveräußerliche und unverletzliche Rechte sind. Genau so steht es auch in Artikel 1 des Grundgesetzes. Allein, dass von „Rückgabe“ von Grundrechten die Rede ist, führt den Gedanken, der hinter ihnen steckt, ad absurdum. Es wird Zeit, sich das einzugestehen. Und die Illusion aufzugeben, wir würden sie schon irgendwann „zurückbekommen“. Die Geschichte spricht da leider eine andere Sprache.

Das Maß an Schikanen, denen man ausgesetzt ist, wenn man die Dinge kritisch beim Namen nennt, erreicht immer neue Auswüchse. Teilweise wird einem auch geraten, darüber zu schweigen, weil man mit Offenheit alles noch schlimmer machen würde. Ich erlebe gerade wieder so eine Attacke. Dort, wo man sie am wenigsten erwarten würde. Wo der Staat wieder seine Hände in Unschuld waschen kann – aber genau die Atmosphäre, welche die Politik seit Jahren schafft, dafür verantwortlich ist, dass private Unternehmen kritische Menschen gängeln und schikanieren. Im Moment neige ich dazu, diese Attacke öffentlich zu machen, möchte mich aber noch beraten.

Diejenigen, die selbst wenig haben, bitte ich ausdrücklich darum, das Wenige zu behalten. Umso mehr freut mich Unterstützung von allen, denen sie nicht weh tut!
Bild: Olaf Kosinsky / Wikipedia / CC BY-SA 3.0 DET
Text: br

 

[themoneytizer id=“57085-3″]

Wer die Wahrheit sagt, braucht ein schnelles Pferd, besagt ein chinesisches Sprichwort. Meine Seite, erst im Dezember 2019 gestartet, hat inzwischen bis zu 53,7 Millionen Aufrufe – im Monat Und sie hat mächtige Feinde. Ihre Hilfe ist deshalb besonders wertvoll! Mit jedem Euro setzen Sie ein Zeichen, ärgern gebühren-gepolsterte “Haltungs-Journalisten” und leisten einen wichtigen Beitrag, Journalismus ohne Belehrung und ohne Ideologie zu fördern – und millionenfach zu verbreiten. Ganz herzlichen Dank!
Meine Bankverbindung (kostenlos und ohne jede Gebühr): Boris Reitschuster, IBAN  LT18 3190 0201 0000 1014, BIC: TEUALT22XXX (TeslaPay) oder IBAN DE70 6003 0100 0012 5710 24, BIC: BHBADES1XXX
Bitcoin: Empfängerschlüssel auf Anfrage.
Möglichkeiten für eine Patenschaft: Via Dauerauftrag auf die obige Bankverbindung. Unterstützen Sie meine Arbeit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.