Mehrheit will, dass Regierung bei Corona mehr auf Kritiker hört Exklusive INSA-Umfrage

Die Antwort war keine. Auf meine Frage, ob sich Angela Merkel wie der Sächsische Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) einen runden Tisch mit Corona-Maßnahmen-Kritikern vorstellen könne, antwortete mir ihre Sprecherin Marina Fietz, eine frühere Focus-Kollegin von mir, in der Bundespressekonferenz wortkarg, die Termine der Kanzlerin könne man dem Internet entnehmen. Mir ließ das Thema keine Ruhe. Warum verweigert die Bundesregierung den Dialog mit kritischen Experten? Selbst Abgeordnete der Regierungsfraktionen beklagen sich darüber – allerdings nur hinter vorgehaltener Hand: „Für Entscheidungen von solch einer Tragweite muss man aber immer Sichtweisen von unterschiedlichen Wissenschaftlern anhören. Ich sage nicht, dass die heftigen Kritiker der Maßnahmen recht haben, aber als Abgeordneter kann ich sagen: Ich will, dass auch sie zu Wort kommen und man sich mit ihren Argumenten auseinandersetzt. Das müsste eigentlich zur Selbstverständlichkeit in einer Demokratie gehören“, sagte mir erst kürzlich ein Volksvertreter (m/w/d) aus dem Regierungslager im Bundestag (siehe hier). 

Ich wollte deshalb wissen: Wie sehen das die Menschen in unserem Land? Und ich gab bei INSA eine repräsentative Umfrage in Auftrag, online- und telefonbasiert, durchgeführt an diesem Wochenende, mit 2.063 Befragten, und mit folgender These: „Ich finde es falsch, dass die Bundesregierung in der Corona-Pandemie zu wenig auf die Experten hört, welche die Maßnahmen der Bundesregierung kritisieren.“ Hier sehen Sie die Ergebnisse:

Damit ist klar: Eine deutliche relative Mehrheit von 47 Prozent findet den derzeitigen Kurs falsch, dass die Bundesregierung in der Corona-Pandemie kaum einen Dialog eingeht mit Experten, die ihre Maßnahmen kritisieren. Nur 29 Prozent teilen diese Ansicht nicht und 19 Prozent wissen nicht, wie sie dazu stehen. Es besteht also das Bedürfnis in einem großen Teil der Bevölkerung nach mehr Dialog, mehr Kontroverse und einer Einbindung statt Ausgrenzung von Kritikern der Corona-Maßnahmen in den öffentlichen Diskurs und damit auch in die Entscheidungsfindung. Das Ergebnis kann man durchaus als Ohrfeige für die Mono-Kultur der Regierung in Sachen Experten auffassen.

Interessant ist auch, wie sich diese kritische Ansicht nach Parteipräferenzen aufteilt:

Vor allem befragte AfD-Wähler wollen auch kritische Experten eingebunden sehen. Aber nicht nur diese: Bei den Wählern von SPD und „Linken“ ist eine absolute Mehrheit für mehr Dialog mit den Kritikern. Selbst bei den Grünen-Wählern sind es immerhin noch 49 Prozent. Die geringste Zustimmung kommt von Wählern der Union (36 %). Dies ist auch die einzige Gruppe, die häufiger ablehnt als zustimmt. Hier scheinen also die üblichen politischen Fronten etwas aufgeweicht.

Der Unterschied zwischen Ost und West ist kaum bemerkbar: In den alten Bundesländern sind 46,5 Prozent für das Hören auf Kritiker, in den neuen 48 Prozent.

Mir selbst macht diese Umfrage Hoffnung. Denn auf der Oberfläche erleben wir eine massive Polarisierung der Gesellschaft. Der Hass, der am Sonntag auf dem Schweigemarsch in Berlin den Corona-Maßnahmen-Kritikern von vorwiegend jungen linken und teilweise sehr aggressiven Gegendemonstranten entgegenschlug, hat mich schockiert (siehe hier). Die Umfrage legt nahe, dass sich diese Polarisierung und die massive Abneigung gegenüber Kritikern nicht auf die gesamte Gesellschaft erstreckt. Wenn sich fast jeder Zweite einen Dialog mit den Kritikern und deren Einbindung wünscht und nicht einmal jeder Dritte dagegen ist, zeigt dies: Die Politik der massiven Spaltung und Ausgrenzung, die große Teile von Politik und Medien betreiben, verfängt wenigstens nur teilweise. Vielleicht ist die Lage in Sachen Spaltung der Gesellschaft doch nicht ganz so dramatisch, wie diese beim Verfolgen von Politik und Medien erscheint. Die Umfrage lässt auch die Weigerung von öffentlich-rechtlichen Sendern, Corona-Kritiker zu Wort kommen zu lassen (siehe hier), in einem neuen Licht erscheinen.

Aber wie immer ist das Ergebnis sehr relativ. Ich habe eine russische und einen deutschen Bekannten befragt, welches Ergebnis sie erwartetet hätten, bevor ich ihnen das Resultat mitteilte. Die Russin erwartete, dass achtzig Prozent dafür sind, auf Kritiker zu hören. Sie war sehr enttäuscht, dass es nur 47 sind. Der Deutsche erwartete, dass 97 Prozent dagegen sind, auf Kritiker zu hören – und war hocherfreut, dass es immerhin 47 sind. Wie alle Umfragen ist auch diese subjektiv und auch bei ihr hat die Art der Fragestellung Einfluss auf das Ergebnis. Aber weil in den großen Medien heute vorwiegend in eine Richtung „geframed“ wird, halte ich es für sehr wichtig, mündigen Bürgern auch andere Perspektiven zu bieten. So können sie sich umfassend und unterschiedlich informieren und sich dann selbst ein Bild machen.

Diese Umfrage haben Sie, liebe Leserinnen und Leser, mit Ihrer Unterstützung ermöglicht. Sie haben damit beigetragen, das Framing vieler Medien zu hinterfragen. Ich werde auch weiter Umfragen exklusiv für Sie in Auftrag geben. Möglich ist dieses Gegenhalten gegen die Meinungs-Monokultur und das betreute Informieren in den großen Medien nur mit Ihrer Unterstützung! Helfen Sie mit, setzen Sie einen Akzent gegen das Framing: direkt hier via Paypal oder Überweisung (IBAN DE92 1001 1001 2629 8468 32, N26 Berlin). Verwendungszweck: Meinung ohne Framing.


Bild:  lunopark/Shutterstock
Text: br


Kommentare sortieren

126 Kommentare zu Mehrheit will, dass Regierung bei Corona mehr auf Kritiker hört
    Klaus-Dieter L.
    24 Nov 2020
    21:36
    Kommentar:

    Ich zitiere aus einem aktuellen Artikel aus Tichys Einblick: „Und ein einflussreicher Unionsfunktionär meint, die Kanzlerin wisse inzwischen: „Je mehr sie die Bürger knechtet, desto höher sind ihre Zustimmungswerte.“ Das habe inzwischen auch Bayerns Regierungschef Markus Söder kapiert. Deswegen sei

    weiterlesen
    23
    0
      S.L.
      25 Nov 2020
      06:53
      Kommentar:

      "Selbst Abgeordnete der Regierungsfraktionen beklagen sich darüber – allerdings nur hinter vorgehaltener Hand" Das sagt alles über den Zustand dieser Regierung aus. Mehr Worte braucht es nicht.

      13
      0
    quod natum est ex Deo
    24 Nov 2020
    16:44
    Kommentar:

    Merkel zieht ihr Ding durch! Es war Monate genug Zeit,  dass sie sich mal mit verschiedenen Dingen befasst! Sie zieht über Jahre ihre Belange durch! Was sie sagt ist Gesetz! Meint sie.......

    86
    1
      xandru
      24 Nov 2020
      16:59
      Kommentar:

      @natus ex Deo – Merkel zieht ihr Ding durch, solange der Wähler an eine heile Welt glauben will. Solange er die geahnte Wahrheit so massiv verdrängt wie jener Ulmer Professor im Corona-Quartett vor zwei Wochen. Solange er kritische Mitmenschen als

      weiterlesen
      68
      1
        Alex Chara
        24 Nov 2020
        17:05
        Kommentar:

        Guter Kommentar xandru, genau meine Meihnung , danke ;-)

        19
        0
        Investigation
        24 Nov 2020
        17:15
        Kommentar:

        @xandru Sie meinen den Prof. Spitzer? Ja das war total schrecklich. Ich bin mir bis heute nicht sicher ob er vorsätzlich stören und verleumden wollte (Sie lügen, Sie reden blech usw.) oder ob er einfach selber psychisch dekompensiert ist. Auf

        weiterlesen
        40
        0
          Investigation
          24 Nov 2020
          17:19
          Kommentar:

          Nachtrag: Übrigens war auch der Auftritt von Prof. Lütz (Psychiater und Theologe) ein paar Wochen vorher - ich meine beim Talk im Hangar-7 auf Servus ähnlich peinlich. Da wird einem Angst und Bange das solche Menschen darüber zu bestimmen haben

          weiterlesen
          47
          0
          xandru
          24 Nov 2020
          17:45
          Kommentar:

          @Investigation – Ja, den meine ich. Blenden Sie mal seine schlechte Kinderstube aus. Er hat deutlicher als alle anderen die psychischen Kollateralschäden der Maßnahmen benannt! Die Heftigkeit der Reaktion führe ich auf eine massive Verdrängung zurück; nach meinem Gefühl fehlt

          weiterlesen
          23
          0
            Investigation
            24 Nov 2020
            21:02
            Kommentar:

            @xandru Verdrängung bei Spitzer ist möglich, allerdings neigen auch Manipulateure dazu so aufzutreten, wenn diese merken, dass sie mit dem Rücken zur Wand stehen, da die Lügen nicht mehr länger aufrechtzuerhalten sind. Möglich wäre ja auch die Krankenschwester ist finanziell

            weiterlesen
            4
            0
          Richard
          24 Nov 2020
          20:43
          Kommentar:

          der Mann will mit Angst Geld verdienen, was auch die Südeutsche-Zeitung sogar erkannt hat vor Jahren: (2018) https://www.sueddeutsche.de/leben/buchautor-manfred-spitzer-ueber-einen-der-aus-aengsten-geld-macht-1.3965193

          4
          0
        quod natum est ex Deo
        24 Nov 2020
        17:44
        Kommentar:

        @xandru Wähler Wie kommt man an so viele Stimmen? Hier und da hat man ja schon mal mit Menschen gesprochen. Der Mann ist ursprünglich türkischer Herkunft und sagte mir: Erdogan hat hier bei unseren Landsleuten einen Daumen drauf! Die Meisten

        weiterlesen
        • Wähler
        Wie kommt man an so viele Stimmen? Hier und da hat man ja schon mal mit Menschen gesprochen. Der Mann ist ursprünglich türkischer Herkunft und sagte mir: Erdogan hat hier bei unseren Landsleuten einen Daumen drauf! Die Meisten machen was er sagt. So klopfte die eine Pfote die Andere ab. Wenn dort Wahlen waren haben die ihn von hier aus gewählt. Die müssen ja dort nicht leben.  Das wurde mir jetzt erst vor ein paar Tagen gesagt.  Allerdings hörte ich das beiläufig schon mal vor ein paar Jahren an anderer Stelle. Das mit dem Professor habe ich nicht mitbekommen.  Kritische Menschen.... Die gab es... Die gibt es! Die waren damals bei Demos,  haben auf laut gemacht und kamen dann irgendwann in die Politik..... Die werden sich da schon selbst raus schießen.... Wenn der Tag kommt (.....?!?......) mit dem Angebot des Impfens wird es spannend wie viele das Angebot dankend annehmen. Dann wird Dramaqueen Lauterbach wieder völlig empört aus dem Karton krabbeln und in seiner charmant,  monotonen Art sagen was gemacht werden muss  !  ;-)  

        6
        0
        Dr, Cadario Norbert
        29 Nov 2020
        20:17
        Kommentar:

        Der Ulmer Professor war übrigens Psychiater, der es halt auch mal nötig hat.

        0
        0
      Ralonso
      24 Nov 2020
      19:46
      Kommentar:

      Wird Zeit, dass die Dame bald mal endlich abdankt. Das Gute ist, dass alles mal ein Ende hat.

      7
      0
        quod natum est ex Deo
        24 Nov 2020
        20:38
        Kommentar:

        Fürstin und Fürst der Finsternis lassen sich jetzt erst mal wieder feiern! Die breite Masse steht dort und jubelt.  Das Merkel und Gesödere voraus, getragen in der Sänfte! Im Ehrenposten sind die vier Träger,  die folgsamsten, und getreuen eine Mischung

        weiterlesen
        4
        1
        Corinne Henker
        25 Nov 2020
        14:37
        Kommentar:

        Ralonso: Glauben Sie wirklich daran, dass wir Merkel im September 2021 loswerden? Dann sind Sie wohl ein hoffnungsloser Optimist.

        1
        0
    Ete
    24 Nov 2020
    16:56
    Kommentar:

    Ich finde es erschreckend, wie viele immer noch lieber sich eine vorgefertigte Meinung von der Politik und den Medien servieren zu lassen als selber zu denken.

    69
    0
      quod natum est ex Deo
      24 Nov 2020
      17:47
      Kommentar:

      Es ist wie selbst & frisch kochen.... oder Dosenfutter.... Die Bequemlichkeit!

      21
      0
      AW
      24 Nov 2020
      19:15
      Kommentar:

      @Ete, das hat doch Methode! 68er-Ernte, dritte Generation: links rulez, die anderen sind ungebildet zu halten.

      7
      0
        S.L.
        25 Nov 2020
        07:07
        Kommentar:

        Trittin gab mal definitiv zu, dass "es" im Kern gegen die Bürgerlichen geht. Es geht nicht (!) gegen die "Rechten", die als solche verunglimpft werden - inzwischen gilt heute ja rechts = schlecht, weil im Endeffekt keine Unterscheidung zwischen rechts

        weiterlesen
        2
        0
        Corinne Henker
        25 Nov 2020
        14:46
        Kommentar:

        AW: Die 68er sind nur ein Symptom. Es gab zu jeder Zeit, in jedem Staat nur relativ wenige selbständig denkende Menschen (sogenannte "Omegas", ca. 10%?), die Massen sind immer schon immer blind den jeweiligen Führern gefolgt bzw. haben sich durch

        weiterlesen
        1
        0
      Otto Fischer
      24 Nov 2020
      21:21
      Kommentar:

      Betreutes Denken, ohne selbst zu denken nennt man das. Was unsere Göttliche Kaiserin sagt ist Gesetz, wenn nicht wird es rückgängig gemacht, bestes Beispiel Thüringen. Diese kinderlose Frau ist von einer Diktatur geprägt worden, da kann man nichts anderes erwarten?

      weiterlesen
      10
      0
        Liz
        24 Nov 2020
        22:31
        Kommentar:

        Betreutes Denken, ja, das trifft es. Von einer Bekannten hörte ich, sie habe Wichtigeres zu tun, als zu hinterfragen. Wir haben eine Regierung, und sie tue, was die sagen, sonst hätte man ja so viele Meinungen wie Bürger. Dazu einige

        weiterlesen
        5
        0
      m.eich
      26 Nov 2020
      07:22
      Kommentar:

      @Ete. Ja, dann kann man mal sehen ,wie erfolgreich die Umerziehung des sogenannten Volkes der  letzen 75 Jahre war.Ein Volk ,dem man das selbstständige Denken aberzogen hat.Wenn morgen Merkel befehlen würde, sich vor Betreten  von Geschäften oder sonstigen Ansammlungen das

      weiterlesen
      0
      0
    RUDI
    24 Nov 2020
    16:57
    Kommentar:

    Herr Reitschuster, vielen Dank ! Diese Umfrage zeigt einmal mehr das die GEZ Umfragen nichts taugen . Es ist schlimm wie kritische Stimmen diffamiert werden .

    64
    0
      Adalbert Adlerhorst
      24 Nov 2020
      22:52
      Kommentar:

      Die  Umfragen sind Teil der Propaganda. Die Rohdaten unterscheiden sich oft erheblich von den veröffentlichten Ergebnissen.  Es ist daher sehr verdienstvoll von Herrn Reitschuster eine eigene Umfrage in Auftrag gegeben zu haben.

      11
      0
    Alex Chara
    24 Nov 2020
    17:03
    Kommentar:

    Danke für diese objektive Umfrage ( wie ich hoffe) . Aber natürlich wird es Merkel & Co. mal wieder egal sein, in den MSM nicht beachtet und an den Maßnahmen nichts ändern. Ist eigentlich schon mal jemanden aufgefallen, dass immer

    weiterlesen
    27
    0
      xandru
      24 Nov 2020
      17:33
      Kommentar:

      • https://www.worldometers.info/coronavirus/ • https://ourworldindata.org/coronavirus-data-explorer • https://ig.ft.com/coronavirus-chart/

      5
      0
        AW
        24 Nov 2020
        19:20
        Kommentar:

        @ xandru: schlechter link: Sorry, that page doesn’t exist! Bitte mal checken und evtl. verkürzen

        0
        0
          xandru
          24 Nov 2020
          22:02
          Kommentar:

          Es sind drei Links; bei mir funktionieren sie alle. – Tipp 1: Ein Link ins Internet beginnt mit „https://“ oder „https://“. Tipp 2: Das sind drei renommierte Datenquellen bzw. der Einstieg dazu.

          0
          0
        Alex Chara
        24 Nov 2020
        23:05
        Kommentar:

        Danke

        0
        0
      Investigation
      24 Nov 2020
      21:08
      Kommentar:

      Zur Testanzahl schreibt das RKI immer was im Bericht am Mittwoch, hier zB am 18.11 auf Seite 10   https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Situationsberichte/Nov_2020/Archiv_November.html

      weiterlesen
      0
      0
      Joachim R.
      24 Nov 2020
      23:13
      Kommentar:

      Die Welt stöhnt unter Corona und ausgerechnet die Nicht-Fachleute bei uns ( Politiker ) machen uns Vorschriften,wie wir alle uns zu verhalten haben !

      4
      0
      Corinne Henker
      25 Nov 2020
      14:57
      Kommentar:

      Corona-Tests: https://de.statista.com/statistik/daten/studie/1107749/umfrage/labortest-fuer-das-coronavirus-covid-19-in-deutschland/ Intensivbetten-Belegung: https://www.intensivregister.de/#/intensivregister?tab=laendertabelle Das DIVI-Intensivregister verfolge ich seit Sommer. Dabei fällt mir auf, dass die Zahl der Intensivpatienten mit/wegen CoViD-19 von <300 auf jetzt 3.784 gestiegen ist, die insgesamt belegten Intensivbetten aber nur von ca. 21.000 im Sommer auf

      weiterlesen
      0
      0
    Marc
    24 Nov 2020
    17:05
    Kommentar:

    Der Wille KEINE anderen/kritischen Meinungen hören zu wollen. Ist Bezeichend für die Inkompetenz unserer Führer. Teilweise noch nie Gearbeitet oder etwas Gelernt. Also auch Ungebildet gegenüber der Wissenschaft. Es werden Entscheidungen getroffen OHNE Kenntnisse zum Thema zu haben. Jetzt habe

    weiterlesen
    27
    0
      Stefan
      24 Nov 2020
      21:48
      Kommentar:

      @marc- sie nennen hier den entscheidenden Punkt. Wären unsere Politiker vom Fach ( in ihren jeweiligen Positionen), würden sie es als selbstverständlich erachten, daß auch das sogenannte "Peer Review" Einzug hält in die Arbeit der Bundesregierung. Da aber jeder dieser

      weiterlesen
      5
      0
      Adalbert Adlerhorst
      24 Nov 2020
      23:17
      Kommentar:

      Die Entscheidungen werden schon längst nicht mehr von Politikern getroffen, sie haben lediglich die Aufgabe die bei Zusammenkünften der Finanz- und Wirtschaftselite (Davos, Bilderberger, Trilaterale Kommission usw.) ausgehandelten Entschlüsse dem Volk als gut und richtig zu verkaufen. Dickköpfe wie Trump

      weiterlesen
      0
      0
      Corinne Henker
      25 Nov 2020
      15:03
      Kommentar:

      Marc: Man nennt das auch Dunning-Kruger-Effekt. Wikipedia: "Dunning-Kruger-Effekt bezeichnet die kognitive Verzerrung im Selbstverständnis inkompetenter Menschen, das eigene Wissen und Können zu überschätzen..." Weniger kompetente Personen neigen dazu, ihre eigenen Fähigkeiten zu überschätzen, überlegene Fähigkeiten bei anderen nicht erkennen, das Ausmaß ihrer

      weiterlesen
      0
      0
    Klaus Marcus Kuhbier
    24 Nov 2020
    17:08
    Kommentar:

    Interessant würde ich auch die Empfindungen der Menschen die NUR die BRD und denen, die die DDR miterlebt haben.

    11
    0
      24 Nov 2020
      17:24
      Kommentar:

      Ich schaue noch mal nach nach Bundesländern – DDR- oder BRD-Hintergrund wird leider nicht getrennt aufgeführt...

      12
      0
      24 Nov 2020
      17:27
      Kommentar:

      Habe es nachgeschaut und noch eingefügt – danke für die Nachfrage: Der Unterschied zwischen Ost und West ist kaum bemerkbar: In den alten Bundesländern sind 46,5 Prozent für das Hören auf Kritiker, in den neuen 48 Prozent.

      18
      0
        Norbert Brausse
        24 Nov 2020
        18:02
        Kommentar:

        Also dieses Mal nur ein knapper Sieg für den Osten ... (der vermutlich noch etwas größer ausfallen könnte, wenn der „Migrationshintergrund“ mit berücksichtigt worden wäre) ...

        4
        0
          Stefan
          24 Nov 2020
          21:53
          Kommentar:

          Sehens sie es doch mal von der anderen Seite- der Westen holt langsam auf und legt seine Blauäugigkeit ab- wenn das mal nicht unserer Bundesregierung hinsichtlich des Wahljahres 2021 zu denken geben sollte.

          2
          0
        Der Censor
        24 Nov 2020
        18:11
        Kommentar:

        Ausgerechnet in dieser Frage so viel Einigkeit zwischen Ost und West und vergleichsweise so wenige Ostdeutsche, die für das Anhören von Kritikern sind? Lieber Herr Reitschuster, da muss ich mich der Russin anschließen: ich bin enttäuscht und dachte, da sei

        weiterlesen
        6
        0
          Chronist
          24 Nov 2020
          21:57
          Kommentar:

          Ja, 30 Jahre sind eine lange Zeit -- eine ganze Generation. Die den Druck und das Befreiungsgefühl nicht mehr erlebt hat, die Freiheit für selbstverständlich hält, die der Indoktrination durch neue Machthaber und ihre willigen Vollstrecker ausgesetzt war. Die erst

          weiterlesen
          4
          0
            Liz
            24 Nov 2020
            22:35
            Kommentar:

            Mir hat jemand, die die DDR längere Zeit live miterlebt hat, gesagt, sie mache, was die Regierung sagt, und habe Wichtigeres zu tun, als zu hinterfragen. Wer weiß, wie viele sich noch dem betreuten Denken anvertraut, oder besser gesagt, überlassen

            weiterlesen
            0
            0
              Corinne Henker
              25 Nov 2020
              15:10
              Kommentar:

              Liz: Es kommt darauf an. Die DDR hätte wohl auch nicht so lange überleben können, wenn nicht die Mehrheit der Bevölkerung so gedacht hätte wie Ihre Bekannte. Ich gehörte zu den anderen: 1967 in Leipzig geboren, im Alter von 8

              weiterlesen
              0
              0
    xandru
    24 Nov 2020
    17:15
    Kommentar:

    Typischer Fall von Schweigespirale. Wer hätte am 40. Jahrestag der DDR geglaubt, dass das System fünf Wochen später zusammenbrechen würde? – Dass in der GroKo die SPD völlig abgewirtschaftet hat, ist allgemein bekannt; die 15% in den Umfragen sind vermutlich

    weiterlesen
    30
    3
      u.h.te.
      24 Nov 2020
      17:25
      Kommentar:

      Der weisse Ritter, links_grün_rechts fast unbefleckt ,sollte klar heraus stellen was unter Freien Demokraten ab 2021 zu erwarten ist. Klare Aussage was BRD mit allen hier legal wohnenden zusammen erreichen Soll. FDP letzte historische Möglichkeit,wacht auf aus dem Opposition_Trauma..!

      weiterlesen
      4
      4
        Stefan
        24 Nov 2020
        21:58
        Kommentar:

        Die Zeit des Lavierens ist auch für die FDP in so einer Situation vorbei. Wenn sie nicht straight ihre Verantwortung als Opposition wahrnimmt( ohne wie der unsägliche Buschmann auf die AfD einzudreschen), dann sind sie selbst Geschichte in 2021.Und bitte

        weiterlesen
        4
        0
          Corinne Henker
          25 Nov 2020
          15:13
          Kommentar:

          Stefan: Die Freien Wähler??? Weil die in Bayern in Regierungsverantwortung dem Corona-Napoleon Söder so gut contra geben? Nee, die taugen genauso wenig wie die FDP.

          0
          0
      Der Censor
      24 Nov 2020
      18:19
      Kommentar:

      Es gibt schon eine gewisse Endzeitstimmung. Das zeigen auch ganz deutlich die empfindlichen Reaktionen der Politik auf Kritik. Man beginnt immer mehr, um sich zu beißen. Es kann mal schnell gehen, dass es kippt, dazu braucht es manchmal nur eines

      weiterlesen
      18
      0
    u.h.te.
    24 Nov 2020
    17:18
    Kommentar:

    Die ergrünte Groko unter A.M. hat wie es Aussieht nach den Monaten  mit "Covid" erkannt das es alternativlos ist die Pandemie nicht - ungenutzt - zulassen ! Alles was im Gegensatz zu Groko agiert muss auf der 'Nassi_Seite" gesehen werden.Die

    weiterlesen
    11
    0
    Ingrid Bieger
    24 Nov 2020
    17:20
    Kommentar:

    Erinnert mich an eine Umfrage, die die "Kontextwochenzeitung" -  einst enstanden von gestandenen Journalisten aus dem Protest gegen Stuttgart 21 heraus  - und heute leider dem "Gender-Sendungsbewußtsein" verfallen, durchgeführt hatte - da war die vermeintliche Mehrheit für dieses bescheuerte Stuttgart

    weiterlesen
    12
    1
    Max
    24 Nov 2020
    17:27
    Kommentar:

    Ich finde es sehr schade, dass ohne Quellenangabe geschrieben wird. Oder ist die Umfrage streng vertraulich?

    0
    5
      24 Nov 2020
      18:55
      Kommentar:

      Es ist eine INSA-Umfrage, INSA ist die Quelle. Es gibt keine andere Quelle.

      16
      0
    RalfB
    24 Nov 2020
    17:27
    Kommentar:

    Ja das mit den Umfragen ist doch solch eine Sache. Hab gestern Abend nach langer Zeit mal wieder Tagesthemen geschaut (mach ich eigentlich schon lange nicht mehr, die Aktuelle Kamera hab ich früher auch nicht geschaut, mir ist meine Zeit

    weiterlesen
    17
    0
      Heinz Pricken
      24 Nov 2020
      17:54
      Kommentar:

      RalfB, es ist gefühlt in der Tat so, dass ein Großteil der Bevölkerung voll hinter den Maßnahmen der Regierung steht. Schauen Sie sich die Foren bei z.B. Spiegel Online, Welt online oder im Fokus an. Wenn ich lese, was viele

      weiterlesen
      7
      0
        RalfB
        24 Nov 2020
        18:08
        Kommentar:

        "Gefühlt", sicherlich, das hat aber nichts mit der Realität zu tun. Genaugenommen sind diese Zeitungen und der sogenannte ÖRR "Realitätsleugner" <-- ich wollte auch mal was über "Leugner" meckern ;-) . Vor langer Zeit hatte ich auch mal einen Account

        weiterlesen
        8
        0
        Norbert Brausse
        24 Nov 2020
        18:37
        Kommentar:

        Da müssen Sie doch etwas differenzieren: Ich selbst habe schon einmal in allen 3 Foren kommentiert, habe es jedoch aufgegeben und werde es auch nie wieder tun und da bin ich bestimmt nicht der Einzige. Focus Online (früher 5 bis

        weiterlesen
        7
        0
          Harri
          24 Nov 2020
          19:17
          Kommentar:

          bei Welt Online bin ich sogar gesperrt worden, als ich einem kritischen Artikel zugestimmt habe

          6
          0
          Corinne Henker
          25 Nov 2020
          15:23
          Kommentar:

          Ich bin bei Welt vor einigen Wochen endgültig gesperrt worden, als ich anregte, zunächst die >250.000 Ausreisepflichtigen tatsächlich außer Landes zu bringen, ehe man neue Asylmigranten ins Land lässt. Dafür bekomme ich jetzt immer wieder Werbung, bitte ein Abo abzuschließen,

          weiterlesen
          0
          0
            Harri
            25 Nov 2020
            15:43
            Kommentar:

            Corinne Henker, die 80-90% der kritischen Kommentare bei welt.online sind die, die durchgekommen sind. Wie ich aus eigener Erfahrung weiß, ist da schon ein erklecklicher Teil aussortiert. Und ganz kurzfristig kam zum 3.11?, daß nur noch zahlende Gäste schreiben dürfen,

            weiterlesen
            Corinne Henker, die 80-90% der kritischen Kommentare bei welt.online sind die, die durchgekommen sind.
            Wie ich aus eigener Erfahrung weiß, ist da schon ein erklecklicher Teil aussortiert.
            Und ganz kurzfristig kam zum 3.11?, daß nur noch zahlende Gäste schreiben dürfen, da die nichtzahlenden der Unterschicht angehören würden.
            Aber stimme zu, die -durchgekommenen- Kommentare sind oft besser als der Artikel.

            0
            0
      RalfB
      24 Nov 2020
      18:38
      Kommentar:

      sorry, ich muß mich korrigieren. Es war nicht Mioska von den Tagesthemen, es war Slomka vom Heute Journal gestern Abend. Die Unterschiede der beiden Kanäle sind ja marginal. Wie ich gerade auf Tichy gelesen habe, Zitat von JFS Wo ist

      weiterlesen
      6
      0
    Annabelle Birne
    24 Nov 2020
    17:28
    Kommentar:

    Komisch. Auf der einen Seite wird oft kritisiert, dass Meinungsumfragen bei den öffentlich-rechtlichen Medien manipulativ sind bzw. Fragen so formuliert sind, dass das Ergebnis nicht wirklich repräsentativ ist. Auf der anderen Seite dann diese Umfrage mit einer doch schon erstmal

    weiterlesen
    3
    12
      24 Nov 2020
      19:00
      Kommentar:

      Im Text steht explizit: "Wie alle Umfragen ist auch diese subjektiv und auch bei ihr hat die Art der Fragestellung Einfluss auf das Ergebnis. Aber weil in den großen Medien heute vorwiegend in eine Richtung „geframed“ wird, halte ich es

      weiterlesen
      24
      0
      Agnes Ster
      24 Nov 2020
      21:14
      Kommentar:

      "Als manipulativ ordne ich die Aussage sowieso ein. Denn wie kann man tatsächlich der Meinung sein, dass es in Ordnung ist, dass Experten nicht gehört werden ? Damit legt man den Leuten in den Mund, dass sie auf der einen

      weiterlesen
      4
      0
    René Nickname
    24 Nov 2020
    17:30
    Kommentar:

    Auf Anfragen von normalen Bürgern an den ÖRR, ob nicht mal eine offene Debatte mit Experten von beiden Lagern gesendet werden kann, gab es vom ÖRR nur folgende Antwort, "Eine relativierende Berichterstattung über das Thema Corona wird es im ÖRR

    weiterlesen
    14
    0
      Alois Fuchs
      24 Nov 2020
      18:51
      Kommentar:

      Warum der Lauterbach in nahezu jeder Talkshow sitzt? Weil man weiß, dass er immer das plappert, was man beim ÖRR hören will

      14
      0
    Peter Tanner
    24 Nov 2020
    17:31
    Kommentar:

    Hervorragende Arbeit diese Umfragen zu machen. Ich bin zwar auch etwas enttäuscht dass es nicht mehr sind die sich einen breiteren Dialog wünschen. ABER, ich denke die Formulierung der Frage war sehr geschickt in Bezug auf realistische Ergebnisse. Sie fragen

    weiterlesen
    12
    1
    Der Censor
    24 Nov 2020
    17:44
    Kommentar:

    47% Zustimmung sind eine beachtliche Zahl, wenn auch nicht die Mehrheit. Für wesentlich bedenklicher halte ich auch nicht die 29% Ablehner, sondern die Tatsache, dass  24%, also fast ein Viertel der Befragten, auf diese Frage keine Antwort geben kann oder

    weiterlesen
    15
    0
      Harri
      24 Nov 2020
      17:52
      Kommentar:

      ich vermute, daß bei den 24% ohne angegebene Meinung ein großer Teil lieber vorsichtig ist und lieber nichts sagt als etwas, was später ev. gegen diese verwendet werden kann.

      14
      0
        Der Censor
        24 Nov 2020
        18:25
        Kommentar:

        Harri, das vermute ich auch. Stellen Sie sich vor, der Arbeitgeber bekommt heraus, dass man an einer solchen Umfrage teilgenommen und seine ehrliche Meinung gesagt hat. Zurzeit spielen sich im Untergrund Tragödien ab. Da werden Kritikern  Arbeitsverhältnisse und Geschäftsleuten Bankkonten

        weiterlesen
        13
        0
      24 Nov 2020
      18:58
      Kommentar:

      47 Prozent ist eine Mehrheit, nur eben eine relative und keine absolute.

      14
      0
        Stefan
        24 Nov 2020
        22:07
        Kommentar:

        Herr Reitschuster- ob es sich um eine relative oder eine absolute Meinung handelt ist doch eher zweitrangig-vorrangig ist doch das Wissen, daß heutzutage Umfragen in einem Klima der Angst, der Wahrung der persönlichen Sphäre und einer möglichen Ächtung und Nachteilen

        weiterlesen
        2
        0
      Dagmar
      24 Nov 2020
      21:11
      Kommentar:

      Lieber Censor, angesichts der Tatsache, dass 100% der Bevölkerung seit fast einem Jahr einer irrwitzig panikschürenden Dauerpropaganda und evidenzbefreiten Zwangsmaßnahmen ausgesetzt sind, die die Menschenwürde, die Grundgesetze und die Verfassung mit Springerstiefeln treten, finde ich 47% großartig. Bedeutet diese Zahl

      weiterlesen
      9
      0
    kritik2020
    24 Nov 2020
    17:47
    Kommentar:

    Die Meinung der Bürger interessiert die politisch Verantwortlichen längst nicht mehr. Sie fühlen sich einer Agenda verpflichtet, deren Folgen sie nicht einmal für sich selbst abschätzen können. Dialog und Diskurs sind für sie Begriffe aus dem Fremdwörtebuch.

    weiterlesen
    9
    1
      Der Censor
      24 Nov 2020
      18:31
      Kommentar:

      Kritik 2020, unsere Entscheidungsträger sind im Grunde selbst nur Befehlsempfänger einer noch höheren Ebene. Man hat sich den Eliten hörig gemacht und ist zum Handlanger geworden. Wenn unsere Politiker nicht (mehr) so hüpfen wie befohlen, wird man sie gnadenlos fallen

      weiterlesen
      9
      0
        Adalbert Adlerhorst
        25 Nov 2020
        00:12
        Kommentar:

        @Der Censor Sie haben Kern des ganzen Debakels sehr gut beschrieben! Die Hoffnung vieler Forenten auf eine dauerhafte Wende durch die AfD dürfte sich unter den gegebenen Bedingungen nicht erfüllen. Sollte es den engagierten Bürgern gelingen, das Regime zu Stürzen,

        weiterlesen
        1
        0
    kritik2020
    24 Nov 2020
    17:47
    Kommentar:

    Die Meinung der Bürger interessiert die politisch Verantwortlichen längst nicht mehr. Sie fühlen sich einer Agenda verpflichtet, deren Folgen sie nicht einmal für sich selbst abschätzen können. Dialog und Diskurs sind für sie Begriffe aus dem Fremdwörtebuch.

    weiterlesen
    2
    1
    xandru
    24 Nov 2020
    17:50
    Kommentar:

    Nicht nur ist inzwischen die Grippe ausgestorben, an der jedes Jahr plusminus 10.000 Deutsche sterben. – Covid-19 ist auch eine hervorragende Gelegenheit, die Krankenhauskeime umzuetikettieren, die jährlich 15-20.000 Menschenleben fordern. – Und nächstes Jahr bringen wir die Verkehrstoten auf Null,

    weiterlesen
    18
    0
    Norbert Brausse
    24 Nov 2020
    17:55
    Kommentar:

    Was haben Sie für Freunde, Herr Reitschuster? Spaß beiseite. Aber interessant wäre es schon, wenn Sie vor Veröffentlichung des Ergebnisses der Umfrage das Forum hier befragen würden. Da kann jeder selbst testen, wie nahe er an der Wirklichkeit ist oder

    weiterlesen
    7
    0
      24 Nov 2020
      18:57
      Kommentar:

      Gute Idee! Ich habe im Moment nur noch keine technischen Umsetzung für Umfragen auf der Seite. Die Frage nach der Genauigkeit gebe ich gerne weiter.

      9
      0
        Norbert Brausse
        24 Nov 2020
        20:56
        Kommentar:

        So, wie Sie Ihre Freunde zum Schätzen aufgefordert haben, will vielleicht der eine oder andere dies auch gern vor Veröffentlichung des Ergebnisses tun. Also vor einer Veröffentlichung des Ergebnisses einfach dem Forum die Frage stellen. Das macht neugierig auf den

        weiterlesen
        1
        0
    Frank Z.
    24 Nov 2020
    18:06
    Kommentar:

    Herr Reitschuster, irgendwas ist mit der Formatierung dieses Artikels schiefgegangen. Der Text ist teils von Werbung verdeckt, ein Absaz ist extrem schmal an den Rand gerückt, So läßt sich der Artikel leider nicht vollständig lesen (in Firefox).  

    weiterlesen
    5
    0
      Ilanit
      24 Nov 2020
      18:48
      Kommentar:

      Leider, war bei mir genauso. Erst die Kommentare sind wieder lesbar.

      0
      0
      24 Nov 2020
      18:56
      Kommentar:

      Da gab es leider einen Formatfehler, sorry, ist behoben!

      5
      0
      Ben
      24 Nov 2020
      19:00
      Kommentar:

      Hab leider das selbe Problem mit der Formatierung, auch Firefox, tippe auf die Grafik!

      0
      0
      Veky M.
      24 Nov 2020
      19:02
      Kommentar:

      Ja leider. Ich dachte es wär ein Fehler meines Smartphones, ich kann es leider auch nicht lesen 😔

      0
      0
    Thomas
    24 Nov 2020
    18:17
    Kommentar:

    Ich finde, dass solche Umfragen wichtig sind, denn sie zeigen dem Interessierten eine andere Perspektive, die dem Politik- bzw. Mainstreamnarativ etwas Sand ins Getriebe streut. Leider wird so noch nicht die Pandemiemauer zum Einsturz gebracht, aber der evtl. so geschaffene

    weiterlesen
    8
    0
      Thomas
      24 Nov 2020
      18:58
      Kommentar:

      Auch ein guter Beitrag mit dem schönen Titel: "Die Panik um Corona ist der größte Schwindel." Warum solche und viele weitere kritische Artikel nicht in den MSM auftauschen, ist doch schon klar. Die "Lügen" werden bis zum bitteren Ende durchgezogen.

      weiterlesen
      4
      1
      altersblond
      24 Nov 2020
      21:06
      Kommentar:

      Die Bundestagswahl ist erst in 10 Monaten, d.h. die Hysterie muss noch so lange am Köcheln gehalten werden. Ob die Schlafschafe das mitmachen werden?

      5
      0
        Chronist
        24 Nov 2020
        22:47
        Kommentar:

        @ altersblond, ob die Schlafschafe das mitmachen werden? Schwer zu sagen, denn Prognosen in komplexen Systemen sind seriös wie die Glaskugel. Die Zeugen Coronas klammern sich an ihre von „Autoritäten” vorgegebene Sichtweise, blenden Widersprüchliches aus (confirmation bias vom Feinsten), sind

        weiterlesen
        1
        0
        Thomas
        25 Nov 2020
        07:09
        Kommentar:

        Wenn ich die Menschen in der Stadt sehe, dann glaube ich, das "Erwachen" könnte länger dauern. Es sind zu viele mitläufer und angepasste Menschen unterwegs. Solange man ihnen wohl sagt, was sie zu tun haben, werden sie es auch mchen.

        weiterlesen
        0
        0
    Agnes Ster
    24 Nov 2020
    18:22
    Kommentar:

    In der Tat eine erfreuliche Umfrage, die Übrigens auch meinen Eindruck belegt - immer mehr Menschen bekommen Zweifel am Vorgehen der Regierung in der Coronadiktatur. Je mehr dieses Regime sich daneben benimmt, umso mehr werden es m.E. werden. Erfreut habe

    weiterlesen
    13
    1
    Lavinia
    24 Nov 2020
    18:55
    Kommentar:

    Das ist interessant und macht wenigstens ein bisschen Mut. Aber ob das etwas nützt? Morgen wollen sie die nächsten Verschärfungen beschließen.

    2
    1
    Oliver Graf
    24 Nov 2020
    19:18
    Kommentar:

    Ich möchte an dieser Stelle dem Wunsch von Gunter Dr. med. Gunter Frank nachkommen der als Gastautor bei Achgut.com einen interessanten und, wie ich meine,  sehr wichtigen Beitrag verfasst hat. https://www.achgut.com/artikel/bericht_zur_coronalage_vom_24.11.2020_gute_nachrichten_schlechte_presse Hier ein kleiner Abschnitt:   Was mich persönlich hochgradig

    weiterlesen
    Was mich persönlich hochgradig empört ist die martialische, permanente wie omnipräsente Angstpropaganda und ihre erwartbare negative Wirkung auf Psyche und Körper. Selbst wenn die Corona-Epidemie ähnlich wie 2018 unter den Älteren gewütet hätte, wäre die von der Regierung verbreitete Panik völig unangebracht.Eine demokratisch gewählte Regierung sollte ihre Bürger durch gute Informationen motivieren und Zuversicht vermitteln. 2020 jedoch fällt das Bild einer gefährlichen Bedrohung durch ein unsichtbares Killervirus angesichts der Wirklichkeit wie ein Kartenhaus zusammen.

    6
    1
    Jan-C. Ebert
    24 Nov 2020
    19:19
    Kommentar:

    Hallo Herr Reitschuster, besten Dank für diese Umfrage! Müsste es aber statt: „Ich finde es falsch, dass die Bundesregierung in der Corona-Pandemie zu wenig auf die Experten hört, welche die Maßnahmen der Bundesregierung kritisieren.“ nicht eher: „Ich finde, dass die

    weiterlesen
    3
    2
      Jan-C. Ebert
      24 Nov 2020
      19:28
      Kommentar:

      Nur zur Klarstellung! Ich bin der Meinung, daß die Regierung es völlig übertreibt. Die Frage war rein sachlicher Natur und daher ist ein "Daumen runter" echt sinnlos. Hier geht es rein um die Qualität der Fragestellung.

      4
      2
        altersblond
        24 Nov 2020
        21:12
        Kommentar:

        Beauftragen Sie eine eigene Umfrage, da können Sie alles bestimmen und haben alles im Griff: Fragestellung, Formulierung, Kosten........

        2
        0
    Frank Schulz
    24 Nov 2020
    19:21
    Kommentar:

    Hoch interessant sind die, natürlich völlig aus der Luft gegriffenen und faktenfreien, Artikel von Corona-Leugner Wodarg, insbesondere dieser https://www.rubikon.news/artikel/die-angst-aus-der-klinik  zum Zustandekommen der hohen Zahlen von Intensivpatienten. Jeder Intensivpatient wird symptomunabhängig getestet und jeder bringt bei positivem Befund mehr Geld ein

    weiterlesen
    7
    0
    Orpheus
    24 Nov 2020
    19:33
    Kommentar:

      "diese Zahlen sind nichts wert"  I break together completeky!Wenns so weitergeht zahle ich bald  freiwillig mehr Gebühren für den ÖR! https://www.zdf.de/nachrichten/zdfheute-live/videos/schrappe-corona-kritik-video-100.html

    weiterlesen
      "diese Zahlen sind nichts wert"  I break together completeky!Wenns so weitergeht zahle ich bald  freiwillig mehr Gebühren für den ÖR! https://www.zdf.de/nachrichten/zdfheute-live/videos/schrappe-corona-kritik-video-100.html

    0
    0
      Dirk F.
      25 Nov 2020
      04:50
      Kommentar:

      Das würde ich auf keinen Fall tun. Das war schließlich nur eine TV Panne da der Beitrag live war.....

      0
      0
    Walter Zach
    24 Nov 2020
    19:41
    Kommentar:

    Die Leute, die -gegen- die Zulassung alternativer Kritiker sind- würde Urban Priol in seinen Parodien als jene "Gemeinschaft" artikulieren, welche er stets hervorragend in "Ascheberscher" Dialekt hervorgehoben bzw. persifliert hat (Hah!)

    0
    1
    Thomas Kupczok
    24 Nov 2020
    19:44
    Kommentar:

    Danke mal wieder für diesen Beitrag. Aber als kleine Anmerkung bzw Frage: Warum in einer Umfrage eine Frage mit doppelter Verneinung stellen? Das sorgt bei vielen Menschen für ein Verständnisproblem bzw. sorgt für eine Angriffsfläche durch Ihre Kritikern. Eine "einfache

    weiterlesen
    8
    1
      Hans-Hasso Stamer
      24 Nov 2020
      21:50
      Kommentar:

      Ist mir auch aufgefallen. Vielleicht wäre zu überlegen, Frageformulierungen grundsätzlich immer mehreren Leuten testweise vorzulegen. Man muss davon ausgehen, dass bei einer repräsentativen Umfrage ja immer Leute dabei sind, die bei Texten Verständnisprobleme haben. Es hat sich ja auch in

      weiterlesen
      0
      0
      24 Nov 2020
      19:51
      Kommentar:

      Danke für Ihren Hinweis! Ich kann Ihnen versichern, dass die Fragestellung durchdacht und gründlich abgestimmt wurde. Ob sie jemanden nun gefällt oder nicht, ist subjektiv. Wie alles im Leben. Wäre ja furchtbar, wenn alle zu allem die gleiche Meinung hätten.

      weiterlesen
      6
      1
      Norbert Brausse
      24 Nov 2020
      20:37
      Kommentar:

      Danke, Herr Kupczok, dabei sind es gerade die „Anderen“, die mit Hilfe von manipulativen Fragen das Umfrageergebnis wissentlich beeinflussen wollen (was meine Meinung ist, ich das aber nicht beweisen kann, denn man kann jederzeit behaupten, dass die Feage korrekt ist

      weiterlesen
      4
      0
      L. Bridges
      24 Nov 2020
      20:46
      Kommentar:

      Ich kann das nur unterstreichen. Was mich wundert ist, dass die Experten von INSA Herrn Reitschuster nicht bei der Fragestellung unterstützen. Jeder Empiriker wird bestätigen, dass so eine Fragestellung gar nicht geht.

      2
      4
        Boris Reitschuster
        24 Nov 2020
        22:48
        Kommentar:

        @L. Bridges: Jetzt haben Sie mich neugierig gemacht. Woher haben Sie denn diese Information? ;-)

        3
        0
    Marion
    24 Nov 2020
    19:47
    Kommentar:

    Ist es möglich die Umfrage komplett einsehen zu können?

    3
    0
      24 Nov 2020
      19:50
      Kommentar:

      Da müssen Sie INSA fragen, ich habe die komplette Aufstellung, aber ob man die öffentlich machen kann, muss INSA sagen. Hier finden Sie INSA: http://insa-consulere.de. Wenn Ihnen dort geantwortet wird, dass es von meiner Zustimmung abhängt, haben Sie die hiermit.

      weiterlesen
      5
      0
        altersblond
        24 Nov 2020
        21:19
        Kommentar:

        Boris, du hast die Umfrage in Auftrag gegeben und bezahlt, also kannst du das auch komplett veröffentlichen mMn. Umgekehrt würde ein Schuh draus, wenn INSA diese Daten ohne deine Zustuimmung veröffentlichen würde.

        0
        0
    Stephan Maillot
    24 Nov 2020
    19:53
    Kommentar:

    Das eigentlich Traurige ist, dass die Deutschen - wie auch diese Umfrage zeigt - für eine vernünftige Ansprache durch die Regierung im April/Mai, etwa im "skandinavischen Stil", bestimmt jederzeit zu haben gewesen wären. D.h. nur *einige* wenige Verbote, und ansonsten

    weiterlesen
    5
    1
      Hans-Hasso Stamer
      24 Nov 2020
      21:55
      Kommentar:

      Es ist einfach der Eindruck entstanden (von dem ich inzwischen überzeugt bin), dass es der Regierung nicht wirklich um die Volksgesundheit geht, sondern darum, ihre Akzeptanz und ihr Ansehen zu halten oder nach Möglichkeit zu verbessern. So richtig klar wurde

      weiterlesen
      4
      0
    lupe66
    24 Nov 2020
    20:11
    Kommentar:

    Jetzt müssen die Presse und Fernsehen auch diesen Experten mal Gehör verschaffen. Dies wird aber weiterhin nicht geschehen. Heute nur 2 Minuten Heute gesehen und kurz davor mit der aust in den Fernseher zu schlagen. Wurde wieder mal von Schweden

    weiterlesen
    7
    1
      altersblond
      24 Nov 2020
      21:22
      Kommentar:

      Ich finde die ganze Corona-Hysterie lustig, als Berufsoptimist - aber auch mein Humor ist endlich.

      3
      0
    Facherfahrener
    24 Nov 2020
    21:53
    Kommentar:

    Ich habe mal dei der ADAC nachgefragt, warum eine Antwort von einem Fachmann unerwünscht  ist.  Die Antwort - es würde die Allgemeinbildung verfälschen.  Nur DUMME Menschen kann man beliebig in eine Richtung lenken.     Kritische Stimmen  -  ist nicht identisch mit

    weiterlesen
    4
    0
    Paulsen, Sönke
    24 Nov 2020
    22:03
    Kommentar:

    Sehr interessante Umfrage, wie ich finde, weil sie einerseits geframed ist durch die negative Formulierung, die das negative Ergebnis vorwegnimmt, aber noch viel interessanter, wie man Wählergruppen der Groko und der Grünen auf Opposition zur Bundesregierung einstimmen kann, obwohl die

    weiterlesen
    6
    1
    Rainer Gläsel
    24 Nov 2020
    22:42
    Kommentar:

    Der Grüne Kommunist Trittin hat den zunehmenden Widerstand der Bevölkerung erkannt und will schon mal verbal gegensteuern. Volksabstimmungen könne es nicht geben, die Meinung des Volkes muss über die Volksvertreter korrigiert werden. Ich kann mich noch ganz genau an die

    weiterlesen
    4
    1
      Facherfahrener
      25 Nov 2020
      01:12
      Kommentar:

      R. Gläsel, was für Volksentscheide soll man von solchen unwissenden Bürgern erwarten?????       Diese Verwalter der BRD sind nicht befugt, dem Volk irgendwelche sonderrechte zu geben, ausser  das Sie ihren "Schlachter" selbst wählen dürfen. Wie geschlachtet wird entscheiden andere! Das deutsche

      weiterlesen
      2
      0
    Dagmar Hansen
    24 Nov 2020
    23:14
    Kommentar:

    Zur guten Nacht ein wie ich finde hervorragendes Interview mit Herrn Prof. Sucharit Bhakdi unter dem Stichwort: "Wacht auf und habt keine Angst mehr." Genau ein Beispiel für die evidenzbasierte medizinische Aufklärung, die sich laut Umfrage stattliche 47% der deutschen

    weiterlesen
    4
    0
    Boris Büche
    25 Nov 2020
    09:31
    Kommentar:

    Inzwischen scheint auch Satire im ÖRR statthaft zu werden. Grade gehört: Impfi, der Erlöser . . . https://www.radioeins.de/programm/sendungen/der_schoene_morgen/wischmeyers_schwarzbuch/impfi.html

    0
    0
    Jürgen Schwerdt
    25 Nov 2020
    10:22
    Kommentar:

    Diese Umfrage zeigt für mich vor allem, dass demoskopische Feststellungen so (un)zuverlässig sind wie die Wettervorhersage für übermorgen. Es wäre mal interessant, wie das Ergebnis zur Frage "Hört die Bunderegierung in der Corona-Pandemie ausreichend auf die Experten, welche die Maßnahmen

    weiterlesen
    0
    0
    Erdmaennchen
    25 Nov 2020
    14:47
    Kommentar:

    Medien und Politiker, die das eigene Volk in Dauer-Panik versetzen sind entweder nicht ganz dicht oder verfolgen ein perverses Ziel.Ich denke mal, da trifft beides zu.

    0
    0
    querleser
    25 Nov 2020
    18:01
    Kommentar:

    Corona-Impfung - wegen Notzulassung Kontrolle erst während der Impfung - Kollateralschäden "eingeplant" http://blauerbote.com/2020/11/25/zdf-impfversuche-an-millionen-menschen-ohne-getesteten-impfstoff/

    0
    0

Kommentar schreiben