Millionen Urlauber werden einfach ausgesperrt Leidensbericht eines Tourismus-Unternehmers

Inmitten all der Schreckensmeldungen von der Corona-Front kommt ein Schrecken viel zu kurz: Der über die wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Folgen der Krise. Umso wichtiger ist es, den Betroffenen eine Stimme zu verleihen. Das tue ich heute und veröffentliche einen Kommentar, den mir der Berliner Tourismusunternehmer Bernd Muckenschnabel zugeschickt hat. Ich würde fast sagen, es ist ein SOS-Ruf. Und sehr emotional. Er mag für manche schwerer Tobak sein, über vieles von dem, was er schreibt, lässt sich streiten. Doch genau das gehört sich in einer Demokratie. 


Nachdem bereits seit Aufkommen der sogenannten Corona-Pandemie die Touristik weltweit über Nacht fast zu 90% geschlossen wurde, keimte bei vielen Menschen seit Mai wieder die leise Hoffnung, dass sich jetzt doch alles wieder zum Guten wenden könnte. Die deutsche Regierung sprach von einer „Öffnung“  und von „Lockerung“.  Für den Sommer durfte wieder in Deutschland gebucht werden. Aber ins Ausland solle man nicht reisen, um das Risiko zu minimieren, hieß es.

Zwar gab es weiterhin diverse penetrante Vorschriften, wie man sich zu verhalten habe, und dass man Masken tragen sollte. Doch endlich glaubten für wenige Tage Millionen von Menschen, wieder ein kleines bisschen Normalität zurückgewonnen zu haben. Es wurde im kleinen Rahmen ein bisschen gefeiert, getanzt und sich des Lebens gefreut. Die Zahlen über angebliche Infizierte gingen massiv nach unten. Tote gab es kaum noch und die Tausenden vom Steuerzahler finanzierten, für Corona-Kranke reservierten Betten in den Kliniken blieben leer! Es kam schon im Juni zu einer Untersterblichkeit, das heißt, es starben weniger Menschen an Krankheiten und normalen Todesursachen inklusive Corona als durchschnittlich in den Vorjahren. Die Gefahr der Corona-Erkrankungen bewegte sich auf dem Niveau einer schweren Grippe! Die Corona-Pandemie war vorbei!

Schon im Sommer fiel auf, mit welcher Hartnäckigkeit und Verbissenheit die Bundeskanzlerin jede Woche trotzdem erneut der Bevölkerung drohte, dass sie durchgreifen werde. Dass sie sich jede Debatte verbat.

Das Verbrechen von Mallorca

Waren es im Frühjahr noch gefälschte Fotos aus Italien und den USA, die mit Bergen von angeblichen Corona-Toten Panik und Angst erzeugten – so waren es im Sommer „skandalöse“ Bilder aus Mallorca über Feiern auf der Straße – um erneut mit den „Lockdown“ zu drohen (und die Fotos waren natürlich erneut gefälscht bzw. aus dem Vorjahr).

Jetzt wurden erneut zehntausende Quarantänen und Strafen verteilt. Der Auslandstourismus brach in ganz Europa, mit wenigen Ausnahmen, erneut zusammen. Die südlichen Länder, die teilweise vom Tourismus wirtschaftlich abhängen und in denen der Tourismus-Anteil am Bruttosozialprodukt zwischen 15 und 25 Prozent liegt, rutschten jetzt endgültig in eine Jahrtausendkrise – hauptsächlich vorangetrieben von der deutschen Bundesregierung.

Das entscheidende Argument für den erneuten Tourismus-Lockdown waren die „explodierenden Infektionszahlen“, angeblich bewiesen durch die PCR-Tests. Nun aber zeigen immer mehr Mediziner international und besonders in Deutschland ihre Opposition. Die PCR-Tests zeigten weder juristisch belegbare Infektionen an, noch eine Ansteckungsgefahr, noch Krankheiten. Die Tests sind einfach unbrauchbar. Millionen von Tests werden jeden Monat zu irrsinnigen Kosten durchgeführt. Es gibt aber kaum noch Corona-Kranke, geschweige denn Tote! Das sind die Aussagen von anerkannten deutschen und international bekannten Wissenschaftlern (deren Erklärungen meist in Deutschland ganz offen zensiert werden). Es gibt nur noch „positive Laborzahlen“, um die Angst in der Bevölkerung aufrecht zu erhalten!

Ende des Sommers formierte sich in vielen europäischen Ländern eine neue Protestbewegung gegen die Corona-Auflagen. Millionen von Menschen demonstrierten in Deutschland, London, Paris, Madrid, Rom, Wien, Amsterdam und Zürich. In Deutschland allein kam es in über 130 Städten zu Demonstrationen und Kundgebungen. Der Nebelschleier der Angst und Panik begann sich aufzulösen.

Endlich – Urlaub im Herbst

Inzwischen gewöhnten sich aber immer mehr Menschen an die angeblich drohende Pandemie und nahmen sogar zu 60 bis 80 Prozent die äußerst umstrittene Maskenpflicht an, ja sogar für Kinder. Das Wetter war schön und die Herbstferien versprachen – wenngleich auch nur in Deutschland – endlich ein bisschen Ablenkung vom Corona-Stress. 

Die Hotels und Ferienanlagen waren auf dem Lande und an der Küste für die Herbstferien faktisch ausgebucht. Die Branche atmete auf – und wurde jetzt mitten in den Herbstferien hinterrücks erneut niedergemacht. Ein Großteil der Bundesländer wurde zu „Risikogebieten“ erklärt. Die Bewohner aus diesen „Risikozonen“ müssen zu Tests. Sie mussten diese meist selber bezahlen und dann nochmal in Mecklenburg-Vorpommern fünf Tage in Quarantäne, obwohl negativ getestet. Praktisch machte dies ein Großteil der Buchungen unmöglich. Millionen von Menschen blieben plötzlich mitten in den Herbstferien auf ihren gepackten Koffern sitzen! Nachdem sie von der Regierung vor wenigen Wochen direkt aufgefordert wurden, nicht ins Ausland zu reisen, sondern ihren Urlaub in Deutschland zu buchen! Eine derartige Niedertracht hat die Öffentlichkeit selten erlebt.

Der wirtschaftliche Schaden geht in die Milliarden! Alles trotz fehlender kranker und toter Menschen! Alles wegen statistischer Labortests (Labore die ebenfalls enorm mit jedem Test verdienen), deren Wert immer öfter angezweifelt wird! Der willkürlich festgelegte Wert von 50 auf 100.000 Einwohner, entspricht nach Adam Riese nur einem Anteil von 0,05%. Diese 0,05% sind die Begründung, um eine Stadt oder Region zu einem „Risikogebiet“ zu erklären. Die Fehlerrate bei den Tests allein liegt aber schon bei eins bis zwei Prozent. Aber selbst bei den 0,05% positiv Getesteten berichtet kaum jemand über Symptome. Trotzdem werden von der Regierung ganze Städte und Regionen zu „Risikozonen“ erklärt. Ihren Bewohnern wird die Einreise in ihre Urlaubsgebiete faktisch unmöglich gemacht. Die touristischen Betriebe und die Gastronomie werden jetzt endgültig in den drohenden Bankrott getrieben – mit Hunderttausenden von Menschen, die ihren Arbeitsplatz verlieren werden. Laut Berichten aus der Wirtschaft sind jetzt schon 800.000 Betriebe von der Insolvenz bedroht.

Andere Länder – andere Sitten

Dass diese Übernachtungsverbote in Urlaubsgebieten nichts mit der Wirklichkeit zu tun haben, zeigen uns auch andere Länder. In vielen wird jetzt besonders gern gesehen, dass die Menschen in Zeiten mit ansteckenden Krankheiten (z. B. Grippe oder Corona) auf das Land  ziehen. Dort leben sie in fast schon autonomen Landschaften in kleinen Hotels, Ferienanlagen und Ferienhäusern, weitab von den Zentren des Massentourismus. Schweden, Dänemark, England, USA und viele andere Länder sind dabei gute Beispiele. In Schweden fallen die Corona-Zahlen weiterhin, obwohl keinerlei Verbote eingeführt wurden. Aber nein – in Deutschland werden dagegen ganze Regionen auf dem Lande abgewürgt und in den Bankrott getrieben. 

Der Lockdown für den größten Teil der Wirtschaft wird noch zurückgehalten. Für die Touristik und für die Gastronomie mit all ihren Konsequenzen für das soziale Zusammenleben, für Wirtschaft und Kultur ist der zweite Lockdown schon wieder beschlossene Sache.

Wo soll das noch hinführen?

Oberflächlich betrachtet macht das alles keinen Sinn. Mehr und mehr Menschen verstehen die ganze Corona-Politik nicht mehr. Doch warum lässt unsere Regierung das zu? Wo soll das hinführen? Was ist der tiefere Sinn dahinter? Nur intern in „Strategiepapieren“ und hinter vorgehaltener Hand spricht man in der Planung der Politiker für die Zukunft von einer undefinierten „großen Transformation“ (A. Merkel), von einer „neuen Stufe der europäischen Integration“, von einer „neuen CO2-freien Gesellschaft“, die auf alles Unnütze verzichten wird. Was aber ist das „Unnütze“? Es sind alle Industrien, die in den Augen unserer Regierung die Umwelt belasten. Dazu gehört das Reisen, das Fliegen, Kreuzfahrten. Dazu gehören auch Autobahnen, Autos, Flugzeuge, Flughäfen usw., praktisch alles außer Windmühlen, Bioschweinen und freien Hühnern auf kleinen Biohöfen mit Internet.

Das ist natürlich völliger Unsinn von Menschen, die sich von der Wirklichkeit des Lebens vollständig entfernt haben. Aber darum geht es! Die Regierung erzieht uns langsam aber sicher zu getreuen Anhängern des Verzichtes. Wir sollen auf alles verzichten, was wir uns über hundert Jahre an Wohlstand, Zivilisation und Kultur geschaffen haben – einschließlich unserer demokratischen Rechte,  einschließlich der Reisefreiheit. Und sie finden bei vielen satten und verwöhnten Menschen mit schlechtem Gewissen Gehör. Das passt einfach gut zusammen: Die kommende und selbstverschuldete Krise wird so zu einer durch Corona legitimierten neuen Verzichtsgesellschaft. Wohlstand wird schrittweise abgeschafft und es bleibt eine grün-rote „Fata Morgana“ angeführt von der „Friday for future“-Bewegung. Reisen und Touristik sind dabei schon mal die ersten Opfer.

Wie lange unsere Regierung dieses Spiel aufrechterhalten kann, bleibt abzuwarten. Der Widerstand gegen diese „große Transformation“ wird zunehmen. Dies aber setzt voraus, dass die Touristiker und die Bevölkerung verstehen, welches niederträchtige Spiel hier betrieben wird. Der neuerliche Angriff auf die Interessen von Millionen von Urlaubern und die Reisefreiheit ist hierfür ein weiteres Lehrbeispiel. 


Gastbeiträge geben immer die Meinung des Autors wieder, nicht meine. Ich schätze meine Leser als erwachsene Menschen und will ihnen unterschiedliche Blickwinkel bieten, damit sie sich selbst eine Meinung bilden können.


Bernd Muckenschnabel ist gebürtiger Berliner. Nach einer linksextremen Episode in seiner Jugend ist er heute erfolgreicher Unternehmer im Tourismus-Bereich.



Bild: Zorro Stock Images/Shutterstock
Text: gast

Kommentare sortieren

79 Kommentare zu Millionen Urlauber werden einfach ausgesperrt
    Sebastian
    22 Oct 2020
    15:08
    Kommentar:

    Es ist schon eine neue Stufe der Peinlichkeit wenn Sie als Journalist diesen mit Lügen und Unwahrheiten mehr als reichlich bepackten Text hier veröffentlichen. Naja, das Niveau sinkt ja hier seit langem immer weiter es war also abzusehen.

    2
    190
      Sibylle
      22 Oct 2020
      15:14
      Kommentar:

      Welche Lügen denn? Bitte mal konkrete Beispiele nennen!  

      91
      0
      Boris Reitschuster
      22 Oct 2020
      15:17
      Kommentar:

      Wenn Sie sich betreutes Informieren wünschen und wirksamen Schutz vor Meinungen, die mit Ihrer nicht übereinstimmen, sind Sie falsch auf meiner Seite, Sebastian. Aber dafür finden Sie genügend passende Alternativen :-)

      206
      2
        M. Sachse
        22 Oct 2020
        15:33
        Kommentar:

        Ich denke, man muss auch hier Kritik aushalten und inhaltlich streiten! Richtig ist, dass die Kritik sachlich sein sollte, gerade in dieser emotional aufgeladenen Zeit.

        11
        12
          Axel
          22 Oct 2020
          19:28
          Kommentar:

          Boris, der Basti ist eigentlich ein ganz lieber, nicht helle aber er wohnt bei mir um die Ecke im betreuten Denken und hat dort ein kleines Zimmerchen. Dort schaut er täglich ARD und ZDF und freut sich wie Bolle das

          weiterlesen
          24
          1
        Sebastian
        22 Oct 2020
        16:06
        Kommentar:

        Herr Reitschuster es tut mir sehr leid dass ich hier an Sie höhere Maßstäbe anlege als an privat betriebene Hobbyblogs auf Stammtischniveau. Ich schlage vor sie ändern einfach Ihren Untertext um, falls hier kein Journalismus mehr betrieben werden soll. Für

        weiterlesen
        4
        77
          Steve Row
          22 Oct 2020
          17:06
          Kommentar:

          Man beachte insbesondere die Entwicklung der Todeszahlen in Schweden. Ebenfalls zu sehen bei Worldometer. Und dass sich dort trotz "seit langem steigenden Infektionszahlen" nichts verändert. Aber davon abgesehen: Eines der Kernprobleme bei der ganzen Thematik ist und bleibt der PCR

          weiterlesen
          64
          0
          Fusszination
          22 Oct 2020
          17:12
          Kommentar:

          Sebastian, falls diese Seite hier nicht journalistisch ist, was bitte sagen Sie dann erst zur freien Presse. Ich jedenfalls finde es gut, dass auch Betroffene sich mit ihren Gedanken und Erlebnissen äußern dürfen, auch wenn man nicht immer mit allem

          weiterlesen
          46
          2
          Phil Hippus
          22 Oct 2020
          17:19
          Kommentar:

          Sebastian, werden Sie bitte konkret und geben Sie Beispiele für Lügen und Unwahrheiten. Das kann man doch von einem Kritiker erwarten.

          32
          0
          Andreas
          22 Oct 2020
          17:23
          Kommentar:

          Nur sind Positivraten unter einem Prozent kein Qualitätsmerkmal, denn bei einer Prävalenz im Bereich 0,1 Prozent führt eine einprozentige Fehlerrate dazu, dass nur einer von 10 positiven Tests tatsächlich auf eine Infektion zurückzuführen ist. Aktuell sieht es eher nach Parität

          weiterlesen
          7
          0
          Phil Hippus
          22 Oct 2020
          17:32
          Kommentar:

          Es ist dringend notwendig, neben den "Corona-Fallzahlen" endlich die anderen Fälle von Existenzvernichtung in den journalistischen Focus zu nehmen. Da kommen wahrscheinlich viel erschreckendere Geschichten heraus, als mit dem Killervirus. Vielleicht hat jemand eine Idee, wie man diese Informationen einholen,

          weiterlesen
          28
          0
            Paul J. Meier
            22 Oct 2020
            18:00
            Kommentar:

            Schauen sie einmal die Zahlen von WHO und WFP an, allein diese befürchten durch die Coronakrise oder besser gesagt durch die Maßnahmen ±100 Millionen zusätzliche Hungerleidende. Von den psychosomatischen Erkrankung und Suiziden etc. abgesehen. Leute wie dieser Herr Sebastian fixieren

            weiterlesen
            20
            0
              Agnes Ster
              22 Oct 2020
              20:42
              Kommentar:

              Leute wie Sebastian haben keine Argumente, deshalb schlagen sie drauf - man kann sie getrost ignorieren. Was kümmert es die Eiche, wenn sich Borstenvieh an ihr wetzt - um es in ein Sprichwort zu kleiden. Außer Gepöbel und Beleidigungen nichts zu

              weiterlesen
              9
              1
            Axel
            22 Oct 2020
            19:35
            Kommentar:

            Das ist sogar ganz einfach Phil. Erkundige dich bei deinen Rettungsdiensten in der Nähe nach Suizideinsätzen von diesem Jahr und als Vergleich vom letzten Jahr. Bitte nicht erschrecken Phil. Andere Möglichkeit ist das Ordnungsamt dort einfach nach Betriebsschliessungen und/oder Gewerbeabmeldungen

            weiterlesen
            12
            0
            Charlott
            22 Oct 2020
            20:51
            Kommentar:

            Da braucht man gar nicht viele Hälmchen bündeln, da kann man ganze Bäume "aufladen"; es sind gleich ganze Industrien und Branchen: Die komplette Kultur, Gastgewerbe bis hin zur Putzfrau und zum kleinen Taxifahrer, Tourismus, Reise, Sport, Automobil, Mode/Kleidung/Schuhe, Trading mit

            weiterlesen
            10
            0
          Marc
          22 Oct 2020
          17:40
          Kommentar:

          Es ist auch völlig egal ob die Zahlen in Schweden nun fallen oder steigen, auch ob es ein paar mehr echte positive gibt oder nicht. Alle Maßnahmen stehen in keinem auch nur annähernd sinnvollem Verhältnis zu dem angerichteten Schaden und

          weiterlesen
          38
          0
          Karlo
          22 Oct 2020
          18:30
          Kommentar:

          @Sebastian: klingt für mich als ob ein ANTIkFAschist, einem ehemaligen linken der bürgerlich geworden ist, hinterhergeifert. Soviel sauerstoffmangel hinter der maske um anderen äusserungen nicht standhalten zu können?

          9
          1
          Michael Bucher
          22 Oct 2020
          18:32
          Kommentar:

          Gleich mal Ihre erste Quellenangabe zu Schweden gecheckt, die täglichen Todesfälle auf einstelligem Niveau mit sinkender Tendenz. Und das sind die wirklich wichtigen Zahlen, die, die tatsächlich AM Virus versterben. Die Hersteller der PCR-Tests geben doch selber eine Fehlerrate an.

          weiterlesen
          13
          0
          Agnes Ster
          22 Oct 2020
          20:51
          Kommentar:

          Der einzige derzeitige Kommentator, der "Stammtischniveau" um Längen unterbietet, sind SIE. Trollen Sie doch freundlicherweise woanders rum.

          9
          0
          Onkel Dapte
          23 Oct 2020
          14:57
          Kommentar:

          Sebastian, Sie haben recht. Die Fehlerquote von 1 bis 2 % bei den PCR-Tests ist falsch. Tatsächlich beträgt sie 90 %. Oder wollen Sie es besser wissen als Mike Yeadon, der 16 Jahre lang wissenschaftlicher Leiter bei Pfizer war und

          weiterlesen
          5
          0
          Helmut Sandmann
          24 Oct 2020
          06:15
          Kommentar:

          Man muss bei allen Quellen sehr vorsichtig sein, ausserdem handelt es sich um einen Gastkommentar. Falls Fr. Merkel tatsaechlich das Wort "Transformation" gesagt hat, dann Gnade uns Gott, denn bei einem der letzten World Economic Forum kam dieses Wort ebenfalls

          weiterlesen
          0
          0
            chrisy
            24 Oct 2020
            16:49
            Kommentar:

            Laut Frau Merkel gibt es keine Zeit vor Corona ....sondern die Pandemie endet erst, wenn eine Impfung da ist (für 7 Milliarden Menschen!!). Das heißt, die Menschheit auf unserem Planeten steht an einem Scheidepunkt (denn die Pandemie und deren Maßnahmen

            weiterlesen
            3
            0
          Jopa
          25 Oct 2020
          04:43
          Kommentar:

          Anscheindend brauchen Sie betreutes Lesen, bitte beachten Sie die Fettungen. Damit sollte doch alles klar sein. „Inmitten all der Schreckensmeldungen von der Corona-Front kommt ein Schrecken viel zu kurz: Der über die wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Folgen der Krise. Umso wichtiger

          weiterlesen
          0
          0
        Drossel jamina
        22 Oct 2020
        18:27
        Kommentar:

        weiter so herr reitschuster, sie liegen goldrichtig mit ihrer meinung, super ich bin ein fan von ihnen aus berlin

        11
        0
        UN Hermann
        28 Oct 2020
        00:07
        Kommentar:

        mal so ein Gedanken_Spiel, wer will seit Jahren Einschränkungen im Reisen,fliegen,Urlauben unter Palmen,verteufelt Flugzeuge PKWs Industrie konventionelle Landwirtschaft,Strassen/Autobahnen,tendiert gedankenlos zurück zum Anti_ faschistischem_ Schutzwall  ..? "Untermauert" mit altem SED_Medien "Wissen"..??! Alleine wie die Welt mit ca 8 Milliarden/BRD 85 Millionen

        weiterlesen
        1
        0
      Paul J. Meier
      22 Oct 2020
      15:25
      Kommentar:

      Irgendwann werden auch sie ihre Maske abnehmen müssen. Wir werden dann sehen wer peinlicher aus der Wäsche schaut.

      21
      0
      Jens Happel
      22 Oct 2020
      15:31
      Kommentar:

      Wäre ganz nett, wenn Sie so ausholen, mal explizit die Lügen aufzuzählen. So ist ihr Kommentar Marke sinnlos. Alle die nicht im Beamtentum stecken oder von Mutti mit Kurzarbeit mit Null Stunden in scheinbarer Sicherheit gewiegt werden, sondern die selbständig

      weiterlesen
      51
      0
        Charlott
        22 Oct 2020
        21:06
        Kommentar:

        Zwei kleine Ergänzungen: 1. Da gibt es noch die Riesengruppe der Neu-Rentner und Rentner bis 80/85, Marke: Uns geht es doch so gut. Die gehören alle zu der von Herrn S. und Mutti so wunderbar geschützten Risikogruppe, denen hat man

        weiterlesen
        8
        0
          Ivanhoe
          23 Oct 2020
          00:59
          Kommentar:

          Die Regierung/en stellen den Schutz der Älteren in den Vordergrund, aber genau diese Gruppe Menschen sollen die ersten Spritzen bekommen. Weg mit den Alten, die Kinder repressalisieren und gefügig machen, das ist es doch. Diese Verbrecher halten wohl das ganze

          weiterlesen
          1
          0
      Burkard
      22 Oct 2020
      15:49
      Kommentar:

      Diese Reaktion sehe ich auch meinem Freundes- und Bekanntenkreis, ja sogar in der eigenen Familie: was nicht ins Weltbild passt, wird nieder gemacht. Eine inhaltliche Auseinandersetzung findet nicht statt, da man "das ganze nicht mehr hören kann". Das ist die

      weiterlesen
      36
      0
      Peter Tanner
      22 Oct 2020
      16:08
      Kommentar:

      Wenn Sie jemanden der Lüge bezichtigen, dann täten Sie gut daran, wenn Sie diese, vermutlich justiziable Behauptung, auch mit Substanz untermauern könnten. Alles andere schadet eher der Wahrnehmung ihres Niveaus als das "hier" vorherrschende.

      22
      0
      Hans Buschmann
      22 Oct 2020
      17:37
      Kommentar:

      Wo sind denn Ihre Beweise? Bringen Sie doch etwas mehr als Beschimpfungen und Hetze! Oder ist es in der "neuen Normalität" nicht mehr nötig, Kritikern mit Beweisen zu kommen?

      10
      0
      Ivanhoe
      23 Oct 2020
      00:48
      Kommentar:

      Sind Sie noch bei Trost...? Mich würde interessieren, was Sie für eine Lebensauffassung haben? Hart arbeiten: o. K. Aber der Mensch braucht auch mal Entspannung. Offensichtlich haben Sie noch nicht hart gearbeitet. Ich schon, 47 Jahre, die letzten 20 Jahre

      weiterlesen
      3
      0
      Konrad Goecke
      23 Oct 2020
      08:47
      Kommentar:

      Verstecken Sie sich nicht hinter einem Vornahmen sondern zeigen Sie Ihren Klarnamen. Wenn Sie jemanden bezichtigen, Lügen und Unwahrheiten zu verbreiten, dann benenne Sie diese bitte und bringen die Gegenbeweise. Tun Sie das nicht, ist Ihr Handeln nichts anderes, als

      weiterlesen
      1
      0
      Der Anhalter
      24 Oct 2020
      14:43
      Kommentar:

      Ich schlage vor, Sie beten weiter zu den Göttern der Deppen und Denkfaulen, die da ÖR heißen und SZ und Spiegel und wie sich die neuen unvölkischen Beobachter sonst noch nennen. Irgendwann wird man Ihnen dann noch glaubhaft machen, dass

      weiterlesen
      1
      1
    Thomas Uehlken
    22 Oct 2020
    15:12
    Kommentar:

    Es ist noch schlimmer ! nach Adam Riese 50 von 100000 sind nicht 0,5%  sondern 0,05 %   -> (50/100000) *100%

    32
    0
    M. Sachse
    22 Oct 2020
    15:21
    Kommentar:

    "Nach einer linksextremen Episode in seiner Jugend ist er heute erfolgreicher Unternehmer im Tourismus-Bereich...." Wie darf man das verstehen? Ist er immer noch links (das -extreme verfliegt nach der Jugend meistens), was unternehmerischen Erfolg nicht per se ausschließt.

    3
    1
      M. Sachse
      22 Oct 2020
      15:57
      Kommentar:

      Ich mag Dislikes, wenn der Dislikende sich schon dadurch outet, dass er selbst Fragen nicht zulässt!

      7
      1
      Boris Reitschuster
      22 Oct 2020
      15:58
      Kommentar:

      Soweit ich ihn kenne, hat er wie viele kluge Leute heute nichts mehr mit Linksradikalismus am Hut und ist, ganz im Gegenteil, ein bürgerlicher Liberaler.

      11
      0
        Karlo
        22 Oct 2020
        18:33
        Kommentar:

        @Boris: War es nicht ein russisches sprichwort? Wer mit 20 kein kommunist ist hat kein herz, wer mit 30 immer noch kommunist ist hat keinen verstand

        7
        0
          Hermann
          23 Oct 2020
          23:24
          Kommentar:

          Sie sollten sich mal das Video von Gunnar Kaiser anschauen: In einem Video (Interview) spricht er von der "Infantilisierung der Gesellschaft". Das ist übrigens das, wovon der Kinderpsychiater Michael Winterhoff spricht. Auch von "Unreifen" Jugendlichen. Denen es insbesondere an Werten

          weiterlesen
          1
          0
    YankeeDoodle
    22 Oct 2020
    15:25
    Kommentar:

    Sind 50 von 100.000 nicht 0,05% ...anstatt 0,5%

    12
    0
      Boris Reitschuster
      22 Oct 2020
      16:39
      Kommentar:

      Danke für den Hinweis, da hat sich Herr Muckenschnabel tatsächlich verrechnet, und ich korrigiere das! Sorry!

      8
      0
    Paul J. Meier
    22 Oct 2020
    15:30
    Kommentar:

    Wenn diese Masken irgendwann einmal abgenommen werden müssen, kann man gespannt sein welche dummen Gesichter sich dahinter verbergen. (Dies ist metaphorisch gemeint). Die Quittung wird kommen und sie wird alles in den Schatten stellen, was man bisher erlebt hat. Das

    weiterlesen
    28
    0
    xandru
    22 Oct 2020
    15:51
    Kommentar:

    Was in Deutschland viel zu kurz kommt, sind die Auswirkungen auf die Arme Welt. Viele warme Länder sind stark vom Tourismus abhängig. Was ist denn da mit „Black Lives Matter“? Oder ist das nur ein Wohlfühl-Slogan der rundum-vollversorgten Großstadtmafia? Wir

    weiterlesen
    9
    8
      Brils Brigitte
      22 Oct 2020
      16:02
      Kommentar:

      Will doch mal anmerken: Alt bin ich, hysterisch nicht und auch kein Gro-Ko-Wähler. Das trifft auf viele Alte zu. Von mir aus müssten Sie übrigens bestimmt keine Maske tragen.

      15
      0
        Hildegard Hardt
        22 Oct 2020
        17:29
        Kommentar:

        Lassen Sie sich bitte nicht provozieren, denn Sie verschwenden damit wertvolle Lebenszeit. Ich werde in wenigen Wochen 81 Jahre und nehme destruktive Kommentare einfach nicht mehr zur Kenntnis.

        17
        0
          xandru
          22 Oct 2020
          20:20
          Kommentar:

          Ich bin froh, wenn Sie das anders sehen; auch unter den Querdenkern sind viele superfitte Seniorinnen. Aber die Wählerbasis der GroKo sind eben vor allem staatsgläubige Seniorinnen, und Frau Merkel richtet sich streng wissenschaftlich nach den neuesten Ergebnissen der Demoskopie.

          weiterlesen
          4
          0
            Agnes Ster
            22 Oct 2020
            21:41
            Kommentar:

            Ich sehe MINDESTENS so viele junge Leute, wie "ältere Damen", die die Maske sogar im Freien, beim Radfahren, beim Sport tragen, ich bin nicht selten durch die Zeil und andere frequentierte Straßen gelaufen und habe gezählt - dass es besonders

            weiterlesen
            6
            0
            Karl Ungenannt
            24 Oct 2020
            01:12
            Kommentar:

            XANDRU - Merkel - streng wissenschaftlich usw. Daß ich nicht lache!                         Hätte diese Ex-FDJ-Funktionärin denn nach ihrem angeblichen Wissenschafts-Grundsatz "Quidquid agis - prudenter agas - et repice finem" gehandelt, dann wäre uns allen und solchen, die es deshalb nicht mehr

            weiterlesen
            1
            0
          Karl Ungenannt
          24 Oct 2020
          01:03
          Kommentar:

          Gratuliere Hildegard Hardt! Willkommen im CdrA (Club der rüstigen Alten). Ich habe die 82 überwunden! Dann sind wir also Brüder/Schwestern im Geiste und haben schwere Zeiten überstanden! Aber - es wurmt verdammt, wenn dann so Überkanditelte meinen, gegen die Alten

          weiterlesen
          1
          0
        Charlott
        22 Oct 2020
        21:19
        Kommentar:

        Nur der Logik halber: Ich bin immer wieder verblüfft, wer sich vermeintlich durch irgendwelche Vorwürfe angesprochen fühlt. In dem Kommentar steht doch explizit: GroKo-Wähler. Wenn Sie kein GroKo-Wähler sind, dann sind Sie doch nicht gemeint. Es sind auch keine normalen

        weiterlesen
        4
        0
          Agnes Ster
          22 Oct 2020
          21:47
          Kommentar:

          In dem Kommentar steht, deutlich lesbar: hysterische Alte. Und das ist nun mal eine Beleidigung alter Menschen. Im Übrigen wird die CDU keineswegs nur von "hysterischen" Alten gewählt. Ob man sich dadurch angesprochen fühlt, oder nicht (ich fühle mich von

          weiterlesen
          1
          0
      Agnes Ster
      22 Oct 2020
      21:21
      Kommentar:

      Wen meinen Sie mit "hysterischen Alten"? Ich bin auch nicht mehr jung, aber keinesfalls hysterisch. Bei den Gegendemonstranten von der Antifa und anderen Gruppierungen, die die Kritiker als Nazis beschimpfen,  und sich hinter Slogans und Plakaten feige verstecken, ihr Gesicht

      weiterlesen
      2
      0
      Karl Ungenannt
      24 Oct 2020
      00:54
      Kommentar:

      XANDRU - nanana, etwas zu dick aufgetragen!! Merke: Ich bin leider alt - blöde Gott-sei-es gedankt noch nicht - hysterisch scchon gar nicht und ich bin absolut kein GroKo-Wähler, aber auch kein Fan dieser linkls-grün-versifften Tonangeber-Sippe! Alles klar?

      weiterlesen
      2
      0
    querleser
    22 Oct 2020
    16:17
    Kommentar:

    Die Transformation des Tourismus (+Landwirtschaft) stand schon fest - so sagt es Merkel selbst in ihrer Rede ab Minute 15:31 am 09.03.2020 verkündete: https://www.youtube.com/watch?v=vIKr3GPn2qA&app=desktop Und wenn man genau hinhört, wird auch die Quantentechnik gefördert - superschnelle Rechner, dadurch kein Passwortschutz

    weiterlesen
    11
    2
    Chris
    22 Oct 2020
    16:31
    Kommentar:

    Sobald die Hoteliers reihenweise pleite gehen, stürzt sich der Staat auf die Filet-Immobilien. Dann erfolgt der Aufbau eines Tourismus-Kombinates, nach dem Muster der "Mitropa" in der DDR. Urlaub gibt es dann nur noch für "Helden der Arbeit". Querulanten bleiben zu

    weiterlesen
    28
    0
      Karlo
      22 Oct 2020
      18:37
      Kommentar:

      Das war bei kraft durch freude (kdf) irgendwie auch so. Ein drittes mal sollte in 2020ff verhindert werden

      5
      0
    Gerald
    22 Oct 2020
    16:35
    Kommentar:

    Ja l... m.. a. A.... !Hab ich doch in einem bayrischen Gumminasium das Rechnen gelernt und jetzt dieser Fehler! 50 von 100000 sind natürlich 0.05 %

    4
    1
      Boris Reitschuster
      22 Oct 2020
      16:39
      Kommentar:

      Danke für den Hinweis, da hat sich Herr Muckenschnabel tatsächlich verrechnet, und ich korrigiere das! Sorry!

      3
      0
    Silke Link
    22 Oct 2020
    16:42
    Kommentar:

    Vielen Dank, Herr Reitschuster,für den hervorragenden Beitrag! ich bin ganz bei Herrn Muckenschnabel und habe seinen Ausführungen nichts zuzufügen.! wer jetzt noch nicht verstanden hat, was hier passiert,dem ist nicht zu helfen!!

    18
    0
    Gerd Müller
    22 Oct 2020
    16:56
    Kommentar:

    Die deutsche Regierung sprach von einer „Öffnung“  und von „Lockerung“. Über Lockerungen freuen sich nur Sklaven.  Freie Menschen kämpfen für die Freiheit und warten nicht auf Befehle von der Politkaste.

    33
    0
      Norbert
      22 Oct 2020
      19:33
      Kommentar:

      Bravo, Gerd Müller, das ist für mich das Wort zum (vorgezogen) Sonntag!

      2
      0
    DERECHTE
    22 Oct 2020
    16:57
    Kommentar:

    Ich finde das falsch. Kenne niemanden (in Köln) oder in meinem Umfeld der Corona hat(te) oder auch in Kontakt mit Corona war oder ist. Will nicht sagen, dass es Corona nicht gibt.

    3
    0
    Agnes Ster
    22 Oct 2020
    17:02
    Kommentar:

    Ich frage mich, wie man angesichts dessen, was seit MONATEN geschieht, sich noch fragen kann: "Wohin soll das hinführen".  M. E. ist es offensichtlich. Inzwischen ist bei den klinischen Kurzzeitstudien der erste Impftote des Pharmakonzerns AstraZeneca ist zu verzeichen, und es

    weiterlesen
    15
    1
      Corinne Henker
      22 Oct 2020
      18:34
      Kommentar:

      Nach meiner Kenntnis ist der brasilianische Arzt nicht an der Impfung gestorben, sondern an CoViD-19 - er war wohl in der Placebo-Gruppe. Dennoch gebe ich Ihnen in Bezug auf die Risiken einer unzureichend getesteten Impfung recht.

      2
      0
        Agnes Ster
        22 Oct 2020
        19:31
        Kommentar:

        Wers glaubt, wird selig. Bei klinischen Tests zu Impfungen gibt es keine Placebogruppe und hat noch NIE eine gegeben.

        1
        1
          Uwe K.
          22 Oct 2020
          21:48
          Kommentar:

          Junge, Junge. Geht es auch ne Nummer kleiner? Da fehlen ja nur noch die Außerirdischen. Auch ich bin kein Freund der derzeitigen Maßnahmen. Aber man sollte die Kirche schon im Dorf lassen.

          1
          5
    Silva
    22 Oct 2020
    17:55
    Kommentar:

    An Agnes Ster. Alles sehr schaurig. Aber was nützen die besten Beiträge, wenn eine Lösung, eine Eventuelle, ausbleibt. Wir machen uns Gedanken und sind interessiert, wie die ausschauen könnte. Dank für Ihre Ausführungen

    weiterlesen
    3
    0
    Karl Ober
    22 Oct 2020
    18:02
    Kommentar:

    Das ist doch was man will. Fast alle glauben an den bösen Menschengemachten Klimawandel und alle Länder sind verschuldet.Also braucht man einen schuldigen und die Industrie will 10 Billionen am Co2 Schwachsinn verdienen. Was macht man aber wenn man Angst

    weiterlesen
    0
    0
    Dagmar Hansen
    22 Oct 2020
    18:55
    Kommentar:

    Lieber Herr Muckenschnabel, vielen Dank für Ihren SOS-Ruf. Dass Ihrem Unternehmen und zahllosen anderen mittelständischen Unternehmen, allen voran Die Touristikbranche, die Gastronomie und Hotelleri durch eine katastrophale Politik das Wasser bis zum Hals steht, ist ein Skandal. Wer an ein

    weiterlesen
    8
    0
    Charlott
    22 Oct 2020
    21:27
    Kommentar:

    "... Bioschweinen und freien Hühnern auf kleinen Biohöfen mit Internet...", damit und mit artgerechter Tierhaltung ist auch bald Schluss mit Lustig: Die Wölfe vermehren sich wie die Karnickel. Und haben in Europa einen absoluten Schutzstatus.

    1
    0
      Hermann
      24 Oct 2020
      00:25
      Kommentar:

      Habe ich noch gar nicht daran gedacht. Wenn das erste Kind Zerfetzt wird, war garantiert die AFD schuld. BTW des Zynismus: Dingos haben lt. Wiki 2 Kinder auf dem Gewissen.

      0
      0
    Hans-Peter Koehler
    22 Oct 2020
    22:04
    Kommentar:

    Ich möchte Sie auf einen hochinteressanten Artikel mit dem Titel "Wasserstoffperoxid und Corona - altbewährtes Mittel  gegen Viren, Bakterien und Pilze" in der "Raum & Zeit Nr. 228  vom Oktober 2020 hinweisen. Dort wird sehr klar und deutlich auch  durch

    weiterlesen
    0
    0
    Jens Frisch
    22 Oct 2020
    23:35
    Kommentar:

    "Lockerung", "Öffnung" und auch "Lockdown" sind allesamt Begriffe aus dem Strafvollzug! Welcher "souverän" lässt so etwas mit sich machen, wenn er NICHTS verbrochen hat!?

    2
    0
    Armin Reichert
    23 Oct 2020
    08:35
    Kommentar:

    Angesichts der Wahlergebnisse der Vergangenheit und der aktuellen Umfragen erfüllen mich derartige Beiträge lediglich mit einem müden Achselzucken und mürrischer Indifferenz.

    1
    0
    2+2=4
    23 Oct 2020
    13:03
    Kommentar:

    Sehr guter Artikel Herr Muckenschnabel. Die Tourismusbranche hat ja seit März 2020 quasi ein Berufsverbot, es sind zig-Tausende Beschäftigte in Kurzarbeit oder bereits arbeitslos, es gibt massenhaft Insolvenzen. Dafür macht der Staat mit Milliardenhilfen die Lufthansa von sich abhängig und

    weiterlesen
    0
    0
    Eugen Richter
    23 Oct 2020
    20:33
    Kommentar:

    Erschüttert musste ich feststellen, dass unsere Nachbarländer auch nicht besser agieren. Ich vermute hier eine Mischung aus Machtgier, Inkompetenz, überbordende Bürokratie, Abgehobenheit und fehlenden echtem Verantwortungsbewusstsein.

    0
    0
    Hermann
    24 Oct 2020
    00:21
    Kommentar:

    Also ich sehen mich als "Normal" an, weil ich immer kucke, wie viele Leute sterben. Und hier wird der "Schwedische Sonderweg" massiv kritisiert- mit ganz schlimmen Zahlen! Tja: Schaun wir mal: https://www.worldometers.info/coronavirus/country/sweden/  Schweden hat im Schnitt schon seit Monaten über

    weiterlesen
    0
    0

Kommentar schreiben