Quarantäne-Lager: China als Vorreiter? "Einrichtung" mit 4000 Plätzen zum Wegsperren in Bau

Ein Gastbeitrag von Alexander Peitz

Auf 34 Hektar Fläche entsteht in der chinesischen Elf-Millionen-Metropole Shijiazuang ein Quarantäne-Lager mit Raum für 4000 Menschen. Am 13. Januar haben die Bauarbeiten begonnen, die sich nun in der finalen Phase befinden. Ausgestattet mit WLAN, Badezimmern und Klimaanlagen sollen hier sowohl Menschen untergebracht werden, bei denen der Verdacht auf eine Infektion mit dem SARS-Virus besteht, als auch Personen die aus so genannten Risikogebieten in die Provinz Hebei kommen, deren Hauptstadt Shijiazuang ist.

Widerstand gegen Pläne

Widerstand gegen geplante Quarantänelager bricht sich derweil auch in anderen Provinzen der Volksrepublik Bahn. So berichtet die Deutsche Presseagentur (dpa), dass mehr als hundert aufgebrachte Dorfbewohner in Xiandie in der Provinz Zhejiang in Ostchina ein Verwaltungsgebäude stürmten und dort drei Funktionäre verprügelten, als geplant wurde, sechs Reisende aus einem SARS-Gebiet in einem Funktionärswohnheim unterzubringen.  Auch in einer Stadt nahe von Peking wurde Angaben der Agentur zufolge eine Schule in Brand gesteckt, die nach Plänen der Regierung in ein Quarantänelager umfunktioniert werden sollte.

Corona-Knäste auch in Deutschland

Doch nicht nur im fernen Osten, sondern auch in Deutschland, werden weiter Einrichtungen zum Zwecke der zwangsweisen Quarantäne-Unterbringung umgebaut und umfunktioniert. Wie etwa in Sachsen, wo die ehemalige Erstaufnahme-Einrichtung für Flüchtlinge in Dresden in einen „Corona-Knast“ für renitente Quarantäne-Brecher verwandelt werden soll.

Bundesweit ist geplant, Menschen, die sich den verordneten Maßnahmen wiederholt nicht fügen, „im Extremfall sogar in eine Zwangseinweisung in zentrale Sammelstellen, Kliniken oder Jugendarrestanstalten“ zu bringen, wie die „Welt am Sonntag“ vergangene Woche berichtete. In Brandenburg seien seit Mai bereits 30 so genannte Quarantäne-Brecher in die Abschiebehaftanstalt in Eisenhüttenstadt gesperrt worden, berichtete die Märkische Allgemeine. Auch hier auf der Seite wurde ausführlich über entsprechende Pläne in Deutschland berichtet, u.a. für „Zentralstellen“ für Zwangseinweisungen (siehe hier und hier).

Gastbeiträge geben immer die Meinung des Autors wieder, nicht meine. Ich schätze meine Leser als erwachsene Menschen und will ihnen unterschiedliche Blickwinkel bieten, damit sie sich selbst eine Meinung bilden können.

[themoneytizer id=“57085-3″]

Alexander Peitz (ehemals Millauer) begann seine journalistische Karriere als freier Mitarbeiter für ein Lokalblatt der Augsburger Allgemeinen. Dort begann er schließlich auch ein redaktionelles Volontariat. Heute lebt und arbeitet er als freier Journalist in Berlin.

Text: ap
Bild: Shutterstock

[themoneytizer id=“57085-2″]

Mehr von Alexander Peitz auf reitschuster.de

[themoneytizer id=“57085-1″]

Wer die Wahrheit sagt, braucht ein schnelles Pferd, besagt ein chinesisches Sprichwort. In Deutschland 2021 braucht man dafür eher einen guten Anwalt.

Meine Seite, erst im Dezember 2019 gestartet, hatte allein im Mai 2021  17,5 Millionen Klicks. Und sie hat mächtige Feinde. ARD-Chef-“Faktenfinder” Gensing hat mich verklagt. Immer wieder gibt es Abmahnungen, etwa von linken Aktivisten. Ihre Hilfe ist deshalb besonders wertvoll! Mit jedem Euro setzen Sie ein Zeichen, ärgern gebühren-gepolsterte “Haltungs-Journalisten” und leisten einen wichtigen Beitrag, Journalismus ohne Belehrung und ohne Ideologie zu fördern – und millionenfach zu verbreiten. Ganz herzlichen Dank!


Meine neue Bankverbindung: Bankhaus Bauer, DE70 6003 0100 0012 5710 24, BIC: BHBADES1XXX (das alte Konto bei N26 wurde gekündigt).


Mein Paypal-Konto: Paypal.me/breitschuster.


Bitcoin: Empfängerschlüssel auf Anfrage.


Möglichkeiten für eine Patenschaft finden Sie hier.

 

Unterstützen Sie meine Arbeit
Abonnieren
Benachrichtigen Sie mich bei
81 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
Harald_K
6 Monate zuvor

Im Behördensprech nennen sich diese Knäste offenbar Absonderungseinrichtungen. Vom Begriff Konzentrationslager ist das eigentlich nicht mehr so weit entfernt. Am gruseligsten finde ich aber, wie selbstverständlich und ohne jeden Anflug von Irritation die MM darüber berichten.

Maserung
Antwort an  Harald_K
6 Monate zuvor

Die KZ´s damals, waren ja auch zu einem „guten“ Zweck: Volkschädlinge aus dem gesunden Volkskörper zu entfernen. Da fanden sich auch „normale“ Verbrecher, Oppositionsparteien-Mitglieder, Kommunisten und „Arbeitsscheue“ wieder. Ich rede von Konzentrationslagern auf deutschem Boden. Das da auch Juden reinkamen, wusste der Ein- oder andere, aber im Großen und Ganzen hielten die meisten Deutschen das auch für „erzieherische“ Einrichtungen“, woran sie nicht unbedingt etwas Schlechtes sahen.In der Art, wie ein Gefängnis. Und in den Medien wird auch erklärt, WARUM die „Schädlinge dort landen“, und die 60%ige „Egal- und Angstgemeinde“ wird´s nicht stören, macht es doch Sinn, zum Schutze aller. ???? Das wäre sogar ganz im Sinne der Denunzianten und Mitläufern. Es wäre vielleicht sogar ein Anstieg dieser widerlichen Haltung zu vermerken, könnte man doch so seinen mißliebigen Nachbarn, Kollegen oder Bekannten einfach „abholen“ lassen. Soll der erstmal beweisen, dass er KEIN Corona-Leugner ist…

K.D.Weber
6 Monate zuvor

Bei unserem Nachbarn im Ausland werden die unglaublich erschreckenden Tendenzen in Deutschland auch schon mit großen Schrecken zur Kenntnis genommen. Die Auslandspresse schreibt schon von Judensternen und KZs für Erkrankte. Das alles schädigt auch unser Ansehen im Ausland sehr.

chris
Antwort an  K.D.Weber
6 Monate zuvor

Hallo Herr Weber,

wo wird denn das geschrieben? Können Sie eine Quelle nennen?

Freundliche Grüße

Chris

Diana
Antwort an  K.D.Weber
6 Monate zuvor

K.D. Weber: Die Quelle würde mich hier auch sehr interessieren.

Uwe Roland Gross
6 Monate zuvor

Die Freiheit scheint in diesem Land immer schneller an Bedeutung zu verlieren.

Johann Mengele
6 Monate zuvor

Einen Esel kann man nicht dazu bringen, über ein Hindernis zu springen, wenn er nicht weiß, was sich dahinter befindet.Deshalb nennt man den Esel „dumm“.Das Pferd hingegen macht das auf Kommando, deshalb wird es „edel“ genannt. Der brave Bürger ist wie das Pferd und trägt jetzt „Verantwortung“mit AHA und ANAL. Er vertraut voll auf seinen „Reiter“ (Die Regierung) und springt, wenn es befohlen wird. Er fragt nicht warum, sondern nur wie weit. Alle, die bislang gefragt haben, wie es „damals“ so weit kommen konnte, die brauchen nur in den Spiegel zu schauen, ihre Gesichtswindeln und ihr eigenes Verhalten zu betrachten und könnten, falls noch etwas Gehirnschmalz übrig ist, diese Frage beantworten. Leider sehe ich in meinem täglichen Alltag immer mehr Menschen, die anfangen andere zu reglementieren, wenn sie keine Maske tragen, Abstände nicht einhalten, womöglich noch dicht zusammenstehen und gar miteinander zu reden. Die Schutzwirkung von Masken, die Zahlen vom RKI, die Impfung- da wird gar nichts hinterfragt. Blockwart- Mentalität und Denunziantentum sind wieder auf dem Vormarsch. Langsam frage ich mich: Wie tief muß Deutschland noch in der Scheisse versinken, bevor einige mal zu Denken beginnen?Von unserer Mainstreampresse ist nichts mehr zu erwarten, genausowenig wie von den privaten Sendern. Alle haben sich schon gemütlich mit ihren subventionierten Werbeaufträgen vom Bund eingerichtet. Da kommt nichts kritisches mehr rüber. Die freien Medien versucht man durch Zensur mundtod zu machen. Deutschland marschiert schon wieder im Gleichschritt. Deutschland braucht gar keine äußeren Feinde mehr, diesmal zerstört uns unsere eigene Regierung!

Norbert Harloff
Antwort an  Johann Mengele
6 Monate zuvor

Sie haben recht.

Diana
Antwort an  Johann Mengele
6 Monate zuvor

„Deutschland braucht gar keine äußeren Feinde mehr, diesmal zerstört uns unsere eigene Regierung!“ Wieso nur diesmal? Das war die beiden anderen Male auch schon so.

Maserung
Antwort an  Diana
6 Monate zuvor

Da wusste man aber noch ungefähr, wer wer war.

Allerdings hatten sie Eines gemeinsam: Alle haben behauptet: „WIR sind die Guten!“

Jens Happel
6 Monate zuvor

Was will man erwarten, von einem Land indem neuerdings Bürger die für die Grundrechte demonstrieren von den Regierenden als Nazis und Antisemiten bezeichnet werden und die Politik die linksradikale Antifa auf diese Bürger hetzt und die Presse nachher die Gewalt der Antifa den Bürgern die für Grundrechte demonstrierten in die Schuhe schiebt.

Maserung
Antwort an  Jens Happel
6 Monate zuvor

Klingt igendwie bekannt, nur total spiegel-verkehrt…

 

Ich muss da wirklich immer wieder an den Spruch denken:

„Wenn der National-Sozialismus wiederkehrt, wird er sich als Anti-Nationalsozialismus tarnen.“

R.Balin
6 Monate zuvor

In Deutschland bekommt man doch kein Lager voll. Deutschland ist doch immer ein Volk von Mitläufern und Kriechern gewesen.

Maserung
Antwort an  R.Balin
6 Monate zuvor

Ach ja? Durchnittlich 10% der Bevölkerung sind AfD Wähler, dann die „Corona-Leugner“, Reichsbürger, NPD, freche Journalisten, Querdenker und andere Nörgler.

 

Da kannst du locker wieder „aufstocken“ wie einst…????

R.B.
6 Monate zuvor

Ich war heute in Dachau (wohne nähe München). Als ich dort vor dieser Metalltür stand habe ich mich gefragt, würden die Deutschen es wieder tun? Es macht mir Angst wie schnell sich Menschen moralisch anderen überlegen fühlen.

A.Ehrhardt
6 Monate zuvor

Ich glaube es nicht,was in diesem Land passiert.Für sowas bin ich 89 nicht jeden Montag auf die Straße gegangen.

Pauline
6 Monate zuvor

Hier ist es anders, besser weil hier die Meinungsfreiheit hochgehalten wird.
Ganz im Gegensatz zu Tichys Einblick, der viele sachlichen Meinungen känzelt lässt, was wohl auf ein weniger faires Team zutrifft.
Selbst Wasser predigen und den Wein selbst süppeln, das sind mir schon komische Leute.

epilog2021
6 Monate zuvor

In Berlin eskaliert erneut am Brandenburger Tor:

 

https://www.youtube.com/watch?v=4Op_w-H7QjY

chris
Antwort an  epilog2021
6 Monate zuvor

… nicht mehr verfügbar

Pauline
6 Monate zuvor

In der „Würstchenbunde“ des Landes mit schlechtester Ware (Politikentscheidungen) und miserablen Verkäufern (Politikern) kommt man sich immer mehr vor, wie in dem „Panopticon des britischen Philosophen Jeremy Bentham“, wo Überwachung des Staates durch nicht bemerkbare strenge Kontrolle erfolgt.

Matthias
6 Monate zuvor

Wenn man sich überlegt, wie hypermoralisiert die Debatte um Aufnahmezentren an den EU-Außengrenzen geführt wurde. Von Entmenschlichung und menschenrechtswidrigen Ghettos war da die Rede. Jetzt scheint das alles keine Rolle mehr zu spielen. Wer hier nicht aufwacht, muss im Koma liegen.

Andreas
6 Monate zuvor

Herr Reitschuster, vielen Dank für Ihre unermütliche, unparteiische

Berichterstattung. Das sollte eigentlich der Nimbus bei allen freien Journalisten

sein.

Ich frage mich jeden Tag: Wie weit ist es in unserem schönen Vaterland nur gekommen ?

Anerkennung Ihrer so wichtigen Arbeit geht heute noch raus!

Bleiben Sie stark !

opa-krempel
6 Monate zuvor

Ganz klar ein Drohszenario, damit die Gegner der überzogenen Maßnahmen eingeschüchtert werden.

Oder auch nicht … ?

Das Schlimme daran ist, daß ich mir durchaus vorstellen kann, wie die Nachbarn gaffend am Fenster hängen, wenn der Lastwagen vorgefahren kommt und das ‚Nazipack‘ von nebenan abgeholt wird. Wer nicht konform funktioniert, muß  halt weg. Einschreiten wird sicher keiner. Schließlich werden diese Nachbarn ja von einer tödlichen Gefahr befreit, wenn der Cornaleugner und Querdenker endlich verschwindet.

Wenn das nicht alles schon einmal dagewesen wäre …

Wer heute blind auf die unsinnigen Vorschriften vertraut und nicht nachdenkt oder muckt, hätte vor 85 Jahren als Claqueur am Straßenrand gestanden und für den Führer das Fähnchen geschwenkt.

 

Grischa
Antwort an  opa-krempel
6 Monate zuvor

Genau so sieht’s aus

Maserung
Antwort an  Grischa
6 Monate zuvor

Allein der Gedanke schaudert mich: Dann hätte sich nichts geändert, nur die Bezeichnungen für die „Volksschädlinge“…Bekommt man dann einen „Corona“ Wimpel auf die Jacke? ????

Ralf Berger
6 Monate zuvor

Neulich im Bundeskanzleramt : Braun „Hallo Frau Merkel, hier ist ein Paket für sie.“ – Merkel „Was ist denn drin ?“ – Braun „Ein oranger Overall und ein Flugticket in die Karibik“ – Spahn „Komisch, das habe ich auch bekommen.“ – Söder „Me too.“

Wyatt
Antwort an  Ralf Berger
6 Monate zuvor

eher ein Bahnticket nach Sachsenhausen… 🙂

Manfred Thöne
6 Monate zuvor

Wie wir ja nun noch mal explizit von der WHO gehört haben sind die PCR-Tests unzuverlässig, heißt, positiv Geimpfte sind nur zu einem geringen Teil überhaupt infiziert. Diese nicht infizierten Personen müssen sich aber in Quarantänw begeben aufgrund des positiven Tests. Dass es bei positiv gesteteten Personen ohne Symptome Widerstände gibt ist gut nachvollziehbar. Diese Personen, die sich dann nicht an die Quarantäne aus gutem Grund halten halten, werden dann weggesperrt. Frühere Versuche diese Personen in die „Klapsmühle“ zu bringen sind gescheitert. Jetzt werden dringenst Unterkünfte für diese „Verbrecher“ gesucht und natürlich gefunden. Falls nicht, gibt es ja noch so aus alten Zeiten Unterkünfte „wo die Arbeit frei ist“! Diese sind sicherlich in alter Qualität wieder herzustellen. Der Unterschied zu China kann nicht gefunden werden!

Der Censor
Antwort an  Manfred Thöne
6 Monate zuvor

Wenn man engen Kontakt zu einem Erkrankten hatte oder selbst Symptome zeigt, sehe ich es ja noch ein, mich zu separieren und würde es sogar freiwillig tun.  Da brauche ich keinen Bescheid irgendeines Amtes. Aber einen augenscheinlich gesunden Menschen nur aufgrund eines positiven Tests einzusperren, ist aus meiner Sicht Freiheitsberaubung. Wer keine Symptome hat, ist nicht krank – das ist offenbar immer noch nicht angekommen, dabei beruht der Irrtum der „asymptomatischen“ Erkrankung auf dem Einzelfall einer Chinesin, die Anfang letzten Jahres die Belegschaft einer Münchner Firma infiziert haben soll, ohne selbst krank zu erscheinen. Das Geheimnis dahinter wurde gelüftet: sie hatte sich mit Tabletten vollgestopft, die ihre Symptome unterdrückten.

Maskensklave
Antwort an  Manfred Thöne
6 Monate zuvor

@Manfred Thoene

Wo die Arbeit frei macht…

Maserung
Antwort an  Maskensklave
6 Monate zuvor

Dann würden sich eingelieferte Langzeit Harz IVer aber wundern. Hoffentlich sind die Zellen 55qm….

chris
6 Monate zuvor

Da finde ich echt keine Worte mehr. Ich kann nur hoffen, dass die Entscheider solcher Maßnahmen irgendwann zur Rechenschaft gezogen werden. Aber wenigstens sind in der Umfrage der Märkischen Algemeinen 71% der Meinung, dass diese Maßnahmen zu weit gehen. Das zeigt zumindest, dass noch nicht alle Menschen vernebelt sind.

Diana
Antwort an  chris
6 Monate zuvor

Ich finde die anderen 29% umso bedenklicher! Das heißt, mehr als jeder 4. begrüßt das oder es ist ihm egal.

Aber schön, dass es noch zumindest noch 71% gibt, die hier Bedenken haben.

Maserung
Antwort an  Diana
6 Monate zuvor

Dann mutiert das Virus halt nochmal. Und nochmal. Bis es gefährlich genug erscheint. Dann schmilzt auch diese Opposition ganz schnell.

Onkel Dapte
Antwort an  chris
6 Monate zuvor

Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, daß die Täter zur Rechenschaft gezogen werden?      Wie hoch ist sie, daß die Kritiker zur Rechenschaft gezogen werden?

Maserung
Antwort an  Onkel Dapte
6 Monate zuvor

Es ändert sich nichts: Nur die Namen und das Datum!

Der Censor
6 Monate zuvor

Ich musste gerade ein bisschen in mich hinein schmunzeln, als ich mir vorstellte, wie die Dorfbewohner ….  —————— Wäre in Deutschland natürlich nicht vorstellbar. Wir machen sowas nicht. —————- Mal im Ernst:  Gibt es denn tatsächlich so viele Verweigerer bei uns, dass es sich lohnt, ein ganzes Lager einzurichten? Ich kann das nicht glauben, denn die Deutschen sind doch mehrheitlich so diszipliniert. Solche Lager aber sollen doch auch der Abschreckung und Verhinderung der Nachahmung dienen.  —————— Außerdem beruhen alle Quarantänebescheide auf einem Test, der inzwischen sogar von der WHO als unzuverlässig bzw. ungeeignet zur alleinigen Diagnostik klassifiziert wurde. Und das, nachdem bereits durch eine (chinesische!) Studie nachgewiesen wurde, dass man ohne Symptome nicht ansteckend ist.

Das dürfte die meisten  Quarantänebescheide auf wacklige Füße stellen. Wie will der Staat auf dieser Sachlage in vielen Fällen überhaupt noch Quarantäne rechtsfest anordnen?

Ich vermute, bei dieser Maßnahmenpolitik, besonders iBa geplante Lager, handelt es sich um gezielte Angstpolitik zur Druckausübung, um immer wieder neue Mittel der Einschüchterung und Willensbeugung der Bevölkerung  zu erreichen.

 

Katharina
Antwort an  Der Censor
6 Monate zuvor

Sicher das es immer Deutsche sind ?

HeikeN.
Antwort an  Katharina
6 Monate zuvor

an andere Nationalitäten in Deutschland traut man sich ja nicht ran…

Karlo
Antwort an  Der Censor
6 Monate zuvor

@censor: solange „von nationaler tragweite“ besteht geht das. Ganz ohne who, nur mit gesundsamt. Ifsg lesen!

Ilanit
Antwort an  Karlo
6 Monate zuvor

Dann sollte man das Urteil des Weimarer Richters heranziehen,in aufgeführt wurde, das es nie eine Pandemie von nationaler Tragweite gab.

Karlo
Antwort an  Ilanit
6 Monate zuvor

@ilanit: sicher ist das ein schlüssel was zu erreichen, solange der richter nicht abgesägt und das urteil in höherer stufe nicht kassiert wird. Aber wie war das mit den tübinger-urteilen zur gez? Trotzdem, weiter publik machen das ein EIN urteil gibt.

Maserung
Antwort an  Ilanit
6 Monate zuvor

Das könnt ihr dann in einer Zelle zusammen noch einmal in Ruhe durchgehen…

Diana
Antwort an  Der Censor
6 Monate zuvor

Ein Staat, bzw. eine Regierung, die solche Mittel zur Einschüchterung der Bevölkerung anwendet, hat auf ganzer Linie versagt.

Cato
Antwort an  Diana
6 Monate zuvor

Das dürfte auf die Perspektive ankommen. Von China lernen, heißt Quarantäne lernen. Wir haben hier in Deutschland, ja in Europa insgesamt, leider sehr gelehrige Schüler. Erschreckend und deprimierend, wie weit man es in den meisten Teilen der Welt gebracht hat.

Onkel Dapte
6 Monate zuvor

Heute Knast für angeblich infizierte Gehorsamsverweigerer, morgen dann für Hasser und Hetzer, übermorgen kommt die Verschärfung. Ich habe mal eine Frage: Ist Freiheitsentzug für PCR-Getestete, wenn sich hinterher herausstellt, daß sie gar nicht infiziert waren, gesetzlich erlaubt? Gibt es Schadenersatz? Geht es noch um Corona oder wird da die Diktatur systematisch vorbereitet? Gulags in DE, schon wieder? Pardon, ich will jetzt keinen Bezug zur unseligen Vergangenheit herstellen, so weit sind wir noch lange nicht. Aber würden wir den Linken das zutrauen? Ich sage für mich: ja!

Der Censor
Antwort an  Onkel Dapte
6 Monate zuvor

Linke täten das nicht zum ersten Mal.

Oscar
Antwort an  Der Censor
6 Monate zuvor

Nein , sie tun es ständig

Wyatt
Antwort an  Onkel Dapte
6 Monate zuvor

die sagen doch infiziert aber ohne Symthome, da kann man hinterher gar nichts feststellen

Karlo
Antwort an  Wyatt
6 Monate zuvor

@wyatt: ansteckungsverdächtiger reicht vollkommen. [Soso wyatt du schreibst bei reitschuster? Aha! Das muß gemeldet werden.]
§ 2 (ifsg) Begriffsbestimmungen
7. Ansteckungsverdächtiger
eine Person, von der anzunehmen ist, dass sie Krankheitserreger aufgenommen hat, ohne krank, krankheitsverdächtig oder Ausscheider zu sein,
Das oben war spaß-machen, das darunter ist regierungs-handeln. Na dämmerts?

Corinne Henker
Antwort an  Onkel Dapte
6 Monate zuvor

Die neue WHO-Richtlinie zu den PCR-Tests bei asymptomatischen „Infizierten“ sollte zumindest qualifizierten Anwälten und noch nicht durchideologisierten Richtern eine gute Handhabe liefern, um diesen Wahnsinn zu stoppen.

Bella Vo.
Antwort an  Onkel Dapte
6 Monate zuvor

„… würden wir den Linken das zutrauen? …“

Den Linken traue ich, da ich die für erheblich naiv halte, Vieles zu. Auch Lager im Namen des Gesundheits-Fanatismus. Wie in der heutigen Presse-Erklärung der Bundestagsfraktion der Fraktion Die Linke im Deutschen Bundestag zu lesen ist, bemängelt die Linke lediglich!, dass arme Menschen kein Geld für die „Masken“ (FFP2) hätten, um diese zu kaufen.

Die Sinnlosigkeit des Tragens dieser Gesichtsverhüllungsdingsbums wird hingegen nicht thematisiert.

Die Linke hat sich (auch außerhalb des Bundestages) zum Büttel und Wasserträger der Bundesregierung und der Landesregierungen gemacht, indem sie (nicht nur) den Corona-Stuss mitträgt.

Onkel Dapte
Antwort an  Bella Vo.
6 Monate zuvor

Bella Vo., lassen Sie mich anmerken, daß ich mit den Linken keineswegs nur „Die Linken“ meinte.          Karlo, ich werde mich doch nicht vom Teufel impfen lassen. Allenfalls akzeptiere ich einen herkömmlichen Impfstoff, aber nur, wenn da nicht auch seltsame Dinge passieren und ich einigermaßen sicher sein kann, daß nur drin ist, was drauf steht.

Ilanit
Antwort an  Onkel Dapte
6 Monate zuvor

Ich finde die Grünen noch weit schlimmer!!!

 

Diana
Antwort an  Onkel Dapte
6 Monate zuvor

Ich bin mir bei dem „so weit sind wir noch lange nicht“ nicht mehr sicher. Denn hier ist m. E. ein Tabu gebrochen, das wie ein Riss in einem Staudamm ist.

Maserung
Antwort an  Diana
6 Monate zuvor

Absolut! Sowas hätte ich in diesem Land niemals wieder vermutet. Wo wir uns doch sonst so anschei… wenn es um Parallelen zur NS Zeit geht!

Karlo
Antwort an  Onkel Dapte
6 Monate zuvor

@onkel: schadensersatz gibts 70jahre später wenn die claimskonferenz das durchsetzt. Ansonsten impfen lassen… dann brauchts keinen ersatz. Das kann man jetzt so oder so sehen;-)

Patrick
Antwort an  Onkel Dapte
6 Monate zuvor

beim Archipel Gulag kennen sich die Kommunisten und Stalinisten ja bestens aus.

Christiane Wisotzki
6 Monate zuvor

Man fängt mit Lagern für sogenannte Quarantänebrecher an und wendet diese Maßnahme bald auf andere kritisch denkende und handelnde Menschen an. In den Konzentrationslagern im sogenannten Dritten Reich waren neben Juden auch Andersdenkende, Homosexuelle, Pastoren, Priester etc. inhaftiert.

Josef Fischer
Antwort an  Christiane Wisotzki
6 Monate zuvor

Dachau ist noch sehr gut erhalten, fehlen nur die Hütten, aber das lässt sich sicher schnell aufbauen. Das hat den Vorteil, daß man es später einmal den „Rechten“ in die Schuhe schieben kann.

m.eich
Antwort an  Josef Fischer
6 Monate zuvor

@Josef Fischer

Richtig Herr Fischer.Sie haben völlig Recht.Der 1. und 2. Weltkrieg hat es nicht vermocht, die Deutschen auszulöschen.Corona macht’s möglich.Ab mit den Coronaleugner,Verschwörungstheoretiker und alle die nicht Merkels Meinung sind ,ins Umerziehungslager,wie in China.Und Dachau ist eine Möglichkeit.Erst wenn wir alle Deutschen durch Arbeit und Umerziehung vernichtet haben,ist der Weg frei für unser Umvolkungsprojekt.

Es lebe unsere grosse Führerin,es lebe das neue kommende sozialistische Deutschland,Heil Merkel!

Deutscher Michel, wann wachst du endlich,endlich auf?Wann?

 

Diana
Antwort an  Christiane Wisotzki
6 Monate zuvor

Genau dasselbe befürchte ich auch: Als sie Quaratänebrecher holten, habe ich  geschwiegen, denn ich war ja kein Quarantänebrecher. Als sie die Querdenker holten, habe ich geschwiegen, denn ich war ja kein Querdenker. Als sie die Impfverweigerer holten, habe ich geschwiegen, denn ich war ja kein Impfverweigerer. Als sie die AfD-Mitglieder holten, habe ich geschwiegen, denn ich war ja kein AfD-Mitglied. Als sie die AfD-Wähler holten, habe ich geschwiegen, denn ich war ja kein AfD-Wähler. Als sie die letzten Journalisten, die über die QZs berichteten holten, habe ich geschwiegen. Denn ich war ja kein Journalist. Als sie die Kommentatoren holten, habe ich geschwiegen, denn ich hatte einen Knebel im Mund. Januar 2022 oder etwas eher oder später…

Frank Mayerl
Antwort an  Christiane Wisotzki
6 Monate zuvor

Ja, momentan sehen unsere Politiker gute Chancen darin, GG widrige Maßnahmen, Verordnungen oder sogar Gesetze zu erlassen. Sollte die Corona Krise mal vorbei sein, wird nichts von diesen Verordnungen, Gesetze etc. abgebaut. Somit kann man bei jeder Kleinigkeit wieder den Prügel hervor- oder herausholen. Ganz schlimm in diesem Zusammenhang finde ich den MP Söder. Bei ihm spricht man schon, nicht umsonst, vom Zuchtmeister, da er bei den Menschen die Zügel ständig mehr und mehr anziehen will. Wie stand schon im April 2020 in der NZZ: Zuchtmeister gegen Zweifler, da ging es um Söder und Laschet. Söder soll bloß in Bayern bleiben. Übrigens, viele Gesetze die zu Zeiten der RAF in den 70er und 80er Jahren beschlossen wurden, haben heute noch Gültigkeit.