# Krieg

Afghanistan Teil 1 – Kabul ist nicht Saigon, Herr Schäuble! Die afghanische Armee existierte nur 45 Tage

Der in den letzten Tagen öfters gezogene Vergleich mit dem Fall von Saigon 1975 verdreht die historischen Fakten bis zur Unkenntlichkeit. Statt sich ihnen und der afghanischen Realität zu stellen, fokussieren Politik und Medien lieber auf ein paar Quadratmeter am Kabuler Flughafen so, als könnte man dort den Zustand des Landes ablesen. Von Gregor Amelung.

WEITERLESEN

Was der Erfolg der Taliban mit der Corona-Politik gemeinsam hat Wie die westliche Missionierung immer wieder über die eigene Hybris stolpert

Mit überheblicher Selbstgefälligkeit und dem Gefühl der universellen Unverwundbarkeit verspielt der Westen immer wieder Chancen, die Welt wirklich zu befrieden. Manischer Kontrollanspruch überdeckt die oft nötige Empathie für andere Kulturen und deren Denkmuster in fahrlässiger Weise. Von Vera Sandström.

WEITERLESEN

Kinder als Krieger

5-jährige in Kampfanzüge zu stecken, ihnen Spielzeug-Kalaschnikows umzuhängen und sie bei Paraden aufmarschieren zu lassen – das ist Missbrauch von Kindern. Und Missbrauch der Erinnerung

WEITERLESEN

Schon im Kinderbett auf Krieg getrimmt

Ein Raketenwerfer als Bettgestell für den Nachwuchs – jetzt erhältlich im russischen Versandhandel. Kein Ausreißer, sondern ein weiteres Detail im massiven Einstimmen von Kindern auf

WEITERLESEN