Unglaublich: 2G bei Reanimations-Seminar Nur Geimpfte und Genesene dürfen lernen, Leben zu retten

Wir sind zwar nur ein sehr kleines Team – aber wir haben eine sehr große Redaktion. Und eine sehr gute: unsere Leser. Große Medien haben ein Netz von Korrespondenten. Das aber meist sehr dünnflächig ist. Unsere Leser sind aber, zumindest gefühlt, überall im Land. Selbst in den entlegensten Winkeln und in kleinen Gemeinden. Und sie schicken uns interessante Geschichten. Leider sind es so viele Zuschriften, dass wir die meisten einfach physisch gar nicht beantworten können – wir müssen ja auch noch Geschichten schreiben und die Seite am Laufen halten, und einen Kleinkrieg gegen Paypal, Facebook & Co. und deren Schikanen führen. Aber gelesen wird jede Nachricht. Und gerne greifen wir auch immer wieder welche auf für die Seite. Wie hier, die eines Lesers aus Neuss bei Düsseldorf, die mich besonders beeindruckt hat. Aber lange Rede, kurzer Sinn – sehen Sie sich einfach an, was uns der Leser geschrieben hat, und was für ein bemerkenswertes Fundstück er eingeschickt hat. Ein Beleg für den Irrsinn in unserem Lande – in Zeiten, in denen selbst der Gesundheitsminister zugeben musste, dass die Impfung nicht vor Ansteckung schützt. Aber was sind schon Fakten, wenn es um Überzeugungen geht!

Sehr geehrtes Reitschuster-Team,

ich bin begeisterter Leser Ihrer Seite und möchte Sie auf eine unglaubliche, aktuelle Werbung in unserem Stadtanzeiger hinweisen. Der Hintergrund des angebotenen Reanimations-Seminars “uedesheim-rettet-leben.de“ ist, dass für diesen abgelegenen, dörflichen Neusser Ortsteil, der Rettungsdienst für einen Einsatz eine längere Anfahrt benötigt.

Besonders “lobenswert“ finde ich im Inserat auf Seite 1 des Stadt-Kuriers, dass an dem Kurs nur geimpfte Personen teilnehmen dürfen! Das macht natürlich Sinn, denn wer würde sich bei einem Herzstillstand schon gerne durch einen ungeimpften Ersthelfer einer zusätzlichen Gefahr aussetzen wollen?

Sie hatten ja Mal vor einiger Zeit eine Bilder-Datenbank der abartigsten Corona-Highlights von Lesern angelegt. Vielleicht passt das Inserat ja dazu?

Viele Grüße aus Neuss bei Düsseldorf

Diejenigen, die selbst wenig haben, bitte ich ausdrücklich darum, das Wenige zu behalten. Umso mehr freut mich Unterstützung von allen, denen sie nicht weh tut!

Bild: Shutterstock
Text: br

mehr zum Thema auf reitschuster.de

Wer die Wahrheit sagt, braucht ein schnelles Pferd, besagt ein chinesisches Sprichwort. Meine Seite, erst im Dezember 2019 gestartet, hat inzwischen bis zu 53,7 Millionen Aufrufe – im Monat Und sie hat mächtige Feinde. Ihre Hilfe ist deshalb besonders wertvoll! Mit jedem Euro setzen Sie ein Zeichen, ärgern gebühren-gepolsterte “Haltungs-Journalisten” und leisten einen wichtigen Beitrag, Journalismus ohne Belehrung und ohne Ideologie zu fördern – und millionenfach zu verbreiten. Ganz herzlichen Dank!
Meine Bankverbindung (kostenlos und ohne jede Gebühr): Boris Reitschuster, IBAN  LT18 3190 0201 0000 1014, BIC: TEUALT22XXX (TeslaPay) oder IBAN DE70 6003 0100 0012 5710 24, BIC: BHBADES1XXX
Bitcoin: Empfängerschlüssel auf Anfrage.
Möglichkeiten für eine Patenschaft: Via Dauerauftrag auf die obige Bankverbindung. Unterstützen Sie meine Arbeit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.