Wenn Ärzte politische Wahrheiten verkünden "Nackte Stellungnahmen" in Sachen Masken

Ein Gastbeitrag von Sönke Paulsen

Seit Wochen suchte ich nach Studien, die die Wirksamkeit von Alltagsmasken belegen und fand nur aufgebauschte Medienberichte.

Hätte sich der Ärztepräsident Reinhardt in der Talkshow von Markus Lanz nicht verplappert, hätte ich das Thema wohl aufgegeben. Denn es gibt weltweit nur wenige valide Studien zur Wirksamkeit des Mund-Nasenschutzes im „non-health-care“ Bereich. Davon abgesehen gibt es sehr wohl Studien zur Wirksamkeit von FFP2 Masken, die in Kliniken unter Infektionsbedingungen getragen werden, aber wir reden ja von „Alltagsmasken“ dem sogenannten „Mund-Nasenschutz“.

Mit diesem Thema beschäftigte sich eine viel erwähnte, aber wenig zitierte Metaanalyse, die im Juni im Lancet veröffentlich wurde und für jeden abrufbar ist. Gleich zu Beginn der Berichtes erwähnen die Autoren der verdienstvollen Analyse folgendes:

“Our search identified 172 observational studies across 16 countries and six continents, with no randomised controlled trials and 44 relevant comparative studies in health-care and non-health-care settings (n=25 697 patients).” Auf deutsch: Unsere Suche ergab 172 Beobachtungsstudien in 16 Ländern und sechs Kontinenten ohne randomisierte kontrollierte Studien und 44 relevante Vergleichsstudien im Gesundheitswesen und außerhalb des Gesundheitswesens (n = 25.697 Patienten).

Es gab also keine einzige randomisierte, kontrollierte Studie, die den Kriterien für hinreichende wissenschaftliche Evidenz entsprechen würde, zu diesem Thema. Ich kenne keine einzige medizinische Fachgesellschaft, die Empfehlungen in ihre Leitlinien aufnehmen würde, die nicht mindestens durch eine kontrollierte randomisierte Studie mit ausreichender Patientenzahl gestützt sind.

Die Autoren, die fleißig, weltweit in allen gängigen Datenbanken recherchiert haben, schreiben bereits in der ersten Interpretation der Studienergebnisse.

„Robust randomised trials are needed to better inform the evidence for these interventions, but this systematic appraisal of currently best available evidence might inform interim guidance.” Auf deutsch: „Robuste randomisierte Studien sind erforderlich, um die Evidenz dieser Maßnahmen besser zu belegen, aber diese systematische Bewertung der derzeit besten verfügbaren Evidenz könnte die vorläufige Unterweisung bestätigen.“

Es handelt sich, wenn man die Kriterien von medizinischen Leitlinien heranziehen möchte, um eine sehr, sehr schwache Empfehlung. („might inform interim guidance“) Sie ist ehrlich und erwähnt sehr deutlich, dass für eine echte Evidenzgrundlage zum Schutz durch „Mund-Nasen-Schutz“ natürlich kontrollierte Studien erforderlich sind („robust randomised trials“).

Daraus wurde im Juni ein Vorwurf an die WHO und das RKI konstruiert, dass beide Institutionen durch ihre zurückhaltenden Empfehlungen für Alltagsmasken Todesopfer zu verantworten hätten. Das gibt diese Metaanalyse wirklich nicht her.

Bedenklich ist auch, dass nach den nachvollziehbaren Äußerungen des Ärztepräsidenten Reinhardt in besagter Talkshow, über die hier schon berichtet wurde, ein Sturm gegen diesen losbrach, der durch die tatsächlichen Evidenzen überhaupt nicht gerechtfertigt ist.

So sind auch alle öffentlichen Stellungnahmen aus überwiegend politischen Ärzteorganisationen vollkommen nackt, wenn es um Quellenangaben für ihre eindeutigen Evidenzen zum Nutzen von Alltagsmasken geht. Es scheint ihnen zu reichen, gemeinsame und scharf gehaltene Erklärungen abzugeben.

Durch die Masse und institutionelle Stellung der Unterzeichner wird dabei die schwache Evidenz, die behauptet wird, scheinbar ausgeglichen. Dafür wurde auch der Ärztepräsident mit politischen Rücktrittsforderungen und Drohungen geglättet.

Aus meiner Sicht ist es aber unredlich, wenn Mediziner aus schwachen Evidenzen starke Empfehlungen machen, wenn sie also das Feld der Wissenschaft verlassen und stattdessen politische Wahrheiten verkünden.

Das ist hier leider in den letzten Tagen geschehen.

Die sogenannte kritische Öffentlichkeit (gemeint ist Markus Lanz und diejenigen, die sich an der Empörungswelle gegen Reinhardt beteiligt haben) hat der tatsächlichen Öffentlichkeit keinen Gefallen getan. Wer die Sendung gesehen hat, weiß auch, dass Markus Lanz das chinesische Beispiel der Pandemiebekämpfung quasi als Vorbild darstellt hat, dem wir nacheifern müssen.

In China aber wurden Zahlen manipuliert, Wohnungen vergittert, Menschen auf der Straße angebunden und zur Schau gestellt, wenn sie keine Masken trugen.

Das ist die andere Seite, auf die der Ärztepräsident hinaus wollte, die gesellschaftliche Seite, die derzeit nicht diskutiert werden darf.

China ist kein Vorbild für uns. Wer das behauptet, hat ein problematisches Verhältnis zu Menschenrechten und Demokratie!



Gastbeiträge geben immer die Meinung des Autors wieder, nicht meine. Ich schätze meine Leser als erwachsene Menschen und will ihnen unterschiedliche Blickwinkel bieten, damit sie sich selbst eine Meinung bilden können.


Sönke Paulsen ist freier Blogger und Publizist. Er schreibt in seiner eigenen Zeitschrift „Heralt“


Bild: photocosmos1/Shutterstock
Text: Gast



Kommentare sortieren

85 Kommentare zu Wenn Ärzte politische Wahrheiten verkünden
    GerdF
    25 Oct 2020
    14:51
    Kommentar:

    Eigentlich wurde zum PCR- Test, dessen Aussagekraft und Zuverlässigkeit bereits alles gesagt. Mehr als 500 Tests verschiedener Hersteller und Labore sind in Umlauf. Im Unterschied zu Medikamenten bedürfen diese keiner Zulassungs- sondern nur einer Meldepflicht. Hiermit verbunden ist, dass es

    weiterlesen
    18
    0
      GerdF
      25 Oct 2020
      20:11
      Kommentar:

      Nachtrag: Herr Reitschuster hatte über einen Schweizer Maskentest bereits am 15.10. berichtet. Dessen Ergebnis war - in meiner Wahrnehmung - vernichtend. Hier der Link zum Test: Schutzmasken im Härtetest https://www.srf.ch/news/panorama/labortest-schutzmasken-im-haertetest-die-meisten-filtern-ungenuegend

      6
      0
    D. E.
    24 Oct 2020
    22:34
    Kommentar:

    "In China aber wurden (...) Wohnungen vergittert, Menschen auf der Straße angebunden und zur Schau gestellt, wenn sie keine Masken trugen." Oh, keine Sorge, das kommt hier auch bald! Ich denke, so ca im Januar dürfte es so weit sein.

    weiterlesen
    61
    3
    Sonnenschein
    24 Oct 2020
    20:39
    Kommentar:

    https://www.eike-klima-energie.eu/2020/07/25/nutzloser-und-gesundheitsgefaehrdender-mund-nasen-schutzmasken-sind-weder-wirksam-noch-sicher/ "Drucken Sie diesen Artikel aus und geben Sie ihn verängstigten Maskenträgern, die den alarmierenden Medien, Politikern und Technokraten in weißen Kitteln geglaubt haben. Masken sind erwiesenermaßen unwirksam gegen Coronaviren und potenziell schädlich für gesunde Menschen und Menschen mit Vorerkrankungen."

    weiterlesen
    62
    4
      Tobi
      24 Oct 2020
      21:56
      Kommentar:

      Diese "Alltagsmasken" können schon aufgrund ihrer Porengröße keine Viren zurückhalten. Das sollte nicht nur Medizinern bekannt sein. Das ist fast schon Allgemeinbildung. Weil Viren sind nur wenige millionstel Millimeter klein und gehen durch wie ein Tischtennisball durch das Netz von

      weiterlesen
      34
      3
        Charlott
        24 Oct 2020
        23:37
        Kommentar:

        Haha, Tobi, da kennst Du das Totschlag-Gegenargument nicht. Also: Die Viren schwirren ja nich einzeln durch die Maskenporen, sondern sie stecken in den Aerosolen, und diese Aerosole sind soooo groß, dass die nicht durch die Masken durchpassen, somit also auch

        weiterlesen
        34
        3
          Fragolin
          26 Oct 2020
          08:10
          Kommentar:

          Werte Charlott, das stimmt auch mit den Aerosolen, nur vergessen diese Argumentierer immer wieder zu erwähnen, dass Aerosole zwischen einem und zehn Mikrometer klein sind, also immer noch kleiner als die Maschen eines Stoffes, und außerdem aus Flüssigkeit bestehen. Das

          weiterlesen
          3
          0
          Dr.med.Ulrich Winzen
          26 Oct 2020
          11:00
          Kommentar:

          Sauerstoffatom                            60-152 x 10 hoch minus 12 m  (60-152pikometer) O2 Bindungslänge                        121 x 10 hoch minus 12 m Kohlenstoffatom                          77 x 10 hoch minus 12 m  (van der Waals-Radius 170…) CO2 Bindungslänge                     224 x 10 hoch minus 12 m

          weiterlesen
          2
          0
            Charlott
            26 Oct 2020
            15:08
            Kommentar:

            Wow, danke, Herr Dr. Winzen, aber mit der Aufstellung ist doch die Wirksamkeit der Masken absolut bewiesen. Ich weiß jetzt zwar nicht genau, um wie viele Viren es sich da handelt, die zurückgehalten werden. Aber pro Aerosol ist ja nicht

            weiterlesen
            0
            0
        Vikinger
        25 Oct 2020
        23:02
        Kommentar:

        Was ist eine Alltagsmaske? Ob die selbstgenähten Masken wirklich einen ausreichenden Schutz darstellen, darf bezweifelt werden, aber wahrscheinlich besser als nix. Eine FFP-2-Maske bietet selbstverständlich einen wirksamen Schutz. Wenn die Maske die Nase nicht bedeckt, ist sie natürlich wirkungslos. SARS-COV

        weiterlesen
        2
        0
      MFink
      24 Oct 2020
      23:43
      Kommentar:

      Also die erste verlinkte Studie wird bereits in den Kommentaren am Ende zerissen uns imzweiten Link steht unter den Findings dass die Masken zwar nichts hundertprozentig verhindern können, aber die Ansteckungen doch bremsen! Man sollte übernommene Artikel auch ein wenig

      weiterlesen
      3
      13
        Fragolin
        26 Oct 2020
        08:18
        Kommentar:

        Werter MFink, genau das ist der Unsinn. Masken verhindern genau gar keine Ansteckung sondern nur in wenigen Fällen deren Stärke durch die verringerte Viruslast. Wenn ich im strömenden Regen statt einer Kapuze ein Haarnetz tragen würde, würde ich nur um

        weiterlesen
        2
        1
      Felizitas
      25 Oct 2020
      08:12
      Kommentar:

      Mir ist auch völlig schleierhaft auf welcher Basis die MNB für so extrem wichtig erachtet wird. Schon im Biologie Unterricht wird vermittelt, das Viren so extrem klein sind das ein Elektronen- mikroskop benötig wird um sie evt. zu sehen. Ganz

      weiterlesen
      11
      0
    Norbert Brausse
    24 Oct 2020
    20:44
    Kommentar:

    Ich kann mich nur wiederholen, es gibt statistische Untersuchungen über die Wirksamkeit von Masken. Das fängt an bei den Stofflappen mit 6% und reicht bis zu den FFP3-Masken mit über 90%. Wenn man sich im Alltag umschaut, wer welche Maske trägt,

    weiterlesen
    28
    5
      Paul Traxl
      24 Oct 2020
      21:24
      Kommentar:

      Korrektur : da in der Öffentlichkeit niemand mit FFP2 oder FFP3-Masken herumläuft, ist die Reduzierung der Virenübertragung bei 6%, nicht bei 30%. Oder noch weniger (selbstgestrickte Masken, Schals u.ä.). Die Verwendung von Masken bei Operationen ist eine ganz andere Sache.

      28
      0
        Agnes Ster
        25 Oct 2020
        08:29
        Kommentar:

        Hinzu kommt die völlig unsachgemäße Handhabung, die die Masken zu Viren-, Bakterien- und Pilzschleudern machen und dann liegen wir bei durchschn. minus 30 %. Bei Mehrfachverwendung und langer Tragezeit noch schlechter. Immer wieder lustig, wie die Ersteller der Gefälligkeitsstudien die

        weiterlesen
        17
        0
      Karlo
      24 Oct 2020
      21:57
      Kommentar:

      @Norbert: in niedersachsen ist es nach der verordnung zwar nicht verboten, aber (es steht drin) ffp2 & ffp3  masken sollen öffentlicht NICHT benutzt werden.

      9
      1
        MFink
        24 Oct 2020
        23:46
        Kommentar:

        Was ich mich erinnern kann, war das, damit im Gesundheitswesen keine Knappheit herrscht! Ich persönlich hab 2er und 3er!

        0
        6
      Paulsen, Sönke
      25 Oct 2020
      00:04
      Kommentar:

      "Experten müssten jetzt in der Lage sein, den wirklichen Nutzen der Masken zu ermitteln und die negativen Auswirkungen des Tragens der Masken dagegen rechnen zu können.. " Schön wäre es :) Ich kenne diese Studie, wo sie ein synthestisches Jena

      weiterlesen
      7
      4
      Heidi
      25 Oct 2020
      10:44
      Kommentar:

      "den wirklichen Nutzen der Masken zu ermitteln und die negativen Auswirkungen des Tragens der Masken dagegen rechnen zu können.." Das kann man machen, jedoch ist m.E. das größte Problem, WIE die Masken bzw. die MNB getragen wird, und da sind

      weiterlesen
      7
      0
        Kratzbürste
        26 Oct 2020
        09:51
        Kommentar:

        Kranke, die doch zu echten Tröpfchen-Virenschleudern mutieren, verringern durch Alltagsmasken ihren Ausstoß, zwar nicht komplett aber doch etwas. Außerdem kann man sich nicht mehr so häufig mit den Händen über Mund/Nase fahren, dadurch gibt es auch eine Verringerung der Virus-Einführung

        weiterlesen
        0
        0
    Norbert Brausse
    24 Oct 2020
    20:48
    Kommentar:

    ... in der Lage sein , den wirklichen Nutzen ...

    3
    2
    Paul J. Meier
    24 Oct 2020
    20:54
    Kommentar:

    Reinhardt hat übrigens seine Aussagen inzwischen schon relativiert, da wurde wohl der Druck zu hoch. Was ich zudem vermisse an diesem Alltagsmaskenzwang ist eine verifizierbare Studie über die Schäden die durch solche Zwangsmaßnahmen generiert werden, nicht nur über den vermeintlichen

    weiterlesen
    Reinhardt hat übrigens seine Aussagen inzwischen schon relativiert, da wurde wohl der Druck zu hoch. Was ich zudem vermisse an diesem Alltagsmaskenzwang ist eine verifizierbare Studie über die Schäden die durch solche Zwangsmaßnahmen generiert werden, nicht nur über den vermeintlichen Schutz und Nutzen. https://www.n-tv.de/panorama/Arztepraesident-korrigiert-Ansicht-zu-Masken-article22120650.html

    16
    3
    Reinhard Westphal
    24 Oct 2020
    20:59
    Kommentar:

    Eine gute Zusammenfassung über den Status Quo der Wirksamkeit von "Alltagsmasken". Es ist  unfassbar, wie angesichts der offensichtlichen Wirkungslosigkeit es dennoch zu einem solchen Maskenterror kommen kann und der Großteil der Bevölkerung diesen auch noch bereitwillig, ja geradezu eifrig mitmacht.

    weiterlesen
    35
    3
    u.h.te.
    24 Oct 2020
    21:01
    Kommentar:

    wer sich nicht bemasken will sollte mal fragen was treibt Chinesen,Japaner,Koreaner seit Jahrzehnten in der angehenden Kalten Jahreszeit dazu..? Weil sie Partymuffel sind,oder sie ihr ganzes Junges_Leben (18 Jahre ca..) doch nicht auf            " immer

    weiterlesen
    5
    37
      Rainer Rösch
      24 Oct 2020
      21:25
      Kommentar:

      Nun, in Asien war ich ca. 10 Jahre in vielen Ländern zu allen Jahreszeiten beruflich unterwegs. Ihr Wissen entspringt offensichtlich dem Mainstream. Ich persönlich habe dort nur sehr selten Menschen mit Masken gesehen. Selbst in China im tiefsten Winter mit

      weiterlesen
      29
      2
        MFink
        24 Oct 2020
        23:49
        Kommentar:

        Ich weiß nicht wo sie waren, das stimmt ganz sicher nicht für Korea und Japan!

        3
        5
          Rainer Rösch
          25 Oct 2020
          11:11
          Kommentar:

          Meine Erfahrung bezieht sich auf die Länder Thailand, Vietnam und China. In Südkorea und in Tokyo war ich nur für ein paar Wochen jeweils im Herbst. Auch dort habe ich niemanden mit Maske gesehen.

          2
          0
      Karlo
      24 Oct 2020
      22:05
      Kommentar:

      Das ist asiatische höflichkeit. Wenn man eine erkältung hat, möchte man sein gegenüber halt nicht anrotzen. Und höflichkeit ist keine panik

      26
      0
      Charlott
      24 Oct 2020
      23:41
      Kommentar:

      Bekanntlich sind im Winter / bei Kälte die Smoglagen am stärksten. Und da, wo die Asiaten Maske tragen, geht's nicht um Erkältungsviren, sondern schlicht und einfach um Ruß. Dort sind die Erkältungsfälle exakt so, wie in den europäischen Ländern.

      weiterlesen
      21
      0
        Rainer Rösch
        25 Oct 2020
        11:14
        Kommentar:

        Das ist korrekt. Es geht nicht nur um Ruß, es geht um Feinstaubpartikel. Die Operationsmasken können dagegen nichts bewirken. Ich kann mich noch gut an einen Winter in Peking erinnern. Bei blauem Himmel war der Smog so stark, dass man

        weiterlesen
        2
        0
    GLENNAOCONNER
    24 Oct 2020
    21:10
    Kommentar:

    Wenn Maske irgendetwas nützen würde hätten gerade die Chinesen von Corona gar nicht bemerken dürfen. Die tragen, aus lauter Höflichkeit, und nicht nur im Winter ständig Maske. Sie möchten niemanden durch Niesen, Husten, Schniefnase,  belästigen.

    weiterlesen
    16
    2
      Heidi
      25 Oct 2020
      10:51
      Kommentar:

      Chinesen tragen die Masken in erster Linie in großen Metropolen bei hoher Smogbelastung. Erfahrung aus mehrjähriger beruflicher Tätigkeit in einer 6-Mio-Metropole.

      6
      0
    Angelika
    24 Oct 2020
    21:15
    Kommentar:

    Leider unterliegen auch Sie einem Irrtum: Die Alltagsmasken sind kein "Mund-Nasen-Schutz", sondern eine "Mund-Nasen-Bedeckung". Siehe Bundesamt für Arzneimittel und Medizinprodukte https://www.bfarm.de/SharedDocs/Risikoinformationen/Medizinprodukte/DE/schutzmasken.html Die Studienlage für die Schutzwirkung des "Mund-Nasen-Schutz" ist vorhanden, allerdings sind "Mund-Nasen-Bedeckungen" nicht standardisiert (Halstücher, Schals etc.). Deswegen ist

    weiterlesen
    18
    1
      Hermann
      24 Oct 2020
      22:06
      Kommentar:

      Genau: Für alles gibt es in Deutschland Normen, Regeln und Richtlinien. Denn nur auf Basis von Standardisierung kann man valide Aussagen treffen. Das ist eigentlich Grundlage der modernen Gesellschaft seit 400 Jahren. Und nun "hilft" plötzlich jede beliebige Maske... Und

      weiterlesen
      22
      0
        Angelika
        24 Oct 2020
        23:11
        Kommentar:

        So arbeiten die Massenmedien: Sie bringen Studien ins Spiel, die belegen dass eine "Maske" die Virusverbreitung eindämmen kann. Im Artikel ist dann vom "Mund-Nasen-Schutz" die Rede. Das ist zunächst völlig richtig. Allerdings sind Alltagsmasken eine "Mund-Nasen-Bedeckung" und kein "Mund-Nasen-Schutz". Mit

        weiterlesen
        5
        1
          Paulsen, Sönke
          24 Oct 2020
          23:35
          Kommentar:

          Im Lancet ist wohl wirklich der Mund-Nasenschutz gemeint, die Definition von Alltagsmaske kenne ich eigentlich gar nicht. Somit ist der Begriff im Artikel zu undifferenziert. Meine Schuld! Mir begegnen alle möglichen Masken im Alltag, deshalb habe ich ihn einfach mal

          weiterlesen
          7
          1
            Arne Borg
            25 Oct 2020
            02:08
            Kommentar:

            https://www.bfarm.de/SharedDocs/Risikoinformationen/Medizinprodukte/DE/schutzmasken.html - Bundesinstitut für Arzneimittel und medizinische Produkte - Thema Masken - von Mund-Nasen-Schutz bis FFP3 - Schutzwirkung - in der Regel nicht nachgewiesen - das probieren die Maskenhersteller schon seit Jahrzehnten eine Zertifizierung zu bekommen - bisher noch nie

            weiterlesen
            6
            0
              Arne Borg
              25 Oct 2020
              02:15
              Kommentar:

              Und noch was - frei schwebende Aerosole - die Größe kann eigentlich jeder Physikstudent im 3 Semester berechnen - Tip, die sind auch sehr klein - und deshalb kein Zertifikat - noch ein anderes Thema - Nanoplastikpartikel, die zum Teil

              weiterlesen
              8
              0
                Arne Borg
                25 Oct 2020
                02:21
                Kommentar:

                Und wenn einer nicht glaubt soll er einfach mal in eine Dampfsauna gehen - egal mit welcher Maske oder einfach auf den nächsten Nebel warten - viel Spaß beim Experiment 😀

                11
                0
          Karlo
          25 Oct 2020
          01:55
          Kommentar:

          @Angelika: es geht darum zu verhindern daß polizei-schläger zu leicht identifiziert werden wenn jeder eine (handy-)kamera hat. Die polizei nimmt extra dünne die luft & viren gut durchlassen, auf fotos aber viel vom gesicht vermummen. Honi soit qui mal y

          weiterlesen
          10
          0
    Norbert Brausse
    24 Oct 2020
    21:22
    Kommentar:

    Herr Meier, irren ist menschlich, das geht nicht nur Ihnen so. Aber Hauptsache, man lernt daraus, wobei ich bei mir auch manchmal meine Zeifel habe. Ich hoffe, das tröstet Sie.

    3
    2
    Thomas
    24 Oct 2020
    21:23
    Kommentar:

    Bei diesem Thema wird es wohl noch längere Zeit nur "Gut" oder "Schlecht" als Antwort geben. Gibt es wirklich unabhängige Studien? Bei dem Thema Corona und alles was damit zu tun hat scheint Geld und Macht die Meinungen zu beeinflussen.

    weiterlesen
    12
    0
      Thomas
      25 Oct 2020
      09:28
      Kommentar:

      Ich stelle mir bei dem Thema Masken die Frage, wie ein C-Virus mit einer Größe von ca. 120 nm bis  160 nm ( das sind 0,12 bis 0,16 Mikrometer) von einer  Maske abgefangen werden soll, die laut Herstellerangaben nur hohe

      weiterlesen
      3
      0
    Aaron Clark
    24 Oct 2020
    21:32
    Kommentar:

    Hier ein schöner Artikel über die schwerwiegende Fehlerhaftigkeit der von der WHO in Auftrag gegebenen und von Herrn Paulsen zitierten Studie im Lancet. Des Weiteren ist in der Diskussion bei Lanz (und auch danach) ja fast vollkommen untergegangen, dass der

    weiterlesen
    8
    1
    Norbert
    24 Oct 2020
    21:35
    Kommentar:

    Wieviele der überzeugten Maskenträger tragen ihre Maske auch zuhause? Denn dort ist er ja mit den Menschen zusammen die ihm doch wichtiger sind als die die er auf der Strasse trifft. https://www.nutze-deinen-kopf.de/ein-gedanke-zum-maske-tragen/

    8
    0
      Agnes Ster
      25 Oct 2020
      00:18
      Kommentar:

      "Covidioten" glauben, der Virus sei hochgefährlich, wenn sie Im Restaurant stehen oder gehen oder auf der Toilette sitzen und völlig ungefährlich, wenn sie auf einem Stuhl sitzen.  Manche "Covidioten "glauben sogar, das Virus sei erst ab 23 Uhr gefährlich, davor

      weiterlesen
      7
      0
    Miriam Wolf
    24 Oct 2020
    21:54
    Kommentar:

    Bei Thieme wurde eine lesenswerte Auswertung der aktuellen Studienlage veröffentlicht. https://www.thieme-connect.com/products/ejournals/pdf/10.1055/a-1174-6591.pdf Für mich fehlt die Unbedenklichkeitsstudie für die Nutzung im Alltag. Denn die meisten Studien beziehen sich auf Klinikpersonal bzw. spezielle Bedingungen, die im Alltag nicht vorliegen. Für Kinder gibt

    weiterlesen
    8
    0
    Joerg Gerhard
    24 Oct 2020
    21:59
    Kommentar:

    Veith, Kappstein und NIPH Studien lesen. Auf Letztere bezog sich ja auch Reinhardt mit seiner 200.000:1 Aussage. Aber richtig gelesen zu haben scheint er sie auch nicht. Spannender ist derzeit eh die Saga um die Studie der Daenen. Und das

    weiterlesen
    8
    0
    gast
    24 Oct 2020
    22:19
    Kommentar:

    Ich brauche keinen Arzt, um zu wissen, dass nur ein Idiot sich freiwillig seine Atemwege blockiert.

    27
    2
      Agnes Ster
      24 Oct 2020
      22:57
      Kommentar:

      Kleine Korrektur: Nur "Covidioten" blockieren ihre Atemwege. Am "sichersten" wäre, die Atemwege hermetisch abzuriegeln, damit keine Aerosole, Tröpchen u.a. Unrat  mehr nach außen und nach innen dringen. Schützen Sie sich und andere - sich und andere vor dem "Killervirus" erfolgreich

      weiterlesen
      7
      2
    Agnes Ster
    24 Oct 2020
    22:36
    Kommentar:

    Fakt ist: Unabhängige Studien, die den Nutzen von Alltagsmasken gegen Viren jeder Art belegen, gibt es nicht. Fakt ist weiterhin, dass unzählige Messungen belegen, dass Maskenträger, je nach ihrem Atemvolumen, Teile ihrer Ausatmungsluft wieder einatmen und die Co2 Konzentration dabei

    weiterlesen
    23
    3
      Silva
      25 Oct 2020
      07:03
      Kommentar:

      An Agnes Ster. Langer, aber sehr guter Beitrag. Vielen Dank.

      8
      0
      Chrissie
      25 Oct 2020
      08:21
      Kommentar:

      Wie schön mal die ganze Wahrheit zu lesen. Die Gesellschaft ist in die Phase "Massenwahn" eingetreten und es darf nicht hinterfragt werden. Die psychischen, physischen und wirtschaftlichen Schäden sind gigantisch. Dabei wäre es besser fast nichts zu tun, wie die

      weiterlesen
      7
      0
      Kratzbürste
      26 Oct 2020
      10:09
      Kommentar:

      Ich bin in der Masken-Frage gespalten, aus verzweifelter Hoffnung trage ich sie, obwohl mir die Konstruktionsfehler bewusst sind. Stell dich mal vor einen Maschendrahtzaun und gieß einen Eimer Wasser drüber. Ein paar Tropfen bleiben im Zaun hängen. Draht saugt aber

      weiterlesen
      1
      0
    MFink
    24 Oct 2020
    23:32
    Kommentar:

    Diskussionen und Kritik müssen immer möglich sein, ich denke aber, dass der Autor etwas besser recherchieren sollte, denn es gibt mehr als nur die Lancet Meta Studie! Am besten er startet mit dieser Sachlagenbeschreibung des Studien- und Wissensstandes: https://www.nature.com/articles/d41586-020-02801-8 Sind

    weiterlesen
    1
    6
      Paulsen, Sönke
      24 Oct 2020
      23:41
      Kommentar:

      Vielen Dank für den Hinweis. Eine schöne Übersicht, aber kein wissenschaftlicher Artikel und mit der Arbeit im Lancet wohl nicht zu vergleichen. Trotzdem empfehlenswert.

      3
      0
        Paulsen, Sönke
        24 Oct 2020
        23:53
        Kommentar:

        Ach ja und ein Abatz ist mir aus ihrem empfohlenen Artikel hängengeblieben, den ich sehr richtig finde. “There’s a lot of information out there, but it’s confusing to put all the lines of evidence together,” says Angela Rasmussen, a virologist

        weiterlesen
        7
        1
          Marie
          25 Oct 2020
          08:13
          Kommentar:

          Eine große Studie ist gerade fertig in Dänemark. Lief in der Corona Zeit mit 6000 tausend Teilnehmern. Die Hälfte trug Maske und die andere Hälfte nicht ein Monat lang. Nur findet sich keine journal zum publizieren. Landet, The New England

          weiterlesen
          4
          0
            Marie
            25 Oct 2020
            14:58
            Kommentar:

            Korrektur: 6000 Teilnehmer

            0
            0
            Michael
            25 Oct 2020
            15:38
            Kommentar:

            Interessant! Wie bzw. aus welcher Quelle haben Se von dieser Studie erfahren?

            0
            0
              Marie
              25 Oct 2020
              18:11
              Kommentar:

              Wird in den Medien in Dänemark berichtet seit länger zb. BT

              0
              0
                Marie
                25 Oct 2020
                18:23
                Kommentar:

                Professor Dr. Med Christian Torp-Pedersen von Nordsjællands Hospital ist eine von die Forscher involviert

                1
                0
                  Aaron Clark
                  26 Oct 2020
                  10:02
                  Kommentar:

                  Hier kann man mehr darüber lesen... https://www.reitschuster.de/post/wenn-aerzte-politische-wahrheiten-verkuenden/

                  0
                  0
                    Aaron Clark
                    26 Oct 2020
                    10:02
                    Kommentar:

                    Verdammt, falschen Link kopiert.. Hier ist der richtige! https://lockdownsceptics.org/2020/10/23/latest-news-171/#medical-journals-refuse-to-publish-landmark-danish-mask-study

                    1
                    0
    Stefan
    25 Oct 2020
    00:02
    Kommentar:

    Ich gebe zu, daß ich in Sachen für und wider bei den Masken schon die Übersicht verloren habe. Da ich mich aber selbst mehrere Monate im Jahr in Asien aufhalte, weiß ich, daß es schlcihtweg nicht nur eine Frage der

    weiterlesen
    8
    0
    Anke Zimmermann
    25 Oct 2020
    01:18
    Kommentar:

    OP-Masken sind für den OP entwickelt, der Chirug atmet keine Keime in die OP-Wunde. Im OP-Raum gibt es eine starke Luftabsaugung nach oben. OP-Masken sind nicht für den Virenschutz entwickelt. Wir gehen in die Erkältungszeit. Triefende Nasen befeuchten Masken, Viren

    weiterlesen
    9
    0
    Karlo
    25 Oct 2020
    01:40
    Kommentar:

    Liebe leute denkt dran: masken sollen getragen werden um uns zu erinnern ->"pandemie". Das wirklich perfide ist doch, daß bei allen video-aufnahmen die "schwarz gekleideten" beim wegschubsen(provozieren) der demonstranten masken tragen. Bei gleichen nummerm auf'm rücken & vor zu boden

    weiterlesen
    4
    0
    Agnes Ster
    25 Oct 2020
    02:35
    Kommentar:

    „Ich möchte mich an eine ganz spezielle Gruppe von Menschen wenden. Und zwar diejenigen, die in freien öffentlichen Räumen noch immer mit Mund-Nasen-Schutz herumlaufen, mit einer Maske. Mit dem Appell als Psychiater: Tun Sie das bitte nicht. Nehmen Sie Ihre

    weiterlesen
    4
    0
    Rainer Neuhaus
    25 Oct 2020
    08:09
    Kommentar:

    Guten Morgen, tja, zu dem Thema habe ich auf einen Beitrag von H. Reitschuster vom 15.10. schon mal einen Kommentar geschrieben. Wie wirksam eine Maske ist, kann man eben auch selber testen. Kurz gesagt, die uralte Methode mit dem Spiegel

    weiterlesen
    6
    0
    Michael
    25 Oct 2020
    08:51
    Kommentar:

    Science Magazine ist die wissenschaftliche Zeitschrift, die weltweit das höchste Ansehen geniesst. Natürlich wird hier regelmäßig über neue sowie auch über gesicherte Einsichten der Corona Forschung berichtet. Die Artikel zu Corona sind nicht hinter der ansonsten üblichen Bezahlschranke. In der

    weiterlesen
    Science Magazine ist die wissenschaftliche Zeitschrift, die weltweit das höchste Ansehen geniesst. Natürlich wird hier regelmäßig über neue sowie auch über gesicherte Einsichten der Corona Forschung berichtet. Die Artikel zu Corona sind nicht hinter der ansonsten üblichen Bezahlschranke.
    In der jüngsten Ausgabe  wird eine Gesamtschau der gesicherten Befunde gegeben - aber so gut wie nichts wird über den Effekt von Masken berichtet.  Einfach mal über eine site search bei Google selber ausprobieren:
    Ich folgere daraus, dass die Befundlage zum angeblichen Schutzeffekt von Masken längst nicht so klar ist, wie uns das RKI & Co glauben machen wollen.

    4
    0
    Matthias Steen
    25 Oct 2020
    08:56
    Kommentar:

    Es ist doch bezeichnet für den Zustand Deutschlands, dass der Präsident der Ärztekammer seine freie Meinung im GEZ-TV äußert, dann deswegen massiv unter Druck gesetzt wird und ihm mit dem Entzug seiner Privilegien mittels eines Ultimatums gedroht wird und er

    weiterlesen
    9
    0
    Jürgen Grunow
    25 Oct 2020
    09:15
    Kommentar:

    Es ging nie um Schutz. Sonst wären die Maßnahmen schon gegen Influenza, Krankenhauskeime oder HIV erlassen worden. Die Masken schützen nicht, sind aber sichtbares Zeichen der Unterwerfung, des Gehorsams auch gegen völlig unsinnige Maßnahmen. Und sie sind nur der Anfang

    weiterlesen
    7
    0
    Simone
    25 Oct 2020
    10:01
    Kommentar:

    Hallo Zusammen, zum Thema Maske und Maskenpflicht bin ich auf einen interessanten anderen Ansatz gestoßen. Statt nach der Wirksamkeit von Masken zu fragen, fragt hier jemand: Was ist rechtlich gesehen eine Maske? https://fabunet.de/index.php/2020/10/01/maskenpflicht-in-nrw-was-ist-eine-maske/ Vielleicht sollte man wirklich nicht alles glauben

    weiterlesen
    6
    0
      Repenning
      26 Oct 2020
      15:55
      Kommentar:

      Schleswig-holsteinische Landesverordnung zur Bekämpfung des Coronavirus SARS-CoV-2 "§ 2 (5) Soweit nach dieser Verordnung das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung vorgeschrieben ist, sind Mund und Nase so zu bedecken, dass eine Ausbreitung von Tröpfchen und Aerosolen durch Husten, Niesen oder Sprechen vermindert

      weiterlesen
      0
      0
        Simone
        27 Oct 2020
        09:57
        Kommentar:

        @Repenning: Ich glaube Ihre letzte Frage können Sie sich selbst beantworten. Wenn Sie die Verordnungen der einzelnen Bundesländer miteinander vergleichen werden Sie feststellen, wie unterschiedlich und gegensätzlich diese Verordnungen sind. Beispiel Ihr Zitat: [...] Satz 1 gilt nicht für Kinder

        weiterlesen
        [...] Satz 1 gilt nicht für Kinder bis zum vollendeten sechsten Lebensjahr und Personen, die aufgrund einer körperlichen, geistigen oder psychischen Beeinträchtigung keine Mund-Nasen-Bedeckung tragen können und dies glaubhaft machen können.
        Und nun die CoronaSchVO NRW:
        [...] Dies gilt nicht für Kinder bis zum Schuleintritt und Personen, die aus medizinischen Gründen keine Mund-Nase-Bedeckung tragen können; die medizinischen Gründe sind durch ein ärztliches Zeugnis nachzuweisen, welches auf Verlangen vorzulegen ist.
        In Schleswig-Holstein reicht es, wenn behauptet wird man könne keine Maske tragen, in NRW muss es ein ärztliches Zeugnis sein. Damit kann ich dann Ihre Frage wiederholen: Regelung also sinnvoll und effektiv oder eher lächerlich und sinnlos?

        2
        0
    Hildegard Hardt
    25 Oct 2020
    14:35
    Kommentar:

    Auch einem Markus Lanz wird vorgegeben, was er zu sagen hat. Ab und an darf er sich mal einen "Ausrutscher" leisten, damit der Glaube an den "unabhängigen Journalismus" nicht ganz zu Bruch geht, aber im Grunde ist auch M. Lanz

    weiterlesen
    2
    0
    Onkel Dapte
    25 Oct 2020
    15:18
    Kommentar:

    Um die richtigen Erkenntnisse wird schon lange nicht mehr fair gerungen, lautstarke Krakeeler und verbale Totschläger haben die Bühnen erobert in allen relevanten Bereichen. Nun sind die Ärzte an der Reihe, und auch die werden zum Schweigen gebracht werden. Merkel

    weiterlesen
    3
    0
    Leon
    25 Oct 2020
    16:39
    Kommentar:

    Die erwähnte von Lancet publizierte Studie wurde bereits von einigen Experten auseinandergenommen und zahlreiche Fehler gefunden: Von 29 Studien zu Masken waren gerade mal 3 unter Alltagsbedingungen, außerhalb des medizinischen Bereichs. Von diesen 3 war eine fehlerhaft eingeordnet und war

    weiterlesen
    1
    0
      25 Oct 2020
      23:22
      Kommentar:

      Danke, sehr interessant, habe mir alle drei Links abgespeichert!

      1
      0
    Leon
    25 Oct 2020
    16:51
    Kommentar:

    Die erwähnte von Lancet publizierte Studie wurde bereits von einigen Experten auseinandergenommen und zahlreiche Fehler gefunden: Von 29 Studien zu Masken waren gerade mal 3 unter Alltagsbedingungen, außerhalb des medizinischen Bereichs. Von diesen 3 war eine fehlerhaft eingeordnet und war

    weiterlesen
    1
    0
    Sabine
    25 Oct 2020
    18:38
    Kommentar:

    Ich habe mich gefragt, warum es keine Studien gibt. MEINE Antwort: Es ist einfach für alle Wesen, die Sauerstoff brauchen (Tiere und Menschen), schlecht und schadet der Gesundheit, wenn nicht frei geatmet werden kann. Wenn es doch nötig sein sollte,

    weiterlesen
    3
    0
      Charlott
      26 Oct 2020
      15:13
      Kommentar:

      Vermutlich hätte uns der liebe Gott mit einer Maske ausgestattet, wenn es für den Menschen nötig wäre, so wie er es mit der Vorhaut gemacht hat.

      1
      0
    Paulsen, Sönke
    26 Oct 2020
    19:43
    Kommentar:

    Ich kann diesen Threat nur empfehlen. Da ist eine Menge zusammengetragen worden, was der Wahrheitsfindung dient. Vielen Dank!

    1
    0
    MFink
    29 Oct 2020
    20:25
    Kommentar:

    Auch ein guter Link zu dem Sachverhalt: https://multipolar-magazin.de/artikel/die-maskenpflicht

    0
    0

Kommentar schreiben