Wie 1938? Wieso die Situation jetzt so gefährlich ist

Immer wieder habe ich mir in meinen Wochenbriefings gewünscht, dass die Zeit vorbeigeht, in der auf meiner Seite das Thema Corona so massiv dominiert. Dass eine neue Zeit nun aber unter dem Vorzeichen der akuten Gefahr eines großen Kriegs in Europa anbricht, hätte ich mir noch vor einigen Monaten nicht träumen lassen. Und als mir Freunde mit besten Kontakten schon im Dezember von dem Szenario erzählten, das wir jetzt erleben, hoffte ich noch sehr, dass es ein Fehlalarm ist. Als gelernter Russland-Experte, der 16 Jahre in Moskau gelebt hat und viele der handelnden Personen aus persönlichem Erleben kennt, würde ich es journalistisch wie moralisch für ein Versagen halten, mich wegzuducken. Ich bin tief überzeugt, dass Putin eine große Gefahr für den Frieden darstellt. Und dass unser Umgang mit ihm völlig falsch ist. In meinem neuen Video schildere ich, warum. Sie finden es hier. Ich beginne damit mit dem, was ich in meinem aktuellen Wochenbriefing angekündigt habe – künftig wieder mehr Video-Kommentare zu machen, weil ich dieses Format im Alltagsstress leider sehr vernachlässigt habe.

Hier geht es zu dem Video.

Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Interessant hierzu auch folgender Diskurs

:

 

Diejenigen, die selbst wenig haben, bitte ich ausdrücklich darum, das Wenige zu behalten. Umso mehr freut mich Unterstützung von allen, denen sie nicht weh tut!
Bild: Shutterstock
Text: br

mehr zum Thema aus reitschuster.de

Wer die Wahrheit sagt, braucht ein schnelles Pferd, besagt ein chinesisches Sprichwort. Meine Seite, erst im Dezember 2019 gestartet, hat inzwischen bis zu 53,7 Millionen Aufrufe – im Monat Und sie hat mächtige Feinde. Ihre Hilfe ist deshalb besonders wertvoll! Mit jedem Euro setzen Sie ein Zeichen, ärgern gebühren-gepolsterte “Haltungs-Journalisten” und leisten einen wichtigen Beitrag, Journalismus ohne Belehrung und ohne Ideologie zu fördern – und millionenfach zu verbreiten. Ganz herzlichen Dank!
Meine Bankverbindung (kostenlos und ohne jede Gebühr): Boris Reitschuster, IBAN  LT18 3190 0201 0000 1014, BIC: TEUALT22XXX (TeslaPay) oder IBAN DE70 6003 0100 0012 5710 24, BIC: BHBADES1XXX
Bitcoin: Empfängerschlüssel auf Anfrage.
Möglichkeiten für eine Patenschaft: Via Dauerauftrag auf die obige Bankverbindung. Unterstützen Sie meine Arbeit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.