Bundestags-Vizepräsident: Regierung hat „keine Exit-Strategie aus dem Maßnahmenregime“ Schwere Vorwürfe von FDP-Mann Kubicki

Heftige Vorwürfe gegen Angela Merkels Corona-Politik kommen jetzt vom Bundestags-Vizepräsident Wolfgang Kubicki (FDP): „Die Bundesregierung misst den Erfolg ihrer Politik schon zu lange nur an der Härte der mit ihr einhergehenden Eingriffe und nicht am realen Pandemiegeschehen“, schreibt der streitbare Liberale auf Facebook. Auf diese Weise käme es „nicht nur zu vermeidbaren Belastungen für die Bürgerinnen und Bürger“. Das koste auch „wertvolle Zeit im Kampf gegen die Pandemie“.

Kubicki beruft sich auf Forscher der Ludwig-Maximilians-Universität München. Diese, so der Liberale, „widerlegen die von der Bundesregierung gepflegte Mär, ihre Maßnahmenpolitik sei ursächlich für den Rückgang der Corona-Zahlen. Vielmehr gebe es keinen ‘unmittelbaren Zusammenhang‘ zwischen den einzelnen Maßnahmen und dem jeweiligen Rückgang des Infektionsgeschehens.“ Die Forscher legten „schonungslos offen“, dass in der Politik der Bundesregierung „Verbote und Einschränkungen zum Selbstzweck verkommen sind“.

Die Forderung Kubickis: „Die Bundesregierung muss ihre Anstrengungen endlich auf eine aktive Pandemiebekämpfung umstellen. Stattdessen verschnarcht sie den zweiten Sommer in Folge, um den rechtlichen, technischen und infrastrukturellen Rahmen zu schaffen, damit auch bei ansteigendem Pandemiegeschehen das öffentliche Leben möglichst frei und sicher aufrecht erhalten werden kann. Diese Bundesregierung tut zu wenig Produktives im Kampf gegen das Virus, zerstört unsere ökonomische Leistungsfähigkeit und lässt Millionen von Bürgern verunsichert zurück, denen lediglich die vage Hoffnung verbleibt, im Herbst wieder mit einem geregelten Schulbetrieb planen zu dürfen. Das ist trotz der zu erwartenden Abwahl der Großen Koalition nicht hinnehmbar, denn die Weichen müssen jetzt gestellt werden.“

Kubicki legte noch nach. In einer Anfrage wollte er von der Bundesregierung wissen, „ab welchem Anteil von Immunisierten in der Bevölkerung sie die rechtliche und ethische Grundlage für die Maßnahmenpolitik als entfallen ansieht“. Statt einer Antwort bekam der Bundestagsvizepräsident einen Verweis auf die „Ausnahmeverordnung für Genesene und Geimpfte“. Die Regierung, so der Liberale, zeige vage in Richtung der Länder, dabei habe „das überhaupt nichts mit meiner Frage zu tun.“ Kubicki: „Das lässt leider nur den erschütternden Schluss zu, dass man in der Bundesregierung offensichtlich keine Exit-Strategie aus dem Maßnahmenregime hat. Bisher bin ich immer davon ausgegangen, dass es Konsens zwischen allen verantwortungsbewussten politischen Kräften in diesem Land ist, dass die Maßnahmen keine Rechtfertigung mehr haben, wenn die gesundheitlichen Risiken minimiert sind und das Gesundheitssystem dauerhaft und nachhaltig entlastet ist. Dieser Konsens wird hier offensichtlich aufgekündigt und ethische wie verfassungsrechtliche Notwendigkeiten ignoriert.“

Der FDP-Politiker verweist darauf, dass der Deutsche Ethikrat schon Anfang Februar erklärt habe, dass die „entscheidende ethische wie rechtliche Legitimationsbasis der staatlichen Freiheitsbeschränkungen“ mit fortschreitender Durchimpfung entfalle. Auf die Zahl der Neuinfektionen komme es dann nicht mehr an. „Es war diese Bundesregierung und die sie tragenden Fraktionen, die die Maßnahmenpolitik der Länder per Gesetz an die Inzidenzwerte von 35 und 50 gekoppelt hat“, so der Bundestags-Vizepräsident: „Es ist ihre Pflicht, das zu korrigieren und den Weg aus der Maßnahmenpolitik freizumachen und auf ein abgewogenes Pandemiemanagement umzustellen. Dänemark hat es vorgemacht. Wir sollten bald folgen.“

Als „pflichtvergessen“ bezeichnet Kubicki die „Art und Weise, wie die Bundesregierung mit dem verfassungsrechtlich garantierten parlamentarischen Fragerecht von Abgeordneten des Deutschen Bundestages umgeht.“ Die Bundesregierung könne gegebenenfalls mit triftiger Begründung Antworten verweigern oder eingrenzen, aber sie könne „nicht einfach nach Gutdünken über den inhaltlichen Kern von Fragen hinweggehen, wie es leider unter dieser Bundesregierung gehäuft zu beobachten ist.“ So werde „das Auskunfts- und Informationsrecht zur Makulatur und eine effektive Kontrolle der Regierung erschwert.“ Kubickis Ansage: „Ich bin nicht bereit, das länger hinzunehmen.“ Was er genau unternehmen will, ließ er offen.


Diejenigen, die selbst wenig haben, bitte ich ausdrücklich darum, das Wenige zu behalten. Umso mehr freut mich Unterstützung von allen, denen sie nicht weh tut!
[themoneytizer id=“57085-3″]

Bild: photocosmos1/Shutterstock
Text: red


[themoneytizer id=“57085-2″]
[themoneytizer id=“57085-28″]
[themoneytizer id=“57085-19″]
[themoneytizer id=“57085-16″]

Wer die Wahrheit sagt, braucht ein schnelles Pferd, besagt ein chinesisches Sprichwort. In Deutschland 2021 braucht man dafür eher einen guten Anwalt.

Meine Seite, erst im Dezember 2019 gestartet, hatte allein im Mai 2021  17,5 Millionen Klicks. Und sie hat mächtige Feinde. ARD-Chef-“Faktenfinder” Gensing hat mich verklagt. Immer wieder gibt es Abmahnungen, etwa von linken Aktivisten. Ihre Hilfe ist deshalb besonders wertvoll! Mit jedem Euro setzen Sie ein Zeichen, ärgern gebühren-gepolsterte “Haltungs-Journalisten” und leisten einen wichtigen Beitrag, Journalismus ohne Belehrung und ohne Ideologie zu fördern – und millionenfach zu verbreiten. Ganz herzlichen Dank!


Meine neue Bankverbindung: Bankhaus Bauer, DE70 6003 0100 0012 5710 24, BIC: BHBADES1XXX (das alte Konto bei N26 wurde gekündigt).


Mein Paypal-Konto: Paypal.me/breitschuster.


Bitcoin: Empfängerschlüssel auf Anfrage.


Möglichkeiten für eine Patenschaft finden Sie hier.

 

Unterstützen Sie meine Arbeit
Abonnieren
Benachrichtigen Sie mich bei
389 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
Coronator
2 Monate zuvor

Welcher Exit?

Corona ist lediglich eine Epidemie, wie die Grippe auch. Das wusste man ja schon im April 2000 (zumindest sagten dies schon die ernstzunehmenden Ärzte und Wissenschaftler damals).
Es hat zu keinem Zeitpunkt bisher eine Pandemie gegeben.
Was hier „abgezogen“ wird, folgt interessanterweise genau dem „Plan“, der recht früh mal aufgetaucht war, und von dem, bis auf den letzten Punkt, auch alles eingetreten ist. Da damals dieses Dokument nicht wirklich überprüfbar war, haben dies vermutlich viele verdrängt.
Die ganzen Maßnahmen hätten auch nie dazu gedient, irgend eine Pandemie im Keim zu ersticken. Man kann beim RKI, oder noch besser beim CDC nachlesen, wie echte Pandemien bekämpft werden sollten (im Bereich für medizinisches Personal danach suchen, nicht auf den „Seiten für jedermann“).
Dann stellt man recht schnell fest, dass dies sowieso alles nie gegen eine echte Pandemie (wäre zum Beispiel Ebola ausgebrochen, um mal ein Prominentes Beispiel zu nennen) in irgend einer weise geholfen hätte, und die Menschheit jetzt praktisch ausgerottet wäre.
Während eine gefährlichen Pandemie werden u.a. alle Transportsysteme komplett still gelegt. Nix mit herumlaufen mit Spielzeugmaske, durch die Gegen reisen, etc. Und die Maßnahmen wären sogar noch härter. Kann jeder auf den offiziellen Seiten nachlesen, wer Lust dazu hat.
Für das, was hier abgeht, war auch nie ein Exit geplant. Warum auch? Wäre ja auch Quatsch gewesen.
Das wäre so ähnlich, als wenn ein Serienmörder eine Exit Strategie sich vorher überlegt. So nach dem Motto, OK, sollte er keine Lust aufs morden kommen, wie das ganze als „da war doch nix“ verkaufen.
Ja, nee, is klar… 🙂
Und wie gesagt, es gab nie eine Pandemie. Es war lediglich eine Epidemie. Nicht die erste, und nicht die letzte…

J. S.
Antwort an  Coronator
2 Monate zuvor

Warum wohl hat die Pharmaindustrie ihre Wissenschaftler 2009 in Stellung gebracht und die WHO dazu gedrängt, die Kriterien einer Pandemie entsprechend zu ändern? Im Nachhinein stellte sich heraus, dass sämtliche Wissenschaftler auf der Lohnliste eines Pharmaunternehmen standen.

Mitdenker
Antwort an  Coronator
2 Monate zuvor

Was weiß man denn seit April 2000?

Arne Borg
Antwort an  Mitdenker
2 Monate zuvor

April 2020 – sie älter Besserwisser – man oh man – hoffentlich machen sie nie einen Fehler.

Coronator
Antwort an  Arne Borg
2 Monate zuvor

Nicht ich wusste dies, sondern da kamen schon die ersten Dokumente an die Öffentlichkeit. Das hat nichts mit Fehler machen zu tun, sondern dass dies ein abgekartetes Spiel ist. Und wenn ein Dokument, was damals als Verschwörungstheorie galt, heute bis auf den letzten Punkt wahr geworden ist, dann sollte man einfach mal den grauen Kasten selber bemühen.

Arne Ausländer
Antwort an  Coronator
2 Monate zuvor

Was nun – 2020 oder 2000?
Das älteste Vorkommen einer Corona-Paranoia, das ich kenne, stammt aus der Serie „Dead Zone“ (oder so ähnlich) von 2003. Auch von Chloroquin war in dem Clip, den ich gesehen habe, schon die Rede, damals noch als rettendes Medikament.

Pelegrino
2 Monate zuvor

Werter Herr Kubicki,
Ihr Erstaunen ruehrt mich. Sollte Ihnen nicht aufgefallen sein, das Begriffe wie Ethik, Belastungen oder gar Rechte seit Maerz vergangenen Jahres fuer dieses Parlament jegliche Bedeutung verloren haben. Sollten Sie sich die letzten 15 Monate in einem tibetischen Bergkloster aufgehalten haben, Ihr Auftauchen in diversen Talkshows eine transcendentale Holographie…?
Werfen sie einen Blick in Herrn Reitschusters Videos zu den Bundespressekonferenzen. Herr Seibert und Konsorten haben zwar wenig mit Buddha oder irgendeinem Lama (nicht das spuckende Tier – oder vielleicht doch) zu fun, aber auch ihrer angesichtig zu werden, kann erleuchtend sein – wenn auch im traurigen Sinne…

Zuletzt bearbeitet 2 Monate zuvor von Pelegrino
J. S.
Antwort an  Pelegrino
2 Monate zuvor

Nicht erst seit März 2020, und nicht nur für diese Regierung. Diese Entwicklung begann bereits 2001 nach 9/11. 2020 hat sich bloß die Argumentation weg von Terrorbekämpfung hin zu einer Pandemiebekämpfung verschoben. Und es ist mitnichten nur Deutschland betroffen.

Renate Bahl
Antwort an  Pelegrino
2 Monate zuvor

Klasse!????????

Stephan Maillot
2 Monate zuvor

„…verschnarcht sie den zweiten Sommer in Folge…“ Ich fürchte, da hat er recht. Und das wird tatsächlich Absicht sein. Das Interesse der Regierung geht allein auf Impfen. Je mehr man im Herbst nach der BT-Wahl vor der Situation steht, sonst nichts zu haben als wieder einen stumpfen lockdown, desto besser kann man an dieser Stelle Impfungen erpressen (z.B. in Schulen) bzw. die Ungeimpften als Sündenbock hinstellen.

Grippe
2 Monate zuvor

Im Herbst kommt die nächste Influenza. Dann sind die Maßnahmen wieder gerechtfertigt, Herr Kubicki? Was will der eigentlich? Seine Partei hat das indirekt und in Landesparlamenten auch mitgetragen.

Renate Bahl
Antwort an  Grippe
2 Monate zuvor

Schon mal was von BTG’s Wahlen mitbekommen?????

P.M
2 Monate zuvor

Weltweit haben die WEF-Young Global Leaders ihren vorgegebenen Zeitplan. Dieser nimmt globale Kollertalschäden in Kauf, da sie davon nie betroffen werden und wie es heute noch den Anschein macht, auch nie dafür bestraft werden.

Zuletzt bearbeitet 2 Monate zuvor von P.M
Ahlerich Holthusen
2 Monate zuvor

Ohne das die Deutschen zum Generalstreik blasen, wird es in diesem Land keine Rückkehr zu der Zeit vor Corona geben, höchstens marginal vor der BTW. Das müsste inzwischen jedem klar sein.

ABER: Den meisten Menschen geht es in Ihrer privaten Wohlfühloase noch viel zu gut und in diesem Zustand der Gesellschaft kann das WEF eine wirklich durchgreifende Transformation (Great Reset) vergessen.

D.h., es muss noch viel schlimmer werden, damit die dann notleidende Bevölkerung in Scharen zu den Ökosozialisten überläuft. Wo das dann hinführt, erkennen die meisten Menschen mangels Naivität und/oder Bildung gar nicht mehr.

J. S.
Antwort an  Ahlerich Holthusen
2 Monate zuvor

Generalstreik gibt es in Deutschland nicht, ist im deutschen wie im österreichischen Recht nicht vorgesehen.

Renate Bahl
Antwort an  J. S.
2 Monate zuvor

Demos waren in der DDR 1989 auch nicht vorgesehen, schon vergessen??!!

reiner
Antwort an  J. S.
2 Monate zuvor

wie kann so etwas festgelegt werden ,frage ich mich. gesittete streiks befinden sich in einer wohlfühlblase nichts anderes,weil es nie zum äußeren kommt. 1789 waren die auch nicht vorgesehen..was ich sagen will,wenn ein volk das alles nicht mehr mitträgt,was sollen die regierenden dann machen? nichts mehr, außer nach südamerika zu flüchten..250000 polizisten fangen das nicht auf im gegenteil bei richtiger volkeswut können die fersengeld geben aufgrund ihrer verhaltensweisen der letzten monate..

Cato
2 Monate zuvor

Warum sollte es um ein Virus gehen? Das Maßnahmenpapier des Innenministeriums und die hartnäckige Weigerung sachbasierte Argumente auch nur in Erwägung zu ziehen, lassen doch nur den Schluss zu, dass die angerichteten gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Schäden vorsätzlich erfolgen. Wozu braucht es sonst auch ein Infektionsermächtigungsgesetz? Und da dies vorsätzlich geschieht nach jeder verfügbaren Information, ist die Schlussfolgerung von Herrn Kubicki nicht logisch. Es mag seine subjektive Meinung sein, die Fakten sprechen eine andere Sprache.

Der sogenannte Ethikrat übertrifft sich mit Ignoranz von Fakten, wenn er die „Durchimpfung“ als erforderlich ansieht. Bei dieser geringen Gefährlichkeit eines Virus für nahezu alle Bevölkerungsgruppen mit nicht ausreichend getesteten und wohl toxischen Gentherapeutika. Es ist eher so, dass Ethik interpretiert von diesem Ethikrat eine Drohung darstellt.

Es hat nie eine epidemische Lage bestanden, es besteht keine epidemische Lage. Jeder Tag mit Corona-Maßnahmen jedweder Art ist ein Tag offenen Verfassungsbruchs. Jeder, der diese Maßnahmen nicht bedingungslos und sofort beenden will und auf die sofortige Beendigung hinarbeitet, ist ein Komplize dieses offenen Verfassungsbruchs. Taktiererei und Schuldzuweisungen können Verfassungsbruch nicht rechtfertigen. Dieses System mit der abnickenden Legislative und der weitgehend ruhenden Judikative ist an seine Grenze gestoßen.

Zuletzt bearbeitet 2 Monate zuvor von Cato
reiner
Antwort an  Cato
2 Monate zuvor

das fakepapier seehofers müßte eigenlich ausreichen,um die gesamte pandemie in den boden zu stampfen..seit letztes jahr ohne wenn und aber.man muß sich mal vorstellen,ich plane eine straftat in schriftlicher form und genau so trägt es sich dann später zu. welcher richter würde da an meine unschuld glauben? eine absolute farce ,die hier abgeht..man,was sind die meisten michel bekloppt.ich schäme mich schon mit ner maske,die sob oft wie möglich absetzte auch auf geschäftsparkplätzen neben denen her zu laufen..

Rosi
2 Monate zuvor

Dieses Land ist für mich gestorben. Es wird sinnlos geredet, Blödsinn gequatscht. Es geschieht nichts. Intelligente Menschen Stimmen zu Tausenden mit den Füßen ab.

Susalie
Antwort an  Rosi
2 Monate zuvor

Und zurück bleibt eine enthirnte Resterampe!

Harald Eisenbarth
Antwort an  Susalie
2 Monate zuvor

Plus die importierte Resterampe.

Horst Schimanski
Antwort an  Rosi
2 Monate zuvor

Statt den „dummen Amis“ wird’s in Zukunft heissen die „dummen Deutschen“, bzw „Mensch:Innen mit Bundesrepublikanischem permanenten Regierungszustimmungsnachweis“.

HAL9000
2 Monate zuvor

Regierung hat „keine Exit-Strategie aus dem Maßnahmenregime“

Kann mir mal bitte irgendwer erklären, wieso mich das überhaupt nicht wundert?

Zuletzt bearbeitet 2 Monate zuvor von HAL9000
Michael
2 Monate zuvor

Ich halte das für ein „billiges Wahlkampfmanöver“. Die FDP hat die Umfragewerte gesehen & wähnt sich im (scheinbaren) „Aufwind“. Offensichtlich gibt es immer noch genug „blinde“ Menschen, die in der FDP eine Partei sehen (wollen), die irgendetwas bewegen oder ändern könnte/wollte.
Jederzeit würden die „Speichellecker“ der FDP mit Allen die diese kriminelle unerträgliche Situation herbei geführt haben (CDU/CSU/GRÜNE/LINKE), wieder gemeinsame Sache machen.
Leider bleibt nur eine Alternative übrig… (diese müsste aber über 50% erreichen, um etwas ändern zu können/wollen)…diesen „Traum“ hat sicher kein vernünftig denkender Mensch…
Ob sich dann tatsächlich etwas zum „Guten“ ändern würde, bleibt auch nur wieder Spekulation…
…zumindest aus meiner Sicht. 😉

J. S.
Antwort an  Michael
2 Monate zuvor

Kubicki ist doch in der FDP mittlerweile ein Fossil und hat mit der heutigen FDP nur wenig zu tun.

Renate Bahl
Antwort an  Michael
2 Monate zuvor

Aber träumen darf man zumindest noch. Selbst wenn die AfD „nur“ 30% erzielen würde, werden die Karten neu gemischt. Ich hoffe, dass es genügend Wahlbeobachter geben wird. Aber da vertraue ich „meinen“ Ossis, die sind sensibler und cleverer als die meisten unserer dekadenten Wessis.

Ingmar Artmeier
2 Monate zuvor

Es gab nie eine Pandemie!
Das die Inzidenzwerte runtergehen liegt an der Jahreszeit. Wenn man natürlich den Lockdown oder das Ermächtigungsgesetz so platziert wie es platziert wurde, dann mußte diese Scheinwirkung eintreten.
Im Winter konnte man die Sinnlosigkeit des Lockdowns erkennen.

Rainer Gläsel
2 Monate zuvor

Es ist Wahl in Sachsen-Anhalt und bald Bundestagswahl. Wenn es um Regierungsbeteiligung geht, wird die FDP, auch Herr Kubicki, wieder zur Systempartei, oder zum Systempolitiker. Alles nur gespielte Opposition. Die FDP braucht niemand mehr. Sie haben Kemmerich im Regen stehen lassen, ebenso sind sie mit Herrn Luthe umgegangen.

Zuletzt bearbeitet 2 Monate zuvor von Rainer Gläsel
Cato
Antwort an  Rainer Gläsel
2 Monate zuvor

So ist es. Die FDP ist integraler Teil der bestehenden Parteienoligarchie. Von der FDP ist keine Opposition zum bestehendcen System zu erwarten.

Felizitas
Antwort an  Rainer Gläsel
2 Monate zuvor

Bei Herrn Kemmerich waren alle Parteien involviert. Auch wieder ein Grund zur allgemeinen Scham.

Rainer Gläsel
Antwort an  Felizitas
2 Monate zuvor

Aber der FDP Mann wurde ja von seiner eigenen Partei verraten.

Arne Ausländer
Antwort an  Rainer Gläsel
2 Monate zuvor

Und das ist logischerweise das Schlimmste.

Mitdenker
Antwort an  Felizitas
2 Monate zuvor

Er wurde demokratisch gewählt, basta..wer da Seine Stimme wem gab, ist doch undiskutabel, es war eine Freie Entscheidung..

Julie Krefeld
2 Monate zuvor

Sind doch nur Nebelkerzen. Es gibt und gab keine Pandemie die diese Bezeichnung verdient. Bis Ende April/Ende Mai 2020 kann man die Maßnahmen mittragen – wenn man Unwissenheit und „Vorsorge“ zubilligt. Alles danach ist Verbrechen.

Bernhard Büter
Antwort an  Julie Krefeld
2 Monate zuvor

..auf den Punkt gebracht.
Merkels Verbrecherbande…

Renate Bahl
Antwort an  Julie Krefeld
2 Monate zuvor

Und genau deshalb bin ich im Nachhinein froh, dass ich durch lesen, rechnen und Selberdenken seit April 2020 ohne Maske rumlaufe und mich zumindest diesbezüglich frei fühle. Test und Impfung kommen für mich nicht infrage.

Michael Schmitz
2 Monate zuvor

„Wir wissen, sie lügen.

Sie wissen, sie lügen.

Sie wissen, dass wir wissen, sie lügen.

Wir wissen, dass sie wissen, dass wir wissen, sie lügen.

Und trotzdem lügen sie weiter.“

Harald Eisenbarth
Antwort an  Michael Schmitz
2 Monate zuvor

So isses.

thomas
2 Monate zuvor

Im Grunde gibt es keine offenen Fragen. Der Lockdown ist manifestiert. Der Verweis auf Geimpfte und Genesene gibt doch die Richtung vor. Und ein „brauchbares“ Szenario modellieren kann jeder Praktikant (bitte selber gendern-danke!)

Horst Schimanski
2 Monate zuvor

Ich denke die haben keine Exit-Strategie weil sie da gar nicht raus wollen. Das Motto heisst: Impfen, Impfen, Impfen. Jedes Quartal 2x. Das ist die Strategie. Und wenn die sich nicht durchsetzen lässt… na ja dann gib’s immer noch die Vordenker, Idealisten und Visionäre wie Pol Pot, Mao und Konsorten. Die hatten da ein paar Ideen die man noch verfeinern könnte. Ich bin mir sicher irgend eine Focus-Group oder Task-Force voller Psy… eh… Experten, sind da schon dran. Das ganze ist doch nur noch ein Trauerspiel.

Bernhard Büter
Antwort an  Horst Schimanski
2 Monate zuvor

..von der hohen Brücke springen wäre einfacher und schneller.

Das Merkelregime voran..

reiner
Antwort an  Horst Schimanski
2 Monate zuvor

genau,die können gar nicht mehr zurück,wie sollen die sonst diese fakepandemie erklären,wenn nun plötzlich, obwohl nur 18% !!!! geimpft sind die zahlen nicht steigen? die steigen nur,wenn die verbrecher das wollen..mit diesem idioten pcr test..

Heidi M.
Antwort an  Horst Schimanski
2 Monate zuvor

Das Trauerspiel geht weiter – jetzt wird es richtig grotesk. In einem Tweet gelesen, dass es für die 90jährigen jetzt dicke kommen könnte – die ersten, die ihre 2. Dosis Ende Januar erhalten hatten, müssten sich jetzt bald wieder impfen lassen, da der Schutz wieder ausläuft… Falls die 6-Monatsfrist nicht verlängert wird, müssten sie sich bei Kontakt mit Infizierten wieder in Quarantäne begeben… (schreibt die Schweizer Zeitung „Blick“)

Horst Schimanski
Antwort an  Heidi M.
2 Monate zuvor

Wer diese Dauerimpf-Geschichte dann noch mitmacht, dem ist wirklich nicht mehr zu helfen. Ich hoffe nur die Gemipften sind keine Gefahr für die ungeimpften. Ich halte mich zur Sicherheit lieber von denen fern. So lange da keine Langzeitdaten vorliegen… ich traue der Pharma-Mafia alles zu.

Tag danach
2 Monate zuvor

bla, bla, bla….. die FDP hat eine gebauer in NRW sitzen und die ist mit die schlimmste bei den Einschränkungen für Kinder. Wenn die fdp mal aufhören würde, Schaum zu schlagen und da wo sie es kann, ihren eigenen Worten folgen würde. HERR KUBICKI, BRAUCHEN SIE DIE TELEFONNUMMER VON FRAU GEBAUER?

Zuletzt bearbeitet 2 Monate zuvor von Tag danach
Rolf
Antwort an  Tag danach
2 Monate zuvor

Exakt. Leider bin ich ein Opfer dieser Dame.

IchBins
2 Monate zuvor

Wurde Herr Kubicki von den wirklich Regierenden nicht gebrieft oder muss er sich der Ordnung halber dumm stellen?

Marion
2 Monate zuvor

auch Herr Kubicki sollte langsam begreifen, dass ein Ausstieg nicht gewünscht ist unbd es braucht auch keine „aktive Pandemiebekämpfung“ – es gibt keine mehr, falls es überhaupt je eine gab. Die neue Definition zur Pandemie muss rückgängig gemacht werden, die so klammheimlich geändert wurde. Das löst weltweit das Problem sofort

ingo Rademacher
Antwort an  Marion
2 Monate zuvor

Das löst weltweit das Problem sofort

Nicht wirklich. Die USA sind komplett Pleite und können ihre Schulden NIE zurückzahlen. Deshalb auch die ganzen Käufe von US-Militärfliegern von nahezu allen Vasallenstaaten während einer Krise (inklusive der Inder, die sich nicht einmal sauberes Wasser leisten können). Die Zocker stehen/standen auch wieder vor einem großen Loch. Steuermann muss stopfen.
Sie sehen, die Probleme sind nicht gelöst. Die Ausrede wird folglich benötigt. 😉

Marion
Antwort an  ingo Rademacher
2 Monate zuvor

das löst das Problem des nicht vorhandenen Ausstiegsplan, den es nicht braucht, weil keine Pandemie, den Rest müssen wir so oder so aufarbeiten, das Finanzsystem ist fertig und fliegt uns um die Ohren, das ist doch klar

Rolf
Antwort an  ingo Rademacher
2 Monate zuvor

Ingo, das ist Quatsch. Die USA sind mehrheitlich in USD verschuldet. Wer Ahnung hat, weiß, was das für ein unglaubliches Privileg ist. Ein Staat, der sich in der eigenen Währung verschuldet, kann seine Schulden immer bezahlen.

Karo
Antwort an  Marion
2 Monate zuvor

Der weiss genau, was läuft. Der hofft auf Prozente.

Ahnungslos01
Antwort an  Marion
2 Monate zuvor

Kubicki ist ein Blitzemerker. Kommt jetzt erst drauf, dass auf Fragen, keine oder nur unzureichende Antworten erfolgen. Sollte einfach mal die Mupets- Show (BPK) sich öfters reinziehen. Erst dem Ermächtigungsgesetz zustimmen und jetzt rumjammern. Aus dem Loch kriechen, wenn das Kartenhaus am zusammenfallen ist. Das habe ich gerne. Wobei der Kubicki mir einer der sympathischsten Politiker ist.

Felizitas
Antwort an  Ahnungslos01
2 Monate zuvor

Die BPK ist eine Lachnummer. Letztens war ja ein Journalist aus den Niederlanden dort und hat Fragen gestellt. Wer das gesehen und gehört hat, hat sich fremd geschämt!

Susalie
Antwort an  Ahnungslos01
2 Monate zuvor

Die FDP hat meines Wissens nicht zugestimmt.

bhe
Antwort an  Ahnungslos01
2 Monate zuvor

Seit ich das heute Morgen hörte, weiß ich, dass ich erstmalig die AfD wählen werde.

https://www.youtube.com/watch?v=Bun_KKhihY8

Daniel
Antwort an  bhe
2 Monate zuvor

Ich sah grad, Sachsen-Anhalt war bisher von diesen Wendehälsen verschont geblieben 🙂
Darf man dann am Sonntag hoffen, dass sich da auch nichts ändern wird.

Zuletzt bearbeitet 2 Monate zuvor von Daniel
bhe
Antwort an  Daniel
2 Monate zuvor

Auf jeden Fall wissen wir jetzt, was Seibert mit „Neustaat“ meinte.

indiansummer
Antwort an  bhe
2 Monate zuvor

…ja das konnt ich auch nicht so richtig einordnen. ABER er hat es ja extra buchstabiert, da sieht man diese hinterlistige Mischpoke die einfach machen was sie wollen…der „Pöpel“ bekommt es ja gewollt gar nicht mit und hinterher kann er ja sagen „habe ich doch gesagt“.

Marion
Antwort an  bhe
2 Monate zuvor

unfassbar, die Altparteien haben fertig, und zwar alle

Mitdenker
Antwort an  Ahnungslos01
2 Monate zuvor

So ein Unsinn, wohl die letzten Monate verpennt? Kubicki hat IMMER in allen TV-Sendungen gegen die Maßnahmen und Tests Argumente gebracht…nicht erst jetzt nach der Münchner Studie…

Veronika
Antwort an  Ahnungslos01
2 Monate zuvor

Ich habe auch herzlich darüber gelacht, dass tatsächlich endlich jemandem von diesen Vögeln aus unserer Politik – Clique aufgefallen ist, dass Fragen nicht beantwortet werden. Das kann doch nur ein Scherz sein!

bhe
Antwort an  Veronika
2 Monate zuvor

Er kann doch austreten aus diesem Saftladen, so, wie z.B. Marcel Luthe – tut er aber nicht, weil das Hemd dem eigenen Arsch am nächsten ist. Er ist ein Versager wie Lindner.

Susa
Antwort an  Ahnungslos01
2 Monate zuvor

In meinem Kopf hallt immer noch ein „Mofa-Weitwurf“-Wettbewerb der FDP im Münchner Raum vor vielen Jahren nach … und „alte Zöpfe abschneiden“ …
Ja, die FDP, das Fähnchen im Wind. Immer noch.

Heidi M.
Antwort an  Marion
2 Monate zuvor
Marion
Antwort an  Heidi M.
2 Monate zuvor

da habe ich drauf gewartet, das ist unfassbar, aber Bodo Schiffmann wegen Volksverhetzung anklagen, wenn er einfach nur warnt – wehret den Anfängen – er ist sicher kein Volksverhetzer. Nun bin ich gespannt, welche Folgen das „grüne Bändchen“ für die Verantwortlichen haben wird, die diesen Irrsinn vorschlagen

Zuletzt bearbeitet 2 Monate zuvor von Marion
bhe
Antwort an  Marion
2 Monate zuvor

Sobald ich das grüne Mal sehe, wird sich mein Abstand um Längen vergrößern.
Deutschland hat endgültig fertig.

wütend
Antwort an  Marion
2 Monate zuvor

Bei Ebay gibt es schon Armbinden mit „geimpft“. Scheiße, ob wir da noch lebend rauskommen?

Zettface
Antwort an  wütend
2 Monate zuvor
Zettface
Antwort an  Heidi M.
2 Monate zuvor

Ich habe mir erlaubt bei der Kassenärztlichen Vereinigung per Mail direkt nachzufragen… Mal Sehen was kommt. Ich kann nicht Glauben das es das wirklich geben soll. Ich mag Hinterfragen….Ihr Auch?

Zuletzt bearbeitet 2 Monate zuvor von Zettface
Renate Bahl
Antwort an  Marion
2 Monate zuvor

Ein Trottel ist er nicht, das weiß der doch längst.

Claudia Schoene
2 Monate zuvor

Von welcher Pandemie ist hier die Rede?
Die Lösung ist einfach:
Aufhören zu testen und wieder anfangen zu leben!
Und: uns endlich wieder unsere Eigenverantwortung zugestehen!!!

Zuletzt bearbeitet 2 Monate zuvor von Claudia Schoene
Domodoro
Antwort an  Claudia Schoene
2 Monate zuvor

echte Tests oder die gemeldeten Tests um abzukassieren ?? 20.000 Tests gemeldet und null positiv also wo ist die Pandemie ??

Ralf Wolff
Antwort an  Domodoro
2 Monate zuvor

Echte Krankheitsfälle mit Symptomen, oder gefakte PCR- TESTS mit einem ct-wert von 40, welche OHNE Symptome trotzdem als Krankheitsfälle gezählt werden?
Das ist doch eher die Frage.

Schon mein Prof im Grundstudium sagte immer: „wer Mist mißt, mißt Mist“ dem ist nichts hinzuzufügen.

Thorsten W.
Antwort an  Ralf Wolff
2 Monate zuvor

oder wer viel mißt, mißt Mist. Wer in der damaligen Gesellenprüfung das Oszilloskope einfach benutzt hat, ohne auf die zu erwartenden Parameter zu stellen, bekam schon mal deutlichen Punktabzug.

Archi.medes
Antwort an  Ralf Wolff
2 Monate zuvor

Die Unbrauchbarkeit des PCR-Tests zeigt sich sogar in den amtlichen Zahlen.
Ich habe diese zu anschaulichen Graphiken aufbereitet, abrufbar über https://t1p.de/zz9s ; Darin auch ein Vorschlag für Werbe-Handzettel zum Verteilen; die wichtigsten Punkte darin:

  • Wo ist Pandemie? Jedenfalls nicht in den amtlichen Zahlen!
  • Der PCR-Test ist – so inkompetent wie er jetzt eingesetzt wird – unbrauchbar für Situationsbeschreibung oder gar Prognose des Verlaufs
  • Warnung vor Impfschäden und Links auf Petitionen gegen Impfpflicht

Daher Grundrechte und Freiheit zurück sofort für Alle!
Und sofortiger Stopp der Gen-Injektionen

Bernhard Büter
Antwort an  Ralf Wolff
2 Monate zuvor

..bei den Fernsehtechnikern:
wer viel mist, mist Mist

Uwe Borchert
Antwort an  Ralf Wolff
2 Monate zuvor

Und wer viel mißt, der mißt viel Mist!1elf

Claudia Schoene
Antwort an  Domodoro
2 Monate zuvor

Wir testen doch auch nicht ungeordnet und jeden, der sich in ein Geschäft, in ein Flugzeug, ins Restaurant, ins Kino begeben will, auf Influenza, Rhinoviren, Tuberkulose, Pneumokokken, Norovirus, Adenoviren, Tetanustoxoid, Dermatophytose, etc.
Testen kann man, bei (starken) Symptomen und nach ausführlicher Anamnese und klinischer Untersuchung. Wenn man dann noch immer keine eindeutige Diagnose hat.
Dann aber gleich auf mehrere Erreger.
Labortests sind WEITERFÜHRENDE Untersuchungen. Sie sind nicht per se obligatorisch, um eine Diagnose zu stellen.
Bei Virusinfekten der Atemwege ist es beinahe ein wenig egal, welcher Erreger es ist:
die Therapie ist stets symptomatisch, egal welches Virus oder welche Kombination von Viren verantwortlich ist für die Symptome.

Verzeihung, die Antwort sollte an Fallobst gerichtet sein.

Zuletzt bearbeitet 2 Monate zuvor von Claudia Schoene
Fallobst
Antwort an  Claudia Schoene
2 Monate zuvor

Danke für die Klarstellung.

Zuletzt bearbeitet 2 Monate zuvor von Fallobst
Dr. Paul Christian Robert (PCR) Impfelmoser
Antwort an  Fallobst
2 Monate zuvor

Hier was zum PCR-Test, dieser – für einige nicht mehr neue – Hinweis hätte vielen hier einiges erspart, wäre also auch sozusagen eine Exit-Strategie aus der m.E. eher fruchtlosen und zeitraubenden Debatte unten gewesen:

http://www.corodok.de/das-buch-illa/

Unter dieser Adresse können Sie sich die gut 100 Seiten kostenlos als PDF herunterladen; schon ziemlich am Anfang kommt ein Zitat von Kary Mullis, dem Miterfinder der PCR-Methode und Nobelpreisträger (1944-2019), das auf den Punkt bringt, was die Methode kann und was nicht.

Lesen Sie’s einfach selbst nach.

Und auch der Link im Post von Archi.medes oben enthält viele interessante Informationen.

.

Ohne Mitteilung der Zykluszahl, also wie oft das Virenmaterial verdoppelt wurde, ist ein positiver Test bezüglich einer Aussage zur Infektiosität ein Muster ohne Wert (vgl. auch das Urteil des Verwaltungsgerichts Wien vom 24.03.2021). Zu hohe Ct-Werte (z.B. von über 30) anzusetzen, muss man als unseriös ansehen, weil damit kein Krankheitsgeschehen mehr abgebildet wird, das hat selbst Herr Drosten noch 2014 sinngemäß in der „Wirtschaftswoche“ bezüglich Mers so gesagt, so dass man nur den Kopf schütteln kann darüber, dass er selbst mit seinen Koautoren 2020 dann plötzlich mit einem Wert von über 40 aufgefahren ist.

Man kann nur spekulieren, warum uns die Labore in Deutschland den von ihnen selbst jeweils verwendeten jeweiligen Schwellenwert nicht mitteilen. Jedenfalls sind die Tests ohne eine solche Mitteilung schon allein deswegen nicht mehr objektiv (d.h. unabhängig von den Untersuchenden), in der Folge auch nicht reliabel (zuverlässig) und valide (gültig) und sind mithin kein brauchbares Mittel, um irgendwelche Inzidenzwerte und schon gar nicht darauf basierende Maßnahmen zu rechtfertigen.

Zuletzt bearbeitet 2 Monate zuvor von Dr. Paul Christian Robert (PCR) Impfelmoser
Thorsten W.
Antwort an  Claudia Schoene
2 Monate zuvor

Man testet auch nicht jedes Ei oder Huhn auf Samonellen…

Andre H.
Antwort an  Thorsten W.
2 Monate zuvor

Doch das tut man tatsächlich in einigen Ländern. So wird in Dänemark jedes Ei auf Salmonellen getestet, natürlich ohne das Ei zu beschädigen. Daran ist auch nichts auszusetzen denn der Verbraucher hat davon keinen Nachteil.

D.S.
Antwort an  Andre H.
2 Monate zuvor

Salmonellen sind auch nicht so schlimm wie immer dargestellt. Nur die Gesundheitspropaganda möchte verdienen und nimmt sich alles vor, was nur ansatzweise krank machen könnte und wenn es nur ein Unwohlsein auslöst.
Wenn jemand in den Bus bricht, dann kann ihm schlecht sein, muss nicht.

Dr.(hc) Arro Ganz
Antwort an  D.S.
2 Monate zuvor

„Wenn jemand in den Bus bricht, dann kann ihm schlecht sein, muss nicht.“ Er kann auch einfach so PENETRANTE, dumme Personen in der Art eines Annalenchens oder einer Claudia Roth, Vielflieger-Luisa NeuBÄUERCHEN *rülps* oder Kerosin-Katha als Mitfahrer haben (um andeutungsweise eine Ausgewogenheit herzustellen, sei auch noch Anton „Susi“ Hofreiter genannt – oder, um mal von den GRÜNLINGEN wegzukommen, Karl „Sirene“ LAUTERbach).

Grippe
Antwort an  Dr.(hc) Arro Ganz
2 Monate zuvor

Die treffen Sie im Bus niemals. Die fahren 4,2 Liter Audi und fliegen min. Business Class. Dann nehmen Sie 200m vor dem BT das Fahrrad

Dr.(hc) Arro Ganz
Antwort an  Grippe
2 Monate zuvor

Das ist mir schon klar. Deswegen habe ich ja Leute „in der ART von …“ geschrieben, um diesen Typus Mensch treffend und anschaulich zu beschreiben. Normalerweise neige ich dazu, solchen Menschen, die (fehlende) Intelligenz durch inhaltslose (penetrante) Lautstärke ersetzen, aus dem Weg zu gehen. Das Problem ist, dass diese allseits so überhand nehmen und dass sie mit dem (Aus)Weichen auch noch glauben, dass sie im Recht sind … und beim nächsten Mal um so penetranter werden. Von Chuzpe möchte ich da gar nicht sprechen, denn Chuzpe ist eine Mischung aus zielgerichteter, INTELLIGENTER Unverschämtheit, CHARMANTER Penetranz und UNWIDERSTEHLICHER Dreistigkeit. Diese Sorte Leute hingegen ist nur noch abstoßend, von der ihnen eigenen Bigotterie habe ich noch gar nicht gesprochen.

Ich freue mich jedoch, wenn ich Mitstreiter finde, wenn ich inzwischen (aus „Notwehr“) dazu übergegangen bin, solchen Gestalten Kübel von Scheiße über das Haupt zu schütten (sie in ihrer Dummheit vorzuführen – was sie oft nicht einmal bemerken); zunächst noch rein verbal. Nachdem dies aber erkennbar nichts bewirken wird, kann ich mir dies aber nicht nur als bildhaften Vergleich vorstellen, damit solche Figuren wieder in die Löcher (unter die Steine) zurückkehren, aus / unter denen sie hervorgekrochen sind. Ich wüsste allerdings auch nicht, wie man diese Landplage vernünftigerweise gewaltfrei wieder los wird.

Aramis
Antwort an  Thorsten W.
2 Monate zuvor

Wie wir gesehen haben, werden in D. gar keine Eier getestet. Daß die Eier mit Salmonellen befallen waren, haben wir von den Holländern erfahren. Daß Metformin und Candersartan verunreinigt sind, hat die FDA herausgefunden. Daß VW, BMW und die anderen Betrüger betrügen, haben auch Amerikaner entdeckt. In Deutschland wird gar nichts getestet oder überprüft. Höchstens mit einer „angekündigten Kontrolle“, wie es im Gesetz steht. Kein wunder, daß hier jeder Betrüger eine freie Hand hat. Sehe die Testzentren. Oder schaut man sich die Patientenquittung an, welche an den Haaren herbeigezogene Diagnosen und Untersuchungen die Ärzte abrechnen. Kontrollmechanismus ist in Deutschland ein Fremdwort. Gänzlich unbekannt.

PetrIs
Antwort an  Aramis
2 Monate zuvor

Weil die deutschen sog. Journalisten der MSM die Hand nicht beissen, die sie füttert ( mit unseren Zwngsabgaben) !
Und die ausländischen geben nicht eher Ruhe, bis ihre Landsleute von den Skandalunternehmen (VW etc) entschädigt werden!
SO ist (kritischer) Journalismus gemeint….Danke H.Reitschuster!!

U.L.K.
Antwort an  Domodoro
2 Monate zuvor

Die Pandemie ist in den Portemonnaies der Pharmalobbyisten, dort ist der R-Wert aber sehr deutlich über 1, so schnell wie sich die Münzen und Scheine dort vermehren, kann selbst die schlimmste Pandemie sich nicht ausbreiten.

Helga Wiertz
Antwort an  Domodoro
2 Monate zuvor

Für Gastronomie, Kultur, Sport und Tourismus sind die Covid-19-PCR-Tests in Bayern nur noch 24 Stunden gültig, nicht mehr 48 Stunden. Das gilt bereits seit dem 14. Mai, doch das ist bisher kaum bekannt.
https://www.br.de/nachrichten/bayern/pcr-tests-in-bayern-nur-noch-24-stunden-gueltig,SZAJdVy/#showComments
eine weitere Hürde aufgebaut … die Umleitung ins Impfzentrum … zum Finalen Stich.

Jürgen S.
Antwort an  Domodoro
2 Monate zuvor

Aber Maske tragen.
Eben flog eine alte Dame aus dem Lidl Laden in Perleberg, die sich weigerte eine Maske zu tragen, da sie ja einen negativen PCR Test hatte. Langsam kommt Schwung in den Irrsinn.

Fallobst
Antwort an  Claudia Schoene
2 Monate zuvor

Warum sollte man aufhören zu testen? Damit man behaupten könnte es gäbe keine Covid Infizierten mehr? Also das wäre sicher keine gute Idee.
Eine flexible Rückkehr zum normalen Leben dagegen wäre erstrebenswert.
Nach fast eineinhalb Jahren sollte man doch die Schutzmassnahmen die am meisten nützen erkannt haben.

Michael
Antwort an  Fallobst
2 Monate zuvor

…die erste Schutzmaßnahme wäre sich breit zu informieren & die MSM auszuschalten. In 1. Linie müssen die Menschen vor unverbesserlichen Erfüllungsgehilfen geschützt werden!

Zuletzt bearbeitet 2 Monate zuvor von Michael
Fallobst
Antwort an  Michael
2 Monate zuvor

Sich breit zu informieren ist sicher ein sehr guter Rat. Dazu gehören die MSM auch.
Für diese gilt genauso wie für die Informationen im Internet dass man nicht alles unkritisch übernehmen sollte.

Michael
Antwort an  Fallobst
2 Monate zuvor

…nur das die MSM ihren Auftrag gegenüber dem Volk seit Jahren schon nicht mehr erfüllen. Das wissen Sie auch, deshalb geht meine Kritik eben gerade an Sie…

Fallobst
Antwort an  Michael
2 Monate zuvor

Ach so, Sie kritisieren mich weil ich jedem zuhöre? So bin ich nunmal, deswegen dürfen Sie mir gerne weiter Ihre Ansichten mitteilen. Ich finde bestimmt vieles gut daran.

Mitdenker
Antwort an  Fallobst
2 Monate zuvor

Sicher 17 Monate im Tiefschlaf gelegen? Mönsch, nimm einfach die Aussagen von Merkel, Wieler, Drosten, Spahn usw. seit Ende Januar 2020 bis Mitte März 2020 , vergleiche es mit den Monaten danach und heute..Da kommt man nur zu Einem Schluss: Was interessiert mich mein Geschwätz von gestern, das Dummvolk glaubt alles, macht alles, was wir wollen.. Und Du scheinst dazu zu gehören.., nach Deinen Kommentaren zu urteilen…

Fallobst
Antwort an  Mitdenker
2 Monate zuvor

Mitdenker
Vielleicht liest Du mal lieber meine Kommentare bevor Du sie kommentierst.
Oder willst Du hier einfach nur Frust abladen?

Arne Ausländer
Antwort an  Mitdenker
2 Monate zuvor

Das Faulobst tut hier nur seinen Job. Jeder echte Mensch merkt doch wohl, wie im Mainstream gelogen und zensiert wird.
All das ist in den letzten Monaten tausendfach besprochen worden. Wenn es hier wieder aufgewärmt wird, dann nur um sinnvolle Diskussionen zu blockieren.

Fallobst
Antwort an  Arne Ausländer
2 Monate zuvor

Arne
Warum kommentieren Sie Vorgänge bei denen Sie gar nicht anwesend waren?
Es genügt die Kommentare zu lesen um zu verstehen dass ich immer nur auf Provokationen geantwortet habe. Sorry wenn ich Sie in Ihrer Blase gestört habe.

hexe
Antwort an  Mitdenker
2 Monate zuvor

Dazu muss man aber die MSM sehr, sehr aufmerksam lesen. Und bei ein paar davon würde man, über die Zeit hinweg, sicher auch erkennen, dass es gravierende Widersprüche in der Coronasaga gibt. Nur sind die MSM sehr geschickt – die sehen zu dass die Widersprüche nicht zu häufig auftauchen, die entsprechenden Artikel verschwinden gern schnell hinter Bezahlschranken und der Rest ist – nun ja….

Auch bei MSM muss man halt hin und wieder überlegen liebes Fallobst. Spiegel kriegt 2 Mille von Gates. Gates will Impfen. Gates hat Aktien in Pharmafirmen. Spiegel schreibt: Corona, Panik, Panik, Panik, wir werden alle steeeeeeeerbeeeen! Es sei denn wir impfen, impfen, impfen….

marge
Antwort an  Fallobst
2 Monate zuvor

Covid-Infizierte wird es ab Herbst wiedergeben, man muss aber aufhören, uns Postiv-Getestete aufs Butterbrot schmieren zu wollen.
By the way: Welche Schutzmassnahmen waren das? Die im Park, nachts um 12, mit den Nasenparisern?

Zuletzt bearbeitet 2 Monate zuvor von marge
horst
Antwort an  marge
2 Monate zuvor

Nasenpariser… NASENPARISER, zu köstlich! Danke für den Lacher, den Begriff leih‘ ich mir aus…

Klaus
Antwort an  horst
2 Monate zuvor

Wenn schon Gesichtspräser. ????

Ralf Biedermann
Antwort an  Fallobst
2 Monate zuvor

Wenn der Test nichts bringt, warum testen ??
Ich verstehe Ihre Logik nicht !

Fallobst
Antwort an  Ralf Biedermann
2 Monate zuvor

Ich denke das Testen bringt schon etwas. Es werden positve Fälle entdeckt und so die Allgemeinheit geschützt. Es gibt aber Massnahmen die nicht viel oder gar nicht genutzt haben, so z.B. der Lockdown der halben Wirtschaft. Da wären Abstände und Schutzscheiben vermutlich genausogut gewesen.

Grippe
Antwort an  Fallobst
2 Monate zuvor

Da haben Sie einen Denkfehler.

KF L
Antwort an  Grippe
2 Monate zuvor

Der hat keinen „Denkfehler“…..
Der kann nicht denken……

Fallobst
Antwort an  KF L
2 Monate zuvor

Das behaupte ich von ihnen nicht, ich habe aber jetzt den Verdacht dass Sie unzufriden mit den Schlussfolgerungen sind. Dafür kann ich aber nichts.

Fallobst
Antwort an  Grippe
2 Monate zuvor

Und worin sollte der Denkfehler liegen? Wer testet findet Covid Infizierte eher.
Mir scheint das logisch, Ihnen nicht?

Grippe
Antwort an  Fallobst
2 Monate zuvor

Ja natürlich. Doch sollte der Test standardisiert sein und der ct Wert einheitlich. Mit diesem Test findet man alles was man sucht.

Fallobst
Antwort an  Grippe
2 Monate zuvor

Grippe
Da gebe ich Ihnen vollkomen recht. Zum letzten Satz kann ich nicht sagen wie weit das zutrifft.

Grippe
Antwort an  Fallobst
2 Monate zuvor

Zur Ergänzung. Es sollten auf keinen Fall symptomlose Leute, früher Gesunde genannt, getestet werden. Etliche renommierte Persönlichkeiten sagen, es gehe keine Gefahr von diesen Menschen aus.

Aramis
Antwort an  Grippe
2 Monate zuvor

…auch das, was man nicht sucht, und dann weiß man nicht, daß man es gefunden hatte…

wütend
Antwort an  Fallobst
2 Monate zuvor

Wenn man testet, sollte man auch Wert darauf legen, ob die Mittel, mit denen man testet überhaupt geeignet sind und was man eigentlich testen will (wollen wir tote Virenschnipsel ertesten oder eine Infektion?)

Fallobst
Antwort an  wütend
2 Monate zuvor

Wütend
Klar, da gebe ich Ihnen vollkommen recht.

hexe
Antwort an  Fallobst
2 Monate zuvor

Stell Dir vor, Du hast eine Krankheit die so schlimm ist, dass Du erst einen Test brauchst um rauszufinden dass Du sie hast. Jawollja.
Der Test findet das (oder die) Moleküle auf die Du suchst, wenn Du das Testmaterial erst mal genügend vermehrt hast, um sie sichtbar zu machen. Diese Moleküle müssen aber NICHT exklusiv im Coronavirus sein. Die werden sicher bei den Bauplänen anderer Viren mit verwurstet. (Übrigens: alle Rhinoviren sind Coronaviren – Covid 19 ist nicht das erste Coronavirus der Welt). Er kann auch nicht zwischen funktionstüchtigen und toten Viren unterscheiden. d.H. er findet auch Restmoleküle von längst überstandenen Krankheiten. Und hurrah: ab über 20-25 CT sagt er auch nix darüber aus, ob genug Viren vorhanden sind, um überhaupt krank zu machen. Mit genug CT (hier werden oft 40-45 gefahren!!!!) findet man eigentlich fast immer was. Ab 30-35 sind alle positiven Testergebnisse Falsch-Positiv.

Somit – nein, leider wird mit dem PCR keine unheimliche Dunkelziffer aufgeklärt. Es werden lediglich Falsch Positive hergestellt um die Zahlen hochzuhalten.

Hat Kari Mullis, der Erfinder der PCR Methode aber auch schon erklärt, und der muss es ja wissen….

Uwe Borchert
Antwort an  hexe
2 Monate zuvor

Aus Sicht eines Wetterfrosch sind Rhinoviren und Coronaviren aber total unterschiedlich. Rhinoviren brauchen kein Flüssigwasser um aktiv zu bleiben und sind keiner Saisonalität unterworfen. Coronaviren brauchen Flüssigwasser um aktiv zu bleiben und einmal ausgetrocknet werden sie nicht mehr aktiv, sind daher stark saisonal. Wegen des einen aktiven Coronavirus umgebenden Flüssigwasser kann dieser durch Filter auch theoretisch leichter als die kleinen, trocken aktiven Rhinoviren ausgefiltert werden.

Phantombürger
Antwort an  Fallobst
2 Monate zuvor

Und Sie glauben, diese PCR „positiven Fälle“ sind auch wirklich infektiöse Fälle !?

Fallobst
Antwort an  Phantombürger
2 Monate zuvor

Phantombürger
Ich würde es mal annehmen.
Ansonsten mach Testen natürlich keinen Sinn.
Haben Sie über die Zuverlässigkeit dieser Tests anderes gehört?

reiner
Antwort an  Fallobst
2 Monate zuvor

die frage nehme ich als satire auf,ehrlich.zum pcr test ga es genug hinweise hier und bei tichy,was der anzeigt oder nicht..

bhe
Antwort an  reiner
2 Monate zuvor

Der Troll ist wieder tätig, um „Desinformationen“ zu sammeln. Dem würde ich nicht eine einzige Antwort geben. Es ist auffällig, dass diese Auftragsschreiber sich immer unter die ersten Kommentare mischen, damit auch möglichst viele Leser zweifeln sollen.
Wer informiert und kein Troll ist, verbreitet hier solchen Müll nicht.

Fallobst
Antwort an  bhe
2 Monate zuvor

bhe
Vielleicht sollten Sie mal eine Pause einlegen.
Wer sammelt denn „Desinformationen“ und wer schreibt den im Auftrag hier Kommentare?
Übrigens bin ich in den letzten Monaten vielleicht zwei oder drei mal unter den ersten Kommentatoren gewesen.
Ich lebe nur einfach nicht in einer Blase, weder in der der MSM noch in Ihrer.
Und noch etwas, zweifeln gehört zum kritisch sein dazu.

bhe
Antwort an  Fallobst
2 Monate zuvor

Tatsächlich? – Weiter oben hattest du erklärt, du informiertest dich breit gefächert. Du stellst aber immer dieselben Fragen und es gibt außer Reitschuster.de andere unabhängige Seiten, die über die gleichen Phänomene einschl. wissenschaftlicher Studien berichten.
Was du Troll willst, ist spalten und das tust du im Auftrag, denn sonst würdest du hier nicht wieder versuchen, für deine „Blase“ Informationen zu sammeln.

Fallobst
Antwort an  bhe
2 Monate zuvor

Öhhh, höre ich da gerade den Kessel pfeiffen?
Wieso stelle ich immer die gleichen Fragen?
Hier erschienen Artikel über Covie genauso wie über Pressefreiheit oder über Geschwindigkeitslimits auf Autobahnen.
Das einzige was man auf diesem Portal nicht sein sollte ist „allergisch“ gegen anderer Leute Meinungen.

bhe
Antwort an  Fallobst
2 Monate zuvor

Bin ich nicht, ich bin allergisch gegen Dummheit und Trolle 🙂

Fallobst
Antwort an  bhe
2 Monate zuvor

Also wenn Du es erträgst morgens in den Spiegel zu schauen dann solltest Du eigentlich mit mir auch klar kommen. ????

bhe
Antwort an  Fallobst
2 Monate zuvor

In den Spiegel, den du liest, schaue ich nicht. Der andere hält meinem Blick stand. Bei dir könnte es schwierig werden, denn wie man hier erneut einwandfrei feststellen kann, hast du nicht einen einzigen Kommentar gelesen, sondern nur deinen sich in gewohnter Weise wiederholenden Sermon auftragsgemäß abgelassen.

Fallobst
Antwort an  bhe
2 Monate zuvor

Wenn Du jetzt schnell in den Spiegel schaust, ja den an der Wand, wirst Du sehen wie dein Speigelbild dich fragend anschaut. ????

bhe
Antwort an  Fallobst
2 Monate zuvor

Ja genau – der Klügere gibt nach 🙂 Mein „Speigel“ nicht.

Grippe
Antwort an  bhe
2 Monate zuvor

Also ich wäre bereit, einen Schaukampf zwischen bhe und Fallobst zu veranstalten. Es kostet aber Eintritt????

Zuletzt bearbeitet 2 Monate zuvor von Grippe
Fallobst
Antwort an  Grippe
2 Monate zuvor

Aber nur unter der Bedingung dass es keinen Doping „Test“ gibt.

Grippe
Antwort an  Fallobst
2 Monate zuvor

Einverstanden

Marion
Antwort an  bhe
2 Monate zuvor

ja, er/sie trollt regelmäßig mit den gleichen Kommentaren, sehr nervig, soll wahrscheinlich die Leute davon abhalten sich die anderen beiträge durchzulesen. Sehr durchschaubar

Fallobst
Antwort an  Marion
2 Monate zuvor

Ich wette Sie haben noch nie vorher einen Kommentar von mir gelesen.

wütend
Antwort an  Fallobst
2 Monate zuvor

NIcht ablenken lassen von diesem Dummschwätzer.

bhe
Antwort an  wütend
2 Monate zuvor

Marion ist kein Dummschwätzer. Die (auf-)gefallene Birne aber 🙂

Fallobst
Antwort an  bhe
2 Monate zuvor

bhe
Ich würde Ihnen ja gerne vorwerfen dass Sie Fakten ignorieren, aber ich habe ja praktisch überhaupt keine genannt. Die Leute gehen hier auch ohne durch die Decke.

bhe
Antwort an  Fallobst
2 Monate zuvor

Dass du weder Fakten vorbringen noch widerlegen kannst, ist mir klar. Das ist ja auch nicht deine Intention. Als Handlanger für Volkszersetzungsmethoden magst du gewisse „Qualitäten“ haben. Genau die werden dir vor die Füße fallen …

Fallobst
Antwort an  bhe
2 Monate zuvor

bhe
Oh, wie schön, heute Morgen schon mit dem Mann im Spiegel gestritten?

Fallobst
Antwort an  wütend
2 Monate zuvor

NIcht ablenken lassen von diesem Dummschwätzer.

bhe
Antwort an  Fallobst
2 Monate zuvor

@wütend: Wir wissen ja, wer das ist 🙂

hexe
Antwort an  bhe
2 Monate zuvor

Manchmal möchte ich auch Troll, Troll, Troll scheien. Dann fällt mir wieder ein, dass ich Leute kenne, die eigentlich nicht dumm sind, und die genau so was glauben. Wenn der Name einigermassen neu ist, kann das tatsächlich jemand sein, der gerade von den MSM kommt und für den das tatsächlich Neuland ist. Ob der dann lernfähig ist oder nicht steht auf einem anderen Blatt. Viele sind es nicht, manche Leute sind so gehirngewaschen, die kannst Du nicht mehr überzeugen….

bhe
Antwort an  hexe
2 Monate zuvor

Ich weiß, wie das ist, aber die reagieren auf andere Weise. Dieser hier wurde schon mehrfach enttarnt und es ist nicht seine Absicht, auf evidenzbasierte Fakten einzugehen …

Fallobst
Antwort an  hexe
2 Monate zuvor

Liebe Hexe,
warum ist man hier denn so sehr darauf aus andere auszugrenzen die nicht einfach alles nachplappern? Ich bin den MSM gegenüber genau so kritisch wie dem was hier geschrieben wird. Einigen scheint das nicht richitg zu sein und manche sind sowieso nur hier um ihren Frust abzulassen. Also sorry.

Phantombürger
Antwort an  Fallobst
2 Monate zuvor

Ja, dieser PCR-Test kann nur Sequenzen von der sog. Ribonukleinsäure eines Corona-Virus nachweisen. Ob diese als viral bezeichnet werden können, hängt von der sog. Sequenzierung (den sog. CT-Wert) des Tests ab. Der ist sehr hoch eingestellt nach dem Willen von ich glaube Herr Drosten (so 40+).
Damit kann man quasi, ich sag dazu immer, Spurenfitzelchen von Molekülen im Hochpotenzbereich (ähnlich wie in der Homöopathie) erkennen. Diese Molekülspuren in derart geringer Menge können sehr viele sog. „Falschpositiv-Ergebnisse“ bringen. Genauso könnte man auch nach Krebszellen im menschlichen Körper suchen, und auch oft welche finden. Weil, unser Körper kämpft mit, und bekämpft ständig auch z.B. solche entstehenden Krebszellen.
DESHALB werden wir z.B. nicht Krebs krank (solange unser Immunsystem in Ordnung ist und nicht irgendwie schon überlastet ist).

Ja diese Tests in dieser Corona-Geschichte sind der eigentliche Beschiss, muss ich dazu sagen !
Diese Corona-Tests (PCR-Tests – und erst recht diese Schnelltests) sind im Grunde fast ähnlich Glaubenssache, wie die Homöopathie.
Informationen über diese Thematik gibt es mittlerweile viel im Internet.
Zum Beispiel http://www.corona-ausschuss.de oder http://www.freiheitsboten.org.

Fallobst
Antwort an  Phantombürger
2 Monate zuvor

Danke Phantombürger.
Das schaue ich mir an.

Phantombürger
Antwort an  Fallobst
2 Monate zuvor

Was zu diesen Tests mit diesen Wattestäbchen allerdings auch noch zu erwähnen ist, ist dass dieses Probenentnahmeverfahren (mit ´nem Wattestäbchen im Rachen rumfuhrwerken) die typische Verfahrensweise für Typisierungen für Rückenmarksspende (Organspende !) ist. Und zum Anderen wissen wir, dass unsere Bundesregierung seit Januar 2020 Teil des europäischen Großprojekts „1+Million Genomes Initiative“ geworden ist…
Link: https://www.bmbf.de/de/deutschland-tritt-genomprojekt-der-eu-bei-10676.html
Und solch willkürliche Gen-Probenentnahmen – für irgendwelche Forschungszwecke o.ä. – ist Menschenrechtlich eine äußerst schwierige Angelegenheit !!!

bhe
Antwort an  Phantombürger
2 Monate zuvor

Danke, dass Sie nochmal daran erinnern. Das wird ob der vielen hochkriminellen Regierungshandlungen leicht vergessen.

Andre H.
Antwort an  Fallobst
2 Monate zuvor

Dort wo für den Test der Abstrich gemacht wird ist das Vorhandensein von Viren, Bakterien und deren Bestandteilen völlig normal und zu erwarten!

Selbst wenn der Test 100% zuverlässig wäre und nur vermehrungsfähige Erreger finden würde, so wäre er immer noch total schwachsinnig. Der Nasenraum ist der Filter des Körpers und sortiert den Dreck aus der Umwelt aus. Das können Sie mit Ihrer kleingeistigen Art natürlich nicht wissen.

Eine Infektion wäre wenn Erreger die Barriere durchbrächen und z.B. im Blut gefunden würden, denn Blut ist bei Gesunden absolut steril. Ein Bluttest wäre also sinnvoll, das „Nasepopeln“ ist es nicht.

Beim Schnelltest wird der Probestab nach Anleitung etwa 2 cm tief eingeführt. Das ist aber nicht die geignete Stelle um Erreger optimal „abzugreifen“ da diese in der Regel tiefer sitzen. Und wie bereits gesagt ist der Nasenraum auch nicht dafür geeignet eine Infektion festzustellen.

Der Urin ist übrigens auch eine der Körperflüssigkeiten die bei Gesunden steril sein sollte.

Sie verbreiten mit Ihren Beiträgen hier feinstes Unwissen und entblöden sich freiwillig vor uns. Herzlichen Glückwunsch.

Michael
Antwort an  Fallobst
2 Monate zuvor

…hören Sie doch auf ständig den MSM – Unsinn hier zu verbreiten…

Susalie
Antwort an  Fallobst
2 Monate zuvor

Ja Meister, das Testen bringt die Infiziertenzahlen nach oben!!!
Kann es sein dass Sie sich verirrt haben? Hier sind eigentlich nur
aufgeklärte Menschen unterwegs.

SMK
Antwort an  Fallobst
2 Monate zuvor

Die Tests haben keine Aussagekraft. Sie können mit dem PCR-Test keine Infektionen feststellen. Und schon gar nicht mit den Schnell-Tests.

Renate Bahl
Antwort an  Fallobst
2 Monate zuvor

Also gehen Sie auch als Gesunder zum Arzt und bitten ihn, was zu finden? Und ich dachte, dass wir hier im Forum genug gelesen haben, wie hoch die Faldchpositivrate dieser Tests ist. Und positiv getestet heißt nicht, dass man infiziert geschweige denn erkrankt ist! Das haben Sie immer noch nicht verinnerlicht? Da bin ich sprachlos.

Ahnungslos01
Antwort an  Renate Bahl
2 Monate zuvor

Fallobst ist neu hier. Abwarten wie er sich auf Dauer hier aufführt.

Michael
Antwort an  Ahnungslos01
2 Monate zuvor

…Nein, er betreibt hier schon länger sein trollen…

Fallobst
Antwort an  Michael
2 Monate zuvor

Bezeichnen Sie jeden als Troll der nicht Radikal ist?
Na dann bin ich eben einer.
Ich interessiere mich einfach dafür was den Menschen auf dem Herzen liegt.

Renate Bahl
Antwort an  Fallobst
2 Monate zuvor

Ich antworte jetzt noch mal. Was ist in Ihren Augen radikal? Menschen, die nicht nur auf die MSM und den Staatsfunk hoeren und sich auch anderweitig informieren? Menschen, die noch Selberdenker sind? Menschen, die sich um ihr Heimatland sorgen? Menschen, die sich um Mitmenschen Gedanken machen? Menschen, die sich für das GG einsetzen? Menschen, die wieder in Freiheit, selbstbestimmt leben wollen? Die Aufzählung ist nicht komplett. Wenn Sie die Fragen mit JA beantworten, ja, dann bin ich radikal und stehe dazu. Und wenn Sie mit ja antworten, sorry, dann sind Sie für mich ein armer Wicht, der offensichtlich mit Freiheit und Selbstbestimmung nichts anzufangen weiß. Lebt bestimmt noch bei Mutti und kann auf ein Erbe hoffen.

Fallobst
Antwort an  Renate Bahl
2 Monate zuvor

Renate
Die Antwort ist viel entspannter als Sie denken: Radikal ist wenn man Menschen mit anderer Meinung nicht akzeptieren will.
Dazu müssen Sie nicht gehören, denn es hat nichts mit all dem zu tun was Sie aufgezählt haben.
PS: Es ist nicht wirklich schlimm bei Mutti zu wohnen oder zumindest ein gutes Verhältnis zur Verwandschadft zu haben.

Korkrade
Antwort an  Fallobst
2 Monate zuvor

Radikale akzeptieren Gegenargumente nicht. Sie nehmen Argumente, die ihren eigenen Ansichten wiedersprechen, nicht zur Kenntnis. Stattdessen wiederholen sie wie Papageien ihre eigenen Ansichten. Radikale gehen dann leider dazu über, nicht nur andere Ansichten zu verurteilen, sondern gleich auch den Träger der Ansichten, den jeweiligen Menschen.

Tatsache ist, dass alles in der Welt recht komplex ist und eindeutige, gut begründete Argumente und Thesen schwer zu finden sind. Für Radikale hingegen ist die Welt sehr einfach, denn sie haben immer recht und außer ihrem Rechthaben gibt es nichts anderes. Keine Kompromisse. Keine Gegenargumente. Ihnen ist es fremd, zu sagen, dass sie falsch liegen könnten. Diese Möglichkeit, dass er falsch liegen könnte, existiert nach Ansichte eines Radikalen nicht.

Der PCR-Test weist lediglich Bruchstücke der Corona-DNA auf der Schleimhaut nach, aber er weist nicht nach, dass ein Mensch infiziert ist. Es kann genauso gut sein, dass diese Corona-DNA mit dem abgehenden Schleim in der Magensäure aufgelöst und unschädlich gemacht wurden.

.TS.
Antwort an  Michael
2 Monate zuvor

„Fallobst“, interessanter Name für eine Markov-Kette

Fallobst
Antwort an  Ahnungslos01
2 Monate zuvor

Was heisst den Neu? Ich lese hier schon 6 Monate die Artikeln.

bhe
Antwort an  Fallobst
2 Monate zuvor

„Bezeichnen Sie jeden als Troll der nicht Radikal ist?“ – Verpiss dich, du Troll! Hier gibt’s keine Radikalen!

Fallobst
Antwort an  bhe
2 Monate zuvor

bhe
Geh doch selber urinieren.

bhe
Antwort an  Fallobst
2 Monate zuvor

Jeder, der dich einmal gelesen hat, weiß dich zu verorten 🙂

Fallobst
Antwort an  bhe
2 Monate zuvor

Das ist doch auch in Ordnung so, ich habe ja nichts zu verbergen.????

bhe
Antwort an  Fallobst
2 Monate zuvor

Fallobst – fällt regelmäßig tief 🙂

wütend
Antwort an  bhe
2 Monate zuvor

Genau. Einfach nicht drauf reagieren, sonst kriegt er, was er will. Am besten aushungern lassen, keiner reagiert mehr drauf.

.TS.
Antwort an  Fallobst
2 Monate zuvor

Das Fallobst sieht sehr nach KI-generierten Antworten aus: Irgendwie zutreffend, letztlich doch am Thema vorbei und auffallend oft mit denselben Satzbausteinen.
Vermutlich ein Skript auf einem vom Laster gefallenen (sprich: an irgendeiner Uni aus dem Inventar ausgemusterten aber noch weiterbetriebenen) ausgemusterten Apfelrechner.

Grippe
Antwort an  bhe
2 Monate zuvor

Nana. Sowas haben die Leute hier doch nicht nötig. Wenn die Argumente auf jeden Gegenwind eine überzeugende Antwort liefert, dann braucht es sowas nicht. Ihr Lügengebäude steht doch jetzt schon schiefer als der Turm in Pisa. Geduld.

bhe
Antwort an  Grippe
2 Monate zuvor

Das Fallobst versucht’s doch ständig auf dieselbe Art und Weise. Das fällt doch nicht nur mir auf.

Fallobst
Antwort an  Grippe
2 Monate zuvor

Grippe ich nehme an Sie meinen mich, ich verstehe aber ehrlich nicht worauf Sie sich beziehen. Ich habe doch kaum etwas gesagt, wo sollen da Lügengebäude sein?

Grippe
Antwort an  Fallobst
2 Monate zuvor

Entschuldigung. Ich wusste nicht, dass sie in dem Gebäude sind.

Fallobst
Antwort an  Grippe
2 Monate zuvor

Ich habe Ihnen jetzt schon mehrmals geschrieben das ich nicht weiss was Sie meinen.
Den meisten geht es hier eher darum Ihren Frust abzulassen.
Das habe ich aber Ihnen nicht unterstellt.

wütend
Antwort an  bhe
2 Monate zuvor

Ignoriert doch einfach diesen Troll. Sonst kriegt er, was er will.

bhe
Antwort an  wütend
2 Monate zuvor

Das habe ich ja vor drei Stunden schon gepredigt. Trotzdem hilft man hier dem letzten Troll auf die Sprünge. Das war schon immer so.

Flugmaus
Antwort an  Ahnungslos01
2 Monate zuvor

Neu? Nicht dass ich wüsste. Und es ist immer die selbe provokant naive Masche.

Fallobst
Antwort an  Flugmaus
2 Monate zuvor

Flugmaus
Sie haben noch überhaupt keinen Kommantar geschrieben, nur diesen absolut sinnlosen.
Warum?

Frank
Antwort an  Renate Bahl
2 Monate zuvor

Der Kollege geht auch einmal in der Woche auf den Friedhof, um zu schauen ob er schon tot ist. Insofern verstehe ich schon, dass er für weiteres testen Gesunder plädiert.

Fallobst
Antwort an  Frank
2 Monate zuvor

Wo steht denn das ich für das Testen von gesunden bin?
Bleiben Sie doch bitte bei der Realität, also der echten, nicht einer die Sie sich zurechlegen um andere schlecht zu reden.
Es sit klar dass das Testen sich auf Personen mit Symptomen bezieht.

indiansummer
Antwort an  Fallobst
2 Monate zuvor

..ich schreibe jetzt mal als neutraler Leser – wenn Sie die Lage der letzten Monate beobachten, werden da Menschen mit Krankheitssymptomen reihenweise getestet oder Gesunde?
Es wird bestimmt, dass Gesunde mit fragwürdigen x-fach nachgewiesen unsinnigen Tests getestet werden um „ETWAS“ zu finden!? oder warum sitzen Symptomlose in Quarantäne? Also ehrlich, ich kann den Frust der anderen hier in der Disskusion mit Ihnen verstehen…nach über einem Jahr sollten Ihnen das auch auffallen.

Fallobst
Antwort an  indiansummer
2 Monate zuvor

indiansummer
Ich kann auch verstehen dass man damit nicht zufrieden ist.
Teilweise bin ich ja auch der selben Ansicht, z.B. dass man Menschen ohne Symptome nicht testen bräuchte.
Aber was sollen die ganzen Unterstellungen bezüglich Trollen und Auftragsarbeiten?
Es hilft nicht wenn man den Bezug zur Realität verliert.
Lieber sollte man konkrete Forderungen stellen was die Einbussen der Einzel- und Kleinunternehmer angeht. Denn die opfern gerade sehr viel für diese Politik.

Egon Erwin
Antwort an  Fallobst
2 Monate zuvor

Ignoriert das Fallobst doch endlich. Einfach ignorieren !!!

Fallobst
Antwort an  Egon Erwin
2 Monate zuvor

Dafür gibt es einen Begriff: Cancel Culture.
Das ist mir zutiefst zuwider.

bhe
Antwort an  Fallobst
2 Monate zuvor

grööööhl 😀

Phantombürger
Antwort an  Fallobst
2 Monate zuvor

Das Verrückte ist ja – in dieser Wieler-Drosten-Pandemie gibt es sogar auch sog. „asymptomatische“ !
Und selbst DIE sollen sich auch testen lassen. ALLE sollen sich testen lassen !
Ich habe Ihnen Übrigens weiter oben gerade eine Antwort zu den Tests gegeben !

Fallobst
Antwort an  Phantombürger
2 Monate zuvor

Danke. Wolfgang Wodarg ist mir bekannt und ich deke dass man ihn ernst nehmen sollte.

Andre H.
Antwort an  Fallobst
2 Monate zuvor

Das macht auch keinen Sinn bei einer Krankheit die so gefährlich wie die jährliche Influenza ist.

Man könnte fast meinen sich regelmäßig ein Watte-Stäbchen einzuführen wäre ein Fetisch für einige Menschen geworden. Wenn es sie positiv erregt sollen sie es ruhig machen. Aber nicht auf Steuerzahlerkosten und mitsamt destruktiver Konsequenzen für alle.

Fallobst
Antwort an  Andre H.
2 Monate zuvor

Lieber Andre
Corona ist zwar nicht das Ende der Welt aber dennoch deutlich gefährlicher als die Influenza.
Daher könnte es sinnvoll sein Massnahmen dagegen zu ergreifen.
Ich bin aber nicht der Ansicht das man ein ganzes Land stilllegen sollte.
Und was das Testen angeht: Es kommt darauf an wann man testet und wie zuverlässig die Tests sind. Im Prinzip könnte es wie bei den Alkoholkontrollen der Polizei gehandhabt werden.

bhe
Antwort an  Frank
2 Monate zuvor

Lassen Sie sich bitte nicht dazu verleiten, diesem Auftragsschreiber zu antworten. Er hat den Auftrag, „Desinformationen“ auf dieser Seite zu sammeln.

Renate Bahl
Antwort an  Frank
2 Monate zuvor

Geistig ist der wohl auch schon tot.

Fallobst
Antwort an  Renate Bahl
2 Monate zuvor

Nöö, geistig noch quietschfidel.
Gibt es hier eigentlich auch Kommentatoren die die noch was sinnvolles sagen können?

bhe
Antwort an  Fallobst
2 Monate zuvor

Etwas Sinnvolles kennt man gerade von dir nicht. So, und jetzt geh fein zurück und trink deine Feierabendmilch bei „Mutti“ 🙂

Fallobst
Antwort an  bhe
2 Monate zuvor

„Mutti“ ist 25 und lässt mich an die Milch ran. ????

bhe
Antwort an  Fallobst
2 Monate zuvor

Dann man los 🙂 Ran an die Bar!

jonny
Antwort an  Fallobst
2 Monate zuvor

Ein sinnvoller Kommentar, kriech zurück in deine Höhle,Dumm_Troll.

Fallobst
Antwort an  jonny
2 Monate zuvor

Geht nicht, da lebst Du doch schon.

Mitdenker
Antwort an  Renate Bahl
2 Monate zuvor

Echt mal, nach 17 Monaten immer noch blinder als eine Blindschleiche..unfassbar..

hexe
Antwort an  Renate Bahl
2 Monate zuvor

Natürlich gehen Leute als Gesunde zum Arzt und bitten ihn was zu finden. Nennt sich Vorsorgeuntersuchung. Es gibt auch hier Ärzte die das kritisch sehen.

Zuletzt bearbeitet 2 Monate zuvor von hexe
Mitdenker
Antwort an  Fallobst
2 Monate zuvor

,,Du denkst“??? Klar, aber DU ,,Weißt“ leider Nichts. So einen Müll kann ich nach 17 Monaten nicht mehr ertragen, mach Dich kundig über positiv getestet, infiziert, krank & hospitalisiert. 95% der Deutschen tragen das Herpes-Virus in sich, wenn ich darauf teste, sind 95 von 100 ,,positiv“, was soll das heißen? JAAA, genau, nämlich NICHTS….

Fallobst
Antwort an  Mitdenker
2 Monate zuvor

Die Stimmung hier war auch schon mal besser.
„Ohne Haltung, ohne Belehurung und ohne Ideoligie“ ist wohl passe‘.

Mir ist klar dass die Politik eine Krise bewältigen muss für die sie keine Lösungen hat.
Und ich verstehe dass erstens vieles falsch läuft und zweitens vieles unklar ist.
Daher unterstütze ich auch jeden der kritisch ist und der Regierung auf die Finger schaut.
Aber ich bin auch realistisch und erwarte keine Wunder.
Wenn man sich umhört und fragt was man besser machen könnte kommen letztlich kaum bessere Vorschläge. Und das ist einfach ehrlich der Stand der Dinge.

bhe
Antwort an  Fallobst
2 Monate zuvor

„Mir ist klar dass die Politik eine Krise bewältigen muss für die sie keine Lösungen hat.“

Falsch – für die sie Lösungen verhindert.

Durch Zensur, Verfolgung, Inkaufnahme von Selbsttötungen und etlichen Kollateralschäden wie das Quälen u.a. von Kindern, Abbau von Krankenhäusern und Personal inmitten einer Pandemie, Verschwendung von Billiarden, um den „Neustaat“ zu installieren, anstatt z.B. Filtergeräte in Schulen und Altenheimen zu installieren, Abschaffung der Grundrechte, Unterstützung linksextremistischer Straftaten, Schaffung eines Polizeistaates mit über Leichen gehenden Söldnern, man könnte die ganze Seite füllen und du laberst hier rum, als sei das das Normalste der Welt.

Marion
Antwort an  Fallobst
2 Monate zuvor

ach, schon wieder die gleiche Leier, Sie wiederholen sich alle paar Tage, Langeweile? Dann belesen Sie sich doch mal über die Tests, es könnte Sie erhellen

Fallobst
Antwort an  Marion
2 Monate zuvor

Könnte es sein das von ihnen immer die gleiche Leier kommt?
Ich denke jedenfall nicht dass Sie sehr offen bei Ihrere Meinungsbildung sind.

bhe
Antwort an  Fallobst
2 Monate zuvor

Du Troll kannst nicht denken, du liest die Kommentare nicht einmal und kannst sie nicht widerlegen. Du willst nur diese Seite und die klugen Kommentare zersetzen, wie immer, wenn einer von euch Demokratiezersetzern auftaucht.

Fallobst
Antwort an  bhe
2 Monate zuvor

Blablabla… Troll bablabla… Auftragsarbeit.
Letztlich bist Du einfach nur ein intoleranter Mensch.

bhe
Antwort an  Fallobst
2 Monate zuvor

Ganz im Gegenteil – wäre ich intolerant, hätte ich deine abstrusen Zeilen erst gar nicht gelesen, weil ich sie mir 1:1 aus dem Gedächtnis hätte abrufen können, was dir nicht gelingt, weil die fundierten Kommentare, die du hier immer und immer wieder zu lesen bekommst, bei dir nicht verfangen, was beweist, dass du entweder strunzdoof bist oder ein Auftragsschreiber.

wütend
Antwort an  bhe
2 Monate zuvor

Reagier doch nicht auf diesen Idioten, sonst kriegt er nur, was er will: Aufmerksamkeit. Er provoziert doch sichtlich mit Absicht. Versucht mal dran zu arbeiten und ignoriert ihn. Wir müssen niemandem beweisen, dass unsere Ansichten richtig sind, schon gar nicht irgendwelchen Darhergelaufenen, die es nur aufs Provozieren angelegt haben und gar keine ehrliche Diskussion wollen.
Da ist die Energie zu schade für. Soll er sich andere Leute suchen, wo er sein niedriges Energielevel auffüllen kann.

bhe
Antwort an  wütend
2 Monate zuvor

Natürlich hast du recht – wahrscheinlich haben wir hier ein zu großes Herz und befürchten, er könnte bei seinem Auftraggeber leer ausgehen. Also haben wir ihm die 50 Cent pro Zeile gegönnt. Ein armes Schwein im Grunde …

Fallobst
Antwort an  bhe
2 Monate zuvor

bhe
Ist das Dein Schrei nach Liebe?

bhe
Antwort an  Fallobst
2 Monate zuvor

Falls du einen Psychiater brauchst, ich bin keiner 😉

Fallobst
Antwort an  bhe
2 Monate zuvor

bhe
Nun, das hätte auch keiner von Dir angenommen.

Fallobst
Antwort an  bhe
2 Monate zuvor

Fundierte Kommentare hätte ich heute gerne gelesen, leider gab es praktisch nur vulgäre Bleidigungen ohne jeden Grund.

bhe
Antwort an  Fallobst
2 Monate zuvor

Realitätsverleugnende Trolle phantasieren anscheinend gern.

Fallobst
Antwort an  bhe
2 Monate zuvor

Ja, das merkt man an Dir.

Lilly
Antwort an  Fallobst
2 Monate zuvor
Volker Abel
Antwort an  Marion
2 Monate zuvor

Jetzt seid ihr der überreifen Birne eigentlich lange genug auf den Leim gegangen.
Hier sollten Kommentare zum Artikel zu lesen sein, kein hin und her geifern!

Christine Gruse
Antwort an  Ralf Biedermann
2 Monate zuvor

Logik ist seit Monaten ausgeschaltet.

Arne Ausländer
Antwort an  Ralf Biedermann
2 Monate zuvor

Faulobst und Logik, der war gut! Es geht dem doch darum, Logik zu verhindern, deshalb immer wieder die auf Propagandalügen gestützten Einwände.
Man kann sich damit befassen.Aber dann fehlt Zeit und Energie für Sinnvolles.

Fallobst
Antwort an  Arne Ausländer
2 Monate zuvor

Arne, ich will ja niemanden in seiner Blase stören, aber manche sind damit schon ganz schön schräg unterwegs wenn Sie die kleinste Abweichung von der eigenen Meinung als Propagandalüge verstehen.

Mitdenker
Antwort an  Fallobst
2 Monate zuvor

Warum man aufhören sollte , zu testen: 1. dieser verwendete PCR-Test des Herrn Drosten zeigt keine Infektionen oder vermehrungsfähige Viren an, 2. Es werden gesunde Menschen getestet, die möglicherweise ,,positiv“ auf ,,Etwas“ reagieren und dann als ,, Neuinfizierte“ deklariert werden ( Sind Sie aber nicht ). 3. Der Drosten-PCR-Test wird mit 45 Zyklen durchgeführt, da beträgt die falsch positive Rate zwischen 95-100%, die jetzigen Inzidenzzahlen sind einzig und allein durch FALSCH Positive Tests zustande gekommen… usw. usw. usw..

bhe
Antwort an  Mitdenker
2 Monate zuvor

Das Fallobst trollt immer wieder mal rein. Und wenn er behauptet, er würde hier schon seit einem halben Jahr lesen, müsste er das wissen. Was der pro Zeile kassiert, möchte ich nicht wissen 🙂

Fallobst
Antwort an  bhe
2 Monate zuvor

bhe
Ich sage ja dass ich jedem zuhöre, aber dann sagen Sie doch bitte etwas sinnvolles.

bhe
Antwort an  Fallobst
2 Monate zuvor

Habe ich doch, leider kannst du nicht lesen, sonst würdest du hier nicht schon wieder deiner trollenden Auftragstätigkeit nachkommen, in der du gebetsmühlenartig denselben Mist runterschreibst.

Zuletzt bearbeitet 2 Monate zuvor von bhe
Fallobst
Antwort an  bhe
2 Monate zuvor

Und was genau sollte das sein dass ich da schreibe?
Ich habe hier lediglich geschrieben dass ich das Testen nicht grundsätzlich für falsch halte.
Alles andere waren nur Zeitverschwendungen mit Radikalen wie dich.

bhe
Antwort an  Fallobst
2 Monate zuvor

Du bist der Radikale, denn du versuchst – wie üblich – die nicht widerlegbaren Kommentare zu zersetzen.

Fallobst
Antwort an  bhe
2 Monate zuvor

Welche Kommentare denn? Hier sind nur sinnlose Beleidugungen geschrieben worden.

bhe
Antwort an  Fallobst
2 Monate zuvor

Wer lesen kann, ist klar im Vorteil 🙂 Hinzu kommt, dass das Gelesene verstanden werden sollte, siehe ζῷον λόγον ἔχον.

Fallobst
Antwort an  bhe
2 Monate zuvor

bhe
Schämst Du Dich eigentlich gar nicht?
Du bist Dir schon noch im klaren darüber was Du da tust?

bhe
Antwort an  Fallobst
2 Monate zuvor

Es gibt nichts, wofür ich mich schämen müsste, Troll.

Fallobst
Antwort an  bhe
2 Monate zuvor

Das liegt wohl an der Erziehung.
Ich wette mit dem Satz hast Du Deine Eltern am Mittagstisch begrüsst.

Shokrun
Antwort an  Fallobst
2 Monate zuvor

Fallobst ist sehr nützlich. Daraus lässt sich Saft, Kompott, oder auch Kompost machen.

Fallobst
Antwort an  Shokrun
2 Monate zuvor

Shokurn ? Ist das Ayran mir Schoko geschmack?

wütend
Antwort an  Shokrun
2 Monate zuvor

Oder Apfelmus.

Fallobst
Antwort an  Mitdenker
2 Monate zuvor

Die Zuverlässigkeit der Tests ist natürlich ein wichtiges Thema, aber ich denke jeder positiv getestet wird dann nochmal per Blutabnahme getestet.
Wenn das nicht stattfinden würde wäre es fatal.
Gar nicht so sehr wegen der verfälschten Statistiken, was ja schon schlim genug wäre, sondern wegen der dann grösseren
Zahl unentdeckter Positiver die als Spreader die Infektionszahlen weiter erhöhen würden.

Patrick
Antwort an  Fallobst
2 Monate zuvor

Sie sind lustig. Schön das ich heute noch etwas zum lachen bekommen.

Fallobst
Antwort an  Patrick
2 Monate zuvor

Aber bitte, immer gerne.

Grippe
Antwort an  Patrick
2 Monate zuvor

Hehe ja so ist das hier.

indiansummer
Antwort an  Fallobst
2 Monate zuvor

Bluttests werden überhaupt nicht gemacht…es folgt ein unsinniger PCR Test.Die Spreader werden wohl eher die frisch Geimpften sein und nicht die Gesunden!

Fallobst
Antwort an  indiansummer
2 Monate zuvor

Indiansummer
Warum erwähnen Sie immer die Gesunden?
Die sind doch sowieso aussen vor.
Allerdings zählen als solche nur diejenigen die sich haben Testen lassen, von den anderen weis man es einfach nicht.
Was das testen angeht habe ich keine Ahnung welche Testmethoden es gibt aber ich nehme an es gibt welche mit denen sich eine Coronainfektion nachweisen lässt.

Andre H.
Antwort an  Fallobst
2 Monate zuvor

Nein, da wird nicht nochmal mit Blutabnahme getestet. Wo haben Sie denn das aufgeschnappt? Wenn Sie dazu eine seriöse Quelle liefern würden wäre das wahrscheinlich der erste vernünftige Beitrag von Ihnen.

Fallobst
Antwort an  Andre H.
2 Monate zuvor

Andre
Nein, ich habe ehrlich gesagt keine Ahnung, aber da es die jetzt üblichen Tests zu beginn der Pandemie nicht gab hätte ich mir vorgestellt dass es Blutuntersuchungen gibt?

reiner
Antwort an  Mitdenker
2 Monate zuvor

wenn der gute fallobst schon ein halbes jahr hier ist,müßte er das eigentlich wissen.

Grippe
Antwort an  reiner
2 Monate zuvor

Ach bitte. Solche Leute gibt es nun mal.

Fallobst
Antwort an  Grippe
2 Monate zuvor

Erstens lese ich nicht jeden Artikel und zweiten glaube ich nicht alles was man so vorgesetzt bekommt. Sonst könnte ich gleich bei den MSM bleiben.

Claudia Schoene
Antwort an  Fallobst
2 Monate zuvor

Wir testen doch auch nicht ungeordnet und jeden, der sich in ein Geschäft, in ein Flugzeug, ins Restaurant, ins Kino begeben will, auf Influenza, Rhinoviren, Tuberkulose, Pneumokokken, Norovirus, Adenoviren, Tetanustoxoid, Dermatophytose, etc.
Testen kann man, bei (starken) Symptomen und nach ausführlicher Anamnese und klinischer Untersuchung. Wenn man dann noch immer keine eindeutige Diagnose hat.
Dann aber gleich auf mehrere Erreger.
Labortests sind WEITERFÜHRENDE Untersuchungen. Sie sind nicht per se obligatorisch, um eine Diagnose zu stellen.
Bei Virusinfekten der Atemwege ist es beinahe ein wenig egal, welcher Erreger es ist:
die Therapie ist stets symptomatisch, egal welches Virus oder welche Kombination von Viren verantwortlich ist für die Symptome.

Fallobst
Antwort an  Claudia Schoene
2 Monate zuvor

Claudia
Das verstehe ich. Ich denke auch nicht dass man jeden oder überall testen muss.

Grippe
Antwort an  Fallobst
2 Monate zuvor

Ich habe da eine gute Idee für Sie. Alle die steril leben wollen, sollen das tun. Tragen Sie am besten eine Gasmaske und eine Ganzkörper Plastikfolie. Dann sind Sie sicher, bis zum Tod.

Fallobst
Antwort an  Grippe
2 Monate zuvor

Grippe
Ich denke Corona ist nicht zu unterschätzen.
Mir ist aber auch klar dass man nicht die gesammte Wirtschaft und das komplette Gesellschaftsleben runterfahren kann.
Merkwürdigerweise gibt es fast nur Vertreter der extremen Lösungen, also alles runter oder alles rauf.
Das halte ich aber nicht für vernünftig.
Es gibt Massnahmen die mit wenig Nachteilen helfen Corona zu dämmen und es gibt Aktivitäten bei denen die Ansteckungsgefahr kaum erhöht wird und die es verdienen aufrecht erhalten zu bleiben.

Andre H.
Antwort an  Fallobst
2 Monate zuvor

Also war es EXTREM trotz jährlicher Influenza alles offen zu lassen?

Wie wir wissen ist Covid19 mit einer IFR von aktuell 0,14% nicht gefährlicher als Grippe mit 0,1-0,3%.

Freebiker
Antwort an  Fallobst
2 Monate zuvor

Ich korrigiere mal: infizieren tun wir uns mit Corona und COVID ist das daraus resultierende Krankheitsbild.
Dieses hat 2 Kodierungen: U07. 1 COVID-19 mit Virusnachweiss, U07. 2 COVID-19 ohne Virusnachweiss.
Das ist der dafür verwendete ICD-Code.

Uwe Borchert
Antwort an  Freebiker
2 Monate zuvor

Genauer gesagt: Wir infizieren uns mit SARS-CoV-2 (Corona) und die in den ungünstigen Fällen daraus resultierende Krankheit mit einer atypischen Lungenentzündung nennt man COVID19. Diese kann tödlich sein. Die Mehrzahl der offiziellen Fälle an Coronatoten in Deutschland soll übrigens ohne Virusnachweis sein, so habe ich es in Erinnerung. Das ist sehr bedenklich, eigentlich sollten alle potentiellen Coronatoten genauer untersucht werden, da es sich um eine „neue“ Krankheit handelt und daher grundsätzlich genauer hingesehen werden sollte, alleine schon um durch bessere Behandlungsmöglichkeiten das Gefahrenpotential zu reduzieren. Ein weiteres Problem ist da auch die Ähnlichkeit von COVID19 mit anderen „grippalen Effekten“ durch andere Viren.

U.L.K.
Antwort an  Fallobst
2 Monate zuvor

Es gibt keine Schutzmaßnahnmen, wie man ja an den Zahlen erkennen kann, jedenfalls keine wirksamen. Wichtig ist ja offenbar nur, dass man nicht an Corona stirbt, sonst egal woran, nur eben nicht an Corona. Jedenfalls nicht ungeimpft. Wäre doch schade, wenn man so ungeimpft stirbt und man der Pharmaindustrie damit die Möglichkeit nimmt, an einem zu verdienen und denen natürlich, die daran mitverdienen. Ich gehe davon aus, dass das einige sind, die das tun, also mitverdienen. 😉

Andre H.
Antwort an  Fallobst
2 Monate zuvor

Man sollte das Testen Symptomloser völlig einstellen. Über das Testen Erkrankter kann man nachdenken weil eben diese die Einzigen sind die anstecken können.

Wenn man aber mal um die Ecke denkt, wie Herr Spahn sagen würden, dann ist auch das unnötig. Denn Covid19 ist ja über die Bevölkerung gerechnet nicht gefährlicher als die jährliche Influenza. Wegen der testet man ja auch nicht.

DieSeuche
Antwort an  Claudia Schoene
2 Monate zuvor

Glaubt tatsächlich noch jemand, dass die uns jemals wieder rauslassen? Der PCR-Test wird in Zukunft die CO2-Konzentration in der Ausatemluft testen, wer klimaschädlich ist, wird umgehend entsorgt.

Claudia Schoene
Antwort an  DieSeuche
2 Monate zuvor

Immer daran denken:
Ohne CO2 keine Photosynthese und ohne Photosynthese keine Sauerstoffproduktion.
Das sieht dann für uns aerobe Organismen echt schlecht aus 😉

DieSeuche
Antwort an  Claudia Schoene
2 Monate zuvor

Eben, FfF fordern ja schon, die Menschen sollten die Fortpflanzung einstellen. Wer das Klima schützen will, soll gefälligst aussterben!

D. E.
Antwort an  DieSeuche
2 Monate zuvor

Ich habe diesbezüglich öfter an einen Comic gedacht, ich glaube, es war Clever und Smart. Dort wurde eine Atemsteuer eingeführt und die Menschen kippten um, weil keiner mehr geatmet hat bzw. nur sehr reduziert. Ich erinnere mich leider nicht mehr daran, wie es ausging, nur dass ich das damals lustig fand und dachte „wie kann man auf so ein Blödsinn kommen?“
tja.

DieSeuche
Antwort an  D. E.
2 Monate zuvor

Ich denke da an den Parodie-Song auf Gerhard Schröder zu einer Melodie von Las Ketchup: „ich erhöh euch die Steuer …“ Da ging es auch um Atemluftsteuer

indiansummer
Antwort an  DieSeuche
2 Monate zuvor

wenn die kritische Masse Widerstand lebt, hat man evt. eine Chance…wenn dann noch viele Geschäfte den Spuk „nur für Genesene und Geimpfte“ nicht mitmachen kippt es vielleicht in die richtige Richtung – aber ich gebe zu optimistisch gedacht!

Frank Bronak
Antwort an  Claudia Schoene
2 Monate zuvor

Herr Kubicki von der F.D.P. ist meiner Kenntnis nach ein hervorragender Rechtsanwalt. In seiner Funktion als Bundestagsabgeordneter hat er das Mandat und die Pflicht, für seine Wähler mit aller Härte und Beharrlichkeit gegen die seit Jahren laufenden Angriffe des Merkel-Regimes auf die Interessen und Grundrechte der Bevölkerung zu kämpfen und nicht sie lasch zu kommentieren. Ich war bis 2005 aktives F.D.P.-Mitglied, nach dem Erfolg bei der BTW trat ich aus, als ich sah, wie aus Freunden erbitterte Feinde werden, wenn es um die besten Plätze am Fressnapf geht. Die F.D.P. ist keine Option, wenn es um die Wiederherstellung unserer Rechte geht, sie ist höchst angepasst.

Ralf Biedermann
Antwort an  Frank Bronak
2 Monate zuvor

Sehe ich genauso !

KF L
Antwort an  Frank Bronak
2 Monate zuvor

Solche Kenntnisse haben Sie, aha….
Darf man fragen, wie Sie zu dieser Einschätzung kommen?

Grippe
Antwort an  Frank Bronak
2 Monate zuvor

Ja sehe ich auch so. Als ich das erste mal wahlberechtigt war, habe ich die FDP gewählt. Freiheitliche, liberal, marktwirtschaftlich dachte man und so schlecht waren sie auch nicht. Aber im Nachhinein irgendwie auch dubiose, dass da einige entweder durch Fallschirmabstürze oder plötzlich nach dem Libyen Nein, ums Leben kamen.

Susalie
Antwort an  Frank Bronak
2 Monate zuvor

Ach was!

Renate Bahl
Antwort an  Frank Bronak
2 Monate zuvor

Kubicki ist der Fahnenmasttraeger und passt immer auf, woher der Wind weht. Auch nur ein Dampfplauderer. Die Sache mit Kemmerich in Thüringen kann ich der FDP niemals verzeihen.

reiner
Antwort an  Renate Bahl
2 Monate zuvor

immerhin sagt er er was,was macht lindner?mit solchen worten geht er nicht an die öffentlichkeit..

Renate Bahl
Antwort an  reiner
2 Monate zuvor

Lindner hat ’ne Wohnung von Spahn bemietet, da muss er sich wohl etwas zurückhalten.

Shokrun
Antwort an  Renate Bahl
2 Monate zuvor

„bemietet“, sagt man das so?
Klingt in diesem Zusammenhang irgendwie … obszön.

Zuletzt bearbeitet 2 Monate zuvor von Shokrun
Renate Bahl
Antwort an  Shokrun
2 Monate zuvor

War natürlich ein Verschreiber, muss heissen: gemietet. Dachte, dass man ein Schreibteufelchen erkennt.

indiansummer
Antwort an  reiner
2 Monate zuvor

Lindner mietet eine Wohnung von der Gesundheitsschwuchtel und die hängen alle zusammen…deshalb läuft es ja so gut für diese Blender wenn sie einmal in diesen Kreisen angekommen sind. Frage mich nur immer warum es nicht schlaue Leute (die es ja auch gibt) schaffen sondern immer solche dümmlichen 3. Klasse Absolventen von irgendwas in der ersten Reihe sitzen….in den Pressekonferenzen ist es ja teilweise zum Fremdschämen was und wie die dort ablassen!? Das muss doch vielen langsam auffallen – am schlimmsten sind diese Quotenfrauen Klöckner, Bumsbock, G-Ecknochwas, Bär, Giffey, Ali, die Linken-Schönchen… und endlos kann man aufzählen…irgendwie frustrierend.

wütend
Antwort an  indiansummer
2 Monate zuvor

Klingt nach einem Mutterkomplex.

Mitdenker
Antwort an  Renate Bahl
2 Monate zuvor

sehe ich anders bei Kubicki, ein Dampfplauderer, lach, das ist für mich Lindner…

Renate Bahl
Antwort an  Mitdenker
2 Monate zuvor

Nehmen sich beide nicht viel, immer das Gleiche Getoese vor den Wahlen. Darauf fällt hoffentlich keiner mehr rein. Endlich mahl die Wahlprogramme ansehen und Gesichter ausblenden. Dieses Mal geht es um die Wurst.

indiansummer
Antwort an  Renate Bahl
2 Monate zuvor

sehr richtig – demokratisch gewählt und rückgängig gemacht…da hätte es in den Medien einen Aufschrei geben müssen aber alles Flachzangen…auch der Kubicki!

Velofuchs
Antwort an  Frank Bronak
2 Monate zuvor

So ist es, unwählbar! Die FDP hat den evidenzlosen, zerstörerischen Irrsinn inkl. Verschärfung des IfSG weitestgehend mitbeschlossen, kein Rückgrat gezeigt, nur eine Verfassungsbeschwerde (Eilantrag) jüngst gegen die Ausgangssperre gestellt sowie beanstandet, dass das Gesetz immunisierte Personen nicht von der Kontakteinschränkung ausnimmt und sie spekulieren jetzt durch gespieltes Wahlkampfgetöse auf das verschnarchte Herdengedächtnis oder besser: auf die Schwarmverblödung. Ihre einzige Chance. Wie sieht denn Ihre Exit-Strategie konkret aus, Herr Kubicki? Was bedeutet für Sie „eine aktive Pandemiebekämpfung“? Außer Allgemeinplätzen nichts zu lesen.

Velofuchs
Antwort an  Velofuchs
2 Monate zuvor

Wen wundert es: Pandemie-Notlage soll offiziell um 3 Monate verlängert werden! Quelle:
https://www.boerse.de/nachrichten/Pandemie-Notlage-soll-offiziell-verlaengert-werden/32179769
„Das Nachrichtenportal „ThePioneer“ (Donnerstag) zitierte aus einem Bundestagsantrag der großen Koalition, wonach eine Verlängerung für weitere drei Monate erforderlich sei.“
Was halten Sie davon, Herr Kubicki?

Renate Bahl
Antwort an  Velofuchs
2 Monate zuvor

Die FDP wird wieder mit den Woelfen heulen, man weiss ja nie, welche Koalitionen erforderlich werden. Alle unglaubwürdig.

Mitdenker
Antwort an  Frank Bronak
2 Monate zuvor

Gute Einschätzung, aber für mich persönlich ist Kubicki die einzige Alternative der ,,Altparteien“ ausser den AfD Vertretern. Der hat in ALLEN Sendungen ( und er war öfter Gast ) Klabauterbach, Priesemann & Konsorten Paroli geboten…

Renate Bahl
Antwort an  Mitdenker
2 Monate zuvor

Und wie im Bundestag abgestimmt?

Matthias Wald
Antwort an  Claudia Schoene
2 Monate zuvor

Eigenverantwortung kann man nicht zugestehen. Sie müssen sie selbst ergreifen!

Manfred Thöne
Antwort an  Claudia Schoene
2 Monate zuvor

Hier zeigt ein Liberaler erneut, dass es noch Ratio in der Welt der Politnarren gibt. Allerdings macht ein Schwalbe noch keinen Sommer! Wo bleiben die Liberalen in diesem Lande? Sie haben sich alle unter Muttis Rock versteckt und kommen brav dem Narrativ dieser „unseligen Pandemie“ nach, die maximal einer mittelschweren Grippe entspricht. Diese deutlichen Worte zeigen auch auf, dass ein nahtloser Übergang zu einem „Lockdown forever“ nicht machbar sind. Es wird Zeit, dass diese Regierung verschwindet, sie hat abgewirtschaftet und ist nicht mehr wert als das Schwarze unter den Fingernägeln!

Karo
Antwort an  Claudia Schoene
2 Monate zuvor

Wählertäuschung. Die machen doch kräftig mit. Die hoffen auf 20% oder mehr.

Charlott
Antwort an  Claudia Schoene
2 Monate zuvor

Ein echte Eigenverantwortung wäre, diese genmanipulierenden Injektionen zu verweigern. Und natürlich sein Immunsystem zu stärken, mit Kontaktpflege, Fröhlichkeit, Freizeitunternehmungen, Reisen, Kultur, Konzertbesuchen usw., und zwar alles OHNE Verkeimung indem man diese Mund-Nasen-Bedeckungen nicht verwendet.

Claudia Schoene
Antwort an  Charlott
2 Monate zuvor

Ja, so ist es.
Doch dieser mittlerweile totalitäre Staat macht ja all‘ dies zumindest zu einer Ordnungswidrigkeit.
Spricht uns also gesetzlich fixiert unsere Eigenverantwortung und somit auch unsere Selbstbestimmung ab.
Das meinte ich mit „zugestehen“: diese gesetzlichen Einschränkungen müssen zurückgenommen werden.
Es wird einfach auf die Dauer lästig, immer neue Bußgeldbescheide vom Ordnungsamt zu sammeln und rechtlich dagegen vorzugehen…

(Diese Antwort geht ebenfalls an M. Wald)

Franz Marquardt
Antwort an  Claudia Schoene
2 Monate zuvor

„Von welcher Pandemie ist hier die Rede?“

Na von der Pandemie in den Köpfen der ReGierenden …

marge
Antwort an  Claudia Schoene
2 Monate zuvor

Heute 18:01 :
Die Koalition will die Pandemie-Notlage nationaler Tragweite verlängern, die als rechtliche Grundlage für Corona-Regelungen etwa zu Impfungen und Testkosten dient. Der Bundestag hatte die „epidemische Lage“ erstmals am 25. März 2020 festgestellt und sie im November bestätigt. Nun solle die festgestellte epidemische Notlage nationaler Tragweite, die sonst Ende Juni auslaufen würde, erneut verlängert werden, wie die Nachrichtenagentur dpa unter Berufung auf Koalitionskreise berichtet. ..
Das Nachrichtenportal „ThePioneer“ zitierte aus einem Bundestagsantrag der großen Koalition, wonach eine Verlängerung für weitere drei Monate erforderlich sei…

Werner Lieb
Antwort an  Claudia Schoene
2 Monate zuvor

Jetzt kommt die Spahndemie, das müssen sie sich merkeln, sonst kommen wir ja in eine drostenlose Zeit.

Catrin
Antwort an  Werner Lieb
2 Monate zuvor

Haha, klasse! 🙂

Fritz Frei
Antwort an  Claudia Schoene
2 Monate zuvor

Es gibt zwei Pandemien: Eine Fake Pandemie und eine daraus entstandene Panik-Pandemie. Die Fake Pandemie erhält sich sich gut durch die Panik-Pandemie am leben.

Nachdem diese Pandemie ein Fake ist kann man sie auch jederzeit beenden.
Der Etikettenschwindel das man uns eine banale Erkältungen als eine neue Krankheit verkauft funktioniert doch hervorragend. Corona hat wieder so viel Alte dahingerafft, das supertödliches Virus wars! bla bla schwurbel… Die Wahrheit ist doch: Entweder sterben die an einem Corona Erkältungsvirus oder an einen der vielen anderen harmlosen Erkältungsviren. Bringt sie das eine Virus nicht um bringt sie ein anderes um. Und wenn sie Glück haben das erwischt sie im Sommer die nächste Hitzewelle. Der Etikettenschwindel ist das man alte Leute die einfach an irgendeinem Virus sowieso sterben jetzt zu Corona-Todesfällen erklärt!

Das Pflegepersonal ist natürlich gestresst. Das liegt aber auch an den Maßnahmen der Panik und dem Druck!

Glücklicherweise wechseln die Super-Spreader der Panik-Pandemie gerade ihr Panikvirus langsam aus! Die anderen beiden Panikviren „Klima“ und „Terror“ sind zum Glück nicht ganz so Infektiös!

.TS.
Antwort an  Fritz Frei
2 Monate zuvor

Diese anderen Panikviren werden uns dafür mit noch bitterer Medizin noch teurer zu stehen kommen.

indiansummer
Antwort an  Claudia Schoene
2 Monate zuvor

…gerade gelesen, dass angeblich die „pandemische Notlage“ doch verlängert werden soll??? Das wäre ja wirklich wie in „Verschwörungstheorien“ bereits voraus gesagt…nebenbei macht das Maasmännchen Mrd.-Verträge zu Lasten der Bevölkerung in Namibia und keiner weiß warum? https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/spahns-spitzwege/namibia-maas-will-voelkerrechtliche-fakten-wider-die-wahrheit-schaffen/ ich glaube nun müsste bald mal JEDEM auffallen was hier gespielt wird. Aber ich bin erschüttert welche Macht sie ein paar Typen heraus nehmen und Massen um Grundrechte bringen…und es bleibt still?

Leynad Jee
Antwort an  Claudia Schoene
2 Monate zuvor

Stimmt, aber ist unvollständig. Wie Dr. Cole in diesem Vortrag sagt: Es gibt keine Grippe-Saison, es gibt nur eine Vitamin-D-Mangelsaison.
https://rumble.com/vft4c5–covid-19-mrna-bioweapon-ivermectin-and-the-importance-of-vitamin-d-dr.-rya.html

Jetzt werden andere ggf. entgegnen: Aber was ist mit Brasilien, Katar& Co.? Meine Theorie: Die haben dafür eine Air-Condition-Saison, wo keiner freiwillig in die Sonne geht und Viren sich auch mal wesentlich besser ausbreiten können. Selbst in Israel haben 70% der Bevölkerung Vitamin D Mangel. Es reicht nicht, wenn draußen die Sonne scheint.

https://www.timesofisrael.com/vitamin-d-helps-the-body-fight-coronavirus-major-israeli-study-claims/

Claudia Schoene
Antwort an  Leynad Jee
2 Monate zuvor

Ohne die Rohdaten weltweit – soweit es diese gibt – sachlich und fachlich korrekt und objektiv aufzuarbeiten, bleibt alles Spekulation.

Uwe Borchert
Antwort an  Leynad Jee
2 Monate zuvor

Das ist eine zu einseitige Betrachtungsweise. Aus meteorologischer und klimatologischer Sicht gibt es eine Jahreszeit mit niedriger Evaporation (Verdunstungsterm der nicht Transpiration ist) und dem entsprechend einem hohen Gehalt an Flüssigwasser in der Luft (hohe spezifische Feuchte). Nur unter diesen Randbedingungen können sich saisonale Atemwegserkrankungen auch großflächig ausbreiten. Aus Sicht eines Wetterfrosch und dessen Atmosphäre gibt es sehr wohl eine Grippesaison. Die fällt halt nur mit der Vitamin-D-Mangelsaison des medizinorientierten Weltbildes zusammen.

Zuletzt bearbeitet 2 Monate zuvor von Uwe Borchert
Franz von Arnheim
Antwort an  Claudia Schoene
2 Monate zuvor

Es ist von der alljährlichen weltweiten seit hunderten von Jahren stattfindenden Grippe-Welle die Rede.

Diesmal wurde sie allerdings für üble Machenschaften mißbraucht und zu „Pandemie“ erklärt.

ZENSUR ERSCHWEREN
Antwort an  Claudia Schoene
2 Monate zuvor

Kubicki verkauft sich gut-nur sollte man sich immer an die Taten erinnern,nicht an die Versprechen!

https://luegenpresse2.wordpress.com/2018/09/03/chemnitz-will-kretschmer-die-buerger-verarschenfdp-stimmenfang-von-kubicki/

Derweil will Kubicki wohl vor den Landtagswahlen mal wieder schnell ein
paar Stimmen abgreifen indem er so tut das er gegen Merkels Politik sei.
Siehe hier:
“ „Die Wurzeln für die Ausschreitungen liegen im ‚Wir-schaffen-das‘ von Kanzlerin Angela Merkel“, sagte Kubicki“

Dann schauen wir doch mal was die FDP in Schleswig-Holstein beschlossen hat(natürlich NACH der Wahl):
„Je nach unterschiedlichen Annahmen geht es beim Familiennachzug um ein halbe bis zwei Millionen Zuwanderer. Die schwarzgelbe Koalition in Schleswig-Holstein ist für den praktisch unbegrenzten Familiennachzug.

Andre
Antwort an  Claudia Schoene
2 Monate zuvor

Kubicki hat es endlich erkannt.
Es geht nicht um die Plandemie.
Deutschland wird zu einem totalitären Staat im Sinne des Great Reset umgebaut.
Alle Antworten der Bundesregierung sind keine Antworten.
Wann stehen die echten Demokraten und Palamentarier Merkill endlich auf?

Uwe Borchert
Antwort an  Claudia Schoene
2 Monate zuvor

Bei einigen Infektionskrankheiten funktioniert das sicherlich sehr gut. C. Mullis sagte das auch mal bzgl. HIV. Das war aber nachdem er die vermutlichen Schäden durch falsch angewendete Tests gesehen hat. Man muss testen um zu sehen ob und wie man testen muss. Probleme sehe ich an anderen Stellen: Die ersten Tests zum Einstieg werden für politische Ziele missbraucht und später schafft man den Ausstieg aus sinnlosen erwiesenen Tests nicht mehr, auch weil man dieses Instrument der Steuerung nicht aus der Hand geben will.