Hotel-Verbot für Corona-Demonstranten Methoden wie in autoritären Regimen

Jeder Mensch betrachtet jedes Ereignis durch das Prisma der eigenen Erfahrung. Das kann immer irreführend sein. Weswegen man seine Einschätzungen immer hinterfragen sollte. Ich habe das Privileg, viele kluge Leser zu haben – die mich im Zweifelsfall darauf aufmerksam machen, wenn mein Prisma meine Sichtweise zu sehr verzerren sollte. Aus meiner Perspektive erinnert vieles, was wir derzeit in Deutschland erleben, an autoritäre Systeme. Wobei ich nicht ausschließen kann, dass ich nach 16 Jahren in Russland in dieser Hinsicht hypersensibilisiert bin. Auf jeden Fall erinnern mich die jüngsten Nachrichten aus Leipzig wieder – wie so vieles – an meine Erfahrungen aus einem postsozialistischen autoritären Regime. Die Stadtverwaltung in Leipzig hat vor der Demonstration der Corona-Maßnahmen-Gegner von „Querdenken“ am Samstag den Hotels in der Messestadt verboten, Demonstrationsteilnehmer zu beherbergen. Federführend war dabei ausgerechnet der Ordnungsbürgermeister Heiko Rosenthal, der genau jener Partei angehört, die unter anderem Namen früher in Leipzig und der gesamten DDR laut Verfassung erlaubte Demonstrationen faktisch verbot: Der „Linken“, früher als SED bekannt. Auch das Framing der Medien erinnert an vergangene Zeiten. Die „Bild“ etwa benutzt in einer Überschrift für einen Artikel über das Hotel-Verbot das Propaganda-Wort „Corona-Leugner“. Das ist irreführend und manipulierend. Kaum einer der Corona-Maßnahmen-Gegner behauptet, es gebe kein Corona-Virus. Ihr Protest richtet sich gegen die Maßnahmen gegen das Virus. Das Redaktionsnetzwerk Deutschland RND, zu dessen Mit-Eigentümern die SPD gehört und das mehr als 50 Zeitungen mit Artikeln beliefert, schreibt in seiner Überschrift: „Corona-Demo in Leipzig: Hotels wollen keine Querdenker aufnehmen“. Wollen? Sollen? Müssen? Fragen über Fragen. Laut Leipziger Volkszeitung kündigte etwa „Motel one“, das drei Hotels in der Leipziger Innenstadt betreibt, seine Buchungen – auch die von Geschäftsleuten. Bereits vor der Anweisung vom Ordnungsbürgermeister. Ob da sanfter Druck nicht ausreichend war, weil zu wenige Hotels mitmachten, und deshalb ein Verbot ausgesprochen werden musste? Bei „Motel one“ wurden Geschäftsreisende quasi in Geiselhaft genommen – auch ihnen wurde gekündigt. Die Journalisten des Online-Portals „L-IZ.de“ klopfen sich selbst auf die Schulter, dass sie offenbar das Hotel zu dem Schritt gedrängt haben: „Neben vielen anderen möglichen Überlegungen dürften hier an das Sächsische Sozial-Ministerium und die Hotelkette gestellte L-IZ.de-Fragen zur Hygieneumsetzung und der Haftung für Folgeschäden in Anbetracht der speziellen Art der Demonstration der ‘Querdenker‘ gewesen sein.“ Journalisten als Hilfspolizisten der Regierung bei der Bekämpfung von Regierungskritikern? Dass es nun nach den „freiwilligen“ Aktionen gegen die Demonstranten auch noch zu einem Übernachtungsverbot kam, überrascht. Anfang der Woche hatte das Dresdner Sozialministerium noch verkündet, Kundgebungsteilnehmer seien keine Touristen und fielen damit nicht unter das Übernachtungsverbot für solche im Rahmen der Corona-Maßnahmen. Bislang ging die Regierung in Dresden davon aus, dass die Demonstrationsfreiheit über der Corona-Verordnung stehe. Der Ordnungsbürgermeister der Ex-SED sieht das anders. Und geht noch weiter: „Auch Busreisen sind zur Reduzierung von privaten Reisen untersagt. Dazu zählen auch private Busreisen zu einer Versammlung“, kündigte er an. Zudem wurde „Querdenken“ verboten, wie geplant auf dem zentralen Augustusplatz zu demonstrieren. Der sei für die angemeldeten 20 000 Teilnehmer zu klein, hieß es. Deshalb verfügte die Stadt: Die Versammlung müsse auf den Parkplätzen der Messe stattfinden. Also zugespitzt unter Ausschluss der Öffentlichkeit. Querdenker-Anwalt Markus Haintz wurde von der Comdirect Bank die Bankverbindung gekündigt. 

All das erinnert haargenau an die Methoden, die ich aus Moskau kenne. In dem postsozialistischen, vom KGB und seinen Methoden geprägten System dort, wird exakt so vorgegangen. Demonstrieren? Klar, es herrscht ja Demonstrationsfreiheit. Formal. Und gleichzeitig wird den Organisatoren und potentiellen Teilnehmern jedes mögliche Hindernis in den Weg gelegt. Besonders beliebt ist das Verweisen auf dezentrale Orte. Wobei man in Moskau die Demonstranten wenigstens nicht auf Parkplätze außerhalb schickt. Auch Schritte wie die Kündigung des Kontos von Kritikern der Regierung erinnern an die Handschrift der „Firma“, wie man den KGB nennt: Offiziell handelt es sich ja um privatrechtliche Angelegenheiten. Diese werden regelmäßig vorgeschützt, wenn es um Druck auf Andersdenkende geht. Und die Firmen wissen, dass von ihnen vorauseilender Gehorsam erwartet wird. Ebenso wie Gastwirte, die sich in Deutschland kaum noch trauen, an die AfD zu vermieten. Diese Ähnlichkeit der Handschrift, auf die ich ständig stoße in Deutschland 30 Jahre nach dem Zusammenbruch der linken Diktatur, schockiert mich jedes Mal aufs Neue. Ebenso wie die Unfähigkeit vieler Menschen, sie als das zu erkennen, was sie ist: autoritär. Viele Deutsche, gerade im Westen, leben im Irrglauben, autoritäre Systeme würden ihre Gegner reihum einsperren und ermorden. Moderne autoritäre Regime agieren aber komplett anders. Sie sind „smart“ geworden. Noch leben wir in einer Demokratie. Doch mit welcher Geschwindigkeit deren Grundpfeiler mit „smarten“ autoritären Methoden vor unseren Augen weggespült werden, und wie die Mehrheit das im demokratischen Tiefschlaf an sich vorbeigehen lässt, ist beängstigend.  Ich freue mich auf Ihre Kommentare. Und Ihre Meinung, ob ich aufgrund meiner Erfahrung mit autoritären Regimen das Gras wachsen höre. Oder ob Sie meine Besorgnis teilen. Besten Dank im Voraus!

Am Samstag Nachmittag werde ich in Leipzig sein und direkt von der Demonstration berichten, aller Voraussicht nach im Livestream auf meinem Youtube-Kanal, so ich nicht wieder zensiert werde.
Bild: Alexander Limbach/Shutterstock Text: br

Kommentare sortieren

193 Kommentare zu Hotel-Verbot für Corona-Demonstranten
    Reinhard Kreis
    6 Nov 2020
    22:30
    Kommentar:

    Danke für Ihre wichtigen Informationen zu Leipzig. Es ist besorgniserregend, besonders die zu erwartende  Polizeigewalt. Ich habe es als 67 jähriger auf einer berliner Hygienedemo schmerzhaft erlebt. Ihre Vergleiche zur DDR erscheinen nicht objektiv. Die DDR war zunächst ehrlich. Es

    weiterlesen
    28
    0
      Reinhard Kreis
      7 Nov 2020
      11:35
      Kommentar:

      Es droht der Faschismus, nicht die DDR. Selbst die allseits gefürchtete Stasi war Kindergarten zur heutigen Überwachung, Einschüchterung und Verfolgung. Das Postgeheimnis war in der DDR lädiert. Heute gibt es davon nichts mehr. Und das ist lange noch nicht alles.

      weiterlesen
      12
      0
    Andreas B.
    6 Nov 2020
    03:18
    Kommentar:

    Danke, Herr Reitschuster, dass Sie immer wieder die richigen Fragen stellen, in Ihren Artikeln und in der Bundespressekonferenz. Und danke, dass Sie Ihren Erfahrungsschatz aus Russland immer wieder teilen und einen aktuellen Bezug herstellen. Das ist beeindruckend. Herzliche Grüße Andreas

    weiterlesen
    63
    1
      6 Nov 2020
      20:52
      Kommentar:

      Vielen herzlichen Dank für Ihr Lob! Das ist sehr aufbauend und motivierend!

      16
      0
    THX1138
    6 Nov 2020
    03:29
    Kommentar:

    Passt soweit alles, Herr Reitschuster. Die meisten Politiker (egal welcher Partei), wie auch die Mehrheit der dt. Bevölkerung sind schlichtweg von allen guten Geistern verlassen. Das alles ist erst der Anfang von etwas, dass wir uns in unseren schlimmsten Alpräumen

    weiterlesen
    78
    0
      asisi1
      6 Nov 2020
      12:44
      Kommentar:

      Hier können Alle die bis heute "normal" sind von den Linken lernen. Diese haben Farbbeutel, Holzlatten , sonstiges scharfes Gerät usw.. Damit wird heute eben argumentiert und nicht mit "Rechtsstaatlichen Gefasel"!

      23
      6
        Heidi
        6 Nov 2020
        12:56
        Kommentar:

        @asisi1 Ich glaube kaum, dass jemand, der "normal" ist, Ihre Ansicht teilt!

        4
        31
          asisi1
          7 Nov 2020
          08:29
          Kommentar:

          Man sieht es an den Wahlen in Deutschland, ca. 87% der Deutschen sind Träumer und erhoffen sich nur, das es nicht noch schlechter wird. Dabei Übersehen sie den Fakt, das es die Parteien die diesen Mist angerichtet haben, nie besser

          weiterlesen
          12
          0
      Ingrid lüderitz
      7 Nov 2020
      20:15
      Kommentar:

      Das empfinde ich genauso! Es macht mich traurig, dass die Bedrohung nicht die Mehrheit der Bevölkerung erreicht! Nur mit wenigen kann man darüber sprechen.

      3
      0
    Hans-Jürgen S.
    6 Nov 2020
    03:34
    Kommentar:

    Der Verfall des Rechtsstaats schreitet fort. Als ich März vom bundesweiten, vollständigen Verbot des Demonstrationsrechtes erfahren habe, war ich erschüttert, weil nach 70 Jahren ständiger Rechtsprechung des BVerfG der Wesensgehalt eines Grundrechtes erhalten bleiben muss. Ein bundesweites, vollständiges Verbot ist

    weiterlesen
    91
    0
      Miguel
      6 Nov 2020
      12:54
      Kommentar:

      Es gibt doch kein Demonstrationsverbot. Demonstrationen finden statt!

      2
      44
        Onkel Dapte
        6 Nov 2020
        14:21
        Kommentar:

        Miguel, Sie haben mal wieder recht. Demos, die man erlaubt, finden auch statt.

        32
        1
        Claus
        6 Nov 2020
        15:09
        Kommentar:

        Was laberst? siehst du nicht? liest du nicht richtig? Man darf demonstrieren - aber wie!!!!!!!!!!!!!!!!

        17
        0
        Rita B.
        6 Nov 2020
        15:42
        Kommentar:

        Stimmt, Demonstrationen finden statt. Ohne Wenn und Aber können die Antifa und ihre Anhänger, trotz extremer Gewaltbereitschaft, demonstrieren. Zweifelhafte, fadenscheinige, vorgeschobene Begründungen, um sie an ihrem Demonstrationsrecht zu hindern, es gar zu verbieten, findet bei denen nicht statt. Bei friedlichen

        weiterlesen
        57
        1
        Felizitas
        7 Nov 2020
        08:34
        Kommentar:

        Ja! Noch sind sie nicht "verboten", aber die Teilnahme wird so extrem erschwert das sich wohl (gewollt!) immer mehr Menschen überlegen ob sie teilnehmen. Das ist viel subtiler als ein Verbot!!! Siehe die Bilder aus den Demos in Berlin und

        weiterlesen
        12
        0
    Chris
    6 Nov 2020
    05:00
    Kommentar:

    Sie sehen das vollkommen richtig, Herr Reitschuster. 'Wer in der Demokratie schlaeft, wacht in der Diktatur auf'.

    218
    0
      Hans-Hasso Stamer
      7 Nov 2020
      00:10
      Kommentar:

      Die große Mehrheit schläft tief. Oder ist mit ihrem eigenen Kram beschäftigt. Früher hieß es: Freitag nach eins macht jeder seins. Das passiert heute 24 Strich sieben. - Erstmal die AfD, die hat man weitgehend kleingekriegt. Durch Deplatforming, gezielte Diffamierung

      weiterlesen
      12
      0
    elke
    6 Nov 2020
    05:00
    Kommentar:

    Guten Morgen - das mit dem "Kundgebungsteilnehmer seien keine Touristen und fielen damit nicht unter das Übernachtungsverbot für solche im Rahmen der Corona-Maßnahmen" hatte ich auch gelesen - und mir sofort gedacht: bis zum 7.11. sind noch ein paar Tage

    weiterlesen
    104
    0
      Margit
      6 Nov 2020
      07:39
      Kommentar:

      ja, genau das dachte ich mir Anfang der Woche auch, bis Samstag sind es noch ein paar Tage, denen fällt schon noch was ein..... und schwups , genau so ist es , war zu erwarten, so gruselig,.... nicht mehr in

      weiterlesen
      39
      0
      Stefan
      7 Nov 2020
      12:47
      Kommentar:

      Auch auf die Gefahr hin hier ein paar "Dislikes"einzufangen, aber ich vermute mal, es gab keine Auflage an die Veranstalter, daß sie für die Teilnehmer Unterkünfte nachweisen müßten. Dann wäre ein Ablehnung durch Hotels respektive die Nichteinhaltung von Auflagen gerechtfertigt- 

      weiterlesen
      3
      0
        SN
        7 Nov 2020
        16:08
        Kommentar:

        Und ich bin sowas von ihrer Meinung!  Und gerade eben in Leipzig gesehen, wie wütend die Leute sind. Mit Herzchen Luftballons wird das gewinnen. Was soll das? Wenn ich mich beschweren will, komme ich mit nem Luftballon um die Ecke?

        weiterlesen
        4
        0
          Silke Bäuerle
          7 Nov 2020
          16:33
          Kommentar:

          Ich glaube langsam nicht mehr, dass die DDR aufgelöst wurde weil das Volk es wollte sondern weil Politiker im Hintergrund das so entschieden haben. Und weil die heutigen Politiker die Coronatyrannei auf keinen Fall beenden wollen werden keine Demonstrationen des

          weiterlesen
          5
          0
          Lore
          8 Nov 2020
          08:37
          Kommentar:

          Wir waren 89 mit Blumen in Dresden unterwegs und haben damit die Polizeiautos geschmückt die um uns rum standen. Es ist eine Form von "keine Gewalt" und DAS ist das wichtigste bei den Demos

          0
          0
    Felix Berlin
    6 Nov 2020
    05:02
    Kommentar:

    Vielleicht sollte man vor dem Hotel für Übernachtung demonstrieren. Das wäre in der Innenstadt.

    117
    0
      Tobi
      6 Nov 2020
      08:06
      Kommentar:

      Ich würde den Spieß einfach rumdrehen. Nichts hassen Hotels mehr, als wenn das Gesundheitsamt ständig auf der Matte steht, weil Gäste sich über schlechte hygienische Zustände beschweren. Gegen solch kleine "Belohnungen" politisch korrekter Hotels und Pensionen dürfte doch nichts einzuwenden

      weiterlesen
      122
      1
      asisi1
      6 Nov 2020
      12:46
      Kommentar:

      Die Linken machen es viel einfacher: Besetzen oder warm abschließen!

      9
      0
      Onkel Dapte
      6 Nov 2020
      14:24
      Kommentar:

      Fordern eigentlich die unterwerfungsbereiten Hoteliers Schadenersatz für entgangene Gewinne? Haben sie sich nicht geweigert, bis sie eine schriftliche Kostenübernahme bekommen haben?

      22
      0
    Andreas
    6 Nov 2020
    05:10
    Kommentar:

    Unfassbar was hier so in den letzten Monaten so vorgeht. Jegliche Kritik an den Corona-Maßnahmen wird von allen Seiten sogleich als Ketzerei angesehen und die Kritiker selber pauschal in eine Schublade gesteckt. 😡🤬

    53
    0
    Karina Gleiss
    6 Nov 2020
    05:45
    Kommentar:

    Wir rutschen jeden Tag ein wenig mehr in eine Diktatur. Und die Mehrheit der Schlafschafe will oder kann es nicht sehen, weil (O-Ton, den ich in meiner Umgebung in mehr oder weniger abgewandelter Form immer wieder vernehmen muss): wenn die

    weiterlesen
    235
    5
      Barbara
      6 Nov 2020
      22:13
      Kommentar:

      Du sprichst mir sowas von aus dem Herzen. Ich kann meine  Emotionen auch kaum mehr zurück halten. Alle sagen man soll sich nicht spalten lassen und Freundschaften auch mit den Befürwortern weiter pflegen. Ich kann das nicht, weil ich weiß

      weiterlesen
      12
      0
      kooka
      6 Nov 2020
      06:59
      Kommentar:

      Sie sprechen mir aus der Seele

      85
      0
      Micha
      6 Nov 2020
      08:24
      Kommentar:

      Komplette Zustimmung. Vor ein paar Wochen hieß es in meinem Bekanntenkreis noch "ach, in 3-4 Monaten ist alles wieder beim alten." Diese Aussage wurde nun schon durch "Jahre" ersetzt. Aber das müsse nun mal sein, ich möge doch an die

      weiterlesen
      53
      1
      M.Weber
      6 Nov 2020
      08:42
      Kommentar:

      Ganz richtig, sehe ich auch so.

      19
      0
      H. Hoffmeister
      6 Nov 2020
      08:56
      Kommentar:

      Frau Gleiss, Sie sprechen mir aus dem Herzen. Vor unseren Augen passiert etwas angstmachendes, nur die Mehrzahl unserer Mitbürger nimmt es nicht als solches wahr, da es ja ihrer Auffassung nach richtig ist.

      34
      0
        Dietmar Walther
        6 Nov 2020
        13:34
        Kommentar:

        H. Hoffmeister, diese "Mitbürger" wurden in den vergangenen Jahren zu sogenannten
        "nützlichen I.....n" umerzogen und die Regierung fährt nun die Ernte ein.!

        22
        0
    Franz
    6 Nov 2020
    06:12
    Kommentar:

    Framing setzt man oft auch unterbewußt ein. Es ist eine Sache wie man damit umgeht und ob man es von vorn herein geplant einsetzt. Geplante "Manipulation durch Sprache" gibt es systematisch schon lange, ich hab mich schon lange damit beschäftigt.

    weiterlesen
    23
    0
    Iris Anders
    6 Nov 2020
    06:22
    Kommentar:

    Wo ist eigentlich die dicke Gaby aus Hannover, die durch die Gegend dröhnte "wir können mit anders Denkenden " umgehen ? In dieser Situation zeigt sie doch gerne den Mittelfinger .  Den Satz " Noch leben wir einer Demokratie "

    weiterlesen
    104
    1
      Stefan D
      6 Nov 2020
      11:34
      Kommentar:

      "Noch leben wir einer Demokratie. " ist mir auch aufgestoßen. Das, was derzeit mit "Demokratie" verbunden wird, ist noch niemals da gewesen. Im Besetzten Rest Deutschlands ist im m.E. die Fortsetzung des "3. Reiches" unter dem Theathervorhang eine angeblichen demokratischen

      weiterlesen
      16
      1
        Miguel
        6 Nov 2020
        11:59
        Kommentar:

        Jetzt wird es ganz krude. Die Alliierten, das angeblich immer und ewig verfolgte Deutschland...man oh man.

        3
        23
          Onkel Dapte
          6 Nov 2020
          14:30
          Kommentar:

          Miguel, Deutschland wird doch nicht verfolgt, sondern von außen eingehegt und von innen zerstört. Vorher wird das Land geplündert. Sie wissen doch, wie viel Geld inzwischen außer Landes geflossen ist?

          17
          0
            Miguel
            6 Nov 2020
            14:35
            Kommentar:

            Welches <Geld meinen Sie??

            0
            8
        Asisi1
        6 Nov 2020
        12:51
        Kommentar:

        Wir "Deutsche" werden uns noch nach dem dritten Reich sehnen! Der Mist der heute darüber verbreitet wird, entspricht zu 99% nicht der Wahrheit! Meine Eltern, Jahrgang 1926, hatten eine unbekümmerte Jugend! Und heute ist die Jugend beim Psycho Klempner!

        6
        10
          Miguel
          6 Nov 2020
          12:58
          Kommentar:

          Nein, wir werden und sollten uns nicht nach dem 3. <reich sehnen. Wir sollten uns nicht nach der furchtbarsten Diktatur sehnen, die es je gab. Wir sollten uns nicht nach dem Staat sehnen, der den 2. WK begann (mehr als

          weiterlesen
          9
          9
            Onkel Dapte
            6 Nov 2020
            14:35
            Kommentar:

            Miguel, was reden Sie da für einen Unsinn? Wer bitte sehnt sich nach dem 3. Reich? Das ist schon deshalb Quatsch, weil es 1945 endete. Aber wir sind gerade auf dem Weg ins 4. Reich. Das ist zwar auch erbarmunslos

            weiterlesen
            8
            1
              Miguel
              6 Nov 2020
              14:44
              Kommentar:

              Dann lesen Sie mal das <posting von asisi1 - direkt vor meinem. Der meint, wir würden uns nich alle nach dem 3. reich sehnen. Ihre Vision des 4. Reiches sehe ich nicht. Das ist frei erfunden.

              1
              7
                Onkel Dapte
                6 Nov 2020
                15:17
                Kommentar:

                Frei erfunden? Wenn Sie nicht einmal wissen, welche Gelder ins Ausland fließen und geflossen sind, es ist eine 13-stellige Zahl, dann haben Sie kein Recht, mich mit einem frei erfunden zu attackieren, denn dann wissen Sie gar nichts.

                8
                0
                  Miguel
                  6 Nov 2020
                  15:29
                  Kommentar:

                  Da wir in einer offenen Volkswirtschaft leben, gehen immer irgendwelche Gelder aus Deutschland heraus. Und andere herein. Also seien Sie etwas präziser, sonst kann man Sie nicht verstehen. Mit einem 4. Reich hat das natürlich alles nichts zu tun.

                  1
                  6
                    Onkel Dapte
                    6 Nov 2020
                    18:41
                    Kommentar:

                    Das ist mir jetzt zu blöd. Target 2, Bankenrettungsfond, viele Rettungsfonds, Griechenlandrettung, Finanzierung von Terrororganisationen, Kindergeld für nicht in DE lebende Kinder, Krankenversicherung für Türken in der Türkei, ich habe jetzt keine Lust mehr auf diesen Schwachsinnsinn von Miguel.

                    weiterlesen
                    14
                    0
              Lore
              8 Nov 2020
              08:43
              Kommentar:

              So wie die Entwicklung ist, wird es eher linksradikal - Stalin und Pol Pot lassen grüßen

              0
              0
          Volkmar Gawehn von Pander
          6 Nov 2020
          19:35
          Kommentar:

          Ich widerspreche, in meiner Familie war das anders. Wie so viele andere, wurde z.B. mein Vater, Horst Gawehn, Jahrgang 1926, mit 16 Jahren zur Waffen SS eingezogen und dann mit knapp 18 in Frankreich durch Granatsplitter schwerst verletzt und verlor

          weiterlesen
          2
          0
    D. E.
    6 Nov 2020
    06:29
    Kommentar:

    Herr Reitschuster, Sie sehen das vollkommen falsch! Wir leben doch im besten Deutschland, wo gibt! Hat doch der Dings gesagt, der Schweinmeier. Und die Regierung muss es doch wissen, die will nur unser Bestes! Mutti liebt ihre Schäfchen, Spahn ist

    weiterlesen
    107
    4
      Smilla
      6 Nov 2020
      09:08
      Kommentar:

      Das was viele verkennen, Ex DDRle vermissen zum grossen Teil ihre DDR, auch heute noch und wieder. Da kann ich nur auffordern Hajo Maaz Buch " Gefühlsstau " zu lesen, darin finden sich alle Antworten derjenigen, die hier mitschreiben und

      weiterlesen
      18
      6
        aufrechter Ostpreuße
        6 Nov 2020
        10:05
        Kommentar:

        Smilla - Ihnen muss ich empfehlen, Antworten nicht in Büchern zu suchen zu diesem Thema, denn wer möchte sich bitte berufen sehen und qualifiziert beurteilen können, was Bürger der zweiten deutschen Republik tatsächlich vermissen ? Eine Situation wie die momentane

        weiterlesen
        12
        2
          hans-werner Hirschmann
          6 Nov 2020
          11:35
          Kommentar:

          Das Schweigen Der Lämmer,  Rainer Masusfeld

          9
          0
          Manfred Haas
          6 Nov 2020
          11:58
          Kommentar:

          Es ist wieder einmal Zeit, FRANZ KAFKA aus dem Bücherschrank zu holen und zu lesen. Die VERSTÖRUNG ist das zentrale Motiv seiner Werke.

          5
          0
          Smilla
          6 Nov 2020
          12:35
          Kommentar:

          sorry, ich verstehe ihre Kritik nicht. Ich bin Ex Ossi und die Masse in meiner Heimat vermisst die alte DDR und nun soll ich kein Buch emofehlen dürfen, in dem es um Ganzdeutschland geht? Das Buch heisst : " Gefühlsstau

          weiterlesen
          5
          1
            asisi1
            6 Nov 2020
            12:57
            Kommentar:

            Ich bin dafür , das Jeder das macht und an das glaubt was er möchte. Es ist das Zeil der Linken und Sozis dem anderen zu sagen , was er zu machen hat! Die >Masse der West Idioten hat nicht

            weiterlesen
            6
            0
        Tobi
        6 Nov 2020
        10:50
        Kommentar:

        Smilla, das sind aber gerade die Leute, die mit ihrem opportunen Leben in der DDR sehr gut gefahren sind. Ich kenne auch viele von denen hier persönlich. Die waren froh darüber, dass ihnen dieser sozialistische Staat alle Verantwortung abgenommen und

        weiterlesen
        14
        1
          Smilla
          6 Nov 2020
          12:51
          Kommentar:

          Dazu möchte ich auch gerne etwas sagen. Das stimmt nur zum Teil. Sind Sie Ossi? Ich könnte eine Menge dazu schreiben, ich bezweifle jedoch, dass man die Ossis so pauschal ald Stereotypen betiteln kann, die ja ihrer Arbeit ohne Angst

          weiterlesen
          5
          0
            katscha
            6 Nov 2020
            13:34
            Kommentar:

            Liebe Smilla, gehässig? Das kann ich gar nicht bestätigen. Und würde ich nicht pauschal zu den Ossis sagen. Ich selbst bin in der DDR sozialisiert. Ja klar, wir "mussten" zusammenhalten. Aber für mich hat es sich immer wohlwollend und auch

            weiterlesen
            9
            0
              Smilla
              6 Nov 2020
              14:46
              Kommentar:

              Ja, die dicken Freundschaften mögen lang leben,  meist haben Sie die Wende nicht überlebt. Das sehe ich an meinen Eltern. Beide auf Arbeit gemobbt, Vater studiert und durfte dann Klinken Hilfsarbeit machen, weil er Kritik übte. Die vermeintlichen Freundschaften aus

              weiterlesen
              1
              0
    Ulrich
    6 Nov 2020
    06:40
    Kommentar:

    Hallo Herr Reitschuster, ein sehr großes Dankeschön für Ihre tolle journalistische Arbeit! "Treffender" als mit ihren Kommentaren und auch mit Ihren Fragen in den BPKs, kann man die heutige Zeit kaum aufarbeiten. Das was ich seit 8 Monaten sehr schmerzhaft

    weiterlesen
    113
    0
      u.h.te.
      6 Nov 2020
      09:37
      Kommentar:

      in meinem Familien und Freundeskreis haben viele die Einstellung bis Rentner was regst dich auf kannst eh nichts machen. Mein Einwand eine schleichende Entwickelung wie anno 1933....nein das geht jetzt zu weit.....!! Der ergrünte sektor im Bekannten Kreis will noch

      weiterlesen
      23
      0
    aufrechter Ostpreuße
    6 Nov 2020
    07:16
    Kommentar:

    Vielleicht liegt es daran, dass die mahnenden Stimmen nicht laut und drastisch genug darauf hinweisen, was hier passieren wird. Woher soll diese selbstverliebte und gemästete Gesellschaft wissen, was sie an Rechten verliert, wenn sie einen Teil davon gar nicht nutzt

    weiterlesen
    105
    1
      Tobi
      6 Nov 2020
      08:34
      Kommentar:

      Dem ist eigentlich nichts hinzuzufügen. Nur eines: Ich kann jedem politisch Interessierten nur raten: Sammelt Namen, Artikel, Berichte, Tweets und andere Postings. Speichert sie irgendwo sicher ab. Wir werden einen Tages genügend Material brauchen, damit diese Leute, die heute die

      weiterlesen
      61
      0
        Heidi
        6 Nov 2020
        10:03
        Kommentar:

        Genau das, Tobi, mache ich exakt seit dem 13.03. - an diesem Tag begann ich, in einer Art Tagebuch alles aufzuschreiben, was sich um mich herum und um unser Leben herum ereignet, weil ich das Gefühl hatte, dass uns etwas

        weiterlesen
        35
        0
          Silke Bäuerle
          6 Nov 2020
          10:16
          Kommentar:

          Das habe ich auch festgestellt, insbesondere auf Facebook. Dort schieben die Coronahysteriker PAAAAANIK und schreien umher: Krankenhäuser könnten überfüllt werden, keine Intensivbetten frei, man muss beatmet werden, kann an Corona sterben oder dauerhafte Schäden davon tragen, ZU HILFE ZU HILFE

          weiterlesen
          32
          0
      S.Dörte Beker
      6 Nov 2020
      10:01
      Kommentar:

      Der friedliche Weg ist der einzige Weg zumindest für die Querdenker. Damit bereit für die Aufnahme der Masse sofern sie endlich mal aufwacht, was sie wird, wenn die persönlichen Situationen sich verschlechtern und die Angst vor dem "Killer-Virus" verschwindet. Radikalität

      weiterlesen
      14
      0
        aufrechter Ostpreuße
        6 Nov 2020
        10:47
        Kommentar:

        Die breite Masse ist die Menge derjenigen, die gerade mehr als nur bereit sind, Mitmenschen zu denunzieren und an den Pranger zu stellen.  Die wollen nicht aufgenommen, sondern aufgefangen werden, nämlich dann, wenn alles geklärt ist. Der Altersdurchschnitt sagt nichts

        weiterlesen
        9
        0
      R.Stefan
      7 Nov 2020
      13:05
      Kommentar:

      Vollkommen d'accord mit Ihnen @aufrechter Ostpreuße- derartige Gedankengänge habe ich schon bei einem früheren Beitrag (weiter oben)geäußert. Die Zeit des Lamentierens ist vorbei- nun müssen Nägel mit Köpfen gemacht werden und das geht nicht ohne  persönliche Schmerzen für den Einzelnen

      weiterlesen
      0
      0
    Thomas
    6 Nov 2020
    07:38
    Kommentar:

    Was sagt eigentlich Miguel dazu??? Werden die Hotels mit Steuergeldern entschädigt??

    27
    0
      Alois Fuchs
      6 Nov 2020
      08:06
      Kommentar:

      Auf so eine direkt Frage kann der ** nur mit dummen Gegenfragen antworten - vergessen Sie den Troll, kostet nur sinnlos Lebenszeit, sich mit dem auseinanderzustzen. Wie war das schnell nochmal? Ach ja: "Ein Narr fragt in einer Stunde mehr,

      weiterlesen
      27
      2
      Facherfahrener
      6 Nov 2020
      12:17
      Kommentar:

      Thomas, NICHT entschädigt   -  sondern BESTOCHEN !!!      Ein Mensch der kein Charakter hat,  hat immer seinen Preis. 70% vom Vorjahresverdienstes als Darlehen und ausser Haus geliefertes   Essen auch Steuerfrei??

      7
      1
    Tina
    6 Nov 2020
    07:51
    Kommentar:

    Auch ich teile Ihre Besorgnis absolut, immer mehr beängstigend!

    6
    0
    Tatjana
    6 Nov 2020
    07:52
    Kommentar:

    Sie haben recht, Herr Reitschuster! Ich bin dort geboren, wo Sie 16 Jahre verbracht haben, es ist haargenau so, wie Sie es beschreiben. Auch nach 31 Jahren in Deutschland wundert mich immer wieder die Naivität der Westler, was autoritäre Regime

    weiterlesen
    61
    1
      Peter Hähn
      6 Nov 2020
      09:09
      Kommentar:

      Ich stelle fest, in meinem Freundes-, Bekannten-, Familien- und Kundenkreis, dass den Menschen die Ideologie quer im Kopf steckt. Wer nicht links genug ist, ist rechtsaußen! Ich weiß gar nicht wie oft ich in den letzten Monaten in der Diskussion

      weiterlesen
      18
      0
      Facherfahrener
      6 Nov 2020
      12:28
      Kommentar:

      Tatjana, Ihre  Aussage kann man höchstens als Erfahrungswert durchgehen lassen, politisch mehr als frglich. Ich kenne den Osten auch. und nicht nur den Osten. Auf Titos Vermächtnis basiert die EU. Warum wurde YU. zerschlagen? Kommunismus  ./. Kapitalismus. Die einen haben

      weiterlesen
      6
      0
    Karin
    6 Nov 2020
    08:00
    Kommentar:

    In meinen Augen leben wir nur noch in einer "Demokratie light". Die Entscheidungen, die teilweise von "oben" getroffen worden sind, waren allein Entscheidungen der Kanzlerin und ob das alles legal war bezweifele ich. Warum erkennen das und auch das jetzt

    weiterlesen
    28
    1
      Manfred Haas
      6 Nov 2020
      10:19
      Kommentar:

      Nicolàs Gòmez D'avila: "Der Preis für den individuellenWohlstand ist die Verblödung". Ist da etwas d'ran??

      14
      0
        Miguel
        6 Nov 2020
        11:00
        Kommentar:

        Nein, ist es nicht,

        0
        15
          Onkel Dapte
          6 Nov 2020
          14:39
          Kommentar:

          Ersetzen Sie Verblödung durch Dekadenz. Wäre das dann treffender?

          6
          0
    Sabine Neuhäuser
    6 Nov 2020
    08:06
    Kommentar:

    Guten Morgen verehrter Herr Reitschuster,   ich teile Ihre Besorgnis voll und ganz! Was,... was bloß hat man ( Gates, Soros & Co ) den Regierenden ( weltweit, auf Landesebene, auf Kommunalebene) versprochen/geboten, dass DAS alles geschehen kann? Bzw. (was

    weiterlesen
    32
    0
    Alois Fuchs
    6 Nov 2020
    08:10
    Kommentar:

    Die Querdenker haben sicher genug Anwälte, um sich gegen diese Willkür zu wehren. Es wird spannend, wie dann die Gerichte entscheiden. Das erst wird zur Nagelprobe für die Demokratie

    33
    0
      Norbert Brausse
      6 Nov 2020
      08:31
      Kommentar:

      Herr Fuchs, ihre Hoffnung auf die Anwälte und ihr Vertrauen in die Gerichte ehrt Sie. Aber merken Sie nicht, dass der Zug sich bereits in die Richtung bewegt, wo man auch Anwälte beschuldigen kann, sich gegen die Interessen der Gesellschaft

      weiterlesen
      39
      0
        Alois Fuchs
        6 Nov 2020
        09:00
        Kommentar:

        Es heißt zwar "Vor Gericht und auf hoher See ist man in Gottes Hand", aber manche Richter haben schon bewiesen, dass sie auf Seiten des Rechts stehen (Demo-Verbote in Berlin, Beherbergungsverbote). Und jedes Urteil gegen die Totalitaristen ist ein Sieg

        weiterlesen
        20
        1
      Agnes Ster
      6 Nov 2020
      13:11
      Kommentar:

      Ein Staat, in dem die Anmelder von regierungskritischen Demonstrationen regelmäßug Scharen von Anwälten benötigen, um ein mit Schikaneauflagen erstrittenes Demonstrationsrecht wieder und wieder und wieder zu erstreiten, ein Staat, in welchem sich auch 8 Monate nach Einführung des verfassungswidrigen Ausnahmezustandes

      weiterlesen
      16
      0
    Norbert Brausse
    6 Nov 2020
    08:20
    Kommentar:

    Ich glaube nicht, Herr Reitschuster, dass Sie das Gras wachsen hören, denn alles, was Sie schreiben, klingt logisch. Und jederzeit nachprüfbar sind die Fakten, die Sie nennen. Besorgniserregend hierbei ist, wie die Medien die Wahrheit verdrehen, indem beispielsweise die Bild-Zeitung

    weiterlesen
    45
    0
      Onkel Dapte
      6 Nov 2020
      14:41
      Kommentar:

      Ich finde, das Gras wächst ohrenbetäubend.

      8
      0
        TS
        7 Nov 2020
        01:25
        Kommentar:

        Die Betäubung muß stark sein, anders läßt es sich nicht erklären wie sediert der Großteil der Bevölkerung das weitgehend unreflektiert geschehen lässt. Brot & Spiele hatten schon zu Zeiten spätrömischer Dekadenz bewährt.

        weiterlesen
        0
        0
    Hansgeorg Voigt
    6 Nov 2020
    08:20
    Kommentar:

    Hallo Herr Reitschuster, es sind die kleinen Nadelstiche, die die Demokratie unterminieren. Und es sind die alten Kader und Opportunisten, die immer wieder aus Überzeugung oder im vorauseilenden Gehorsam dafür sorgen, dass Demokratie unterminiert wird. "Brainwashing" ist das, was derzeit

    weiterlesen
    40
    0
      H. Hoffmeister
      6 Nov 2020
      09:02
      Kommentar:

      Wir waren bereits Fossilien, als wir noch jünger waren. Letztlich ist es die wohlstandsverwahrloste Generation der Boomer, die uns in die grünsozialistische Unfreiheit führt. Die FFF-Hüpfer amen nur nach, was vorgelebt wird.

      6
      0
    Silke Bäuerle
    6 Nov 2020
    08:21
    Kommentar:

    Ach Herr Reitschuster, das ist ja schon fast süß wie sie immer noch nur den "bescheidenen Verdacht" äußern, Deutschland würde von einer Demokratie in ein autoritäres System abdriften. Das hat was von der Szene aus "Erik der Wikinger" wo Atlantis

    weiterlesen
    49
    1
    Eugen Richter
    6 Nov 2020
    08:36
    Kommentar:

    Es ist dich so. Abends mit noch Demokratie ins Bett und Morgens mit Totalitarismus aufgestanden. Gier frisst Hirn. Die meisten Investoren feiern Bidens Sieg bzw. Vorsprung und schon steigen die ETFs für chinesische Werte. Es gibt vom Geldadel nur wenig

    weiterlesen
    21
    0
    Diana
    6 Nov 2020
    08:46
    Kommentar:

    Sie sehen das m. E. absolut klar Herr Reitschuster. Das Herzstück einer intakten Demokratie ist der öffentliche und parlamentarische Diskurs. Warum also gibt es Querdenker, Corona-Rebellen u. ä.? Meiner Meinung nach aus demselben Grund, warum es die AfD gibt: Diskursverweigerung

    weiterlesen
    8
    0
    Reinhard Berndt
    6 Nov 2020
    08:50
    Kommentar:

    Guten Morgen Herr Reitschuster, ich bedanke mich für Ihre Analyse. Mein "Erweckungserlebnis" hatte ich Anfang der 90er Jahre. Es war der Seufzer eines mit mir befreundeten Extremismusforschers: "Mit der Unwissenheit der Bevölkerung macht man doch Politik!" "Rechtsradikal bedeutet seit 1974

    weiterlesen
    3
    0
    David
    6 Nov 2020
    08:58
    Kommentar:

    Es ist, als vermuteten die meisten, der Faschismus komme und sage: "Ich bin der Faschismus, unterwerft euch". Als wären sie mal einem Mörder begegnet, mit dunklen Haaren, blauen Augen und Ohrringen. Nun läuft wieder einer rum und ermordet seine Mitmenschen,

    weiterlesen
    21
    0
      Silke Bäuerle
      6 Nov 2020
      09:03
      Kommentar:

      Es ist als ob man ihnen beigebracht hätte, sich vor Bären zu fürchten und ihnen täglich Braunbären zeigt die Menschen zerfleischen. Sehen sie aber mal einen Eisbär gehen sie munter auf ihn zu und wollen ihn streicheln weil er ja

      weiterlesen
      20
      0
    Manfred Kleinitz
    6 Nov 2020
    09:02
    Kommentar:

    Das sind nicht Vorboten eines beginnenden Totalitarismus...unser Vaterland befindet sich in einem Umgestaltungsrozess. Die größte Oppositionspartei im Bundestag wurde quasi medial beerdigt...man hört nichts...Die SED in Verkleidung hat wohl trotz eindeutigem Parteiprogramm kein Verbotsverfahren zu fürchten. Stalinisten und Kommunisten führen

    weiterlesen
    31
    1
      Sabine Neuhäuser
      6 Nov 2020
      09:28
      Kommentar:

      Sehr geehrter Herr Kleinitz, ich gebe Ihnen recht, der"Michel" pennt! Aber, kann er was dafür? Die Mainstreammedien stellen ihn doch mit "Pillen" ruhig! Ich frage mich was passiert, wenn deren Wirkung eines Tags nachlässt? Bleibt es dann bei friedlichen Demonstrationen?

      weiterlesen
      8
      0
        Miguel
        6 Nov 2020
        11:07
        Kommentar:

        Demokratie beruht darauf, dass man mit unterschiedlichen Meinungen leben kann. Ich beleidige hier niemanden. Ich habe einfach eine andere <Meinung als Sie. Warum können Sie das nicht respektieren??

        2
        9
          Agnes Ster
          6 Nov 2020
          18:20
          Kommentar:

          Sie beleidigen hier ohne Unterlass meinen Verstand und den der anderen Leser ebenfalls.  Ich kenne diese Webseiten. "Polemik, Unsachlichkeit, nichts interessantes." Dann sollten Sie sich endlich verziehen. Anstatt hier unablässig denkende Menschen zu provozieren.

          2
          0
        Onkel Dapte
        6 Nov 2020
        14:48
        Kommentar:

        Wie komme ich dazu, den "Michel" freizusprechen? Was glauben Sie denn, wie er reagiert auf vorsichtige Versuche, ihm Dinge zu vermitteln, die Kleberklaus anders darstellt? Und wer hat Internet und informiert sich dennoch nicht? Richtig, der Michel. Ich habe drei

        weiterlesen
        4
        0
          Miguel
          6 Nov 2020
          14:58
          Kommentar:

          Ich kenne diese Webseiten. Polemik, Unsachlichkeit, nichts interessantes.

          0
          8
            Onkel Dapte
            6 Nov 2020
            18:45
            Kommentar:

            Mit Verlaub, Sie sind ein...... "Polemik, Unsachlichkeit, nichts interessantes." Das sagen Sie über Reitschuster? Was wollen Sie dann hier? Holen Sie sich auf Ihren Sermon einen runter?      Oh, jetzt sind die Gäule mit mir durchgegangen. Ich bitte um

            weiterlesen
            5
            0
              Silke Bäuerle
              6 Nov 2020
              18:50
              Kommentar:

              Dont feed the Troll! Miguel ist nur ein von Mutti bezahlter Staatspropagandist. Nicht ernst nehmen, nicht über seine Lügen ausflippen. Erkennen und ignorieren, auch wenn's schwer fällt.

              5
              0
    Smilla
    6 Nov 2020
    09:11
    Kommentar:

    Lest das Buch " Gefühlsstau " von H.J. Maaz. Ein Psychogramm erklärt Euch, warum es so viele Schlafschafe gibt.

    6
    1
    Hildegard Hardt
    6 Nov 2020
    09:12
    Kommentar:

    Unser Land hat sich in erschreckend kurzer Zeit in eine Demokratur verwandelt, etwas, das ich mir niemals hätte vorstellen können. Manifestiert wird dieser Zustand durch die geplante Änderung des Infektionsschutzgesetzes (§ 28a), die aufgrund des Willens zum Machterhalt Realität werden

    weiterlesen
    24
    0
    August Klose
    6 Nov 2020
    09:31
    Kommentar:

    Bald kommen die ersten WEohnungskündigungen für Coronaleugner!

    14
    0
      Heidi
      6 Nov 2020
      10:10
      Kommentar:

      Kann ich mir durchaus vorstellen. So, wie es ja bereits Kontokündigungen für Anwälte und Mediziner gab, bei denen man Solidaritätsbekundungen in Form von finanzieller Unterstützung wahrnahm. Inzwischen muss jeder, der sich der "Widerstandsbewegung" offen zugehörig bekennt, fürchten, in irgendeiner Weise

      weiterlesen
      21
      0
    Rainer Gläsel
    6 Nov 2020
    09:35
    Kommentar:

    Mit unserer Demokratie, die eigentlich noch nie so richtig demokratisch war, denn im Grundgesetz sind ja explizit mehr demokratische Entscheidungsmöglichkeiten außer Wahlen vorgesehen, geht es steil bergab, seit die Linken unsere Sprache missbrauchen. Mit der Einführung von Leugnern, für alle,

    weiterlesen
    19
    0
      Miguel
      6 Nov 2020
      09:44
      Kommentar:

      Es ist ja vielleicht ganz theoretisch denkbar, dass möglicherweise ein nicht kleiner Teil der Deutschen ganz zufrieden ist mit der politischen Lage, oder vielleicht auch die bestehenden Alternativen nicht für besser hält. Ich kenne nicht viele Leute, die sich eine

      weiterlesen
      2
      27
        Silke Bäuerle
        6 Nov 2020
        10:22
        Kommentar:

        Ich glaube eher, dass unsere Politiker der Altparteien und die Journaillen die Menschen so sehr gehirngewaschen haben, dass diese wirklich glauben, jede Hölle die uns die Altparteien bringen wäre immer noch weniger schlimm als was uns mit den "Nazis" der

        weiterlesen
        10
        0
          Miguel
          6 Nov 2020
          10:29
          Kommentar:

          Inerrant Ansicht. Ich für meinen Teil verachte meine Mitbürger nicht so.

          1
          10
            Miguel
            6 Nov 2020
            10:30
            Kommentar:

            Tippfehler: interessante Ansicht.

            0
            9
            Silke Bäuerle
            6 Nov 2020
            10:38
            Kommentar:

            Durch Corona habe ich den letzten Rest Achtung vor meinen Mitmenschen verloren. Für mich ist jeder ein dummes, böses Arschloch, bis er mir das Gegenteil bewiesen hat.

            11
            0
              Miguel
              6 Nov 2020
              10:41
              Kommentar:

              Erstaunlich. Wie gehen Sie mit einer solchen Haltung durchs Leben??

              0
              8
                Silke Bäuerle
                6 Nov 2020
                10:54
                Kommentar:

                Nun, diese Haltung habe ich ja noch nicht lange, aber bisher geht es mir damit sehr gut. Statt den Leuten gute Absichten zu unterstellen und dann herb enttäuscht zu werden, habe ich durch meine neue Haltung einen effektiven Schutzschild weil

                weiterlesen
                11
                1
    Be Bi
    6 Nov 2020
    09:40
    Kommentar:

    Es ist unerträglich Tag für Tag zu realisieren, dass der normale Menschenverstand den meisten Menschen wohl abhanden gekommen ist. Die Corona- Diktatur übertüncht die eigentlich wichtigen Themen.  Ich fühle mich wie in meiner alten Heimat: DDR. Noch können wir zwar

    weiterlesen
    7
    1
    Oliver König
    6 Nov 2020
    09:48
    Kommentar:

    Ein Oberbürgermeister mit SED-Vergangenheit? Eigentlich ein Skandal, doch dieser wird in diesem Land bekanntlich von höchsten Regierungsmitgliedern vorgelebt. So konnte ich bei "Silberjunge" Thorsten Schulte gerade erfahren, dass unsere Mutti einst von Stasi Mann Wolfgang Schnur entdeckt wurde  https://youtu.be/rhVAM6bqLHM  Das

    weiterlesen
    19
    1
      Miguel
      6 Nov 2020
      09:55
      Kommentar:

      Wohin soll es denn gehen??

      0
      15
      Onkel Dapte
      6 Nov 2020
      15:03
      Kommentar:

      Herr König, wenn Sie warten, bis die Massenflucht beginnt, ist es zu spät. Und Mobilität wird in Zukunft immer mehr genehmigungspflichtig. Deshalb kann der Staat ja auch alle Autos ab Bj. 2021 per Funk stillegen. Eine Unterkunft werden Sie auch

      weiterlesen
      4
      0
    Bernd Schmidt
    6 Nov 2020
    09:57
    Kommentar:

    Mindestens seit 2013 beobachte ich die Entwicklung in der Bundesrepublik mit großer Sorge. Die Gleichausrichtung von Politik und der reichweitenstärksten Medien hat erschreckende Ausmaße angenommen. Da muß gegengesteuert werden. Leider bewegen wir uns im Gegenteil in Richtung immer stärkerer diktatorischer

    weiterlesen
    8
    0
    katscha
    6 Nov 2020
    10:00
    Kommentar:

    Mit Demokratie hat das nichts mehr zu tun. Meine inneren Sirenen leuchten schon seit April, nur rein abgeleitet aus den gesellschaftlichen Tendenzen, die seitdem die BRD durchziehen. Ich habe auch immernoch gehofft, dass gerade die Ossis, es einfach anders machen

    weiterlesen
    18
    0
    Hannes
    6 Nov 2020
    10:02
    Kommentar:

    "Noch leben wir einer Demokratie." Woher nehmen Sie diese Erkenntnis, Herr Reitschuster?                                                                        Auf dem Papier haben wir eh nur eine parlamentarische Demokratie, also eine Demokratie "Version light" (Scheindemokratie). Selbst die ist faktisch tot.                                                                                                                                                   Abgeordnete, die ihren Job von den Parteien

    weiterlesen
    16
    0
      Miguel
      6 Nov 2020
      10:28
      Kommentar:

      Wir leben in einer guten, rechtsstaatlich gesicherten Demokratie.

      1
      29
        Ete
        6 Nov 2020
        11:09
        Kommentar:

        AUFWACHEN !

        8
        1
        SN
        6 Nov 2020
        12:21
        Kommentar:

        Lieber Miguel, ich beneide Sie so sehr um Ihre  kindliche Naivität. Wenn ich doch dorthin noch einmal zurückkehren könnte.... Behalten sie sich das bei....  es lebt sich auf jeden Fall viel entspannter

        10
        0
          Miguel
          6 Nov 2020
          12:26
          Kommentar:

          Warum zweifeln Sie denn daran, dass wir in einer <demokratie leben???

          1
          7
            Silke Bäuerle
            6 Nov 2020
            13:09
            Kommentar:

            Wir haben noch nie einer Demokratie gelebt sondern immer nur in einer Wahldiktatur. Alle vier Jahre machen wir zwei Kreuzchen und wählen Politiker, die uns dann diktieren, wie wir zu leben haben. Ob das unserem Willen entspricht interessiert sie nicht.

            weiterlesen
            2
            1
              Ulli
              6 Nov 2020
              18:38
              Kommentar:

              Es steht Ihnen frei selbst in die Politik zu gehen, statt immer nur zu jammern und zu meckern. Machen Sie es doch besser. Hier steht dieser Weg jedem deutschen Staatsbürger offen. Im Stadtrat können Sie Ihre Meinung sagen und Ihre

              weiterlesen
              0
              0
      Peter Tanner
      6 Nov 2020
      10:53
      Kommentar:

      Alles eine Definitionsfrage. Der Herr Erdogan ist auch der Meinung in einer guten, rechtsstaatlich gesicherten Demokratie zu leben. Das mag dort so sein, oder auch nicht. Was wir hier in Deutschland noch nie hatten, ist eine echte Demokratie. Das ist

      weiterlesen
      4
      0
        Miguel
        6 Nov 2020
        10:58
        Kommentar:

        1) eine repräsentative Demokratie IST die richtige Demokratie. Man sollte das nicht verleumden. 2) Lobbyismus<. Gehört zur Demokratie dazu. Jeder hat das Recht, sich für seine Angelegenheiten einzubringen,

        0
        7
          Peter Tanner
          6 Nov 2020
          13:18
          Kommentar:

          Miguel, Ihr Demokratieverständnis teile ich nicht. Ich verleumde auch gar nichts. Und was "richtige" Demokratie ist oder nicht ist maße ich mir nicht an zu definieren - das alleine wäre ja schon totalitäres Denken. Lobbyismus (Korruption) ist kein nicht Teil

          weiterlesen
          Miguel, Ihr Demokratieverständnis teile ich nicht. Ich verleumde auch gar nichts. Und was "richtige" Demokratie ist oder nicht ist maße ich mir nicht an zu definieren - das alleine wäre ja schon totalitäres Denken. Lobbyismus (Korruption) ist kein nicht Teil meines Demokratieverständnisses. Die Menschen die Lobbyismus betreiben haben natürlich das Recht sich an der Meinungsbildung zu beteiligen. So wie die anderen Menschen auch, z.B. an der Wahlurne und auf Demonstrationen.

          3
          0
            Onkel Dapte
            6 Nov 2020
            15:08
            Kommentar:

            Die richtige Miguel-Demokratie kann man auch in Venezuela, auf Kuba oder in Nordkorea beobachten. Alles Demokratien mit Parlamenten, die vom Wähler gewählt worden sind. Oder bleiben wir in Europa. Was gibt es da demokratischeres als die EU-Kommission? Und UvdL wurde

            weiterlesen
            7
            0
    Lavinia
    6 Nov 2020
    10:04
    Kommentar:

    Wenn es dem Staat möglich ist, eine regierungskritische Demo zu verhindern, indem er den Demonstranten die Anreise erschwert bis unmöglich macht, dann sind das in meinen Augen keine Methoden WIE in einem autoritären Regime, sondern das IST ein autoritäres Regime.

    weiterlesen
    30
    1
    Miguel
    6 Nov 2020
    10:09
    Kommentar:

    Allen, die hier von „Ermächtigungsgesetz“ oder von Diktatur reden, sei anempfohlen, auf die Webseite des Bundestags zu gehen und sich dort die Debatte anzusehen. Die ist nämlich richtig gut, durchaus kontrovers. Seht mal hin - das ist eine gute demokratische

    weiterlesen
    1
    24
      Peter Tanner
      6 Nov 2020
      13:19
      Kommentar:

      Darf ich fragen wie alt Sie sind?

      3
      0
        Miguel
        6 Nov 2020
        14:41
        Kommentar:

        51. warum fragen Sie?

        1
        0
        Agnes Ster
        6 Nov 2020
        18:24
        Kommentar:

        Vermutlich 31/2 oder mindestens 105

        2
        1
        Silke Bäuerle
        6 Nov 2020
        18:32
        Kommentar:

        Sein Alter ist irrelevant. Er ist ein von Mutti bezahlter Staatspropagandatroll.

        3
        1
    Die Unbeugsame
    6 Nov 2020
    10:11
    Kommentar:

    Ich bin im Kommunismus aufgewachsen.  Man entwickelt dadurch gewisse "Sensibilität" für diktatorische Tendenzen. Nun lebe ich seit 30 Jahren in Deutschland.  Bereits Mitte der 90er habe ich meinen Mitmenschen gesagt, daß die ganze Gesellschaft hier in Richtung Sozialismus unterwandert wird. 

    weiterlesen
    20
    1
      Facherfahrener
      6 Nov 2020
      12:35
      Kommentar:

      Sie wissen nicht, was Sozialismus ist.

      2
      0
    분석
    6 Nov 2020
    10:19
    Kommentar:

    Sie sehen das völlig zutreffend, Herr Reitschuster. Als mein Vater und mein Onkel bei den Bürgerprotestmärschen vor 31 Jahren mitdemonstriert haben, war ich zwar noch zu klein, um selbst daran teilzunehmen, aber als Jugendlicher habe ich die DDR noch bewusst

    weiterlesen
    • Gewalt der Polizei gegen Bürger, die - wortwörtlich - den Mund unbeschränkt aufmachen wollen;
    • Verhaftungen nach willkürlich definierbaren Tatbeständen, ohne die rechtliche Option, sich juristisch dagegen zu wehren;
    • Androhung von Konsequenzen für Opfer, die über Folgen der Maßnahmen offensprechen;
    • Richter, die sich aus politischen Gründen weigern, das deutsche Recht anzuwenden, oder die Ermächtigungsfestlegungen als das neue "Recht" akzeptieren;
    • wirtschaftliche und soziale Existenzvernichtung (keine neue Taktik - die Stasi praktizierte dies auch bereits);
    • politisch motivierte Kündigungen, Boykotte von Selbstständigen;
    • Berufsverbote und Androhungen davon (Ärzten wird gedrohnt, ihre Approbation zu verlieren, Juristen ihre Lizenz);
    • Hausdurchsuchungen und willkürliche Beschlagnahmung von Eigentum unter beliebigen Begründungen; (im Falle der Ärzte und Juristen wird dabei auch das Arzt- bzw. das Anwaltsgeheimnis verletzt);
    • Beschränkung der Bewegungsfreiheit (der Staat bestimmt, wo ein Mensch hingehen darf, ob er sich dort aufhalten darf oder ob er weggehen muss);
    • das Unsichtbarmachen von Kritik und Opposition: in den letzten Wochen gab es ein massives Vorgehen gehen alle Alternativen Medien auf den großen Portalen; das NetzDG des damaligen Justizminsiters Maas hat es möglich gemacht, dass die (amerikanischen) Plattformen, die längst zu Monopolisten geworden sind, beliebig zensieren können (Erinnert sich noch jemand an die ursprüngliche Begründung? Der juristisch undefinierte Terminus Technicus "Hate-Speech"; Youtube hat nun das "Leugnen von Informationen zu Corona, die nicht der WHO-Position entsprechen", hinzugefügt; aber es spielt schon gar keine Rolle mehr, denn die WHO wandelt ihre Positionen selbst.) Noch sind Alternative auf ihrer eigenen Webseite (mit gedrosseltem Traffic) gestattet, doch ein Gesetz dagegen ist bereits in Vorbereitung.
    • die Drohung der Wegnahme der Kinder bei Widerstand gegen Verordnungen: gab es bereits zu DDR-Zeiten ("assozialen Personen" und "renitenten Systemkritikern" wurden die Kinder weggenommen und in Heime gesteckt, die meist der pure Horror waren); die Begründung heute ist eine andere, eine angezweifelte Impfunfähigkeitsbescheinigung oder die beabsichtigte Herausnahme aus der Schule;
    • Spitzel- und Denunziantentum: Lachen Sie nicht - zu DDR-Zeiten kamen die Blockwarte teils mit Schreibblock und Kugelschreiber an die Wohnungstür, um Infos über die Nachbarn zu erfragen. Diese Amateurhaftigkeit haben wir hinter uns gelassen - die Anzeige einer gehassten Person erfolgt schnell und unproblematisch über das Internet. Man kann sich die Frage stellen, ob Anonymität (man muss nicht einmal mehr sein Gesicht zeigen) und erleichtertes Denunziationsverfahren nicht dazu beitragen, dieses Verhalten zu fördern.
    • das Regieren per Ermächtigungsverordnungen: das haben wir uns vom Erfolgsmodell Weimarer Republik abgeschaut; über die DDR müssen wir nicht reden;
    • die mediale Verdammung von Abweichlern: So kontraintuitiv das klingen mag - es ist noch Zeichen eines letzten Freiraumes. Ein wahrhaft totalitäres System macht Kritik einfach unsichtbar. Da sind wir noch nicht, aber Abweichler werden bis zum (sozialen) Tod gehetzt, ihre Partner, Verwandten und Bekannten zur Distanzierung gedrängt. "Wie kann es sein, dass Wendlers (nie gehört) Frau sich noch nicht von ihm getrennt hat?" - Mir will kein Wort einfallen, das beleidigend genug für diese Art Journalismus ist.
    Diese Liste ließe sich ergänzen, täglich kommt etwas neues hinzu. All diese Maßnahmen dienen vorgeblich dem Gesundheitsschutz. - An manchen Punkten sind wir bereits viel weiter, als die DDR es jemals war ... Ich habe neben meiner Familie noch ein paar Freunde und Bekannte in Deutschland. Der Bruch, die Unfähigkeit der Kommunikation zieht sich durch alle zwischenmenschlichen Beziehungen. Ich stelle fest, dass ein Hinterfragen der eigenen Ansicht etwas sehr seltenes zu sein scheint. Eine Einmal gefundene Überzeugung wird beibehalten, auch wenn sich affenbrotbaumgroße Löcher in der Argumentation auftun. Es wird dann nach der einen Studie gesucht, die diese Ansicht belegt - alle widersprechenden Ansichten werden als Verschwörungstheorie abgetan und sich nicht einmal damit auseinandergesetzt,s elbst wenn sie von der WHO selbst kommen. Ich erinnere mich, dass Sie einmal einer der meisterwähntesten  Journalisten Deutschlands waren, als Sie kritische Berichte über Russland schrieben. Kritiker der deutschen russlandfeindlichen Politik wurden mit ihren Artikeln in der Regierungspressekonferenz abgewatscht. - Es entbehrt nicht einer gewissen Ironie, dass ihr regelmäßiges Erscheinen dort Herrn Seibert und seiner Truppe augenscheinlich ziemlich zu schaffen macht. Passen Sie auf sich auf. Wir sind noch nicht am Höhepunkt der staatlichen Gewalt gegen Unbotmäßige und Freigeister angelangt.

    24
    0
    Frauke
    6 Nov 2020
    10:29
    Kommentar:

    Es ist unglaublich, was sich UNSER Staat mittlerweile herausnimmt. Aber noch unglaublicher finde ich, dass so viele Menschen immer noch glauben, dass die Regierung alles richtig macht. Der entgegengebrachte Hass Einzelner, sobald man Kritik gegen Maßnahmen äußert, ist fühlbar!

    weiterlesen
    15
    1
      Facherfahrener
      6 Nov 2020
      12:43
      Kommentar:

      Frauke, sind Sie so ein-e Realitätsverweigerer - in ?   Es ist NICHT IHR STAAT! Sie dürfen nur hier leben, und sich von eigenen Volksverrätern ausbeuten lassen. Mit der bedingungslosen Kapitulation haben die Deutschen das Recht als Volk,Staat - wie Obama

      weiterlesen
      2
      0
        Miguel
        6 Nov 2020
        16:50
        Kommentar:

        Das hat Obama nicht (!) gesagt - das ist frei erfunden! Deutschlnd ist ein souveräner Staat. Die Alliierten haben hier nix zu sagen.

        0
        3
          Silke Bäuerle
          6 Nov 2020
          17:08
          Kommentar:

          LOL das ist ja langsam richtig lustig, wie du Staatspropagandatroll immer dreister lügst. Schäuble selbst sagte, dass Deutschland seit 1945 KEIN souveräner Staat ist. https://www.welt.de/politik/article13757549/Die-oeffentliche-und-die-verborgene-Seite-der-Krise.html    

          weiterlesen
          5
          1
            Miguel
            6 Nov 2020
            17:12
            Kommentar:

            Ach ja, das berühmte Schäuble Zitat. Wenn man sich die gesamte Rede ansieht, kann man erkennen, dass Schäuble es anders meint als diese Reichsbürgertheoretiker.

            1
            4
    Norbert Brausse
    6 Nov 2020
    10:35
    Kommentar:

    Herr Fuchs, der Entwicklungsprozess bestimmt, wie unsere Demokratie In Zukunft aussieht und da sind wir meiner Meinung nach auf keinem guten Weg. Um es mit einfachen Worten zu sagen, es mag sie trösten, dass es heute noch den einen oder

    weiterlesen
    12
    0
    Bettina
    6 Nov 2020
    10:48
    Kommentar:

    bleibt es trotz SED-Vorgabe "Messeparkpätze" bei morgen, Sa., 13 Uhr Augustusplatz/Leipzig ???? Finde im Netz keine Information. Danke für Rückmeldung.

    8
    1
      Agnes Ster
      6 Nov 2020
      13:40
      Kommentar:

      Das hängt davon ab, wie das Gericht/die Gerichte entscheiden werden. Ob überhaupt Busse fahren dürfen, ebenfalls. Sie brechen die Verfassung immer ungenierter. Die Gerichte ebenfalls. Meine Fahrkarte ist inzwischen angekommen, heute vormittag, eine gerichtliche Entscheidung ist wohl noch nicht gefallen.

      weiterlesen
      3
      1
    Gonzo
    6 Nov 2020
    10:48
    Kommentar:

    Sind wir mittlerweile schon so weit, dass Politiker bestimmen, wer welche Personen man beherbergen darf? Sind wir mittlerweile schon so weit, dass sich Hotelbesitzer zum Büttel der Regierung machen lassen? Wie haben sie geschrien nach einem Gleichstellungsgesetz! Und? WER wird

    weiterlesen
    12
    0
    Ete
    6 Nov 2020
    11:06
    Kommentar:

    Die alten DDR Schergen der SED wissen eben wie man unliebsame Meinungen unterdrückt. Das diese Verbrecher heute wieder an vielen Orten an den Machthebeln sitzen ist der eigentliche Skandal.

    10
    0
      Gonzo
      6 Nov 2020
      11:31
      Kommentar:

      Treffer!!! Bestes Beispiel: Frau Borchardt, Ex-SED Funktionärin, jetzt beim VG Meckelnburg-Vorpommern. Mit solchen Figuren läßt sich natürlich (gerade in solch einer Position) doch einiges "Bewerkstelligen"..... Man baut sich jetzt eine neue DDR auf, bestimmt Übernachtungsverbote bez. Hotels sind da sicher

      weiterlesen
      7
      0
    Erdmaennchen
    6 Nov 2020
    11:25
    Kommentar:

    Aus Sachsen kamen schon zu DDR-Zeiten die strammsten Kommunisten. Die feiern zur Zeit ihre fröhliche Auferstehung. Fairerweise muss ich allerdings bemerken, dass diese nur durch die Schlafschafe  und  Förderer aus dem Westen möglich ist.

    13
    1
      Agnes Ster
      6 Nov 2020
      12:42
      Kommentar:

      DER TERROR FINDET BUNDESWEIT STATT  unter Beteiligung aller Parteien - wer das Problem nur bei strammen Kommunisten sieht, ist m. E. ideologisch verblendet - oder sind Söder, Drosten, Wieler, Laschet auch stramme Kommunisten? Die totalitären Faschisten befinden sich in ALLEN

      weiterlesen
      9
      1
        Erdmaennchen
        6 Nov 2020
        17:13
        Kommentar:

        Bitte meinen Kommentar richtig lesen, bevor man jemand ideologische Verblendung unterstellt.So eine Äußerung zeigt mir, dass manche Menschen genau so handeln, wie jene die man selbst kritisiert.

        1
        0
    Jens Happel
    6 Nov 2020
    11:35
    Kommentar:

    Danke, und weitermachen! Ich habe das Gefühl ganz langsam ändert sich was.  

    6
    0
      Agnes Ster
      6 Nov 2020
      12:44
      Kommentar:

      Dieses Gefühl habe ich nicht. Was ändert sich denn Ihrer Meinung nach??

      4
      1
    macrotrader
    6 Nov 2020
    11:51
    Kommentar:

    Man hat einfach Angst vor den berühmten Worten, die auch vor dem Fall der Mauer durch die Lande schallten: Wir sind das Volk !

    6
    1
      Miguel
      6 Nov 2020
      11:57
      Kommentar:

      Nö. In Deutschland finden ja demokratische Wahlen statt. Warum sollte man da Angst vor dem Volk haben??

      1
      12
        Silke Bäuerle
        6 Nov 2020
        13:07
        Kommentar:

        Weil die Politiker nicht tun, was der Wille des Volkes ist.

        3
        0
          Miguel
          6 Nov 2020
          13:10
          Kommentar:

          Woher wissen Sie, was der Wille des Volkes ist?

          1
          5
            Silke Bäuerle
            6 Nov 2020
            13:22
            Kommentar:

            zb aus dem Sprachrohr des Volkes namens Facebook. Niemand will den Unterhalt für ein Kind zahlen, das nicht sein selbst gezeugtes ist, warum also sollte ein Volk willens sein, den Unterhalt von Menschen zu bezahlen, die illegal in sein Land

            weiterlesen
            2
            0
              Miguel
              6 Nov 2020
              14:42
              Kommentar:

              Facebook ist in kleinster Weise repräsentativ. Wahlen sind repräsentativ.

              0
              6
                Silke Bäuerle
                6 Nov 2020
                14:49
                Kommentar:

                Und vor den Wahlen geben Politiker Versprechen, die sie nach den Wahlen nicht Halten. Mutti: "Man kann sich nicht darauf verlassen, dass das, was vor den Wahlen gesagt wird, auch wirklich nach den Wahlen gilt." ---   "Mit mir wird es

                weiterlesen
                5
                0
    Chrissie
    6 Nov 2020
    12:01
    Kommentar:

    Danke Herr Reitschuster. Es ist unfassbar. Auch dass es in den Medien nicht mal auffällt, oder totgeschwiegen wird.

    6
    0
    Gonzo
    6 Nov 2020
    12:23
    Kommentar:

    Nicht vergessen: Heute soll das neue Merkel-Ermächtigungsgesetz erörtert werde. Darin enthalten: Bewirtungs- und Übernachtungsbeschränkungen!

    6
    0
    Agnes Ster
    6 Nov 2020
    12:28
    Kommentar:

    Angesichts dessen, was in diesem Land inzwischen los ist, der Abschaffung fast aller Grundrechte, der Polizeigewalt gegen Demonstranten, des offenen Rechtsbruchs in Sachen Demonstrationen, (ohne eine Heerschar von Anwälten geht in diesem Terrorstaat nichts mehr in Sachen Demonstration), des Einsperrens

    weiterlesen
    10
    1
      Gonzo
      6 Nov 2020
      12:34
      Kommentar:

      Es geht aber noch ein bischen heftiger. Auszug des neuen Merkel-Ermächtigungsgesetzes: ......und der Unverletzlichkeit der Wohnung (Artikel 13 Absatz 1 des Grundgesetzes) eingeschränkt..... Besser nachzulesen unter https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/aenderungen-im-infektionsschutzgesetz-entwurf-der-neue-%c2%a7-28a-und-die-einschraenkung-der-grundrechte-a3373155.html

      5
      0
      Facherfahrener
      6 Nov 2020
      12:55
      Kommentar:

      Die parlamentarische Demokratie wird noch gebraucht, wie 1932, um Frau Merkel die absolute Gewalt zu übergeben.

      8
      0
      Kanheißner
      6 Nov 2020
      18:12
      Kommentar:

      Ich, glaube Frau Ster, Sie leiden unter immensen Realitätsverlust. So einen Unsinn, wie Sie Ihn hier schreiben, deutet wirklich auf eine verzerrte Wahrnehmung hin. Ich bin gebürtige DDR Bürgerin und Sie können mir glauben, da gab es Polizeigewalt, aber doch

      weiterlesen
      2
      3